FSV enttäuscht in Aachen

Der FSV Frankfurt bleibt weiter Letzter der Zweiten Fußball-Bundesliga.Der FSV enttäuschte auf der ganzen Linie und blieb den Beweis seiner Tauglichkeit für Liga zwei schuldig. „Wir waren der richtige Aufbaugegner“, sagte Trainer Tomas Oral, der eine uninspirierte Leistung seiner Mannschaft mitansehen musste. Vor allem im Angriff agierte der FSV geradezu stümperhaft, auch Spielmacher Soumaila Coulibaly stand erneut mehr herum, als dass er lief. Nur einmal stand Coulibaly im Mittelpunkt, als der Ball nach einer verunglückte Flanke von ihm überraschend die Latte berührte (39.).
Nach dieser Pleite ist es noch wahrscheinlicher geworden, dass die FSV-Verantwortlichen einen neuen Spieler holen werden, solange das Tranferfenster noch offen ist, das am Montag, um 24 Uhr schließt. Als Kandidat für die Offensive wird der 23-jährige Marcel Heller von Eintracht Frankfurt gehandelt, der dort nur eine Nebenrolle spielt.

Alemannia Aachen – FSV Frankfurt 3:0 (2:0)
Aachen: Stuckmann – Casper, Herzig, Olajengbesi, Achenbach – Fiel, Burkhardt (60. Kratz) – Junglas (83. Oussale), Milchraum (68. Adlung) – Gueye, Auer. – Trainer: Seeberger.
Frankfurt: Klandt – Hickl, Klitzpera, Gledson, Kujabi – Lagerblom, Voigt (75. Bouhaddouz) – Coulibaly (88. Taylor), Junior Ross (68. Mokhtari) – Cenci, Diakite. – Trainer: Oral.
Schiedsrichter: Christian Schößling (Leipzig).
Tore: 1:0 Auer (14.), 2:0 Junglas (34.), 3:0 Auer (89.).
Zuschauer: 23 078.
Beste Spieler: Fiel, Auer – Junior Ross.
Gelbe Karten: Casper – Cenci, Gledson (3), Lagerblom.

51 Kommentare für “FSV enttäuscht in Aachen”

  1. Nobby sagt:

    So, auch zurück aus Aachen…..

    Aber :
    Ein geiles Stadion , ein Sevice mit Essen und Trinken , besser geht es garnicht.

    Die zweite Halbzeit die hoffen läßt und Lagerbloom ist ein Gewinn für die Mannschaft.

    Negativ : Nach dem Spiel Oral und Reisig raus Rufe,fand ich total daneben.
    Am Spielende skandierten die Fan’s ” wir haben die Schnauze voll “,
    worauf Cenci auf sich zeigte und zustimment nickte. So habe ich das mitbekommen.

    Der Oberhammer :
    14 € Eintritt Stehplatz 12,50 € für meine Frau und für meine beiden Enkel (8 + 10 Jahre) 8 €.Ich habe an der Kasse gefragt ob die Auswertigen Fan’s das Stadion bezahlen.

    Was soll man sagen, ein teurer Sonntag 13 Std. auf Achse und die Mannschaft
    gibt davon nicht’s zurück.
    SCHADE.

    Fazit : es kann nur , es muß besser werden.

  2. Fritz sagt:

    Hallo Nobby ich hoffe die Würstchen habe in Aachen geschmeckt.
    Die Einschätzung mit Lagerbloom kann ich teilen.
    Aber einige Spieler wirken einfach zu langsam für die Zweite Liga.
    Ich persönlich würde die Verpflichtungen von Heller begrüßen.
    Er ist schnell und sicherlich steigerungsfähig.
    Die Mittel für einen Top Stürmer hat der FSV nicht.
    Ich hoffe die Fans geben ihm eine Chance.

  3. Tillet sagt:

    Das kann nicht wahr sein. Heller soll uns weiterhelfen? Ihr seid echt Experten. Die U 23 der Eintracht spielt schon seit letztem Jahr am Hang, da war Hellers überragende Spielkunst des öfteren zu bewundern. Noch nicht aufgefallen? Er ist DER Torjäger in der Regionalliga Süd! Unbedingt kaufen!:) Also wenn der unsere letzte Hoffnung ist, würde das die Verpflichtung von Diakite noch toppen. Das wäre wirklich der sportliche und wirtschaftliche Offenbarungseid.

    Andreas: Der beste Spieler in Aachen war wieder einmal mit Abstand Klandt. Junior Ross war bemüht. Das verpuffte aber ein ums andere mal, da er sich immer wieder in Einzelaktionen aufrieb, die nichts einbrachten. Von ihm kam kein einziger Torschuss. Und nebenbei bemerkt: Ein weiterer Coulibaly-Schuss ging in der zweiten Halbzeit ebenfalls nach einer Parade des Aachener Torhüters an die Latte.

  4. heinz sagt:

    es ist doch absoluter Quatsch zu glauben, dass ein oder zwei neue Spieler, deren
    Verpflichtung ebenso mit Nebenwirkungen verbunden sind wie jede neue Arznei, den
    fsv aus der Misere befreien könnten. DIe Frage stellt sich doch ganz einfach: Erreicht
    der Trainer noch die Mannschaft? Brauchen wir 22 neue Spieler oder muessen wir
    nicht auch den Trainer und den Sportlichen Direktor sowie den Geschaeftsfuehrer
    fragen, wie Sie aus der katastrophalen Situation sich befreien wollen, zumal sie
    gemeinsam fuer die Verpflichtung der Nieten verantwortlich sind. Im uebrigen:
    Nach meiner Auffassung hat Gledson bei den beiden ersten beiden Toren tief geschlafen.

  5. wolfsangel sagt:

    Auch aus Aachen zurück. Ich kann „Nobby“ zu den beiden ersten Sätzen nur zustimmen.
    Ich sah eine 1. HZ, die wieder einmal total verschlafen wurde. Die Abwehr beim ersten Tor ein einziger „Hühnerhaufen“. Schon Klitzi mußte die Flanke verhindern, Gledson stand viel zu weit von Auer weg und Kujabi ist nunmal kein Verteidiger. In der 2. HZ hatte man sich ein wenig „bemüht“, zumindest war eine „Steigerung“ gegenüber dem Spiel in Fürth zu erkennen. Aber mit 2.Liga-Fußball hatte das immer noch viel zu wenig zu tun. Im Mittelfeld „tote Hose“. Diakite, dessen Verpflichtung zu recht auf viel Kritik stieß, zeigte deutlich warum er uns nicht weiter helfen kann. Ist ein Mitläufer, der weder Akzente setzen , noch torgefährlich ist. Einzige Lichtblicke im Dunkeln einer tristen dahin dämmerden Mannschaft waren Hickl und mit Abstrich (verständlich, sein erstes Spiel) Lagerblom. Der „Rest“ bestensfalls 3. oder 4.Liga-tauglich. Zu langsam, geistig nicht rege genug und die körperliche Fitness scheint mir auf dem Stand der „Hessenliga“ stehen geblieben zu sein. Was trainieren die denn eigentlich ? Was wurde in der Vorbereitung getan ? Dann wieder die „eigenwillige“ Aufstellung unseres „Tarinergottes“ ! Was soll ein Ross in HZ 1 im Mittelfeld ? Warum wurde nicht Pintol, der nicht mal zum Aufgebot gehört hatte, eingesetzt. Immerhin war er gegen des SCP nicht schlecht gewesen. Warum gibt man Ralf Schneider nicht eine Chance. Was Coulibaly heute „läuferisch“ gezeigt hat, war eine absolute Frechheit. Der hat sich bewegt wie ein „Altherrnkicker“ (selbst für die ist das eine Beleidigung gewesen). Jedenfalls werden wir mit dieser Mannschaft, die m.E. nicht mehr „verstärkt“ werden sollte (wer tut sich das an bei einem solchen „Trümmerhaufen“ anzuheuern?) schnurstrakts den Weg in Liga 3 antreten. An ein III. „Wunder von Bernem“ glaube ich seit heute nicht mehr, zumal die Aachener auch nicht gerade überzeugt haben.
    Im Gegensatz zu „Nobby“ fand ich die „Oral raus-Rufe“ durchaus für angemessen. wenn nicht jetzt, wann will man dann ein Zeichen setzen ??? Ob allerdings ein anderer Trainer mit diesem „Söldnerhaufen“ besser fertig wird, möchte ich bezweifeln.
    Leider muss man feststellen, dass die sogenannten „Verantwortlichen“ eine der besten Rückrundenmannschaften grobfahrlässig auseinandergerissen haben. Sollten wir tatsächlich absteigen wegen solcher Unfähigkeiten, dann erwarte ich entsprechende Konsequenzen dieser Leute.

  6. Tillet sagt:

    @ 4

    Heinz: Beim ersten Tor hat zunächst Klitzpera die Flanke zugelassen, was nicht hätte passieren dürfen. Die geht genau auf Auer, der von Gledson in der Mitte und Kujabi auf links in respektvollem Abstand eskortiert wird und dann artistisch den Ball einlegt. Möglicherweise hätte Klandt auch rausgehen müssen. Ich denke, das Tor hat auf unserer Seite vier Mitschuldige. Wenn Klitzpera eng genug gedeckt hätte, hätte es erst gar keine Flanke gegeben.

    Bei Tor zwei habe ich zwei Hauptverantwortliche gesehen: Lagerblom mit dem überflüssigen Ballverlust, und Kujabi, der neben dem Torschützen hertrabt. Wie gesagt, ich denke, Kujabi gehört nicht in die Verteidigung.

    Und ich bin mir sicher, dass bei der sportlichen Leitung die Alarmglocken ebenso läuten wie bei uns. Gerade das bewahrt uns aber nicht vor weiteren Fehlentscheidungen. Ich bin mir sicher, dass Heller eine weitere wäre. Ich war von seinem Spiel gegen Pfullendorf und von der Möglichkeit, dass er zum FSV wechseln könnte, schon ein wenig – sagen wir – entsetzt:

    http://www.bornheimer-hang.de/?p=401#comment-7159

    Das war mein bitterer Ernst.

  7. Tillet sagt:

    Wolfsangel, ich teile Deine Einschätzung zu mindestens 80 %. Aber Pintol soll laut Kicker auf der Bank gesessen haben:

    http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/spieltag/2-bundesliga/2009-10/4/938337/spielbericht_alemannia-aachen-110_fsv-frankfurt-1295.html

    Er war auch am Samstag nicht im Aufgebot der U 23. Mir ist aber ebenso schleierhaft, warum er nach seinem Auftritt gegen Paderborn nicht zumindest eingewechselt wurde.

  8. Sossenheimer sagt:

    Bitte nicht Toski und Heller beide sind nur für die Eintracht wichtig diese von der Gehaltsliste zu bekommen.Keiner wird uns helfen noch was zu machen um in Liga 2 zu bleiben, was ich eh nicht glaube.
    sossenheimer

  9. Rainer Pflug sagt:

    Wir sollten jetzt nicht auf die Krücken vom Nachbar unsere Zukunft aufbauen wollen.
    Was fehlt ist der selbstkritische Umgang der Verantwortlichen mit dem was bisher gelaufen ist. Solange das nicht da ist, kommt keine gute Arbeit zu stande. Die die den Kader zusammengestellt haben und das sind in erster Linie der T.O. und der B.R. und dann kommt erst der Herrr Stöver (wird aber wahrscheinlich der erste sein, der geht) müssen ihre Fehler sehen und nicht die Anhänger und die Spieler pauschal runtermachen.
    Einzelgespräche mit den verunsicherten Spielern um Selbstvertrauen aufzubauen. Hier fehlt es in erster Linie = jeder unsere Einwürfe in der eigenen Hälfte wird zur Vorlage für den Gegner weil kein Spieler da ist, der den Ball entgegen geht a l l e verstecken sich -sieht wohl keiner – oder.
    NIcht die falsche Hackordnung in der Mannschaft vorgeben = zu sagen haben die, die am meisten Einsatz zeigen und nicht die die vorher rausgedeutet wurden und jetzt mit trocknem Hemd vom Platz gehen z.B. Herr Voigt, der bei Nullleistung es sich nicht nehmen läßt andere die batschnaß vor im stehen auch noch runderzuscheißen.
    Jetzt noch lieber nur einen Guten einzukaufen statt weiter Schrott nach KG zu kaufen.
    Jetzt den Schulterschluß mit den Anängern und Mitgliedern suchen.

  10. Reiner sagt:

    Auf ein Einzelgespräch mit B.R. würde ich dankend verzichten…..

  11. Blanca Garra sagt:

    Ich bin auch kein großer Freund von Heller, aber wenn er kommt sollten wir erst urteilen wenn er für uns gespielt hat. Ich würde mich bei der Eintracht auch nicht wohlfühlen … Wenn er kommt, müssen wir alle im eine Chance geben …

  12. Chris_Ffm sagt:

    soweit ich weiß, war pintol nach einer muskelverletzung noch nicht ganz fit. es war wohl doch noch ein zu großes risiko ihn einzusetzen.

  13. Chris_Ffm sagt:

    übrigens heller saß doch am samstag bei der eintracht auf der ersatzbank, es scheint also das er dort doch noch nicht ganz chancenlos ist.

  14. Bernemer Karl sagt:

    Nur so einer könnte uns direkt helfen.

    Was wäre die Alemannia ohne ihren Knipser. Benny Auer, letzte Saison mit 16 Treffern überragend, erledigte mit zwei Toren den FSV nahezu im Alleingang.

    Aber woher nehmen und nicht stehlen. Bin mal gespannt.

  15. Hermann1947 sagt:

    Hallo Karl,
    fahr doch mal um die Mittagszeit an den Hang, vielleicht treibt sich ja der eine oder andere Neuzugang schon rum.
    Gruß Hermann

  16. Jonny sagt:

    Die Mannschaft ist tot! Außer Hickl, Gledson und natrülich Klandt keine 2-Liga-Mannschaft!

    Wie hat Oral gesagt, wir waren ein guter Aufbaugegner! Also…..wieder eine Steigerung zum 3.Spieltag!!!!

  17. wolfsangel sagt:

    @Tillet

    Habe es auch im nachhinein gelesen, dass Pintol doch im Aufgebot war. Ist mir vor lauter „Arger und Enttäuschung“ entgangen.
    Was Heller anbelangt, kann ich nur den Vorpostern recht geben. Wenn er schon bei den Eintracht-Bubis nichts bringt, beim MSV in der 2.Liga zu gut wie nicht eingesetzt wurde, denke ich, kann er uns mit Sicherjeit nicht weiterhelfen. Wird noch so ein „Mitläufer“ wie Diakite etc. werden, sollten wir ihn tatsächlich holen. Ich sagte es schon. Man sollte überhaupt keinen mehr holen. Ist Geldverbrennung !! Im Gegenteil, wir sollten in der Winterpause, soweit als möglich, ausmisten und uns mit jungen, hungrigen Leuten um die 20-22 Jahren, für Liga 3 fit machen, damit ein „Absturz“ a la „Brita-Filter“ verhindert wird.

  18. Gaga sagt:

    @ 6 Tillet

    Teile deine Ansicht vom ersten Tor.Klitzpera ist auch noch nicht in der Form vom letzten Jahr.Der Unterschied zum Gledson ist das der eine jeden Ball nach vorne schlägt,der postwendend zurück kommt,der andere versucht den Ball nach vorne zu spielen.

    Gledson wird eine Verstärkung!!!!!! (Lagerbloom übrigens auch)

    Beim lesen der Mails ist mir so durch den Kopf gegangen das von den Spielern die letzten Sommer verpflichtet wurden keiner am Hang mehr ist!

    Da hat es keiner geschafft als Stammspieler in die Mannschaft zu kommen.

    2x Mokt..Klitzpera,Benci,der Russe,Ross, wurden alle erst später verpflichtet.

    Will damit sagen das schon im letzten Jahr „gehöhrig daneben gegriffen“ wurde.

    Über unsere desolaten Spiele macht sich bei mir eine große Entäuschung breit.
    Was war ich voller Optimismus. Eine neue Mannschaft,neues Stadion,wesentlich mehr Zuschauer,etc.
    Und jetzt dasssss!!!!!!

    Nach wie vor werde ich zu jedem Heimspiel 300 Km fahren.Genau wie die,die hier schreiben kann ich nicht anders.
    Einmal Schwarz Blau immer Schwarz Blau.
    Werde auch nicht alles in Frage stellen.An den Rufen: Oral und Reisig raus werde ich mich nicht beteiligen.Das haben diese Leute nicht verdient.Finde ich auch unterste Schublade.
    Kritik sollte man hier äussern.Ich weis das unser Forum von den verantwortlichen
    auch gelesen wird.

    Werde jetzt meinen alten Freund,den Bernemer Karl, anrufen und ihn etwas aufzu bauen.
    Was ist eigentlich mit dem Otto los?????

  19. bernemer sagt:

    hallo fritz ich würde mich auch freuen wenn heller kommt weil er auf jedenfall besser als cenci diakite und taylor ist.heller und ross im sturm wäre doch ganz gut vielleicht kommt ja ein guter unbekannter

  20. dirdybirdy sagt:

    Es gilt, das Positive zu sehen.
    Gegenüber dem Spiel in Fürth war eine Steigerung zu erkennen.
    Mehr Torschüsse, mehr Spielanteile in der zweiten Halbzeit, gelegentlich lief der Ball sogar über mehrere Stationen. Stuckmann war deutlich mehr gefordert als Loboue.
    Lagerblom wird uns weiterhelfen.

    Leider ist das Zusammenwirken der Abwehr immer noch nicht so automatisiert und stabil wie in der vergangenen Saison.

    Aber auch in der letzten Saison haben wir gegen Aachen in beiden Spielen kein Land gesehen. Die wirtschaftlichen Voraussetzungen sind einfach zu unterschiedlich.

  21. Gast sagt:

    @ 9

    Stimme dieser Einschätzung in hohem Maße zu, aber …

    mit dem bestehenden Kader, vielleicht zusätzlich mit der ein oder anderen Neuverpflichtung, muß man nun einmal leider aufgrund der bestehenden Sachzwänge leben! Die permanente individuelle Weiterentwicklung jedes einzelnen Spielers und der Mannschaft als ganzes liegen einzig und allein in der Verantwortung des Cheftrainers und seines Trainerstabes. Dies wird jedoch nur mittelfristig möglich sein und genau hier liegen die folgenschweren Fehlentscheidungen des Managements der Fußball GmbH:

    Wie soll den eine individuelle Ansprache an die Spieler erfolgen, wenn der Cheftrainer
    mit der Doppelbelastung Trainerausbildung und Neuformierung einer (komplett) neuen Mannschaft aus meiner Sicht überlastet ist. Offensichtlich haben die Verantwortlichen aus den Beispielen Wehen und Ahlen nichts gelernt oder glauben tatsächlich: Das kann uns beim FSV nicht passieren!

    Wie soll denn „kurzfristig“ ein kompletter Neuaufbau einer konkurrenzfähigen Mannschaft mit Spielern ermöglicht werden, die zum großen Teil in ihren früheren Clubs „aussortiert“ wurden, die zum Teil viele Monate keine oder nur eingeschränkte Spielpraxis vorweisen können! Darüberhinaus haben die meisten der neuen Spieler kaum Wettkampfstärke, so wie man das noch von den Spielern des FSV in der Rückrunde 2008/2009 kannte. Allerdings gelang dies ja auch erst dann, als das permanente Rotationsprinzip in Frage gestellt wurde und man vornehmlich Spielern der Aufstiegsmannschaft vertraute.
    Leider ist dies zum heutigen Zeitpunkt aufgrund des vollzogenen Komplettumbaues der Mannschaft nicht mehr möglich!

    Die beiden Risiken …
    – Komplettumbau des Spielerkaders, anstatt einzelne gezielte Verstärkungen
    – Doppelbelastung des Cheftrainers
    wurden m. E. falsch eingeschätzt und man muß ggf. sogar damit rechnen, daß sich die Verantwortlichen hier „verzockt“ haben … zu unser aller Leidwesen.

    Deshalb ist der Trainerstab aus meiner Sicht auch die einzige Stellschraube, an der kurzfristig nachjustiert werden kann. Ich denke, T.O. muß sehr schnell entlastet werden,
    damit er sich voll und ganz auf seine Trainerausbildung konzentrieren kann. Die Verantwortung des Cheftrainers sollte temporär in die Hände eines ligaerfahrenen kompetenten Fachmannes gelegt werden, der die Mannschaft erreicht, sie weiterentwickelt und hoffentlich den Grundstein für den Klassenverbleib legt!

    Klingt utopisch und kostet sicherlich auch Geld, aber hier wäre mal die Kreativität und das Verhandlungsgeschick des B.R. gefordert!

  22. Bernemer Karl sagt:

    @ bernemer

    Was nützen 2 schnelle Außen , wenn die Mitte nicht mit- und nachkommt.
    Wie es sich herausstellt sind wir sowohl in der Mittelstürmerposition als
    auch im Mittelfeld , körperlich wie auch geistig, nicht in der Lage zu
    reagieren.
    Ich will den Teufel nicht an die berühmte Wand malen, aber wie geht es
    weiter wenn wir nur wieder, falls überhaupt ;wer will zu uns , zweite oder
    gar dritte Wahl verpflichten.
    Selbst wenn die Deckung sicherer wird, mit den gesunden Mehic und Husterer,
    sind wir einfach zu schwach in der Offensive besetzt.
    Wenn die oder der Neue wieder zur Gurkenabteilung zählen, bleibt nichts anderes
    übrig als junge Leute wie Pintol und Schneider spielen zu lassen.
    Sonst hören wir nämlich nächstes Jahr wenn die Legionäre sich wieder verabschieden
    den Schlag nicht mehr. Siehe Wehen.

  23. Schwarzblauer Büdinger sagt:

    Von Oral raus und Reisig raus Rufen halte ich überhaupt nichts. Ohne BR wären wir nichts – und für TO muss man das in abgemilderter Sicht auch sagen. Beide stehen für den FSV, beide leben SCHWARZBLAU. BR und TO sind ja nicht weltfremd, beide sehen sicherlich noch viel besser als wir alle, was derzeit nicht geht. Und: beide sind bestimmt sehr enttäuscht. Deshalb müssen wir sie nicht niedermachen, sondern konstruktiv mit BR und TO umgehen. Wenn Kritik sachlich ist, dann wird sie mit Sicherheit auch von BR anerkannt. BR ist der Letzte, der das nicht zulässt. Nur wenn es unsachlich ist, wehrt er ab und schmeißt sich vor das Team und den Trainer. Nicht, weil er es mit den Spielern besonders gut meint, sondern weil er Schaden von unserem Verein abwenden will. Selbstzerfleischung bringt nichts. Wir sollten zusammenhalten!!!

    Immer wieder wird Youssef als größtmöglicher Verlust von vielen angesehen. Glaubt ihr denn, dass BR oder TO den älteren Moki gerne haben gehen lassen. Die wissen auch, dass er den entscheidenden Beitrag zum Klassenerhalt geleistet hat, die wissen aber noch viel mehr und haben deshalb so entschieden, wie sie entschieden haben.

    Ja, wie es scheint, haben wir ein Heer von Söldnern angehäuft. Doch andere Spieler bekommen wir eben nicht. Nicht allein, weil wir kein dickes Bankkonto haben, sondern auch, weil wir kein gestandener Zweitligaverein sind. Wer spielt schon gerne vor 4.000 Zuschauern, wenn er andernorts vor 20.000 und mehr spielen kann.

    Wir waren aber auf einem guten Weg. Noch ist es möglich, dieses Weg wieder zu finden. Über das Wie sollten wir uns alle Gedanken machen, aber sachlich! Wichtiger ist aber noch, das wir wieder an den Hang gehen und zeigen, dass wir stolze Schwarzblaue sind. Fazit: Kritisieren können und müssen wir, aber sachlich. Wir sollten jetzt nicht alles in Frage stellen und gemeinsam mit der Vereinsführung an einem Strang ziehen. Noch ist der Klassenerhalt möglich! Doch es muss was passieren!

  24. Ente sagt:

    …vielleicht wiederholt sich die Geschichte und gegen St.Pauli kommt die Wende wie letzte Saison. Immerhin war die zweite Halbzeit ja schon um Einiges besser als die letzten Spiele. Es müsste halt nur mal einer treffen vorne. Und nochwas: Zweimal Einwurf und darauf Rückspiel ins Abseits ist in der Tat ein grosser Witz (was hat uns das DSF wieder ausgezählt…).

  25. wolfsangel sagt:

    @Schwarzblauer Büdinger

    klingt ja alles ganz gut, was Du da von Dir gibst.
    …und Dein Schlußsatz: „Doch es muß etwas passieren“ bleibt wie Dein ganzer Betrag unverbindlich „schwammig“. Was m u s s denn passieren ? Was schlägst Du vor ? Was sind Deine Alternativen z.B. zu Oral/Reisig ? Im übrigen weißt Du ganz genau, dass für Erfolge der Vergangenheit sich niemand etwas kaufen kann. Im Sport noch weniger, wie im „richtigen“ Leben. Das „Jetzt“ zählt, sonst nichts (s. Ede Becker vom KSC 19 Jahre dabei als Spieler und zuletzt als Trainer, aufgestiegen, abgestiegen, tolle Erfolge mit seinem KSC gefeiert und jetzt gefeuert) !!
    Bin auf Deine Antwort gespannt.

  26. Frankfurter1899 sagt:

    NEUZUGANG ist angekommen!!!

    Name wird die nächsten Minuten/ Stunden bekanntgegeben.

  27. Michael sagt:

    Wenn man die Zeitungen von heute liest,dann kann ich den Gedanken nicht verdrängen,B.Reisig könnte sich „Verzockt“ haben !
    Sollte das so sein,dann gibt es meiner Meinung nach nur noch eine Möglichkeit unser Spiel zu beleben.
    Spieler wie Coulibali und Diakite haben in der Mannschaft nichts zu suchen !
    Da sollte man doch lieber das Risiko eingehen ,und es zum beispiel mit R.Schneider versuchen!
    Schlechter, als Coulibali ist er mit Sicherheit nicht!
    Ob er Besser ist, muß er beweisen !
    Der „Große Knaller“ wird nicht kommen !
    Also läuft es vielleicht doch auf „Leihgaben“ der Eintracht hinaus.
    Passt mir nicht,ist aber wohl schon der „Letzte Anker“ bis zum Herbst.
    Auch glaube ich, das die Entscheidung G. Kleppinger zum Co Trainer zu machen falsch war!
    T.Oral ist die halbe Woche weg,und das kann G.K nicht auffangen.
    Entweder T.O ist die ganze Woche bei der Mannschaft, „was ja nicht möglich ist“ dann aber muß ein Co Trainer da sein, der in der Lage ist, mit einer Mannschaft, mit solch “ Problematischen Spielern “ um zu gehen.
    Denn da, liegt glaube ich unser Problem !
    Es ist nicht geschafft worden,in der Vorbereitung, den Spielern auch nur einen Hauch von Spielkultur nahe zu bringen !
    Wenn dann noch „einige“ Spieler nicht bereit sind zu laufen, und zu kämpfen
    ,dann kommen solche Spiel dabei raus wie wir sie bis jetzt gesehen haben.

  28. Enkheimer sagt:

    Filip Trojan ?

  29. Bernemer Karl sagt:

    Rückkehr nach Deutschland: Jürgen Gjasula (FC Basel), Frankfurt: Vertrag in Basel aufgelöst – 31.08., 13:27

    Gjasula soll Oral helfen
    Der FSV Frankfurt hat Jürgen Gjasula verpflichtet. Der Mittelfeldakteur kommt ablösfrei vom FC Basel, wo sein Vertrag am heutigen Montag aufgelöst worden ist. Gjasula unterschrieb einen Zweijahresvertrag, der nur für die 2. Liga Gültigkeit besitzt. Der 23-Jährige ist in Deutschland kein Unbekannter, stammt aus der Jugend des SC Freiburg und kam in der Saison 2004/2005 in sieben Bundesligapartien für Kaiserslautern zum Einsatz.

  30. Gast sagt:

    Laut Transferliste der DFL geht Filip Trojan zu Mainz 05

  31. Blanca Garra sagt:

    Ach du großer Gott … Und was haben für klangvolle Namen die Runde gemacht ….

  32. Hoppi sagt:

    Okay, ich halte die Daumen.
    Ein Mittelfeldmann, der hoffentlich auch Mal ein Tor schiessen kann!?!
    Was wir in meinen Augen dringender brauchen, ist ein Knipser, Goalgetter
    oder wie immer man den Mann nennen will, der den Ball dahin schiesst, wo
    er hingehört, ins gegnerische Tor!!

  33. Bernemer Karl sagt:

    Viel finden kann man nicht, wurde am 23.08.
    in der 86. Min. im Spiel Basel- Neuchatel eingewechselt.
    Aber was soll es warten wir ab.

  34. Bernemer Karl sagt:

    Jürgen Gjasula
    Date of Birth: Dec 5, 1985
    Place of Birth: Tirana
    Nationality: Albania
    Height: 185 cm.
    Weight: 74 Kg.
    Position: Midfielder
    Squad Number: 7

    Last Game:
    Europa League
    Aug 27, 2009 7:30 PM
    Basel 5 – 1 FK Baki

  35. Heinz 59 sagt:

    In 2 Jahren Schweizer Liga 44 Spiele und dabei 8 x getroffen. Hoffentlich kann er uns weiterhelfen. Ich würde es uns allen wünschen.

  36. Bernemer Karl sagt:

    @ Hoppi, falls kein Knipser mehr kommt muss halt Pintol Spitze spielen.
    T.O. sollte endlich mal über seinen Schatten springen.

  37. Hochrheinfan sagt:

    Ja, das ist wirklich ein Supertalent, was da an den Hang kommt!

    http://www.blick.ch/sport/fussball/superleague/vom-absturz-eines-super-talents-122537

    Grüsse vom Fuss der Alpen

  38. Bernemer Karl sagt:

    @ Hochrheinfan
    War halt mit seinem Kumpel Derdiyok in einer Disco und haben sich hat etwas mit anderen rumgefetzt. Kommt überall vor, ich war auch mal 20+.
    So etwas ist Gang und Gebe.
    Also kommen lassen und abwarten.
    Schade das B.R. diese Seite, wie wir alle vermuten nicht liest.
    Ich hätte noch einen Klassemittelstürmer, habe ich selbst schon beobachtet,
    Thorsten Oehrl von Bremen 2.
    Auf B.R der Tag ist noch lang.

  39. Schwarzblauer Büdinger sagt:

    @Wolfsangel: Du hast Recht, was ich schreibe ist bewusst schwammig. Ich möchte mit meinen Worten nur ausdrücken, dass es unheimlich schwer ist, alles richtig zu beurteilen, alles richtig zu machen. Da haben wir doch einfach viel zu wenig Kenntnis von Internas. Zum KSC-Vergleich: Der KSC versinkt derzeit im Chaos, weil viele Besserwisser alles besser zu können glauben. Der KSC hat kein Geld, aber dennoch Potential, weil die Karlsruher zuschauermäßig in Baden einfach die Nase vorn haben. Mit denen will ich unseren FSV derzeit nicht vergleichen, weil das Affentheater dort auch im verderben enden kann. Gegen BR kannst Du von mir aus sagen, was immer Du willst, aber – und da sind wir uns bei aller eventuell auch möglichen Kritik wohl einig – ohne ihn gäbe es vieles am Hang nicht, vielleicht gäbe es auch den FSV nicht mehr.
    Sicher ist das kein Grund jetzt nichts zu tun. Was ich will: Wir müssen überlegt reagieren, keine Schnellschüsse machen, die morgen schon bereut werden müssen. Mit Ede Becker hätte man beim KSC sicher auch anders umgehen können. Verdiente Menschen haben auch einen anderen Abschied verdient. BR ist ein harter Hund. Ich denke, dass er auch bei TO die Reissleine zieht, wenn er sieht, dass da nichts mehr geht. Uns geht es doch allen nur um den FSV, unseren FSV. Von uns gibt es doch nicht mehr so viele, deshalb möchte ich doch nur verhindern, dass wir uns zerfleischen. Weningstens wir sollten zusammenstehen.

  40. Hoppi sagt:

    @ Bernemer Karl
    Wer die Tore schießt, ist mir sch…egal, Hauptsache, daß..!!

  41. Bernemer Karl sagt:

    BÜDINGER; ok. wir müssen und werden zusammen halten.

    Du siehst ja, es geht schon mit unserem Neuen wieder los , jeder weiß
    irgend etwas.

    Also ruhig Blut , und noch einen Guten für ganz vorne .

    Dann bin einigermaßen zufrieden.

    Aber dann ist auch unsere Trainergilde gefordert und ich will bedingungslosen
    Einsatz sehen und vor allen Dingen kein Geschwafel mehr hören.

  42. Robert sagt:

    grüße an die ewig gestrigen.
    wenn oral sich nicht bald zu 100% auf seine ausbildung konzentriert und weiter den fsv vor die wand fährt, dann sind wir ganz schnell wieder da, wo wir herkamen: in der amateur-liga.
    in der zweiten liga wird fussball anscheinend auf höherem niveau gespielt, als in den ligen drunter – und für herrn oral’s fähigkeiten scheint das eine nummer zu weit oben zu sein.

  43. Bernemer Karl sagt:

    @ Robert, ich verstehe ja Deinen Einwand aber vielleicht sollte sich T.O. mal mit
    Stanislawski tel. kurzschließen , in Pauli ging es doch auch. Fragen kostet nichts.
    Dort wurde das Prozedere doch auch gelöst. Gruß Karl

  44. Robert sagt:

    @bernemer karl: brauch ja nur auf lehrgang in köln mal herrn babbel fragen. der ist ja auch da – und nicht halbwegs so erfolglos wie TO 😉

  45. Jupp sagt:

    Gruß an die ewigen Nörgler !!
    Ich bin einer der „ewig gestrigen“ !

    Genau, Oral und B.R. sind die, die uns von der Hessenliga in die 2. Liga gebracht haben. Das können auch nur Unfähige, die keine Ahnung vom Fußball haben.

    Aber die Kritiker, die wissen alles besser. Wissen wie die Mannschaft verstärkt werden muss. Sagen zwar nicht wo das Geld hierfür herkommen soll, aber das können ja dann die „Unfähigen“ ausbaden.
    Nach vier Spieltagen alles in Zweifel zu ziehen finde ich toll.

  46. wolfsangel sagt:

    @Schwarzblauer Büdinger

    Da hast Du natürlich recht. Es geht einzig und alleine um unseren FSV. Und leider gibt es nicht mehr allzuviele, die an diesem Verein seit Jahrzehnten hängen. Mit Reisig habe ich im übrigen auch keine Probleme, solange er nicht glaubt, etwas von „Fußball zu verstehen“. Da „mischt“ er m.E. vielzuviel mit, anstatt sich Fachleute heranzuziehen, die es in unserem Verein ja immer noch gibt (Schotte, Koch, Volz). Dass die auch kein Garant für Fehleinkäufe sind, weiß ich auch. Ein Blick zur SGE zeigt das ja, dass Hölzenbein und Körbel etc. eben auch nicht immer richtig liegen. Nur können Fehler etwas minimiert werden, insbesondere, wenn wir kein Geld haben. Ich hatte es schon mehrfach geschrieben, gerade dann ist es notwendig jeden Cent zweimal umzudrehen und zu prüfen, wen man holt. Jedenfalls einen Coulibaly, der 1 1/2 Jahre lang nicht mehr gespielt hat, den weder Oral noch Reisig vor der Verpflichtung haben spielen sehen, kann man nicht aufgrund seiner „Verdienste“ von früher und ein paar alten Videos „kaufen“. Das ist und bleibt amateurhaft. Das werfe ich unseren „Machern“ u.a. vor.

  47. Bernemer Karl sagt:

    @ Robert, wie der Herr so es Gescherr.
    Du kannst doch einen Verein wie den VfB nicht mit unserem vergleichen, was meinst
    Du denn welcher Trainerstab dort vorhanden ist.
    Auch St. Pauli ist eine Nummer grösser als wir, ich weiß es ich war dort, also immer
    mit Maß und Ziel. Deshalb meine Anregung.

  48. wolfsangel sagt:

    @Bernemer Karl

    hast natürlich recht. In Hamburg wurde das „Problem“ mit Stanislawski auch gelöst. Du vergisst, dass der FC St. Pauli eine „gestandene“ 2.Liga-Mannschaft ist und der Trainer nicht einen „Neuaufbau“ zu bewältigen hatte. Wie das auch gehen kann zeigen exemplarisch der SV Wehen (Hock) und RW Ahlen (Wück),. Beide letzte Saison in der Ausbildung und ihre Mannschaften schwächelten bzw. im Falle der „Brita-Filter“ stiegen sie trotz dreifachem Trainerwechsel (Hock/Frank/Schwarz) ab.

  49. Bernemer Karl sagt:

    @ Robert und Wolfsangel

    Ihr glaubt doch nicht im Ernst dass sich ein gestandener in Ruhe befindlicher Trainer wie sagen wir mal der „Alte Hans Meyer “ so etwas wie unseren FSV antun würde.
    Eine halbe Saison und dann Bye Bye.

    Ein Interimstrainer kostet auch sehr viel Geld.

    Auf einen Typen wie z.B. Lorant kann ich verzichten, dann kann ich es auch selbst machen.

    Oder wollt Ihr einen Bommer für fest , nein Danke, dann aber lieber T.O.

  50. Liebe Bernemer, lasst den Kopf nicht hängen es wird wieder besser,nur den Mut nicht verlieren. Der F.S.V.steckt in einer Kriese und muss jetzt besonders hart arbeiten, dann wird die Sache sich bald zum Guten wenden. Der alte Bernemer Bub aus Kanada,Ferdi Lautenschläger Alles Gute.

Kommentarfunktion geschlossen.