Am Abgrund

Der FSV Frankfurt blickt in den Abgrund. Die Mannschaft von Trainer Benno Möhlmann unterlag am Sonntag Union Berlin mit 1:3 (1:1) und fiel nach dem elften sieglosen Spiel hintereinander auf den Relegationsplatz zurück.

Ein Dreier sollte her, um sich aus eigener Kraft aus dem Abstiegsstrudel zu befreien. Am Ende aber gab’s gegen Union Berlin eine neuerliche Klatsche. Die Bornheimer haben vor dem Saisonfinale in Düsseldorf nun nur noch einen Punkt auf den direkten Abstiegsrang. Im siebten Zweitliga-Jahr droht dem FSV am Ende der Saison nun ein böses Erwachen.

70 Kommentare für “Am Abgrund”

  1. claus sagt:

    Man kann Möhlmann keinen grossen Vorwurf machen. Die Qualität der von Stöver zusammengestellten Mannschaft war und ist nicht zweitligareif. Vor allem die katastrophalen Verpflichtungen im Winter haben uns das Genick gebrochen. Die geholten Spieler waren noch nicht einmal Ergänzungsspieler. Zudem waren alle zu selbstsicher und selbstgefällig. Dank katastrophaler Managementfehler stehen wir nun vor einem Scherbenhaufen

  2. Fußballfreund sagt:

    Benno hat die sportliche Verantwortung. Er ist es, der sich Woche für Woche eine Mannschaft ansieht, die schläfrig aus der Kabine zu Hz 2 kommt. Er hat es nicht geschafft, der Mannschaft zu verdeutlichen, dass 36 Punkte nicht reichen. Er hat kein Feuer erkennen lassen. Bin froh, wenn er weg ist.

  3. Merkur sagt:

    Machen wir uns nichts vor: Viele Spieler sind dem Tempo, dem spielerischen Ansprüchen und dem taktischen Einstellungen der 2. Liga nicht (mehr) gewachsen. Zudem hatten wir ständig haarsträubende individuelle Fehler die zu Ballverlust und sehr oft zu Gegentoren führten. Erstaunlich auch die Kopfballschwäche. Ich will ja keine Lanze für Roshi brechen, aber im Gegensatz zu Dedic war er heute teilweise wirklich gefährlich. Klar habe ich mir auch die Haare gerauft mit seinen harmlosen Schüssen statt einer gepflegten Hereingabe.
    Ich habe den Eindruck, dass wir viel zu viele Diven im Kader haben (Dedic, Grifo, Roshi, Kappes) die nicht unbedingt mannschaftsdienlich und zusätzlich defensivschwach spielten. Unsere Mittelfeldspieler wie Konrad, Kruska, Kauko und auch Oumari sind halbwegs passable Defensivhandwerker. Wenn es aber noch vorne geht, sind sie alle arg limitiert. Lediglich Oumari hatte heute einigermaßen Zweitliga Niveau

    Mein Fazit:.
    Nur mit viel Glück in Düsseldorf und viel Pech der anderen Mannschaften könnte es noch gelingen, den Abstieg zu verhindern.

    Sei `s drum. In der nächsten Saison ist Neuaufbau angesagt, wobei 2. oder 3. Liga erstmal egal ist. Ich halte Möhlmann ja eigentlich für einen guten Trainer. Aber er erreicht anscheinend die Spieler nicht mehr. Ein junger, mutiger Trainer wäre da ne Alternative. Aber auch die GF sollte sich mal fragen, ob ihre sehr konservative und mutlose Herangehensweise im Bundesligakarussell Bestand haben kann.

  4. Jobla sagt:

    Jedenfalls kann man keinem Dritten die Schuld geben!
    3 magere Heimsiege sind für Liga 2 viel zu wenig. Die Arroganz unserer Verantwortlicher hat die Liga vermutlich gekostet. Das gepokere um Geld und wenig Klasse nimmt ein schlechtes Ende. Warnsignale wurden beiseite geschoben. Warner für verrückt erklärt. Wer glaubt nach dem heutigen Auftritt an ein Wunder von Düsseldorf? Mit viel viel Glück kommt es noch zur Relgation. Das lange unnötige Sterben hat begonnen.
    Es ist tieftraurig und so unnötig!

  5. Platz 15 sagt:

    seien wir ehrlich…. 7 jahre 2.Liga Zugehörigkeit mit bescheidenen Mitteln war aller Ehren wert.
    Ich mache den Verantwortlichen keinen Vorwurf . Wenn wir eine einigermaßen gute Truppe beisammen hatten wurde sie uns abgekauft. Wir hatten bei den Fans keine Lobby .
    Unser Stadion eine Missgeburt. Die Stimmung unterirdisch . Irgendwann ist alle Energie
    verbraucht und es zehrt an den Verantwortlichen dauernd gegen den Abstieg anzukämpfen.
    Trotz allem Bemühen ist uns nicht gelungen, in der Liga zu etablieren. Wir bleiben eine Episode…

    Wir sind kein Darmstadt , wir sind kein Offenbach, eben nur der FSV …. dem im Grunde
    außer ein paar aussterbende Rentner mit nostalgieverschwendenden Gedanken
    nichts bleibt.
    Es sind in dieser Situation keine Schuldigen zu suchen. Wenn sind wir alle Verlierer.

    • Jobla sagt:

      Es sind sehr wohl Schuldige zu suchen! Es war in dieser Saison so viel Geld da wie noch nie. Die Liga wurde verzockt in der Hoffnung das es der Benno macht. Es ist eine riesige Sauerei was das passiert ist.
      Unabhängig davon ist in München heute auch eine riesige Sauerei passiert. Man hat 60 2 wichtige Punkte geschenkt indem man ein reelles Tor der Nürnberger aberkannt hat.

    • OFFSV sagt:

      Wir haben fertig! Auch der nicht gegeben Treffer in München von Nürnberg zeigt deutlich das man uns in dieser Liga nicht haben möchte.

      • SK sagt:

        Jobla, OFFSV
        Das ist doch nicht euer Ernst? Eine Fehlentscheidung in München ist doch nicht ausschlaggebend für die Misere des FSV. Der Schiedsrichter hat einen Fehler gemacht, wie er in jedem Spiel immer wieder vorkommt, auch in FSV-Spielen. Mal zu unseren Gunsten, mal gegen uns, mal für 1860 mal gegen sie.
        Wenn es einen Grund dafür gegeben haben mag, dann war es nicht, dass man den FSV nicht haben will, sondern dass über 60.000 (!) Zuschauer ihre Mannschaft unterstützen und eine Stimmung erzeugen, die auch einen Schiedsrichter nicht völlig kalt lässt, während am Bornheimer Hang halt nur ein Zehntel davon sind, die sich untereinander noch nicht einmal grün (geschweige denn Schwarz-Blau) sind.

        • Fritz sagt:

          SK man hatte wochenlang Zeit die notwendigen Punkte einzufahren. Aue , Sandhausen, 60, Aalen Fürth usw.
          Die Fehler liegen beim FSV.

        • OFFSV sagt:

          Nein, daran liegt es nicht, es ist aber doch etwas bedenklich!?
          Wir hatten ja schon einige von diesen Situationen……
          Eigentlich hätten wir aber nur gewinnen müssen, noch ist alles möglich aber wer glaubt da noch dran?

    • Fritz sagt:

      Platz15 Stöver hat nur Ergänzungsspieler in der Winterpause verpflichtet. Lt. Geschäftsleitung wird in dieser Saison ein ordentlich Plus erwirtschaftet. Man darf auch Wahrheiten aussprechen.
      Den Vorwurf den ich BM mache ist dass er unter diesen Voraussetzungen noch ein weiteres Jahr verlängert hat.
      Noch eine Anmerkung wo waren den die vielen Rentner heute ?

      • Bernemer Karl sagt:

        Leute kommt doch bitte nicht mit Verschwörungstheorien. Wie haben uns die Lage selbst zuzuschreiben Da gibt es nix zu deuteln , es wurde mit sehenden Augen in den Abgrund gerannt. Ein Trainer der die Mannschaft schon seit Ewigkeiten nicht mehr erreicht , der bei
        Auf- und Einstellung , sowie Taktik ,endlos die gleichen Fehler macht , Kontrollgremien die nicht vorhanden sind und falls doch einfach nicht funktionieren. Ein sportlicher Leiter der seit Monaten die Mannschaft nicht verstärkt sondern im Gegenteil schwächt . Herren im Vorstand die nicht willens bzw. in der Lage sind die schleichende Talfahrt zu erkennen , eine Trümmertruppe
        die immer schlechter wurde , von einem Zwischenhoch abgesehen , Ja meine Güte da hilft es nix , aber auch garnix , auf irgendwelche nicht vorhandenen andere Einflüsse hinzuweisen. Die gibt und gab es nicht . Die Situation ist selbst verschuldet.

        • Fritz sagt:

          Bernemer Karl 100% deine Meinung.

        • Tartan Army sagt:

          simmer denn schon abgestiegen? hab ich was verpasst?

        • Jobla sagt:

          Wer meinen Kommentar richtig interpretiert erkennt, dass ich nicht von einer Verschwörungstheorie ausgehe vielmehr von einer durch enormer Arroganz herbeigeführter tiefer Vereinskrise.
          Nichts desto trotz ist die Fehlentscheidung in München ein Skandal. Das Tor war bereits gegeben und war reell. Der Komentar des Nürnberger Trainers war bemerkenswert „man könnte da auf dumme Gedanken kommen“. 2 Punkte die über den Abstieg entscheiden. Auch Aue ist davon betroffen. Die Münchner wurden letzte Woche auch schon durch eine eklatante Fehlentscheidung (nicht gegebener Elfer) zum Sieg geholfen.

        • OldJohn sagt:

          Grundsätzlich kann die Argumentation vom Bernemer Karl sehr gut nachvollziehen, auch wenn ich mich momentan trotz der miserablen Ausgangslage nicht mit der Suche nach den Schuldingen aufhalten möchte. Noch ist Bernem nicht verloren!
          Sicherlich hat Aue mit seinem unbändigen Überlebenswillen in Heidenheim vielleicht die etwas bessere Chancen als wir bei der Fortuna. Obwohl in DüDo ist ja mächtig Dampf im Kessel und die sind auch froh, wenn deren verkorkste Saison endlich zu Ende geht. Die Frage für uns wird sein, wie kann die Defensive u.a. in der Rückwärtsorientierung stabilisiert werden. Für mich ist da nach wie Hanno Balitsch der Mann, der sich in der Mannschaft Gehör verschaffen sollte und der mit seiner Riesenerfahrung diese Herausforderung packen könnte. Irgendwie ist es um ihn nach seiner Verletzungspause etwas ruhig geworden. Vermisse auch seine analytische Spielbewertung auf der Homepage. Balitsch scheint mir wichtiger denn je, zumal unser Kapitän in seiner Bewertung des letzten Spieles nicht einen Funken Ahnung zu haben schien, was die Ursachen für diese miserable Serie sein könnten. Und wer weiß, vielleicht gelingt uns ja aus einer kompakten und gut organisierten Abwehr wie bei 1860 und beim Club der entscheidende Treffer zum Dreier und wir erreichen zumindest den Relegationsplatz.

    • Schwarzblaue Träne sagt:

      PLatz 15, ich stimmer Dir zu. So ist es und nicht anders. Jede Kraft geht mal zu Ende. Aber wir haben endlich mal auch wieder paar junge Fans gehabt. Es ist nicht so, dass da gar nichts war. Aber es dauerte leider alles viel zu lange. Und die Schnösel-Kicker von heute müssen doch vor beständig 20.000 Zuschauern kicken, bei uns gibt es das nicht, dann gehen sie eben weg. Aber mal ehrlich, haben Spiele – wie das von heute – überhaupt Zuschauer verdient?

  6. Platz 15 sagt:

    @ alle

    ich mach es mal einfach::::::::

    hier schreiben noch 5-6 Leute . Am Ende der Saison ist Schluss mit dem Forum – davon gehe ich aus. Das passt zur Entwicklung.

    Ich habe hier noch keinen Einzigen erlebt , der mal selbstkritisch hinterfragt hat , ob nicht wir als Fans zuwenig getan haben , um der Misere entgegen zu wirken. Immer sind Andere schuld.
    Permanent sind unsere Heimspiele Auswärtsspiele ! Ich als Spieler hätte da im Unterbewußtsein vielleicht auch Probleme mit diesem Zustand.

    Und was das Geld betrifft , da war Gelegenheit bei der Hauptversammlung nachzufragen.

    Da war das einzige Thema das Wappen . Naja die Rentner haben natürlich gegen Veränderung
    gestimmt. Ob es was gebracht hätte weiss ich auch nicht. Aber mit unseren wenigen Mitteln hätte man es nutzen müssen bin ich der Meinung . ><<<Mit dem momentanen Publikum geht es
    in die Bedeutungslosigkeit. Wir sind der Mannschaft keine Hilfe !!!

    • Schwarzblaue Träne sagt:

      Du hast Recht! Aber der FSV ist eben nicht en voque. Es gelingt dem Verein nicht mal, Freikarten an den Mann zu bringen. Es will uns schlichtweg niemand sehen. Den Vorwurf muss man eben auch dieser Mannschaft machen. Immer dann, wenn wir mal im Flow waren, hat sich gleich wieder einen Grottenkick geliefert. Das zieht niemand an.
      Und dennoch ist es traurig, dass ein Verein mit keinen Fans sich noch drei unterschiedliche Fangruppen leistet. Aber in der Hessenliga, ab 2018/2019, ist dann ohenhin nur noch SB79 da.
      Das war’s. Tschüss FSV. Welcome back in der Bedeutungslosigkeit!

      Und noch eins: Benno hat das alles deutlich mehr verschuldet als Uwe Stöver oder die GF gesamt. Unsere GF hätte Benno schon im Winter schicken müssen. Benno ist auch ein Diva, die immer Recht hat. Der verzapft in der Rückrunde stets den gleichen Mist. So, mein Blutdruch muss runter. Morgen geht es hier weiter.

      Wer fährt noch nach Düsseldorf?

    • HoladiWaldFee sagt:

      @Platz 15:

      Ich gebe Dir generell vielleicht recht, aber heute stand das Publikum wirklich hinter dem FSV und war lautstark wie selten/nie zuvor. Klar, das „hätte“ alles schon früher da sein können, aber man sieht, wenn der Wille da ist, geht auch was. Leider hat es die Mannschaft nicht positiv ummünzen können und jetzt stehen wir alle da mit hängenden Schultern…
      Auch in mir war/ist ein gewisse Leere, aber trotzdem: Nächste Woche haben wir trotzdem noch ein Spiel gg. Ddorf, da kann immer noch alles passieren.

    • Claus sagt:

      Platz15 Ihr Beitrag ist unglaublich: Uns als Fans für den Niedergang und den möglichen Abstieg verantwortlich zu machen, ist eine perverse Verdrehung der Fakten. Haben wir die Mannschaft zusammengestellt? Kassieren wir die hohen GF Gehälter? sind wir verantwortlich für die seit Jahren fallenden Sponsoreneinnahmen?. Haben wir einen Mietvertrag für das Stadion akzeptiert, der dem FSV die Kraft nimmt, in Fussballerbeine zu investieren?

      • OFFSV sagt:

        …. Vor allem renne ich mittlerweile seit über 30 Jahren an den Hang, alles haben wir mit erlebt von der Oberliga bis zur 2. Liga! Gewinnen müssen die gut bezahlten Spieler auf dem Platz!

        • Claus sagt:

          Platz15 woher haben Sie die Info, dass dieser Blog am Ende der Saison eingestellt wird ?von der GF? Ich denke dies ist das einzige Forum wo wir als Anhänger des FSV frei unsere Meinung sagen können. Das Forum des FSV wird doch von der GF überwacht und wegen kritischer Beiträge werden doch Blogger mit der Bitte um Mäßigung angerufen. Als Kai Pfisterer u.ä treten doch Verantworliche in unabhängigen Foren auf, um Kritiker mundtot zu machen. Deshalb stehen wir dort wo wir z.Zt stehen.

          • HoladiWaldFee sagt:

            claus/bernd: du langweilst einfach nur noch mit Deinen Beiträgen, das muss echt mal gesagt werden. Bei aller Kritik, die geübt werden kann… 🙁

      • Platz 15 sagt:

        @ claus

        wir „kicken“ seit 7 Jahren in der 2. Liga. Immer mit dem kleinsten Etat!
        Soviel kann die „Geschäftsführung“ nicht falsch gemacht haben. Was
        Gehälter und Mieverträge angeht haben wir wenig Einfluss.
        Die Inflation der Verdienstmöglichkeiten im Fussball ist atemberaubend.
        Man sieht es ja im Etat des FSV . Ohne Fernsehgelder – kein Überleben.
        Ich denke Claus – auch der „Dicke“ hat nix umsonst gemacht.
        Aber er hat Aufmerksamkeit hervorgerufen. Er war/ist eine Reizfigur. Sowas
        braucht man wahrscheinlich im Fussballshowgeschäft .
        Unsere Geschäftsführung ist halt anders… im übrigen von Bernd Reisig
        eingestellt……
        Ich mache uns nicht alleine für den sportlichen Niedergang verantwortlich.
        Aber was soll das ewige lamentieren und rumgehacke auf den
        Verantwortlichen. Ich wüsste garnicht wer da als Ersatz in Frage käme .
        Jetzt brauchen wir halt Glück ,um das Ungewollte abzuwenden.

  7. OFFSV sagt:

    Schade eigentlich! Nicht mal in dieser beschissenen Situation stehen die FSV Fans zusammen, das erinnert mich ein wenig an die Situation während des Spiels. Auch das ist wohl einmalig im deutschen Profifußball!

    • Heinz59 sagt:

      Herr Krüger, ich hoffe Sie schlafen noch gut und haben immer noch Visionen von der 1. Bundesliga!
      Leider ist es mit der Zusammenstellung des teuersten Kaders ein wenig schief gelaufen.
      Danke für nichts.

    • Umbruch sagt:

      Das Schlimmste am jetzt feststehenden Abstieg ist , dass Möhlmann und Stöver gehen müssen während Krüger bleibt.

      • Heinz59 sagt:

        Ach so Born in Bornheim,
        GF und den Verantwortlichen danke ich nochmals für die Supereinkäufe in der Winterpause, die alle aber so was von eingeschlagen haben. Wir mussten uns ja auch nicht unbedingt verstärken.

      • Heinz59 sagt:

        # Umbruch
        es müssen alle drei weg !

      • OldJohn sagt:

        Noch steht ja der Abstieg nicht fest. Aber sollte dieser worst case eintreten, wird das sicherlich ein größeres „Erdbeben“ am Hang auslösen. Wer weiß, auf einmal taucht BR als deus ex machina am Hang auf und in seinem Gefolge auch TO

        • Heinz59 sagt:

          Old John,
          glaubst du wirklich, dass wir mit dieser Mannschaft geg. Düdo einen Punkt holen?
          Selbst bei einer Relegation geg. Kiel sehe ich schwarz. Die ganze Truppe hat fertig, da kommt nichts mehr.

  8. OldJohn sagt:

    Für alle, die nach den aktuellen Gründen dieser Misere suchen, sei der folgende Artikel aus dem letzten Jahr empfohlen, der die aus meiner Sicht wahren Probleme unseres Vereins darstellt:
    http://www.fnp.de/nachrichten/meinung-der-redaktion/Ueberlebenskampf;art743,840367

    • Fritz sagt:

      Old John in dem Artikel stehen Binsenweisheiten. Die Gründe für den jetzigen Absturz sind das man einen Kader von 29 Spielern hat von denen ca. 15 Spieler nicht zweitligatauglich sind. Man hätte sicherlich mit einer anderen Transferpolitik in der Winterpause den drohenden Abstieg abwenden können.

      • OldJohn sagt:

        Die Ereignisse überschlagen sich ja gerade, deshalb nur eine knappe Antwort. Größere Diskussionen können und werden wir nach dem letzten Spieltag führen, wie er auch immer ausgehen wird.
        Natürlich stehen in dem zitierten Artikel von Helms „Binsenwahrheiten“, aber eben auch Wahrheiten. Die wirtschaftliche Situation, mal abgesehen von den leicht gestiegenen Fernsehgeldern, hat sich in den Jahren unserer Zweitligazugehörigkeit nicht verbessert!
        Der Versuch, mit Hilfe von IMG unsere Marke für potenzielle Sponsoren herauszustellen, kann nach jahrelangem Engagement als gescheitert angesehen werden. Dann die unsägliche Anbahnung mit Saudia Airlines … na ja, lassen wir das hier!
        Dass Stöver ausschließlich beim „Billig-Discounter“ einkaufen muss, ist sicherlich diesem Umstand geschuldet. Wo immer sich eine Billigfiliale auftat ging Stöver einkaufen: Wehen Wiesbaden, Cottbus und dann Dresden.
        Ist vielleicht nicht nur der Großteil unseres Kaders nicht zweitligatauglich? So ähnlich interpretiere ich Deinen Post. Wenn Du schon die Transferpolitik als das Grundübel darstellst, dann musst Du auch die genauen aktuellen wirtschaftlichen Daten kennen und nennen und Alternativen aufzeigen, sonst sind das alles nur „Binsenwahrheiten“ deinerseits!

  9. Claus sagt:

    Möhlmann ist weg glaube ich

  10. MKK sagt:

    Kostengünstig und frei von jeglicher Phantasie!
    Einfach nur arm.

    • Bernemer Karl sagt:

      MKK , ich mache der Vereinsführung einen großen Vorwurf , die dachten doch noch, als das Schiff schon am sinken war, Benno wird es schon richten.Nur war die Ausgangslage eine andere als in den
      Jahren zuvor denn dieses mal wurden wir durchgereicht , sonst kamen wir immer, meiner Erinnerung nach , von hinten nach vorne.

      • MKK sagt:

        Vergangenes Jahrs war die Situation am Ende der Runde vergleichbar. Da hat uns nicht der Benno gerettet sondern einzig und alleine die Tatsache, dass Herr Heubach endlich in das Team kam. Was hat sich BM damals geziert bis er endlich den notwendigen Wechsel in der Abwehr vollzogen hat. Abgesehen von einigen Zwischenhochs spielen wir im Grunde seit 1,5 Jahre Murks. Die GF hat im Grunde immer auf die Erfahrung von BM gebaut. Damit hat man es sich natürlich hübsch einfach gemacht. Am Ende müssen aber alle erstaunt feststellen, dass BM auch aus Fleisch und Blut ist, nicht über Wasser geht und auch mal absteigen kann.
        Bitte nicht falsch verstehen. Halte BM für einen guten Trainer. Aber spätestens Ende der letzten Runde hätte man sein Engagement beenden müssen. Seine Zeit am Hang war damals schon abgelaufen.

      • Fritz sagt:

        #bernemer Karl die Situation war in der letzten der letzten Saison ähnlich. Der einzige Unterschied war das am 3 letzten Spieltag Cottbus am Bornheimer Hang gespielt hat

  11. jobla sagt:

    Jetzt wird die Saison so richtig teuer. Jetzt einen Spieltag vor Ende der Saison wird nochmal so richtig Geld rausgefeuert. Ein Bauernopfer für die Fehler der Anderen!
    Auch wenn er zuletzt selbst enorme Fehler gemacht hat hätte man zu diesem Zeitpunkt keinen Wechsel mehr durchführen dürfen. So machen wir richtig zum Gespött.

    • Fritz sagt:

      Sicherlich ist die Entlassung von BM kein Bauernopfer. Nach seiner Bemerkung nach dem Aue Spiel war klar das er die Mannschaft nicht mehr erreicht. Jobla kannst du mir erklären warum es teuer wird ?
      Nach den Pressemitteilungen hat Oral einen Vertrag bis zum Ende der Saison. Sollte der FSV absteigen endet auch der Vertrag von BM zum Saisonende. Sollte Oral das Wunder schaffen kann man sicherlich die Abfindung von BM verschmerzen.
      Sollte Oral das Wunder schaffen wird man kein Gespött hören.

  12. Merkur sagt:

    Wenn Thomas schon übernimmt, hoffe ich das sein Assi Felix M. heißt. Er kann die Hütchen korrekt aufstellen und wenn es ihm zu wenig sind, darf er auch noch ein paar kaufen. Das ist billiger, als neue Spieler zu kaufen. Im übrigen bin ich der Auffassung, das diese Maßnahme viel zu spät ist. Weiterhin hätte sich eigentlich die GF gleich selbst mit entlassen müssen. Es lag nicht allein beim Trainer. Die jetzige operative Hektik der Geschäftsführung ersetzt nicht deren monatelange geistige Windstille.

    • Claus sagt:

      Es ist deshalb teuer weil oral ebenso wie Möhlmann eine Nichtabstiegsprämie kassiert und für den Fall dass wir drinbleiben noch ein Jahr Vertrag hat. auch hier wird man kräftig in die Tasche greifen müssen, um die vorzeitige Vertragsauflösung auszugleichen.

  13. Bornheimer Rainer sagt:

    Die GF hat endlich gehandelt wahrscheinlich zu spät. Benno Möhlmann wujrde entlassen und Thomas Oral übernimmt.
    Das hätte schon vor dem Spiel gegen die Eisernen passieren müssen, denn dieses Spiel war nach 20 Sek. Spielzeit bereits verloren. Der Umstand, dass alle kopf- und ziellos nach vorne laufen und zwei Mann sich drei, vier, fünf Gegnern gegenüber standen wiederholte sich noch des öfteren in diesem ohne Konzept geführtem Spiel. Alle drei Tore gegen uns sind so gefallen, wie es bereits nach 20 Sek. möglich war.
    Auch wenn Katja Eppstein uns das Lied „Wunder gibt es immmer wieder“ witmen sollte, ich glaube nicht mehr daran.

    • Schwarzblaue Träne sagt:

      Ja, der Benno muss gehen. Ein guter Trainer, aber eben auch ein Typ, der sich nichts sagen lässt. Jetzt stehen wir vor einem Scherbenhaufen. Ich finde es scheiße, dass hier einige Tommy kein Vertrauen schenken. Er ist einer, der zu uns passt: Hemdsärmelig, bodenständig, motiviert, kämpferisch, ein Mensch mit Höhen und Tiefen und er hat schwarzblaues Blut!
      Ich hoffe, er schafft es noch! Tommy, pack das Wunder an!

  14. Bornheim1974 sagt:

    Halte die Entscheidung Oral als Feuerwehrmann zu holen okay. Er wird keine lange Eingewöhnungszeit brauchen. Allerdings hätte man diesen Schritt schon nach der Niederlage gegen 1860 gehen müssen.
    Was solls, Oral muss einfach nur dieser Trupope für ein Spiel Feuer machen. Ein Sieg in D-dorf und wir sind durch. Die Fortunen sind daheim keine Macht. 4 Siege in 16 Spielen.19 Punkte bislang daheim geholt. Wir 20 Auswärts, 6 Siege.
    Nur Statistik, ich weiß, aber dieses Spiel ist gewinnbar, darauf lege ich mich fest.

  15. BDR05 sagt:

    soviele Wahrheiten! Eines muß man aber immer noch feststellen, es ist noch nicht vorbei die anderen Kandidaten können auch mal überraschenderweise verlieren und auch diese Mannschaft kann ein Spiel gewinnen. DDF ist ja nicht Barcelona. Ach ja und Holstein Kiel ist zwar eine fiese Truppe aber auch machbar. Aber man muß sich nicht wundern, der jetzige Tabellenstand ist das Ergebnis einer langen, falschen Entwicklung. Strategisch hat man es nicht geschafft eine Marke zu schaffen, die Investoren anzieht und das wäre durchaus möglich gewesen. Aber sicher nicht mit einer Bullshit-Kampagne wie „aus eigener Kraft“, die ausserhalb Bornheims niemand interessiert. Als Nächstes eine Transferpolitik die Trial und Error mäßig darauf aufbaut einen Glückstreffer zu landen und nicht versucht sinnvolle Ergänzungen auf- und einzubauen. Das hat dieses Mal nicht geklappt, denn wenn man nur Absteiger (Grifo, wenn es schief geht 2 Mal hintereinander, Respekt) und billige Aussortierte holt gibt es nie einen richtigen Spirit intern und extern. Letztendlich denkt 80% der Truppe, das sie was besseres verdient hätten und deswegen diese jetzige Superserie, denn die sind geistig schon Ende Februar weg. Und die sportliche Leitung hat sich nicht mit Ruhm bekleckert, denn meist dieselbe Taktik , dann immer späte Auswechselungen usw.. Es ist ja nicht schlimm wenn man wenig kann, aber wenn wie bei Aue dann alle rennen, dann kann man ab und an gewinnen. Mir tun da einfach alle Fans leid, die sich das bieten lassen müssen und auch immer diesselben Sprüche, aber abgerechnet wird zum Schluß – und nach dem Schluß muß auch abgerechnet werden und das Gebilde von links nach rechts gedreht werden; egal in welcher Liga. Übrigens war Duisburg auch richtig fertig und ist heute wieder zurück – bitte jetzt kein Gefasel von Fernsehgeldern usw. das hätte man schon längst angehen müßen die Abhängigkeit zu verringern.

    • MKK sagt:

      Hör mir auf mit d. Marken-Geschwätz.
      Überlebenskampf ist angesagt.
      Die Marken FSV pflegen wir wieder in besseren Zeiten.

  16. Platz 15 sagt:

    Stöver wohl auch entlassen

    12.30 Uhr Pressekonferenz

    der FSV erwacht !?

Kommentarfunktion geschlossen.