Abstiegsendspiel in Rostock

Am Freitag kann der FSV aus eigener Kraft einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen: Ab 18 Uhr steigt in Rostock das wegweisende Spiel gegen Hansa.

FSV-Cheftrainer Möhlmann zur Gesamtsituation vor der Partie: „Wir befinden uns im Kampf darum, diese Liga zu halten. Unsere Chancen sind nach wie vor einigermaßen gut. Wir hatten eine Phase, in der wir uns durch einen Zwischenspurt etwas von diesen gefährlichen Plätzen absetzen konnten. In den letzten drei Spieltagen sind die Mannschaften von hinten wieder näher heran gekommen. Aber wir sind nach wie vor in der Vorhand und können die Dinge selbst regeln, dass wir aus eigener Kraft unser Ziel erreichen können. Wir müssen uns dafür auf diese Dinge beschränken und einlassen, die wichtig sind auf dem Platz. Es geht darum, gemeinsam besser zu sein als der Gegner, auf der jeweiligen Position seine Aufgaben zu erfüllen, da besser zu sein als der jeweilige Gegenspieler. Wenn wir das tun, sind unsere Chancen nach wie vor gut, unser Ziel zu erreichen.“

Möhlmann zum Gegner Hansa Rostock: „Hansa hat eine Mannschaft, die in den letzten Wochen belohnt wird, für die Arbeit, für die Ruhe, die mit Wolfgang Wolf eingekehrt ist und mit der Zuversicht, die Wolfgang Wolf immer ausgestrahlt hat. Sie haben, sicherlich glücklich, weil sie immer in den Endphasen der Spiele gewonnen haben, zugeschlagen, aber sie haben auch etwas dafür getan. Sie sind dabei, der Kampf wird sehr hart und wird sich bis zum letzten Spieltag hinziehen.“

Möhlmann zur Rostocker Siegesserie und eigenen Chancen: „Zu stoppen ist Hansas Siegesserie nur, wenn wir selbst unsere Dinge gut machen. Wenn wir es schaffen, durch schnelle Angriffe zum gegnerischen Tor zum Abschluss zu kommen und die Tore machen. Das ist auch immer eine Reaktion auf das, was der Gegner uns abfordert. Da hoffe ich, dass wir einen guten Tag haben und dass wir die Dinge auf dem Platz so gestalten, dass Hansa zu bezwingen ist.“

Möhlmann zur eigenen Zufriedenheit mit einem Remis: „Das weiß ich immer erst nach dem Spiel, wie das läuft und wie gut der Gegner drauf ist. Grundsätzlich ist alles, was einen positiven Punkt bringt gut, weil es uns letztlich hilft, weiter zu kommen. Wenn wir in dieser Situation Hansa auf Abstand halten können, weil wir einen Punkt gegen Hansa holen, ist das auch ein Erfolg. Da bin ich mir absolut sicher. Hansa wird von einer großen Fanschar unterstützt, sie werden sicherlich Selbstbewusstsein geschöpft haben aus den letzten drei Begegnungen. Das wird ein sehr intensives und spannendes Spiel werden.“

Möhlmann zur personellen Situation: „Wir hatten gestern bei der Regeneration sowie heute beim gemeinsamen Training alle Spieler auf dem Trainingsplatz. Wir werden morgen früh noch eine Einheit auf dem Platz haben und dann auch sehen, ob alle endgültig zur Verfügung stehen. “

69 Kommentare für “Abstiegsendspiel in Rostock”

  1. Fritz Freyeisen sagt:

    Ich gehe davon aus, dass die Mannschaft und das Betreuerteam, die noch notwendigen Punkte für den 16. Platz holen werden. Die Fähigkeit hierzu haben sie in den Spielen nach der Winterpause gezeigt!
    Los gehts „Aus eigener Kraft“!

  2. wolfsangel sagt:

    Platz 15 kann es und sollte es auch sein, wenn wir endlich auch mal auswärts so spielen wie gegen St. Pauli/1860 zu hause. Wir können es doch. Verstehe ohnehin nicht, warum man auswärts so zaghaft spielt. Der Platz ist doch auch nicht größer und die Tore kleiner…und die Zuschauer…Ein gestandener Fußball der was kann, läßt sich doch nicht von den gegnerischen Zuschauer aus der Fassung bringen. Der spielt sein Spiel und fertig. Wenn all die Vereine mit dem größten Fanpotenzial tatsächlich immer Einfluß auf das Spiel nehmen würden, müßte beispielsweise der OFC oder der KSV längst in der BL spielen. Ist aber nicht so. Wir müssen selbstbewußt das Spiel in Rostock angehen, so wie wir es gegen den FC St. Pauli in den ersten 20 Minuten getan haben…nur dürfen wir anschließend nicht wieder Fehler über Fehler machen…

  3. Fritz Freyeisen sagt:

    Meinte auch 15.

  4. Fussballfreund sagt:

    Mein lieber „Drucker“, Deinen Kommentar zu Schwazz-Gelb Lüdenscheid und den Lederhosen verzeihe ich Dir natürlich niemals… 🙂 Also meine Fußballwoche war äußerst bescheiden.

    Deshalb bin ich / sind wir jetzt mal wieder mit dem Glückhaben dran! In HRO wird nicht verloren. So vermessen, hier nach drei Punkten zu schreien, bin ich allerdings nicht. Ein Unentschieden und HRO schaut ziemlich sicher mit dem Ofenrohr in die Landschaft – denn St. Pauli wird sich die Woche darauf kaum einen Ausrutscher ausgerechnet gegen den Erzfeind leisten wollen.

    An alle, die morgen für schwarz-blaue Anfeuerung nach Rostock zum Spiel fahren: meine Hochachtung!

    Wir bleiben drin! Schon deshalb, weil ich keine Lust habe, gegen die Starklubs aus Offenbach (!), Wehen (!!) oder gar Darmstadt (!!!) zu spielen. Da stimmste mir sicher zu, Tillet, oder?

  5. gerbera sagt:

    Schiri ist Thomas Metzen, der auch das Hinspiel gepfiffen hat. Hansa Bilanz bei Metzen: 0 S- 1 U- 3 N.
    Bleibt hoffentlich so.

  6. Tartan Army sagt:

    Zu dem Spiel gibts nicht viel zu sagen.
    C’mon the boys.

  7. Elwetritsche-Fritz sagt:

    Wenn das mit Chrisantus stimmt, dass er sich gegen St. Pauli gar nicht verletzt hat, sofort eine Rückfahrkarte nach Hamburg lösen. Sowas brauchen wir im Abstiegkampf ganz und gar nicht. Ich glaub ich fang mir gerade ein Magengeschwür vor lauter Zorn bei dem Gedanken ein.
    Schade, das es wohl nur wenige Anhänger schaffen werden unsere Mannschaft vor Ort in Rostock bei diesem so wichtigen Spiel zu unterstützen. Ich bin aber optimistisch und tippe auf einen 1:0 Sieg durch Görlitz.

  8. Bernemer Karl sagt:

    MATCHDAY !!!!

    Heute muss eine frühe Führung her. Je länger das Spiel dauert, desto mehr dürfte die Hansa verkrampfen , sollte Hansa in Führung gehen, wäre das wohl kaum wiedergut
    zu machen.
    Ich will keine Angst sehen , wir müssen dem Spiel unseren Stempel aufdrücken , dann
    klappt es auch.

    So wird es kommen.

  9. Christian sagt:

    „Die örtlichen Aufsichtsbehörden haben die Begegnung zwischen dem Tabellen-17. und dem 15. das Etikett Hochsicherheitsspiel angeheftet.“

    Äh, wie bitte? Sind die da oben unterbeschäftigt oder was?

  10. Platz 15 sagt:

    Freitag der 13. ………………………….

    alles reine Nervensache

  11. Tillet sagt:

    @ 10

    „Sind die da oben unterbeschäftigt oder was?“

    Glaub ich eher nicht. Die kennen halt ihre Pappenheimer.

    @ 4

    Für das „gar Darmstadt“ gibts das hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=HP4EFb83hRI

  12. Fritz sagt:

    #7 Man sollte Christanus nicht so hart ins Gericht gehen. Auch unter Boysen hat Licht und Schatten
    bei ihm schnell gewechselt. Eine Rückfahrkarte braucht er nach HH nicht zu lösen. Nach den Leistungen
    in dieser Saison wird er sicherlich keinen Vertrag in der Bundesliga erhalten.

  13. Christian sagt:

    #12
    Versteh ich trotzdem net. Bei normaler Polizei-Bestückung dürften auf jeden FSV-Fan doch schon locker 20, 30 Mann Begleitschutz kommen, warum muß man da noch extra Alarm machen von wegen Hochsicherheitsspiel? Naja isch ja au egal.

  14. Fritz sagt:

    #14 Christian was ist schon in Rostock normal ?

  15. OLeiJo1 sagt:

    Ich denke es geht hier nicht um die Anzahl unserer Fans als vielmehr um den Rostocker Mob. Denn dieser wird versuchen Mannschaft, Funktionsteam und auch Fans mit Drohgebärden und möglicherweise tatsächlicher Gewalt einzuschüchtern um so am Selbstbewusstsein und Unterstützungspotenzial unseres Teams zu nagen. Aber ich hoffe doch sehr daß sich heute um 20:00 Uhr all diese Befürchtungen zerstreut haben werden und wir mit einer couragierten Leistung den Platz als Sieger verlassen!

  16. Tillet sagt:

    Bisher versuchen sie es mit einem Motivationsclip:

    http://www.youtube.com/watch?v=KKCAaX5eBsA

    Wenn man das sieht: Also Angst müssen wir vor diesen Rumpelkickern weiss Gott nicht haben. Wir müssen nicht nur kämpferisch dagegenhalten, sondern auch unsere technische Überlegenheit ausspielen. Dann läuft das schon!

  17. Christian sagt:

    Sehe ich auch so, Rostock hat diese Runde net nur den kleinsten Etat sondern auch die schwächste Mannschaft und standen net umsonst so lang ganz hinten. Keine Ahnung wie die sich wieder aufgerappelt haben.
    Wie´s aussieht fällt ja auch noch Mintal aus hab zumindest noch nix gelesen daß es doch wieder geht bei ihm.

    Bin mal gespannt wen Benno in der Abwehr aufstellt. Teixeira war in DüDo eher schwach, was ist mit Cagara? Und von mir aus darf Konrad in der Startelf stehen und Schlicke und Gledson dürfen den anderen Platz per Schnick Schnack Schnuck ausmachen.

  18. Bernemer Karl sagt:

    Es lag nicht an der Viererkette oder an den Sechsern , es lag definitiv am Mittelfeld und am Angriff.

    Yelen spielte zu ineffektiv und ließ des öfteren Huber verdammt schlecht aussehen.
    Benyamina ist zu langsam , ich will Yun früher sehen . Mit Chrisantus wird Benno
    wohl ein paar warme Worte gewechselt haben.

    Ist bekannt daß ich keine Anhnung habe , macht mir aber nix aus.

  19. OldJohn sagt:

    Das mit Mittelfeld und Angriff sehe ich ähnlich. Es fiel auf, dass Yelen und auch Micanski oft den Ball, vllt. mangels Anspielstationen, viel zu lange halten, um ihn dann doch wieder abgejagt zu bekommen. Görlitz hatte in DüDo bestimmt keinen „Schokoladentag“ erwischt, einzig Gaus konnte sich das ein oder andere Mal im Angriff in Szene setzen. Allerdings beginnt der Spielaufbau schon bei der Abwehrviererkette, und da gab es doch eine Menge an Abspielfehlern. Ich würde mir diesbezüglich gerne wieder Heitmeier für Stark auf der „6“ wünschen.

  20. Tillet sagt:

    @ 20

    „Allerdings beginnt der Spielaufbau schon bei der Abwehrviererkette, und da gab es doch eine Menge an Abspielfehlern. Ich würde mir diesbezüglich gerne wieder Heitmeier für Stark auf der “6″ wünschen.“

    Aber doch nicht um die Offensive zu stärken, oder? Die Torvorlagen von Yannick gegen 60 und Pauli haben uns durchaus weiter geholfen. Ich möchte darauf eigentlich nicht verzichten.

  21. wolfsangel sagt:

    Gewiss doch, Tillet. Auf Dein Yannick brauchst Du in Rostock nicht zu verzichten. Er ist auch heute abend gesetzt.
    …und wenn nicht, dann kommt er noch im Laufe des Spiels als „Joker“ rein.

  22. Bernemer Karl sagt:

    Finde auch das Stark wieder zu alter Form zurückgefunden hat , ich sehe keinen der
    auf seiner Position besser sein könnte.

  23. stefan1971 sagt:

    ES KNISTERT.

    Wenn wir gewinnen, haben wir mit dem direkten Abstieg nichts mehr zu tun.

    Ich fahre nie zu Auswärtsspielen, aber in Paderborn bin ich dabei.
    Hoffe, noch viele Andere, die eigentlich nie Auswärts dabei sind.

    10000 Bornheimer, schalalala.. ..

    Auf gehts, wir haben die bessere Mannschaft.

    Möge die (objektive) Macht mit dem Schiri sein.

  24. Mainzer Adler FSV sagt:

    Viel Glück, FSV, heute im Fascho-Kessel Rostock!

  25. MKK sagt:

    #25 Fascho-Kessel Rostock? Was soll denn der Quatsch? Kenne einige Leute aus HRO und die sind alles keine Faschos. Das ist mir echt zu platt! Sorry!

  26. Mainzer Adler FSV sagt:

    …viele von denen aber schon. Hatte auch schon mehrfach mit denen zu tun.

  27. Fsvforlife sagt:

    @Srefan1971
    Bis jetzt Fahren nach Paderborn:
    1 Vereinsbus
    1 Fanbus sb`79
    1 Bus von Herrn Ochs,
    hoffe das wars noch nicht 🙂
    Ich hoffe das wir die Auswährtsfahrt damals 2008 gegen Ahlen um einiges toppen werden (300 Auswärtsfahrer!!)

  28. SK sagt:

    Blick über die Saison hinaus:

    „+++ FSV-Haupttribüne nicht rechtzeitig fertig +++
    Die neue Haupttribüne im Stadion des FSV Frankfurt wird nicht rechtzeitig zum Start der kommenden Zweitliga-Spielzeit Anfang August fertig. Nach einem erneuten Baustopp stehe die Tribüne „zu Saisonbeginn auf keinen Fall zur Verfügung“, sagte FSV-Finanzvorstand Clemens Krüger der „Bild“-Zeitung (Freitag). Demnach hoffen die Bornheimer, den Bau durch Sonderschichten bis September oder Oktober fertigzustellen. Damit können in den ersten Wochen der neuen Spielzeit keine Logen und Business-Sitze verkauft werden. Krüger will zudem Gespräche mit der DFL suchen. Der FSV spielt mit einer Sondergenehmigung im Volksbank Stadion. „Ich hoffe, dass es keine Probleme gibt“, so der Frankfurter Vorstand.“

    (http://tinyurl.com/7s7q5lu)

  29. OldJohn sagt:

    Heutige Aufstellung des FSV:
    Heitmeier für Stark und weitere Änderungen!

    @21, 23
    Sorry, Ihr konntet ja nicht wissen, dass ich vorher mit BM gesprochen hatte.

  30. OldJohn sagt:

    @30

    Die Veränderungen zur Startformation: Dennis Cagara startet für Nils Teixeira, Björn Schlicke kehrt für Manuel Konrad in die Innenverteidigung zurück, anstelle von Michael Görlitz startet JuTae Yun und Marc Heitmeier kommt für Yannick Stark.

  31. stefan1971 sagt:

    1:0

  32. stefan1971 sagt:

    Latte

  33. Drucker sagt:

    Schaaaaade … man, wäre das für Yun ein Erfolgserlebnis gewesen …

  34. Drucker sagt:

    Der Sky-Depp ist Hansa-Fan, so scheint mir … egal, lassen wir ihn weinen!

  35. Drucker sagt:

    „Frankfurt lauert geschickt auf die WENIGEN Möglichkeiten … “

    Ja klar …….

  36. SK sagt:

    Wir vergeben viel zu viele Chancen. Wenn sich das mal nicht rächt 🙁

  37. Drucker sagt:

    Yun gefällt mir nicht unbedingt … Görlitz sollte ihn irgendwann ablösen …

  38. Drucker sagt:

    Hochverdiente Führung bei der Kogge! Ich hoffe nur, daß sich die mangelnde Chancenverwertung nicht rächt ….

  39. Fritz Freyeisen sagt:

    Das 3:0 konnten wir gegen Pauli nicht halten. Vielleicht klappt es mit einem 1:0 (0:1)!

  40. OldJohn sagt:

    Yun hat durch seinen Kopfballeinsatz erst Micanski die Chance ermöglicht für den „tödlichen“ Pass auf Yelen, selbst fast das 2:0 erzielt und zeigt jede Menge Einsatz, allerdings vertändelt er auch den einen oder anderen Ball. Das gilt aber auch für Gaus und Micanski. Kann diese Einschätzung überhaupt nicht nachvollziehen. Richtig ist, dass wir mindestens 2:0, vllt. sogar 3:0 führen müßten.

  41. Drucker sagt:

    #OldJohn:

    sehe ich ein wenig anders. Yun bemüht sich zwar, hat aber erkennbar Probleme.

    Überhaupt, im Moment sind wir schon wieder dabei, dem Gegner das Mittelfeld zu überlassen … gefällt mir ganz und gar nicht.

  42. Drucker sagt:

    Yeeeessssssssss ………………………………….

  43. SK sagt:

    Sky-Kommentar: „Was sind die eiskalt!!!“

    Isso! 2:0

  44. Drucker sagt:

    DAS nenne ich Chancenverwertung :-))

  45. Drucker sagt:

    Wenn wir jetzt nicht gewinnen, sind wir echt selbst schuld.

  46. stefan1971 sagt:

    2:0

  47. stefan1971 sagt:

    ist noch winterzeit?

  48. stefan1971 sagt:

    3:0

  49. Drucker sagt:

    DIE ENTSCHEIDUNG !!!!!!!!!!!!!

  50. SK sagt:

    So, jetzt nur noch etwas besser als St. Pauli und der Sieg ist unser!

  51. stefan1971 sagt:

    4:0

    das wars!!!!!!!

  52. Fritz Freyeisen sagt:

    Yun har eben die Hansa-Kogge versenjt!

  53. Drucker sagt:

    Okay OldJohn, ich entschuldige mich für meine vermeintliche Auswechslung Yuns 🙂

  54. Bernemer Karl sagt:

    Drucker , alter Berufskollege .
    Yun ist ein absoluter Kämpfer und ein Laufwunder , ich freue mich mit ihmvon Herzen.

  55. stefan1971 sagt:

    also, ich habe ja mit allem gerechnet, aber nicht mit sowas.

    Grandios, jetzt müssen die hinter uns erstmal punkten.

    Nur noch 3 Punkte, und wir sind mindestens 15.

    10000 Bornheimer, schalala…….

    jetzt gibts PARTY!

  56. stefan1971 sagt:

    5:0

  57. stefan1971 sagt:

    KNEIFT MICH!

  58. Teilzeit-Torwart sagt:

    OMFG

  59. Drucker sagt:

    #55

    Kall, Du weißt doch, ich bin ‚en scheiß Trainer.

    Wir sollten auf die Kohle schielen und den Koreaner den Bayern verkaufen …

  60. Drucker sagt:

    Ihr Leut, das wäre der höchste Auswärtssieg des FSV in seiner Zweitligahistorie.

    Und ich hab mir schon den ganzen Tag in die Hose geschissen gehabt …

  61. Drucker sagt:

    So … und jetzt will ich auch noch vom Yannick ein Tor sehen …

  62. Teilzeit-Torwart sagt:

    Heute nicht mehr, dafür nehmen wir aber gerne die 3 Punkte, das Zu-Null-Spiel und +5 in der Tordifferenz mit nach Hause …

    Leicht OT:
    nach dem heutigen 2:1-Sieg dürften die Fürther faktisch schon aufgestiegen sein. Selbst wenn F95 am Montag gewinnt: den Vorsprung vergeigen die Kleeblätter nicht mehr.

  63. OldJohn sagt:

    Das ist ein Erfolg der ganzen Mannschaft UND von BM!!!! Einfach nur grandios diese Coolness beim Spiel in die Schnittstelle und beim Abschluß!

  64. Drucker sagt:

    Ganz ehrlich … so ganz kann ich immer noch nicht glauben, was da in der letzten Stunde gesehen hab …

  65. Fritz Freyeisen sagt:

    Wir sind noch nicht in Sicherheít – aber zu den 3 Punkten kommt praktisch noch ein Punkt durch die Verbesserung des Torverhältnisses!!!
    Mein Puls ist jetzt wieder auf 90 runter, bei Halbzeit waren es bestimmt 130!
    Schönes Wochenende mit noch schönen Ergebnissen für unsere Seele, auch wenn unsere Mannen den Rest selbst erledigen!

  66. SK sagt:

    Also noch je ein Pünktchen gegen Fürth und Paddelborn und ein Dreier gegen die Sachsen und wir sind wieder bei unseren obligatorischen 38 Punkten zum Saisonende. Das hätte doch was.

  67. Teilzeit-Torwart sagt:

    @#67

    Ich glaube, 38 würden uns dieses Jahr auch reichen, denn ich glaube nicht, dass der KSC am Sonntag bei den Audis gewinnt, und dann könnten die höchstens 37 Punkte ergattern. Aachen und der KSC müssen auch noch gegeneinander antreten (33. SpT), so dass schon mal nicht alle beide die 12 maximal zu vergebenden Punkte holen können.

    Aber immerhin haben wir auf die richtige Art und Weise vorgelegt und sind (noch) nicht auf Mithilfe angewiesen.

  68. Drucker sagt:

    Egal, was nach heute kommt … im Moment sollten wir einfach das alles genießen. Auswärtiger Kantersieg, Platz 10 (der uns in der Endabrechnung ca. 200 Mille mehr bringen würde als Platz 15). Einfach nur ein Glücksgefühl ohnegleichen … *hach*

    Okay, Rostock war wirklich schlecht. So, wie es unser Fan TartanArmy beschrieben hatte. Kick an Rush, dann nix mehr wirklich. Sollte uns aber völlig egal sein, wir haben heute wirklich eine exzellente Leistung hingelegt. Eine derartige, wie wir sie auswärts in Zweitligagefilden seit weit über dreisig Jahren nicht mehr gebracht haben (ich erinnere mich dabei an das legendäre 4:2 in Bayreuth nach sensationeller 4:0-Halbzeitführung. Wir waren stark abstiegsgefährdet, die Bayreuther dagegen auf dem direkten Sprung in die Bundesliga).

    Manmanman, … seit ehrlich. Vor dem Spiel wären wir doch alle mit ’nem Punkt halbwegs zufrieden gewesen. Und dann dies!

    Ich gehe allerdings davon aus, daß Benno unseren Mannen in der Halbzeitpause schon gehörig was erzählt hat. Zumal wir ab Mitte der ersten Hälfte phasenweise geneigt waren, dem Gegner wieder mal das Mittelfeld und somit das Spiel zu überlassen. Nur gut, daß man sich nach dem Seitenwechsel dann doch eines besseren besonnen hat.

    Wenn man genau hinsah, war im Grunde Hansa nach dem 0:1 bereits mehr oder weniger schon brüchig. Wir hatten weitere Chancen einfach liegengelassen. Andererseits könnte man im Nachhinein auch annehmen, daß unser Kantersieg aufgrund dieser knappen Führung zur Halbzeit stande kam. Aber egal, sind eh alles nur Phrasen.

    Jetzt ergatten wir am Freitag noch einen Punkt gegen den zukünftigen Zweitligameister und wir sind durch. Fertig aus.

Kommentarfunktion geschlossen.