Bittroff kommt aus Cottbus

Der nächste Neue: nach dem maltesischen Nationalspieler André Schembri verpflichtet der FSV Frankfurt den Defensivspieler Alexander Bittroff.

Der Außenverteidiger, der auf beiden Seiten spielen kann, kommt ablösefrei vom FC Energie Cottbus. Der 25-Jährige erhält bei den Schwarz-Blauen einen Vertrag über zwei Jahre bis zum 30.06.2016 mit einer Option für ein weiteres Jahr. Bittroff kann nach fünf Jahren in der 2. Fußball-Bundesliga die Erfahrung aus 132 Zweitligaspielen (vier Tore) für den FC Energie Cottbus aufweisen, dazu kommen elf Partien im DFB-Pokal

„Alexander Bittroff hat als Stammspieler für Cottbus in zahlreichen Zweitligaspielen konstant über mehrere Jahre seine Qualität unter Beweis gestellt. Beim FSV Frankfurt möchten wir von seiner Defensivstärke profitieren und ihn als festen Bestandteil unserer Viererkette etablieren“, erklärte FSV-Sport-Geschäftsführer Uwe Stöver.

„Der FSV Frankfurt gibt mir die Möglichkeit, weiterhin in der 2. Fußball-Bundesliga zu spielen. In einigen Begegnungen mit dem FSV Frankfurt habe ich diesen Club und die Mannschaft kennen und schätzen gelernt. Ich freue mich, ab der kommenden Saison im schwarz-blauen Trikot aufzulaufen“, erklärte Bittroff.

50 Kommentare für “Bittroff kommt aus Cottbus”

  1. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    Ist nicht mehr neu.

    Neu ist hingegen, dass DA dank eines lokalen Sponsoren- und Fanumfelds langfristig die größeren Chancen in der 2. Liga hat. Ob sie das nutzen, ist eine andere Frage.

  2. FSVFAN sagt:

    „Bittroff kommt aus Cottbus“

    Fast wörtlich abgeschrieben von der Homepage des FSV. Danke.

  3. bornheim1974 sagt:

    Glückwunsch an Darmstadt. Das war ein sehr schöner Fußballabend.Fußball wie er sein sollte und Spaß bereitet.
    Jetzt haben wir einen lokalen Konkurrenten in Liga 2…
    Das Derby wird Geld und Zuschauer bringen, dazu Aufmerksamkeit.
    Was Darmstadt aus seinen Möglichkeiten macht, wird man sehen.

    Wir müssen weiter auf uns schauen.

    Von den Bielefeldern könnte ich mir Klos, Ben Sahar und Schönfeld gut bei uns vorstellen.
    Von deren Konkursmasse sollten wir doch auch profitieren können :)))

  4. Fritz sagt:

    #bornheim1974 Den Gedanken haben weitere 17 Zweitligisten. Klose wird sich ein lukratives Angebot aussuchen können, weiterhin besteht die Möglichkeit das sein
    Vertrag auch für die 3 Liga gilt.

  5. Bernemer Karl sagt:

    So wird Geld gemacht :
    Nach Informationen von FussballTransfers ist sich Zoller bereits mit einem Klub einig geworden. Sein Weg wird zur kommenden Spielzeit zum 1. FC Köln führen. Die Ablösesumme liegt bei rund drei Millionen Euro, womit Kaiserslautern sein Investment innerhalb von nur einem Jahr verzehnfacht hat.

  6. FASF sagt:

    Klos wäre genau der Stürmertyp, der uns fehlt: ein Brecher, dazu technisch versiert.

  7. Chris_Ffm sagt:

    @#112 jobla: „Weder sportlich noch wirtschaftlich ist dieser Aufstieg eines Konkurrenzvereins aus dem direkten Umland ein Vorteil für uns. Das werden wir schon bald sehen.“

    Sportlich könnte es schon ein Vorteil für uns sein, denn ich bezweifle das die Darmstädter eine stärkere Mannschaft als unsere zusammen bekommen. Ich hoffe nur das wir nicht an den letzten 3-4 Spieltagen gegen sie antreten müssen.

  8. blocka sagt:

    Darmstadt macht einen guten Job um die Sünden der Vergangenheit vergessen zu machen. Mit dem Aufstieg wird schub in die Stadionsanierung kommen. Andererseits wird es nicht einfach mit vermutlich kleinem Etat und vor allem den Auswärtsspielen in Mainz. Ich warte ja nur darauf, dass D.Schuster jetzt bei der Eitnracht als nächste Sau durchs Dorf getrieben wird. Aber natürlich haben die vom Umfeld bessere Möglichkeiten als wir sich langfristig in Liga Zwei zu etablieren.

  9. Teilzeit-Torwart sagt:

    #10
    Damit könnte der Verlust der Eintracht-U23 als Mieter wettgemacht werden.

  10. Bernemer Karl sagt:

    Es geht schon los , heute 1820 HR Heimspiel extra . Ich erinnere an Regensburg , gab es da auch so etwas ? Ich war dort , deshalb frage ich , falls ja nehme ich alles zurück.

  11. bbcoach sagt:

    Gabs damals auch.

  12. Fritz sagt:

    FASF Warum nicht ? bringt Geld und der FSV hat noch einen Auswärtsieg am Hang. !

  13. jobla sagt:

    Aufgrund der Rivalitäten zwischen Eintracht und Darmstadt Anhänger könnte es aber auch so kommen, dass ein Derby zwischen dem FSV und Darmstadt von der Polizei als Hochsicherheitsspiel eingestuft wird.
    Dann wird das Spiel im Waldstadion stattfinden!

  14. SK sagt:

    @ #15 jobla
    „Dann wird das Spiel im Waldstadion stattfinden!“

    Zu dem dann aber wahrscheinlich mehr als 12 1/2 T Zuschauer kämen. Klar, mehr Kosten, aber auch mehr Zuschauer und mehr Publicity. Warum nicht?

  15. FASF sagt:

    @ 14, Fritz: Ich hab doch gar nix dagegen. War mir nur neu, hatte immer nur von Mainz was gelesen.

  16. jobla sagt:

    Nefiz wechselt wie erwartet in die Türkei!

  17. Fritz sagt:

    #jobla warum soll das Spiel im Waldstadion stattfinden ? Der Bornheimer Hang
    ist ein 2 Liga Stadion. Wirtschaftlich ist ganze ein Nullsummenspiel die paar 1.000 Zuschauer die vielleicht mehr kommen gehen für die zusätzliche Kosten drauf.

  18. jobla sagt:

    19
    Schon gegen D. Dresden in der vorletzten Saison wollte die Polizei das Spiel als Hochsicherheitsspiel einstufen und aus Sicherheitsgründen im Waldstadion austragen lassen. Das hat man zurückgezogen, da Dresden weniger Auswärtsfans meldete.

    Mit Kosten hat das überhaupt nichts zu tun! Hatte ich auch nicht geschrieben. Das wir da nur Unkosten hätten ist ja klar.

  19. okocha sagt:

    Hat schon mal jemand von einem Deutschen türkischer Herkunft gelesen, der als unfertiger Spieler in die Süperlig ging und dort Karriere gemacht hat?
    Trotzdem alles Gute, Emre! Wiederleg mich gerne!

  20. Chris_Ffm sagt:

    @#21 Okocha: nichts einfacher als das: Cenk Tosun, er wechselt jetzt sogar zu Besiktas.

    http://www.transfermarkt.de/cenk-tosun/profil/spieler/45671

  21. BlacknBlue sagt:

    #14
    Wo steht eigentlich geschrieben, dass wir die Mietkosten für den Hang bekommen, wenn andere Teams wie die SGE-U23 oder ggf Darmstadt dort spielen, das wird doch eher der Stadt zufallen oder täusche ich mich?

    Ansonsten Glückwunsch an die Lilien, war ein tolles Spiel mit verdientem Ausgang. Wird aber schwer für die Darmstädter mit der Aufstiegstruppe die Klasse zu halten, habe ein paar Spiele der abgelaufenen Saison gesehen, das war schon ziemlich bieder, sie leben halt sehr stark vom Momentum, wenn der harte Zweitligaalltag kommt, kann das alles gleich völlig anders aussehen. Und das sich die 98er mit dem relativ schwachen Finanzhintergrund sofort groß verstärken werden können, glaube ich auch eher nicht.

    Für den FSV sehe ich das eher positiv, die Zweite Liga wir hier in der Region mehr in den Fokus geraten, dazu weiter die völlig blutleeren Auftritte unseres Erstbundesligisten…

  22. Fritz sagt:

    #23 weil der FSV der Stadionbetreiber ist. Der FSV erhält auch eine Miete von der Eintracht U23. In der Commerzbank Arena gibt es eine Betreibergesellschaft.

    #Jobla das ist richtig. Das Stadion befand sich um Umbau (Haupttribüne )
    Deswegen gab es damals Einschränkungen !

  23. kluchscheisser sagt:

    im hr-livebericht vom lilienjubel wurden wir immerhin zweimal im kontext „hessenderby“ erwähnt – nur bei der aufzählung der hessischen vereine erwähnte der junge mitarbeiter des inkompetenzzentrums lediglich eine stadt mit o und hessen kassel – obwohl wir beide in der kommenden saison hinter uns lassen werden (der ksv hat jetzt schon weniger zweitligaspiele):

    http://www.fussballdaten.de/zweiteliga/ewigetabelle/

  24. OldJohn sagt:

    #10 FASFam

    „Die Lilien am Hang?“

    Wenn schon Untermieter, dann die Böbbcher vom 1. FFC Frankfurt 🙂
    Schließlich kommen die doch irgendwie aus einer Linie des „Stammbaums“ des FSV-Frauenfußballs.

  25. Rotbart sagt:

    Nicht mal im Ansatz… Der FFC geht auf die Damen-Abteilung der SG Praunheim zurück und war schon immer ‚Intimfeind‘ der FSV-Damen…

  26. Chris_Ffm sagt:

    @#27 Rotbart: Trotzdem würde ich lieber eine Frauenmannschaft am Hang sehen als die Lilien. 😉

  27. Michael sagt:

    Darmstadt spielt in Mainz !
    Nicht am Hang !
    Stand vor 2/3 Wochen schon in der Zeitung.
    Als die Diskusion um das Böllenfalltor losgetreten wude.

  28. Michael sagt:

    @Rotbart: Na so ganz falsch ist dass ja nicht.
    Der FFC hat sehr von der Klasse der FSV Spielerinnen profitiert.
    Die nach und nach zur SG Prauenheim gewechselt sind.
    Ohne diese FSV Spielerinnen wäre der Erfolg von FFC nicht möglich gewesen.

  29. micha sagt:

    #29 das galt nur die Relegation. Nicht für den Spielbetrieb in der 2. Liga. Hoff mer mal, dass die das Böllenfalltor wieder flott kriegen, dann geht dieser Kehl auch an uns vorbei.

  30. Tartan Army sagt:

    wenn der bornheimer hang wirklich die ausweicharena wäre, dann müssten wir
    a) zustimmen und dementsprechend b) Geld bekommen. Und für ein 2.Ligateam ist mehr fällig als die 120.000 von einer U23 RL-Mannschaft.

  31. blocka sagt:

    Also ich glaube, dass SVD in Darmstadt bleibt und sich die DFL flexible zeigt.

    http://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/darmstadt-98-ein-ausweichen-nach-mainz-waere-fatal-12909616.html
    In den Interview rechnet der Präsident mit über eine Million Stadionkosten

    „Wir können nicht ein Jahr lang in einem fremden Stadion mit einer siebenstelligen Miete spielen“

    Da könnten wir im Falle eins Falles die erste Anlaufstelle sein, da Mainz doch deutlich teuerer wird.
    Logistisch wäre das aber nicht einfach. Wir wollen ja immer zu Hause Spielen wenn die Eintrach auswärts antritt. Darmstadt müsste aber wohl an Tagen spielen wenn die Eintracht nicht dran ist, sonst kloppen sich die Darmstädter mit den Eintrachtlern. Sind die nicht auch über kreuz?

  32. Fritz sagt:

    #Tartan Army als Alternative wurde bei der DFL den Bornheimer hang angeben. Ich
    kann mir nicht vorstellen dass keine Abstimmung zwischen dem FSV und den 98 im Vorfeld stattgefunden hat.

    Blocka
    Bei einem Abriss des alten Stadion werden die 98 auf jeden Fall für einige Monate in
    ein fremdes Stadion ausweichen müssen. Sicherlich werden die Darmstädter mit Hochdruck den Umbau voran treiben.

  33. jobla sagt:

    Ich glaube das Darmstadt während der Umbauzeit nicht Ausweichen muss. Der Umbau kann auch während des laufenden Spielbetriebes stattfinden. Da vermutlich, nicht wie bei uns das komplette Stadion (ausgenommen die Haupttribüne) abgerissen wird. Vielmehr wird aller Voraussicht nach eine Tribünenteil nach dem anderen gebaut. Das Fassungsvermögen wird in dieser Zeit eingeschränkt sein mehr aber auch nicht. Das Ausweichstadion Bornheimer Hang wurde für mein Verständnis nur aus formalen Gründen angegeben falls das mit dem Neubau nicht klappt. Aber wer glaubt da dran?

    Allein allerdings die Benennung unseres Stadions empfinde ich als befremdlich. Unser Verein musste da Zustimmen. Wenn Darmstadt irgendwo spielen will sollen sie in die Arena gehen! Während der Umbauphase (falls notwendig) würde die Stadt Darmstadt die Miete bezahlen, der Verein bestimmt nicht!

  34. jobla sagt:

    VFL Osnabrück
    Stadtrat stimmt Finanzierungspaket zu.
    Gute Neuigkeiten für den VfL gibt es auch in Sachen Lizenz. Der Osnabrücker Stadtrat hat dem Finanzierungs-Paket, bestehend aus der Bürgschaftsverlängerung für die Sparkassen-Darlehen bis zum 30.06.2015, der weiteren Zins-und Tilgungsaussetzung für das städtische Darlehen an die Stadion KG und der weiteren Stundung der Stadionpacht (beides ebenfalls bis zum 30.6.2015), mehrheitlich zugestimmt.

    „Die Entscheidung des Rates ist nicht nur ein wichtiger Baustein für die Lizenzierung – sie hat sicher auch Signalwirkung für die privaten Gläubiger“, hofft VfL-Geschäftsführer Jürgen Wehlend nun nach der Unterstützung der Stadt auch auf Hilfe aus der Region. „Wir haben einen wichtigen Schritt getan, sind aber noch nicht am Ziel“, so Wehlend.

    Mittlerweile auch ein reiner „Volkseigener Betrieb“! Osnabrück hat schon 7 neue Leute für die neue Saison verpflichtet. Nur zum Kopfschütteln.

  35. Bernemer Karl sagt:

    Der blieb mir erspart , einige hatten ja gehofft.
    http://www.weltfussball.de/news/_n1107163_/maccabi-haifa-holt-lauterns-idrissou/

  36. claus sagt:

    Ihr verjagt alle Sponsoren. Wenn selbst die treuesten Fans hier immer nur vom Bornheimer Hang sprechen, warum sollte die Volksbank die Namensrechte verlängern. Wir sollten uns zumindest solidarisch mit den wenig verbliebenen Sponsoren bleiben. Das wäre zumindesten anständig.

  37. micha sagt:

    #40 ich sage „Bornheimer Hang“, bin aber Kunde beim Stadionnamensgeber. Ich denke, dass bringt dem Sponsor erheblich mehr, als nur genannt zu werden.

  38. micha sagt:

    Wer ist Tom Beugelsdijk? Hä, … na dann herzlich Willkommen. https://twitter.com/fsv_frankfurt

  39. SK sagt:

    Zwei „Bremer“ in Frankfurt. Benno und Schaaf könnten eine Fahrgemeinschaft bilden. Ansonsten würde ich sagen: die anderen Frankfurter hätten eine schlechtere Wahl treffen können.

  40. micha sagt:

    #44 ja, klar, aber dann hätten sie auch den monatelangen Trainer-Suche-Hickhack sich ersparen können.

  41. Platz 15 sagt:

    ein Holländer für die Innenverteidigung

  42. Platz 15 sagt:

    mit 1,92 m Gardemass

    da kommt starke Konkurrenz aus der Ehrendivision in die Innverteidigung

    das wird für den Kapitän eine Herausforderung

  43. Bernemer Karl sagt:

    Gute Vita der Neue . Jetzt noch einer für 8 – 10 und für einer ganz vorne und es kann losgehen . Konkurrenz belebt das Geschäft.

  44. SK sagt:

    #47 Platz 15
    „mit 1,92 m Gardemass“

    mindestens genauso wichtig: Einer der bei Standards hoffentlich vorne mal mit „Köpfchen“ arbeiten kann …

  45. Bernemer Karl sagt:

    ACHTUNG NEUER EINGANGANGSBEITRAG !

Kommentarfunktion geschlossen.