Ein Erfolg des Willens

Der FSV Frankfurt hat auch das letzte Heimspiel einer erfolgreichen Saison gewonnen. Gegen den unter Peter Neururer bislang noch ungeschlagenen VfL Bochum siegten die Bornheimer am Sonntag mit 2:1 (1:0) rückten dadurch auf den vierten Tabellenplatz vor. Die Aufstiegsrelegation kann das Überraschungsteam nach dem zeitgleichen Sieg des 1. FC Kaiserslautern in Regensburg allerdings nicht mehr erreichen. Dennoch sagte Trainer Benno Möhlmann: „Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft und freue mich auch für sie.“

Vor 7572 Zuschauern trafen Marcel Gaus (22.) und John Verhoek (68.) für den FSV sowie Faton Toski (48.) zum zwischenzeitlichen 1:1 für Bochum. Vor allem für Gaus war der schöne Alleingang zum 1:0 die Krönung einer turbulenten Woche: Erst gab der 23-Jährige seinen Wechsel nach Kaiserslautern bekannt, dann kehrte er am Sonntag nach einer Rotsperre in die erste Elf zurück. „Es war eine sehr schöne Zeit hier in Frankfurt. Der Verein hat mir viel Vertrauen entgegen gebracht, ich habe aber auch viel Vertrauen zurückgezahlt. Insgesamt also eine gelungene Partnerschaft für beide Seiten“, sagte Gaus. „Jetzt haben wir heute auch noch gewonnen und ich bin froh, dass es ein positiver Abschluss meiner Zeit in Frankfurt geworden ist.“

Der FSV war in der ersten Halbzeit die klar bessere Mannschaft. Nach der Pause legte Alexander Iaschwili für Toski zum 1:1 auf, beide Spieler hatte Bochums Trainer Neururer nur drei Minuten zuvor eingewechselt. Der VfL war anschließend überlegen, nutzte seine Chancen zur Führung aber nicht. Verhoek traf dafür auf der Gegenseite und musste danach verletzt ausgewechselt werden.

„Der Sieg heute war ganz wichtig. Zum einen, weil es unser letztes Heimspiel war, zum anderen aber auch, weil die Mannschaft nach dem Spiel in Kaiserslautern zeigen wollte, dass sie die letzten beiden Spiele entsprechend angeht“, sagte Sportchef Uwe Stöver. „Jetzt müssen wir schauen, dass wir diesen tollen vierten Platz halten können. Das wird aber sehr schwierig, denn Braunschweig wird beim letzten Heimspiel vor eigenem Publikum alles geben.“

29 Kommentare für “Ein Erfolg des Willens”

  1. Platz 15 sagt:

    Ich bin sicher der Verein hat neue Fans gewonnen . Andere werden neugierig geworden sein.

    Es gilt , den Blick nach vorne zu werfen . Mit dem Selbstbewustsein , in der Liga bestehen

    zu koennen und Akzente zu setzen werden wir auch in der neuen Spielzeit uns positiv

    praesentieren . Viel Glueck und “ gutes Spiel“ fuer 2013/14 wünscht . ….

    Platz 15

  2. Michael sagt:

    Hier wurde vor ein paar Tagen gefragt wie es unserem Schotte Trimhold geht.
    Ich haben heute am Hang mit ihm gesprochen.
    Es geht im „besser“ aber nicht so gut das man sagen könnte er ist wieder der „alte“
    Er wir noch Zeit brauchen.
    Ich hab mich riesig gefreut ihn zu sehen.
    Nochmal: Alles gut lieber Horst ! Glück Auf !

  3. Hellas sagt:

    Trotzdem eine gute Nachricht.

  4. BlacknBlue sagt:

    Da freue ich mich auch sehr für den „Schotten“, für mich ist er sozusagen mein Richard Hermann, den ich leider aufgrund meines lächerlich geringen Alters nicht mehr zujubeln durfte.

  5. Tartan Army sagt:

    Kopiere ich mal rüber:
    1. Was für eine Saison, Platz 5 sicher, Platz 4 möglich. Gaus & Verhoek als Torschützen, wie im Schnulzenfilm.
    2. Leckie, Stark und Roshie wurden nicht verabschiedet, da gibts noch Hoffnung.
    3. Schon öfters gesagt, aber bleibt immer gleich, wir müssen Ersatz finden für die Spieler die gegangen sind und gehen, aber da habe ich mittlerweile Vertrauen in unsere “sportliche Leitung”.
    4. Wie gerne wäre ich jetzt bei euch auf dem Saisonabschlussfest……
    5. Braunschweig ruft!

    #4 gut zu hören, schließlich war er der erste Schotte am Hang.

  6. Chris_Ffm sagt:

    @Bernemer Karl aus dem vorherigen thread: „Wenn die U23 auch noch absteigt müßte ja nach dem feststehenden Abstieg der U19
    monitäre Kapazitäten zur Verfügung stehen , dann könnte man doch etwas mehr Geld
    in der Kader der ersten Mannschaft fließen lassen , oder ?“

    das wäre der falsche weg, wieso sollte man unseren jugendteams weniger geld geben? sie sind unsere zukunft, gerade wenn sie absteigen müssen sie noch mehr ünterstützt, bzw. mehr geld in das jugendleistungszentrum investiert werden.

  7. OldJohn sagt:

    @16

    „das wäre der falsche weg, wieso sollte man unseren jugendteams weniger geld geben? sie sind unsere zukunft, gerade wenn sie absteigen müssen sie noch mehr ünterstützt, bzw. mehr geld in das jugendleistungszentrum investiert werden.“

    Das sehe ich genauso. Es muß das Ziel sein, U19 und U17 in der BL dauerhaft zu etablieren. Dazu bedarf es auch auch finanziell größerer Anstrengungen. Allerdings bedarf es aus meiner perönlichen Sicht auch einer kritischen Analyse der überaus schwachen Rückrunde unserer U19.
    78 erhaltene Tore bei 26 Spielen entspricht exakt 3 Toren/Spiel, davon alleine 19 Tore in den letzten 3 Spielen. Da scheinen möglicherweise neben der fehlenden Qualität in der Defensive auch taktische Defizite im Defensiverhalten zu bestehen, frei nach der Devise: Solange wir eins mehr schießen als wir erhalten, ist alles ok! Besonders tragisch dabei, dass wir unser Heimspiel gegen die SGE mit 6:6 nach 2:6 Pausenstand gerade noch umgebogen haben. Ein schmuckloses und dreckiges 1:0 wäre die Rettung gewesen.
    Für die U23 gilt ähnliches: Sie ist nun mal ein wichtiger Bestandteil unseres „Ausbildungsvereines“. Hoffentlich kann sie die Liga halten und es wird dann ein unausweichlicher Totalumbruch vermieden.

  8. BlacknBlue sagt:

    Um bei euch mal ein bißchen Vorfreude auf die nächste Saison aufkommen zu lassen: unser neues Stürmertalent Markus Ziereis hat die 60er Amateure gestern zur Meisterschaft der RL Bayern geschossen:

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=K3AXN7LrUXc

    Da bin ich wirklich mal gespannt, wie er bei uns einschlägt, vielleicht ein neuer Sascha Mölders?

    hoffentlich funzt der utube-link…

  9. Bernemer Karl sagt:

    @ 6 + 7 So ist es halt , die alte Fußballerweisheit “ Vorne gewinnt man Spiele , aber hinten gewinnt man Meisterschaften “ kam halt bei der U 19 überdeutlich zum Tragen.
    Vielleicht kann man es bald besser machen , denn die B-Jugend hat ja eine Chance Bundesliga zu spielen.

    @ 8 Ob Ziereis bei uns nächste Saison so viele Chancen erhält Tore zu machen ? Er scheint ein netter Kerl zu sein.

  10. Teilzeit-Torwart sagt:

    Anhand des gestrigen Gegners können wir sehen, wie viel weiter unter Möhlmann unsere Mannschaft gekommen sind.

    Bei deren letztem Gaststpiel gegen uns (http://tinyurl.com/bw7pyxj) – dem letzten Spiel unter Boysen – hat der VfL höchstens 20 Minuten lang guten Fußball gespielt. Gestern auch.

    Der Unterschied: im Dezember 2011 hätten wir noch 2 Stunden lang weiterspielen können, ohne auch nur die Breitseite eines Möbelwagens, geschweige denn das Tor, zu treffen.

    Gestern haben u n s wiederum 4 bis 5 gute Möglichkeiten gereicht, um 2 Tore zu machen. Und mit ein wenig mehr Abgebrühtheit in HZ 1 hätten wir aus der Überlegenheit mehr machen können. Nach dem 2:1 allerdings haben wir meiner Ansicht nach den Sieg recht souverän nach Hause gebraucht. Auch ein Punkt, in dem wir uns sehr stark verbessert haben.

    Bleibt zu hoffen, dass Möhlmann und Co. es schaffen, diese mannschaftliche Geschlossenheit in die nächste Saison hinüberretten, egal mit welchem Personal. Dann können wir weiter in der Liga bestehen, auch gegen deutlich finanzstärkere Konkurrenz.

  11. BlacknBlue sagt:

    Auch wenn ich den John wirklich sehr gerne weiter bei uns sehen würde, Ablösesummen von 400000Eus kann der FSV beim besten Willen nicht stemmen. Vielleicht kann man das mit Stade Rennes noch deutlich runterhandeln, bin aber sehr skeptisch. Wir sollten dieses finanzielle Konzept auch nicht verlassen, denke ich.

  12. Bornheimer Rainer sagt:

    Es war eine tolle, ich hoffe nicht einmalige Saison für unseren Verein in der 2. Bundesliga.
    Vielen Dank an alle Verantwortlichen, besonderst an unseren Trainer Benno Möhlmann und an die ganze Mannschaft.
    Ich persönlich glaube daran, dass es auch für 2013/14 eine starke Mannschaft gibt, die von Herrn Stöver zusammengestellt wird. Hoffen wir mal Yannik Stark bleibt noch eine Saison und die Neuzugänge sind so vielversprechend wie die beiden bereits geholten Sturmtalente.
    Der 4. Rang in der Abschlusstabelle war immer mein Wunschziel, also Jungs mindestens eine Punkt beim kommenden Erstligisten.
    Der U23 halte ich die Daumen, dass der Klassenerhalt mit Glück und Geschick noch geschafft wird, den Abstiegsplatz überlassen wir besser den Nachbarn, damit wir in Zukunft unserer Rasen am Hang etwas mehr Schonung gönnen können.

    # 11 Karl geh doch mal mit dem Hut durch Bernerm, früher hat das ein gewisser Herr Voigt mit Erfolg getan, da konnte mancher ein paar Mark „Schwarzgeld“ los werden. Vielleicht klappst ja auch in den jetzt etwas unruhigen Zeit auch noch.

  13. Bernemer Karl sagt:

    #13 Bornheimer Rainer , Leider gibt es die kleinen Gewerbetreibenden , Metzger ,
    Bäcker , Wirte und sonstige aus dem FSV Umfeld kaum noch. Falls doch , spielen die
    lieber Golf , haben eine Segelyacht oder Reitpferde , für unseren geliebten Sportverein
    bleibt da nix mehr übrig. Traurig aber Wahr.

  14. Bernemer Karl sagt:

    Gott sei Dank dass wir gute Leute am Drücker haben , Stöver und Benno bitte keine
    Verpflichtung einer solchen Obergummer. http://www.youtube.com/watch?v=tYE1BwMVP40&feature=youtu.be Weitermachen auf dem bisher eingeschlagenen Weg.

  15. BlacknBlue sagt:

    #15
    Kein Wunder, dass diese Graupe beim FC Köln gelandet ist. Die sind unbestrittener Deutscher Meister der Transferflops, von dem Geld was da verjubelt wurde, wären Stöver & der FSV schon dreimal vor den Bayern Meister geworden.

  16. dirdybirdy sagt:

    Schade, dass die U19 absteigen muss.
    Eine gute Halbserie reicht auch in der Jugend nicht mehr.
    Kritischen Fragen müssen sich Verantwortlichen stellen.
    Die Mannschaft hat zu viele Gegentore gefangen.

    Dennoch halte ich es für den besseren Weg, in der Jugend den Fokus auf das Angriffsspiel zu legen.
    Einmal machen Sturm und Drang mehr Spaß und zweitens kann das richtige Defensivverhalten (Taktik, Stellungsspiel) später immer noch gelernt werden.

    Aber das technische Vermögen für flottes, kreatives Angriffsspiel wird in der Jugend ausgebildet. Defizite in diesem Bereich lassen sich später kaum noch ausmerzen.

  17. jobla sagt:

    U 19
    Der Abstieg wäre vermeidbar gewesen, wenn man sich bei den Verantwortlichen nicht zu sicher gefühlt hätte. Bei der U 19 ist es möglich im Winter durch Transfers nachzulegen.
    Es war nicht zu übersehen, dass in der Innenverteidigung und vor allem auf der Torwartposition enorme Schwächen vorhanden waren, die im grassen Leistungsverhältnis zu den Spielern Nefiz, Kaffenberger standen. Hätte man auf diesen beiden Positionen adäquat nachgelegt wäre es zu keinem Abstieg gekommen! Allein gegen Eintracht Frankfurt war der Torwart an mindestest 3 bis 4 Toren beteiligt. Das war leider kein Einzelfall.

  18. Chris_Ffm sagt:

    tja und das passiert wenn man den talenten nicht früh genug einen vertrag anbietet:

    Der Innenverteidiger Benjamin Kirchhoff (Bild unten) wechselt von der U19 des FSV Frankfurt zum VfB II. Der 18-jährige Innenverteidiger unterschrieb einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2015.

    http://www.vfb.de/de/aktuell/meldungen/news/2013/transfers-benjamin-kirchhoff-martin-wanitzek-vfb-stuttgart-ii/page/5983-1-3-.html?f3

    hoffentlich bleibt wenigstens Nakagawa bei uns!

  19. Michael sagt:

    Chris_Ffm
    Wer sagt dir denn, das der Verein dem Spieler kein Angebot gemacht hat ?
    Mit einer solchen Kritik sollte man zurückhaltender sein.
    Die Summen die da Aufgerufen werden sind genauso schwer zu stemmen,wie in der zweiten Liga.
    Und: man sollte die/den „Berater“ nicht vergessen.

  20. Fritz Freyeisen sagt:

    Der Bruder „Kirchhoff“ wechselt von FSV Mainz zum FCB München. Wird wohl der gleiche „Berater“ auch genannt „Mitkassierer“ sein.

  21. Frank1965 sagt:

    http://www.unitedsoccer.ag/spieler.html

    Berater Firma von Kirchhoff und diversen anderen Talenten und Spielern !

    Ist wohl auch eine Bernd Reisig Gesellschaft

  22. BlacknBlue sagt:

    Da sollte man sich nix vormachen, auch im Jugendbereich haben wir null Chancen Spieler zu halten, wenn da die Bundesligisten mit ihren fetten Geldbörsen winken.
    Unser Augenmerk sollte wirklich auf den Talenten liegen, die woanders mangels Einsatzmöglichkeiten oder überladener Kader nicht zum Zuge kommen. Das scheint im Rhein-Main Gebiet tatsächlich so zu laufen, daß viele Jungs sich schon gar nicht mehr beim Großclub bewerben und gleich lieber zum FSV kommen, weil sie hier einfach die viel größeren Chancen sehen, auch spielen und schneller aufsteigen zu können. Und das dürfte auch erklären, warum der FSV zur Eintracht wohl bei allen Alterstufen inzwischen praktisch gleichgezogen hat. (wobei ich meine Aussagen nur auf Leute stützen kann, die sich besser damit auskennen…)

  23. Chris_Ffm sagt:

    @BlacknBlue: „Und das dürfte auch erklären, warum der FSV zur Eintracht wohl bei allen Alterstufen inzwischen praktisch gleichgezogen hat.“

    das stimmt nicht so ganz.

    U19: wie bekannt, ist unsere U19 nach einer saison abgestiegen.

    U17 (B1): da ist zwar unsere mannschaft vorbeigezogen, aber bei der mannschaft von der eintracht handelt es sich um deren U16!!!

    U15 (C1): hier ist es dasselbe, in derselben liga wie deren U14!

    erst ab der U13 sind wir auf demselben niveau wie die eintracht.

  24. Fritz sagt:

    Dem FSV sind im Jugendbereich und in der U23 finanzielle Grenzen gesetzt.
    Ich persönlich finde es nicht schlecht, wenn die U23 in der Rl spielt aber ich bezweifele
    das so wichtig ist.
    Es ist sicherlich gut für die Gefühlslage einiger „alten Anhänger“, wenn die U23 gegen
    Hessen Kassel oder vielleicht gegen die Kickers oder SD98 spielt.
    Tatsache ist das in den letzten 6 Jahren kein Nachwuchspieler den Sprung in den
    Profikader erfolgreich geschafft hat.
    #Bornheimer Rainer der Abstieg der U23 vom Flughafen kostet dem FSV einiges
    an Geld. Denn dann können sie am Riederwald oder auf jedem Dorfplatz spielen.
    (sie sind Untermieter beim FSV)

  25. Tillet sagt:

    @ 25

    „Ich persönlich finde es nicht schlecht, wenn die U23 in der Rl spielt aber ich bezweifele
    das so wichtig ist.“

    Es geht natürlich auch ohne, aber auch wenn es schon lang kein U 23-Spieler in die erste Mannschaft gebacht hat, ist es umgekehrt nicht unwichtig, dass Reservisten und Rekonvaleszenten aus der ersten Mannschaft in einer einigermaßen anspruchsvollen Liga Spielpraxis erhalten können. Das Niveaugefälle zur Oberliga ist doch schon recht groß. Leckie zum Beispiel hat es sichtlich gut getan, in der Phase, in der er oben nur Ersatzspieler war, öfter in der Regionalliga spielen zu können. Ähnliches gilt für Gaus in der Zeit nach seiner Verletzung.

    Ich denke, morgen gegen Kassel sollte die U 23 noch einmal ordentlich mit Spielern aus der ersten Mannschaft verstärkt zu werden, um vielleicht doch gegen die Hässlichen zu punkten. Die U 23 braucht wirklich jeden Punkt. Jeder Platz nach oben kann den Klassenerhalt bedeuten. Stand jetzt muss man mit Minimum drei Absteigern aus der Regionalliga Südwest rechnen, da aus der 3. Liga mit ziemlicher Sicherheit mit Darmstadt, den Stuttgarter Kickers oder im Fall des Lizenzentzuges Offenbach mindestens ein Südwestverein absteigt. Ok, im optimalen Fall steigen neben Aachen Babelsberg und der BVB ab, aber da muss einiges Glück zusammen kommen. Da auch nicht ohne weiteres damit zu rechnen ist, dass beide Relegationsteilnehmer aufsteigen, muss derzeit wohl realistischerweise mit vier Regionalligaabsteigern kalkuliert werden. Und da sind wir gerade arg auf der Kippe…

  26. bornheim1974 sagt:

    Bin auf unsere Neuverpflichtungen gespannt. Falls uns Stark verlässt, wovon ich ausgehe, brauchen wir mindestens 7 Neue : 1 Innenverteidiger, 2 Defensive Mittelfeldspieler, 2 Spieler fürs linke Mittelfeld (falls Leckie bleibt, brauchen wir nur 1),1 Spielmacher (als Yelen – Backup, vielleicht wäre hier Alexander Ludwig eine Idee…) und einen erfahrenen Stürmer. Na ja, lassen wir uns mal überraschen.

Kommentarfunktion geschlossen.