Dreimal Alu – null Punkte

Der FSV hat das Montagsspiel gegen Arminia Bielefeld 1:2 verloren und leistet damit Aufbauarbeit im Abstiegskampf: nach sieben Niederlagen in Folge holten die Ostwesfalen erstmals wieder einen Dreier.

Dabei hatte alles so gut begonnen: Markus Zierreis traf zum 1:0. Dreimal standen nur Pfosten oder Latte einem Torerfolg für den FSV im Weg. Es reichte dennoch nicht.

„Die Chancen waren da, aber man muss die Chancen auch reinmachen“, sagte FSV-Kap itän Björn Schlicke. „Entscheidend aber waren die dummen Gegentore.“ Coach Benno Möhlmann beklagte, dass „das nötige Quäntchen gefehlt“ habe.

Bis zum Sechzehner lief das Spiel der Bornheimer, der finale Pass kam aber nur einmal an. Das ist zu wenig. 20 gute Minuten zu Beginn der Partie reichen selbst gegen diese biederen Bielefelder nicht.

Mehr online:

http://www.fr-online.de/fsv-frankfurt/fsv-frankfurt-der-fsv-kann-nicht-live,1473448,25502384.html

79 Kommentare für “Dreimal Alu – null Punkte”

  1. Fritz sagt:

    Sicherlich war in der ersten Halbzeit auch etwas Pech im Spiel. Grundsätzlich kann
    man nach einem Rückstand das Stadion verlassen. An der Mannschaftsaufstellung
    kann man BM wenig ändern es gibt keine Alternativen mehr.
    Ich hoffe nur das der FSV nicht in den nächsten Wochen den Anschluss verliert .
    Köln A KSC A 1860 H Union A und Fürth A ohne Verstärkungen in der Winterpause
    wird die Luft verdammt dünn.
    Gute Nacht !

  2. Tillet sagt:

    @ 1

    „An der Mannschaftsaufstellung kann man BM wenig ändern es gibt keine Alternativen mehr.“

    Naja. Unser bester Stürmer hätte auch mitspielen können. Es sind schon seltsame Zeiten beim FSV. Wir haben einen ohnehin dünnen Kader, wir haben ordentlich Verletzungsprobleme, und wir schwächen uns trotzdem durch interne Querelen weiter. Wieso man Kapllanis Ausraster nicht anders als durch seine Verbannung hätte regeln können, bleibt für die Öffentlichkeit weiter unerfindlich. Genauso verstehe ich die Vertragsverlängerungen mit Schlicke und Möhlmann zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Schlicke hat immer mehr Fehler in seinem Spiel. Wie soll der bis 2015 Zweitliganiveau halten? Und dass man mit einem – noch so verdienten – Trainer nicht im Winter verlängert, sollte eigentlich seit Boysen klar sein.

    Aber was solls. Endlich mal wieder keine langweilige Saison wie die letzte, sondern eine mit richtig knackigem Abstiegskampf…

  3. jobla sagt:

    Über die Breite des Kaders haben sich hier bereits vor der Saison einige Leute ihre Gedanken gemacht. Die meisten waren für einen abgespeckten Kader. Wo das hinführen kann sieht man jetzt. Die Bank war gestern Abend dünn besetzt.
    Trotz des großen Pechs in der ersten Halbzeit muss man sagen, es waren noch 45 Minuten zu spielen. In der zweiten Halbzeit kam fast nichts mehr. Es wird alles mit spielerischen Mitteln versucht. Der Kampf wurde von der Mannschaft immer noch nicht angenommen.
    Mit den Doppelwechseln hat Benno wenig Glück, das war schon in ST. Pauli der Fall.

    Statt 8 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz nun 2 Punkte, dass bedeutet nichts Gutes.
    Die Abwehr war gigantisch unsicher. Ich nehme da keinen Spieler aus. Huber hat sich dann gefangen. Teixeira hat sich durch sein Tor in Cottbus zum Star mutiert und Außenrißfehlpässe gespielt. Die Bielefelder marschieren beim 2. Tor durch die Mitte als wenn keine Spieler von uns da sind. Klandt kann keinen Abschlag machen, er wirds auch nicht mehr lernen und hat auch ansonsten keinen sicheren Eindruck gemacht.
    Schlicke war der Höhepunkt, sein Fehler der ja auch letztlich zum Tor geführt hat. Das darf einem so routinierten Spieler einfach nicht passieren.
    So kommt eins zum anderen. Letzte Saison haben wir gegen die hinteren Mannschaften praktisch alle Spiele gewonnen. Unsere Heimstärke ist nun endgültig dahin. In Köln und Karlsruhe wirds eng. Allerdings ist es auch da nicht unmöglich zu Punkten. Das konnten wir die letzten Wochen sehen. Allerdings muss da die Abwehr sicher stehen. Da habe ich halt so meine Bedenken. In Cottbus hat die Abwehr auch gewackelt. Die Cottbusser haben das aber nicht nutzen können.
    Da wir an der falschen Stelle gespart haben müssen wir nun im Winter nachlegen.

    Kapllani
    Jetzt schreien alle wieder nach ihm. Das ist lustig. Letzte Woche waren noch die meisten von Euch für eine Sperre. Damals war ich dagegen. Mittlerweile müsste auch bis zu Euch durchgedrungen sein, dass er sehr wahrscheinlich den Trainer beschimpft hat. Dann musste die Sperre auch in der Härte folgen.

  4. Fritz sagt:

    Warum man jetzt Verträge verlängert kann ich nicht verstehen. Oft ist im Profifußball nach einer gewissen Zeit die Luft draußen. Schlicke ist mit 32 Jahren „over the hill“
    wie die Boxer sagen.

  5. Bornheimer Rainer sagt:

    Im Leben geht manches daneben. Oft kommt es dick, doch manches mal kommt auch das Glück zurück.
    Aus gesundheitlichen Gründen musste ich mir das Spiel bei Sky anschauen, man hatte den Eindruck es waren überhaupt keine Frankfurter Zuschauer da. Der Kameraschwenk ging immer nur zu den 400 Ostwestfalen.
    Na ja es kommen auch mal bessere Zeiten – hoffen wir.
    Den neuen Sponsor haben wir anscheinend gefeuert, jetzt sind hoffentlich alle zufrieden.
    Punkt – alles Sch…….

  6. Bernemer Karl sagt:

    De Bernemer säscht „übber de Bersch “ .

    Was mir vermehrt die letzten Spiele auffällt ist dass die Spieler ohne Ball einfach zu wenig laufen , wenn keiner geht kannste keinen schicken oder täusche ich mich.
    Was Benno immer wieder mit Roshi will verstehe ich auch nicht , nur weil der auf
    dem Spielberichtsbogen steht , na ja.

  7. MKK sagt:

    Unser Auftritt in der 2. Halbzeit war erbärmlich schwach.
    Keine Ideen und keine Varianten in der Offensive gegen einen destruktiv verteidigenden Gegner. Kein schnelles Nachrücken nach Balleroberung am eigenen Strafraum. Eine teilweise völlig konfuse Raumaufteilung. Mitunter tat sich nämlich zwischen Angriff und Mittelfeld eine unerklärlich große Lücke auf. Und und und….

    Ja der Kader ist dünn und mit Sicherheit nicht mit Hochkarätern gespickt. Aber BM steht jetzt auch in der Verantwortung. Aber das weiß er sicherlich selber.

    Die Selbstkastration mit der Sanktion gegen Kapllani war einfach nur dumm (oder überheblich?). Und warum der alternde Schlicke noch sein Gnadenbrot bei uns verdienen muss erklärt sich mir auch nicht.

  8. Chris_Ffm sagt:

    @#6 Bernemer Karl: „Was Benno immer wieder mit Roshi will verstehe ich auch nicht , nur weil der auf
    dem Spielberichtsbogen steht , na ja.“

    da hätte ich mir gewünscht, das er stattdessen mal einem von den jungen spielern (Kaffenberger, Nefiz oder Azaouagh) mal eine chance gibt.

  9. MKK sagt:

    #9 Schade, kein Rückgrat.

  10. FASF sagt:

    Mit dem armseligen Alibi-Gekicke der 2. Halbzeit geht es direkt in die 3. Liga.
    Ich habe mich gestern zum wiederholten Male gefragt, wieso ich eigentlich jede Menge Zeit und Geld aufwende, nur um mir nachhaltig die Laune zu versauen. Mein Bedarf an schlechtem Fußball ist jedenfalls einstweilen gedeckt. Ich verabschiede mich in die vorgezogene Winterpause.

  11. Sven_ sagt:

    Die gewohnte Leier: Ein Fehler, ein Gegentor und das Spiel geht verloren. Cottbus war nur die (glückliche) Ausnahme, die die Regel bestätigte.
    Schlicke nervt langsam mit seinen Aussetzern. Bin fast der Meinung, dass es die gerechte Strafe dafür ist, dass er nach dem Kapllani-Aussetzer seinen Mitspieler vor dankbar laufenden Fernsehkameras sogleich in die Pfanne haute. Prima Mannschaftskapitän.
    Habe selten solch einen Hektiker wie Djengoue auf dem Platz gesehen, konstant wild mit Armen und Beinen rudernd, geplanter Spielaufbau sieht anders aus.
    An Yelen kann ich mich gar nicht mehr erinnern. Kann nicht mal mehr Ecken spielen. Tragischer Held in bunten Schuhen. Vor einem dreiviertel Jahr träumte er noch von der ersten Liga.
    Irgendwie müssen bis Weihnachten noch ein, zwei Punkt eher. Sonst droht ein langer, kalter Winter – bis in den Mai.

  12. blocka sagt:

    die letzte halbe Stunde war eine armseliger Kick, direkt nach der Pause war es ein schönes Spiel mit guten Szenen gegen allerdings zu diesem Zeitpunkt sehr offensiv stehende Gäste. Welchen Fehler kreidet ihr Schlicke an? Das 2:1? Der Aussetzer vor dem 1:1 führte zu einer Ecke und die dann im Nachgang zum Ausgleich. Da kann man ihm ja wohl schlecht noch für verantwortlich machen. Aber es ich sehe es auch so, er sit über seinen Zenit und auch deutlich zu langsam. Heubach und Oumari bilden hoffentlich die IV mit Schlicke als backup. Mal schauen wie es kommt. Personaltechnisch verstehe ich immer noch nicht warum Roshi immer wieder sein Unvermögen zeigen darf. Djengoue hat richtig gut gespielt. Er muss nur etwas sein Gemüt kühlen. Sein reklamieren in Hälfte Eins war kurz vor Gelb. Übrigens mal ne gute Schierleistung.

  13. Bornheimer Rainer sagt:

    # 9 wenn ich den Artikel in der FAZ so lese, dann ist das ganze Gedönse doch für die Katz.
    Haüptsache man hat den FSV mal wieder von allen Seiten rund gemacht, obwohl doch jeder sich an der Saudia nicht die Finger schmutzig machen will.
    Die machen mit Genehmigung aller Stellen hier im Lande so weiter wie andere Airlines aus dem Orient auch.

  14. OldJohn sagt:

    @3
    „Über die Breite des Kaders haben sich hier bereits vor der Saison einige Leute ihre Gedanken gemacht. Die meisten waren für einen abgespeckten Kader. Wo das hinführen kann sieht man jetzt“.
    „Jetzt schreien alle wieder nach ihm. Das ist lustig. Letzte Woche waren noch die meisten von Euch für eine Sperre.“

    Die Argumentation erinnert mich stark an die Art Skatspieler, der nach jedem Spiel, das verloren geht, seinen Skatbrüdern vorrechnet, das man eigentlich 60 bzw. 61 Punkte hätte erreichen müssen 😉

    @12
    Mit allem d’accord, aber mit diesem hier nicht:
    „Habe selten solch einen Hektiker wie Djengoue auf dem Platz gesehen, konstant wild mit Armen und Beinen rudernd, geplanter Spielaufbau sieht anders aus.“
    Das sehe ich so überhaupt nicht. Hat für die Offensive in einem Spiel bereits mehr getan als Kauko in allen Einsätzen zusammen. Sein Spiel sehe ich wie @13.

    @13
    „… Djengoue …Sein reklamieren in Hälfte Eins war kurz vor Gelb“
    Abwarten, das wird sich sicher mit weiteren Einsätzen noch ändern. Allerdings nicht bei Konrad, der bei jeder Entscheidung gegen sich schon fast cholerisch reagiert.

  15. Bernemer Karl sagt:

    Djengoue , ich weiß nicht ob der junge Mann noch Kommunikationsprobleme hat , ich vermute dass er deshalb noch etwas hektisch ist , auf jeden Fall kann er besser kicken als die meisten seiner Mitspieler .

  16. Sven_ sagt:

    Ok, Nestor. Vielleicht tue ich ihm unrecht. Habe von ihm in der ersten Halbzeit nicht alles mitbekommen, weil hinter dem anderen Tor. In der zweiten Hz. war von ihm aber auch nicht mehr zu sehen als von seinen Nebenspielern. Und das war recht wenig.

    @14
    Panzer verkaufen an die lupenreine Demokratie Saudi-Arabien ist aber in Ordnung, solange sie die nützlichen Idioten des Westens in der Region bleiben. Verstehe.
    Interessant wäre auch zu wissen, wie oft El Al sich weigert, arabische Fluggäste zu transportieren. Aber die verkaufen sich sicher intelligenter dabei.
    Egal, das Thema ist durch.

  17. jobla sagt:

    15
    Ich rechne nicht vor, das sind die Fakten! Der dünne Kader ist durch die vielen Verletzungen ausgedünnt und geschwächt. Da gibt es keinen Zweifel. Irgendwann ist mal das Limit erreicht.

    Man muss sich nur mal anschauen wer gestern auf der Bank gesessen hat. Leckie ist auch noch nicht hundertprozentig Fit. Also so geht 2. Liga nicht (zumindest nicht in dieser Saison). Das dann auch noch Pech dazu kommt wissen wir.

    Djengoue war übrigens der einzige der über die gesamte Spielzeit eine gute Leistung gebracht hat und leider mit viel Pech um den Lohn seiner Mühen gebracht wurde. 2 x Aluminium!

    Über Kapllani gibt es nichts zu streiten. Wenn er den Trainer und die Mitspieler übel anmacht muss er bestraft werden, ansonsten kann man den Trainer gleich entlassen. Ich hätte halt nicht von vorherein ausgeschlossen, dass er in diesem Jahr wieder spielt. Je nach Führung hätte man ihn dann Begnadigen können.

  18. Bernemer Karl sagt:

    Die armen Kölner tun mir jetzt schon leid , was werden die wohl alles aushalten müssen.

  19. jobla sagt:

    19
    Sarkasmus ist leider nicht angebracht. Wenn wir unnötiger Weise absteigen sollten werden wir am letzten Spieltag unseren Heimweg heulend antreten.

  20. Bernemer Karl sagt:

    Jobla , ich halte es ab sofort wie im “ Leben des Brian “ , nur die Sonnenseite zählt.
    http://www.youtube.com/watch?v=Bm8UWmXCMAg

  21. BlacknBlue sagt:

    Das nennt man wohl Gegenoffensive:

    „FSV Frankfurt schließt Partnerschaft mit Makkabi Frankfurt“

    siehe FSV-HP

  22. dirdybirdy sagt:

    Die Rote Laterne kann sich der FSV Weihnachten an den Tannenbaum hängen.
    Wirkt im Dunkeln ganz romantisch.
    Und die alten Bernemer wissen genau, dort wo die roten Lampen im Fenster hängen, man sich gut entspannen kann.

    In der ersten Hälfte wurde vorne teilweise ansehnlich, wenn auch meist hektisch gespielt und einige Torchancen herausgearbeitet.
    Defensiv aber wieder mit den altbekannten Schnitzern, unaufmerksam, Bälle wurden ins Nirgendwo geschickt. Diesmal auch Klandt dabei.

    Dann diese fürchterliche Statistik.
    Nach einem Rückstand hat der FSV alle Spiele verloren.
    Das ist in der Liga einmalig.
    Der FSV kann eine solide verteidigende Mannschaft nicht in Verlegenheit bringen.

    Jetzt nach Köln, die haben das letzte Heimspiel verloren, das wird nicht wieder passieren, bitte Niederlage wenigstens in Grenzen halten. Hoffnung 0 Prozent.
    Dann geht es zum KSC, die haben die besser funktionierende Abwehr und das Hinspiel ging bereits verloren. Hoffnung 10 Prozent.
    Zum Abschluss des Jahres kommen die immer stärker werdenden Löwen an den Hang.
    Bei ausgesprochen glücklicher Fügung vielleicht ein Punkt drin. Hoffnung 20 Prozent.

    Im Neuen Jahr muss es dann aufwärts gehen.
    Irgendwie, keine Ahnung wie.

    Muss koxxxx bei diesen Perspektiven.

  23. OldJohn sagt:

    @#22

    Offensichtlich bestand doch bereits ein Kontakt zu Makkabi Frankfurt, der jetzt laut C. Krüger weiter intensiviert werden soll.
    Da kann ich mir im Moment nach der gekündigten Partnerschaft mit Saudia Airlines keinen Reim darauf machen.

  24. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    #22 Jetzt auch noch das. Sieht für mich nach Strafaktion aus. Tut mir leid.

  25. BlacknBlue sagt:

    #25
    Wieso Strafaktion, wer bestraft wen?

  26. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    Möchte noch eine Lanze für die Youngsters brechen. War beim 6:6 der U19 gegen den Stadtrivalen dabei: Diese Begeisterung, der Zug zum Tor,… Warum kann man da nichts versuchen? Zumindest könnte sich BM mal dazu äußern.

    Wenn Roshi in Albanien auch noch Mittelstürmer spielt, was macht er da eigentlich?

    Übrigens brauchen wir nicht einen körperlich kräftigen Mittelstürmer? BM wollte Jovanovic, den hat jetzt Sandhausen.

  27. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    #26 Strafaktion: Buße tun, Besserung geloben, Schaden wieder gut machen,…

  28. 111jahre sagt:

    ja was soll man von dieser „Makkabi-Aktion“ halten, langsam wird es zum Kasperltheater oder ? Jetzt ist ja wieder alles in Ordnung und wir haben neue Freunde hinzu gewonnen.

    Hallo Jobla, ich verfolge Deine Kommentare zur Situation unseres Spielerkaders seit Anfang der Saison. Ich war bereits damals Deiner meinung dass unser Kader zu klein besetzt ist. 25 Spieler hört sich zunächst nicht so tragisch an, aber wenn man mal genau hinschaut: 3 Torhüter, 3 Jungprofis die meiner Meinung nach noch nicht reif sind für die 2. Liga. + 2 neue Spieler aus der 4. Liga. Wieviel Spieler bleiben dann noch mir 2 Ligaformat ?
    Es kommt nichts von der Bank, wir haben dort keine Spieler die Druck auf die erste 11 machen können. Die drei Angänge der Vorsaison haben wir in keinster Weise ersetzen können, evtl. Ausnahme Oumari. Jetzt kommen die schwierigen Wintermonate, schlechte Plätze und die eine oder andere Verletzung. Selbst wenn Heubach zurück kommen sollte, wann und ob er die alte Leistung abrufen kann muss man abwarten.

    Also ich habe die Personalpolitik von Anfang an sehr kritisch gesehen, jetzt werde ich leider bestätigt. Dann leisten wir uns auch noch ein internes Problem, ob dies richtig ist lasse ich mal offen.

    Ich glaube auf jeden Fall dass wir mit diesem Kader und vor allem mit der derzeitigen Einstellung der Spieler es sehr schwer haben werden 2 oder 3 Mannschaften hinter uns zu lassen. Schön spielen alleine reicht nicht dieser Saison, Arsch aufreisen ist angesagt !!!!!!!!!

  29. jobla sagt:

    Das Geld, das Geld und nochmal das Geld! Wie man bei der Jahreshauptversammlung hören konnte haben wir unter dem Strich ein Minus von circa 90000 €. Das erste mal seit wir in der 2. Liga sind. Das obwohl der Kader verkleinert wurde. Aber wie schon mehrmals vermerkt haben sich beim FSV die Gehälter ordentlich erhöht, sonst wären noch mehr Spieler weg!
    Aufgrund der weiteren finanziellen Verpflichtungen hat man von weiteren kostenintensiven Verpflichtungen abgesehen. Das könnte in dieser Saison ein großer Fehler gewesen sein.
    Fakt, von 27 möglich Heimpunkten gerade mal 12 geholt. Das ist ernüchternd. 7 Punkte auswärts ist im Soll für eine Mannschaft die gegen den Abstieg kämpft. Ergibt mit Rückrunde 38 Punkte. Ob das reicht ist fraglich?
    Fakt ist wir brauchen dringend weitere Geldgeber ohne Geld geht nichts im Haifischbecken!

    Das wir jetzt mit Makkabi eine „Partnerschaft“ eingehen, die nach den gemachten Äußerungen eine sehr einseitige „Partnerschaft“ zu sein scheint halte ich für eine Art Wiedergutmachung. Um ehrlich zu sein – ein Witz!
    Saudia fliegt noch in hundert Jahren Frankfurt an. Fraport schiebt es auf den Bund und die wieder zurück und Waffen für die Saudis gibt es auch weiterhin. Alles lächerlich!!!

  30. OldJohn sagt:

    @#27

    „War beim 6:6 der U19 gegen den Stadtrivalen dabei: Diese Begeisterung, der Zug zum Tor,…“

    Diese unsere Abwehr, dieser Trainer und sein Rauswurf, dieser unser Japaner, der jetzt bei Aschaffenburg in der RL Bayern kickt, und, und, und …

    „Warum kann man da nichts versuchen? Zumindest könnte sich BM mal dazu äußern“
    Drei unserer Youngsters haben doch jetzt einen Vertrag. Vllt. können die ja demnächst als Balljungen mit einlaufen 🙂
    Bitte sei mir nicht böse, aber was soll das denn jetzt?

  31. 111jahre sagt:

    Jobla,
    und immer daran denken dass wir in der Rückrunde 1 Heimspiel weniger haben als in der Vorrunde. 33. Spieltag in Bielefeld und 34 letzter Spieltag gegen 1. FC Köln. Kann man nur hoffen das Bielefeld schon abgestiegen und der FC bereits aufgestiegen ist. Wenn nicht dann viel Spaß.

  32. BlacknBlue sagt:

    #33
    Wobei ich bei uns zur Zeit einen ziemlichen Heimkomplex ausmache, vielleicht ist es auswärts besser für unsere Spielweise?

  33. Tartan Army sagt:

    ok ihr psychos, it’s the day after.
    der kader ist dünn und teuer, die nachwuchsspieler gehören zum nachwuchs und nicht in die 1. mannschaft. uns fehlt geld, uns fehlen zuschauer, uns fehlt was weiß ich. wir haben ein blöd gegen bielefeld verloren, das passiert einem mittelmäßigen zweitligist manchmal. obwohl wir mehr chancen als gegen aalen hatten. egal.
    komisch, nach den beiden 1:1 gegen union und fürth waren wir spitzengruppenreif. bloss weil es momentan extrem schlecht läuft, ist das potential weg?

    wir sollten mal auf ingolstadt, dresden (die überflüssigste mannschaft der liga, meine persönliche meinung) und paderborn schauen, die hatten auch schauerliche negativserien und haben sich berappelt. bochum und aue spielen auch nur mal so mal so.

    das wir können wir mindestens. 5 gute spiele und die löwen denken, sie wären europaligareif und dann müssen sie zu uns….
    wir dürfen den hals nicht unter den sand stecken oder so ähnlich…..

  34. jobla sagt:

    34
    Ich gebe nicht auf! Aber ich will eine mit Mann und Maus kämpfende Elf sehen. Wir wollen zuviel spielerisch lösen. Das muss sich ändern. Gerade gegen Mannschaften die mit dem Rücken zur Wand stehen kann das schiefgehen. Die ganze Saison ist bisher sehr trügerisch verlaufen. Jetzt stehen wir am vorletzten Spieltag der Vorrunde ganze 2 Punkte von einem direkten Abstiegsplatz entfernt. Es muss jetzt aufgewacht werden! Alles andere ist Quacksalberei.

  35. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    +34 gefällt mir gut.

    Enger Kader: War nicht Konrad auch noch in der Woche verletzt. Der war doch teilweise gar nicht bei sich, spielt mit Schmerzen oder Mitteln?

    Aber eine Erinnerung an das Spiel in Cottbus wäre jetzt auch nicht schlecht. War ein Auswärtsspiel.

  36. BlacknBlue sagt:

    Ach Tartan, du wirst hier nichts gegen die üblichen Untergangsszenarien ausrichten können, wir kennen das doch zu Genüge. Die gesamte Liga liegt so dicht beieinander, dass es mich nicht weiter wundern würde, wenn wir Köln putzen, um gleich danach wieder irgendein Desaster zu erleben. Das Gute ist, dass es allen anderen Mannschaften mehr oder weniger genauso geht, es gibt eben keine sicheren Vorhersagen in dieser Saison. Ist doch schön spannend, mir gefällt das!

  37. kluchscheisser sagt:

    #34 (achtung, wortspiel!):

    den SAND nicht in den kopf stecken –
    sonst HAUSEN dort pokalrecken!

    ich hoffe übrigens noch auf eine begnadigung fürn kappes – hier könnte benno größe zeigen – z.b. gegen übernahme der spesen einer mannschaftsinternen weihnachtsfeier (bei der allerdings knecht ruprecht alle hände voll zu tun hätte, die schönspielereien und lässigkeiten auszutreiben und den bernemer kampfgeist aus rübenachs und kochs zeiten wieder zu beleben …)

    ps.: so ne prise schotte trimhold wär natürlich auch net zu verachten.

  38. SK sagt:

    Geht doch:

    HSV – Köln 2:1

    Köln ist schlagbar!

  39. blocka sagt:

    Ich find die „Partnerschaft“ mit Makkabi ne elegante Lösung. Das ist wirklich ein sehr toleranter Verein. Da spielen auch Moslems mit. Vielleicht fühlen sich ja ein paar reiche Juden angesprochen und kaufen ne Loge. Die Nummer ist vielleicht etwas platt aufgetragen, aber vielleicht hofft man, dass Obersprecher Michel Friedman unseren Verein jetzt öffentlich lobt. Makkabi-Präsident Mayer hatte vor 2 Tagen ja noch drauf gehauen

    „„Saudi-Arabien ist eine Diktatur, Israel eine Demokratie im westlichen Sinne – ist das alles dem FSV gleichgültig?“ Der Präsident des jüdischen Vereins Makkabi Frankfurt, Alon Mayer, sprach von einem Schlag ins Gesicht. „Ich sehe den bisher hochgeschätzten Verein FSV Frankfurt nun mit anderen Augen.““

  40. Brillo Helmstein sagt:

    @Clemens Krüger
    Es gibt eine Menge Leute in der Frankfurter Prominenten-Scheinwelt, die wissen, welche Sponsoren der FSV nicht haben sollte. Leider gibt es zu wenige Frankfurter Bürger, die einer Frankfurter Institution seit 1899 Sponsoren zuführen wollen, obwohl der FSV Frankfurt in Anbetracht seiner eingeschränkten Mittel hervorragende Arbeit leistet.
    @alle
    Meine Weihnachtsgeschichte ist, dass ein russischer Oligarch, ein arabischer Scheich, ein chinesicher Leuteschinder oder ein amerikanischer Geschäftsmann kommen und dem FSV 200 Mio. Euro geben wollen. Gehe davon aus, dass dies den hiesigen Schreibern auch nicht gefallen würde. Mir übrigens auch nicht! Denn dann wäre unser FSV nicht mehr unser FSV: Ein hart arbeitender Verein am Limit seiner finanziellen Möglichkeiten! Oder ist irgendeiner von Euch Fan vom FC Chelsea, Paris St. Germain, Schachtjor Donezk……………………?
    Benno und Stöver werden schon etwas einfallen, dass wir die Klasse halten. Björn Schlicke hatte einige Aussetzer in dieser Saison, aber Aussetzer hatte der Rest der Mannschaft auch. Er ist trotzdem ein stabilisierender Faktor. Wenn alles schlecht läuft, dann landen wir allerdings am Ende der Vorrunde auf dem Relegationsplatz.
    @Mannschaft
    Zeigt am Samstag in Köln einfach, dass Ihr nicht nur Schönwetter-Kicker seid! Ich bin jedenfalls im Stadion, so dass Ihr mindestens einen Fan glücklich machen könnt. Die Tränen der restlichen rund 45.000 sind mir ziemlich egal!

  41. blocka sagt:

    @41 schön geschrieben. Auch ich gehe in erster Linie zum FSV weil er kein Mainstream ist und die Macher seit 6 Jahren aus Scheisse Bonbons machen. Wie schon geschrieben ist die Liga in diesem Jahr sehr ausgeglichen. Es bleibt spannende.

  42. blocka sagt:

    Nochmal zu Makkabi. Ich finde da hat C.Krüger die IMG-Panne best möglichst ausgebügelt. Die Makkabi-Meldung (eine „Partnerschaft“ mit einem Kreisoberligisten, der seine Heimspiele auf der Bertramwiese austrägt hat es in die bundesweiten News geschafft. Wenn man damit wohlhabendes Bürgertum mit jüdischen Wurzeln anspricht, warum nicht.
    Letztlich glaube ich, dass IMG am Ende den größten Schaden hat. Dieser Lapsus spricht sich im Sportsponsoring rum. Das darf dem Marktführer (sind die doch, oder) nicht passieren. Saudia hatte im übrigen an die saudische Botschaft in Berlin verwiesen. Von dort wohl keine Reaktion. jetzt fehlt nur noch, dass wir Itay Shechter holen. Der war beim FCK kein schlechter und kickt wieder in Tel Aviv.

  43. Bernemer Karl sagt:

    Guten Morgen liebe Leidensgenossen !

    Die FNP von heute , http://www.fnp.de/sport/fsv/Der-FSV-geht-schweren-Zeiten-entgegen;art786,699228,1#__

    Ich hoffe nur dass nicht alle von Euch die Pokalzusammenfassung gesehen haben ,
    vor Köln muss es einem Angst und Bange werden .

    Übrigens Rehhagel hatte unrecht , Geld schießt doch Tore und da wir keines haben
    müssen wir wieder Spieler ausleihen , die Winterpause muss genutzt werden und
    es darf auf gar keinen Fall ins Klo gegriffen werden.

  44. dirdybirdy sagt:

    @ 41 & 42, vollumfängliche Affirmation.

    Obwohl ich mich manchmal maßlos ärgere, völlig frustriert bin, gehe ich dann doch wieder hin, und wenn es denn sein muss auch wieder Oberliga Hessen

  45. jobla sagt:

    Was durch das negative Ergebnis verständlicher Weise in den Hintergrund gerückt ist aber trotzdem erwähnenswert ist ist die für FSV-Verhältnisse durchaus gelungene Choreografie gewesen!
    Einige Fanclubs haben die in Eigenarbeit mit Unterstützung des Fan_Projekt Mitarbeiters gefertigt. Das war gut!

  46. okocha sagt:

    Mit Antisemiten macht man keine gemeinsame Sache. Darüber wird ja hier auch angenehm wenig diskutiert.
    Die Partnerschaft mit Makkabi jetzt zu verkünden ist platt ja, aber was für eine dämliche Aussage von #25 schwarz-blaues Blut, das als Strafaktion zu bezeichnen! Steckt da das Bild vom Juden dahinter, der mit seiner political correctness ehrliche Deutsche quält?
    Ich verzichte sehr gerne auf saudische Staatsträger! Um das noch mal ganz klar zu machen: Man muss kein Jude sein, um sich über die Geschäftsbedingungen von Saudia aufzuregen. Schade, dass es offensichtlich Frankfurter Juden anprangern mussten. Und wenn einigen Kommentatoren hier dazu nur das Bild vom „strippenziehenden reichen Juden“ einfällt, finde ich das armselig. Ich hätte es auch angeprangert.
    Der verlängerten Winterpause schließe ich mich an. Nicht aus politischen Gründen, sondern weil ich mich nicht dran gewöhnen kann, dass Unsre auf dem Platz jetzt wieder so ein Bauerntheater abliefern.

  47. jobla sagt:

    47
    Fakt ist aber, das Deutschland durch Waffenverkäufe in 2012 knapp 1,3 Milliarden € von den Saudis eingenommen hat. Das Geschäft wird zwar kritisiert aber trotzdem durchgeführt. Da regt niemand auf, warum wohl?
    Die Forderung von Reisig keine Flieger mehr in Ffm landen zu lassen schiebt FRAPORT auf den Bund und die schieben es wieder zurück (hatte ich bereits geschrieben). Also, auch die staatliche Saudia fliegen Ffm noch in vermutlich 100 Jahren an. Ich bleibe dabei, das Ganze ist mehr wie lächerlich und das ist kein Antisemitismus, das ist gesunder Menschenverstand.

  48. blocka sagt:

    @jobla Es ist hier nicht der Ort die komplexe Weltpolitik durchzudeklinieren. 1,3 Mill. Auftrage schaffen Arbeitsplätze, wenn Deutschland das Zeug nicht liefert kommt es auch China. Saudis sitzen nun mal auf Öl. Ohne das würden die noch Kamele hüten. Ohne Saudisches Öl würde der Liter Benzin 3 Euro kosten. Das gute wäre, dass wir in Sachen E-mobilitly schon weiter wären.
    @47 „Und wenn einigen Kommentatoren hier dazu nur das Bild vom “strippenziehenden reichen Juden” einfällt, finde ich das armselig. Ich hätte es auch angeprangert.

    War das auf mich gemünzt? Es gibt in Frankfurt eine große jüdische Gemeinde welche wichtige Entscheidungposten besetzen. Ich sage das völlig wertfrei. Makkabi ist ein wichtiger Teil des jüdischen Gemeinschaftslebens. Ich finde die Verbindung gut, auch wenn es vielleicht wieder sehr naiv ist zu glauben, dass jetzt ein Rothschilderbe beim FSV einsteigt. Der einzige öffentlich prassende Jude ist meiner Meinung nach Roman Abramowitsch.

  49. jobla sagt:

    49
    Das ist keine Weltpolitik, das ist doppelte Moral!

  50. blocka sagt:

    Du nennst es doppelte Moral, ich nenne es Realpolitik.

  51. okocha sagt:

    Es ist absolut doppelte Moral.
    Nur heißt das für mich nicht, dass sich der FSV amoralisch verhalten darf, weil es Fraport, die Bundesregierung oder Rüstungskonzerne genauso halten.

  52. jobla sagt:

    52
    Ich sehe es anders. An einem Sponsoring kann nicht mitverdient werden, da kann man die Moralkeule rausholen und draufhauen. Lächerlich wenn es nicht so traurig wäre.

  53. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    #47

    Jemand, der mich in der breiten Öffentlichkeit anprangert, ist für mich kein Freund und Partner, schon gar nicht am nächsten Tag!

    By the way, das Thema wurde auf der Mitgliederversammlung mit keinem Wort erwähnt, warum wohl? Ich glaube, unsere GF hätte die Sache auch ohne Entrüstungssturm erledigt.

  54. Fritz sagt:

    Es handelt sich um einen Betrag von ca. 8.500,00 EUR laut Frankfurter Rundschau
    Dieser Betrag wurde natürlich nicht von der FAZ veröffentlicht. In der Öffentlichkeit ist der Eindruck Entstanden über den FSV werden jetzt Millionen von EURO ausgeschüttet Ich wurde schon gefragt wie viel Millionen hat der FSV „abkassiert“?

    Jeder hat das Recht Kritik zu üben sie sollte aber angemessen sein. Die wichtigste Voraussetzung ist das der Kritiker selbst den hohen Ansprüchen gerecht wird.

  55. 111jahre sagt:

    ja Fritz sehe ich genauso.

    Gerade in diesem Fall hätte Herr Friedmann allen Grund sich nicht als Moralapostel aufzuspielen. Diese Person kann ja für uns wohl keine Vorbildfuktion haben, genauso wie der Präsident vom großen FC Bayern oder viele andere.

  56. jobla sagt:

    Wieder was sportliches
    Als Benno kam hat er die Heimstärke als wichtigen Faktor für den Klassenerhalt herausgestellt und gefordert. Mittlerweile sind wir Pokal auch noch mit eingerechnet gerade daheim ganz schön abgesackt. Hier muss die letzten 8 Heimspiele angesetzt werden! Sollte das nicht gelingen ist es nicht möglich die Klasse zu halten.

  57. OldJohn sagt:

    Lasst nur mal denn Benno das machen. Der kann das! Wer sonst?

  58. jobla sagt:

    58
    Ich wollte auch nicht an Benno kratzen. Nur Aufzeigen wo angesetzt werden muss. Heimspiele gewinnen!

  59. jobla sagt:

    BSG Wolfsburg – BSG Ingolstadt dafür gibt es eine Mio. Grausam, da sagen die was über uns. 1. HZ insgesamt 8 Torschüsse.

  60. Che sagt:

    Hat einer den Bericht auf Sat 1 heute gesehen? Demnach macht Emirates (Sponsor vom HSV) das gleiche. Jetzt bin ich mal auf die DFL gespannt.

    Wichtiger ist jetzt Samstag. Unbedingt punkten in Köln mit Bernemer Beton!

  61. BlacknBlue sagt:

    #47
    Sehe ich auch so, keine Ahnung warum Reichtum, Geld und Besitz immer noch so völlig stereotyp mit dem Judentum gleichgesetzt werden, in meinem „Bekanntenkreis gibt es einige Juden, die mit „Reichtum“ aber auch gar nix zu tun haben, eher im Gegenteil ;).
    Und Makkabi Frankfurt kann auch eher jeden Cent gebrauchen.

  62. Tartan Army sagt:

    letzter beitrag zur saudi debatte: im spiegel, printausgabe vom montag, artikel über das genfer atomabkommen mit dem iran: „Überraschende Allianzen – Israel und Saudi – Arabien schmieden gemeinsame Angriffspläne“. Die Gemengelage im nahen Osten hat sich in den letzten Jahren leicht geändert…..da gibt es die bekannten „Revolutionen“, diejenigen Staaten, die eine stabile politische Lage haben wollen und die, die sich atomar entwickeln wollen und weiter streng antiamerikanisch sind. Abgesehen von den verschiedenen religösen Konflikten innerhalb der arabischen Welt.

    Tut mir echt leid, aber ich meine, dass sich da ein friedmann und einige andere medienwirksam empören, geschieht aus blossem drang zur selbstdarstellung und weniger aus sachlichen gründen heraus, die zwar vorhanden sind, aber in ihrer relativität viel gelassener betrachtet werden sollten.

    von dem colognespiel erwarte ich garnichts, und der rest vor weihnachten ist ebenfalls superschwer. das ein oder andere pünktchen, keine weiteren verletzten, achtung! hallenturniere, und dann hoffen wir mal auf 2014.

  63. Bernemer Karl sagt:

    Abwarten noch 3 Spiele , unverhofft kommt oft.

  64. Fritz sagt:

    #Che beim HSV wird nichts passieren da geht es um einige Millionen.

  65. Bernemer Karl sagt:

    Da konnte sich aber unsere Truppe bei den Sandhasen etwas abschauen , so wird gekämpft.

  66. BlacknBlue sagt:

    #61
    Da kann doch sicher der Herr Rauball was zu sagen, bei dem Elan, den er zu diesem Thema gegen den FSV an den Tag gelegt hat…

  67. blocka sagt:

    Friedmann ist doch im Vergleich zu früher handzahm. Seit der Nummer mit der Kokserei und den ukrainischen Nutten wagt er sich nur noch selten aus der Deckung. Aber in Frankfurt hat er Heimspiel und muss wohl noch einen raushauen.

  68. OldJohn sagt:

    @66

    Ja, man sollte unsere Jungs mal aus der Komfortzone herausholen!
    Nicht umsonst stehen die Sandhasen in der Tabelle augenblicklich besser da als wir.

  69. OldJohn sagt:

    Nix Weihnachtsstimmung …
    U. Stöver hat Sonderschichten zu schieben: http://tinyurl.com/nfv5mso

  70. Fritz sagt:

    #Old John er sollte mal nach Verstärkungen schauen für die Rückrunde.

  71. kluchscheisser sagt:

    #67,70,71:
    vielleicht dhut uns ja de hamborjer sv e paa spieler ausleihe, nachdem er nach dem nun sischerlisch von herrn RAUBALL unn herrn FRIEDMANN ausgelösde moralische empörungs-tsunami unn der unausweichlichen vertraachsufflösung midde rassistische emir-ratten-airline e bissi körzä trete muss.
    Isch persönlisch wär z.b. für ne günstische BEISTER-ausleihe … (unn vielleicht lasse mer de WESTERMANN als 4er-back-up aach noche ma rann?!).

  72. Bornheimer Rainer sagt:

    Beim HSV hätte Rauball schon längst etwas sagen müssen. Dort hält er wohl den Mund.
    Er hat sich ja schon bei dem kleinen FSV stark ins Zeug gelegt, da müßte es der HSV wohl selbst merken, das er im Abseits steht. Aber wenn es denen keiner sagt, dann bleibt wohl alles wie es ist.

  73. Bornheimer Rainer sagt:

    Wer sich leistet die Moral – ja der bleibt arm.

  74. OldJohn sagt:

    #72, 73

    Gibt es denn irgendeine seriöse Quelle, die nachweist, dass Emirates ein mit Saudia Airline vergleichbares Geschäftsgebaren an den Tag legt?

  75. BlacknBlue sagt:

    #76
    Hatte mich gestern auch ganz spontan interessiert, gefunden hab ich aber auch nichts dazu. Mußt hier im Blog mal den Beitrag/Schreiber suchen, der das in die Welt gesetzt hat.

  76. Fritz sagt:

    Old John

    FAZ Artikel kann man auch über die Emirates einiges lesen.
    (Vertragsauflösung mit Sponsor)

    Sorry man kann doch den HSV nicht mit dem FSV vergleichen. Laut Aussage von
    Herrn Rauball werden doch die Trikot Sponsoren von der DFL überprüft.
    Grundsätzlich kann man davon ausgehen das die DFL keine Fehler macht.

  77. Fritz sagt:

    Artikel FSV Frankfurt will Vertrag mit Saudia auflösen !

Kommentarfunktion geschlossen.