Wie die Ameisen

Man kam sich vor wie in einem Ameisennest. Nicht, dass die Anwesenheit am Bornheimer Hang heute gepieckst hätte, aber vor dem Auswärtsspiel in Regensburg (Samstag, 13 Uhr) wuselte es an allen Ecken und Enden.
Draußen, an der Fassade der neuen Haupttribüne hämmerten und bohrten die Handwerker wahrscheinlich zum letzten Mal, auf dem Sportplatz übten die Kids der Fußballschule fleißig das Bällestoppen. Dazwischen sah man ständig Menschen mit Kartons, Stühlen, Habseligkeiten aller Art mal hektisch, mal verwirrt über das Gelände laufen. Beim FSV wird umgezogen. Das Containerleben ist Geschichte. Das Triumvirat strahlt. Münker, Stöver und Krüger zeigten den Journalisten stolz ihre neuen Räume. Schon während der PK zuvor wurde viel gelacht. Bornheim macht Spaß – erst recht mit 40 Punkten auf dem Konto.
Einer, König Benno, hebt natürlich dennoch mahnend den Finger. Er hat schon wieder die Auswärtsaufgabe beim SSV Jahn Regensburg im Blick. Und die sei das „denkbar Schwierigste“, was für den FSV in dieser Situation der allgemeinen Genügsamkeit anstehen könne. Beim Tabellenletzten ist man klarer Favorit. Möhlmann glaubt, in seiner Truppe einen guten Charakter ausgemacht zu haben. „Ich spüre, dass sie heiß sind und weitermachen“, sagt er. Marcel Gaus springt ihm zur Seite: „Bei uns macht keiner auf Larifari.“
ImTraining ging es nur vermeintlich locker. Zunächst schrieben die Spieler für die Kids der Fußballschule ordentlich Autogramme. Das war angenehm. Dann folgten knallharte Konditions- und Koordinationsübungen. An der Mannschaft für den Samstag wird Möhlmann wohl nichts ändern. Heitmeier und Teixeira wuselten nach überstandener Grippe wieder über den Platz. Wie die Ameisen.

26 Kommentare für “Wie die Ameisen”

  1. BlacknBlue sagt:

    Na also, liebe Rundschau. Guter Artikel. Zeigt doch recht eindrucksvoll, dass es beim FSV vorangeht. Und das es durchaus kein Zufall ist, warum wir diese Saison zum ersten Mal leise an die Bundesligapforte klopfen.

    Jetzt wünsche ich mir nur noch, dass dieser Artikel auch online erscheint. Dort, wo fast alle, die heute unter 40 Jahre zählen, ihre Infos und News herbekommen, nicht nur die Eintracht-Fans. In Frankfurt.

  2. Tartan Army sagt:

    oh scheisse, alle heiss und auch noch favorit…..kann eigentlich nur schiefgehen. auch wenn ich den dauerpessimisten gebe, der jahn tritt nicht mir 11 tipp-kick spielern an. ich hoffe mal, dass wir die null halten und je länger das spiel dauert, muss der Jahn kommen und uns hoffentlich konterchancen geben. also nicht nur heisse luft vorher produzieren, sondern 110% gas geben im spiel.

  3. Tillet sagt:

    Also ich bin nach wie vor optimistisch. Mit den „Wir steigen auf und Ihr steigt ab!“-Gesängen sollten wir aber sicherheitshalber erst nach dem 0 : 3 beginnen.-;(

  4. BlacknBlue sagt:

    Ein ganz guter, informativer Artikel aus Regensburg über unseren morgigen Gegner:

    http://www.oberpfalznetz.de/zeitung/3636869-647-jahn_als_mutmacher_der_zweiten_liga,1,0.html

    Ich sehe es wie Tillet, die dürfen und werden keine Chance gegen uns haben!

  5. Brillo Helmstein sagt:

    Ich habe mir nach einigen Tagen Auszeit mal wieder den FR-Blogg angesehen und führe jetzt einfach den vorherigen Thread fort:
    @Jörg Hanau: Ich hatte die FR nie abboniert, ich saß schon in so manchem Hörsaal der Uni Frankfurt als Außenseiter mit der FNP meiner Eltern auf meinem Platz. Die „Kritik“ der „Wissenden“ war mir ziemlich egal! Die Zeitung war damals gut und ich hatte Geld gespart!
    Eure Zeitung ist zwar finanziell gerettet, aber ich hoffe, dass Eure Zeitung auch im Sinne der Meinungsvielfalt überlebt! Ich habe immer noch die FNP abboniert und ich hoffe, dass auch diese Zeitung langfristig überlebt. Wenn alles online kostenfrei verfügbar ist, dann stellt sich für mich seit einiger Zeit schon die Frage: Wie sollen freie Printmedien in Deutschland überleben? Das wird ein schwieriges Geschäftsmodell!
    Und wie soll das Deutschland, das wir kennen, mit gleichgeschalteten Medien überleben. Wer will eine von Murdoch oder Berlusconi bestimmte Medienlandschaft?

    Zurück zu unserem FSV: Das Thema „Zuschauer“ hatten wir leider auch schon länger. Die Medien könnten uns in diesem Punkt wirklich unterstützen. Aber Werbesender wie Sport1 richten ihre Sendezeiten an den Zuschauerzahlen aus. Da können wir erst in den kommenden Jahren mithalten.
    Jedoch scheint mir die Ignoranz eines öffentlich rechtlichen Senders wie des hr wirklich vorsätzlich zu sein!
    Jeder Sportredakteur hat allerdings einen Vorgesetzten.
    Mein Aufruf an Julius Rosenthal: Telefoniere trotz allem doch einfach einmal mit Herrn Reitze!
    Wir sind der zweithöchstrangierende Verein im Sendegebiet des hr! Bei der bisherigen Quasi-Null-Berichterstattung kann es nur besser werden.

    @Michael
    8.19 Uhr, Gleis 6, klingt gut! Du, wir 3, Jörg Hanau, Tillet, Fritz, Herr Ente, Jobla………Es sieht so aus, als könnten wir in Regensburg im Gästebereich einen Wechselkanon hinbekommen. Wir sind doch eine Koalition der willigen FSVler?

  6. OldJohn sagt:

    FAZ heute (Artikel nicht online): „Gaus kann auch pokern“

    „Gaus erhielt vom FSV bereits ein Angebot. „Doch es war noch nicht das, was ich mir vorstelle“.“
    „Trotzdem: „Meine Tendenz geht leicht Richtung Frankfurt – wenn alles passt.“ Einen Dreijahresvertrag wird Gaus aber auf keinen Fall abschließen.“

  7. BlacknBlue sagt:

    Oh je, Schiedsrichter morgen ist Florian Steuer, der hat uns übelst in Dresden verpfiffen, Zeit für die Wiedergutmachung 😉

    zur Erinnerung:
    http://www.fr-online.de/fsv-frankfurt/fsv-frankfurt-dynamo-dresden-ungebremste-wut,1473448,20892528.html

    egal wir gewinnen im Notfall auch gegen 12 Regensburger.

  8. Tillet sagt:

    „Oh je, Schiedsrichter morgen ist Florian Steuer, der hat uns übelst in Dresden verpfiffen, Zeit für die Wiedergutmachung“

    Das fürchten sie auch in Regensburg…

    http://www.jahnfans.de/viewtopic.php?p=154047#p154047

  9. BlacknBlue sagt:

    Da muß sich Herr Steuer wohl überlegen, für wen er schlecht pfeift.

  10. Bernemer Karl sagt:

    Showdown auf dem Betzenberg , lockeres 1 – 1.

  11. Platz 15 sagt:

    +++ FSV soll Volksbank Stadion weiterbetreiben +++
    Der FSV Frankfurt soll auch in Zukunft das Volksbank Stadion am Bornheimer Hang betreiben. Nach einem Bericht der „FAZ“ stehen der Zweitligist und die Stadt Frankfurt kurz vor einer Einigung auf einen dreijährigen „Überleitungsvertrag“ bis Mitte 2016. Für die Zeit danach soll in einer europaweiten Ausschreibung ein langfristiger Betreiber für das mit rund 30 Mio Euro runderneuerte Stadion gefunden werden. Derzeit besteht zwischen der Stadt und dem FSV als Hauptnutzer des Stadions ein zehn Jahre gültiger Nutzungsvertrag, der zum Jahresende ausläuft. Der neue Kontrakt sieht für den FSV eine jährliche Mietzahlung im mittleren sechsstelligen Bereich vor.

  12. Bernemer Karl sagt:

    #13 Platz 15 , wäre doch eine Supersache oder sollte da ein Haken sein ?

  13. Tartan Army sagt:

    wenn’s gut gemacht ist….

  14. Bernemer Karl sagt:

    Tartan , was meinste denn mit gut gemacht , heute Abend es 1 – 1 oder den Hang in Eigenregie ?

  15. OldJohn sagt:

    @ 12

    “ … lockeres 1 – 1″ … leider ein Griff ins …!

  16. Bernemer Karl sagt:

    Wie gehabt , alles müssen wir aus eigner Kraft machen.

  17. Michael sagt:

    Gut für uns !
    Morgen ein Sieg,und es sind nur noch 5 Punkte bis zur machbaren Sensation.
    FSV FSV FSV

  18. Tartan Army sagt:

    Bernemer Karl: natürlich die Eigenregie! Viellleicht gibts ja nochma Flatsch & die Rodgaus plus irgendeinen Superact im Regen vor 20.000….können den Rasen auch nicht mehr schlimmer machen. Soll BR mal ein paar Größen für ein Bernemer Woodstock klarmachen.

  19. Tillet sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=xUC011N2Zow&list=PL2BC0076BB0332A1B

    Zum Glück ist der nur der Trainer und spielt morgen ned.-;(

  20. Bernemer Karl sagt:

    Matchday , ich hole den Dreier im Schnäppchen in der Berger 315 ab.
    Es sind noch ein paar Schwarzblaue Heimbleiber anwesend.

  21. BlacknBlue sagt:

    #21

    Der kennt nicht mal die Namen seiner Spieler, lustiger Typ…

  22. BlacknBlue sagt:

    Halbzeitpause.
    Spielerisch ist das ein Klassenunterschied zu den Regensburgern, die mittleres 3.Liga-Format haben. Umso blöder, dass wir es noch nicht geschafft haben, denen was ins Netz zu hauen. Wird wohl ein ziemliches Geduldsspiel werden. Auffälligster Spieler bei uns ist bisher Marcel Gaus.
    Kann mir immer noch nicht vorstellen, dass wir dort nicht gewinnen werden…

  23. rosenrod Plante…

    Bornheimer-Hang.de – FSV Frankfurt » Wie die Ameisen…

  24. lån penge sagt:

    lån penge…

    Bornheimer-Hang.de – FSV Frankfurt » Wie die Ameisen…

Kommentarfunktion geschlossen.