FSV – KSC: Stimmen zum Spiel

[inspic=15,,fullscreen,thumb]

„Ich gehe jetzt rein und kann morgen nicht mehr laufen. Wir spielen 90 Minuten Powerplay und haben wieder nur einen Punkt. Das ärgert einen gewaltig. Es gibt jetzt zwar keinen Grund nervös zu werden, aber wir müssen uns daran machen, an der Konsequenz zu arbeiten.“
Thomas Sobotzik

„Wir waren heute nicht geil genug auf den Sieg.“
Tomas Oral

„Seit drei Spieltagen spielen fast alle für uns und wir nutzen es nicht. Außer Oggersheim hat sich keiner in der Liga aufgegeben. Für bestimmte Vereine, wie die Stuttgarter Kickers oder Unterhaching, geht es in der Liga um die Existenz. Die werden kratzen, beißen, spucken. Das sind unsere Konkurrenten, nicht Aalen oder Ingolstadt. Gegen die müssen wir mithalten. Jetzt ist Gras fressen angesagt.“
Bernd Reisig

„Kompliment an meine Mannschaft, sie hat kämpferisch ein gutes Spiel gemacht.“
Rainer Krieg, KSC-Trainer

„Ich habe bewusst gestichelt, aber er weiß damit umzugehen. Er hat heute seine Leistung solide gebracht, darauf kann man aufbauen.“
Tomas Oral zu seiner unter der Woche geäußerten Kritik an Lars Weißenfeldt