Erschreckend schwach

[inspic=1031,,,0]Der FSV wollte drei wichtige Punkte einfahren gegen den Letzten aus Ahlen. Am Ende stand ein enttäuschendes 0:0. Und eine erbärmlich schwache Leistung.
Das war gar nichts am Bornheimer Hang, was der FSv da ablieferte. Die Frankfurter zeigten eine erschreckend schwache Darbietung. In den gesamten 92 Minuten hatten sie keine einzige Torchance – gegen das Schlusslicht aus Ahlen. Rot-Weiß war dem Sieg sicherlich näher.
Hinterher beschönigte niemand die schwache Leistung. Immerhin. „Das war ein grausames Spiel“, sagte Geschäftsführer Bernd Reisig. „Das war katastrophal.“ So, sagte er, „reicht es nicht für den Klassenerhalt.“

Auch Trainer Hans-Jürgen Boysen war restlos bedient, er kündigte klare Worte an, er wird die Zügel anziehen. „Nur mit warmen Worten geht es offensichtlich nicht.“ Bei den Frankfurtern erreichte nur Torwart Klandt Normalform. Die anderen gingen fast schon unter, da war auch wenig Feuer zu sehen. Und vor allen das Passspiel war unter aller Kanone. Pekka Lagerblom etwa spielte gefühlte 90 Prozenzt seiner Bälle in des Gegners Füße.Aber auch die Mitspieler machten es nicht viel besser.
Nur einmal kam der FSV gefährlich vor des Gegners Kasten, Mehic köpfte ins Tor, aber Cidimar hatte seinen Gegenspieler zuvor geschubst. Das räumte der Brasilianer auch ein. „Der Schiedsrichter hat zurecht abgepfiffen“, sagte er.
Bei den Frankfurtern herrscht nun Redebedarf, die Spieler wollen sich einmal intern zusammensetzen. Es wird auch Zeit.

82 Kommentare für “Erschreckend schwach”

  1. Gogo sagt:

    Was soll man sagen? Man friert sich den Hintern durch und dann das! Von zwei Absteigern war – man es so deutlich sagen – Ahlen noch die bessere, zumindest hatten sie die besseren Chancen. Zum Glück kein Tor dank Klandt. Der FSV hatte den Sieg absolut nicht verdient. Mit dem Punkt kann man noch gut leben. Der einzige auffällige Feldspieler: Mikolaizak. Aber der spielt jetzt beim Gegner…Ein weiteres Fazit: Beide Mannschaften würden in der Dritten Liga nicht (!) im oberen Drittel spielen. Wahrscheinlich im Niveau so wie Wehen. Boysen was tun?

  2. black&blue sagt:

    Bei den Ahlenern hatte man zumindest das Gefühl, dass sie wußten, um was es heute ging, wie wichtig dieses Spiel für den weiteren Saisonverlauf ist. Bei uns dagegen nix davon, es sah nie danach aus, dass wir den knallharten Abstiegskampf endlich angenommen haben, statt Kampf versucht man mit den ohnehin bescheidenen technischen Mittel zu „spielen“ und nicht nur bei Lagerblom landeten dadurch praktisch sämtliche Bälle beim Gegner. So kann man einfach nicht in dieser Liga bestehen und mit den Leistungen der letzten drei Spiele werden wir auch in Koblenz nicht den Hauch einer Chance auf einen Dreier haben.
    Ich wüßte momentan eh net, gegen wen wir eigentlich überhaupt noch gewinnen wollen, blamabel – ich bin richtig angepisst und froh, dass es das letzte Heimspiel dieses Jahr war, ich brauch ne FSV-Pause!

  3. black&blue sagt:

    Übrigens auch sehr vielsagend, dass die Mannschaft erst jetzt merkt, dass man sich doch mal zusammensetzen müßte. Die haben ihre beschissene Lage immer noch nicht richtig realisiert…

  4. Gast sagt:

    Noch rechtzeitig zum 3. Advent in die 3. Liga! Bin mir ziemlich sicher, das war’s!
    Statt 9 Punkte aus den Spielen gegen Rostock, Ahlen und Koblenz werden es wahrscheinlich max. 2 Punkte, also zum Abschluß der Hinrunde insgesamt 11 Punkte anstatt der notwendigen 18 Punkte!

    In der Mannschaft steckt absolut kein Leben, kein Aufbäumen und kein Kampf gegen den Abstieg sind erkennbar.

    Was sind die Gründe? Nur jeder einzelne Spieler kennt sie und kann hierauf die Antwort geben! Bis dann zur nächsten Saison in Liga 3!

  5. otto schumann sagt:

    Hallo Freunde,

    natürlich war das ein erneuter Tiefschlag. Ich kann nur hoffen, daß es in Koblenz zu einem Dreier reicht, ganz egal, ob die am Montag ihren Trainer entlassen oder nicht.

    Meine Hoffnung bezieht sich da alleine darauf, daß Koblenz zuhause offensiv auftreten, das Spiel machen muß …. und das kann der FSV in der derzeitigen Verfassung nicht. In Koblenz kann er also abwarten, die anrennen lassen und auf Konter spielen. Nur … hat er überhaupt schnelle Konterspieler? Cenci kann das bestimmt nicht. Cidemar? Heute waren halt alle schwach … oder wollen sie einfach nicht?

    Die Hoffnung stirbt zuletzt. Deshalb warte ich das Spiel in Koblenz ab, bevor ich ganz trübselig werde.

    Gruß
    Otto Schumann

  6. bernemerjung sagt:

    Ich will jetzt gar net viel sage zu dem „scheiß Spiel“ … Gledson uff die Bank, Klitzi rein. Zuviele Fehler gemacht. Die restlichen Spieler waren auch Mist, bis auf unsere Nummer 1. Ich seh noch positiv … noch ist der Relegationsplatz drin. Nur darum geht es. Und es dann in den Relispielen besser machen als Osnabrück. Punkt aus und Feierabend bis Freitag in Koblenz.

  7. black&blue sagt:

    Nur, unsere beiden „letzten Gegner“ dieser Saison um den 16. Platz werden schon noch ein paar Pünktchen einfahren, ich sehe nicht, wie wir mit dieser völligen Torflaute dagegenhalten wollen (es war sage & schreibe das 10. Saisonspiel ohne Tor…!)

  8. Brillo Helmstein sagt:

    So ein schlechtes FSV Spiel habe ich selbst in der Oberliga selten gesehen. Kein Feuer, kein Wollen, kein…… einfach gar nichts.
    Dabei hätten wir mit Glück in der 88. Minute sogar gewinnen können – wer hätte hinterher noch nach dem „Wie“ gefragt. Aber dem stand mal wieder der Schiri im Wege und hat uns ein reguläres Tor (O-Ton Sportschau) aberkannt.

    Es geht damit defintiv nur noch um den Strohhalm „Relegationsplatz 16“.

    Und an diesen Strohhalm klammere ich mich bis zum Saisonende. Solange die Chance da ist, sollte man sie nicht kampflos wegwerfen. In den zwei Relegationsendspielen werden alle Karten sowieso neu gemischt. Das ist dann reine Nervensache.

  9. Chris_Ffm sagt:

    wir sollten klandt in der winterpause verkaufen um ihn von diesem leid zu erlösen, mit solch einer allenfalls regionalliga tauglichen mannschaft zusammenspielen zu müssen.

    so eine gülle (um mal reisig zu zitieren) hat er jedenfalls nicht verdient.

  10. black&blue sagt:

    Ich hoffe ja auch, dass wir es noch irgendwie schaffen, es sind heute gerechnet ja nur zwei Punkte die uns zur Relegation fehlen. Heute.

    Aber wie soll es eigentlich beim FSV weitergehen, wir müßten zur nächsten Zweitligasaison im Grunde wieder 3/4 des jetzigen Kaders den „Laufpass“ geben, aus der U23 werden es höchstens 2-3 wirklich schaffen, in der zweiten Spielklasse mitzuhalten, der „Rest“ wird mangels pekunärer Mittel wieder aus irgendwelchen Spieler bestehen, die den Zenith entweder überschritten haben oder ihn nie erreichen werden, denn andere werden nicht zu einem Dauerabstiegskandidaten wie dem FSV kommen. Das heißt wieder: ewige Einspielungszeiten, Tabellenkeller, keine Zuschauer, Dauerfrust, usw. eben wie gehabt…

    Quo vadis, FSV?

  11. Fritz sagt:

    Liebe Freunde ich bin sprachlos. Ich kann nicht verstehen warum die Mannschaft gegen den FCK oder Bielefeld mehr Torchancen erspielt als gegen Rostock oder Aalen.
    Meine einzige Hoffnung ist das die Mannschaft bei der TUS nicht verliert.
    Dann besteht noch eine Chance auf einen Relegationsplatz. Das sind dann
    2 Pokalspiele da ist alles möglich.
    Sollte aber das Spiel gegen TUS Koblenz verloren gehen kann man mit der Planung für
    die 3 Liga beginnen.
    Ich denke man sollte sich auch von Herrn Stöver im Winter trennen.
    Die Ergebnisse kann man in Wehen und beim FSV bewundern.
    Dann hoffen wir auf ein Wunder in Koblenz am Freitag.
    Am besten wir sammeln für eine Knipser der in der Winterpause kommt.
    Gute Nacht

  12. Chris_Ffm sagt:

    Gledson = in seinem 10. spiel die 6. gelbe karte, DAS nenn ich mal eine „leistung“.

    @Fritz: „Am besten wir sammeln für eine Knipser der in der Winterpause kommt.“

    ich hoffe ja immer noch, das junior ross ein paar tore schiessen bzw. vorbereiten wird, wenn er wieder fit ist.

  13. Nobby sagt:

    Stöver war der größte Fehler, den der Fsv je gemacht hat.

    Dieser Mann ( endscheidet er alleine ?? ) hat in meinen Augen,
    mehr Inkompetenz als eine Marktfrau in der Kleinmarkthalle.
    DER MANN MUSS WEG , OHNE WENN UND ABER ,
    wenn will er noch in den Keller reißen mit seiner Ahnungslosigkeit.

    Wir werden uns in Liga 3 auch wohlfühlen,
    habe mein ABO bei Sky schon gekündigt,
    brauche es nächste Saison ja nicht mehr.

    Gruß an alle und schönen Adventssonntag.

  14. black&blue sagt:

    Chris, ich muß Gledson aber schon ein bißchen in Schutz nehmen, fighten tut der schon, aber aufgrund seiner Körperstatur und seiner Spielweise ist er halt ein prädestiniertes Opfer der Schwarzen Zunft.

  15. Chris_Ffm sagt:

    @black&blue: wenn du mal hier schaust: http://transfermarkt.de/de/spieler/1571/gledson/default/2009/leistungsdaten.html

    wirst du sehen das er bisher noch nie soviele gelbe karten gesammelt, hat wie jetzt beim fsv in nur 10 spielen. für mich ist das indiskutabel und da sollte vielleicht mal mit ihm drüber gesprochen werden.

  16. TrueBlue sagt:

    (Melodie Schwarz zu Blau)

    Komm ausm Stadion, war schön gewesen.
    Die Spieler bewegten sich so wenig, sind schon am verwesen.

    Die Zuschauer stellen sich auch tod
    Die Senseless Crew hat Stadionverbot.

    Müde Gestalten im Schein des Flutlichts
    Frust kommt auf, denn ein Tor fällt nicht.

    Ich steh hier ganz egal obs stürmt oder schneit
    und der Wind der bläst mir ins Gesicht.
    Ein Dach, das haben wir leider nicht

    Guten Morgen lieber FSV du könntest erfolgreich sein
    doch deine Spieler, die wollen nicht.
    Sie laufen ins Stadion ein, doch kämpfen das können sie nicht.

  17. Tartan Army sagt:

    WIEVIEL ZEIT BRAUCHEN DIE NOCH ????

    JEDER BLINDE HAT NACH 5 SPIELTAGEN GESEHEN, DAS ORAL DAS NICHT SCHAFFT.
    ABER ES HAT GEDAUERT UND GEDAUERT, BIS ER ENDLICH VON SICH AUS GING.
    DREI, VIER GUTE SPIELE UNTER BOYSSEN UND WIR HABEN UNS VOM LETZTEN AUF DEN VORLETZTEN PLATZ VERBESSERT. SUPERTOLL!!! UND JETZT SPIELEN WIR WIEDER, ALS HÄTTE DAS TEAM KOMPLETT MIT VALIUM GEDOPT.

    ABER ALLES POTENTIELLE BUNDESLIGASPIELER, ODER WAS?

    QUALITÄT? FUCK OFF.

    FANGT MAL MIT LAUFEN AN, DA WÜRDE ES SCHON VIEL BESSER AUSSEHEN.
    UND BESORGT MAL NEN GESCHEITEN LINKSVERTEIDIGER, DAMIT KUJABI NICHT IMMER LEIDEN MUSS. FALLS HICKL UND DER SIMAC WEITER AUSFALLEN, KÖNNT IHR VIELLEICHT MAL BERTI VOGTS FRAGEN, DER WÄRE AUF JEDEN FALL DRITTE WAHL VOR LEDGERWOOD ALS RECHTSVERTEIDIGER.
    UND
    UND
    UND…

    wenigstens haben wir kein tor gekriegt, danke PK.
    :
    :
    :
    :
    :
    :
    :
    :
    DAS IST ALLES SO DEPRIMIEREND.

  18. Fritz sagt:

    Vorschlag jeder gibt 500,00 EURO und wir holen einen Stürmer.
    Alles Weihnachtsgeschenk für den FSV

  19. black&blue sagt:

    Tartan, was ist denn mit deiner Großstelltaste?

  20. Fritz sagt:

    sorry als Weihnachtsgeschenk (ich stehe noch unter Scchock)

  21. Tartan Army sagt:

    MEINE GROSSSTELLTASTE IST AUF GROSSBUCHSTABEN GESTELLT, WIESO?

  22. Tartan Army sagt:

    @TrueBlue: supergut

  23. H.G. Merkel sagt:

    Willkommen zur Bornheim Horror Fußballshow. Das schwarz-blaue Gruselkabinett hat
    wieder aufgespielt, das Stück heist Fußball des grauens in 34 Akten. Ich bin so froh,
    das ich erneut Augenzeuge der Frankfurter Laientruppe sein durfte. Die spielen so gut
    das der Schauer gar nicht mehr meinen Rücken verlässt, und die Schockstarre hält auch
    noch an, Respekt immerhin war das Spektakel schon um 13.Uhr. So überzeugend wie
    da aufgespielt wird, glaubt jeder Zuschauer da sind wahre Profis am Werk. Aber weit
    gefehlt, denn aus sicherer Quelle habe ich gehört, das die meisten Schau-Spieler im
    richtigen Leben gar keine Fußballer sind. Wahnsinn, die werden zum Teil von umliegenden
    Seniorenheimen freigestellt, unseren Sportverein zu präsentieren, unglaublich. Einer ist
    sogar ein Werbestar vom Fernsehen, und ist eigentlich das Körperdouble vom Sarotti-
    Mohr, sagenhaft. Aber die sollen auch nur so tun als ob, und das gelingt von Woche zu
    Woche immer besser, es macht fast den Eindruck als würde auch im Heim fleisig geübt
    so eingespielt kommt das rüber. Diese Truppe stellt wahrlich alles in den Schatten was
    ich je am Hang erlebt habe, und lässt selbst die Helden meiner Jugend ( Trimhold, Koch
    Volz und co ) wie kleine Lichter wirken. Aus diesem Grund geht mein Dank an den
    Leiter vom Bornheimer Komödienstadl B. Steiner-Reisig, und dessen Stiefsohn aus erster
    Ehe T. Steiner-Oral, die für die Zusammenstellung unserer Gaukler verantwortlich sind.
    In diesem Sinne bis zum nächsten Freitag, wenn es wieder heißt: „Vorhang auf ……“

    MfG HG

  24. Tillet sagt:

    @ 17

    Sehr richtig, Tartan. Du kannst Dich wenigstens noch richtig ärgern über das Trauerspiel. Bei mir funktioniert nach den drei armseligen letzten Spielen nicht einmal mehr das. Rechnerisch ist natürlich noch alles drin. Aber nach drei derart willen- und seelenlosen Auftritten kann ich mir nicht mehr vorstellen, dass man diese Truppe wieder auf Kurs bringen kann. Was waren die Spiele gegen Rostock und Ahlen für Chancen. Wo stünden wir, wenn fünf von sechs Punkten aus diesen Spielen nicht achtlos liegengelassen worden wären.

    Aus dem Ahlener Forum:

    „das wars! dieses unentschieden find ich ist wie ne niederlage.wir waren besser phasenweise,aber was bringt dir das wenn vorne nur rumgeeiert wird.sowas von harmlos,das tut echt weh wenn man das sieht.frankfurt war echt scheiße,und das tor am ende das nicht gegeben wurde,wäre echt unverdient gewesen,wie schlecht die auch waren.du sitzt vorm fernseher und sagst,ey mikos ecke kommt nicht an..das man recht hat,muss jetzt eigendlich nicht erwähnt werden. özkara und tanculic müssen eher eingewechselt werden,nicht 6 minuten vor schluss wie bei özkara.und ich will doch auf sieg spielen,wenn’s um die letzte wurst geht,aber zum teil sah das echt lustlos aus.bis zum 16er gings ,aber dann,panik!
    es muss ein stürmer her,der dieses verdammte tor mal konsequent anpeilt und mal draufhält…
    naja,alles fluchen bringts nicht,freitag schau ich mir den müll eh wieder an.
    bin zu tiefst enttäuscht,will nicht wissen,was die spieler nach diesem spiel sagen..“

    Wie sich die Dinge doch gleichen. Vielleicht sollte man die Relegationsspiele unter den drei Kandidaten einfach verlosen. Es erweckt sowieso keiner von denen den Eindruck, dass er am Klassenerhalt ernsthaft interessiert wäre.

  25. Gogo sagt:

    #18 Fritz: Deine Analyse ist vollkommen falsch! Der Cenci z.B. kann einem doch nur leid tun. Er und auch Cidimar kriegen einfach keine gescheiten Bälle zugespielt. Der Ball kommt ja kaum in den Strafraum. In der ersten Halbzeit nur ein (!)Schüsschen auf des Gegners Tor. Das Problem liegt vor allem im Mittelfeld. Es fehlt der Ballverteiler. Der (jetzt) Ahlener Mikolaizak hat diese Qualitäten. Das hat man gesehen. Aber wie andere auch, verkauft bzw. weggeschickt. Die Mannschaft ist auch einfach zu langsam im denken und handeln. Und noch etwas: Die Grundphilosophie von Boysen „Ballhalten, verschleppen und kontern“ rächt sich in solchen Spielen. Gegen „große“ Gegner sieht das noch relativ gut aus, weil auch die Erwartungen geringer sind. Gegen Gegner wie Ahlen muß man aber die Initiative von Anfang an ergreifen und Pressing spielen. Das hat man heute nur vom Gegner gesehen, obwohl die auch nicht berühmt waren. Mit guten Mittelfeldspielern, die mit Pässen das Mittelfeld schnell überbrücken können, würden wir besser aussehen und kämen zu Chancen. Wenn dann immer noch keine Tore fallen, dann kannst Du die Stürmer kritisieren. Im übrigen hält Boysen auch in so einem Spiel an dem Ein-Mann-Sturm fest. Totaler Unsinn!

  26. Hanauer sagt:

    Über die fussballerischen Defiziten der meisten FSV-Akteure möchte ich mich ja schon nicht mehr aufregen. Aber die heutige Verweigerungshaltung der Spieler hinsichtlich der Laufbereitschaft hat mich dann doch erschrocken. Fussball ist halt nun einmal ein Bewegungsspiel. Ganz banal! Leider ist diese einfache Wahrheit bei der aktuellen FSV-Truppe noch nicht angekommen. Mit Einsatz und Laufbereitschaft wären gegen die biederen Rostocker und Ahlener ohne Probleme 6 Punkte drin gewesen. Selbst für die fussballerisch stark reglementierte FSV Mannschaft wäre das möglich gewesen. Aber mit emotionslosen Standfussball kann mit in der 2. Liga nichts reißen. Nach Charakter wurde diese Truppe mit Sicherheit nicht zusammengesetzt. Wurde diese blutleere Elf überhaupt nach irgendeiner Systematik/Anforderungsprofil zusammengesetzt? Wohl kaum!

  27. Tartan Army sagt:

    Brillo, ich habe dich heute abend in der Kirche vermisst. Es ging zwar nicht direkt um den FSV, aber wer sollte uns noch helfen?

    WAR AUCH HEUTE BEIM LAGERVERKAUF, WAR MIR ABER ZU VOLL. HOFFE, AM MONTAG KANN MAN NICHT NUR ALTE TRIKTOS, SONDERN AUCH EIN PAAR ÜBERFLÜSSIGE SPIELER KAUFEN. BRÄUCHTE NOCH EINEN KRÄFTIGEN ZUM SCHNEERÄUMEN, WENN DER WETTERBERICHT STIMMT.

  28. Tartan Army sagt:

    @Gogo: Natürlich ist die 1-Stürmer Taktik gegen den 18.en der Liga falsch. Aber wir können nur das. Cenci und Cidimar funktionieren ebensowenig wie Cenci und der andere Komiker letztes Jahr. Da fehlt halt ein J Ross oder ein Kujabi als offensiver Mittelfeldspieler. Aber wenn der wieder den Rentner als Linksverteidiger ersetzen muss…..

  29. Fritz sagt:

    Hallo Gogo ok. dann sammelen wir noch für 2 Mittelfeldspieler

  30. Gogo sagt:

    #29 Fritz: Soviel gibt mein Sparschwein nicht her!

  31. Tartan Army sagt:

    SAMMELT DOCH MAL BEI HYUNDAI……

  32. Reiner sagt:

    Und hatte HJB vor einigen Wochen nicht schon Fortschritte gesehen?

  33. Gogo sagt:

    #32 Reiner: Boysen ist kein Zauberer. Seine Taktik gefällt mir überhaupt nicht! Ich erwarte nächste Woche den Rausschmiß vom Koblenz-Trainer. Substanziell kann die Mannschaft mehr (Skela!) und wird m.E. nicht unser Hauptgegner um den Relegationsplatz sein. Oberhausen wird noch weiter einbrechen, ähnlich wie Ingolstadt letztes Jahr. Das ist unsere Hoffnung. Unser Sieg dort kam nicht von ungefähr. Aber: So schlecht wie heute habe ich die FSV-Mannschaft seit Jahren (einschl. Hessenliga und Regionalliga) nicht gesehen. Das war noch weniger als nichts.

  34. Tillet sagt:

    Ich denke nicht, dass Boysen die Mannschaft so passiv spielen lassen wollte. Nach den Bildern im Sportschaubericht versuchte er sie nach vorne zu treiben. So klingt auch seine Stellungnahme in der PK:

    „Wir haben es wieder einmal versäumt, ein ganz wichtiges Spiel für uns zu entscheiden. Im Passspiel hätte es in der Schule die Note 6 gegeben. Wir konnten keinen Druck entwickeln und uns nicht in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Die Enttäuschung ist riesengroß, die Mannschaft hat den Charaktertest nicht bestanden.“

    Der Trainer wollte schon, die Mannschaft hat allerdings überhaupt nicht funktioniert. Der Trainer hat allerdings Fehler gemacht. Völlig unverständlich finde ich, dass er Ledgerwood trotz dessen schwacher Leistung in Augsburg wieder gebracht hat. Defensiv rechts hätte ich Ledesma eingesetzt oder Gallego eine Chance gegeben. Ebenso ist mir nicht klar, warum er Kujabi zunächst nicht aufgestellt hat. Der war in der letzten Zeit einer der wenigen Aktivposten im offensiven Mittelfeld. Und dass Cidimar im rechten Mittelfeld verschenkt ist, haben wir doch schon letzte Woche mehr als deutlich gesehen.

    Positiv waren die frühen Auswechslungen, vor allem die unseres „Rentners“ hinten links. Der war offensiv wie defensiv unglaublich schwach. Zudem hätte man – wenn es möglich gewesen wäre – noch das gesamte Mittelfeld auswechseln müssen. Es ist mir völlig schleierhaft, wie an sich begabte Spieler wie Lagerblom, Gjasula und Orahovac sich kollektiv so präsentieren können. Kein Tempo, kein Einsatz, keinerlei Passgenauigkeit. Wenn der Trainer nicht neu wäre, könnte man sich fragen, ob sie gegen den Trainer gespielt haben. Aber so?

    An Prognosen über unsere Restchancen, den Relegationsplatz noch zu erreichen, beteilige ich mich erst, wenn wir mal wieder zwei, drei vernünftige Spiele gezeigt haben.

  35. Brillo Helmstein sagt:

    #27
    Für mich hat Martin Luther vor rund 500 Jahren das Recht erstritten, öfter als Du zum Fußball zu gehen!

    @alle
    Stöver war Konkursmasse aus Wehen. Dort hat einer gerufen: „Alle Mann in die Boote“ und Stöver war der erste im Boot!

    Und danach hat er alle ins Boot gezogen, die im großen Teich schwammen! Aber er hat keinen ins Boot gezogen, der uns weiter gebracht hat.

    Mein Motto: Platz 16 ist unser Ziel und danach schicken wir den Drittligisten nach Hause!

  36. Tillet sagt:

    Es ändert nichts an unserem beschämend schwachen Spiel, aber nach den Fernsehbildern war das „Schubsen“ von Cidimar vor unserem nicht gegebenen Siegtor allenfalls ein Windhauch. Dieses Tor nicht zu geben war ähnlich lächerlich wie das Scheintor von Kaiserslautern zum 1 : 1, der erste Elfmeter in Düsseldorf und das Abseitstor von Union.

    Aber wenn Du die Seuche hast, bekommst Du immer noch einen rein.

  37. Nordlicht sagt:

    #35 „Mein Motto: Platz 16 ist unser Ziel und danach schicken wir den Drittligisten nach Hause!“

    Weit reisen müssen wir ja nicht, denn Offenbach ist ja gleich um die Ecke

  38. black&blue sagt:

    Nach der gestrigen Leistung brauchen wir nicht mal gg einen Drittligisten anzutreten, auch da muß man nämlich irgendwie mal ein Tor schießen und wer sollte das bei uns tun?

    Wir haben etwa soviel Torgefährlichkeit wie eine Topfpflanze.

  39. Bernemer Karl sagt:

    Offizielle Verlautbarung !!!!

    In der vorletzten Saison stand der FSV Frankfurt zum Abschluss der Hinrunde in der Regionalliga Süd auf Platz sieben, nach einer fantastischen Rückrunde feierte der FSV die Meisterschaft und den Aufstieg in den Profifußball. Vergangene Saison überwinterte der FSV auf dem letzten Platz. Doch dank einer unglaublichen Rückrunde wurden die Abstiegsplätze umschifft, der Relegationsplatz vermieden und ein Nicht-Abstiegsplatz erreicht.

    Auch die kommende Rückrunde verspricht massiven Nervenkitzel: Schon die Rückkehr der lange verletzten Christian Müller, Junior Ross, Pekka Lagerblom und Soumaila Coulibaly lässt hoffen und die traditionelle Rückrundenstärke der Schwarz-Blauen sowieso. Sichern Sie sich am besten gleich die Dabeisein!-

    Soll man weinen oder lachen ? Wovon träumen die eigentlich nachts ?
    Ich freue mich schon auf Lagerblom und Kullerballi.

    Ohne Worte.

  40. black&blue sagt:

    Die sehen halt bestimmte Details, die wir Fans nie erkennen werden 😉

  41. wolfsangel sagt:

    Es zeigt sich immer mehr, dass das was ich vor Wochen schon angemerkt habe, leider immer zutreffender wird: Wir haben keine 2.Liga.-taugliche Mannschaft !!!!
    Vielleicht mit Klandt und Gjasula, wenn er will, ein, zwei Leute !! Der „Rest“, im übrigen alles „Wunschspieler“ unseres „so verdienten“ Trainernovizen haben bestenfalls RL-Niveau. Frage mich allen Ernstes, wie man einem Trainer, der den Profibereich überhaput nicht kennen kann, eine solche „Vollmacht“ im Bezug auf Spielereinkäufen ausstellen kann. Hier hat sein Chef Reisig in jedem Falle, wie es so schön heißt, die „politische“ Verantwortung zu übernehmen. Offenbar hat er seinen „Laden“ nicht im Griff. Dazu Stöver mit all seinen Filter-Leuten… na ja, was soll´s !
    Das gestrige Spiel hat es gezeigt, da geht überhaupt nichts zusammen, das passt auch nichts zusammen. Dazu macht Boysen, wie schon von anderen angemerkt, auch taktische Fehler (Ein-Mann-Sturm etc., Ledgerwood). Dazu hatten wir noch „Pech“ mit dem Tor. Natürlich hat Cidimar ein wenig gestoßen. Das aber abzupfeifen ist bezeichnend und reiht sich in die Fehlleistungen der Schiris gegen uns nahtlos an.
    Und da sich Geschichten in aller Regel selten und Wunder fast gar nicht wiederholen, sollten wir die Runde mit „sportlichem Anstand“ zu Ende spielen und in Liga 3 einen Neuanfang machen. Natürlich müsste dazu die Mannschaft wiederum total neu zusammen gestellt werden…hoffentlich einmal von kompetenden Fußballfachleuten, die auch wirklich etwas von der Materie verstehen und nicht von einer „Laienspielschar“ wie wir sie am Hang in den letzten beiden Jahren erlebt haben. Wie so etwas geht, hat doch Ernst mit der Zusammenstellung der damaligen RL-Mannschaft bewiesen…

  42. Bernemer Karl sagt:

    Emil , bitte , bitte komm wieder zurück ins schöne Bernem . Was willst Du in Liechtenstein.
    Wir vermissen Dich. Bring David mit. Die linke Seite mit Dir und Kujabi steht.

    Liebe Freunde, ich bin so traurig. Ich war gestern Abend auf einem 60 jährigen , nur Häme und Spott. Was muß ich noch alles aushalten.

  43. Bernemer Karl sagt:

    @ Wolfsangel , wenn Bochum abgeht wird Ernst eventuell frei ,das wäre ein Mann
    für uns . Stöver könnte dann wieder Wasser in den Filter gießen.

  44. otto schumann sagt:

    Hallo Freunde,

    zu 39: Kall, Deine Wünsche nach Kullerballi und Lagerblom wurden ja schon erfüllt. Hoffnung auf die Verletzten? Müller hat mich zum Rundenbeginn nicht überzeugt. Er ist körperlich nicht robust genug für die 2. Liga. Ross? Auch ein ewiger Hoffnungsträger? Zweifellos ist er schnell ….. aber trifft er auch irgendwann einmal das Tor?

    Nach meiner Meinung wurde beim FSV ein Systemwandel versucht, der überhaupt nicht funktioniert. Über Jahrzehnte hinweg wurden Erfolge erkämpft, war das eine echte Kämpfertruppe! Heute versuchen einige möchtegern Schönspieler da ein lockeres Spielchen aufziehen, zu dem sie gar nicht (vielleicht die meisten Spieler nicht mehr) in der Lage sind.

    Noch besteht Hoffnung – die stirbt ja zuletzt. Koblenz ist auch keine Macht. Wird das Spiel gewonnen, sieht es schon besser aus. Dann könnte es noch klappen, wenn in der kurzen Winterpause gründlich ausgemistet wird – das heißt keine Schönspieler mehr, sondern Kämpfer einsetzen. Dazu muß aber erst einmal bei den Verantwortlichen das Eingeständnis reifen, daß man die völlig falschen Leute verpflichtet hat – das betrifft neben den meisten Spielern auch den technischen Leiter, der ja die Wasserfilter kräftig in den Abgrund geführt hat – nur mühsam können die sich in der 3. Liga behaupten.

    Bei den wenigsten Vereinen wachsen die Bäume in den Himmel. In Offenbach träumte man schon von der 2. Liga, wollte endlich auch sportlich (bei den Zuschauern ist man das ja) wieder die Nummer 2 werden. Mit der Hintermannschaft werden die keinen Blumentopf gewinnen. Auch der hochgelobte Tormann greift öfter daneben. Aber das ist nicht unsere Baustelle – wie haben genug: Wacklige Hintermannschaft, kein Mittelfeld, das vernünftige Bälle nach vorn bringt, keinen Sturm, der den Namen verdient.

    Aber wie gesagt, hoffen wir auf den Weihnachtsmann – mehr als Hoffnung bleibt uns doch im Moment nicht!

    Gruß
    Otto Schumann

  45. Bornheimrocker sagt:

    Schon wie ich die Aufstellung gesehen habe wußte ich, dass es wieder nichts mit einem Dreier wird. Wie kann man nur zu Hause mit einer Sturmspitze spielen. Inzwischen macht Herr Boysen die gleichen Fehler wie sein Vorgänger. Cenci als einzige Spitze ist ein Witz, da er keine Zeitligatauglichkeit nachweisen kann. Wieso wird nicht mit zwei echten Spitzen (Cidimar, Taylor) gespielt?
    Mokhtari, Göbig, Ledesma, Taylor, Klitzpera, Schneider und Gallego sind allesamt besser als die zur Zeit spielenden Akteure.
    Da schaue ich mir lieber die zweite Mannschaft an, denn da wird noch schöner Offensivfußball gespielt.
    Mehr als ein Unentschieden ist bei Koblenz auch nicht möglich. Nur ein Umdenken des Trainers kann uns noch retten. Gegen Oberhausen, München und Bielefeld war man doch auch offensiver ausgerichtet.
    Nur noch der Relegationsplatz ist realistisch. Alles andere ist Utopie.

  46. Mainzer Adler FSV sagt:

    Hoffen wir mal, dass unsere 2. Mannschaft heute wenigstens überzeugt und den OFC 2 mit einer Packung nach Hause schickt. Hätte nicht gedacht, dass ich mir die 2. Mannschaft mal als Ersatz für den müden 2-Liga-Kick geben muss. Aber die 2. Mannschaft hat echt mal Zuschauer verdient und deswegen fahre ich gleich von Mainz an den Hang.

  47. black&blue sagt:

    Ich wollte heute eigentlich auch an den Hang, aber mir ist nach gestern tatsächlich die Lust auf Fussball „Marke FSV“ vergangen (obwohl die U23 wirklich nix dafür kann). Dieses Jahr werde ich kein Stadion mehr betreten, auch das Koblenz Ergebnis werde ich mir schnell am Videotext abholen und mich dann nur ganz kurz ärgern…

    Euch viel Spass beim Nachwuchs und wir werden die Kickers schon schlagen!

  48. H.Eichhorn sagt:

    Babba komm mir gehn ham ,mir isses so langweilich.-Originalkomentar eines Nachbarjungen auf der Tribühne.Recht hatte er den was auf dem Platz zu sehen war er-
    innerte eher an 10mtr Eierlaufen 50mtr Blumengiesen 100mtr Spinatstechen und änliche
    Volksbelustigungen,nur das dass alles für einen FSV Anhänger nicht zum aushalten war.
    Wenn sich da nichts grundlegend ändert,haben wir gestern die beiden Absteiger aus Liga 2 gesehen.Und darauf hätte ich leicht verzichten können.

    Mit Wutgruß H.Eichhorn

  49. Gast sagt:

    Gab es da nicht erst vor kurzem in diesem Blog den Konsens, in unserer Beurteilung und (berechtigten) Kritik an Spielern nicht den Respekt gegenüber ihnen als Menschen zu vernachlässigen?
    So heißt unser „10-er“ Soumaila Coulibaly … vielen Dank!

  50. Dennis sagt:

    laut statistik war coulibaly der beste Fsvler auf dem Platz gestern. Ich fand ihn auch nicht schlecht, einer von ganz wenigen…

  51. Gast sagt:

    FSV U23 – OFC U23 1:0 zur Halbzeit!

    Torschütze: Aziz Bouhaddouz, wer sonst!!!

  52. Gast sagt:

    FSV U23 – OFC U23 kurz vor Schluß 2:0!

    Torschütze zum 2:0: Taylor (75. Min)!

  53. Gast sagt:

    FSV U23 – OFC U23 2:0 – Endergebnis!

    Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft, R.B. und M.O.!!!

    Nach diesem erneuten Erfolg – die Meisterschaft ist allerdings noch in weiter Ferne – muß
    man bald in der Führungsetage des FSV die ersten strategischen Ziele definieren.

    Bei einem „worst case scenario“ der 1. Mannschaft (Abstieg in die 3. Liga) kann dies nur bedeuten: Sportlicher Neuanfang mit jungen hoffnungsvollen Spielerm der U23 und einigen erfahrenen charkterstarken Routiniers!

    Zuverlässige Garanten hierfür H.J.B. und R.B.!!! Dies bedingt auch das Zusammenlegen von verantwortlichem Trainerposten und Sportlicher Leitung!

  54. Tillet sagt:

    @ 53

    Angesichts unserer Großchancen in der letzten Viertelstunde hätten sich die Offenbacher auch nicht beschweren können, wenn sie fünf Stück bekommen hätten. Es war ein klasse Spiel zweier Mannschaften zunächst auf Augenhöhe, das wir ab Mitte der ersten Halbzeit immer besser kontrolliert haben. Folgerichtig dann die Führung ewa zehn Minuten vor der Halbzeit. Anfang der zweiten Halbzeit kamen die Offenbacher noch einmal, aber insgesamt waren wir das deutlich überlegene Team. Ab Mitte der zweiten Halbzeit haben wir sie ausgekontert, dass es eine Freude war. Taylor verwandelte eine schöne Hereingabe von Göbig von der rechten Seite, hätte aber noch mindestens zwei Tore mehr machen müssen. Stark war vor allem wieder unsere Abwehr und unser Mittelfeld. Die beiden Schneiders, Pfeffer, Gallego, Theodosiadis, Welzmüller, Dabanli, Göbig und nach seiner Einwechslung Pintol bilden inzwischen eine Einheit, die fast perfekt ineinandergreift und die mit etwas mehr Erfahrung sicher auch in höheren Klassen funktionieren kann. Da hat Berndroth ganze Arbeit geleistet. Man kann es nicht oft genug sagen.

    So ein Spiel bringt den Spaß am Fussball wieder zurück. Nur kalt war es.

  55. fsvler sagt:

    hoffentlich haben sich die spieler der 1. mannschaft die heute anwesend waren mal eine scheibe abgeschnitten was man mit laufbereitschaft und zweikampfverhalten alles erreichen kann. der einsatz der spieler, bis auf wenige ausnahmen wie z.b. diakite ist einfach vorbildlich. da ist etwas zusammen gewachsen. kann mir nicht vorstellen wer in der hessenliga derzeit einen besseren fussball spielt.

    einfach beschämend wenn man da einzelne spieler unserer 1. mannschaft sieht, da sind einige dabei die spätestens ab mai 2010 arbeitslos sein werden.
    kann mir nicht vorstellen das spieler wie z.b. orahovac, ledgerwood, voigt usw. im profigeschäft noch eine anstellung erhalten. auch Gjasula hat so in der 2. liga keine chance.

    das koblenzspiel noch abwarten und dann muß aussortiert werden, ob unsere jungs sich darüber im klaren sind wie ihre weiteren beruflichen perspektiven wohl sind ?????

  56. Hans 1938 sagt:

    Danke, Tillet , für Deinen informativen Zwischenbericht vom heutigen Spiel.

  57. Gast sagt:

    @ 54 Tillet

    Ebenfalls vielen Dank für die Impressionen zum Spiel unserer U23.

    Man hätte diese Zusammenfassung des Spieles auch an die Pressestelle des FSV senden sollen. Von dort ist wie schon so oft außer dem „nackten“ Ergebnis zeitnah nichts weiteres zur U23 auf der Homepage des Vereins zu finden, von öffentlichen Reaktionen der Vereinsführung mal ganz abgesehen. Übrigens … auch im offiziellen Forum des FSVs ist seit Ende Oktober kein nenneswerter Beitrag mehr zu finden.
    Da kann man nur sagen … sehr bedauerlich!

  58. sven sagt:

    „Die Spieler wollen sich intern einmal zusammen setzen“ – Aha.

    Ich hoffe, die Crew überlegt es sich noch einmal mit ihrem generellen und kompletten Nichterscheinen bei Spielen der 1. Mannschaft. Sonst können wir im Stehblock eigentlich gleich miteinpacken, da kommt akkustisch ja nun gar nix mehr.
    Am lautesten waren die Kinder auf der Gegentribüne.

  59. Tillet sagt:

    @ 56, 57

    Gern geschehen. Es hat Spaß gemacht heute nachmittag.

    @ 58

    Der Support für die U 23 war wohl lauter als der gestern. Es hat natürlich geholfen, dass sie auf der Tribüne unter dem Dach standen. Gestern gab es aber eigentlich überhaupt keinen nennenswerten organisierten Support. Ohne die SC läuft wirklich fast nichts.

    @ 55

    Du hast völlig recht. Diejenigen, die jedenfalls von Einsatz her etwas abfielen, waren die abgestellten Profis Diakite und Taylor. Gestern gab es risikoscheuen Standfussball ohne Bewegung. Heute sind die Jungs wieder gerannt wie die Hasen. Gallego leitet etwa einen Konter ein, läuft von unserem Strafraum durch bis zum gegnerischen, und ist dabei fast immer anspielbar. Und wenn der Angriff gestoppt wurde, ist er ebenso schnell wieder in der Defensivposition. Solche Leute braucht man auf den defensiven Außenpositionen. Was für ein Gegensatz zu Voigt und Ledgerwood. Oder Welzmüller. Dessen Aktionsradius deckt das gesamte Spielfeld von unserem bis zum gegnerischen Strafraum ab. Und Steilpässe! Es gab doch echt immer wieder Steilpässe durch die gegnerische Abwehr! Die dann auch noch Abnehmer fanden… Wann gab es das bei der ersten Mannschaft zuletzt?

  60. black&blue sagt:

    Tillet, ich freue mich ja auch sehr über die Erfolge unserer U23 (als wohltuender Kontrast zu unserer „Altherrenriege“), aber ich gebe doch zu bedenken, dass die OL Hessen schon zu der Zeit unseres Aufstiegs damals in die RL unglaublich schwach war, viele hielten bzw. halten sie für die schwächste deutsche Oberliga. Und wenn ich vor ein paar Tagen wieder mal lesen mußte, wie saudreckig es dort den meisten Vereinen geht, ist es für mich nicht sonderlich überraschend, dass die Zweitabstellungen des FSV und des OFC in der Rückrunde ziemlich alleine vorne die Runden drehen werden und das unter sich ausmachen.

    Daher stelle ich mir schon die Frage, sind unsere Perspektivspieler da wirklich so überragend gut oder sind sie schlichtweg völlig unterfordert. Und deswegen fallen mir da Vergleiche mit einer 2. oder 3. Liga doch etwas schwer. Für mich wirkten die Oberliga-Superstars wie Bouhaddouz, Göbig oder Pintol in Liga 2 schon ein bißchen wie Schulbubis, die noch einen sehr langen Weg vor sich haben, auch wenn sie manchmal für etwas Schwung sorgten (was allerdings auch wieder gar nicht für oben erwähnte „Altherrenriege“ spricht).

  61. Fritz sagt:

    Ich finde es nicht richtig Boysen wg. der schlechten Leistung eine Mitschuld zu geben.
    In der Mannschaft sind einfach zu wenig Spieler die über zweitliga Format
    verfügen.
    Auch ist keine Lösung 3 oder 4 Spieler aus der Oberliga Mannschaft in
    2 Bundesliga spielen zu lassen. Im Spiel gegen Rostock hat man auch die Grenzen
    von Göbel gesehen. (Pintols Grenzen wurden schon vor einige Wochen sichtbar)
    Ich möchte nicht die gute Nachwuchsarbeit von den Verantwortlichen schmälern.
    aber es ist schon ein großer Unterschied ob die Jungs gegen Pauli oder Rostock
    spielen oder gegen die U23 der Kickers.
    Nach meiner Meinung entsteht hier das nächste Luftschloß.
    Sollte der FSV im Profifubball bleiben braucht man zuerst Fachleute die Ahnung
    vom Profifußball haben.
    Man hat nur Spieler verpflichtet die bei anderen Vereinen gescheitert sind.
    Gledson, Voigt usw.

  62. Gast sagt:

    @ 57 Gast

    Hurra ….! Es geht doch! Kurzbericht der Pressestelle über das Spiel unserer U23 gegen den OFC II liegt bereits jetzt auf der offiziellen Homepage des Vereins vor!

  63. dirdybirdy sagt:

    Richtig ist die Einschätzung zum Unterschied zwischen Oberliga und 2.BL.
    Der ist echt gewaltig.
    Dennoch tut es dem Spiel der Ersten gut, wenn der eine oder andere junge Spieler punktuell eingebaut wird. Sie zahlen es mit Begeisterungsfähigkeit und Leidenschaft zurück.

    Taylor durfte nur etwa 20 Minuten spielen. Er hat sich in dieser Zeit ständig bewegt, das entscheidende Tor geschossen und einmal hat der Kickers Torwart mit Glück und Geschick großartig pariert.
    Kritik an ihm ist heute unangebracht.

  64. heinz 2 sagt:

    An Tillet meinen herzlichen Dank fuer den eindrucksvollen Bericht zum Spiel der U23.
    Es ist schon bemerkenswert, dass Diakite auch in der zweiten Mannschaft wegen
    mangelnder Leistung zum wiederholten Mal ausgewechselt werden musste. Kann
    mir jemand erklären, warum D. als Ergänzungsspieler verpflichtet wurde?
    Steht D. unter Vertrag beim schwarzen Abt? Sind die Gruende fuer die schwachen
    Leistungen einiger Spieler auch rein zufällig auf Vertragsbeziehungen zu diesem Vermittler zurückzuführen?

  65. Tillet sagt:

    @ 60

    black&blue, ich habe bewusst geschrieben, dass die Mannschaft „auch in höheren Klassen funktionieren kann“. Das beginnt (und endet vielleicht) mit der Regionalliga. Mir liegt es fern, ein Heilsszenario zu verkünden. Natürlich können wir das U 23-Team nicht anstelle der ersten Mannschaft in der zweiten Liga auflaufen lassen. Für die zweite Liga haben sicherlich nur einige der jungen Spieler Potential, wenn überhaupt. Du hast recht: Wenn sie sich in der zweiten Liga etablieren wollen, haben sie noch einen langen Weg vor sich. Das trifft allerdings leider auch auf mehr der Profis zu, als uns lieb sein kann.

    Ich habe mir in dieser Saison ein paar Spiele der Eintracht-U 23 angeschaut. Die spielten vor zwei Jahren auch noch in der Oberliga und sind jetzt gehobenes Regionalligamittelfeld. Ich bilde mir ein, dass deren Abstand zu unserer U 23 nicht allzu groß ist (was sich natürlich nicht beweisen lässt). Aus dem Eintracht-Nachwuchs schaffen es immer wieder einige in den Bundesligakader. Gestern haben Jung und Titsch-Rivero in Hoffenheim offenbar ganz gut ausgesehen. So etwas sollte auch bei uns möglich sein, vor allem, wenn es nächstes Jahr tatsächlich in Liga drei gehen sollte.

    Was unsere U 23 von unserer ersten Mannschaft unterscheidet, sind zwei Dinge: Bei der U 23 merkt man jederzeit, das sie jedes Spiel gewinnen wollen und bereit sind, dafür 90 Minuten zu rennen und zu kämpfen. Und das hat, glaube ich, nicht so viel mit den natürlich begrenzten Fähigkeiten der Gegner zu tun. Einsatz zeigen die auch. Der andere Unterschied ist, dass die U 23 eingespielt ist. Derselbe Stamm spielt bisher die gesamte Saison durch. Man erkennt Automatismen. Die Mannschaft funktioniert. Deshalb ist es einfach erfrischend, sie nach einem Spiel wie dem von gestern zu sehen.

  66. Michael sagt:

    Rapolder ist nicht mehr Trainer in Koblenz !

  67. Gast sagt:

    @ 66

    Dann wird’s noch schwieriger, in Koblenz etwas mitzunehmen.

  68. Mainzer Adler FSV sagt:

    Super U 23! Habe mir das Spiel im Stadion angesehen. Das war eine engagierte und vor allem spielfreudige Leistung gegen einen jederzeit ebenfalls gefährlichen Gegner aus Offenbach. Hab ein tolles Spiel gesehen. So würde ich mir auch mal wieder einen Auftritt der 1. Mannschaft wünschen. Die U 23 hat 90min mit Herzblut und Siegeswille gespielt, da war es auch dann wenig verwunderlich, dass 500 Zuschauer heute mehr Stimmung gemacht haben als 4000 gestern.
    Ich hoffe, dass die 1. Mannschaft in Koblenz zumindest nicht verliert und der FSV als Verein in der Winterpause mal in sich geht, um in der Rückrunde noch mal alles zu versuchen. Der Relegationsplatz ist ja allemal noch drin…
    Wäre einfach schade, wenn der FSV wieder absteigen würde. Die 2. Liga ist eine echte Chance in allen Belangen. Ich möchte einfach nicht gg. Sandhausen, Heidenheim und Bremen 2 spielen.

  69. black&blue sagt:

    Dann hat unsere Allstar-Auswahl ja gleich wieder die richtige Ausrede gegen hochmotivierte Koblenzer.

  70. Heinz sagt:

    Sicher hat H.J.B. mit schuld an der Gestaltung des gesehenen Spiels er ist Trainer sonst niemand.Hier wird alles verspielt was einmal ( auch von T.O. ) aufgebaut wurde,die Spieler sind sich darüber aber nicht bewußt da sie nicht sonderlich am FSV interesiert sind.Wir hatten einen solchen ABSTURZ schon einmal und wenn jetzt nichts getan wird kommt es wieder so wie damals.
    Im übrigen wird B.R. sich nicht von T.O. voschreiben ( oder hat lassen ) welche Spieler geholt werden ( sicher kamen die Vorschläge von T.O. ) das letzte WORT hatte wie immer B.R. sonst niemand,so meine ich jedenfalls.
    Gruss
    Heinz

  71. Bernemer Karl sagt:

    Ob es etwas nutzt, Boysen und Reisig sind stinksauer.

    http://www.fnp.de/fnp/sport/special-fsv/rmn01.c.6992185.de.htm

  72. Heinz sagt:

    @71 Bernemer Karl
    Ich kenne den Bericht,alles nur kalter Kaffee,hat es jemals was genutzt.
    Gruss
    Heinz

  73. Tim sagt:

    So ein schwaches Spiel gegen den Tabellenletzten ist einfach nur peinlich.
    Wenigstens fighten muss man, aber das war überhaupt nix.
    Eine Ohrfeige für jeden Trainer so ein Auftreten.
    Oral ist viel zu früh gegangen, letzte Saison hat er es auch noch gepackt.

  74. Reiner sagt:

    HJB ist ja bekannt als Sturkopf und „harter Hund“.Also wohl das Gegenteil zu T.O.
    Ich halte es durchaus für möglich,sie spielen GEGEN den Trainer und die Vereinsführung mit der es ja sehr harmonisch wohl auch nicht abläuft.Dann allerdings wäre es fatal für den Verein und nur durch Auswechslung von 8-9 Spielern zu reparieren….

  75. Chris_Ffm sagt:

    ich bezweifle das die momentane situation die schuld von boysen ist. die mannschaft hat doch schon unter seiner führung gezeigt, das sie es kann. ich verstehe nicht, wieso sie jetzt auf einmal wieder so schwach sind.

    in den ersten 4 spielen unter boysen gab’s 7 punkte! in den letzten 3 spielen nur noch EINEN!

    übrigens ein paar statistiken, die ich interessant finde:

    MEISTE SCHÜSSE
    S. Coulibaly (2)

    MEISTE TORSCHUSSVORLAGEN
    S. Coulibaly (3)

    MEISTE BALLKONTAKTE
    N. Ledgerwood (75)

    MEISTE FOULS
    Gledson (6)

    vielleicht kann coulibaly uns doch noch helfen, wenn er endlich richtig fit wird. ich fand ihn jedenfalls schon deutlich besser.
    gledson ist für mich ein risiko, bitte wieder klitzpera bringen!

  76. Bernemer Karl sagt:

    Chris , was bringt es denn, wenn dann alle Pässe zum Gegner kommen oder
    sinnlos verpuffen.

    MEISTE BALLKONTAKTE
    N. Ledgerwood (75)

  77. Bernemer Karl sagt:

    Vielleicht bringt das ja dem Trainer neue Erkenntnisse.

    Mo 14. Dez 11:00 Training Frankfurter Volksbank Stadion/ Laktattest

    Obwohl so etwas, wie unten, heute Gang und Gebe ist :

    Leistungsdiagnostik

    Den Schwerpunkt der Diagnostik bildet die Spiroergometrie (auch Ergospirometrie genannt), die Analyse der Atemgase während einer bestimmten Belastung. Das Ziel ist es den Energiestoffwechsel zu messen, den exakten Kalorienverbrauch (Fette und Kohlenhydratverbrennung) zu bestimmen und damit präzise individuelle Trainings-bereiche festzulegen.

    Hat natürlich nichts damit zu tun dass Fehlpassorgien stattfinden , ein ordendliches Zuspiel über 10 Meter sollte man schon von jedem unserer Kicker verlangen können.

  78. black&blue sagt:

    Es stimmt innerhalb der Mannschaft nicht, mir fehlen die Antreiber, die ballfordernden Spieler, das Selbstbewußtsein, die Körpersprache des „Gewinnenwollens“. Selbst ein Cenci, der das alles verkörpert, wirkt auf mich momentan teilnahmslos, aber klar: wenn der Rest partout nicht mitziehen will, dann gibt selbst der stärkste Esel irgendwann auf.

    Ich erkläre mir das schon damit, dass dem jungen Tommy Oral einfach das psychologische Geschick und die menschliche Reife fehlten, um einen abgezockten Profikader zu führen. Dieses Dilemma kam zum Saisonende voll zum Tagen, es gab Grüppchenbildungen und diverse Hierarchien, man zog nicht mehr am selben Strang. Dem gedachte man für die neue Saison zu entgehen, wenn man sich „charakterstarke“ Spieler einkauft und den Rest wegjagt, leider verwechselte man dann Charakterstärke mit Leisesein, Liebsein und sich lieber verstecken wollen, als richtig Verantwortung zu übernehmen. Diesen Eindruck machte die Mannschaft eigentlich vom Beginn an auf mich. Tja und so hat man jetzt einen braven, angepaßten Kader ohne Typen, Antreiber, Arschlöcher und Führungsspieler und das geht in der 2. Liga nunmal nicht.
    Wie HJB (der für die Kaderzusammenstellung überhaupt nichts kann) dieses Grundübel in der Rückrunde jetzt noch in den Griff zu bekommen gedenkt, bin ich wirklich gespannt, ich befürchte es wird ihm nicht mehr gelingen, leider.

  79. Enkheimer sagt:

    Jetzt ist es offiziell.

    Nach der Trennung von Trainer Uwe Rapolder wird Co-Trainer Uwe Koschinat den Fußball-Zweitligisten TuS Koblenz im letzten Hinrundenspiel gegen den FSV Frankfurt als Interimscoach betreuen.

  80. fritz sagt:

    Die Spieler werden sich nicht unter Druck setzten lassen. Die meisten werden
    den Verein am Ende der Saison verlassen.
    Diese Truppe hat Bernd Reisig, T. Oral und Herr Stöver zu vertreten.
    Boysen kann mit solchen Spielern auch kein Wunder vollbringen.

  81. Heinz sagt:

    Laktatwerte sollte man ja schon sowieso des öfteren machen warum bisher nur geringfügig gemacht weis ich nicht.Ich glaube unser Postbote hat einen besseren Wert als so mancher Profi bei uns.
    Gruss
    Heinz

    P.S. Normal brauchen diese Profis jetzt keinen Laktattest mehr das würde zur Vorbeitung der Rückrunde ( während dieser Trainingszeit ) von wert sein,jetzt nicht mehr.

  82. Tartan Army sagt:

    Keinen Urlaub über Weihnachten! Mein Alte Herren Team kickt auch immer am 2. Weihnachtsfeiertag.

Kommentarfunktion geschlossen.