2:2 gegen Paderborn – wieder kein Sieg am Hang

Wieder nichts mit einem Heimsieg. Auch gegen den SC Paderborn reichte es für den FSV vor der Negativkulisse von 2826 Zuschauern am Bornheimer Hang nur zu einem 2:2 (0:1). Damit ist der FSV seit dem 15. April ohne Dreier im eigenen Stadion.

Nach schwacher erster Hälfte steigerten sich die Bornheimer nach dem Wechsel zumindest kämpferisch, drehten den 0:1-Rückstand von Nick Proschwitz (6.) in eine 2:1-Führung durch Samil Cinaz (48.) und Macaulay Chrisantus (71). Die Freude hielt nicht lange – nur zwei Minuten später egalisierte wiederum Proschwitz zum 2:2-Endstand.

Die wichtigste Information des Abends: Hans-Jürgen Boysen bleibt Trainer des FSV. Stöver: „Wir fahren mit Boysen nach Dresden.“ Etwaige Gespräche mit anderen Trainer, wie sie die Bild-Zeitung heute meldete, habe der Verein nicht geführt, so Stöver weiter. „Es gab defintiv keine Gespräche.“

165 Kommentare für “2:2 gegen Paderborn – wieder kein Sieg am Hang”

  1. Christian sagt:

    Tja, da er steht immer noch. Der Bock.

  2. BlacknBlue sagt:

    Tja. Zu wenig zum Leben, zu viel zum Sterben. Kämpferisch wars ok, spielerisch insgesamt höchst mittelmäßig. Irgendwie bitter zu sehen wie eine wirklich limitierte Mannschaft wie Paderborn um den legendären Stürmerstar M. Taylor ihre Kreise in der Liga zieht, besser sind die zwar auch nicht, aber sie holen schön beständig die Punkte – ganz im Gegensatz zu uns, die wieder sofort jegliche Hoffnungen auf den Sieg schon im Gegenzug wieder begraben durften.
    Wie das jetzt mit Boysen weitergeht steht auch weiter in den Sternen, alles wie gehabt.

    Das ist ein verdammte Scheißsaison, Leute!

  3. Michael sagt:

    Mal sehen welche Entschuldigungen es heute wieder zu hören gibt vom Trainer und von den Spielern.
    Ich frage mich was ich von Spielern halten soll die mit einer solchen Einstellung ins Spiel gehen.
    Ist es denn so schwer zu verstehen,oder vom Trainer zu vermitteln,das man nur mit 100% Leistung über 90 min. ein Spiel gewinnen kann !
    45 min,sind einfach nicht genug !!
    Ich wünschte alle Spieler hätten die Einstellung und den Willen zu gewinnen wie Y.Stark !
    Super Leistung Yannik !!

  4. Bernemer Karl sagt:

    Der Bock muss entfernt werden , der Bock sitzt auf der Bank .

    Willenlos , Verängstigt , Null Biss , Keine Laufbereitschaft ,
    Die Außenverteidiger sind alle eine Zumutung die von heute waren genau
    so schlecht , das heißt so unproduktiv , wie die letzten .
    Zum 300 x warum spielt Christeanus nicht Mittelstürmer , warum nur ,
    er ist der einzige der etwas reißt. Fillinger sah man nur beim Auflaufen .

    Ich kann nicht mehr , es war noch beschissener als sonst , BOYSEN nehmen
    sie ihren Hut.

  5. Ente sagt:

    Mit dieser Truppe ist nicht mehr drin. So einfach ist das. Ein Punkt der heimschwächsten Mannschaft gegen die zweitstärkste Auswärtsmannschaft ist mit diesem Spielermaterial nun einmal ein Erfolg. Das hat mit dem Trainer null zu tun. Ich kann es nicht mehr hören. Wie hat denn eine Super-Weltklasseintracht mit ihrer Millionentruppe gegen Paderborn zuhause gespielt?

  6. Tillet sagt:

    @ 5

    Genau. Und wir haben doch unsere obligatorischen 13 Vorrundenpunkte schon. Da kann doch gar nichts mehr schiefgehen. Alles in Butter!-;(

    Ente, das kann nicht Dein Ernst sein. Das Paderborner „Spielermaterial“ ist kein bisschen besser als unseres, denk nur an den bei uns von Boysen ausgemusterten Mathew Taylor. Es wird einfach besser gecoacht. Die Leistung in der ersten Halbzeit war mit Ausnahme von Starks Pfostenschuss wieder eine einzige Katastrophe. Die Mannschaft trat komplett willen- und konzeptlos auf. Und dass gleich nach dem ersten gegnerischen Standard in unserem Strafraum komplettes Chaos herrscht, mag verstehen wer will. Ich nicht. Nach der Halbzeit war dann zwanzig Minuten lang zu sehen, dass die Mannschaft durchaus anders kann. Nach der Führung wurden dann wieder die eklatanten Schwächen deutlich: Der Gegner muss nur einmal das Tempo anziehen, und schon fangen wir wehrlos wieder ein Gegentor. Und in den letzten zehn, fünfzehn Minuten kann immer nur der Gegner zulegen, während wir uns mühsam zum Schlusspfiff zu robben. Paderborn hätte heute ebenso wie das letzte Mal Rostock in der Schlussphase die drei Punkte mitnehmen können, wenn sie es wirklich gewollt hätten.

    Das Ganze hat seit Wochen mit Zweitliganiveau nur noch sehr bedingt etwas zu tun. Wenn es so weitergeht, können wir uns allenfalls retten, wenn die Konkurenz aus Aachen, Ingolstadt, Karlsruhe und Rostock weiter so schwach spielt wie bisher. Darauf kann man sich aber sicher nicht verlassen.

  7. schlappeseppel sagt:

    Ich fand die Leistung inOrdnung. Fast alle haben gekämpft und versucht auch spielerisch nach vorne zu arbeiten. Ok die erste halbzeit war nicht so prickelnd, aber sie haben sich bemüht. Also das kann man denjungs nicht ankreiden. Und sie haben zwei tore geschossen und nicht verloren. Von mir gibt es diesmal kein gemosere. In dieser situation und bei der unsicherheit, haben sie das ganz ordentlich gemacht. Der Bock wird hoffentlich jetzt in dresden umgestossen.

  8. Fussballfreund sagt:

    Dass mit dieser Truppe nicht mehr drin ist, ist eine Ente.

  9. Tartan Army sagt:

    bin total bei Black’n Blue. Das Spiel hat uns nicht weitergebracht. Weder in der Tabelle, noch der Trainerfrage.
    Das schnelle 0:1 und fast die gesamte 1.Hälfte zeigte, dass uns schlicht und einfach Selbstvertrauen fehlt. Lediglich Müller, Chrisantus und dann Stark mit dem Lattentreffer zeigten, dass man durch Einzelleistungen die kompakte Abwehr Paderborns aushebeln und zu Chancen kommen kann.
    Dass uns das 1:1 nach einer Ecke gelang, war nicht gerade Ausdruck unserer Spielstärke, hat uns aber zurück ins Spiel gebracht. Und siehe da, wie hatten nicht nur Ballbesitz, sondern spielten einfach druckvoller. Die Einleitung zum 2:1 war jetzt auch nicht gerade ein spielerisches Highlight, der Abschluss von Chrisantus nach der Ballbehauptung von Fillinger schon. Und das wars auch schon mit unserer Herrlichkeit. Fast im direkten Gegenzug rennen sich zwei der Unsrigen im Mittelfeld selbst über den Haufen, freie rechte Seite, Flanke, Tor. Easy…..
    hjb würde sagen, „davon haben wir uns nicht mehr erholt, die mannschaft hat nicht mehr die linie, die ich in nder Halbzeit vorgegeben habe, befolgt.“
    ja, ja,uns fehlt das quentchen glück.
    aber:
    Klandt hat uns in der Vergangenheit mit sensationellen Paraden oft im Spiel gehalten. Irgendwie hält er die „Unhaltbaren“ diese Saison auch nicht mehr. Huber war heute für seine Verhältnisse nicht schlecht, aber nicht besser als Müller. Heitmeier einer der Guten, ist auf der Innenverteidigerposition meine Nr. 1, da müssen sich Schlicke und Gledson um den zweiten Platz streiten. Schlicke wirkt gehemmt und wenig souverän, da fehlt es vielleicht auch körperlich. Konrad war der geschätzt zehnte Linksverteidiger diese Saison, in der 1.Halbzeit schlichtweg überfordert von der Schnelligkeit des Spiels, wurde in der zweiten deutlich besser. Wird er es langfristig machen?
    Cinaz mit dem Tor und sonst etwas Licht und mehr Schatten. Yelen scheinbar angeschlagen ins Spiel gegangen, hat alles gegeben, was für ihn heute relativ wenig war, trotzdem kann man ihn nicht draussen lassen. Müller fand ich gut, hat gekämpft und was probiert. zum teil gut im dribbling, scheinbar auch im training gut, sonst hätte er nicht den vorzug vor Hleb bekommen. Bei Müller sieht man einfach seine erfahrung. stark auch gut, zeigte wenigstens hin und wieder, dass er auch offensiv was kann. dem fehlt einfach noch ein bischen körperliche Robustheit. fillinger auch besser als gueye, aber heute ohne richtige durchschlagskraft. kann wenigstens den ball behaupten und hin und wieder ein dribbling starten. chrisantus der beste, nicht nur wegen seines tores. die auswechselspieler lass ich raus, die haben alle nix gerissen, aber auch nichts falsch gemacht.
    mit Klandt, Schlicke, Heitmeier, Konrad, Cinaz, Müller, Fillinger standen 7 Spieler aus dem letztjährigen Kader auf dem Platz. Yelen und Chrisantus haben fast das Niveau von Mölders und Gjasula der letzjährigen Vorrunde. Stark und Huber haben weder das Niveau von Wunderlich noch von Müller, wobei Stark m.e. einen deutlichen Aufwärtstrend zeigt und immer etwas besser wird.
    Somit kann die qualitätsverbesserung des kaders als fehlgeschlagen bezeichnet werden.

    achja, zum trainer: unser heutiges „system“ erinnerte mich oft an TO, hinten dreimal quer und dann haut Klandt das ding hoch nach vorne. in der ersten halbzeit bevorzugt auf yelen, unseren kopfballspezialisten im mittelfeld. der steckt schon am knöchel genug ein, kriegt er mal was auf die Ohren….
    unsere tore waren ehrlich gesagt eher zufällig. es gab kaum wirklich gute kombinationen. die mannschaft ist verunsichert und unkonzentriert. eine handschrift ist nicht zu erkennen. hjbs position hat sich nicht verbessert, dresden ist das nächste endspiel für hjb. wenn wir da nicht punkten, sollte die notbremse gezogen werden. oben wurde geschrieben, die Paderborner waren ebenfalls limitiert, ja vollkommen korrekt, nur hatten die in den ersten 15 Spieltagen nur 10 Gegentore! Es ist halt fatal, wenn ein trainer, der auf eine sichere Abwehr und konterfussball setzt (4-5-1 system), nicht die entsprechenden defensivspieler hat oder die falschen einsetzt.

    FAZIT: Probleme nicht gelöst, Entscheidung vertagt, zeitlicher Handlungsspielraum wird immer enger.
    Mir ist es persönlich vollkommen egal, ob der Klassenerhalt mit oder ohne hjb geschafft wird, die vergangenheit zählt leider nicht.

  10. highlander sagt:

    Gegen die beste Abwehr der 2. Liga 2 Tore geschossen, offensichtlich nicht gegen den Trainer gespielt und das mit einem zu langsamen Schlicke, einem Yelen als „Stürmer“,ohne Gledson- das ist immerhin auch eine Leistung – ich gebe die Hoffnung nicht auf, das HJB nach der Winterpause zu einer eingespielten Formation findet, vom Potential können wir in der Liga sicher mithalten, die Kunst ist nur esauch abrufen zu können.
    Viel Glück HJB

  11. Tillet sagt:

    Soweit ich weiss, hat noch niemand in der 2. Liga die Klasse ohne Heimsieg gehalten. Wir könnten Geschichte schreiben…

  12. BlacknBlue sagt:

    Rein tabellarisch wären wir ja mit einem Sieg in Dresden eigentlich sogar im Lot, warum sollte das bei einem Aufsteiger nicht drin sein, so dolle sind die auch nicht. Naja, diese Woche wird Boysen eh nicht entlassen, sehen wir weiter…

  13. Ente sagt:

    @highlander: vollkommen korrekt. Das sind die Fakten! Paderborn hat die beste Abwehr der Liga und ist die zweitbeste Auswärtsmannschaft. Die SGE hat gegen Paderborn zuhause mit Ach und Krach ein 0:0 hingegurkt. Und da wird bei uns an einem 2:2 rumgemault. Was haben die ganzen Träumer vorher geglaubt? Das wir Paderborn 4:0 heimschicken oder wie?

  14. Michael sagt:

    @Ente:
    Ich bin dann mal einer von den Träumern !
    Ich habe erwartet das die Mannschaft vom Trainer so eingestellt wird das sie über 90 min. Dampf macht,und dann einen Sieg holt zuhause !
    Und nicht ein solch lustloses hilfloses Spiel zeigt wie in der ersten Halbzeit.
    Es ist doch wohl allen klar,dem Trainer,der Mannschaft und auch dir das uns nur Siege,da unten weg bringen !

  15. Fussballfreund sagt:

    Niemand hat ein 4:0 erwartet. Viele haben allerdings vermutlich erwartet, das wir nicht bei der ersten Gästechance gleich das 0:1 nach 5 Minuten bekommen. Viele haben auch erwartet, dass die Mannschaft bei einem etwaigen Rückstand sofort Gas gibt und nicht erst 35 Minuten ins Land ziehen lässt, bevor sie von Starks Lattenkracher geweckt werden muss. Und nicht zuletzt: wenige haben erwartet, dass man sich nach einer der seltenen Führungen sogleich düpieren läßt.

    Fazit: die einzigen Träumer, die wir haben, sind die, die ohne nachvollziehbare Gründe Sachen schreiben wie „alles wird gut“.

    Noch etwas anderes: Chrisantus ist meines Erachtens ein besserer Stürmer als SM, da er auch mal trifft, wenn es nicht bei der Mannschaft rund läuft. Außerdem ist er effektiver, wenn ich noch zB an ein nullnull gegen Cottbus denke, bei der SM reihenweise Großchancen vergab. Dazu kommt eine körperliche Wucht, dank derer Chrisantus es auch mit der Galligkeit von SM aufnehmen kann. Aber wie auch immer: jedenfalls hat man heute gesehen, dass ein Benyamina weit, weit entfernt ist von Chrisantus.

  16. Bornheimer Rainer sagt:

    #14 Michael ich habe auch erwartet, dass man heute einmal mit Volldampf den Bock umstossen will. Leider war die Mannschaft wieder einmal auf Angsthasenfußball eingestellt worden. Es tut mir leid ich verstehe die Welt nicht mehr da ist ein Trainer der bringt es fertig in nunmehr 15 Spielen nicht einmal eine Elf auf den Platz zu bringen, die ein Spiel zu Ende spielen kann oder über die vollen 90 Min. Dominanz auszuüben. Nicht ein einziges Mal hat die Mannschaft in gleicher Besetzung ein Spiel begonnen. Dieser Trainer erreicht diese Mannschaft von Beginn der Runde 2011/2012 nicht und er hat dies mit seinem Gejammere vor der Saison über die zu kurze Vorbereitung auch jedem gesagt der es hören wollte.
    Herr Stöver meint immer noch der Trainer sitzt fest im Sattel – unglaublich unglaublich.
    Hier passiert die gleiche Sche…e wie vormals in Wehen, einfach keine Eier einmal eine Entscheidung zu treffen. Nur Larifari. Wer diesen einen Punkt feiert der feiert auch Null-Heimsiege, welch ein Hohn, das ist doch nicht mehr normal da muß doch der Blitz reinschlagen oder der Reisig.

  17. Teilzeit-Torwart sagt:

    #11

    Hat überhaupt irgend eine Mannschaft im bezahlten deutschen Fußball eine ganze Saison lang keinen Heimsieg gelandet? Ich habe eben kurz recherchiert und selbst die arme Tasmania Berlin hatte zumindest einen Heimsieg (am allerersten Spieltag gegen den KSC).

  18. Fritz sagt:

    Man kann sicherlich mit einem Unentschieden leben gegen eine Mannschaft die nach dem
    16 Spieltag 32 Punkte auf dem Konto hat. Leider wurden die Spiele gegen Rostock und
    Aue nicht gewonnen.
    Die Mannschaft ist nicht in der Lage für einige Minuten einen Vorsprung zu halten.
    # Ente ob die Paderborner gegen die Eintracht 0:0 gespielt hat interessiert mich nicht.
    (hatten auch wahnsinniges Glück)
    Die Paderborner waren heute schlagbar und haben auch nicht sicher in der Abwehr gestanden.
    Mit den gezeigten Leistungen in der Vorrunde wird der FSV absteigen !
    Noch eine Anmerkung das Paderborner Spielerbudget ist kleiner als das vom FSV

  19. Fussballfreund sagt:

    #17

    Tasmania hatte sogar 2 Heimsiege, ich meine kurz vor Ende noch ein 2:1 gegen Borussia Neunkirchen. Die würde ich übrigens gerne gegen 18,99 € Hofenheim tauschen, aber das nur am Rand.

  20. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    Den originellsten Spielzug hatte Bernd Reisig auf Lager. Er war verkleidet erschienen.

    Selbst, wenn wir gegen Dresden gewinnen, erreichen wir keine Sollpunktezahl. Mit 16 nach der Halbzeit ist kein Staat zu machen.

    Um das Positive zu sagen: Heitmeier in der IV eine Bank, Konrad der beste der zuletzt eingesetzten Linksverteidiger und bei Stark, Chrisantus und Cinaz war ich einigermaßen zufrieden.

  21. Fussballfreund sagt:

    @ Sven: der von Dir geortete „Horst Schlemmer“ war Bernd Reisig, wie #20 richtig schreibt. Bornheim ist doch immer wieder voller Überraschungen.

  22. GPAdler sagt:

    Ich weiß nicht wie es im Stadion rüberkam, aber im Fernsehen waren die 50 Gästefans
    besser zu hören mit ihrem gut organisierten support als die gesamte Südtribüne. Wann
    schaffen die es endlich, einheitlich den FSV zu unterstützen anstatt jeder sein eigenes Süppchen zu kochen. War echt schwach. Aber wie gesagt, vielleicht kam es nur im TV so rüber.

  23. Ente sagt:

    @GPAdler: Die Stimmung der Südtribüne war heute sehr gut! Dass die Gästefans lauter gewesen sein sollen, kann ich absolut nicht bestätigen. Muss an der Positionierung der TV-Mikrofonen gelegen haben.

  24. Bornheimer Kampfgeist sagt:

    „Ente“ sollte das Provozieren sein lassen. Das was er da von sich gibt, glaubt er ja selbst nicht.
    …und wenn, dann sollte er den Schmarren für sich behalten und uns hier nicht weiter damit belästigen. Übrigens hat „Tillet“ mit seiner Einschätzung vollkommen recht. Auch die anderen Poster sehen die Lage genau richtig. Es ist bereits „fünf nach zwölf“.

  25. Ente sagt:

    @Bornheimer Kampfgeist:
    Ich bin sehr froh, dass es mit Dir hier im Forum jemanden mit Sachverstand gibt, der Blinden wie mir, die Dich mit ihrem „Schmarren belästigen“, zeigt, wo der Hase im Fussball im Allgemeinen und in Bornheim im Speziellen lang läuft.

    Mein Gott bin ich froh, dass in meinem FSV Panikmacher wie Du keine Leitungsfunktion haben. Gute Nacht!

  26. Bornheimer Kampfgeist sagt:

    …solltest Du eine haben, dann verstehen wir auch alle, warum sich nichts tut…
    Gute Nacht in Liga 3 !

  27. schlappeseppel sagt:

    Es ist zwar sehr ärgerlich, das die Jungs zum wiederholten mal den Sieg verspielt haben, aber dieses Mal haben sie den Laden zum Schluss hinten dicht gemacht. Es wurde kein Tor mehr hinten zu gelassen, in den letzten Minuten.
    Ausserem haben die Jungs genau das beherzigt, was wir alle gefordert haben, nämlich sich den Arsch aufzureissen. In solch einer Situation, nach dem 0:4 in Führt, mit nur 12 Punkten und einer verunsicherten Mannschaft und Trainer, haben sie das gut gelöst. Gegen Paderborn haben schon andere Mannschaften verloren. Ich finde die Leistung sogar gut, da sie aus einer extrem negativen Situation heraus erbracht wurde. Und nochwas, das Imperium hat bedeutend schlechter ausgesehen, gegen Paderborn.
    Ihr solltet euch jetzt vieleicht mal ein bis zwei Spiele zurück halten, damit noch der ein oder andere Punkte bis zur Winterpause geholt wird. Jetzt den Trainer entlassen, das bringt überhaupt nichts. Gegen Dresden, Union und Bochum, sind durchaus 6-7 Punkte drin.

    Erst danach macht ein Trainerwechsel sinn, wenn er dann noch nötig wäre. Der FSV hat die Chance, in den letzten drei Spielen noch richtig gut zu punkten. Und die Forderung nach dem Soll ist sowieso nicht mehr einzuhalten. Aber jetzt noch auf die Mannschaft und Trainer einzuhauen, bringt nichts. Erst sollen sie noch ein paar Punkte einsammeln.

    Nochmal, die Mannschaft hat das erbracht, was ihr alle gefordert habt, mit einem kleinen Schönheitsfehler, aber sie haben sich sehr bemüht. Das solltet ihr auch der Mannschaft zugestehen. Nur meckern bringt garnichts.

  28. BlacknBlue sagt:

    #29
    Schlappeseppel, hast ganz recht mit dem was du schreibst. Einige haben sich hier halt auf einen Trainerwechsel festgelegt, die wirst du argumentativ nicht mehr groß überzeugen können. Wie leider auch einige hundert Zuschauer, die gestern ihre persönliche Abstimmung in dieser Frage mit den Füßen entschieden und nicht mehr zum Hang kamen und dem FSV den bisherigen saisonalen „Negativrekord“ auf den Tribünen bescherten.

    Ich glaube, die Mannschaft hat gestern das einzig momentan mögliche getan und versucht ohne die der Situation unangemessene „Schönspielerei“ das Maximum aus dieser Partei rauszuholen. Sie hat es geschafft, einen frühen Rückstand umzukehren, zwei Tore aus dem Spiel gegen eine als stark bekannte Paderborner Defensive zu erzielen und insgesamt die Partie doch ziemlich offen gestaltet. Mehr geht grade eben nicht und man sollte diese Bemühungen zumindest anerkennen. Das das vielen hier nicht mehr reicht, kann man allerdings auch verstehen…

  29. Bernemer Karl sagt:

    #29 schlappeseppel

    „Gegen Dresden, Union und Bochum, sind durchaus 6-7 Punkte drin. “

    Wie schrieb Goethe :
    Die Botschaft hör ich wohl, allein, mir fehlt der Glaube .

    Denn ich ich gehöre zu denen
    die Glauben es ist “ 5 nach 12 „

  30. Bernemer Karl sagt:

    Saß denn jemand von den werten Mitschreibern auf der Haupttribüne ?
    Falls ja , welche Ratten waren denn zugegen ? Ich meine jetzt Neuruhrer
    und Konsorten. Würde mich schon mal interessieren.

  31. Fritz sagt:

    # schlappeseppel die Leistungen im Jahr 2011 sind unterirdisch schlecht. Und H.Stöver kann
    demnächst persönlich die Zuschauer begrüßen.
    4 Siege in 33 Pflichtspiele !

  32. franky schwarz-blau sagt:

    Fakten Fakten Fakten…
    schlechteste Profi Mannschaft 2011 !!
    Wenn ich so in meiner Firma arbeiten würde wie Spottdirektor, Erfolgs-Trainer und Mannschaft wird mir gekündigt!!
    Interessant das PADERBORN hier teilweise als Top Mannschaft hingestellt wird, gegen die wir ja immerhin ein Punkt geholt haben….
    Der SCP hat einen der niedrigsten Etats der Liga, hat 5 Spieler aus der Regionalliga geholt, den Assistenten zum Trainer gemacht.

    Der FSV ????
    0 Tore Stürmer Gueye ausgeliehen
    Auslaufmodell Benyamina mit 2 Jahres Vertrag ausgestattet
    die beiden Verteidiger aus OF, die schon in der letzten Rückrunde mehr schlecht als recht spielten
    2 Jahres Vertrag für den (Erfolgs) Trainer der an freiwilligen Rücktritt dachte…
    Verträge für die Geschäftsführer verlängert…
    Ja wir haben schon Weihnachten :-))

  33. schlappeseppel sagt:

    Ich bin mit der Situation auch unzufrieden. Ich habe mich auch schon über den Trainer, die Mannschaft und die Geschäftsleitung aufgeregt und einige zum Teufel gewünscht. Aber im Moment bringt zusätzliche Unruhe der Mannschaft garnichts.

    Und nochmal eine Frage an alle: Warum ist der FSV Frankfurt immer noch in der Zweiten Liga und immer noch auf einem Nichtabstiegsplatz? Obwohl er so eine schlechte Bilanz hat?
    Ich möchte bitte plausible und fachlich fundierte Antworten!

  34. Frank1965 sagt:

    1. HZ unterirdisch, in der 2. wurde gekämpft , was ich auch erwarte !

    Ein Sieg wäre aber auch nicht verdient gewesen , wenn auch nötig.
    Im einzelnen:

    Huber auf Rechts defensiv war schwach, Konrad links wurde im laufe des Spieles besser,
    Cinaz / Starck , OK, Chrisantus und Müller haben mir gefallen, die beiden 4er mit zu vielen Fehlpässen nach vorne und schwächen im Stellungsspiel, Fillinger war schon mal stärker und Klandt ohne Fehler ! Yelen war wohl angeschlagen und ist nicht besonders aufgefallen, insgesamt war die Leistung bedingt 2.Liga tauglich und so wird es sehr,sehr schwer mit dem Klassenerhalt.

    Mit dieser Aufstellung hätten wir vielleicht schon ein paar Punkte mehr, den die Geschichten mit Gaus als Linksverteidiger und Heitmeier im def. MF waren Schnapsideen.
    Chrisantus gehört in den Sturm !!

  35. Schwarzblauer Dubbe sagt:

    @ Schlappeseppel # 35

    Eine plausible Antwort könnte sein, dass die Mannschaften, die teilweise hinter und knapp vor dem FSV stehen (KSC, Aachen, Duisburg, Aue, Bochum) „den Bock umstoßen“ könnten und sich die Tabelle danach – für den FSV negativ – bereinigt.

    Vor der Saison hätte ich als Mitabstiegskonkurrenten neben Ingolstadt und Rostock auch Dresden, Braunschweig und die Eisernen gesehen. Die Spielen jedoch konstant und fahren derzeit ihre Punkte ein. Dass eine dieser Mannschaften in der Rückrunde so stark einbrechen wird, wie der FSV letzte Saison, kann auch nicht einfach so erwartet werden.

    Ich habe bisher „Ente“ Recht gegeben, hier nicht ständig einen Trainerwechsel zu fordern. Aber gestern habe ich die Welt nicht mehr verstanden, dass 5 Minuten vor Ende der (wohl angeschlagene) Yelen rausgenommen wurde. Stehen konnte der ja noch und bei einem Freistoß in den letzten Minuten aus entsprechender Entfernung kann Herr Yelen immer ein Tor machen. Dementsprechend würde ich so jemanden, der wie Herr Stark immer vollen Einsatz zeigt, nicht herausnehmen.

    Kurze Anmerkung zu den gerade im Radio vermeldeten Ausschreitungen rund um das Spiel FC Köln / `Gladbach: Unser FSV kann tatsächlich eine Niesche füllen. Ich fand es gestern angenehm, zu einem Fussballspiel zu gehen, ohne an zahlreichen Polizisten vorbeigehen zu müssen. Und das ist keine Kritik an den Polizisten, die wollen da in der Regel auch nicht stehen. Würde ich auf der Zeil oder bei Volksfesten ein ähnliches Polizeiaufgebot, wie bei den meisten Bundesligaspielen, erleben, wäre ich irritiert bzw. abgestoßen. Schlimm, dass wir uns über die Jahre an diese Verhältnisse so stark gewöhnt haben, nur weil unser Fussball von einigen Idioten als Bühne missbraucht wird.

  36. Fsvforlife sagt:

    Wieso war Bernd Reisig gestern als Horst Schlämmer verkleidet im Stadion? Ich musste ja eben lauthals lachen, als ich das in Sporti 1 gesehen habe….

  37. OldJohn sagt:

    Saisonübergreifend bisher 34 Punktspiele im Jahr 2011: 4 Siege, 19 Niederlagen und 11 Unentschieden! Eine erschreckende Bilanz des Kollektivs bestehend aus Profikader, Trainer und sportlicher Leitung. Folgt man den Statistikern, ist dies das schlechteste Zwischenergebnis aller deutschen Profifußballvereine!

    Nach Ende der Saison 2010/2011 der Austausch des halben Profikaders – der Misserfolg blieb. Die beiden einzigen Konstanten in diesem verwirrenden Wechselspiel der Spielerabgänge/-zugänge und des anhaltenden Misserfolges: Trainer und sportliche Leitung. Mehr als nur Zufall oder ein Indiz?

    In der verkorksten Rückrunde der Saison 2010/2011 die permanenten Erklärungen des Trainers wie „Die Mannschaft trainiert hochkonzentriert …“ „zeigt eine professionelle Arbeitsmoral …“, „hat viel Spaß im Training …“, „besitzt Qualität …“ bzw. sprach die sportliche Leitung wochenlang lediglich von einer „Ergebniskrise“ und dass sich der Erfolg schon einstellen werde!

    Jetzt in der Hinrunde der Saison 2011/2012 hört man seit Wochen von Trainer und sportlicher Leitung, dass die Mannschaft insgesamt mehr Qualität als im Vorjahr besitze, selbst Schlicke und Cinaz stimmen hier unisono mit ein. Wird da möglicherweise der Begriff Qualität mit Quantität verwechselt? Die PKs mit den optimistischen Prognosen des HJB gipfelten jüngst in der Aussage: „Wir fahren nach Fürth, um zu gewinnen“! Wird da versucht, Druck auf die Mannschaft auszuüben oder doch eher schon Anzeichen einer verzerrten objektiven Wahrnehmung? Eines hat jedoch trotz des Dementi aus der GL weiterhin Bestand: Die eklatante Handlungsschwäche von GL und sportlicher Leitung.

    Hat der Profikader genügend Qualität und Substanz, funktioniert aber das Kollektiv nicht,
    wäre zumindest mal das Hinzuziehen eines Sportpsychologen in Erwägung zu ziehen, um nach Hemmnissen und Blockaden bei den Spielern zu suchen und um die inneren Mechanismen der Mannschaft mal einer Prüfung und Bewertung zu unterziehen. Sicherlich Kosten, die überschaubar und in der aktuellen Situation vertretbar sind. Ob dies allerdings die Zustimmung des Trainers und der sportlichen Leitung finden würde?

    Was auch immer die Gründe des anhaltenden Misserfolges sein mögen – hier sind ja den Spekulationen Tür und Tor geöffnet – es muss jetzt gehandelt werden, als zu warten, bis die anderen krisengeschüttelten Vereine zu unserem Nachteil „den Bock umstoßen“. Insofern volle Zustimmung zu #31 Bernemer Karl , #34 franky schwarz-blau und #37 Schwarzblauer Dubbe.

  38. OldJohn sagt:

    1. Min: 1860 – SGE 1:0!

  39. schlappeseppel sagt:

    @ alle und #37 Schwarzblauer Dubbe und #39 OldJohn

    Ihr habt meine Frage nicht beantwortet, sondern Prognosen für die Zukunft aufgestellt, anhand der Bilanz des FSV.

    Ich versuche es mal verständlicher:
    1.) Warum ist der FSV Frankfurt in drei Saisons in der 2. Liga, nicht abgestiegen?

    2.) Und warum steht der FSV Frankfurt zur Zeit noch auf dem 14. Tabellenplatz, trotz der schlechten Bilanz?

    Seit ihr fähig, mir diese simplen Fragen zu beantworten?

  40. OldJohn sagt:

    1.) Weil wir mit Glück, mit der Hilfe anderer Vereine, z.B. MSV und des Fußballgottes die
    Klasse halten konnten. Allerdings auch mit eigenen guten Leistungen

    2.) Weil es zur Zeit noch einige krisengeschüttelten Vereine gibt, z.B. Aachen, denen ich allerdings unter dem erfahrenen Funkel die Gesundung zutraue. In dieser Form gehören wir mit Rostock und Ingolstadt zu den potentiellen Abstiegskandidaten.

  41. Ente sagt:

    @schlappeseppel:
    Es geht einigen Kollegen hier im Forum schon lange nicht mehr um Fakten. Hier hat sich eine sinnlose Trainerantipahtie aufgestaut. Selbst wenn der FSV in Dresden gewinnen sollte, wird das nicht aufhören. Unsereins, der sich nur an den Fakten und nicht an seinen persönlichen Befindlichkeiten orientiert, wird dann als Träumer hingestellt. Populismusquark. Ich gebs auchlangsam auf.

  42. Tartan Army sagt:

    @schlappeseppel:
    1) Weil wir dreimal zumindest eine Halbserie super gepunktet haben.
    das muss aber nicht zangsläufig wieder passieren.
    2) weil es scheinbar noch schlechtere mannschaften gibt.
    die können auch einen tollen lauf hinlegen, siege zb. Ingolstadt letzte saison.

    daraus kann man beim besten willen nichts psoitives für die zukunft erkennen.
    der saisonübergreifende trend wirkt viel schwerwiegender, zumal eine trendumkehr (hier auch gerne bockumstossen genannt) leider nicht zu erkennen ist.

  43. schlappeseppel sagt:

    1) Es gab mindestens drei Mannschaften, die in den drei Nichtabsteigssaisons schlechter waren, als der FSV Frankfurt.

    2) Trotz der schlechten Bilanz, gibt es zur Zeit Vereine, die eine noch schlechtere Bilanz vorzuweisen haben (bezogen auf die laufende Saison, den nur die wird mit rein berechnet und nicht Ergebnisse, der Vorsaison.)

    Daraus folgt, das der FSV Frankfurt mindestens 3 Saisons zweitligatauglich war und zur Zeit Zweitligatauglich ist, da er sich auf einem Nichtabstiegsplatz befindet.

    Das ist der Fakt, trotz den schlechten Leistungen.

  44. Fritz sagt:

    # Ente am Bornheimer Hang sind die Fans wirklich sehr besonnen und ruhig.
    Ich bleibe bei den Fakten die Bilanz im letzten Jahr ist grauenhaft

  45. Ente sagt:

    Das mag sein. Aber wir stehen nicht auf einem Abstiegsplatz. Und am Hang wird auch genug gegen den Trainer gepöbelt. Was musste ich gestern alles an dummem Geschrei hören… Aber am Montag halten alle wieder schön ihren Mund. Grosse Fresse, einfache Lösungen parolisieren, aber keinen Mumm. Solche Leute bringen den FSV keine Milimeter weiter. Null.

  46. OldJohn sagt:

    @43 Ente

    „Es geht einigen Kollegen hier im Forum schon lange nicht mehr um Fakten. Hier hat sich eine sinnlose Trainerantipahtie aufgestaut.“

    Diesen Kommentar kann ich überhaupt nicht nachvollziehen! Was sind denn die Fakten, um die es Dir geht und die hier nicht gebührend gewürdigt werden?

  47. OldJohn sagt:

    Zwischergebnisse:

    Karlsruhe – Aachen 0:1 (0:1)
    1860 – Frankfurt 1:0 (1:0)

    Saarbrücken – Offenbach -:- (1:0)

  48. OldJohn sagt:

    Neuer Spielstand:

    1860 – Frankfurt 2:0 (1:0)

  49. schlappeseppel sagt:

    Na was habe ich euch gesagt, das Imperium ist noch nicht aufgestiegen.

  50. Michael sagt:

    Wenn man heute die F.R. gelesen hat dann gibt es da einen Satz aus dem Appell an die Spieler zu lesen „Bei Abstieg gibt es nur Verlierer“
    Lieber Uwe Stöver: Das ist absolut nicht richtig !
    Bei einem Abstieg gibt es nur einen Verlierer.
    Und das ist der Verein !!
    Die Spieler ziehen weiter,und bekommen bei einem anderen Verein einen Neuen Vertrag.
    Aber der „FSV“ wäre in Liga 3 und müßte ausbaden was die Spieler angerichtet haben.
    Der Verein hat doch gestern Abend schon die „Quitung“ bekommen 2862 Zuschauer !
    Warum wohl ????

  51. OldJohn sagt:

    @51 schlappeseppel

    Richtig! Aufsteigen wird der, der nach dem 34. Spieltag auf Platz 1 oder 2 steht oder der auf dem 3. Platz abschließt und sich dann in der Relegation durchsetzt.

  52. Michael sagt:

    @Ente: Ab wann ist es denn deiner Meinung nach so das sich ein Fan Gedanken machen sollte ob bei seinem Verein alles Richtig läuft ?
    Ich finde wenn man über viele Monate schlechten Fußball gezeigt bekommt,und 2 Punkte zu einem Abstiegsplatz hat,ist das doch Grund genug sich zu fragen ob der Trainer und die Spieler noch alles Richtig machen oder ?
    Und was die Mitgliederversammlung angeht,da werde ich dann mal genau hinhören,ob du aufstehest und dem Trainer und der Mannschaft für die „Tolle Hinrunde“ deinen dank aussprichst.

  53. Ente sagt:

    Hab ich irgendwo geschrieben, dass ich zufrieden bin mit der Situation? Hab ich das? Nein. Weil ich es nicht bin. Aber trotzdem steht es mir nicht zu, eine Trainerentlassung oder ähnliche Aktionen zu fordern. Keinem von den Foristen steht das zu. Weil keiner hier Verantwortung übernommen hat.

  54. stefan1971 sagt:

    Die 1. HZ war Mist, die 2. HZ gut.
    Nachdem Yelen ging, waren wir in den letzten 10 Minuten ohne Chance nach vorne.
    Sollten wir mal 2 Halbzeiten in einem Spiel spielen wie die 2. , mache ich mir
    keine Sorgen um einen Abstieg.

    Was wir aber das gesamte Spiel nicht hatten, war ein Mittelfeld, was auch mal einen Angriff durch die Mitte inkl. Option eines Freistoßes in Tornähe suchte. Yelen kanns.
    Chrisantus kanns auch. Ist aber mein rein subjektiver Eindruck.
    Hier wünsche ich mir mal Müller zentral, der hat schon einige coole Tricks drauf.
    Und mehr Mut, auch mal einen Flankenwechsel über das gesamte Spielfeld, wenn da der Ball verloren geht, stehen immer noch 10 Mann hinter dem Ball.

    Die Paderborner haben ihre Spieler schon gut verschoben, aber ein langer präziser Ball hätte deren Schwächen schon aufgedeckt. Deren Trainer kanns auch.

    Ansonsten hatten wir die klareren Chancen und den Sieg eher verdient.
    Bin auf Dresden gespannt.

  55. Ente sagt:

    Das offensive Mittelfeld ist unser zentrales Problem. Ein Wunderlich oder Gjasula und wir hätten einige Punkte mehr. Hier muss in derr Winterpause nachgebessert werden und dann läuft es auch besser. Einige der Experten hier werden das jetzt sicher anders sehen und wollen einen neuen Trainer, einen neuen Stürmer oder noch besser: sie wollen Bernd Reisig zurück als GF.

  56. Bornheimer Kampfgeist sagt:

    #55 „Keinem der Foristen steht das zu. Weil keiner hier Verantwortung übernommen hat“
    Sag´ mal geht´s noch !
    Ich bezahle schließlich Eintrittsgeld und das nicht zu knapp. Da kann ich auch erwarten, dass alles aber auch wirklich alles getan wird, dass sich der Erfolg wieder einstellt. Oder wenn nicht, dann soll man auch ehrlich genug sein und zugeben, dass man „Scheiße“ gebaut hat (Verpflichtungen, Mannschaftsaufstellung, Einwechselungen etc.). Du machst es Dir ziemlich einfach. Offenbar darf bei Dir nur der kritisieren, der auch „Verantwortung“ trägt. Hast Du Dir mal überlegt, wer den ganzen Kram bezahlt ? Das sind wir, die Anhänger des Vereins und damit haben die selbstverständlich auch das Recht zur Kritik. Mag sie auch in dem einen oder anderen Falle vielleicht gelegentlich ein wenig überzogen sein. Lasse endlich mal diese dumm-dreisten bemerkungen hinsichtlich „Verantwortung tragen“. Wahrscheinlich erlaubst Du Dir deshalb keine Kritik, weil Du keine Ahnung vom Fußball hast. Dann laß uns bitte mit Deinem Gewäsch hier in Ruhe. Dich brauch hier niemand.

    PS: schlappelseppel: Sei so gut und schreibe „denn“ bitte auch mit zwei „n“ und nicht immer „den“

  57. Ente sagt:

    @Bornheimer Kampfgeist: die Qualität deiner Beiträge steht für sich und bedarf keiner weiteren Replik. Ganz stark!

  58. Ente sagt:

    @Bornheimer Kampfgeist: wenn du meinen Beitrag richtig gelesen hättest, würdest du mich auch nicht ständig falsch zitieren. „Kritik“ darf jeder hier äußern, eine „Trainerentlassung fordern“ jedoch nicht. Das ist eine Entscheidung, die Gottseidank nicht das Forum zu treffen hat.

  59. Bornheimer Rainer sagt:

    # 60 Ente: Da muß man dir schon kräftig widersprechen. Natürlich steht es jedem hier zu seine Meinung zu äußern auch wenn er nur Fan ist und kein Mitglied und kein Dauerkartenbesitzer. Jeder der unseren Verein unterstützt, trägt ihn auch mit großen, kleinen und kleinsten Beiträge und einfach nur durch Unterstützung und „dazu stehen“.
    Was heißt hier schon Entscheidungsträger und in Verantwortung stehen, auch Geschäftsführer sind nur Angestellte, natürlich mit Verantwortung aber wenn der Vertrag ausläuft und man sie entlässt, dann gehen die weiter zum nächsten Arbeitgeber. Wieso sollten die dem Verein näher stehen. Wenn es um das Überleben des Vereins geht, dann haben alle ein Wort und die Möglichkeit zu fordern und da sollte sich auch keiner das Maul verbieten lassen.

  60. Ente sagt:

    @61: auch du mögest bitte lesen, was ich geschrieben habe. Ich habe mit keinem Wort Jemandes Meinungskundgebung verboten.

  61. Bornheimer Kampfgeist sagt:

    #61

    …so ist es. „Ente“ will oder klann das nicht verstehen. Selbstverständlich hat hier jeder das Recht Kritik zu üben, sowohl Spieler als auch Trainer und Vereinsverantwortliche. Schließlich sind die Anhänger/Mitglieder der Verein. Die Herren „Verantwortlichen/Spieler/Trainer“ ziehen weiter. Was bleibt ist der Verein. Siehe Stöver. Erst Wehen unglücklich gemacht und rausgeflogen, macht er jetzt bei uns weiter und im Falle des Abstiegs….zieht er weiter. Das gleiche gilt auch für Boysenn, beim OFC sogar zweimal geflogen…

  62. Bornheimer Kampfgeist sagt:

    da muß es „sowohl an“ heißen

  63. Ente sagt:

    @Bornheimer Kampfgeist: lesen kannst du aber schon? Wo habe ich Kritik verboten? Wo?

  64. schlappeseppel sagt:

    @ Bornheimer Kampfgeist

    Warum massregelst du mich wegen meiner Rechtschreibung?

  65. Michael sagt:

    @Ente:
    „eine Trainerentlassung fordern jedoch nicht “
    Wie würdest du denn sowas nennen ?
    Ich denke,es ist genau das Gegenteil !
    Ich sehe mich als Fan und Mitglied dazu verplichtet zu sagen was mir nicht passt !
    Es steht mir ja auch zu Präsidium,Geschäftsführung,Spieler,Trainer zu loben oder gute Leistungen „zu feiern“
    Ich habe eine eigene Meinung,und die vertrete ich immer !
    Egal wer mein Gegenüber ist ,wenn ich es für richtig halte !
    Und im Moment sieht es so aus,das unser Trainer nicht mehr erfolgreich mit der Mannschaft arbeiten kann.
    Die „Erfolge“ die wir unter ihm hatten,waren auch der schlechten Leistung unserer Gegner geschuldet,die mit dafür gesorgt haben das wir die Klasse halten konnten.
    Und noch was. Die Fans hier im Forum,und auch im Stadion haben sehr lange die Ruhe bewahrt.
    Und jetzt ist es eben damit vorbei !

  66. Ente sagt:

    „Kritik“ ist Beurteilung, Infragestellung, Auseinandersetzung mit Fakten. DAS kann und soll hier jeder gerne machen. Die richtigen Schlüsse daraus müssen andere Gremien als das hochgeschätzte Forum ziehen. Entscheidungen werden hier nicht gefällt. Oder hab ich was verpasst und wir voten hier aktiv mit bei“Bornheim sucht den Supertrainer“?

  67. Michael sagt:

    @Ente:
    Ja mein Lieber:
    Es sieht so aus als hättest du etwas verpasst !
    Leider.

  68. Ente sagt:

    @Michael:
    Ok. Und wer führt im Voting? Der besonnene Krisenmanager Bornheimer Kampfgeist wäre ein Spitzenmann für diese Position. Lothar Matthäus oder Stepi kämen auch in Frage. Was macht Rudi Gutendorf eigentlich?

  69. schlappeseppel sagt:

    Ich natürlich.

  70. Ente sagt:

    @71:
    Dich hatte ich gar nicht auf der Rechnung. Junger hungriger Nachwuchstrainer, der auf ungewöhnliche Methoden setzt, um die Mannschaft zu motivieren… Interessanter Mann.

  71. franky schwarz-blau sagt:

    Das „Gremium“ trifft keine Entscheidungen, das ist ja das fatale.
    Man setzt auf das Prinzip „Hoffnung“.
    Und wenn das „Gremium“ eine Entscheidung treffen wird, dann um 5 nach 12.. zu spät…

  72. schlappeseppel sagt:

    @ 72 Das ist aber bedenklich, das muss man als entscheidungdträchtiges Mit-Glied aber im Auge haben. Wenn man sich solche Schnitzer erlaubt, muss man sich auch von den Fans im Forum gewisse Ratschläge gefallen lassen.

    Wenn ich der „Supertrainer“ wäre, würde ich den Spielern nach Spielen wie gegen Bochum, Cottbus oder Aue, 5 Stockschläge auf die nackte Fusssohle verpassen.
    Ausserdem würde ich solche Leute wie „Ente“, zu meine Pressesprecher machen.

    Wann ist nochmal die JHV? Ich glaube, ich komme auch. Reicht da eigentlich auch die Dauerkarte, anstatt die Mitgliedskarte?

  73. Brillo Helmstein sagt:

    Ich hatte gestern einen Bekannten eingeladen, der Anhänger der Nachbar AG ist und den FSV in dieser Saison noch nicht gesehen hatte. Seine Kommentare fand ich interessant, weil sie auch meine Meinung irgendwie widerspiegeln. In der 1. Halbzeit fragte er: „Spielt die Mannschaft hier gegen den Trainer?“ Nach dem Spiel sagte er: „Mit der Leistung steigt Ihr nicht ab!“

    Ein Punkt – wie oben schon geschrieben – war zum Leben zu wenig und zum Sterben zu viel.

    Die Situation ist höchst gefährlich. Aber in der Vergangenheit war unsere grundsätzliche Ausgangsposition für die Rückrunde deutlich schlechter. Wir lagen mit unseren 13 Zählern so etwa 5 bis 7 Punkte hinter dem Relegationsplatz. Zu Panikreaktionen besteht zurzeit wirklich noch kein Anlass.

    Allerdings auch ich tendiere langsam, aber immer stärker dazu, dass wir einen externen Impuls brauchen, weil die Mannschaft sich scheinbar nicht am eigenen Schopf aus dem Sumpf ziehen kann. Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, indem die Mannschaft bis zur Winterpause wirklich noch 7 Punkte holt.

    Schauen wir nach Dresden. Das nächste Endspiel für Boysen………..

    Auf jeden Fall muss jede Option genutzt werden, um einen Abstieg zu vermeiden – also gegebenenfalls auch ein Trainerwechsel. Denn ein Abstieg wird für den Verein deutlich teurer.

  74. ECD sagt:

    Das Beispiel Bielefeld zeigt, wie auch ein junger und unbekannter Trainer aus den eigenen Reihen eine Impuls geben kann. Und das dort in einer noch auswegloseren Situation … Warum nicht mit Michaty einmal anfangen ?!?

  75. Fussballfreund sagt:

    #76
    Naja, du wirst auch ohne großes Suchen Gegenbeispiele finden können.

    #41
    Servus Schlappeseppel, ich versuche es auch noch mal mit einer Antwort.

    1.
    In der ersten Saison sind wir (unter anderem) nicht abgestiegen, weil in OS einige Dinge offenbar äußerst dubios abliefen, Thomas Cichon und Co.

    Spätestens in der zweiten Saison kam uns die vor der ersten Saison geänderte Abstiegsregelung zugute (2,5 statt 4 Absteiger). Mehr als Platz 15 wäre dort nach dem Verlauf der Saison in keinem Fall drin gewesen.

    In der letzten Saison waren die Hinrunden-Leistungen der drei offensiven Spieler, deren Namen wir alle kennen, unsere Lebensversicherung.

    2.
    Du schreibst richtig: „noch“ auf Platz 14. Der Trend lässt aber nichts Gutes erwarten. Auch wenn ich wie Du mit dem Punkt gestern letztlich relativ zufrieden bin, da ich nach der ersten Halbzeit nie mehr damit gerechnet hätte, stimme ich nicht zu, dass wir „hinten dicht“ gemacht hätten. Wenn der PB-Eckenschießer nicht zwei Mal von rechts den Ball schon auf der Flugbahn ins Aus befördert hätte, hätten wir angesichts unserer nicht vorhandenen Lufthoheit (siehe beide Gegentore) evtl. ein Deja-Vu zu Bochum/Braunschweig etc. gehabt. Spekulation, klar, aber „dicht machen“ geht für mich anders. Ich habe uns eher wieder als die konditionell schwächere Truppe gesehen, die nach dem 2:2 bis auf eine Chance nichts mehr an Torgefahr zustande brachte. Und diese konditionelle Schwäche kreide ich dem Trainerstab, an der Spitze HJB, an.

  76. schlappeseppel sagt:

    Mein lieber Fussballfreund, ist es nicht immer so, das man einen irgendwie gearteten Grund nennen kann, um Leistungen schlechter oder besser zu bewerten. Der FSV spielt immer noch in der 2. Liga. Trotz des sehr grossen Glücks, der zufälligen günstigen Umstände, der Pechsträhne von andere Mannschaftten u.s.w.

    Ausserdem ist es müssig, darüber zu diskutieren, ob Paderborn die fehlgeleiteten Eckbälle auch wirklich verwertet hätte. Denn im Umkehrschluss würde ja deine Aussage auch bedeuten:

    Wenn der Guye den Elfer reingemacht hätte, wenn der Gledson nicht den Mann durchlaufen lies u.s.w., dann hätte der FSV 8 Punkte mehr.

    Das ist alles Schnee von Gestern. Es gibt jetzt noch drei Spiele für den FSV bis zur Winterpause, und die sollten wir dem Trainer und der Geschäftsführung auch noch gewehren. In der Winterpause können dann alle sich beschweren, die es ja schon immer gewusst haben.

    Wenn wir jetz noch 3-4 Punkte holen sollten, ist das eine einigermassen gute Ausgangssituation für den neuen Trainer und zwei neu Spieler.

    Sollten mehr Punkte geholt werden, muss man überlegen, den Trainer zu halten. Und Zwei neu Spieler holen.

    Ich sehe keinen Sinn darin, den Trainer jetzt zu entlassen. Das hätte in der Woch vor der Länderspielpause passieren müssen, damit der neue sich auch einarbeiten kann. Allerdings erwarte ich auch von Boysen, das er seinen Hut selbst nimmt, wenn die Situation für ihn ausweglos ist.

  77. Fussballfreund sagt:

    Bin mit allem einverstanden, was Du schreibst, habe nur darauf hingewiesen, dass es Standards für den Gegner gab. Da bereits das erste Tor nach einem Standard für PB gefallen war, hätte „hinten dicht“ für mich auch die Verhinderung von Ecken bedeutet. Deshalb komme ich da zu einer anderen Bewertung als Du, der Rest ist, wie von mir angedeutet und von Dir richtigerweise aufgegriffen, Spekulation.
    Und wie schon öfter geschrieben: ich will nur, dass der FSV drin bleibt. Ob dann der Trainer HJB, Loddar, Yogi oder Quetzalcohuatl heißt, ist mir eigentlich wurscht.

  78. Fritz sagt:

    # Zum ersten Tor von Paderborn ist anzumerken dass ganz klares Abseits war.

  79. schlappeseppel sagt:

    @ fussballfreund

    Loddar, da lege ich mein Veto ein.
    Yogi ist bei der Nationalmanschaft.
    Und Quetzalcohuatl ist schon lange tod.
    Bleibt also im Moment nur, HJB!

    Aber ich bin mir sicher, das die Verantwortlichen wissen, worum es geht.

  80. Mucker sagt:

    Der Sieg.
    Fest gefügt auf Bornheims Erde,
    steht die Mannschaft, schaut gebannt,
    in Dresden muß ein Sieg es werden,
    frisch ihr Spieler seid zur Hand.
    Von der Stirne heiß
    rinnen muß der Schweiß,
    soll das Spiel den Trainer loben,
    doch der Segen kommt von oben.
    Zum Sieg, den wir jetzt ernst bereiten,
    geziemt sich wohl ein ernstes Wort.
    Wenn gute Reden ihn begleiten,
    dann fließt das Spiel ganz munter fort.
    So laßt uns denn mit Fleiß betrachten,
    was durch aller Kraft entspringt.
    Den schlechten Mann muß man verachten,
    der nie bedacht, was er vollbringt.
    Da ist’s ja was den Sieger zieret,
    und dafür ist er schnell und schlau,
    daß er im innern Herzen spüret,
    was er erschafft für unsern FSV.

  81. schlappeseppel sagt:

    Applaus!!!!!!

  82. Tillet sagt:

    Wir nehmen im Winter übrigens mal wieder am gloriosen Licher-Cup teil. Dazu gibts zwar im Internet keine offizielle Bekanntgabe, aber Alemannia Aachen vermeldet das in deren Terminkalender.

    „Freitag, 6. Januar 2012 Licher Hessen Cup mit dem VfL Wolfsburg, TSG Hoffenheim, Eintracht Frankfurt, FSV Frankfurt und Kickers Offenbach

    Ort: Frankfurter Fraport Arena“

    http://www.alemannia-aachen.de/aktuelles/terminkalender/

    Egal, ich geh da eh nicht hin.

  83. Hellas sagt:

    #57- #62:
    Zunächst mal ein dickes Lob an BK für die vorbildliche Orthographie seiner Beiträge und die Inhalte sind auch ok. Warst zweifellos ein guter Schüler – oder nicht?! Klär‘ uns mal auf! Mir hat Deutsch damals in der Schule jedenfalls viel Spaß gemacht.
    Nun zu Dir, liebe Ente: Du unterstellst vielen Foristen hier, dass sie Deine Beiträge nicht richtig lesen. Dies bezweifle ich. Manchmal frage ich mich ernsthaft, ob Du unseren Laden hier spalten willst. Dass Du -sans doute- was auf dem Kasten haben dürftest, scheint außer Frage zu stehen. Tippe mal darauf, dass Du irgendwas mit Jura zu tun hattest oder studiert hast, vielleicht kommt daher die Akribie und die Beharrlichkeit. Immer, wenn ich das lese, denke ich „Das kennst Du doch irgendwoher“?! Das ist jetzt aber nicht bös‘ gemeint, Ente – nur eine Theorie.
    Auch wenn jetzt abgelästert wird: Die Qualität, bzw. das Niveau der Rechtschreibung und Inhalte sind unser Markenzeichen geworden, stehen für Seriosität; hier heben wir uns ab. So erreichten wir unser gewisses Standing, eine Aufmerksamkeit, die manch einer der Verantwortlichen am liebsten ersticken würde. Noch sind wir da, noch gibt´s uns!

  84. Hermann1947 sagt:

    Liebe Foristen, FSV-Fans, vor über einem Jahr hatten wir noch Mitglieder hier die super Beiträge einstellten, Otto Schumann, Jan, um nur mal 2 zu nennen, die sind dann nicht mehr aktiv gewesen weil die Anfeindungen oder Maßregelungen im Forum überhand nahmen, also übertreibt es bitte nicht!!!!
    Hermann aus Fulda

  85. MKK sagt:

    #62: Schon wieder einer der Deine Ausführungen entweder aus Boshaftigkeit oder aus Mangel an Intellekt nicht versteht.
    Sorry Ente, hier läuft etwas grundsäzlich falsch. Kann doch nicht sein, dass so viele im Forum Deine Beiträge missverstehen. Vielleicht drückst Du Dich einfach missverständlich aus? Oder willst Du am Ende nicht wirklich zu Deiner Meinung stehen?

  86. schlappeseppel sagt:

    #86 Hermann1947
    Wir haben aber eine Menge neue Mit-Schreiber dazu bekommen. Die Anfeindungen oder Massregelungen, die Du ansprichst, sind für mich persönlich nicht belastend.

    Ausserdem sollten hier Einige das Ganze nicht so ernst nehmen. Ich sehe es als Bereicherung an, mit anderen zu diskutieren und auch mal zu streiten. Ein verbales Scharmützel kann auch ganz erfrischend sein.

    #85 Hellas
    Ist der Beitragsverfasser von #57 und #62 nicht auch ein gewisser „Ente“?

  87. Bornheimer Rainer sagt:

    Nun liebe Mit – Bloger wir haben ein Jahr (Rückrunde 2010/11 und Vorrunde 2011/12) hinter uns, was von Erfolgslosigkeit geprägt ist. Das alles mit einem Kader, der mindestens von 9 Spielern durchgängig gebildet ist und mit einer sportlichen Führung, die sich selbst unersätzlich hält.
    Der Hauptunterschied zur Vorsaison 2010/11 ist der Abgang und die Erkrankung von Mike Wunderlich. Dieser Mike Wunderlich schlug bei uns in der Vorsaison 2010/11 ein wie ein Blitz, er nahm einen bis dahin müden Gjasula und einen verunsicherten Mölders mit und wir haben eine einzigartig Halbsaison gespielt.
    Als man diesen Spieler die Unbefangheit nahm und ihm die Rolle aufstülpte, die er wohl unbewußt übernommen hatte, war dieser junge Mann wohl überfordert und die Rückrunden ging voll in die Hose – leider. Nicht das man hier glaubt ich wollte jemanden die Schuld zuschreiben an der Entwicklung von Mike Wunderlich, nur eins will ich hier zum Ausdruck bringen: Den einzigartigen Glücksumstand einen Mike Wunderlich in einer Ausnahmeform zu erleben, den kann sich keiner aber wirklich auch keiner auf das Banner schreiben, schon garnicht ein HJB.
    Wir sind heute in einer Situation, in der gehandelt werden muß,jedes Spiel was unter der Leitung von HJB noch folgt ist eins zu viel, da die Strukturen der Mannschaft vollens pflöten gehen.
    Das ist meine feste Meinung und Überzeugung.

  88. Bornheimer Rainer sagt:

    und in Fortsetzung zu # 89 auch mein letztes Wort hier im Blog, bis wir einen neuen Übungsleiter haben, m.A.n. wäre Herr Möllemann der geeignete Nachfolger.
    Gruß Rainer

  89. schlappeseppel sagt:

    @ Bornheimer Rainer
    Da bin ich mal gepannt, ob du das durchhälst. Das kann sich ziehen, mit dem neuen Übungsleiter, nämlich dan(n) |especially for „Bornheimer Kampfgeist“|, wenn der FSV gegen Dresden und Berlin gewinnt! Und wenn zu aller Entsetzen dann auch noch Bochum besiegt wird, ja dan(n) |especially for „Bornheimer Kampfgeist“| werden einige Fans total verwirrt, in die Winterpause entlassen.

  90. Nobby sagt:

    Halbzeit :

    Cottbos – Ingolst. 0 : 0
    Braunschwg. – Bochum 2 : 0
    Pauli – Dresden 0 : 0

  91. Nobby sagt:

    Endstand :

    Cottbus – Ingolst. 0 : 0
    Braunschwg. – Bochum 4 : 0
    Pauli – Dresden 3 : 1

  92. Fussballfreund sagt:

    # Hellas

    Bitte kein Juristen-Mobbing, fühle mich persönlich stark verletzt und betroffen 🙂

    # Bornheimer Rainer

    Wieso Herr Möllemann? Wurde der nicht zuletzt beim Fallschirmspringen gesichtet?

    # Hermann 1947#

    Immerhin meldest Du Dich mal wieder. Das ist ja auch schon was, hoffe, Dir geht´s gut!

  93. GPAdler sagt:

    @90:
    du meinst sicherlich Herr Möhlmann, oder??

  94. Ente sagt:

    @MKK:
    Also ich werde im Allgemeinen von meiner Umwelt sehr gut verstanden. Hier im Forum stehe ich vor einem Rätsel, denn offenbar erreiche ich Einige nicht. Selbstredend bin ich aber immer gerne bereit, meine Beiträge auf Nachfrage solange zu erklären, bis man mich zumindest inhaltlich versteht.

    @Alle: Meiner Meinung nach sollte man in Internetforen niemals Rechtschreibfehler bemängeln. Besonders positive Qualität jedoch stets hervorheben und ausdrücklich lobpreisen. Insofern: Besonderes Kompliment an „Mucker“ (#82)! Möge das Forums-Niveau noch sehr sehr lange ein Gutes sein!

    (Wie mir zugetragen wurde, soll es da ein Blog einer anderen Frankfurter Profifussballmannschaft geben, in dem man ja angeblich nicht mitlesen kann, ohne Nasenbluten und/oder Haarausfall zu bekommen. Ich werde das bei Gelegenheit eventuell verifizieren…)

  95. Fussballfreund sagt:

    Gewisse Mißverständlichkeiten ergeben sich anders als in der Kommunikation unter Anwesenden in einem Internet-Forum schon durch das Fehlen von Mimik, Gestik und Tonfall. Deshalb sollte man´s wie schlappeseppel eher sportlich nehmen, wenn´s mal etwas „lauter“ zugeht.

  96. Bernemer Karl sagt:

    Wer ist das ? Nix für uns ? Tillet übernehmen sie !

    Elia Soriano (22) hat die SGE U23 zum siebten Sieg in Serie geschossen und im 19. Spiel das 12. Tor geschossen.

    Könnte jedoch zu schwach für uns sein , bei unseren Granaten.

  97. Tillet sagt:

    @ 94

    Ich verwehre mich ebenfalls gegen Juristenmobbing!-;(

    @ 98

    Elia ist wie Yannick Stark ein Darmstädter Junge. Er hat mit den Lilien schon mit 17 oder 18 Oberliga und dann zwei Jahre Regionalliga gespielt. Er hat relativ konstant getroffen, uns aber auch regelmäßig durch seine Phlegmaanfälle und seine ausgelassenen Torchancen zur Weissglut gebracht. Wenn Du Darmstädter Fans fragen würdest, ob sie ihn zurückhaben wollen, würde schätzungsweise die Hälfte ja sagen und die andere Hälfte dankend abwinken. Für die 2. Liga halte ich ihn definitiv für nicht geeignet, es sei denn wir wollen einen neuen Bouhaddouz. Die Beiden dürften in etwa dieselbe Qualität haben.

    Heimsiege sind übrigens etwas richtig feines. Vor allem wenn es der Vierte in Folge ist. Das sollte der FSV auch mal wieder ausprobieren…

  98. Christian sagt:

    Bei eventuellen Neuverpflichtungen in der Winterpause brauchen wir keine Nachwuchstalente, da haben wir genug von, sondern gestandene Bundesliga- oder Zweitligakicker. Die von Anpfiff an hellwach sind und das auch bis zur 94. Minute bleiben.
    Wobei man sich den Plural in „Neuverpflichtungen“ im Fall einer Trainerentlassung aus finanziellen Gründen wahrscheinlich von der Backe putzen muß. Naja mal abwarten.

  99. schlappeseppel sagt:

    #96 Ente

    „@MKK:
    Also ich werde im Allgemeinen von meiner Umwelt sehr gut verstanden. Hier im Forum stehe ich vor einem Rätsel, denn offenbar erreiche ich Einige nicht. Selbstredend bin ich aber immer gerne bereit, meine Beiträge auf Nachfrage solange zu erklären, bis man mich zumindest inhaltlich versteht.“

    Ente, der Satz könnte fast von Boysen sein. Ich versuche ihn mal auf das Traineramt zu übertragen:

    Also ich werde im Allgemeinen von Spielern, die ich trainiere, sehr gut verstanden. Hier beim FSV Frankfurt stehe ich vor einem Rätsel, denn offenbar erreiche ich Einige nicht. Selbstredend bin ich aber immer gerne bereit, während einer Pressekonferenz oder einer Mannschaftssitzung auf Nachfrage solange zu erklären, bis man mich zumindest inhaltlich versteht.

    Tja Ente, da habt ihr beide etwas gemeinsam, somit seit ihr beide nicht mehr einsam (mit eurer Überzeugung natürlich).

  100. Ente sagt:

    @schlappeseppel:
    Glückwunsch, Du hast meine Anspielung verstanden! Sehr schön!

  101. Bernemer Karl sagt:

    Über uns :
    http://www.fr-online.de/fsv-frankfurt/2-2-gegen-paderborn-zwei-minuten–am-sieg-geschnuppert,1473448,11221010.html

    http://www.fnp.de/fnp/sport/special-fsv/ein-trainer-auf-abruf_rmn01.c.9400358.de.html

    In der Print FR auch ein Kommentar von J.Hanau über die Situation FSV – Boysen , Titel : Stillstand , nicht online gefunden.

  102. Bernemer Karl sagt:

    Der von mir o.g. FR Artikel ist alt , heute in der Print FR : Der FSV steht vor einer wegweisenden Woche , auch von J.Hanau , auch noch nicht online.
    Kommt ja vielleicht noch , man ist nicht unbedingt von der schnellen Truppe.

  103. Christian sagt:

    Mjam, frischer Spekulatius pünktlich zum Beginn der Adventszeit :o)

    Der FR-Artikel ist jetzt auch on Leine: http://www.fr-online.de/fsv-frankfurt/entscheidende-tage-der-fsv-steht-vor-einer-wegweisenden-woche,1473448,11228128,view,asFirstTeaser.html

  104. schlappeseppel sagt:

    Ich sehe die Sache so:
    Sollte der FSV gegen Dresden gewinnen, hat er nicht nur 16 Punkte ergattert, sondern Dresden mit in den Abstiegskampf reingezogen. Damit würde sich der Kreis, der unmittelbaren Abstiegskandidaten, vergrössern.
    Ausserdem ist davon auszugehen, das Ingolstadt nicht gegen Braunschweig gewinnt, das Karlsruhe nichts beim Imperium holt, das Führt Rostock auseinander nimmt und das Aachen gegen 60 auch nicht gewinnt.
    Sollte darüber hinaus Duisburg nicht gegen Düsseldorf gewinnen, und Bochum gegen Aue nur unentschieden spielen, könnte das ein sehr erfolgreicher Spieltag für den FSV werden.
    Der FSV könnte sich nach unten hin Luft verschaffen, und auf die nächsten 4 Mannschaften die vor ihm stehen, ernormen Druck ausüben.

    Das sind doch gute Aussichten für den FSV. (Vorausgesetzt, er gewinnt in Dresden)

  105. OldJohn sagt:

    @106

    Dringender Rat … das Medikament definitiv absetzen!

  106. schlappeseppel sagt:

    Meinst du das Schlappeseppel?

  107. Bernemer Karl sagt:

    107 Old John

    Man kann auch schon am frühen Morgen an dem wunderbaren Nußschnaps
    der Brennerei Dirker aus Mömbris naschen , gelle Seppel.

  108. schlappeseppel sagt:

    De Dirker, den kennst du natürlich! Aber der Schleenschnaps schmeckt besser.

  109. Sven_ sagt:

    @21 Fußballfreund
    Geniale Einwechselung! Habe gleich gedacht, dass mit dem Typen irgendetwas nicht stimmt.
    Andererseits, warum soll nicht auch mal ein Journalist vom Grevenbroicher Tagblatt am Hang auftauchen? Passt irgendwie zu uns.
    http://www.grevenbroich.de/C1257138004C5579/html/213D67D698910618C12571810037CEEA?openDocument

  110. Bernemer Karl sagt:

    Welch herrlicher Blog hier , ein kleines bisschen Gefrotzel nach einer Niederlage oder nach einem Pünktchen obwohl es eigentlich drei hätten sein müssen.

    Was soll es , im FR G-Blog machen die sich schon nach einer Niederlage gegenseitig an mit Worten wie Deppen und Idioten . Welch eine Eintracht.

    Dagegen hier , welch eine Entspanntheit kurz vor dem Abgrund , das lobe ich mir. Aber es scheint so zu Recht so zu sein , denn in der FAZ von heute sagt Krüger auf die Frage von Wittershagen “ Steigt der FSV ab ? – Nein, davon bin ich nach wie vor überzeugt “

    Also nur keine Panik .

  111. Fussballfreund sagt:

    #106:

    Ausserdem ist davon auszugehen, das Ingolstadt nicht gegen Braunschweig gewinnt, das Karlsruhe nichts beim Imperium holt, das Führt Rostock auseinander nimmt und das Aachen gegen 60 auch nicht gewinnt.

    Ich erinnere mich gut daran, dass ich davon ausging, dass Hansa nach dem 1:2 gegen uns auch bei Aufstiegsaspirant Lautern die Hütte voll kriegt und wir fast durch sind. Das Ende vom Lied war ein 1:0 für Rostock auf dem Betzenberg (und ein Regenguß in Ahlen und ein Zittern gegen Koblenz).

  112. fsv oldie sagt:

    Ente schreibt (34), dass sich die meisten hier im Forum nicht an Fakten halten.
    Wenn nur die Fakten zählen würden wäre Boysen schon seit einiger Zeit kein FSV Trainer mehr.
    So eine schlechte Bilanz hätte kein Fußballtrainer in keinem Verein überlebt (außer beim FSV).
    Aber es wird alles gut (in der 3. Liga).

  113. Sven_ sagt:

    Karl, ganz nach dem Motto: „Diese Frage kann ich mit Nein verneinen“

    Übrigens, Grevenbroichs Stadion, qualitativ ähnlich unserem, nur preiswerter:
    http://www.tusgv.de/content.php?id=24
    Und 2.826 Zuschauer passen da sicher auch rein.

  114. fsv oldie sagt:

    Ich meinte natürlich Ente #43

  115. OldJohn sagt:

    @114 fsv oldie

    „Wenn nur die Fakten zählen würden wäre Boysen schon seit einiger Zeit kein FSV Trainer mehr. So eine schlechte Bilanz hätte kein Fußballtrainer in keinem Verein überlebt (außer beim FSV).“

    Das ist eben ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal unseres FSV. Vllt. kann ja unser Vermarkter IMG etwas damit anfangen. Gibt’s von denen eigentlich etwas neues?

  116. Ente sagt:

    @FSV Oldie:
    Dieses unsägliche Argumentation mit der „saisonübergreifenden Statistik“ geht am Thema vorbei. Das sind zwei verschiedene Mannschaften und auch andere Gegner. Es zählt außerdem sportlich ohnehin nur die Saison und nicht das Kalenderjahr. Und in der Saison stehen wir aktuell auf einem Nichtabstiegsplatz. Was war mit Euch in der ersten und in der zweiten Saison, als wir Letzter waren? Da war die Bilanz viel verheerender. Habt Ihr da auch so vehement „Trainer raus“ gerufen? Nein, und zwar einzig und allein, weil TO beliebt bei Euch war.

  117. Fussballfreund sagt:

    Wenn mich mein Langzeitgedächtnis nicht völlig im Stich läßt, wurde TO ebenfalls kritisiert („Trainer-Azubi“ etc.), jedenfalls im offiziellen FSV-Forum. Auch gab es zum Lautern-Spiel nach einem Punkt aus sieben Spielen das Transparent „20 verlorene Punkte“. Also halt Dich, Ente, bitte an die von Dir geforderten Fakten anstatt Pippi Langstrumpf (ich mach mir die Welt widdewidde wie sie mir gefällt) zu spielen.

  118. Ente sagt:

    Kritik natürlich. Aber beileibe nicht in dem Maße wie der aktuelle Trainer jetzt hier durchs Dorf getrieben wird. Und als TO dann zurückgetreten war, haben die allermeisten das noch bedauert.

  119. schlappeseppel sagt:

    Genau OldieJohn!

    Es ist wirklich eine Frechheit, wie mit Herrn Boysen umgesprungen wird. Von ihm verlangt man nicht nur, das er den Bock umstösst, sondern das er dabei auch noch darüber springt.
    Was ich persönlich auch überhaupt nicht nachvollziehen kann, ist dieses übertriebene und extrovertierte Anspruchsdenken, von nicht wenigen Mit-Schreibern dieses Blogs. Der Verein erwartet von euch nun wirklich nicht viel, ausser sich einige wenige schlechte Spiele anzuschauen. Oder die Bewirtung im Stadion zu ertragen, nehmt ein bisschen Rücksicht auf die Angestellten von Stolz. Auch sehe ich es nicht als Zumutung an, es sich auf der Südtribüne gemütlich zu machen, nur weil eine Überdachung fehlt. Desweiteren sollte man mal die Herren Rentner daran erinnern, das sie bis vor einigen Jahren, bei Spielen des FSV, meist unter sich waren. Jetzt gesellen sich mehrere Hundert, manchmal auch Tausende dazu, reicht euch das immer noch nicht?
    Gerade Anhänger wie „Bornheimer Rainer“, „Bernemer Karl“ und die anderen „Rentner-Ultras“, sollten sich in den nächsten Wochen mit ihrer unkonstruktiven, ja bisweilen bösartigen Kritik zurück halten.

    Was wir brauchen, ist doch ein unverkrampftes und konstruktives Umfeld, damit die Verantwortlichen auch eine gute Arbeit machen können. Besonders sollten wir Rücksichtnahme und auch Anteilnahme hegen, wenn Vereinsmitglieder wie „Ente“ uns über Details der Vereinsarbeit b.z.w. der Arbeit der GMBH aufklären.

  120. Ente sagt:

    Ach Leute…

  121. fsv oldie sagt:

    #120 Ente

    Also liebe Ente ich achte deine Meinung wie alle Meinungen hier, aber das der aktuelle
    Trainer durchs Dorf getrieben wird ist doch nicht wahr.

    Er wird kritisiert, aber das doch sehr moderat und meist auch fair.

    Stellvertretend möchte ich hier Tillet anführen, der dem Trainer lange Zeit beigestanden hat. Der aber jetzt auch fundiert und sachlich feststellt , dass man zumindestens über einen Trainerwechsel nachdenken sollte (so habe ich Ihn in den letzten Beiträgen verstanden).

  122. Ente sagt:

    @FSV Oldie:
    „Meist auch fair“? Nunja… Räusper…

    Ganz Allgemein frage ich mich, ob man überhaupt Jemanden „fair“ kritisieren kann, wenn man seine Arbeit nur aus der Sportschau (bzw. Sky oder 2mal im Monat live am Hang) und damit nur zu einem Bruchteil kennt? Mit meiner Meinung hierzu stehe ich hier aber wohl alleine da.

    Über eine Trainerwechsel „nachzudenken“ ist ja absolut in Ordnung. Wäre ja auch grob fahrlässig, wenn zB. die GF keinen Plan B und Plan C hat.

    Kommentare wie „Herr Boysen, nehmen sie ihren Hut“ etc. halte ich persönlich aber für unangebracht. Den Unterschied zu anderen Fussballforen sollte in diesem auch gerade die Wahrung des Anstandes ausmachen.

    Was Anderes: Wer geht heute zur JHV? Wer hat Redebeiträge geplant?

  123. Christian sagt:

    Ente: Man muß aber auch nicht über jedes Stöckchen springen das einem hingehalten wird 😉 Merkst du nicht daß hier ständig neue Accounts ankommen mit der immer gleichen Leier?

  124. Ente sagt:

    @Christian:
    Ich habe als Forumsseelsorger für jeden hier ein offenes Ohr… Jemand muss sich ja um die enervierten Fans hier kümmern… Sonst verfallen die alle noch dem Alkohol.

  125. schlappeseppel sagt:

    Dem Schlappeseppel, bitte schön!

    Wenn wir schon beim Thema sind, wer könnte sich vorstellen, in Zukunft Schlappeseppel statt Binding am Hang zu trinken?

    Das sind doch die Themen, zu denen wir Stadiongänger ganz fair und sachlich Stellung nehmen können.

  126. Michael sagt:

    @Ente:Solltest du hier der Seelsorger sein dann trete ich aus dieser Glaubensgemeinschaft aus !

  127. Ente sagt:

    @Michael:
    Da Du ja hier keine Kirchensteuer bezahlst, wär das für den Fortbestand der „Glaubensgemeinschaft“ an sich nicht weiter tragisch 😉

  128. schlappeseppel sagt:

    @ Ente
    Wer sagt den eigentlich das wir hier alle Christen sind? Was ist den mit den Wandelgermanen und Hartmut?

  129. SK sagt:

    Tata – die Noten für’s Team:

    Klandt (3)
    Huber (4)
    Schlicke (4,5)
    Heitmeier (4)
    Konrad (4)
    Y. Stark (3)
    Cinaz (3,5)
    Sv. Müller (4)
    Yelen (4)
    Fillinger (3,5)
    Chrisantus (3)

    und

    Taylor (5) (aber der spielt ja nicht mehr für uns).

  130. Ente sagt:

    @Schlappeseppel:
    Die „Glaubensgemeinschaft“ heisst „FSV“. „Kirchensteuer“ heisst „Mitgliedsbeitrag“…

  131. highlander sagt:

    Betrifft:

    „BOCK“, umstoßen:

    Wollt ihr den wirklich umstoßen, oder langt es nicht einfach dauernd „Böcke zu schießen“, den „Bock zum Gärtner zu machen“, „kein Bock“ auf Erfolg zu haben,“ „Null Bock“ auf Zuschauer zu demonstrieren- was um alles in der Welt verlangt ihr an Leidensfähigkeit denn noch von dem armen Tier, dem würde es doch schon reichen, wenn sein Trainer nicht ganz so „bockig“ wäre!

  132. HerrErpel sagt:

    @ 127: Ich bin für Schlappeseppel vom Fass. Gute Idee! (Lecker.. Das dürfte sogar der Caterer hinbekommen zu zapfen. 😉

  133. schlappeseppel sagt:

    Unter diesen Umstände muss ich vieleicht doch Mit-Glied werden, um einen Antrag zum Bier-Wechsel zu stellen.

  134. schlappeseppel sagt:

    Übrigens, im Winter trinkt man bei uns:

    http://tinyurl.com/BockLeerTrinken

  135. schlappeseppel sagt:

    Wo findet man eigentlich Informationen, über das Nachlizensierungsverfahren des FSV und den anderen Klubs?

  136. Bernemer Karl sagt:

    So Ente jetzt brauchen wir nur noch 2 , in Worten zwo , hinter uns zu bringen !

    http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/561291/artikel_andersen-zweifelt-am-klassenerhalt.html

  137. Chris_Ffm sagt:

    @#139 Bernemer Karl: der artikel zeigt aber auch das ein trainerwechsel nicht immer ein allheilmittel ist.

  138. Bernemer Karl sagt:

    @ 140

    Chris , dem würde ich als KSC sofort die Kündigung überreichen , das ist wahrlich
    keine Motivation oder ?

  139. Bernemer Karl sagt:

    Nachtrag , war doch klar dass das ein Himmelfahrtskommando war , was dachte der denn.
    Falls es bei uns einen Wechsel geben sollte ist die Situation ähnlich.

  140. dirdybirdy sagt:

    Hallo Watscheltier, mit Deiner Meinung stehst Du nicht allein!

    Auch ich vertraue den Verantwortlichen im Verein, die tagtäglich die Arbeit der sportlichen Leitung beobachten und das Innenverhältnis am Besten kennen.
    Gehe davon aus, dass die Manager auch einen Trainerwechsel vornehmen, falls es aus ihrer Sicht nötig werden sollte.

    Derzeit ist die Lage zwar brenzlig, aber nicht aussichtslos.
    Mit seinem Möglichkeiten wird der FSV in der 2.Liga fast immer gegen den Abstieg spielen.
    Dabei braucht man vor allem starke Nerven, im Verein und bei den Fans.

    Hilfreich wären eher Unterstützung und Aufmunterung gerade nach Niederlagen und schlechten Spielen. Diese fehlen beim FSV-Anhang nach meiner Beobachtung leider zu oft.

    Aus verständlichem Frust gleich den Kopf des Trainers zu fordern ist sehr einfach, überall in ähnlichen Situationen gehört und bringt selten etwas, wie zahlreiche Beispiele gerade aus der 2.Liga zeigen.

    Falls Geld vorhanden ist, wäre eine Verstärkung des Kaders in der Winterpause zielführender, denn einige Spieler sind nicht (mehr) zweitligatauglich.

  141. Ente sagt:

    Live aus dem Bornheimer Bürgerhaus: Präsidium einstimmig wiedergewählt. Grundstimmung ist kämpferisch-positiv, eben bornheimerisch!!!!

  142. Ente sagt:

    Und kein einziger kritischer Beitrag. Wo wa
    ren unsere Redenschwinger denn?

  143. Tartan Army sagt:

    wieso wollt ihr beim besuch eines fussballspiels dauernd trinken? kommt randvoll zum anpfiff, dann seit ihr halbnüchtern zum ende und könnt in ruhe überlegen, ob ihr euren pegel wieder auffüllt.
    wer schreit schon mit dem vollen bierbecher in der hand…….

  144. Chris_Ffm sagt:

    @Ente: und was gab’s für informationen über die finanzen?

  145. Fussballfreund sagt:

    Oh Gott, ist das billig, was Entenhausen funkt. Die alte Leier: kein Mitglied = doof. Langsam nervt´s. Fußball findet auf dem Platz statt, nicht in deiner JHV-Halle. Und auf dem Platz bzw. den Rängen gab es wohl genug kritische Beiträge, nämlich die Halbierung der Zuschauerzahl von HRO zu PB. Abstimmung mit den Füßen, schon mal von gehört? Und wenn ich sehe, wie wenig geblieben sind, bis die Mannschaft in die Kurve/zur Süd kam und wie wenig von den wenig Verbliebenen geklatscht haben (außer mir, denke, das gehört sich -fast- immer so), dann gab´s auch von den Anwesenden mehr als genug kritische Beiträge (durch Unterlassen). Kapier´s oder lass es bleiben. Und zum 1.000Mal: es geht nicht um HJB, der Verein heißt FSV. Und du wirst´s nicht verhindern können, dass sich die Leute hierüber in diesem Forum austauschen, auch mit dir mißliebigen Meinungen. Ich respektiere deine ja auch, aber ich akzeptiere nicht, dass du meinst, du wärst hier Kaiser und Gott in Personalunion aufgrund Mitgliedschaft. Lächerlich.

  146. Ente sagt:

    @Fussballfreund:
    „Kaiser und Gott in Personalunion“
    DAS, mein lieber, DAS ist billig…

  147. Ente sagt:

    @Chris_ffm:
    Wesentlich besser als letztes Jahr. Sowohl Verein als auch GmbH. Das liegt natürlich auch am Derby. Das operative Ergebnis ist um die latenten Steuern bereinigt sogar sechsstellig Positiv.

  148. Fussballfreund sagt:

    Dann erklär mir bitte mal deinen Beitrag in 145. „Kein einziger kritischer Beitrag“: wieso hast Du selbst den Mund nicht aufgemacht? Noch in Beitrag 120 hast du „Kritik“ als „natürlich“ angesehen (aber dann leider keine geübt, maulfaul oder feige?).

    Und dass man den Begriff „Redenschwinger“ als herablassend verstehten kann, wirst du wohl auch nicht bestreiten können. Deshalb kann ich nur unterstreichen: K und G in P-Union (nochmal ausschreiben hatte ich keine Lust, wie ich ohnehin keine Lust mehr habe, auf deine Beiträge zu antworten. Bin sicher, du verkraftest das.)

  149. Ente sagt:

    @dirdybirdy:
    vollkommen d’accord. Das Präsidium und die Geschäftsführung hat heute mehrfach ostentativ den Trainer gestützt und bei allen (auch den kritischen) Fans um Vertrauen geworben. Das will ich im Einzelnen hier gar nicht wiederholen, sonst kommen dazu nur wieder hämische Kommentare.

    Das Ganze machte auf mich in der Tat den Eindruck der hundertprozentigen Einheit. Clemens Krüger selbst hat hervorgehoben, dass die angeblich negativen Aussagen über den Trainer aus der GF-Ecke nie stattgefunden haben, sondern durch die schreibende Zunft hineininterpretiert wurden. Die Gazetten müssen halt Ihre Blätter vollkriegen und negative Stimmung und Zwist verkaufen sich immer besser als besonnenes Krisenmanagement und Einigkeit. Zur Vertiefung dieser Thematik empfehle ich hier übrigens das Studium von Tullius Destructivus in „Streit um Asterix“.

  150. Ente sagt:

    @Fussballfreund:
    Ich persönlich habe überhaupt keinen Anlaß, an den handelnden Personen Kritik zu üben, daher habe ich auch nicht das Mikrofon ergriffen. So einfach ist das.

    „Redenschwinger“ sind all diejenigen, die hier angekündigt haben, das Wort zu ergreifen und es nicht getan haben. Das ist eine vollkommen korrekte Beschreibung solcher Leute, ohne beleidigend zu werden. Wie würdest Du denn so Jemanden bezeichnen?

  151. Ente sagt:

    Clemens Krüger hat auch Jeden, der Kritik üben möchte, daran erinnert, dass wir der Verein der offenen Türen und kurzen Wege sind und daher jeder dieser Kritiker herzlich eingeladen ist, mit jedem der GF jederzeit direkt zu reden, sei es über Trainer, Spieler, etc.

  152. MKK sagt:

    #153: Mensch Ente, jetzt akzeptiere doch einfach die Meinungsvielfalt im Forum. Außerdem ist die Titulierung „Redenschwinger“ nicht gerade höflich. Aber sicherlich habe ich Dich mal wieder nur missverstanden, da entweder zu blöd oder zu bockig um Deine Ausführungen korrekt zu begreifen.

  153. Ente sagt:

    @MKK:
    Ich akzeptiere also die Meinungsvielfalt im Forum nicht. Aha. Was berechtigt Dich denn bitte zu dieser kühnen Auffassung? Das ist nämlich nicht nur nicht richtig, sondern sogar falsch.

    Und auch für Dich noch einmal: ich bleibe bei meiner Wortwahl. Ich habe erklärt, wen ich damit meine und es ist bezüglich dieser Klientel eine ganz bewusst gewählte Formulierung.

  154. Fritz sagt:

    #dirdbirthy Mit den Möglichkeiten spielst du auf das Budget vom FSV an.
    Sicherlich ist das kein Budget relative klein. Aber man sollte nicht
    außeracht lassen das ein Verein wie Paderborn ca. 1.000.000,00 EUR weniger zur Verfügung hat. An einem Spieler wie Beyamina war auch Braunschweig interessiert.
    Hinter den finanziellen Möglichkeiten können sich auch die Verantwortlichkeiten
    gut verstecken.
    Der FSV hat mittlerweile 31 Profi Kicker im Kader. Die letzte Verpflichtung Hleb
    sitzt mittlerweile auf der Bank. Spieler Nummer 32 und 33 sollen im Winter verpflichtet werden.
    Als Laie frage ich mich benötigt man in einer 2 Liga Mannschaft 33 Spieler !
    (der FSV spielt nicht international)
    Hier fordert kein Mensch den Kopf des Trainers wird sind nicht mit Mittelalter.
    Das Verhalten nach Ende der Saison 10/11 von Boysen hätte den meisten leitenden
    Angestellten den Job gekostet nicht den Kopf.
    Du schreibst:
    „Aus verständlichen Frust „gleich“ den Kopf des Trainers zu fordern.
    Das Wort gleich überrascht mich doch etwas. Der FSV hat in den letzten 35 Spielen
    4 Spiele gewonnen und 23 Punkte erreicht.
    Das sich etwas Frust aufgestaut hat ist aus meiner Sicht schon verständlich.

  155. Christian sagt:

    Etwas ausführlicher auf der FSV-Homepage: http://tinyurl.com/d5ohn9l

    Nebenbei, eure persönlichen Scharmützel nerven so langsam. Beschränkt euch mal auf Inhaltliches, vielen Dank.

  156. Michael sagt:

    @Ente:
    Es gibt viele möglichkeiten seine Kritik an den Mann zu bringen.
    Eine Möglichkeit ist dieses Forum.
    Die andere ist zum Beispiel die J.H.V.
    Ich hatte nach der Versammlung sehr gute Geschpräche unter anderem mit U.Stöver.
    Und ich glaube nicht an Friede Freude Eierkuchen,auch wenn uns das mehrfach gesagt wurde.
    Ich fühle mich im meiner Meinung auch dadurch bestätigt,da mir einer der Vize Präsidenten sagte es sei gut wenn jemand so deutlich seine Meinung /Kritik anbringen würde.
    Und das alles auch noch auf die Presse zu schieben ist einfach nur lächerlich.

  157. Fussballfreund sagt:

    Mal was anderes! Was haben Schweinfurt 05, LR Ahlen, Waldhof Mannheim und SSV Reutlingen gemeinsam? Richtig, sie spielten vor 10 Jahren alle noch Zweite Liga. Warnende Beispiele!
    Ebenso nach unten „abgewandert“: die heutigen Drittligisten RWO, Arminia Vielegeld, SV Babelsberg, FCS und Unterhaching. Dagegen haben nur 2 Teams (H96, Mainz) die Liga Stand heute nach oben verlassen.

  158. Ente sagt:

    @Michael: ich akzeptierte Deine Sicht der Dinge. Schaun wir halt mal…

    @Alle: ich fang jetzt mal an:
    Am Sonntag gehts gegen die zehntbeste Heimmannschaft, die die letzten drei Spiele (Dus/Aue/Pauli) verloren hat und diese Woche aus dem Pokal ausgeschlossen wurde. Wird Cidimar gegen uns spielen? Werden wir auf Sieg spielen? Ich denke, alles ist offen mit Tendenz auf ein Unentschieden. Was passiert hier und am Hang, wenn wir verlieren? Was, wenn wir gewinnen?

  159. Ente sagt:

    @Fussballfreund:
    Was haben die SG Hoechst, der VfB Giessen, Croatia Frankfurt und der FC Ederbergland gemeinsam? Richtig, sie spielten vor zehn Jahren alle noch gegen den FSV in der Hessenliga… Warnende Beispiele!
    😉

  160. Fritz sagt:

    vor was wollt ihr warnen ?

  161. Fussballfreund sagt:

    Eigentlich vor gar nichts, wollte nur mein Erstaunen darüber ausdrücken…

Kommentarfunktion geschlossen.