0:4-Klatsche in Fürth

40 Minuten hielt der FSV gut mit, erspielte sich zwei Großchancen (Benyamina kläglich, Gledson knapp vorbei), dann brachen die Bornheimer ein, verloren 0:4 gegen die Spvgg. Greuther Fürth – und Gledson (53.), der für sein rustikales Einsteigen die Rote Karte sah.

Geschäftsführer Uwe Stöver war sauer. Hier einige Zitate von ihm:

„Eigentlich erübrigt es sich, nach dem 0:4 und dem Eindruck der zweiten Halbzeit über die ersten 40 Minuten zu sprechen.“

„Benyamina musste ihn aus fünf Meter machen, Gledson haut solche Kopfbälle frei aus fünf Metern im Training immer rein.“

„Kann mich nicht erinnern, dass Torwart Grün in der zweiten Halbzeit mal den Ball in der Hand hatte. Das war desolat in der zweiten Halbzeit. Da muss man trotz Unterzahl mehr Gegenwehr erwarten.“

„Wir müssen mit dieser Mannschaft in fünf Tagen wieder wettbewerbsfähig sein. Sicherlich keine einfache Situation. Da ist Psychologie gefragt, um die Mannschaft für das Spiel gegen Paderborn wieder auf Kurs zu bringen.“

Frage: Gibt die Mannschaft noch alles für den Trainer?
„Wenn man die erste Halbzeit sieht, war die Mannschaft hochmotiviert.“
„Wir tun alle gut daran, das Spiel jetzt erst mal sacken zu lassen.“

144 Kommentare für “0:4-Klatsche in Fürth”

  1. Hellas sagt:

    In dieser Verfassung reicht´s noch nicht mal mehr für Liga 3.
    Sorry, das ist zuwenig.

  2. MKK sagt:

    Und tschüss 2. Liga! So haben wir da nichts zu suchen.

    Aber ich warte jetzt schon auf die „Fürth ist eh eine Übermannschaft“ und „bis zur roten Karten haben wir ganz ordentlich gespielt“ Kommentare im Forum.

  3. BlacknBlue sagt:

    Was mich vor allem ärgert, dass die Spieler überhaupt nicht zu kapieren scheinen, dass sie endlich auf „Abstiegskampf“ umschalten müssen, da fehlt übergreifend die Konzentration, die Führungspieler führen nicht sondern bauen übelste Schnitzer, nach einem Rückstand ergibt man sich total kampflos, man erkennt kein gegenseitiges Anfeuern oder Aufbäumen- nichts!

    Nein, so wird man die 2. Liga dieses Jahr nicht halten können. Ich glaube auch langsam, der bitterste unserer vielen Abgänge in den letzten drei Jahren war der von Bernd Reisig, ich glaube der würde sich diesen seelenlosen Scheiß nicht länger bieten lassen, weder von der Mannschaft, noch vom Trainer.

  4. schlappeseppel sagt:

    Pressekonferenz:
    Boysen:
    “In der ersten Halbzeit waren wir ebenbürtig. Durch ein Tor aus dem Nichts, kam meine Mannschaft aus dem tritt. In der zweiten Halbzeit konnten wir unser Konzept nicht mehr durchziehen. Die Mannschaft muss sich da auch mal hinterfragen, wie sie sich der einen oder anderen Situation verhält.
    Ich kenne die Mechanismen des Marktes. Wenn du gewinnst, lieben sie dich. Wenn du verlierst, ist der Trainer schuld. Bei einer so langen Serie ohne Sieg, kommen natürlich Zweifel auf. Ich muss mich da auch vergleichen lassen. Ich bin mir bewusst, das ein Trainer bei einer solchen Bilanz entlassen wird. Das muss mich aber nicht belasten, ich weiss, das wir auch wieder mal gewinnen werden.”

  5. Bornheimer Rainer sagt:

    Schlicke ganz schwach, Auswechselungen ganz schwach. Mannschaft und Trainer nicht mehr zeitligareif. So heißt meine Zusammenfassung.
    In der 1. Halbzeit gegen schwache Fürther zweimal die Führung verschenkt. Wie kann man den jungen Gaus rausnehmen, der bis auf das einmalige Überlaufen welches zum Gegentor geführt hat, eine einwandfreie Partie geliefert hat – hat der Darlehn in der2. Hz überhaupt auch nur einmal den Ball berührt? Ndaie eingewechselt war noch schlechter als Benjamina, also was haben diese Auswechselungen gebracht?
    Bei den großen Sprüchen vor dem Spiel von Boysen wäre dieser Supermann bei jedem Club maschiert nur bei uns nicht.
    És tut nur noch weh. Mist verdammmter Mist

  6. micha sagt:

    Wir brauchen einen Motivator. Der Trainer und seine Sprüche haben sich abgenutzt. Und bevor nun die Qualität der Spieler in Frage gestellt wird, sollte zuerst die Qualität des Trainers in Frage gestellt werden.

    Heute war nichts zu erwarten – deshalb ist in meinen Augen die letzte Chance für den Trainer gegen Paderborn.

    Also lieber einen neuen Trainer als 2 neue Spieler, die dann eh wieder positionsfremd eingesetzt werden.

  7. BlacknBlue sagt:

    #6

    Vielleicht doch jemand wie Milan Sasic, der würde zumindest richtig Feuer reinbringen. Ob es bei der Truppe hilft, weiß ich allerdings auch nicht…

  8. Schwarzblauer Dubbe sagt:

    @ Schlappeseppel #4

    „… ich weiss, dass wir auch mal wieder gewinnen werden.“

    2012 in der 3. Liga … oder vielleicht doch noch in dieser Saison. Sehr geehrter Herr Boysen, drei Punkte aus einem gewonnenen Spiel werden den FSV nicht retten.

    Ich stimme „Ente“ zu, wenn er die häufige Kritik am Trainer moniert. Wird gewonnen, ist von dieser Kritik dann nämlich nichts mehr zu hören. Aber, bei dem desaströs verlaufenden Jahr 2011 muss sich auch der Trainer hinterfragen.

    Mir fehlt der Elan wie bei dem Spiel gegen Aue oder der 1. Halbzeit gegen Düsseldorf. Klar kann man an den Schiedsrichterentscheidungen und den Fernsehkommentaren sehen, dass viele den FSV nicht in der Liga haben wollen. Aber kann man von Vereinsseite damit nicht eine Trotzreaktion provozieren: „Jetzt erst recht! Ungewollt, aber immer noch da!“

  9. stefan1971 sagt:

    Gegen Spitzenmanschaften sind wir nur noch chancenlos, das muß mal hinterfragt werden.
    Die Mannschaft fällt bei Rückstand mit mehr als einem Tor auseinander.
    Manche Gegner nehmen uns mittlerweile nicht mehr Ernst und spielen dann erst in der 2. HZ
    in Normalform. Oder lassen gleich Debütanten auflaufen. Oder machens wie die Eintracht kurz- und schmerzvoll.

    Mann, wir sind so unglaublich ungefährlich. Die Gegner warten ab, was wir machen und schiessen uns die Bälle rein.
    Gegen Rostock war der Punktgewinn am Ende auch nur glücklich.

    Vom Spielermaterial her sind wir vielleicht vergleichbar mit der Manschaft der Rückrunde 2009, da haben
    wir noch gegen Lautern und Nürnberg gewonnen. Klar hätten wir da auch verlieren können, aber niemals sang- und klanglos 0:4.

    Jetzt fehlt auch noch Gledson.

  10. Tillet sagt:

    Die U 23 hat übrigens die Hoffenheimer U 23 geschlagen, was ziemlich respektabel ist. War heute sonst noch was?

  11. Fritz sagt:

    Dubbe bitte keine Dolchstoßlegende. Der Schiedsrichter hat ordentlich gepfiffen !
    Das Spiel war nach dem 2:0 gelaufen ! Die Rote Karte war eine harte Entscheidung
    aber nicht mehr Spiel entscheidend.
    Im Spiel gegen Düsseldorf wurde jeweils ein Elfmeter der Fortuna und dem FSV
    verweigert.
    Gegen Düsseldorf 5 Gegentore und jeweils 4 Tore gegen Fürth ,1860 und dem FC Fraport
    sind kein Zufall.

  12. Schwarzblauer Dubbe sagt:

    @ Fritz

    Die Rote für Gledson war absolut überzogen, da der fränkische Spieler die Aktion von unserem Abwehrspieler wahrnehmen konnte. Ich hätte dagegen dem Taixera für sein Nachtreten von hinten in die Waden, ohne das der Ball zu spielen war, mit Rot bedacht.

    Sei es drum, ich meine mit den Schirientscheidungen nicht einzelne Situationen, sondern teilweise die Vogelfreiheit unserer Spieler. Wenn ich an Düsseldorf oder Cottbus denke, die konnten treten, was sie wollen, der Schiri hat nicht gepfiffen.

    Was alleine der immer bemühte und sich einsetzende Yelen in die Füsse getreten bekommt, ist inakzeptabel.

  13. Bernemer Karl sagt:

    Boysen: “Wir fahren nach Fürth, um zu gewinnen”

  14. franky schwarz-blau sagt:

    Eine weitere schwache Vorstellung, wie von mir erwartet, bei den Fürthern, denen einen durchschnittliche Leistung langte um deutlich zu gewinnen.
    Nach dem 1:0 war die Partie entschieden, kein Aufbäumen, nichts…wie ein Absteiger!
    Die durchhalte Parolen des Trainers werden immer peinlicher!
    Schilmmer ist, das keiner im Präsidium die Reißleine zieht und die beiden Verantwortlichen für die sportliche Misere weiter machen können.
    Aber wir bekommen ja min 2 Spieler für die „Erste Elf“… ach so… die dürfen ja nichts kosten…vermute mal im „vertragslosen Camp“ können sich einige wieder Hoffnung machen :-))
    2011 Traurig Traurig FSV…

  15. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    „Never change a winning team“, aber haben wir gegen Rostock gewonnen?

    Die Nummer 9 unter aller Sau.

    Schlicke noch nicht fit, aber spielt.

    Ein Lichtblick in der ersten Hälfte Gaus, der kam nicht zurück. Warum?

    Chrisantus nur auf der Außenbahn.

    Zum Kader:

    Gerade die Nummer 9. Wenn ich mich an Cenci in seiner besten Zeit erinnere, SM sowieso, aber auch Cidimar war oft zur Stelle. Jetzt ein in Berlin ausgemusterter Spieler. Besteht das Scouting darin, Spieler zu holen, nur weil sie gegen uns ein Tor gemacht haben (Beispiel auch Gordon) oder weil sie gute Drittklässler waren (Huber, Texeira)?

    Man versucht sich immer wieder, mit der Mannschaft zu identifizieren, aber, wenn man schon die Zusammensetzung hört. Verunsicherung bei Spielern und Anhang allenthalben.

  16. de bernemerbub sagt:

    irgendwie wünsche ich mir bei den gezeigten Leistungen den Cidimar und den Cenci zurück. Man hat nach dem 1 : 0 nicht den Hauch, von der von HJB zitierten Siegermentalität, gesehen. Mein Respekt gilt den Fans, die sich nach Fürth begeben haben.

  17. Christian sagt:

    Naja was solls, bis zum Gegentreffer war das ja eine wirklich ordentliche Vorstellung, nach dem Elfmeter war das Ding gelaufen.

    #15 „Ein Lichtblick in der ersten Hälfte Gaus, der kam nicht zurück. Warum?“

    Guck dir mal in der Zusammenfassung die Entstehung des 0:1 an. Darum. Im Defensivverhalten ist er einfach noch zu anfällig von daher war die Auswechslung nachvollziehbar. Vorne muß Chrisantus spielen, das ist richtig, da gibt´s kein wenn und aber mehr.

  18. franky schwarz-blau sagt:

    @MKK
    … 😉 genau so isses….
    waren 45 min besser…
    Gledsons Karte war unberechtigt…
    Schiri war gegen uns…
    Und überhaupt müssten wir 10 Pkt mehr haben und sind fast so gut wie der Riederwald…
    Ja ist denn Heut schon Weihnachten???

  19. Fussballfreund sagt:

    Habe mir ja im vorherigen Thema schon den Frust von der Seele geschrieben. Nur noch mal: heute lags sicher nicht am Trainer. Und #13, was soll er sagen: Wir fahren nach Fürth um dort zu verlieren!“ Wäre dir das lieber?

    Alles Nebenkriegsschauplätze. Die Bilanz in 2011 ist nicht interpretierbar, sie ist zu eindeutig negativ. Deshalb muß Boysen raus, der Ungeliebte. Es bleibt ein Geschmäckle, dass er es seit Sicherung seiner eigenen Existenz nicht mehr geschafft hat, die des FSV zu sichern. Die Vertragsverlängerung und der Beginn der Negativserie sind ja quasi zeitgleich gewesen.

    Trotz allem: FSV. Ich komme auch in Liga 3 wieder. Das war ja ín der RL Süd ohnehin das Ziel gewesen, „Zehnsation“, sage ich nur. Erreichen wir also unser Ziel von damals in 2012… besser spät als nie.

  20. Ente sagt:

    @19: wir stehen noch nicht einmal auf einem Abstiegsplatz. Was wird hier ständig von Abstieg geschrieben? Jetzt bleibt doch mal bitte cool. Wir steigen nicht ab. Genauso wie die Eintracht nicht aufsteigt. Ruhe bewahren!

  21. franky schwarz-blau sagt:

    @Ente
    hast recht..die Tabelle wird wohl nach 34 Spieltagen so aussehen

    18 Ingolstadt 10 Punkte
    17 Aachen 11 Punkte
    16 Rostck 12 Punkte
    15 FSV 12 Punkte aber um ein Tor besser…
    4 Eintracht

  22. Tillet sagt:

    Abgestiegen sind wir – glaube ich – noch nicht. Es fühlt sich aber schon sehr nach Trainerdämmerung an. Die Fortune ist einfach weg, und je verzweifelter Boysen versucht, sie wiederzufinden, desto mehr wackelt das Gesamtkonstrukt. Selbst wenn es wie heute in den ersten 40 Minuten recht gut klappt, genügt ein Windstoß (nämlich der erste ernsthafte Angriff des Gegners), und die Mannschaft fällt in sich zusammen. Selbst Stützen wie Schlicke und Gledson machen Fehler, die hart, aber nicht ungerecht bestraft werden. Die ganze Mannschaft wirkt völlig verunsichert.

    Ich hatte schon nach dem mutlosen Spiel gegen Rostock den Eindruck, dass es nicht mehr so weiter geht. Aus dem Spiel heute habe ich zwar nichts erwartet, aber es unterstreicht diesen Eindruck. Boysen ist seit dem Spiel gegen Düsseldorf angezählt, woran Krüger und Stöver nicht ganz unschuldig sind. In einer solchen Situation gelingt meist keine Wende mehr. Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir spätestens im Januar einen neuen Trainer haben werden. Ob das hilft, werden wir dann sehen.

  23. schlappeseppel sagt:

    Wenn die Mannschaft gegen Paderborn verliert, ist Herr Boysen nicht mehr zu halten. Leider, aber so ist es. Und ich glaube, das gegen Paderborn nichts mehr drin ist, da die Spieler nicht mehr an das System das Trainers glauben.

  24. schlappeseppel sagt:

    Ach ja, der Cidimar hätte mindestens genauso viel Tore geschossen, wie Benjamina! Auch eine Entscheidung von Boysen!

  25. Ente sagt:

    Euer Trainerbashing nehme ich jetzt mal als gut gemeinten Versuch, dem Sportverein helfen zu wollen. Aber: Die Trainerwechsel in Aachen, Karlsruhe und Ingolstadt haben ja auch mal so null eingeschlagen… Insofern sollte man lieber mal vorsichtig sein mit dem Ruf nach diesem angeblichen Allheilmittel. Meist bringt das nämlich gar nichts ausser weiteren Ausgaben.

    Ich finde ausserdem, man sollte die Bewertung der sportlichen Situation der verantwortlichen Leitung überlassen, die jeden Tag mit der Truppe zusammen steckt, also Stöver und der restlichen GF. Ich nehme mir jedenfalls nicht heraus, den Kopf des Trainers zu fordern. Nicht bei Tommy, nicht jetzt, nicht irgendwann.

  26. franky schwarz-blau sagt:

    Schlappeseppel, wer soll denn den Trainer entlassen?
    Der Sportdirektor? Der müsste gleich mit entlassen werden, hat er doch die Spieler zusammen mit den Trainer verpflichtet…
    Ich befürchte es wird nichts passieren, wir haben keinen starken Mann mehr am Hang…leider!!

  27. Troll0815 sagt:

    Habt ihr eigentlich mal die Vergangenheit als Trainer von H.J.B in Erinnerung? Ich schon….

  28. Sven_ sagt:

    Schön, dass noch ein paar Leute da sind. Nach dem Auftritt heute habe ich befürchtet, hier allein zu sein.
    Nein, Tillet – abgestiegen sind wir noch nicht (was nicht besonders schwierig ist nach Spieltag 15, weil ja mathematisch ausgeschlossen). Das ist dann aber auch die einzige positive Nachricht.
    Nein, Ente, ich fordere auch nicht den „Kopf des Trainers“. Aber Gedanken über den Sinn oder Unsinn einer solchen Maßnahme sollten gestattet sein in diesem Forum.

    Meine Meinung, ein neuer Trainer allein wird es nicht richten. Auch im Team wird nachgerüstet werden müssen. Diese Einbrüche nach akzeptablem Start wird weder ein Mentaltrainer noch ein Vodoo-Master als Motivator heilen können, dazu ist die Misserfolgsserie zu lang, die Qualität zu schwach und die Statik der Mannschaft zu labil: Auch die sog. Leistungsträger haben sich längst anstecken lassen von den Misserfolgen.

    Ob für all das das nötige Kleingeld vorhanden ist, weiß nur der Kassenwart.

  29. schlappeseppel sagt:

    Wie gesagt, ich möchte eigentlich auch nicht, das Boysen geht. Einerseits, weil er den FSV zweimal gerettet hat und andererseits, weil er zuviel kostet.

    Eine andere Variante wäre, das er nach der Niederlage gegen Paderborn und Dresden selber geht! das wäre dann wirklich vereinsdienlich. Der Verein hat ihm im Voraus sein Vertrauen ausgesprochen, eine tolle Geste. Wenn er die Ergebnisse dann nicht liefern kann, müsste er im Sinne des Vereins handeln. Da muss man T. Oral doch mal Respekt zollen.

  30. Tillet sagt:

    Tja, und dann kommen wieder die Trolle von der falschen Mainseite herüber-;(

  31. Christian sagt:

    #22, #25
    Tillet, Ente, ich stehe irgendwo zwischen euren Standpunkten. Einerseits bin ich eher skeptisch gegenüber Trainerwechseln in der laufenden Saison, andererseits hat es Boysen weder in der vergangenen Rückrunde noch in den 15 Spieltagen der Vorrunde geschafft, der Mannschaft einen gewissen Siegeswillen einzuhauchen. Bestenfalls kommt hin und wieder mal eine ordentliche Halbzeit bei rum wie gg Ddorf oder heute, aber das war´s dann meistens auch schon. Boysen wirkt mitlerweile selbst ein wenig ratlos um nicht zu sagen verzweifelt. Dabei bin ich weit davon entfernt, nun jede Aufstellung, Einwechslung oder auch Spielerverkäufe in Frage zu stellen: ein Cidimar hat es in Dresden zu sage und schreibe 3 Einsätzen gebracht, in seiner gesamten Zeit in Deutschland war er allenfalls mal ein paar Monate lang Stammspieler.

    Eines muß klar sein: Wenn wir Boysen weghaben wollen, müssen wir auch in Kauf nehmen, daß wir in der Winterpause eben .nicht. mehr 2-3 neue Spieler verpflichten können, sondern nur noch einen oder maximal anderthalb. Und da frage ich mich, welcher kompetente (!) Trainer sich unter diesen Umständen für dieses Amt bewerben wird.

  32. franky schwarz-blau sagt:

    Es gibt noch einen Herr Kleppinger der die Lizenz hat.
    Vielleicht hat er mehr Fortune mit 2-3 neuen Spielern in der Mannschaft…

  33. Sven_ sagt:

    @27
    Sind Sie es, Herr Löber?
    @31 Christian
    Seh ich auch so. Finanziell wird man Prioritäten setzen müssen. Neuer Trainer und runderneuertes Team wird nicht möglich sein. Es sein denn, Boysen wählt bis Weihnachten das Modell Oral.

  34. Hellas sagt:

    Liebe Bornheimer Hang-Poster:
    Lest doch bitte mal (unter ‚ältere Artikel‘) unter der Überschrift „Südkoreaner wechselt nach Bornheim“ vom 24. Mai meinen Beitrag unter der Rubrik #87 (27.Mai….9.15 h):
    Ich bescheinigte -sinngemäß- unsererm angeblich verstärkten Team nur eine ‚minimale Außenseiterchance‘ im Kampf um den Klassenerhalt. Nicht recht hatte ich mit der Prophezeihung, „dass mir spontan kein Verein einfällt, der sportlich zu schlagen wäre“. Und wenn der KSC, so wie auch die Kartoffelkäfer mit ihrem Feisthammel keinen so grottenschlechten Tag erwischt hätten, dann hätt‘ ich auch diese Wette gewonnen.
    Die Wahrheit ist so bitter wie sie ist: Wenn die Paderborner zu uns an den Hang kommen, werden sie die leeren Äppler-Flaschen mit Vergnügen auflesen und dankbar die drei Punkte mitnehmen gegen unsere -von Euch allen hochgelobte- verstärkte Truppe.
    Einen SM, einen JG und einen Cidimar kann man nicht so einfach ersetzen. Klar ist natürlich auch, dass ein Verein wie der FSV solche Spieler nicht halten kann.
    Und es ergeht (wieder mal) mein Euch allen bekannter Lieblingsspruch, den ihr mittlerweile auswendig kennt: „…..keine Kritik, nur eine Feststellung“ Noch Fragen?

  35. Ente sagt:

    Und schon kommen Sie wieder an: diejenigen, die alles vorher gewusst haben… Sensationell. Warum spielt ihr denn bitte dann kein Toto und liegt mit Millionengewinnen in der Südsee? Hahaha… Grossartig, der gemeine Bernemer: weiss alles besser, hats schon immer vorher gewusst und ist sowieso mit allem unzufrieden. I love it! Bloß bringt das den Sportverein keinen Milimeter weiter.

    Kleiner Tipp an all diejenigen, die es immer besser wissen/können: kommt zur Jahreshauptversammlung demnächst und meldet Euch konstruktiv zu Wort oder stellt Euch für ein Amt zur Verfügung! Aber wahrscheinlich habt Ihr dazu entweder nicht den Mut oder seid gar kein Mitglied…

  36. Fritz sagt:

    Hellas Cidimar wollte man gar nicht halten. Ich bezweifele das mehr verdient hat als
    Benyamina. Auch die Verpflichtung Hleb möchte ich nicht kommentieren.
    Jetzt sollen nochmals 2-3 Spieler kommen ! Da hat man über 30 Spieler.
    Herzlichen Glückwunsch ! Man hatte 6 Monate vor Ende der Saison mit Boysen den Vertrag
    um 2 Jahre verlängert ! ( für die 2 Liga)
    Warum ?

    Dann wollte er den „Bettel“ im Sommer hinschmeißen.

    # Ente in Duisburg und Bochum wirkt der Trainerwechsel. Und TO wird auch in Ingolstadt die
    Wende schaffen.

  37. Fritz sagt:

    Ente Nibelungentreue kann auch ein Fehler sein

  38. Fussballfreund sagt:

    # Ente

    Dein HJB-Verteidigen in allen sportlichen Ehren. Umgekehrt aber unserem alten Kameraden T. Oral nach einem (!) verlorenen Spiel zu bescheinigen, der Trainerwechsel in Audi-Stadt habe „ja auch mal so null eingeschlagen“, offenbart ein Messen mit zweierlei Maß.

    # Hellas

    Wir schreiben hier alle ´ne Menge, da ist es wie mit Kaiser Franz: Du wirst immer etwas von Dir / einem anderen herauskramen können, was Du jetzt bestätigt siehst. Nutzt aber nichts, da gebe ich Ente recht. Im Übrigen zweifele ich an, dass überall trotz Weggangs von SM, JG und Krankheit von Wunderlich eine stärkere FSV-Mannschaft erwartet wurde.

    # Alle

    Wenn einer eine Idee hat, wie wir gegen PB nicht verlieren könnten, bitte beim Verein melden.

  39. Hellas sagt:

    Also Ente…, stelle fest: Du bist ganz schön kess! Dass ich kein Toto mehr spiele, ist meine Sache. Fakt ist jedoch, dass ich mit meiner damaligen Einschätzung offensichtlich nicht ganz so falsch gelegen habe. Das unterschlägst Du.
    Fakt ist: Es reicht einfach nicht. Und mit zwei, drei Notkäufen im WSV ist es nicht getan. Die Konkurrenz rüstet ja ebenfalls auf. Und dann müßten diese Spieler ja noch in der Winterpause in die Truppe integriert werden – eine Herkulesaufgabe.
    Na gut, warten wir´s ab. Zum Thema HJB kein Kommentar von mir.

  40. Ente sagt:

    Ich verteidige hier niemanden! Ich überlasse lediglich die Wertung, denjenigen, die die Hintergründe kennen und davon Ahnung haben und ich halte vor allem nichts von blindem Aktionismus bzw. Heuchlerischem Zweckopportunismus. Deswegen bin ich grundsätzlich gegen dieses ewige „Trainer raus“-Gelaber. Also bitte mich hier nicht als „nibelungentreuen“ „HJB-Verteidiger“ hinstellen. Danke!
    Und nochmal: der FSV wird nicht absteigen!

  41. Christian sagt:

    Naja, Hellas, daß ein Mölders oder ein Gjasula schwer zu ersetzen sind, dazu bedurfte es nun wahrhaft keiner prophetischen Gabe. Zu Cidimar sag ich mal nix.

  42. micha sagt:

    Michaty statt Boysen. Ich würde das Michaty durchaus zutrauen.

    Boysen sollte sich stattdessen bei U23 beweisen. Jeder Profi der seine Leistung nicht bringt, muss sich auch in der U23 bewähren. Warum auch nicht der Trainer?

  43. Fritz sagt:

    Fußballfreund am Freitag die Mannschaft anfeuern (nicht meckern) und einen Freund
    noch mitbringen.

  44. stefan1971 sagt:

    Nach der Zusammenfassung des Spiels im Fernsehen bin ich fast sprachlos.
    Völlig verdiente Niederlage, vielleicht noch 2-3 Tore zu niedrig ausgefallen.

    Der eine Fürther macht sein erstes Tor diese Saison, der andere sein erstes nach 31 Spielen. Dann verballern die noch 4 5 gute Chancen. Und was haben wir 90 Minuten gezeigt? Nichts, bis auf schöne gelbe Fußballschuhe. Die kauf ich mir auch.

    Achja, der höchste Heimsig der Fürther diese Saison war das auch noch.

    Wir sind mausetot.

  45. schlappeseppel sagt:

    Wisst ihr eigentlich, was mich am meisten ärgert?
    Ich habe auf Anfrage von „Ruhrpottwolf“, ein Schreiber im FSV-Forum, mich um ein günstiges Trikot bemüht. Ich hatte ihm mitgeteilt, das ich ihm ein Trikot von der letzten oder vorletzten Saison im Verkaufsstand im Stadion besorge und es ihm in den Ruhrpott schicke. Ausgemacht waren ca. 15 – 20 €. Da es leider keins in seiner Grösse mehr gab (XL), und ich auch wenig Zeit hatte, verzögerte sich das Ganze. Nun, vor ca. 1 1/2 Wochen schickte ich ihm ein Jubiläumstrikot in XL, und hinterlies ihm folgende Nachricht:
    Hallo Ruhrpottwolf!
    Leider hatte ich die letzten Wochen wenig Zeit, durch meine stressige Arbeit. Ich konnte Dir leider kein schwarz-blaues Trikot besorgen, da es in Deiner grösse keins mehr gab. Dafür gab es aber eins, zum 111-jährigen Jubiläum des FSV. Probiere es mal an, wenn es passt kannst Du es kostenfrei behalten. Es ist ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk von mir.

    mfg Schlappeseppel

    Leider habe ich noch keine Antwort von ihm bekommen, diese undankbare Gurke!

    Das sind doch wirkliche Probleme, oder?

  46. Tartan Army sagt:

    wir sind da, wo wir vor zwei jahren schon waren. leider mit abwärtstendenz, während wir uns damals ein wenig berappelt hatten.
    hjb ist scheinbar wirklich am ende. die siege gegen ksc und aachen waren schon unerwartet und haben hoffnung geschürt, ein paar andere spiele waren nicht doll, aber unglücklich, und die eine gute (die beste) halbzeit der saison gegen d’dorf hat auch nix geholfen.
    die ewigen ankünigungen „gutes training“ und „wir wollen gewinnen“ enden in immer in „nach dem rückstand haben wir die linie verloren“.
    wir brauchen nicht nur mindestens 2 neue spieler, aber scheinbar auch einen neuen trainer. aber bitte nicht bielefeld nachmachen.

  47. BlacknBlue sagt:

    Ein Profifussballverein muß sich an seinen Ergebnissen messen lassen und die sind seit rund einem Jahr schlecht und werden immer schlechter, es war heute die vierte richtige Klatsche ohne jegliche Gegenwehr im 15. Hinrundenspiel, wir haben seit Monaten kein Heimspiel mehr gewonnen, sind saisonübergreifend die schlechteste Mannschaft der ersten beiden Ligen, der Trainer hat es mit ständig wechselnden Personal, Trainingslagern und vielen tollen Sprüchen für seine Spieler und uns Fans versucht, geholfen hat es alles nix – im Gegenteil: überall sieht man im Team nur noch Verunsicherung und pure Hilflosigkeit. Kann sein, dass man dieses Jahr auf die falschen Spieler gesetzt hat, aber auch das liegt in der Verantwortung von Boysen (und Stöver).

    Ich sehe inzwischen, außer unseren stets bescheidenen finanziellen Möglichkeiten, kaum noch einen plausiblen Grund, weiter an Boysen festzuhalten und das hätte ich vor vier Wochen irgendwie noch für undenkbar gehalten…

  48. franky schwarz-blau sagt:

    @ Tartan und Black
    genau so ist es..
    Stillstand und ein klarer Abwärtstrend seit ca 6-7 Monaten.
    Ich denke das Kleppinger und Michaty eine Chance verdient haben. Warum auch nicht?
    Und der Kader muss ausgemistet werden!

  49. schlappeseppel sagt:

    Wir müssen mal den Tatsachen ins Auge sehen und feststellen, das die Mannschaft und der Trainer dauerhaft ihre Leistung nicht mehr bringen. Und mir erschliesst sich nicht, wie das in der Rückrunde noch zu bewerkstelligen ist. Ich habe auch keine lösung parat, aber irgend etwas muss passieren und zwar etwas wichtiges!

  50. Michael sagt:

    Zurück aus Fürth.
    Ja so ist es „wir sind Mausetot“ !
    Eine Mannschaft die keine ist.
    Ohne Saft und Kraft.
    Mir kann keiner erzählen das zwischen Trainer und Mannschaft alles in Ortnung ist.
    Man muß es deutlich sagen !
    Der Verein muß aufpassen,wenn man jetzt nicht Handelt,dann ist man abf dem bessten Weg das kaputt zu machen was über Jahre mit viel arbeit und auch Glück aufgebaut wurde !
    Ich habe immer gesagt das H.J.Boysen ein guter Trainer ist.
    Aber jetzt passt es nicht mehr !
    Natürlich muß man auch Fragen was sich Spieler wie Müller oder Texiera denken.
    Müller trabt so lustlos und überheblich über den Platz das einem schlecht wird.
    Texiera fällt nur durch absolut dumme Fouls auf,und vergleicht sich mit P.Lahm.
    Schlicke ist nicht fit „aber dafür kann er nix“
    Aber auf diese weise hast du von beginn an 3 Spieler weniger auf dem Platz.
    Benyamina bringt den Ball aus 2 Metern nicht in die Kiste.
    Torjäger ??
    Wenn es möglich ist Finaziell „nur wenn man Will “ dann würde ich mal bei Benno Möhlmann anrufen !

  51. MKK sagt:

    Gehe mal davon aus,dass trotz einer desolaten Rückrunde in der letzten Saison und der aktuell schlechten Vorrunde am Trainer festgehalten wird. Aus Überzeugung? Wohl kaum! Eher aus Phlegma und fehlender Bereitschaft aktiv die Geschicke des Vereins zu beeinflussen zu wollen. Nicht nur die Mannschaft + Trainer sind zur Zeit nicht zweitligatauglich. Die Vereinsführung hat auch deutliche Defizite. Ich sehe langsam richtig schwarz.

    Was unsere Nibelungentreue-Ente betrifft, so hege ich mehr und mehr den Verdacht, dass es sich dabei um einen getarten OFC oder SVW Fan handelt. Clever! Mit d. weiteren Festhalten an HJB kriegt man die aktuelle Nummer 2 in Hessen schon noch klein. 😉

  52. Ente sagt:

    @MKK: ohne Worte… Wirklich… Wie kommst Du Insider auf Deine grandios fundierte Bewertung, dass die Vereinsführung „deutliche Defizite“ hätte? Unfassbar. Auch wieder einer, der niemals Verantwortung beim Sportverein übernommen hat, aber grossspurig Noten vergibt! Starke Leistung! Ich kann langsam echt nur noch mit dem Kopf schütteln hier…

  53. Schwarzblaues Herz sagt:

    Leider ist das was Boysen und Stöver zu verantworen haben nicht 2 Liga tauglich.
    Huber, Teixera, Gueye, Gaus (der tut mir nur leid sollte eigentlich ein Stürmer Back Up sein), Konrad, Dahlen und leider wohl auch Benjamina mittlerweile.
    Gorden hätte ich gern mal gesehen wird auch nicht mal eingewechselt trotz diesem Mißerfolg.Gegenüber dem Spieler unfair.Hleb nachverpflichtet spielt auch nicht.
    Noch was vergessen? ich glaube es reicht auch so schon oder ?
    Boysen sagt heute er wäre ja so entäucht.Super, was glaubt der was wir sind.
    Der ist irgentwann weg und unser FSV spielt 3 Liga.So haben wir nicht gewettet.
    Wie soll es weitergehen?
    Zuerst sollte C. Krüger vom Vorstand/Verwaltungsrat zum 1 Geschäftsführer mit herausragender Kompetenz ernannt werden dem sich die anderen unterordnen müssen.
    Wir brauchen einen Entscheider und Sprecher für den FSV.
    Zu neuen Spielern:links und rechts hinten Außenverteidiger, links vorne damit Chrisantus in die Mitte aufrückt.Spielmacher, weil Jelen kein schlechter ist aber überfordert und zu guter letzt ein stürmer der endlich die Buden macht.
    Flickschusterei hilft nicht mehr.Sollte das Geld fehlen oder kein Sponsor bereit sein(das sollte man denen auch mal klarmachen) ist es besser das Geld zu sparen die Hälfte der Spieler freistellen weil nicht tauglich und unmittelbar für eine schlagkräftige Truppe in der 3 Liga planen.
    Übrigens finde ich das eine klasse Idee Boysen trainiert mal die 2 und Michaty die erste.

  54. BlacknBlue sagt:

    #53

    „Übrigens finde ich das eine klasse Idee Boysen trainiert mal die 2 und Michaty die erste.“

    Super Idee, danach ist HJB so angefressen, dass er freiwillig kündigt 😉
    Dürfte denn Michaty überhaupt die Erste trainieren, oder verschwindet er dann erstmal für ein Jahr in der Trainerausbildung und muß für die Spiele wieder mit dem Heli eingeflogen werden?

  55. schlappeseppel sagt:

    Ich bin mir sicher, das die Verantwortlichen gerade die Köpfe zusammen stecken und über die Situation beraten. Es ist für sie nicht einfach. Und mit Stammtischparolen werden auch keine Spiele gewonnen. Ich halte es für viel vernünftiger, das sie sich mit dem Trainer zusammen setzen und die Situation sachlich beurteilen. Ich glaube, das auch der Trainer dazu fähig ist. Hinter verschlossenen Türen sollten sich alle ein Limit für den Trainer setzten, ev. nach dem Dresden-Spiel. Bei Misserfolg sollte der Trainer von selber den Hut nehmen. Das wäre eine wirkliche Hilfeleistung.

  56. MKK sagt:

    Mensch Ente, so schnell fehlen Dir die Worte??? Dich hat man aber leicht sprachlos gemacht.
    Was Deinen Rundumaschlag betrifft, so lässt sich hier im Forum sicherlich niemand den Mund durch Deine moralisierenden Kommentare (von wegen Verantwortung beim FSV und so) verbieten. Hier sind bestimmt viele im Forum unterwegs, die an verschiedenen Orten bereits zugunsten der Gesellschaft Veantwortung übernommen haben. Manch einer vielleicht auch schon beim FSV.
    Außerdem wäre es ziemlich dämlich und fad, wenn kritische Äußerungen im Forum nur noch für aktiven FSV Mitglieder/Ehrenämtler gestattet sind.

  57. Schwarzblaues Herz sagt:

    Leute ihr seit naiv.Seit einem Jahr dieser Mißerfolg da gibt es nix mehr zu reden, leider
    In jedem mittelständigen Unternehmen geht es nach Erfolg und jetzt ist es genug.
    Der FSV muß aufpassen dass er nicht absteigt und so finanziell am Ende ist dass die Lichter ausgehen.Da siehst Du keinen Stöver und Boysen und 90 Prozent der Spieler mehr.

  58. Troll0815 sagt:

    Les hier schon seit geraumer Zeit mit und muss doch auch mal meinen Senf dazugeben…
    Und ja,bin OFC`ler…

    Und meine (hoffentlich) gut überlegte Meinung zu Boysen ist folgende:

    Natürlich liegt nicht alles an ihm.Aber ein erklecklicher Teil.Meiner Meinung nach bringt er mit seinem Verhalten,seinem sturen Kopf und seinem Auftreten gegenüber den Spielern diese in eine sehr verunsicherte Lage.Nicht das fehlende „Können“ sondern die nötige Kopffreiheit macht euren Spielern zu schaffen.War doch in OF auch so.Spieler entwickeln sich nicht weiter sondern werden schlechter…
    Und wenn man sich lange genug mit H.J.B bechäftigt hat merkt man, die Autorität von Boysen ist immer nur gespielt.In Wirklichkeit ist er es nicht.Gestandene Profis aber merken das irgendwann und verhalten sich dementsprechend…

    Aber ist nur meine Meinung.Schlagt auf mich ein 🙂

  59. schlappeseppel sagt:

    Fakt ist, das wir noch 17 Spiele haben, in denen wir mindestens noch 26 Punkte holen müssen. (Z.B. 8 Siege und 2 Unentschieden)

    Muss man da jetzt noch etwas versuchen zu beschönigen????????

    Und mal was in eigener Sache:
    Die Deutungshoheit über den FSV Frankfurt von Seiten der Fans, obliegt nicht nur den gebürtigen Bornheimern und den Vereinsmitgliedern. Es gibt auch Leute, die nicht aus Bornheim sind und kein Mitglied des FSV sind, aber trotzdem mehr Geld für den FSV ausgeben. Sei es durch Dauerkarten, Spenden oder durch Konsum im Stadion.
    Ich möchte mal einen verfurzten Bornheimer sehen, ob er bei solch einer Serie bei jedem Heimspiel 50 Kilometer anreist und dann noch 50 € im Stadion lässt und danach 50 bis 100 € in FFM verballert.
    Ich glaube nicht!!!!
    Es ist halt einfach, mal den Hang runter zu laufen!!!!

  60. Tartan Army sagt:

    wir haben noch 19 spiele, paderborn und dresden gehören zur vorrunde…..
    scheinbarist halt das verhältnis Trainer-Mannschaft zu gut.
    So gut, dass man miteinander absteigt und sich dann erst die Wege trennen.
    Ich verstehe ja den Trainer, die Mannschaft auch, die wird nach der Nierderlage in den Sack gehauen und dann wieder eine Woche lang aufgebaut, die Fans sind friedlich und zünden nix an……
    Aber so geht es halt nicht weiter.
    Ich auf jeden Fall hab keinen Bock abzusteigen.

  61. schlappeseppel sagt:

    @ #60 Tartan Army

    Exuse, es sind noch 19 Spiele!
    Ausserdem bin ich mit dir einer Meinung, habe auch keinen Bock abzusteigen und da muss der Verein halt mal handeln. Nicht einfach, holen wir jetzt 2 Spieler, oder entlassen wir den Trainer?? Aber dafür sind sie ja in der verantworlichen Position. Alle drei bekommen für ihre Arbeit Kohle, und zwar jeden Monat. ausser Rosi wan Kenobi, der macht alles ehrenamtlich. Und der muss sich die ganze Scheisse trotzdem geben.

  62. Fussballfreund sagt:

    # Fritz

    Mit einer anscheinend chronischen Laryngitis ist das mit dem Anfeuern so eine Sache… Aber ich komme selbstverständlich am Freitag und feuere klatschend an. Sag´s aber bitte auch allen anderen hier, habe manchmal das Gefühl, dass außer zwei Kumpeln und mir niemand im Block anfeuert. Und wo bist Du eigentlich? Auf der Süd habe ich Dich noch nie gesehen, falls Du der Kollege Freyeisen bist.

  63. Nobby sagt:

    Bin jetzt auch schon seit 53 Jahren dabei fahre auch von Friedberg zum Hang,
    habe DK usw.

    Aber heute war es soweit das ich meine DK in die Mülltonne entsorgt habe.
    Ich kann einfach nicht mehr hinsehen was da abgeht.
    Die einfachsten Dinge , sind riesen Problemfelder, kein Pass kommt an.
    Und nach dem ersten Tor, zieht jeder den Schwanz ein , ich glaube am liebsten
    würden sie sich auf dem Platz eingraben. Nur nicht auffallen.

    Jedenfalls kann es so nicht weitergehen , es muß was passieren, egal in welche
    Richtung.

    Am Freitag muß ich mir noch stark überlegen ,ob ich zum Hang fahre,
    zu Hause Liga Total schauen, ich kann mich auch zu Hause ärgern.

  64. Fritz sagt:

    Ich bin nicht der Kollege von Freieisen, wenn mir außer anfeuern noch etwas einfällt
    sage ich dir Bescheid. Ich bin leider kein Millionäre sonst würde
    ich dem FSV zu Weihnachten einen „Knipser“ kaufen.
    Vielleicht kann man die Aktion starten „die Anhänger kaufen einen Stürmer“

  65. Hellas sagt:

    Also Ente, Du kannst doch den Postern hier nicht die „Verantwortung“ absprechen. MKK liegt übrigens so daneben nicht – nur mal nebenbei. Ich respektiere Deine Einschätzungen; aber: Es gehört hier zum guten Ton, sich respektvoll zu begegnen. Verantwortung übernimmt eigentlich ein jeder hier – jeder auf seine Art. Wenn mein Schichtplan es zuläßt, feuer ich unser Team von der ‚Süd‘ auch an, ….trotz Negativ-Serien und notfalls bis zur Heiserkeit. Hallo und willkommen an „Troll0815“!!! Wohne ja selbst in OF und besuche auch ab und an mal ein Spiel auf´m Bersch. Deine Boysen-Abhandlung ist interessant. Wo trifft man Dich??

  66. Ente sagt:

    Leute, lest mal meine Beiträge genau bitte. Ich spreche keinem seine Meinung ab, sondern wehre mich nur gegen vollkommen grundlose Aussagen wie „die Vereinsführung hat deutliche Defizite“ oder allen anderen Beiträge ähnlichen Inhalts, die auf Vermutungen, Halbwahrheiten und Hörensagen beruhen, wenn auf überhaupt etwas. Ich jedenfalls habe keine fundierte Grundlage, um solch geartete Aussagen zu treffen und ich denke, alle anderen hier im Forum auch nicht. Man sollte seine Meinung nur zu Sachen kundtun, die man auch beurteilen kann. Also etwa zu dem Spiel heute.

  67. Christian sagt:

    @MKK, wenn du derart unterirdische persönliche Angriffe wie in #51 fährst, brauchst du dich nicht wundern wenn es im selben Ton zurückkommt 😉 Ich seh bei Ente im Übrigen überhaupt keine „Nibelungentreue“ sondern eine gut begründete Meinung. Die zu haben wird ja wohl noch erlaubt sein, ohne daß es gleich irgendwelche hanebüchernen Unterstellungen hagelt.

  68. Troll0815 sagt:

    @Hellas

    Leider sieht man mich nicht oft.Schufte Samstags.Wenn,dann Sitz ehemalige Stahlrohr z.Z:

    Nochmal zu meiner Boysen Theorie.Ist natürlich nur meine ureigene Ansicht.

    Es gab vor langer Zeit ein Erlebnis das mir zu denken gab.Der OFC war zu einem Freundschaftkick unterwegs im tiefsten Spessart.Der OFC spielte schlecht und die Halbzeitansprache des Trainers fand im Freien statt mangels Kabine. Und ich stand dabei als er mit rotem Kopf die Spieler rund machte.In einem Feld und Wiesenspiel und unter Zuschauern.Aber es war diese aufgesetzte Autorität….. Als er sich umdrehte lachten die Spieler und machten den Scheibenwischer…

    Sollte er so immer noch sein frage ich mich, was eure gestandenen Spieler so denken…Grosse Lust dürften sie nicht mehr haben….

    Aber wie gesagt… Es ist meine persönliche Abneigung für H.J.B….. Aus einem Erlebnis heraus…. Vielleicht lieg ich auch ganz verkehrt…

  69. Christian sagt:

    #68
    Da würde ich aber eher mal den Spielern eine Charakterschwäche zuschreiben denn dem Trainer. Aber gut, wenn du es andersrum siehst, dann sei es so.

  70. Troll0815 sagt:

    Ja,@Christian.

    Ich sehe es in diesem Fall andersrum.Weil er, so wie er sich aufführte, vielleicht einem 12-jährigen Respekt einjagen konnte.Aber nicht erwachsenen Männern….

  71. Tillet sagt:

    @ 70

    Nun wollen wir aber aus einem Jahre zurückliegenden Vorfall mit dem OFC im Spessart nicht vulgärpsychologisch eine Analyse über Boysens aktuelle Arbeit und seine Persönlichkeitsstruktur basteln. Fakt ist, dass er beim FSV fast eineinhalb Jahre lang hervorragende Arbeit geleistet hat. Ohne ihn würden wir jetzt das zweite Jahr 3. Liga mit dem OFC spielen, und mit ihm haben wir in der letzten Vorrunde einen Höhenflug erlebt, wie es ihn beim FSV seit Menschengedenken nicht gab. Aber seitdem funktioniert es nicht mehr wirklich. Woran das liegt, kann hier sicher niemand genau feststellen. Klar ist aber, dass sich – wenn wir nicht nach unten durchgereicht werden wollen – bald etwas ändern muss. Von mir aus gerne mit Boysen. Leider kann ich mir aber nicht mehr richtig vorstellen, wie das noch gehen soll. Dazu hat er in diesem Jahr schon zu viel vergeblich versucht. Und dazu wirkt mir die Mannschaft viel zu leb- und wehrlos.

  72. Christian sagt:

    Sehr treffend zusammengefaßt, Tillet, das kann jeder, gleich welchen Standpunkt er derzeit einnimmt, so unterschreiben. Sollten wir gegen PB und in DD wieder eine derart magere Ausbeute einfahren wie in den letzten beiden Spielen, dürften Boysens Tage gezählt sein. Das weiß er glaube ich auch selbst. Ich hoffe nur, daß man sich im Fall eines Falles einigermaßen im Sinne des Vereins einigen kann. Sollte hingegen in diesen beiden Spielen doch noch ein Umschwung eintreten, hätte wohl auch kaum einer was einzuwenden.

  73. MKK sagt:

    #67: Wer wundert sich denn? Ich mit Sicherheit nicht. Kann mit Kritik problemlos umgehen. Im Gegenteil! Meinungsvielfalt ist es großartiges. Daher vertrete ich ja auch die Meinung, dass im Forum jeder seine Meinung und seine schonungslose Kritik äußern darf. Unabhängig vom Engagement des Kritikers beim FSV.

    Und ich bleibe dabei. Die aktuelle Führungsmannschaft des FSV erscheint mir bei der Trainerfrage wenig entschlussfreudig. Außerdem sehe ich in der aktuellen Führungsriege auch keine Persönlichkeiten mit Leaderqualitäten. Da war BR schon eine ganz andere Perösnlichkeit.

  74. Stefan1966 sagt:

    @ Schlappeseppel
    Mit Interesse habe ich Deine Ausführungen in # 45 gelesen.
    Dann bist Du ja nicht der einzige, den unser Ruhrpottwolf so verar…… hat.
    Mit mir hat er das gleiche Spielchen getrieben.
    Wir sollten eine Sammelklage einreichen, Schlappeseppel.

  75. schlappeseppel sagt:

    @ #74 Stefan1966

    Ist er etwa ein Trikotsammler? Oder doch ein Agent des Imperiums? Egal, er hätte sich ja mal bedanken können. Hast du ihm auch ein Trikot geschickt?

  76. Bernemer Karl sagt:

    Jetzt nachdem ich die Kritiken in allen Zeitungen gelesen habe und es mir richtig
    schlecht ist muss ich auf folgendes von MKK antworten :

    „Und ich bleibe dabei. Die aktuelle Führungsmannschaft des FSV erscheint mir bei der Trainerfrage wenig entschlussfreudig. Außerdem sehe ich in der aktuellen Führungsriege auch keine Persönlichkeiten mit Leaderqualitäten. Da war BR schon eine ganz andere Perösnlichkeit. “

    Ich bin auch überrascht über die Qualitäten , nach dem Motto weiter so , wird es dieses mal garnix.

    Ich muss jedoch hinterfragen , wer hat diese Leute eingestellt , war das auch BR ,
    wollte der Sonnenkönig eventuell nur Leute neben sich die ihm das Wasser nicht
    reichen konnten.

    Diese Frage stellt sich mir , falls es ,was ich vermute , so ist , hat er die verdammte
    Pflicht und Schuldigkeit regelnd einzugreifen. Er schwebt sowieso noch am Hang rum.

    Es geht schließlich um den FSV und nicht um irgendwelche auswechselbare Personen.

    Meine Meinung.

  77. Ente sagt:

    1. ist die Führungsmannschaft bestimmt nicht untätig, aber eben auch nicht dem blinden Aktionismus verfallen, wie es die Hektiker hier im Forum gerne hätten. Clemens Krüger, der ja nun inzwischen lang genug Geschäftsführer bei uns ist, hat bereits vor Wochen öffentlich gesagt, dass es einen Plan B gibt.
    2. sind die Noten in der Bild-Zeitung lächerlich. Allen Spielern außer dem Torwart mal pauschal eine „6“ zu geben, ist doch vollkommen absurd. Sicher waren sie schlecht, aber das ist reiner Populismus, sonst nichts.
    3. steigt der FSV nicht ab.

  78. Ente sagt:

    @ Bernemer Karl: Und? Da steht doch, dass unsere GF offensichtlich aktiv ist und nicht im Winterschlaf, wie hier einige behaupten. Alles wird gut!

  79. Fsvforlife sagt:

    Michaty für die 1.Mannschaft fände ich die günstigste und beste Lösung, soviel ich weiß hat er den Trainerschein, bloß nicht so einen Typ Möhlmann oder Neururer . Der nächste Trainer muss Jung und erfolgshungrig sein. Außerdem muss er versuchen ein Team über Jahre zu formen. Boysens Bilanz ist desaströs. Ich bin eigentlich kein Freund von Trainerwechselspielchen, aber hier ist das wohl unumgänglich. Wenn gar nix mehr geht ist ja der Loddar auch noch frei, dann kämen wir wenigstens in sämtlichen Boulevardblättern vor. 🙂

  80. BlacknBlue sagt:

    Michaty hat wohl die DFB-Fußballlehrer-Lizenz, d.h er könnte dann sofort übergangsweise oder hauptamtlich Trainer beim FSV werden.

  81. Christian sagt:

    #80, 81
    Ja eine „ehdo“-Lösung hätte sicherlich was für sich, aber noch ist es ja noch nicht so weit, zumal wir am Freitag wir Paderborn mit 3:0 abschießen und die Woche drauf DD in den Tabellenkeller runterziehen 😉

  82. Nobby sagt:

    # 82

    Es ist noch nicht Weihnachten.

  83. Stefan1966 sagt:

    @ schlappeseppel # 75
    Nein, wir waren im Sommer so verblieben, dass er mir erst das Geld überweist und ich ihm dann das Trikot schicke.
    Da das Geld nie kam, habe ich den Vorgang als erledigt angesehen. Jetzt verstehe ich auch, warum er nie überwiesen hat……

  84. Bornheimer Rainer sagt:

    Schnelle Entscheidungen eines Alleinverantwortlichen wie sich dies bei BR dargestellt hatte sind manchesmal gut können aber auch massiv deneben liegen, das zeigt an sich die Geschichte unseres Vereins und der per Saldo erfolgreichen Rollen eines BR in den letzten 15 Jahren.
    Vielleicht ist die Entscheidungsfindung der jetzigen 3 Geschäftsführer gemeinsam mit dem Präsidium zum jetzigen Zeitpunkt garnicht so schlecht. Immerhin geht es um einen Trainer, der auch hocheinzuschätzende Verdienste hat und deshalb auch eine Chance verdient hat.
    Ich bin überzeugt davon, das wenn auch am Freitag die Partie gegen Paderborn daneben geht, eine Entscheidung kommt, die ausgewogen und unseren finanziellen Möglichkeiten geschuldet entsprechend ausfällt. Die Geschäftsführer können und dürfen sich nicht der kurzfristigen Meinung beugen, wie wir dies hier im Blog tun können weil unsere Wut- oder Enttäuschungsausbrüche nicht zu einer tatsächlichen Umsetzung führen.
    Wer im übrigen seine Meinung kundtun möchte,, sollte am Montag den 28.11.11 um 19 Uhr auf der HV erscheinen und dies tun – bis dahin wissen wir auch was am Freitag passiert ist. Aber auch dann haben wir die gesamte Rückrunde noch vor uns und sind noch lange nicht abgestiegen. Kopf hoch auch wenn der Hals dreckig ist – wir Benemer haben noch nie aufgegeben und ob in unserer Mannschaft auch ein paar Benemer sind muß sich noch zeigen.

  85. Michael sagt:

    Es ist absolut richtig das C.Krüger seid Jahren eine sehr gute Arbeit macht !
    Aber wir haben 4 Geschäftsführer zur Zeit.
    Und da ist Glaube ich das Problem.
    Auch wenn sicher auch die anderen 3 einen guten Job machen,ist es wohl jetzt so das es keine Gemeinsame Linie gibt,und es dadurch schwer ist Entscheidungen zu treffen.
    Und ich denke es gibt auch einen „Machtkampf“ darum wer mehr zu sagen hat.
    Dem FSV tut eine solche Situation aber ganz sicher nicht gut !
    In den Jahren zuvor war es nur eine Person die das Sagen hatte !
    Ob es besser war lasse ich mal offen,aber die Entscheidungen wurden getroffen,“ob Richtig oder Falsch“
    Die Verandwortlichen müßen Entscheiden,und das immer zum wohle des Vereins.
    Das ist nicht leicht,aber es muß etwas geschehen !

  86. Michael sagt:

    wir haben natürlich nur 3 Geschäftsführer.
    und einen Präsidenten .

  87. Chris_Ffm sagt:

    ich möchte euch nur mal dran erinnern das Reisig
    1. nicht den Oral entlassen hat
    2. die jetzigen 3 geschäftsführer seine idee waren
    3. er Boysen in einer nacht- und nebelaktion zu uns geholt hat.

    es würde mich nicht wundern wenn dieselben leute die jetzt Reisig zurück wünschen oder einen anderen alleinigen geschäftsführer haben wollen, damals über die machtfülle von Reisig gemeckert haben.

  88. Ente sagt:

    Na also! Langsam wird hier ja wieder sachlich diskutiert und die Panik weicht dem nüchternen Realismus. Sehr gut!

    Die Wahrheit ist, wir haben (zum Glück) noch einige Spiele zu spielen und bald die Winterpause vor der Brust. Die Wahrheit ist auch, dass wir nicht die einzige schlechte Mannschaft zur Zeit in Liga 2 sind. Wahr ist zudem: wir haben ein fähiges Präsidium und auch eine fähige Geschäftsführung (den ewigen Meckerern hier sei bitte ein Blick Richtung Bielefeld, 1860, etc. empfohlen…). Und wir haben bald eine Hauptversammlung, auf der sich jedes Mitglied öffentlich kritisch äußern darf, ohne dafür vom Präsidium abgekanzelt zu werden (nicht wie zB. beim FCB). Und last but not least gibt es da noch den legendären Bornheimer Kampfgeist, der immer dann auftaucht, wenn er gebraucht wird. So war es und so wird es immer sein.

    Ceterum censeo, der FSV wird nicht absteigen!

  89. SK sagt:

    Die Kickernoten:

    Klandt (4)
    Teixeira (4,5)
    Schlicke (4,5)
    Gledson (5)
    Gaus (4,5)
    Y. Stark (3,5)
    Cinaz (5)
    Sv. Müller (5)
    Yelen (4)
    Chrisantus (3,5)
    Benyamina (5,5)

    Einwechslungen:
    46. N’Diaye (4,5) für Benyamina
    46. Dahlén (4) für Gaus
    59. Heitmeier (4) für Sv. Müller

    Aus der Sicht des Kicker waren also die Einwechselspieler alle ein bisschen besser als diejenigen, die sie ersetzten.

  90. Ente sagt:

    Die BILD-Frankfurt-Noten:

    Klandt (4)
    Teixeira (6)
    Schlicke (6)
    Gledson (6)
    Gaus (6)
    Y. Stark (6)
    Cinaz (6)
    Sv. Müller (6)
    Yelen (6)
    Chrisantus (6)
    Benyamina (6)

    Völlig weltfremd… Ist halt ein Eintracht-Blatt… Schlimm…

  91. Gaga sagt:

    #71 Tillet sprichst mir aus dem Herzen.

    Wer von uns kann die Arbeit der 3 Geschäftsführer zu 100% beurteilen????
    Die Mannschaft wirkt mir viel zu leb- und wehrlos.Ein neuer Trainer ist umgehend
    angesagt und keine neuen Gf.

    Was ich nicht machen werde ist mich an irgendwelchen Sprechchöre beteiligen, die den
    Herren XY raus haben wollen.
    Das hat keiner verdient.

  92. Tartan Army sagt:

    @89 Ente: Also den Kampfgeist, den sehe ich schon länger nicht.

  93. MKK sagt:

    #92: Das kann tatsächlich keiner. Aber letztendlich können wir auch nicht die Leistung der 11 Spieler auf d. Platz zu 100% objektiv beurteilen. An der Mannschaftssitzung etc. niemand von uns sicherlich niemand teil. Ungerechtigkeiten in der Bewertung lassen sich da kaum vermeiden.

    #93: Ich sehe den Kampfgeist bei unserer Truppe auch nicht. Woher auch? Die meisten sind doch eh nur auf Zeit am Hang. Was die Kaderpolitik der letzten Jahre betrifft sogar nur für sehr kurze Zeit. Mal abgesehen von einigen positiven Ausnahmen.

    Bin gespannt was passieren wird. Mir wäre es selbstverständlich am liebsten HJB bleibt und wir eilen ab sofort von Erfolg zu Erfolg. Das wir in der Regel immer gegen den den Abstieg spielen werden ist selbstverständlich. Aber die Auftritte unserer Truppe saisonübergreifend sind halt schon deprimieren und geben wenig Anlass zum zum Optimismus.

  94. Michael sagt:

    Wiso können wir die Leistung der Mannschaft nicht objetiv beurteilen ?
    Die Wahrheit ist das wir seit einem Jahr schlechten erfolglosen Fußball spielen.
    Und immer die Füße still gehalten haben.
    Ich denke jetzt ist das nicht mehr möglich !
    Wir müßen auf uns schauen !
    Nicht nach Bielefeld und sonstwo hin !
    Natürlich haben wir eine Geschäftsführung,und einen Präsidenten „den ich sehr schätze“ !
    Aber bis jetzt gab es solche Situation noch nicht,jetzt müßen alle Verantwortlichen zeigen „wie gut sie sind“ !
    Und: Es ist nicht nötig jetzt nach B.Reisig zu rufen !

  95. Bornheimer Kampfgeist sagt:

    Fest steht, und da kann „Ente“ noch so viel „positives“ finden, dass wir im Jahre 2011 saisonübergreifend gerade mal 22 Punkte geholt haben. In jedem anderen Verein hätte da schon längst der Baum gebrannt, die Tribüne wäre auseinander genommen worden. Sitzblockaden hätten die Mannschaft nach der leistung in Fürth vom Abfahren gehindert…
    Wir Bernemer sind hält brav wie die Lämmer und lassen uns alles gefallen wie anno 94/95.

  96. Christian sagt:

    Geniale Idee, ein bißchen rumrandalieren, ne kleine Sitzblockade, und schon laufen die Buben im nächsten Spiel wie die Hasen. Mann, Mann…

  97. Bernemer Karl sagt:

    #97 Christian

    Ich bin mehr für Hausbesuche , am besten in Verkleidung .

  98. Chris_Ffm sagt:

    @Bornheimer Kampfgeist: wärst du dabei gewesen hättest du mitbekommen, das wir als zeichen des protests schon vorzeitig den gästeblock verlassen haben.

    aber hier im forum rummaulen ist ja viel einfacher …

  99. Bornheimer Kampfgeist sagt:

    #99 habe ich mitbekommen. Saß auf der Tribüne.

    #97 „Mann, Mann, Mann“ das war natürlich mehr bildlich, als wörtlich zu nehmen. Natürlich bin ich gegen jedwede Gewalt und Randale. Wer lesen kann („Baum“/“Tribüne“) ist im Vorteil.

  100. Christian sagt:

    #100
    Ist mir schon klar, aber daß Unmutsäußerungen der Fans, gleich welcher Art, zur Leistungssteigerung der Mannschaft beitragen würden, wäre mir dennoch neu.

  101. Christian sagt:

    Vielleicht sollten wir uns mal da hin wenden: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=aUn-6fae5Y4#!

  102. Chris_Ffm sagt:

    @Bornheimer Kampfgeist: was genau forderst du dann? wir haben friedlich protestiert. eine sitzblockade hätte die polizei wohl nicht zugelassen, weil unser mannschaftsbus nicht im gästebereich stand.

    ich bezweifle aber auch das sitzblockaden irgendwas bringen.

  103. Bornheimer Kampfgeist sagt:

    #103 siehe # 100
    Im übrigen habe ich ja nicht von uns gesprochen, sondern von „jedem anderen Verein“. Die FSV-Anhänger sind da – von eingen Ausnahmen mal abgesehen – dem Himmel sei Dank, anders gestrickt. Natürlich bringt eine „Sitzblockade“ nichts. Deshalb werden die Spieler nicht besser. Ich fordere gar nichts, außer dass man sich mal Gedanken machen muß, ob so eine Bilanz wie wir sie 2011 bisher hingelegt haben, tragbar ist und wer letztendlich dafür die Verantwortung trägt. In jeder halbwegs vernünftig geführten Firma würden bei einer solch desaströsen Bilanz längst Köpfe rollen. Der FSV ist inzwischen längst ein mittelständiger Betrieb.

  104. HerrErpel sagt:

    Tag zusammen. Wollte mich nur mal kurz zu Wort melden, um zu verkünden, dass „Ente“ und dessen Postings nicht von mir stammen und ich mich auch von Aussagen wie “ Da steht doch, dass unsere GF offensichtlich aktiv ist und nicht im Winterschlaf, wie hier einige behaupten. Alles wird gut!“ eher distanziere.

    Grund für meine Wortmeldung ist, dass ich bereits angesprochen wurde, ob die Aussagen hier im FR-Blog von mir stammen würden.

    Herr Erpel ist zwar eine FSV-Badeente (einige kennen ihn), aber nicht Weltfremd. Realist, wie er ist, sieht er den FSV ebenso in Abstiegsgefahr wie viele der Schreiber in diesem Blog.

    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit. Wollte es eigentlich in die offiz. Community posten, dort gab es jedoch vorhin offensichtlich ein technisches Problem.

    (Des Weiteren halte ich es auch nicht für „wilden Aktionismus“, wenn hier sachlich diskutiert wird, was man ändern müsste um den Abstieg zu verhindern. Aber dies nur am Rande.)

  105. Hermann1947 sagt:

    Aktuelle Tabelle Regionalliga Süd:

    10. SV Waldhof Mannheim 07 18 5 5 8 23:27 -4 20
    11. FSV Frankfurt U23 18 6 2 10 32:37 -5 20
    12. KSV Hessen Kassel 18 6 2 10 26:37 -11 20

    Ohne Kommentar.

  106. micha sagt:

    Für so ein Allerwelts-Foul 3 Spiele Sperre zu geben, das ist ein Unding:

    http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/560967/artikel_gledson-muss-dreimal-zuschauen.html

    Man, man, man …. wird Gledson fehlen, des isch dr einzige der sich zur Zeit reinhängt.

  107. Ente sagt:

    @105: Ja, wir sind weder verwandt noch verschwägert… Obwohl ich mich hier bei den Wortmeldungen eher als Realist sehe als die ganzen Panikmacher. Ihr werdet es ja sehen. Aber jeder, wie er meint.

  108. franky schwarz-blau sagt:

    Ente, na da bin ich mal nach dem Paderborn Spiel gespannt ob du immer noch so realistisch bist 😉
    Ich rechne jedenfalls mit den schlimmsten…

  109. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    Auch von mir Anerkennung und Mitgefühl für unsere Fans, die in Fürth waren!

    Habe mich etwa in der 20. Minute des Spiels an die Prognose gewagt, in der 50. Minute würde es 2:0 stehen. Die Annahme war, Büskens motiviert in der Pause seine Spieler und die überrennen uns. Dass wir schon in der 40. das 1:0 bekommen, war überraschend.

    Bezeichned war, dass später niemand mehr nach vorn rückte. Ich erinnere an die einzige Gelegenheit von N’Diaye, als er im Strafraum einen Gegner überspielte. Nicht ansatzweise war irgendjemand mitgekommen. Und in dem Moment blockierte unseres Mannes Kopf, weil er, um allein die Verantwortung zu übernehmen, die Rückendeckung seines Trainers braucht.

    Wir wissen alle nicht genau, was im Hintergrund läuft. Man kann aber einiges ahnen. Wenn ich etwas weiter aushole: Wenn hier Kampfgeist gefordert wird, wir hatten z.B. einen solchen Spieler, technisch keineswegs begnadet, aber ein großes Kämpferherz – Kujabi. Leider war er gegen Ende der Saison 2009/2010 immer nervöser und unkonzentrierter. Hat HJB ihn seine Abneigung oder Geringschätzung spüren lassen? Jedenfalls bekam er keinen neuen Vertrag. Dennoch könnten wir uns mutmaßlich unsere ganzen Diskussionen hier sparen, wenn er nicht im ich glaube vorletzten Spiel in Rosrock in der Verlängerung eine äußerst beherzte Aktion gestartet hätte und uns damit zum Sieg verholfen hat. Wo sind denn heute unsere Kämpferherzen? Gledson, mit Einschr. Stark, Yelen,..?

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass mal einer von den Heutigen in den letzten 10 Minuten explodiert, einschließlich Einwechselspielern. Woran liegt das? Unsere Strafraumferne ist erschreckend. Beim Standard sind sie alle da und stehen sich eventuell gegenseitig im Weg rum. Da passiert nichts. Immer umgekehrt. Ich habe Horror, wenn der Gegner gegen Ende auswechselt, wir können dem nicht geordnet begegnen.

    Sind unsere „Hürden“ im Training tatsächlich zu niedrig gesetzt, wie eine Zeitung berichtet hat oder ist es alles eine Kopfsache? Fragen über Fragen.

  110. Ente sagt:

    @109: irgendwie versteht ihr mich scheinbar nicht. Wenn ihr meine Beiträge genau lesen würdet, steht da nicht drin, dass alles FriedeFreudeEierkuchen ist und wir aufsteigen. Da steht, dass wir zwar schlecht dastehen, aber die Situation wieder in den Griff kriegen werden. Und zwar durch die richtigen Entscheidungen der verantwortlichen Personen im Verein. Und nicht durch Rumgejaule, Panikmache und Trainerbashing. Das schreibe ich. Immer und immer wieder. Trotzdem scheinen hier einige daraus zu lesen, dass ich alles toll finde. Das steht da aber nicht.

    Realistisch gesehen bekommt die schlechteste Heimmannschaft von der zweitbesten Auswärtsmannschaft auf die Mütze. Aber ich zumindest bin kein Hellseher und Profifussball ist mehr als nur die 90 Minuten auf dem Platz und zum Glück auch nicht berechenbar. Wer weiss schon, was alles hinter den Kulissen jeden Tag passiert. Ich jedenfalls nicht. Daher kann ich mir auch nicht zu den Internas eine Meinung erlauben. Ich jedenfalls habe Vertrauen in Diejenigen, die für die Entscheidungen beim FSV zuständig sind. Und hätte ich es nicht, würde ich am 28.11. im Bornheimer Bürgerhaus meinen Mund aufmachen und nicht hier im Forum…

  111. franky schwarz-blau sagt:

    Ente, nichts zu unternehmen ist viel schlimmer !
    Woche für Woche die gleichen Aussagen der Verantwortlichen.
    Das kannst du ein Tonband hinstellen!!!
    Das hast nichts mit Panikmache oder Rumgejaule zu tun.
    Nach meiner Meinung, haben wir einen Sportdirektor der der Vorgesetzte vom Trainer ist, das scheint aber wohl in die andere Richtung zu gehen…
    Es wird wohl bis zur Winterpause nix passieren, man hofft auf die Neu-Zugänge, das halte ich für sehr gefährlich und ich glaube nicht das der Sportverein sich das leisten kann..

  112. Tillet sagt:

    @ 106

    Ja Hermann, eine wirklich beachtliche Tabellenkonstellation. So etwas kann sich aber auch schnell wieder ändern, wie zum Beispiel hier:

    15 SV Wehen Wiesbaden II 23 5 5 13 22:41 -19 20

    16 1. FC Eintracht Bamberg 23 5 5 13 27:53 -26 20

    17 SV Darmstadt 98 22 3 6 13 24:38 -14 15

    18 Bayern Alzenau (N) 23 3 3 17 15:44 -29 12

    Das war das Tabellenende der Regionalliga Süd Anfang April 2010. Dagegen die aktuelle Drittligatabelle gut eineinhalb Jahre später:

    11 SV Wehen Wiesbaden 17 6 5 6 20:20 0 23

    12 Preußen Münster (N) 17 5 8 4 16:16 0 23

    13 SpVgg Unterhaching 17 6 4 7 29:21 8 22

    14 SV Babelsberg 03 17 5 6 6 25:25 0 21

    15 SV Darmstadt 98 (N) 17 5 5 7 20:22 -2 20

    Sollten wir absteigen, muss die U 23 automatisch in die Hessenliga. Aber wir sollten in der Lage sein, das zu vermeiden!

  113. Tillet sagt:

    Rotbarts Analyse des Elends:

    „Die Niederlage jetzt an einzelnen Spielern fest zu machen, geht komplett am Problem vorbei. Die Schwarz-Blauen können spielen, wie die Weltmeister – sobald der Ball einmal im Kasten von Patric Klandt einschlägt versagt das Kollektiv auf ganzer Linie. Ein Gegentor reicht fast immer aus, um dem Spiel der Bornheimer die Luft raus zu lassen. Gegenwehr? In den meisten Fällen Fehlanzeige!“

    http://schwarzblauesbornheim.wordpress.com/2011/11/20/drei-mal-gegen-furth-r-r-schreckend-r-nuchternd-r-barmlich/#more-3648

    Leider nur zu richtig.

  114. Fritz sagt:

    Drei Spiele fÜR Gledson ist ein Witz der FSV sollte auf eine mündliche Verhandlung bestehen.
    Schlimmer kann es nicht werden. Es gibt Spieler die nach einer Tätlichkeit keine 3 Spiele
    erhalten.
    Hinsichtlich Bernd Reisig ist anzumerken dass seit seinem Abgang der FSV sportliche
    sich auf dem Tiefflug befindet. Das ist eine nüchterne Tatsache. Ich bin der Meinung
    das die Fans sehr besonnen auf die schlechten Leistungen reagieren.
    Das Spiel gestern tat schon weh. Man konnte froh sein das die Geschichte mit
    4:0 erledigt war. Meine Hochachtung an die Fans die nach Fürth gefahren sind.
    Warum der FSV gerade gegen Paderborn gewinnen soll kann ich nicht nachvollziehen.
    Ein Sieg gegen Paderborn wäre schon ein Wunder!
    Nach meiner Einschätzung fehlt die Durchschlagskraft in der Offensive. Mittlerweile
    ist auch Defensive verunsichert (am Anfang hat sie noch solide gestanden)
    Für die Erfolge von Boysen in 2010 kann sich der FSV nichts mehr kaufen das ist
    der Schnee von vorgestern. Die Verantwortlichen müssen in die Zukunft schauen und
    klären ob er in der Lage ist den Abwärtstrend zu stoppen. Den ich befürchte
    das TO und Funkel es gelingt ihren Teams wieder Leben einzuhauchen.

  115. Christian sagt:

    Fakt ist auch, daß wir .mit. Reisig schon wesentlich tiefer im Tabellenkeller standen als jetzt. Meine Güte.

  116. Ente sagt:

    @Christian: Vollkommen korrekt! Deshalb: Ruhe bewahren, die notwendigen Schritte werden zur rechten Zeit eingeleitet.

  117. Fussballfreund sagt:

    Ich finde es schon lustig, wenn die Ente quietscht. Wenn Du alles genau weißt (Zitat: alles wird gut, #79 oder ihr werdet es ja sehen, #108), dann gib Dich mit uns unwissenden Deppen einfach nicht ab. Dabei habe ich nichts gegen Deine Meinung und hoffe, Du behältst recht. Aber die Art und Weise Deines Vortrages…hm. Letzte Anmerkung dazu: die Beiträge fast aller hier sind im Gegensatz zu Deiner Auffassung genau das Gegenteil vom „blindem Aktionismus“ (# 77). Sie sind nicht blind, sondern in der Regel basieren sie auf gut beobachteten Vorgängen. Sie sind kein Aktionismus, weil ins Internet pissen gerade kein Aktionismus ist. Für Aktionismus muss man nämlich mal den Arsch hochkriegen und vor Ort sein.

    PS: Für die unintellektuelle Wortwahl (pissen/Arsch) entschuldige ich mich bei allen, vor allem bei Hellas :-))

  118. micha sagt:

    Egal was auch sein wird, ich möchte die Worte „Qualität“ und „Waagschaale“ aus dem Munde von irgendwelchen Verantwortlichen nicht mehr hören. Stöver hat schon Boysens Wortschatz angenommen ;). Hab mir gerade Rhein-Main-TV angeschaut.

  119. Ente sagt:

    Lieber „Fussballfreund“, auch für Dich gilt: „genau lesen“! Der „blinde Aktionismus“ in #77 bezieht sich auf das, was hier von vielen von der GF gefordert wird und nicht auf die Beiträge im Forum. Lies den Satz oben einfach nochmal durch.

    „Alles wird gut“ und „ihr werdet es sehen“ „weiß“ ich nicht, sondern es ist mein voller Glaube und entspricht meiner Überzeugung. Wenn ich es „wissen“ würde, wäre ich Toto-Millionär.

    Und von „Deppen“ habe ich mit keinem Wort etwas gesagt. Ich werde hier niemals Jemanden beleidigen. Wozu denn auch? Alle wollen ja das Beste für den Sportverein.

    Und die „Art und Weise“ meines Vortrags muss auch nicht jedem gefallen. Mir gefallen hier auch einige Vorträge gar nicht, davon kannst Du ausgehen.

    Ceterum censeo: der FSV steigt nicht ab!

  120. Fussballfreund sagt:

    Alles wird gut” und “ihr werdet es sehen” “weiß” ich nicht, sondern es ist mein voller Glaube

    Jaja, der Weg zum Wissen ist lang und beschwerlich, der zum Glauben einfach.

    Übrigens gilt auch für Dich, wenn´s denn schon für mich gilt: genau lesen! Habe mit keinem Wort gesagt, dass Du jemand expressis verbis, unter uns Humanisten, als Depp bezeichnet hast. Damit soll´s von meiner Seite dann auch gut sein, hoffen wir bei allem, was uns am jeweils anderen ggf. nervt gemeinsam auf einen Sieg gegen PB.

  121. Fritz sagt:

    #Ente der Trainer und die Mannschaft hatte lange Zeit Ruhe. Die Ruhe hat bisher nichts
    gebracht. Warum nicht mal etwas Unruhe ? Soviel Ruhe wie beim FSV werden
    die Jungs im bezahlten Fußball nicht mehr finden.

  122. Bornheimer Kampfgeist sagt:

    Selbstverständliche liebe „Ente“ lassen die meisten hier im Blog Dir Deine Meinung und vor allem Deinen Glauben. Dass die wenigsten ihn teilen, darf Dich nicht verwundern, wenngleich auch alle hoffen, dass Du am Ende Recht hättest. Nur glauben, heißt hat nicht wissen. Wir wissen aber alle, Dich vielleicht ausgenommen, dass es so nicht weiter geht, gehen kann. Nichtstun wäre möglicherweise das Ende unserer Hoffnungen auf den Klassenerhalt. Und Dein Glauben, dass die Verantwortlichen das „Richtige“ schon machen werden, erscheint mir doch sehr naiv. Ich habe gelernt, dass Menschen Fehler machen – mich eingeschlossen – deshalb glaube ich niemanden so ohne weiteres und offenbar, wie Du, bedingungslos. Schließlich ist Stöver bekanntlich grantios mit seinen Verpflichtungen in Wehen gescheitert und hochkant geflogen. Daran solltest Du erkennen, dass der auch nicht fehlerfrei ist. Zeigte sich schon bei Amtsantritt als er nur seine Wehen-Connection mit dem Höhepunkt Diakité verpflichtete.
    Aber wie gesagt, glaube Du nur, dass „alles gut“ wird. Ich hoffe zwar auch, verlasse mich aber nicht auf Leute wie Stöver und Boysen. Wirkönnten verlassen sein…

  123. Hellas sagt:

    #118, #121 Fussballfreund: Brauchst Dich nicht zu entschuldigen, aber nett, dass Du mich einbeziehst. Dein Stil ist schon ok. Mehr noch: Ich halte Dich hier im Forum für einen vorzüglichen Poster und bin mit Deinen Einschätzungen überwiegend d´accord. Überhaupt ist unser Forum gespickt mit etlichen Intellektuellen und Hochkarätern. Da mal bei dieser Gelegenheit: CHAPEAU!
    Ich kenne Foren -auch von anderen Clubs- da flattern einem manchmal die Ohren….wenn man das so liest….na, ja! (Wir – ein Prolethenverein?? LACH!)
    Aber mal zurück zum Thema: Laut HR-Videotext ist unsere Vereins- bzw. Geschäftsführung heute in Klausur gegangen und soll sich -so sinngemäß der Wortlaut- die Herren Profis mal zur Brust genommen haben. Warum erst jetzt? Es war einfach zu ruhig bei uns. Aber jetzt weht ein rauherer Wind. Der Bornheimer Hang ist nun nicht mehr das Sanatorium, die Insel der Glückseligen. Es wird auch Zeit!
    # Ente: Keine Bange! Ich habe es richtig und gründlich gelesen!

  124. schlappeseppel sagt:

    Das hatte ich ja auch schon vor Wochen angeregt, das den Spielern, dem Trainer und den Verantwortlichen mal Feuer unterm Arsch gemacht werden muss. Mit dem Kuschel-Dasein muss jetzt Schluß sein. Wenn der FSV dauerhaft in der Zweiten Liga spielen will, muss er die Zügel anziehen. Zuerst mal beim Trainer und seiner Mannschaft.
    wir brauchen mehr Agressivität im Umfeld des FSV. Die müssen vor den Fans Angst haben, da arbeiten sie am besten. Nur unter Druck arbeiten die meisten effektiv, wenn es zu kuschelig ist und ein angenehmes Arbeitsklima herrscht, schleicht sich Bequemlichkeit ein. Ausserdem sollte man mal an die Berufsehre der Spieler apellieren, sich den Arsch aufzureissen, für das viele Geld. Im Winter müssen die grössten Versager aussortiert werden, gnadenlos. Daran sollen sich dann die restlichen Spieler orientieren.

  125. Chris_Ffm sagt:

    @schlappeseppel: „Die müssen vor den Fans Angst haben“

    so wie bei deiner geliebten eintracht?

  126. schlappeseppel sagt:

    Ich liebe die Eintracht nicht, ich pflege eine ausgeprägte Abneigung zum Imperium. Und ich freue mich, wenn es nicht aufsteigt. Komischerweise aber rennen die Söldner bem Imperium bis zur 98. Minute und machen ihre Tore!

  127. Sven_ sagt:

    Nee, nee Schlappeseppel
    Die Überzeugungskraft Deiner These erschließt sich mir nicht:
    Angst hätten die im Frühjahr haben müssen, nach den Spielen in Mainz und gegen Kölle. Bekanntlich hielten sich in diesen Tagen die Erfolge ihrer sportlichen Bemühungen in engen Grenzen.
    Bei uns werden auch nur wenige Leute Lust verspüren, die Zaunzombies zu geben. Sowas brauchen wir nun wirklich nicht.

  128. schlappeseppel sagt:

    Ich glaube schon, das wir ein bisschen mehr Druck aus dem Block brauchen. Man merkt doch bei den Sprüchen der Verantwortlichen, das sie die Fans nicht ernst nehmen. Sie wissen, es sind ja eh nur 3.000 – 4.000 und die sind fast immer friedlich. Aber das ist ein Trugschluss, so zu handeln. so wird man keine zusätzlichen Zuschauer anlocken. Da muss man mit Leidenschaft und Kampfeswillen voranschreiten und nicht immer nur in der Öffentlichkeit die gleichen langweiligen Sprüche loslassen. Das nervt unheimlich, also ich kann das Gelabbere nicht mehr ertragen. Und wenn es nicht bald mal einen Schag tut, werden wir uns das gleiche Gelabber noch in der Rückrunde anhören müssen.

    So könnte die Pressekonferenz nach dem Paderbornspiel sich anhören:

    Boysen:
    “In der ersten Halbzeit waren wir ebenbürtig. Durch ein Tor aus dem Nichts, kam meine Mannschaft aus dem tritt. In der zweiten Halbzeit konnten wir unser Konzept nicht mehr durchziehen. Die Mannschaft muss sich da auch mal hinterfragen, wie sie sich der einen oder anderen Situation verhält.
    Ich kenne die Mechanismen des Marktes. Wenn du gewinnst, lieben sie dich. Wenn du verlierst, ist der Trainer schuld. Bei einer so langen Serie ohne Sieg, kommen natürlich Zweifel auf. Ich muss mich da auch vergleichen lassen. Ich bin mir bewusst, das ein Trainer bei einer solchen Bilanz entlassen wird. Das muss mich aber nicht belasten, ich weiss, das wir auch wieder mal gewinnen werden.”

  129. Bernemer Karl sagt:

    Wenn schon , denn schon !

    Mit ihm kommen wir wie Phönix aus der Asche. Ich garantiere dafür , bei ihm würden
    unsere Leisetreter 110 % anstatt 80 % geben .

    http://www.lothar-matthaeus.com/news/

    So jetzt könnt Ihr ja auf mich einschlagen .

  130. Fussballfreund sagt:

    Ein Vorschlag wie aus der Feuerzangenbowle:

    Medäzän muss bätter sein, sonst wärkt sä nächt!!!

    Dummerweise ist nicht alles Bittere gleich Medizin…

  131. Bernemer Karl sagt:

    #132 Fussballfreund , OT

    Für Feuerzangenbowle ist es noch zu warm . Aber wenn unsere nur ansatzweise
    so kicken würden wie Ponto , Henckels und Rühmann schauspielern konnten ,
    wäre uns sehr gedient.

  132. MKK sagt:

    Aus der FNP:

    „So dürfte es keine Überraschung sein, wenn Boysen nach einer Niederlage gegen den SC Paderborn, auswärts die zweitstärkste Mannschaft der Liga, seinen Hut nehmen müsste. Aber wer wird ihm dann folgen? Vieles deutet daraufhin, dass die Verantwortlichen des FSV Frankfurt keinen sogenannten Plan B in der Schublade haben, weil man sich zu sehr darauf verlassen hat, dass es Boysen, dessen Vertrag beim FSV bis zum 30. Juni 2013 läuft, doch noch gelingt, den Negativtrend zu beenden. “

    Joah, das wäre mal mit Sicherheit kein blinder Aktionismus. 😉

    Hoffentlich liegen die von FNP falsch und das Management des FSV verfügt über einen Plan B. Aber wie bereits geschrieben, da habe ich auch meine Zweifel.

  133. Bornheimer Rainer sagt:

    #126 Nobby ich habe mein Abo. bei der FN gekündigt, die überschlagen sich bei der SGE und schreiben uns runter – da merkt man im Ansatz was da läuft.
    Ich glaube schon das es einen Plan B bei unseren Verantwortlichen gibt und der auch umgesetzt wird wenn es an der Zeit ist.
    Laßt uns den Freitag abwarten, was die Mannschaft jetzt auch noch ohne Gledson für eine Reaktion zeigt und wie sie vom Trainer wieder stark gemacht worden ist. Fällt hier alles durch dann kommt wohl jetzt Plan B was den Trainer betrifft zur Umsetzung – was neue Spieler betrifft muß eh die Winterpause abgewartet werden.
    Was dann daraus wird das muß sich allerdings auch noch zeigen. Es wird wohl auf jeden Fall schwer und solche Schreiberlinge, die nur unser „Bestes“ im Sinn haben, auf die können wir auch verzichten.
    Was hier von Einigen gefordert wird nämlich Unruhe zu stiften bringt doch garnichts oder glauben die das unsere Spieler schneller laufen wenn einige Schreihälse sie runtermachen? Bleibt doch mal auf dem Boden, uns hilft nur Ruhe, denn nur aus der Ruhe entsteht die Kraft die wir brauchen, dingend brauchen.

  134. schlappeseppel sagt:

    @ #135 Bornheimer Rainer

    Hast Recht, lieber in Ruhe abgestiegen. Da hat man ja wenigsten beim absteigen kein Stress, der Absteig muss auf jedenfall sozial verträglich für die Mannschaft und deren Trainer von statten gehen. Die Spieler dürfen sich nicht in eine Stressituation begeben.

    Ausserdem finde ich die Artikel in den einschlägigen Medien im Moment garnicht so schlecht, da sagen wenigsten einige noch was hier alles so schief läuft. Und das da eine ganze Menge von Fehltransfers getätigt wurden, ist ja eigentlich nichts Neues. Ich bin auch jemand der sonst eigentlich Ruhe bewahrt. Aber wie lange wollen die Verantwortlichen noch warten? Sollten wir die beiden Rückrundenspiele bis zur Winterpause auch noch verlieren, dann ist es wirklich aussichtslos. Bei dann noch 15. Spielen muss ja wieder einmal der „Godfather of Rückrunde“-Spruch herhalten. Aber wie oft wollen eigentlich die Verantwortlichen das Glück des FSV Überstrapazieren? Immer geht diese Rechnung nicht auf!

  135. Michael sagt:

    Näh watt habt ihr ne fiese Charkter !

  136. Fussballfreund sagt:

    #133
    Die waren nach Schlappeseppels These 1944 nur deshalb so gut, weil diverse alliierte Ultragruppierungen schon mächtig für Unruhe sorgten…

    #137
    Stimmt.

  137. Christian sagt:

    Ich werd am Freitag am Zaun rütteln. Vor Begeisterung über das 4:0 (3:0) Chrisantus (2), Yelen, Gueye

  138. Sven_ sagt:

    @134 MKK
    Aus meiner Tastatur

    Vieles deutet daraufhin, dass die Verantwortlichen der FNP keinen sogenannten Plan B in der Schublade haben, weil man sich zu sehr darauf verlassen hat, dass Boysen diese Woche entlassen wird.

    Der Negativtrend der FNP ist scheinbar auch nicht zu beenden.

  139. Mucker sagt:

    Der Fisch stinkt am Kopf zuerst. Die Spieler spielen genau so konfus, wie sich die Führung auch in der Presse wiederspiegelt. Jeder der drei Geschäftsführer weiß etwas anderes, der Präsident schweigt, der Vize-Präsident nörgelt „Wir haben in die Scheiße gegriffen“. Auch der Ex-Kapitän weiß was.
    Man sollte wieder das verwirrende „Born in Bernem“ durch klaren „Bornheimer Kampfgeist“ ersetzen, die Ärmel hochkrempeln und gegen Paderborn ein klares Wendesignal setzen.
    Mit einem Geschäftsführer, einem Trainer und einer Mannschaft, die – um im Slang des Vize-Präsidenten zu bleiben – sich endlich mal bis zum Schlußpfiff den Arsch aufreißt.

  140. Chris_Ffm sagt:

    @Mucker: „der Vize-Präsident nörgelt “Wir haben in die Scheiße gegriffen”.

    wann und wo soll er das gesagt haben?

  141. Mucker sagt:

    Nicht nur F.A.Z. lesen: Natürlich in BILD am 22. November, Seite 18, mit Foto!

  142. Steve Carpanini…

    Bornheimer-Hang.de – FSV Frankfurt » 0:4-Klatsche in Fürth…

Kommentarfunktion geschlossen.