Ein Punkt zum Schluss

Mit einem Unentschieden verabschiedet sich der FSV in die Sommerpause. Doch beim 1:1 zu Hause gegen Dynamo Dresden gab es nicht nur schöne Szenen.

Direkt nach dem Abpfiff stürmten einige unverbesserliche Chaoten aus dem Gästeblock der Dresdener das Feld, die Polizei musste einschreiten, hatte die Situation schnell wieder unter Kontrolle. Nach Feiern war danach aber keinem mehr zumute. „Das hat mit Fußball nichts zu tun“, polterte FSV-Sportchef Uwe Stöver und glaubt, „dass sicher einige Dinge zerstört worden sind.“ Zuvor hatten die 8 000 Zuschauer tollen Fußball gesehen. Der FSV war zunächst die bessere Mannschaft und geriet doch in Rückstand: Zlatko Dedic sorgte mit einem Sonntagsschuss für die Führung der Sachsen, die danach den Sack hätten zumachen können. Weil sie aber an Patric Klandt scheiterten, konnte Ilian Micanski in seinem letzten Spiel für die Bornheimer noch ausgleichen. Nicht unwichtig, denn damit läuft der Klub auf Platz 13 ein. Das bedeutet, dass der FSV im DFB-Pokal gesetzt ist und rund 300.000 Euro mehr TV-Gelder generieren wird, als noch im Vorjahr.

109 Kommentare für “Ein Punkt zum Schluss”

  1. Born in Bornheim sagt:

    …was heisst den „im Pokal gesetzt“? Freilos bis ins Finale, oder wie?

  2. Hagen sagt:

    Nein, dass heißt Auslosung erste Hauptrunde im Topf 1./2. Liga. Der reicht in der 2.Liga nur bis Platz 14 (18+14 = 32.)

  3. blocka sagt:

    Wenn man die zwei Großchancen der Dresdner in der zweiten Hälfte nimmt, war es am Ende sogar ein glücklicher Punkt. Die erste Hälfte fand ich sehr ansehnlich in der zweiten lief nach vorne leider nicht mehr viel zusammen, auch wenn der Ausgleich genial herausgespielt wurde. Schade, dass der Mob am Ende dann wieder einmal regierte. Da kann man nur mit dem Kopf schütteln, wenn man sieht wie erwachsene Männer sich in pubertärer Freude über das Zerstören von Werbebanden auslassen können.
    Benyamina halte ich mittlerweile auch nicht mehr zur zweitligatauglich. Vielleicht brauchen wir ja doch drei Angreifer, in der Hoffnung, dass dann wenigstens wieder ein Überflieger dabei ist.

  4. wolfsangel sagt:

    Insgesamt ein versöhnlicher Abschluß in einem Spiel wo man beiden Mannschaften anmerkte, dass es um nichts mehr ging. Das Remis geht in Ordnung uns beschwerte uns die beste Plazierung in der eingleisigen 2. BL.
    Vielleicht gelingt unseren Verantwortlichen, trotz kleinem Etat, mal ein paar „Glücksgriffe“ a la Paderborn. Wäre zu schön mal eine Saison ohne „Zittern und Bibbern“ zu erleben…
    Dass man auf die SGE nicht zählen darf hat man heute wieder erleben müssen. Diese peinliche Vorstellung beim KSC ist kein sportliches Ruhmesblatt. Hoffentlicht fällt ihnen dieses „sich nicht engagieren“ nicht mal eines schönen Tages auf die Füße, wenn sie selbst mal die faire Unterstützung benötigen ! Es ist und bleibt an arrogantes Volk, dass heute abend von den Medien dafür noch gefeiert wird.

  5. Fsvforlife sagt:

    Ich will mir gar nicht vorstellen, wenn es heute noch um was gegangen wäre, der „großeBruder“ hat ja (wieder mal) total abgekackt. Mich freut es das Micanski sein Abschiedsgeschenk gegeben hat. Das die Dresdner Fans uns die Nachfeier versaut haben, lass ich mal dahingestellt. Wie letztes Jahr war auch wieder mal der Himmel zur „Nichtabstiegsfeier“uns nicht wohlgesonnen,….. sogar noch schlimmer wie letztes Jahr….leider…Alles im allen Danke an alle die mit dem FSV, wie auch immer, irgendwas zu tun haben, das wir noch ein Jahr in dieser schönen Liga bleiben dürfen….gegen Sandhausen, Köln, Ahlen 1.FcK. usw…. 🙂

  6. Tillet sagt:

    Sommerfussball mir Pyroschow im Nieselregen… Wir waren zwar feldüberlegen, aber nicht druckvoll genug, was viel daran lag, dass über die Außen heute relativ wenig lief und dass Benyamina ein kompletter Totalausfall war. Mit Yun wurde es dann besser. Ich finde den Vorschlag, Benyamina ablösefrei in die 3. Liga wegzuloben (vielleicht zum OFC?), für alle Beteiligten am sinvollsten. In der 2. Liga ist er inzwischen hoffnungslos überfordert. Jedenfalls brauchen wir, wenn wir weiter mit zwei Spitzen spielen wollen, mindestens zwei starke neue Stürmer. Eigentlich eher drei… Ach ja, waren wir auf der Süd die Einzigen, die in der 2. Hälfte einen klaren, an Micansky verwirkten Elfer gesehen haben?

    Was die Dresdener abgezogen haben, war unterste Schublade. Schon die Mannschaft war unmöglich, wie sie minutenlang über das wegen eines klaren Fouls an Klandt nicht gegebene zweite Tor diskutierte. Und ihre Anhängerschaft ist wirklich charmant. Schon vor dem Spiel gab es Ärger, als offenbar einige von denen die Ordner überrannten und den Gästeblock stürmten. Der Rest wurde dann von der Staatsmacht mit Pfefferspray zurückgetrieben. Und ein Platzsturm auf fremden Platz ist schon speziell. Woanders hätten sie dafür ordentlich auf die Fresse bekommen. Uns haben sie jedenfalls den Abschied von der Mannschaft versaut. Dankeschön. Ich hoffe, sie gehen nächstes Jahr denselben Weg, den Rostock dieses Jahr geht.

    Wobei… was man aus Karlsruhe hört, haben sich die Eintrachtultras – wie zu erwarten – ähnlich vorbildlich verhalten. Pyroshow schon in der ersten Halbzeit, und am Schluss ebenfalls ein versuchter Platzsturm. Mal schauen, was davon gleich zu sehen ist.

  7. wolfsangel sagt:

    # 5

    nur mal so: nicht gegen „Ahlen“. Die spielen NRW-Liga. Der VfR Aalen spielt nächste Saison in Liga 2.

  8. Born in Bornheim sagt:

    Naja, „im Pokal gesetzt“ heisst dann aber auch, dass wir zunächst einmal ein Auswärtsspiel haben gegen einen Amateur. Also nichts wirklich positives. Nunja, vielleicht spielen wir ja dann beim FC Ederbergland, wenn die den Hessenpokal gegen die Offebacher holen… 🙂

  9. Heinz 59 sagt:

    Habe kurz HR3 eingeschaltet. OB Roth hält gerade Loblieder auf die Wettbwerbsverzerrer, sehe gutgelaunte Eintracht Visagen, denke an Aachen, muß kotzen.
    Gehe ins Bett. Gut Nacht.

  10. Bernemer Karl sagt:

    Halbwegs versöhnlicher Abschluss . Dieses asoziale Pack der Ostgoten kann mir gestohlen bleiben. Ebenso die Selbstbeweihräucherer aus dem Stadtwald , schrecklich.
    Wir sind wieder unter uns und können weiter , schrieb einer mal so schön hier , an unserem Häuschen bauen .
    Das wird auch werden , im Grunde haben wir diese Saison das Glück nicht überstrapaziert. Also auf ein Neues . Viel Glück und Weitsicht allen Verantwort –
    lichen , vor allen Dingen bei den Neuverpflichtungen , damit wir weiterhin auf niemanden angewiesen sind , “ AUS EIGNER KRAFT“

  11. Heinz 59 sagt:

    by the way: Unser Stadionsprecher im Eintracht-Schal !!! ja gehts noch. Ich fordere Eimi als Stadionsprecher zurück.

  12. Fritz Freyeisen sagt:

    #7
    Wir haben auch letzte Saison den 13. Platz belegt!
    Nur war der Frust der Rückrunde schlimm und hat sich bis in die Neue Saison (19. Spieltag) gezogen.
    Daher wohl der gefühlte schlechte Platz!

  13. Schwarzblaue Seele sagt:

    Ja, ich habe auch an AAchen gedacht. Wenn die das Ergebnis der Scheiß-Eintr8 hören, muss es wie Spott in ihren Ohren klingen. Ich habe beim Platzsturm der assozialen Sachsen – Dresden ist eigentlich eine sehr kultivierte Stadt – auch an die Deppen der NachbarAG gedacht. Unglaublich, was sich diese vermeintlichen Fans herausnehmen. Wann endlich werden diese Typen aus den Stadien verbannt. Einen Vorschlag dazu hätte ich: Da Dresdner, Eintr8 oder Hansa dieser Deppen nicht Herr werden, sollten diese Clubs mal 10 Heimspiele und 10 Auswärtsspiele am Stück ohne „Fans“ spielen müssen! Mich wundert es, dass der DFB da so zuguckt, diese Arschlöcher machen den Fußball kaputt und noch dazu kosten sie unser aller Steuergeld! Danke an die Damen und Herren der Polizei, die das alles mit einer Engelsgeduld und Beharrlichkeit in den Griff bekommen haben. Aber eigentlich gehört das nicht auf den Fußballplatz. Ich hoffe, dass es so was bei uns nie geben wird. Die Assozialen müssen in den Stadtwald. Die gehören da hin wie die Affen in den Zoo!

    Danke an Benno und das Team! Das war eine tolle Rückrunde. Und es ist auch schön, dass die Fangemeinde des FSV wächst. Viele Familien mit Kindern kommen inzwischen zu uns. Auch das ist ein schöner Nebeneffekt des Klassenverbleibs!

    Und danke auch an Iljan Micanski: Ein toller Typ, der viel für unsere Rettung getan hat!

  14. 111jahre sagt:

    wer kann mir denn mal erklären wie das mit dem 13. tballenplatz im pokal gemeint ist.
    ich dachte für die erste runde gibt es für alle das gleiche antrittsgeld ca. 100 T€, in jeder weiteren runde dann zusätzlich.

    wie ist das gemeint mit 300.000 € mehr TV-Gelder ?

    verstehe ich nicht.

  15. bornheim1974 sagt:

    war ja ein versöhnlicher abschluß, platz 13 geht absolut in ordnung.
    kein kommentar zu den dresdner „fans“…
    und auch keiner zu den riederwäldern, die haben es eh nicht verdient, daß man sich mit ihnen beschäftigt, werden schon irgendwann die quittung kassieren…ihre „fans“ hoffentlich auch…
    diese ganze „ultra“-szene läuft so dermaßen aus dem ruder, muß den erst mal was richtig krasses passieren a la heysel-stadion bis der dfb reagiert?
    diese sogenannten „strafen“, die der dfb ausspricht, tun doch keinem verein weh. was interessiert es denn die super-eintracht, ob sie 100000 € strafe an den dfb zahlen muß? das wird die nicht dazu bewegen, ihren mega-fans feuer unter dem allerwertesten zu machen. mit denen wollen sie es sich ja nicht verscherzen, die machen ja schließlich die super-stimmung, die sie im stadion brauchen, damit die eventies weiter kommen.
    irgendwann in nicht allzuferner zukunft wirds einen dumpfen schlag tun und dann wird der dfb gezwungen sein ein stehplatzverbot in den stadien auszusprechen. dann kriegen wird englische verhältnisse…das will keiner, aber wenn sich nicht bald was tut, wird es so kommen…bedanken können wir uns dann bei denen, die es uns eingebrockt haben, namentlich unsere tollen nachbarn aus dem riederwald, dresden, rostock, köln um nur einige zu nennen.

  16. Fritz Freyeisen sagt:

    Die TV-Gelder 300.000 mehr sind für die Ligaspiele!!!

  17. 111jahre sagt:

    hallo fritz,

    also die 300 T€ beziehen sich auf die Ligaspiele. Da sind wir aber wie im vorjahr auf platz 13 wenn ich mich nicht irre ?

    warum sollten wir dann aus dem topf mehr bekommen als letztes jahr ?

    o.k. aachen ist abgestiegen und lag im ranking vor uns, die müssten wir jetzt überholt haben, aber 1 tabellenplatz besser machen keine 300 T€ aus, sind nach meiner info nur knapp 100 t€.

    ich kann also die aussage von 300 t€ mehr noch immer nicht nachvollziehen.

  18. Sven_ sagt:

    @Sebastian Rieth
    „einige unverbesserliche Chaoten“
    Eine sehr eigenwillige Beschreibung der Situation im Stadion. Das war ein Mob von ein paar hundert Leuten.
    Aber schon klar, bei der Eintracht sind es auch immer nur ein paar.

    Petra Roth hat übrigens eben im hr-Fernsehen bei der Eintracht wellness-party von der Champions League und „meiner Eintracht“ gefaselt. Es wird Zeit, dass wir einen neuen OB bekommen.

    Es war trotz dem dicken Regen vorhin für mich ein schöner Moment, auf meine alten Tage neben den Spielern zu stehen. Nochmal Dank an Euch, an Benno Möhlmann und an alle anderen im und um den Verein, die die Fortsetzung unseres Zweitligatraums möglich gemacht haben!!!

  19. Tartan Army sagt:

    Am letzten Spieltag nochmal ein Schiri, der konsequent gegen uns pfiff. Komische Dresdner, die nicht so richtig Bock hatten und erst nach ihrem Glücksschuss angefangen haben, Fussball zu spielen. Und wer in den letzen 10 Minuten eines unbedeutenden Spieles einer gelaufenenen Saison so in den Torhüter reingeht und sich nicht mal entschuldigt, wie dieser Nicktkaukasier, dem sollte man echt eine symbolische Banane schenken.

    Die mitgereisten gelbschwarz Gekleideten? Da fliest mir nichts Druckreifes aus den Fingern. Das Beste vom Besten von der Resterampe des Lebens. War ja zu erwarten, wieso lässt man aber die reichlich vorhandenen Polizeikräften nicht schon vor Abpfiff vor dem Dresdner Block aufmarschieren?

    Ah, und unser Ex-Spieler und Gästespieler sah ein korrektes 2:1 seiner Truppe. Der hat wahrscheinlich gerade für ein Bier angestanden.

    Die Unaussprechlichen? Haben sich ja zum Ende hin noch gut aus der Affäre gezogen, nur 0:2 und jetzt 0:1 verloren. Wenn ich Aachener wäre, würde ich kotzen. Zum Glück haben die uns letzte Woche geholfen. Soviel zum “Wir sind alles Frankfurter Jungs” Scheiss…..auf die hätten wir uns nicht verlassen können.

    Und heute abend zur Krönung ein Fernsehabend über die tollen Bundesligaaufsteiger aus dem Flughafenstadion im HR3. ……

    Hoffen wir auf Glück und Geschick beim Verpflichten unserer neuen Spieler und auf eine gute und konstante neue Saison.

  20. OldJohn sagt:

    Das hätte zu seinem Abschied noch mal ein Torfestival für Iljan Micanski werden können bei all den Chancen für ihn. Iljan eine „spielender“ Spitze mit feiner Technik, sehr laufstark und antrittsschnell, immer auch mit einem guten Auge für seine Mitspieler und auch in der Rückwärtsbewegung stark. Wünsche ihm den Durchbruch in K’lautern.
    Jetzt erstmal durchpusten, wieder Kräfte sammeln und den Sommer genießen und den Verantwortlichen Glück, Geschick und Gespür bei der Verpflichtung weiterer Verstärkungen.
    Und dann auf eine weitere Saison in Liga 2 und auf einen weiteren kleinen Schritt in der Entwicklung unseres Vereines vertrauen.

  21. Hagen sagt:

    @ #17 111jahre

    Die Fernsehgelder errechnen sich aus der durchschnittlichen Plazierung in dieser Saison und, mit abnehmender Gewichtung, den Abschlußplazierungen der letzten drei Jahre.

    Hier ist eine Berechnung für diese Saison und (unter „Hist 2010/11“) für letzte Saison.
    http://www.fernsehgelder.de

    Nach dieser Rechnung hat der FSV aus dem Fernsehtopf ca. 200tsd mehr als letztes Jahr.

  22. dirdybirdy sagt:

    Der Auswärtssieg der Aachener bei den zahnlosen Löwen kommt wenigstens genauso überraschend wie der Sieg des KSC gegen die flügellahmen Adler.
    Insofern ist der Endstand im Tabellenkeller schon OK.
    Wenn auch die Aachener beide Spiele gegen den KSC gewonnen haben.

    Meine Sympathien lagen außerdem eher mehr auf Seiten der Badener.

    In dieser Saison dürfte der FSV wieder rote Zahlen geschrieben haben, wie alle Jahr zuvor, wegen Flops wie Gueye & Hleb, Trainerwechsel, Ausleihe von Micanski & Amri, trotz der erheblichen Zusatzeinnahmen aus dem Derby.
    Die fallen nächste Saison weg.
    Da helfen auch die nun höheren TV-Gelder nicht.

  23. Tillet sagt:

    @ 21

    Sehr interessante Tabelle. Da nehmen wir also mehr als 4 Millionen Euro Fernsehgelder ein. Dass die fast die Hälfte des Etats ausmachen, war mir nicht klar. Beachtlich auch, dass die Braunschweiger durch ihren aktuellen 8. Platz fast so viel bekommen wie wir nach vier Jahren am Tabellenende.

  24. micha sagt:

    #22 200.000 haben oder nicht haben machen bei 5 Mio Lizenzspieler-Etat schon etwas aus.

    Tja, was soll man zu den Dresdener Gästen sagen – mir fällt bei so viel Hirnlosigkeit nichts mehr ein. Ausgerechnet diejenigen, die meinen den Fußball zu lieben – setzen die Privilegien aufs Spiel, die den Fußball ausmachen. Irgendwann wird es wie in England sein. Sitzplätze für 50€ und an jeder Ecke ein Aufpasser, der dich zum Setzen auffordert, sobald du zum Jubelschrei angesetzt hast. Die Ultra-Kultur ala Eintracht und Dynamo sorgen schon leider dafür. Bloß wenn sie es jemals selbst einsehen, dann wird es zu spät sein.

  25. Christian sagt:

    Karlsruher Sport-Club ist nur der KSC!

  26. Tillet sagt:

    @ 25

    „Karlsruher Sport-Club ist nur der KSC!“

    Zum Glück. Christian, ich denke, Du solltest Dich mit dem Alkohol etwas zurückhalten.-;(

    Ich hätte ja gedacht, dass Cottbus es heute vergeigt. Wenn Union den Doppelelfmeter in der ersten Halbzeit genutzt hätte, hätte es auch so kommen können. Auf den Sieg gegen das Imperium brauchst Du Dir nichts einzubilden, davon gingen wir doch eh alle aus. Die hätten heute auch beim OFC verloren. Schwieriger wird es jetzt, die fiese Regensburger Defensivtaktik zu knacken.

  27. Teilzeit-Torwart sagt:

    @25 und @26:

    2x 0:0, KSC gewinnt im Elferschießen. Womit zum ersten Mal seit Wiedereinführung der Relegation der Zweitligist sich gegen den Drittligisten durchgesetzt hätte. (Schade, dass Regensburg es nicht direkt geschafft hat; die Altstadt ist sicherlich alleine schon eine Auswärtsfahrt wert.)

    Schwieriger wird’s for die Hertha gegen Fallsucht ’95 – der Kreuzbandriss bei Pierre-Michel Lasogga kommt für die Berliner wahrlich zur Unzeit.

  28. Schwarzblauer Dubbe sagt:

    # 19
    Hier wurde schon häufig geschrieben, dass dieser Blog ein gutes Niveau hat. Dementsprechend sollte man sich jeglichen Rassismus einfach sparen und ansonsten sich mit seiner schottischen Fahne einfach in den Gästebereich des heutigen Spieltages verziehen. Da sind wahrscheinlich genügend Symphatisanten für derartige Entgleisungen.

  29. wolfsangel sagt:

    # 25 Christian

    „Hübsche Idee. Schließe mich an. Woanders ist das Klima besser“

    Da warst Du wohl auch besoffen, oder ??????

  30. Christian sagt:

    #19 Hier wurde schon häufig geschrieben, dass dieser Blog ein gutes Niveau hat.
    Halte ich für nen Gerücht, war vielleicht vor 1, 2 Jahren mal so, inzwischen regiert halt der Pöbel wie in den meisten Foren dieser Art.

    #26
    Ich hatte das nicht erwartet genausowenig wie den Sieg der Alemannia in München. Auf 1860 prügelt aber merkwürdigerweise keiner ein zwecks Wettbewerbsverzerrung. Egal. Hab das Spiel des Jahn am Samstag im Tv gesehen und denke daß die Relegation schaffbar ist. Hab aber auch schon Pferde kotzen sehen 😉

    @Fernsehgelder
    http://www.fernsehgelder.de/index.php?tid=33 2007/08 gab es überhaupt keine Punkte, und mit 2008/09 fällt künftig ein 15. Platz raus, verbunden mit dem Anstieg der Gelder insgesamt springt für den FSV halt mehr raus. Laut fernsehgelder.de von 3.813 k€ auf 4.023 k€ also „nur“ 200 k€, aber das ist ja nur eine theoretische Berechnung und keine offizielle. Von daher kann das mit den 300 k€ schon hinkommen, ausgewürfelt hat Sebastian Rieth diese Zahl ja wohl kaum.

  31. Schwarzblaue Seele sagt:

    @30: Christian, Tartan ist alles, bloß kein Pöbel: Pöbel, das ist der Verein in den Menstruationsfarben mit den vielen Asso-Deppen, die den Fußballplatz für ihr armseliges Tun nutzen. Dieser Möchtegern-Großkotzverein schafft es noch nicht mal den VFB Mühlberg niderzuringen! Die sollten mal zur besten Mannschaft der zweiten Liga aufschauen, die bis zum Schluss anständig durchgehalten hat!

    Christian, wir hier sind FSV’ler! In meiner Brust ist kein Platz für den Gummi-Adler aus dem Stadtwald!!! Ich denke, das sehen viele hier so. Denn dieser Verein und die so genannten Fans machen den Fußball kaputt. Nicht auszudenken, wenn die nun auch noch 38 Spiele lang unsere Staatsgewalt mit sinnloser Arbeit eindecken würden.

    Tartan, bitte weitermachen! Dein Herz schlägt auf der richtigen Seite!

  32. blocka sagt:

    Hat jemand eine Ahnung, warum Marc Gallego gestern nicht verabschiedet wurde? Bleibt er der Zweiten etwa erhalten? Und dann bleiben noch Fragezeichen bei Fillinger und Gordon? Bei beiden läuft der Vertrag doch auch aus, oder? Zu Benyamina scheinen wir uns ja einig zu sein. Bleibt noch Konrad als offenes Fragezeichen. Der hat gestern solide gespielt aber in der Spieleröffnung hat er auch nicht gerade seine Stärken. Da hoffe ich mal, dass Heubach mehr Qualität mitbringt. Das ist ein echtes Manko, die Innenverteidiger tragen nichts zum Spielaufbau bei.

  33. Beverungen sagt:

    glückwunsch zu einem weiteren jahr in der zweiten liga. wahrscheinlich wäre es für alle beteiligten besser gewesen, der fsv hätte am römer gefeiert. im end hat er die größere leistung vollbracht. und glaubt nicht, dass alle eintrachtler stolz auf die römerveranstaltung sind.

    und aachen. sorry. aber da 1860 auch auf die punkte verzichtet hat, muss man schlicht sagen, dass nicht der letzte spieltag über den abstieg entschieden hat, sondern durchaus die 33 zuvor.

    einträchtliche grüße

    beve

  34. Platz 15 sagt:

    SICHER IST – DAS NICHTS SICHER IST !!!!

    +++ Torjäger Micanski überlegt +++
    FSV-Leihstürmer Ilian Micanski hat offen gelassen, ob er in der kommenden Saison weiter für die Frankfurter auf Torejagd gehen wird. „In meinem Kopf schwirren verschiedene Gedanken herum, aber ich kann mir das durchaus vorstellen“, zitierte die „Frankfurter Rundschau“ (Montag) den 26-Jährigen, der mit seinen neun Treffern maßgeblich zum Klassenverbleib der Bornheimer beigetragen hat. Micanski besitzt in Kaiserslautern noch einen Zweijahresvertrag, Kontakte zum Klub habe es in den vergangenen Monaten aber nicht gegeben, so der Bulgare. FSV-Geschäftsführer Uwe Stöver schließt einen Wechsel Micanskis zum FSV dagegen aus. „Wir können keine Ablöse zahlen.“ Aus FSV-Sicht wäre damit nur ein weiteres Leihgeschäft des Angreifers möglich.

  35. Mainzer Adler FSV sagt:

    Ich war seit längerer Zeit mal wieder im Stadion. So viele neue Gesichter, ich hoffe, die kommen nächste Saison alle wieder. Die Stimmung der SGD-Fans war schon super, fand ich Anfangs echt geil. Aber der Mob hat den positiven Eindruck dann wieder zunichte gemacht…schade!
    Super Leistung, FSV! Jetzt hoffen wir mal auf gute Verstärkungen und eine tolle 5. Saison in Liga 2. Wir brauchen auf jeden Fall 2 gute Stürmer, wenn Micanski geht. Ich bin echt gespannt, wen der FSV da aus dem Hut zaubern wird.

  36. #30
    Nee, ausgewürfelt habe ich sie wirklich nicht 😉
    Laut Finanzchef Krüger streicht der FSV in der kommenden Runde um die 4,3 Mio. Euro an TV-Geldern ein und hat somit ca. 300 000 Euro mehr als aktuell. Der Klub stünde dann auf Rang 12, das seht ihr mit Klick auf den Preview-Button bei fernsehgelder.de

  37. Bornheimer Rainer sagt:

    Ich hoffe mal, dass unser Verein dessen Fans bisher nirgendwo was kaputt gemacht haben, den OSTGOTEN die angerichteten Schäden in Rechnung stellt.
    Vereine mit einer solchen beschissenen Fankultur sind nur über Schadensersatzklagen in die Schranken zu verweisen. Dies gilt auch für die Übermenschen aus dem Stadtwald.
    Die Speichellecker aus der Politik, die sich den Schuldenmachern an den Hals werfen, sollten wir dort sehen wo sie am liebsten hineinkriechen möchten.
    Wir sollten stolz sein auf unseren FSV, auf die Vereinsführung mit Augenmaß und Verantwortung, auf unsere Fan s und auf das 5. Jahr in der 2. BL.

  38. Tillet sagt:

    Zum Klima hier: Es war schon mal entspannter. Vielleicht sollten wir wieder mehr versuchen, nicht bei jeder missglückten Formulierung oder mit der eigenen Ansicht nicht kompatiblen Meinungsäußerung persönlich zu werden.

    @ 33

    Danke für die netten Worte Beve. Warum bist Du eigentlich nicht mehr Stadionsprecher bei den Heimspielen Eurer U 23? Du hast das wirklich cool gemacht.

  39. MKK sagt:

    # 30 Das hier im Forum die Niederlage der Eintracht mehr im Fokus steht als die Heimniederlage von 1860 kann doch nicht wirklich überraschen, oder?
    Die Eintracht tangiert den FSV Fan logischerweise mehr als die Löwen aus München.

    Was die Niveaufrage betrifft, so halte ich die Bemerkung über den „Pöbel“ im Forum für unangebracht. Das Forum ist offen und frei für jede Meinung. Dazu gehören auch kritische Kommentare. Das muss man ertragen können. Auch wenn mache Kritik nicht fein formuliert und geschliffen um die Ecke kommt. Wir schreiben hier schließlich über unseren FSV und entsprechend emotionsgeladen sind manche Kommentare.

  40. Beverungen sagt:

    @ tillet

    danke. ich habe den job neun jahre lang gemacht, aber oftmals überschnitten sich die termine auch mit meiner arbeit im eintracht-museum – und da habe ich mal – vorläufig – die prioritäten verschoben.

  41. Born in Bornheim sagt:

    Skandal! Jogis EM-Aufgebot ohne einen Bornheimer!!!!

    kicker.de:
    Im Sturm sind Cacau, Mario Gomez und Miroslav Klose dabei.

    Das Mittelfeld … Lars Bender, Zwillingsbruder Sven Bender, Julian Draxler, Mario Götze, Ilkay Gündogan, Sami Khedira, Toni Kroos, Thomas Müller, Mesut Özil, Lukas Podolski, Marco Reus, André Schürrle und Bastian Schweinsteiger.

    Abwehr mit Holger Badstuber, Jerome Boateng, Benedikt Höwedes, Mats Hummels, Philipp Lahm, Per Mertesacker und Marcel Schmelzer.

    Im Tor sind Manuel Neuer, Marc-André ter Stegen, Tim Wiese und Ron-Robert Zieler dabei.

  42. jobla sagt:

    Die Saison ist beendet und wir haben uns wieder mal im „Haifischbecken, 2. Liga (Bernd Reisig) behauptet. Das ist eine tolle Energieleistung.
    Das Spiel war meines Erachtens sehr unterhaltssam und hat an die letzten Heimspiele ohne weiteres angeknüpft. Dresdens Torwart hat in der ersten Halbzeit einige gute Bälle gehalten. Ein Sieg wäre durchaus möglich gewesen, doch das 1:0 hat die Mannschaft etwas verunsichert. Mit dem 1:1 konnten wir auch leben. Die Zuschauerzahl ist leider nicht ganz so hoch geworden wie man vorher erhoffen konnte. Immerhin hat der Verein gemeldet, dass es nur noch Restkarten gibt. Insgesamt ist der Zuschauerschnitt jedoch erfreulicher Weise angestiegen, auch ohne das Eintracht Spiel.
    Die Stimmung im Fan-Block war aber leider wieder mal nicht besonders leidenschaftlich. Die Unterstützung für die Mannschaft war während des Spiels nicht gut. Die „Einpeitscher“ wollen es nicht merken oder ignorieren ganz einfach was der gemeine Bornheimer Fan will. Ich schreibe zum wiederholten Male mit den Gesängen kann kein FSVler etwas anfangen.
    Zu dem Chaoten-Problem möchte ich nur soviel mitteilen, dass hier nun langsam aber sicher auch die Politik gefragt ist und einschreiten muss. Den betroffenen Vereinen gehört darüber hinaus ein saftiger Punktabzug, denn die Vereinsoberen schauen sich das Ganze aus meiner Sicht passiv unterstützend an. Wenn ich dann noch lese, dass der Trainer sich bei den ach so tollen Fans bedankt läuft mir die Galle über.
    Das kleine FAN-Fest hatte einen würdigen Rahmen außer dem Sauwetter. Die Stimmung war da trotzdem ausgezeichnet.
    Übrigens habe ich Michansky gefragt ob es ein Elfmeter war. Er hat klar geäußert, dass es kein Elfer war!
    In der kommenden Saison sehen wir endlich überwiegend bekannte Gesichter im Team. Nachdem in dieser Saison die halbe Liga bis zuletzt gegen den Abstieg gekämpft hat und darunter auch Mannschaften mit ganz anderen Ambitionen zu finden waren, werden wir wieder um den Nichtabstieg spielen. Das bedeutet wieder Kampf und Einsatz auch bei den Fans. Hoffentlich auch ein paar mehr bei den Auswärtsspielen.

  43. Platz 15 sagt:

    ein Linksverteidiger und eine Sturmsapitze müssen die Eintracht verlassen ………..

    aber ob die zu uns passen würden …..????

    vielleicht doch lieber was Unentdecktes ……

  44. SK sagt:

    Und zum letzten Mal in dieser Saison – die Kicker-Noten:

    Klandt (2)
    Huber (3)
    Konrad (3)
    Gledson (2,5)
    Teixeira (3,5)
    Y. Stark (3)
    Heitmeier (4)
    M. Görlitz (4)
    Gaus (3)
    Micanski (2)
    Benyamina (4,5)

    Einwechslungen:
    57. Yun (4) für Benyamina

  45. OLeiJo1 sagt:

    Aufgrund einer Feier habe ich nur die Zusammenfassung auf sky.de gesehen. Eigentlich wollte ich mich nicht auf die Hool-Problematik einlassen, aber was ich da von den Bildern aus der Halbzeit gesehen habe, lässt mich erschaudern.
    Man sollte mal wegkommen von diesem „Das sind keine wahren Fussballfans“! Nein, man kann das nicht trennen. Nur weil einer gewaltbereit ist, kann man ihm das Attribut des Fan sein deshalb nicht absprechen. Leider geht der gemeine Hool eben AUCH zum Fussball und insbesondere zu Auswärtsspielen damit er eben das „Erlebnispotenzial“ in fremder Umgebung ausnutzen will. Aber bevor ich hier zu ausschweifend werde konzentrier‘ ich mich lieber auf unsern FSV. Das Wichtigste:

    – Fünf Jahre 2. Liga in Folge sind sicher!
    – In der Saison 11/12 gibts erstmals seit vielen Jahren keinen radikalen Umbruch
    –> Das Gerüst der Mannschaft steht
    – Wir haben den erfahrensten Zweitligatrainer
    – Der FSV brauch punktuelle Verstärkungen, v.a. im Sturm, aber das wird schon
    – Micanski und Amri haben Verträge mit dem FCK, aber wenn diese in den Gesprächen mit Kuntz erfahren daß sie nach den Verpflichtungen von Bunjaku und Azaouagh auch in der 2. Liga keine Stammplatzgarantien haben, wirds vielleicht zu einer Vetragsauflösung kommen, schließlich sparen sich die Pfälzer auch Geld dadurch.
    – Wir haben mehr Fans als zu Saisonbeginn und es werden garantiert noch mehr bei anhaltender Leistungskurve seit dem 19. Spieltag + Fertigstellung der Tribüne

    Ja, also es gibt genügend Punkte zu besprechen das soll es zunächst einmal von mir gewesen sein. Bei der Zusammenstellung des Kaders bin ich sehr gespannt wer so kommt. Damit die Spannung nicht unerträglich wird, gibt es in diesem Jahr zum Glück ein paar Sachen die das Warten bis zum Beginn der neuen Saison im August verkürzen.
    Z.B. Pokalfinale, CL-Finale, EM, Jahresurlaub im Juli, etc…

  46. Born in Bornheim sagt:

    Es geht am 03.08. wieder los mit unserem FSV in der besten zweiten Liga der Welt… Also nach der EM gibts nur drei Wochen fussballfrei, von den EL und CL-Qualifiern mal abgesehen.

    Hier gehts zum Rahmenterminkalender: http://kurzlink.de/HXv3onBwq

  47. blocka sagt:

    Sehr gut zusammengefasst. Ich denke aber nicht, dass wir noch lange warten müssen bis die neuen Verpflichtungen bzw. neue Abgänge bekannt gegeben werden. Ich denke bei Micanski brauchen wir uns keinen Illusionen hingeben. Wenn er nicht zum FCK geht wird es ein anderer Verein, welcher ihm mehr zahlen kann bzw. die Ablöse an den FCK zahlen kann. Wir werden wieder einen ausgraben müssen.. Bei Amri gibt es wohl eher Chancen. Kann mir nicht vorstellen, dass er auf einmal beim FCK ein besseres Standing hat. Viel Gelegenheit um seine Qualitäten zu zeigen hatte er ja auch bei uns nicht. Schade, dass es jetzt wieder ewig dauert bis die neue Saison losgeht.

  48. blocka sagt:

    @46 seit wann ist die zweite Liga die beste zweite Liga der Welt. Das kann ich mir nicht so recht vorstellen nach den vielen recht dürftigen Vorstellungen am Hang.

  49. Block A sagt:

    #19 / #31
    (Unterstützung für #28)

    Unglaublich! Zumal es sich nicht um eine einmalige Entgleisung handelt, sondern schon im vorherigen sred zum Besten gegen wurde.
    Wir sind hier in Bornheim, nicht an der Ostsee! Bei den selbsternannten Schotten schlägt das Herz auf keinen Fall der richtigen, sondern nur auf der rechten Seite! Abtreten und in Rostock weiter machen!

  50. Born in Bornheim sagt:

    blocka, dann schlag doch einfach mal eine Zweite Liga vor, die besser ist… England? Spanien? Italien? Frankreich? Ich denke nein.

  51. OLeiJo1 sagt:

    Da haben wir sie wieder: Die Rassismuskeule! Es geht Euch um diesen Satz von Tartan Army, nicht wahr?:

    „Und wer in den letzen 10 Minuten eines unbedeutenden Spieles einer gelaufenenen Saison so in den Torhüter reingeht und sich nicht mal entschuldigt, wie dieser Nicktkaukasier, dem sollte man echt eine symbolische Banane schenken“.

    Wer sein Hirn durch politische Korrektheit noch nicht ganz ausgeschaltet hat, kann zwischen den Zeilen lesen:

    1. „Der Nicht-Kaukasier…“ Ja und? Das ist rein deskriptiv gemeint und zieht keine Wertung mit sich. Fragt doch mal Volkskundler bzw. Ethnologen.

    2. „…eine symbolische Banane…“ s y m b o l i s c h, weil er wohl (obacht!) „…wie ein Affe auf Klandt zugestürmt!?!“ kam.

    Es ist so typisch daß man in diesem unseren Land dann wieder reflexartig einen übergebraten bekommt, weil man einen vermeintlichen Rassisten entdeckt hat.

  52. Platz 15 sagt:

    Unglaublich !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    wenn das so weitergeht ………………………….

    +
    Mehr zum Thema

    [Mission Aufstieg]

    Die Karlsruher Polizei hat nach dem „Hochsicherheitsspiel“ zwischen dem KSC und der Eintracht eine positive Bilanz gezogen. Neben kleineren Scharmützeln vor und nach der Begegnung sei es zu keinen größeren Vorfällen gekommen. Neun Frankfurter sowie vier Karlsruher Fans wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen. Zudem erlitten vier Polizeibeamten bei Auseinandersetzungen leichte Verletzungen. Insgesamt hatten 900 Beamte der Landespolizei mit Hilfe von 500 Bundespolizisten dafür gesorgt, dass es nicht zu größeren Ausschreitungen kam.

  53. Elwetritsche-Fritz sagt:

    #51: Volle Zustimmung.

    Die Keule ist schwer im Kommen und schlägt beim geringsten Verdacht immer härter zu. Wo war sie nur in den 90ern?

    #49: Na klasse, da wird mal wieder eine komplette Region per Stammtischparole verunglimpft. Ist das die gewünschte political correctness?

    #52: Wirklich unfassbar, da von einer positiven Bilanz zu reden.

  54. OldJohn sagt:

    #45 OLeiJo1

    „Damit die Spannung nicht unerträglich wird, gibt es in diesem Jahr zum Glück ein paar Sachen die das Warten bis zum Beginn der neuen Saison im August verkürzen. Z.B. Pokalfinale, CL-Finale, EM, Jahresurlaub im Juli, etc…“

    etc …??? Vor allem die Olympischen Spiele!!

  55. Schwarzblauer Dubbe sagt:

    # 51

    Man hätte auch einfach schreiben können, dass (nach meiner Erinnerung) die Nummer 10 der Dresdner, namens Mikael Boté, sich in dieser Situation unsportlich verhalten hat. Dann würde es zu den von Ihnen kritisierten Fehlinterpretationen gar nicht kommen. Was wäre hier im Blog für eine Entrüstung, wenn die Dresdner unserem Chrisantus mit „Uhuhuhu“-Rufen begegnet wären und ihm noch ein paar Bananen aufs Feld geworfen hätten. Es gilt wohl auch für dieses Diskussionsforum: „Was siehst Du den Splitter im Auge Deines Bruders, doch den Balken in Deinem Auge nimmst Du nicht wahr“.

  56. Tillet sagt:

    @ 55

    „Man hätte auch einfach schreiben können, dass (nach meiner Erinnerung) die Nummer 10 der Dresdner, namens Mikael Boté, sich in dieser Situation unsportlich verhalten hat.“

    Ja, hätte man. Abgesehen davon, dass der Spieler Mickael Poté heisst. Ich habe auch etwas geschluckt, als ich den Satz gelesen habe. Aber jeder, der hier und/oder im unabhängigen Forum mitliest, weiss doch, dass Tartan gerne mal einen lockeren Spruch raushaut, vor allem nach einem Spiel. Ich finde die in aller Regel so treffend wie amüsant. Tartan ist hier einer der am längsten aktiven Schreiber. Niemand, der seine Beiträge verfolgt hat, kann ihm ernsthaft irgendwelche rechten Tendenzen unterstellen. Das meinte ich eigentlich mit # 38: Wenn man etwas liest, mit dem man nicht einverstanden ist, nicht immer hochgehen wie ein HB-Männchen und auf die Person losgehen. Es langt doch, zu schreiben, dass man die Außerung daneben findet. Und schon haben wir hier ein entspannteres Klima.

  57. Rotbart sagt:

    @ #1 – #56
    Wer nicht hüpft ist Offenbacher!!! *hüpf*

  58. Tartan Army sagt:

    vielleicht könnten wir das hier mal beenden.

    1. vielen dank, OLeiJo1. Auch an Tillet und Schwarzblaue Seele vielen dank. ich hatte keinen bock, mich hier rechtfertigen zu müssen. deshalb hab ichs mal laufen lassen.

    2. den begriff „Nichtkaukasier“ habe ich aus dem buch „MASH in der heimat“ und als solcher beschreibt sich speerschleuder jones, der farbige ex-footballprofi, als er sich im spruce harbour spital als chirug bewirbt, in seinem bewerbungsschreiben unter dem begriff rasse. wen jemand drauf besteht, mache ich auch eine genaue quellenangabe. ansonsten wie von OLeiJo1 bemerkt, ein begriff aus der ethnologie. Auszug aus wikipedia:
    „Heutzutage wird im englischen Sprachraum „caucasian“ als Synonym für Europäer im Sinne hellhäutiger Menschen verwendet“.

    3: „symbolisch eine banane schenken“ ist meiner bescheidenen meinung nach nicht vergleichbar mit den unter #55 genannten rufen und dem werfen der entsprechenden lebensmittel. wenngleich nicht die allerfairste anspielung, aber das war die ursächliche aktion auch nicht und als solche sollte sie auch kommentiert werden.

    4. ich bin kein rassist.

    5. ich auch weder schotte, noch selbsternannter schotte. ich bin ein tartan army footsoldier und das seit 20 jahren. falls jemand genau wissen will, was das ist, soll er mir eine e-mail scheiben. im gegensatz zu den meisten anonymen scheibern hier kann man das relativ einfach. oder einfach ansprechen, ich werde auch nächste saison meinen blauweißen fetzen nicht im gästeblock aufhängen. die tartan army ist weder rassistisch noch gewältig.

    6. „abtreten und in rostock weiter machen!“ „pöbel“ „das niveau war früher besser“:
    schickt mir ne mail mit ein paar von euren besten charaktereigenschaften und ihr werdet individuell von mir beschimpft. ihr könnt auch niveaulevels angeben, aber ich warne euch, vielleicht komme ich nicht ganz so tief, wie ihr es verabscheut.

    7.#55: erst ist das niveau zu niedrig, dann so hoch, dass du es nicht interpretieren kannst und gerne einfacher hättest und dann kommst du mit einem zitat aus dem neuen testament (lukas ev 6, 42 oder matthäus ev 7,3). ich hab kleine kinder (naja eigentlich sind die aus dem kinderwagen raus), ich mag dich auch.

    8. Zum herz (auch aus wikipedia):
    “ Das Herz liegt innerhalb des Herzbeutels (Perikard) im Mediastinum: Seitlich grenzen, getrennt durch parietale und viszerale Pleura (Brustfell), die linke und rechte Lunge an das Herz. Unten sitzt das Herz dem Zwerchfell auf, das mit dem Herzbeutel verwachsen ist. Oberhalb teilt sich die Luftröhre (Trachea) in die beiden Hauptbronchen (Bifurcatio tracheae), von denen der linke vom Aortenbogen überquert wird. Unterhalb dieser Aufteilung befindet sich der linke Herzvorhof. Wenn dieser krankhaft vergrößert ist, kann das zu einer Spreizung der Hauptbronchen führen, was sich im Röntgenbild als vergrößerter Winkel zwischen den Bronchien darstellt. Der linke Vorhof steht außerdem nach hinten in direktem Kontakt mit der Speiseröhre. Vor dem Herzen befindet sich das Brustbein (Sternum), im oberen Bereich liegt es vor den abgehenden großen Gefäßen. Zwischen Brustbein und Herz liegt der Thymus.

    Das Herz liegt also praktisch direkt hinter der vorderen Leibeswand in Höhe der zweiten bis fünften Rippe.“

    da ich normal gebaut bin, liegt mein herz also ziemlich in der mitte.

    9. wir sind alles profis.

  59. dirdybirdy sagt:

    2:0 für Tartan Army !
    Kantersieg, Kantersieg !

  60. blocka sagt:

    Es nervt einfach nur noch.

  61. Drucker sagt:

    „6. “abtreten und in rostock weiter machen!” “pöbel” “das niveau war früher besser”:
    schickt mir ne mail mit ein paar von euren besten charaktereigenschaften und ihr werdet individuell von mir beschimpft. ihr könnt auch niveaulevels angeben, aber ich warne euch, vielleicht komme ich nicht ganz so tief, wie ihr es verabscheut. “

    Uli in den Trainerstab, hey hey … Uli in den Trainerstab, hey hey … (sowas nennt man dann glaube ich gezielte Einzelgespräche).

    ————————–

    Ich würde vorschlagen, um das Niveau hier deutlich anzuheben, schreiben wir alle nur noch wie der ehrenamtliche Chefredakteuer des Mückener Landboten, der nebenbei noch den regionalen Schafbestand penibel durchzählt sowie selbstverständlich tagtäglich eigenhändig den Müll rausbringt. Wäre das so okay für Euch?

    PS:

    Ist Euch eigentlich bereits aufgefallen, daß wir keine Zebrafänger mehr in der Mannschaft haben?

    *mal ganz provokant in die Runde fragt*

  62. Schwarzblaue Seele sagt:

    Tartan gefällt mir, weil er wie ich auch allergisch auf die Eintr8 reagiert. Das ist ein sehr guter Wesenszug. Uns sollten die aus dem Stadtwald endlich scheißegal sein!

    Ist in Deinem Brustfell eigentlich von Geburt an ein FSV-Wappen eingewebt, Tartan?

  63. skugga sagt:

    „6. “abtreten und in rostock weiter machen!” “pöbel” “das niveau war früher besser”:
    schickt mir ne mail mit ein paar von euren besten charaktereigenschaften und ihr werdet individuell von mir beschimpft. ihr könnt auch niveaulevels angeben, aber ich warne euch, vielleicht komme ich nicht ganz so tief, wie ihr es verabscheut.“

    🙂

    Vor allem ganz großes Kino, dass so Zinnober immer von Leuten kommt, die ich hier mein Lebtag hier noch net gesehen hab. Oder allenfalls, wenns drum geht, wem ans Bein zu pissen. Und falls mich jetzt jemand mit: „Wer bist Du denn?“ anmaulen möcht: Nur, weil ich nicht allzu oft die Zähne auseinander bekomm, heißt das noch nicht, dass ich hier nicht seit Beginn des Blogs rumhäng.

  64. Born in Bornheim sagt:

    TartanArmy, Du bist der Geilste! Respekt und Anerkennung ob all Deiner Beiträge und ob Deiner Antwort oben. Absurd, Dich als Rassist zu bezeichnen. Zudem, wenn man Deine Beiträge hier kennt. Du bist mein Held, weil Du niemals ein politisch korrektes Blatt vor Deinen Mund nimmst, wenn es um die Eintracht geht… So muss das in einem vereinsorientierten Forum sein. Du hast eine Meinung, bist unbequem und trotzdem liebenswert und das ist es, um was es hier geht. Hearts of Middlebernem!

    Ausserdem hattest Du am Sonntag einen scharfen Kilt an. Was war das für ein Tartan war das? Der McMöhlmanns?

    Nuuuuur deeer EffEssVau!

  65. Born in Bornheim sagt:

    Übrigens auch Respekt vor diesem Leserkommentar von unserer Ente (das wird er ja wohl sein) in der FR. Das ewige Geschreibsel vom „Stadtteilklub“ geht mir auch auf den Senkel… Sebastian, Du bist ja ein Guter, aber das muss doch net sein, oder was meint der Rest des hochgeschätzen Forums? Bin ich da etwa auch zu empfindlich?

    http://kurzlink.de/4lklhfF9A

  66. Tillet sagt:

    @ 61

    „Ist Euch eigentlich bereits aufgefallen, daß wir keine Zebrafänger mehr in der Mannschaft haben?“

    Drucker, muss man wissen, was das ist?

  67. wolfsangel sagt:

    Ich bin da etwas anderer Meinung. „Ente“ schreibt doch, dass, ich füge hinzu „fast jeder“ Verein in einem Stadtteil beheimatet ist. Wenn ich hinzufüge „fast“, dann trifft das zum Beispiel für die SGE nicht zu. Die hat keinen sportlichen/vereinsmäßigen Mittelpunkt in Frankfurt. Ich bin stolz darauf, dass unser FSV ein Bornheimer Verein ist. Von mir aus können die „Schmierfinken“ ruhig weiter vom „Stadtteilverein“ schreiben. Jedenfalls ist der Deutsche Meister BVB stolz darauf, dass sein Mittelpunkt in Dortmund der „Borsigplatz“ ist. Und Traditionsvereine wie RW Essen (Bergeborbeck), VfB Stuttgart (Bad Cannstadt), Kickers Stuttgart (Degerloch), 1860 (Giesing), MSV Duisburg (Meiderich) sind ebenfalls stolz zu wissen, wo sie herkommen und hingehören im Gegensatz zum FC Bayern und, wie gesagt, die SGE

  68. Tillet sagt:

    Apropos: Schön, dass Kickers Degerloch gestern den Aufstieg geschafft hat und nicht der Ponyhof.

  69. Born in Bornheim sagt:

    Wolfsangel, daccord! Aber trotzdem klingt das immer -ob gewollt oder nicht- nach Provinz und Kreisliga. So kommt es jedenfalls bei mir an. Meine Eintrachtkollegen redet ja auch immer spöttich vom Bornheimer „Vorort“ oder „Stadtteil“ verein. Ich weiss genau, dass das negativ gemeint sein soll. Das kannst Du nicht wegdiskutieren.

  70. Born in Bornheim sagt:

    Streiche „spöttich“, setze „spöttisch“.

  71. wolfsangel sagt:

    #69

    Natürlich hast Du vollkommen recht. Es ist auch so gemeint wie Du schreibst. Das sehe ich auch so. Deshalb habe ich ja auch geschrieben, dass die „Schmierfinke“ ruhig weiter so schreiben sollen. Klar, dass sie uns einen negativen, ins lächerliche gehenden, „Touch“ anhängen wollen. Aber da sollte man darüber stehen. Ich würde es auch besser finden, wenn sie, wie früher, bis weit zurückgehend in die 40iger-80iger Jahre nur von den „Bornheimer“ schreiben würden. Aber die neue Generation von „Schreiberlingen“ suhlt sich halt gerne in solch neuen Wortschöpfungen wie „Stadtteilverein- oder club“. Bei auswärtigen Vereinen wird so etwas, wohl mangels Kenntnis, nicht geschrieben. Jedenfalls habe ich noch keinen Spielbericht vom VfB gelesen in dem dieser als „Stadtteilverein“ diffamiert wurde.

  72. Muthase sagt:

    Tillet schreibt (#56): Wenn man etwas liest, mit dem man nicht einverstanden ist, nicht immer hochgehen wie ein HB-Männchen und auf die Person losgehen. Es langt doch, zu schreiben, dass man die Außerung daneben findet. Und schon haben wir hier ein entspannteres Klima.

    Gute Idee, Tillet! Aber das gilt doch auch für dich, oder? Wann fängst du damit an? 😉

  73. Born in Bornheim sagt:

    Wolfsangel, dann sind wir ja einer Meinung und sollten das aber auch gemeinsam nach außen so kommunizieren. Sonst kapieren das selbst die guten Schreiberlinge nämlich nicht. Wir sollten ab jetzt jedesmal contra geben, wenn diese negative Floskel fällt. Ich mag diese Polemik nämlich nicht mehr weiter tolerieren. Gute Nacht!

  74. Tillet sagt:

    @ 72

    Skugga hat geschieben:

    „Vor allem ganz großes Kino, dass so Zinnober immer von Leuten kommt, die ich hier mein Lebtag hier noch net gesehen hab. Oder allenfalls, wenns drum geht, wem ans Bein zu pissen.“

    Und wer würde einer klugen Frau widersprechen?

  75. jobla sagt:

    Zum Thema „Stadtteilverein“ möchte ich anmerken, dass die jetzige Vereinspolitik mit dem Slogan „Born in Bernem“ völlig richtig liegt. Leider wurde in der Vergangenheit unter der Ära Reisig die Herkunft des Vereins als nicht so wichtig eingestuft, vielmehr wollte man als Frankfurter Verein wahrgenommen werden. Natürlich kommen nicht nur Bornheimer Zuschauer, dass Ziel sollte aber sein, dass Bornheim hinter seinem Verein steht. Da über Jahrzehnte keine Vereinspflege in dieser Hinsicht stattfand ist die Wahrnehmung im Stadtteil heute nur in geringem Umfang sichtbar und muss gesteigert werden. Das dauert natürlich seine Zeit.
    In der Frankfurter Neuen Presse wurden wir kürzlich in einem Kommentar von Redakteur Veit als das „kleine wehrhafte Dorf“ in Anlehnung an Asterix und Obelix dargestellt. Das fand ich toll und passend.

  76. Mainzer Adler FSV sagt:

    Mike Wunderlich erzielte bislang 31 Treffer diese Saison für die Kölner Viktoria. Krass und die Sason ist noch nicht zu Ende!!!

  77. Mainzer Adler FSV sagt:

    Saison…

  78. Chris_Ffm sagt:

    @Mainzer Adler FSV: naja, Viktoria Köln spielt in der oberliga, also 3 klassen tiefer. das wäre ungefähr so, wie als wenn er bei Rot-Weiss Frankfurt oder 1. FC Eschborn spielen würde.

  79. Chris_Ffm sagt:

    Vermutlich etwas kniffliger wird sich der Verbleib von Kapitän Mike Wunderlich gestalten: „Mike wird auf keinen Fall zum FSV Frankfurt zurückkehren“, erklärt sein Vater Franz. „Eine Entscheidung über seine sportliche Zukunft wird in den nächsten drei Wochen fallen.“

    http://www.ksta.de/html/artikel/1335978681134.shtml

  80. Mainzer Adler FSV sagt:

    @79
    Oberliga ja, aber 31 Tore für einen Mittelfeldmann ist auch in der 5. Liga stark. Aber beim FSV sehe ich ihn auch nicht mehr…schade!

  81. Bernemer Karl sagt:

    Kann mich mal jemand aufklären , wer ist Wunderlich , den Namen habe ich noch nie
    gehört. ( Ich kann nicht mehr )

  82. OldJohn sagt:

    @82

    Wollte sich hier nicht jemand offiziell über Tosunoglu und Fillinger kundig machen?

  83. Born in Bornheim sagt:

    Normalerweise beginnt ja auch direkt nach der Saison immer der Auverkauf bei den abgestiegenen Vereinen. Wer könnte denn aus Rostock und Aachen für uns interessant sein? Feisthammel geht ja schon zu Paderborn. Auer, Streit und Odonkor? 😉

  84. Bernemer Karl sagt:

    Auer, Streit und Odonkor? 😉 Caio haste vergesse. Falls einer dieser Pappkameraden käme , käme ich nicht mehr.

  85. Bernemer Karl sagt:

    82 Old John , aus den Augen aus dem Sinn.

  86. Bernemer Karl sagt:

    Was mich vielmehr interessiert ist der noch offene Haupt – bezw. Trikotsponsor , hat da
    mal jemand etwas vernommen ?

  87. tigerfisch sagt:

    Albert Streit so zumindest hat sich lt. Zeitung für ein bleiben bei Aachen entschieden ebenso wie Odonkor. Streit der WINDBEUTEL soll bleiben wo er ist. Ob das denn auch so kommt, na ja ich weis nicht. Ich möchte bei uns keinen Spieler wie diese sehen.

  88. SK sagt:

    @#80 Chris_Ffm

    Wenn ich mich richtig an eine Pressemeldung im Winter erinnere, war Wunderlich sehr auf Boysen fixiert. Als er zu uns zurückkehren wollte, war Boysen auch noch Trainer. Dann kam Benno, es gab ein Gespräch zwischen den ihm und Wunderlich und dann das bekannte Ende. Ich vermute mal, dass – auch krankheitsbedingt – die Beziehung zu Boysen bzw. Möhlmann ausschlaggebend war und ist.

  89. Platz 15 sagt:

    @90

    Option ziehen und Ablöse kassieren

  90. Sven_ sagt:

    @75 Karl
    Nix Dünamo – hier ist der richtige link:

    http://www.youtube.com/watch?v=qz4umV4Kgsg&feature=related

    Sieht doch gar nicht so schlecht aus…?!

  91. Michael sagt:

    @85 Bernemer Karl:
    Du hast völlig Recht !
    Sollten solche Typen zum FSV gehohlt werden.
    Dann ist das für mich ein Grund aus dem Verein auszutreten.
    Das sind keine Sportler, sonder Abzocker ohne Charakter !

  92. Christian sagt:

    #93 Das sind keine Sportler, sonder Abzocker ohne Charakter
    !
    Über Benni Auer kann man einiges sagen aber ein charakterloser Abzocker ist der mal sicher net, das ist ja in seinem Fall völlig absurd. Der war glaub ich 3 Jahre Kapitän, das Amt haben nur in seltenen Fällen charakterlose Tpen. Hat halt jetzt eine erfolglose Saison gehabt (davor drei Saisons in Folge jeweils 15-20 Tore!), aber was hat das mit dem Charakter zu tun?

    Odonkor würde ich so ein Etikett auch nicht anheften. In Aachen war man enttäuscht daß er viel schlechter war als erwartet, das betraf aber in erster Linie seine technischen und spielerischen Unzulänglichkeiten, ein Kämpferherz hat man ihm aber immer attestiert. Warum haltet du den für einen charakterlosen Abzocker?

    Naja gut über Streit kann man natürlich der Meinung sein, ok. In Aachen war er aber immerhin noch einer der wenigen Einäugigen unter vielen Blinden, und die meisten Aachener Fans würden sowohl ihn als auch Odonkor noch weiter gern halten. Und das ist nicht grade ein Indiz dafür daß es sich um charakterlose Abzocker handelt.

    Nicht daß ich die drei hochjubeln will – allenfalls Auer könnte ich mir beim FSV vorstellen, sie passen aber alle drei eh net in Stövers Beuteschema von daher werden die net kommen – aber ich kann nicht nachvollziehen wie ihr zu einem so drastischen Urteil kommt.

  93. Born in Bornheim sagt:

    Meine Güte, ich hab doch nur einen Witz gemacht…

  94. Bernemer Karl sagt:

    Liebe Leute , nehmt halt mal den Link zu Euren Favoriten .
    Der arme Born in Bornheim fühlt sich zu Recht unverstanden.

    http://www.vtxnet.ch/community/chat/smilies.asp

  95. Christian sagt:

    Ich hab mich auf #93 bezogen und den Satz „Das sind keine Sportler, sonder Abzocker ohne Charakter.“

  96. wolfsangel sagt:

    #94/97

    Zunächst einmal. Für dass Du hier nicht mehr schreiben wolltest, ganz schön viel. Sei es drum. Wie meinte Dein Freund „Tillet“ so treffend: „Der Alkohol“

    Zu Deinen Ausführungen. Natürlich ist das mit dem „Abzocken“ ohne Zweifel etwas überzogen. Dennoch möchte ich auch keinen von denen am Hang sehen. Auer hat sein Zenith bei weitem überschritten. Ganz davon abgesehen, dass wir „gebrannte Kinder“ sind was Aachen anbelangt. Ich denke da nur an einen gewissen Gueye.
    Wir sollten bei dem wenigen Geld, welches uns zur Verfügung steht genau hinschauen, wer zu uns passt, wer uns sportlich weiter bringt. Auch für wenig Geld bekommt man durchaus willige und talentierte junge Spieler. Ich bleibe dabei, der SCP hat es vorgemacht. Machen wir es ihm nach, mit etwas Glück, was natürlich dazu gehört.

  97. Michael sagt:

    @Christian
    Also was Streit bei der Eintracht und bei Schalke abgezogen hat ist für mich Abzocke,und hat mit Sport nichts zu tun.
    Und was Odonkor betrifft,der hat in Dortmund recht gut gespielt und wurde Nationalspieler.Er kann es also !
    Wenn man dann dann einen Neue Chance bekommt wie in Aachen,und sich dann so hängen läst,dann ist das schon eine Frage des Charakters.
    Bei Caio ist es ähnlich.
    Er hat ein Chance nach der anderen bekommen,und nicht eine davon genutzt.
    Und, auch er kann Fußball spielen !
    Nein ! da geht es ums Geld ! nicht um Fußball oder den Verein von dem man sein Geld bekommt.
    Okay: Auer nehme ich zurück !

  98. Elwetritsche-Fritz sagt:

    Bin jetzt über ein halbes Jahr Komplettleser dieses Chats und muss sagen insbesondere in den ersten Monaten haben mich die fast durchwegs qualitatativ hochwertigen Kommentare dem FSV informativ näher gebracht und meine Bindung zum Verein enorm gestärkt. Im Zusammenhang mit der Qualität bin ich sehr froh, dass die in #98 angegriffene Person weiter Beiträge liefert.
    In der letzten Zeit habe ich verstärkt den Eindruck, dass einige hier ihren Frust aus dem Berufs- und Privatleben hier im Forum abladen.
    Schade.

  99. Christian sagt:

    #99
    Ich hab im letzten halben Jahr regelmäßig im größten Aachener Fanforum (http://www.alemannia-brett.de) sowie im Alemannia-Forum auf Transfermarkt mitgelesen und der allgemeine Tenor war, daß sich Odonkor unheimlich reinhängt und zum Ende der Saison auch gut gespielt hat. Von „sich hängenlassen“ war eigentlich nie die Rede, von ein paar Spielen wie das gegen den FSV in denen die Mannschaft kollektiv versagt hat vielleicht. Zudem soll er angeblich pro Einsatz bezahlt worden sein bzw. einen sehr stark leistungsbezogenen Vertrag bekommen haben, was für ihn mit seiner Verletzungsanfälligkeit ein ziemlich hohes Risiko war. Also nix mit Abzocke.
    Gut, wenn du dennoch zu einer anderen Einschätzung von Odonkor kommst, dann ist das halt so.

    Sowohl bei Odonkor als auch bei Streit hing (und hängt) die Profikarriere an einem seidenen Faden.
    Von daher sind solche Leute, die ja schon bewiesen haben daß sie kicken können, durchaus interessant. Für Odonkor sieht´s eher nicht so gut aus, schon weil er in der Rückrunde wieder Knieprobleme hatte. Eine Verpflichtung wäre da für jeden Verein riskant.
    Streit werden natürlich immer seine Eintracht- +Schalke-Geschichten nachhängen, ganz klar. Rein sportlich gesehen dürfte er aber bei vielen Zweitligisten noch eine gute Rolle spielen. Aber es ist halt ähnlich wie bei Thurk, so ein Negativ-Image wird man halt nur schwer wieder los.

    Über Kajo muß man sich nicht wirklich ernsthaft unterhalten, in dem einen Punkt stimme ich dir zu :o)

  100. Platz 15 sagt:

    @ Christian

    ich wüsste nicht , dass bei genannten Herren irgendwelche Karriere an seidenen Fäden hängt

    wer einen 4 jahresvertrag in Sevilla für 1,5 Mio oder wie der „Unstrittige“ für eine noch
    grössere Summe bei den Knappen seinen Sold verdiente , dem wünsche ich einen geruhsamen Lebensabend .

    Sportlich sind beide aus meiner Sicht keine Alternative für unseren FSV St.Pauli Bornheim .

  101. Michael sagt:

    @Christian.
    Okay Christian.
    Kann sein das ich falsch liege.
    Aber von den genannten Spielern möchte ich keinen am sehen.
    Wie du schon sagst: Negativ Image wie bei Thurk.
    Und da ist einiges dran.

  102. Michael sagt:

    am Hang sehen !

  103. Platz 15 sagt:

    wir brauchen noch 2 Peter Kochs und 2 Schotte Trimholds

    dann ist der Hang in der nächsten Spielzeit

    u n n e i n n e h m b a r !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  104. Christian sagt:

    Ja, da hast du recht. Michael Streit wäre imho zwar eine bessere Lösung für die linke Seite als z.B. eine Verlängerung mit Fillinger, aber er dürfte von vorneherein einen zu schweren Stand haben, grade hier in Frankfurt. Daher wird darüber wohl auch gar nicht erst nachgedacht werden. Fakt ist, für die linke Seite braucht´s noch ein Backup für Gaus. Und da würde ich lieber jemand anders sehen als Fillinger.
    Benni Auer wäre aus meiner Sicht aber eine Überlegung wert, aber mit 31 womöglich zu alt um für Stöver in Betracht zu kommen.

    Ganz was anneres: Nächste Saison wird´s noch wichtiger die Klasse zu halten, denn:

    Zitat: „Die Zweitligisten werdem ab der Saison 2013/2014 dann nicht mir nur 4,3 Millionen Euro an TV-Geld pro Spielzeit kassieren, sondern etwa 6,0 Millionen Euro. Ein gewaltiger Sprung, wenn man bedenkt, dass es sich hierbei nur um den Grundbetrag handelt und Platzierungsprämien noch nicht mit einberechnet sind (bei der aktuellen Rechenweise etwa 100.000 bis 400.000 Euro pro Platz). Es darf davon ausgegangen werden, dass die Kluft zur 3. Liga, wo das TV-Geld gerade ein Mal rund 800.000 Euro beträgt, noch größer wird. Es liegt auf der Hand, dass ein Abstieg aus der zweiten in die dritte Liga für jeden Club finanziell dramatische Folgen haben kann.“ Quelle: http://www.liga3-online.de/alles-oder-nichts-tv-geld-aufstockung-bedroht-die-3-liga/

  105. wolfsangel sagt:

    # 100

    Natürlich kann Christian hier weiter schreiben. Aber dann soll er nicht solchen Mist wie im vorherigen Thread schreiben. Dass ihm das leid tut sieht man ja. Er antwortet ja nicht auf diesbezügliche Bemerkungen. Damit sollte man es gut sein lassen.

  106. Bornheimer Rainer sagt:

    Alle hier genannten Namen könnt ihr vergessen, alles abgehangen und ausgeluscht. Wenn euch nichts besseres einfällt, haltet doch einfach mal Ruhe und staunt was da noch kommt.

  107. Fritz Freyeisen sagt:

    Es wird Zeit für die Sommerpause!!!

Kommentarfunktion geschlossen.