Ausrufezeichen der Bornheimer

Trainer Hans-Jürgen Boysen hat alles richtig gemacht. Er hat, wie vermutet, Cidimar anstelle von Cenci aufgeboten, und der Brasilianer dankte es mit zwei Treffern beim 3:1 in Oberhausen. Aufatmen in Bornheim.
Es war der erste Auswärtserfolg seit Februar, er war eminent wichtig. Die Mannschaft hat ein Lebenszeichen abgegeben, sie hat nun neun Punkte auf dem Konto und sieht wieder Land in Sicht. „Die Mannschaft hat ein Ausrufezeichen gesetzt und gezeigt, dass sie sich gegen unsere Situation wehren will“, sagte Trainer Hans-Jürgen Boysen.
Für den FSV hat sich die Nach-Verpflichtung des zuletzt vereinslosen Angreifers Cidimar Anfang September schon in kürzester Zeit ausgezahlt. Der 25-Jährige stand bis zum 30. Juni über zweieinhalb Jahre beim Ligakonkurrenten SpVgg Greuther Fürth im Kader und hatte dort in 46 Ligaspielen 12 Mal getroffen. Dank seiner beiden Treffer schöpft der wieder Hoffnung im Abstiegskampf.
„Cidimar hat seinen Job perfekt gelöst. Er war schnell, beweglich und immer genau da, wo er sein sollte“, lobte Boysen seinen Doppeltorschützen. Cidimar hatte schon beim Auswärtsspiel in berlin seine Gefährlichkeit angedeutet, da hatte er kurz vor Schluss zwei, drei gute Chancen. In Oberhausen nun machte er sie rein.
„Ich habe schon bei meinem Amtsantritt versprochen, dass wir zeitnah auch einen Auswärtssieg landen wollen. Zuvor in Berlin waren wir trotz des 0:1 schon ganz nah dran und haben mit dem 0:0 gegen Bielefeld zuletzt zu Hause den Aufwärtstrend fortgesetzt.“

34 Kommentare für “Ausrufezeichen der Bornheimer”

  1. wolfsangel sagt:

    Man kann Boysen nur zustimmen ! Sehe, zumindest auswärts, Cidimar ganz klar im Vorteil gegenüber Cenci. In den Heimspielen sollte aber ein „Ballverteiler“ wie Cenci schon neben Cidimar „gesetzt“ sein.

  2. Hermann1947 sagt:

    Heute gewinnt Aachen und wir nächste Woche gegen Rostock, dann stehen wir auf dem Relegationsplatz, danach holen wir etwas gegen Augsburg, dann 2 Siege und wir stehen auf Rang 14. Danach geht es in die Winterpause, gestärkt, wie letztes Jahr kommen unsere Jungs zurück und starten eine Aufholjagd. (Achtung Bielefeld wir kommen!) 😉

  3. otto schumann sagt:

    Hallo Freunde,

    dem kann man nur beipflichten. Der erfahrene Trainer Boysen brauchte halt Zeit, um aus einem wilden Haufen von Individualisten (die ja an sich alle Fußball spielen können), eine wirkliche Mannschaft zu formen. Das scheint jetzt gelungen zu sein – da kann dann auch ein Ausfall, wie die Gelbsperre von Gledson, verkraftet werden.

    Natürlich wird es auch wieder einmal Rückschläge geben. Aber es könnte ähnlich wie im Vorjahr laufen: Bis zum Ende der Vorrunde sieht es noch trübe aus, aber dann wird langsam die Tabelle von hinten aufgerollt.

    Ich sagte es schon, wenn bis zum Ende der Vorrunde Koblenz überholt wird, dann sieht die Sache schon gut aus.

    Laßt doch den armen Tillet in Ruhe, wenn er sich auch für andere Vereine interessiert. Von den Darmstädtern gefällt mir eigentlich immer wieder Ernst Nibergall, wenn er den Schnorrer Datterich sagen läßt: „Bezaahle, wann mer Geld hat, is kaa Kunst. Awwer bezahle, wann mer kaans hat, des is er Kunst und die muß ich erscht noch lerne“ – trifft das nicht auch für manche Wunschträume zu, wenn man gute Fußballspieler verpflichten will?

    Nach der erneuten Pleite der SGE (vor 50.000 treuen Zuschauern) schrieb doch tatsächlich einer an den HR, er würde in Zukunft nur noch zum FSV gehen. Ist das nicht schön und rechtferigt manchmal den Blick über den eigenen Tellerrand hinaus? Ein anderer schrieb hier, daß er sich auch für die SG Bornheim interessiert. Die brachten schon manches Talent heraus – heute haben sie mit Grün/weiß fusioniert, um überleben zu können. Deren Anhänger verkehrten einst beim Egon an der Güntersburg-Schule – der lebt wohl auch nicht mehr. So ging manche Sportkneipe den Bach runter. Wer weiß heute noch, daß in „Bubis Bahnhof“ am Wald-Stadion Sportgeschichte geschrieben wurde?

    Wir sind also wieder hoffnungsvoller gestimmt un d freuen uns auf das Spiel gegen die Leute von der Ostsee. Wenn hier ein Dreier gelingt, ist das rettende Ufer schon greifbar.

    Schönen Sonntag!

    Otto Schumann

  4. Bernemer Karl sagt:

    So jetzt mache ich mir einen schönen Sonntag ,selbst bei diesem Dreckswetter.

    Mein FSV – Herz lacht. So kommt es !!!
    ( Was jetzt kommt passt zwar nicht hier rein , aber es tut so gut , aus dem HR- Blog über die unaussprechlichen )

    Uwe Siebelist am 22.11.2009 10:22

    Der Abstieg ist mit solchen Leistungen wohl nicht zu vermeiden. Mit dieser Mannschaft wird es selbst in Liga 2 sehr schwer. Vielleicht reichen in Liga 2 die finanziellen Mittel für einen Platz zwischen 9 und 4, dann könnte man den Part von Greuther Fürth übernehmen. Besser ansprechende Fussballunterhaltung in Liga 2 als Opferlamm in Liga 1.

    Die werden sich wundern wenn sie gegen uns kicken.

  5. bernemerjung sagt:

    Das Heimspiel morgen im hässlichen Rundfunk ist ja mal wieder peinlicher wie peinlich. Gäste … Klaus Gerster und Formel 1 Experte Winkelhock. Nur ein guter Gast unser sportlicher Leiter Stöver. Jeder andere Sender schustert da was besseres zusammen. Selbst in Rheinland-Pfalz. Die berichten Sie von allen Vereinen. Ob von M A I N Z 05 oder vom lautern.

  6. Bernemer Karl sagt:

    Jetzt erst recht.
    Wie letzte Saison, wir müssen uns selbst helfen, uns hilft niemand.

  7. sven sagt:

    So ist es Karl – so wichtig der Sieg gestern war, wir können nicht darauf hoffen, „nur“ Koblenz irgendwann zu überholen und in der Relegation den Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Es wird noch viel passieren an den „verbleibenden 21 Spieltagen“, da bin ich ganz sicher.
    Wo stand Ingolstadt am 13. Spieltag der letzten Saison? Irgendwo im Mittelfeld. Die Liga scheint doch recht ausgeglichen zu sein, da müssen wir uns ab jetzt irgendwo mittendrin platzieren, sonst steigen wir ab.
    Auch St. Pauli kommt langsam von Wolke Sieben wieder auf den Erdboden geschwebt. Ich bin nicht schadenfroh, aber mit ihren im Training einstudierten Jubelposen sind mir deren Spieler nicht erst seit ihrem Sieg am Hang auf die Nerven gegangen.
    Also, die Wochen der Wahrheit gehen weiter!

  8. heinz2 sagt:

    Schmollt Tillet? Ich mag seine Kommentare.

  9. Tillet sagt:

    Ich muss gerade meinen Lilienschrein polieren-;)

  10. Gaga sagt:

    Mit Wella ?der Politur für alles?
    Schön das du dich wieder meldest,Darmstädter Hainer

  11. Tillet sagt:

    @ 10

    Klar! Was sonst?

    Weiss eigentlich jemand, wer heute für die U 23 das 1 : 0 erzielt hat? Ich bin heute mittag leider zu spät gekommen. In der zweiten Halbzeit war es frappierend, dass das Spiel deutlich mehr Zug bekam, als Diakite und Pintol ausgewechselt und Gallego und Welzmüller eingewechselt wurden. Vor allem Gallego hat eine Menge Betrieb gemacht. Ich würde mich nicht wundern, wenn Boysen ihm demnächst in der ersten Mannschaft eine Chance gibt. Pintol scheint mir derzeit dagegen in einem Tief zu stecken.

    Und Bouhaddouz hat zum Schluss wieder zweimal geknipst. Der Junge ist in der Oberliga derzeit nicht zu stoppen. Vor dem Tor ist er inzwischen richtig abgezockt. Dazu ist er groß und schnell. Mich wundert, dass er sich in der zweiten Liga doch etwas schwer tut. Göbig hat den Sprung bisher leichter geschafft.

  12. Tartan Army sagt:

    Oberliga und 2. BL sind halt zwei verschiedene paar Schuh.
    Diakite ist leider eine Oral Altlast, wenn der sich nicht mal in der Oberliga halbwegs in Szene setzen kann, wo dann?

  13. Hans 1938 sagt:

    Während wir uns bei Coulibaly`s Verpflichtung alle einschl. Oral etwas getäuscht haben, ist die Verpflichtung von „Diakite“ (Orginalton Oral: den wollte ich schon letztes Jahr haben) in keiner Weise zu verstehen! Er stand ja schon in Wehen auf dem Abstellgleis.Dagegen freue ich mich, dass man in Orahovac einen wirklich sehr brauchbaren Spieler verpflichtet hat. In einem früheren Blog habe ich geschrieben, ich sehe ihn keinesfall`s so negativ, wie einige andere FSV Freunde, die erneut eine Fehlverpflichtung aus Wiesbaden befürchteten. Mir war er schon bei Übertrgungen aus Spielen von Erzgebirge „Aue“ sehr positiv aufgefallen. In diesem Zusammenhang behaupte ich aber auch, ohne Hans-Jürgen Boysen wäre dieser Transfer nicht zustandegekommen! (Orginalton Stöver. bOYSEN MÖCHTE IHN UNBEDINGT HABEN: dAFÜR SEI hjb: DANK:

  14. Tillet sagt:

    Ja, Orahovac war ein guter Griff, so wie vorher Gjasula. Beide zusammen sorgen inzwischen für die Stabilität im Mittelfeld, die uns vorher so gefehlt hat. Sie sind Anspielstationen und können den Ball halten und sinnvoll weiterleiten. Es ist kein Zufall, dass gestern beide Torvorbereiter waren. Sie sind die Strategen, die die nach dem Abgang von Youssef Mokhtari entstandene Lücke ausfüllen.

    Unser Spiel war gestern nach der DFL-Auswertung übrigens wieder sehr rechtslastig. 51,8 % der Offensivaktionen liefen über rechts, 24,8 % durch die Mitte, und nur 23,3 % über links. Da gibt es noch Raum zu Verbesserungen.

  15. wolfsangel sagt:

    @Hans1938

    Kann Dir nur zustimmen. Auch ich gehörte zu den „voreiligen“ Kritikern von Orahovac, der angesichts der Tatsache schon stöhnt „Wieder einer vom Absteiger; kann ja nichts sein“: Freue mich aber sehr, dass er tatsächlich aber ein Guter ist, der mit Sicherheit noch Potential nach oben hat. Was die „Legende“ an Diakite fand, wird wohl auf ewig sein Geheimnis bleiben. War schon im Falle Bencik unverständlich mit welcher „Nibelungentreue“ er zu ihm hielt und ihn immer und immer wieder, vielleicht auch nur um uns Fans zu ärgern, brachte. Dafür musste Ulm „büsen“, der vermutlich irgendwann mal sein „Einwechselung“ anmahnte, etwas was Oral auf den Tod nicht ausstehen konnte (s. Höfler nach dem RL-Spiel bei 1860, er wurde nie mehr gestellt).

  16. black&blue sagt:

    Leute laßt Gnade walten. Tommy Oral war vielleicht einfach noch zu „grün“ und zu jung für die 2. Liga, vor allem in der psycholologischen Spieler- und Mannschaftsführung, er soll jetzt seinen Trainerschein machen und er wird bestimmt noch viel Erfolg als Trainer haben, ehrgeizig wie er ist.
    Im übrigen hat er, -trotz allem-, viele der Spieler geholt, mit denen wir uns jetzt den Erfolg erhoffen und die nun (hoffentlich) von Woche zu Woche immer stärker werden und dem Sportverein den Klassenerhalt sichern werden.
    Der FSV ist wieder dabei und das ist erstmal die Hauptsache!

  17. Tillet sagt:

    Übrigens, wir haben gestern das Spiel nicht gewonnen, sondern RWO hat es verloren:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/sport/fussball/rwo/2009/11/22/news-141593711/detail.html

    Das wird unter Boysen zum Dauerbrenner. Die spielen alle gegen uns immer besonders schlecht. Wenn es so weitergeht, droht Hansa am nächsten Freitag auch das schlechteste Saisonspiel,;)

  18. black&blue sagt:

    @Tillet. Reine Psychologie.

    Wir sind als Tabellenvorletzter grundsätzlich immer total schlecht und holen die Punkte stets nur durch Unfähigkeit des jeweiligen Gegners. Ist doch ok so, sind wir auch letztes Jahr nicht abgestiegen 😉 Hansa Rostock glaubt das auch:

    http://community.fc-hansa.de/board/viewtopic.php?t=1649

    die schießen unsere Scheisstruppe ja ganz locker ab und wundern sich dann, warum sie wieder 3 Punkte verloren haben… haha!

  19. Tillet sagt:

    Im RWO-Forum wurde übrigens diese Denunziation von einem Vogel gepostet, der sich in dem Forum dafür neu angemeldet hat:

    http://forum.rwo-online.de/community//index.php?page=Thread&postID=514456#post514456

    Die Oberhausener haben darauf ganz cool reagiert und sich nicht verrückt machen lassen. Solche Unterstellungen wird es jetzt nach jedem Spiel geben, das der nominelle Außenseiter gewinnt.

  20. Gogo sagt:

    Boysen hatte mit Cidimar recht, und ich mit Cenci unrecht! Punkt, aus. Er ist Experte, und ich halt nur eine Laie. Aber wenigstens stimmen die Kommata, und der FSV gewinnt. Bravo Bormheim!

  21. Gogo sagt:

    Der Fehlerteufel ist auch mit mir: „ein Laie“ und (natürlich) „Bornheim“. Sorry.

  22. Bernemer Karl sagt:

    Betr. Hansa – Blog

    Was bilden sie sich eigentlich ein, die Ostgoten. Lest mal den ausführlichen
    Spielbericht. ( Masselsieg )

    http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/spieltag/2-bundesliga/2009-10/13/938422/spielbericht_hansa-rostock-3_karlsruher-sc-6.html

    HJB wird wohl wieder die richtige taktische Ein – und Aufstellung finden.

    Wenn Kern abgemeldet wird , so wie Federico oder Lauth abgemeldet wurden ,
    habe ich gar keine Bedenken. Sollen sie ruhig kommen , die Punkte bleiben hier.

  23. Hermann1947 sagt:

    Gogo, versuche es doch mal mit,: erst durchlesen, dann abschicken, oder einfach mal akzeptieren was man/andere geschrieben hat/haben.

  24. Heinz sagt:

    Warum soll man hier ohne fehler schreiben ist doch einfach egal hauptsache man kann es lesen was man meint.Hola so viele FEHLER!

  25. Hans 1938 sagt:

    Zwei Spieler, unseres FSV, in der „kicker“ Elf des Tages. Cidimar mit der famosen Note 1,5 und Kujabi (2,5). Ferner wurden überdurchnittlich Orahovac (2,5) und Klandt mit 2 bewertet! Die restlichen (meistens ,, wie Voigt und Gledson mit 3), ganz wenige wie Hickl, Mehic und Ledgerwood mit 4.

  26. dirdybirdy sagt:

    Einige Leute müssen sich immer noch negativ an Tomas Oral abarbeiten.
    Das sollte man besser bleiben lassen.
    Er ist nicht mehr Trainer beim FSV und ihm nachträglich Steine hinterher zu werfen ist weder schön noch fair.

    Lassen wir einfach Fakten sprechen:
    Erst hat TO die U23 aus den Tiefen der Frankfurter Amateurligen in die Hessenliga geführt.
    Danach hat er die Erste Elf aus der Hessenliga in die 2.Bundesliga geführt und dort gehalten.
    Dafür gehören ihm Dank und Anerkennung.

    Dass er in der Regionalliga einige überdurchschnittliche Spieler zur Verfügung hatte ist unbestritten.
    Zahlreiche Beispiele in der Fußballgeschichte beweisen allerdings, dass gute Spieler noch kein erfolgreiches Team garantieren, siehe aktuell Van Gaal & FCB.

  27. wolfsangel sagt:

    Ach „dirdybirdy“ kapiere es doch endlich einmal. T.O. hat uns nicht aus der OL Hessen geführt. Der „Aufstieg“ stand bereits in der Winterpause aufgrund des Verzichts aus finanziellen Gründen des SV Viktoria Aschaffenburg fest. Gut, „Meister“ ist er geworden. Der Klassenerhalt in Liga 2 ? Ich bleibe dabei, dass uns den der MSV „geschenkt“ hat mit seinem Sieg gegen die „Osnasen“. Nach dem Sieg gegen den „Club“ ging doch der Mannschaft samt Trainer „die Luft aus“. Gerade mal 2 Punkte wurden noch geholt die, wie gesagt, nicht gereicht hätten, wenn der MSV… Alles andere ist typische Legendenbildung. Und die U-23 ? Na, ja kann er ja bei seinen Bewerbungen angeben…man wird sich totlachen….
    Ich bleibe auch dabei, dass der Aufstieg in Liga 2 sein einziger, wenngleich auch wirklich, großer Verdienst war und bleibt. Insoweit bleibt er mir zumindest in diesem Punkt in guter Erinnerung !
    Bin sehr froh, dass wir jetzt endlich einen Trainer haben, der etwas von der Sache versteht und nicht wie ein „Happelmann“ an der Außenlinie herumturnt, um dann auf die Tribüne geschickt zu werden…

  28. Michael sagt:

    @Wolfsangel.
    Ich habe bei dir den Eindruck,du brauchst immer ein “ Feindbild“ kann das sein ?
    Ohne „Niedermachen “ geht es bei dir nicht.
    Mal ist es die Mannschaft mal ist es B.Reisig der ja ach so wenig Ahnung hat.
    Auch unser Präsident war schon deine Zielscheibe.
    Ich finde es ist ja sehr Wichtig Kritik zu üben,aber bei dir denke ich immer du willst nur Niedermachen und Verletzten.
    Mag sein das ich falsch liege,würde mich aber dann freuen.

  29. wolfsangel sagt:

    @Michael

    Ich denke, da liegst Du vollkommen falsch. Ich weigere mich nur, immer alles durch die „rosarote“ oder besser „schwarz-blaue“ Vereinsbrille zu sehen. Ich brauche auch keine „Feindbilder“ wie Du schreibst. Ich erlaube mir, im Gegensatz zu einigen, hier, die „Dinge“ halt deutlich beim Namen zu nennen. Und die von Dir „Genannten“ haben nun mal nicht „alles“ richtig gemacht, oder ? Wer wie ich seit Jahrzehnten Mitglied dieses Vereins ist, hat halt schon viele „Leute“ kommen und gehen sehen. Solche, die etwas konnten, andere, die weniger glücklich operierten und solche, die gar nichts konnten (will hier keine Namen nennnen, es sind in jedem Falle nicht die von Dir genannten). Auf Reisig lasse ich in Punkto „Management/Sponsorensuche/Kontakte“ nichts kommen. Und von „Niedermachen“ kann auch nicht die Rede sein. Ich habe hier niemanden „niedergemacht“. Versuche lediglich, die Dinge einigermaßen richtig einzuordnen, so wie ich sie sehe. Mag sein, dass ich einiges auch falsch sehe. Bin mir aber ziemlich sicher, im Falle T.O. es richtig eingeschätzt zu haben. „Dirdybirdy“ hat darüberhinaus auch nich völlig falsch recheriert. Nicht T.O. hat die U-23 in die Hessenliga gebracht. Konnte er gar nicht. Er ist 2006 Trainer der Ersten geworden. Er hat sie in die Verbandsliga gebracht. Das stimmt. Allerdings saß er die letzten Spiele einschl. der Relegationsspielen bei der II. auf der Bank…und verlor gegen Hessen Kassel sang und klanglos 0:3. Die II. oder U-23 ist ja erst zur Saison 09/10 in die Hessenliga aufgestiegen. Im übrigen kann ich ja verstehen, dass es viele jüngere hier gibt, für die T.O. der „erfolgreichste“ Trainer des FSV war. Ist ja verständlich ! Wir etwas älteren erinnern uns da an ganz andere Kaliber wie Bogdan Cuvaj oder Milan Beljin.

  30. Michael sagt:

    @Wolfsangel.
    Ich gehöre auch nicht mehr zu den „ganz“ Jungen,und bin seid vielen Jahren dabei .
    Ich sagte ja schon ,Kritik ist immer angebracht und wichtig.
    Nur du machst das auf eine Art die ich nicht okay finde.
    Wenn du T.Oral die „Legende “ nennst,oder von Legendenbildung redest dann ist das in meinen Augen „abfällig gemeind“ und das ist nicht ok.
    Ich bin auch jemand der seine Meinung sagt,und mir ist es ziemlich egal wen ich vor mir habe.
    Aber,ich versuche Fair zu bleiben.
    Ich glaube keiner der FSVler will ein Denkmal bauen für T.Oral,aber man muß bei allen Fehlern die er gemacht hat,seine Leistung „Neidlos“ anerkennen können !
    schwarz blaue Grüße

  31. Chris_Ffm sagt:

    @wolfsangel: du willst doch wohl nicht bezweifeln, das wir insgesamt gesehen mit oral als trainer mehr gute als schlechte spiele erlebt haben, sonst wären wir heute nicht in der 2. liga.

    das er in der letzten zeit hier glücklos war und nicht alles glatt lief (z.B. transferpolitik) ist fakt, aber es hilft jetzt KEINEM nachzutreten.

  32. wolfsangel sagt:

    @Michael

    Wenn Du Dir in der Zeit seines Rücktritts mal die Beuträge durchlesen würdest, würdest Du ganz bestmmt auch zu dieser Meinung kommen, dass da einige an einer „Legende“ stricken bzw. gestrickt haben. Das sind übrigens all die, von denen Du jetzt nichts mehr hörst. Die hatte ich damit gemeint. Seine Leistung habe ich ja anerkannt und zwar neidlos und
    @Chris_Ffm

    hat natürlich recht ! Selbstverständlich hatten wir unter seiner Leitung auch gute bis sehr gute Spiele in der RL. In Liga 2 waren diese verständlicherweise weniger. Mir fällt da eigentlich nur die Siege gegen den FCK und „Club“ ein. Das war wirklich gut, im letzten Falle sogar ein hervorragendes Spiel. In dieser Runde war zumindest das Spiel gegen den FCK in Ordnung, sodass sein Rücktritt zu diesem Zeitpunkt überraschend kam. Ich wollte auch nicht „nachtreten“ und habe das eigentlich auch nicht, wenn „dirdybird“ nicht wieder mit der „Legendenbildung“ angefangen hätte, noch dazu mit falschen Behauptungen. Ich denke, wir sollten es dabei belassen und nach vorne schauen.

Kommentarfunktion geschlossen.