Boysen: "Wir fahren nach Fürth, um zu gewinnen"

Fast auf den Tag genau 50 Jahre ist es her, dass der FSV Frankfurt ein Pflichtspiel in Fürth gewinnen konnte. Am 19.November 1961 siegten die Schwarz-Blauen beim Oberliga-Süd-Duell in Mittelfranken mit 1:0.

Den gleichen Tipp gab FSV-Mittelfeldspieler Sven Müller, der mit zwei Siegen, drei Unentschieden und zwei Niederlagen eine ausgeglichene persönliche Bilanz gegen Greuther Fürth aufweist, für die Partie am Sonntag (20.11.2011, 13:30 Uhr, Trolli Arena Fürth) ab. „Ich habe damals mit dem 1. FC Kaiserslautern auch mit 1:0 in Fürth gewonnen, wir waren in einer ähnlichen Situation wie der FSV heute. Das können wir schaffen, wenn wir die taktischen Vorgaben umsetzen, defensiv gut stehen und erfolgreiche Konter fahren. Man darf die Fürther nicht ins Spiel kommen lassen.“

FSV-Cheftrainer Hans-Jürgen Boysen betont ebenfalls die Siegermentalität: „Wir fahren nach Fürth, um zu gewinnen. Das sollte sich jeder Fußballer auf die Fahne schreiben: ‚Einlaufen, um zu gewinnen.‘ Auch wenn der Gegner ein sehr starker ist. Fürth gehört zu den Top-Mannschaften der zweiten Liga.“

So hat Boysen sein Team auf diese Aufgabe eingestellt: „Wir müssen gut organisiert bleiben, wir dürfen unsere Linie nicht verlassen. Wir werden verstärkt Wert auf die Umschaltbewegung legen. Versuchen, durch schnelle Gegenbewegung und gut vorbereitete Kontersituationen den Fürthern das Leben schwer zu machen. Sie stehen gerne hoch, sie pressen gerne früh. Es war Teil der Trainingswoche, Gegenmittel zu trainieren.“

Die Länderspielpause wurde in vielerlei Hinsicht im Training effektiv genutzt: „In den letzten zwei Wochen hatten wir sehr gute Trainingsleistungen zu beäugen“, so Boysen. Boysen weiter: „Wir haben uns in dieser Woche verstärkt auf einen Endspurt bis zur Winterpause eingestimmt, was taktische Disziplin, Absprachen und Vorgehensweise in den anstehenden Begegnungen bedeutet. Ich habe dabei Eindrücke gewonnen, die mich auch für diese schwierige Aufgabe, die vor uns steht, optimistisch stimmen.

60 Kommentare für “Boysen: "Wir fahren nach Fürth, um zu gewinnen"”

  1. Bornheimer Kampfgeist sagt:

    na ja, da hoffen wir mal…

  2. Bernemer Karl sagt:

    Schade dass wir dort nicht den Bock umstoßen , ich habe mich schon so darauf gefreut.

    Aber Spass beiseite , was soll auch sonst gesagt werden . Aber allem Geschwätz zum
    Trotz , Punkte brauchen wir Punkte , dann können von mir aus alle erzählen was sie
    wollen.

  3. Michael sagt:

    Also ich fahre nach Fürth.
    Mal sehen ob die Mannschaft Leistung bringt.
    Was H.J.Boysen sagt hört sich doch sehr nach „pfeifen im Wald“ an.
    Es wäre schon ein kleines Wunder wenn wir da was holen würden.
    Aber nix ist unmöglich !

  4. Tillet sagt:

    Ich rechne mit nichts anderem als einer Klatsche und lasse mich gerne überraschen…

  5. Chris_Ffm sagt:

    „Aber nix ist unmöglich !“

    lieber Michael, unser Hauptsponsor ist immer noch Hyundai und nicht Toyota.

    ;D

  6. Nobby sagt:

    Paderborn – KSC 1 : 1
    MSV – Braunschwg. 2 : 0
    Audi/Oral – 1860 0 : 1

    Halbzeit >>>

  7. Nobby sagt:

    Paderborn – KSC 2 : 1 ( Willi verschießt Elfer in der 52 Min. )(2:1 – 87 Min. Hallo Fsv )

    MSV – Braunschwg. 3 : 0

    Audi/Oral – 1860 0 : 1

    Endergebnisse : :

  8. schlappeseppel sagt:

    Meine Aufstellung 3.0:

    Klandt

    Taixiera – Gledson – Schlicke – Schlappeseppel

    Schlappeseppel – Yelen – Chinaz – Müller

    Chrisantus – Schlappeseppel

  9. Fritz sagt:

    same procedure as every friday Es gibt vollmundige Ankündigungen die keinen
    Taten folgen. Montags ist dann der Katzenjammer sehr groß.
    Wann gab es eigentlich den letzten Punktgewinn gegen eine Spitzenmannschaft ?
    Hoffen wir auf ein Wunder in Fürth. Vielleicht unterschätzen die Fürther den FSV.

  10. Tillet sagt:

    @ 9

    Ich fürchte schon den Katzenjammer am Sonntag.-;(

    Was anderes: Ich weiss, dass Transfers vom Imperium weder sonderlich erwünscht noch sinnvoll sind. Die meisten Kandidaten wie Korkmaz, Caio oder Tzavellas sind eh bei weitem zu teuer. Eine Ausnahme fiel mir gerade beim Regionalligaspiel SGE – 60 auf: Marcos Alvarez. Der gehört zum Zweitligakader der SGE, hat gegen die ganzen etablierten Stürmer aber keine Chance und dürfte von der Preisklasse her eher zu uns passen. Außerdem hat er durch seinen Vater einen starken FSV-Bezug. Heute war er bester Spieler auf dem Platz, lauf- und zweikampfstark, torgefährlich und mit guten Vorlagen. Er krönte seine starke Leistung mit dem 1 : 0. In der Regionalliga ist er definitiv verschenkt. Ich könnte mir vorstellen, dass er sich bei einem kleineren Verein als der SGE in der 2. Liga durchsetzen kann. Das Talent dürfte vorhanden sein.

  11. Brillo Helmstein sagt:

    #3
    Tja Michael, wenn Du nach Fürth fährst, dann sind wir ja immerhin schon zu viert. :D)
    Die Chancenverteilung für unseren Verein liegt wahrscheinlich bei etwa 20:80, dass wir am Ronhof was holen. Aber warum schon jetzt kapitulieren?
    Fußball ist kein Sonntagabend Tatort, bei dem der Mörder immer gefasst wird. Manchmal gewinnen im Fußball auch die „Bösen“, denen keiner was zurtraut. Also wir……

    In jedem Spiel werden Punkte vergeben und wir haben keinen einzigen mehr zu verschenken. Geschenke gab es in der Vorrunde genug!

  12. Michael sagt:

    @Brillo:
    Ja freue mich auf euch !
    Hab im Stress ganz vergessen mich zu melden !
    tschuldigung !

  13. schlappeseppel sagt:

    Hallo Brillo!
    Habe Dir eine Nachricht hinterlassen, im FSV-Forum. Ansonsten viel Spass in Führt.

  14. Gaga sagt:

    #10 Tillet
    ………..Marcos Alvarez.
    Das predige ich schon seit Monaten.Kontakte sind vorhanden.Warten wir einmal ab.
    (Persönliche Anmerkung:Respekt Tillet,Kompetenz in sachen Fußball hast du schon)

  15. Tillet sagt:

    @ 15

    Gaga, zu viel der Ehre. Ich hab eigentlich gar keine Ahnung von Fussball. Aber hinschauen kann ich schon. Und ein wenig beurteilen, was ein durchschnittlicher Regionalligakicker drauf hat und welcher das Zeug hat, es nach oben zu schaffen. Und das hat Alvarez junior. Die SGE hat diese Saison überhaupt wieder eine richtig gute Regionalligatruppe beisammen. Neben Alvarez gefällt mir auch der Mittelfeldspieler Daniel DiGregorio ausgesprochen gut. Aber defensive Mittelfeldspieler haben wir ja genug.

  16. Nobby sagt:

    Mal ne blöde Frage , ist das der Sohn unseres ehemaligen 2.Liga Spielers Julio.

  17. Nobby sagt:

    Halbzeit :

    Rostock – St.Pauli 0 : 1 ( 10 Min. Spielunterbr. wg. Böller usw. )
    Union – Düsseldf. 0 : 0 ( 30 Min. später wg. Stau )

  18. Tillet sagt:

    @ 17

    Ja!

  19. Nobby sagt:

    Eben gerade gehört , 1 FC Köln – Mainz 05 abgesagt.

    Schiri Raffati hat sich angeblich die Pulsadern aufgeschnitten
    andere sagen etwas von Verkehrsunfall. ??

  20. Nobby sagt:

    Endstand :

    Rostock – St.Pauli 1 : 3 ( 10 Min. Spielunterbr. wg. Böller usw. ) Ende
    Union – Düsseldf. 0 : 0 ( 30 Min. später wg. Stau ) noch 25 Min.

  21. Tartan Army sagt:

    Rostock nach Platzverweis ab der 8. Minute in Unterzahl…

  22. Nobby sagt:

    Union – Düsseldf. 0 : 0 ( 30 Min. später wg. Stau ) ENDE

  23. Nobby sagt:

    FC Köln gegen Mainz fällt aus

    Schiedsrichter Babak Rafati hat einen Selbstmordversuch unternommen

    Köln –

    Schock in Köln: Die geplante Bundesliga-Partie 1. FC Köln gegen Mainz 05 am Samstagnachmittag fällt nach einem Selbstmordversuch des Schiedsrichters Babak Rafati aus.

    Die Absage des Spiel war kurzfristig erfolgt: 40 Minuten vor dem geplanten Anstoß kam die bittere Nachricht. Kurzfristig konnte kein Ersatz-Schiedsrichtergespann eingesetzt werden, sodass die Partie komplett abgesagt wurde.

    FC-Geschäftsführer Volker Finke: „Die Absage ist keine Entscheidung, die vom FC Köln oder von Mainz 05 getroffen wurde, sondern von der spielführenden Instanz über uns.“

    Nun sollen die zahlreichen Fans, die bereits im RheinEnergie-Stadion waren, ruhig wieder nach Hause gebracht werden.

    Eine Neuansetzung der Partie in den nächsten Tagen soll es erstmal nicht geben. Wann das Spiel letztlich nachgeholt wird, ist unklar

  24. Bornheimer Kampfgeist sagt:

    # 10

    Der „SGE“-Alvarez spielte ganz kurze Zeit beim FC Bayern II in Liga 3 und konnte sich dort nicht durchsetzen…und ging zurück zur SGE.

  25. Schwarzblauer Dubbe sagt:

    http://linkshrink.de/32124

    Schön, wie der Herr Münke den Sachverhalt um SC unter den Tisch fallen läßt. Wahrscheinlich unterscheidet er zwischen Spieltagen der ersten und zweiten Mannschaft.

  26. Chris_Ffm sagt:

    @Tillet: mag sein das er gestern ein gutes spiel gemacht hat, aber insgesamt hat er in der bisherigen regionalliga saison keine besonders gute statistiken:

    2 tore und 1 vorlage in 691 gespielten minuten

    http://www.transfermarkt.de/de/marcos-Álvarez/leistungsdaten/spieler_47944.html

    da ist selbst Ugur Alybayrak bisher um einiges besser: 4 tore und 2 vorlagen in 391 gespielten minuten

    http://www.transfermarkt.de/de/ugur-albayrak/leistungsdaten/spieler_83452.html

    ich denke das die 2. bundesliga für Marco Alvarez noch ca. 2 jahre zu früh wäre, er konnte sich ja nicht mal in der 3. liga durchsetzen.

  27. micha sagt:

    in den letzten 2 Wochen habe ich 60 Ankündigungen aus den Stadionmagazinen FSVlife zum Spiel gegen Paderborn in und an Kneipen und Cafes, Läden etc. in Frankfurt aufgehängt. Mal schaun, ob es hilft die magische Grenze von 4000 Zuschauer bei einem Freitagsspiel in der Saukälte eines Novembers zu knacken. Wie dem auch sei, ich werde auch zum Spiel gegen Bochum wieder die kleinen Plakate aushängen. Wer Interesse hat zu helfen einfach melden bei micha_vogel äää-ttt web.de.

    Die Mission 10.000 Bernmer hat begonnen ;).

  28. micha sagt:

    Sollte eigentlich 10.000 Bernemer heißen – egal ;).

  29. GPAdler sagt:

    was anderes und trotzdem PR:
    im HR läuft soeben ein Tatort aus FFM. Und was sieht man da? Im Kommisariat bzw im
    Büro hängt an der Wand ein FSV-Wimpel. Soll noch einer sagen der FSV ist nicht beliebt.

  30. klandt NO. 1 sagt:

    @ 26
    am besten ist das dazugehörige foto, es zeigt einen jungen mann mit stadionverbot, der auch frecherweise noch die böse SC 02 fahne schwenkt. wieder mal eine glanzleistung unserer GF. noch was anderes, wenn ich unsere problemfans mit dem zuschauerschnitt vergleiche, sind wir da ganz weit vorne. aber soweit kann bei uns ja keiner denken.
    beispiel:
    Dortmund 80247 zuschauer 580 problemfans
    FSV 4142 zuschauer 40 problemfans
    Ingolstadt 8078 zuschauer 40 problemfans

    um uns mit dortmund zu vergleichen, müßten wir unsere zahl fast mal 40 nehmen, das hieße wir hätten dann 800 problemfans…

  31. klandt NO. 1 sagt:

    sorry mal 20

  32. Christian sagt:

    Das mit der Richard-Herrmann-Fahne ist mir beim Aufrufen der Meldung auch zuerst ins Auge gefallen – glatter Griff ins Klo, die weht ja derzeit wenn überhaupt nurmehr über den Dächern eines Kleingartenvereins. Aber gut, auch bei der Besetzung von Pressesprecher und Medienbeauftragten müssen wir eben kleine Brötchen backen, kompetente Leute wie den Schlappeseppel könnten wir uns auf diesen Posten gar net leisten 😉

  33. schlappeseppel sagt:

    Hallo Christian!

    Ich strebe in ferner zukunft an, einen Posten beim FSV zu besetzten. (Und wenn es nur der Pfosten des Capo, auf der Südtribüne, ist.

    Meine Aufstellung 4.0:

    Klandt

    Schlappeseppel – Gledson – Schlicke – Schlappeseppel

    Schlappeseppel – Yelen – Chinaz – Schlappeseppel

    Chrisantus – Schlappeseppel

  34. schlappeseppel sagt:

    + ein )

  35. Bernemer Karl sagt:

    Matchday ,

    Packung oder Punkt das ist heut die Frage . Ein Punkt wäre allerdings äußerst wichtig
    und würde mich sehr zufrieden stellen.

  36. Nobby sagt:

    Drei wären besser ,

    aber die Chance liegt = 1 : 10000000.

    Heute heißt es , “ Jackpot knacken „.

  37. Bernemer Karl sagt:

    Übrigens Nobby , der Bürgerkram ist nur für Frankfurter .

  38. Hellas sagt:

    #26: Auch nicht schlecht: Der Verein hebt also den sog. ‚Pazifismus‘ hervor, der in unseren Tagen ausufernden Eventsupports als Standortvorteil hochgezüchtet und plakatiert werden soll. Ob´s den lahmen Karren voranbringt?…man darf gespannt sein. Das Ansinnen als solches ist nicht schlecht, wenn man gestern die Bilder vom „Spiel“ Rostock gegen Pauli sah. Das hat mit Fußball-Support nichts mehr zu tun.
    Der FSV als familienfreundlicher Club – ohne lästige Begleiterscheinungen. Eine gute Marke. Fehlt nur noch der sportliche Erfolg.

  39. Fsvforlife sagt:

    Saftlos, kraftlos,keine Durchschlagskraft………0:2 nach 47 min. Das war der Abstieg…….Herr Boysen, ihr System taugt nix!!!!!(ist auch gar keins zu erkennen!)

  40. Bernemer Karl sagt:

    Boysen hat zwar reagiert aber jedes mal spielt die Gurke Benyamina von Anfang an , dieser Mann ist eine Zumutung , seine Großchance mache ich mit meinen 65 mit dem kleinen Fußzeh.

  41. Ente sagt:

    @40: Dein Kommentar ist sinnlos! Hast Du ein anderes Spiel gesehen? Das erste Tor war gleichzeitig die erste Torchance und das zweite der persönliche Fehler von Schlicke. Ich kann dieses sinnlose Boysen-bashing hier nicht mehr ertragen! Dass wir gegen den Abstieg spielen, war doch sowieso klar oder von was träumst Du? Reiss Dich bitte mal zusammen und lass es nicht am Trainer aus.

  42. OLeiJo1 sagt:

    Ja ja ja, das war der Abstieg, natürlich. So, wie schon 09 und 10. Die Mannschaft hat 40 Minuten einen richtig guten Job gemacht und keine Chance zugelassen. Dann lässt Gaus seine Seite offen, Schlicke verschuldet unnötig einen Elfer und dann wird Gledson für ein hartes, aber sicher nicht unsportliches Foul (er hatte auch den Ball gespielt) vom Platz gestellt. Und kurz vorher wird N’Diaye taktisch ausgebremst wofür sein Gegenespieler nicht mal Gelb sieht. Da ist die Messe gelesen.
    In Fürth waren die Punkte doch eh nich eingeplant. Abgesehen von Duisburg hat sich kein Verein an uns vorbeigeschoben, die Ausgangslage bleibt die Selbe. Jede Serie endet und so schwer wie sich der SCP gegen den KSC getan hat, so werden sie auch bei uns am nächsten Wochenende die Punkte nicht so im Vorbeigehen mitnehmen.

  43. Schwarzblaue Seele sagt:

    …eine Katastrophe. jetzt hat Gledson ROT gesehen! Boysen muss weg!!!
    Wir sterben in harmloser und unproduktiver Schönspielerei, fangen dann ein Tor und lassen alles vermissen, was Bornheim ausmacht: WO IST DER KAMPFGEIST? Ich kann ja verlieren, aber eben nicht so saft-, kraft- und willenlos!

    BOYSEN RAUS. Wenn icht jetzt, wann dann!!!!

  44. Schwarzblaue Seele sagt:

    @43: Ja, der Gaus: Die Entdeckung des Herren Boysen. Der ist echt ein phantastischer Defensivspieler! Der steht immer meilenweit vom Gegner weg! Kacke!!!!

  45. Ente sagt:

    @43: vollkommen korrekt. Endlich mal einer, der es genauso sieht wie ich! Danke!

  46. Fsvforlife sagt:

    „Wir fahren nach Fürth um zu gewinnen……….“ wo lebt dieser Mann eigentlich?????? Eine erbärmliche Vorstellung…ach ja „Die Mannschaft hat hervorragend trainiert“ bringt aber nix, wenn im Spiel nix kommt, und das seit Wochen! Fillinger draussen (und da schon 3 mal gewechselt wurde, bleibt er auch da), Gordon nicht mal auf der Bank (wofür wurde der eigentlich geholt?). Ach ja das Zweikampfverhalten ist genau wie im Training, hart und nur auf Foul aus, deswegen verletzen sich im Training auch so viele, ich habs oft genug beobachtet. Fürth spielte in der 1.Halbzeit unterirdich, und wir noch ein Stück darunter…..Chrisantus gehört außerdem in die Spitze Herr Boysen!!!!, aber da könnte er ja mal wieder ein Tor machen….

  47. Fritz Freyeisen sagt:

    Sonntag – 20. November 2011 – 14:40 Uhr
    Die Sprüche von HJB und sein taktisches Unvermögen dürften den Weg für die Planung 3. Liga ab sofort frei machen!

  48. Fussballfreund sagt:

    Ich gebe es zu, ich habe nach dem 0:2 abgeschaltet. Nennt mich Erfolgsfan, ich ertrags heute nicht länger. Was ´ne Scheiße von:

    – Benyamina: du willst Stürmer sein? Meine Verlustgefühle bei einer Suspendierung dieses Knaben hielten sich in Grenzen.
    – Schlicke: kann in HZ 1 den Ball an der Strafraumgrenze nicht ins Aus eskortieren, steht in HZ 1 zwei Meter von Occean entfernt und geht nicht zum Kopfball, verursacht einen Strafstoß in HZ 2 wie ein Tölpel.
    – Teixeira: drei unklare Aktionen binnen 90 Sekunden nach Wiederanpfiff, unfähig, den Ball wegzudreschen (und beim 0:1 in der Mitte zu spät, oder war das auch Schlicke???)
    – Gaus: läßt den Ball vor dem 0:1, als sein Gegentrolli über die eigenen Beine fällt, ohne Not ins Aus gehen, anstatt ihn gleich „schnell umschaltend“ nach vorne zu hauen, obwohl er weiß, dass Einwurf in eigener Hälfte immer kritisch sein kann – und dann ist er noch indispinoiert, so dass sein inzwischen wieder aufgestandener Gegner unbedrängt flanken darf

    Stark, Cinaz, haben die mitgemacht?

    SCHEiSSE! Und Gledson Rot und 0:3, feinfein.

    HJB muss ich heute fairerweise ausnehmen. Seine Taktik war ja nicht so schlecht, wenn auch wenig originell. Er hätte höchstens wissen können, dass seine Spieler zu dämlich für diese Strategie sind. Was aber weniger an der Strategie lag…

  49. Fsvforlife sagt:

    @42
    Mein Beitrag sinnlos?
    der Trainer stellt die Hälfte der Spieler auf falsche Positionen, bringt einen Stürmer (der total außer Form ist), und erzählt uns er will da gewinnen. DAS IST SINNLOS!!!!!!!

  50. BlacknBlue sagt:

    Ja es ist wie immer, man ist bemüht, spielt das Bällchen ohne erkennbares Konzept hin und her, vergibt die wenigen Chancen sang und klanglos und produziert haarsträubende Fehler, die völlig sicher zu Gegentoren führen. Momentan kann man einzig und alleine darauf hoffen dass die anderen da unten in der Tabelle weiter auch so schlecht bleiben, eine baldige Genesung unserer Trümmertruppe kann ich beim besten Willen nicht erkennen.

  51. Bernemer Karl sagt:

    “ Stark, Cinaz, haben die mitgemacht? “
    Stark hat man bis jetzt kaum gesehen und Cinaz war beim 3-0 hinten drin mit Fehler,
    Heitmeier muss früher rein. Teixeria hat kein Format für diese Klasse.
    Jetzt kommen auch Auflösungserscheinungen . Schlicke ist zu steif . Jetzt gibt es den
    Arsch voll.

  52. MKK sagt:

    Was sind wir harmlos und lächerlich. Einfach nur hilflos. Vorne und hinten!

  53. stefan1971 sagt:

    TRAINER raus, der kann nix und hat keine Ideen mehr.

    Heute bekomme wir noch einige Tore, super!!

  54. Ente sagt:

    Jaja. Mit nem neuen Trainer steigen wir mit denselben Spielern wahrscheinlich noch auf. Mann, Ihr macht es Euch wirklich sehr sehr einfach…

  55. uns uwe weigert sagt:

    #55: Passieren muss auf alle Fälle etwas. So werden wir zwangsläufig den Gang in die 3. Liga antreten. Mit einfach nur weiter so werden wir den Abstieg nicht verhindern können.

  56. stefan1971 sagt:

    #55
    Ente, du bist HJB, oder?

    während dem Spiel in Internet surfen, klasse.

    Genau mit diesen Spielern kann man auch anders und erfolgreicher
    spielen.
    Die Auflösungserscheinungen muß sich aber schon der Trainer an seine Fahne heften.
    Wie wär es mal mit einem besonders harten Training nach so einem Spiel?

    Aber wir gewinnen ja noch 6:7, auf gehts!

  57. schlappeseppel sagt:

    Pressekonferenz:
    Boysen:
    „In der ersten Halbzeit waren wir ebenbürtig. Durch ein Tor aus dem Nichts, kam meine Mannschaft aus dem tritt. In der zweiten Halbzeit konnten wir unser Konzept nicht mehr durchziehen. Die Mannschaft muss sich da auch mal hinterfragen, wie sie sich der einen oder anderen Situation verhält.
    Ich kenne die Mechanismen des Marktes. Wenn du gewinnst, lieben sie dich. Wenn du verlierst, ist der Trainer schuld. Bei einer so langen Serie ohne Sieg, kommen natürlich Zweifel auf. Ich muss mich da auch vergleichen lassen. Ich bin mir bewusst, das ein Trainer bei einer solchen Bilanz entlassen wird. Das muss mich aber nicht belasten, ich weiss, das wir auch wieder mal gewinnen werden.“

  58. Fritz sagt:

    # Ente ob es mit einem neuen Trainer besser wird können nur die Götter beantworten.
    Nur viel schlechter kann es auch nicht mehr werden.
    In 32 Punktspielen 22 Punkte in diesem Kalenderjahr der FSV wandert auf den Spuren von A. Bielefeld. Das Glück ist nur das Ingolstadt und Aachen extrem schwach spielen.

  59. Teilzeit-Torwart sagt:

    @Fritz: auch Rostock hat sich gestern nicht unbedingt für den weiteren Verbleib in Liga 2 beworben.

    Ich denke, wir müssen einfach durchhalten bis zur Winterpause und mit dem gegen das Imperium mühsam verdienten Geld entweder ein paar neue Spieler holen ODER einen neuen Trainer.

    Wenigstens hat unsere U23 heute 3 Punkte eingefahren – Endstand 2:0.

    Ergebnisdienst:

    Dresden – Aue 1:2 (Siegtreffer in der Nachspielzeit)

    Imperium – Funkel 4:3 (Imperium hat 2:0 und 3:1 geführt und nach dem 3:3-Ausgleich fast postwendend das 4:3 geschossen – die letzten 5 (!) Treffer fielen ALLE zwischen der 78. und 89. Minute!)

Kommentarfunktion geschlossen.