FSV so gut wie gerettet

Der FSV ist so gut wie am rettenden Ufer. Gegen den Bundesliga-Aufsteiger Greuther Fürth holten die Bornheimer ein 1-1. Der Punkt sollte aber zum Klassenerhalt reichen.Der FSV liegt nun sieben Punkte vor dem KSC, acht vor Rostock und neun vor Aachen. Da sollte nichts mehr anbrennen. Björn Schlicke erzielte nach einem Freistoß von Zafer Yelen und Kopfbällen von Manuel Konrad und Ilian Micanski die Führung (17.). Für die Fürther traf Bernd Nehrig per Strafstoß (75.). Den Franken war gerade im ersten Abschnitt anzumerken, dass die Luft nach dem Aufstieg so ziemlich raus ist. Nach dem Wechsel wurden sie in einer insgesamt niveauarmen Partie stärker. Aber es blieb beim gerechten Remis. Die Frankfurter können nun die Planungen für die neue Saison intensivieren – die bereits fünfte in Liga zwo.

264 Kommentare für “FSV so gut wie gerettet”

  1. Hermann1947 sagt:

    Wir sind noch nicht 100%ig durch. Rechnerisch ist der Abstieg immer noch möglich, also Ball erst mal flach halten.

  2. Elwetritsche-Fritz sagt:

    Super den Punkt gegen Fürth können wir gut gebrauchen. Konnte leider wegen Grippe nicht ins Stadion und hab mir deshalb das Spiel von zu Hause aus angesehen.
    Beeindruckend für mich wie der FSV nach dem 1:1 sich wieder schnell einige Torchancen erarbeitet hat. Habe nach seiner Einwechslung (und dem „St. Pauli-Vorfall“) Chrisantus genau unter die Lupe genommen. Das Tuch zwischen Chrisantus und Möhlmann scheint ja doch nicht komplett zerschnitten zu sein. Chrisantus hat sich in den wenigen Minuten, wie es auch sein muss, voll reingehängt.
    Mal abwarten was die Konkurrenz am Wochenende macht und dann freue ich mich schon auf mein erstes FSV-Auswärtsspiel live vor Ort in Paderborn.

  3. MKK sagt:

    Optimismus ist ja eine feine Sache. Wenn es aber dumm läuft haben wir aber am Sonntag nur noch vier Punkte Vorsprung ggü. d. KSC. Nicht zu früh feiern. Ansonsten ist der Punkt heute schon klasse. Respekt!

  4. BlacknBlue sagt:

    War zwar kein (von mir erhofftes) spektakuläres Spiel, aber defensiv und taktisch war das erste Sahne von uns Bernemern, die Fürther kamen kaum durch, auch wenn man ihnen schon anmerkte, dass da nicht mehr hundert Prozent kamen. Der einzige Vorwurf vielleicht, das wir nach der Pause zu wenig nach vorne entlastet haben und das Gegentor dann die folgerichtige Konsequenz war. Ansonsten super, nen Punkt gegen den Tabellenführer und Aufsteiger, ich glaube das ist der Klassenerhalt, die Graupen unter uns holen niemals im Leben noch so viele Punkte auf.

  5. Bernemer Karl sagt:

    Vorm Spiel einen Punkt hätte ich gerne genommen . Aber so gegen Minute 35 – 38
    mußte bei der Großchance das 2 – 0 fallen , das wäre der Deckel auf dem Topf gewesen.
    Ich weis nicht wer es war , um mich rum nur sturzbesoffene, krakelende Fürther . Gledson saß 2 Reihen vor mir und war fassungslos, ob der Besoffenen und der ausgelassenen Chance.

    Jetzt hoffe ich auf einen Sieg der Paddelborner am Sonntag , damit Ruhe einkehrt.

  6. Fritz sagt:

    Es war ein wichtiger Punkt für den Klassenerhalt. Der FSV kann auch mittlerweile
    ganz ordentlich mit Spitzemannschaften mithalten.
    Das rettende Ufer ist ganz nahe aber noch nicht erreicht.

  7. Fussballfreund sagt:

    #2 Gute Besserung. Beeindruckender wäre aus meiner Sicht allerdings gewesen, wir hätten in HZ 2 auch schon vor dem 1:1 versucht, nach vorne mehr zu machen. Das war gegen Fürther in Durchschnittsform zu wenig (Micanski zB ein ziemlicher Ausfall).

    Ich bin auch anders als #4 der Meinung, dass da durchaus einiges „durch kam“ in HZ 2, Lattenkopfball, zwei, drei weitere Topchancen und eben der (doch etas dämlich verursachte) Elfer. Aber ich wäre vor dem Spiel mit einem Punkt zufrieden gewesen und bin´s jetzt auch.

  8. Tartan Army sagt:

    wir hatten auch in er zweiten hz einige gute konterchancen, aber wenn der letzte pass dem freien mann in den rücken gespielt wir….hätte schlimmer laufen lönnen.
    bin auch erst wieder richtig ruhig, wenn der ksc und die kogge am sonntag höchstens unentschieden spielen. und wenn da einer paranoia unterstellt, dann soll er sich mal an unsere vorletzte oberligasaison erinnern, als wir 12 punkte vorsprung hatten und uns ein unentschieden zuhause am letzten spieltag gereicht hätte.
    vielleicht holen wir die entscheidenden punkte ja auch in paderborn.

  9. Teilzeit-Torwart sagt:

    Stimmt, dass wir die Konter nicht ganz optimal ausgespielt haben, aber die Punkteteilung geht schon in Ordnung, und die Teams hinter uns stehen auch gewaltig unter Druck. Cottbus ist ja auch noch ein ernsthafter Bewerber für den Relegationsplatz, und Aue ist auch nicht ganz aus dem Schneider.

    KSC, HRO und Alemannia sollen erst einmal beweisen, dass sie Schlüsselspiele gewinnen können, und dann sehen wir weiter.

  10. Christian sagt:

    Ergebnis is ok aber die Süd war entschieden zu voll. Sicherheitsdienst komplett überfordert da hätt ich problemlos ne Mittelstreckenrakete reinschmuggeln können. Wozu haben wir da eigentlich .zwei. Zugänge.
    Also so ein Zuschauerzuspruch von 4-5000 ist doch voll ok mehr braucht kein Mensch am Hang!

  11. Christian sagt:

    Und morgen geh ich mal ne Klinikpackung Tempotaschentücher kaufen für euch :o)

  12. Brillo Helmstein sagt:

    Wir haben unserer Chancen zum Klassenerhalt von 95% auf 98 % gesteigert! So ganz durch sind wir noch nicht, aber bei unserem „Lieblingsgegner“ Paderborn können wir den Klassenerhalt endgültig klamachen. Schauen wir einfach erstmal auf die Sonntags- und Montagsspiele! Bei einer Niederlage des KSC sowie Unentschieden von Aachen und Rostock wären wir durch!

    #8
    Wie hieß dieser Club nochmal? Alesia? Wünsche denen übrigens, dass sie die diesjährige „Erfolgssaison“ auch in den nächsten Jahren fortsetzen können!

    Glückwunsch an das Kleeblatt Fürth!
    Euch drücken alle Underdogs in Deutschland die Daumen für den Klassenerhalt 2013! Nun gut, Leute, die ein „N“ an vorderster Stelle im Autokennzeichen haben sehen dies möglicherweise anders…………..

  13. Teilzeit-Torwart sagt:

    Übrigens, Tommy Oral war auch gestern im Stadion und wurde sehr freundlich beklatscht, als er an der Gegentribüne entlang ging.

  14. Tillet sagt:

    Also ich habe gestern kein gutes Spiel gesehen, weder von uns noch von den grünen Aliens. Die schwebten zunächst noch sichtlich in einer anderen Welt und wir waren froh drüber und versuchten sie nicht zu sehr wachzurütteln. Wenn wir so wie gegen Pauli und Rostock losgelegt hätten, hätten die auch leicht drei Stück in einer Halbzeit kriegen können. Aber wir wollten, ehrfürchtig wie wir sind, deren Party nicht zu sehr stören. Egal, es hätte auch gelangt, nach der glücklichen Führung nachzulegen. So kam es anders. Als sie Mitte der zweiten Halbzeit ihren Restalkohol herausgelaufen hatten, bettelten wir so richtig um den Ausgleich und wurden prompt erhört. Zum Glück hatten die Aliens dann genug und ließen uns wieder in Ruhe.

    Schade, das hätte gestern auch rechnerisch die Rettung sein können. So ist sie noch etwas aufgeschoben. Ich vermute, aber nur bis Montag. Morgen holt Paderborn einen Punkt beim KSC und Rostock verliert am Millerntor. Am Montag ist das Imperium einmal zu etwas nütze, und dann ist der Käs gegessen!

  15. micha sagt:

    Die Mannschaft hat wie in Düsseldorf wieder gut verteidigt. Natürlich hatte Fürth aber auch nicht mehr so den Zug zum Tor. Wenn wir ein bißchen mutiger nach vorne gespielt hätten, dann wäre vielleicht auch mehr rausgesprungen. Wie dem auch sei: es war ein vergnüglicher Abend – lediglich die dämlichen Leute aus dem Wald haben gestört.

    Ich denke, in Paderborn dürfte was zu holen sein, wenn wir dort so spielen, wie gegen Pauli, und dabei die Effizienz haben wie in Rostock.

  16. Fussballfreund sagt:

    Erfreulich wäre heute ein Sieg von DD in Aue. Dann könnten die Auer auch erstmal sehen, wo sie in den letzten beiden Spielen vier Punkte herkriegen, wenn sie uns noch abfangen wollen. Fürchte nur, DD hat keine große Lust mehr.

  17. Bernemer Karl sagt:

    Ich sehe es so , Fürth wollte einen Punkt und den haben sie erreicht .

    Ich mache keine Einzelkritik , wir hatten und haben etliche Baustellen ,
    das muss aber auch nicht verwunderlich sein , ebenso wie die Leistungsschwankungen einiger Spieler, die Saison neigt sich zum Ende.

  18. OFFSV sagt:

    Großes Lob an die Kicker aus gelnhausen-höchst, auch wenn es ab um zu unter die Gürtellinie ging, ihr habt eine Super Stimmung gemacht. Top. Was macht ihr eigentlich mit dem Kleeblatt Trikot?

  19. Michael sagt:

    Was soll denn das ganze gejammer und das gemecker ? Kein gutes Spiel,wenn wir mutiger gespielt hätten,Konter nicht optimal gespielt.
    Wer von euch hätte denn gedacht das wir eine solch super Rückrunde spielen ?
    Seid zufrieden und stolz, auf das was Trainer und Mannschaft geleistet haben !
    Ein fünftes Jahr zweite Liga ist doch für uns wie Meisterschaft und Pokalsieg zusammen!!
    Das was unser Verein in den letzten Jahren geleistet hat,bei dem kleinen Etat,und den nicht gerade guten Voraussetzungen.
    Das muß uns erst mal einer nachmachen !
    Danke,an alle die im laufe der Jahre dazu beigetragen haben !!

  20. Teilzeit-Torwart sagt:

    Michael, wir sind (Wahl-)Frankfurter, das gehört sich so 🙂 Im Nachbar-Blog isses nämlich keinen Deut besser 🙂

    Spaß beiseite, jetzt nehmen wir Punkte mit aus den Spielen, in denen wir nicht gerade einen Sahnetag erwischen. Was vor der Winterpause deutlich anders war (Heimspiele gegen BO und Energie Cottbus).

    Wie ich sicherlich schon mal gepostet habe: gerade die letzten 3 in der Tabelle stehen morgen/Montag gehörig unter Druck. Die jeweiligen Gegner werden das Spiel nicht machen müssen, was ihnen tendenziell in die Karten spielen sollte.

    Und mit unserer Abwehrleistung vom Freitag traue ich uns schon zu, sowohl in PB als auch gegen DD zu punkten.

  21. OldJohn sagt:

    @19 Michael

    Kann mich Deiner Sicht der Dinge vollständig anschließen!

    „Wer von euch hätte denn gedacht das wir eine solch super Rückrunde spielen ?“
    Vor allem wenn man bedenkt, dass BM die Mannschaft nur 15 Spieltage in RR betreuen wird.
    Nach dem 19. Spieltag mit HJB: 14 Pkte und 18:38 Tore
    Ab dem 20. Spieltag mit BM: 20 Pkte und 24:19 Tore
    Stand nach dem 32. Spieltag: 34 Pkte und 42:57 Tore
    Also schon eine imposante Leistung!

  22. OldJohn sagt:

    Bei Halbzeit: 1860 – FCI und Aue – DD jeweils 1:1

  23. Fussballfreund sagt:

    Unser alter „Freund“ aus OS-Zeiten, Fiete Sykora (ein Name wie ein Schmerzmittel), hat auch mal was Gescheites getan und RB Leipzig den Aufstieg wohl endgültig vermasselt. Sehr schade für die Puffbrause-Fraktion. Und ein bißchen hat es geschmerzt, bei denen Christian Müller und Pekka Lagerblom zu sehen.

  24. Teilzeit-Torwart sagt:

    Glückwunsch an Tillet zum Klassenerhalt der „Lilien“ und an die Sandhausener zum historischen Aufstieg.

  25. Bernemer Karl sagt:

    #24 Teilzeit-Torwart
    Die OXXEN sind auch wieder dran , spannender Kampf um Platz drei.

    Was mich freut nicht nur den FCK sondern wie es aussieht sehen wir nächste Saison
    auch die Hauptstädter am Hang.

  26. Frank1965 sagt:

    Köln wäre aber das schönere Auswärtsspiel, da wir ja eh schon einmal nach Berlin zu Union fahren. Aber jetzt schauen wir erst einmal das wir drinnen bleiben, möglichst schnell unsere Tribüne fertig wird und wir eine schlagkräftige Mannschaft haben werden ( Sturm und ein IV).

  27. Teilzeit-Torwart sagt:

    Also: Lautern trotz Sieg offiziell abgestiegen, Kurpfalz (SVS) gegen Hinterpfalz (FCK) wird offiziell zum Risikospiel erklärt 🙂

    Hertha BSC und/oder 1. FC Köln gegen den SV Sandhausen. Muss man sich über die Zunge ergehen lassen.

  28. tigerfisch sagt:

    Kann aber auch noch Augsburg werden.

  29. Tillet sagt:

    @ 27

    Die Sandhausener Kampfrentner sind eh berüchtigt. Die sind schlimmer als unsere!

    @ 25

    Ich sag ja schon seit zwei Wochen: Die Relegation unten wird KSC-OFC heißen.

    @ Christian

    Kann man Dich eigentlich mieten? Wenn Du dabei bist, bist Du die Lilien-Erfolgsgarantie. Ich rechne gerade mal hoch, wie oft ich Dich nächste Saison engagieren muss, damit Darmstadt in die zweite Liga zurückkommt…

  30. Teilzeit-Torwart sagt:

    @28

    Stimmt, wenn der FCA morgen verliert.

  31. Tartan Army sagt:

    wiederhole kurz mal #26:
    1. klassenerhalt endgültig sichern
    2. kader optimieren.
    3. haupttibüne fertigstellen.
    4. schauen, wer dann alles so anreisen muss und wohin wir müssen.
    5. whereever it takes us, que sera….
    das ist die prioritätenliste.

  32. Christian sagt:

    So gerade aus Darmstadt zurück und dort die zweite Nichtabstiegsfeier innerhalb 24 Stunden miterlebt -diesmal sogar mit Platzsturm :o) Waren allerdings äußerst harmlose Babelsberger die sich per Todesgrätsche an der Mittellinie kurz vor der Halbzeit quasi selbst abeschossen haben. Fußballerisch war das die ersten 20 Minuten vllt ausgenommen nicht vom Feinsten aber wie gestern zählt nur das Resultat. Ich stand in Block A (eigentlich Sitzplatz aber so ca. 1/3 steht) und fand die Stimmung absolut zweitligareif. Zumindest in dem Block mußte dafür auch keiner auf dem Zaun rumkaspern. Bin auch zum ersten mal (nach der Spielvorbereitung im Brauhaus Grohe) in die Lilienschänke abgestiegen, hat auch was.

    Wenn der FSV noch Bedarf auf der linken Außenbahn .hätte., .könnte. man evtl über einen Kai Hesse mal nachdenken. http://www.transfermarkt.de/de/uwe-hesse/profil/spieler_114849.html Der ist mir heute als einziger positiv aufgefallen, und auch neulich schon beim Ligaspiel aufm Bersch.

  33. Christian sagt:

    Uwe Hesse net den OFC-Kai natürlich

  34. Christian sagt:

    @29
    Tillet denke nächste Saison werden weitere Besuche folgen soviel steht fest wir wurden richtig gut versorgt heute 😉

  35. Drucker sagt:

    Ich stelle gerade fest, die Sommerzeit hat nun auch hier Einzug gefunden. Sehr schön 🙂

    Christian, jetzt haste aber gerade nochmal die Kurve gekriegt. Bei den Lilien nach ’nem OFC-Kicker anzufragen … heieieiei … mach das bitte nicht noch mal, wir brauchen auch Dich als Fan *g*.

    An alle:
    Eure Zurückhaltung geht mir – verzeiht mir an dieser Stelle – so allmählich auf den Sack. Wir und vor allem die Mannschaft (nicht so nach der Halbzeitpause in Düsseldorf und gestern schon wieder, was aus meiner Sicht völlig unnötig war) sollten nun das Selbstbewußtsein besitzen und bitteschön mal neben ganz hinterlistig Platz 10 anstreben. Würde ja nur so eben mal rund 200 Mille mehr in der Endabrechnung bedeuten als was es für den Rang über dem Strich gäbe.

    Die Chancen hierfür stehen nämlich wesentlich besser als daß wir noch absteigen könnten.

    Ich habe fertig.

  36. Christian sagt:

    Wie schon vor kurzen profezeit haben wir nächste Saison – nunmehr definitiv – ein nahes Auswärtsspiel in Heidelberg http://www.kicker.de/news/fussball/3liga/startseite/567847/artikel_dais-der-svs-und-die-wunderbare-geschichte.html

  37. Christian sagt:

    Und zu dem Spiel gestern gabs und gibts nicht wirklich viel zu sagen. Unser Abwehrverbund stand vorbildlich (nochmal: Manuel Konrad for Stammelf!) nach vorne ging nicht viel. An kollektives Versagen mag ich dabei nicht denken, unsere Leutz haben halt ihre Grenzen und die wurden von den Kräutern (24 Gegentore in 32 Spielen) eben aufgezeigt. Hab ich überhaupt kein Problem mit, wir spielen schließlich – entgegen anders lautenden Sprechchören im O-Block – nicht um den Eurobbaboggal.

  38. Bernemer Karl sagt:

    Taugt der Hessenbub etwas , die Fachleute sind gefragt.

    http://www.transfermarkt.de/de/marcel-reichwein/leistungsdaten/spieler_29972.html

  39. tigerfisch sagt:

    # 38
    Hallo Karl,angeblich hat er in Düsseldorf so gut wie unterschrieben.

  40. Bernemer Karl sagt:

    #39 tigerfisch
    Danke , dann hat es sich ja erledigt , obwohl 2te Liga hätte er auch bei uns kicken können.

  41. Tillet sagt:

    @ 38

    Reichwein, Lechleiter und Schweinsteiger sind Offensivleute aus der 3. Liga, die sicher auch in der 2. zurechtkämen.

    @ 32, 33

    Christian, lass den Uwe mal schön in der 3. Liga. Da hat er sich bisher schwer genug getan. Schnell ist er, aber im Abschluss und in der Ballverarbeitung hapert es doch ziemlich.

  42. Frank1965 sagt:

    bin mal auf die heutigen Resultate gespannt !

  43. stefan1971 sagt:

    KSC – Paderborn alles möglich
    Pauli – Hansa 1, 0 oder 2
    Aachen – Eintracht alles möglich

    Aachen – KSC nächste Woche spielen gegeneinander!
    Rostock – Fürth am letzten Spieltag
    KSC – Eintracht auch

    nur wenn 2 von den 3 Team da unten wirklich alle Spiele gewinnen, könnten wir noch direkt absteigen.
    Sollte Hansa heute nicht gewinnen, haben wir die Relegation schon sicher!

    Also beruhigt euch, schnappt ne Flasche Bier und vielleicht kann man schon heute den Nichtabstieg feiern.

  44. Bernemer Karl sagt:

    #43 stefan1971

    Darf ich auch Rotwein , Lammkoteletts und Gurkensalat schnappen ?
    Ich bin ein Feierbiest , am liebsten mit vollem Bauch.

  45. Sven_ sagt:

    Bin zwar kein großer Fleischesser, aber heute Nachmittag wünsche ich mir Wildparkragout Westfälische Art.
    Aachen und Rostock sollten für uns erledigt sein. Kaum vorstellbar, dass die dieses Wochenende gewinnen. Na gut, war auch nicht vorstellbar, dass Rostock dreimal am Stück gewinnt.

  46. tigerfisch sagt:

    # 41 Hallo Tillet,
    Schweinsteiger geht zu Bayern München Amateure.

  47. Sven_ sagt:

    Kampf um Platz 3 alles reine Nervensache. Blöderweise auch für Paderborn, so wie es aussieht. Ich will mein Wildparkragout!!!

  48. OldJohn sagt:

    Ich würde mal lieber die Füße ruhighalten! Ist zwar erst Halbzeit, aber:
    Pauli – HRO 1:0, KSC – Paderborn 1:0, DüDo – Union 2:1

  49. Hermann1947 sagt:

    Entweder legt Paddelborn noch einen Gang zu, oder wir gewinnen auch noch dort.
    Die kriegen doch das Zwischenergebnis von D`doof doch auch mit.

  50. Bernemer Karl sagt:

    Hermann korrekt , wir gewinnen da , die können ja gar nix bezw. die haben keinen
    Bock mehr.

  51. Fritz sagt:

    Liebe Freunde nach dem Ergebnisse von heute gehe ich davon aus das wir noch 3 Punkte
    benötigen. Am Montag sich Tickets für das Auswärtspiel gegen Paderborn kaufen.

  52. SK sagt:

    @ #50 Bernemer Karl

    „die können ja gar nix bezw. die haben keinen Bock mehr.“

    Ich denke, weder noch. Die sind einfach mit dem Druck, gewinnen zu müssen, heute nicht klar gekommen. Das kann am nächsten Sonntag schon wieder ganz anders aussehen. Vor allem, wenn denen ein schnelles Tor gelingen sollte.

  53. Fussballfreund sagt:

    Ich freue mich über den vermiedenen Direktabstieg. Aber über die Relegation runter zu gehen ist nicht wirklich besser. Ich übe mich daher weiter in Zurückhaltung, auch wann das auf des Druckers Sack – #35 – geht. Aber a) kann ich nicht anders und b) habe ich hiermit einen kleinen Beitrag zur Rettung des Genetivs geleistet.

  54. Born in Bornheim sagt:

    @fritz: wie kommst du denn bitte darauf? Wir haben vier Punkte Vorsprung und noch zwei Spiele und vier Mannschaften hinter uns bis zum Relegationsplatz, die zum Teil noch gegeneinander spielen. Da brauchen wir doch keine drei Punkte mehr… Was soll die Panik?

  55. micha sagt:

    Um auf Nummer sicher zu gehen, wäre ein 3er in Paderborn wichtig, sonst wären wir im Worst-Case auf die Schützenhilfe vom Imperium angewiesen. Und das würden die uns Jahre vorhalten. Dann lieber aus eigener Kraft.

  56. Fussballfreund sagt:

    …aber 2 Punkte brauchen wir halt schon noch – und gegeneinander spielt da außer Aachen-KSC niemand mehr. Was uns aber nichts bringt, da nach Freitag aufgrund dieses Spiels ohnehin schon klar war, dass uns von den zwei nur noch einer überholen kann. Daher ist HROs Pleite die einzige gute Nachricht heute.

  57. Tartan Army sagt:

    ingolstadt zb spielt gegen cottbus

  58. OldJohn sagt:

    Ich weiß nicht wieso wir hier komplizierte Rechnereien anstellen. Fritz (#51) hat es doch auf den Punkt gebracht. Aus heutiger Sicht ist der KSC zunächst der unmittelbare Gegner im Kampf um den Relegationsplatz, d.h. wir benötigen 3 Punkte um auch rechnerisch auf der sicheren Seite sein zu können, auch wenn praktisch 2 Punkte auf Grund unserer besseren Tordifferenz reichen könnten. Ob wir dann morgen gegen ca. 22 Uhr noch mit Aachen kalkulieren müssen wird sich dann zeigen.

  59. Frank1965 sagt:

    Tch tippe auf Cottbus oder Aue als 16ter. KSC wird nächste Woche in Aachen gewinnen und die SGE wird auch nichts reißen am letzten Spieltag.Wir holen einen Punkt in Pb und gewinnen gegen Dresden ferig sind unsere 38 Punkte.

  60. Fussballfreund sagt:

    #57

    IN-CB nutzt uns dann nichts, wenn IN verliert und wir auch mindestens mit der selben Differenz verlieren.

  61. Sven_ sagt:

    War irgendwie wieder klar – wenn wir uns mal was von der Konkurrenz wünschen (Kaiserslautern vor zwei Jahren lässt grüßen)…
    Karlsruhe hat nun dreimal hintereinander zuhause gewonnen. Wenn Aachen gegen Eintracht verliert, ist der KSC dort für mich auch Favorit.
    Wahrscheinlich hauen sich die Paderborner nächsten Sonntag dann wieder richtig rein, weil sie nun eh mit nichts mehr rechnen. Siehe Rostock mit seiner seltsamen Siegesserie bis letzten Freitag, Offenbach in den vergangenen drei Spielen oder Kaiserslautern gestern.
    Solche eigentlich paradoxen Ergebnisse scheinen diese Saison eine konstante Größe zu sein.
    Wir müssen uns eben selber helfen. Das einzig Gute an dem heutigen Ergebnis ist, dass Aue und Cottbus endgültig tief mit drinstecken. Vielleicht gehen einem von den Beiden die Nerven jetzt ganz durch.

  62. Schwarzblauer Dubbe sagt:

    Ich hoffe auf einen Sieg der Alemannen gegen die Eintracht und zumindestens ein Unentschieden des Imperiums eine Woche später gegen die 60iger. 1.) Die Eintracht wäre gezwungen, am letzten Spieltag gegen den KSC noch einmal Fussball zu spielen. Denen unterstelle ich, dass sie sogar die Dienstanweisung von Herrn Bruchhagen bekommen, zum Nachteil des FSV zu spielen (keine Konkurrenz und sei sie noch so klein im Speckgürtel). 2.) Aachen hätte gegen den KSC eine enorme Motivation. Aufgrund des Torverhältnisses dürften sie für uns jedoch nicht mehr gefährlich werden. Aber am Besten wäre natürlich ein eigener Sieg unseres Sportvereins gegen die Paderborner.

  63. Fritz sagt:

    Ich persönliche gebe keine Prognosen mehr ab. Mittlerweile halte ich alles für möglich auch
    das die Eintracht in Aachen verliert.

  64. Ente sagt:

    Ceterum censeo, der FSV steigt nicht ab und die SGE nicht auf. Glaubt mir doch endlich…

  65. micha sagt:

    #64 ich kann Dir immer noch nicht folgen. Wie kann das Imperium bei 3 ausstehenden Spielen und 5 Punkte Vorsprung es nicht mehr schaffen?

    Durch die Niederlage von HRO ist ein direkter Abstieg nicht mehr möglich. Aachen und KSC spielen ja noch gegeneinander. Damit ist der größte Druck vorerst nicht da.

    Am Dienstag sehen wir dann, welche Konstellation vorherrscht.

  66. Ente sagt:

    Indem sie dreimal verlieren? Sollten sie in Aachen verlieren, kommt 1860 in den Wald. Am letzten Spieltag müssen sie nach Karlsruhe. Alles keine Selbstläufer. Wenn sie in Aachen punkten, sind sie logischerweise durch. Schaun mer mal. Ausserdem denke ich, dass der FSV auch bei zwei Niederlagen oberhalb von Platz 16 landet.

  67. Fritz Freyeisen sagt:

    Aachen sollte gegen die SGE einen Punkt holen, dann könnte die Alemannia uns nicht mehr einholen und wäre gleichzeitig für das Spiel gegen den KSC noch voll dabei!

  68. highlander sagt:

    Die beste Lösung, wir verlieren einfach kein Spiel mehr.
    Dies wären im Minimum dann 2 Punkte, d.h. insgesamt 36- mehr kann der KSC auch nicht holen und er hat nicht gerade das bessere Torverhältnis gegenüber uns.
    Wir bleiben in der LIGA!!!

  69. Christian sagt:

    Ach was Aachen verliert morgen gegen das Imperium und spielt am Sonntag gegen den KSC unentschieden. Unn de Käs isch gesse.

    Was ist eigentlich mit Sascha Mölders los, ist der verletzt oder so? Die letzten beiden Spieltage nicht mal mehr auf der Bank!?

  70. Nobby sagt:

    Am Samstag war ich auf dem Weg der Besserung
    und heute wieder der Rückschlag.

    Hoffe das ich zur neuen Saison wieder FIT bin.

  71. Tartan Army sagt:

    ist doch ganz einfach:
    um endgültig sicher zu sein müsssen wir 36 punkte haben, d.h. es fehlen noch zwei.
    dafür müssen wir mindesten zweimal unentschieden spielen, oder der ksc mindestens einmal nicht gewinnen.
    es kann natürlich auch noch besser laufen, wenn die teams hinter uns, aue cottbus und bochum noch weniger punkten als wir. theoretisch könnten sich die aachener noch direkt retten.

    fest steht nur, dass wir mindestens 16.er werden und im schlechtesten falle die relegation spielen müssen.

    schlussfolgerung:

    jeder punkt zählt.
    wir sollten uns nicht auf die anderen verlassen.
    wir haben eine gute ausgangsposition.
    wir haben eine gute mannschaft.
    wir können einen punkt aus paderborn mitbringen.
    wir sollten es schaffen.

  72. Christian sagt:

    #72 der ksc mindestens einmal nicht gewinnen.

    Aachen – KSC
    KSC – Imperium

    Such dir eins davon aus 😉

    Tillets Profezeihung von neulich daß das Relegadingens OFX-KSC lauten könnte macht mir Gänsehaut…

  73. OldJohn sagt:

    @71 Nobby

    Gute Besserung und schnelle Genesung!!
    Ich hoffe, dass Du dennoch beide Daumen für den FSV drücken kannst.
    Du weißt ja, jeder wird hier gebraucht!

  74. Christian sagt:

    @59 Frank

    Wenn der FSV zum vierten Mal hintereinander auf 38 Punkte kommen würde, hätte das schon Kult-Charakter :o) So unwahrscheinlich ist das gar nicht mal.

  75. Christian sagt:

    Falls es so kommt werd ich den Fanclub „38“ gründen.

  76. Tillet sagt:

    @ 73

    Ich bin da einfach eventorientiert: Oben Relegation Fortuna-Effzeh, unten KSC-OFX. Alles andere wäre langweilig. Sofern die Ente mit ihrem Gequake nicht doch recht behält. Imperium-Effzeh oder Imperium-Hertha würde ich natürlich auch nehmen. Das wird aber nicht so kommen.

  77. Christian sagt:

    Hast recht. Aber ich mag noch nicht dran denken. Als Mittvierziger wäre mir der Tod durch Herzkaspar noch einen Tick zu früh.

  78. OldJohn sagt:

    Solange die Relegation „unten“ nicht FSV – OFX heißt ist mir so ziemlich alles egal!

  79. Teilzeit-Torwart sagt:

    @ #78:

    Recht hast Du da, Christian: seit Wiedereinführung der Relegationsspiele hat sich der Drittligist stets durchgesetzt (PB gegen OS, IN gegen HRO, DD gegen – erneut – OS).

    Das Imperium hat insgesamt nur 4x verloren in der ganzen Saison. Die Wahrscheinlichkeit, die letzten 3 zu verlieren, halte ich bei der Konstellation der Spieler auf allen Seiten für minimal.

    In den letzten beiden Spielen müsste der KSC *mindestens* 11 (!) Tore – wohlgemerkt, ein Drittel der gesamten Ausbeute in 32 Spieltagen – schießen, um toremäßig an uns heranzukommen. Ohne einen Treffer zu kassieren. Gegen die zweitbeste Defensive (nach heutigem Stand) der Liga (selbst mit einem Odenwälder Opa im Tor).

    Ich bleibe aber dabei: wir verlieren diese Saison nicht mehr.

    @Nobby: gute Besserung.

  80. tigerfisch sagt:

    Hallo, Bochum ist doch auch noch in der Verlosung.

  81. OldJohn sagt:

    @52 SK

    „Ich denke, weder noch. Die sind einfach mit dem Druck, gewinnen zu müssen, heute nicht klar gekommen.“

    Kann durchaus sein. Dazu kommt meines Erachtens aber auch eine fatale Fehleinschätzung des Gegners und der eigenen Situation. Wie antwortete Schmidt, Trainer der Paddelborner, auf Sky noch vor dem Spiel sinngemäß auf die Frage des Moderators, ob man den Kampf des KSC bereit sei anzunehmen: „Ja, aber wir wollen auch Fuball spielen und unsere spielerischen Fähigkeiten auf den Platz bringen“. Das ist leider entschieden zu wenig gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden Abstiegskandidaten!

  82. Frank1965 sagt:

    Mitglied in Fanclub 38 werde ich auch Christian und mein Favorit auf den 16 Platz ist Cottbus.
    Aachen und Hansa direkt runter und wahrscheinlich Pauli als 3ter in die Reli.

  83. Hermann1947 sagt:

    Christian, es ist genug mit den 38 Punkten, diesmal haben wir 40 (hoffe ich).
    Es ist für Paderborn, gegen uns, die letzte Chance für den 3. Platz, also müssen Sie gewinnen, wir nicht, uns langt ein Unentschieden. So kommen wir aus einer kontrollierten Abwehr zu unserem 2.höchsten Auswärtssieg in der Saison.

  84. tigerfisch sagt:

    Wir haben mit unserem 5:0 die schlafenden KSCer aufgeweckt. Irgendwie ist seit dem ein Wurm im Apfel. Ich hoffe nicht das wir in die RELAGATION müssen.

  85. Fritz sagt:

    ‚tigerfisch das 5:0 war Goldwert wg. dem Torverhältniss.

  86. Sven_ sagt:

    Nein, das stimmt nicht, Tigerfisch. Immerhin hat der KSC am vergangenen Wochenende noch in Ingolstadt verloren.
    Nach unseren ersten 19 Spielen dieser Saison wäre es etwas zu viel verlangt gewesen, am 32. Spieltag mit 34 Punkten gerettet zu sein.
    Allerdings müssen wir nun auch mit einem KSC-Sieg in Aachen rechnen. Ich bin sicher, die gehen heute k.o. – wie Hansa gestern. Maximal unentschieden. Mit mindestens 4 Punkten Rückstand war es das dann für Aachen.
    Wir müssen unsere Hausaufgaben eben selber machen, im schlimmsten Fall müssten zwei Punkte reichen.

  87. Born in Bornheim sagt:

    AUS EIGENER KRAFT !

    Alles andere ist eines Bornheimers nicht würdig.

  88. OldJohn sagt:

    @87 Sven_

    „Ich bin sicher, die gehen heute k.o. – wie Hansa gestern. Maximal unentschieden. Mit mindestens 4 Punkten Rückstand war es das dann für Aachen.“
    Ich bin immer wieder überrascht, was hier alles „sicher“ ist!
    Heute ein Pkt. gegen die SGE, dann zu Hause einen Dreier gegen den KSC und schon sind sie wieder bei der Musik! Letzter Spieltag: KSC – SGE und 1860 – Aachen, also alles noch drin!

  89. SK sagt:

    Hier die Noten zum Fürth-Spiel:

    Klandt (3)
    Huber (3)
    Schlicke (2)
    Konrad (3)
    Cagara (5)
    Cinaz (3,5)
    Heitmeier (3,5)
    M. Görlitz (3,5)
    Gaus (4)
    Yelen (4)
    Micanski (4)

  90. FASF sagt:

    Eine recht erfreuliche Nachricht vom Wochenende sollte nicht vergessen werden: Wie FNP und FAZ melden, bekommt der FSV auch in der kommenden Saison wegen des sich verzögernden Tribünenbaus eine Ausnahmegenehmigung für den Bornheimer Hang. Das ist eine ganz wichtige Entscheidung, von der so einiges abhängen dürfte. Ich hoffe nur, dass die Stadt jetzt die vermaledeite Tribüne mal so schnell wie möglich hingestellt bekommt, damit auch die Vermarktung der Logen vernünftig vonstatten gehen kann.

    Zum Sportlichen: Auf nach Paderborn! Sichern wir den Klassenerhalt vor Rekord-Auswärtskulisse mit einem schönen Dreier!

  91. Platz 15 sagt:

    Nur mal so nebenbei ………………

    das sind die Altlasten eines Bruno Hübners , die diesen Verein dazu veranlassen werden,

    einen rigiden Sparkurs einzuschlagen………………

    http://www.transfermarkt.de/de/msv-erhaelt-zweitliga-lizenz-nur-unter-auflagen-und-bedingungen/news/anzeigen_88599.html

  92. Sven_ sagt:

    @ 89 OldJohn
    Ich hätte nichts einzuwenden gegen Dein Szenario. Aber so richtig dran glauben kann ich nicht:
    Den Aachenern würde das Punktesammeln reichlich spät einfallen. Das geht in den seltensten Fällen gut. Sind schon die Rostocker dran gescheitert.

  93. Chris_Ffm sagt:

    guckt mal dort auf die formtabelle: http://www.bundesliga.de/de/liga2/tabelle/

    es ist noch nichts entschieden.

  94. stefan1971 sagt:

    Schaut doch nicht nur auf den KSC.
    Cottbus, Bochum und Aue haben auch alle noch Rückstand auf uns.

    Und Aachen wird nicht aufgeben, auch wenn sie heute verlieren.
    Der KSC ist übrigens die schlechteste Auswärtsmannschaft, hat nur einmal
    gewonnen.

    Ich behaupte mal, dass wir gar keinen Punkt mehr brauchen, aber noch welche
    holen werden.

  95. Bernemer Karl sagt:

    Leute tut mir bitte einen Gefallen , geht zu Aldi und kauft Euch eine extra Portion
    Klopapier . Solch eine Hosenscheißerei habe ich noch nie erlebt . Alle anderen können kicken wie sie wollen , wir werden auf Platz 10 abschließen . Ende und aus.

  96. Chris_Ffm sagt:

    @stefan1971: ich meinte mit der formtabelle nicht nur Karlsruhe und Rostock, sondern vor allem auch Aue, Cottbus und Bochum. es müsste schon sehr viel schief laufen, wenn wir noch auf den relegationsplatz abrutschen sollten.

  97. Bernem sagt:

    Leute bitte etwas mehr Optimismus.Wir bleiben drinne.

  98. OldJohn sagt:

    @96

    Was geht denn hier ab! Hab‘ mich fast hingeworfen vor lachen 😉

  99. Tillet sagt:

    Nehmt Euch ein Beispiel beim OFC, der verkauft schon Tickets für die Relegation, für die sie noch nicht qualifiziert sind.

    http://www.echo-online.de/sport/fussball/3liga/OFC-verkauft-schon-Karten-fuer-Relegation;art2803,2821240

    Christian, verkauft der KSC auch schon Relegationtickets?-;(

  100. micha sagt:

    Das Ticket für das mögliche Relegationsspiel hat Tradition. Hier die Version als Wolfgang Wolf noch Trainer war:

    http://www.ofc.de/v4/index.php/news/2015-noch-bis-zum-30juni-dauerkarte-sichern-moegliches-relegationsspiel-gratis-dazu

  101. Bernemer Karl sagt:

    Eine kleine Frage , bekommt dieses Arschgesicht von Kommentator für sein unsägliches
    Geschwätz eigentlich Geld ? Schrecklich !

  102. Bernemer Karl sagt:

    Nach Insiderinformation soll Odonkor bei SG Bornheim G/W unterschrieben haben ,
    die brauchen unbedingt noch einen der die Linien nachstreut. Ei jei jei was e Gummer.

  103. Christian sagt:

    Was ein müder Kick, die einen wollen nicht, die andren können nicht. Wär halt schon gut, wenn das Imperium gewinnen würde, dann hätte der KSC schon mit 1 Punkt in Aachen den Relegationsplatz sicher. Aber daß die Eintracht immer genau dann versagt, wenn man denne mal die Daumen drückt, wär ja typisch…

  104. Fussballfreund sagt:

    Lachhaftes Tor für die Kacker vom Stadtwald, das bei den Pawlowschen Hunden im Gästeblock den Asi-Reflex auslöst. Natürlich direkt vorm HZ-Pfiff. Herr Streit mit 5. Gelber, aber das ist wohl keine Schwächung für Ostholland, weniger als Null geht ja nicht. Fazit: Aachen holt gegen den KSC keinen Punkt.

  105. Christian sagt:

    Na also, geht doch.

  106. Platz 15 sagt:

    somit Aachen und Rostock aus dem Rennen

  107. Tillet sagt:

    Na, Ente, willst Du uns immer noch erzählen, dass das Imperium nicht aufsteigt? Noch besteht dazu Gelegenheit! (Wenn auch nicht mehr lange…)

  108. Bernemer Karl sagt:

    Ich hoffe nicht das unser Sportdirektor Stöver bei den Deutschholländern eine Perle sieht , dann lieber einen aus dem Vogelsberg verpflichten.

  109. Christian sagt:

    Dieses Slapsticktor zum 0:3 ist natürlich schon bitter. Andererseits: Es war eigentlich von Beginn an kein „richtiges“ Aufbäumen zu erkennen. Ok die Qualität reicht natürlich auch nicht aber wenn man sich so anguckt wie die Konkurrenz teilweise in die Spiele reingeht, dann brauchen sich die Öcher wirklich nicht zu wundern daß es nicht reichen wird.

  110. Platz 15 sagt:

    der Auer ist über seinem Zenit – den brauchen wir nicht ……

  111. dirdybirdy sagt:

    Idrissou bärenstark, auf ihn ist Verlass, hoffentlich auch in Karlsruhe, dann spielt der KSC die Relegation. Nach zwei Siegen in den direkten Duellen 2:1, 4:0 wäre es so auch gerechter.

  112. Christian sagt:

    Boah dieser Neururer labert wieder eine Grütze, unfaßbar.

  113. Fussballfreund sagt:

    Hach was sind die Kacker kleinkariert. Nur weil wir ein Tor höher in HRO gewonnen haben als sie, müssen sie jetzt unbedingt ein Tor höher in Aachen gewinnen als wir. Peinlich kleinlich!

  114. Ente sagt:

    Tillet, Du hast schon immer gewusst, dass die Eintracht aufsteigt. Ein wahrer Aussenseitertipp. Wie kann man sich nur so gut mit Fussball auskennen…

  115. OFFSV sagt:

    Super Eintracht Fans, präsentieren sich ja wieder von ihrer bekannten Seite! Sympathischster Frankfurter nach wie vor nikolov!
    Das muss man gesehen haben, Bruchhagen flüchtet vor den eigenen Fans, Hammer ……. Der macht sich in die Hosen

  116. Christian sagt:

    Naja die Bengalos waren natürlich überflüssig wie ein Kropf, aber Platzsturm ist bei solchen Anlässen ja fast schon Pflicht :o)

  117. Fussballfreund sagt:

    Die #115 ist mal wieder so ein Kommentar, bei dem man sich doch fragt, ob der Autor wirklich so borniert, peinlich, uneinsichtig und rabulistisch veranlagt ist, wie man es zum wiederholten Male vermuten muss.

  118. Ente sagt:

    @118: Wenn man sich jedes mal anhören muss, wie ahnungslos man ist, darf man auch mal auf die genau gleiche Weise antworten. Also mal ganz ruhig bleiben…

  119. Tillet sagt:

    Dann sind wir mal artig und gratulieren dem Imperium schön. Liebe Eintracht, Ihr habt den Aufstieg natürlich verdient. Kunststück allerdings, wenn man alles auf eine Karte setzt und sein Tafelsilber verkloppt, um den Betriebsunfall zu korrigieren. Für uns war es kein schönes Jahr mit Euch. Ihr habt unsere jeweils komplett verschüchterte und übermotivierte Mannschaft zweimal so richtig verkloppt. Dazu – adding insult to injury – mussten wir noch die „kleiner Bruder“-Attitüden eines großen Teils Eures Anhangs ertragen und mit zusehen, wie sich auch viele von uns mit Euch verbrüdert haben, während Ihr uns das Fell über die Ohren gezogen habt. So gesehen ist es schön, dass Ihr nächste Saison wieder in Eurer eigenen Liga spielt. Ich fürchte allerdings, dass auch das nur ein Intermezzo werden könnte. Immerhin seid Ihr inzwischen als Fahrstuhlmannschaft etabliert. Und wenn man hört, wie bei Euch gejammert wird, weil Ihr nächste Saison mit einem Etat auskommen müsst, wie er für Mannschaften wie Mainz oder Freiburg ganz normal ist (von dem von Fürth, dem etwas sympathischeren Aufsteiger, ganz zu schweigen), bin ich recht zuversichtlich, dass unsere Wege sich eher wieder kreuzen werden, als Euch lieb sein wird. Bis dann, farewell!

  120. Born in Bornheim sagt:

    Ab jetzt beginnt das Projekt „direkter Wiederabstieg“ bei der Supereintracht! Haha, das wird ne super Erstligasaison… Ich freu mich drauf!

  121. Christian sagt:

    #119
    Naja daß das Imperium mit einem drei Mal so hohen Budget wie der Rest der Liga und einer im Kern unveränderten Mannschaft wieder aufsteigt, war zu erwarten. Wenn man da noch bis vor dem Spiel heute steif und fest behauptet, daß es nicht so kommen wird, muß man sich über eine gewisse Häme nicht wundern.

  122. Fussballfreund sagt:

    „Wenn man sich jedes mal anhören muss, wie ahnungslos man ist…“

    Ja, echt erstaunlich, dass Du dir das JEDES MAL anhören mußt. Warum nur?

    PS: Ganz unruhig bleiben.

  123. Born in Bornheim sagt:

    Keine 30 Punkte holt die Stadtwaldtruppe nächste Saison. Das wird lustig… Es sei denn, es kommt noch ein Scheich angeflogen und flutet deren Konto…

  124. Born in Bornheim sagt:

    Wer ist eigentlich jetzt immer noch der Meinung, dass wir unbedingt noch weitere Punkte brauchen? Ich denke, wir können auch mit unseren 34 Punkten deutlich vor dem 16.Platz stehen am Ende.

  125. Christian sagt:

    Naja mal abwarten. Fürth hat ein Budget von grade mal 12,5 Mio veranschlagt und mit Augs- und Freiburg stehen zwei weitere Mannschaften mit sehr geringem Kontostand und Potenzial ganz oben auf der Liste des Abstiegsgespensts. Ich denke mal wenn sie noch punktuell verstärkt wird und Bruno diesmal nicht ganz so tief ins Klo greift haben die schon das Potenzial, eine relativ streßfreie Saison zu spielen.

  126. Tillet sagt:

    @ 125

    Wahrscheinlich hast Du recht. Ich will aber meine gewohnten 38 Punkte!

  127. blocka sagt:

    Bruchhagen konnte einem ja richtig leid tun. „Ich möchte jetzt vom Platz gehen“….
    Um seine Fans beneide ich ihn nicht.

  128. Born in Bornheim sagt:

    Also so siehtS doch jetzt mal aus:

    BOCHUM – Braunschweig (H) / Aue (A)
    COTTBUS – Ingolstadt (A) / Berlin (H)
    AUE – Duisburg (A) / Bochum (H)
    KARLSRUHE – Aachen (A) / Eintracht (H)

    Bochum muss einen Punkt aufholen.
    Cottbus muss zwei Punkte aufholen.
    Aue muss zwei Punkte und viele Tore aufholen.
    Karlsruhe muss vier Punkte und viele Tore aufholen.

    Nur, wenn all diese vier Aussagen eintreten UND der FSV beide Spiele verliert, kommt der FSV auf den Relegationsrang. Oder seh ich da was falsch?

  129. Born in Bornheim sagt:

    Falsch. Bochum muss nur ein Tor aufholeN. Der Rest stimmt aber wohl.

  130. Teilzeit-Torwart sagt:

    Wegen #96 lache ich immer noch. Wo der Karl Recht hat, hat er Recht.

  131. Schwarzblaue Seele sagt:

    @120 Tillet: Du sprichst so, wie ich es selbst nicht hätte besser sagen können! Danke für deine großartigen Worte!

    Mir ging übrigens auch das „zwei Herzen in einer Brust“-Banner im Block O beim Spiel gegen Fürth auf den Zeiger: Ich habe nur ein Herz in einer Brust, nämlich das von meinem FSV! Ich bin auch kein kleiner Bruder der großen Deppen! Ich kann darauf sehr wohl verzichten! Dennoch: Alles Gute Nachbar AG beim Ritt durch die Hölle! See you soon!

  132. Teilzeit-Torwart sagt:

    @126

    Ich wage zu behaupten, mit der diesjährigen Mannschaft wäre das Imperium letztes Jahr gar nicht erst abgestiegen, selbst mit einer Schilden-Kröte in der IV.

    Entgegen der Aussagen von #120 und #132 halte ich bei denen eine 42-Punkte-Saison für erreichbar. Was deren Anhang natürlich niemals reichen würde, aber das soll nicht mehr unser Problem sein.

    Jetzt sollte es uns darum gehen, uns als dauerhafte Frankfurter Vertretung im „Unterhaus“ zu etablieren, ähnlich den Fürthern vor ihrem (unglaublich verdienten) Aufstieg.

    Trotz der großen Namen, die vom Oberhaus runter kommen (werden), glaube ich nicht, dass die 2. Liga nächstes Jahr SO schwer wird wie dieses Jahr, in dem die oberen 5 fast schon überirdisch stark waren. (Wahrscheinlich reichen diese Saison 60 Punkte nicht mal für den Relegationsplatz.)

    Könnte mich täuschen, aber Sandhausen und (wahrscheinlich) Aalen werden wohl nicht ganz so doll einschlagen wie bspw. Braunschweig und Dynamo, oder auch aus früheren Jahren F95, Union Berlin und der SC Paderborn.

  133. Christian sagt:

    Abgesehen davon daß es ein bißchen arg früh ist um schon über die nächste Saison zu spekulieren: Sandhausen und Aalen sollte man grundsätzlich nicht unterschätzen, die stehen wirtschaftlich gesünder da als z.B. Rostock, die ja diese Saison den niedrigsten Etat hatten. Die anderen Aufsteiger in diesem Jahr, Braunschweig und Dresden, haben sich, obwohl sie auch nicht gerade mit Geld um sich schmeißen konnten und mit vielen Spielern aus der Aufstiegsmannschaft angetreten sind, erstaunlich gut geschlagen und nie was mit dem Abstieg zu tun. Der Sprung von der Dritt- in die Zweitklassigkeit ist halt bei weitem nicht so groß wie von der 2. in die 1. Bundesliga.
    Auch wenn´s nicht leichter wird, beim FSV kann man trotzdem zuversichtlicher sein als in den letzten Jahren, wenn man so sieht, wie sich die Mannschaft in den letzten Monaten entwickelt hat und daß der größte Teil der Stammspieler bleibt. Aber man hat in einigen Spielen auch ganz klar die Grenzen gesehen, also ich richte mich auf ein weiteres Jahr Abstiegskampf ein. Viel wird davon abhängen, ob für den Sturm wieder so ein Glücksgriff wie Mcanski oder Mölders gelingt. Diesmal am besten schon in der Sommerpause, dann könnte es vielleicht doch eine entspannte Saison werden.

  134. Bornheimer Rainer sagt:

    Die lieben Nachbarn werden aufsteigen – Punkt.
    Wir werden nicht absteigen, sondern unsere 38 Punkte holen. Die Aussage aus Paderborn „dann müssen wir eben den FSV schlagen“ sollte uns einen Punkt wert sein. Die Dynamos sollten wir auch packen und deshalb wie bereits begonnen, mit der Vorbereitung auf die nächste Saison fortfahren.

    Die Voraussetungen für eine etwas gefestigtere Saison 2012/13 sind trotz der unvollendeten HT gegeben und es ist zu hoffen, dass die Fan s der letzten Spiele auch in Zukunft kommen und unser Schnitt etwas höher ausfallen dürfte. Die Bemühungen des Vereins auch auswärtz etwas stärker in Erscheinung zu treten, sollte Ansporn und Aufforderung für die Fans sein, dem zu folgen.

  135. Hermann1947 sagt:

    Ich sehe die nächste Saison, mit BM, viel entspannter. Der Mann hat mit Unseren doch mehr erreicht als wir dachten. Wenn der so weitermacht wie bisher, dazu den ein oder anderen Spieler noch dazu, werden wir wohl nächste Saison uns mehr im Mittelfeld herumtreiben.

  136. Christian sagt:

    Wie´s aussieht wird´s im Baumarkt am Sonntag ungewöhnlich voll, da waren letzten Freitag schon 11,5k von 15k Karten weg: http://www.scpaderborn07.de/2-News/8607,Neuer-Zuschauerrekord.html

  137. wolfsangel sagt:

    Ja was ist den nun, Ente ? Du hast doch die ganze Saison über felsenfest behauptet die SGE steigt niemals auf ? Was ist Deine Erklärung für Dein jämmerliches Versagen ? Geradezu „unheimlich“ Deine Prognose vor dem SGE-Spiel in Aachen, dass die nie aufsteigen werden und die restlichen drei Spiele verlieren. Um solche Behauptung aufzustellen, muß man schon sehr „gesund“ sein !

  138. Born in Bornheim sagt:

    Jetzt lasst mal Ente in Ruhe. Hinterher weiss man es nun einmal immer besser. Schlimm ist das mit Euch. Hier sollte eigentlich jeder behaupten können, was er will, ohne dafür hinterher mit Schadenfreude a la Wolfsangel angegangen zu werden. Oder hackt einer von Euch Besserwessis auf denjenigen Forumsnasen rum, die dem FSV noch im Januar den Durchmarsch in die Regionalliga prophezeit hatten? Nein, also…

  139. wolfsangel sagt:

    „Born in Bornheim“

    Keiner hat auch so felsenfest bis zum Aachen-Spiel behauptet, dass die SGE nicht aufsteigen wird. Das zeugt schon von einer gewissen Uneinsichtigkeit und bedingungslosen Rechthaberei. Da muss sich Ente nicht wundern, wenn andere ihn mit berechtigter Häme überziehen. Das hat mit „Besserwissserei“ nichts zu tun. Auch wenig mit „Schadenfreude“. Spätestens nach dem 28. Spieltage hätte „Ente“ eben erklären müssen, dass er nun doch so langsam mit dem Aufstieg der SGE rechnet. Stattdessen, wie gesagt, harrt er auf seinem unhaltbaren Standpunkt bis zum 32. Spieltag. Wahrscheinlich will er jetzt noch nicht wahr haben, dass die SGE aufgestiegen ist. Das werfe ich ihm vor.
    Natürlich kann jeder hier seine Meinung vertreten ohne „angemacht“ zu werden. Nur so extrem wie es „Ente“ tat, hat es noch keine hier gemacht. Man muß auch mal einsehen können, wenn man falsch liegt.

  140. Born in Bornheim sagt:

    …also ich glaub ja, er veräppelt Euch nur, weil Ihr Euch so dolle darüber aufregen könnt. Und wenn net, auch ok. Übrigens: Wer auf seinem Standpunkt „harrt“, sei er noch so „unhaltbar“, hat wenigstens einen im Gegensatz zu anderen.

  141. Hermann1947 sagt:

    Ich glaube die Ente weiß etwas, vllt. wird die SGE nachträglich noch disqualifiziert.
    Fragt mich jetzt aber nicht warum.

  142. Sven_ sagt:

    Schluss jetzt mit Adlern und Enten.
    Wir haben noch einiges vor diese Saison. Ein Punkt muss her in Paderborn.
    Ich hoffe, wir sehen uns dort alle! Auf in den Baumarkt!

  143. Born in Bornheim sagt:

    Ist das jetzt die richtige Ausgangsposition? Denke schon, oder?

    FSV spielt noch: Paderborn (A) / Dresden (H)

    BOCHUM spielt noch: Braunschweig (H) / Aue (A)
    COTTBUS spielt noch: Ingolstadt (A) / Berlin (H)
    AUE spielt noch: Duisburg (A) / Bochum (H)
    KARLSRUHE spielt noch: Aachen (A) / Eintracht (H)

    Gegenüber dem FSV muss:

    – Bochum ein Tor aufholen.
    – Cottbus zwei Punkte und vier Tore aufholen.
    – Aue zwei Punkte und neun Tore aufholen.
    – Karlsruhe vier Punkte und elf Tore aufholen.

    Nur, wenn all diese vier Aussagen eintreten UND der FSV beide Spiele verliert, kommt der FSV auf den Relegationsrang.

    Da der FSV aber in den letzten beiden Spielen vier Punkte holt und dann wieder die magischen 38 Punkte erreicht hat, erübrigt sich dieses Rechenspielchen…

  144. Christian sagt:

    Im Prinzip isch´s doch ganz oifach. Damit für den FSV überhaupt noch was anbrennen kann, müßte der KSC beide Spiele gegen Aachen und Imperium gewinnen.

    Und für den FSV erübrigt sich bereits bei 2 Unentschieden, also mit 36 Punkten, jede Rechnerei, da der KSC keine 11 Tore Tordifferenz aufholen wird.

    Aber ich kann dir versichern, der KSC wird nicht beide Spiele gewinnen.

  145. BlacknBlue sagt:

    Ihr mit euern Rechenspielchen, für mich finden die letzten beiden Spiele absolut „auf Augenhöhe“ statt und wir werden da bestimmt drei, eher mehr Punkte holen. Paderborn steht unter Druck mit letztmöglicher Aufstiegschance, die werden das Spiel machen und wir werden sie eiskalt auskontern.
    Dresden ist eh alles egal und mit neu erworbener Bernemer Heimstärke und ohne Abstiegssorgen werden wir auch die Ossis am letzten Spieltag besiegen.

    Ich mache mir eher Sorgen um die Zeit danach, wie soll ich nur Monate ohne meinen FSV klarkommen?

    ps: Glückwunsch an den Riederwald, die haben das „Ziel Wiederaufstieg“ humor- und gnadenlos durchgezogen und sind verdient auf Platz 1! (…und in diesem Zusammenhang freue ich mich übrigens auch für Mo Idrissou, der ist schließlich im Herzen auch einer von uns Bernemern, gelle!)

  146. Christian sagt:

    Naja also für mich persönlich ist so ein Spekulatius durchaus noch angesagt 😉 Der FSV dagegen ist freilich durch; noch ein paar Punkte wären wegen der Fernsehgelder wichtig und ich denk auch, daß da noch einiges drin ist. Dresden hat vor 2 Wochen beim KSC wirklich so richtig lustlos und unmotiviert gespielt und 2:0 verloren, da sollte ein Dreier zum Abschluß drin sein.

  147. BlacknBlue sagt:

    siehe Homepage, Scheissverlinkung hier im Blog.

  148. BlacknBlue sagt:

    #152

    Das muß doch auch ohne den Umweg über tinydingsda gehen, geht woanners auch, blogwart uffgepasst!

  149. Bornheimer Rainer sagt:

    Wenn man den Amokläufern vom Stadtwald den Aufstieg nicht wünscht, dann darf man wie Ente auch mal halsstarrig sein – so viel zum Angriff der 143 -. Ob die nicht 2014/15 wieder in Liga 2 spielen ist auch noch eine Möglichkeit auf die sich Ente eine ganze Saison lang versteifen kann. Hier im FSV-Blog aber das hohe Lied auf das Imperium zu spielen sollte sich von selbst erledigen. Eins steht für mich allerdings fest, die werden beim KSC nicht gewinnen, d.h. für uns auf jeden Fall a u s e i g n e r K r a f t , dann brennt nichts an. Also ein Punkt aus Paderborn und drei gegen die Zwingerleute also 38.

  150. Born in Bornheim sagt:

    @Bornheimer Rainer: „Angriff der 143“? Angriff? Üüüch? Du meinst wohl 142… Ansonsten vollkommen d´accord!

  151. Christian sagt:

    #153
    Das Problem ist, daß dieses Blog in einer älteren WordPress-Version läuft (2.7.1) als Blog-g.de (3.0.2). Und die ältere Version „schluckt“ die eckigen Klammern innerhalb der URL, die in den Pressemeldungen des FSV vorkommt (um „tt_news“ etwa in der Mitte der URL). Um das zu umgehen muß man eben tinyurl oder so benutzen, man könnte auch jedesmal die eckigen Klammern durch was anneres ersetzen, das wär aber viel mühsamer.

  152. Christian sagt:

    An dieser älteren Version liegt es übrigens auch, daß hier jedesmal Sommer/Winterzeit manuell umgestellt werden muß, aber das nur am Rand.

  153. Fussballfreund sagt:

    Mal alle unwichtigen Dinge ausblendend, möchte ich auf das Spiel am Sonntag zurückkommen. Hoffe doch sehr, die 250 Fans kommen zusammen, nicht wegen der Rückerstattung, sondern des guten Auftritts wegen. Und wenn wir dann noch einen Punkt holen, sind wir hoffentlich durch. Nicht wegen des KSC unbedingt. Ich baue auf Aue! (Klasse Reim, was? Fast so gut wie die schwarz-blauen tun die Frauen klauen etc.)
    Pleite in Meiderich, dann sind die Erzgebirgler 3 Punkte und 10 Tore oder mehr schlechter als wir. Das „müßte“ dann reichen.

  154. Christian sagt:

    Goooooooooooooooooool. Argentinische Livestreams rocken :o)

    So erfolgreich es sein mag, dieser Ballbesitz- und Kurzpaßfußball von Barca geht mir irgendwie unheimlich auf die Nüsse.

  155. Bernemer Karl sagt:

    #159 Christian

    Einspruch Euer Ehren , es ist einfach ein Superfußball. Es geht kaum besser .
    Hierzuland versucht der BVB ähnliches und auch der BVB ist dominant . Diese Art zu
    spielen erfordert natürlich topfite , laufbereite Spieler die absolute Ballbeherrschung
    haben.
    Lange Rede kurzer Sinn , man muß schon an den Hang gehen um so einen Fußball
    ansatzweise zu sehen.

  156. Christian sagt:

    Naja ist Geschmackssache. Ich mag lieber schnell abgeschlossene Spielzüge über wenige Stationen mit dem Ziel, das Ding so schnell wie möglich reinzunageln als diesen Breitwandfußball über 50 Stationen und dieses „Ball-ins-Tor-tragen“.

  157. Tartan Army sagt:

    ich mag den 50-stationen-fussball auch nicht, das ist, ironischerweise wegen der perfekten ballbehandlung, die dafür notwendig ist, im endeffekt eher langweilig. es fehlt der hier immer wieder geforderte „kampf“.
    andererseits muss man zugeben, dass sich unsere gute entwicklung unter bm genau deshalb ergeben hat. weder görlitz noch micanski sind körperliche riesen, unsere aussenverteidiger erst recht nicht, das System, dass wir mit Cenci/Mölders gespielt haben, haben wir abgelegt. Das war auch mit big ben und chrisantus nicht machbar, aber das hat hjb nicht kapiert.
    das spiel wird schneller, das haben wir in den letzten 40 jahren gesehen (zum glück wiederholt dsf ja gern die wm 1970 mit dem italien spiel) und dann können 2-Meter Typen einfach nicht mehr mithalten.

  158. Christian sagt:

    Hm eigentlich war ich der Meinung daß eher HJB Breitwand/Ballbesitzfußball hat spielen lassen (wir hatten bei vielen Niederlagen > 60% Ballbesitz!) und daß für BM eher das schnelle Umschalten nach vorne wie nach hinten im Vordergrund steht. Aber ich möglicherweise irre ich mich da auch.

    Ist natürlich schön anzusehen wenn Barca mal eine tolle Kombination zum Tor gelingt. Und schon ein bißchen absurd daß Chelsea mit Beton-Fußball in beiden Spielen ins Finale kommt. Aber anders kann man dieser Spielweise auf diesem Niwo halt kaum begegnen.

  159. Bernemer Karl sagt:

    Sah halt aus wie Handball ,aber verteidigt hat er wie ein Löwe der Chelseakicker.

    Jetzt bin ich wirklich mal auf die “ mir san mir “ gespannt und ob sich die königlichen
    genau so dabbisch anstellen wie die Katalanen.

  160. Christian sagt:

    Der Gewinner von morgen kann den Sekt auf jeden Fall schon mal kaltstellen. Neben John Terry dürften bei den Blues noch ein, zwei weitere im Finale gesperrt sein. Hab den argentinischen Reporter diesbezüglich net immer verstanden. Gebe auf die Bauern aber nicht allzuviel bei der derzeitigen Form, obwohl sie grad in solchen Spielen ja manchmal über sich hinauswachsen. Schaumermal dann sehmersja.

  161. Born in Bornheim sagt:

    Terry, Ramires und Meireles sind im Finale gesperrt. Das ist krass. Vielleicht spielt ja Bayern auch ohne drei im Finale… Das wäre der Gipfel der Absurdität…

  162. SK sagt:

    Nicht nur Terry, Ramires und Meireles sind gesperrt, auch Ivanovic hat seine dritte Gelbe gesehen. Die müssen „ohne Vier“ spielen.

  163. Christian sagt:

    @150
    Ist ja an sich eine nette Aktion des Vereins, die Auswärtstickets zu spendieren, aber warum muß das denn an eine Mindestteilnehmerzahl gekoppelt werden? Mehr werden´s dadurch ja auch nicht. Naja mir egal, kann leider eh nicht mit :o(

  164. fsv_sascha sagt:

    #153

    Hallo zusammen,

    ganz kurz zum Thema Verlinkung aus diesem Blog: Wir haben das auf der Uhr und wollen einen Weg finden, wie wir die Verlinkung einfacher gestalten können. Voraussichtlich gibt es zukünftig Links ohne die Klammern. Dann kommt die Blog-Software damit auch klar.

    Gebt uns noch ein paar Tage, dann sollte das laufen! 🙂

    Gruß
    Sascha

  165. Bernemer Karl sagt:

    Habe mir vorhin am Hang Karten für Paddelborn geholt und danach etwas beim Training
    zugeschaut . Wie sagt man , eine schlechte Generalprobe gibt eine gute Premiere , die
    Bälle flogen überall hin nur nicht dahin wo sie sollten. Die Überraschung folgt also.

  166. Bernemer Karl sagt:

    Ach so , Amri lief auf Krücken rum und freute sich dass es langsam aber sicher vorwärts
    geht , er kommt sehr sympathisch rüber mit seinem französichen Akzent.

  167. Hermann1947 sagt:

    Ente sagt:

    @Pongo: „die Eintracht, die solide wirtschaftet“ ??? Das ist ja wohl der grösste Witz. Die Eintracht hat in den letzten Jahren Millionen aus dem Fenster geworfen und ist doch allein aufgrund der Unterstützung von Land und Stadt überhaupt noch am Leben. Seriös wirtschaften tut einzig und allein der FSV in Frankfurt.

    Wieder mal was Neues von unserer Ente.

  168. Born in Bornheim sagt:

    Hermann1947, da hat Ente ja wohl mal vollkommen Recht. Lächerlich, diese Diskussion. Erst einen günstigen Vertrag unterschreiben und dann die Miete hinterher noch billiger haben wollen, damit mehr Geld für das Tagesgeschäft im Sack ist. Hahaha… Dann soll die Eintracht halt ein eigenes Stadion bauen. Das ist der sicherste Schritt in die Insolvenz.

  169. blocka sagt:

    Interessant finde ich ja auch die wertvollen Hinweise des ehemaligen OFC-Sportdirektors Andreas Möller für die Eintracht. Man müsse doch etwas mutiger sein und sich mit ein paar Granaten verstärken. Nur Abstiegskampf sei dem Frankfurter Publikum nicht zu vermitteln.
    Gott sei Dank ist beim FSV noch keiner auf die Idee gekommen den Mann einzubinden. Dann wären wir wohl hochverschuldet für immer weg.

    Man kann sich eigentlich nur wünschen, dass Bruchhagen vergrault wird und Möller seinen Platz einnimmt.

    [quote]
    Dabei spielt Möller vor allem auf die verhaltene Transferpolitik an: Der Top-Transfer der Eintracht war Gordon Schildenfeld aus Kroatien, der für eine Million Euro verpflichtet wurde, alle anderen Transfers waren mindestens um die Hälfte günstiger, dabei hatte man allein für Patrick Ochs und Marco Russ 6 Millionen Euro eingenommen.

    Möller fordert mehr Risiko

    Der ehemalige Nationalspieler forderte bei LIGA total! Deshalb: „Er in den Verein zwar eine gewisse Seriosität hineingebracht, jetzt ist aber der Zeitpunkt gekommen, an dem man auch mal ein bisschen Risiko gehen muss. Finanzen spielen heutzutage natürlich eine große Rolle, alles in allem muss aber der richtige Mix kommen.“

    Über längere Sicht nicht mehr gegen den Abstieg

    Vor allem bei der hohen Erwartungshaltung der hessischen Fans wird man mit der aktuellen Sparpolitik nicht ewig Erfolg haben.

    „Ich finde es sehr positiv, dass man in der Bundesliga wieder eine gute Rolle spielen will – klar ist jedenfalls, dass man bei der Eintracht auf längere Sicht nicht nur um den Abstieg spielen und zwischen Bundesliga und zweiter Liga pendeln möchte. Das muss auch Heribert Bruchhagen klar sein“,so Möller weiter.

    Frankfurt der prädestinierte Pendler?

    Inwiefern Möllers Wunschvorstellungen zu realisieren sind, bleibt aber zu hinterfragen: Der letzte Platz in der oberen Tabellenhälfte in der Bundesliga der Eintracht stammt aus der Saison 1994/95, international war man allein durch die Ligaplatzierung sogar seit 1993 nicht mehr vertreten. Außerdem stieg man seit 1996 ganze vier Mal aus der Bundesliga ab, womit man in dieser Statistik zusammen mit dem 1.FC Köln Negativ-Spitzenreiter ist. Auch Fraport, neuer Hauptsponsor seit 2001, konnte am Ruf der Fahrstuhlmannschaft nichts ändern.
    [/quote]

  170. Fritz sagt:

    Die Diskussion um die Stadionmiete ist eine Geisterdiskussion. Auf der einen Seite zahlt die
    Eintracht eine relative hohe Miete an den Stadionbetreiber auf der anderen Seite bekommt sie
    das Geld vom Land Hessen/Stadt Ffm. über die Sparkasse,Landeszentralbank Hessen (helaba), Mainnova,
    Fraport,VGF,RMV,HR usw. wieder zurück.

  171. Bernemer Karl sagt:

    Da muss auch genügend Geld sein , oder ?

    Die Leihgebühr waren 400000 Euronen an Hertha und jetzt kommt noch das folgende dazu :
    http://www.bz-berlin.de/sport/hertha-bsc/hertha-kassiert-1-5-mio-euro-fuer-friend-article1442396.html

    Erst Denken , dann Lamentieren . Diese Summe ist knapp 1/3 unserer Spielerkosten.
    Noch Fragen Euer Ehren.

  172. blocka sagt:

    tja, da hat die Eintracht fast den Vierjahresvertrag ihres Millionenflops Caio abgesessen da verfällt man mit dem neuen Sportdirektor schon wieder in alte Fehler.

  173. Christian sagt:

    @179
    Wow, 1,5 Mio. für einen Bankdrücker mit dem halben Marktwert, der jetzt 2 Jahre lang samstags einen exzellenten Tribünenplatz hat – da steht der Bruno seinem Vorgänger aber um nichts nach :o)

  174. Drucker sagt:

    #179

    Karl, wer so einen Schwachsinnsvertrag gegenzeichnet, der kann nicht mehr alle Tassen im Schrank haben. Da leiht man sich einen bedingt zweitligatauglichen Stürmer und muß für den ’ne vergleichsweise riesen Ablöse bezahlen, um die Null auch noch in die Bundesliga mit zu schleppen. Vielleicht sollte Hübner sich mal die Haare schneiden lassen, Weitsicht sieht ein wenig anders aus.

    Womöglich hat er noch geglaubt, der Friend macht eine Bude nach der anderen, wird für andere interessant und könnte bei einem Weiterverkauf ein Paar Millionen mehr rausholen, wer weiß …

    Wenn ich mir das so überlege, die hätten seinerzeit unseren Mölders „ausleihen“ sollen, wäre ein geiles Geschäft für uns gewesen.

    Zum Thema Coba-Arena:

    Die Schüssel ist in der Relation Baukosten/Zuschauerfassungsvermögen mit Abstand das teuerste Stadion Deutschlands. Wohl deshalb, weil als Bauträger die „öffentliche Hand“ zugegen war. Soweit ich informiert bin, betrugen die usprünglichen Kosten ja nicht mal zweidrittel der Endsumme. Ehrlich gesagt, ich die Eintracht einigermaßen verstehen. Einerseits hatte sie sich zwar gefreut, über ein neues Stadion verfügen zu können (womit sie selbstverständlich auch profitiert haben). Andererseits hatten sie auf diese immense Kostensteigerung des Bauvorhabens keinerlei Einfluss und mußten letztendlich die Rechnung mittragen. So sonst hätten sie denn spielen sollen?

    Ich von Anfang an gegen diesen Hype moderner Fußballarenen. Jeder Verein schreite nach einer solchen, weil sie angeblich sonst nicht überlebensfähig wären (welch ein illussionärer Schwachsinnsgedanke!). Dabei müßte heute wirklich jeder wissen, daß sich kein einziges modernes Stadion komplett refinanzieren läßt. Zinsen miteinbezogen. Zumal die „Bauwerke“ in der Regel spätestens nach 30 Jahren zu bröckeln beginnen.

    Ich glaube nicht, daß hier Häme so richtig angebracht ist. Wenn Ihr ehrlich seid, wir würden uns an deren Stelle auch nicht anders verhalten.

    Ich bin jetzt schon gespannt, was wir für das VoBa-Stadion abtreten müssen, wenn unser Pachtvertrag ausläuft … das wird für uns auch nicht einfach werden, trotz Logen und Business-Seats.

  175. Tartan Army sagt:

    ihr habt wieder mal themen……
    als wäre die saison für uns gelaufen

  176. Hermann1947 sagt:

    Habt ihr eigentlich mitbekommen, dass Caio am Montag wieder mal für die SGE gespielt hat, gibt das ihr neuer Wunderstürmer für die 1. Liga?
    Ist mir aber so was von egal!

  177. Tillet sagt:

    … ist sie doch praktisch. Ich bin gerade Königlicher!

  178. Tillet sagt:

    #185 @ # 183! Hermann, musst Du Dich dazwischendrängen?-;(

  179. Christian sagt:

    Na .das. ist doch mal ein Kick den man angucken kann :o)

  180. SK sagt:

    Fürths Aufstieg bringt die (Hack)Ordnung in Franken ins Wanken:

    Club boykottiert „Blickpunkt Sport“ in Fürth
    http://www.nordbayern.de/nuernberger-zeitung/nz-sport/club-boykottiert-blickpunkt-sport-in-furth-1.2020048

  181. micha sagt:

    #188 in Fürth wird eh nichts mehr sein, wie es war: Büskens wird mit Leverkusen in Verbindung gebracht.

    Hansa Rostock droht Anfang Mai die Pleite, falls kein Wunder geschieht.

    Und Fans des FC Bayerns pluschtern sich im Moment auch in Frankfurt unnötig auf. Gegen Arroganz ist kein Kraut gewachsen ;).

    Hoffen wir am Sonntag auf 3 Punkte, dann kann man wieder beruhigt über die lustigen Auswüchse der schönsten Nebensache der Welt diskutieren.

    In diesem Sinne – gute Nacht.

  182. Christian sagt:

    Auch wenn ich den Wurscht-Uli net mag: Daß sein Lebenswerk in ein paar Wochen mit dem CL-Sieg in der Arroganz-Arena gekrönt werden könnte, gönne ich ihm und zolle ihm allerhöggschden Respekt dafür.

  183. Tillet sagt:

    @ 190

    Ich verspüre dagegen plötzlich Sympathien für Chelsea…

    @ 189

    Was da in Rostock läuft, bleibt undurchsichtig. So liest man beim NDR:

    „Hinter vorgehaltener Hand heißt es, die Ablehnung durch den Finanzausschuss könne auch taktische Gründe haben. So könnte Druck auf die Landesregierung aufgebaut werden, die sich noch stärker an der Rettung des sportlichen Aushängeschildes beteiligen soll. Schon bei der im Januar beschlossenen Stundung der Steuerschuld hatte es unter den Gläubigern ein zähes Ringen gegeben.“

    http://www.ndr.de/sport/fussball/zweitebundesliga/hansa3235.html

    Ich denke mal, da wird sich eine Lösung finden. Die steigen ab, aber werden irgendwie vor der Pleite gerettet. Wie meistens in solchen Fällen.

  184. Bernemer Karl sagt:

    Meijer hört auf.
    Nicht jeder gute Fußballer wird auch ein guter Manager .
    http://www.aachener-zeitung.de/

  185. Bernemer Karl sagt:

    Nicht dass Ihr denkt , jetzt wird er wieder größenwahnsinnig unser Karlche .
    Aber schaut doch mal genau hin , na , welches Vereinswappen ist denn genau
    über der Schale abgebildet . Ist das schon der Vorgriff auf die nächste Saison ?

    http://media.news.de/resources/thumbs/3f/86/e180b1f9c555ac227c566d315c72.jpg

  186. micha sagt:

    Sag mal welche Tropfen nimmst Du – die müssen gut sein nicht wahr ;).

  187. Christian sagt:

    @191
    So wird es kommen http://www.cdu-rostock.de/index.php?id=1 Jahrelange Mißwirtschaft und Versagen der Kontrollgremien des Vereins? Drauf geschissen, wir haben ja unser Steuervieh, dem man problemlos die fehlenden Millionenbeträge aus den Rippen leiern kann.

  188. Schwarzblaue Seele sagt:

    @191: Liéber Darmstädter Hainer, es ist schon traurig, dass Du nicht über Deinen Hass-Schatten springen kannst und sogar im Endspiel zu Chelsea halten wirst!!! Bayern spielt an diesem Abend für Deutschland. Und auch gestern haben sie es mit Bravour getan. Auf der einen Seite die Milliardäre auf der anderen Seite ehrlich verdiente Millionen. Irgendiwe war das wie Eintracht gegen den FSV – bloß eben auf einem anderen Niveau. Hier die absoluten Großkotze, die königlich von Staat und Stadt seit Jahren gebuttert werden, dort die Redlichen, die sich ihren Erfolg hart erarbeitet und verdient haben. Denk‘ mal drüber nach, lieber Tillet…
    Ich war gestern für Bayern und werde es am 19. Mai auch wieder sein. Aber jetzt heißt es wieder FSV, FSV!!!

  189. tigerfisch sagt:

    # 191 Tillet

    Ein bischen Nationalstolz sollte da schon vorhanden sein. # 191 Deine Meinung ist auch meine Danke.

  190. Bernemer Karl sagt:

    196 +197 zu 100 %

    Wenn der BVB so weit gekommen wäre würde ich zum BVB halten , ich wünsche mir
    auch dass Unsere Europameister werden , das hat nix mit Nationalstolz zu tun , sondern
    es ist gut für unser Image ( Sommermärchen ) und erst recht für den Fußball hierzulande , die schönste Nebensache der Welt . Wurst-Uli und seine Truppe haben
    sich das Einspiel verdient.

  191. Bernemer Karl sagt:

    Tausche Einspiel gegen Endspiel.

  192. Sven_ sagt:

    @191, 196, 197
    Jedem seine Meinung. Wir sollten nicht wegen allem gleich persönlich werden.

    Mir fällt auch kein sinnvoller Grund ein, warum ich solch üblen Vereinen wie Real oder Chelsea, die mit nicht selbst erwirtschaftetem Geld um sich werfen, die Daumen drücken sollte. Wirklich nicht ein einziger.
    Aber deshalb muss ich auch nicht zum Bayern-Fan mutieren.

  193. Bernemer Karl sagt:

    Nochmal , man muss den FCB nicht lieben , aber sie vertreten uns international auf
    allerhöchstem Niveau und das schon seit Jahren bezw. Jahrzehnten . Daran gibt es es wohl nix zu deuteln.

  194. tigerfisch sagt:

    #200 SVEN
    Ich wurde nicht persönlich. Zu wem Du mutierst ist mir eigentlich egal. Aber wenn ich ein Deutscher bin steht für mich fest das nicht zu Spanien halte ( REAL MADRID);

  195. Bornheimer Rainer sagt:

    Der einzig vernünftige Beitrag hier in der Blogschlussphase ist die # 193. Das ist eine Zukunftsidee, alles andere gehört nicht zum Thema, schon garnicht Verständnis dafür, dass diese Spezialisten aus dem Stadtwald wohl nicht lesen können und Verträge unterschreiben, dass einem die Haare zu Berge stehen. Dies betrifft nicht nur Spielervertäge sondern auch den Stadionvertrag. Alles aber auch alles zeigt, dass diese Leute dumm und größenwahnsinnig sind. Hinterher alles was man beurkundet und besiegelt hat, wieder in Frage zu stellen, zeigt mangeldes Rechtsverständnis und die pure Einfältigkeit.

    Nach wie vor, für uns gilt in Paderborn zu bestehen und dies alles aus e i g e n e r
    K r a f t.

  196. Block A sagt:

    „Eintracht, Eintracht, Eintracht“
    Ich kann’s nicht mehr hören, bzw. lesen!!
    Ich habe noch nie erlebt, dass sich ein Eintrachtler dermaßen über seine Meinung zum FSV oder Verhalten des FSV definiert. Woher kommt dieser ausgeprägte Komplex? Das haben wir doch einfach nicht nötig, und „Aus eigener Kraft!“ hat schon so seinen Sinn (auch wenn man auch darin ebenfalls eine Referenz zur Eintracht sehen könnte).

    Wenn eine Zensur der Begriffe „Eintracht, Riederwald, Stadtwald, usw.“ nicht schon wieder eine Ehrbezeugung vor den in Wirklichkeit Allerweltlichen wäre, würde ich das sofort fordern!

  197. Sven_ sagt:

    @202
    Wie gesagt, jedem seine Meinung.
    Mit deutsch / nichtdeutsch bringe ich dieses Thema aber nicht in Verbindung. Immerhin handelt es sich um einen europäischen Klubwettbewerb und nicht um eine Europameisterschaft. Der FSV wird von dem UEFA-Punkteranking in absehbarer Zeit auch nicht profitieren.
    Außerdem spielen bei Bayern etliche Nichtdeutsche und bei Real mit Özil und Khedira zwei deutsche Nationalspieler.
    Mir will es auch nicht in den Kopf, wie manche Leute bei nationalen Bayern-Niederlagen schadenfroh werden und ihnen international die Daumen drücken.
    Dann ist es mir doch lieber egal.

    @204
    Da hast Du eine interessante Frage aufgeworfen…

  198. wolfsangel sagt:

    Ich wundere mich über „Tillet“ und seine Aussage zu den Bayern. Als „Darmstädter Hainer“ sollte er doch gerade dem Uli Hoeneß und dessen soziale Ader dankbar sein, dass er es war der mit seinen Bayern zur Rettung der Lilien beigetragen hat. Schon vergessen ?
    Der selbsternannte „Blogwart“ „Tillet“ war auch schon mal besser.

  199. Bernemer Karl sagt:

    Herr Tonnellier geht in seinen wohlverdienten Ruhestand . Ich wünsche mir dass seine
    Nachfolgerin Frau Wunsch – Weber ein ebensolch offenes Ohr für die Belange unseres
    FSV hat.

    http://www.fnp.de/fnp/region/hessen/fuehrungswechsel-frankfurter-volksbank-bekommt-chefin_rmn01.c.9789681.de.html

  200. tigerfisch sagt:

    # 202 Sven
    Ich meine wir haben doch Meinungsfreiheit d.h. Du alsauch ich schreiben was in den Block. Deshalb müssen andere nicht der gleichen Meinung sein, was schlimm wäre. Ich bin auch kein Nazi oder sowas nur weil ich das Europacupspiel Real vs. Bayern in Verbindung mit Nationalstolz brachte. Ich meine eigentlich das jeder weis was ich damit meinte. Ich habe mich jedenfalls gefreut als Ronaldo und co ausgeschieden sind,ob so oder so.

  201. Christian sagt:

    @208
    tigerfisch, ich denke Sven meinte nicht, daß man seine Meinung nicht äußern darf, sondern daß unversachämte Pöbeleien aka „selbsternannter Blogwart” kein Mensch hier braucht.

  202. Sven_ sagt:

    Genau, Christian.

    Z.B. #196 Zeile 1

    Solche Beiträge.

  203. wolfsangel sagt:

    Na ja „Christian“, dass „Tillet“ in all den Jahren so etwas wie die „Meinungshoheit“ hier im Blog inne hat, wirst Du doch wohl nicht bestreiten können, oder ? Im übrigen sind „Pöbeleien“ etwas ganz anderes (s. seinerzeit „schlappelseppel“ gegenüber „Ente“)

  204. Christian sagt:

    Das mag deine Wahrnehmung sein, ist aber mit Sicherheit nicht so, schon weil hier überhaupt niemand eine „Meinungsführerschaft“ besitzt oder auch nur beanspruchen würde. Das ist schon wieder so eine gehässige persönliche Anmache.

  205. Born in Bornheim sagt:

    Eine „Meinungshoheit“ hat hier Niemand zu haben! Keiner! So ein Kwark aber auch… Was soll das denn? Im Blog und auf dem Platz ist jeder gleich.

  206. Bernemer Karl sagt:

    “ Jeder nach seiner Façon “ Friedrich II

    Euch sticht der Hafer , wird Zeit dass ein neuer Artikel nach der PK vom Hang kommt .

  207. OLeiJo1 sagt:

    Lieber Wolfsangel,
    wenn hier jemand meint, seine Meinung sei die „Höhere“ als die der Anderen, dann bist Du dafür ja wohl ein ganz heißer Kandidat! Ich weiß nicht ob es Dir selbst schon einmal aufgefallen ist, vielleicht ist es ja nur ein Stilmittel, aber da Du fast jeden Deiner Beiträge mit einem „Na ja…“ + direkter Ansprache beginnst, wohnt Deinen Beiträgen i.d.R. immer so ein Beigeschmack von Geringschätzigkeit für die Meinung anderer inne.
    Was Tillet betrifft, so zählt er mbMn ganz klar zu den sympathischsten Schreibern hier.

  208. Christian sagt:

    #214
    Apropos neuer Artikel, finde es echt erfreulich, daß auf der FSV-Homepage in den letzten Wochen viel häufiger Meldungen kommen, eine gute Idee sind auch die Kurzinterviews mit einem bevorstehenden gegnerischen Spieler, das Ganze wird so langsam (vom Forum mal abgesehen, aber dafür kann der Verein ja nix).

    Dem Sonntag seh ich – zumindest aus FSV-Sicht – sehr gelassen entgegen. Letzten Sonntag in Karlsruhe waren die Paderborner fast schon erschreckend willensschwach und harmlos, wenn man bedenkt daß es für die drum ging, Platz 3 zu verteidigen. Zuhause in voller Hütte werden sie bestimmt mehr Gas geben, und immerhin haben sie noch Ende Februar das Imperium besiegt. Aber insgesamt leiden sie wie die Konkurrenz aus DüDö und St. Pauli in der Rückrunde unter einer ziemlich unbeständigen Formkurve. Vielleicht sind sie dieser „Drucksituation“ auch nicht ganz gewachsen.

    Denke mal daß BM wie fast immer gegen stärker eingeschätzte Mannschaften ziemlich defensiv und auf Konter bedacht auflaufen lassen wird. Leider ist es gerade auswärts so, daß die zweite Komponente dieser Strategie manchmal völlig abhanden kommt, wie in Braunschweig, Cottbus und Düsseldorf zu sehen. Für unsere neue „Flügelzange“ Gaus/Görlitz würde ich mir auch eine etwas beständigere Leistung wünschen, mal wirklich weltklasse (1. Halbzeit gegen St. Pauli), in anderen Spielen wie z.B. gegen Fürth ist von beiden kaum was zu sehen.

  209. wolfsangel sagt:

    #215

    Na ja, was soll´s…

  210. klandt NO. 1 sagt:

    Sollte ein Link zu einem FSV Beitrag bei facebook sein. Jetzt ist der link bei einer Person gelandet die den Beitrag geteilt hat. Also dann halt so: Der FSV bietet noch einen weiteren Bus an, bei entsprechender Nachfrage 🙂

  211. Tartan Army sagt:

    alle, die irgendeinem bundesliga oder zukünftigen bundesligaverein sollten den bayern die daumen drücken. kein verein hat soviel punkte im europacup gesammelt, die verantwortlich dafür sind, dass 7 oder 8 deutsche (was weiß ich wieviele) vereine in europäischen wettbewerben starten dürfen.
    zur einstimmung für das endspiel am 19.05. empfehle ich vorher das eigentliche higlight dieses tages, das erste schottische fa cup endspiel zwischen den beiden veeinen aus edinburgh, hibs gegen hearts. beides garantiert arme schlucker mit entsprechendem spiel.

  212. Tartan Army sagt:

    alle, die irgendeinen bundesliga oder zukünftigen bundesligaverein unterstützen, sollten den bayern die daumen drücken….
    sorry

  213. Fussballfreund sagt:

    Da ich ja nun mal sehr stark mit dem FCB sympathisiere, müßte ich mich hier wohl einmischen, weil ich mich manchmal auch ein wenig über das Kurzzeitgedächtnis der Fans ärgere, die vom FCB finanziell unterstützt wurden (zB OFC, SGE, SVD, Pauli, offenbar auch Dortmund).

    Aber eigentlich dachte ich, das hier ist eine Seite für den FSV.

    Schlage deshalb vor, dass die Luxus-Probleme erst diskutiert werden, wenn alles zum Thema Nichtabstieg in trockenen Tüchern ist. Aber das ist nur ein Vorschlag: nicht dass jemand jetzt schreibt, ich hätte mich über ihn hinwegsetzen wollen, wenn er dem FC Chelski, Spielzeug des Herrn Abramowitsch, die Däumchen drücken will.

  214. micha sagt:

    Mit Vereinen, die mit dem Beinen keinen Kontakt mehr zum Boden haben und deren Fans in anderen Sphären hängen, habe ich generell keine Sympathien.

    Es wird Zeit für eine europaweite 50+1-Regel und für ein Schuldenverbot – da sieht man dann wer mit seinem Geld am besten haushalten kann.

    Die Diskussion wird sich bis zur PK weiterdrehn ;).

  215. Christian sagt:

    Leicht OT: hab grad jemanden getroffen der behauptet hat, die Süd sei gegen Dresden schon ausverkauft. Weiß da jemand was?

  216. micha sagt:

    Die Gegentribune ist ausverkauft. Meine Online-Bestellung mit 3 Tickets für die Südtribune ging heute Abend noch durch. Hoffe ich zumindestens mal ;).

    Ich denke, das wird wieder Picke, Packe, Voll.

  217. Chris_Ffm sagt:

    Ingo Durstewitz am 20. April 2012 um 19:48

  218. Tillet sagt:

    Faszinierend, was ein kleiner verträumter Satz wie „Ich verspüre dagegen plötzlich Sympathien für Chelsea…“ auslösen kann. Wobei es mir bei dem Beitrag eigentlich um Rostock ging. Aber langsam verstehe ich, wie man öffentliche Diskussionen provoziert. Einfach eine kurze provokante These raushauen, und das Publikum ist für längere Zeit beschäftigt. Uli Hoeness versteht sich darin auch recht gut. Auf ein paar der Beiträge möchte ich doch noch eingehen.

    @ 196

    Hass auf die Bayern? Kein bisschen. Ich mag deren aggressive Dominanz im deutschen Fussball seit 35 Jahren nicht. Wenn ich in Spanien leben würde, würde mich Real ankotzen. So sinds halt die Seppel.

    @ 197

    Ich bin bisher ohne jeglichen Nationalstolz ganz gut durchs Leben gekommen und beabsichtige, das auch auf meine alten Tage weiter so zu halten.

    @ 206

    Das Benefizspiel 2008 werde ich den Bayern nie vergessen. Die Einnahmen von 20.000 Zuschauern und der Fernsehübertragung haben nicht unerheblich dazu beigetragen, dass die Lilien damals den Kopf aus der selbst angelegten Schlinge wieder herausbekommen haben. Wobei… ein bisschen anders war es schon. Eigentlich wollte Uli Hoeness seinem ebenfalls taumelnden Heimatverein SSV Ulm helfen. Die haben allerdings ein Benefizspiel mit den Bayern nicht auf die Reihe bekommen. Da brachte der Bayernaufsichtsrat Markwort Darmstadt als Alternative ins Gespräch, wo das Spiel über die Bühne ging. Ein hübscher Anteil der Einnahmen ging im Gegenzug nach Ulm.

    @ 211

    „Na ja “Christian”, dass “Tillet” in all den Jahren so etwas wie die “Meinungshoheit” hier im Blog inne hat, wirst Du doch wohl nicht bestreiten können, oder ?“

    Höhö. That made my day. Jetzt wisst Ihrs endlich!-;(

  219. Bernemer Karl sagt:

    Moin , was man so liest und hört wird die Unterstützung ähnlich groß wie damals in
    Regensburg . Ich freue mich schon. Übrigens Wettervorhersage 11 – 19 Grad , kein
    Regen.
    http://www.wetteronline.de/Nordrhein-Westfalen/Paderborn.htm

    Es wird aber auch Zeit für die trockenen Tücher , dann können wir uns endlich mal
    an die Mannschaft für die nächste Saison machen .Denn die 13 Wochen bis es wieder
    los geht können ganz schön kurz sein.

  220. Jupp sagt:

    @ 216
    Ist mit auch positiv aufgefallen.

    Erstaunlich die Details im Artikel über den Schiedsrichter am Sonntag, Christian Dingert.
    Sein Bundesligadebüt gibt er am 12. Septemer 2012, und zwar bei der Partie 1. FC Köln gegen St. Pauli.
    Wusste gar nicht, dass die Spielpläne für die nächste Saison schon da sind. Wobei nicht hervorgeht in welcher Liga.
    Die Paarung wäre ja in in der 1. und 2. Liga möglich, dann müsste aber Paderborn wohl Punkte lassen … Gegen wen wohl?

  221. Fritz sagt:

    Micha die 50+1 Reglung wird in Deutschland demnächst verschwinden. Ich bezweifele das die
    Bestimmung langfristig mit EU Recht zu vereinbaren ist. Durch die Einführung von Kapitalgesellschaften
    hat der DFB und die DFL die Büchse der Pandora geöffnet.
    Auch bei der Freizügigkeit von Arbeitnehmer innerhalb der EU wurde die UEFA in die Schranken verwiesen.

  222. Bernemer Karl sagt:

    Dass die informativen Artikel auf der FSV Homepage jetzt in größerer Fülle auftauchen
    ist Frau Ann-Kathrin Hauck zu verdanken , sie schreibt fundierte Beiträge.
    Vielleicht eine zweite Annette , wie vor Jahren hier im FR – Blog. Schön wäre es.

  223. Born in Bornheim sagt:

    @230: Wer sollte dagegen vorgehen? Die letzte Klage von Hannover hat sich mit dem Schiedsgerichtsspruch erledigt. Wenn ein Sponsor sich 20 Jahre im Verein betätigt hat, darf er nun auch die Anteilsmehrheit an der Vereinsgesellschaft übernehmen. Das ist ein guter Kompromiss. Ich halte von spanischen oder englischen Verhältnissen gar nichts, da die Vereine dadurch nur zum Spielball aktueller persönlicher Interessen werden. Die Bundesliga ist auch ohne diesen Blödsinn international konkurrenzfähig, wie uns Ulli Hoeness ja immer wieder vorführt.

  224. Fritz sagt:

    #232 Eine Klage vom EUGH und Sache hat sich erledigt. Das die Bundesliga konkurrenzfähig ist hängt mit
    der Wirtschaftskraft von Deutschland zusammen. Persönliche bedauere die Entwicklung aber
    langfristig wird man sich amerikanischen Verhältnissen annähern.

  225. Fritz sagt:

    sorry…. ich die Entwicklung

  226. Born in Bornheim sagt:

    …nochmal: Wer sollte dagegen vorgehen? Wer hat daran ein Interesse? Außerdem bezweifle ich stark, dass die Verbandsregelung gegen irgendeine europäische Norm verstößt. Welche sollte das sein? Und wenn, wäre es wahrscheinlich ohnehin sachlich gerechtfertigt. Das kann man mit dem Bosman-Urteil in keiner Weise vergleichen.

  227. Christian sagt:

    #236

    So unrealistisch ist das gar nicht, es stand vor 2 oder 3 Jahren mal kurz vor einer Klage vor dem EuGH. Damals war Martin Kind von H96 der Initiator, http://www.neuepresse.de/Sport/Hannover-96/Uebersicht/50-1-Kind-will-zur-Not-bis-zum-Europaeischen-Gerichtshof-ziehen
    Genau wegen dieses Falles ist es ja jetzt zu diesem Kompromiß gekommen. Und letzten Sommer gab es erneut die Debatte, damals wg. 1860 und seinem Scheich, da war 1860 allerdings zu sehr unter Zeitdruck.

    Ich sehe es wie Fritz daß es nur eine Frage der Zeit ist bis jemand klagt. Im Grunde genommen müßte er gar nicht vor den EuGH ziehen, alleine die Ungleichbehandlung von Leverkusen und Wolfsburg alleine könnte das ganze auch schon vor dem BGH zu Fall bringen.

    Daß es jemals zu amerikanischen Verhältnissen kommt, glaube ich allerdings nicht. Zumindest werden .wir. es nicht mehr erleben..

  228. Born in Bornheim sagt:

    Kann man alles diskutieren. Aber Ausnahmen wegen sachlicher Rechtfertigung gibt es ja immer. Ich sehe da absoult keinen Rechtsverstoß, der es wert wäre, die Regelung zu kippen. Im Übrigen braucht das der deutsche Fussball auch gar nicht. Dass das die Sponsoren anders sehen, ist klar. Aber manchmal darf und muss man eben den Markt und den Wettbewerb auch regulieren, um den Rest der Welt zu schützen.

    Im Übrigen wird der FSV am Sonntag in Paderborn gewinnen. Nur, dass das mal klar ist!

  229. Stefan1966 sagt:

    Gibt es eigentlich vor dem Sonntag noch ein Update der FR in diesem Blog?
    Oder ist die komplette Sportredaktion zu sehr mit der SGX und deren Planungen beschäftigt?

  230. Christian sagt:

    #238
    Rechtsverstoß: Die 50+1 Regelung verstößt ganz klar gegen europ. Wettbewerbsrecht. Hier der Art. 101 AEUV zum selber Nachlesen: http://dejure.org/gesetze/AEUV/101.html
    Da gibt es schon hunderte von Studien und Artikeln drüber. Einfach mal nach „Kartellrecht versus Verbandsautonomie“ googeln.

    Siehst du´s jetzt?

    DFB/DFL halten halt die in GG Art. 9 gewährte Verbandsautonomie dagegen, aber die ist eben nur ein relativ schwaches Argument. Die SpVgg. Bayreuth hat ja z.B. letzten Herbst erfolgreich gegen ein Verbandsurteil vor einem ordentlichen Gericht geklagt – und das in einem vergleichsweisen Bagatellfall (Punktabzug, der zum Abstieg geführt hätte),

    50+1 ist von Anfang an nur ein Papiertiger gewesen, mit dem sich die Vereine eben bis zu den jüngeren Fällen abgefunden hatten oder mit Konstruktionen alla Hoffenheim elegant umschiffen.
    Die Fälle Hannover 96 und 1860 München deuten aber schon an daß das ganze Konstrukt irgendwann kippen wird. Irgendwann wird ein Verein den Weg bis zum EuGH durchziehen.

  231. Born in Bornheim sagt:

    @Christian: Ich sehe es, aber halt anders. Selbst wenn man in der Investitionsbeschränkung einen Rechstverstoß sieht, muss das nicht als Konsequenz das Kippen der Regelung zur Folge haben. Aber lasst uns das jetzt hier bitte nicht weiter auskauen, dass werden irgendwann die Gerichte klären. Eine Diskussion über ein solches Thema durch Fans in der Öffentlichkeit und gerade auch in einem Fussball-Blog ist doch letzten Endes im Wesentlichen eine emotionale. Und damit zurück zum Spocht…

  232. Mainzer Adler FSV sagt:

    SC PADERBORN – FSV FRANKFURT 1:3

  233. Born in Bornheim sagt:

    @242: So sei es!

  234. Born in Bornheim sagt:

    Übrigens ganz großer Sport:

    Im aktuellen „11 Freunde“ wird in dem lesenswerten Artikel „99 Orte, die Fussballfans gesehen haben müsssen“ auf Platz 42 die „Treppe der Begegnung“ der Südtribüne am Bornheimer Hang aufgeführt: „Selten haben sich Architekten so verhauen wie beim Stadionumbau des FSV Frankfurt 2007 bis 2009: Die Gegentribüne ist schlicht zu lang“.

    Es folgt ein Hinweis auf eine weitere Skurrilität: im Bereich der Gästetribüne hängen folgende Schilder, die gerne mal von den Gästefans mitgenommen werden:.

    http://kurzlink.de/nZbnD7rN2

    Erklärung: Als Mundlöcher werden die Ein-und Ausgänge in einer Tribüne bezeichnet. Man lernt nie aus.

  235. BlacknBlue sagt:

    #244

    Bin sowieso mal gespannt, wie das mit den Stehplätzen auf unserer Südtribüne weitergehen soll, falls der FSV weiterhin eine Erfolgskurve nach oben beschreiben sollte (und da spricht ja einiges dafür…). Die dürfte nämlich schon sehr bald zu klein sein mit ihren maximal 2000 Plätzen, schon die letzten Spiele fand ich es arg gedrängt dort. Habe es gegen die Fürther schon nicht verstanden, warum man den größten Einzelblock auf der Gästetribüne komplett leerstehen läßt, während wir uns auf der engen Süd die Hälse recken müssen.

    Ich plädiere ja nach wie vor dafür wieder auf die größere Nordtribüne zu gehen und den Gästen die Südtribüne zu überlassen, wenn mich nicht alles täuscht stehen den Gastvereinen doch eh nur 10 Prozent der Gesamtkarten zu, oder? Da brauchen wir dann auch keine 3000 Gästeplätze in unsern kleinen Stadion vorzuhalten…
    (das ist jetzt natürlich etwas polemisch, denn auch ich habe natürlich nix dagegen wenn uns Klautern, Pauli oder Düsseldorf die Kassen füllen, aber oft steht der Block unterhalb der Polizeicontainer völlig leer.)

  236. Mainzer Adler FSV sagt:

    @244
    …dann müsstest Du aber das ganze Stadion nochmal umbauen, da an der Südtribüne u.a. der riesige Fanshop und das Ticketcenter angrenzen. Die müssten dann auf die andere Seite.
    Nein, die Lösung kann nur heißen: Ausbau der Südtribüne und vor allem MIT Überdachung

  237. BlacknBlue sagt:

    #246

    Ja, das wäre natürlich das Beste, aber ich glaube weder an eine richtige Vergrößerung, noch an ein Dach, da wird die nächsten Jahre nichts groß passieren. Wenn sie wenigstens dieses „Loch an der Begegnungstreppe schließen würden, um da noch ein paar Stehplätze draus zu machen…

  238. Bernemer Karl sagt:

    Heute keine PK ?

  239. Christian sagt:

    #248
    War laut Gesichtsbuch vor gut 2 Stunden.

  240. Christian sagt:

    Auf der Fsv-Seite jetzt auch. Yelen net dabei, Micanski und Cinaz noch unsicher. Hm.

  241. Muthase sagt:

    # 227 … Ach Tillet, was soll das? Ich lese in diesem Blog immer wieder gern die unterschiedlichen Meinungen anderer FSV-Fans. Nicht immer entspricht das meiner Meinung, aber auch das ist für mich völlig ok.

    Du hingegen bürstest gern alles runter, was dir nicht in den Kram passt. Verteilst Fleisskärtchen für deine Speichellecker und rammst in den Boden, was nicht deine Meinung wiedergibt. Ich empfinde das als ziemlich arrogant und überheblich. Sorry, ich schreibe hier nur meine Meinung (wie du).
    Lass es mich an einem Beispiel beschreiben: Du brauchst sieben Zeilen, um davon abzulenken, dass der von dir geliebte FC Bayern einen wichtigen Beitrag zur Rettung deiner Lilien geleistet hat. Warum schreibst du nicht einfach: „Ja, ich hab mich geirrt, es ist toll, welch soziale Ader der FC Bayern u.a. für notleidende Vereine wie die Lilien hat.“ Statt dessen versuchst du die Bayern kleinzuschreiben; wie arm.

    Aber eigene Fehler einräumen ist wohl nicht dein Ding, lieber jubelst du hier deine Lilien und deinen Kumpel Y.Stark immer wieder gen mal hoch. Irgend wann fällst du vielleicht mal von deinem hohen Ross und knallst mitten in ein Lilienfeld; wäre doch schade oder?

    Ich habe fertig 😉

  242. Born in Bornheim sagt:

    In jedem Forum gibt es einen selbst- und/oder fremdernannten Blogwart (wer auch immer sich hier angepsrochen fühlt) mit alleiniger „Meinungshoheit“, der allein aufgrund Forumsseniorität Andersdenkende unter dem tosenden Beifall seiner hörigen Forumsknechte dissen kann. 😉 Das ist mediumimmanent und muss wohl leider hingenommen werden. Ist hier aber noch erträglich im Gegensatz zu anderen Vereinen…

  243. Donald P. Bellisario sagt:

    Muthase, bin auch ein Leser hier und muss Dir Recht geben. Diese ganze Runterputzerei finde ist auch schlimm. Einige der selbstgekürten Chefforisten sollten endlich auffhören, sich und ihre Meinung zu wichtig zu nehmen. Dann wäre das Forum perfekt.

  244. Christian sagt:

    Hui, gleich zwei neue Accounts innerhalb von ner Viertelstunde :o)
    Danke für eure überaus konstruktiven Beiträge.

  245. Born in Bornheim sagt:

    @Christian: Watt? „Innerhalb von ner Viertelstunde“ Ich? Neu?

  246. Christian sagt:

    Überblick verloren? Wirst schon wissen welche beiden der letzten 3 Accounts ich meinte, die in die selbe Kerbe schlugen 😉

  247. Hermann1947 sagt:

    Lasst doch den Tillet, der ist schon in Ordnung, ist halt so sein Stil, das liest man , denkt sich sein Teil und geht zum nächsten Poster. Durch zuviel gemeckere an einem bzw. zwei Postern hatten wir auch schon Verluste, ich denka da an Jan und Otto Schumann.

  248. Born in Bornheim sagt:

    …zurück zum Spocht !

  249. wolfsangel sagt:

    #255
    Genau „Christian“, das ist die Arroganz von Dir und Deinem „Busenfreund“ „Tillet“ die die bei9den Neuen gemient haben. Nicht zu Unrecht !

  250. Christian sagt:

    Hast du/ihr schön gesagt. Ist nun endlich Schluß mit diesem Scheiß-Gepöbel hier?

  251. wolfsangel sagt:

    ..betroffenen Hunde bellen gerne…
    Ihre beide solltet in euch gehen, dann hört das „Scheiß-Gepöbel“ auch auf !

  252. Donald P. Bellisario sagt:

    Ich bin mit „Muthase“ weder verwandt novh verschwägert. Aber einige hier sollten sich in der Tat gewiss sein, dass nicht nur sie das recht auf eine Meinung haben. Basta.

  253. Muthase sagt:

    #261 Christianam 27. April 2012 um 17:46
    Ist nun endlich Schluß mit diesem Scheiß-Gepöbel hier?

    Hallo Christian, wer pöbelt denn hier???? Hier schreibt jeder nur seine Meinung. Sei locker und verbiete mir nicht, meine Meinung zu sagen.

    Also hier meine Antwort auf deine Frage:
    Es ist noch nicht Schluss mit dem, was du Scheiß-Gepöbel nennst, denn es ist nur meine Meinung…. und ofensichtlich nicht nur meine…

Kommentarfunktion geschlossen.