Ahlen – FSV: Stimmen zum Spiel

[inspic=469,,,0]„Kann sein, dass die Mannschaft zu viel Lampenfieber gehabt hat. Wir haben jedenfalls in der ersten Halbzeit nicht den Ball gespielt, den wir spielen wollten.“
Tomas Oral

„Wir haben es nicht geschafft, den Gegner unter Druck zu setzen. Wenn wir unser gesamtes Potenzial abgerufen hätten, dann hätten wir hier einen Punkt mitgenommen. Wir müssen einfach als Mannschaft stabiler werden und nicht den Gegner agieren lassen.“
Alexander Klitzpera

„Am Anfang war es ein Abtasten. Ahlen war zweikampfstärker. Erst in der zweiten Halbzeit sind wir wachgeworden.“
Christian Mikolajczak

 
„Wir müssen das Unentschieden halten. Das ist eine Situation, die weh tut.“
Bernd Reisig

„Für die Jungs ist das hier eine neue Situation. Für uns ist das Neuland. Wir müssen kucken, dass wir schnell in die Liga kommen.“
Bernd Reisig

„Wir waren auf Augenhöhe mit den Gastgeber. Das war eine taktisch, kämpferisch und läuferisch gute Leistung.“
Ramon Berndroth

„Der FSV hat den Fehler gemacht, nach dem Ausgleich aufzumachen, weil sie das 2:1 machen wollten.“
Christian Wück, Trainer Rot-Weiss Ahlen

2 Kommentare für “Ahlen – FSV: Stimmen zum Spiel”

  1. Michael sagt:

    Pfullendorf läst grüßen : War kein guter Tag für uns . Die Mannschaft hat es einfach nicht geschaft die Leistung zu bringen die sie in der Regionalliga in vielen Spielen gezeigt hat. Unortnung und Fehlpässe,und wie ich finde manchmal Planlose Bälle einfach nach vorne gedroschen . So kann man nicht ins Spiel kommen . Allerdings fand ich die Ahlener nicht sooo überlegen . Der FSV hätte das durchaus nachhause bringen können. Und ich finde es fehlt ein Echter Spielmacher ! Der den Ball halten kann und Ortnung ins Spiel bringt. Aus dem Mittelfeld kam einfach zu wenige Anspiele für Ulm und Cenci . Ich hoffe am Freitag wird es besser laufen,vielleicht mit Schumann in der Abwehr und Barletta wieder als 6er . Dass könnte dann der München Efekt sein

  2. Joachim sagt:

    Ich meine, dass war eine ganz normale 2. LIGA Begegnung. Wir hätten Sie nicht verlieren dürfen. Zwei individuelle Fehler und auch Fehlentscheidungen des Schiedrichters haben letztlich dazu geführt. Ich finde unsere Mannschaft hat nicht schlecht ausgesehen und kann auch in dieser Klasse mithalten. Allerdings habe ich auch die Mittelfeldeinwechslung nicht verstanden. Warum kam kein erfahrener Spieler, davon haben wir genug.

    Und noch was, warum muss unser Torwart immer so weit vor dem Tor stehen. Jeder der Hinter dem Tor in Ahlen stand müsste es gesehen haben, auf der Linie stehend hat er den Ball.

    Aber was soll`s. Wir können mithalten, dass steht fest. Das es gegen den Abstieg geht auch. Gegen Koblenz müssen drei Punkte her!

Kommentarfunktion geschlossen.