DFB-Pokal: FSV – Osnabrück. Stimmen zum Spiel.

[inspic=445,,,0]“Wir haben da weitergemacht, wo wir in der Regionalliga aufgehört haben. In der ersten Halbzeit war das kämpferisch und läuferisch so, wie ich es mir vorgestellt habe. Die Mannschaft ist absolut zweitligatauglich.“
Christian Mikolajczak

„Das war ein recht ordentlicher Einstand.“
Alexander Klitzpera

„Wir waren nicht zwingend genug. Nach der Gelb-Roten Karte sind wir zwar noch einmal zurück gekommen. Ein Sieg wäre aber nicht verdient gewesen.“
Thomas Cichon

„Noch nie in meiner ganzen Karriere ist ein Transfer so schnell über die Bühne gegangen.“
Alexander Klitzpera, der erst am Donnerstag nach Frankfurt gereist war und tags darauf, wenige Stunden vor dem Spiel, den Vertrag unterschrieb

„Es brodelt. Es brodelt aber richtig in mir. Wegen der Leistung einiger Spieler und wegen der Leistung des Schiedsrichter-Gespanns.“
Claus-Dieter Wollitz, Trainer VfL Osnabrück (der ein Abseitstor und nicht geahndete Fouls gesehen hatte)

„Wenn du einen Gegner so klar beherrschst, dann kannst du auch sagen, du bist angekommen in der zweiten Liga.“
Bernd Reisig

„Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft.“
Tomas Oral

„Wir stellen jetzt immer eine Blaskapelle vor sein Zimmer.“
Bernd Reisigs Reaktion auf die Tatsache, dass Alexander Klitzpera vor dem Spiel nur vier Stunden geschlafen hatte.

„Wir müssen den Fans zeigen, dass wir eine Berechtigung in der Liga haben. Dadurch, dass der FSV so lange in der Oberliga war, hat er eine ganze Generation an Fans verloren. Die müssen wir mit guten Leistungen zurückgewinnen.“
Alexander Klitzpera

„Wir wissen, dass wir an der Zuschauerfrage arbeiten müssen. Und das werden wir tun. Ich behaupte: Gegen Koblenz werden 10.000 Zuschauer kommen.“
Bernd Reisig

19 Kommentare für “DFB-Pokal: FSV – Osnabrück. Stimmen zum Spiel.”

  1. jan sagt:

    Der Aussage von Alexander Klitzpera, der gestern einen Super-Einstand in schwarzblau gab, ist nichts hinzufügen. Wenn die Jungs so spielen wie gestern, werden wir ganz schnell neue Zuschauer in das völlig überdimensionierte Waldstadion bekommen – und daraus könnte eine neue Generation FSV-Fans entstehen. Mir fiel gestern schon sehr positiv auf, das viele jüngere Leute da waren, vom Rentnerimage, das uns so gerne angehaftet wird, war nicht mehr viel zu sehen.

  2. karsten sagt:

    Mal eine Frage: Warum wurde im Vorfeld eigentlich so wenig Werbung für das Spiel gemacht? Ich habe mit vielen am Tage gesprochen, die gar nicht wussten, dass am Abend ein DFB Pokalspiel in Frankfurt stattfindet!

  3. Klaus sagt:

    Stimme Karsten zu. Man hätte Werbung machen müssen. Und ich würde auch Freikarten an den Schulen verteilen. Wenn die Leute erst mal kommen, bleiben auch viele. Das muß langsam wachsen. Viele müssen den FSV noch kennenlernen. Positiv aufgefallen ist mir auch, daß viele junge Fans die meißte Stimmung gemacht haben. Auch der Wechselgesang war sehr gut.

    Zum Spiel: Wir haben sehr gut gepielt und absolut verdient gewonnen. Klitzpera hat überzeugt. Hatte überhaupt keine Probleme. Wenn wir weiter so spielen halten wir auch die Klasse!

  4. Klaus sagt:

    Das Spiel gestern hat mich stolz gemacht. Auch die Stimmung. Aber natürlich ausbaufähig…

  5. jan sagt:

    Stimme Dir voll und ganz zu, Klaus. Der FSV muß marketingtechnisch noch viel unternehmen, um dauerhaft die Frankfurter ins Stadion zu locken. Habe auch nicht ganz verstanden, warum das erste Pokalspiel und Einstand im Profifussball nach so vielen Jahren gestern so schlecht (oder gar nicht?) in der Stadt beworben war. Aber man hat zumindest das Gefühl, das auch in diese Richtung mit mehr Personal in Zukunft noch mehr zu erwarten ist.

  6. Frank sagt:

    und der Hammer war nach dem Spiel.
    Wir sind zur Strassenbahn gelaufen.
    Dort stand ein Wagen !!!
    Dieser war verschlossen, der Fahrer kam, war !!! überrascht wo alle diese Leute herkommen .
    Wir sagten ihm das ein DFB Pokal Spiel im Stadion gewesen sei.Er meinte das ihm das nicht bekannt gewesen sei.
    Selbst bei so einer Zuschauerzahl sollte schon 2-3 Verstärkungswagen da sein.
    Peinlich !!
    Aber klasse fand ich die vielen Ordner und die Verkaufsmenschen. etwas überdimensioniert.
    Das Spiel war klasse und hat gezeigt das wir mithalten können in der 2.Liga.

  7. Michael sagt:

    Ja Leute war ein guter Einstand ! Die Mannschaft hat sehr gut gespielt ! Zwei Spieler sind mir besonders aufgefallen . Zum einen Lars Weißenfeld . Der hat für mich eine Klassespiel gemacht ! Absolut Zweitliga tauglich ! Und dann Christian Mikolaiczak. Ich glaube der ist noch nie so viel gelaufen wie gestern. Er hat mächtig zum Sieg beigetragen ! In der Form ist er gesetzt in der ersten Elf ! Was uns gefehlt hat war ein wenig mehr Konsequenz. Aber das kommt sicher noch. Was die Werbung angeht ist dass sicher noch nicht Optimal,genauso wie die Freundlichkeit auf der Geschäftsstelle. Mir wurde von einigen Fans gesagt das es noch ausbaufähig währe. Ist wohl auch dem Stress zuzuschreiben unter dem jetzt alle stehen. Also ich denke wir müßen ein wenig Geduld haben bis dass alles so läuft wie wir uns das Wünschen . Aber der Anfang ist auf jeden Fall schon mal recht gut.

  8. dirdybirdy sagt:

    Werbung !?
    Das schreibt sich so einfach.
    In den Frankfurter Zeitungen wurde ausführlich auf das Spiel hingewiesen, ebenso im Videotext des HR, gleichfalls auf diversen Webseiten.

    Die Fußballszene Rhein-Main wusste deshalb genau, dass der FSV gestern ein Pokalspiel bestritt.

    Doch es ist eine Tatsache, dass ein Spiel der ersten Hauptrunde gegen einen Gegner wie Osnabrück für einen Frankfurter nicht attraktiv ist. Dafür ist das anderweitige Angebot der Divertissements an einen Freitag Abend im Rhein-Main-Gebiet einfach zu groß.
    Selbst die Eintracht hätte Mühe gehabt, das Stadion gestern zu füllen.

    Also müsste der Begriff Werbung schon genauer gefasst werden und dann stellt sich gleich die Anschlussfrage, wer soll unsere Zielgruppe sein und wo kann diese möglichst streuverlustfrei erreicht werden.

    Die beste Werbung ist nach wie vor, wenn ein FSV-Besucher seinen Freund, Kollegen, Bekannten fragt, ob er mitgehen möchte.
    So bin ich jedenfalls zum Bornheimer Hang gekommen und nicht durch klassische Werbung.
    Damit wird in unserem Fall meistens nur Geld verbrannt.

  9. Annette sagt:

    @alle
    habt ihr gelesen, was Bernd Reisig gesagt hat? 10.000 Zuschauer gegen Koblenz. Ich glaube, dass sich der Verein, nach dem Quantensprung Profifußball und dem Umzug in die Arena, erst orientieren musste. Da steckt jede Menge Arbeit dahinter.

    Vielleicht ist da das Spieltagsmarketing einfach zu kurz gekommen.

    Ich denke, B. R. hat sich nicht umsonst so weit aus dem Fenster gelehnt, was die Zuschauerzahl gegen Koblenz angeht (die TuS wird auch bestimmt einige Fans mitbringen). Die Marketingmaschine wird anlaufen, da bin ich mir sicher. Und das Stadion wird auf jeden Fall voller werden, gegen Koblenz. (Ein Sieg gegen Ahlen würde helfen).

    Und noch was: Nie vergessen, wo der FSV noch vor anderthalb Jahren war. Es braucht Zeit, sich wieder ein Standing in der Stadt und der Region zu erarbeiten.

    Wisst Ihr, was Alexander Klitzpera nach dem Spiel gesagt hat: „Ich habe das auch in Aachen erlebt, dass die Kinder alle in Dortmund- oder Bayern-Shirts rumgelaufen sind. Mt Erfolgen und guter Leistung haben wir dort dann auch die Fans erobert. Jetzt läuft jede Oma mit einem Aachen-Trikot durch die Gegend.“ Und das, so das Fazit des Neuzugangs, könnte auch beim FSV passieren.

    Der Mann hat den Durchblick.

  10. Michael sagt:

    @ Annette Habe ich ja auch geschrieben. Wir müßen den Verantwortlichen Zeit geben ! Im Moment ist wohl alles ein wenig zuviel auf einmal. Eben weil wir so lange so weit unten wahren ! Ich glaube Plakate ihre Wirkung nicht verfehlen würden. Natürlich ist die beste Werbung „Ein Tolles Spiel “ und es läuft ja auch eignentlich gut ! Auch ich mache immer Werbung für den FSV habe auf diese Weise schon einige Neue Fans gewonnen. Aber wenn dann wie gestern Abend keine Straßenbahn bereit steht bist du schon in Erklärungsnot ! Aber die Zwei von gestern kommen bestimmt mal wieder mit ! Auch da hat schwarz blau gestern Abend gepunktet gegen rot schwarz !

  11. Brillo Helmstein sagt:

    „Wir müssen den Fans zeigen, dass wir eine Berechtigung in der Liga haben. Dadurch, dass der FSV so lange in der Oberliga war, hat er eine ganze Generation an Fans verloren. Die müssen wir mit guten Leistungen zurückgewinnen.“
    Alexander Klitzpera

    Klitzperas Aussage hat wirklich Kult-Charakter!

    @dirdybirdy
    100% Zustimmung! Plakate und Radiowerbung helfen zwar, aber die Mundpropaganda von uns FSV-Freunden ist deutlich effektiver. Also hängt Euren Wimpel in der Schule, dem Büro oder der Werkstatt auf. Fragt die negativen Sprücheklopfer offensiv, ob sie nicht mal mitkommen wollen. Viele brauchen das einfach als Alibi, weil sie ja ohne die Einladung „nie zu einem Zweitligisten gehen würden“. Aber die mal da waren, die kommen meistens wieder…..

  12. Insider sagt:

    So jetzt bleibt mal ruhig, lasst euch mal von der Werbekampagne fürs Koblenz-Spiel überraschen, das gabs nämlich auch noch nie bei uns, also Augen auf……

  13. Olli aus BI sagt:

    Alexander Klitzpera:

    „Wir müssen den Fans zeigen, dass wir eine Berechtigung in der Liga haben. Dadurch, dass der FSV so lange in der Oberliga war, hat er eine ganze Generation an Fans verloren. Die müssen wir mit guten Leistungen zurückgewinnen.“

    Das zeugt davon das Klitzpera schon jetzt eine Integrationsfigur ist. Bei all den Söldnern im Profifussball, zeigt er damit auch Vereinsidentifikation und er weiß woher wir kommen. Weiterhin ist er auch die benötigte Persönlichkeit die uns beim Klassenerhalt helfen wird. Ehrlich gegefragt: Was hat Seeberger in Aachen geritten, so einen Klassemann zu vergraulen? Gut für uns.

    …und…

    “Ich habe das auch in Aachen erlebt, dass die Kinder alle in Dortmund- oder Bayern-Shirts rumgelaufen sind. Mt Erfolgen und guter Leistung haben wir dort dann auch die Fans erobert. Jetzt läuft jede Oma mit einem Aachen-Trikot durch die Gegend.”

    Genau das sollte hier auch passieren. Die jetztig Generation Jahrgang 1998 und jünger werden dann demnächst mit FSV- statt mit Eintrachttrikots rumlaufen 😀

    Ich liebe den FSV Frankfurt

  14. Ente sagt:

    ALLES WIRD GUT…

    Am Freitag war ich mit 2 Freunden da. Sie waren begeistert und wollen ihrerseits Kumpels mitbringen bei nächsten mal. Für das Heimspiel gegen Koblenz hab ich jetzt schon 5 Zusagen von Freunden und Kollegen! Wenn der FSV jetzt noch sein erstes Auswärtsspiel halbwegs ordentlich über die Bühne bringt, dann könnten die 10.000 erreicht werden.

    Im Übrigen heisst es jetzt am Dienstag DAUMEN DRÜCKEN FÜR DIE AUSLOSUNG für die zweite Pokalrunde!!!

    Und by the way: BITTE VOTET FÜR ANGELO BARLETTA beim TOR DES MONATS:

    „Tor des Monats: Barletta im Rennen

    Angelo Barletta ist einer der fünf Kandidaten für das Tor des Monats Juli der ARD Sportschau. Mit seinem Hammer-Schuss aus 25 Metern in den Torwinkel gegen Darmstadt 98 beim Hessen-Cup erzielte der FSV-Kapitän in der 18. Spielminute das 1:1 im Stadion „Am Böllenfalltor“. Das Spiel endete 3:2 für die Schwarz-Blauen, der FSV wurde Turnierdritter.

    Unter http://www.sportschau.de/sp/sportschau/fussball/tdm/

    können Sie Ihre Stimme für Angelo Barlettas Tor abgeben, Teilnahmeschluss ist der 16. August, 23:59 Uhr.

    Barletta konkurriert um den begehrten Titel „Torschütze des Monats“ mit Lukas Podolski (Bayern München), Jan Simak (VfB Stuttgart), Lars Bender (U19-Nationalmannschaft) und Enrico Neitzel (Kickers Emden).“

  15. Administration sagt:

    @Ente
    Am Dienstag ist Auslosung? Woher stammt denn die Info?

  16. Ente sagt:

    Sorry. War ein Fehler. Hatte mir ein Kollege gesagt und ich hab das nicht verifizeirt. Auslosung ist wohl am 24.08.

  17. Rotbart sagt:

    Das war dann wohl ne Ente… 😀 😉

  18. sancho sagt:

    Och nöööö…wie peinlich ist das denn, das sind alles Meldungen von 2007 *schäm*[img]http://digilander.libero.it/le.faccine/faccinea/cartelli/statici/1072.gif[/img]

Kommentarfunktion geschlossen.