Bornheimer-Hang.dePosts RSS Comments RSS

Zum Schlagwort 'KSC'

FSV – KSC: Stimmen zum Spiel

Thomas Sobotzik: An der Konsequenz arbeiten. (Foto: S. Krieger)


„Ich gehe jetzt rein und kann morgen nicht mehr laufen. Wir spielen 90 Minuten Powerplay und haben wieder nur einen Punkt. Das ärgert einen gewaltig. Es gibt jetzt zwar keinen Grund nervös zu werden, aber wir müssen uns daran machen, an der Konsequenz zu arbeiten.“
Thomas Sobotzik

Verlängerung »

Noch unkommentiert

FSV – KSC: Wieder nur ein Unentschieden

Ich war's! Rechts der Torschütze zum Ausgleich, Angelo Barletta (Foto: S. Krieger)


Nur ein Punkt. Schon wieder. Das dritte Remis in Folge. Nach dem Spielverlauf zu wenig. Wie schon in den beiden Spielen vorher. Nur 1:1 gegen die zweite des KSC. Dabei hatte der FSV genug Chancen. Wieder einmal. Verlängerung »

Noch unkommentiert

KSC II – spielstark und abschlussschwach

Der KSC II hat sich am vergangenen Spieltag mit dem ersten Heimsieg der Saison gegen den TSV 1860 München II (2:1) Selbstvertrauen geholt. Unbestritten sind die spielerischen Qualitäten der Bundesliga-Reserve. Das musste der FSV schon im Hinspiel erfahren, wo die junge Truppe den Gegner, vor allem nach der Pause, schwer unter Druck setzte. Verlängerung »

4 Kommentare

Oral kritisiert Weißenfeldt scharf

Trainer Tomas Oral hat in der Pressekonferenz des FSV zum Heimspiel gegen den Karlsruher SC II Verteidiger Lars Weißenfeldt scharf kritisiert. „Meine Geduld ist zu Ende. Ich werde in den nächsten Wochen genau hinkucken.“ Weißenfeldt, vor der Saison von Kickers Offenbach zum FSV gewechselt, konnte bei seinem neuen Verein noch nicht Fuß fassen, klagte immer wieder über zahlreiche Blessuren, meist muskuläre Probleme. Verlängerung »

8 Kommentare

Rückkehr von Kreuz möglich, Aidoo und Winter grippekrank, Husterer gesperrt

Ein Dreier im Heimspiel gegen den Karlsruher SC II (Samstag, 14 Uhr) ist das Ziel von Trainer Tomas Oral. Dabei hat der FSV gehörigen Respekt vor der zweiten Mannschaft des Bundesligisten: „Das ist eine junge und hungrige Truppe“, sagt der Coach. „Die haben den ein oder anderen sehr guten Fußballer in ihren Reihen. Wir müssen gegen die junge, starke Truppe dagegen halten, so wie in der ersten Halbzeit gegen Bayern. Wir wollen den Sieg mit unbändigen Willen einfahren.“ Allerdings muss der Trainer seine Mannschaft erneut umstellen. Verlängerung »

Noch unkommentiert