Einer soll noch kommen

Es ist ruhig in Bornheim. Fast schon gespenstisch. Keine Gerüchte, keine Hektik, keine Löcher zu stopfen. Der Verein hat auf dem Transfermarkt früh Nägel mit Köpfen gemacht. Das könnte sich auszahlen.
Während andere Klubs noch fieberhaft nach den richtigen Spielern suchen und zum Start ihrer Vorbereitung teilweise gerade mal mehr als die Hälfte des Kaders beisammen haben, kann FSV-Coach Benno Möhlmann am kommenden Donnerstag fast mit voller Stärke beginnen. Ein eindeutiger Vorteil und das Resultat früher Planung. Wie Sportchef Uwe Stöver heute noch einmal betonte, werde man definitiv noch einen Neuzugang holen. Für welche Position, ließ er aber offen. Das wolle man erst nach Bedarf der ersten Trainingswochen entscheiden. Schließlich wird nach der WM noch einmal ordentlich Wind in den Markt kommen.
Ansonsten drücken wir natürlich Mathew Leckie am Samstag gegen Chile die Daumen. Noch ist er Bornheimer! Der „Kicker“ zweifelt heute zwar an seiner „internationalen Tauglichkeit“, was man aber aus der australischen Presse liest, ist mehr als positiv. Dort kündigte er jüngst an, trotz seiner erst 23 Jahren und wenigen Länderspielen eine Führungsrolle bei der WM einnehmen zu wollen. Wir werden sehen.

113 Kommentare für “Einer soll noch kommen”

  1. jobla sagt:

    Erfreulich ist auch, dass sich lt. FSV Webseite für die nächsten beiden Jahre mit der Signal IDUNA Generalagentur ein weiterer Partner eingefunden hat. Eine weitere Loge ist auch weg.
    Offenbar will man doch abwarten wie die Entwicklung bei Zafer Yelen weitergeht.

  2. Chris_Ffm sagt:

    „Es ist ruhig in Bornheim. Fast schon gespenstisch. Keine Gerüchte, keine Hektik, keine Löcher zu stopfen. Der Verein hat auf dem Transfermarkt früh Nägel mit Köpfen gemacht. Das könnte sich auszahlen.“

    vielleicht will Uwe Stöver sich einfach mal eine ruhige Sommerpause gönnen. Wann macht er eigentlich mal Urlaub?

  3. Fritz sagt:

    Ich gehe davon aus das sich hinsichtlich der Zugänge und Abgänge in den nächsten Wochen noch etwas tun wird. Vielleicht auch noch nach dem DFB Pokalspiel.

  4. kluchscheisser sagt:

    zu einem erfolgreichen abschneiden braucht es halt manchmal auch wohlgesonnene schiris; herkunftsland egal, denn „auch unter den gesalbten gibt es geschmierte!“:

    Koloss_von_Rhodos
    13.06.2014 um 00:41:06 Uhr
    „Dieses Spiel durch einen solchen Elfmeter zu entscheiden, ist eine bodenlose Frechheit. Und dem 3:1 dürfte ein Foulspiel im Mittelfeld vorangegangen sein – da wäre eine Zeitlupe interessant. Ein Spiel sollte durch die Spieler und nicht durch den Schiedrichter entschieden werden. Aber die Kroaten wurden durch den Schiedsrichter um ein verdientes Unentschieden gebracht. So schwach wie Brasilien in der 2. Halbzeit aufgetreten ist, hätte Kroatien sogar gewinnen können. Wie kann man in einem solchen Spiel nur einen Japaner pfeifen lassen. Ein Europacup-gestählter Schiri fällt da normalerweise nicht so schnell um. Aber wer weiß, ob nicht mit Absicht ein solcher Schiedsrichter ausgesucht wurde. Ein Fehlstart Brasiliens lag nicht im Interesse zahlungskräftiger Geldgeber. Jammerschade, dass die WM so übel begonnen hat.“

  5. Tillet sagt:

    Ich weiss nicht, was das allgemeine Gejaule soll. Für mich war das ein gut vertretbarer Elfmeter. Der Verteidiger zieht den Stürmer genau bei seinem Schussversuch kurz, aber deutlich an der rechten Schulter und bringt ihn dadurch aus dem Gleichgewicht, wodurch die Torchance vereitelt wird. Für mich eine ganz normale Entscheidung. Da braucht man nun wirklich nicht mit Verschwörungstheorien zu kommen.

  6. Fritz sagt:

    Tillet da bin ich ja froh das es außer dem brasl. Trainer noch einen Menschen gibt
    der einen Elfer gesehen hat !
    Urs Meier spricht z.B. von einem Gastgeschenk. Das ganze war eine Schwalbe hat
    eine gelbe Karte verdient.

  7. Born in Bornheim sagt:

    Sicher, Tillet. Das war gestern genauso ein Elfmeter wie 2006 im Spiel Australien gegen Italien: nämlich ein Elfmeter, den die FIFA wollte.

    Im Übrigen ist Brasilien unter Scolari eine derbe unfaire Mannschaft geworden. Ständiges Fordern von gelben Karten gegen den Gegner und andauernde linke taktische Fouls. Das ist kaum mehr zum Anschauen. Ich hoffe sehr, dass Chile im Achtelfinale diese Unsympathentruppe raushaut.

  8. Waschlapphappel sagt:

    Schon bekannt?

    Teixeira geht nach DD:

    http://transfermarkt.de/dresden-teixeira-kommt-vom-fsv-und-vrzogic-von-bayern-ii/view/news/162718

    Die bisherigen Zugänge beim FSV klingen doch ganz positiv… Wenn wir hinten wieder sicherer stehen, ist schon einiges geleistet. Und vielleicht klappt`s ja doch noch mit Zafer Yelen, würde mich freuen, weil er in seinen Einsätzen die Qualität vorne erhöht hat und neben guten Standards auch sehr torgefährlich ist.

  9. kluchscheisser sagt:

    #8: 100% bei Dir –

    bei fast jedem zweikampf wurde von den gelb-grünen erst mal geschubbst – sowas gabs früher nur beim mädchenfußball. fehlte nur noch kratzen und haareziehn – und für jedes gelb-fordern sollte der forderer wg. unsportlichkeit die geforderte karte selber bekommen!

    vielleicht sollte die fifa bei „wichtigen“ matches einmal pro halbzeit jedem trainer den video-beweis-antrag gestatten (ähnlich, wie beim eishockey) – dann gäbs hinterher nicht mehr soviel schirischelte. und die vermarkter könnten sich überbis zu vier zusätzliche werbepausen freun …

  10. jobla sagt:

    Machtwinner Neymar hätte aus meiner Sicht bei seinem Doppelellenbogenschlag durchaus einen Platzverweis verdient. Das war vor seinen beiden Toren.

    Der Schiedsrichter ist ständig durch überzogene Gestik und unnötigen Diskussionen mit den Schiedsrichtern aufgefallen.

    Die WM soll von Brasilien offenbar mit allen Mitteln gewonnen werden. Gegen noch bessere Mannschaften werden noch schlimmere Verhaltensweisen zu Tage treten.

    Nils Teixeira
    Er hat bei uns sicher alles gegeben aber nicht alles erreicht. Ich wünsche ihm das er in Dresden auf der rechten, seiner starken Seite spielt und alles Gute.

  11. jobla sagt:

    …mit den Spielern aufgefallen (nicht Schiedsrichter).

  12. Carsten sagt:

    Kann mir einer mal erklären wieso die C-Jugend noch ein Entscheidungsspiel machen muss? Seit dem letzten Spieltag war die C-Jugend 1. und hat Wieseck überholt. Sind zwar punktgleich, aber das Torverhältnis ist doch viel besser.

  13. jobla sagt:

    Das Torverhältnis zählt nicht!

    Die Fehlentscheidungsorgie bei der WM geht weiter!

  14. Platz 15 sagt:

    gut , dass wir jetzt einen holländischen Verteidiger haben !!!!!!!!!!!!!!!

  15. okocha sagt:

    Leckie am Start! Zeig, was Du drauf hast, Junge!

  16. Chris_Ffm sagt:

    Leckie hat vom Kicker die Note 2,5 bekommen: http://www.kicker.de/news/fussball/wm/spiele/weltmeisterschaft/2014/1/1417826/spielanalyse_chile_australien.html

    ich fand ihn auch gut, nur für die letzten 10 minuten hat ihm die puste gefehlt.

  17. Fritz sagt:

    #Old John ich verstehe die Frage nicht. Die 98 haben eine Menge Vorschusslorbeeren
    erhalten. Ich bin gespannt ob der „Hype“ bis September anhält.
    Warum Leckie nach Ingolstadt wechselt kann ich auch nicht verstehen. Bei der Leistung von gestern Abend hätte es andere Optionen gegeben (sportlich wie monetär).

  18. okocha sagt:

    #18
    Der fsv ist für den HR mal wieder nur da interessant, wo er was zu anderen hessischen Vereinen sagen kann/soll…
    Als nächstes darf sich Patric klandt zu den Aufstiegschancen von Hessen Kassel äußern.

  19. Fritz sagt:

    #okacho ich bin 100% deiner Meinung. Ich stelle mir nur die Frage ob man auf solche
    Interviews überhaupt führen sollte.

  20. claus sagt:

    Dieses Interview ist völlig überflüssig.Bruchagen würde sich auf ein Interview etwa zum Verhältnis Eintracht: FSV nie einlassen. Leider ist unsereGF die Schwachstelle des Vereins.Stöver ausgenommen.

  21. OldJohn sagt:

    #22

    „Dieses Interview ist völlig überflüssig.“

    Ja, zumindest in dieser Form. Bin 100% bei Dir.

  22. jobla sagt:

    Grundsätzlich sollten aus Sicht des FSV alle Aktivitäten die vom HR ausgehen hinterfragt werden bevor man sich weiter von diesem Sender als Lückenbüßer ausnutzen lässt!

    „Wir werden alles daran setzen, die Darmstädter hinter uns zu lassen“ – Clemens Krüger
    Das werden wir auch müssen, denn drei Vereine müssen wir hinter uns lassen! Darmstadt ist ein möglicher Kandidat. Das wäre mal ein positives Ergebnis wenn wir Darmstadt hinter uns lassen und uns trotz aller Unkenrufe und geheimer Wünsche des HR weiter als Nummer 2 in Hessen dastehen.

    Geld sollte genug da sein! 6,3 Mio.Fernsehgelder und 750 TSD aus dem Leckie Transfer eingenommen. Bisher keine größeren Ausgaben. Wir müssen für unsere Verhältnisse fast im Geld schwimmen.

  23. Sven_ sagt:

    @ 22und 23
    Wir wissen nicht, wie das Original-Interview mit Clemens Krüger lautet. In der redaktionellen Zusammenfassung ist ein übel tendenziöser Beitrag zurecht gezimmert worden, in dem die Bornheimer die Neider und die Darmstädter die Sympathieträger sind. Selbst Wehen Wiesbaden ist in der gemeinsamen Zweitligasaison in der HR-Berichterstattung dem FSV vorgezogen worden.
    Nichts Neues also, aber das kann man doch nicht Krüger vorwerfen.

    Ein Blick in das heutige Fernsehprogramm des HR reicht völlig aus, um sich ein Bild von den seelischen Befindlichkeiten dieses Hessen- und Eintrachtümelnden Provinzsenders zu machen. Wenn nun auch Darmstadt 98 in diese Riege aufsteigt, der FSV aber nicht, sollten wir das als Kompliment nehmen.

  24. Heinz59 sagt:

    U-15 gewinnt Entscheidungsspiel gg. Wieseck und ist in die RL aufgestiegen.
    Glückwunsch an die Truppe. War eine verdammt geile Aufholjagd.

  25. Fritz sagt:

    #Sven selbst dran schuld man muss kein Interview dem HR geben. Ich schaue mir schon lange keine Sendung des HR an.
    Krüger sollte lieber ins Schwimmbad gehen.

    Es wäre viele Medien wirksamer, wenn der FSV grundsätzlich zu keiner Sendung erscheinen würde. Selbst SWR und Bayern berichten positiver als der HR.

  26. Tartan Army sagt:

    Neid? Auf einen Aufsteiger, der wahrlich nicht mehr als wir aufweisen kann außer vielleicht ein paar Schreier mehr?
    Selbstbewusstsein ist die Devise. Und davon sollten wir mittlerweile jetzt etwas haben.

  27. OldJohn sagt:

    … und einen recht potenten Hauptsponsoren

  28. OldJohn sagt:

    #25

    „Wir wissen nicht, wie das Original-Interview mit Clemens Krüger lautet.“

    Da gebe ich Dir natürlich vollkommen recht.

  29. Tartan Army sagt:

    auch wenn man wenig geld hat, kann man seinen kopf hochhalten.

  30. Sven_ sagt:

    Wir sollten diesen Quatsch nicht überbewerten. Zweite Liga ist bei den Öffentlichen Sendern sowieso kein großes Thema, wenn man von der Sportschau Samstag 18 absieht. Dort kommen wir – abgesehen von der häufig leeren Gegentribüne, die nun wirklich unser eigenes Problem ist – soweit ordentlich weg.
    Die Kurzberichte am Sonntag in den Dritten Programmen sehen sich mutmaßlich sowieso nur fußballinteressierte Leute an, die auch ohne diese Sendungen fußball-fachlich relativ gut aufgegleist sind.
    Und dieses entsetzliche Heimspiel! Montagabend…wer sieht das schon? Die meisten Leute haben bis 23 h die Zähne geputzt und steuern das Schlafzimmer an. Bin auch mal gespannt, wie lange und wie oft die Darmstädter Stichwortgeber für die versammelten Eintracht-Pappnasen vom Dornbusch sein wollen. Lasst Darmstadt dreimal verlieren – dann sitzen Hirth, Berthold und Fischer allein im Studio und faseln wieder vom UEFA-Cup-Sieg der Eintracht 1980 wie Opa vom Krieg.

  31. Tillet sagt:

    @ 32

    „Wir sollten diesen Quatsch nicht überbewerten.“

    Eben. Was Krüger mit dem Interview bezweckt hat, liegt nahe: Er will bis Rundenbeginn noch ein paar Dauerkarten verkaufen, und dabei helfen Schlagzeilen. Dazu hat er eben ein wenig ein Rivalitätsszenario aufgebaut, um Spannung reinzubringen und dem FSV mal wieder ein wenig Gehör zu veschaffen. Klappern gehört zum Geschäft.

    @ 28

    Ich denke, Darmstadt hat mittelfristig durchaus die Chance, am FSV vorbeizuziehen. Wenn in zwei Jahren das neue Stadion fertig ist, dürfte das zu einem spürbaren Schub bei den Sponsoren- und Zuschauereinnahmen führen. Voraussetzung ist natürlich, dass bis dahin die Liga gehalten wird. Aber grundsätzlich ist das – lange brachliegende – Darmstädter Potential einfach größer als das des FSV, jedefalls so lange wir in der Öffentlichkeit immer noch als der nette kleine Bruder der Eintracht rüberkommen.

  32. micha sagt:

    Fußball ist ein hochemotionales Produkt, dass in den oberen 3 Ligen mit dem üblichen Zirkus drumherum kombiniert wird. Den Zirkus kann und will der FSV momentan nicht bieten – Transfers geschehen im Verborgenen, Gerüchte entstehen kaum, große Spiele werden in der Regel verloren, die Fan-Basis ist übersichtlich – kurzum: Nahrung für wilde Phantasien werden einfach nicht geboten. Der FSV-Fan ist an sich ein realistischer Masochist oder ein masochistischer Realist. Man geht zum Spiel, um Fußball zuschauen – nicht wegen der Stimmung oder des Events – es geht einfach nur um Fußball und man weiß was man bekommt. Eintracht und Darmstadt sind da einfach besser aufgestellt. Die Eintracht generiert mehr Gerüchte als alle hessischen Vereine zusammen. Da werden schon bei der Trainersuche fast ein Dutzend Kandidaten durchs Dorf gejagt. Und auch kleinste Dinge werden hochsterilisiert: Der Schnürsenkel von Trapp ist gerissen – Topmeldung! Der HR ist stets live dabei. Und hochemotionale Dinge werden da gerne breitgetreten.

  33. Che sagt:

    #22 Claus:
    Ständig wird hier gefordert, die GF müsse mehr Kante zeigen und der FSV ist zu glatt. Jetzt wird mal einer rausgehauen, dann isses auch wieder nix. Was hast Du eigentlich für ein Problem?
    Das wir das siebte Jahr in Folge in der 2. Liga sind und jedes Jahr ohne Probleme die Lizenz bekommen?
    Das wir letztes Jahr so viel Zuschaer hatten wie noch nie in den letzten Jahren und der Zuschauerschnitt schon wieder gestiegen ist?

    Echt ein Problem unsere Geschäftsführung.

    Achtung: Ironiemodus aus.

  34. Che sagt:

    PS: Claus: Heißt Du eigentlich Bernd?

  35. OldJohn sagt:

    #34

    ;-)=)

  36. kluchscheisser sagt:

    #36:
    sag mir Deinen namen, und ich sag Dir, wie Du heißt!

    schon gelesen (unser gf schon wieder bei hr-auflinie!)?:

    „+++ Krüger trauert Leckie nach +++
    Beim FSV Frankfurt trauert man dem Wechsel von Mathew Leckie zum FC Ingolstadt nach. Dass sich der australische WM-Teilnehmer ausgerechnet einem Ligakonkurrenten anschließt, wurmt die FSV-Verantwortlichen, zumal sich der flinke Offensivmann gleich mit seinem starken ersten WM-Auftritt beim 1:3 gegen Chile durchaus für höhere Aufgaben empfehlen konnte. „Wir hatten ihm gesagt, er soll die Entscheidung erst nach der WM treffen“, erklärte Krüger. Für den 23-Jährigen, der einen neuen Dreijahresvertrag bei den Bornheimern ausschlug, kassierten die Hessen immerhin eine fixe Ablöse von 750.000 Euro.“

    … aber geld schießt keine tore.

  37. kluchscheisser sagt:

    der hässliche schundfunk (bzw. dessen in bezug auf den Sportverein immer gerne betont unsportliche mitarbeiter) versucht offenbar krampfhaft, uns als neider und jammerlappen zu präsentieren – offenbar zittern die pleitegeier-jünger doch mehr vor der aufstebenden schwarz-blauen „macht am main“, als sie zugeben wollen (versteh ich sogar ein bisschen, wo den schwarz-roten gerade reihenweise die stars weglaufen.)

  38. blocka sagt:

    Mal gute Nachrichten aus dem Nachwuchs. Die U15 ist hessenmeister und spielt nächstes Jahr in der höchsten Spielklasse (Regionalliga). ist also nicht alles zappenduster.

  39. kluchscheisser sagt:

    #40:
    danke für die info – abbä de Heinz war schneller!

  40. Fritz sagt:

    #Tillet der wichtigste Faktor ist ein leistungsfähiges Managemnet. Als Einnahmefaktor
    spielen die Zuschauerzahlen mittlerweile eine untergeordnete Rolle. Außer der Verein
    kann Loggen und teuere Sitzplatzkarten an den Mann oder Frau bringen.

  41. C. Krueger sagt:

    Grundsätzlich Folgendes zu der Diskussion um meinen Beitrag beim HR:

    1. Interessiert es mich nicht, was Herr Bruchhagen tut oder nicht tut.

    2. Bin ich der Meinung, dass man im öffentlichen Geschäft Fußball immer Rede und Antwort stehen sollte. Sprachlosigkeit ist kein guter Ratgeber. Sich nicht zu der neuen Konstellation „2. Hessischer Verein in der 2. Bundesliga“ zu äußern, zeigt eher eine ängstliche Haltung, die weder zum FSV Frankfurt noch zu mir passt.

    3. Kann ich nichts Negatives erkennen, wenn ich mich dahingehend äußere, dass wir

    – nicht neidisch nach Darmstadt blicken.

    – nach wie vor gierig sind und mit Sicherheit mehr Erfahrung haben.

    – mit 7 Jahren Zugehörigkeit in der 2. Bundesliga als Pfund wuchern können.

    – wahnsinnigen Respekt und Zuspruch von allen Seiten genießen und bekommen.

    Dass im Nachgang nicht jeder Bericht eines Journalisten – ganz unabhängig von dem Medium – immer den eigenen Geschmack trifft, liegt in der Natur der Sache.

    4. Bei einigen Usern – ZUM GLÜCK GANZ WENIGEN – hier in diesem Forum hat man das Gefühl, dass persönliche Animositäten viel eher eine Rolle spielen als eine sachliche Bestandsaufnahme. Ich würde es begrüßen, wenn jeder User verpflichtet wäre, seinen wirklichen Namen zu nutzen. Ob es dann noch zu der einen oder anderen Aussage käme?

    Genießt die WM und freut Euch alle auf den Trainingsauftakt mit Eurem/ unserem FSV Frankfurt. Wir sind heiß und freuen uns unheimlich doll auf die 7. aufeinanderfolgende Saison in der 2. Bundesliga, der stärksten 2. Liga der Welt. Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!!!!

    Clemens Krüger

  42. BlacknBlue sagt:

    Clemens, sehe ich genauso und habe deswegen eine neue Dauerkarte geordert!

    Du wirst es hier nie allen recht machen, was den einen zuviel ist den anderen zu wenig. Die Arbeit unter bekannt schwierigen Bedingungen, die ihr beim FSV abliefert, ist jedenfalls super!

    Und wer ist schon Darmstadt? Ich würde mich jedenfalls wundern, wenn die überhaupt die Klasse halten sollten. Werden die Lilien dann recht schnell am Tabellenende rumkriechen, ist es mit dem Boom auch schnell wieder vorbei, sorry Tillet 😉

  43. Helmut Förster sagt:

    #43
    Dem ist nichts hinzuzufügen. Bitte genau so weitermachen und den FSV auf Erfolgsspur halten. Wir schielen zu sehr auf andere Vereine – eigentlich haben wir das nicht nötig.

    Der Hinweis unter 4. hat mich nachdenklich gestimmt. Ich nutze ab sofort meinen Namen (früher FSVFAN)

  44. jobla sagt:

    Den meisten geht es glaube ich mehr um den HR und was er aus diesem Interview gemacht hat. Die Inhalte die Du Clemens wiedergegeben hast, halte ich für vollkommen richtig und sind auch sachlich wiedergegeben.
    Nur das der HR Darmstadt bereits zur Nr. 2 in Hessen schreiben will ärgert den gemeinen FSV’ler schlechthin. Mir geht es jedenfalls so.

    Seit Bernd Reisig keine Manager mehr ist kann ich keine Veränderung beim Verhalten des HR gegenüber dem FSV erkennen und der soll doch angeblich der Anlass der mäßigen Berichterstattung gewesen sein.

    Ein anderes Beispiel ist das bisher keine Meldung des HR zum Aufstieg der U 15 kam.

  45. Radulf sagt:

    #35
    Das sehe ich genauso. Einmal wird sich hier beklagt, dass Der HR nicht berichtet und dann wird sich wieder beklagt wenn wir endlich unsere täglichen Meldungen bekommen.
    Das ständige Meckern über den HR bringt doch nichts. Wenn unsere Geschäftsführung die Gelegenheit zu Interviews bekommt, dann müssen sie das auch im Sinne des Vereins und der Sponsoren nutzen. Was sollte daran verkehrt sein.
    Wo #39 sieht, dass der HR offenbar krampfhaft versucht, uns als Neider und Jammerlappen zu präsentieren bleibt sein Geheimnis.
    Der FSV jammert nicht und kann selbstbewusst, offen und mit seinen Stärken auftreten und so sollten wir uns auch als Fans präsentieren.

  46. BlacknBlue sagt:

    Immer wieder diese Diskussion um den HR…
    Guckt euch die Moderatoren und Sportredaktion dort an, da sitzen Leute direkt aus Eintracht Fanclubs, was soll man da anderes als eine beschissene Berichterstattung über den FSV erwarten? Die gönnen uns als zweiten Frankfurter Verein das Schwarze unter den Fingernägeln nicht. Ich guck den Kram da gar nicht und was auf hr-online steht, ist ja allermeistens auch nur aus schon bekannten Sekundärquellen, da ist inzwischen selbst die BILD informativer. Also wer braucht den Hessischen Rundfunk?

  47. Fritz sagt:

    #Radulf der HR wird durch eine Zwangsabgabe finanziert. Deswegen kann und darf
    jeder sich über den HR ärgern. Wie man sich gegenüber dem HR verhält darüber kann
    man natürlich streiten. Da wir alle Gebühren bezahlen dürfen wir auch täglich meckern.

  48. Radulf sagt:

    # 49
    Fritz, ich will Dir doch nicht das Meckern verbieten. Jeder Fan kann meckern soviel er will. Der Lebensinhalt eines richtigen FSV-Fans besteht schließlich mindestens zu 50 % aus meckern. So sind wir eben. Das war schon so als ich vor ewigen Zeiten das erste mal zum FSV ging. Als es noch die guten Frikadellen im Imbissstand unter der Haupttribüne gab. Die alleine waren schon den Besuch wert. Wer weiß noch von wem die waren?
    Aber trotzdem ist manchmal eine auch schlecht recherchierte oder schlampig bearbeitete Meldung im HR besser als keine. Unsere Geschäftsführung kann doch nicht den HR boykottieren. Wir leben eben jetzt in einer Mediengesellschaft. Auch wenn mir daran vieles nicht gefällt. Der Hype mit Darmstadt wird schon wieder weniger werden. Die hatten eben ein wirklich spektakuläres Spiel in Bielefeld. Das muss man neidlos zugeben. Wenn wir nicht so oft bei wichtigen Spielen versagen würden, dann hätten wir auch noch mehr Medienpräsenz.

  49. Bernemer Karl sagt:

    Guten Abend Herr Stöver , jetzt kümmern Sie sich doch mal um die Verpflichtung von T. Müller , ich glaube der könnte uns helfen und außerdem brauchen wir doch noch einen, haben Sie doch selbst festgestellt .Dass kann doch nicht so schwer sein.

  50. Fritz sagt:

    Radulf wie schon geschrieben wer bezahlt darf auch meckern. Ein letzter Satz zur Berichterstattung vom HR. Vor guten einem Jahr war Uwe Stöver beim SWR (Flutlicht)
    Mein erster Gedanke nach dem Interview war kann der FSV den Sender nicht wechseln.

  51. skugga sagt:

    @ 50:

    „Aber trotzdem ist manchmal eine auch schlecht recherchierte oder schlampig bearbeitete Meldung im HR besser als keine.“

    Nein.

    „Unsere Geschäftsführung kann doch nicht den HR boykottieren.“

    Doch.

    Verzeihung, aber zu der unsäglichen Berichterstattung des HR, die wohl selbst über Kassel dann noch mehr berichten würden als über den FSV, wenn erstere in der Kreisliga A spielen, kann ich nach wie vor nur traditionell sagen: Danke für nichts.

  52. Radulf sagt:

    Fritz, wie schon geschrieben, jeder darf auch ohne Bezahlung meckern und seine Meinung sagen. Auch ein letztes Wort zum HR. Die Sportberichterstattung beim HR war und ist schon immer miserabel. Das bestreitet doch auch niemand. Ich nutze meistens nur den Videotext um mich z.B. über die Spielstände in der Regionalliga und in der Hessenliga zu informieren. Kein anderes drittes Programm hat so eine schlechte Sportberichterstattung. Das betrifft auch nicht nur den FSV. Wen man den Vergleich der Kommentatoren bei den zwei Spielen von Darmstadt nimmt, dann war das beim Hinspiel ein Schwätzer vom HR und beim Rückspiel ein Klassemann vom WDR.
    Wir als Fans können auch den HR boykottieren wie wir wollen. Aber ich gehe nicht davon ab, dass unsere Geschäftsführung das nicht machen kann. Ich bin selbst Geschäftsführer ein kleinen Firma. Auch ich muss manchmal mit geballter Faust in der Tasche Zugeständnisse machen. Aber als Geschäftsführer hat man die Pflicht Schaden von der Firma wegzuhalten. So geht es auch unseren Geschäftsführern, die ständig in der Öffentlichkeit stehen. Da muss man eben auch ab und zu eine Kröte schlucken um unseren FSV in den Medien gut darzustellen.

  53. claus sagt:

    #53 danke Skugga für Deinen exzellenten Kommentar

  54. Bernemer Karl sagt:

    Wenn man sich so auf der FSV Homepage die Businesspartner anschaut fehlt eigentlich ein Entsorgungsunternehmen , dieses könnte dann auch ganz locker den
    hier so verehrten HR entgültig entsorgen .

  55. Bernemer Karl sagt:

    Ist eigentlich sonst so eben noch fußballtechnisch etwas los ?

    Bin mal auf die Belgier heute Abend gespannt , ist ja angeblich der geheimste Geheimfavorit.

  56. Michael sagt:

    @ Clemens Krüger:
    476000 auf dem „Festgeldkonto“ !
    Dann hast du ja noch eines der Ziele erreicht,das du dir zu Beginn der Saison vorgenommen hast.
    Hast mir am Tag der Mannschaftsvorstellung gesagt,du wolltest es schaffen ein „kleines“ Guthaben auf dem Konto zuhaben.
    Hast du geschaft !
    Ist wohl nach langer langer Zeit dass erste Mal.
    Super Arbeit Clemens

  57. jobla sagt:

    Wie die Webseite des FSV meldet wurde Markus Husterer für die Fußballschule verpflichtet. Ich finde das ist eine gute Nachricht, dass ein ehemaliger Profi bei uns nun auch nach seiner aktiven Laufbahn in einem anderen Bereich des Vereins tätig wird.

  58. Rotbart sagt:

    @ #57 Bernemer Karl

    „Greiner Entsorgung“ ist ‚Club 1899-Partner’…

  59. Sven_ sagt:

    So ärgerlich das ist, wir werden mit dem HR leben müssen. Allerdings sollte man sich nicht alles gefallen lassen. Wenn seltene Studigäste vom FSV im Heimspiel! mehr oder weniger nur zur Eintracht befragt werden, muss man denen schon die Meinung geigen.

    Der HR hat nicht nur eine miserable Sportberichterstattung. Die Zeit von 18-20 h ist konsequent durchboulevardisiert. Selbst in der Hessenschau quaken mittlerweile Nachbarn und Augenzeugen von irgendwelchen Unglücken fröhlich in die Kamera. Nach 20 h kann man dann in 187. Wiederholung bestaunen, wie Hessens blaublütigste Blaublüter leben. Ehemals intelligente Moderatoren wie Holger Weinert lassen sich mittlerweile vor jeden Karren spannen. Wirklich nicht auszuhalten. Danke für Nichts – auf allen Ebenen.

  60. Bernemer Karl sagt:

    Das belgische Spiel ist noch geheimer als geheim , die sind Topfavorit für die Ostparkmeisterschaft.

  61. okocha sagt:

    Mein Klarname 😉 ist Oliver Heil, ich bin PR-Redakteur und weiß daher, dass es immer verkehrt ist, den Medien nicht Rede und Antwort zu stehen. (#32, 33, 35, 39)
    Das Verhalten des hr finde ich trotzdem unsäglich. Selbstverständlich haben die einen Einfluss darauf, ob der FSV als aufstrebender kleiner David gesehen wird oder als langweiliger kleiner Bruder der coolen Eintrachtbeiderimmerwaslosist. Also: teils ist es verständlich, dem FSV nicht zu viel Aufmerksamkeit zu widmen. Aber WIE die Berichte dann ausfallen, das ist mir unverständlich.
    Weil ich PR-Redakteur bin, weiß ich auch, dass man einem Transfer nicht nachtrauert, sondern nur einem Spieler („Beim FSV Frankfurt trauert man dem Wechsel von Mathew Leckie zum FC Ingolstadt nach“, #38).
    Dass sich die GF hier äußern finde ich klasse. (#38)

  62. Bernemer Karl sagt:

    Habt Ihr eigentlich gewußt welch eine Drecksau diese Person ist. Gab übrigens nur ein halbes Jahr .
    http://www.youtube.com/watch?v=LCr9_c4rRbU

  63. BlacknBlue sagt:

    #65
    Dafür wurde er 10 Spiele gesperrt, aber ich finde auch das so jemand kein internationales Turnier mehr spielen dürfte, gestern ist er ja wieder mal ausgerastet. Hat als Real-Spieler wahrscheinlich einen „königlichen Bonus“ bei der FIFA…

  64. blocka sagt:

    Vielen Dank Herr Krüger für ihre sachlichen Worte. Ich habe den HR Beitrag nicht gesehen. Für mich ist der HR auch unterhalb der Wahrnehmungsgrenze. Wäre mal gespannt wie hoch die Einschaltquoten des „Heimspiel“ sind und ob rheinmainTV da so weit von weg ist. Ich sehe es aber genauso, dass ein Boykott kontraproduktiv und unprofessionell wäre.
    Noch ein Wort zu den Klarnamen. Mittlerweile ist Namen-googeln ja zum Volkssport geworden und die Treffergenauigkeit wenn man keinen Allerweltsnamen hat ist fast schon erschreckend. Ich denke niemand muss etwas über meine Stammtischersatzgespräche wissen.

  65. blocka sagt:

    P.S:
    Wir reden über diesen Bericht?
    http://www.hr-online.de/website/rubriken/sport/index.jsp?rubrik=36654&key=standard_document_52093185&xtmc=clemens%20kr%FDger&type=d&xtcr=2

    Ich kann da nichts böses erkennen. Natürlich ist der letzte Satz mit den Zuschauern wieder mal ne Giftpille, aber sonst?

  66. jobla sagt:

    WDR, MDR, SWR sind Regionalsender, die für mich in Sachen Fußball für den HR Vorbildfunktion haben könnten. Gerade im WDR und MDR gibt es eine Menge Vereine vielmehr als in Hessen die einen Namen haben. Diese werden alle gleich behandelt. Hier kann man keine Unterschiede in der Berichterstattung erkennen. Es erfolgt eine sachliche Berichterstattung ohne „Spitzen“.

    Der HR hat aber wenig Kritik durch FSV Fans zu befürchten, da es nur wenige gibt. Von den Wenigen werden sich noch weniger Leute dort direkt beschweren.

    Der HR hatte vor Jahren den Eintracht Fans eine Plattform geboten direkt im Videotext Statements zu den Spielen abzugeben. Nach dem diese im Abstiegsjahr immer heftiger geworden sind wurde diese wieder eingestellt.

    Eine Meldung über den Aufstieg unserer U 15 in die höchste Spielklasse gab es immer noch nicht.

  67. Chris_Ffm sagt:

    „Der Lizenzspieler-Etat wird auf ein Rekordvolumen anwachsen, soll sich bei etwa 34 Millionen Euro einpendeln.“

    http://www.fr-online.de/eintracht-frankfurt/eintracht-frankfurt-lufthansa-wird-partner-der-eintracht,1473446,27526684,view,asFirstTeaser.html

  68. Bernemer Karl sagt:

    Siehste Chris , “ Die Eintracht wagte auch einen Flirt mit der mächtigen Fluggesellschaft Etihad. Zu einer Partnerschaft ist es nicht gekommen, aber die Gespräche haben die hiesigen Unternehmen aufgeschreckt. Kurios: Die Vertiefung der internationalen Kontakte führte jetzt zu einem Abschluss im Heimathafen: Denn Eintracht Frankfurt hat die Lufthansa als starken Partner gewinnen können. “ denen
    nutzt so etwas , bei uns blieb es beim politischen Arschtritt .

  69. micha sagt:

    #71 es ist schon verblüffend: wenn zwei das Gleiche tun, ist es lange noch nicht das selbe.

  70. blocka sagt:

    Schöne Geschicht um Leckie. Damit haben wir aktuell den prominentesten Frankfurter WM-Teilnehmer. Djakpa und Schwegler sind bisher nicht aufgefallen. Wobei ich denke, dass Liga Zwei ganz ok für ihn ist und vor allem scheint er kein Pokertyp zu sein, was schon mal symphatisch ist.

  71. Platz 15 sagt:

    endlich mal ein richtiges Transfergeschäft !!!!

    http://www.der-postillon.com/2014/06/sensationstransfer-bastian.html

  72. blocka sagt:

    IM übrigen bringt uns LEckie nicht nur Geld für die WM-Teilnahme sondern trägt auch den Namen FSV wie erhofft weit in die Wet. Interessant mal zu schauen wie das ferne Ausland den FSV sieht
    Hier mal was aus Spanien wo man uns als „bescheidenen FSV“ beschreibt.
    “ Por ejemplo Leckie, un rápido extremo diestro de 23 años que milita en el modesto FSV de Frankfurt (2. Bundesliga) y que seguro que este verano va a tener más de una novia para dar un salto de calidad en su carrera deportiva.“

  73. Rotbart sagt:

    Mit ‚bescheiden‘ kann ich gut leben… Das ist durchaus eine positive Eigenschaft…

  74. Berger sagt:

    Bescheiden auch, für welchen Betrag man ihn den Schanzern überlassen hat, die können ihn jetzt für das Doppelte weiterverkaufen.

  75. Tillet sagt:

    Och Mathew, hättsde doch den Kopfball zum 3 : 2 versenkt, Du wärst unsterblich geworden!

    Für Spanien ist es jetzt aber richtig eng. Wann ist der Weltmeister zum letzten Mal nach dem zweiten Spieltag der Vorrunde ausgeschieden?

    „Schöne Geschicht um Leckie. … Wobei ich denke, dass Liga Zwei ganz ok für ihn ist und vor allem scheint er kein Pokertyp zu sein, was schon mal symphatisch ist.“

    Sympathisch hin oder her, die Unterschrift bei den unsympathischen Schanzern war trotzdem ein Riesenfehler. Nach seinen grandiosen Auftritten gegen Chile und Holland hätte er völlig andere Möglichkeiten. Gerade jetzt wäre der Zeitpunkt zum Durchstarten in höhere Sphären gewesen.

  76. Tillet sagt:

    @ 78

    Der Betrag war nunmal letztes Jahr so vereinbart worden. Da konnte man nicht abschätzen, dass er sich so grandios entwickelt. Man kann den Schanzern nur gratulieren, dass sie die Chance konsequent genutzt haben.

  77. Berger sagt:

    Es war ein Brustball, wäre wohl das erste Tor dieser Art in der WM-Geschichte gewesen.

  78. Bernemer Karl sagt:

    Nur mal so Ihr Fachleute , bitte zu Bedenken .
    Wenn dich ein Ball , kurz vor dem Tor , in Bauchhöhe erreicht weißt du nie wie du den nehmen sollst und schon beim Denken ist alles vorbei. Sehr , sehr schwierig.

  79. Tillet sagt:

    Er wäre trotzdem oder erst recht unsterblich geworden…

  80. Tartan Army sagt:

    was ist mit dem bauch? wird stark unterschätzt, das teil.
    und was mit leckie wird, muss sich noch zeigen.

  81. Bernemer Karl sagt:

    #84 Tartan Army da hilft nur eins , Dudelsack auf den Rücken und den Ball mit dem
    Schmock rein.

  82. okocha sagt:

    Gedankenspiel: Ich wäre Berater und bekäme Provision. Mein Spieler wechselt nach einer tollen WM für die festgeschriebene Ablöse von 0,75 Mio. vom FSV Frankfurt zu, sagen wir Aston Villa. Meine Provision betrüge, sagen wir, 75.000 Euro. Und Schluss.
    ODER: Mein Spieler wechselt, nachdem feststeht, dass er an einer WM teilnehmen wird, für die festgeschriebene Ablöse von 0,75 Mio. vom FSV Frankfurt zum FC Ingolstadt. Meine Provision betrüge, sagen wir, 75.000 Euro. Wie die WM wird kann ich nicht wissen, aber ich habe Glück. Denn es kommt so: Nach einer tollen WM will jeder „meinen“ Spieler haben, er ist aber gerade erst gewechselt, das macht ihn teuer, nach langen Verhandlungen mit Leeds United wechselt er dann doch für 2,5 Millionen Euro zum FC Sevilla. Ich bekomme 250.000 Euro Provision.
    Welches Szenario würde ich wählen?

  83. Tillet sagt:

    @ 86

    Wenn das der Plan war und er funktioniert, war er genial!

    Aber ich fürchte, wir werden Mathew nächste Saison mit mal wieder schwächelnden Schanzern wiedersehen. Und wir werden ein, zwei Tore von ihm fangen. Mal schauen, ob Schembris in seine Fussballschuhe passt…

  84. Tillet sagt:

    „Für Spanien ist es jetzt aber richtig eng. Wann ist der Weltmeister zum letzten Mal nach dem zweiten Spieltag der Vorrunde ausgeschieden?“

    Würde mich jetzt noch mehr interessieren, wo es für die noch viel enger geworden ist. *Pfeifff*

  85. BlacknBlue sagt:

    #87
    „Und wir werden ein, zwei Tore von ihm fangen.“

    glaub ich nicht, wir haben ja bis dahin einen niederländischen Verteidiger.

  86. Tillet sagt:

    … wenn er nur nicht über außen kommt!

  87. Fritz sagt:

    Okocha
    Die Provision vom „Vermittler“ wird sich auf das neue Gehalt beziehen.

  88. Berger sagt:

    Am Gehalt bemisst sich die laufende Zahlung an den Vermittler. Liegt meist bei 10-15%. Bei Ablösen gelten besondere Vereinbarungen.

  89. BlacknBlue sagt:

    Ist auf jeden Fall ziemlich blöd, dass Leckie weg ist, der wäre als WM-Star ein richtiges Zugpferd für den FSV geworden. Trotzdem, gut dass er bei uns so stark gespielt hat, ich denke Mathew hat dem Sportverein diese Saison den Allerwertesten gerettet.

  90. kluchscheisser sagt:

    danke, Mathiew, vielleicht sollten wir uns jetzt eine zeitlang „EffEssView“ nennen …
    (http://www.t-online.de/sport/fussball/wm/id_69893022/wm-2014-holland-schrammt-gegen-australien-an-einer-blamage-vorbei.html)??!

    mir wär’s recht, er würde ins finanzstarke ausland wechseln (oder notfalls auch an den „finanzstarken“ riederwald – nur klassenerhalt für audi?! – dess geht garned.

  91. kluchscheisser sagt:

    )

  92. kluchscheisser sagt:

    vielleicht wollten sich Iniesta, Xavi + Co. nur solidarisch zeigen?

    http://www.t-online.de/unterhaltung/stars/royals/id_69893168/spaniens-koenig-juan-carlos-besiegelt-abdankung.html

  93. kluchscheisser sagt:

    hr-auflinie mit einem lesbaren artikel (und immerhin dem Sportverein in der rubrik fußball nach den pleitegeiern vor den jugendgestylten …):

    http://www.hr-online.de/website/rubriken/sport/index.jsp?rubrik=36654&key=standard_document_52129843

    einen erholsamen feiertag allerseits!

  94. FSVFAN sagt:

    Heute um 15:00h ist das erste Training am Bornheimer Hang. Da geht’s hin. Frische Luft tut auch uns gut…

  95. Bernemer Karl sagt:

    Total neben der Kapp , wollte in den chilenischen Bus einsteigen .
    https://vine.co/v/MT7uMuWmmtE

  96. jobla sagt:

    Trainingsauftakt bei herrlichem Wetter. Zuschauer fast so viele wie früher in der OL. Zierreis hängt sich rein. Yelen fit! Patrik in Form. Unser neuer „Hollanda“ lässt seine Stärken aufblitzen. Schlicke in neuen WM Schuhen. Wenn es so weitergeht gibts auch bei uns Geheimtraining.
    Am Sonntag gehts nach Hösbach!

  97. Bernemer Karl sagt:

    Aus oben verlinktem Artikel : “ Im Moment läuft vieles darauf hinaus, dass noch ein Spieler für die Offensivabteilung verpflichtet wird . “
    Bin dann doch für T.Müller denn Suarez wird wohl etwas zu kostspielig sein.

  98. Bernemer Karl sagt:

    #104 micha , unbekannt , aber Benno wie er so ist.

  99. retro 6 jordans olympics 2012

    Bornheimer-Hang.de – FSV Frankfurt » Einer soll noch kommen

  100. vintage Burberry scarf

    Bornheimer-Hang.de – FSV Frankfurt » Einer soll noch kommen

  101. christian louboutin love shoes

    Bornheimer-Hang.de – FSV Frankfurt » Einer soll noch kommen

  102. draw jordan shoes

    Bornheimer-Hang.de – FSV Frankfurt » Einer soll noch kommen

  103. idealityincorporated.com

    Bornheimer-Hang.de – FSV Frankfurt » Einer soll noch kommen

  104. burberry wool scarf

    Bornheimer-Hang.de – FSV Frankfurt » Einer soll noch kommen

Kommentarfunktion geschlossen.