Der erste Heimsieg muss her

Benno Möhlmann wird bei seiner Heimpremiere mit dem FSV Frankfurt schneller als gedacht von der Vergangenheit eingeholt. Am Freitag gastiert der FC Ingolstadt am Hang – der Ex-Klub des 57-Jährigen.

„Wir haben morgen das erste Heimspiel, bei dem ich hier Trainer bin. Ich denke, dass das schon ein ganz besonderes Spiel ist. Nicht aber, weil wir gegen Ingolstadt spielen, sondern weil wir wissen, dass zu einem erfolgreichen Kampf um den Klassenerhalt eine gesunde, positive Heimbilanz dazugehört. Das ist Fakt“, sagte Möhlmann am Donnerstag.

Trauriger Fakt ist auch, dass der FSV immer noch kein einziges Heimspiel in dieser Saison gewonnen hat und mit sechs Unentschieden und vier Niederlagen die schwächste Bilanz in der zweiten Liga vor eigenem Publikum aufweist. „Für uns gilt es einfach, ab morgen hier wieder eine Heimstärke zu entwickeln“, betonte Möhlmann. „So wollen wir die Basis schaffen für den Klassenverbleib. Darum ist es ein besonderes Spiel.“

Die Voraussetzungen für die brisante Partie des Tabellen-15. gegen den 16., der vom ehemaligen FSV-Coach Tomas Oral betreut wird, sind personell nicht schlecht. „Wir haben die Trainingswoche vernünftig bestreiten können. Alle Spieler waren motiviert und engagiert und haben die Witterungs- und Bodenverhältnisse angenommen“, meinte Möhlmann. Allerdings droht Gledson auszufallen. Er leidet immer noch an Rückenschmerzen.

Noch ein Wort zum Platz: Die Mannschaft hat heute Nachmittag im Stadion trainiert. Der Rasen war nicht gefroren, die Rasenheizung läuft bereits seit Samstag. Ich bin selbst mal drüber gelaufen – kein Vergleich zu den Bodenverhältnissen vor einer Woche in Duisburg.

36 Kommentare für “Der erste Heimsieg muss her”

  1. Tillet sagt:

    „Der Rasen war nicht gefroren, die Rasenheizung läuft bereits seit Samstag. Ich bin selbst mal drüber gelaufen…“

    Danke, Jörg. Das nenne ich mal investigativen Sportjournalismus!-;(

  2. Christian sagt:

    Na gut, dann ist das Thema mal durch. Ganz dunkel meine ich mich auch an ein Flutlichtspiel im Schneegestöber zu erinnern, in dem wir zur Pause mit 4:0 führten und bei dem einem die Kälte am Allerwertesten vorbeiging.

  3. Michael sagt:

    Lange Unterhosen,Ein Pulover,Zwei Jacken,Zwei paar Strümpfe, Handschuhe .
    Und ganz wichtig ! Vorher „gut Essen “ möglichst scharf !
    Dann hat der Körper was zu verbrennen,und die neunzig Minuten schafft man locker !
    Also stellt euch nicht so an !
    Man muß Opfer bringen für seinen Verein !
    Gemeinsam zum ersten Heimsieg !!!

  4. Christian sagt:

    Bin mal gespannt auf die Aufstellung Gledson wird laut BM sehr wahrscheinlich ausfallen, find ich jetz nicht allzu schlimm, bei allen drei Großchancen des MSV in den ersten 5 Minuten war er aufmerksamer, aber irgendwie doch abwesender Beobachter. Also wohl Heitmeier in die IV. Fragt sich ob Stark als zweiter Sechser aufläuft oder ein offensiveres System mit Raute. Yun wieder in der Startelf oder Chrisantus? Was ist mit den Neuen Görlitz und Cagara?

    —— Micanski —– Chrisantus —–

    —- Gaus —– Yelen —- Amri —-

    ——————– Cinaz ——————

    — Cagara — Heitmeier — Schlicke — Huber —

    ——————— Klandt ——————

  5. Michael sagt:

    Nach der guten Leistung in Duisburg wird B.Möhlmann die Aufstellung nicht groß ändern !
    Es gibt wohl auch keinen Grund !
    Nur wenn Gledson ausfällt,gibt es eine Position neu zu besetzen.
    Chrisantus muß sich schon sehr „strecken“ wenn er einen „Stammplatz haben will.
    Ebenso geht es sicher auch Benyamina,auch er muß schon sehr viel besser werden als in der Vorrunde um eine Chance zu bekommen.
    Ich glaube auch nicht das S.Müller oder D,Gordon noch eine „Große Rolle“ spielen werden.
    Hoffmeier und Görlitz sowie auch Yun und Stark sind sicher immer bereit für den Sprung in die „Erste Elf“ !

  6. Christian sagt:

    Ich persönlich glaube nicht daß Yun schon an Chrisantus vorbei ist. Perspektivisch muß man natürlich im Verlauf der Rückrunde gucken daß man unsere längerfristigen Verpflichtungen bevorzugt, denn Amri, Micanski und Chrisantus werden nächste Runde ziemlich sicher nicht mehr für den FSV auflaufen. Aber kurzfristig, für die nächsten 3, 4 Spiele zählen nur die Punkte.

  7. Tillet sagt:

    Ich hätte vor allem gerne jemand anderes rechts hinten. Huber war sicher ein Schwachpunkt in Duisburg, nicht nur beim Ausgleich, der über seine Seite fiel.

  8. micha sagt:

    Ein Problem – Gledson wird warscheinlich nicht spielen können. Der FCI hat 8 seiner 22 Ligatore per Kopf erzielt. Ich hoffe, wir können ihnen schnell zwei Tore reindrücken, denn all zu viele Standards sollte nicht auf unser Tor kommen. Wäre schon gut wenn ein ordentliches Pressing wie gegen Duisburg (mitte der 2. Halbzeit) zu Stande kommt. Neben der Archillesferse Außen kommt nun auch die Innenverteidigung hinzu, weil Gledson einfach ne Bank ist.

    Ich bin wirklich gespannt auf morgen, dass wird ein heißer Tanz bei lausigen Temperaturen.

    Also gut einpacken und ab zum Hang.

  9. Michael sagt:

    Ja Christian,da hast du sicher Recht.
    U.Stöver hat eine Aussage in diese Richtung gemacht.
    Ich finde es nicht Richtig wenn man Spieler für ein halbes Jahr holt !
    Auch wenn sie uns jetzt helfen !
    Entweder ich kann mir so „gute“ Spieler leisten,oder nicht.
    In der neuen Saison geht der „Zirkus“ dann wieder los,und es kommen 15 neue.
    So kann das nichts werden mit einem Platz „ein wenig“ weiter oben in der Tabelle.

  10. micha sagt:

    #11 den Zirkus des Umbruchs werden wir hoffentlich (in Verbindung mit der 2. Bundesliga) noch lange haben. Die Fan-Basis muss nachwachsen. Die Strukturen müssen verbessert werden. Die Infrastruktur (Haupttribune, Dach) ebenso. Die Spieler werden kommen und gehen bis der FSV eine richtig gute Adresse für Spieler, Zuschauer, Investoren ist.

  11. Christian sagt:

    Erst mal muß die Klasse gehalten werden sonst müssen wir nächste Saison nicht 15 sondern 25 neue Spieler begrüßen 😉 Von daher machen u.U. auch halbjährige Verstärkungen Sinn, Amri und Micanski heben das Spielniveau und wir haben offensiv jetzt eine ganze Reihe von Alternativen.

  12. micha sagt:

    Aber bis dahin zählt nur der Klassenerhalt mehr nicht.

  13. Michael sagt:

    Klar zählt nur der Klassenerhalt !
    Aber wenn man neue Zuschauer,neue Sponsoren finden und binden will.
    Dann geht das nur wenn man eine „Starke Mannschaft“ mit guten bis sehr guten Spielern über einen längere Zeit „länger als eine Spielzeit“ halten kann.
    Gerade jetzt, wo wir einen Mann mit Erfahrung und Kontakten haben wie B.Möhlmann sollte die Chance doch Riesen Groß sein,in eine andere Richtung zu Steuern.

  14. Bernemer Karl sagt:

    Matchday !

    Solche Dinger , http://unsere.de/eier_des_rassismus.jpg , sind heute gefragt .
    Auf Jungs packt es an.

  15. Gaga sagt:

    Gledson wird spielen.

    So wird gewonnen!!!!!!

    —— Micanski —– Yun—–

    —Gaus— Cinaz — Heitmeier-Amri—

    – Cagara —Gledson — Schlicke — Huber –

    ——————— Klandt ——————

  16. Ente sagt:

    Bestes Fussballwedder!
    Heimsieg!!!!!

  17. OldJohn sagt:

    @16 Gaga

    Was ist eigentlich mit Zafer Yelen los? Ist der verletzt oder außer Form, dass es nicht mehr für die Startelf reicht? Hat doch in Duisburg in der 2. Halbzeit kräftig mitgewirbelt.

  18. dirdybirdy sagt:

    Und Ihr werdet fühlen, sollte der FSV ein gutes, erfolgreiches Spiel abliefern, werden selbst minus zehn Grad wie plus 25 empfunden, jede Wette.

  19. micha sagt:

    welch Euphorie hier? Wo sind die Nörgler?

    Sehr ungewohnt das Ganze.

  20. Chris_Ffm sagt:

    @Gaga: „Gledson wird spielen.“

    woher diese gewissheit?

  21. 111jahre sagt:

    Hallo Gaga,

    woher Deine Info zu Gledson, im Abschlusstraining am Vormittag war er nicht dabei.
    Ich würde eher sagen er wird fehlen !!!!!

  22. FASF sagt:

    @ #20: Die Nörgler kommen, falls nicht gewonnen wird, ab 19.45 Uhr aus der Deckung…
    Ich rechne heute mit einem Unentschieden, 1:1. Auch wenn ich natürlich was anderes hoffe und wünsche…
    Übrigens: Wenn Yelen fit ist, sollte er auch unbedingt spielen.

  23. Fritz sagt:

    #FASF positive denken. Der Boden wird trotz Rasenheizung glatt sein die kleinen Angreifer
    vom FSV sind im Vorteil. Am nächsten Samstag soll es noch kälter werden !

  24. Gaga sagt:

    zu Gledson hatte ich eine andere Info.Wenn er am Abschlusstraining nicht teilgenommen hat, wird er auch nicht spielen.
    Schade!!!!

  25. Bernemer Karl sagt:

    Heute muss es anders werden , der Schiri hat uns im Dez. schon mal gepfiffen ich
    sage nicht wo und auch nicht wie es damals ausging . Umgekehrt wäre mir Recht.

  26. micha sagt:

    Laut Spieltagssplitter sitzt er auf der Bank.

  27. Christian sagt:

    Der Schiri?

  28. Fritz sagt:

    Bernemer Karl ist das der Typ der eine Notbremse übersehen hat ?

  29. Ente sagt:

    @Fritz: Die Notbremse, aber auch leichten Ellbogen von Cinaz…

  30. OldJohn sagt:

    Laut Spieltagssplitter zur Partie FSV Frankfurt – FC Ingolstadt 04 …

    Nicht dabei: Fillinger (Knöchelbruch), Tosunoglu (Quadrizepssehnenriss).
    Knöchelbruch, Quadrizepssehnenriss – das waren die Verletzungen, aber ein gelegentlicher Update (Spieler ist in der Reha, absolviert bereits ein Aufbautraining, usw.) seitens der Presseabteilung wäre hilfreich. Jetzt aber erst mal zum Hang.

  31. SK sagt:

    Die Aufstellung laut Kicker:

    Aufstellung:
    Klandt –
    Huber ,
    Schlicke ,
    Konrad ,
    Teixeira –
    Heitmeier ,
    Cinaz –
    Amri ,
    Gaus –
    Yun ,
    Micanski

    Reservebank:
    Langer (Tor)
    Yelen
    M. Görlitz
    Sv. Müller
    Y. Stark
    Chrisantus
    Benyamina

  32. Schwarzblaue Seele sagt:

    …da ist man schon karnk und dann das: Was macht unser Keeper nur da draußen? Von da hat noch niemand ein Tor geschossen! Ich werde wahnsinnig!!! Die wichtigsten aller Punkte haben wir verschenkt, das tut weh, richtig weh. Dabei haben wir den Sieg doch echt verdient gehabt! Ei, mein Herz, scheiße, scheiße, scheiße!!!

  33. Bernemer Karl sagt:

    Klandt ist ein Depp , was eiert der da draußen rum es ist nicht zu fassen , so eine
    Möglichkeit sich abzusetzen und dann so ein Mist , ich bin bedient.
    Das mir jetzt ja keiner kommt mit , was hat der uns schon Punkte geholt. Heute
    hat er wieder einmal zwei ( oder gar 5 ) , vielleicht die allerwichtigsten , verschenkt.
    Außerdem wie kann man so blöd sein und kurz vor Feierabend so in die Offensive
    gehen . Auch die Chancen muss man nutzen , es war in der Verwertung sehr , sehr
    sparsam.

  34. Christian sagt:

    Daß man Klandt am besten mit einem 3-Meter-Seil am Tor festbinden sollte ist ja nun hinlänglich bekannt. Die Punkte wurden aber schon viel früher verschenkt. Gegen solche Lappen muß es schon zur Pause .mindestens. 2:0 stehen. In der zweiten Hälfte haben sich die Ingolstädter den Punkt redlich erkämpft und verdient, das muß man ihnen ganz einfach zugestehen, ganz gleich wie das Tor letztlich fiel.

  35. highlander sagt:

    Vier Punkte in zwei Spielen – nicht schlecht, 6 aus 2 wäre allerdings schöner gewesen.
    Dennoch, die Einstellung, Laufbereitschaft und das Engagement stimmt- was ein Unterschied zu den letzten Spielen die wir erleiden mussten.
    Ich bin weiterhin optimistisch, dass wir es schaffen – auch wenn wir gegen die Eintracht nicht gewinnen sollten, danach kommt unser erster Heimsieg-garantiert!!!

Kommentarfunktion geschlossen.