Monatliches Archiv:Mai 2009

„2. Jahr 2. Liga. JAAAAAAAAAAAA“.

Der FSV Frankfurt spielt auch in der kommenden Saison in der Zweiten Bundesliga. Allerdings musste die Mannschaft von Tomas Oral am Sonntag eine 0:2 (0:1)-Niederlage beim FC St. Pauli hinnehmen. Verloren und doch ein Sieger! Weil gleichzeitig der VfL Osnabrück in Duisburg patzte, reichen dem FSV seine 38 gesammelten Punkte zum direkten Klassenerhalt. Verlängerung »

Welche Elf soll gegen St. Pauli spielen?

Das Daumendrücken kann beginnen. Am Sonntag spielt der FSV auf St. Pauli um den Klassenerhalt. Ein Punkt muss her, dann wird die Relegation aus eigener Kraft vermieden. Diese Rechenspielchen sind natürlich längst bekannt. Nicht aber, mit wem Tomas Oral in Hamburg spielen lässt. Nur eines ist sicher: Der Kapitän muss zuschauen. Verlängerung »

Nachsitzen auf St. Pauli und ein Wechselfehler in Koblenz

[inspic=919,,,0]Der FSV hat das große Ziel verpasst und vorzeitig den Klassenerhalt gesichert. Erst am 24. Mai beim FC St. Pauli wird sich die Zukunft des FSV in der Zweiten Bundesliga entscheiden. Nach dem enttäuschenden 1:1 (0:0) gegen den Absteiger FC Ingolstadt rutschte der FSV (38 Punkte) auf den 14. Tabellenplatz mit nur zwei Zählern Vorsprung auf den Relegationsplatz 16 ab, den der VfL Osnabrück nach dem 2:2 gegen RW Ahlen innehat. Verlängerung »

Nur elf Fans aus Ingolstadt

Es ist angerichtet. Das erträumte Endspiel um den Klassenerhalt wird am Sonntag, Punkt 14 Uhr, im Stadtwald angepfiffen. Bernd Reisig hofft dann auf Unterstützung aus dem Rhein-Main-Gebiet: „Ich fordere alle auf, die dem FSV wohlgesonnen sind, am Sonntag ins Stadion zu kommen.“ Aus gutem Grund. Aus Ingolstadt seien lediglich elf Tickets geordert worden, sagt der FSV-Manager. „Und zwar schon bevor klar war, dass die Ingolstädter abgestiegen sind.“ Verlängerung »