Cidimar trifft in letzter Sekunde – 2:2 in Paderborn

Der FSV Frankfurt hat das Punkten doch noch nicht verlernt. Nachdem die Bornheimer in der zweiten Liga zuletzt fünf mal hintereinander verloren hatten, gelang am Sonntag beim SC Paderborn mit dem 2:2 (1:2) mal wieder ein Punktgewinn. Allerdings begann die Partie für den FSV denkbar schlecht, bereits nach sechs Minuten hieß es durch die Tore von Philipp Heithölter (2.) und Sören Brandy (6.) 2:0 für Paderborn. Doch der FSV kam zurück und Sascha Mölders, der am Sonntag übrigens 26 Jahre alt wurde, köpfte nach 19 Minuten das 1:2. Nach der Pause hatte der FSV bei vielen Paderborner Konterchancen Glück, ehe der eingewechselte Cidimar in der letzten Minute per Kopf den Ausgleich besorgte.

Paderborn – Masuch – Wemmer, Mohr, Strohdiek, Raitala – Guie-Mien (80. Palionis), Alushi, Krösche, Heithölter, Brückner (89. Daghfous) – Brandy (64. Jansen).

Frankfurt: Klandt – C. Müller, Schlicke (68. N’Diaye), Gledson, Konrad (81. Cidimar) – Cinaz (46. Fillinger), Heitmeier – Wunderlich, Gjasula, Bouhaddouz – Mölders.
Schiedsrichter: Bibiana Steinhaus (Hannover).
Zuschauer 5835.
Gelbe Karten: Guie-Mien – C. Müller, Bouhaddouz.
Beste Spieler: Brückner, Krösche – Klandt, Mölders.

Stimmen zum Spiel:
Julius Rosenthal: „Nach der vergangenen Woche war das Unentschieden Gold wert. Ich bin glücklich.“

Mike Wunderlich: „Wir hatten uns viel vorgenommen und dann liegst du nach sechs Minuten 0:2 hinten. Da denkst du schon: Was ist denn jetzt los. Wir haben den Start verschlafen, aber nach dem 0:2 mehr investiert. Der Punkt war sehr wichtig.“
Patric Klandt: „Ich bin froh, dass ich mal wieder helfen konnte. Es ist wichtig, dass wir mal wieder ein Erfolgserlebnis hatten.“
Sascha Mölders: „Das Wichtigste war: Wir haben nie aufgegeben. Endlich sind wir mal in letzter Sekunde belohnt worden.“
Hans-Jürgen Boysen: „Ich freue mich riesig über den Punkt. Das ist einer für die Moral. Allerdings haben wir in der zweiten Halbzeit wahnsinnig Glück gehabt, dass Paderborn seine Konterchancen nicht genutzt hat.“

155 Kommentare für “Cidimar trifft in letzter Sekunde – 2:2 in Paderborn”

  1. Tartan Army sagt:

    In einer hochklassigen und rassigen Partie spielten beide Mannschaften schönen und ansehenlichen Offensivfußball. So ergaben sich Chancen quasi im Minutentakt. Ein früher Doppelschlag der Paderborner sollte letztlich nicht reichen. Cidimar bestrafte die fahrlässige Chancenverwertung der Gastgeber zwar spät, aber nicht ganz unverdient…..
    so beginnt das zentralorgan seinen spielbericht. kann also nicht alles schlecht gewesen sein.

  2. Fritz sagt:

    Mühselig ernährt sich das Eichhörnchen so kann man die Situtation beim FSV umschreiben.
    Zurzeit gibt es zwei Probleme man kassiert weitaus mehr Tore als in der Vorrunde und
    der einzige torgefährliche Spieler ist Mölders.
    Auch bei Eckbällen entsteht keine Gefahr vor dem Strafraum. Vielleicht wäre es sinnvoll
    Cidimar und Mölders als Tandem spielen zu lassen. Ich hoffe das die Aufholjagd der Mannschaft wieder Selbstvertrauen gibt. Auf jeden Fall benötigt der FSV noch 6 Punkte.

  3. Tillet sagt:

    @ 1

    Tartan, so lange Boysen Bouhaddouz nicht für immer und ewig aus der Mannschaft verbannt, will hier niemand etwas Positives lesen. Und wer ist schon der Kicker? Die haben doch eh keine Ahnung, so wie die den Bouhaddouz immer benoten.-;(

    Womit ich nicht sagen will, dass ich dessen Aufstellung verstehe. Aber ich will mich auch nicht dauernd wiederholen.

  4. Fritz sagt:

    #Tillet ich denke wenn der FSV gegen die Abstiegskanditaten FCI und KSC gewonnen hätte
    würde man sagen “ ein Punkt auswärts ist doch nicht so schlecht“
    Ich befürchte das die Angelegenheit noch sehr knapp wird. Der Absturz in der Rückrunde kann
    ich nicht nachvollziehen. Außer Dahlen stehen alle Spieler der Vorrunde zur Verfügung.

  5. Tillet sagt:

    @ 4

    „Ich befürchte das die Angelegenheit noch sehr knapp wird.“

    Das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Bielefeld liegt zwanzig Punkte hinter uns und ist praktisch weg. Wenn 60 pleite geht, wären die direkten Absteiger schon gefunden. Auch wenn die Löwen überleben, müssten Osnabrück und Oberhausen als 16. und 17. in sieben Spielen auf uns neun bzw. zehn Punkte gutmachen. Zusätzlich müssten Ingolstadt und Karlsruhe ebenfalls sieben Punkte auf uns gutmachen und auch Paderborn und Union an uns vorbeiziehen. Und dabei ist nicht einmal unser deutlich besseres Torverhältnis berücksichtigt. Um den Relegationsplatz zu erreichen, müssten uns immerhin noch fünf dieser sechs Mannschaften überholen. Und das wohlgemerkt in sieben Spielen. Das scheint mir doch arg theoretisch zu sein.

    Für mich hat dieser Spieltag mit mindestens fünfundneunzigprozentiger Sicherheit den Klassenerhalt gebracht. Daher fühle ich mich derzeit eigentlich recht entspannt.

  6. Christian sagt:

    Sehe ich ähnlich selbst wenn wir verloren hätten, müßten immer noch 5 Mannschaften an uns vorbeiziehen und die verlieren gelegentlich ja auch noch Spiele, wie man an diesem Wochenende gesehen hat. Aber die Laune wird natürlich immer schlechter wie man über Wochen ein Spiel nach dem anderen verliert, meine auch.

    Für die Vertragsverhandlungen und Kaderplanung wär es auch zuträglich, wenn der Klassenerhalt auch „theoretisch“ in trockenen Tüchern wäre. Je früher man Nägel mit Köpfen machen kann, desto besser.

  7. Fritz sagt:

    Tillet und Christian ich hoffe hier habt Recht. Nur die Löwen werden noch die Kurve bekommen und in der 2 Liga gibt es am Ende Saison überraschende Spielergebnisse.

  8. Fritz sagt:

    Korrektur
    Tillet und Christian ich hoffe ihr habt Recht. Nur die Löwen werden noch die Kurve bekommen und in der 2 Liga gibt es am Ende Saison überraschende Spielergebnisse.

  9. OLeiJo1 sagt:

    Ich denke die Mannschaft hat heute ein richtiges Signal gegeben. Wenn Du nach 5 sieglosen Spielen so früh bereits 0:2 hinten liegst, dann ist dieser Punkt enorm wichtig für die Moral. Man hat sich selber gezeigt daß man eine Niederlage abwenden kann. Das war der erste Schritt und der nächste wird schon sehr bald sein, auch wieder ein „richtiges“ Erfolgserlebnis einzuheimsen.
    Ich will daß der FSV sportlich drinbleibt. Was bei 1860 passiert darf uns im Grunde nich interessieren.
    Die nächsten drei Spiele: BO, UB, 1860 sind allemal zu gewinnen. Zwar haben die Bochumer derzeit eine starke Form, allerdings eröht sich die Wahrscheinlichkeit daß deren Serie irgendwann reisst mit jedem Spiel durch die sie länger wird. Und wenn sie morgen gegen Cottbus auch ungeschlagen bleiben, dann haben wir halt die Ehre das zu übernehmen, dann wenn ganz Fussball-Deutschland zuschaut.
    Zwar haben wir uns spielerisch im Vergleich zum Ingolstadt-Spiel nicht wirklich verbessert, aber HJB muss doch jetzt allerspätestens mal aufgefallen sein, daß abgesehen von Mölders und Gjasula unsere torgefährlichsten Spieler mit Cidimar und N’Diaye auf der Bank sitzen. Ich hatte vor ein paar Tagen bereits mal nach Eure Wunschelf gefragt, worauf sich aber leider niemand direkt bezogen hat.
    Ich muss meine jetzt nicht unbedingt noch einmal posten, im Groben handelt es sich um jene 11 Spieler die auch in der Hinrunde die Kohlen aus dem Feuer geholt haben. N’Diaye und Fillinger ist nun mal unsere bessere Flügelzange. Und vielleicht kommt unser Trainer ja mal auf die Idee dem derzeit uninspiriert wirkenden Wunderlich eine Auszeit zu geben. Dann machen wir im Mittelfeld eine Raute und könnten doch mal mit zwei Spitzen (Mölders & Cidimar) spielen. Wir sind nunmal eine Mannschaft die ihr Stärkepotenzial eher in der Offensive hat. Insofern sollten wir insbesondere in den Heimspielen nicht so zurückhaltend auftreten.

  10. Tillet sagt:

    Lustig übrigens, wenn man sich die Kommentare zu dem heutigen Spiel im Paderborner Forum und zum Spielbericht in der Neuen Westfälischen anschaut. Auch die Paderborner haben einen sturen, unbelehrbaren Trainer, der immer wieder unfähige Spieler aufstellt und eigentlich längst entlassen gehört. Da war das Unentschieden ja noch gerechter, als ich von Anfang an dachte.

    In Osnabrück scheint Baumann dagegen vor der Entlassung zu stehen.

  11. Christian sagt:

    Dann hoffen wir mal, Fritz, daß es das nächste überraschende Spielergebnis an einem Montag im April geben wird :o) Und hoffen wir auch, daß Boysen dann zur gewohnten, eingespielten und erfolgreichen Stammformation zurückkehrt, mit Dahlen hinten links, Fillinger weiter vorne links und auf der rechten Seite Sven Müller oder N´Diaye. In der Mitte hat Gledson sich zwar nicht die erwarteten Böcke geschossen aber warum sollte nicht Heitmeier wieder im Abwehrzentrum spielen, im Mittelfeld hat er mir heute zeitweise überfordert gewirkt.

    Will sagen, die Aufstellungsexperimente sollten jetzt langsam mal ein Ende haben. Wir hatten in der Vorrunde eine Mannschaft, die nach Anfangsschwierigkeiten wie aus einem Guß gespielt hat. Und genau das ist in den letzten Spielen – teilweise verletzungs- und sperrbedingt, sicher – irgendwie abhanden gekommen. Da kann man nicht einfach nur mit Trainingsleistungen argumentieren. Die linke Seite ist nach wie vor eine einzige Katastrophe, offensiv wie defensiv, und die Doppelsechs in der Zusammensetzung Cinaz/Heimeier, die dann im Lauf den Spiels aufgelöst wird, funktioniert in der Form einfach nicht. Das hat sich jetzt in mehreren Spielen hintereinander gezeigt.

  12. Tillet sagt:

    @ 9

    Meine spontane Wunschaufstellung für das Bochumspiel:

    Klandt – C. Müller, Schlicke, Gledson, ? – Heitmeier – N´Diaye, Gallego, Gjasula, Fillinger – Mölders.

    Begründung: Cinaz und Wunderlich würde eine Pause gut tun. Heitmeier hat sich auf der 6 gut geschlagen und ist wieder im Kommen. Ebenso Gallego. Eine Doppelspitze brauchen wir derzeit nicht, schon gar nicht gegen Bochum. Stattdessen sollte die Flügel gestärkt werden. Da muss viel mehr kommen. Das hat heute nicht zuletzt der Anschlusstreffer von Mölders gezeigt. Kaum wurde einmal (und auch wirklich nur einmal!) von der Grundlinie geflankt, war das Ding drin. Völlig planlos bin ich hinsichtlich der Linksverteidigerposition. Konrad hat das lange Zeit gut hinbekommen, schwächelt derzeit aber ebenfalls. Stein ist in dieser Saison eher wenig gelungen, wenn er mal nicht verletzt war. Und Dahlén ist Rekonvaleszent. Ich habe keine Ahnung, wie weit er wieder ist. Ich weiss nur, dass seine bisherigen Auftritte auch meist durchwachsen waren.

  13. Christian sagt:

    #10 Ich halte Boysen, auch wenn ich wie gesagt seine Experimente nicht so ganz nachvollziehen kann, nach wie vor für den optimalen Trainer für den FSV. Sicherlich würd man sich manchmal etwas mehr Transparenz was die Aufstellung betrifft wünschen, aber man sollte sich immer vor Auigen führen daß er letzte Runde mit der Suspendierung der ganzen Altstars und der Verpflichtung von Mölders und Munteanu genau die richtigen Maßnahmen ergriffen hat, um den Karren noch aus dem Dreck zu ziehen, und uns trotz des bescheidenen Budgets in dieser Saison eine Mannschaft beschert hat die zeitweise sogar an den Aufstiegsrängen schnuppern durfte und das mit Spielern von denen vor einem Jahr kaum einer gehört hat. Und wir stehen immer noch auf Platz 11! Die „Boysen raus“ Rufe die hier teilweise kommen, sind für mich überhaupt nicht nachvollziehbar, wir sollten froh sein daß er verlängert hat und die Krux des schmalen Budgets weiter mitträgt.

  14. Chris_Ffm sagt:

    meine (derzeitige) wunschaufstellung:

    Klandt – C. Müller, Schlicke, Gledson, Stein – Heitmeier – N´Diaye, Wunderlich, Gjasula, Bouhaddouz – Mölders

    eventuell sogar Dahlen anstatt Stein.

    Konrad überzeugt momentan nicht so wirklich, Cinaz braucht auch eine pause. vielleicht kommt für unsere mannschaft die länderspielpause jetzt ja gerade richtig.

  15. Nobby sagt:

    Mal eine ganz andere Frage .
    Wer fährt am Samstag mit nach Kaiserslautern ??

  16. wolfsangel sagt:

    Wunderschöner Frühlingstag, den man in Paderborn verleben durfte. Unsere Mannschaft sonnt sich noch ein wenig und fängt 10 Minuten später an als der Gegner und läßt ihm den Vortritt in Sachen Toren. Ansonsten wurde hier schon vieles richtig gesagt. Bouhaddouz hatte eine Riesenchancen und nichts daraus gemacht. Auch Gjasula mußte in HZ 1 beherzter aufs Tor schießen. Ansonsten das gewohnt schwache, leicht zu durchauschaunende Spiel mit den hohen Bällen nach vorne die Mölders nahezu zur Verzweiflung trieben. Gegen die kopfballstarken Abwehrspieler des SCP hatte er einen verdammt schweren Stand. Schön, dass ihm das Tor gelang als endlich mal über die Flügel gespielt wurde. Bei Klandt, der sich offenbar seine Auszeit genommen hatte und nun wieder top in Form zu sein scheint können wir uns für den Punktgewinn bedanken. Einem Punktgewinn sicherlich für die Moral, der aber, wenn man das Spiel gesehen hat nie und nimmer hätte zustande kommen dürfen bei der vielzahl von hundert pro Chancen der Paderborner. Das wiederum zeigt, dass unsere Abwehr nachwie vor noch nicht wieder die Qualitäten erreicht hat, wie in der Vorrunde. Konrad schwach, aber auch Cinaz und Schlicke nicht immer sicher. Einzig Gledson der sich gesteigert hat und C. Müller, der auch einiges für den Aufbau tat, zeigten 2.LIga-Niveau. Jedenfalls unterm Strich war die Gesamtleistung gegen einen spielrisch limitierten Gegner nicht dazu angetan gegen den VfL Bochum etwas zu erwarten. Aber, wie gesagt, der Punkt war und ist gut für die Moral…und jedes Spiel läuft anders…!!!

  17. MichaelHaka sagt:

    Gute journalitische Feinarbeit ist wohl etwas anderes als dieser Auszug aus FR-online Artikel.
    „Nach zwei Minuten traf nämlich Philipp Heithölter nach grobem Schnitzer von FSV-Verteidiger Christian Müller – Müller war im Laufduell mit Heithölter gestrauchelt und gestürzt − zum Paderborner 1:0“.
    Werter Andreas Hunzinger. Unter der webadresse: http://www.sky.de/web/cms/de/sport-mediathek.jsp?bcpid=586521887001&bclid=32548889001&autoStart=false – 2 Bundesliga Videos- kann man deutlich sehen, dass da niemand gestrauchelt ist, sondern es sich um ein klares Foulspiel des Torschützen handelt.
    „Grober Schnitzer!“ Ich lasse mal offen, von wem.

  18. Gaga sagt:

    Meine Aufstellung wäre:

    Klandt – C. Müller, Heitmeier, Gledson,Stein(Dahlen)-,Cinaz-,N´Diaye, Wunderlich, Gjasula, Fillinger – Mölders.

    Schlicke ist in den letzten Spielen mehr als unsicher,seine Auswechslung war daher konsequent.
    Mölders Leistung und Einsatz haben sich weiter stabilisiert.Z.Zt.spielt er einfach stark.

  19. Sven_ sagt:

    @4 5 6 7
    Bisher hat der Relegationsplatz nicht mal soviel Punkte wie Spieltage vergangen sind. Das geht schon die ganze Saison so. Legen wir noch 4 Sicherheitspunkte drauf, sind wir wie jedes Jahr bei 38.
    Nach 18 Spielen hatten wir 32 Punkte. Sollte es tatsächlich so sein, dass aus den übrigen 16 Spielen nur 5 Punkte geholt werden, hat man den Abstieg mehr als verdient.
    Das wäre im Profifußball nach solch einer Vorrunde wohl ein neuer Negativrekord.
    Ein grausames Frühjahr ist das hier.

    Für 1860 wird es dieses Mal ganz eng, auch die Bayern werden nicht weiter aushelfen. Wer weiß, vielleicht ist eine Insolvenz sogar die günstige Gelegenheit, aus den Stadionverträgen herauszukommen. Wenn das so wäre, würde ich als Verein gerne freiwillig in die Regionalliga gehen.

  20. Fritz sagt:

    Natürlich ist C.Müller gestolpert nachdem er vorher gefoult wurde. Es war ein klares und eindeutiges Stürmer Foul. Vielleicht hat Herr Huntzinger das Spiel nicht gesehen.

  21. schlappeseppel sagt:

    Noch 4 Punkte und der FSV ist nicht abgestiegen. Jetzt hat der FSV 34 Punkte auf dem Konto, und es sind noch 7 Spiele. Bessere Aussichten gabe es noch nie in der Liga zu bleiben.

    Das ganze Geschwätz über die Aufstellung ist doch sowieso sinnlos. Ihr solltet lieber mal die Mannschaft aufheitern und moralisch unterstützen. Wenn in den FSV-Foren ständig negativ geschrieben wird, stösst das potenzielle Interresierte vom FSV ab. Freut euch doch mal, das wir schon 34 Punkte haben, bedeutend weniger Probleme wie die Eintracht haben, keine 10 Millionen Stadionmiete abdrücken müssen, mit dem geringsten Etat die Liga rocken, am Montag gegen Bochum auch mal eine Direktübertragung haben und einen Treffer mal in der „letzten“ Minute erzielt haben. Das ist uns ja schon mehrmals in dieser Saison passiert, das wir zum Schluss noch einen blöden Treffer kassiert haben.

    Am Ende der Saison wird der FSV als einzige Rhein-Main-Mannschaft etwas positives vorweisen können, nämlich den Klassenerhalt und ev. unter den ersten 10 der Liga 2 abgeschlossen zu haben.

    Die Eintracht hat grosse Probleme in der Liga zu bleiben. Wenn sie es doch noch schafft, werden einige Stars das Weite suchen. Die steht dann vor einem Scherbenhaufen. Da wird es in der Sommerpause richtig rumpeln. Wenn sie absteigt, ist der Gau da.

    Die Offenbacher steigen wahrscheinlich auch nicht auf, bekommen also ein 2.Ligastadion für die 3. Liga. Da sind die in der nächsten Saison voll unter Aufstiegs-Druck.

    Die Wehener packen es auch nicht, die versauern auch in Liga 3.

    Kassel ist auch noch nicht durch.

    Darmstadt wird es wahrscheinlich auch nicht schaffen.

    Eschborn, unser ehemaliger Konkurrent, bleibt auch in der Hessenliga.

    Rot-Weiss steig ev. sogar aus der Hessenliga ab.

    Ich werde auf jeden Fall die restliche Saison geniessen. Es kommen noch ein paar tolle Heimspiele auf uns zu. Bei gutem Wetter und genug Apfelwein lässt es sich doch in unseren Stadion aushalten. Wir werde zu den letzten 4 Auswärtsspielen mitfahren und uns ein paar schöne Wochenenden machen.

    Es ist an der Zeit, das sich die Fans vom FSV einmal selbst feiern, den es gibt nicht viele Anhänger die unter solch schwierigen Umstände einem Verein die Treue halten.

    mfg Schlappeseppel

  22. Gaga sagt:

    #12 Tillet
    Meine spontane Wunschaufstellung für das Bochumspiel…….

    als „kleine Replik“ kann ich dir die Bemerkung nicht ersparen,daß das Kopfballtor von Mölders dem entsprach was der Berthold Buchenau (Fußballgott) auf Flanke vom Richard Hermannn,mindestens 10 x pro Saison am Hang zelebrierte.
    (Denke das du das verstanden hast,98er)

  23. BlacknBlue sagt:

    Genau Schlappeseppel, so sehe ich das auch. Unter dem Strich hatte diese Saison viel mehr Licht als Schatten. Wir haben zum ersten Mal in unserer (jüngeren) Zweitligageschichte so etwas wie Spielkultur gesehen, es wurden für vergleichsweise wenig Geld talentierte Leute geholt und bewährte wie Klandt, Gledson, Cidimar usw. behalten. Mit Mölders stellen wir einen der besten Goalgetter der Liga, mit Klandt den vielleicht besten Torwart und eine Entdeckung wie Wunderlich, aber auch andere Spieler, wird mit zunehmender Erfahrung auch seinen Weg in die oberen Fussballgefilde machen.
    Daneben wurde (hoffentlich) auch endlich die Stadionfrage zu unseren Gunsten geklärt, die U23 kann nach wie vor den Klassenerhalt schaffen, die Verträge mit Trainer, Sportdirektor und der GF usw. wurden verlängert (was ich im Hinblick auf die kommende Saison als extrem wichtig erachte), finanziell scheint auch alles soweit im Grünen zu liegen.

    Und auch das sehe ich wie Schlappeseppel, wir werden unser Saisonziel, trotz aller Unkenrufe hier klar erreichen, im Gegensatz zur Eintracht die mit dem x-fachen Etat trotzdem keinen besseren Fussball bietet und dem Abstieg so nah ist wie selten zuvor, dem OFC, der es -leider- wieder nicht schaffen wird zu uns in die Liga zu kommen und den anderen oben erwähnten hessischen Vereinen. Das ist für unsern kleinen, wenig beachteten, nicht auf finanzielle Rosen bzw. Privilegien ausgestatteten Verein ein Riesenerfolg in die vierte Zweitligasaison zu gehen und das sogar mit der Aussicht, sich dort auf weitere Jahre zu etablieren!

    Weiter so, FSV!

  24. Hermann1947 sagt:

    Gaga #22, wenn wir heute wieder einen „Richard Herrman“ auf Rechts hätten, würde Mölders auch mindestens 10 solch schöne Tore erzielen.
    Man sollte HJB vllt mal Bilder von Herrmanns Läufen und Flanken zeigen, damit er sieht wie es funktionieren kann.
    Gruß Hermann

  25. Tartan Army sagt:

    Bouha – kein weiterer kommentar nötig
    linker verteidiger – konrad leider von der rolle, stein konnte nicht auf anhieb überzeugen (wie auch ohne spielpraxis in einer verunsicherten mannschaft), ist dahlen die alternative?
    flügelzange – ein muss, fillinger links, n’diaye rechts. was ist eigentlich mit sven müller, hat der bei boyssen vollkommen verschissen?
    heitmeyer – im defensiven mittelfeld ein ersatz, aber keine dauerlösung.

    was auffällt ist, dass die in der vorrunde so gerühmte passicherheit weg ist und wir auf lange bälle von hinten bauen. kein wunder, dass da das mittelfeld schlecht aussieht, wenn ständig die bälle drüberfliegen.

  26. Mainzer Adler FSV sagt:

    Solange wir uns Aziz in der Startelf leisten anstatt N`Diaye oder Cidimar, schwächen wir uns selbst und es bleibt bis zum Schluss knapp. Dass kann nur ganz persönliche Gründe haben, dass Cidimar nur noch solche sporadischen Einsätze beim FSV bekommt. Aber er wäre eine echte Alternative vorne, er steht eben da wo ein Stürmer sein soll, wenn der Ball in den Strafraum kommt. Schade! Ich werde es nie verstehen, warum HJB die derzeitige Aufstellung wählt und auch die Kommentare hier im Forum pro Aziz können mich nicht überzeugen…

  27. OldJohn sagt:

    @25 Tartan Army

    „was auffällt ist, dass die in der vorrunde so gerühmte passicherheit weg ist und wir auf lange bälle von hinten bauen. kein wunder, dass da das mittelfeld schlecht aussieht, wenn ständig die bälle drüberfliegen.“

    Wir sind nach unserer so erfolgreichen VR von unseren Konkurrenten genau unter die Lupe genommen worden, unser Spielsystem wurde im Detail analysiert. Die Reaktion: Unsere Gegner spielen ein agressives Pressing und nehmen unser MF (Wunderlich, Gjasula) mit zusätzlicher Doppelung teilweise ganz aus dem Spiel. Darüberhinaus werden wir bereits beim Spielaufbau aus der Abwehr empfindlich gestört. Unter diesem Druck wird natürlich die Fehlpassquote größer, was bleibt da übrig, als mit langen Bällen auf Bouha und Mölders zu operieren. Oft ist dabei Klandt der Passgeber!

  28. Chris_Ffm sagt:

    kicker noten:

    Klandt (2,5)
    C. Müller (4,5)
    Schlicke (4)
    Gledson (4)
    Konrad (4,5)
    Heitmeier (4)
    Cinaz (4,5)
    Wunderlich (4)
    Gjasula (4,5)
    Bouhaddouz (3)
    Mölders (2,5)
    Fillinger (4)

    mal eine frage: verwechselt ihr den namen Bouhaddouz mit Buhmann oder wieso macht ihr ihn immer zum sündenbock? ist ja echt nimmer toll wie ihr ihn nieder macht. in den letzten 6 spielen hat er von kicker einen notenschnitt von 3,2 bekommen.

    http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/vereine/2-bundesliga/2010-11/fsv-frankfurt-1295/45141/spieler_aziz-bouhaddouz.html

    mich überzeugt er jedenfalls mehr als z.B. Fillinger.

  29. dirdybirdy sagt:

    Die Benotung im Kicker ist stellenweise einfach sachlich nicht gerechtfertigt.
    Ein Blick in die frei verfügbaren Statistik-Daten auf dfl.de (die auch fehlerhaft sein können) lässt andere Schlüsse zu.

    Richtig, Klandt war der Beste!
    Dann kommt aber schon Gjasula, der die meisten Ballkontakte hatte, die sicherste Passquote und die meisten Torschussvorlagen. Leider hat er eine Riesenchance lasch und unplatziert vergeben. 4,5 ist die Benotung eines Blinden….

    Mölders hat wieder ein Tor erzielt. Das sagt alles. 2,5 ist OK.
    Er ist im Zweikampft ungeheuer geschickt und kann sich immer wieder durchsetzen.
    Ganz im Gegensatz zu Bouha, der am Boden selten im 1:1 erfolgreich ist.
    Wertvoll für den FSV ist er aber wegen seiner Kopfballstärke bei langen Bällen. Diese leitet er oft gut weiter. Mit 3,5 kommt er aber trotzdem zu gut weg.

    In der Abwehr waren Müller (einen Assist) und Gledson die Besseren, Schlicke und Konrad (wenig gelungene Offensivaktionen) fielen etwas ab. Beide sind zudem zu langsaaaam.
    Heitmeier hat einen guten Job erledigt, Wunderlich mit Engagement, aber meist wirkungslos.

    Cinaz wurde zu recht ausgewechselt. Er befindet sich aktuell in einem kleinen Tief, wird aber bald wieder zu alter Stärke zurückfinden. Da bin ich ganz sicher.
    Fillinger hat mehr für Unruhe beim Gegner gesorgt als Momar.

  30. Tillet sagt:

    @ 29

    Hervorragende Analyse. Ich würde jeden Satz unterschreiben.

  31. wolfsangel sagt:

    Na ja „Chris“ ! Tatsache ist, dass wir in der Vorrunde ohne Bouhaddouz wesentlich erfolgreicher gespielt haben. Egal warum auch immer ! Schon deshalb verstehe ich die Aufstellung nicht. Wir sollten zu unserem Spiel in der VR zurück finden. Natürlich haben die Gegner uns analysiert. Jedoch finde ich es armselig, wenn unser Trainer darauf keine „Antwort“ findet. Jedenfalls sieht es in der Rückrunde ganz danach aus, als wenn er hier vor einer „unlösbaren“ Aufgabe steht. Das kann es nun wirklich nicht sein, oder ? Andere Mannschaften werden auch analysiert und finden eine Lösung, die den Gegner wieder überrascht. Offenbar finden wir keine, außer „hoch und weit“ mit einem entsprechenden Stoßgebet, dass irgendetwas passiert. Leider passiert aber so gut wie nichts !!

  32. Chris_Ffm sagt:

    @wolfsangel: „Na ja “Chris” ! Tatsache ist, dass wir in der Vorrunde ohne Bouhaddouz wesentlich erfolgreicher gespielt haben. Egal warum auch immer ! Schon deshalb verstehe ich die Aufstellung nicht.“

    naja „wolfsangel“, ich glaube kaum das unser erfolg in der vorrunde allein an Fillinger oder Sven Müller lag. die beiden zusammen waren an 5 toren beteiligt, Bouhaddouz in weitaus weniger spielen an 3 toren.

    ich bleibe dabei, ich wünsche mir N’Diaye und Bouhaddouz im rechten & linken mittelfeld.

  33. Tartan Army sagt:

    Wunderlich und Gjasula zu doppeln und aggressives pressing spielen klingt ja toll.
    wieso kickt dann klandt fast jeden ball 50-60 meter nach vorne, wenn wir 4 abwehrspieler haben, die sich die pille erst mal gepflegt hin und her schieben können und im zweifelsfall erst dann nach vorne bläuen?
    und wenn die beiden so gnadenlos zugestellt werden, müssten doch andere mehr platz haben. dann braucht man aber wieder einen ballsicheren spieler und keinen bouhadouzz, dessen stärke der kopfball ist und der im dribbling kaum einen zweikampf gewinnt. ich will den jungen ja nicht niedermachen, aber, wenn man ihn aufbauen will, sollte man bis zum gesicherten nichtabstieg warten….

  34. Fritz sagt:

    Ich bin kein Fußballfachmann aber Bouhaddouz zum Sündenbock zu machen ist doch lachhaft. Die Böcke haben andere geschossen Klandt zum Beispiel gegen den KSC
    oder die Verteidiger hauen den Ball selbst in den eignen Strafraum.
    Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen.
    Ich persönlich bin der Meinung das man nach der guten Vorrunde abgehoben hat. (evtl
    auch Trainer und Geschäftsleitung)
    Auf jeden Fall ist es schade das man so abgestürzt ist. Der FSV hat sich viel kaputt gemacht
    hinsichtlich neuer Zuschauer, Fernsehen Gelder, Sponsoren, Montagspiele usw.
    Man sollte nicht alles schön reden.

  35. Schwarzblaues Herz sagt:

    FSV-BOCHUM

    Mölders Cidimar

    Fillinger Gjasula Ndaye

    Dahlen Heitmeier Gledson/Schlicke Chr.Müller

    Auswechslungen:Wunderlich/Sven Müller/Bouhaddouz je nach Spielstand!JETZT!!!!!!!!!

  36. Schwarzblaues Herz sagt:

    ók nehmen wir noch Cinaz auf die ,6,
    und Klandt ins Tor sonst wird der Sieg zu hoch gegen Bochum.

    So jetzt wirds Zeit Bochum gewinnt 1 zu 0 gegen Cottbus.
    Bochum ist fällig!!!!

  37. Tillet sagt:

    Ach du Schreck. Ein Untoter! Der Schlappner-Klaus im Heimspiel. Neben Jesus. Ich fass es nicht.

  38. Nobby sagt:

    Wer guckt den so ein Scheiß.

  39. Christian sagt:

    Die NPD hat´s ja Sonntag nun wieder nicht in einen Landtag geschafft so muß der Schlappi bis zum Endsieg halt jede Reichsmark nehmen die er kriegt 😀

  40. Bernemer Karl sagt:

    Scheiß doch auf ein paar Millionen. Wird schon werden.

    http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,752221,00.html

  41. Bernemer Karl sagt:

    Heute in der FR Artikel über unseren Teilzeitstürmer.
    Habe ich Online nicht gefunden.

  42. schlappeseppel sagt:

    Nach meiner Meinung hat der FSV in der Vorrunde über seine Verhältnisse gespielt. Ausserdem spielt das Team die erste Saison zusammen. Man sollte mal die nächste Saison abwarten, vorausgesetzt es gibt nicht wieder einen grossen Umbruch. Die Mannschaft muss sich auch erst einmal einspielen.
    Ich würde maximal 3-4 neue lLute holen. Der Rest muss sich mal 2-3 Saisons einspielen, dann wird aus dem FSV auch eine ausgeglichenere Mannschaft.

    mfg Schlappeseppel

  43. Sven_ sagt:

    @37, 39: Klasse – Volltreffer!
    …und beide reden so undeutlich, man versteht sie einfach nicht – ist auch besser so!

  44. Platz 15 sagt:

    DAUM NEUER TRAINER BEI EINTRACHT FRANKFURT !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  45. Gaga sagt:

    bin ja sehr gespannt wer die freigewordene Planstelle, bei dem Verein desen Namen ich nicht ausspreche,besetzen wird.(Lt HR-Info,ist Skibbe entlassen worden)

  46. schlappeseppel sagt:

    Auf der Netzseite von Eintracht Frankfurt wird berichtet, das Skibbe beurlaubt ist und Daum ab Mittwoch das Training übernimmt.

    Da schafft es die Eintracht ja doch noch. (schniff)

    mfg schlappeseppel

  47. dirdybirdy sagt:

    Der genial suggestive Kokolores Redner kommt zum Nachbarn.
    Frankfurt ist das richtige Pflaster für ihn.
    Der Markt ist groß und die Ware erschwinglich.
    Und er wird hier viele Kumpane treffen.

  48. Bernemer Karl sagt:

    Jetzt muß Bruchhagen nur noch für sich selbst einen Nachfolger vorschlagen , denke mal
    es wird D. Hoeness der Oberversager , dann werden sie entgültig in der Versenkung verschwinden.

  49. BlacknBlue sagt:

    Daum und Frankfurt? Also so rein vom pulvertechnischen passt das schon…

  50. Fritz sagt:

    # Bernemer Karl auch einen D.Hoeness werden sie verkraften. Die Fraport und andere
    werden schon helfen.

  51. Sven_ sagt:

    Weiss jemand, warum die immer die Trainer rauschmeissen, deren Verträge sie gerade verlängert haben?
    Und ich hatte schon spekuliert, dass Vorgänger und Nachfolger diese Saison noch in der BL-Relegation aufeinandertreffen. Dann hätte es wieder diese lustigen „Funkel-raus“-Rufe gegeben.
    Aber nun ist der Nachfolger auch schon wieder weg…

  52. Christian sagt:

    #51 „Weiss jemand, warum die immer die Trainer rauschmeissen, deren Verträge sie gerade verlängert haben?“

    Vielleicht wissen sie nicht, was sie sonst mit dem vielen Geld machen sollen?

  53. BlacknBlue sagt:

    Auf 1 bis 2 Mios für die „Entsorgung“ und Weiterbezahlung eines Trainers kommt es bei solchen Großclubs nicht weiter drauf an, da springen dann „anonyme“ Geldgeber ein…

  54. Tillet sagt:

    Ich vermute, der Eintracht tut das bei deren aktuellen Defizit schon weh, zumal Daum sicher nicht billig ist.

    Daum und Bruchhagen – das kann eigentlich auf Dauer nicht funktionieren. Ich denke, das wird noch lustig. Für Außenstehende.

  55. Goembo sagt:

    „Schwarz-weiß wie SCHNEE, das ist die SGE“
    das bekommt dank Daum jetzt eine völlig neue, aber logische Erklärung!

  56. Tillet sagt:

    @ 55

    Witze dieser Art sind nicht unser Niveau, Goembo. Räusper.

    Ok, ich hab auch noch einen: Die müssen jetzt gut aufpassen, dass ihnen ihre weissen Linien nicht abhanden kommen…

  57. Tillet sagt:

    Es hat sich trainermäßig übrigens noch etwas getan:

    http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1130035

  58. BlacknBlue sagt:

    „Bruchhagen hat eine klare Linie reingebracht…“

  59. BlacknBlue sagt:

    „Daum hat die richtigen Mittel um die Spieler bis in die Haarspitzen zu motivieren…“

  60. Tartan Army sagt:

    das ist zwar ein FSV Thread, aber da ihr scheinbar ein wichtigeres Thema gefunden habt……
    Nächster wichtiger Fussball Termin: Sonntag 27.03.10 Emriates Stadium, London,
    Brasilien gegen Schottland. KO: 14 h 00. Jeder, der am Sonntag morgen 06 h30 von Hahn aus mitfliegt, kriegt einen anständigen Frühschoppen spendiert……

  61. Christian sagt:

    Der wichtigste Termin der Saison ist morgen, Mittwoch, 19:30 auf der Beckerwiese 😛

  62. Chris_Ffm sagt:

    alles quatsch

    wichtigster termin : 06.04.2011 18:30 Bornheimer Hang

    🙂

  63. Tillet sagt:

    @ 62

    Wenn wir schon von der Regionalliga sprechen, bleibt der wichtigste Termin überhaupt natürlich der 16. April. Der Showdown Lilien gegen Rippchen. Der Kampf des Guten gegen das abgrundtief Böse.-;(

    Ansonsten findet am Freitag am Bornheimer Hang auch ein ganz interessantes Spielchen statt. Wahrscheinlich eher eines der Reservisten unserer ersten Mannschaft gegen die U 23 der Eintracht. Und ja, Christian, ich versuche morgen abend zugegen zu sein, wenn unsere wirkliche U 23 gegen Deine Pokalsensationsmannschaft spielt. Vorher werde ich aber einen Scheisstag haben. Mal schauen, ob es klappt.

  64. Christian sagt:

    So sensationell ist das nun auch wieder nicht, die SpVgg 05 ist hinter der Eintracht, dem FSV und Rot-Weiß schon seit einigen Jahren die Nr. 4 in der Stadt, hat nur kaum einer gemerkt 😉 Falls du es nicht schaffen solltest, kann ich einen Not-Spielbericht vom 4:1 Triumph der U23 liefern.

  65. schlappeseppel sagt:

    Naja, da muss ich auch mal einen wichtigen Termin aus der Hessenliga veröffentlichen:

    am Sa. 30.4.11, 15:00 Uhr, Bayern Alzenau – 1. FC Eschborn

    Da muss Alzenau die Eschborner auf Distanz halten, damit die nie mehr aufsteigen, die Parasiten.

    mfg aus dem Spessart, zwischen Alzenau und Aschaffenburg, euer Schlappeseppel

  66. Christian sagt:

    Artikel in der FR über Cidimar:

    http://www.fr-online.de/sport/fsv-frankfurt/ausrufezeichen–vom-teilzeitstuermer/-/1473448/8255510/-/view/asFirstTeaser/-/index.html

    Ist natürlich sympathisch daß er kein Theater macht. Man kann nur hoffen, daß Mölders seinen Wechsel vor ihm bekannt gibt, wenn beide weg sind hätten wir für die Sturmspitze erst mal nur noch… einen.

  67. SK sagt:

    Die Süddeutsche erklärt, was im Falle einer Insolvenz der 60er passieren würde. Ganz interessant:

    http://www.sueddeutsche.de/sport/sorgen-um-muenchen-auswaertsfahrten-mit-der-s-bahn-1.1075951

  68. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    Nun haben einige von Euch ihre Lieblingsaufstellung bekannt gegeben. Dem setze ich das Beispiel Tuchel entgegen. Der sehr erfolgreiche Trainer von Mainz 05 spielt immer wieder neue – unvorhersehbare Varianten durch. Das betrifft sowohl die Anfangsaufstellungen als auch das Wechselspiel. Ich könnte hier auch meine Lieblingsaufstellung preisgeben. Es hat aber keinen Sinn. Neben der Eingespieltheit ist auch die Momentanform ein wichtiger Faktor. Tuchel scheut sich nicht, in der PK zu sagen, sein Jungstar habe im Training nicht überzeugt. Das heißt dann aber nicht, dass er für die nächsten Monate in der Versenkung verschwindet. Ganz im Gegenteil. Auch gedankliche Auswechselverbote scheint Tuchel nicht zu kennen.

    Ich habe früher gerne Bewertungen von Spielern in Zeitungen gelesen. Manchmal konnte man sich gut wiederfinden, wenn man das Spiel gesehen hat. Beim Kicker ist mir das regelmäßig völlig unmöglich. Ich sehe die Noten ja nur noch, wenn sie hier im Thread geliefert werden. Was hätte ein Klandt beim letzten Spiel noch tun können, um besser benotet zu werden? Die Gegenspieler liefen reihenweise allein auf sein Tor zu, wollten rechts, links vorbei, überheben. Nichts ging. Die meisten anderen Noten von diesem Spiel finde ich völlig indiskutabel und sie decken sich auch gar nicht mit dem, was hier so geschrieben wird. Für mich gilt da: „Nicht einmal ignorieren“.

  69. Mainzer Adler FSV sagt:

    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/550218/artikel_Daum_Visionen-schaffen-Fakten.html

    Ich muss doch noch mal auf die SGE und Daum zurück kommen. Der Daum sieht mittlerweile richtig schrecklich aus, als wäre er wieder auf Koks – echt, ohne Witz! Schaut Euch mal das Foto im Kicker an. Da hätte ich als SGE-Fan echte Bauchschmerzen!

  70. BlacknBlue sagt:

    #69

    Ja ich habe auch das Gefühl, dass die Nase von Daum weiter überproportional nachgewachsen ist, könnte aber auch ne optische Täuschung sein.

  71. Chris_Ffm sagt:

    @Christian: „Man kann nur hoffen, daß Mölders seinen Wechsel vor ihm bekannt gibt, wenn beide weg sind hätten wir für die Sturmspitze erst mal nur noch… einen.“

    naja, ich glaube nicht das Cidimar ein vollwertiger ersatz für Mölders wäre.
    wen meinst du mit „einen“? N’Diaye, Bouhaddouz oder eventuell sogar Tosunoglu?

    wenn Mölders und z.B. Klandt tatsächlich wechseln sollten, können wir wenigstens mit einem schönen transfererlös rechnen und damit eher solche spieler wie Benjamin Förster oder Marcel Gaus locken.

    übrigens finde ich viel interessanter was geschieht wenn Gjasula wechselt, spielen wir dann mit 2 stürmern und nur einem spielmacher (Wunderlich)? wahrscheinlich wird aber Boysen eher auf 2 waschechte defensive mittelfeldspieler setzen.

  72. Christian sagt:

    #71 Mit „dem einen“ meinte ich Bouha, Ndiaye gehört auf die Außenbahn und Tosunoglu kann ich schlecht einschätzen. Sicher, gleichwertig zu Mölders ist Cidimar nicht, aber einen vom Kaliber Mölders müßte man eh erst mal finden, da wäre mir Cidimar als „Spatz in der Hand“ doch noch lieber als Bouhaddouz. Natürlich, verstärken kann man sich trotzdem auch auf dieser Position noch.

    Auf das Mittelfeld „nach Gjasula“ bin ich dann auch mal gespannt. Wobei ich mir bei ihm mittlerweile gar nicht mehr so sicher bin, ob er wirklich wechseln wird.

  73. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    Wie seht Ihr eigentlich die Situation, wenn Klandt wechseln sollte – was Gott verhüten möge. Langer hatte auch in der U23 kaum Spielpraxis, er soll aber in Kassel super gehalten haben. Ich erinnere mich noch, dass Petrovic bei seinem einzigen Spiel für uns in der Zweitliga eine tolle Partie abgeliefert hat.

    Klandt hält phantastisch. Fehler macht jeder mal. Selbst Neuer hat in der Nationalmannschaft gepatzt.

    Was hält Ihr übrigens davon, wenn wir hier nach unseren Spielen eine Bewertung einführen. Ich wäre gespannt, was da rauskäme.

  74. Christian sagt:

    Ganz kurz zum Pokalspiel der U23: 6:0 (2:0) gewonnen, in der zweiten Halbzeit eine klare Sache aber in der ersten halben Stunde tat sich der FSV sehr schwer und hatte Glück daß Oberrad drei gute Chancen net verwertet hat. Bezeichnenderweise fiel das 1:0 in der 28. Minute durch ein selten dämliches Eigentor. Man muß aber dazu sagen daß auf dem Hartplatz gespielt wurde, da Oberrad am Hauptplatz kein Flutlicht hat, dadurch waren die 05er natürlich am Anfang im Vorteil. Mit dem Pausenpfiff dann das 2:0 durch Albayrak aus 15 Metern, von dem man bis dahin gar nichts gesehen hatte. Nach der Pause war die Sache dann schnell gelaufen, der FSV hätte das Ding auch noch höher gewinnen können. Zuschauer dürftens nur so 80-100 gewesen sein darunter 8 SCler die sich mal wieder nach Kräften versucht haben zu blamieren.

  75. Tillet sagt:

    Es war sehr nett bei Euch, Christian. Mal abgesehen von dem schummrigen Licht und dem Stadionsprecher, bei dem man sich ständig fragte, mit was er sich wohl zugedröhnt hat. Ansonsten war es sehr gastfreundlich. Es gab leckere, nicht fettige Bratwurst und noch leckeren Apfelwein aus dem Bembel statt dem üblichen Industriestoff (könnt Ihr nicht das Catering am Bornheimer Hang übernehmen?). In der ersten halben Stunde habt Ihr mindestens dreimal die Führung verschenkt und dann mit dem Eigentor das Spiel in die richtige Richtung gelenkt. Das war Slapstick pur. In der zweiten Halbzeit habt Ihr die Gegenwehr weitgehend aufgegeben und unsere Jungs schön spielen lassen. Wirklich dagegen hielt nur noch Euer Trainer, der sich einige knackige Diskussionen mit Trares lieferte.

    Das kann man nächstes Jahr wiederholen. *smile*

  76. Fritz sagt:

    #Schwarz Blaues Blut Klandt hat noch einen Jahresvertrag. Ich glaube auch nicht das ein Bundesligist bereit ist eine große Ablösesumme zu zahlen. Gute Torleute gibt es in der 1. Liga genügend.
    Bei Mölders gehe ich davon das er am Ende der Saison den FSV verlassen wird.
    (sollte er so weiterspielen) J.Gjasula könnte ich mir vorstellen das er verlängert.

  77. Christian sagt:

    Gehört halt der Stadt das Gelände und als kleiner Verein, für den sich keine Sau interessiert, hat man´s da halt schwer. Seit Jahren wird der Ankauf eines Geländes für einen neuen Kunstrasenplatz versprochen, da kommt halt bei raus, daß selbst als Verbandsligist mit 80er-Jahre-Standards leben muß 🙁 Freut mich aber daß es dir trotzdem gefallen hat. Im Catering war übrigens gelegentlich auch schon Bornheim-Falke Marc P. am Grill, by the way.

  78. Christian sagt:

    #73, 76: Ich denke (hoffe!) auch daß Klandt bleiben wird. Über seinen Wert wird sich die Vereinsführung hoffentlich im Klaren sein und nicht gleich beim ersten Angebot einknicken. Ich bin mir auch nicht sicher ob er wirklich Bundesligaformat hätte. Im 1 gegen 1 und auf der Linie ist er nahezu unschlagbar aber in Sachen Strafraumbeherrschung könnte er in der Bundesliga echte Probleme bekommen. Die Frage ob Langer ihn ersetzen könnte stellt sich daher erst mal nicht.

  79. Tillet sagt:

    Bei Langer bin ich mir auch noch nicht so sicher. Er muss die Kasseler ziemlich zur Verzweiflung getrieben haben, aber seine zwei Böcke gegen die KSC-U 23 haben mich doch etwas skeptisch gemacht.

    Apropos Kassel: Man muss sie ja nun wirlich nicht mögen, aber was derzeit von ihrer Fanszene ausging, ist aller Ehren wert. Für das Wochenende anberaumt war zunächst ein Testspiel zwischen Red Bull Leipzig und Union Berlin, das wegen starker Proteste der Unionfans abgesagt wurde. Darauf vereinbarte RBL stattdessen ein Testspiel gegen Kassel. Auch da gab es breiten Widerstand, unter anderem durch diese Unterschriftenaktion:

    http://www.dasbesteausnordhessen.de/forum/viewtopic.php?f=1&t=8524

    Darauf wurde auch das Spiel gecancelt, wenn auch mit einem windelweichen Statement:

    http://www.dasbesteausnordhessen.de/news.php?id=6754

    Und jetzt testet Union gegen Kassel.

    http://ostfussball.com/rasenballsport-leipzig-da-will-niemand-freiwillig-hin-757/

  80. Chris_Ffm sagt:

    @Schwarz-Blaues Blut: „Ich erinnere mich noch, dass Petrovic bei seinem einzigen Spiel für uns in der Zweitliga eine tolle Partie abgeliefert hat.“

    meinst du Marjan Petkovic, der jetzt bei eintracht braunschweig spielt und als der beste torwart der 3. liga gilt? wir werden ihn nächste saison wieder sehen. 😉

  81. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    #80 Chris_Ffm: Ja, völlig richtig, ich meine natürlich Petkovic. Und habe das Thema aufgeworfen, weil ich dachte, vielleicht schlummert da bei uns noch so Einer, und nach den tollen Kritiken von Langer in Kassel…

    Hoffentlich sehen wir Petkovic wieder. Noch ist nichts entschieden, der Abstieg möglich. Bochums Minimalisten warten schon, die Löwen ziehen sich vielleicht aus der Grube,…

  82. Mainzer Adler FSV sagt:

    @82…
    zu dieser Tatsache bzgl. unserer U23 hätte es nicht einmal der Expertise des kickers bedurft. Der FSV kann froh sein, dass Ulm und Weiden insolvent sind. In den Derbys gegen die SGE und Wehen müssen dringend Punkte her, um sich endlich abzusetzen da unten…
    Die Chance auf die Regionalliga für die U23 würde so leicht nicht noch mal wieder kommen. Die Hessenliga ist zudem ein schlechter Unterbau für die 2. Liga…
    Also: Volle Kanne gg. den Abstieg…

  83. OldJohn sagt:

    @82 SK, @83 Mainzer Adler FSV

    – 16. Spieltag: 12 Pkte / 14:25 Tore
    – Ramon Berndroth wird beurlaubt, Bernhard Trares kommt!
    – 25. Spieltag: 17 Pkte / 22:38 Tore

    Auch wenn zu bedenken ist, dass aus der Amtszeit von RB die Spiele FSV-Ulm 1:3 und auch FSV-Weiden 2:2 später aus der Wertung genommen wurden und in der Amtszeit von BT nachträglich aus dem Spiel FSV-Nürnberg 2:2 zwei weitere Punkte am grünen Tisch gewonnen wurden, bleibt für mich die Frage: Was hat eigentlich dieser Trainerwechsel gebracht?

  84. wolfsangel sagt:

    …wie so viele Trainerwechsel: NICHTS !!!! Ist doch eigentlich auch mehr oder weniger klar. D i e Spieler sind es doch, die entweder spielen oder eben nicht spielen können. Wenn letzteres der Fall ist, nutzt auch der beste Trainer der Welt nichts. Oder glaubt jemand im Ernst ein Ottmar Hitzfeld könnte aus der „alten“ Germania 94 (Abstiegskandidat aus der Kreisoberliga) eine BL-Mannschaft zaubern ???

  85. Mainzer Adler FSV sagt:

    …das war zudem auch ein ganz trauriger Trainerwechsel, da RB eine echte Größe im Verein war. Von Trares hatte man ja zuletzt gelesen, bei einer U23-BL-Mannschaft im Gespräch zu sein. War das Schalke? Ich weiß es nicht mehr genau. Der hat jedenfalls keinerlei persönlichen Bezug zum FSV. Das ist mir alles viel zu emotionslos… Ich hoffe, die kriegen die Kurve bsi zum Schluss. Wäre schade, wenn es in die Hessenliga gehen würde…

  86. Tillet sagt:

    @ 86

    „Von Trares hatte man ja zuletzt gelesen, bei einer U23-BL-Mannschaft im Gespräch zu sein. War das Schalke?“

    Ja.

    „Der hat jedenfalls keinerlei persönlichen Bezug zum FSV. Das ist mir alles viel zu emotionslos…“

    Trares ist jedenfalls emotional dabei. Du hättest ihn gestern abend erleben sollen, wie er sich mit dem Oberrader Trainer gefetzt hat.

    „Ich hoffe, die kriegen die Kurve bsi zum Schluss. Wäre schade, wenn es in die Hessenliga gehen würde…“

    Ich hoffe das auch, aber in der übernächsten Saison kommt ohnehin die fünfteilige Regionalliga. Die Qualifikation für die wäre auch nach einem Abstieg machbar.

  87. Chris_Ffm sagt:

    @Mainzer Adler FSV: „Das ist mir alles viel zu emotionslos… “

    naja, Ramon Berndroth war ja auch eher ein ruhiger vertreter…

    @wolfsangel: „…wie so viele Trainerwechsel: NICHTS !!!! Ist doch eigentlich auch mehr oder weniger klar. D i e Spieler sind es doch, die entweder spielen oder eben nicht spielen können. Wenn letzteres der Fall ist, nutzt auch der beste Trainer der Welt nichts.“

    das sehe ich so ähnlich, von den neuzugängen in unserer U23 haben nicht alle so eingeschlagen wie man sich das wohl erhofft hatte.

    http://www.transfermarkt.de/de/fsv-frankfurt-ii/transfers/verein_7258.html

    Tim Fliess konnte bisher noch am meisten überzeugen.

    ich hoffe das nächste saison Berat Karabey und Marc Winter eine gute rolle in unserer U23 spielen werden.

  88. Bernemer Karl sagt:

    Ihr solltet auch bedenken , die A sowie B Jugend sind ja auch auf dem Sprung nach
    oben. Bin mal gespannt wie da die Prämissen gesetzt werden . Eher Jugend oder
    zweite Mannschaft , wo könnte etwas kommen ?

  89. Chris_Ffm sagt:

    @Bernemer Karl: unsere A-Jugend hat leider nur noch sehr geringe chancen aufzusteigen.

    bei unserer B-Jugend sieht es besser aus, allerdings müssen die noch auswärts beim direkten verfolger sg rosenhöhe offenbach spielen.

  90. Christian sagt:

    Die U19 steht den beiden Herrenmanschaften leider in nichts nach, was die Rückrundenbilanz betrifft. In der Hinrunde ungeschlagen Tabellenführer haben sie inzwischen drei Spiele verloren und sechs Punkte Rückstand auf den OFX.

    http://ergebnisdienst.fussball.de/tabelle/a-junioren-hessenliga/hessen/a-junioren-hessenligen/a-junioren/spieljahr1011/hessen/M34S1011W340568Atabelle

  91. Tillet sagt:

    Bei den Löwen wird von der Politik, der Wirtschaft und dem FS Bayern kräftig an der Rettung gearbeitet.

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/tsv-muenchen-vor-der-pleite-rettung-fuer-die-loewen-in-sicht-1.1076567

    Nur ein Großteil der Fans spielt nicht mit. Die wollen lieber in die Insolvenz, als weiter im Schwitzkasten der Bayern zu bleiben.

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen/tsv-vor-der-pleite-klares-nein-zur-rettung-1.1076735

    „Wir fragen uns: Wieso soll der TSV 1860 in seiner jetzigen Form schon wieder gerettet werden?

    Die Kreditinstitute von Stadt (Stadtsparkasse München) und Land(BayernLB) haben den Verein als „nicht kreditwürdig“ eingestuft. Zudem findet ein Großteil der aktiven Löwenfans, dass das momentane Gebilde 1860, das an der schäbigen Beatmungsmaschine des FC Bayern hängt, nicht rettungswürdig ist.

    Und trotzdem soll mit aller Macht die Rettung erzwungen werden?
    Wer hat daran das wirkliche Interesse?

    Die Antwort ist so einfach wie einleuchtend:

    Die Gläubiger!

    Sämtliche Mitglieder in den Vereinsgremien, die Geld in den TSV 1860 gesteckt haben und somit ein reges Interesse daran zeigen, den Verein irgendwie durchzubringen – koste es was es wolle.
    Doch allen voran marschiert wie so oft der FC Bayern. Doch auch dieser nicht mit dem edlen Motiv, ein Aushängeschild des Münchner Fußballs am Leben zu erhalten. Vielmehr geht es schlicht und einfach darum, den TSV 1860 als zahlenden und demütigen Untermieter in der WM-Arena zu erhalten. Bei einem Ausfall des TSV 1860 als Mieter drohen dem Lokalrivalen bis zu 50 Millionen Euro an Mindereinnahmen, welche in dieser Höhe auch dem Branchenprimus schmerzen.

    Der TSV 1860 erfüllt im Moment nur einen Zweck: Er pumpt möglichst viele Millionen auf das Konto der Arena GmbH und somit in die Kassen des FC Bayern. Ein Dahinscheiden des Patienten ist deswegen nicht gewünscht. So lange die Kuh noch Milch gibt, wird sie nicht geschlachtet.

    Unter diesen Voraussetzungen sagen wir ganz klar NEIN zur erneuten Rettung des TSV 1860.“

    http://www.loewenfreun.de/loewenforum/viewtopic.php?page=1&f=1&t=22176#

  92. Christian sagt:

    Ich kann die Position der 60er Fans nachvollziehen. Da hat sich eine größenwahnsinnige Vereinsführung vor einigen Jahren völlig übernommen und deren Nachfolger, die teilweise auch die Mitverantwortung für diesen Schlamassel tragen, versuchen jetzt letztlich nichts anderes, als diesen Weg irgendwie auf Biegen und Brechen noch weiterzugehen. Das kann nie und nimmer funktionieren. Da würde ich auch lieber einen Schlußstrich ziehen wollen und einen „ehrlichen“ Neubeginn in der Oberliga. Ich denke beim FSV würde die Anhängerschaft nicht anders reagieren.

  93. Tillet sagt:

    Oh weh Christian, da ist aber was schief gegangen:

    „Das wir gestern (23,3) schon das spiel gegen die u23 des fsv hatten habe ich eben erst im netz erfahren. ich wäre gerne gekommen.
    leider habe ich vorgestern hier nichts davon gelesen. bitte schreibt so termine auch bitte hier in den thread dann weiß ich auch vorher bescheid, oder zumindest wie gegen seckbach ins infofeld auf der homepage startseite oben rechts. danke!!!!!

    gruß fabian“

    http://www.oberrad05.de/mambo/index.php?option=com_forum&Itemid=0&page=viewtopic&t=800#2426

    Deshalb fehlten die

    „ULTRAS OBERRAD
    Support an jedem Ort!!!!!“

    So dominierte die Senseless Crew natürlich unangefochten die Stimmung. Das muss besser werden!

  94. Christian sagt:

    Sehr wahrscheinlich ist das nur eine Ausrede und er mußte in der Zeit schon in die Heia.

  95. Bernemer Karl sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=jnMpHZ43Ops&feature=player_embedded

    Schaut Euch mal Balotelli an , der ist an Blödheit nicht zu überbieten.

  96. Sven_ sagt:

    @92 Tillet
    Ich frage mich allerdings, ob diese Rettungsmaßnahme Nachhaltigkeit verspricht. 50 Millionen € Miete bis 2025 sind eine Menge Geld, grob geschätzt müssen weiterhin jährlich 3,5 Mio € für die Riesenschüssel bezahlt werden und diese hohe Miete dürfte ja die Ursache für die finanzielle Schieflage sein.
    Kein Mensch weiß heute, wie sich die Zuschauerzahlen entwickeln. Seit Stadioneröffnung ist die Tendenz bei ungefähr gleichbleibenden sportlichen Leistungen negativ. Die Refinanzierungsaussichten bleiben düster. Als – zumindest in finanzieller Hinsicht – zukünftiges Tochterunternehmen des FC Bayern werden den Löwen die Sympathien nicht gerade zufliegen. Eher ziehen nun noch mehr Anhänger „raus aus der Arena“.

  97. Chris_Ffm sagt:

    @96: „Außerdem musste Boysen, der im Moment im Training mehrere Spieler aus Südkorea testet“

    was ist denn nun los? weiß jemand was genaueres?

  98. Tillet sagt:

    Ne, aber ich denke schon länger, dass wir uns auch mal einen Asiaten zulegen sollen. Hat inwischen fast jeder-;(

  99. Ente sagt:

    1:1 im ersten von vielen Derbies SGE-FSV dieses Jahr 😉

  100. Tillet sagt:

    FSV I B – SGE II 1 : 1

    Unsere Aufstellung: Alvarez – Groeger, Hickl, Thodosiadis, Dahlén – Sven Müller, Konrad – N´Diaye, Fliess, Durur – Bouhaddouz

    Auswechslung: Alemdar für Durur

    http://www.kicker.de/news/fussball/regionalliga/rlsued/regionalliga-sued/2010-11/26/1016183/spielschema_fsv-frankfurt-ii-9070_eintracht-frankfurt-ii-4415.html

    Ein stimmungsvolles Derby vor fast 1.100 Zuschauern. Der Südteil der Tribüne war gut gefüllt mit SGElern, darunter viele lautstarke Ultras. Unser kleineres Häuflein hielt von der Nordseite gut dagegen. So sollte eigentlich die Stimmung in Regionalligaspielen sein.

    Unsere sportliche Leitung wollte offenbar die Länderspielpause nutzen und mit vielen Spielern aus dem Zweitligakader wichtige Punkte holen. Was in der ersten halben Stunde überhaupt nicht klappte. Es wurde nur zu deutlich, dass diese Mannschaft in dieser Besetzung noch nie zusammengespielt hat. Es hakte vorne und hinten. Und so sahen wir gegen die eingespielte Regionalligatruppe der SGE zunächst sehr alt aus. Gleich in der ersten Minute hatte mein alter Freund Elia Soriano frei vor dem Tor eine Riesenchance, er ballerte den Ball aber knapp über die Latte. Genauso hat er mich in Darmstadt in den letzten Jahren oft genug zur Weissglut getrieben. Diesmal dachte ich „Danke, Elia!“. Die nächste Chance war dann aber gleich drin, 0 : 1 durch Nazarov. In der nächsten Viertelstunde hätte die SGE mit drei Großchancen alles klar machen können.

    Nach etwa einer halben Stunde fand sich unser Team und nahm das Spiel zunehmend in die Hand. Vor allem dank Sven Müller, der mit einigen starken Aktionen die Wende einleitete. Die beste davon war ein Solo durch das Mittefeld mit einer anschließenden Klasseflanke auf N´Diaye, der aber frei vor dem Tor recht kläglich vergab. Aziz hatte noch zwei Kopfballchancen, die erste davon nach einem dieser Mördereinwürfe von Groeger, die über 25 oder 30 Meter direkt in den Strafraum fliegen.

    Nach der Pause neutralisierten sich die Mannschaften zunächst, bis wir wieder die Initiative übernahmen. In der 65. Minute gelang der inzwischen verdiente Ausgleich. N´Diaye schickte Bouhaddouz mit einem feinen Pass in den Strafraum, wo er aber abgeblockt wurde. Die anschließende Ecke verwandelte Hickl per Kopf. Sehr zun Ärger des SGE-Mobs, die Hickl anpöbelten und Pyrotechnik zündeten. Als dann wieder Fussball gespielt wurde, wurde es ein richtig intensives Kampfspiel, wobei die SGE aber ziemlich übertrieb und deshalb mit einer Flut von gleich sechs gelben Karten bedacht wurde. Nach dem Tor hätten wir das Spiel entscheiden müssen. Erst vergab Bouhaddouz nach einer schönen Flanke von N´Diaye, und dann fiel N´Diaye am gegenerischen Strafraum nach einem Fehlpass der Ball freistehend vor dem Tor vor die Füße. Doch anstatt noch ein paar Meter aufs Tor zu gehen und dann einzuschieben, versuchte er zu schießen. Heraus kam dabei nur ein klägliches Kullerbällchen. Danach kam noch einmal die Eintracht. So hatten wir bei einem auf die Latte fallenden Schuss und einem Abseitstor Glück. Noch mehr Glück hatten wir in der Nachspielzeit, als Alvarez mit einer starken Parade gegen den freistehenden Soriano rettete. *Besten Dank, Elia!*

    Es war ein wichtiger Punkt. Das Spiel machte für mich einige von Boysens Personalentscheidungen der letzten Wochen plausibler, als sie mir bisher waren. Das betrifft vor allem N´Diaye. Der hatte zwar einige auffällige Aktionen, brachte aber nach vorne und nach hinten im Verhältnis zu dem, was er leisten kann, einfach zu wenig. Außerdem hätten das heute zwei Tore von ihm sein müssen. Nicht können. Müssen. Auch Bouhaddouz hätte treffen müssen. Loben möchte ich Fliess und Groeger. Die fielen in der Mannschaft in keiner Weise ab, eher im Gegenteil.

  101. OLeiJo1 sagt:

    Danke Tillet für den ausführlichen Bericht. 1100 Fans, ein ganzes Drittel wie bei unseren sonstigen Heimspiel unserer 1. Mannschaft.
    Vielleicht konnte sich S.Müller durch seine Leistung ja für das Bochum-Spiel empfehlene. Wenn sich HJB schon nicht dazu durchringen kann NÄDaiye auf rechtsaussen spielen zu lassen, dann sollten man dem Routinier mal wieder eine Chance geben, denn Wunderlich kann seine Qualitäten auf der Positionen anscheinend nicht ausspielen.
    Ich konnte hier im fernen Serbien sogar auf dieses Spiel wetten. Und da ich auf 1X gesetzt habe ich diesen wichtigen Punkt bei einer Quote von 1,48 auch für mich persönlich vergoldet. Wir werden mit beiden Teams nicht absteigen und es freut mich zu sehen daß v.a. Fliess in den letzten Wochen immer stärker zu werden scheint.
    Ich hoffe daß in der nächsten Saison noch einige hochtalentierte aus unserer A-Jugend in den Kader der U23 rücken.

  102. wolfsangel sagt:

    Hatte mir auch nach langer Zeit mal wieder ein Spiel der U-23 angetan. Zunächst muß man feststellen, dass sich der Trainerwechsel hin zu Trares nicht im geringsten zu einer spielerischen Verbesserung geführt hat. „Tillet“ hat im Grunde schon alles gesagt. So habe ich das Spiel auch gesehen. N´Diaye spielte aus meiner Sicht ganz schwach. Bouhaddouz hat gezeigt, dass er ganz einfach nicht in die Erste gehört. Sven Müller hat schon am ehesten an die „Tür zur Ersten“ geklopft. Ansonsten waren wir den „Gummiadlern“ in allen Belangen unterlegen, wenngleich auch der Ausgleich durchaus verdient war, da die Mannschaft wenigstens kämpfte. Jedenfalls ist es noch ein weiter Weg zum Klassenerhalt…!!

  103. OldJohn sagt:

    @105 wolfsangel

    „Jedenfalls ist es noch ein weiter Weg zum Klassenerhalt…!!“

    Das kann man wohl sagen: Wir wollen mal abwarten, wie Wehen II heute in Memmingen und am nächsten Samstag bei Kickers Stuttgart spielt (FSV ist spielfrei), bevor es dann vielleicht schon zum vorentscheidenden Spiel am 6.4. am Hang gegen Wehen II kommt.

  104. dirdybirdy sagt:

    Irgendjemand schrieb irgendwo einmal, der FSV hätte die negativsten Fans.
    Da erreicht der FSV gegen eine Spitzenmannschaft der RL in einem umkämpften Derby, die SGE wollte mit aller Macht gewinnen, ein achtbares Unentschieden.
    Und was macht der Wolfsangel?
    Trainer und einzelne Spieler runter putzen.
    Mit diesem heftigen Rückenwind läuft es sofort viel besser.
    Dankeschön !

  105. Tillet sagt:

    Wolfsangel, mit der Arbeit von Trares hatte das gestrige Spiel nicht allzuviel zu tun. Es standen ja überwiegend Spieler auf dem Platz, die nicht zu seinem Kader gehören. Die ständigen personellen Wechsel sind gerade bei unserer U 23 sowieso ein großes Problem. Dass die gestrige Mannschaft kein bisschen eingespielt war, war ja überdeutlich. Daher halte ich es für müßig, über spielerische Fortschritte nachzudenken. Wobei man sagen muss, dass einige der echten U 23-Spieler schon Fortschritte erkennen lassen. Fliess und Gröger habe ich ja schon genannt. Auch Alemdar zeigte nach seiner Einwechslung eine engagierte Leistung und hielt, wenn man ihn mit Spielern der Eintracht seiner Altersklasse – nimm etwa Wolfert – vergleicht, durchaus mit. Überhaupt hätte ich gestern lieber Leute wie Ucar, Galm, Pfeffer oder Göbig gesehen statt den Spielern aus dem Kader der ersten Mannschaft. Auch mit denen schlägt man eine spielerisch starke U 23 eines Bundesligavereins nicht mal so nebenbei.

  106. Christian sagt:

    Eingespielt oder nicht, in der Startformation standen sage und schreibe sechs Mann die zumindest potenziell in der Zweitligaelf, also zwei Klassen höher, spielen können/wollen. Da war ich anfangs schon ein bißchen von den Socken, daß es fast zu einem Debakel gekommen wäre. Naja Spielverlauf, Spannung und Stimmung haben das schlußendlich vergessen lassen. Wenns in zwei Wochen „um die Worschd“ geht, sollte sich Trares jedenfalls gut überlegen, wen er aufstellt.

  107. Sven_ sagt:

    Die „Süddeutsche“ berichtet heute über ein vermutetes „System Stevic“ bei 1860. Ganz interessante Details zu Zweitligaspielergehältern i.A. und bei 1860 im Speziellen.
    Ein wenig zwielichtig fand ich den Stevic schon immer.
    Unfassbar, dieser Verein zieht Selbstdarsteller und -bereicherer an wie Motten das Licht:

    http://www.sueddeutsche.de/sport/tsv-muenchen-stevic-welt-1.1077510-2

  108. wolfsangel sagt:

    Na ja „dirdybirdy“ ! Man kann sich natürlich auch alles „schön“ reden. Nur hilft es uns nicht weiter, wenn wir nächste Saison wieder Hessenliga spielen. Solche Leute wie Du sind die Totengräber mancher Vereine wie sie fern jeglicher Realität glauben als „Gutmenschen“ alles im „Glanz der Träumerei“ zu sehen, anstatt die Realitäten anzuerkennen. da hat nicht mit „Spielerniedermachen“ zu tun. Ich will, und die meisten hier wollen, dass es unserem FSV gut geht, dass er möglichst in der höchstmöglichen Klasse spielt. Das gilt auch für die U-23 !!

  109. Tillet sagt:

    @ 109

    „Eingespielt oder nicht, in der Startformation standen sage und schreibe sechs Mann die zumindest potenziell in der Zweitligaelf, also zwei Klassen höher, spielen können/wollen.“

    Der Witz ist halt, dass in U 23-Mannschaften von großen Vereinen wie der Eintracht meist auch diverse Spieler sind, die das Talent haben, zwei oder sogar drei Klassen höher zu spielen. Und die sind meist richtig ehrgeizig, weil sie weiterkommen wollen. Bei Reservespielern aus den ersten Mannschaften ist das dagegen sehr unterschiedlich. Sie sind oft nicht allzu motiviert und wollen sich vor allem nicht verletzen. Deshalb verpflichten größere Vereine meist einige erfahrenere Spieler direkt für ihre U 23, die die jungen anleiten solen. Bei der SGE sind das derzeit Cimen, Chaftar und Mehring. Bei U 23-Mannschaften, bei denen das wie bei uns nicht der Fall ist, sieht es nicht selten so aus wie bei uns gestern. Das habe ich erst letzte Woche in Wiesbaden erlebt. Da standen in der Wehener U 23 ebenfalls sechs Sieler aus dem Kader ihrer ersten Mannschaft, und sie haben derart grottenschlecht gespielt, dass unser Auftritt gestern dagegen fast eine Offenbnarung war. Man sollte nicht denken, dass, wenn man Zweitligaspieler in eine Regionalligamannschaft stellt, da zwangsläufig auch Leistungen auf Zweitliganiveau gezeigt werden. Das funktioniert oft nicht, nicht nur bei uns.

  110. Fritz sagt:

    Sorry welche Zweitligaspieler ? Das die 1. Mannschaft unter der schwachen Ersatzbank leidet
    ist kein Geheimniss. Die „6“ sind Ergänzungsspieler in der 2 Liga. Beim FSV fehlt das Geld
    für eine schlagkräftige Ersatzbank.

  111. dirdybirdy sagt:

    So ist es, Tillet.

    Der FSV hat gestern insgesamt eine ordentliche Leistung gezeigt, alle Spieler zogen voll mit, auch die drei älteren Bouha, Müller und Dahlen, wie es für ein Derby selbstverständlich ist.

    Konrad, Hickl und Momar fallen alle U23 nach den Regeln des DFB.
    Sie dürfen also jederzeit in der U23 des FSV eingesetzt werden ohne dass man sich mokieren sollte.

    Es fehlt beim FSV das Geld für bessere Spieler, wie Fritz richtig schreibt.

    So darf man sich doch einfach mal über ein überraschendes Remis gegen die SGE freuen, ein möglicherweise wichtiger Punkt gegen den Abstieg.

  112. Christian sagt:

    #113 „Sorry welche Zweitligaspieler ?“

    Ich schrub oben von „sechs Mann die zumindest potenziell in der Zweitligaelf, also zwei Klassen höher, spielen können/wollen. “

    – Dahlen (13 Sp.), S. Müller (22 Sp.), N´Diaye (20 Sp.) wurden weder für die U23 noch für die Ersatzbank geholt. Oder siehst du das anders?

    – Hickl (7 Sp.), Bouha (15 Sp.), Konrad (18 Sp.) sind noch im U23 Alter, haben diese Saison aber mehrfach in der Startelf gestanden, auch wenn es Alternativen gab. Also sind sie zumindest in Boysens Augen zweitligatauglich.

    Wenn das in deinen Augen nur Ergänzungsspieler sind, sei dir das unbenommen. Den Fakten zufolge sind das Zweitligaspieler. Und nichts anderes habe ich gesagt.

  113. Fritz sagt:

    #Christian natürlich ist mir bekannt das die Spieler einen Profivertrag haben und natürlich
    auch in der 2 Liga spielen. Ob ein Hickl vom spielerischen Können ein Zweitligaspieler ist
    habe ich doch Zweifel. (ich möchten im nicht seinen Einsatz absprechen)
    Boysen muss die Spieler aufstellen die im zur Verfügung stehen. Ich wollte da nur darauf
    hinweisen das keine gestandenen 2 Ligaspieler auf dem Platz standen.( Außer S. Müller)

  114. Bernemer Karl sagt:

    Heute ein Interview mit HJB in der Rhein Main FAZ . Kein LInk möglich.
    Wer gehen will kann gehen , wieder 4,5 Mio. Etat , HJB weiß schon wen er
    holt und will die nächste Saison den FSV weiter stabilisieren , im Mittelfeld.

  115. Mainzer Adler FSV sagt:

    Ich war auch beim Derby gg. die kleine Eintracht. Ich habe das Spiel des FSV aber nicht so negativ gesehen. Bis auf die Anfangsphase hat der FSV mit seinen Möglichkeiten ordentlich mitgespielt. Die Eintracht gehört zu den besseren RL-Mannschaften, das sollte man nicht vergessen. Es wäre am Ende sogar ein glücklicher Sieg drin gewesen, wenn der FSV nicht so fahrlässig mit seinen Torchancen umgegangen wäre. Die Kulisse war echt cool. Erstaunlich, dass so viele SGE-Fans ihre Zweite begleiten.

  116. Mainzer Adler FSV sagt:

    …außerdem hat unsere Zweite nun 4 Punkte Vorsprung auf Wehen und das deutlich bessere Torverhältnis. Ich denke, es wird am Ende reichen…

  117. Sven_ sagt:

    Es gibt doch noch gute Nachrichten auf der Welt. Aus dem FR-Wahlticker:

    „21.40 Uhr: Gert Trinklein (FDP) ist ernüchtert vom Ergebnis und macht die Bundesregierung dafür verantwortlich. „Wir hoffen jetzt 3,5% oder 3,6% zu bekommen. Es war nur die Frage, ob sich der Trend von den Landtagswahlen hier in Frankfurt niederschlägt.“ Nach Niederlagen müsse man wieder aufstehen, meint der ehemalige Eintracht-Profi.“

    Donnerwetter- 3,5 oder 3,6! Dann hätte die FDP vielleicht sogar zwei Abgeordnete. Riecht verdammt nach Fraktionsstärke!

  118. Hermann1947 sagt:

    Mainzer Adler FSV, Wehen hat ein Spiel weniger als wir, das könnte noch ins Auge gehen.

  119. Mainzer Adler FSV sagt:

    @122 Hermann:
    FSV und Wehen haben jetzt beide jeweils 22 Spiele absolviert. Wehen hat am Wochenende das Nachholspiel gg. Memmingen 0:2 verloren. Sieht also alles nicht so schlecht aus… 4 Punkte mehr und das klar bessere Torverhältnis im Vergleich zum SVWW…

  120. OldJohn sagt:

    @118 Bernemer Karl

    Habe den Artikel in der FAZ gelesen und darf noch ergänzen:

    Es ist das klare Ziel von HJB, sowohl den FSV als auch sich als Trainer in der 2. Liga zu etablieren! Insofern sind die sportlichen Perspektiven des FSV und seine beruflichen deckunsgleich – eine sehr gute Ausgangslage!

    Verstärkungen wird er und die sportliche Leitung wegen des begrenzten Etats nicht in der 2. Liga suchen sondern in Liga 3 und in der RL. Aus seinen Ausführungen könnte man entnehmen, er sieht den FSV als eine Art Ausbildungsverein, der junge Spieler der unteren Ligen zu sich holt, sie weiterentwickelt und über einen begrenzten Zeitraum mit ihnen die sportliche Weiterentwicklung des Vereins vorantreibt. Es ist für ihn aber klar, das sich der ein oder andere damit auch für „höhere Aufgaben“ empfehlen wird und den FSV eines Tages wieder verlassen wird – hoffentlich dann mit einem finanziellen Zugewinn für den Verein aus einer guten Ablöse. Insofern scheinen ihm S. Mölders und J. Gjasula keine schlaflosen Nächte zu bereiten. Er scheint zu möglichen Alternativen bereits klare Vorstellungen zu haben.

    In den Vorstellungen von HJB spielt dabei sicherlich auch die sportliche Kontinuität und der Verbleib der U23 in der RL eine wichtige Rolle! Insofern kann ich den Einschätzungen
    einiger Vorposter zur aktuellen Situation der U23 und zur Bewertung des Spiels gegen die U23 der SGE im speziellen in einigen Punkten nicht zustimmen. Aber das würde jetzt zu weit führen …

    @120 Mainzer Adler FSV

    „…außerdem hat unsere Zweite nun 4 Punkte Vorsprung auf Wehen und das deutlich bessere Torverhältnis. Ich denke, es wird am Ende reichen…“
    Ich denke, Du sprichst da jedem FSV-Fan aus dem Herzen. Warten wir aber ab, was Wehen bei den Kickers aus Stuttgart am kommenden Samstag ausrichtet und die über uns in der Tabelle platzierten Worms (21 Spiele) und Großaspach (20 Spiele) in ihren Nachholspielen zustande bringen. Die Gefahr, dass der Kontakt zu ihnen abreißt, ist durchaus vorhanden. Dann kommt, wie bereits erwähnt, dem Spiel gegen Wehen am 6.4. eine besondere Bedeutung zu! Ich hoffe, die Trainer HJB und BT können sich zu einer besseren Lösung für die U23 „durchringen“: Es muss ein U23-Team auf dem Platz stehen, das sich eingespielt, kämpferisch und vor allem erfolgreich zeigt.

  121. Mainzer Adler FSV sagt:

    @125Oldjohn
    Es wird auf den FSV oder den SVWW hinaus laufen. Derzeit bereitet mir die Form des SVWW kein Kopfzerbrechen. Sie stehen zudem am 06.04. gewaltig mehr unter Druck als unsere U23. Das kommt dem Spiel des FSV sicher entgegen. Bei den Kickers in Stuttgart werden sie sicher nichts holen. Die Kickers wollen ja noch bis zum Schluss um den Aufstieg mitspielen… Also, ich bin mir ziemlich sicher, dass es am Ende den SVWW erwischen wird…

  122. Hermann1947 sagt:

    Mainzer Adler FSV, lt Fußball.de haben wir 25 und Wehen 24 Spiele, was ist nun richtig?

  123. Hermann1947 sagt:

    Mainzer Adler FSV, ich habe es gerade geprüft und Du hast Recht, bei Fußball.de sind die Spiele gegen Weiden und Ulm mit drin.

  124. Tillet sagt:

    Schrecklich die Vorstellung, dass es noch eine volle Woche bis zum Bochumspiel dauert. Montagsspiele sind scheisse, vor allem nach einer Länderspielpause.

    @ 119

    „Die Eintracht gehört zu den besseren RL-Mannschaften, das sollte man nicht vergessen.“

    Technisch und taktisch gehören sie zu den allerbesten Teams in der RL Süd. Was ihnen in der Rückrunde allerdings fehlt, ist ein effektiver Torjäger. Das kam uns in der Anfangs- und in der Schlussphase ja auch sehr entgegen. Ich bin mir aber auch sicher, dass deren sportliche Leitung über den ein oder anderen Punktverlust nicht traurig ist, damit sie nicht zu sehr in Aufstiegsgefahr geraten.

    „Die Kulisse war echt cool. Erstaunlich, dass so viele SGE-Fans ihre Zweite begleiten.“

    Das tun sie nur bei bestimmten Derbys, wenn der Terminplan ihrer ersten Mannschaft das erlaubt. Letztes Wochenende war ja Spielpause, deshalb passte es. Bei normalen Regionalligaspielen kommen zu denen nicht mehr Zuschauer als zu uns. SGE-Ultras sind nur selten da, wenn es nicht gerade gegen Kassel oder Darmstadt geht. Und das auch nur, wenn diese Spiele nicht wie üblich parallel zu Eintracht-Bundesligaspielen gelegt werden.

  125. Christian sagt:

    Jepp, lag in erster Linie an dem günstigen Termin, das Hinspiel war ja diesbezüglich schon ziemlich mau, da waren vielleicht 3, 400 Hansels da, das fand ich ziemlich schwach. War aber glaube ich auch unter der woche. Aber so eine Kulisse wie Freitag hat das Derby mindestens verdient.

    Was die Aussagen von Boysen bezüglich Neuzugänge betrifft, bin ich mal sehr gespannt wann da Vollzug gemeldet wird. So zwischen den Zeilen liest man ja raus daß er schon ungefähr weiß, wer nicht bleiben wird. Das Konzept mit dem Ausbildungsverein ist in meinen Augen auch das einzig richtige für einen Verein wie den FSV. Leider wird man nicht jedes Jahr serienweise Leute wie Gjasula, Mölders, Wunderlich, Cinaz oder Heitmeier aus dem Ärmel ziehen können. Ob uns das auf Dauer ähnlich gut gelingt wie den Fürthern in eden letzten Jahren bleibt also abzuwarten, aber der Ansatz ist schon richtig. Daß HJB ein Auge für die richtigen Leute aus den unteren Ligen hat er ja schon bewiesen.

  126. Mainzer Adler FSV sagt:

    @130
    —der FSV muss allerdings schon aufpassen, dass man einen gewissen Stamm beisammen hält. Jedes Jahr einen komplett neuen Kader zu präsentieren, geht irgendwann schief. Zudem fehlen den Fans auch die Identifikationsfiguren, die es unbedingt braucht…
    Reisende sollte man aber nicht aufhalten. Der ein oder andere sollte sich aber sehr gut überlegen, ob der Schritt in Liga 1 der Richtige ist. Manche Spieler vergessen offenbar, wo sie her kommen. Einem Mölders und Wunderlich traue ich die 1. Liga nicht zu. Auch Gjasula überschätzt sich, wenn er nächste Saison in die Bundesliga zu Hertha wechselt. Er hat schon bei uns so viele Auszeiten in seinem Spiel genommen, sodass ich sicher bin, dass er kein Stammspieler bei Hertha sein wird…
    Wir müssen nun schleunigst die 40 Pkt. erreichen, damit wir Planungssicherheit haben und potenzielle Neuzugänge frühzeitig ansprechen können. Dann ist mir vor der nächsten Saison nicht bange…

  127. Christian sagt:

    #131
    Klar, sehe ich genauso, daß man nicht jedes Jahr den halben Kader austauschen kann, aber das scheint mir in diesem Sommer auch unwahrscheinlich zu sein, zumal nicht allzuviele Verträge von Stammspielern auslaufen.

    Bei Mölders und Gjasula bin ich mir auch unsicher, ob sie es in der BuLi packen würden. Aber es gibt bestimmt auch Leute, die ihnen einen anderen Floh ins Ohr setzen werden und das in Aussicht stehende Gehalt dürfte dann auch keine unerhebliche Rolle bei der Entscheidungsfindung spielen. Zudem: was haben sie schon zu verlieren dabei? Wenn es nicht klappt, sitzen sie halt mal auf der Bank ein Jahr ab und wechseln dann wieder. Würde mir wünschen daß sie bleiben aber ich glaube nicht wirklich dran.

  128. Gaga sagt:

    Denke das die Planung der neuen Saison schon „gelaufen“ ist.Wenn wir jetzt erst anfangen würden wäre es viel zu spät.
    Es sind mindestens 3 bis 4 Gespräche notwendig um einen Spielerwechsel „unter Dach und Fach“ zu bekommen.
    Absolut sicher bin ich mir, das keiner der unsrigen, sich in der 1.Liga durchsetzen wird.
    Natürlich sind einige im Focus anderer 2.Liga Vereine.Hoffe aber denoch das sie am Hang gehalten werden können.
    In der U23 und U19/17 wird es auch eine „Runderneuerung“ geben.Unsere sportliche Leitung hat also reichlich zu tun.

  129. Fritz sagt:

    Ich persönlich traue Mölders zu auch in der 1 Bundesliga zu spielen.
    Sollte er so weiter spielen wird er sicherlich einen Vertrag in der 1 Liga
    oder im Ausland erhalten. Man darf nicht vergessen ein schlechter 3 Jahres Vertrag
    in der 1 Liga bedeutet immer noch einige 100.000 EUR mehr als bei einem armen
    2 Ligisten zu kicken.

  130. Mainzer Adler FSV sagt:

    @134
    …das Geld allein kann es doch für Mölders nicht sein. Er weiß genau, wie es sich anfühlt, in der Versenkung des Amateurfußballs zu spielen. Sitzt er bei einem Erstligisten ein bis zwei Jahre auf der Bank, wird er ganz schnell wieder dahin kommen, wo er her gekommen ist – Liga 4. Wer interessiert sich denn für einen ehemaligen Zweitligastürmer, der bei einem mittleren Erstligisten die Bank drückt? Ich kann es auch ehrlich nicht verstehen. Da schafft der Junge, endlich mal eine gute Saison zu spielen und schon soll es gleich die Bundesliga sein. Er wäre sehr gut beraten, seine Leistung ein bis zwei Jahre in der zweiten Liga zu bestätigen, um dann Gewissheit zu haben, dass er die 1. Liga auch packen kann…
    Aber da haben die Berater auch dran Schuld. Den geht es oftmals weder um die Perspektive von Spielern als vielmehr ums schnelle Geld…

  131. Mainzer Adler FSV sagt:

    …da sollte sich Mölders mal wieder vor Augen führen, dass sein BL-Engagement in Duisburg gründlich in die Hose ging und ihn bis zu RW Essen zurück katapultierte… Da konnte er mehr als froh sein, dass der FSV ihn da raus geholt hat. Er wäre sonst allenfalls in der 3. Liga untergekommen…

  132. Nobby sagt:

    Hat jemand gestern Abend , Blickpunkt Sport , in B3 gesehen.

    Eine dreiviertel Stunde , nur über 1860.
    Mit live Schaltung zur Krisensitzung,
    besser geht es nicht , Klasse Studiogäste und das über eine 2.BL Mannschaft.

    Da kann unser Haus und Hofsender sich eine Scheibe abschneiden.

  133. OldJohn sagt:

    @137 Nobby

    „Da kann unser Haus und Hofsender sich eine Scheibe abschneiden.“
    Die Zahlen sagen schon einiges aus, auch wenn Quantität nicht zwingend Qualität impliziert.

    Hessischer Rundfunk (ARD)
    – Mitarbeiter: 1.930
    – Umsatz: 487 Mio

    Bayerischer Rundfunk (ARD)
    – Mitarbeiter: 2.930
    – Umsatz: 1.011 Mio

  134. Michael sagt:

    Kein Spieler der im Moment beim FSV spielt, hat die Qualität sich in der Ersten Liga einen Stammplatz zu sichern.
    Allerdings bin ich mir Sicher das S.Mölders zum Saisonende gehn wird.
    Aber er wird wohl doch zu einem Verein der Zweiten Liga, oder ins Ausland wechseln.
    Leider haben wir nicht das Geld in zu halten.
    J. Gjasula würde ich Steine in den Weg legen.
    Wenn er gehen will, dann soll man ihn lassen.
    Wenn man sein Gehalt einsparen kann,gibt es vielleicht ja doch die Möglichkeit bei S.Mölders was draufzulegen ,und er hört dann nicht auf die Versprechungen seines Beraters.
    Und einen „Jungen Spielmacher“ der noch lust hat zu laufen und sich zu Quälen,weil er nach „Oben“ will ,der steht sicher schon in H.J.Boysens Kalender,wie schon einige andere
    Junge Spieler die auf dem Sprung sind.
    Es darf nicht wieder so eine „Völkerwanderung“ einsetzen wie in der letzten Jahren.Wenn der FSV „Oben Mitspielen “ will geht es nur mit gezielten Verstärkungen,und der Verplichtung von Jungen Spieler die Lust haben Fussball zu spielen.
    Und ich glaube H.J.Boysen weiß wo sie zu finden sind !

  135. Tillet sagt:

    @ 137, 138

    Kommt mir bloß nicht mit dem HR, den hab ich gerade besonders gefressen. Weil die einmal ihr Samstags-Heimspiel vom Böllenfalltor statt aus Offebach oder Kassel senden wollen, wurde gerade das Spiel Darmstadt – Fürth U 23 vom 29. auf den 30. April verlegt. Herzlichen Dank. Jetzt darf ich mir aussuchen, ob ich mir lieber FSV – Duisburg oder das im besten Fall ja noch ordntlich aufstiegsrelevante Spiel gegen Fürth ansehen möchte.

  136. Chris_Ffm sagt:

    @Michael: „Allerdings bin ich mir Sicher das S.Mölders zum Saisonende gehn wird.
    Aber er wird wohl doch zu einem Verein der Zweiten Liga, oder ins Ausland wechseln.
    Leider haben wir nicht das Geld in zu halten.“

    er hat nach dieser saison noch 2 jahre vertrag bei uns. somit sind wir in der lage wenn er wirklich wechseln will, wenigstens eine schöne ablösesumme zu fordern. es wird wohl vor allem drauf ankommen, was für angebote er aus der ersten liga bekommt. seiner familie gefällt es jedenfalls hier in frankfurt zu wohnen und ich glaube nicht das sie so schnell wieder umziehen wollen. das einzigste was ihm wohl nicht gefällt sind die „unstimmigkeiten“ zwischen Boysen und ihm.

  137. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    #141 ja, mindestens eine halbe Million müsste drin sein, denn selbst wenn Mölders eine Ausstiegsklausel hat: Er war doch schon für diesen Betrag verkauft und wollte dann selbst wieder zurück. Da werden wir ihm doch keinen Ausstieg für lau erlaubt haben.

    #137, 138, 140

    Beim HR liegt es sicherlich nicht an der mangelnden Größe. Die Qualität im Sport ist nicht vergleichbar mit der des BR. Ich habe hier schon das Beispiel gebracht, dass es letztes Jahr ein entscheidendes Formel1-Training gab, wobei Vettel um die Pole Position kämpfte. Der BR verschob die Weltnachrichten für die Live-Übertragung im Radio, der Fahrer ein Hesse und der Reporter ein Hesse. Im HR war nichts. Ist nur ein extremes Beispiel, aber, sobald ich wieder Berthold auftauchen sehe, habe ich genug (zuletzt bei der Live-Übertragung des ersten Trainings mit Daum).

    Wenn wir schon bei Reportern sind: Das Länderspiel wird heute von Oliver Schmidt kommentiert. Das ist gut so. Jeder Name jenseits von Bela Rethy löst bei mir Wohlgefallen aus. Alle einigermaßen wichtigen Spiele im ZDF werden von Bela Rethy übertragen. Seit Jahren ein Horror für mich. Ich dachte, es wäre eine Eigenheit von mir. Ein Blick in Google zeigt, dass es Legionen von „Gleichgesindten“ gibt.

  138. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    Natürlich würde ich lieber Mölders behalten. Versteht sich ja von selbst. Bei HJB ist da auch etwas Diplomatie gefragt.

  139. Michael sagt:

    @Chris:Ja S.Mölders hat einen Vertrag für 2 weitere Jahre,und kann für eine „Hohe Ablösesumme “ gehen.
    Am Hang wird gesagt „wir werden Ihn nicht halten können „!
    Auch ist es wohl so wie du sagst,dass sich Familie Mölders sich hier ganz wohl fühlt.
    Aber bei gewissen Summen kommen Gedanken von alleine, das es woanders ja auch schön sein kann.
    Mir wäre es mehr als Recht,wenn S.Mölders bleiben würde,wir brauchen einen solchen Stürmer !
    Wenn alle den Siegeswillen von Mölders hätten,würden wir nicht eine so Grottenschlechte Rückrunde spielen.

  140. Christian sagt:

    #144 „Wenn alle den Siegeswillen von Mölders hätten,würden wir nicht eine so Grottenschlechte Rückrunde spielen.“

    Wie wahr. Wenn Mölders immer wieder bei einem Rückpass zum Torwart mit seinen langen Beinen wieder mal einen 30-40 Meter Spurt anzieht, hat das für mich inzwischen schon fast Kultstatus :o)

  141. Tillet sagt:

    Ich meine auch, dass Mölders noch Luft nach oben hat, wenn er in einer Mannschaft spielt, in der er noch besser eingesetzt wird als bei uns. Er nutzt ja sogar schräge Kopfballvorlagen von Bouhaddouz zum Tor des Monats.-;(

    Andererseits gibt es immer wieder Stürmer, die in der 2. Liga Spitze sind, die sich in der Bundesliga aber nicht durchsetzen können. Siehe Auer, siehe Ebbers, siehe Thurk. Es wird sich weisen müssen, in welche Kategorie Mölders fällt. Wenn er den Ehrgeiz hat und wenn er ein Angebot bekommt, sollte er in die Bundesliga wechseln. Alt genug dafür ist er. Wie lange soll er noch warten? Die Nachwuchsstars wie Schürg, Holtby und Götze sind doch jetzt schon jünger als er.

  142. Mainzer Adler FSV sagt:

    @146…sorry, Tillet, aber Götze und Holtby mit Mölders zu vergleichen passt nicht. Das sind ganz sicher andere Kaliber. Oder schau Dir den Schürle von Mainz an. Der ist auch viel jünger als Mölders, aber auch um einiges besser. Ich bleibe dabei, Mölders in Liga 1, das wird nichts…

  143. SK sagt:

    Fußball: 1860 vor der Pleite – Insolvenz droht doch

    http://www.sueddeutsche.de/sport/fussball-vor-der-pleite-insolvenz-droht-doch-1.1078986

    Und zu Mölders:
    Wie schon gesagt, er wird sicher auch als Reservist in der 1. BL viel mehr verdienen als bei uns oder den meisten anderen Zweitligisten mit Auflauf- und Torprämien zusammen. Mit Mitte 20 ist er auch nicht mehr so ganz jung, so dass es Sinn machte, noch zwei Jahre zu warten, um sich weiter zu entwickeln und zu stabiliseren. Das Risiko einer Verletzung oder schwankender und vielleicht sogar schwächer werdender Leistungen ist zu groß. Wenn er ein gutes Angebot bekommen sollte, spricht m. E. viel dafür zuzugreifen.

  144. highlander sagt:

    Gibt es bei uns denn keine anderen Themen als Mölders quasi wegzureden?
    Wir sollten lieber alle -auch verbalen-Anstrengungen unternehmen um die Mannschaft um Mölders stark zu reden.Deren Durststrecke war (ist?)sicherlich zum Großteil „Kopfsache“ wie es so schön heißt-was bedeutet, man kann Menschen auch „stark reden“.
    Vielleicht sollte man damit mal anfangen!

  145. Fritz sagt:

    Über die DFL kann nur noch lachen. Wie kann man dulden das ein 2 Ligist
    einen Schuldberg von22 Million vor sich herschiebt. Jetzt soll es das Land Bayern
    und die Stadt München richten ( Landesbank und Stadtsparkasse)
    22 Millionen als Betriebsmittelkredit bedeutet im Jahr rund 1,5 Millionen Zinsen !

  146. Michael sagt:

    @highlander:
    Mir wäre es mehr als Recht wenn S.Mölders bleiben würde,wir brauchen einen solchen Stürmer.
    Wenn alle den Siegeswillen von S.Mölders hätten,würden wir nicht eine so Grottenschlechte Rückrunde spielen !
    Also, ich denke schon das man das als „stark Reden“ bezeichnen kann !!
    Mit wegreden hat das mal garnix zu tun.

  147. Christian sagt:

    Ich glaube, highlander meinte es eher so daß wir uns nicht so sehr mit möglichen Abgängen beschäftigen, sondern mehr mit der momentanen Situation beschäftigen sollten und noch spielt der Sascha Mölders oder der Jürgen Gjasula ja für uns. Und das ist auch gut so.

  148. Mainzer Adler FSV sagt:

    …es will doch auch niemand diese Spieler wegreden. Ganz im Gegenteil…

  149. BlacknBlue sagt:

    Ab heute ist die „Auftragsbekanntmachung“ für den Weiterbau des Stadions einzusehen:

    http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:102106-2011:TEXT:DE:HTML&tabId=1

    Auszug:
    „II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
    Generalübernehmerleistung: Abbruch der bestehenden Haupttribüne, Planung und schlüsselfertige Rekonstruktion der Haupttribüne des Frankfurter Volksbank Stadions (ca. 1 880 Plätze) mit den Funktionsbereichen, Umkleide- und Sozialräume, Polizeistation, Pressestellen, Businessclub, Küche, Logen, Sicherheitszentralen, Vereinsgeschäftsstelle; schlüsselfertiger Umbau- und Ergänzungsmaßnahmen an den Nebentribünen sowie der angrenzenden Außenanlagen, Ausbau des Stadions zur Bundesligatauglichkeit (Gesamtkapazität baulich 12 500, planerisch optional 15 000 Plätze).
    Die Baumaßnahmen sind während des laufenden Spiel- und Trainingsbetriebes auszuführen.“

Kommentarfunktion geschlossen.