FSV – Ingolstadt 3:1 (3:0): Nur noch ein Schritt zum Aufstieg

[inspic=224,,,0]Nur ein Schritt noch. Ein kleiner Schritt nur. Genauer, noch ein einziger Punkt, dann ist der Traum perfekt. Wer zweifelt noch ernsthaft daran, dass dem FSV der Zweitliga-Aufstieg gelingt? Nach diesem Auftritt gegen Ingolstadt. Nach dieser Demonstration der Stärke und Effizienz in der ersten Halbzeit. Nach einem überzeugenden 3:1 (3:0)-Sieg mit dem der bisherige Tabellenführer eindrucksvoll entthront wurde. Und sich der FSV an die Spitze der Regionalliga Süd setzen konnte.

Dass sich die Bornheimer die Krönung der Saison noch nehmen lassen, ist nur schwer vorstellbar. Denn auch der Auftritt gegen Ingolstadt zeigte, wie stark der FSV im Endspurt ist. Das Team setzte die Vorgabe von Trainer Tomas Oral perfekt um, gegen die spielstarken Ingolstädter vor allem in der Anfangsphase nichts zuzulassen. „Wir wussten, dass wir in den ersten 20, 25 Minuten gut stehen müssen“, sagte Tomas Oral. „Wir wussten, dass wir die ein oder andere Chance bekommen würden und dann zustoßen müssen. Das haben wir gemacht.“

Matias Cenci machte die Führung (13.), Sead Mehic erhöhte auf 2:0 (16.), beide Male nach klasse Vorarbeit des starken David Ulm. Als Mehic dann das 3:0 machte (26.) war das die Vorentscheidung. Von Ingolstadt kam in der ersten Halbzeit gar nichts mehr, das Spiel des FSV, konsequent gegen den Ball zu gehen und dem Gegner mit starken Zweikampfspiel den Schneid abzukaufen, funktionierte. Nach der Pause ließ der FSV den Gegner mehr kommen und musste die ein oder andere kritische Situation überstehen (51.: Lattenschuss von Buchner, 64.: Innenpfosten Keidel), zudem machte Ingolstadt durch einen Foulelfmeter von Daniel Jungwirth das 1:3 (76.). Aber auch Gästetrainer Thorsten Fink musste hinterher anerkennen: „Im Fußball ist es so, dass Tore entscheiden und nicht Schönspielerei. Wichtig ist, dass man im entscheidenden Moment Tore macht und das hat der FSV besser gemacht.“

Jetzt fehlt noch ein Punkt. Und nicht nur Markus Kreuz ist sicher, dass der am Samstag in Regensburg eingefahren wird. Mindestens. „Schade, dass Sandhausen gewonnen hat. Ich hätte mir ein 1:1 gewünscht, dann wäre hier die Hölle los gewesen. So müssen wir es eben nächste Woche machen. Wir werden auch unser letztes Spiel gewinnen.“

20 Kommentare für “FSV – Ingolstadt 3:1 (3:0): Nur noch ein Schritt zum Aufstieg”

  1. SB1 sagt:

    Waaaaahnsinn !

  2. 100% FSV sagt:

    ich drehe durch was ein geiles spiel unglaublich und die stimmung erst jetzt muss alles mobilisiert werden und ab nach regensburg zum meisterstück!

  3. Manfred sagt:

    Danke Herr Oral,danke der Supertruppe,danke Herr Reisig,danke FSV!
    Man ist stolz,ein Bernemer zu sein!

  4. jan sagt:

    Es war eine eindrucksvolle Vorstellung.

    In der ersten Halbzeit hat unser Sturm Cenci-Ulm-Mehic den Tabellenführer auseinandergenommen und in der zweiten Hälfte waren unsere Abwehrspezialisten nur durch einen Foulelfmeter zu schlagen.
    Überhaupt erkennt man eine hervorragende taktische Einstellung durch Tommy Oral und alle Spieler, ausnahmslos, ziehen voll mit und nutzen ihre große Chance.
    Die Stimmung durch das Publikum phantastisch, bis zur letzten Minute, jetzt kann die Zweite Liga kommen! Das wird uns keiner mehr nehmen!

    Kleiner Wermutstropfen: sehr wahrscheinlich das vorerst letzte Spiel am Bornheimer Hang für längere Zeit, aber zu sehen was wir für ein kleines, stimmungsvolles Schmuckkästchen bekommen, relativiert selbst das wieder!

    FSV Tabellenführer! 🙂 🙂 🙂

  5. Bono sagt:

    Wir steigen auf. Auf nach Regensburg. Lasst die Jungs net allein.
    Tolle Vorstellung. Einmalige Stimmung. Einfach Super.
    Auf nach REgensburg. Sonst werdet ihr es bereuen.

  6. 100% FSV sagt:

    in elversberg waren schon gut 300 fans vom fsv ich gehe davon aus und hoffe das mindestens 500 in regensburg zur entscheidung dabei sind!

  7. dirdybirdy sagt:

    Euphorie am Hang.
    Wirklich schade, dass das Stadion nicht fertig wird bis zum Beginn der nächsten Saison.

    Der FSV hat schon einige schöne Tore erzielt in diesem Jahr, aber das 2:0 von Sead Mehic hat diese alle getoppt, fast brasilianisch, OK bornheimisch-schwarz-blau-brasilianisch.

    Und im nächsten Spieljahr kommen dann die dicken Fische vor die Harpune.

  8. Brillo Helmstein sagt:

    Wie nennt man dieses Krankheitsbild? Ich singe schon seit Spielende das Lied der letztjährigen Oberliga-Meister vor mich hin: „Oh Schorsch ist das scheeee……….“

    So wie die Mannschaft heute aufgetreten ist, weiß sie, worum es nächste Woche in Regensburg geht: Da nimmt uns keiner mehr die Butter vom Brot.

    Pfingsmontag im Jahr 2000 um 16.19 Uhr war eine der emotional dunkelsten Fan-Momente der letzten Jahre. Damals war der wohl unnötigste FSV-Abstieg aller Zeiten im Regensburger Stadion perfekt.

    Am 31. Mai 2008 wird im Regensburger Stadion der am wenigsten erwartete FSV-Aufstieg aller Zeiten perfekt gemacht. Ich bin überzeugt davon!

  9. SB1 sagt:

    Gibt’s naechste woche vom Regensburger Spiel irgendwo eine Live uebertragung ??? HR, Internet…???

  10. skugga sagt:

    Gute Frage… Der HR wird ja wohl nicht allen Ernstes Kassel übertragen, oder? 😉 Ansonsten hol ich mir meinen Herzkasper halt wieder vorm Liveticker.

  11. SB'79 sagt:

    HR überträgt live ab 13.30 aus Regensburg!

  12. de bernemerbub sagt:

    #6 100% FSVam 24. Mai 2008 um 19:30

    in elversberg waren schon gut 300 fans vom fsv ich gehe davon aus und hoffe das mindestens 500 in regensburg zur entscheidung dabei sind!

    400-500 Auswärtsfans nach dem heutigen Spiel ist durchaus denkbar, c´mon bornheim

  13. SB1 sagt:

    #11 SB’79: Danke – Yiiiipiiii

  14. Ente sagt:

    Also, ob der HR live überträgt, da bin ich mir bei den Blinden vom Dornbusch nicht so sicher. Aber das Bayerische Fernsehen überträgt definitiv ab 13.30 Uhr nächsten Samstag alle drei Begegnungen als Live-Konferenzschaltung!!!

  15. SB'79 sagt:

    Wenn sie nicht übertragen würden, hätte ich das wohl nicht hier reingeschrieben, oder???
    Auf hr-online steht,dass sie live übertragen.

  16. Achim sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zum Sieg. (wohl entscheidend).
    Zum Aufstieg sollte man erst in einer Woche
    gratulieren. Der FSV wird wohl jetzt die Nummer
    zwei in Hessen.
    Kein Kunststück denn der Trainer scheint wirklich
    gut zu sein. Nicht soche Zustände wie in Niederrad
    Achim

  17. Mainzer Adler FSV sagt:

    Es ist immer wieder schön vom Rhein an den Main zu fahren, zum altehrwürdigen Bornheimer Hang! Klasse Spiel, tolle Leute! Jetzt geht es natürlich auch nach Regensburg. Saugeil. Bornheim spielt demnächst bei mir vor der Haustür am Mainzer Bruchweg. I werd narrisch…!
    Gruß an alle Bernemer vom Meenzer Bub!

  18. Ente sagt:

    Der HR überträgt laut seiner website am Samstag, dem 31.05. Folgendes:

    „Fußball-Regionalliga Süd live: KSV Hessen Kassel – Wacker Burghausen“

    Wenn die wirklich nur das Kassel-Spiel zeigen, ist das ja wohl mal BODENLOS…

    Aber nochmal: Das Bayerische Fernsehen überträgt eine Konferenz aller drei Spiele, also FSV, Ingolstadt und Sandhausen ab 13.30 Uhr.

  19. 100% FSV sagt:

    wenn das wirklich so sein sollte sind die vom hr die größen fantasten der welt wie kann man nur so blöd sein kassel kackt ab hoch 3 aber scheint ja wichtiger als der aufstieg in die 2 bundesliga vom fsv zu sein!

  20. Rotbart sagt:

    Das hat sich schon lange erledigt… Der HR überträgt Regensburg vs. FSV live im Fernsehen… Die kriegen es halt nur nicht hin, ihre Seite uptodate zu halten… 😉

Kommentarfunktion geschlossen.