FSV besticht gegen Großaspach

Der FSV hat den Regionalligisten SG Sonnenhof Großaspach mit 5:1 bezwungen. Hochverdient. Die Bornheimer spielten hervorragenden Fußball. Beeindruckend.
Das Bällchen lief wie an der Schnur gezogen, die Passsicherheit war enorm, es waren richtig gute Kombinationen dabei. „Das war richtig gut“, sagte Hans-Jürgen Boysen, „das haben wir auch trainiert. So stelle ich mir das vor.“ Allen voran Jürgen Gjasula trumpfte groß auf, zwei Tore, ein weiteres (das von Sascha Mölders) wunderbar vorbereitet. Sehr gut. An seiner Seite glänzte auch Mike Wunderlich, der der Gewinner der Vorbereitung ist und ebenfalls ein herrliches Tor machte. Das fünfte Tor für den FSV erzielte Dennis Grab, einer aus Großaspach also. Auch Samil Cinaz wusste auf der Sechs zu überzeugen. „Heute haben einige eine Duftmarke abgegeben“, sagte Boysen.
Nur Marc Gallego war nicht ganz so froh, er zog sich im Vormittagstraining einen Bänderanriss zu. Er wird zehn Tage ausfallen.

176 Kommentare für “FSV besticht gegen Großaspach”

  1. Bernemer Karl sagt:

    Wenn der Aufwärtstrend anhält können wir uns auf eine gute Saison freuen.
    Ich hoffe nur dass J. Gjasula nicht solche Formschwankungen hat wie die letzte
    Saison , denn spielt er gut reißt er alle Anderen mit.

  2. Bernemer Karl sagt:

    Testspiele der Zweiligisten von Gestern :

    http://www.bundesliga.de/de/liga2/news/2009/index.php?f=0000159313.php

  3. BlacknBlue sagt:

    Gjasula ist halt der Spielertypus „schlampiges Genie“, das ist mit dauerhafter Leistungskonstanz aber scheinbar unvereinbar, leider. Aber sonst wäre er auch nicht beim FSV, sondern mindestens in der Bundesliga. Insofern freuen wir uns auf seine genialen Momente, wie er sie wohl gestern wieder einmal gezeigt hat.

    Ich habe zwar bislang die Mannschaft nur in Bad Nauheim gesehen, denke aber auch, dass wir in der neuen Saison besseren Fussball zu sehen bekommen, da sind schon einige technisch richtig begabte Leute dabei, das haben sie zeitweise aufblitzen lassen. Ob das aber in einer von starkem Kampf geprägten Zweiten Liga reichen wird, in der ich dieses Jahr wesentlich mehr Gedränge im Tabellenkeller erwarte, wird sich zeigen. Aber vielleicht ist es ja dann grade ein Jürgen Gjasula, der uns von den anderen Abstiegskandidaten unterscheidet und die wertvollen Dinger liefert, seien es Vorlagen oder selbst geschossene Tore. Mit Mike Wunderlich als kongenialen Partner für Gjasula hätten wir natürlich dann ein für FSV-Verhältnisse gradezu traumhaftes Mittelfeld. Ich bin sehr gespannt!

  4. Mainzer Adler FSV sagt:

    Es ist aber letztendlich wie mit allen anderen Testspielen. Die Aussagekraft ist eher gering. 4:0 gg. Erfurt, aber 0:3 gg. Saarbrücken, die wiederum beim 0:2 gg. die Oxxen nicht eine echte Torchance hatten. Es macht auch wenig Sinn, nach jedem Testspiel Prognosen für die nächste Saison abzuliefern. Wenn es Gjasula nicht schaffen würde gg. Großaspach ein gutes Spiel aufzuziehen, ja gg. wen soll er es dann in der 2. Liga schaffen? Aber auch ich bin froh, dass solche Spiele wenigstens deutlich gewonnen werden. Cottbus z.B. hat gg. Preußen Münster letzte Woche 0:1 verloren. Da brennt ziemlich der Baum, wenn man Pele Wollitz (Trainer) näher kennt. Als alter Osnabrücker zählt Preußen auch nicht gerade zu seinem Lieblingsverein. Aber die Cottbusser sind deshalb nicht gleich als Abstiegskandidat zu handeln, genauso wenig wie der FSV nach diesem Sieg von mehr träumen sollte als den Klassenerhalt.
    Die Leistung muss letztendlich beim Spiel gg. Paderborn auf den Punkt gebracht werden. Ich freue mich jedenfalls auf das Pokalspiel und hoffe, dass wir dort das erste richte Ausrufezeichen setzen können…

  5. bernemerjung sagt:

    Wird die 2. Liga zur Pleiteliga? Gestern der Bericht über Bielefeld und heute über den KSC.
    http://www.transfermarkt.de/de/finanznot-beim-karlsruher-sc-wohl-groesser-als-bekannt-/news/anzeigen_43423.html

    Die haben erst 6 Neuzugänge für die kommende Saison. Davon sind 5 aus der eigenen 2. Mannschaft und einer von der 2. des FC Bayern.

  6. wolfsangel sagt:

    „Mainzer Adler FSV“ hat durchaus recht. Testspiele sind das was sie sind: Zum testen !!! Mehr auch nicht. Von den Ergebnissen, sowohl positive wie negative, sollte man keine Schlüsse auf den Verlauf der Saison schließen. Die „anderen“ spielen in solchen Spielen auch nicht unbedingt aussagekräftig (s. Cottbus).
    Ich wäre schon sehr zufrieden, es würde tatsächlich eine Steigerung darstellen, wenn wir nach 34 Spieltagen 15 wären, diesmal o h n e fremde Hilfe (MSV/Fortuna) !!!!

  7. Mainzer Adler FSV sagt:

    @6: Ja, das wäre sicher realistisch eingeschätzt, alles andere ist Träumerei….

  8. Mainzer Adler FSV sagt:

    @5: bzgl. KSC
    Es ist gut für uns, dass der ein oder andere Verein solche Schwierigkeiten hat, damit ein Pool von fünf-sieben Mannschaften gg. den Abstieg spielt. Dieses Jahr dürften neben uns und dem KSC wohl auch wieder RWO, der Sc Paderborn, Union Berlin, die „Osnasen“ und Ingolstadt unten mitspielen…wird sicher wieder spannend werden, obwohl ich hoffe, dass wir eine bessere Vorrunde spielen als in den vergangenenen zwei Jahren…

  9. dirdybirdy sagt:

    Die Ergebnisse in den Testspielen sind in der Tat zweitrangig.

    Aber die Leistungen der Spieler auf dem Platz geben Hinweise auf ihre Form und Möglichkeiten.
    Außerdem lässt sich beurteilen, wie die Mannschaft insgesamt funktioniert.

    Im Spiel gegen Lodz waren einige bedenkliche Schwächen augenfällig.

    So wirkte die Abwehr keineswegs gefestigt wie in der letzten Saison.
    Einige Abwehrspieler ließen sich im Zweikampf zu leicht düpieren.
    Es fehlte insgesamt an Passgenauigkeit.
    Im defensiven Mittelfeld wurden die Bälle teils fahrlässig verloren.

    So konnte Lodz locker drei Tore erzielen, in nur 50 Minuten!

    Gestern gegen Paderborn schafften sie kein Tor.

  10. Fritz sagt:

    Es war ein standesgemäßer Sieg. Rückschlüsse auf die Leistungsfähigkeit der
    Mannschaft im Abstiegskampf der 2 Liga zu ziehen ist sicherlich nicht angebracht.
    Rückschlüsse kann man ziehen, wenn der FSV gegen Profimannschaften spielt.

  11. Bernemer Karl sagt:

    @ Dirdybirdy , hast Recht , aber die Abstimmungsprobleme in der Deckung , wir wissen natürlich weshalb sie da sind, sollten und werden laut den Schlicke Interviews in FAZ und FR noch abgestellt. Wir haben noch 2 Wochen und 3 Testspiele Zeit.

    Zu dem 0 – 0 Paderborn – Lodz , Paderborn hat nur 4 Neue geholt , aber den Knipser
    Saglik abgegeben , er ist zurück nach Wolfsburg , der hat immerhin 15 Tore gemacht.

  12. Jonathan sagt:

    Interview mit Björn Schlicke (Artikel/ Frankfuter Rundschau, 28.07.2010)

    Er wurde gefragt ob ein Engagement beim FSV ein Abstieg für ihn bedeutet? Er antwortete, dass er natürlich lieber bei Real Madrid spielen würde und lachte.

    Jetzt muss er leider beim FSV spielen. Armer Björn….

  13. dirdybirdy sagt:

    zu5

    Die Zweite Liga wird nicht zur Pleiteliga.

    Lt. Artikel auf Transfermarkt hat der KSC die Lizenz OHNE Auflagen erhalten.
    Im letzten Spieljahr konnte sogar ein Gewinn von über 300.000 Euro verzeichnet werden.
    Ortansässige Unternehmen unterstützen den Verein mit über EINER Mio. Euro.

    Das sind vielmehr positive Nachrichten und kein Grund ein Pleiteszenario zu ersinnen.

    Im Übrigen hat der KSC weiter einen guten Kader.
    Nur der Abgang von Stindl schmerzt wirklich.
    Und ein Verein, der kaum Spieler abgibt, braucht auch keine Neuzugänge.

  14. Tartan Army sagt:

    Klar, wenn man so erfolgreich ist…….
    Vielleicht ist dem KSC aber auch klar, dass langfristig eine gesunde finanzielle Basis wichtig ist.

  15. Bernemer Karl sagt:

    Könnt Ihr Euch noch an diese unsägliche Ramadangeschichte erinnern ?
    Lest das mal.

    http://www.fsv-frankfurt.de/cms/index.php?&id=9&backPID=574&tt_news=5878&cHash=3fff009129

  16. Christian sagt:

    Öffentliche Entschuldigung von Sascha Mölders:

    http://www.fr-online.de/sport/fsv-frankfurt/moelders-spricht-von–dummheit-/-/1473448/4514580/-/index.html

    Es hätte mich ja schon interessiert, was ihn dazu verleitet hat: Das Geld alleine und/oder das Drängen des Vermittlers. Aber gut, die vorbehaltslose Entschuldigung ist ein Schritt in die richtige Richtung.

  17. Christian sagt:

    #KSC: Der KSC hat noch einige Altlasten abzutragen, zum einen an Michael Kölmel, an den man sich wie andere Vereine auch um die Jahrtausendwende „verkauft“ hatte, zum anderen an einen Architekten, der Regreßansprüche aus den 1990ern, als man größenwahnsinnige Planungen für ein neues Stadion gemacht hat, stellt. Beide Forderungen sind nun einvernehmlich in langfristige Abzahlungen umgewandelt worden, was dem Verein zwar relativ „saubere“ Bilanzen und damit niedrige Auflagen beschert hat, ihn aber noch auf Jahre in Sachen Expansion (und vor allem vor einem Stadionneubau) behindern wird. Trotzdem oder grade deshalb zähle ich die Karlsruher durchaus zu den „Geheimfavoriten“ für die neue Saison, sie haben einen Kader mit viel Potenzial nach oben (v.a. Spieler aus der eigenen Jugend wie Matthias Zimmermann usw.).

  18. Drucker sagt:

    #14

    Absolut richtig!

    #13

    Dirdybirdy, die Zweite Liga wird sehrwohl zur Pleiteliga mutieren. Zum einen sind die vertraglichen Fernsehgelder nie gesichert (was auch mittlerweile bekannt sein dürfte).

    Zum anderen, und das ist das entscheidente, haben nicht viele Zweitligisten viel investiert. Besser gesagt investieren müssen. Gerade in Bezug auf den Wahn moderner Stadien. Klar, unsere allseits beliebte DFL gibt gewisse Vorgaben, welche zumindest ambitionierte ohne jegliche Auflagen zu erfüllen haben. Das Problem des Unterhauses besteht fatalerweise nur darin, daß dies nicht einfach schlichtweg nicht möglich ist. Finanzierbar ist ein Stadionneubau halt nur, wenn man es schaft, zumindest einige Jahre in der Ersten Bundesliga zu überstehen. Was jedoch sämtlichen Kalkulationen nie und nimmer standhalten darf, weil man niemals weiß, in welcher Klasse man mittelfristig auftreten darf. Von daher geht jede Bank, die einem Verein in einem solchem Unterfangen Mittel bewilligt, in Prinzip als unseriös. Es sei denn, die entsprechende örtliche Kommune bürgt dafür. Oder eben ein wahnsinniger Investor, der dann aber nicht selten irgendwann abspringt. Sie Helmich und Duisburg.

    Der angesprochene KSC hat erkannt, daß er seine Existenz nur mit einem völligen Neuaufbau aufrechterhalten kann. Und hofft dabei, daß er die Klasse vorerst erhalten kann. Bei anderen namhaften Vereinen sieht es nicht viel anders aus, eher gravierender. Aachen sowie Bielefeld werden diese kommende Saison als Gradwanderung schlechthin erleben. Ihre Schulden wurden (um die Lizenz für diese Saison zu erhalten) nicht getilgt sondern einfach überwiegend nur aufgeschoben. Zusätzliche Belastungen, die sie demnach spätestens in der nächsten Spielzeit zu bewältigen haben.

    Es ist seit Jahren das Gleiche. Fast alle Vereine, welche mal im Fußball-Oberhaus verweilen durften, geraten nach derem Abstieg in ungeahnte Probleme. Ungeahnt jedoch nur deshalb, weil diese nie und nimmer die Realität erkennen wollten. Nämlich aus was es im Sport letztendlich wahrhaft ankommt. Stattdessen will man mit aller Gewalt einfach irgendwo mitmischen.

    Egal, was es kostet …

  19. Tillet sagt:

    Gerade zurück aus dem Land des Ex-Weltmeisters… Was sehe ich da? Die 30-Millionen-Truppe der Hertha verliert gegen RW Erfurt, die Mannschaft, die wir mit 4 : 0 abgefiedelt haben:

    http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/540447/artikel_Daempfer-fuer-die-Hertha.html

    Dabei hat Erfurt sogar gegen die U 23 des VfB mit unserem vermeintlichen Dauerinvaliden Lagerblom verloren. Und wir haben die Fussballgroßmacht vom Ponyhof in Aspach gedemütigt! Eigentlich kann das für uns nur Bundesligaaufstieg mit mindestens 10 Punkten Vorsprung vor der Hertha heißen…

    OK, ich bin noch etwas in Urlaubsstimmung-;(

  20. Tillet sagt:

    @ 18

    Drucker, die zweite Liga ist für sich alles andere als eine Pleiteliga. Probleme haben allerdings die Ex-Bundesligisten, die sich auf eine dauerhafte Existenz im Oberhaus eingerichtet und einen Abstieg nicht einkalkuliert haben, also Vereine wie Bielefeld, Karlsruhe, Duisburg, München 60 und Aachen. Für die sogenannten Traditionsvereine der dritten und vierten Liga ist die zweite dagegen die Liga der Träume. In der dritten und vor allem der vierten Liga gibt es wirklich ernsthafte Probleme, die – zum Teil – nicht selbst geschaffen worden sind.

    Wie man mit kontrollierter Offensive – vielleicht sogar in die Euro-League – vorankommt, zeigt uns dagegen derzeit ein Verein, der uns so nah und doch so fern ist:

    http://www.faz.net/s/Rub822C6F5CE40E4AC589F55AB974E92897/Doc~E53DF9DC1947F45DEB3358AF5B90F41FE~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Aber bei uns läuft das – zwei Ebenen tiefer – offenbar auch nicht wesentlich anders. Auch wir versuchen uns nach zwei extrem schweren Spielzeiten an einer kontrollierten Offensive. Und die könnte sogar funktionieren.

  21. Bernemer Karl sagt:

    Hallo Tillet , schön dass Du wieder zurück bist , es ist etwas sparsam hier im Blog.

    Testspiele :

    http://www.bundesliga.de/de/liga2/news/2009/index.php?f=0000159374.php

    Über die U 23 :

    http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/fsv-mueht-sich-in-hoechst-zu-einem-20_rmn01.c.8004805.de.html

    Über Mölders , gleicher Text wie in der FR :

    http://www.fnp.de/fnp/sport/ueberregional/der-reuige-stuermer_rmn01.c.8005286.de.html

  22. SK sagt:

    Die sueddeutsche-online berichtet über die Fastenfrage bei Profifussballern und erwähnt ausdrücklich den FSV als Auslöser:
    http://www.sueddeutsche.de/sport/muslimische-profifussballer-erlaubnis-zum-fastenbrechen-1.980981

    Spannend ist folgender Absatz:

    „Trotz des ZMD-Gutachtens könnte es aber in knapp zwei Wochen auch eine kleine Zahl an Profifußballern geben, die sich an die engen Fastenregeln halten wollen. Mittelfeldspieler Jawhar Mnari beispielsweise, der bis zum Sommer für Nürnberg spielte und nun ausgerechnet zum FSV Frankfurt wechselte, gehörte in den vergangenen Jahren zu denjenigen, die nicht wie Serdar Tasci gewisse Zwischenlösungen suchten, sondern tatsächlich von morgens bis abends nichts aßen. ‚Wenn du deine Leistungen bringst, gibt es keine Schwierigkeiten während des Ramadans‘, sagt Mnari.
    Frankfurts Geschäftsführer Bernd Reisig erklärte auf Anfrage von sueddeutsche.de, dass er es natürlich akzeptiere, wenn sich ein Spieler fürs Fasten entscheidet. ‚Ich habe großen Respekt vor ihm, weil er ein sehr gläubiger Mensch ist. Wir haben vor kurzem miteinander gesprochen, auch über die Empfehlung des Zentralrats‘, sagte Reisig. ‚Wir haben abgemacht: Wenn er beim Fasten bleibt, muss er uns nur informieren.'“

    Mal sehen, was da in den nächsten Wochen auf uns zukommt.

  23. Tillet sagt:

    @ 22

    Ich denke, dass Ramadan jetzt kein ernsthaftes Problem mehr sein wird. Alle haben gelernt und reden miteinander. Es betrifft bei uns wohl ohnehin nur Mnari. Im übrigen haben die Fälle Coulibaly, Diakite und Mokhtari letztes Jahr gezeigt, dass das Fasten auf die Leistungsfähigkeit vielleicht doch keinen sehr großen Einfluss hat. Alle drei haben ja konsequent schwach gespielt, ob sie nun gefastet haben oder nicht.

    Auch andere Vereine beschäftigen gerne mal das örtliche Arbeitsgericht:

    http://www.wiesbadener-tagblatt.de/sport/lokalsport/fussball/9188524.htm

    Da scheint es auch erhebliche Kommunikationsprobleme gegeben zu haben.

  24. Bernemer Karl sagt:

    Da ja alles soooo traurig ist , hier etwas zum Schmunzeln.

    http://www.fussball-kultur.org/fussball-kulturpreis/fussballspruch/eingesendete-sprueche.html

  25. Tartan Army sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=AKlucE-5nIM

    Isländer halt.

    Mir würde ein etwas gedämpfterer Jubel bei uns auch reichen. Hauptsache, es passiert deutlich häufiger als letzte Saison…..

  26. Tillet sagt:

    @ Tartan: ;;;;!!!!!

    Anderes Thema: Die Strukturschwachen wollen sich demnächst die Tore unserer U 23 in der Wiederholung anschauen:

    http://www.hna.de/nachrichten/stadt-kassel/kassel/videowand-fuers-auestadion-858142.html

    Für was das Land Hessen doch so alles Geld hat! Vielleicht sollten auch wir mal so einen Antrag beim Innenministerium stellen. Dann würde es möglicherweise wenigstens mal für eine Anzeigetafel reichen…

  27. Tillet sagt:

    An der Regionalligafront wird weiter lustig gestritten. Der bayerische Fussballverband will die Regionalliga gleich ganz abschaffen und zur guten alten Bayernliga zurückkehren:

    http://www.kicker.de/news/fussball/regionalliga/startseite/540458/artikel_Bayern-fordert-das-Aus-der-Regionalliga.html

    Ich halte von so etwas ja nach wie vor wenig. Es müsste darum gehen, die Regionalliga zu verschlanken und ihre Qualität zu heben. Vor allem müsste es pro Staffel mehr als einen Aufstiegsplatz geben, um die Angelegenheit länger spannend zu halten. Völlig recht haben die Bayern allerdings damit, dass die überzogenen DFB-Anforderungen an die Stadioninfrastruktur reduziert werden müssen.

  28. Tillet sagt:

    Übrigens gibt es auch noch die Hessenliga. Die startet am Wochenende. Mit leichter Hoffnung auf Besserung wegen der recht attraktiven Aufsteiger.

    http://www.ballraum.de/content/view/4546/200/

  29. Tillet sagt:

    thxs fsv300, Dein Link war hilfreich.

    Hier noch ein Bericht über den Drittliga-Aufstiegsfavoriten Sandhausen:

    http://www.fr-online.de/sport/kickers-offenbach/eine-attraktive-adresse/-/1473450/4516892/-/index.html

    Mir tut Waldhof Mannheim inzwischen wirklich leid. Die haben Tradition ohne Ende, aber vor ihrer Nase Hoffenheim, Sandhausen und den Ponyhof aus Aspach, und sie haben selbst alles vermasselt, was sie vermasseln konnten. Ich hab die früher gehasst. Jetzt tun sie mir einfach leid. So ändern sich die Dinge.

  30. Bernemer Karl sagt:

    OT

    Schön einkaufen kann man , wenn die Knete keine Rolle spielt.

    Fast wie bei uns.

    Während sich andere Topklubs in diesem Sommer bis dato dezent zurückhalten, ist die Einkauftour von Manchester City in vollem Gange. Jerome Boateng, Aleksandar Kolarov, Yaya Touré und David Silva wechselten bereits für insgesamt gut 90 Millionen Euro zu den „Citizens“. Trainer Roberto Mancini glaubt, dass dies eine Botschaft ist, die auch bei der Konkurrenz in der Premier League ankommt.

  31. Stefan1966 sagt:

    Hallo Tillet,

    schön dass Du wieder da bist, die Zeit der Langeweile ist vorbei.
    Was sagst Du eigentlich dazu, dass Rudi Hübner – entgegen Deiner Vermutung – doch nicht zu unserer U23 gewechselt ist?
    Aufgrund Deiner ersten Äußerungen hatte ich mir damals sehr große Hoffnungen gemacht, dass er zu uns kommt.
    Umso enttäuschter bin ich jetzt, dass er zur Wormatia gewechselt ist.

    Gruß Stefan

  32. stefan1971 sagt:

    hallo,

    einige unserer ehemaligen Leistungsträger haben kein Glück

    Klitze bei den Wölfen 2
    Cenci hat keinen Verein und
    Emil Noll kickt irgendwo in Polen.

    Traurig, aber so ist das wohl.

  33. Tillet sagt:

    @ 33

    Stefan, das mit Hübner stand damals hier:

    http://www.ballraum.de/content/view/4444/189/

    Ich vermute, dass wir an ihm dran waren und dass der Wechsel daran gescheitert ist, dass Taylor nicht woanders untergekommen ist. Sportlich ist das sicher kein Nachteil für die U 23, Taylor wird in der Regionalliga sicher seine Tore schießen und kann die ganzen jungen Spieler führen. Der Nachteil ist, dass er noch einen Vertrag mit Zweitligakonditionen hat und damit den Etat ordentlich belasten dürfte. Ob sich Hübner in Worms durchsetzt, werden wir sehen. In der Verbandsliga hat er Tore in Serie geschossen. In der Regionalliga wird das nicht mehr so einfach sein.

  34. wolfsangel sagt:

    Na ja „Tillet“ der „Ponyhof“ spielt immerhin in Heilbronn und Groß-Aspach liegt im württembergischen. Vom badischen Mannheim doch ein wenig weit weg um als Konkurrenz zu dienen. Dass Du den einstigen Lokalrivalen VfR nicht erwähnt hast, kann ich noch verstehen.
    Nichts für ungut !!!!

  35. Tillet sagt:

    Die nordkoreanischen Nationalspieler sind diesmal trotz drei WM-Niederlagen recht glimpflich davongekommen:

    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/asia/northkorea/7918468/North-Korean-football-team-shamed-in-six-hour-public-inquiry-over-World-Cup.html

    Kein Arbeitslager, kein Zuchthaus. Nur ein paar Stunden öffentliche Demütigung. Allerdings muss der Trainer jetzt auf den Bau und aus der Partei.

    Wenn das nicht so abstoßend und eklig wäre, könnte man fast drüber lachen.

  36. heinz2 sagt:

    Weiss jemand wie der fsv heute gespielt hat?

  37. Stefan1966 sagt:

    @ heinz2
    Spiel endete 1:1, Bericht ist jetzt auf der FSV-Seite online

  38. Tillet sagt:

    „Aufstellung FSV Frankfurt : Langer – Hickl (46. Sven Müller), Gledson, Schlicke (46. Heitmeier), Schneider (68. Dahlén) – Mnari (46. Cinaz), Konrad (46. Wunderlich) – Pintol (68. Christian Müller), Tosunoglu (68. Fillinger) – Mölders (46. Cidimar), Bouhadouz“

    http://www.fsv-frankfurt.de/cms/index.php?id=9&backPID=9&tt_news=5885&cHash=885c43a209

    Das war heute offenbar eher eine Veranstaltung für die Ersatzspieler. Gegen Freiburg wird das etwas anders aussehen.

  39. BlacknBlue sagt:

    Noch ein ganz interessantes Testspielergebnis, unser Ex-Trainer Tommy Oral gewinnt mit RB Leipzig 2:1 gegen den Zweitliga-Favoriten Hertha BSC:

    http://redbulls.com/soccer/leipzig/de/rb-leipzig-news-detail_216.html

  40. heinz2 sagt:

    Ohne vorschnell zu urteilen: Wir kriegen es offensichtlich nicht hin vorne Tore zu schiessen und die Null zu halten. Offensichtlich ist unsere Abwehr schwächer und unser Sturm nicht staerker geworden. Cidimar schiesst
    auch gegen unterklassige Mannschaften keine Tore mehr

  41. BlacknBlue sagt:

    #heinz2

    abwarten, erst das Pokalspiel zählt!

  42. Chris_Ffm sagt:

    @heinz2: das ergebnis in diesem TESTSPIEL (!!!) ist mir völlig wurscht, hauptsache es hat sich nicht noch jemand verletzt.

    Pintol halte ich nach wie vor für ein großes talent, der könnte in 2-4 jahren ein stammspieler in der 2. liga werden.

  43. Fritz sagt:

    Naja Liebe Freunde eine Offenbarung sind „Freunschaftspiele“ nicht. Zurzeit bin ich nicht
    gerade zuversichtlich was die neue Saison betrifft.
    Ich bin auf jeden Fall auf die Heimspiele gegen Paderborn und Bielefeld gespannt.
    Gibt es „News“ über Umbau der Haupttribüne ?

  44. wolfsangel sagt:

    Ich denke auch, wir sollten die ersten Spiele abwarten. Dann wird sich zeigen, was die Mannschaft heuer „wert“ ist. Die „Testspiele“ sind halt nicht sonderlich aussagekräftig. Sicher kann man den einen oder anderen schon ein wenig beurteilen, aber abschließend gilt die „Wahrheit“ liegt wie immer auf dem Platz (will sagen in den Pflichtspielen).

  45. heinz2 sagt:

    Liebe Freunde, das Pfeifen im Walde vertreibt die Angst nicht. Wir alle können Freundschaftsspiele sicher mit der nötigen
    Distanz beurteilen. Aber: Haben wir jemals eine solch miserable Serie an Testspielen gegen unterklassige Gegner abgeliefert?Nach meiner Erinnerung nicht. Der Hinweis auf die ersten Spiele gegen Paderborn und Bielefeld ist in der
    Tat wie das Pfeifen im Walde. Wir alle sind eingefleischte FSV -Fans und niemand wuenscht sich mehr als ich Siege
    gegen die genannten Gegner. Bei realistischer Einschätzung und nach Bewertung der gezeigten Leistungen auf dem
    Spielfeld, die ich an den Tatorten gesehen habe, lassen nur diese Einschätzung zu: Wir sind deutlich schwächer als
    im letzten Jahr. Lediglich Wunderlich ist für mich eine ueberzeugende Neuverpflichtung. Alles andere -tut mir leid-
    hat mich bei weitem nicht überzeugt.

  46. heinz2 sagt:

    Im übrigen, lieber Chris, Göbig ist für mich der bessere Spieler als Pintol, aber der versauert in der U 23.

  47. Schwarzblaues Herz sagt:

    Hallo an alle,

    Ich bin auch der Meinung, dass man Testspiele nicht einfach so als nichtssagend abtun sollte.Denn dann würde man keine spielen. Auch ein gewisses Zahlenergebnis sagt etwas aus, insbesondere jetzt 2 Wochen vor Beginn sollte gegen einen Regionalligaverein ein Sieg machbar sein.Aber es ergibt sich ein Gesamtbild meiner Meinung und die sagt mir Sturm und Mittelfeld wenn mann eingespielt ist 2 Liga tauglich
    die Abwehr zumindest noch nicht.Der einzige in der Abwehr dem ich vertraue ist Christian Müller sonst Zitterkanditaten wenns Druck gibt.Ich hoffe nicht dass dies uns das Gnick bricht kann es mir aber vorstellen.Wenn die Verantwortlichen schlau sind und sehen das in den Spielen bis ende August müssen Sie nachlegen oder wir werden in eine Saison gehen die nicht gut enden kann!

  48. Hans 1938 sagt:

    Heinz 2, ich muss Dir absolut Recht geben, Göbig ist stärkrer als Pintol! Pintol hatte selbst in der Hessenliga als Auswechselspieler meistens nur Kurzeinsätze.Mir ist diese Geschichte auch schleierhaft. Wie „Bernemer Karl “ vor kurzem geschrieben hat, auch „Bouhaddouz“ schafft es vorlaäufig nicht in die 2.Liga! Dem stimme ich ebenfalls zu..Trotzdem stehe ich auch jetzt noch zu meiner Meinung(einige Blogs vorher), dass wir insgesamt stärker sind, als zuletzt!

  49. Tillet sagt:

    Kinners, warum jault Ihr nach dem Karlsruhe-Spiel so? Habt Ihr die Aufstellung und den Bericht auf der Homepage nicht gelesen? Am Dienstag wird gegen Freiburg eine ganz andere Mannschaft spielen.

    @ 52

    Pintol wird wie Göbig auf absehbare Zeit in der ersten Mannschaft keine ernsthafte Rolle spielen. Die brauchen wir beide, damit die U 23 in der Regionalliga nicht zu Kanonenfutter wird.

  50. Fritz sagt:

    Ich bin der Meinung es wurde viele Masse und wenig Klasse verpflichtet. Das Budget das
    zur Verfügung steht ist für die zweita Liga zu gering. Deswegen kann man den Verantwortlichen auch keinen Vorwurf machen.
    Ich befürchte der FSV steht vor einer schweren Saison. Ich kann mich nur dem schwarzes Herz anschliessen die Verantwortlichen müssen nachlegen. (wenn möglich)

  51. Chris_Ffm sagt:

    @heinz2 & Hans1938: ihr vergesst das Pintol erst 20 jahre alt ist, Göbig ist schon 25.

    deswegen habe ich ja auch geschrieben: „der könnte in 2-4 jahren ein stammspieler in der 2. liga werden.“
    diese saison sollte Pintol in unserer U23 eingesetzt werden.

    Göbig traue ich höchstens die 3. liga zu, für die 2. liga reicht’s meiner meinung leider nicht ganz.

  52. heinz2 sagt:

    Mit allem Respekt: Wer Augen hat, kann sehen. Wer aufmerksam die Mimik und Gestik von HJB studiert, kann
    sehen. Er ist ein loyaler Trainer, der die radikale Politik der Veraenderung mitgetragen hat, weil er sie mittragen
    musste. Aber er weiss um die bemerkenswerten Schwächen seines Teams. Das auessert er nicht, sondern
    stellt sich mit seiner sprachlichen Kompetenz hinter das Management des FSV. HJB weiss, dass er der Verlierer
    der zu erwartenden schwierigen Saison sein wird. BR Und Stöver werden immer behaupten, hjb habe die Spieler
    bekommen, die er wollte. Wollte er sie wirklich?

  53. BlacknBlue sagt:

    #heinz2

    Bei deinem „Optimismus“ könnten wir dann gleich freiwillig in die 3.Liga wechseln, oder?

    Ich verstehe nicht wie man als Anhänger eines Vereins so völlig ohne Vorfreude und Zutrauen in die Fähigkeiten seiner neuen Spieler in eine neue Saison gehen kann.Vermutlich hast du noch nicht mal ein Testspiel selbst gesehen, oder?

  54. heinz2 sagt:

    Ich habe alle gesehen.

  55. Bernemer Karl sagt:

    Ich weiß nicht was Ihr alle erwartet. Testspiele hin , Testspiele her . Ich habe mir
    die Spiele gegen FCK und gegen Lodz angetan. Es ist so wie es war , es geht wieder
    gegen den Abstieg. Seid ehrlich was können wir erwarten von einem so zusammenge-
    würfelten Haufen. Die Qualität ist genau so gut , bezw. genau so schlecht wie in
    der letzten und vorletzten Saison und das ist einzig und allein unserem Etat geschuldet.
    Wenn man kein Geld hat muss man eben bei Aldi einkaufen und kann nicht zu Plöger.
    Ich denke dass unser Dicker mit seiner Prämisse , nicht mehr ausgeben als man einnimmt , vollkommen richtig handelt. Denn wenn wir uns einen Abstieg mit hoher
    Verschuldung einfangen , hören wir den Schlag nicht mehr und verschwinden in der
    Versenkung .
    Uns bleibt nichts anderes übrig, wie gehabt , wir müssen die ersten 3 – 4 Spiele
    abwarten , natürlich in der Hoffnung gut aus den Startlöchern zu kommen.
    Dann könnte auch mit etwas Dussel am Ende Platz 13 oder 14 rauskommen.
    Mehr ist meines Erachtens nicht drin.

    Ich bin gespannt und freue mich auf Paderborn. Egal ob wir gegen Freiburg 1- 1
    spielen oder Stücker 5 bekommen.

    Wünsche Euch allen einen schönen Sonntag und bleibt positiv , realistisch.

  56. Chris_Ffm sagt:

    @heinz2: es nervt nur das du hier schon vor dem ersten pflichtspiel alles und jeden schlecht redest. wieso gehst du eigentlich noch zu den spielen, wenn für dich schon vorher der abstieg feststeht?

    übrigens:

    #38 heinz2am 30. Juli 2010 um 20:46

    Weiss jemand wie der fsv heute gespielt hat?

    #58 heinz2am 1. August 2010 um 10:10

    Ich habe alle gesehen.

    da stimmt doch was nicht ganz?

  57. Chris_Ffm sagt:

    #41 heinz2am 13. Juli 2010 um 20:42

    Kennt denn keiner das Ergebnis des heutigen Spiels gegen den FCS?

  58. Chris_Ffm sagt:

    #81 heinz2am 15. Juli 2010 um 18:29

    wIE UND WO KANN MAN ETWAS UEBER DAS LAUFENDE SPIEL GEGEN DEN FCK ERFAHRENß

  59. Fritz sagt:

    Bernemer Karl das Problem ist nicht der zusammengewürfelten Haufen. Sondern das der
    FSV überwiegend Spieler aus der 3+4 Liga verpflichtet hat. Ob die Neuverpflichtungen
    aus Rostock und Ahlen wirklich zweitligatauglich sind bestehten erhebliche Zweifel.

    Der FSV kann nicht zusätzlich Schulden machen um den laufenden Betrieb zu finanzieren.
    Die jetzigen Schulden sind für den FSV schon eine Hausnummer.
    Meine Hoffnung ist das es Boysen gelingt eine kampfstarke Truppe ins Rennen zuschicken.
    Auch würde ein Sieg gegen Paderborn zusätzliche Einnahmen in die Kasse spülen.

  60. Chris_Ffm sagt:

    @Fritz: „Sondern das der
    FSV überwiegend Spieler aus der 3+4 Liga verpflichtet hat.“

    letzte saison haben sich alle darüber aufgeregt das überwiegend alte spieler mit bekannten namen verpflichtet wurden, die ihre besten tage hinter sich haben. diesmal hat man mehr auf junge spieler gesetzt die als talentiert gelten und es wird trotzdem gemeckert …

    euch kann man es aber auch nie recht machen. ;D

  61. Bernemer Karl sagt:

    @ Fritz , ich hatte schon einmal geschrieben , die abgegebenen ( Klitzpera ausgeschlossen ) hätten uns nie und nimmer weitergebracht.

    Bei den getätigten Neuverpflichtungen gebe ich dir Recht. Ich hoffe jedoch genau wie du
    auf HJB , etwas anderes bleibt uns auch nicht übrig.

    Außerdem junge Spieler mit wirklicher Perspektive Richtung 1. Liga heuern bei uns
    auch niemals an. Da gibt es andere Adressen .

  62. highlander sagt:

    Ich kann 64 nur zustimmen- diese Manie im Vorfeld alles schlechtzureden ist wirklich nicht angebracht.Wahrscheinlich eine Schutzfunktion wenn es wirklich schlecht laufen sollte, dann hat man die Enttäuschung schon vorweggenommen und fühlt sich sogar bestätigt-das lindert den Schmerz offensichtlich.
    Man könnte allerdings auch Optimismus verbreiten, die Mannschaft starkreden und Testspiele als dies auffassen, was sie eben sind-TESTS!
    In diesem Sinne auf einen Sieg der Vernunft und gegen Paderborn!

  63. Frank1965 sagt:

    Was erwarten den die Leute die über unsere Neuverpflichtungen meckern, wen sollen wir den holen bei einem Etat von 4,5 Millionen für die Lizenzspieler?
    Ich gehe davon aus das wir eine stärkere Mannschaft haben als letztes Jahr , da Spieler mit perspektive verpflichtet wurde.
    Die wahrheit über unsere Spielstärke sehen wir nach den ersten 6 Spielen, dann kann man meckern oder jubeln.

  64. Fritz sagt:

    #Bernemer Karl ich finde den Weg auch richtig. Junge Spieler mit langfristigen Verträgen
    an den FSV binden.
    #Frank1965 nach den bisherigen Testspielen kann man nicht in Begeisterungsstürmen ausbrechen. Ich bin auch der Meinung das Testspiele einen Trend darstellen.
    Ich finde auch nicht das hier im Blog gemeckert wird. Sondern viele Fans beschreiben das
    der FSV in den Testspielen schwach gespielt hat.
    Hoffen wir auf eine Trendwende !

  65. Chris_Ffm sagt:

    @Fritz: „Ich bin auch der Meinung das Testspiele einen Trend darstellen.“

    wie erklärst du dir dann bitteschön nach unseren glänzenden testspielen in der winterpause, die beiden anschliessenden 0:5 klatschen in pflichtspielen gegen duisburg und greuther fürth?

  66. Bernemer Karl sagt:

    Was sagt uns das ? Ich sage nix.

    http://www.bundesliga.de/de/liga2/news/2009/index.php?f=0000159480.php

    Bochum hat jetzt auch noch Saglik geholt , sollen wir die 6 Punkte mit der Post schicken , ich sage nein. Alles muss gespielt werden. So jetzt 5 Euro in die Sau.

  67. dirdybirdy sagt:

    Der FSV besitzt eine realistische Chance auf den Klassenerhalt in der Saison 10/11.
    Nicht nur der FSV muss mit weniger Geld auskommen und sparen.

    Die gefährlichsten Gegner des FSV sitzen in den eigenen Reihen und im Umfeld:
    Träumereien, übertriebene Erwartungen, fehlende Eigenmotivation, Bequemlichkeit, Fehleinschätzung der eigenen Möglichkeiten.

    Es ist wesentlich besser, sich vorher der Ausgangslage, nämlich AbstiegsKAMPF, mental klar bewusst zu sein als von ihr während der Saison eingeholt zu werden.

    Der eine oder andere Club wird unversehens in Abstiegsgefahr geraten und nicht darauf vorbereitet sein. Dann ist es viel schwerer, den Schalter umzulegen.

    Das sollte dem FSV besser nicht passieren.

  68. OldJohn sagt:

    Sicher hat fast jeder von uns Erwartungen an die kommende Saison. Das gilt für die Profis wie auch für die U23 gleichermaßen.

    Entscheidend jedoch ist: Was sind die Ziele des Vereins, d. h. der sportlichen Leitung und des Trainerstabes, vom großen Zampano BR und den Geschäftspartnern des FSV mal ganz abgesehen!

    Ich kann mich nicht erinnern, daß HJB oder RB jemals von einem einstelligen Tabellenplatz
    oder gar von mehr „geschwärmt“ haben. Für beide wird es eine sehr schwere Saison, in der man dennoch hofft, bereits zu einem früheren Zeitpunkt die Klasse (2. BL, RL) zu sichern.

    In Bezug auf die U23 spricht das RB in beigefügtem Artikel konkret an …
    http://www.fsv-frankfurt.de/cms/index.php?&id=9&backPID=574&tt_news=5888&cHash=115272625b

  69. Tillet sagt:

    @ 60 – 62

    Übrigens, Chris, herzlichen Dank dafür, dass Du heute Mittag den Gledson gegeben und unseren Testspielexperten abgegrätscht hast! Ich denke, wir werden in der nächsten Zeit von ihm etwas weniger hören.

    @ 72

    Ich fürchte, in ihrer jetzigen Zusammenstellung wird die U 23 Probleme mit dem Klassenerhalt bekommen. Nach meinem Gefühl war der Kader U 23 aus der Vorrunde der letzten Saison mit Gallego, Pintol, Theodosiadis, Schneider, Bouhaddouz und Dabanli deutlich stärker als der aktuelle. Und in der Regionalliga weht schon ein anderer Wind als in der Hessenliga. Es sind einfach zu viele zu grüne Jungs dabei, wobei einige sicher talentiert sind. Aber ohne Unterstützung aus dem Kader der ersten Mannschaft dürfte es eng werden. Andererseits… in der Regionalliga wird der Abstieg bekanntlich ja nicht sportlich, sondern über Insolvenzen geregelt. Da können wir also ganz entspannt sein.-;(

  70. Fritz sagt:

    Chris_Ffm die Mannschaft hat doch stark in der Rückrunde gespielt. Das Spiel in Duisburg
    wurde vom starken MSV Schiedsrichter geprägt.

  71. Chris_Ffm sagt:

    demnach sieht es wohl momentan so aus:

    ———Mölders/Cidimar
    ——–Gjasula-Wunderlich
    Fillinger—————–Müller
    ———-Mnari/Cinaz
    Dahlén-Schlicke-Gledson-Müller
    ————Klandt

    ich bin gespannt ob sich z.B. Tosunoglu oder Konrad noch in die anfangself gegen paderborn aufdrängen können, oder sogar Gallego statt Sven Müller spielen darf.

  72. wolfsangel sagt:

    Ich weiß auch nicht, warum man jetzt schon wissen will, wie die Mannschaft spielen wird. Natürlich wird es wieder eine sehr schwer Saison werden. Ich kann mich nur, wie unter # 6 wiederholen: Klassenerhalt, diesmal ohne fremde Hilfe, wäre ein Fortschritt und Riesenerfolg bei dem Etat und den dadurch bedingten Umbruch/Neuverpflichtungen. Natürlich muss man auch mal die Frage stellen, ob das ganze Gewürge überhaupt Sinn macht ? Wäre es, wenn wir nicht finanziell 2.Ligareif aufgestellt sein können, (fehlende Sponsoren etc.) besser, einen Schlußstrich zu ziehen. Denn eines dürfte feststehen, mit einem ständigen Kampf auf der Rasierklinge werden wir keine neuen Zuschauer/Fans gewinnen. Wer tut sich jedes Jahr schon freiwillig solche nervenaufreibenden Spiele an, außer wir Fans/Mitglieder ?

  73. Tillet sagt:

    @ 76

    Das ist – wenn man die Testspielaufstellungen betrachtet – offenbar die Mannschaft, die Boysen mehr oder weniger schon länger vorschwebt. Wobei für mich Gallego unbedingt in die erste Elf gehört. Für Paderborn dürfte es für ihn aber schon wegen seiner Verletzung nicht reichen. Tosunoglu traue ich zu, dass er auf Sicht Fillinger vorne links verdrängt. Er war aber lange verletzt und kam erst vor kurzem. Das könnte deshalb noch etwas dauern. Auch Konrad traue ich zu, sich früher oder später durchzusetzen. Wunderlich könnte nicht nur der Sieger der Vorbereitung, sondern auch der Saison 2010/2011 werden.

    Da es heute so ein großes Thema war: Ich denke, trotz (oder vielleicht gerade wegen) der durchwachsenen Testspielleistungen ist die erste Mannschaft – anders als die U 23 – in der kommenden Saison etwas stärker geworden. Es wird natürlich wieder nur gegen den Abstieg gehen können. Aber – wenn es nicht zu blöd läuft – werden wir etwas weniger graue Haare bekommen als in den letzten beiden Jahren.

  74. Tillet sagt:

    @ 77

    Wolfsangel, was ist aus Deinem Kampfgeist geworden? Ich muss mich doch sehr wundern! Hast Du nicht früher das Freiburger Beispiel hochgehalten? Das wird es in Frankfurt zwar nicht geben. Trotzdem bringt jede Saison in der 2. Liga den Verein weiter, ob nun Zuschauer kommen oder nicht. Ein Abstieg würde zu dramatischen finanziellen Einbußen führen.

    Natürlich können wir auch gleich in die Regionalliga gehen. Aber fragt mal in Essen oder Mannheim nach, da ist es nicht gemütlicher. Mich wundert die Nervenschwäche hier im Blog. Als FSV-Fan muss man doch inzwischen stressresistent sein, oder nicht?

  75. wolfsangel sagt:

    Na ja „Tillet“ ich bin mehr als „stressresistent“ (habe alle Abstiege miterlebt, mich kann da nichts mehr ertschüttern). Wenn Du meinen letzten Satz genau gelesen hättest, hatte ich von den Zuschauer gesprochen, die sich das möglicherweise nicht ein drittes Mal antun wollen. Wir Fans/Mitglieder stehen doch zu unserem FSV egal in welcher Liga er spielt. Natürlich ist mir die 2. Liga lieber, als die 3. oder 4. Gar keine Frage !. Aber manchmal muss man halt auch mal einen Schritt zurück gehen, um einen neuen Anlauf unter besseren finanziellen Bedingungen zu nehmen. Natürlich wäre ein Abstieg erst mal finanziell dramatisch. Aber es zeigt sich doch, dass man durchaus „gestärkt“ wieder kommen kann. Denke mal, das Ingolstadt nicht wieder so absacken wird, wie im ersten 2.Liga-Jahr. Auch der VfL wird anders aufgestellt sein. Ich bleibe übrigens dabei, dass es eines Tages auch in Frankfurt „Freiburger Verhältnisse“ geben wird. Nichts ist für die Ewigkeit, auch nicht die Vormachtstellung der SGE !!!!!!

  76. Sailor Ripley sagt:

    @ wolfsangel

    Was ist denn das, was Du da vom Stapel lässt? Warum sollte der FSV auf etwas verzichten, was man sich sportlich erkämpft und zwei Jahre in Folge (und das Gerede von „ohne fremde Hilfe“ kann ich auch nicht ganz verstehen, die anderen hatten es jeweils in der Hand (ob Osnabrück oder Rostock) und beide sind gescheitert. Selbst in der Relegation ging’s dann eindeutig runter. Von daher waren wir jeweils einen Tick besser und das lag am spielerischen Bereich!) erfolgreich verteidigt hat??? Wen man erst mal weg ist von den Fleischtöpfen der 2. Liga wird’s ganz, ganz schwer, selbst wenn man sich nicht verschuldet. Vieleicht dauerts dann nochmals 20 Jahre, bis man dann man wieder 2.Liga-Fußball zu sehen bekäme. Weder zuschauertechnisch noch sponsorentechnisch sehe ich die Liga 3 als gewinnbringend an. Im Gegenteil: Auf lange Sicht für uns eher kaum machbar.

    Es gibt daher keine Alternative, als mit den vorhandenen Mitteln zu versuchen, weiter in der Liga zu bleiben. Wenn uns das dieses Jahr abermals gelingen sollte und nicht weitere Einsparungen notwendig sind, halte ich den FSV übrigens für recht gut aufgestellt. Das Zuschauerpotential in Frankfurt sehe ich mittelfristig realistisch bei 5000 Heimfans (im Moment um die 3000), wenn wir nicht gleich wieder mit dem Rücken an der Wand stehen. wenn sich zudem rumgesprochen hat, dass der FSV in Liga 2 keine Eintagsfliege mehr ist. Zudem werden andere Vereine noch erhebliche Probleme bekommen, so dass der FSV durchaus eine Chance hat sich in Liga 2 zu etablieren. Je besser das dem FSV gelingt und wenn ggf. auch mal im Pokal zwei Runden überstanden werden, desto mehr wird sich die Situation entspannen.

    Zum aktuellen Kader und den Freundschaftsspielen: Ich halte nix davon zu jedem einzelnen Ergebnis eine Wasserstandsmeldung abzugeben. Letztes Jahr haben wir gegen Bremen nicht so schlecht ausgesehen und waren danach in den ersten drei Pfichtspielen hoffnungslos unterlegen. Mit Paderborn haben wir eigentlich einen guten Gegner im Pokal und spielen eine Woche später gegen ein neuformierte Arminia aus Bielefeld, bei denen man auch erst mal sehen muss, wie die das alles verkraftet haben. Allesamt gute Auiftaktgegener. Ich freue mich auf die neue Saison und habe keine Lust schon vorher rumzujammern. Dass es nicht einfach wird und es für uns um den Klassenerhalt geht, sollte doch allen klar sein. Wenn wir diesmal eine ordentliche Hinrunde spielen, könnte es eine relativ entspannte Saison werden, bei der wir evtl. schon mal am 32 oder 33 Spieltag gesichert sind. Diese Hoffnung habe ich.

  77. Sven_ sagt:

    Nanu, #80 Wolfsangel – nein, da komme ich auch nicht ganz mit. Mit Ingolstadt und Osnabrück nennst Du fragwürdige Beispiele für Deine These: Ingolstadt hat nun einmal einen Autokonzern im Rücken, der 4 Mio. jährlich in den Verein hineinpumpt. Osnabrück ist seit gefühlter Ewigkeit ein Grenzgänger zwischen 2. und 3. Liga. Richtig gestärkt sind die noch nie zurückgekommen, sonst hätten sie diese Rolle längst abgeworfen.
    Wo sollen denn die „besseren finanziellen Bedingungen“ herkommen – aus der Dritten Liga? Im Leben nicht.
    Nein, wir müssen schon mit dem klarkommen, was wir haben. Es wäre wirklich schon viel gewonnen, wenn wir mal eine halbwegs geglückte Vorrunde erleben könnten. Das muss das erste Ziel sein. Dann hätten wir im Winter auch einmal mehr als 3.000 Zuschauer und der Verein könnte vielleicht den einen oder anderen weiteren Sponsoren auf sich aufmerksam machen. Es wird sich nur mit kleinen Schritten etwas ändern.

  78. dirdybirdy sagt:

    Es wird keine entspannte Saison geben, ist auch die Frage, ob das wirklich interessanter wäre. Jedenfalls kamen zum entscheidenden Spiel gegen Koblenz immerhin über 7000 Zuschauer, die große Mehrheit, um den FSV erfolgreich spielen zu sehen.

    Wichtig ist den meisten Anhängern vor allem, dass die Mannschaft voll konkurrenzfähig ist und in jedem Spiel eine reelle Chance hat.
    Dieses Gefühl gab es in der Vorrunde der vergangenen Jahre nur selten und war fast gänzlich verloren nach den beiden 0:5 Klatschen Anfang diesen Jahres.

    Mit diesem zweitligaunerfahrenen Team, nur Ingolstadt hat einen Kader mit weniger Zweitligaspielen, sind nur 40 +/- 3 Punkte drin. Ob das dann zum Klassenerhalt reicht oder nur zur Relegation, wird man sehen.

    Sicher ist, selbst wenn 43 Punkte am Ende der Saison zu Buche stünden, was ein Riesenerfolg wäre, würde sich der FSV damit nicht in sicheren Gefilden bewegen.

  79. wolfsangel sagt:

    @Sailor Repley

    …hatten es Osnabrück und Rostock wirklich in der Hand ? Natürlich hatten sie das, wenn sowohl der MSV als auch die Fortuna die Spiele „locker“ angegangen und „verschenkt“ hätten. Sportlich fair haben sie das aber nicht getan. Hätten sie die Spiele „vergeigt“ hätten uns die erreichten Punkte von 38 eben n i c h t gereicht. Ergo haben sich die Fans völlig zu recht mit einem „Danke“-Transpartent beim MSV bedankt. Der gleiche Dank gebührt auch der Fortuna. Wir hatten es am letzten Spieltag ja auch jeweils in der Hand (in Pauli/gegen Koblenz) und haben im Gegensatz zum MSV/Fortuna versagt. Was meinst Du warum nach dem Koblenzer Spiele noch viele Fans da geblieben sind, um sich die Reportage der Fortuna-Hansa anzuhören ???? Doch nicht, weil wir uns aus „eigener Kraft“ gerettet haben ???

  80. Platz 15 sagt:

    Hier herrscht eine Stimmung im Blog , die man negativer kaum ausdrücken kann.

    Wenn man mit dieser Einstellung zum Spiel geht , wird es mir um die jungen Spieler

    angst und bange . Beim ersten Fehlpass keine aufmunternden Worte .

    Beim ersten Fehlschuss schon leichtes Murren .

    Beim ersten Gegentor schon Schimpftiraden und auspfeifen.

    So , liebe Anhänger , wird das nix.

    Aber wir haben ja alles schon vorher kommen sehen ….

    Wichtig ist , die eigene Truppe schlecht zu machen, bevor die erste

    Minute gespielt ist .

    Mit so einer Einstellung haben wir auch als Anhänger nichts in der 2. Bundesliga

    verloren !!!

  81. Chris_Ffm sagt:

    @Platz 15: dieser pessimismus ist am bornheimer hang leider tradition … 😉

  82. BlacknBlue sagt:

    Ja mich kotzt diese Untergangsstimmung auch langsam an. Hauptsache erstmal alles runtermachen, noch bevor der erste Punkt verteilt ist. Nehmt euch mal ein Beispiel an Schalke oder anderen Vereinen, wie euphorisch die in eine Saison gehen. Bei uns dagegen ständig nur Gemeckere und Gemotze, unerträglich!

  83. Tillet sagt:

    Fussball hin, Fussball her… Alles nicht so wichtig. Es ist Sommerpause. Die sollten wir alle nutzen, um unser Benehmen im Internet zu verbessern. Ich gebe zu, dass auch ich das ein oder andere Mal in diesem anonymen Medium über die Stränge geschlagen habe. Aber wenn wir alle dies hier beherzigen,

    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,709694,00.html

    dann wird unser aller Leben ein Besseres.

    Gehet in Euch und lernet!

  84. fsv300 sagt:

    Scheckübergabe ,,,,hört sich komisch an

  85. hoppi sagt:

    #86 Wolfsangel
    Natürlich haben wir es aus eigener Kraft geschafft!
    Wir haben die Punktzahl erzielt, die ausreichte das Klassenziel
    zu erreichen. Alles Andere fällt unter „hätte und wäre“ oder Ähnliches.
    Die Punkte hat die Mannschaft sich erkämpft und die Konkurenz hat
    es halt nicht geschafft.

  86. Bernemer Karl sagt:

    @ hoppi 92 , richtig und wenn diese Saison wieder 3 Vereine hinter uns stehen kann
    es uns nur recht sein. Die Gründe sind mir Scheißegal.

    @ fsv 300 , ich war dort , das Spiel FCK – FSV stand unter dem Motto Hilfe für die
    Haarder Turnhalle. Die Kommunen haben keine Knete mehr , gerade uns dürfte
    das doch bekannt sein , oder ?

    Ist jemand heute in Offenburg dabei ? Falls ja , bitte hier eine Info. , wenn möglich
    mit Aufstellung , ich wäre dankbar.

  87. Stefan1966 sagt:

    @ Bernemer Karl
    Unser Insider heinz2 fährt bestimmt hin. Hat ja bislang alle Testspiele gesehen.

  88. Fritz sagt:

    Ich kan diese Diskussion über die „Hilfe“ vom MSV und der Fortuna nicht verstehen.
    Eine Saison hat 34 Spieltage. Der FSV hat mehr Punkte erreicht als Rostock und Osnabrück (2008/9)
    Das ganze war hauchdünn aber trotzdem verdient. Rostock kann froh sein das die
    Begegnung gegen Düsseldorf nicht beendet wurde. (wg. den schlimmen Ausschreitungen)
    # Wolfsangel ich kann deine Aussage nicht verstehen. Ein Abstieg wäre das Ende
    für das Leistungszentrum, kein Stadionausbau, wegfall der Fernsehengelder,
    usw. Wer will sich in Frankfurt 3 Liga anschauen ?
    Der FSV würde dann wieder gegen den Abstieg spielen . (vor 1.000 Zuschauer)

    Deswegen die Mannschaft gegen Paderborn unterstützen.
    Damit noch ein Spieler verpflichtet werden kann.

  89. Sailor Ripley sagt:

    @ Wolfsangel

    Letztlich ist es egal, wie man es geschafft hat. Wichtig ist nur, dass man es geschafft hat. Zudem haben unsere Gegner St. Pauli und Koblenz auch nicht auf Larifari gemacht und in diesem Punkt gebe ich „Fritz“ absolut recht: Am Ende hatte der FSV mehr Punkte auf dem Konto! Als Zusatz zu den von Dir geäusserten Rückzugsgedanken: Der FSV wird nicht jedes Jahr Kohle in den Um- und Ausbau des Stadions stecken müssen. Deshalb sollte es auch möglich sein, zukünftig wieder mehr in die Mannschaft investieren zu können. Zudem scheint der FSV schon etwas vorweggenommen zu haben, was die DFL sowieso einführen wird: Auflagen zur Reduktion der Verbindlichkeiten. Deshalb denke icfh, dass der FSV nicht so schlecht aufgestellt ist, sollte er diese Saison abermals erfolgreich überstehen können.

    @ All

    Ansonsten kann ich aber auch nicht das Rumgejammere verstehen, die Stimmung sei so schlecht. Da möppern mal zwei, drei User an den Ergebnissen der Vorbereitungsspiele rum und für einige bricht hier eine Welt zusammen und es wird so getan, als ob hier nur Negativkommentare gepostet werden. Verstehe ich auch beim besten Willen nicht. Dort, wo mehr als eine Person zugegen ist, ist es nun mal eher die Regel, dass man nicht immer einer Meinung ist. Und das ist beim FSV ebenso wie beim FC Bayern oder beim FC Hintertupfingen. Kein Grund also in Extreme zu verfallen, wie ich finde!

  90. Tillet sagt:

    @ 93

    „Ist jemand heute in Offenburg dabei ? Falls ja , bitte hier eine Info. , wenn möglich
    mit Aufstellung , ich wäre dankbar.“

    Karl, nach Offenburg wirds wohl nur Heinz2 schaffen-;(

    Aber die Aufstellung sieht in meiner Kristallkugel so aus:

    Klandt – C. Müller, Schlicke, Gledson, Dahlén – Mnari, Cinaz – S. Müller, Gjasula, Wunderlich – Mölders.

    Und nach der zu erwartenden Niederlage gegen Freiburg wird uns bestimmt wieder jemand erzählen, dass wir absteigen-;(

    Ich werde heute abend diesen seltsamen Verein aus der Südost-Vorstadt gegen die U 23 der Bazis besichtigen. Das wird ein komisches Gefühl sein. Es kommt nicht so oft vor, dass ich mehr Sympathien für den OFC als für dessen Gegner habe.

  91. Bernemer Karl sagt:

    @ Tillet , viel Spaß am Berg . Das wird mit Sicherheit kein Selbstläufer.

    http://www.fnp.de/fnp/sport/ueberregional/wolf-und-die-tipps-vom-sohn_rmn01.c.8022875.de.html

    Zu Deiner FSV Aufstellung , wird wohl so sein , viel bessere haben wir nicht.

  92. wolfsangel sagt:

    Natürlich bin ich froh, dass wir jeweils den Klassenerhalt geschafft haben. Egal wie und durch wen. Nur sollten einige nicht so tun, als hätten wir, gerade in dieser Saison bei einem Heimspiel gegen einen Absteiger das Klassenziel „unangefochten“ erreicht. Man sollte sich nicht selbst betrügen…

  93. Fritz sagt:

    Tillet wenn der FSV verliert steigen wir ab, wenn die Jungs gewinnen träumen
    schon einige in der nächsten Saison gegen Bayern zu spielen.

  94. Rotbart sagt:

    @ 100 „Fritz“

    Wir können schon diese Saison gegen die Bayern Spielen… Wir müssen nur erstmal Paderborn schlagen, dann „könnten“ schon die Bayern vor der Tür stehen… 😉

  95. Fritz sagt:

    vorher gewinnen wir gegen den Verein vom Riederwald. (habe leider den Namen
    vergessen) Ich werde persönlich Herrn Frank Tempo Taschentücher schicken.

  96. Hermann1947 sagt:

    @Fritz

    Die „Unaussprechlichen“ spielen dann aber am Hang und Herr Frank kommt in den O-Block! Dass es dann aber 90 min in Strömen gießt ist doch klar. 😉

  97. Bernemer Karl sagt:

    Etwas anderes . Gut und seriös weiter wirtschaften BR , die schlechten Zeiten kommen noch.

    http://meedia.de/nc/details-topstory/article/sky-krise-folgen-f-r-die-bundesliga_100029454.html

  98. wolfsangel sagt:

    So ist es ! Alles andere würde wieder „1996“ bedeuten…
    …und das will keiner ! Dann lieber 3., 4. oder gar Hessenliga aber der FSV m u s s bestehen bleiben.

  99. dirdybirdy sagt:

    Zu Beitrag 96: Volle Zustimmung!

    Aus einem Interview im IHK Wirtschaftsforum, Ausgabe 7/8-2010:

    Frage: Was entgegnen Sie bösen Zungen, die den FSV schon vor dem ersten Spiel der neuen Saison als Abstiegskandidaten handeln?

    Reisig: Wir sind in der Tat ein Kandidat, der gegen den Abstieg spielt.
    Diese Situation müssen wir annehmen und Kraft daraus schöpfen. Es ist besser, wenn wir uns dieser Situation von Beginn an bewusst sind, als wenn wir im Laufe der Saison davon überrascht werden.

    Nun wird niemand Bernd Reisig unterstellen, er wolle Untergangsstimmung erzeugen.

  100. BlacknBlue sagt:

    Reisig ist Realist und kein Schwarzmaler, das ist der Unterschied.

  101. Sailor Ripley sagt:

    @ Bernemer Karl

    Das Thema „SKY“ ist in der Tat ein Damokles-Schwert über der Liga! Allerdings ist das Problem hausgemacht. Beim Übergang Premiere zu Sky und dem Auslaufen der Arena-Verträge hat man mit aller Macht versucht, die Pakete so unvorteilhaft zu stricken, dass der Fußball-Fan x-Content dazu kaufen musste, um das zu bekommen, was er eigentlich sehen will und das zu höheren Kosten. W

    er CL/Europa Liga und Bundesliga/DFB-Pokal sehen wollte, musste mindestens 33-34 Euro bezahlen und subventionierte damit andere Sportarten etc. mit. SKY hat beim Übergang damit auf einen Schlag über 200.000 Abonnenten verloren. Jetzt hat man gelernt und bietet Fußball offenbar als Einzel-Komplettpaket für knapp unter 20 Euro an. Da kann man im Prinzip nicht meckern. Als Bestandskunde ärgert mich sowas zwar etwas, aber wenn’s dazu dienen sollte, die Finanzierung der Liga zu sichern, soll’s mir für’s Erste recht sein!

  102. Bernemer Karl sagt:

    @ 108 Sailor, bist Du immer noch auf der Flucht , wie geht es Lula ?

    “ Jetzt hat man gelernt und bietet Fußball offenbar als Einzel-Komplettpaket für knapp unter 20 Euro an. Da kann man im Prinzip nicht meckern. Als Bestandskunde ärgert mich sowas zwar etwas, aber wenn’s dazu dienen sollte, die Finanzierung der Liga zu sichern, soll’s mir für’s Erste recht sein! “

    Das kann jeder machen wie er will, ich habe Kabel und ca. 30 x Mistprogramme , Sky oder irgendwelchen Bezahlkram mache ich nicht mit , 20 Euro X 12 sind 240 Euronen ,
    da gehe ich wenn unser FSV spielt lieber zum Sammelglotzen in die Kneipe , da gibt es
    Schöppchen sowie Unterhaltung und gemeinsam Freud und Leid.
    Ich hoffe Du verstehst mich.

  103. Bernemer Karl sagt:

    Nachtrag zu 109 , natürlich in die Kneipe nur bei Auswärtsspielen , sonst Dauerkarte Block K.

  104. Chris_Ffm sagt:

    1:0 für uns???

  105. BlacknBlue sagt:

    2:0 wir kommen in die Bundesliga!

  106. Chris_Ffm sagt:

    2:0??? was geht denn da ab?

  107. BlacknBlue sagt:

    Jetzt zeigen wir unser wahres Gesicht 😉

  108. OldJohn sagt:

    FSV führt 3:0 seit der 35 Min.!!!!

  109. BlacknBlue sagt:

    na, das ist ein Schuß vor den Bug der Abstiegspropheten…

  110. BlacknBlue sagt:

    Wer hat die Tore gemacht?

  111. Bernemer Karl sagt:

    falls es stimmt , mir wäre 0 – 0 lieber . jetzt neigen wieder einige zum größenwahn.
    freiburg spielt bestimmt mit der A – jugend .

  112. BlacknBlue sagt:

    Aah die erste kritische Stimme…

  113. Chris_Ffm sagt:

    hoffentlich bekommt heinz2 keinen herzkasper. ;D

  114. BlacknBlue sagt:

    Der lebt jetzt schon gar nicht mehr.

  115. BlacknBlue sagt:

    Glaub nicht, dass der SCF mit ner Gurkentruppe aufläuft, für die beginnt jetzt auch demnächst die Saison.

  116. BlacknBlue sagt:

    Freiburg kurz vor der HZ nur noch mit 10!

  117. Chris_Ffm sagt:

    hoffentlich hat der freiburger mit der roten karte niemanden von uns verletzt?

  118. BlacknBlue sagt:

    Nichts genaues weiß man nicht, leider!

  119. OldJohn sagt:

    0:1 – Fillinger
    0:2 – Wunderlich
    0:3 – Fillinger

  120. BlacknBlue sagt:

    Klasse, wo haste das her?

  121. Bernemer Karl sagt:

    Ich freue mich doch genauso wie Ihr, hat doch nix mit kritischer Stimme zu tun ,
    nur kann ich nicht sagen Testspiele sind mir egal und dann wenn es gut läuft den
    Dicken machen.

  122. BlacknBlue sagt:

    Der Wunderlich scheint einzuschlagen wie ne Bombe!

  123. BlacknBlue sagt:

    Danke, hätte ich ja wissen müssen, dass diese „Wahnsinnigen“ wieder vor Ort sind 😉

  124. OldJohn sagt:

    2 Hz läuft seit ca. 10 Min – nach wie vor FCF – FSV 0 : 3

  125. BlacknBlue sagt:

    Ist da eigentlich jemand von der FR dabei?

  126. BlacknBlue sagt:

    Übrigens, die „Konkurrenz“ von der anderen Mainseite (OFC) führt 3:1, ich fände es toll, wenn die aufsteigen und nächste Saison zwei RM-Derbies stattfinden.

  127. Chris_Ffm sagt:

    nur mal am rande: wo haben die offenbacher kickers diesen Occean her, bzw. wer war der scout? der hat jetzt schon in 3 spielen 4 tore geschossen!

  128. BlacknBlue sagt:

    haha, zwei Dumme…

  129. OldJohn sagt:

    74. Min. – 1:3

  130. BlacknBlue sagt:

    Das wird jetzt in einer Abwehrschlacht gewonnen!

  131. OldJohn sagt:

    FCF – FSV 1 : 4 !!

  132. BlacknBlue sagt:

    wie geil, gleich zurück geschlagen!

  133. OldJohn sagt:

    Endstand: Freiburg – FSV 1 :4

  134. BlacknBlue sagt:

    So, und jetzt. Ihr Abstiegspropheten?

  135. Rotbart sagt:

    @ 144 „BlacknBlue“
    >>So, und jetzt. Ihr Abstiegspropheten?<<

    Möglichkeit 1: Testspiele sind überbewertet…
    Möglichkeit 2: Bayern!

    😉

  136. Rotbart sagt:

    Achso…

    Möglichkeit 3: Ganz klar, Freiburg steigt auch ab…

    😉

  137. OldJohn sagt:

    Darf sich über das geile Spiel des FSV und das Ergebnis gefreut werden? ABER KLAR!
    Verleiht uns das Spiel Flügel und wir heben ab? NEIN, denn da kommt vielleicht noch MEHR!
    Gibt es irgendeinen Grund, pessimistisch zu sein? auf Keinen Fall!

  138. Rotbart sagt:

    @ 147 „OldJohn“
    Du vergisst, dass wir ein Gegentor gefangen haben… Und das gegen 10 (in Worten: Zehn) Freiburger… Bei so einer leichtfertigkeit kann das nur eins bedeuten: Durchmarsch in die Kreisklasse in Windeseile und vor Allem noch an der U23 vorbei…

  139. Rotbart sagt:

    Mist… „Leichtfertigkeit“… -.-

  140. BlacknBlue sagt:

    Für mich gilt nach wie vor: DfB Pokal gg Paderborn. Ein 1:0 für den FSV nach hart umkämpften Spiel würde mir reichen.

  141. Rotbart sagt:

    Ich bin mit jedem Ergebnis zufrieden, solange die Zahl links höher ist, als die Zahl rechts… 😉

  142. BlacknBlue sagt:

    So sieht es aus!

  143. BlacknBlue sagt:

    Und: Gratulation nach Offenbach! Macht weiter so, Rhein-Main-Fussball at it’s best!

  144. Bernemer Karl sagt:

    151 Rotbart

    Am 2. Spieltag in Oberhausen sollte es aber andersrum sein.
    AUSWÄRTSSPIEL

  145. Fritz sagt:

    BlacknBlue mit dem Derby wird es nichts mit dem OFC, wenn der FSV aufsteigt.

  146. BlacknBlue sagt:

    #Fritz

    ganz soo schlimm wird es nicht werden 😉

  147. OldJohn sagt:

    Wenn man diese Sprüche so liest ….. man muß Euch einfach gern haben 😉

  148. BlacknBlue sagt:

    Respekt an die Offenbäscher, die wollen es wirklich dieses Jahr!

  149. Tillet sagt:

    Hier war ja richtig Stimmung heute abend! Die Freiburger sind etwas schneller als unsere Homepage, einen richtige Bericht hats da allerdings auch noch nicht:

    „Drei Tage nach seiner Rückkehr aus dem Trainingslager in Schruns hat der SC Freiburg sein Testspiel gegen den FSV Frankfurt verloren. Im Offenburger Karl-Heitz-Stadion unterlag der Sport-Club dem Zweitligisten nach enttäuschender Leistung mit 1:4 (0:3). Für den FSV trafen Fillinger (17.,35.), Wunderlich (24.) und Gjasula (80., HE). Das zwischenzeitliche 1:3 für den SC – bei dem Papiss Cissé kurz vor der Pause die rote Karte sah – erzielte Heiko Butscher (73.).“

    http://www.scfreiburg.com/

    Das Ergebnis klingt beeindruckend, ist aber letztlich so aussagekräftig wie das 1 : 1 gegen den KSC II. Es dürfte allerdings zumindest belegen, dass die Mannschaft im Trainingslager weitergekommen ist. Die Saison kann langsam losgehen!

  150. Tillet sagt:

    Bei der Aufstellung fällt auf, dass a) meine Glaskugel ziemlich versagt hat und b) Mnari gar nicht dabei war. Ist der verletzt oder ist schon Ramadan?-;(

  151. BlacknBlue sagt:

    Natürlich kann man die Aussagekraft dieses Ergebnisses bestreiten, aber soo schlecht wie einige hier die Mannschaft seit einigen Tagen sahen, sind wir einfach nicht. Wir werden mithalten in der neuen Zweitligasaison und für mich ist es der vielleicht beste und vielversprechendste Kader seit langen, langen Zeiten. Jung, talentiert und mit Hunger auf mehr!

    Nehmt mich beim Wort!

  152. Tillet sagt:

    Der OFC hat übrigens über drei Viertel des Spieles eine beeindruckende Leistung gezeigt. In der ersten Halbzeit waren sie absolut dominant und ließen den Jungbazis keinerlei Raum zum Spielen. Die kamen kaum mal aus ihrer Hälfte heraus. Nach der 3 : 0-Führung ließen sie es etwas ruhiger angehen, wodurch der FC Bäh etwas mehr vom Spiel hatte. Eine „Abwehrschlacht“ war es aber keineswegs. Insgesamt ist das 4 : 1 für die Bayern recht schmeichelhaft ausgefallen. Allerdings sollte man berücksichtigen, dass U 23-Mannschaften zu Saisonbeginn oft Wundertüten sind, weil sie ja meist völlig neu zusammengestellt sind und aus vielen ehemaligen U 19-Spielern bestehen. Daher sollte man die Stärke des Gegners eher zurückhaltend einschätzen.

    Dieser Ocean ist aber ein echtes Juwel. Der spielt in der 3. Liga zwei Klassen zu tief. Er ist schnell, beweglich, ungemein ballsicher und hat einen wahnsinnigen Torriecher. Ein ständiger Gefahrenherd für den Gegner. Dass man so einen in Norwegen finden kann. Wir sollten künftig auch in Norwegen scouten!

    Mehic spielte wie bei uns seine gewohnte Rolle im defensiven Mittelfeld solide. Gleichzeitig dirigierte er auch ohne Kapitänsbinde seine Nebenleute. Da Costa spielt immer noch so, wie ich ihn aus seiner Darmstädter Zeit kenne. Starke Standards, immer mal wieder ein Traumpass, aber doch eine sehr hohe Streuung und manchmal unverständliche Fehlpässe. Wer Gjasula hat, braucht da Costa nicht, insbesondere wenn Gjasula einen aufgehenden Star wie Wunderlich an der Seite hat. Warum Husterer nicht spielt, wurde ebenfalls deutlich. Die beiden anderen sind einfach besser. Da hat er sich mit seinen Stammplatzambitionen schon etwas verzockt.

    Bei aller Zurückhaltung würde ich aber schon sagen, dass der OFC in dieser Verfassung bis zum Schluss vorne mitspielen kann.

  153. wolfsangel sagt:

    Also wenn ich „Old John“ glauben darf, dann haben wir gegen den 7.Ligisten FC Freiburg gespielt. Jedenfalls hat er mehrfach FCF-FSV geschrieben. Da kann man natürlich 4:1 gewinnen. Oder war es doch der SC Freiburg, seines Zeichens „Bundesligist“ ??? Nichts für Ungut, „Old John“ !!!!
    Ich habe es ja mehrfach schon erwähnt, diese Testspiele sind weder im negativen, wie im positiven aussagekräftig. Natürlich ist ein Sieg gegen einen BL schön für das Selbstvertrauen. Am 13.8. „liegt erstmals die Wahrheit“ auf dem Platz !!! Da wird es sich zeigen, was die Mannschaft drauf hat. Und selbst dann werden wir noch keine zuverlässigen Schlüsse für die Saison ziehe können. Nach 5-8 Punktspielen wissen wir wahrscheinlich alle wohin die Reise geht…

  154. wolfsangel sagt:

    Sollte dieser Occean weiterhin so auftrumpfen wie bis jetzt, dann sollten wir ihn in der Winterpause – sehr zum abermaligen Ärger der Kickers – verpflichten !!

  155. Tillet sagt:

    @ 164

    „Nach 5-8 Punktspielen wissen wir wahrscheinlich alle wohin die Reise geht…“

    Oder auch nicht. Wie letztes Jahr. Und vorletztes. Und vorvorletztes…

  156. Hans 1938 sagt:

    Ich möchte mich nicht dauernd wiederholen (siehe einige „Blogs“ vorher), aber diese Elf(Kader) ist das Beste seit wir in der 2. BL. spielen! Das nichts mit dem heutigen grossartigen Sieg gegen Freiburg zu tun, sondern ist mein Instinkt (Alter, langjährige Erfahrung ), dass hier eine Mannschaft zusammengestellt wurde, die insgesamt doppelt sehr gut zusammengestellt wurde. (Ausnahme: kein ordentlicher Ersatz für Dahlen, falls dieser mal ausfällt). In den letzten beiden Jahren hatten wir zu viele „Flops“: U.a. Coulibaly, Kujabi, Ledgerwood, Voigts etc. Das glaube ich diesesmal nicht in der Breite! Den einzigen , den ich als Verantwortlicher nicht verpflichtet hätte , ist der der nunmehr fast 34 jähriger Mnari! Afrikaner (sie altern früher), sollte man über 3o Jahre keinen Vertrag mehr geben. Ausnahmen bestätigen die Regel.

  157. Tillet sagt:

    Hier gibt es heute ab 18 Uhr Bilder unseres Kantersieges.

    http://www.tv-suedbaden.de/default.aspx?ID=2125&showNews=787210

  158. Sailor Ripley sagt:

    @ Hans 1938

    Wie unerbittlich können Fußball-Fans eigentlich sein? Zitat Du „In den letzten beiden Jahren hatten wir zu viele “Flops”: U.a. Coulibaly, Kujabi, Ledgerwood, Voigts etc.“

    Du verwechselst hier Äpfel mit Birnen. Über Coulibaly brauchen wir uns nicht zu streiten, aber die drei Letztgenannten hatten auch ihren Anteil daran, dass der FSV noch in der 2. Liga spielt und verdienen nicht solch eine Abstrafung, selbst wenn sie Profis sind! Kujabi hat z.B. gegen Lautern (2mal) entscheident zu dem Punktgewinn beigertragen in Rostock beim Ausgleich ebenfalls und in Oberhausen sowieso. Ledgerwood war im defensiven Mittelfeld solide, hat in Lautern das Tor gemacht und nur als rechter Verteidiger (was nicht seine Position ist) überfordert. Voigt war nach dem Trainerwechsel solide.

    Ich finde das deshalb ein wenig zu hart und es entspricht mit Sicherheit nicht dem, was auf dem Rasen zu sehen war und erklärt auch nicht, warum ein HJB nach dem Trainerwechsel ständig diese Leute hat spielen lassen, die sich zudem nichts vorzuwerfen haben, haben sie ihren Anteil am Klassenerhalt zweifelsohne gehabt. Und Ledgerwood und Voigt sind ja auch zu recht wieder in Lohn und Brot (Kujabi habe ich nicht weiter verfolgt)- Dass der Verein der Meinung ist, für gleiches oder auch weniger Geld andere Spieler zu bekommen, ist sein gutes Recht, jedoch qualifiziert es nicht die einzelnen Spieler zu „Flops“!

    „Flops“ waren und sind diejenigen Spieler für mich, die mehr als eine Chance in der 1. Mannschaft bekommen haben und diese nie genutzt haben: Coulibaly, Diakite, Taylor, Simac. Dazu kommen für mich noch eher besser bezahlte Spieler, wie Lagerblom, der zwar unbestrittene Fähigkeiten hat, aber ansonsten gerne mal längerfristig ausfällt.

    Nur so viel zur Vergangenheitsbewältigung! Ab jetzt sollte man nur noch nach vorne schauen. Wir haben jetzt eine neue Truppe beisammen, von der ich glaube, dass sie es abermals packen kann. Wichtig wäre diesmal ein guter Start!

  159. BlacknBlue sagt:

    Augenzeugenbericht aus dem SC Freiburg-Forum in Transfermarkt:

    „Ich habe schon einige schlechte Vorbereitungsspiele des SC in den letzten Jahren gesehen, aber das Spiel heute war die absolute Krönung. Es könnte einem Angst und Bange werden, angesichts des desaströsen Kicks. Passspiel, Ballbehandlung, Tempo, Überraschungsmomente – nichts, aber auch gar nichts. Frankfurt hat uns 90 Minuten demonstriert, wie man all das beherrschen kann, als Zweitligist. Man mußte sich kneifen, weil die Blauen den Roten in allen Belangen überlegen war.

    Ich habe dafür eigentlich keine Erklärung. Beide waren im Trainingslager mit entsprechend hoher körperlicher Belastung, also kein Entschuldigungsgrund. Erschreckend, daß die Mannschaft gut besetzt war, also kein Rumpfteam gespielt hat“

    Hört sich nicht schlecht an, oder?

  160. Bernemer Karl sagt:

    Ich hoffe Ihr habt alle gut geschlafen , nach dem Siegestaumel .

    Heute in der FAZ – Rhein – Main – Sport ein klasse Artikel über unser neues Traum-
    paar Gjasula und Wunderlich. Der Artikel wurde vor dem gestrigen Test geschrieben.
    Trotzdem sehr lesenswert. Verlinken kann ich ihn leider nicht. Gruß Karl

  161. OldJohn sagt:

    Bernemer Karl,

    stimmt, sehr guter Artikel über die beiden. Da scheint der FSV mit Wunderlich wirklich
    einen guten Fang gemacht zu haben. Es werden nur positive Eindrücke über ihn in den letzten Wochen verbreitet.

  162. bernemerjung sagt:

    @ Bernemer Karl, OldJohn

    Könnte einer von euch beiden den Artikel hier per Link einstellen? Wenn ich als nicht Abozahler den Artikel auf http://www.faz.de lesen will muss ich entweder ein Abo haben oder 2 Euro für den Artikel zahlen.

  163. Chris_Ffm sagt:

    @bernemerjung: die faz hat das extra abgesichert, so das man dafür zahlen muss. wenn jemand hier den text verlinkt oder kopiert, gibt’s (rechtlichen) streit zwischen der frankfurter rundschau und der faz.

  164. bernemerjung sagt:

    @Chris_Ffm

    Danke für die Info. Deshalb kauf ich mir die Faz jetzt nicht. Hab ich halt Pech gehabt.

  165. Platz 15 sagt:

    auszugsweise::::::::::::::::::::::::::

    Gjasula ist der Regisseur
    Mit dem gleichaltrigen … Wunderlich hat er nun einen Adjutanten an seiner Seite,
    der mehr als eine Hilfskraft ist.
    Wunderlich ist ein laufstarker 10-er der eigenem Bekunden nach gerne nach hinten mitarbeitet.
    Er ist ein Leichtgewicht 1,80 70 Kilo, der einen rasanten Saisonstart hinlegte.

    Ich bin der einzige aus der 4.Liga. Ich hatte nichts zu verlieren und weiss, das ich Gas geben muss

    Ihm ist bewusst dass der FSV vielleicht die letzte chance ist, bei den Profis Fuß zu fassen

    usw.

Kommentarfunktion geschlossen.