Auch Duisburg kann den FSV nicht stoppen

Der FSV greift weiter nach den Sternen: Nach dem 3:1 (2:1)-Sieg beim Tabellenzweiten MSV Duisburg rücken die Bornheimer wieder vor auf Rang vier vor. Jetzt sind es schon 28 Punkte. „Das war sehr beeindruckend“, sagte Bernd Reisig nach dem dritten Auswärtssieg der Saison.

Ausgerechnet die beiden ehemaligen Duisburger Schlicke und Mölders trafen gegen ihre alten Kollegen. Den Schlusspunkt zum 3:1 setzte Wunderlich. Überragend auch diesmal: Torwart Klandt, der den Dreier in der zweiten Halbzeit festhielt. „Wir hatten aber auch Glück“, sagte Trainer Hans-Jürgen Boysen und dachte dabei an die letzten fünt Minuten. Erst pfiff der Schiri einen klaren Elfer für Duisburg nicht, dann konterte der FSV entscheidend: Wunderlichs Treffer war noch abgefälscht worden.

„Momentan ist es sehr schwer, uns zu schlagen“, sagte Mölders nach dem Abpfiff. Selbst ein Rückstand wirft den FSV nicht aus der Bahn. Das war vor zwei Wochen in München so und wiederholte sich am Freitag in Duisburg.

Bemerkenswert: Es war die erste Pleite des MSV im eigenen Haus. „Dennoch bleibt der MSV für mich erster Anwärter für den Aufstieg“, sagte Boysen.

Über die eigenen Ambitionen wollte mal wieder niemand reden: „Lasst das Ding laufen“, konterte Reisig, „das ganze Quatschen bringt nichts.“

Vielmehr rief Reisig alle Frankfurter Fußballfans auf, am Samstag in einer Woche an den Bornheimer Hang zu pilgern. „Das hat sich unsere Mannschaft einfach verdient.“ Gegner wird der FC Augsburg sein.

197 Kommentare für “Auch Duisburg kann den FSV nicht stoppen”

  1. Fritz Freyeisen sagt:

    Das ist nicht zu glauben! Bitte weckt mich auf!!!

  2. OldJohn sagt:

    Sensationell – Super Spiel und das Glück des Tüchtigen!
    Wenn gleich nach der Halbzeit Fillinger die Bude macht, wird das eine ruhigere 2. Hz.

  3. peter531 sagt:

    Unglaublich. Was fuer einen Sieg. Gluecklich, kann man nicht mehr sagen. Herr Boysen und den Kader sollen gelobt werden.

    Gruesse aus Kanada
    Peter

  4. Carsten sagt:

    Leck mich am Arsch ……… wie geil ……………………….

  5. OldJohn sagt:

    Peter, hast Du gesehen – Patrick Klandt wie ein Eishockey Torwart zweimal gegen die Duisburger!

  6. OLeiJo1 sagt:

    Das war unser Husarenstück! Natürlich machen wir die Tore wie aus dem Nichts, da Duisburg bereits in der 1. HZ mehr Druck auf das Tor ausgeübt hat. In der 2. HZ hatten wir das Glück des Tüchtigen und PATRIC KLANDT angesichts der Vielzahl an Duisburger Chancen. Und gut daß der Schiri den Elfer nicht gegeben hat als Gledson gegen Sahan zu spät kam. Aber egal, Wunderlich hat den Deckel drauf gemacht und jetzt…
    … JETZT BIN ICH NOCH GESPANNTER WAS DER HR AN ODER NACH DIESEM WOCHENENDE ÜBER UNS SENDET.

    Gruß aus Serbien, Olli

  7. peter531 sagt:

    #5 Ja wir koennen ihn hier in Toronto sogar benutzen….unser Verein ist aktuell total Scheisse. Leider kann ich diese tolle Mannschafft nicht Live sehen. Aber als in Juli in Frankfurt war, war ich beim Training in Bornheim.

    Peter

  8. OldJohn sagt:

    @ 7 Peter531

    Habe gerade gesehen, ihr habt leider 0:5 gegen die Oilers verloren …. SORRY!

  9. Nobby sagt:

    Das ich sowas noch erleben durfte.

  10. Tillet sagt:

    Sen. Sa. Tio. Nell.

    NIE MEHR ZWEITE LIGA, NIE MEHR, NIE MEHR! NIE MEHR ZWEITE LIGA, NIE MEHR, NIE MEHR! NIE MEHR…

  11. Hermann1947 sagt:

    Wir haben uns für die Klatsche revanchiert!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Weiter so, jetzt gegen Augsburg nachlegen und mir ist vor nichts mehr bange.

  12. Fritz sagt:

    Unglaublich….. ich bin sprachlos

  13. BlacknBlue sagt:

    Wenns so weitergeht sind mer HERBSTMEISTER!

    Weiß auch nicht mehr, was ich hier noch schreiben soll. Da stimmt einfach alles derzeit, es kann passieren was auch will – wir schlagen zurück!

    Man hat das Gefühl, dass sich die neu zusammengestellte Mannschaft jetzt erst so richtig gefunden hat, das wird jedes Spiel noch besserer und cleverer. Die Spielgeschwindigkeit und Passgenauigkeit ist enorm, jeder Spieler (samt Ersatzbank) bringt auf seiner Position hundert Prozent Einsatz, wir erspielen einen Haufen Chancen, schießen wunderschöne Tore…

  14. Tartan Army sagt:

    In Duisburg wurde ein Sonderkommando Schimanski gegründet, um zu eruieren, was heute passiert ist.

    3:1 beim 2., der seinerseits Erster werden wollte, nur 2 Punkte Rückstand auf den Ersten, das ist absolut unglaublich, unfassbar und sensationell.

    Uneingeschränkter Glückwunsch an die Spieler , die Trainer , das Management und natürlich an unseren grandiosen Auswärtsmob, der sich solche Spiele wirklich verdient hat. Totaler Neid an euch lassies & lads, wer an einem Freitag bei dem Wetter nach Duisburg fährt, hat sich einen solchen Sieg verdient.

  15. SK sagt:

    Kommentator Patrick Wasserzier auf Sky: „Reden wir über den FSV…“

    Das geht runter wie Öl.

  16. Platz 15 sagt:

    ALLGEMEINE MOBILMACHUNG !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    AM SAMSTAG 11.12. GEGEN FC AUGSBURG

    D A B E I S E I N

    A N F E U E R N

    A B F E I E R N

  17. peter531 sagt:

    #8…Ja wir leiden zurzeit, aber es ist halt unser Schicksal.

  18. Platz 15 sagt:

    Sasic: „Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen!“

    Nach der 1:3-Niederlage gegen den FSV Frankfurt hat msv-duisburg.de für euch die Stimmen zum Spiel.

    Milan Sasic: „Beim zweiten Heimspiel in Folge wurde uns ein Elfmeter nicht gegeben. Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, sie hat toll gespielt. Es gibt Tage, da bleibt man lieber im Bett. Wir hatten Chancen ohne Ende, treffen dann aber nicht. So etwas kann passieren. Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft und deshalb habe ich ihnen zwei Tage frei gegeben. Im Fußball gibt es keine Gerechtigkeit. Ich habe keinen Ansatzpunkt für Kritik gesehen. Nach dem 1:3 haben wir immer noch Kraft, das Ding zu drehen.“

    Hans-Jürgen Boysen (Trainer FSV): „Bei der heimstärksten Mannschaft kann man nicht nur verteidigen. Wir haben hervorragenden Fußball gespielt und nach dem 0:1 Moral gezeigt. Wir hatten das Glück auf unserer Seite, dass kein Elfmeter gegeben wurde. Drei Tore sind eine tolle Leistung.“

    Goran Sukalo: „In der ersten Halbzeit waren wir bis zum Gegentor nicht schlecht. Wir haben Druck aufgebaut und hätten nach dem ersten Tor auch das zweite machen müssen. In der zweiten Halbzeit haben wir weiter Druck ausgeübt, aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Die zweite Halbzeit war einer der besten, die wir je gespielt haben, wir haben alles gegeben, aber Frankfurt macht aus dem Nichts zwei Tore. Wir müssen uns bei den Fans bedanken, die haben uns super unterstützt.“

    Julian Koch: „Das war eine bittere Niederlage, das Tor von Frankfurt war wie zugemauert. In den Situationen, in denen die Tore gefallen sind, waren wir etwas unorganisiert, aber wir haben den Kopf nicht hängen gelassen und weiter gespielt. Doch es sollte leider nicht sein. Am Anfang haben wir uns schwer getan, das 1:0 war wichtig, so haben wir Stabilität bekommen. Aber man muss auch die gegnerischen Stürmer loben, Frankfurt war spielerisch gut und wir waren in der ein oder anderen Situation unkonzentriert. Die Enttäuschung ist natürlich groß, aber ab morgen konzentrieren wir uns auf Paderborn. Es ist wichtig, dass wir da gut stehen und unsere Chancen nutzen.“

    Stefan Maierhofer: „Wir haben guten Fußball gespielt. Nach der Halbzeit wollten wir raus, wir haben die Chancen gut herausgespielt und es ist bitter, wenn man dann die Tore nicht macht. Mit dem Wechsel wollte der Trainer zeigen, dass wir noch einen Punkt holen wollen. Vor der Saison hätte keiner geglaubt, dass wir jetzt mit 29 Punkten da oben stehen.
    Das Spiel müssen wir jetzt abhaken, wir haben eine super Serie gespielt. In Paderborn müssen wir das wieder gut machen. Heute haben wir guten Fußball gespielt, wir stehen als Mannschaft kompakt. Für die nächsten drei Spiele müssen wir alle Kräfte mobilisieren. Frankfurt hatte einen guten Torwart, der hat heute einen guten Tag erwischt.“

  19. Hans 1938 sagt:

    Es ist einfach unglaublich, was im Moment abgeht! Vor der Saison habe ich bereits geschrieben, dass das die die beste Saison unseres FSV in der 2.Liga wird. Einige werden sich erinnern. Allerdings so aussergewöhnlich gut hatte ich mir das auch nicht vorgestellt. Man sollte ja ehrlich sein. Auf „Einzelkritik“ möchte ich heute nicht eingehen, es war eine famose Mannschaftsleistung.Neben den Glücksgriffen von „Boysen“ (Wunderlich, Cinaz etc) glaube ich na den jetzigen Eindrücken, dass vor allem die Harmonie der Spieler untereinander stimmt. Das hatten wir bisher nicht in dieser Form. Jeder läuft für den anderen, wenn er mal den Ball verliert. Das ist echter Bornheimer Kampfgeist.

  20. Tartan Army sagt:

    maierhofer weiß scheinbar nicht, dass klandt immer so spielt……

  21. Tartan Army sagt:

    Hier noch ein zitat aus dem msv forum, das gut zu unserer Stadtteil- und Zuschauer- diskussion passt:
    „Ich war heute einmal mehr begeistert von dieser Truppe, bei der wir das Glück haben, das sie diese Saison unseren MSV repräsentieren darf. Man merkt die Leistungsbereitschaft als Team in jeder Phase des Spiels, was schon so unendlich mehr ist, als in den vergangenen Jahren. Und was ich heute in diesem Zusammenhang positiv auffällig fand: Mich dünkt, dass die Bereitschaft zur aktiven Unterstützung durch die, die ins Stadion kommen, gestiegen ist. Das „Meidericher SV“ am Ende des Spiels war doch phasenweise ziemlich laut, und für mich Sinnbild des Entstandenen und auch noch Entstehenden. Ehrlich gesagt ist es mir, betrachte ich das alles einmal zusammenhängend, relativ sch.eißegal, dass heute wieder „nur“ 10.000 da waren. Möglicherweise ist es ja sogar eine Chance, dass dieses sich nicht aufgebende, einsatzbereite Team gerade mit den treusten Fans zusammenwachsen kann. Ich hoffe auf diese Art entsteht gerade wieder ein Zusammenhaltsgefühl zwischen den Fans untereinander und auch zu Verein und Mannschaft, welches sicher in der jüngeren Vergangenheit angekratzt war.
    Der Rest wird dann auch noch kommen, lieber ein gewachsenes Fundament, als ein belastender Hype. “

    Beachtet den letzten Satz.

  22. BlacknBlue sagt:

    Die Duisburger Fans schieben jetzt natürlich mehrheitlich alles auf den Schiedsrichter, selbst ihr Trainer ist sich nicht zu blöd dafür. Dennoch haben auch viele Duisburger Forenschreiber einen guten Gegner aus Frankfurt gesehen, hier eine Auswahl:

    „Trotz Vereinsbrille sollte man anerkennen, dass die Frankfurter über weite Strecken des Spiels eine taktische Meisterleistung abgeliefert haben“

    „…die Frankfurter haben klasse gespielt und eiskalt zugeschlagen. Mit den Frankfurtern hat man aber einen neuen Konkurrenten um die ersten drei Plätze bekommen“

    „Das war meiner Meinung nach der beste Gegner diese Saison. Hätten die ihre Konter konsequent zu Ende gespielt oder würde deren Stürmer nicht dauernt im Abseits stehen,hätten die schon viel früher den Sack zumachen können. Alleine deren Passspiel war bemerkenswert. Man darf nicht vergessen,die galten vor der Saison als Abstiegskandidat Nummer 1.“

    „…aus dem einstigen Lieblingsgegner und Punktelieferanten hat sich ein attraktiv spielender FSV entwickelt.“

    „Zum Gegner ich fand und das ist meine Meinung der Stärkste Gegner, das Passspiel ist der Hammer kommen die Pässe im 11er besser an sieht es für uns sehr bitter aus………Respekt am FSV “

    „Dennoch muss man den Frankfurtern großen Respekt zollen für die Leistung, die die im Moment bringen. Die stehen zu Recht oben in der Tabelle.“

    „Frankfurt hat sehr stark nach vorne gespielt. War klar das irgendwann mal ein Gegner kommt der es an dem Tag einfach besser drauf hat. “

    „Ach, auch noch ein paar Worte zum Gegner. Fand bisher relativ überraschend, wie der FSV platziert ist – nun nicht mehr. Taktisch sehr diszipliniert mit klarem Konzept und kein Vergleich mehr zu dem Rumgestümper, das die die letzten beiden Male hier abgeliefert haben. “

    „…was mich nur wundert, ist, daß hier keiner den Gegner stark gesehen hat. Die waren stark und hätten auch das ein oder andere Tor mehr erzielen können.“

    „Auch deren Kombinationssicherheit und Kurzpassspiel (trotz Eisrasen) vor schon wirklich beeindruckend… “

    „Für mich war Frankfurt klar die bessere Mannschaft heute. Wir hatten zwar einige Möglichkeiten aber Frankfurt hätte das Spiel eigentlich schon früher entscheiden müssen. Deren Offensive hat unsere Abwehr heute schwindelig gespielt. Klar muss Baki den Ausgleich machen und das Foul an Sahan war wohl ein Elfer aber über 90 Minuten geht der Sieg für Frankfurt leider in Ordnung. “

    „FSV hat uns hinten rum mit einfach Flachpässen auseinander genommen , schockierend was da los war. “

    „Gewinner des Spiels ganz klar Frankfurts Torwart , wie der alleine Maiers Kopfball aus 2 Metern
    gehalten hat war schon Unglaublich . Er war der beste Mann auf dem Platz .“

  23. Ente sagt:

    Cidimar meinte vor der Saison „mit dieser neuen Mannschaft können wir aufsteigen“. Man hat ihn dafür überall ausgelacht…

    Der Wahnsinn, was wir zur Zeit kicken. Und attraktiv dazu. Wenn jetzt gegen Augsburg nicht mal mindestens 7000 Zuschauer kommen, weiss ich auch keinen Rat mehr.

    Gruss aus Edinburgh! Nuuuuuur der EffEssVau!!!!!!

  24. OldJohn sagt:

    Peter531, OLeiJo1 und Ente,

    Viele Grüße eines total begeisterten FSV-Fans aus dem winterlichen Hessen nach Kanada,
    Serbien und Schottland!!!!

    SCHWARZ UND BLAU, SCHWARZ UND BLAU …

  25. Platz 15 sagt:

    WENN WIR DER MANNSCHAFT WAS ZURÜCKGEBEN WOLLEN

    MÜSSEN ALLE AN DEN HANG AM SAMSTAG den 12.11.2010

    WIR ALS FANS STEHEN IN DER PFLICHT !!!!

    ALLES GEREDE HIER BRINGT WENIG

    WIR MÜSSEN DIE TRUPPE ANFEUERN !!!!!

    VON DER 1. MINUTE BIS ZUM ABPFIFF !!!!

    SO EINE GELEGENHEIT WIE DIESE GIBT ES NUR ALLE LICHTJAHRE EINMAL !!!!

    JETZT GILTS MÄNNER !!!!

  26. Platz 15 sagt:

    BITTE SAMSTAG DEN 11.12.2010 LESEN !!!

  27. Christian sagt:

    Unglaublich, hatte eigentlich fest mit einem Dämpfer gerechnet, und dann stellt Boysen offensiv auf und wir führen fast schon wieder nach 6 Minuten mit 2:0. Vom Führungstor des MSV hat sich die Mannschaft nicht im geringsten beeindrucken lassen und das Ding gedreht. Und das gegen eine Duisburger Mannschaft, die nun wirklich nicht schlecht drauf war.

    Ist schon traumhaft wie das alles läuft.

  28. OldJohn sagt:

    @ 26
    Erstmal solltest Du eine Namensänderung durchführen – PLATZ 15 … dass ich nicht lache!!
    Ansonsten … Dein Aufruf ist mir Befehl!

  29. Tartan Army sagt:

    @ente: jambo oder hibee?

  30. peter531 sagt:

    @24. Gruesse Zurueck.

    Fuer alle die anwesend sein koennen -Ja der Verein hat’s verdient.-Beim FC Augsburg dabei sein! Ich denke Thurk verlezt ist, oder?

    Ich hoffe immer noch beim Ingolstadt Spiel in Maerz zugegen zu sein, aber weiss noch nicht.

    Wann wird Heitmier wieder fit?

  31. wolfsangel sagt:

    Es kann einem „Himmel Angst“ werden, wenn man den FSV heute spielen sieht. Unglaublich was da in Dusiburg abging. Wohin soll das führen ? Das „Aufstiegsgespenst“ geht am Hang um…..

  32. Ente sagt:

    @Tartan Army: weder noch. Nuuuuuuur deeeeer EffEssVau!!!! Und wenn ich unbedingt wählen muss, dann halt die Hearts.

  33. Tillet sagt:

    Dumme Frage: Wollen wir eigentlich aufsteigen, wenn sich die Gelegenheit ergäbe?

  34. Fritz sagt:

    Tillet ganz cool bleiben. Erst die 40 Punkte holen und dann weiter sehen.
    Der FSV hat in den letzen Wochen super gespielt aber steht noch nicht
    auf einen Aufstiegsplatz.
    Grundsätzlich sollte man immer versuchen aufzusteigen egal wo ein Verein
    spielt. (ob Kreisliga oder 2.Bundesliga)
    Man sollte nur das ganze wirtschaftlich vernünftig angehen. Das bedeutet
    keine Schulden machen ! (also keine Aktion wie beim schwarzen Abt)
    Für den FSV würde sich im Fall eines Aufstiegs (vielleicht in 2 Jahren)
    ganz neue Perspektiven ergeben. Unser Autohersteller würde sicherlich
    bestimmt einiges oben drauf legen. Und auch andere Möglichkeiten würden
    sich in diesen Bereich auftun.
    Und man immer daran denken so eine Chance bekommt der FSV nur alle
    50 Jahre !

    Noch eine große Bitte an alle schaut mal am Wochenende das Freunde und Bekannte die Aktion Frankfurt-tu-was im Internet unterstützen

  35. Gaga sagt:

    bin immer noch fix und fertig.
    Der Hang wird gegen Augsburg ausverkauft sein.Presse,Rundfunk und Fernsehen
    können uns nicht mehr „Tod schweigen“.

    Lege meine sprichwörtliche Bernemer-Bescheidenheit einfach ab und stelle fest, dass wir auf dem 2.Tabellenplatz überwintern werden.

  36. wolfsangel sagt:

    Natürlich ist jeder Verein, der um Punkte spielt, bestrebt auch aufzusteigen. Sollte sich uns diese seltene Chance bieten nach rd. 50 Jahren wieder erstklassig zu sein, dann sollte sie unbedingt wahrgenommen werden. Natürlich ohne uns zu verschulden. Ich denke der „Schwarze Abt“ hat ohnehin bei uns keine Chance mehr seinen Schrott abzuladen. Aus der letzten Saison haben unsere Verantwortlichen offenbar gelernt und keinen weiteren „Abt“-Schützling verpflichtet. Mit jungen ergeizigen Talenten kann an durchaus so eine Saison in der BL angehen. Jedenfalls wäre es für unseren FSV ein Gewinn und sei es auch nur für ein jahr in der Bel-Etage des deutschen Fußball gespielt zu haben. In den Analalen (Ewige Tabelle) würden wir dann geführt werden. Alleine das ist schon ein Prestige-Erfolg. Andererseits, wer weiß (sie unseren Namensvetter auf der linken Rheinseite….!!!)

  37. OldJohn sagt:

    @30 peter531

    Mal sehen, ob Thurk heute gegen Energie Cottbus aufläuft … siehe Video:

    http://www.fcaugsburg.de/cms/website.php?sid=c14d5457a18e354282e5d6b9ea7e21aa&id=/index/aktuell/news/data14212.htm

    Marc Heitmeier wird meiner Meinung nach erst nach der Winterpause wieder einsteigen – er leidet an einer Achillessehnenentzündung. Ist eine sehr unangenehme und oft langwierige Angelegenheit. Bei chronischem Verlauf besteht auch immer ein Risiko einer
    Achillessehnenruptur. Also sind Therapien, Ruhe und Geduld erforderlich.

    Dafür ist wohl M. Stein nach seiner Muskelverletzung wieder zurück im Training.

  38. highlander sagt:

    Unser Minimalziel war der Relegationsplatz.
    Wir haben uns nur in der Richtung geirrt………..

    Wir sollten den Moment genießen!

  39. peter531 sagt:

    @37. Ich hoffe dass Stein wieder zurueck ist. Bisher hat er keinen Eindruck gemacht aber jeder weiss dass man mehr als 11 (oder so) Spieler braucht…besonders in der Abwehr.

    Thema ‚Aufstieg‘. Careful what you wish for! Beispiele Pauli/FCK . Eine Macht in der 2. Liga und jetzt Abstiegskampf. Und man kann an 1860 denken….Schulden und Absturz oder inh zu verhindern und die Zukunft abzusagen wie zb Leitner . Nein danke. Lieber klug einkaufen/verkaufen und im Mittelmass der 2. Liga stehen.

    Ich hoffe nur das mein Deutsch reicht!

  40. Fritz sagt:

    Peter531 der FCK und Pauli spielen doch sehr gut in der 1 Liga 12+13 Platz.
    Wie gesagt Peter egal in welcher Klasse ein Verein spielt man sollte nicht mehr ausgeben als das Konto hergibt.

    Man sollte den Ball flach halten auf den FSV warten die nächsten zwei schweren Brocken. Erst 40 Punkte dann sehen wir weiter !

  41. Bornheimer Rainer sagt:

    Unglaublich und schön, ein Traum. Eine tolle Mannschaftsleistung einschl.der Trainer und des sportlichen Umfeldes. Ich hoffe wir bekommen den Mund -der vor Staunen offen ist – erst am Ende der Vorrunde wieder zu und dann gehts erst richtig los.
    Gegen den FCA müßte jetzt die Hütte so richtig voll sein !?
    Schwarz und blau F S V

  42. peter531 sagt:

    @40 Mal sehen. Ich gebe zu dass Pauli und FCK ‚OK‘ spielen. Ich kann aber nicht vorstellen dass VFB oder S04 oder Wolfsburg absteigen oder, vielleicht doch! Die Bundesdliga ist ziemlich hart und grausam und man weiss nie was passiern koennte. Die 2. Liga auch so. Deswegen, am Boden bleiben, Punkte sammeln und sich uebrraschen lassen! Mehr kann man nicht.

    Einkaufspolitik? Ja hast du recht! Auch soll man nie Leistungstraeger als ‚Leihen‘ haben wie beim FCK und Sam. Was HJB mit so einem mini-Budeget getan hat….nur lobenswert!

  43. OldJohn sagt:

    @ 39

    Du bist aber früh zugange – bei Euch ist es jetzt doch erst gegen 6:30 am local time!

    „Ich hoffe nur das mein Deutsch reicht!“
    Dein Deutsch reicht allemal für diesen Blog!

    „Thema ‘Aufstieg’. Careful what you wish for! Beispiele Pauli/FCK . Eine Macht in der 2. Liga und jetzt Abstiegskampf.“
    Im Moment ist einfach nur träumen angesagt, wie lange haben die Fans auf solch eine sportliche Entwicklung gewartet. Zu Pauli/FCK ist zu sagen, dass beide Vereine über ein sehr großes Fanpotential und Zuschauerinteresse verfügen. Insofern ist der FSV (noch nicht) mit diesen Kultvereinen vergleichbar.

  44. […] Jörg Hanau glänzt im bornheimer-hang.de mit vielen O-Tönen. Sowohl hier, als auch in der Online-Ausgabe der Frankfurter Rundschau lobt er […]

  45. peter531 sagt:

    @43…..ja bin Fruehaufsteher 5 Uhr normalerweise…..bald faengen die Spiele bei dir an.

  46. Tillet sagt:

    Meine Frage unter # 33 war etwas anders gemeint. Wirtschaftlich ist ein Aufstieg unproblematisch, wenn man klug agiert. Das heißt, nicht wie Bielefeld, Karlsruhe oder 60 mit Gewalt zu versuchen, die Liga zu halten, und nach einem Abstieg vor einem Trümmerhaufen zu stehen. Sondern die – in der Bundesliga in ungleich höherem Maß vorhandenen – Ressourcen perspektivisch in die Mannschaft zu stecken, dabei einen Abstieg in Kauf zu nehmen, aber zu gewährleisten, dass auch nach einem Abstieg eine schlagkräftige Mannschaft zur Verfügung steht. Und sich damit unter den ersten 25 Vereinen festzusetzen.

    Meine Frage ging eher in eine andere Richtung. Verkraftet die Identität des Vereins einen derart raschen Aufstieg? Und was ist mit dem Stadion? Man kann wohl nicht davon ausgehen, dass wir in einem etwa 10.500 Besucher fassenden Stadion Bundesliga spielen dürfen. Also hieße ein Aufstieg wohl: Zurück in die Flughafenarena. Nur dann nicht mit Spielen gegen Osnabrück und Oberhausen, sondern gegen Bayern und die, die da öfters kicken. Und wenn sich das abzeichnet: Investiert die Stadt dann noch irgendetwas in die Tribüne am Bornheimer Hang? Ich könnte mir vorstellen, dass es einige gibt, die bei einer solchen Perspektive skeptisch sind. Andererseits wäre es natürlich eine historische Chance, den Verein längerfristig unter den 20, 25 führenden Vereinen zu etablieren.

  47. BlacknBlue sagt:

    Tillet, sollte die Stadionfrage/Haupttribüne nicht im November entschieden werden? Und wieder hört man nix…

  48. Hans 1938 sagt:

    Tillet, ich könnte mir vorstellen, das einige im Rathaus jetzt sogar den Aufstieg wünschen. Dann können sie den Trbünenumbau am ^Hang auf Eis legen und weiter auf Zeit spielen!Denn in der 1.Liga müssten wir auf jeden Fall in die Schüssel.

  49. BlacknBlue sagt:

    Ich will nicht in diese häßliche Betonschüssel!

  50. Fritz sagt:

    Tillet eine Sache ist doch klar sollte in den nächsten Wochen keine Entscheidung hinsichtlich der neuen Tribüne fallen wird der FSV voraussichtlich kein weiteres Jahr am Bornheimer Hang spielen.
    Die Außnahmegenehmigung läuft nicht endlos.
    Das Stadion ist zurzeit nur nur eingeschränkt drittligatauglich !

  51. Tillet sagt:

    Augsburg – Cottbus 4 : 0

    Unser nächster Gegner präsentiert sich trotz des Thurk-Ausfalls ebenfalls prächtig. Das gibt ein feines Spitzenspiel nächste Woche. Hoffentlich ist es nicht wieder so kalt wie gegen Osnabrück.

  52. schlappeseppel sagt:

    Servus Leute, aus dem Spessart!

    Bin heut früh mit dickem Kopf auf die Arbeit. Schädelbrummen den ganzen Vormittag. Habe es gestern Nacht krachen lassen. In meiner Stammkneipe sind alle sprachlos. Und wegen dem Sieg konnte ich zwei weitere Leute zum Spiel gegen Augsburg verpflichten.

    Wenn ihr wüsstet wie schön es ist als FSV_Fan, in einer Kneipe die überwiegend von OFC, Eintracht- oder Bayer-Fans besucht wird, genüsslich das Spiel anzusehen und dabei die verwunderten Blicke zu beobachten. Alle haben gegen mich gewettet. Jetzt traut sich keiner mehr gegen den FSV zu wetten.

    Habe ja bereits in dem anderen Artikel getipt:

    Duisburg-FSV 2:2
    FSV-Augsburg 3:1
    Aue-FSV 0:1

    Ich werde nicht nur gegen Augsburg dabei sein, ich fahre auch mit dem Fan-Bus nach Aue.
    So nun drücke ich den Mainzern die Daumen, damit wir in der Relegation die Eintracht bekommen.

    mfg Schlappeseppel

  53. Michael sagt:

    Noch geiler ist es bei solchen Spielen Live dabei zu sein !
    Kalte Füße Kalte Hände aber Heißes Herz !
    Für den FSV wäre ein Aufstieg in die Erste Liga ein zu Großes Abenteuer !
    Aber wir würden in die Geschichte eingehen !
    Wir wären der einzige Verein der in der Ersten Liga vor 5000 Zuschauern spielen
    würde !

  54. Tillet sagt:

    @53

    „Wir wären der einzige Verein der in der Ersten Liga vor 5000 Zuschauern spielen
    würde !“

    Ich denke eher, wir würden in der Commerzarena gegen die SGE, Mainz und die Bayern vor 25.000 oder 30.000 spielen, die zu 80 % gegen uns sind. Also wieder Auswärtsspiele zu Hause.

  55. Michael sagt:

    @Tillet
    Da könntest du Recht haben !
    Die „sich für FSV Fans halten “ würden doch nicht ins Stadion kommen.
    Da gäbe es genug Entschulidigungen.
    Der Hund hat Würfelhusten,Omas Holzbein hat Holzwürmer u.s.w.
    Der FSV hat eben nur wenige „Echte“ Fans.

  56. Fritz sagt:

    Leute ihr mach euch Sorgen vor wieviel Leuten wir in der 1 Liga spielen.
    Was glaubt ihr wieviel Event-Fans es gibt ! Von denen jeder behaupten
    würde er war auch schon bei den Spielen gegen Bad Vilbel dabei.
    (nichts gegen Bad Vilbel)
    Ich kann mich nur Tillet anschließen bei einem Aufstieg vielleicht in
    2 oder 3 Jahren halte ich die Zuschauerzahlen für realistisch.
    Alles hat Vorteile und Nachteile sollten die Spieler Klandt,Wunderlich und
    Mölders weit so stark spielen werden sie sicherlich in 1 Bundesliga wechseln.
    (mit Ablösesumme)
    Wir sollten uns aber lieber auf den dicken Brocken am Samstag konzentrieren der an den Bornheimer Hang kommt. Da kann der FSV
    wieder 3 Punkte gegen den Abstieg sammeln.
    Habe ihr schon einen Freund eingeladen ?

  57. Fritz sagt:

    Tillet noch etwas Auswärtsiege sind die besten Siege !

  58. Tartan Army sagt:

    Eben hat der hr3 einen 5 Minutenbericht über das gestrige Spiel in Duisburg gebracht.
    Man hat sogar das Wort Mannschaft der Stunde in den Mund genommen und auf das Spitzenspiel am kommenden Samstag gegen Augsburg híngewiesen. Man könnte fast sagen, sie haben Werbung für uns gemacht. Was sagt man dazu?

  59. Tillet sagt:

    @ 58

    Tartan, das lag nur daran, dass wegen des Ausfalls der Regionalliga- und der meisten Drittligaspiele das heutige Angebot an aktuellem Fussball sehr dünn war. Mit dem grottigen Gekicke der Oxxen und der Filter lassen sich halt keine 30 Minuten füllen. Sie haben ja sogar eine Zusammenfassung des Krachers Aalen – Erfurt gezeigt. Und zwar vor dem FSV!

    Apropos Kickers: Ich bekomme langsam das Gefühl, dass die mal wieder wie üblich dabei sind, in der Saisonmitte einen grandiosen Saisonstart zu verspielen. Ich hatte ja bisher vermutet, dass es in der nächsten Saison das Derby FSV – OFC geben könnte. Vielleicht wird das doch eher das Derby SV 98 – OFC.;-(

  60. wolfsangel sagt:

    Ich denke, wir sollten das Fell des Bären nicht vorzeitig verteilen, ehe er erlegt ist. Noch haben wir überhaupt nichts erreicht. Ziel muß zuerst das Erreichen der 40 Punkte sein. Dazu fehlen uns aber immer noch 12. Ich hatte es schon einmal geschrieben, sollten wir die schnellstmöglich erreichen und noch eine Anzahl Spiele anstehen, dann sollte man sich neue Ziele setzen. Die können und müssen dann so formuliert werden, dass es unser Wille ist soweit wie möglich in der Tabelle oben zu stehen. Schon wegen der erhöhten TV-Gelder. Sollte dabei Platz 3 oder gar ein Aufstiegsplatz erreicht werden, dann muß der Verein die Chance wahrnehmen. Natürlich werden dann wieder in der Schüssel „Auswärtsspiele“ stattfinden. Sollte uns aber nicht stören. Hat uns auch im ersten Jahr nicht gestört. Ganz davon abgesehen, werden schon genug Eventfans kommen, so dass wir durchaus einen Schnitt je nach Tabellenplatz um die 10-15.000 haben werden. Aber wie gesagt, abwarten…..das nächste Spiel ist immer das schwerste…!!!

  61. Tillet sagt:

    Und das nächste ist tatsächlich richtig schwer. Cottbus haut man nicht einfach so mit vier Stück weg, auch wenn ein früher Platzverweis für den Gegner natürlich hilft.

  62. Tartan Army sagt:

    augsburg hat wirklich einen lauf nach einem holprigen saisonstart.
    naja, wir ja auch….
    bundesliga können wir uns an die backe schmieren, da glaube ich nicht dran, obwohl ich auch nicht gedacht hätte, dass wir in dieser saison jemals da stehen würden, wo wir stehen. ich lass mich da aber gerne positiv überraschen.
    sollten wir in der nächsten saison wirklich mit den unaussprechlichen in einer liga spielen, gehe ich gerne ins flughafenstadion. da müssten wir ja auch spielen, wenn wir uns für die champions league qualifizieren, oder?

    erst mal 40+ punkte und dann die mannschaft fürs nächste jahr zusammengehalten.

  63. Fritz sagt:

    ich kann tartan und wolfsangel nur Recht geben. Der FSV steht
    auf den 6 Platz dies ist eine Superleistung aber ist auch kein Grund abzuheben und eine Diskussion über einen möglichen Aufstieg zu führen.
    Ich gehe auch davon das einige Mannschaften den FSV unterschätzt haben.
    Augsburg ist eine Top Mannschaft ! Aber zur Erinnerung der MSV hat am
    letzten Wochenende auch in Berlin gewonnen.

  64. Sven_ sagt:

    Träume ich? Seit dem Regionalliga-Aufstieg war ich bei noch keinem Spielbeginn so entspannt wie gestern. Selbst der Rückstand konnte mich nicht schocken. Was sollte schon passieren? Eine Niederlage – wen kümmerts nach den letzten Wochen? Ein 0:5 hatten wir auch schon in Duisburg. So what?
    Und dann das! Die Mannschaft spielt wirklich bemerkenswert sichere Bälle, bleibt ruhig, auch wenn es kritisch wird und strotzt vor Selbstbewusstsein.
    An den Bundesligaträumereien beteilige ich mich gerne, wenn sich die Dinge im Frühjahr immer noch so darstellen wie jetzt, vorher nicht. Ich möchte nicht so enden wie Aue (Sonntag) und Cottbus (heute). Soviel zur Wunderkiste 2. Liga. Jetzt freue ich mich auf das Spiel gegen Augsburg.
    Ach ja, sogar Werner Damm von Hessen Fernsehen hat heute auf dieses Spiel hingewiesen. Ich glaube, ich träume wirklich.

  65. Hermann1947 sagt:

    #58 TA, hast Du auch gehört wie der Reporter über unsere Mannschaft sprach, von den ganz in „““ schwarz“““ spielendem FSV. Die haben doch wirklich was am Sträußchen, oder sind die alle Blond??

  66. Nobby sagt:

    Aus dem Eintr8 Forum …

    Ich kann nur sagen,der FSV hat klasse gespielt und ich gönne se den Bornheimern-ohne Ende.Sie haben sich dass verdient und es ist schön noch einen Profiverein-in Frankfurt- zu haben.
    Ja,mit Patrick Klandt,verbinde ich auch den Aufschwung-der Jung,hält klasse und ja,dass wäre auch einer für die SGE.

    …und auf den Wunderlich sollte der Holz auch ein Auge haben.

  67. Fritz sagt:

    Naja der HR steht zurzeit unter Schock. Nachdem ihr Lieblingsverein langsam die Luft ausgeht. Herman 47 vielleicht sind die vom HR Farbenblind.

  68. Tillet sagt:

    Nett, das noch mal in der West-Presse nachzulesen:

    „Der MSV versuchte anzurennen, doch Frankfurt blieb durch ein gefälliges Passspiel immer gefährlich. Und weil die Defensive der Zebras zum ersten Mal in dieser Saison richtig wackelte, war der FSV auch fast bei jedem Vorstoß gefährlich.“

    http://www.reviersport.de/139403—msv-erste-heimpleite-perfekt.html

    „Für ein paar Minuten war die Welt der Zebras in bester Ordnung. Die Fans feierten, die Mannschaft dominierte den FSV Frankfurt fast nach Belieben, und die Blitztabelle auf der Anzeigetafel wies den MSV Duisburg als Spitzenreiter der 2. Fußball-Bundesliga aus. Der MSV führte 1:0, am Ende wurde er an einem frostigen Dezemberabend dann aber doch noch kalt erwischt.“

    http://www.derwesten.de/sport/fussball/msv/MSV-Duisburg-vom-FSV-kalt-erwischt-id4018575.html

  69. Tartan Army sagt:

    @ente: gute wahl
    @Herrmann1947: die haben sich alle mühe gegeben, jetzt motz nicht an den details herum. übrleg mal, beim satz von“den in schwarzen trikots spielenden“ war 50% richtig! kopf hoch, das lernen die auch noch.
    @msv forum: waren viele anerkennende kommentare für uns dabei, kein „die gehören nicht in die 2. Liga“ und ähnliches, und haben ihre mannschaft trotz der niederlage meistens gelobt. respekt.

  70. Fritz Freyeisen sagt:

    Um ganz ehrlich zu sein:
    Unsere Trikots und Hosen haben bestensfalls einen Blauanteil von 10%.

  71. wolfsangel sagt:

    Leider !!!! Wo bleibt bei uns die Tradition ? Wann spielen wir endlich wieder einmal in schwarz-blau quergesterift ???? Man sollte dies bei der nächsten JHV in die Satzungen festschreiben, so wie der Hamburger SV seit 1919 sein Haupttrikot in den Satzungen festgeschrieben hat (weiß/rote Hosen/blaue Stutzen, sw-Bund).

  72. Hermann1947 sagt:

    wolfsangel, quergestreift geht schon ganz und gar nicht, das macht doch dick.

  73. wolfsangel sagt:

    Stimmt ! Da ist unser „Dicker“ ja dagegen. Deshalb gibt es auch nicht quer gestreift !!!

  74. schlappeseppel sagt:

    Also ich freue mich schon auf Augsburg. Die haben zwar die meisten Tore geschossen und die drittwenigsten reinbekommen aber die zwei Hauptstümmer sind verletzt. So einfach wird das für Augsburg auch nicht. Die müssen ja noch gegen die Hertha ran. Die Hertha hat für mich das schwerste Restprogramm von allen Spitzenteams.
    1860-Herha
    Hertha-Aue
    Augsburg-Hertha

    Obwohl, wir haben ja auch ein schweres Programm.
    FSV-Augsburg
    Aue-FSV

    Für Aue kommt es auch ganz knüppeldick:
    (Aue-Ingolstadt) aber dann-
    Hertha-Aue
    Aue-FSV

    Normalerweise müsste Duisburg und Cottbus am besten durchkommen:
    Paderborn-MSV
    MSV-Bochum
    Und
    Cottbus-Union
    Oberhausen-Cottbus

    Mein Geheimfavorit für den 1. oder 2. Platz ist Fürth, die können zuschauen wie sich die anderen die Punkte abnehmen:
    Fürth-Oberhausen
    Düsseldorf-Fürth

    Aber ich glaube, das der FSV noch vor Hertha, Augsburg und Aue landet.

    mfg Schlappeseppel

  75. Sven_ sagt:

    @74 Schlappeseppel
    „Normalerweise müsste Duisburg und Cottbus am besten durchkommen“
    Schön und gut – aber was ist in dieser Saison schon normal?

    Ich krame in diesen Wochen immer mal wieder das Saison-Extra der „11Freunde“ vom Sommer heraus. Genau genommen ist dieses Heft noch schlimmer als so manche hr-Berichterstattung. Nicht nur, dass sie unsere Heimat auf dem Bieberer Berg wähnten, nein – sie erkannnten nach messerscharfer Analyse auch, dass der FSV bis zum Schluss gegen den Abstieg kämpfen würde. Das war, im Vergleich zu allen anderen Vereinen, die negativste Prognose. Denen ist schon das ganze Frühjahr des FSV durch die Lappen gegangen.

  76. Nobby sagt:

    Düssedf. – Ksc 1 : 0
    Aue – Ingolst. 1 : 1
    1860 – Hertha 1 : 0

    Die Spitze in Schlagdistanz.

  77. Tillet sagt:

    Die spielen alle für uns. Wenn das so weitergeht, gehen wir als Tabellenführer in die Winterpause. Naja, vielleicht doch besser nicht, bevor wir alle die Bodenhaftung verlieren…

  78. Tillet sagt:

    Bei der U 23 dagegen nichts neues: 1 : 3 gegen Hoffenheim. Es spielten:

    Alvarez – Gröger, Hickl, Schulz, Stein – Gallego, Pfeffer, Fliess, Theodosiadis – Bouhaddouz, Ucar.

    Eingewechselt wurden Durur für Ucar und Ralf Schneider für Stein.

    Entschieden wurde das Spiel kurz vor der Halbzeit beim Stand von 0 : 1. Herdling drang in unseren Strafraum ein, Hickl versuchte ihn abzulaufen, es gab Körperkontakt, Herdling fiel. Der Schiri pfeift Elfmeter, darauf tritt Hickl wutentbrannt den Ball weg. Der Schiedsrichter zieht einmal gelb, offenbar wegen des vermeintlichen Fouls von Hickl. Dann hebt er nochmal die gelbe Karte in Richtung Hickl und zieht dann rot. Offenbar wegen des Ballwegschlagens. Ich war ziemlich fassungslos. Erstens war das eher eine Schwalbe von Herdling als ein Foul von Hickl. Und selbst wenn es ein Foul gewesen sein sollte, wäre das mit dem Elfer genug bestraft gewesen. Und für einen Kicker mit Ambitionen als Zweitligaspieler war die Ballwegschlagaktion auch reichlich amateurhaft. Danach hatten wir kaum eine Chance gegen Onkel Hopps – technisch ohnehin überlegene – Hochbegabtentruppe.

    Dabei schien es Mitte der ersten Halbzeit so, als ob wir das Spiel in den Griff bekommen. Da entwickelte die Mannschaft etwas Offensivkraft und kam zwei, drei Mal dem Tor ziemlich nahe. In dieser, naja, man könnte es fast Drangphase nennen, fiel allerdings nach einer Ecke reichlich unglücklich das 0 : 1 durch ein Gestocher im Strafraum. Vorher spielte die U 23 so, wie man aus der Berndroth-Zeit kennt. Die Abwehr stand recht sicher und ließ wenig Chancen der ja sehr offensivstarken Hoffenheimer zu. Nach vorne lief das Spiel dagegen zu langsam und zu statisch. So waren beide Torhüter fast eine halbe Stunde lang kaum beschäftigt.

    Nach der Halbzeit gab es einige schöne Spiezüge in Unterzahl, aber es war irgendwie klar, dass gegen eine so starke Mannschaft nicht ernsthaft noch etwas drin war. Das 0 : 3 fiel nach einem fürchterlichen Abspielfehler von Gröger (der mir bis dahin eigentlich ganz gut gefiel) in der eigenen Hälfte. Alvarez rettete noch im ersten Versuch und war gegen den Nachschuss chancenlos. Das 1 : 3 kurz vor Schluss machte – wer sonst – Bouhaddouz in der für typischen Manier. Er trägt wenig zum Spielaufbau bei und ist schwer anspielbar. Wenn ihn aber mal ein Ball im Strafraum erreicht, wird der mit großer Wahrscheinlichkeit verwandelt. So auch heute. Eine abgefälschte Flanke von Gallego segelte auf ihn zu, er springt hoch, setzt sich gegen seinen Gegenspieler durch und köpft den Ball hart und präzise neben den Pfosten.

    Insgesamt wäre heute ohne die überzogene Aktion des Schiedsrichters mit etwas Glück zumindest ein Punkt dringewesen. Man muss allerdings zugeben, dass die Hoffenheimer heute wieder gezeigt haben, dass sie trotz ihrer Negativserie in den letzten Wochen zu den spielerisch stärksten Mannschaften der Liga gehören.

  79. OldJohn sagt:

    U23 – Bilanz von B. Trares:

    1 Punkt gegen 1. FCN plus 2 weitere am „grünen Tisch“
    1 Punkt bei 1860 U23
    0 Punkte gegen Hopps U23

    Kann da nach R. Berndroth keinen wirklichen Effekt erkennen!

  80. wolfsangel sagt:

    Ich auch nicht ! Habe vor Wochen schon mal geschrieben, dass diese Truppe nicht RL-tauglich ist und dabei bleibe ich auch. Egal wer der Trainer ist. Die Hessenliga ist ganz einfach viel zu schwach, als dass man mit einer solchen Truppe in der RL bestehen kann.

  81. Christian sagt:

    #74

    Bei der Leistungsdichte in der 2. Liga lassen sich da kaum Prognosen stellen. Augsburg hat gestern sehr stark gespielt, Aue war heute sehr schwach. Daraus läßt sich aber kaum etwas für deren Spiele gegen uns ableiten. Hat man ja am Freitag gesehen: Da treffen wir auf einen MSV, der die Woche davor in Berlin gewonnen hat, und filetieren die Zebras dank eines hervorragenden Taktik-Konzeptes trotzdem. Genauso kann es gegen Augsburg laufen – oder auch nicht. Ich mach mir da weniger nen Kopf sondern freu mich einfach nur auf das Spiel. Hoffentlich ist der Platz halbwegs ordentlich bespielbar, das ist dann das dritte Spiel innerhalb von 7 Tagen.

  82. 111jahre sagt:

    also ich kann den Kommentar von Tillet nachvollziehen, da habe ich wohl ein ganz anderes Spiel gesehen. Heute war wohl mindestens ein Klassenunterschied zu sehen, Hoffenheim in allen Belangen überlegen und besser.
    Eine unserer Spieler haben nun wirklich keine RL Format, sicherlich ab und zu mit Ansätzen aber dabei bleibt es.
    Enttäuschend in erster Linie die sogenannten Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft, kein Mumm und keine Einstellung. Fast alle meinen sie gehören eigentlich nicht in die RL.
    Ich muss das leider so hart sagen, hier sollten wir am Saisonende einige Spieler aussortieren, haben sich einfach nicht weiter entwickelt. Möchte aber keine Namen nennen, ich glaube aber ihr wisst wen ich wohl meinen könnte.

    So und jetzt träume ich wieder von unserer 1. Mannschaft, einfach nur geil.

  83. Tillet sagt:

    @ 82

    Ich verstehe nicht, warum nach jeder Niederlage der U 23 der große Knüppel herausgeholt werden muss.

    „Heute war wohl mindestens ein Klassenunterschied zu sehen, Hoffenheim in allen Belangen überlegen und besser.“

    Ja was hast Du denn erwartet? Hoffenheim II ist die Reseve für Herrn Hopps Unternehmen, mit seiner Bundesligatruppe ins internationale Geschäft vorzudringen. Sie setzt sich zusammen aus dem Hoffenheimer U 17-Jahrgang, der 2008 deutscher Meister wurde, und ausgewählten Talenten. Die der Spieler, die heute für Hoffenheim gespielt haben, verdienen bei denen so viel wie unsere Zweitligaprofis bei uns. Spieler wie Ucar, Fliess und Gröger würden bei denen gar nicht erst zum Probetraining eingeladen.

    „Eine unserer Spieler haben nun wirklich keine RL Format, sicherlich ab und zu mit Ansätzen aber dabei bleibt es.“

    Und das wussten wir schon vor Saisonbeginn. Es war von vornherein klar, dass die U 23 gegen den Abstieg spielen wird. Natürlich sind viele U 23-Spieler in der Regionalliga an ihrem Leistungslimit.

    „Enttäuschend in erster Linie die sogenannten Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft, kein Mumm und keine Einstellung. Fast alle meinen sie gehören eigentlich nicht in die RL.“

    Das kann ich nicht nachvollziehen. Der einzige, der erkennbar mit angezogener Handbremse spielte, war Marc Stein. Für den war das allerdings das erste Spiel nach seiner Verletzung. Und ich kann mir vorstellen, dass er die Vorgabe hatte, nicht zu viel zu riskieren, schließlich ist er für die 2. Liga eingeplant und nicht für die Regionalliga. Die Verletzung von Tosunoglu im Spiel gegen die SGE-U 23 tut uns schon weh genug.

    Den anderen aus dem Zweitligakader kann man, was das Kämpferische angeht, keinen Vorwurf machen. Gallego hat nicht sonderlich gut gespielt, gekämpft hat er aber wie immer. Bouhaddouz spielte, wie er meistens spielt, ganz egal in welcher Liga. Schulz und Hickl haben, solange sie zusammen spielten, die Abwehr ordentlich zusammengehalten. Hoffenheim hatte vor dem 0 : 1 gerade eine halbwegs gefährliche Torchance. Wir hatten damit bis zur 35. Minute gegen einen besser besetzten Gegner ein Chancenplus herausgespielt. Und dass wir die in Unterzahl nicht an die Wand spielen, ist das so überraschend?

    „Ich muss das leider so hart sagen, hier sollten wir am Saisonende einige Spieler aussortieren, haben sich einfach nicht weiter entwickelt.“

    Das ist nicht hart ausgedrückt, sondern der normale Gang in einer U 23. Dazu wird es angesichts der Altersbeschränkungen schon aus biologischen Gründen kommen.

  84. Chris_Ffm sagt:

    @111jahre: „Enttäuschend in erster Linie die sogenannten Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft, kein Mumm und keine Einstellung. Fast alle meinen sie gehören eigentlich nicht in die RL.
    Ich muss das leider so hart sagen, hier sollten wir am Saisonende einige Spieler aussortieren, haben sich einfach nicht weiter entwickelt. Möchte aber keine Namen nennen, ich glaube aber ihr wisst wen ich wohl meinen könnte.“

    Hickl oder Gallego? beide fand ich heute unterirdisch schlecht. Hickl sollte eigentlich noch eine geldstrafe bekommen wegen dem ballwegschlagen, das geht absolut gar nicht, mit solchen aktionen schadet er unserer U23.

    Marc Stein hat man die fehlende spielpraxis nach seiner verletzung angemerkt, Pfeffer schien auch nicht immer sattelfest zu sein.

    @Tillet: Bouhaddouz ist halt ein strafraumstürmer und mit 8 toren in 14 spielen kein schlechter. außer ihm haben wir eigentlich keinen richtigen (guten) stürmer in unserer U23.

  85. Tillet sagt:

    @ 84

    Chris, ich würde im Sturm der U 23 gern mal den Topic sehen.

    Aber was hälst Du von der Szene, die zum Elfmeter führte? Mein erster Eindruck war ganz klar Schwalbe des Stürmers. Und das hat Hickl offenbar auch gedacht, deshalb war er so sauer. Aber ich war natürlich wesentlich weiter entfernt als das Schiedsrichterteam.

    Und noch was: Gilt die Sperre eigentlich auch für die 2. Liga?

  86. Chris_Ffm sagt:

    @Tillet: ich hab die szene leider nur aus großer entfernung (ich saß im block A) gesehen, daher vermag ich mir dazu kein urteil zu bilden.

    Topic werden wir wohl nur dann von anfang an spielen sehen, wenn entweder Bouhaddouz mit der 1. mannschaft unterwegs ist, oder Trares mit 2 stürmern spielen läßt.

    ich denke das wir nächste saison mit Karabey (spielt momentan in der U19) einen weiteren guten stürmer in unserer U23 haben werden.

  87. Carsten sagt:

    Zu den Zuschauerzahlen …..

    ich bin erst zufrieden, wenn wir auswärts auch soooooooooooooo viele Mitfahrer haben wie mein Zweitlieblingsverein ;-), bzw. den selben Text singen ;-), da wir dann genau so gut dastehen 😉

    http://www.youtube.com/watch?v=pHfnqJK1bOw&feature=recentlik

  88. Tillet sagt:

    @ 86

    „ich hab die szene leider nur aus großer entfernung (ich saß im block A) gesehen, daher vermag ich mir dazu kein urteil zu bilden.“

    Ich saß etwa auf Höhe der Mittellinie. Ich habe Folgendes gesehen: Herdling drang (aus der Stürmerperspektive) halb rechts in unseren Strafraum ein. Er bewegte sich Richtung rechte Eckfahne. Hickl lief ihn von unserem Tor aus gesehen innen ab und war dabei, ihm den Ball abzunehmen. In diesem Moment fällt Herdling, ohne dass es irgendeine unfaire Bewegung von Hickl gab.

    Also für mich war das ein ganz clever herausgeschundener Elfmeter. Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren, wenn jemand die Szene genauer gesehen hat.

  89. Fritz sagt:

    Liebe Freunde der HR Seite ist zum lachen. Die U23 Mannschaft wird beim HR
    in der 3 Liga geführt. Die sind etwas in der Zukunft. Heute Abend nicht verpassen
    Dauerwerbesendung mit Onkel Fischer von Eintracht Frankfurt.

  90. Fritz sagt:

    sorry die Hr Seite…..

  91. OldJohn sagt:

    @ 89

    Man muß das Ergebnistableau über „Weitere Ligen“ erweitern – dann stimmt’s!

  92. BlacknBlue sagt:

    HR am Montag:

    heimspiel! on Tour am Riederwald:
    -ein neues Trainingszentrum für den Spitzensport
    -Eintracht Frankfurt nach dem Derby
    -Eintracht Frankfurt – mehr als nur Fußball

    noch Fragen?

  93. 111jahre sagt:

    hallo Tillet,

    ich habe die Situation die zum Elfmeter geführt hat anders gesehen als Du.

    Warum Hickl in dieser Situation auf der rechten Abwehrseite stand ist mir schleierhaft, eigentlich war dies die Position von Schulz oder Stein. Der Stürmer bewegte sich auch nicht Richtung rechter Eckfahne sonders ist am rechten Strafraumeck in den Strafraum eingedrungen. Hickl versuchte wie immer ihn abzulaufen und hat dabei mit seinen Händen den Spieler festgehalten und zu Fall gebracht. Es gab auch schon Schiris die hier die Rote Karte zeigen, war ja kein weiterer Spieler von uns in der Nähe. Von einer Schwalbe keine Rede, einfach nur dummes Zweikampfverhalten.
    Ein klarer Elfmeter, Gelbe Karte war o.k., jetzt aber noch den Ball wegschlagen ist schon sehr dumm. Passt aber zu der Leistung von St. Hickl in dieser Saison, hat sich leider nicht weiter entwickelt.

    Ich bin auch nicht der Meinung dass wir nicht schon wieder auf die Mannschaft einschlagen sollten. Immerhin haben heute eine Spieler auf dem Platz gestanden die schon lange bei den Profis mittrainieren: Alvarez, Hickl, Schulz, Stein, Theodoridis, Gallego, Azis, da muss doch wohl mehr kommen oder ?
    Also mit diesem Kader darf eigentlich kein Klassenunterschied zu erkennen sein, die wollen doch alle in der 2. Liga spielen.

  94. wolfsangel sagt:

    Sicher, wollen schon, aber können….? Da liegt m.E. „der Hase im Pfeffer“. Diese Mannschaft hat zu wenige Spieler, die RL-Niveau haben oder sich dahingehend weiter entwickeln. Natürlich gehe ich auch vom Klassenerhalt aus, wenn der SSV Ulm keine Lizenz bekommt und nur einer absteigen wird. Tippe mal auf den SVWW.

  95. Chris_Ffm sagt:

    @111jahre: Theodoridis spielt schon seit über einem jahr nicht mehr bei uns. 😉

  96. Ente sagt:

    @BlacknBlue:
    Wir sollten das Thema „HR“ endlich abhaken. Ich habe es schon mal geschrieben: Ich kenne genug Mitarbeiter beim HR. Dort interessiert der FSV keinen Einzigen und die finden auch, dass das ok so ist. Wenn es nach denen geht, gäbe es ausschließlich Berichte über die SGE und den OFC. Glaube mir: In den Köpfen der HR-Sportredaktion existieren wir nicht und das wird sich auch nicht ändern, selbst wenn wir in Liga Eins spielen würden.

  97. dirdybirdy sagt:

    Völlig überzogen ist die pauschale Kritik einiger Herren an der U23.

    Angesichts der hochkarätigen Konkurrenz und der unterschiedlichen Voraussetzungen spielt der FSV in der RL eine wirklich akzeptable Rolle.

    Ein Blick auf die Tabelle verrät außerdem, dass die U23 das zu Anfang der Saison allein ausgegebene Ziel des Klassenerhalts immer noch schaffen kann.

    Dass einige Spieler auf diesem Niveau nicht jedes WE mithalten können, ist offensichtlich, dass andere in ihrer Entwicklung stagnieren, kommt auch nicht überraschend.
    Die meisten werden es auch nie in den Profifußball schaffen.

    Die U23 ist als AUSBILDUNGSMANNSCHAFT die Spitze des Leistungszentrums, das in dieser Form erst seit kurzem existiert. Zudem sollen rekonvaleszente Spieler aus den Reihen der Profis hier Spielpraxis sammeln.

    Solange das Team am Ende der Saison die Klasse hält, darf es ruhig mal gegen Hopps Bundesliganachwuchs 1:3 verlieren ohne hier von einigen zerrissen zu werden.

    Übrigens hat unser famoser Mike Wunderlich erst mit 24 Jahren den Sprung in den Profifußball geschafft.
    Also etwas GEDULD bitte!

  98. Hermann1947 sagt:

    Ente, ich glaube auch nicht daran, das wird sich erst (vllt) ändern wenn der OFC unten bleibt, die SGE absteigt und wir dafür aufsteigen. Dann spielt die SGE am Hang und wir im Wald, welch grausiger Gedanke.

  99. Chris_Ffm sagt:

    @111jahre & wolfsangel: übrigens verstehe ich auch nicht was für erwartungen ihr für das spiel gegen Dietmar Hopp’s U23 hattet. es war doch schon vorher klar, das es gegen die sauschwer wird.
    sehr viel wichtiger sind doch die beiden kommenden spiele gegen Ulm und Wehen, denn das sind teams auf augenhöhe.

    Aziz Bouhaddouz macht jedenfalls seine tore, ihn würde ich nicht kritisieren. Schulz spielt immer sehr ordentlich (hat er ja auch schon in der 1. mannschaft bewiesen), an ihm liegt’s jedenfalls genauso wenig wie an Alvarez. Theodosiadis gefällt mir eigentlich recht gut. Stein fehlte wie schon geschrieben die spielpraxis nach seiner verletzung. bei Hickl und Gallego gebe ich euch recht, die schwächeln beide momentan etwas.

  100. Tillet sagt:

    @ 97

    Genauso ist es, dirdybirdy. Du sprichst mir aus der Seele.

    @ 99

    Theodosiadis habe ich gestern auch recht stark gesehen.

    Gallego hat immerhin ständig versucht, das ja etwas lahmende Angriffsspiel in Gang zu setzen. Zugegebenerweise war seine Fehlerquote ungewöhnlich hoch. Andererseits hat er die Vorlage zum 1 : 3 gegeben. Und Mitte der ersten Halbzeit hätte er mit seiner Flanke von rechts auf den langen Pfosten fast zum 1 : 0 aufgelegt. Bouhaddouz verfehlte leider knapp den Ball. Wenn er den versenkt hätte, hätte es gestern anders laufen können.

  101. Chris_Ffm sagt:

    @Tillet: soweit ich mich erinnere war Gallegos flanke vor dem 1:3 abgefälscht. seine freistöße und ecken fand ich fast alle katastrophal, dazu noch einige fehlpässe…

    ich will ihm gar nicht den willen absprechen, nur fehlt ihm meiner meinung zur zeit irgendwie die qualität.

  102. Tillet sagt:

    It´s ranking time again beim Zentralorgan:

    Klandt (1) – C. Müller (3), Schlicke (2,5), Gledson (3), Konrad (3) – Cinaz (3), Gjasula (3) – N’Diaye (2,5), Wunderlich (2,5), Fillinger (3,5) – Mölders (2,5)

    http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/spieltag/2-bundesliga/2010-11/15/1013655/spielanalyse_msv-duisburg-1_fsv-frankfurt-1295.html

    Man of the match ist – wenig überraschend – Klandt. Und natürlich sind wir wieder in der Elf des Tages vertreten, diesmal mit Klandt und Schlicke. Auch die Duisburger sind – ebenfalls zu Recht – ordentlich benotet worden:

    Aufstellung:
    Yelldell (3) – B. Kern (3), Bruno Soares (3), Bajic (3), Veigneau (3,5) – Koch (2,5), Sukalo (3) – Sahan (3), Trojan (3,5) – Maierhofer (2,5), Baljak (4)

    Klandt ist jetzt übrigens nach Baljak die Nr. 2 bei den Topspielern der Liga. Und Wunderlich hält Platz 6.

    http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/topspieler/2-bundesliga/2010-11/topspieler-der-saison.html

    Ich denke, wenn wir nicht aufsteigen, spielen die in der nächsten Saison woanders Bundesliga.

  103. wolfsangel sagt:

    @Chris_Ffm
    Es geht hier bei meiner Kritik nicht um das Spiel gegen die „Hopp-Jungs“. Da war auch nicht allzu viel zu erwarten. Es geht um den Allgemeinzustand der II. Mannschaft, die für mich nur bedingt RL-tauglich ist. Natürlich ist das eine „Ausbildungsmannschaft“. Da bedeutet aber doch nicht im Umkehrschluß, dass wir nur hinten rum gurken. Andere „Ausbildungsmannschaften“ sind auch etwas besser. Denke da gar nicht an die SGE/Fürth/Freiburg. Auch mir war es klar, dass es schwer werden wird, dennoch, denke ich, kann man schon etwas mehr erwarten. Wie schon von einigen zu recht bemängelt, sind sogenannte „Talente“ irgendwo in ihrer Entwicklung stehen geblieben. Mit denen ist also in Zukunft nicht mehr zu rechnen. Ich bleibe auch bei meiner Einschätzung, dass ein etwas älterer Routine der Mannschaft gut getan hätte. Hier stellt sich allerdings spätestens die finanzielle Frage…

  104. Tillet sagt:

    @ 103

    „Ich bleibe auch bei meiner Einschätzung, dass ein etwas älterer Routine der Mannschaft gut getan hätte. Hier stellt sich allerdings spätestens die finanzielle Frage…“

    Eben. Wir haben eine absolute Low budget-Regionalligatruppe. Das kann in einer Saison, in der das Gesamtbudget um etwa ein Zehntel reduziert wurde, auch kaum anders sein. Natürlich hätte uns etwa jemand wie Rudi Hübner, der ja vor der Saison zur Diskussion stand und der jetzt für Worms ordentlich Tore schießt, als zweiter Stürmer gut zu Gesicht gestanden. Bei unseren Verhältnissen ist es aber wichtiger, das vorhandene Geld in die erste Mannschaft zu investieren.

  105. Chris_Ffm sagt:

    @wolfsangel: „Es geht hier bei meiner Kritik nicht um das Spiel gegen die “Hopp-Jungs”. Da war auch nicht allzu viel zu erwarten.“

    komischerweise äusserst du deine kritik aber immer nur wenn unsere U23 gegen solche mannschaften verliert.
    ich bleibe dabei, die nächsten 2 wichtigen spiele gegen ulm und wehen (teams auf augenhöhe) werden uns mehr über den zustand der mannschaft verraten.

  106. Tillet sagt:

    „Die Kostenbremse kann Reisig allerdings derzeit nicht betätigen. Nach dem Triumph in Duisburg kündigte der 47-Jährige an, dass sich der Etat des Zweitligisten von 4,5 Millionen auf 4,6 bis 4,65 Millionen Euro erhöhen wird. Mit solch einer stattlichen Anzahl von Siegen und den dementsprechenden Prämien für die Spieler hatte man beim FSV natürlich nicht gerechnet.“

    http://www.fnp.de/fnp/sport/special-fsv/reif-fuer-den-aufstieg_rmn01.c.8483281.de.html

    Die spielen einfach zu gut. Vielleicht ruiniert uns der Höhenflug doch-;(

  107. Chris_Ffm sagt:

    @Tillet: das dürfte sich dann mit den tv-geldern ausgleichen…

  108. Tillet sagt:

    @ 108

    Aber mindestens.

    Eines der vielen ungelösten Geheimnisse unseres Stadions ist das, dass es die einzig vernünftige Wurst von dem Schwenkgrill gibt, der im Gästeblock steht, wenn eine größere Zahl von Gästefans anreist. Die Augsburger wissen das zu schätzen.

    http://www.fcaforum.de/wbb3/index.php?page=Thread&postID=404906#post404906

  109. Fritz sagt:

    Tillet gönnen wir den Augsburgern ein gute Wurst. Wenn man die Augsburger Seite
    so liest kann der FSV die Punkte auch nach Augsburg per Post schicken.
    Da hat der FSV kleine Sorgen die Augsburger haben eine Lücke von 2 Millionen.

  110. Platz 15 sagt:

    NUR MAL SO AM RANDE:::::::::::::

    wenn wir das Stammtischgeplaudere nicht in Aktionen und mehr Zuschauerresonanz

    umsetzen wird es uns ähnlich ergehen !!!

    http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/545880/artikel_Keller_Auf-diesen-Erfolg-nicht-eingestellt.html

  111. Romario sagt:

    *smile*
    Irgendwie kommts mir vor, als wären einige Sätze aus dem FR Artikel direkt aus den Kommentaren hier entnommen.

  112. GPAdler sagt:

    Warum geht eihentlich der Verein wegen dem TV-Boykott durch den HR nicht an die Öffentlichkeit ? Das wäre doch auch was für die Presse, verstehe nicht, wieso da nicht recherchiert wird. Wäre doch ein heisses Thema und man würde vielleicht endlich mal erfahren warum und wieso.
    In der ARD-Sportschau am Samstag wurde übrigens der 6.Platz (FSV) in der Tabelle übersprungen und nicht erwähnt.
    Das ist langsam lächerlich.

  113. GPAdler sagt:

    Das ist langsam lächerlich und für die Außendarstellung des Vereins nicht förderlich.

  114. BlacknBlue sagt:

    #113
    Ja, das ging mir auch so beim lesen, Qualität setzt sich halt durch…

  115. BlacknBlue sagt:

    #115

    Ich bezweifele dass Beiträge a la „heimspiel“ der Außendarstellung des FSV zuträglicher wären, das ist journalistischer Dilettantismus pur. Nein, wir müssen es über geile Spiele richten. Und darüber, dass sich das im RM-Gebiet dauerhaft rumspricht, davon gehe ich aus. Die Zeitungsberichterstattung ist im Ganzen schon viel, viel besser geworden und die Zeiten der Lachnummer sind für den schwarzblauen Verein in der 2.Liga auch vorbei.

    Geduld meine Lieben, Geduld!

  116. SK sagt:

    Ich sehe gerade:

    16. Spieltag
    FSV – Augsburg
    Hertha – Aue

    17. Spieltag
    Aue – FSV
    Augsburg – Hertha

    Das wird ein ganz interessanter Vergleich.

  117. OLeiJo1 sagt:

    @Fritz Freyeisen:
    Der Artikel gefällt mir richtig gut. Die Kicker-Analysen sind ähnlich.
    „Wer ist der Vater des Erfolges? ‚Der Zerstöver‘ oder ‚Rambo'“ Herrlich…

    Irgendwie habe ich das Gefühl daß wir am Samstag Unentschieden spielen werden. Natürlich wäre mir ein Sieg lieber.
    Vielleicht sorgt noch einmal jemand für Aufklärung. Nur wegen höherer Prämien darf man doch nicht davon abrücken erfolgreich Fussball spielen zu wollen, oder nicht? Also, wieviel gibt es tatsächlich mehr, angenommen wir verbringen den Rest der Saison durchschnittlich auf Platz 6?

  118. FASF sagt:

    Haupttribüne wird ausgeschrieben:

    http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=2855&_ffmpar%5B_id_inhalt%5D=7571938

    Bloß, was heißt das jetzt genau für die nächste Saison? Wieder in die Schüssel?

  119. Bornheimer Rainer sagt:

    Der FSV Herr Reisig wird nach dem Spiel gegen FCA eine Erklärung abgeben.
    Die Stadt schreibt, dass ab der Saison 2012/2013 ein runderneuertes Stadion am Bornheimer Hang zur Verfügung stehen wird. Also werden wir wohl in der Saison 2011/2012
    in die Co-Arena umziehen müssen, um die Kosten tragen zu können müssen wir wohl aufsteigen, oder?

  120. BlacknBlue sagt:

    Entscheidung für ein klares und transparentes Ausschreibungsverfahren
    OB Roth und Fraktionsvorsitzende von CDU, GRÜNEN und FDP zur Sanierung der FSV-Tribüne

    Auf Vorschlag von Oberbürgermeisterin Petra Roth haben die Fraktionsvorsitzenden von CDU, GRÜNE und FDP einem Ausschreibungsverfahren zur Sanierung der maroden FSV-Tribüne zugestimmt.

    „Wir wollen ein rechtlich sauberes und transparentes Verfahren, das sowohl der Stadt als auch dem FSV Sicherheit gibt. Der Sportdezernent wird deshalb die ABG Frankfurt Holding mit der Ausschreibung und der Projektsteuerung beauftragen“, so die Teilnehmer der Runde.

    Mit der Entscheidung, von einer Erbbauregelung Abstand zu nehmen, wird die Gefahr von Klagen ausgeschlossen, mit der Projektsteuerung durch die ABG ist größtmöglichste Kostendisziplin und eine stringente Bauabwicklung gewährleistet. Im städtischen Haushalt ist für das Projekt ein verbindlicher Kostenrahmen von 10,5 Millionen Euro festgelegt.

    Das Verfahren stellt sicher, dass der FSV seine Spiele spätestens ab der Saison 2012/13 in einem runderneuerten Stadion am Bornheimer Hang austragen kann.

    Die Oberbürgermeisterin ist in konstruktiven Gesprächen mit der deutschen Fußball Liga DFL über eine Regelung des Spielbetriebs bis zur Fertigstellung der Baumaßnahmen. „Ich habe in meinen Gesprächen mit der DFL viel Verständnis für die komplexe Situation am Bornheimer Hang erfahren“, so Petra Roth.

    Im Sinne einer vertrauensvollen Zusammenarbeit haben Petra Roth und Helmut Heuser die FSV-Verantwortlichen unmittelbar nach der Entscheidung informiert.

    „Der FSV ist einer der großen deutschen Traditionsvereine, der seine Heimat am Bornheimer Hang dauerhaft erhalten soll. Der Verein hat in den letzten Jahren eine sportliche Erfolgsgeschichte geschrieben, die es verdient, dass sich alle politische Verantwortlichen gemeinsam für dessen Zukunft engagieren“, so Roth, Heuser, Cunitz und Rinn.

  121. Nobby sagt:

    Und nach der Wahl im März ??
    Da weiß keiner mehr , was er vorher versprochen hat.

  122. Drucker sagt:

    #119

    OLeiJo1, ich befürchte, nicht allzu viel mehr. Lasse es bei Platz 6 bis zum Saisonende zusätzlich ’ne gute Viertelmillion sein, mehr auf alle Fälle nicht. Der Grund liegt einfach darin, daß wir die vergangenen zwei Spielzeiten jeweils auf Platz 15 abgeschlossen hatten, davor von unten herauf kamen. Diese Faktoren zählen überwiegend.

    Beispiel: Hoffenheim hatte in seiner Zweitligasaison vor drei Jahren trotz der Vizemeisterschaft (so weit ich mich erinnere) lediglich 4,5 Mios eingesäckelt, weil sie eben zuvor einfach „nur“ aufgestiegen waren. K’lautern dagegen hatte dagegen trotz Endplatzierung 14 mitunter die meiste Kohle abgesahnt (rund 7 Millionen), weil sie eben zuvor mehrere Jahre im Fußball-Oberhaus zugegen waren.

    Die Bundesligaabsteiger kassieren immer das meiste Geld. Völlig gleich, auf welchem Platz sie anschließend landen. Umso weniger bleibt für den Rest übrig. Nun nimm mal die Beispiele Bochum, Karlsruhe und gar Bielefeld in Betracht. Diese Clubs laufen in sportlicher Hinsicht unter „bescheiden“ bishin zu „katastrophal“. Die kassieren aber allesamt Minimum anderthalb Millionen mehr als wir, weil sie eben vor einem bzw. zwei Jahren noch in der Bundesliga herumdümpeln durften. So siehts leider aus.

  123. Drucker sagt:

    Ui, hier hab ich gerade was ganz aktuelles gefunden in Bezug auf die derzeitige Geldrangliste. Den Link sollte sich am besten jeder speichern, weil er immer wieder aktualisiert wird, wir mir scheint.

    http://blog.wesich.net/media/blogs/wesichnet/FCK/Geldrangliste/geldrangliste.xml

    Wir bekommen also derzeit noch nicht mal vier Millionen Euro. Also nicht mehr als in der Saison zuvor. Okay, mit Karlsruhe und Bielefeld habe ich wohl etwas falsch gelegen, aber immerhin noch 900.000 bzw. 600.000 Euro mehr als wir.

    Als Paradebeispiel für eine dauerhafte Planung bezüglich Fernsehgelder in der Zweiten Liga steht wohl die Greuther Fürth, welche ja seit Jahren stets im oberen Tabellendrittel zugegen ist. Sie steht derzeit bei rund 5,5 Millionen. Dies dürfte also das Maximum darstellen, wenn man sich für MEHRERE Jahre als Spitzenmannschaft in dieser Liga präsentiert.

  124. Drucker sagt:

    Nachtrag:

    Die Angst Aues ist laut diesen Angaben also durchaus begründet. Die Crux liegt in der „Punkte-Hochrechnung“, welche aufzeigt, daß die Erzgebirgler selbst im Falle eines Aufstiegs in die Bundesliga gerade mal 160.000 Euro mehr als ein möglicher Zweitligaabsteiger Ingolstadt bekämen. In unserem Falle sähe es also ähnlich aus, definitiv. Punktprämien könnten sehr leicht unseren Etat sprengen, sollte es in der Rückrunde in sportlicher Hinsicht tatsächlich so weiter laufen.

    Eigentlich ist das ganze purer Wahnsinn, nicht nur für uns. Diese Geldrangliste ist der Beweis, daß die Etats der großen Vereine sicher gestellt werden soll. Und sollte mal ein kleiner Verein – wie z.B. wir – recht erfolgreich sein, so wird dieser in der Regel quasi gezwungen, einen guten Spieler für nicht selten wenig Geld zu verkaufen. Der Gegenbeweis: würden wir dauerhaft so zwischen Platz 10 und 15 verweilen, würde es uns in finanzieller Hinsicht womöglich besser gehen. Weil eben weniger Prämien fließen.

    Im Prinzip kann es nur nach dem Motto laufen: hopp oder topp. Sollten wir tatsächlich nach dem 25. Spieltag immer noch dort oben stehen, dann wären wir wirklich auf einen zunehmenden Zuschauerzuspruch angewiesen. Oder eben auf zusätzliche Sponsorengelder. Ansonsten droht ein weiteres Minus.

  125. Ente sagt:

    Sehr schöne Kommentare auch bei Sport1.de… 😉

    http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga2/artikel_320616.html

    Langsam macht es richtig Spass, auf „fremden“ Seiten zu surfen…

  126. Tillet sagt:

    Dass das Tribünenprojekt ausgeschrieben werden soll, erstaunt mich nicht. Es zeichnete sich ja schon vor Wochen ab, dass das wohl erforderlich ist. Wundern kann man sich aber wieder darüber, wie lange es dauert, bis die Stadt eine Entscheidung darüber treffen kann. Damit ist wieder eine Saison verloren.

    Nicht vorstellen kann ich mir, dass wir in der Saison 2011/2012 2. Liga am Flughafen spielen müssten. Auch für diese Saison war ja der Umbau bei laufendem Spielbetrieb am Bornheimer Hang geplant. Und für eine Saison wird es schon noch mal eine Sondergenehmigung vom DFB geben.

    Im übrigen würde es mich interessieren, welches konkrete Projekt mit welcher Zuschauerkapazität eigentlich ausgeschrieben werden soll. Das wären die eigentlich relevanten Informationen.

  127. Tillet sagt:

    Im Augschpurger Forum sinkt das ohnehin nicht gerade beindruckende Niveau zunehmend, seitdem der hier behauptet hat, dass am Samstag 50 Lauterer kommen sollen:

    http://www.fcaforum.de/wbb3/index.php?page=Thread&postID=405167#post405167

    Die scheinen sich richtig zu mögen.

  128. Christian sagt:

    #122 BlacknBlue von wo stammt denn der Artikel?

  129. Rotbart sagt:

    #130
    Das ist die offizielle Pressemitteilung der Stadt Frankfurt…

    http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=2855&_ffmpar%5B_id_inhalt%5D=7571938

  130. Tillet sagt:

    @ 120, 132

    Ihr schafft es nicht, die Meldung zu verlinken. Man landet immer wieder auf der Startseite. Sicher auch eine Verschwörung der SGE-Mafia-;(

    @ 130

    Christian, Du musst nur den Link von FASF und Rotbart anklicken und dann auf „Frankfurt aktuell“ gehen (links oben), da ist es derzeit die Startmeldung. BlacknBlue hat den Text unter # 122 aber schon hier reingestellt. Mehr steht auch auf der Seite der Stadt nicht. Dasselbe kann man inzwischen auch bei der FNP lesen.

    http://www.fnp.de/fnp/sport/special-fsv/neue-haupttribuene-fuer-den-fsv-erst-201213_rmn01.c.8489377.de.html

  131. Christian sagt:

    Danke. Wird auch höchste Zeit daß das Thema wieder aufgegriffen wird, wenn schon nicht wirklich etwas passiert. Daß die Stadt wieder fast nur heiße Luft verbreitet und erstmals die Jahreszahl „2012“ auftaucht macht mich nicht sonderlich optimistisch. Auffällig auch daß bei den Unterzeichnern ein, zwei maßgebliche Namen fehlen.

  132. BlacknBlue sagt:

    „Nun steht fest, dass der FSV noch zwei Winter auf die neue Tribüne wird warten müssen. “

    http://www.fnp.de/fnp/sport/special-fsv/neue-haupttribuene-fuer-den-fsv-erst-201213_rmn01.c.8489377.de.html

    Es ist wirklich unglaublich, wie diese Stadt mit ihrem erfolgreichen Zweitligisten umgeht, man muß sich das vor die Augen halten: es geht um die SANIERUNG einer alten Tribüne…

  133. Fritz sagt:

    # BlacknBlue nach meinen Informationen dauert ein Ausschreibungsverfahren
    mindestens 6 Monate. Dazwischen liegt eine Wahl für mich ist das ganze nur eine
    Absichtserklärung. Damit die FSV Anhänger nicht die „falsche Partei“ wählen.
    Viele heisse Luft.
    #Drucker
    Die finanzielle Situation des FSV wird sich durch den guten Tabellenplatz mittelfristig
    verbessern höhere Fernsehengelder neue Sponsoren und der Marktwert der
    Mannschaft ist erheblich gestiegen. Auch bin ich davon überzeugt dass die Zuschauerzahlen steigen. (Sollte der FSV in den nächsten Monaten weiter so spielen.)
    Auch Spielerverpflichtungen werden einfacher. Montagspiele, die Darstellung
    in Medien wird besser usw.

    l

  134. Chris_Ffm sagt:

    „Wegen der neuerlichen Wendung drohte FSV-Geschäftsführer Bernd Reisig nach Informationen der FNP gegenüber Stadtpolitikern, von seiner Funktion im Verein zurückzutreten. Ihm war die Entscheidung frühzeitig mitgeteilt worden. Gestern ließ er nur schriftlich mitteilen, dass er erst nach dem Heimspiel des FSV am kommenden Samstag gegen den FC Augsburg eine Stellungnahme zur Entscheidung der Stadt bekanntgeben werde. Es wird gemunkelt, dass Reisig den Auftritt vor laufenden Fernsehkameras gegen 15 Uhr nutzen könnte, um seinen Rücktritt bekanntzugeben.“

    http://www.fnp.de/fnp/sport/special-fsv/fsv-muss-zwei-winter-warten_rmn01.c.8490886.de.html

  135. Bornheimer Rainer sagt:

    Falls dieses von der FNP in die Welt gesetzte Gerücht stimmen sollte, müssen wir uns wohl auf dem Römerberg treffen.

  136. Platz 15 sagt:

    ich glaube , hier wissen einige nicht , was der jetzt erfolgte Beschluss

    der Stadt für Konsequenzen für den Verein hat.

  137. Fritz sagt:

    Ich bezweifele auch das die DFL eine weitere Außnahmegenehmigung für
    weitere 2 Jahre gibt. Das ganze ist nur noch traurig.

  138. Gaga sagt:

    Die Gelder für den Tribünenbau waren doch für den laufenden Haushalt fest eingeplant.
    Für was wird das Geld jetzt ausgegeben?????

    Natürlich dauert ein Ausschreibungsverfahren seine Zeit.Aber ist das bei einer Sanierung auch notwendig?
    Wie man eine Ausschreibung umgeht hat uns doch die Landesregierung vorgeführt.
    Die Vorgehensweise der Stadt stinkt zum Himmel.Diese Entscheidung ist nur eine Absichtserklärung und alles andere als verbindlich.
    Man versucht über den nächsten Wahltermin zu kommen und wird nach der Wahl
    das Projekt Sanierung wieder kippen.

  139. Christian sagt:

    Ich fände es schade und falsch, wenn Reisig von seinem Posten zurücktreten würde. Daß er diesen ganzen Zirkus mit den Politikern leid ist, kann ich aber verstehen, sowas kann einen auf Dauer schon zermürben. Aber warten wir erst mal ab, was er tatsächlich dazu sagt.

  140. wolfsangel sagt:

    Na ja, ich denke Reisig wird sich das nochmals reiflich überlegen. Schließlich ist er der „Macher“ des neuen FSV. Obwohl ich seine „sportliche Kompetenz“ nachwievor in Zweifel stelle (ein Glück, dass Stöver/Boysen die Mannschaft zusammenstellten) ist er für unseren FSV unersetzbar. Es wäre in der gegenwärtigen Situation der „Supergau“ wenn er von Bord gehen würde. Gerade jetzt. wo sich die Mannschaft anschickt, endlich Fuß zu fassen in Liga 2 mit Chancen vielleicht bis zum Schluß „oben“ mitzuspielen. Trotz des verständlichen Frust gegenüber den Stadtoberen, sollte ihm das Wohl unseres FSV mehr am Herzen liegen, zumal die 2.Liga-Spielzeiten offenbar bis zur Fertigstellung der Tribüne am Hang gesichert scheint (lt.FNP). Aber vielleicht kommt ja auch alles ganz anders….worauf die „Flaschen“ im Rathaus offenbar spekulieren…

  141. OldJohn sagt:

    @ 142

    #Ich fände es schade und falsch, wenn Reisig von seinem Posten zurücktreten würde.“
    Noch ist es ja nicht so weit. Keiner von uns weiß, was wirklich hinter den Kulissen abläuft!

    Im übrigen kann doch die Entscheidung im Römer, die Sanierung der Haupttribüne auszuschreiben nicht wirklich überraschen. Jeder, der sich ein wenig auf dem Gebiet der politischen Meinungsbildung und Entscheidung auskennt, wird dies ähnlich sehen.

    Nach dieser Entscheidung sollten sich alle Verantwortlichen des Vereins so schnell als möglich mit den anstehenden sportlichen Herausforderungen beschäftigen und das aktuelle Hoch unserer Mannschaft bis zum Spiel gegen den FCA konservieren. Es wird unsere Aufgabe sein, das Team hierbei in jeder Hinsicht zu unterstützen!

  142. Fritz sagt:

    wolfsangel Frau Roth soll die Verlängerung um 2 Jahre erreicht haben.
    Das glaube ich erst, wenn das von der DFL bestätigt wird. Ich gehe davon aus
    dass der Umbau in 2 – 3 Jahren fertig ist.

  143. Platz 15 sagt:

    ich habe so das Gefühl , es war eine schöne Zeit in der 2.Liga

    beim Fsv war man informiert über diese Entscheidung

    jetzt wird daraus eine „Pressekonferenz“ nach dem Spiel, wie inszeniert……….

    ich weiss nicht recht ………….

  144. highlander sagt:

    Ein Rücktritt von Reisig wäre das absolut falsche Signal gegenüber Verein, Mannschaft und Fans.
    Das alte Bornheimer Motto “ aus eigener Kraft“ sollte mit „jetzt erst recht“ ergänzt werden.
    Momentan sieht es doch so aus, dass die Motivation in einem fertigen Stadion zu spielen nur steigen kann, wir sollten deshalb einfach in Kauf nehmen als Bundesligist im Stadion für zwei Jahre weiter erfolgreich „Auswärtsspiele“ zu bestreiten-
    siegen wir doch einfach von Spiel zu Spiel!

  145. Gaga sagt:

    die Stadt spielt auf Zeit.
    Sie spekuliert damit, das wir wieder absteigen oder aufsteigen.
    Seitens der DFL steht eine Zusage, nach wie vor, aus.

    Wenn BR tatsächlich zurücktritt wäre das der Super-Gau für uns.

  146. Tillet sagt:

    „Wenn BR tatsächlich zurücktritt wäre das der Super-Gau für uns.“

    Vermutlich. Aber warten wir ab, was am Samstag passiert. Bisher erinnert mich das Gerücht etwas an den Vorschlag, unsere U 23 könnte in der Commerzbankarena Regionalliga spielen. Ganz ernst nehmen kann ich das (noch?) nicht.

    Jedenfalls wird es am Samstag nicht ab 13 Uhr, sondern erst ab 15 Uhr richtig spannend.

  147. OldJohn sagt:

    @ 148

    „Sie spekuliert damit, das wir wieder absteigen oder aufsteigen“

    Beides ist ziemlich abwegig! Die Chancen, dass wir absteigen sind doch mittlerweile recht gering, dass wir aufsteigen sind aus meiner Sicht fast Null. Also richten wir uns auf ein weiteres Jahr in der zweiten Liga ein! Es gibt noch einiges zu verbessern:

    HJB in hr-online auf die Frage … „Was der FSV auch gebrauchen könnte, wären ein paar mehr Zuschauer. Ist es nicht ärgerlich, dass trotz des sportlichen Höhenflugs noch immer die Resonanz auf den Rängen fehlt?“

    HJB: „Das ist sicher ein Fakt, der uns allen nicht gefällt und an dem wir weiter arbeiten müssen. Das Interesse hat sich entwickelt, aber nicht der Leistung der Mannschaft entsprechend.“

    Dem letzten Satz ist sicher nichts hinzuzufügen, außer … Die Leistung der Mannschaft hat eine unerwartete gerade zu phänomenale Entwicklung hinter sich, die Strukturen des Vereins, seine Geschäftsprozesse können da leider noch nicht mithalten.

  148. Ente sagt:

    Wenn…wenn…wenn. Abwarten.

    Ich persönlich bin nicht der Meinung, dass ein Rücktritt von BR automatisch der Super-Gau für uns wäre. BR war und ist wichtig für den FSV, keine Frage. Aber, es war auch nicht alles Gold, was er beim FSV gemacht hat. Ohne hier ins Detail gehen zu wollen: BR war beim FSV nie der selbstlose Gönner, für den ihn offenbar die Meisten hier halten. Sollte er zurücktreten, wäre dies zwar schade und nicht nachvollziehbar, die Lücke aber ohne Weiteres durch einen anderen fähigen Geschäftsführer zu schließen. Wichtig sind beim Fussball in erster Linie die Elf, die auf dem Platz stehen, alles andere findet sich dann schon von selbst. Gerade beim FSV, der sowieso immer gegen städtische Windmühlen kämpfen wird – egal mit welchem Geschäftsführer an der Spitze.

    Aber wie gesagt: erst einmal abwarten.

  149. Tillet sagt:

    Die FAZ weiss mehr: Umbaubeginn soll jetzt der nächste Herbst sein.

    http://www.faz.net/s/Rub80909BDA2B1F49209036E609CF8A0870/Doc~E11FC844C34814EE98AA8B1175C1D82B4~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Das alles ist an Diletantismus kaum zu überbieten. Und auch der Stadionbetrieb soll ausgeschrieben werden, um allen Nutzern gerecht zu werden. Wie lächerlich. Als ob die Eintracht-U 23 sich über irgendetwas beschweren könnte.

    Und die FR hält das alles für eine „gute Nachricht für die Freunde des FSV“.

    http://www.fr-online.de/frankfurt/abg-holding-schreibt-tribuenen-sanierung-aus/-/1472798/4904598/-/view/asFirstTeaser/-/index.html

    Die sind wirklich drin im Thema-;(

  150. Bornheimer Rainer sagt:

    Ich glaube schon, dass wir der Stadt abnehmen müsse, dass sie es ernst meint und nun ein Verfahren in Gang setzt, welches den gesetzlichen Vorgaben entspricht und sicherstellt, dass der Bornheimer Hang bis zur Saison 2012/13 als neue Spielstätte zur Verfügung steht. Sollte die DFL weiter einer Spielgenehmigung für den 2.-BL-Spielbetrieb zustimmen, dann wäre wohl auch die DFL von der Vorgehensweise der Stadt überzeugt.
    Für den Spielbetrieb der U23-Mannschaften gilt dies so nicht automatisch, sondern dort wird das Gerangel von Neuem beginnen, falls nicht die FSV-U23 wieder abstiegt.
    Soweit kann wohl auch der FSV erst mal mit der neuerlichen Entscheidung leben, denn diese hat eine höhere Bindungswirkung und Umsetzungswahrscheinlichkeit wie alles bisher Versprochene.
    Was jedoch eine ganz andere Wirkung hat, ist die Tatsache, dass auch der Stadionbetreiber ausgeschrieben wird, auch diese Entscheidung scheint fest zu stehen. Der Betreibervertrag der Stadt mit dem FSV läuft wohl bis dahin aus. Bisher war der FSV und auch Herr Reisig der Meinung, dass ein Stadionbetreiber schon durch sein zusätzliches Vorhandensein Zusatzkosten erzeugen muß. Was dazu kommt, ein Betreiber entscheidet über den Preis und nicht über eine Traditionsbindung wer in seinem Stadtion spielt und trainiert und wer nicht.
    Es steht jetzt fest, das unser Anspruch wie auch immer begründet auf den Bornheimer Hang
    damit nicht mehr bestehen wird. Das kann durchaus dazu führen, das anderer Vereine in unserer Stadt sich andere Rechtspositionen am Bornheimer Hang einkaufen können, die den Interessen des nicht gerade finanzstarken FSV s entgegen laufen könnten.
    Das alles kann der Auslöser für Entscheidungen unserer Vereinsführung sein, die für den Verein, seine Anhänger und Fans und für die Mannschaft/Trainer sagen wir mal ein falsches Signal setzen.
    Ich hoffe auf Ruhe und Besinnung, auf feine und abgestimmte Einschätzung der Lage und einen klaren Kopf und auf die Bereitschaft auch witerhin für den FSV zu leben und zu kämpfen.

  151. Ente sagt:

    Wenn ich BR wäre, würde ich am Samstag der versammelten Presse nach einem Sieg über Augsburg (ToiToiToi) ein vernünftiges Gegenkonzept vorstellen.

    Und das kann nur heissen: Stadion am Bornheimer Hang ohne die Stadt Frankfurt am Main: Kauf und Ausbau durch einen Finanzinvestor (evtl. unter Beteiligung der Immobiliengesellschaft einer Bank) und Verpachtung durch dessen Betreibergesellschaft an den FSV, der wiederum an die U23 der SGE untervermietet.

    Sofern ein Investor der Stadt ein gutes Angebot macht, hat die Stadt den schwarzen Peter, da sie im Interesse der Steuerzahler eher auf ein solches Angebot eingehen sollte, als noch mehr Geld in das ohnehin ungeliebte Stadion zu stecken.

    BR hat sich sicherlich in den letzten Monaten seine Gedanken zu dem Thema gemacht und seine Reaktion wird daher wohl überlegt sein. Insofern könnte ich mir einen solchen Paukenschlag am Samstag gut vorstellen. Er ist ja schliesslich kein Weichei…

  152. Chris_Ffm sagt:

    @Bornheimer Rainer: „Soweit kann wohl auch der FSV erst mal mit der neuerlichen Entscheidung leben, denn diese hat eine höhere Bindungswirkung und Umsetzungswahrscheinlichkeit wie alles bisher Versprochene.“

    naja, bis jetzt ist ja noch nix geschehen, wahrscheinlich dauert es noch ein halbes jahr bis diese ominöse ausschreibung entsteht.

  153. Rotbart sagt:

    Ein ganz wichtiger Punkt ist …

    „Die städtische Wohnungsgesellschaft, deren Tochterunternehmen FAAG über einschlägige Erfahrungen verfügt, soll für die Tribüne eine sogenannte funktionale Ausschreibung formulieren.“

    …was bedeutet, dass bevor überhaupt irgendetwas ausgeschrieben wird, die Ausschreibung selbst inklusive aller Anforderungen noch formuliert werden muss… Dieser Vorgang, der für sich selbst noch Zeit in Anspruch nimmt, muss zu der zu erwartenden Dauer der Ausschreibung noch hinzu gerechnet werden…

    Gleichzeitig kann man wohl sagen…
    …Planungen des Hochbauamtes -> Komplett fürn A*sch
    …Planungen der ABG -> Größtenteils fürn A*sch
    …Planungssicherheit des FSV -> Voraussichtlich im A*sch

    …meine Stimme bei der Wahl nächstes Jahr für irgendeinen beteiligten Politiker, geschweige denn seine Partei -> Am A*sch!

  154. OLeiJo1 sagt:

    @Drucker: Danke für die Erläuterungen
    @Ente: Da denke ich genauso wie Du.

    Falls Ihr wirklich glaubt daß Reisig zurücktreten sollte, dann behaupte ich mal kennt ihr ihn schlecht. Ich habe ihn seit 1996 im Bewusstsein. Ich glaube, er hatte ja sogar vorher schon gewisse Ämter im Verein inne. Nach alldem was er in den letzten 14 Jahren mit dem FSV durchgemacht hat (Fast-Bankrott etc.), wäre es doch gelacht wenn sich unser streitbarer Geschäftsführer von ein paar Politkern den Spaß am FSV verderbern lassen würde.
    Jetzt wo wir das erste Mal seit Jahrzehnten wieder eine gewisse Hausnummer im deutschen Profifussball sind wird er doch nicht die Brocken hinwerfen. Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Und auch wenn er nicht „der selbstlose Gönner“ ist, was soll er denn sonst machen? Nenas Touren managen mittlerweile andere Leute, wenn Ihr versteht was ich meine.

  155. Tillet sagt:

    @ 156

    Das ist der Punkt. Mag sein, dass die Ausschreibung notwendig ist. Das hätte man aber schon vor zwei Jahren prüfen können. Stattdessen plant erst das Hochbauamt ewig lang. Dann plant die ABG. Dann vergehen Monate, bis man merkt, dass man lieber doch ausschreibt. Und die Wettbewerbsteilnahmer bekommen jetzt bestimmte Vorgaben und dürfen dann selber noch einmal planen. Dabei standen die Mittel für das Projekt schon letztes Jahr zur Verfügung. Ein unsäglicher Vorgang.

  156. Tillet sagt:

    @ 157

    „Und auch wenn er nicht “der selbstlose Gönner” ist, was soll er denn sonst machen?“

    Tja, der Effzeh sucht doch gerade einen Manager-;(

  157. SK sagt:

    zu #159 Tillet
    „Tja, der Effzeh sucht doch gerade einen Manager-;(“

    Kölner Klüngel statt Frankfurter Chaos? Das wünsche ich meinem ärgsten Feind nicht.

  158. Ente sagt:

    @OLeiJo1: Volle Zustimmung.

    Mein Beitrag war auch keinesfalls gegen BR gerichtet, sondern sollte nur zu einer sachlichen Diskussion beitragen. „Unersetzbar“ ist nämlich grundsätzlich Niemand. Selbst ein Papstnachfolger findet sich regelmäßig…

    BR ist halt durch und durch Geschäftsmann und Strippenzieher. Wenn ich sehe, was sonst so bei den 36 Vereinen in den ersten beiden Bundesligen an „Geschäftsführer/Manager“ rumspringt, bin ich sehr froh, dass der FSV BR hat.

  159. Sven_ sagt:

    Man muss jetzt den Samstag abwarten. Die Ankündigung auf der homepage klingt in der Tat bedrohlich. Allerdings wäre auch für mich ein Rücktritt Reisigs (den bisher nur die FNP kolportiert) schwer nachvollziehbar.
    Seit dem Sommer ist klar, dass eine Ausschreibung eine von zwei Optionen ist. Alle Hoffnung auf die für den Verein vorteilhaftere Variante zu setzen, wäre nicht klug. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der Verein für das nun beschlossene Vorgehen keinen „Plan B“ hat.
    Dass die neue Tribüne nicht bis zum Sommer 2011 fertig sein würde, wussten wir, nachdem die Entscheidung von der Stadt auf November vertagt worden war.
    Im schlimmsten Fall gehts wieder ein Jahr in die Arena. Finanziell mag das ein Nachteil sein, andererseits warten nächste Saison evtl. Köln, Gladbach, Stuttgart, St. Pauli oder Nürnberg als Gegner. Ein „Testballon“, vielleicht sogar eine nützliche Gelegenheit, sich in der Arena „out of bornheim“ einer größeren Öffentlichkeit zu präsentieren.
    Erfolgs- und Zuschauerbilanz waren vorletzte Saison doch gar nicht so schlecht dort.
    Ein vorübergehender Umzug wird den Verein doch nicht umwerfen, nach der hervorragenden Arbeit der letzten Jahre.

  160. Chris_Ffm sagt:

    @Ente: “Unersetzbar” ist nämlich grundsätzlich Niemand.

    da muss ich dir aber widersprechen, Patric Klandt ist unersetzbar!

    ;D

  161. Ente sagt:

    @Chris_Ffm: Stimmt. Kein Anderer könnte solche

    „KLANDTSPARADEN“

    vollbringen!

  162. BlacknBlue sagt:

    Ich könnte auch überhaupt nicht nachvollziehen warum „unser Dicker“ grade jetzt die Segel streichen sollte, nach dieser sensationellen Entwicklung des Vereins. Denke auch eher, der wird jetzt die Boxhandschuhe auspacken, so was wie unter #154 geschrieben, könnte ich mir auch vorstellen. Bloß weg von der Stadt Frankfurt und ihren unwilligen Planungschaoten, wenn es dafür irgendeine Möglichkeit gäbe!

    Und die FNP will doch nur wieder Unruhe reinbringen, denen passt es wahrscheinlich nicht, dass der blöde Kleinverein FSV nun auch noch Herbstmeister wird 😉

  163. Carsten sagt:

    @125 Drucker

    wegen den Fernsehgelder …

    ich gucke immer auf der Seite wie der Stand ist …

    http://www.fcaforum.de/wbb3/index.php?page=Thread&threadID=15113&pageNo=6

    fragt sich nur, welche Zahlen nun stimmen

  164. OldJohn sagt:

    BR wird sich am Samstag nach dem Spiel gegen den FCA um 15:00 Uhr in der PK zum Thema Sanierung der Haupttribüne äußern. Damit sollten wir vllt. die Spekulationen beenden. Das Gesetz des Handels liegt nun zunächst bei der Politik und der DFL.

    Etwas was „wir“ selbst in der Hand haben … die Mannschaft hat die Chance, das anstehende Spitzenspiel gegen den FCA positiv zu gestalten. Ich bin sehr gespannt, wie der Spielplan von HJB aussehen wird: Ähnlich offensiv wie gegen den MSV oder doch mit beiden 6-ern?

    HJB hat sich in einem Interview geäußert, dass es keinen Totalumbruch in der Mannschaft
    für die kommende Saison geben wird, eher punktuelle Verstärkungen. Auch Verstärkungen in der Winterpause hält er auf Grund des knappen Budgets für unmöglich, obwohl er nach der schweren Verletzung von Tufan Tosunoglu auf links gerne eine Alternative für Fillinger
    sehen würde.

    Apropos Verletzungen …
    M. Heitmeier, einer unserer „Senkrechtstarter“ und T. Tosunoglu sind verletzt. Ich würde es gerne sehen, wenn uns die Presseabteilung des FSV bei der weiteren gesundheitlichen Genesung der Spieler ein Stück weit „mitnehmen“ würde und Informationen diesbezüglich bereitstellen würde. Bislang leider „tote Hose“!

  165. OldJohn sagt:

    Wie geht’s eigentlich dem Bernemer Karl? Wer weiß Näheres?

  166. Fritz sagt:

    Meine Frage was bedeutet die Ausschreibung ? Im nächsten Jahr wird gewählt
    Sind die Mandatsträger an die Entscheidung gebunden. ?
    Sollte die Tribüne wirklich saniert werden ist dann der Bornheimer Hang zweitligatauglich?

    Hat die DFL eine verbindliche Zusage gegeben ?

    Ich halte es nicht für schlimm, wenn der FSV vielleicht 1 Jahr im Stadtwald spielen
    muss.
    Es ist halt die Frage ob der FSV die zusätzlichen Kosten in der 2 Liga stemmen kann.
    Bei einem Personalbudget von 4,2 Millionen kann man nicht mehr viel kürzen.

  167. Tartan Army sagt:

    SSSD: Stümper setzen sich durch.

    Die einzige Stadt der Republik, die nicht stolz darauf ist, neben einem Bundesligisten einen Zweitligisten zu besitzen, ist Frankfurt am Main.

    Was diese …….. (bitte ein Schimpfwort eigener Wahl einsetzen) aus dem Römer hier abliefern, ist Schilda hoch zwei. Früher hat so was Revolutionen ausgelöst. (vgl. Parallelen zum Fettmilch Aufstand, der sich jedoch dann schnell auch gegen eine unbeteiligte Minderheit richtete).

    Diese Dilletanten, die 18 Millionen Euro in ein nicht mal drittligareifes Stadion versenkt haben, wobei die Haupttribüne noch aussteht und der Rest extremst zuschauerunfreundlich ausgefallen ist, diese grenzdebilen Steuerverschwender sind nicht in der Lage, ein Problem zu lösen und verkaufen das als tolle Entscheidung. Und so ein Komiker von der FNP schreibt, dass unsere berufsblonde OB das Thema glattgezogen habe. Was ist denn gelöst? Haben wir 2013 (ca. 5 Jahre nach Baubeginn und unserem 2.Ligaaufstieg) endlich ein zweitligareifes Stadion? Wo soll denn die U23 der Unausspechlichen in der Rückrunde spielen? Müssen wir wieder in die Flughafenarena? Geht das dann wenigstens kostenneutral?
    Man kann gar nicht so viel essen, wie man bei diesen Politikern speien muss.

  168. Tillet sagt:

    @ 169

    „Meine Frage was bedeutet die Ausschreibung ? Im nächsten Jahr wird gewählt
    Sind die Mandatsträger an die Entscheidung gebunden. ?“

    Nein. An eine Ausschreibung ist man nicht gebunden. Wenn die Bewerbungen nicht passen, kann man beispielsweise neu ausschreiben. Nach der Kommunalwahl werden die Karten neu gemischt. Dann könnten alle Planungen revidiert werden und wir stehen wieder auf Los.

    „Sollte die Tribüne wirklich saniert werden ist dann der Bornheimer Hang zweitligatauglich?“

    Wir wissen ja bisher nicht, welche Vorgaben in der Ausschreibung gemacht werden sollen. Ich bin mir aber recht sicher, dass bestenfalls eine Zuschauerkapazität von 12.500 Plätzen ausgeschrieben wird. Das sollte nach der ABG-Planung mit dem zur Verfügung stehenden Budget ja zu realisieren sein. Und für eien solche Kapazität hat der DFB schon vor Wochen grünes Licht angedeutet.

    „Hat die DFL eine verbindliche Zusage gegeben ?“

    Davon steht nur etwas in dem FNP-Artikel, sonst nirgendwo. Ich vermute, dass das eine Ente ist und der Verfasser die von der Stadt erklärte Zuversicht zur Tatsache deklariert hat.

    „Ich halte es nicht für schlimm, wenn der FSV vielleicht 1 Jahr im Stadtwald spielen
    muss.
    Es ist halt die Frage ob der FSV die zusätzlichen Kosten in der 2 Liga stemmen kann.
    Bei einem Personalbudget von 4,2 Millionen kann man nicht mehr viel kürzen.“

    Genau das ist das Problem. Deshalb kann ich mir 2. Liga am Flughafen eigentlich nicht vorstellen. Auch wenn es richtig ist, dass wir angesichts attraktiver potentieller Ab- und Aufsteiger (wie wäre es mit Stuttgart, Köln, Gladbach, Offenbach, Braunschweig und Dresden?) im Stadtwald vielleicht einen besseren Zuschauerschnitt erwarten können als am Hang.

  169. Ente sagt:

    @Fritz:

    Die jetzt kommunizierte „Entscheidung“, das Gewerk auszuschreiben, bedeutet einzig und alleine, die Ausschreibungsunterlagen durch die stadteigene ABG erstellen zu lassen.

    Das dauert locker bis über den 27.03.2011 hinaus. Und an diesem Termin wird in Hessen kommunal gewählt… Die neue Stadtverordnetenversammlung wird sich selbstverständlich an keine „Entscheidung, ausschreiben zu lassen“ der letzten Versammlung gebunden sehen.

    Im Übrigen können öffentliche Ausschreibungen, wenn es denn jemals dazu kommt, jederzeit zurückgezogen werden. Noch Fragen?

    Man müsste schon sehr blind (oder Mitglied der Presse sein) sein, um nicht zu merken, was da gerade läuft… Danke, Frau Roth !!!!

  170. Tillet sagt:

    Ente, so gesehen müsste man fast hoffen, dass Herr Frank nächstes Jahr wiedergewählt wird und dafür sorgen kann, dass seine Entscheidung nicht über den Haufen geschmissen wird. Welch bittere Ironie.

  171. Christian sagt:

    Das Ganze läuft doch irgendwie drauf raus daß der Haupttribünenausbau so lange mit Verfahrenstricks rausgezögert wird, bis der FSV endlich wieder drittklassig spielt. Dann reicht die jetztige Kapazität ja aus und der Verein verschwindet dann mittelfristig hoffentlich wieder in den Niederungen der Hessenliga.

    Die dann eingesparten 10 Mios kann man ja dann in so für die kommunale Entwicklung wichtige und nachhaltige Veranstaltungen investieren wie z.B. das einwöchige Dt. Turnfest 2009 (Kosten: schlappe 25 Mio). http://www.faz.net/s/Rub9CD731D06F17450CB39BE001000DD173/Doc~E33D58287B544490691032BFE69575284~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Ganz großes Kino.

  172. Fritz sagt:

    Also ist das ganze nur ein Letter of Intent. Vielleicht sogar noch weniger.
    Mittlerweile habe ich das Gefühl das ganze ist nur ein Trick ist um Zeit zu gewinnen.
    Die einzige Chance die der FSV zurzeit hat ist sportlicher Erfolg und die DFL
    genehmigt noch ein weiteres Jahr am Bornheimer Hang.
    Also am Samstag wieder Unterschriften sammeln.

  173. Ente sagt:

    Genau so ist es: Die Stadt will weiter auf Zeit spielen und hofft, dass die DFL den FSV in die Betonschüssel schickt.

    Dann muss die Stadt nicht nur kein Geld mehr ausgeben; nein – sie bekommt sogar über die Besitzgesellschaft der Stadt Frankfurt (der Sportpark Stadion GmbH) wenigstens prozentuale Anteile an den Einnahmen, die der FSV an die Betreibergesellschaft (der Stadion Frankfurt Management GmbH) zahlen muss.

    Das Ganze ist eine einzige Farce. Und von der kommunalen Presse wird es entweder nicht verstanden oder einfach ignoriert…

  174. Drucker sagt:

    #166

    Carsten … keine Ahnung, welche Zahlen nun korrekt sind. Ich habe soeben noch eine weitere Seite entdeckt, die wiederum von „unseren“ beiden Seiten abweicht. Nunja, die Abweichungen sind allerdings größtenteils gering, bis auf interessante Ausnahmen.

    Die Seite, welche ich gerade gefunden hat, nennt sich http://www.fernsehgelder.de (einfach zu behalten). Die Greuther Fürth beispielsweise bekommt laut deren Angaben allerdings ’ne satte Million weniger. Irgendwas stimmt da dann wohl doch nicht so ganz.

    Allerdings mußte ich jetzt feststellen, daß die Angaben auf allen Seiten ausschließlich irgendwelcher Privatpersonen entnehmen zu sind, die sich irgendwelche Daten zusammen sammeln und sie auswerten. Irgendetwas offizielles findet man im web interessanterweise überhaupt nicht. Was womöglich auch damit zusammenhängt, daß die mutmaßlichen Summen durch die TV-Verträge gar nicht gesichert sind. Es hieß ja auch bereits vor der Saison, daß die Zweite Liga höchstwahrscheinlich weniger erhält, als in der vergangen Spielzeit.

    Dennoch wird es mit Sicherheit darauf hinauslaufen, daß wir kaum mehr bekommen als in der letzten Saison. Was Bernd Reisig ja bekanntermaßen auch voraus sah und dies unter anderem ein Punkt war, weswegen unser Etat vorsorglich gekürzt wurde.

  175. Christian sagt:

    Ich bin jedenfalls mal sehr gespannt was der Große Vorsitzende am Samstag von sich geben wird. Und schon mal präventiv enttäuscht darüber, wie die Arbeit, die der FSV in den letzten Jahren an der Bais geleistet hat, honoriert wird. Die beiden ersten Mannschaften spielen in der Zweiten bzw. Vierten Liga die obersten Jugendmannschaften sind an die höchsten deutschen Spielklassen herangeführt worden und die Pflaumen von Politikern einer der vermögensten Städte der Republik kriegen es nicht gebacken eine scheiß alte Tribübe innerhalb von drei vier Jahren zu renovieren.

  176. Jupp sagt:

    Wie man sieht, die anderen (FR) wissen auch nicht mehr, aber man beschäftigt sich damit:

    http://www.fr-online.de/frankfurt/abg-holding-schreibt-tribuenen-sanierung-aus/-/1472798/4904598/-/index.html

    http://www.fr-online.de/frankfurt/chaos-in-der-sportstadt/-/1472798/4908168/-/index.html

    http://www.fr-online.de/frankfurt/aerger-am-hang/-/1472798/4907860/-/view/asFirstTeaser/-/index.html

    Die größten Bedenken die ich habe sind, dass dann am Ende die 10,5 Mio. nicht einmal für eine Grundsanierung reichen werden, wenn man schon 18 Mio. für einen Teilausbau verschleudet hat.
    Hatte nicht der FSV der Stadt eine Komplettlösung (die die Vorgaben der DFL erfüllt) schon für diesen Betrag (10,5 Mio.) angeboten?

  177. Sven_ sagt:

    Was meint Ihr? Ist das Spiel am Samstag gefährdet? Immerhin liegen 10-15 cm Schnee auf den Strehtribünen. Heute soll ja noch etwas dazukommen. Ob das bis Samstag taut, scheint sehr fraglich. Falls es am Samstag zum angekündigten Tauwetter kommt, haben wir evtl. ein Schwimmstadion und der Richard-Herrmann-Platz ist eine Schlammgrube.
    Mit dem Training sieht es ja auch schlecht aus. Schade, wenn der Lauf der Mannschaft durch das Wetter beendet werden würde.

  178. BlacknBlue sagt:

    #181

    Glaube nicht dass das Spiel ausfällt, es gibt eine Rasenheizung und im übrigen ist der FSV-Fan im allgemeinen ein Survival-Spezialist, dem es gar nicht nass, kalt, verschneit und dreckig genug sein kann. Dafür haben die aus dem Römer uns auch dankeswerterweise dieses experimentelle Stadion hingestellt, um die viel gerühmte Leidensfähigkeit der Bornheimer noch mal etwas genauer anzutesten.

  179. Gaga sagt:

    #
    #168 OldJohnam 8. Dezember 2010 um 20:11

    Wie geht’s eigentlich dem Bernemer Karl? Wer weiß Näheres?

    Ganz gut.Er ist z.Zt.zur Reha in Bad Nauheim.

  180. Ente sagt:

    @183:
    Korrekter Mann:

    „Einer davon war der Dauerkarteninhaber Norbert Müller. Der 68-Jährige sagte: „Jetzt muss eine Mobilmachung her. Gegen Augsburg muss der ganze Bornheimer Hang FSV rufen!“

    …aber das Wetter spielt nicht mit. Obwohl man einen Besuch beim FSV mit der ganzen Familie am Samstag wunderbar mit einem anschließenden Besuch des Weihnachtsmarktes in der Stadt verbinden könnte. Weihnachtlicher kann das Wetter ja wohl nicht mehr werden… Erst Heimsieg, dann Glühwein…

  181. Ente sagt:

    Wetter für Samstagmittag:

    4 Grad +
    77 % Regenwahrscheinlichkeit

  182. Gaga sagt:

    Hoffe nur das man die Pressekonferenz auch im VB-Stadion verfolgen kann.

  183. Ente sagt:

    @187: Logo, die läuft doch immer nach dem Spiel auf der Anzeigetafel.

  184. Fritz sagt:

    Ich persönliche glaube nich das BR zurücktritt. Warum sollte er ?
    Im schlimmsten Fall steht der FSV auf einen Relegationsplatz nur in der „richtigen“
    Richtung.
    Vielleicht sitzen im Römer nach der Wahl ein paar vernünftige Leute im Römer.

  185. OldJohn sagt:

    @ 182 Gaga

    „Ganz gut.Er ist z.Zt.zur Reha in Bad Nauheim.“

    Dann richte ihm doch bitte beste Genesungswünsche von uns aus!

  186. Fritz sagt:

    Old John von Fritz auch schöne Grüße

  187. OldJohn sagt:

    @ 191 Fritz

    „Dann richte ihm doch bitte beste Genesungswünsche von UNS aus!“

    Du warst selbstverständlich wie alle Poster hier im Blog eingeschlossen!

  188. Tartan Army sagt:

    @artikel im kicker: author jörg daniels hat dea ganze etwas ausführlicher in der faz vor ca. einer woche veröffentlicht. was da im kicker steht, ist recycling. man könnte auch sagen, da wurde für einen artikel zweimal gezahlt.

  189. Drucker sagt:

    #193

    Das ist mir in letzter Zeit schon mehrmals aufgefallen, daß der Kicker nach ein oder zwei Tagen Inhalte anderer Zeitungsberichte nahezu kopiert. Ich frage mich mittlerweile sowieso, aus welchen Individuen deren Redaktion besteht. Die Printausgabe kann man seit langer Zeit total vergessen, weil in dieser einfach nur altgebackene Fakten aufgewärmt werden. Und die Online-Seite wirkt oft einfach nur peinlich. Rechtschreibefehler ohne Ende, der Satzbau gestaltet sich immer mehr in Richtung Bild-Niveau.

    Früher habe ich mir das Blatt regelmäßig gekauft. Jetzt mache ich mit dem ersparten Geld lieber meinem Kleinen eine Freude, da hab nicht nur ich mehr davon 🙂

  190. wolfsangel sagt:

    Das liegt daran, dass die Authoren gleichzeitig auch für den „kicker“ arbeiten…

  191. FASF sagt:

    Ich kann es mir nur sehr schwer vorstellen, dass Bernd Reisig jetzt aufgeben sollte.
    Wenn ein Schiff in schwere See gerät, geht doch wohl nicht ausgerechnet der Käpt’n von Bord!?

  192. Hermann1947 sagt:

    Ich will mir das auch nicht vorstellen wie es wird ohne ihn.

Kommentarfunktion geschlossen.