André Weis ist die neue Nummer 1

Am Samstag geht’s wieder los. Der FSV empfängt zum Saisonstart den Meisterschaftsfavoriten RB Leipzig. Seit wenigen Minuten ist nun auch klar, wer die Nachfolge von Patric Klandt im Tor der Bornheimer antreten wird: es ist Neuzugang André Weis.

Trainer Tomas Oral zu seiner Entscheidung: „Ich habe mich für André Weis entschieden. Wir sind auf der Torhüterposition gut besetzt, auch Sören Pirson hat eine gute Vorbereitung gespielt. Beide hatten ebenso kurze Durchhänger. André ist der etwas jüngere Torwart und genießt nun das volle Vertrauen. Ich will, dass wir alle den Jungen zu hundert Prozent so fördern, damit wir auf dieser Position noch stärker werden.“

Am Vormittag einigte sich der beurlaubte Sport-Geschäftsführer Uwe Stöver mit Clemens Krüger über die Auflösung seines noch bis 30. Juni 2016 datierten Kontrakts.

84 Kommentare für “André Weis ist die neue Nummer 1”

  1. OFFSV sagt:

    Oh, ein Wunder, wir haben eine neue Nr. 1 und nach langer Zeit auch einen neuen Thread!

  2. kluchscheisser sagt:

    un nochemaa:

    wenn das mal so stimmt …

    http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/spieltag/2-bundesliga/2015-16/1/2854932/spielvorschau_fsv-frankfurt-1295_rasenballsport-leipzig-15778.html

    … und auch noch gut geht? hoffentlich wird der Tim G. unter dernase ordentlich getapt – sonst spilen wir nämlich 11 gegen 12 (oder 10 gegen 12 …).
    erwarte für samstag weiterhin ne klatsche – oder hat der T.O. wieder gezaubert?

    … bin gespannt wie’n flitzeboche!

  3. Blue G sagt:

    Aktuell von der Homepage:

    FSV und FFH setzen Medien- und Namens-Partnerschaft fort.

    An sich eine schöne Meldung die aber unser Dilemma ganz gut zeigt. Wenn ich mir überlege mit welcher Lustlosigkeit FFH in den letzten Jahren von uns und unseren Spielen berichtet hat…. da erwarte ich aber echt mehr von einem Medienpartner. Wenn ich mir dann noch überlege mit welchem Enthusiasmus dort jeder Furz aus Darmstadt und Offenbach (die Eintracht lassen wir mal aussenvor) gefeiert wird, wird mir Speiübel.
    Die Medien steuern die Öffentliche Meinung gewaltig mit! Wie sollen wir jemals auf einen grünen Zweig kommen wenn man schon beim eigenen Medienpartner nur das fünfte Rad am Wagen ist?
    Liebe Fsv-Führung: Hier gilt es den Hebel ganz ganz schnell anzusetzen!!!

    • Bornheimer in Schwarz-blau sagt:

      Sehe ich genauso! Des Weiteren könnte man sich auf dem Posten des Stadionsprechers erheblich verbessern!

  4. OldJohn sagt:

    Wann ist denn die PK vor dem Spiel angesagt?

  5. ecki sagt:

    Die Medienpräsenz hat halt auch viel mit dem sportlichen Erfolg zu tun. Wer will schon über ein 0:5 gegen Leipzig in allen Details informiert werden?! Bei einem 5:0 sieht das dann natürlich ganz anders aus!!!

    • Blue G sagt:

      @ Ecki
      Wir hatte auch schon Phasen in denen es sportlich gut bis sehr gut lief. Stichwort „Endspiel“ in Lautern. Ich konnte da bei FFH keinen gesteigerten Enthusiasmus erkennen. Ausserdem ist sportlicher Erfolg relativ. Für uns ist die 2. Liga und der mehrfache Klassenerhalt ein mega Erfolg. Mir fehlt gerade von den Medien (jetzt nicht nur auf FFH gemünzt) die Würdigung dieser Leistung auch gerade in Hinblick auf das dauern währende Traditionsgelaber. Aber mit Tradition sind wir ja aber nie gemeint sondern so Clubs wie Münster-Duisburg-Saarbrücken und sogar Homburg. Ex-Bundesligisten halt.

    • Tartan Army sagt:

      bin schon enttäuscht, dass der rekordthread so schnell eingestellt wurde.
      wichtig ist, das stövers abfindung durch ist und der verein eine finanzielle variable vom tisch hat. egal, wie hoch oder niedrig der betrag ist.

      • kluchscheisser sagt:

        naja, die Stöver-abfindung zahlen wir bei DEN üppigen tv-geldern locker aus der portweinkasse:

        TV: Das zahlt die DFL

        Bundesliga

        1. Bayern München 40.379.600
        2. Borussia Dortmund 39.335.200
        3. Bayer Leverkusen 38.291.000
        4. FC Schalke 04 37.246.700
        5. Borussia Mönchengladbach 36.202.400
        6. VfL Wolfsburg 35.158.100
        7. FC Augsburg 33.591.650
        Hannover 96 33.591.650
        9. 1. FSV Mainz 05 32.025.200
        10. TSG Hoffenheim 30.911.280
        11. Werder Bremen 29.727.740
        12. Eintracht Frankfurt 28.474.580
        13. VfB Stuttgart 27.151.800
        14. Hamburger SV 25.759.400
        15. Hertha BSC 24.367.000
        16. 1. FC Köln 22.974.600
        17. FC Ingolstadt 21.582.200
        18. SV Darmstadt 98 20.189.800
        2. Bundesliga

        1. SC Freiburg 11.765.780
        2. 1. FC Nürnberg 11.069.580
        3. 1. FC Kaiserslautern 10.443.000
        4. SC Paderborn 9.886.040
        5. Eintracht Braunschweig 9.329.080
        6. Fortuna Düsseldorf 8.841.740
        7. SpVgg Greuther Fürth 8.354.400
        8. 1. FC Union Berlin 7.867.060
        9. Karlsruher SC 7.449.340
        10. FC St. Pauli 7.031.620
        11. TSV 1860 München 6.683.520
        12. FSV Frankfurt 6.405.040
        13. VfL Bochum 6.196.180
        14. RB Leipzig 5.987.320
        15. SV Sandhausen 5.778.460
        16. 1. FC Heidenheim 5.569.600
        17. MSV Duisburg 5.360.740
        18. Arminia Bielefeld 5.221.500
        Internationale Erlöse

        1. Bayern München 31.513.462
        2. FC Schalke 04 22.768.269
        3. Borussia Dortmund 20.196.154
        4. Bayer Leverkusen 18.138.462
        5. Hannover 96 8.981.731
        6. VfB Stuttgart 7.644.231
        7. Borussia Mönchengladbach 6.821.154
        8. VfL Wolfsburg 5.792.308
        9. Eintracht Frankfurt 5.380.769
        10. Werder Bremen 3.351.923
        11. 1. FSV Mainz 05 2.911.538

        Pauschal je 2,5 Millionen Euro aus der internationalen Vermarktung erhalten der FC Augsburg, Hamburger SV, Hertha BSC, die TSG Hoffenheim, der 1. FC Köln, FC Ingolstadt und SV Darmstadt98 ebenso wie die elf Europacup-Teilnehmer der vergangenen fünf Jahre, bei denen diese Beträge in die obenstehende Auflistung eingerechnet sind.

  6. M-Schwarzblau sagt:

    Bin auf die Startelf gespannt und hoffe, dass wir mithalten können. Auf eine erfolgreiche Saison mit vielen Heimsiegen.

    • Fritz sagt:

      #Old John 18 Mill. nur für Spielergehälter und ich glaube an den Osterhasen. Ich gehe davon aus dass
      RBB mindestens 25 Mill. für Gehälter zahlt. Orban hat schon beim FCK gut verdient und wurde von einigen Bundesligisten umworben, Auch der 2 Torwart über FC Liverpool nach Salzburg dann nach
      Leipzig.

  7. Born in Bornheim sagt:

    Auf geht’s, Jungs!
    Kämpfen und Siegen!!
    Nuuur der EFFESSVAU!!!

    • fsv the best sagt:

      Nach dieser „Lustlosigkeit“ des FFH hätte ich mir gewünscht, man hätte diese „nicht vorhandene Medienpräsents“ aufgegeben. Stattdessen hätte wir, jawohl ich weiß, hört nicht jeder hier gerne, den hr ins Boot holen sollen.. Dann würden wir dort nicht unter ferner liefen gehandelt werde. Dem SV Wehen hatte diese Partnerschaft in der 2. BL auch ganz gut getan, einschl. eines kompetenden Stadionsprechers.

      • Bornheimer Rainer sagt:

        Ja hätte man ausprobieren können, denn der FFH fällt als Medienpartner nur durch die Zurverfügungstellung des Stadionsprechers auf. Im Funk labern die auch nur von der Eintracht und wir laufen da so mit.
        Siehe HR-Hessenschau.de dort ist Wehen genau so präsent wie der FSV..

        Wenn schon so viel geändert wurde, kommt es darauf auch nicht mehr an- oder?
        So jetzt noch ein Schluck Wasser und dann ab an den Hang – es geht los ich bin gespannt wie ein Flizzebogen und hoffe nicht enttäuscht zu werden. Auf gehts Tommy mit dem AufstiegsGen.

  8. ecki sagt:

    Schade. 0:1, hat nicht geklappt. Aber insgesamt ein Auftritt, der Mut macht.

  9. Jobla sagt:

    Die Mannschaft hat einen couragierten Auftritt hingelegt. Leider hat sie sich durch individuelle Fehler (wie gehabt) nicht belohnt. Ein Punkt wäre vor ansprechender Zuschauerzahl sicher verdient gewesen.

  10. Bornheimer Landwehr sagt:

    Schade – 1 Punkt wäre verdient gewesen. Die Mannschaft kämpft und rennt, da ist ein ganz anderer Zug drin als zum Ende der letzten Runde.
    Der Fan-Support während des Spiels war klasse, die Idee mit der Verlegung eines Teils der Anhänger in den Block A halte ich für gelungen und trotzdem war die Süd voll – ein Schritt in die richtige Richtung!

    • OFFSV sagt:

      Ein guter Auftritt unserer Mannschaft der Mut für die Zukunft macht. RB macht aus nix ein Tor und uns fehlt leider das nötige Glück. Ich muss aber auch sagen, dass der SR einen Rabenschwarzen Tag erwischt hat und uns schwer benachteiligt hat! Unsere gelben Katen waren ein Witz und bei RB hat er Sie vergessen.

      Eventuell hätte ich anstatt Rolim den D. Eppstein gebracht.

    • HoladiWaldFee sagt:

      … der Support war wohl wirklich besser, auch bei den Pugnatores war mehr Aktion.
      Aber: Ich durfte mich aus gewissen Gründen im E-Block niederlassen und da hat man von dem Support ehrlich gesagt seeehr wenig mitbekommen. Unser Stadion ist akkustisch wirklich eine Katastrophe…

  11. kluchscheisser sagt:

    das war absolut in ordnung heute. mit dieser einstellung und wachheit steigen wir niemals ab. und der schiri steht wohl bei Mattenschiss direkt auf der schmiergeldliste …

    weiter so, FSV, das hat lust auf mehr gemacht.

    mein kumpel war heut das erste mal am Hang und er wird garantiert wieder mit kommen!!!

  12. MKK sagt:

    Schade, ein Punkt wäre verdient und auch gut fürs Gemüt gewesen. War ein richtig ordentlicher Auftritt unserer Elf. Aktuell überwiegt bei mir der Optimismus.

  13. Bornheimer Rainer sagt:

    Es War weder eine Lehrstunde noch eine Auftaktpleite wie so schön der HR schreibt, sondern nur eine knappe ungleückliche Niederlage einer tapfer kämpfenden, torchancenreicheren Mannschaft.
    Bei allen anderen hessischen Vereinen hätte der HR -dieser Nestbeschmutzersender- von einer unglückliche Niederlage gesprochen, für uns haben diese Flachmänner eben nur Häme. Schade

    • Bernemer Karl sagt:

      Treffend der “ Kicker“
      Leipzig müht sich zum Dreier
      Der FSV Frankfurt musste zum Auftakt gleich gegen das personalstarke Leipzig ran, die Neuzugänge Orban, Nukan, Sabitzer und Selke standen bei den Sachsen unter anderem in der Startelf. Doch so recht kam RB in der Mainmetropole nicht in Gang. Vielmehr hatte Dedic nach einem Konter die Führung auf dem Fuß, die allerdings Keeper Coltorti letztlich vereitelte (18.). Dann aber brachten sich die Hessen selbst um den bis dato verdienten Lohn: Bittroff schlug über den Ball, seinen kapitalen Bock nutzte der lauernde Sabitzer zum 1:0 (55.). Doch der FSV gab sich nicht geschlagen und blies zur Schlussoffensive. Gugganig traf per Kopf allerdings nur den Außenpfosten (82.), auch Oumari ließ in den Schlussminuten eine Topchance aus kurzer Distanz liegen. So brachte die Rangnick-Truppe den ersten Dreier im ersten Spiel doch noch über die Zeit.
      Ich erlaube mir z.Zt.noch keine Wertung über unsere Truppe , Bielefeld wird zum Gradmesser.

    • Fritz sagt:

      #Bornheimer Rainer ich persönliche rege mich nicht mehr über den HR auf. Ich schaue keine Sendungen mehr im HR an noch schalte ich einen Radio Sender vom HR ein. Leider muss ich die Zwangsgebühren an die GEZ bezahlen. Hätte der FC Fraport 1:0 gegen Bayern München verloren.
      Wer ein medialer Proteststurm über den nicht gegebenen Elfmeter losgebrochen.
      Der Schiedsrichter hat eine rote Hose von RB an mehr ist zu der Leistung des Schiri nicht anzumerken.
      Was mir persönlich Hoffnung für die Zukunft gibt dass die Neuen alle eine gute Leistung gezeigt haben. Wie der BernemerKarl schon schreibt wird die erste Standortbestimmung in Bielefeld stattfinden. Nach dem Spiel gegen RB stellt sich die Frage war der FSV so stark oder ist RB ein Millionengrab eines Getränkeherstellers.

    • kluchscheisser sagt:

      der NEU:ROSE-artikel bei hr-auf(sge-)linie setzt alleine durch die ausgesucht negative überschrift mal wieder maßstäbe für das objektive gegenteil von „qualitätsjournalismus“: gequirlte ReineBullenkacke (wahrscheinlich zittert auch der gebührenverbrenner, herr mattenschiss könnte ihm ein paar werbe-euronen vorenthalten: einfach nur zum kotz… – ich kann gar nicht so viel essen, wie ich speien müsste.)

      http://hessenschau.de/sport/fussball/fsv-frankfurt/fsv-frankfurt-kassiert-auftaktpleite,fsv_rb-100.html

      • Bembelatze sagt:

        Fußballkompetenz pur

        Ann-Kathrin Rose
        Studium der Fachjournalistik Geschichte, Politik- und Geschichtswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Seit 2013 beim Hessischen Rundfunk in der trimedialen Sportredaktion.

        • kluchscheisser sagt:

          ja, ja, da hammer’s widder:
          „ein bisschen TRI(mediale medienkompetenz) schadet nie!“

          .. oder halt am ende dem FUSSBALLSPORTVEREIN (aber das interessiert beim hässlichen rundfunk nicht mal den pförtner!

  14. jobla sagt:

    Unterm Strich bleibt eine Niederlage eine Niederlage. Ob ganz gut gespielt oder nicht. Die Mannschaft hatte gestern leider eine Chance verpasst für eine beachtliche Schlagzeile zu sorgen. Denn es war gestern mehr drin und wenigstens ein Punkt wäre verdient gewesen. Man sollte aber auch beachten das Leipzig mit dem dort vorhandenen Potenzial bei weitem noch nicht bei 100%, vielleicht bei 65% war. Das soll die Leistung der Mannschaft nicht schmälern aber richtig einordnen. Leider haben wieder krasse individuelle Fehler ein besseres Ergebnis verhindert. Von zwei 99%igen Großchancen muss auch mal eine drin sein.

    • MKK sagt:

      Wir sollten das Thema individuelle Fehler vor Gegentoren jetzt nicht auch noch kultivieren. Klar war das ein Patzer vor d. 0-1. Aber unsere Defensive war gestern gegen einen sehr guten Gegner 90 Minuten extrem gefordert und hat d. Druck grundsätzlich gut widerstanden.
      Das Problem war gestern die mangelhafte Chancenverwertung.

      Was das angesprochene Potenzial betrifft, so betrifft das beide Teams und nicht nur Leipzig. Wir sind mit Sicherheit auch noch nicht bei 100 % angekommen.

      • Schwarz-Blaues Blut sagt:

        Stimme Dir voll zu. Wenn keine Fehler passierten, gäbe es kaum Tore. Speziell die Kritik von Krüger finde ich viel zu harsch – für eine Mannschaft, die sich wirklich voll eingesetzt hat. Ich bin überzeugt, dass Leipzig aufsteigen wird und wir eine gute Rolle spielen, wenn wir weiterhin als Mannschaft auftreten.

        Nicht überzeugend bei uns war eigentlich nur Dedic, er hatte es natürlich schwer. Und, wenn er in Düdorf nicht getroffen hätte, ständen wir vielleicht gar nicht hier.

      • Jobla sagt:

        MKK
        Individuelle Fehler sind für mich auch vergebene Torchancen!

  15. Gründauer sagt:

    Viele von uns neigen dazu, die Leistung auf der Linksverteidigerposition überkritisch zu beurteilen – das hat beim FSV schon fast Tradition. So ein Fehler kann jedem mal passieren, wenn man so unter Druck steht wie gegen Leipzig. Bei etwas besserer Torchancenverwertung war ein Punkt durchaus drin. Die Mannschaft hat geschlossen eine zweitligareife Leistung gebracht. Ich freue mich auf mehr und auf Siege!

  16. Bornheimer Rainer sagt:

    Ja oft führt der Weg nach oben über Bornheim.
    Bei uns hat sich die Baustelle LV wieder aufgetan. Nicht nur der Fehler von Bittroff im Spiel gegen die Brausedosen, sondern auch der Umstand, dass Schmidgal einer OP entgegen geht bringt es mit sich, dass wir wohl auf LV noch mal nachlegen wollen, müssen, sollen.

  17. Michael Huber sagt:

    Der erste Auftritt unserer Mannschaft hat Mut gemacht!

    Zu unserer Zuschauerproblematik kann ich nur eins sagen!
    Was bin ich frohen Fsv ler zu sein.
    Wenn ich sehe was da für ein unsoziales Material wieder von unseren SGE Kollegen
    auf der südtribüne aufgetaucht sind!
    Da Spiele ich gerne nur vor 5000 Zuschauer 🙂

    • HoladiWaldFee sagt:

      @ Michael Huber: WORD ! Ein Haufen Gesockse von der Eintracht vor Ort, auf den support kann ich persönlich verzichten. Auch wenn dann halt nur 5000 Leute da sind/gewesen wären. Ich sach: Differenzierung statt dieser kleinen Bruder Scheiße, deswegen muss man nicht gleich „Feind“ sein, aber dadurch würde man mit der Zeit mehr richtige FSV Fans gewinnen und nicht nur solche Anti-RBs .

      • MKK sagt:

        HoladiWaldfee:
        Volle Zustimmung! Darauf kann ich auch gerne verzichten.
        Besonders ärgerlich empfinde ich die Tatsache, dass immer noch Fans mit eindeutigen Eintracht Fan-Utensilien auf die Südtribüne gelassen werden. Ich komme mir da mitunter verarscht vor. Glaube nicht, dass sich die selben Idioten mit Eintracht-Polo-Shirts in irgendeine andere 2. Liga Fan-Kurve trauen würden. So ein Unsinn geht echt nur bei uns.

  18. SK sagt:

    Voilà, die Kickernoten zu dem Spiel, das es hier im FR-Blog noch gar nicht gibt:

    Weis (3)
    Huber (3,5)
    Ballas
    Oumari (3)
    Bittroff (5,5)
    Perdedaj (3,5)
    Konrad (4)
    M. Engels (4,5)
    Halimi (3,5)
    Golley (4)
    Dedic (5)

    Einwechslungen:
    10. Gugganig (3,5) für Ballas

    • Bernemer Karl sagt:

      Herr Hanau , bleibt Weis eigentlich die Nr. 1 ?

      • OFFSV sagt:

        Die Kickers Noten sind ja wohl auch ein Witz! Ich verstehe das nicht.
        Neuer Artikel auch über den FSV und BR in der BILD:
        http://www.bild.de/sport/fussball/fsv-frankfurt/irrer-ehrenkarten-zoff-um-bernd-reisig-41961462.bild.html
        Herr BR hatte doch immer eine Loge, für was braucht er denn dann eine Ehrenkarte?
        In meinen Augen hat der Verein hier richtig gehandelt!

        • Bernemer Karl sagt:

          Noten Leipzig :
          Coltorti (2,5) –
          Hierländer (3,5) ,
          Orban (3) ,
          Nukan (4) ,
          A. Jung (3) –
          D. Kaiser (4) ,
          Ilsanker (3,5) –
          Sabitzer (3) ,
          Forsberg (3,5) –
          Selke (4,5) ,
          Poulsen (5)
          Was ist an den Noten für unsere verkehrt , bei einem Remis gehen die einen halben Punkt runter und wir einen halben rauf. Dann ist alles ok , aber so .

          • Schwarz-Blaues Blut sagt:

            Es stimmt ja leider, dass die bei einem Remis Jeden um einen halbenPunkt verändern würden. Aber ist nicht das allein schon Unsinn?

        • Fritz sagt:

          OFFSV die Verantwortlichen vom FSV sollte die Kirche im Dorf lassen. Ohne BR würde der FSV mit großer Wahrscheinlichkeit höchstens in der RL Süd kicken.

          • OFFSV sagt:

            …. naja, aber man muss ja auch mal sehen, dass Herr Reisig sich mit vielen Sachen eine goldene Nase verdient hat (z.B. Stadionname), ausserdem ist die Rettung vorm Abstieg schon viele viele Jahre her!

        • Jobla sagt:

          BR hat keine Loge mehr!

          Nichts desto trotz hat er die VIP Karte auf Lebenszeit bei seinem Ausscheiden als GF erhalten. Diese hat er jetzt offensichtlich nicht bekommen.

        • OldJohn sagt:

          In dieser Sache sollten eigentlich die handelnden Personen mehr Gelassenheit und Souveränität ausstrahlen. Die Reaktion von Vize Schimmel „kleinkariert“!

  19. Jobla sagt:

    OFFsv
    Damals hatte der FSV keinen Vermarkter. BR hatte u. a. Hyundai an Land gezogen. Wie wir wissen ein potenter Sponsor. Warum soll er da nicht mit verdienen. Das war für beide Seiten kein Verlustgeschäft.
    Die jetzigen Vermarkter verdienen auch mit!

    • HoladiWaldFee sagt:

      ABER JETZT MAL GANZ EHRLICH, BEI ALLEM BERUFLICHEN STRESS,DEN MAN HAT:
      FSV – LEPIZIG WAR LETZTEN SAMSTAG, IM SOGENANNTEN FR BLOG HAT DAS ABER WOHL NOCH GAR KEINER ERKANNT. EINTRACHT BLOCK-G: DAILY ÜBER JEDEN KACKSCHISS, ERBÄRMLICH

      • ecki sagt:

        Eine journalistische Armutserklärung, drei Tage nach Saisonstart den hier im Blog noch gar nicht erwähnt zu haben. Ein guter Autor braucht für 20 Zeilen keine zehn Minuten.

      • Micha sagt:

        Ist doch auch interessant, wenn bei inui der Schnürsenkel reisst?! Wenn der fr ehrlich und vernünftig ist, dann schliesst er den blog. Ich finde die hiesige Medienlandschaft sehr erbärmlich: von fr, faz, über HR einfach nur Desinteresse oder Häme und Spott, wenns mal nicht so läuft. Die Leistungen ausm Stadtwald werden künstlich aufgepumpt Und mit dem aufstieg von Darmstadt 98 ist Redaktion bis auf Monate vor dem Derby gebunden. Die restliche Zeit wird fur journalistische meisterleistungen mit nullausage verwendet: z.b. wann reisst eigentlich der Schnürsenkel von Alex Meyers reha-schuh.

  20. Gründauer sagt:

    Die schreiben ja noch nicht mal zwanzig Zeilen sondern kopieren nur. In Frankfurt steckt hinter dem Ignorieren des FSV Methode. Der Verein sollte diese Schreiberlinge genauso ignorieren.

    • Bornheimer Rainer sagt:

      Die Ignoranz unserem Verein gegenüber ist so beabsichtigt – leider.
      Wir könnten ja der Eintracht oder jetzt auch Darmstadt hin und wieder einen Cent wegnehmen, das
      gilt es zu verhindern
      Dies wird sich nicht mal ändern falls wir doch einmal ans Tor die Ersten Liga anklopfen sollten.
      Bei den Printmediien kann man ja darauf mit der gleichen Ignoranz reagieren, beim HR nicht, denn der erhält seine Gebühren egal ob es uns gefällt oder nicht.

    • Bernemer Karl sagt:

      Dieser Herr – j [dot] mueller [at] fr [dot] de – ist der leitende Sportredakteur , also dahin eine Mail senden
      mit der höflichen Bitte um Abhilfe , vielleicht hilft es ja etwas.

    • OldJohn sagt:

      Die Eröffnung eines Threads wird mMn in der Regel mit einem von der Presseabteilung an die FR überlassenen Originalartikel der FSV-Homepage bestückt oder mit Zustimmung des Vereins von dieser kopiert. Ähnliches gilt übrigens auch für die Zeitung mit den 4 Buchstaben. Hier werden vor allem Links zu den Tweets herangezogen.
      Ich denke, alleine die FNP und allerdings viel zu selten auch die FAZ recherchieren da intensiver und verfassen dementsprechend eigene Artikel.
      Zum diesem Blog hier:
      Natürlich verfügen wir hier nicht über die Möglichkeiten z.B. des Blog G, haben keine Editier- bzw. Zitierfunktion wie im „Inoffiziellen FSV-Forum“, aber es gibt doch, wenn auch nur kleine Möglichkeiten, hier eine eigene Struktur vorzugeben, um den starren Mechanismus der FR zu „durchbrechen“. Eines neues Thema könnte mit einem neuen besonders gekennzeichneten Post auf oberster Ebene gestartet werden. Diskussionen zu diesem Thema erfolgen dann über die Funktion „Antworten“ zu diesem „Eröffnungspost“ auf einer Ebene tiefer. So könnte man ein Thema über eine hierarchische Struktur aufbauen, auch wenn Strukturtiefe nur sehr begrenzt ist.
      Voraussetzung wäre dann allerdings, dass es Teilnehmer dieses Blogs gibt, die einen solchen Eröffnungspost schreiben würden und die anderen in der beschriebenen Form auch darauf Bezug nähmen.
      Leider wird es hier immer mehr zur Regel, ein Thema mit einem kargen Link auf eine Quelle zu eröffnen, ohne eine eigene Meinung dazu zu äußern. Ich bin der Meinung, dass jeder, der die Tastatur eines elektronisches Mediums bedienen kann, sich die für unseren Verein und den Fußball allgemein relevanten Webseiten als „Favoriten“ auf seinem Gerät abgelegt hat oder z.B. über das Portal „Schwarz-Blaues-Bornheim.de“ die relevanten Seiten aufruft, auch wenn die Aktualität des letztgenannten Portals derartig armselig ist.

      • Bernemer Karl sagt:

        Dieser Blog wurde von Annette Seitz vor vielen Jahren vorzüglich bestückt und verwaltet .
        Seitdem funktioniert es hier nur mehr oder weniger schlecht , leider.

      • Rotbart sagt:

        Hallo OldJohn…
        Ich arbeite daran, dass die Aktualität zut neuen Saison wieder etwas weniger armselig wird… 😉
        Bin aber als Privatmensch halt zeitlich auch etwas eingeschränkt… 🙂

  21. Hainer sagt:

    Die Rundschau ist doch eh ne Pleitezeitung, wenn die die nächsten zwei Jahre noch überleben, dann würde ich mich wundern. Der Blog hier ist doch schon seit längerem klinisch tot, im inoffiziellen FSV-Forum ist viel mehr los, alle interessanten Schreiber sind doch inzwischen auch dort, warum also noch hier?

    • Bernemer Karl sagt:

      Wer bist Du dort? Habe mal im Forum nach Beiträgen unter Deinem Namen gesucht , null gefunden.
      Also es ist schon sehr verwunderlich oder schreibst Du unter mehreren Pseudonymen?

    • jobla sagt:

      Hainer
      Es könnte sein, dass es Leute gibt die genau das wollen. Aber gerade die die meinten der Blog sei Tod müssten eigentlich eines besseren belehrt worden sein. Es gibt hier ja mittlerweile wieder viele Stellungnahmen.
      Wer interessante Schreiber sind muss jeder für sich selbst entscheiden. Aber nicht Jeder der interessant schreibt ist auch tatsächlich nah dabei.

  22. Bornheim1974 sagt:

    Der Blog ist keineswegs tot. Gerade in letzter Zeit wird recht aktiv geschrieben. Schlimm ist die Art und Weise wie die FR diesen Blog „betreut“…

  23. Claus sagt:

    Ich schreibe nur hier. Die Fr ist eine seriöse Zeitung. Sie wird diesen Blog nicht sterben lassen, denke ich.

    • Bernemer Karl sagt:

      Schmidtgal erfolgreich operiert fällt aber mindestens 4 Monate aus und ob das Comeback klappt
      steht in den Sternen . Es muss noch dringend ein LV her.

      • OldJohn sagt:

        Jeder Arbeitnehmer, der sich bei einer Firma bewirbt, muss darauf vorbereitet sein, dass er seine Lücken (Ausfallzeiten) nachweislich begründen muss und kann. Gerade im Sport und speziell im Profifußball ist unabdingbar, dass sich der aufnehmende Verein durch seine internistische und sportmedizinische Abteilung ein genaues Bild über den aktuellen Gesundheitszustand eines angebotenen Spielers verschafft und bei etwaigen Vorerkrankungen, die zu längeren Auszeiten führten, ärztliche Berichte, Dokumente aus bildgebenden Verfahren, Genesungsverlauf und Chancen einer vollständigen Genesung vom Spieler und den vorbehandelnden Ärzten einsehen darf.
        Es gibt aber auch positive Ausnahmen: Kevin K. hat wohl in eindrucksvoller Art und Weise auf eigene Kosten einen solchen „Gesundheitsbericht“ anfertigen lassen und diesen seinen Bewerbungsunterlagen beigefügt, wie das Management von Hoffenheim verlauten ließ.
        Nichtsdestotrotz: Heinrich mir graut NICHT vor Dir … beste Genesung Heinrich Schmidtgal 🙂

        • Stephan sagt:

          Bei C. Pagenburg z.B. hätten Sie nur mal beim Trierer Mannschaftsarzt durchklingeln müssen um zu erfahren dass der arme. Kerl an nicht heilbarem Rheuma leidet und dass das nichts mehr wird mit der Profikarriere. Statt dessen vertraut man chronisch überlasteten lokal ansässigen Orthopäden ohne Einblick in die Krankenakte beim Medizincheck.

        • kluchscheisser sagt:

          wenn ichs richtig verfolgt habe, ist Schmidgals verletzung zwar am kaputten knie, aber akut im trainingslager aufgekommen. ich kann mir auch zwei mal den selben arm brechen.
          durch die länge der verletzung dürfte das gehalt in krankengeld oder eine versicherungsleistung übergehen, so dass sich der finanzielle schaden für den arbeitgeber FSV in grenzen hält.
          bevor ein panikkauf unternommen wird, würde ich lieber Epstein noch mal hinten links stellen, der pooft jedenfalls nicht derartig, wenn eine flanke hoch und lang in den strafraum segelt. Bittroff sollte man allerdings die schwierigen windverhältnisse am samstag zu gute halten.

          • kluchscheisser sagt:

            nachtrag:
            so völlig demoliert kann Schmidgals knie zuvor nicht gewesen sein, sonst hätte er bei unserm 3:2-sieg in dödeldorf nicht durchgespielt …

Kommentarfunktion geschlossen.