Bornheimer-Hang.dePosts RSS Comments RSS

Komm nur her, Herbstmeister!

Und schon läuft’s wieder. Dem Sieg in Bochum sei Dank. Same procedure as every week möchte man sagen. Auch vor dem Heimspiel gegen den Herbstmeister Eintracht Braunschweig (Sonntag, 13.30 Uhr) hält sich die Aufregung am Bornheimer Hang in Grenzen.
Zwei, drei Fragen musste Benno Möhlmann beantworten, dann war seine Arbeit auf der Pressekonferenz getan. Eigentlich gibt es nicht viel zu erzählen dieser Tage. Selbst dann nicht, wenn wahrscheinlich Torjäger Edmond Kapllani mit einem Muskelfaserriss ausfallen wird. Spielt eben ein anderer. Leckie, Verhoek oder vielleicht sogar dieser Moses Lamidi. Jener Mann, der früher sogar in der Bundesliga kickte, lange verletzt gewesen ist und man ihn dann zum Aufpäppeln an den Hang holte. Für die Startelf ist er noch nix, aber vielleicht für einen Kurzeinsatz? “Er hat sich rangekämpft und seine Defizite abgestellt”, lobt Sportchef Uwe Stöver. Das ist doch schonmal was.
Auch von Möhlmann gibt’s wenig neue Aussagen. Mal mahnt er, mal schüttet er ein Füllhorn an Selbstvertrauen über den Journalisten aus. Wie diesmal. “Wenn alles passt, können wir die Chance nutzen und auch gewinnen.” Nach den Pleiten gegen den FCK und 1860 München sei es mal wieder Zeit für einen Heimsieg. “Wir müssen den Leuten das Gefühl geben, dass wir in der Lage sind, jede Mannschaft zu schlagen. Dann kommen sie auch ins Stadion.”
Achja. Eine Sache gab’s dann doch noch: Emre Nefiz bekam drei Spiele Sperre aufgebrummt, weil er sich beim A-Jugendderby gegen den FSV Mainz 05 eine Tätlichkeit leistete. Er wird in diesem Jahr also nicht mehr ran dürfen. Last procedure for this year.

32 Kommentare

32 Leserkommentare zum Artikel

  1. kluchscheisseram 30. November 2012 um 14:57

    ja, ja, de nefiz! unn ich hab mir schon e mütz mit de nummer 25 gekauft … – mer sollt halt auch bei de a-jugend fair spiele, wenn mer in die zweite liga strebt.

  2. Bornheimer Raineram 1. Dezember 2012 um 09:49

    Unser Meinungsaustausch über Vereinslieder und -hymnen war schon sehr interessant. Nun am Sonntag spielen wir gegen einen “Löwen”-Verein, der jetzt ganz oben ist aber auch schon ” zahnlose ” Zeiten in der jüngeren Vergangenheit erlebt hat.
    Unser “großer” Nachbar hat wie wir den Adler im Bierdeckel eh im Wappen -unser ist wohl authentischer- aber wenn nur 10 Mann sind auf dem Platz, dann wird so mancher Adler zum kleinen Spatz.
    Unser Symboltier das ERDMÄNNCHEN -der Frankfurter Zoo freut sich besonderst über Patenschaften von FSV-Anhängern- ist ein kleines, schlaues, stark familiengebundenes unauffälig quergestreiftes Tierchen, das zu den betrohten Tierarten gehört. Das Tier ist sehr gesellig und steht auf zwei Beinen vor seinem Bau und hält Ausschau nach seinen Feinden.
    Das Erdmännchen erzieht seine Jungtiere geduldig und schríttweise groß. Es lebt in nur kleinen Familienverbänden.
    Ich finde ein unserer FSV-Familie sehr gut zuortenbares Tierchen, welches auch beim Ausfall einzelner Familienmitglieder den langgestreckten Hals oben behält und seit 1899 trotz Höhen und Tiefen immer noch nicht ausgestorben ist.
    Darum Leute am Sonntag, gegen den überraschenden Herbstmeister, mit dem großen Vorname auf gehts alle zusammen (wegen der großen Kälte) aus eignener Kraft.

  3. Born in Bornheimam 1. Dezember 2012 um 11:00

    HEIMSIEEEEEEG!!!!!

  4. BlacknBlueam 1. Dezember 2012 um 11:20

    Gestern ham se zumindest schon mal alle für uns gespielt, unten nehmen sich Dresden und die Regenwürmer die Punkte ab und kommen nicht unten raus. Tja und Aalen gegen 1860 liefern uns die Steilvorlage für den 5. Platz. Falls wir morgen gegen den Herbstmeister gewinnen…

    Wäre das geil!

  5. Brillo Helmsteinam 1. Dezember 2012 um 11:35

    Wenn wir ausnahmsweise die “Null” hinten halten können, dann ist auch gegen den Herbstmeister alles möglich. Bei einem Rückstand wird es schwer……..

  6. Platz 15am 1. Dezember 2012 um 11:37

    Auf ihr “Möhlmänner” !!!

    Keine Atempause , Geschichte wird gemacht , es geht voran!!!

    Morgen müssen wir alle Tugenden zeigen , alles in die Waagschale werfen,

    Einsatzbereitschaft, Kampfgeist und “Bombenstimmung” muss her !!!!

    Alles auf Sieg !!!!!!!!!!!!!!!!!!11

  7. michaam 1. Dezember 2012 um 12:15

    Denen ist der Erfolg so zu Kopf gestiegen, dass sie nicht mal wissen, gegen wen sie am Sonntag spielen:

    http://www.transfermarkt.de/de.....eite1.html

  8. MKKam 1. Dezember 2012 um 12:50

    Morgen 3 Punkten wären schon ein Traum. Nur der FSV!

  9. Bernemer Karlam 1. Dezember 2012 um 15:07

    Wird leichter gegen von sich überzeugte Braunschweiger als gegen die Sandhäuser auf
    dem aufsteigenden Ast.

  10. Chris_Ffmam 1. Dezember 2012 um 16:24

    übrigens mal ein ganz großes HAHAHAHA an viktoria köln: http://www.kicker.de/news/fuss.....eltag.html

  11. Bernemer Karlam 1. Dezember 2012 um 17:15

    Morgen bitte nicht nachmachen , FSV U19 – Tabellenführer VfB Stuttgart 0 – 5

  12. joblaam 1. Dezember 2012 um 18:55

    Es wird Zeit zu beweisen das Hertha keine Eintagsfliege war. Kompakt stehen und Nadelstiche setzen. Patrick lass bitte keinen Ball aufspringen und die anderen Abwehrspieler passt bitte auf Kumbela und Kruppke auf.
    Die letzten 20 Minuten lassen die Braunschweiger nach, so war es jedenfalls in den letzten 4 Spielen und da schlagen wir zu, meinetwegen auch früher.
    Denkt dran, die Schals hoch zu halten!

  13. blockaam 1. Dezember 2012 um 22:11

    Die FAZ von gestern nennt als mögliche Verstärkungen den für die linke Offensivseite den Offenbacher Andre Hahn sowie den Paderborner Daniel Brückner. Hahn hab ich nie gesehen, Brückner würde mir gefallen.

  14. Tilletam 1. Dezember 2012 um 22:22

    @ 10

    Bitte nicht über die Vickies spotten. Aziz hat immerhin zwei Tore gemacht.-;(

    Nee, im Ernst, die haben weiterhin alle Chancen auf die Drittligarelegation. Wie leider auch die aus dem Zonenrandgebiet.

    @ 2

    “Unser Meinungsaustausch über Vereinslieder und -hymnen war schon sehr interessant. Nun am Sonntag spielen wir gegen einen “Löwen”-Verein, der jetzt ganz oben ist aber auch schon ” zahnlose ” Zeiten in der jüngeren Vergangenheit erlebt hat.”

    Kleine Bemerkung nebenbei dazu. Die Braunschweiger singen ja immer wieder gerne “Werdet zur Legende, kämpfen bis zum Ende, für die 2. (ok, jetzt 1.) Liga, BTSV!”.

    Gestern abend hab ich mich einem kleinen Kältetest unterzogen und mir das 4 : 3 (nach 0 : 3-Rückstand) der SGE-U 23 gegen die Ulmer Spatzen betrachtet. Und was sangen die geschätzt 70 Auswärtsfans – neben 29 SGElern und mir – da, auf dieselbe Melodie wie die Braunschweiger:

    “Jedes Wochenende, saufen bis zum Ende, für die drei Promille, SSV!”

    Das wär doch mal ein vernünftiger Konter von der Südtribüne gegen die zu erwartende BTSV-Stimmungsübermacht!

    Ansonsten hab ich gestern abend das Rob Friend-Phänomen verstanden. Der dillettierte erst Mal eine halbe Stunde gegen die (Ex-)Oberligaverteidiger des Schwimm- und Sportvereins herum. Er bekam dann zwei Chancen, in denen er richtig explodiert ist und seinen Gegenspielern nicht die geringste Chance gelassen hat. Das war die Wende des Spiels. Dem fehlen die spielerischen Mittel für die Bundesliga, aber knipsen kann er richtig gut. Für einen Zweitligaverein wäre der immer noch ein richtig guter Stürmer, dazu müsste er sich aber wohl gehaltsmäßig ein ganzes Stück herabbewegen. Sonst liegt er halt der SGE weiter auf der Tasche.

  15. kluchscheisseram 2. Dezember 2012 um 08:25

    wird am hang schon schnee geschippt?
    hier im bergwinkel sinds schon knapp 10 cm …

    egal – hauptsach, die herbstmeisterlichen leberwürstchen rutschen heut ordentlich aus!

  16. Bornheimer Raineram 2. Dezember 2012 um 09:34

    Nee am Bernermer Hang schafft wohl die Rasenheizung den Zentimeter alleine. Wenn es hier nicht neu anfäng zu schneien wird alles nur naß, schnell und rutschig – eine Partie wo auch die Aussenverteiger mit Fernschüssen glänzen können.
    Kommend ihr Kindlein heute zum Hang. Heute wollen wir den Herbstmeister schlagen – aus eigener Kraft. Auf gehts Jungs, die auf dem Rasen und die auf den Rängen heute gilts.

  17. Brillo Helmsteinam 2. Dezember 2012 um 10:44

    #12
    Also ich werde den Schal hochhalten! Es geht primär darum, der Mannschaft zu zeigen, dass sie nicht allein gelassen wird; egal wie man zu dem Lied steht. Über Geschmack soll man bekanntlich nicht streiten, weil es sowieso zu keinem Ergebnis führt. Vielleicht finden wir irgendwann ja mal ein konsensfähiges Stadionlied.

  18. Chris_Ffmam 2. Dezember 2012 um 11:12

    @#16: “Nee am Bernermer Hang schafft wohl die Rasenheizung den Zentimeter alleine. ”

    falsch, es schippen schon einige freiwillige am hang und bekommen dafür verpflegung und freien eintritt.

  19. MKKam 2. Dezember 2012 um 11:21

    Winterfest anziehen und pünktlich zum Hang. Schließlich wollen wir die Mannschaft schon beim Einlaufen zum Warmmachen gebührend begrüßen. NUR DER FSV!!!!

  20. Michaelam 2. Dezember 2012 um 12:08

    Schal (Arsch) huh Zäng ussenander !

  21. Born in Bornheimam 2. Dezember 2012 um 15:22

    Warum fangen wir so spät an, anständig nach vorne zu spielen? Unterm Strich hätten wir den Punkt aber auch nicht verdient. Die Braunschweiger hatten zig Grosschancen… Abhaken!!!

  22. Fussballfreundam 2. Dezember 2012 um 16:05

    Oh ihr Ultras. 12 Minuten schweigen. In der 11. das 0:1, wen stört´s? Wir machen “Stimmung” ab 12:13. Wen interessiert der Spielstand, wenn´s um die Aktion geht? Wen der FSV, wenn´s um die “Fankultur” geht?
    Ich will hier niemand grundsätzlich attackieren, aber diese Aktion war im speziellen Fall FSV, wo man “Fankultur” sowieso mit der Lupe suchen muss, einfach nur lächerlich.

    PS: @Fritz, wo waren eigentlich die 7.000, von denen du ausgegangen bist?

  23. Teilzeit-Torwartam 2. Dezember 2012 um 16:49

    #21

    Weil die Braunschweiger es nicht zugelassen haben. Wir haben nicht mal schlecht gespielt, aber bei der Abwehrreihe mussten die Pässe millimetergenau kommen, um überhaupt vor deren Tor zu kommen.

    Punkt wäre natürlich schön gewesen, dafür müssen die aber schon das 3. Tor machen.

    Ärgerlicher war allerdings die 5. Gelbe Karte für Konrad. Den werden wir am Freitag schon schmerzlich vermissen.

  24. BlacknBlueam 2. Dezember 2012 um 16:49

    Der Sieg für den Herbstmeister ging völlig in Ordnung. Wie schon gegen die Sechziger als auch die Lauterer schaffen wir es gegen gut sortierte Mannschaften einfach nicht genug Kreativität und Überraschungsaktionen vor das Tor zu bringen. Das ist alles leicht auszurechnen und die wenigen Möglichkeiten, die man gegen solche Gegner bekommt, werden meist ziemlich fahrlässig vergeben. Von den schwarzblauen Standards mal ganz zu schweigen, was wir momentan aus Ecken und Freistößen machen ist ein schlechter Witz.
    Dazu gab es dann heute noch so einige Löcher in der Abwehr, wie das gut vorbereitete 0:2 und dann verliert man solche Spiele doch recht deutlich.

    Sandhausen wird bezwungen, gegen die Hertha wird nicht viel zu holen sein und dann können wir mit 27 Punkten relativ sorgenfrei Weihnachten feiern.

  25. Bernemer Karlam 2. Dezember 2012 um 16:50

    Wie schon so oft , die individuelle Klasse ist nicht vorhanden um gegen so eine Truppe
    zu bestehen.
    Wenn dann wie heute fast das komplette Kollektiv nix taugt ,ist eh nix zu holen . Wir konnten froh sein nicht abgeschlachtet zu werden , was hatten die für Chancen.
    Traurig aber wahr.

  26. Teilzeit-Torwartam 2. Dezember 2012 um 16:51

    “Punkt wäre natürlich schön gewesen, dafür müssen die aber schon das 3. Tor machen.”

    Gemeint war der Konter über Kumbela und Kruppke nach dem Anschlusstreffer, wo Klandt den Ball an die Latte lenkt.

  27. Fritzam 2. Dezember 2012 um 17:37

    #Fußballfreund ich bin stark ernüchtert. Ich hatte zu mindestens einen Gast dabei.
    Hinsichtlich der sportlichen Leistungen in den letzten 2 Monaten halte ich mittlerweile die
    Luft an das im neuen Jahr das Zittern nicht wieder losgeht.
    Ich persönlich würde begrüßen, wenn der FSV in der Winterpause sich verstärkt unter der
    Voraussetzung das die finanzielle Mittel vorhanden sind

  28. michaam 2. Dezember 2012 um 18:26

    Ich hüte gerade das Bett und konnte leider nicht vor Ort sein. 24 Punkte sind eine gute Ausgangslage. Von daher würde ich nicht allzu schwarz malen – am Freitag gilt es die Punkte zu holen.

    Gegen FCK und Braunschweig liegen die Kirschen auch etwas höher im Baum – sorgen mache ich mir dann, wenn die Mannschaft keinen Kampf mehr annimmt und keine Moral mehr zeigt – wie in den letzten Spielen unter Boysen.

    Klar, wenn das 0:3 fällt, dann kommt keine Mannschaft mehr wieder (außer vielleicht Schweden). Aber mit so einer Schlussphase und etwas mehr Fortune wäre ein sehr dreckiger Punkt drin gewesen.

  29. Bornheimer Raineram 2. Dezember 2012 um 18:57

    Ich habe zu wenig Selbstvertrauen bei unserer Mannschaft gesehen, wenn man mal vorne im Strafraum war, dann muß auch mal geschossen werden, dass machen die Stürmer oder der Stürmer nicht, und der Rest der Mannschaft schiebt die Verantwortung wieter. Ganz schwach und gegen eine solche sehr gut abgestimmte Mannschaft, die hinten wie vorne entschlossen ist die Punkte zu holen einfach zu wenig.
    In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel von Seiten der Braunschweiger zum freundschaftlichen Aufeinandertreffen erklärt, sonst wäre das noch ein Schlachtfest geworden. Das Geheimnis von Braunschweig ist, das die sehr gut sind, aber als Mannschaft keinerlei Überheblichkeit haben, so wie z.B. der FCK, dort sind alle gut aber die meinen das auch von sich selbst und wenn sie scheitern, dann an ihrer eigenen Überheblichkeit und davon ist in Braunschweig kein Gramm vorhanden.
    Ixh war von der Einstellung unserer Jungs so enttäuscht, das ich leider Konrads Tor nicht mehr gesehen habe, der war wohl auch der Einzige, der wußte was man machen muß, nämlich kämpfen um jeden Ball und einfach mal draufhalten und das bei einem nur Einjahresvertrag auf Probe.
    Sandhausen werd ich mir ersparen, da tu ich mir die Kälte nicht mehr an, denn eine ähnliche Einstellung gegen die Boysentruppe und wir haben noch ne Heimniederlage, das kann ich nicht ertragen.
    Die ganzen Maulhelden hier mit Hymne und Schal hochhalten, sollten in Zukunft auch leiber die Klappe halten, alles nur feige Schwätzer.

  30. joblaam 2. Dezember 2012 um 21:43

    Braunschweig hat heute verdient gewonnen. Allerdings sind die Tore wieder durch grasse Abwehrfehler entstanden. Bis dahin war es ein ausgeglichenes Spiel ohne großen Vorteile fuer eine der beiden Mannschaften.
    Nach dem 2:0 lief leider nichts mehr zusammen. Immerhin haben Sie bis zum Schluss versucht das Spiel zu kippen. Ansonsten waere nicht noch fast das 2:2 gefallen. Leider wollte die Mannschaft wieder mitspielen, anstatt sich von Anfang an auf die Defensive zu konzentrieren. Die beiden Gegentore waren voll vermeidbar.
    Zu Hause wird das Fehlen eines Kreativspielers sehr deutlich.
    29
    Was soll der letzte Absatz? Auf der Gegentribuene hat sich doch nichts geregt. Ein Schal habe ich auch nicht gesehen. Was soll das?
    Lest mal was ihr vorher in Euforie schreibt hernach geht ihr 10 Minuten frueher. Ich dachte das das hier ein sachliches Forum ist, in dem ein gesunder Meinungsaustausch moeglich ist. Ich stelle nun zum wiederholten Male fest, dass dies nicht der Fall ist.

  31. Brillo Helmsteinam 3. Dezember 2012 um 09:11

    Der Sieg der Braunschweiger geht in Ordnung. Dass der Herbstmeister in Standardsituationen im Gegensatz zu unserer Mannschaft brandgefährlich ist, hat er schon mehrmals in dieser Saison bewiesen. Trotzdem war es unglücklich, dass Starks Hinterkopf die Flugbahn des Balles entscheidend veränderte. Ansonsten haben uns die schnellen Ballverluste im Mittelfeld richtig wehgetan: gute Balleroberung, einfacher Fehlpass und Braunschweig hat sofort nachgesetzt. Am Schluss hätten wir fast sogar noch den Spielverlauf auf den Kopf gestellt.

    #29
    Mach bei der Hymne das nächste Mal einfach die Augen besser auf. Wir waren zwar nur zu zweit (einer schwenkte seine Fahne und einer hielt den Schal hoch), aber wir waren uns nicht zu schade, auch wenn uns der Rest des Blocks wie zwei Deppen angestarrt hat.

  32. Sven_am 3. Dezember 2012 um 09:24

    @29 Ja, ja – 2°C sind zu kalt für Fußball und die, die noch hingehen sind alles feige Schwätzer und Mauhelden. Alles klar.
    Zuviel Glühwein getankt gestern?

Kommentieren

Login erforderlich um einen Kommentar zu schreiben.