Als Favorit gegen Oberhausen

Hans-Jürgen Boysen blickt dem Heimspiel des FSV Frankfurt am Sonntag gegen Rot-Weiß Oberhausen durchaus zuversichtlich entgegen. „Wir sind Favorit“, sagt er. Erstens, weil seine Spieler beim 1:1 in Bielefeld „einen guten Job gemacht“ hätten. Aber auch, weil im Stadion am Bornheimer Hang der Rasen in deutlich besserem Zustand sein wird als der in Bielefeld. Und somit die fußballerischen Vorteile des FSV stärker zum Tragen kommen. Allerdings warnt Boysen davor, Oberhausen auf die leiche Schulter zu nehmen. „Wir treffen auf einen einen Gegner, der angeschlagen und damit gefährlich ist.“ Zwei Änderungen gibt es im Kader. Für Andreas Dahlén (gesperrt) und Marc Heitmeier (soll in der Reserve Spielpraxis sammeln) rücken Marc Stein und Aziz Bouhaddouz nach.

Die voraussichtliche Aufstellung: Klandt – C. Müller, Schlicke, Gledson, Konrad – Cinaz – S. Müller, Wunderlich, Gjasula, Fillinger – Mölders.

Zu demn wurde am Freitag am Freitag ein entscheiderner Schritt zur Sanierung der Haupttribüne unternommen. Oberbürgermeisterin Petra Roth, Stadtrat Markus Frank sowie die beiden Geschäftsführer des FSV, Jens-Uwe Münker und Clemens Krüger fixiert schritftlich die Ausschreibung. Durch die europaweite Ausschreibung erhoffen sich alle Beteiligten, dass bereits Anfang Mai ein erster Vergabevorschlag gemacht wird. Fertig sein soll sie schließlich zu Beginn der Saison 2012/2013.

24 Kommentare für “Als Favorit gegen Oberhausen”

  1. SK sagt:

    Wo wir mal wieder beim Stadionbau sind, hier ein ganz interessanter Artikel über die Geschichte des Waldstadions.
    http://www.frankfurt.frblog.de/waldstadion

  2. Bernemer Karl sagt:

    Ihr jammert über zu wenig neuen Diskussionsstoff , aber dann in fast 4 Stunden eine
    Zuschrift , ist schon erstaunlich.

    Oder seid Ihr noch alle in Hamburg ?

    Hans-Jürgen Boysen blickt dem Heimspiel des FSV Frankfurt am Sonntag gegen Rot-Weiß Oberhausen durchaus zuversichtlich entgegen. “Wir sind Favorit”, sagt er.

    Etwas anderes fällt mir auch nicht ein , ich hoffe dass nicht wieder Punkte verschenkt
    werden.
    Mann , Mann wo könnten wir stehen , hat nix mit Größenwahn zu tun.

  3. Hans 1938 sagt:

    Hallo Karl, zunächst mal guten (wenn auch spät) Abend. Lange nicht`s mehr von einander gehört! Im Prinzip gebe ich Dir absolut Recht, wir könnten noch viel besser dastehen. Am Spiel gegen Bielefeld würde ich das aber nicht aufhängen. In diesem Fall fand ich das Endergebnis von 1:1 gerecht, so wie das Spiel gelaufen ist (2 mal Rettung z.B. von den beiden Müller`s auf der Torlinie) Ärgerlicher und meiner unnötiger waren z.B. die Niederlagen gegen Aachen (1:1 war absolut möglich), gegen Hertha Hertha BSC wäre ein O:O gerecht gewesen und lag auch durchaus im Bereich des möglichen. Und auch gegen Augsburg hätten wir eigentlich die paar Minuten bis zum Unentschieden überstehen müssen. Also nach meiner Rechnung wären das auch schon 3 Punkte mehr! Last not least in Fürth war auch ein O:O drin. In diesem Sinn, wir könnten ganz vorne stehen. Aber es lag nicht an Bielefeld!. Ansonsten hoffe ich , dass es Dir mit Deiner neuen Hüfte gut geht und verbleibe mit den schwarzblauen Grüssen.

  4. Tillet sagt:

    Karl, was sollte ich in Hamburg tun? Ich bin gerade etwas euphorisiert, weil ich dieses Jahr nach 2008 mal wieder einen Aufstieg erleben will.

    http://www.echo-online.de/sport/svdarmstadt98/lilien110121./Die-Lilien-ruesten-sich-fuer-den-Aufstieg;art1168,1534777

    Das sieht immer besser aus. Und wenn der FSV gleichzeitig auch noch aufsteigt, werd ich komplett narrisch.

    Abgesehen davon ärgere ich die Oberhausener ein wenig.

    http://www.rwo-forum.de/community/index.php?page=Thread&postID=566893#post566893

  5. Tillet sagt:

    Überhaupt klingt das bei RWO recht vielversprechend.

    „Nur ein Sieg in den letzten 12 Spielen, Auswärts seit 7 Spielen ohne Sieg bei nur einem erzielten Tor, die zweitschlechteste Offensive der zweiten Liga. Brutale Fakten, die zeigen wo es hapert.“

    http://www.rwo-forum.de/community/index.php?page=Thread&postID=566860#post566860

    Vielleicht erleben wir ja noch einmal so eine Halbzeit wie die erste gegen Osnabrück. Weghauen ist angesagt.

  6. FASF sagt:

    Hallo, hier die Meinung der Initiative „Frankfurt tu was!“ zur jüngsten Entwicklung in Sachen Stadion:

    http://www.frankfurt-tu-was.de/blog.html

  7. […] gesagt nicht so richtig Lust habe. Dafür scheinen wir gute Karten zu haben: Wir werden zumindest von der Presse als Favorit gehandelt (und hier). Denn in der Tat hat sich Oberhausen in der Partie gegen die […]

  8. Bernemer Karl sagt:

    Danke Hans 1938 für Deine Wünsche.

    Heute in der FNP ein Artikel im Lokalteil – Einigung im Stadionstreit

    Heute in der FNP ein Artikel im überregionalen Sport – Gute Nachrichten vom Bornheimer
    Hang

    Ihr müsst selbst suchen in der Online FNP , die Verlinkungen gehen wieder mal nicht.

  9. Gaga sagt:

    Morgen gewinnen und in Aue einen Punkt holen,dann sind wir vorne mit dabei.
    Kann es nicht glauben.

  10. OldJohn sagt:

    @ 9

    Vor Aue am 1.2.2011 geht’s allerdings noch am 28.1.2011 nach Düsseldorf, das wird auch kein „Zuckerschlecken“! Aber wie heißt es so schön: „Das nächste Spiel ist das schwerste“!

  11. Fritz sagt:

    Liebe Freunde ich glaube die ganze Geschichte erst
    ,wenn die Bagger im Herbst kommen. Ich stelle mir die Frage warum
    BR zurück getreten ist ?

  12. SK sagt:

    RWO-Trainer Bruns über den FSV:

    „Das ist eine sehr stabile Truppe mit starken Spielern geworden.“ Die Elf von Hans-Jürgen Boysen ist vor allem im eigenen Stadion eine Macht. „Die lassen in der Defensive wenig zu, haben mit Wunderlich und Gjasula ein starkes Mittelfeld und mit Mölders auch einen starken Torjäger“, kennt Bruns die Qualitäten des Gegners.

    http://www.derwesten.de/sport/fussball/rwo/Der-Optimismus-waechst-bei-RWO-id4191415.html

  13. Sven_ sagt:

    @2
    Na ja, Karl – es gab aber auch einige Spiele, deren Punktgewinne nach dem Spielverlauf alles andere als zwingend waren:
    Der KSC hätte uns mit mehr Talent im Abschluss in der ersten Hz. abschießen können, der Sieg gegen Paderborn war sehr glücklich und hing von wenigen Szenen ab. Wenn ich mich recht erinnere, hätte Duisburg in der Schlussphase einen Elfmeter bekommen müssen, der Sieg in Ingolstadt grenzte ja schon an slapstick – selbst das Heimspiel gegen Bielefeld hätte noch unentschieden ausgehen können.

    @5 Tillet
    „Weghauen ist angesagt“ Höre ich da einen Anflug von Größenwahn heraus?
    Auch RWO wird diese Saison noch Spiele gewinnen.

    Leute, bei aller Freude über den bisherigen Saisonverlauf sollten wir dankbar und realistisch bleiben. Es werden auch wieder andere Zeiten anbrechen.

  14. Tillet sagt:

    Sven, Du hast natürlich recht. Unterschätzen darf man in dieser Liga niemanden. Wenn wir nicht zu hundert Prozent im Spiel sind, kommen Leistungen wie in Ingolstadt und in der zweiten Halbzeit in Bielefeld heraus. Zumal RWO trotz ihrer niedrigen Torquote in der Offensive mit Kaya, Grote und vor allem Lamidi einiges Potential hat. Aber gegen deren wacklige Abwehr sollte schon das ein oder andere Törchen möglich sein.

  15. Christian sagt:

    RWO hat vor allem am Ausfall von Schmidtgal zu beißen, das ist deren Dreh- und Angelpunkt und seit er verletzt ist, geht nach vorne praktisch nichts mehr. Lamidi ist ein guter Mann aber er verhungert vorne, erst recht seit Bruns mehr oder weniger notgedrungen auf eine Spitze umgestellt hat. Terranova war auch lange verletzt und hat sich bei seinem Comeback gleich ne saftige Rotsperre abgeholt. H. G. Bruns kann einem da fast leid tun denn RWO ist eigentlich ganz gut in die Runde gestartet.

    Wie auch immer, wir haben alle Mann an Bord und sollten mit der entsprechenden Einstellung die drei Punkte eigentlich einfahren. Daß das nicht mal eben im Vorbeigehen möglich ist ist schon klar.

  16. Tartan Army sagt:

    Also, ich finde auch, wir sollten den Ball mal flach halten.
    Wie immer zählt Konzentration, Kampfbereitschaft und der Wille 120% zu geben.
    das sagen sich übrigens die anderen auch, somit sollten wir einfach immer etwas mehr als die anderen bringen. Was ziemlich schwer ist.

  17. Sven_ sagt:

    Auf der anderen Mainseite gab es heute schon einmal Anschauungsunterricht, wie es dem vermeintlichen Favoriten gehen kann. Bei Spielbeginn trat immerhin der 3. gegen den 18. an.
    An der mangelnden Spielpraxis kann es nicht gelegen haben, die hatten die Gastgeber am Mittwoch und die Gäste heute.

  18. OLeiJo1 sagt:

    Ach, da atmet das schwarz-blaue Herz doch wieder auf. Gerade diese vermeintlich leichten Spiele können schnell mal nach hinten losgehen.
    Ausgerechnet heute hatte ich hier allerdings keinen vernünftige Stream angeboten bekommen, weshalb ich auf den Kicker-Ergebnisdienst angewiesen war. Habe also nichts vom Spiel gesehen, aber nach dem „wieder hineintasten“ in Bielefeld haben unsere Jungs heute scheinbar gezeigt, daß sie während der kurzen Winterpause nicht aus dem Rhythmus gekommen sind. Nur noch acht Punkte bis zum Klassenerhalt!
    Und mittlerweile muss man wohl hoffen daß nicht nur Gjasula und Wunderlich nach der Saison weggekauft werden sondern auch Mölders.
    Ich wünsche Euch allen ein schönes Restwochenende!

  19. Tartan Army sagt:

    Am Ende überzeugend, am Anfang mit zwei Herzstillstandsituationen, zum Glück haben die Kleeblätter nicht das Tor getroffen. Neben den vier Treffern hätten wir eigentlich noch das eine oder andere Tor erzielen müssen, doch bei einem 4:0 ist es nicht schlimm, wenn noch vier 100%ige ungenutzt bleiben. Mittlerweile ist es außerdem schade, wenn die Konkurrenz um den Aufstieg ebenfalls gewinnt.klngt immer noch ungewohnt.

  20. Christian sagt:

    Die erste Viertelstunde haben wir verschlafen, aber dann ging´s rund. Wer hätte jemals gedacht daß man nach einem 4:0 über eine mangelnde Chancenverwertung meckern könnte… Sehr interessant die Variante, N´Diaye mal auf links stürmen zu lassen, das sah doch gar nicht mal so schlecht aus. Richtig stark heute auch C. Müller, hätte ihm das Tor kurz vor Schluß gegönnt.

  21. GPAdler sagt:

    #19
    wieso muß man hoffen, daß sie weggekauft werden? So ein Blödsinn. Man muß höchstens Angst davor haben.

  22. Ente sagt:

    Nuuuuuur deeeeeer EffEssVau!!!

    Ich fahre jetzt am Freitag nach Düsseldorf, um einen Auswärtssieg zu sehen! Mann, macht das gerade Spass Fan des richtigen Frankfurter Vereins zu sein… :-))))

  23. OLeiJo1 sagt:

    @GPAdler: Da hast Du natürlich Recht. Aufgrund meiner unterbewussten Abneigung gegen die doppelte Verneinung habe ich ein „nicht“ vergessen.

Kommentarfunktion geschlossen.