FSV trumpft auf und holt endlich den ersten Sieg

Der FSV hat endlich den ersehnten Befreiungsschlag geschafft. Beim Karlsruher SC siegten die stark aufspielenden Bornheimer mit 4:0 (2:0), die Tore erzielten Karim Benyamina (2), Zafer Yelen per Strafstoß und Macauley Chrisantus.
Der FSV, auf drei Positionen verändert (Heitmeier für Schlicke, Fillinger für Müller, Benyamina für Gaus), zeigte eine starke Leistung, er war die ganze Zeit über Herr im Ring. Da griff ein Rädchen ins andere. Das Team wirkte auch überhaupt nicht verunsichert, selbst die leise Diskussion um Trainer Hans-Jürgen Boysen schien es nicht zu interessieren. Das war ein astreiner Auftritt im Wildpark.
Der FSV war von Beginn an hellwach, und es sollte sich auszahlen, dass Trainer Hans-Jürgen Boysen sich dann doch mal dazu entschließen konnte, Karim Benyamina in die Anfangsformation zu beordern. Der Algerier erzielte bereits nach sechs Minuten die Führung, nach einer scharfen Flanke von Mario Fillinger versuchte Babacar Gueye aufs Tor zu schießen, doch es blieb beim Versuch, sein Schuss wäre weit am Tor vorbei gegangen, doch so kam er zu Benyamina, der abstaubte (6.).
Der FSV ließ gegen erschreckend schwache Karlsruher nichts anbrennen, in den ersten 45 Minuten hatten die Badener keine einzige Torchance. Der KSC war vor allen Dingen in der Defensive anfällig, ganz, ganz schwach, das war schon abenteuerlich. Der FSV nutzte das aus: Nach einem Foul an Zafer Yelen schnappte sich der gefoulte FSV-Spielmacher selbst den Ball, seinen guten Freistoß konnte KSC-Torwart Dirk Orlishausen noch gegen den Pfosten lenken – doch da war Benyamina zur Stelle und staubte zum 2:0 ab (32.).
Kurz drauf, nach 36 Minuten, hätte Yelen das 3:0 machen können, doch sein Schuss ging über die Latte.
Auch nach dem Wechsel machten die Frankfurter da weiter, wo sie aufgehört hatten: Sie spielten ruhig, standen gut – und setzten immer wieder Nadelstiche, sie waren dem völlig planlosen KSC auch spielerisch überlegen. Das sollte sich auszahlen. Nach 52 Minuten setzten sich der starke Yelen gegen Giuseppe Aquaro durch, der den FSV-Regisseur im Strafraum vond en Beinen holte – Strafstoß. Yelen lief an – und traf ganz abgezockt zum 3:0 (53.). Die Bornheimer spielten die Partie nun ganz cool runter, eine Co-Produktion der beiden eingewechselten Spieler sorgte dann für die endgültige Entscheidung. Auf rechts war Momar N’Diaye durch, seine Flanke verpasste erst Benyamina, doch am langen Pfosten schob der Ex-Karlsruher Chrisantus ein zum 4:0 (73.).

162 Kommentare für “FSV trumpft auf und holt endlich den ersten Sieg”

  1. Tillet sagt:

    Also ich finde es skandalös, dass Boysen in seiner sturen Unbelehrbarkeit heute wieder mit zwei Sechsern und nur einem Stürmer gespielt hat. Dabei hat uns der KSC doch vorgeführt, wie effektiv es sein kann, mutig mit fünf Offensiven nach vorne zu spielen.-;(

  2. Schwarzblauer Dubbe sagt:

    Karlsruhe scheint ein gutes Pflaster für Bernem zu sein. Ich freue mich.

  3. Bernemer Karl sagt:

    #1 Tillet

    Mer werd so alt wie e Kuh und lernt immer noch dezu.

  4. Frank1965 sagt:

    Super Sieg, jetzt gegen Aue zu Hause gewinnen und wir sind im Soll !

    4-0 beim KSC, jetzt fängt die Saison erst richtig an, Boysen hat es verstanden mit Benyamina im Sturm und Fillinger auf aussen sieht es schon besser aus,jetzt noch für Gueye es mit N`Diaye oder Chrisantus versuchen und dann wird es was.

  5. Bernemer Karl sagt:

    Unheimlich vermisst habe ich Müller und Gaus.

  6. Tillet sagt:

    Der KSC war erschreckend schwach. Wir spielten dagegen richtig abgezockt und hatten endlich das Glück, das bisher in dieser Saison gefehlt hat. Man of the match für mich trotz seines Fast-Eigentors Heitmeier. Der ist in der Innenverteidigung mindestens doppelt so wertvoll wie im Mittelfeld und machte mit Gledson eine ganz starke Partie. Es tut mir leid für Schlicke, aber Heitmeier hat sich heute wirklich aufgedrängt.

  7. Tillet sagt:

    @ 5

    Karl, ich auch.-:(

  8. Magic sagt:

    Nachdem Boysen endlich begriffen hat,dass Benyamina in die Startformation gehört und Gaus und Müller in der Mannschaft nichts zu suchen haben, läuft es plötzlich. Jetzt müsste der Trainer nur noch den Chancentod Gueye längerfristig auf die Bank verbannen und alles wird gut.

  9. Nobby sagt:

    So schwach habe ich den KSC nicht erwartet ,

    Hauptsach der Fsv hat gewonnen.

    Stark von Klandt wie er das Eigentor verhindert hat.
    Das war auch seine einzige krippelige Szene.

    Gut gemacht Fsv , weiter so.

  10. bornheim1974 sagt:

    klasse, der erste saisonsieg und dann gleich 4-0…benyamina hat gezeigt, daß er wie gefordert in die startformation gezeigt- das ist der typ vollblutstürmer, den wir brauchen…heitmeier hat mir gut gefallen, er hat schlicke heute mehr als nur ersetzt.gueye finde ich im linken offensiven mittelfeld auch gut aufgehoben. daß fillinger im rechten offensiven mittelfeld gut spielen kann, müßte boysen seit der 2. halbzeit gegen union berlin wissen, na ja, lieber spät als nie. der fsv hat heute wirklich die geforderte reaktion gezeigt, das müßte selbstvertrauen geben, eigentlich schade, daß nächste woche schon länderspielpause ist…

  11. Fritz Freyeisen sagt:

    Eine etwas offensivere Aufstellung hat sich ausgezahlt.
    Fillinger und Benyamina von Beginn hat dem Spiel unserer ELF gut getan.

  12. Tartan Army sagt:

    ganz, ganz wichtig, aber jetzt müssen wir öfter als nur alle 10 Spiele gewinnen um un im mittelfeld zu etablieren.
    ich find die länderspielpause auf der einen seite klasse, war schon lange nicht mehr im hampden park, andererseits hätte ich zum testspiel gegen saarbrücken mit dem fahrrad fahren können……

  13. Ente sagt:

    @Magic: „Jetzt müsste der Trainer nur noch den Chancentod Gueye längerfristig auf die Bank verbannen und alles wird gut.“
    Was soll denn das schon wieder? Gueye hat heute die Tore vorbereitet. Und das kann und soll er auch. Wer heute was zu meckern hat, dem gehört der Bernemer Pass abgenommen.

  14. dirdybirdy sagt:

    Bravo, nach einer deftigen Niederlage den Spieß umgedreht und einen in der Höhe überraschenden Auswärtssieg eingefahren.

    Während der FSV am vergangenen Spieltag unter Wert geschlagen wurde, fiel heute der etwas Sieg zu hoch aus. So schlecht war der KSC nicht.

    Letztendlich ist der Sieg beim KSC sehr wertvoll, weil er bei einem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf errungen wurde.

    Der Schlüssel zum Erfolg war diesmal, dass von den Außenbahnen präzise Flanken in Strafraum kamen und dort auch besser verteidigt wurde.
    Im Zentrum ist der FSV sowieso meist konkurrenzfähig.

    Alle Boysen Kritiker dürfen jetzt mal ihren Mund halten. Erfreulich.
    Nach nur 5 Spieltagen eine Trainerdiskussion zu eröffnen war verfrüht, abwegig, eigentlich absurd.

  15. Tillet sagt:

    @ 14

    „So schlecht war der KSC nicht.“

    Sie haben engagiert, aber richtig naiv gespielt. Sie entwickelten während des entscheidenden ersten Dreiviertels des Spieles absolut keine Torgefahr und leisteten sich in der Abwehr dicke Fehler. Ich denke, heute hätten wir mit der Karlsruher U 23 mehr Probleme gehabt.

  16. Ente sagt:

    Offtopic: Ochs, Russ, Kyrgiakos. Drei Ex-Eintrachtler. Macht zusammen 0:3. Hahaha…

  17. bornheim1974 sagt:

    was auch nicht, warum der gueye immer so negativ gesehen wird. gut, der elfer gegen union war mist und ja, er ist ein chancentod, stimmt ja alles, aber…ich finde ihn im linken mittelfeld nicht schlecht, sehe auch gute ansätze- gegen ingolstadt z.b. fand ich ihn stark, heute hatte er auch gute aktionen. er hat ein ganz schlechtes jahr in aachen hinter sich, der muß erstmal wieder selbstvetrauen bekommen und spielpraxis, gebt ihm eine faire chance!

  18. SK sagt:

    Also, das 1:0 hat Gueye gut vorbereitet. Sehr schön gesehen, dass Benjamina frei und nicht im Abseits stand. Der Mann ist gar nicht so schlecht, solange man von ihm nicht verlangt, das Runde ins Eckige zu hauen. Das müssen andere machen.

  19. Gaga sagt:

    Mund abgepuzt,uffgestande,Ärmel hochgekrembelt und gewonne.
    So sind se halt mei Bernemer.
    (Menschbin ich froh,dass mir „so hoch“ gewonnen haben.)

  20. dirdybirdy sagt:

    bornheim1974!
    Sehe ich genauso, verstehe keinesfalls, wie man die eigenen Spieler nach fünf Spieltagen so dämonisieren kann.

    Gueye: nach Ingolstadt heute der zweite Assist,
    An seiner Einstellung gibt es ebenfalls nichts auszusetzen.

    Der vergebene Elfer gegen Union tat uns allen weh.
    Aber wie lange wollen wir ihm das noch nachtragen?

  21. BlacknBlue sagt:

    Soo, das war die richtige Antwort der Mannschaft nach dem Mistspiel gegen die Eintracht, es dürfte Selbstvertrauen geben. Im Grunde haben wir heute in der Anzahl die Tore gemacht, die wir schon gegen Bochum und Ingolstadt hätten machen müssen! So hat es jetzt eben den KSC erwischt, den ich heute aber auch richtig schwach fand, die werden auch wieder unten drinhängen in dieser Saison.

    Wir haben nicht wirklich schön gespielt, aber gnadenlos effizient und insgesamt sehr abgeklärt. Das alles fundiert auf einer in allen Bereichen funktionierenden Hintermannschaft, bei der auch ich Heitmeier rausheben muß. Der hat „auf Abruf“ einen Super-Innenverteidiger gegeben und neben dem inzwischen immer guten Gledson den Karlsruhern praktisch keine Chance gelassen. Ich verstehe auch nicht warum hier immer so auf Gueye rumgehackt wird, wie schon letzte Woche geschrieben, der muß als Vorbereiter eingesetzt werden und nicht als Mittestürmer, dafür haben wir Big Ben und Chrisantus, dann sieht das gut aus. Gueye ist ein feiner, schneller Techniker, wie geschaffen für schnelle Konter. Und Yelens Freistöße sind eine Augenweide, lange nicht mehr gesehen am Hang…

    Unter dem Strich bleibt festzustellen, dass wir trotz aller Unkenrufen (leider auch so viele hier im Blog) nicht schlechter sind als viele andere in dieser Liga und wir alle Chancen haben, auch diese Saison wieder mal unser Klassenziel zu erreichen.

  22. Tartan Army sagt:

    also, auch meinen senf zu gueye: er hat gegen union den unterkantenlattenschuss gehabt und die größte chance gegen die hämorriden/pestfarbenen. war zwar beides kein tor, aber ne chance musss man sich auch erarbeiten.

  23. Heinz 59 sagt:

    Der höchste Auswärtssieg in unserer Zweitligageschichte war genau die richtige Antwort der Mannschaft. Denen, die jetzt bei einer Niederlage wieder rumnörgeln sei gesagt, dass unsere Jungs in jedem Spiel eine bessere Leistung gezeigt haben als die Karlsruher heute. Ich denke, dass wir durchaus mithalten können. HJB wird heute gesehen haben, dass Gueye im linken MF besser aufgehoben ist, als in der Sturmspitze und dass BigBen
    in die Starformation gehört. Mit Chrisantus haben wir noch einen Trumpf in der Hand.
    Jetzt gegen Aue nachlegen und die Welt sieht doch gar net so schlecht aus.

  24. Bornheimer Rainer sagt:

    Alles prima klasse Reaktion von Mannschaft und Trainer. Es gibt nichts zu meckern drei Stürmertore was will man mehr.

  25. Schwarzblauer Dubbe sagt:

    @ Tillet

    Schade für die Lilien. Aber in der Sportschau gezeigt, das ist doch was.

  26. Ente sagt:

    Endlich mal was Positives über uns in der Sportschau! Wunderbar!

  27. Christian sagt:

    Der KSC war erschreckend harmlos, aber Iashvilli wurde auch gut abgeschirmt und das war das A und O in diesem Spiel. Yelen wird von Spiel zu Spiel besser. Und Benyamina kann von mir aus alle zwei Wochen zur Nationalmannschaft solang er seine Buden für den FSV macht. Jetzt gegen Aue noch ein Dreier und wir können erst mal Durchschnaufen.

  28. schlappeseppel sagt:

    An die Mannschaft und Trainer: Gratulation, endlich hat es geklappt.

    @ Die Besserwisser und Schlaumeier!

    Warum darf man hier keine Kritik an den Ergebnissen und der Spielweise der Mannschaft üben? Nicht alle die Kritik üben, sind Boysen-Kritiker!

    Jetzt freut ihr euch, das ihr eure besserwisserische Meinung verbal durchsetzen könnt! Aber was bringt euch ein Forum, wenn ihr euch nur zu fünft unterhalten könnt? Denn die wenigsten Leute kommen hier her, um sich von euch die Absolution erteilen zu lassen! Das machen sie einmal, und dann gehen sie woanders hin.

    Die „Superstars“ in diesem Forum nähern sich immer mehr dem Niveau des Blog-G an. Obwohl, dort herrscht wesentlich mehr Humor als hier.
    Woran das wohl liegt?

  29. Tartan Army sagt:

    „Die “Superstars” in diesem Forum nähern sich immer mehr dem Niveau des Blog-G an. Obwohl, dort herrscht wesentlich mehr Humor als hier.“

    Hast Du wieder die falschen Pilze erwischt oder die beschichteten Etiketten von den Bierflaschen gegessen??

    Wenn Du Dich da so wohlfühlst, was willst du dann noch hier. Dann bleiben wir fünf halt unter uns.

    twat.

  30. BlacknBlue sagt:

    Schlappeseppel, bis jetzt hat „Ruhe bewahren“ in den letzten drei, vier Jahren immer den Abstieg verhindert. Das ist also bei uns Bernemern ein bewährtes Rezept, auch wenn manche nicht hier so ganz davon zu überzeugen sind… 😉

  31. Ente sagt:

    Hahaha… Endlich Stimmung hier. Wo kann man sich bei „Bernem sucht die Superstars“ bewerben?

  32. bornheim1974 sagt:

    lol, endlich hier post ab 🙂

  33. bornheim1974 sagt:

    mist, schreiben scheint nicht meine stärke zu sein- da passe ich mich auch dem niveau im g-blog an, wollte natürlich schreiben „lol, endlich GEHT hier die post ab“

  34. Chris_Ffm sagt:

    @schlappeseppel: soso, erst machst du überall werbung für’s derby und auf einmal sind wir für dich ein „forum“ für fünf leute. also das ist hier immer noch ein blog und wie Tartan Army schon schrieb, wenn dir der humor im blog-g so gefällt, dann bleib doch da.

    mfg
    superstar auf blog-g niveau

  35. BlacknBlue sagt:

    Mal was zur Erinnerung: wir haben heute den Karlsruher SC im Wildbadstadion auseinander genommen, 2008/09 war der KSC noch in der Bundesliga, als wir als „Zweitligababy“ die ersten Schritte im Laufstall machten. Das kann sich doch sehen lassen 😉

  36. dirdybirdy sagt:

    @ Schlappeseppel

    Jetzt bringst Du aber alles durcheinander und verwechselst die Personen.

    Wo sitzen denn die Schlaumeier und Besserwisser?

    Es sind doch jene, die ohne ausreichende Qualifikation und Kenntnis der Internas meinen, nach nur fünf Spieltagen und einigen unbefriedigenden Ergebnissen Spieler und Trainer des FSV über Gebühr kritisieren zu müssen.

    Und die glauben, dass der FSV mit seinem Mini-Etat aufspielen sollte, wie z.B. die Eintracht mit ihrem vierfachen Etat.

    Das übrigens weitgehend humorfrei, da gebe ich Dir allerdings vollkommen Recht.

  37. BlacknBlue sagt:

    schlappeseppel, sorry aber dein Beitrag #28 war wirklich schwach, ich verstehe auch bis jetzt nicht ganz was du eigentlich damit meinst. Bitte um Aufklärung!

  38. Tillet sagt:

    @ 36

    Hihi, sehr schön formuliert!

    Ich habe mir gerade auf der Vereinshomepage die PK nach dem Spiel angehört. Boysen hat da seine Außenverteidiger, die in der Schlussphase „meinten vorne herumturnen zu müssen, um zu glänzen“, und dadurch die Abwehr doch noch mal in Schwierigkeiten brachten, ordentlich gerüffelt. Ich weiss nicht, ob man so was nicht besser intern tut.

  39. dirdybirdy sagt:

    Daten laut DFL.

    Laufstärkster Spieler auf dem Platz: Yelen: 11 Km.
    Zweikampfstärkster Spieler: Gueye: 16 Duelle gewonnen.
    Meiste Ballkontakte: Cinaz: 63.
    Meiste Pässe: Cinaz: 45.

  40. Fussballfreund sagt:

    Ersteinmal steht die Freude über den Sieg heute über allem. Klasse!

    Aber, dirdybirdy und einige anderen: hat der Sieg nicht die HJB-Kritiker gerade bestärkt? Die am meisten geäußerte Forderung war doch, Baenyamina rein, Gaus und Müller raus zu tun. Genau so ist es heute gewesen. Also scheinen dem Ergebnis nach die Forderungen nicht sooo falsch gewesen zu sein.

    Im Übrigen: Für die Defensivleistungen ist HJB selten bis gar nicht kritisiert worden, und die Offensive mußte wohl bei 2 Treffern in 5 Spielen kritisch hinterfragt werden.

    Dass Gueye zweikampfstärkster Spieler war / sein soll… erstaunlich. Er hat nach 10 und nach 15 Minuten zweimal in der eigenen Hälfte den Ball in der Vorwärtsbewegung vertändelt, was andere Mannschaften ggf. besser genutzt hätten.

  41. BlacknBlue sagt:

    Tja, so kann die Realität täuschen, Gueye zweikampfstärkster Spieler, wer hätte das je gedacht? 😉 Und Cinaz, der wäre doch vor kurzem fast aus der Mannschaft geflogen, oder?

  42. BlacknBlue sagt:

    #42

    Vielleicht hat Boysen ja wirklich auf die hier geäußerte Kritik „richtig reagiert“, das würde ihn in meinen Augen eher noch steigen lassen. Wir wissen es nicht.

  43. Nobby sagt:

    Wir wollen nicht in Euphorie verfallen ,
    es war nur ein Sieg auf dem langen Weg
    zum Klassenerhalt oder auch mehr.

  44. BlacknBlue sagt:

    richtig Nobby. Eine Etappe gewonnen, mehr nicht.

  45. BlacknBlue sagt:

    Hhm, was muß ich da über die Darmstädter lesen:

    http://www.hr-online.de/website/rubriken/sport/index.jsp?rubrik=66655&key=standard_document_42450980

    kann mich auch erinnern, dass einige dieser Lilien-Fans die letzten waren, die am alten Bornheimer Hang die Sau raus ließen, das war wohl zu Oberliga-Zeiten. Kann mich da an ziemlich unschöne Szenen erinnern. Auch der OFC hat wieder ein Problem mit seinen „Fans“, letzte Woche haben einige Faschos die Jenaer mit antisemitischen Ausfällen traktiert, so im OFC-Forum. Schade,das diese Idioten immer wieder für solche Schlagzeilen sorgen.

  46. Tillet sagt:

    @ 40

    „Aber, dirdybirdy und einige anderen: hat der Sieg nicht die HJB-Kritiker gerade bestärkt? Die am meisten geäußerte Forderung war doch, Baenyamina rein, Gaus und Müller raus zu tun. Genau so ist es heute gewesen. Also scheinen dem Ergebnis nach die Forderungen nicht sooo falsch gewesen zu sein.“

    Wenn das wirklich das einzige Problem war, das die Kritiker mit HJB hatten, dann sollten sie ihm vielleicht einfach ab und zu mal zuhören. Die Pressekonferenzen sind alle problemlos auf der Vereinshomepage zu verfolgen. Dass Benyamina wieder spielen würde, war nie zweifelhaft. Boysen hat ihn in zwei Spielen aus der Startelf genommen, weil er mit seinen Trainigsleistungen nicht einverstanden war und wegen seiner nationalmannschaftsbedingten Abwesenheit. Das kann man richtig finden oder nicht. Ich hätte es wahrscheinlich anders gemacht. Ein abgezockter alter Fuchs wie Benyamina braucht nicht so viel Training mit der Mannschaft wie ein junger Nachwuchsspieler. Aber es war eine nachvollziehbar begründete Entscheidung, die ganz klar rein momentbezogen war und nie in Frage stellte, dass Benyamina wie in den ersten Spielen weiter der erste Stürmer sein würde. Und Gaus und Müller? Auch da war nach dem Spiel gegen die SGE klar, dass die aus der Mannschaft fallen. Da braucht man sich auch nicht noch tagelang drüber aufzuregen. Dass Gaus als Neuzugang für zwei Spiele mal eine Chance bekommen hat, finde ich völlig legitim. Dass er sie nicht genutzt hat, ist unstreitig. Dass Boysen Müller noch einmal eine Chance gegeben hat, finde ich ebenso legitim, nachdem vorher kein anderer Spieler auf der Position überzeugt hat.

    Überhaupt habe ich noch nie den Vorwurf verstanden, dass Boysen stur sei. Richtig ist doch das komplette Gegenteil. Er probiert nach dem Prinzip trial and error ständig neue Formationen aus. Mal mit mehr und mal mit weniger Erfolg. Und ich bin mir nach wie vor recht sicher, dass wir, wenn Benyamina und Chrisantus beide voll im Saft stehen, auch mal eine FSV-Formation mit zwei Spitzen sehen werden. Dafür hat er die geholt. Das geht aber nur, wenn beide richtig in Form sind und die Mannschaft im übrigen stabil ist. Davon sind wir trotz des überzeugenden Spiels heute noch ein ganzes Stück entfernt.

    Ich fürchte aber, es ging den Kritikern nicht nur um diese relativ banalen Personalentscheidungen. Was in den letzten Tagen an Hass und Verachtung und gleichzeitig an Ignoranz aus einigen der hier eingegangenen Posts hervorging, hat mich schon etwas schockiert. Bezeichnend war dieser vor Verachtung triefende Vergleich Boysen = Funkel von Fritz Freyeisen. Nach dem, was ich mitbekommen habe, war Friedhelm Funkel der in der jüngeren Neuzeit mit Abstand erfolgreichste Trainer unseres seltsamen Nachbars. Er hat sie in die Bundesliga zurückgebracht und dort etabliert. Es waren die beiden Schaumschläger danach, die das zugrunde gerichtet haben (wogegen ich persönlich nichts habe). Ich möchte jedenfalls unseren Funkel behalten. Zumindest bis auf weiteres, wir sind ja im Fussball.-;(

  47. BlacknBlue sagt:

    #46

    Na Tillet, ich seh schon, wir verstehen uns 😉

  48. Tillet sagt:

    @ 46

    Tja, superpeinlich. Bei den Heimspielen gegen Osnabrück und Bielefeld gab es auch schon Ärger. Kaum gibt es wieder gegnerische Fans, kommen irgendwelche Idioten aus ihren Löchern. Da sie das im Stadion vollführt haben, hoffe ich, dass sie alsbald aus dem Verkehr gezogen werden.

  49. Fritz sagt:

    Es war heute ein wichtiger Sieg. Nach dem Abpfiff sind mir einige Steine vom Herzen
    fallen. Warum Gueye hier im Blog so schlecht wegkommt kann ich nicht verstehen.
    Er ist sicherlich kein „Knipser“ er war aber ein ständiger Unruheherd für den KSC.
    Noch eine Anmerkung zu den Boysen „Jüngern“. Die Leistungen in den Letzen Monaten schön zu reden halte ich für einen großen Fehler. Wie soll man neue Zuschauer und Sponsoren mit solchen Leistungen gewinnen? Ich persönlich halte die Einladung von Benyamina für die algerische Nationalmannschaft einen Gewinn für den FSV.
    Es wird im zusätzliches Selbstvertrauen geben.
    Die Anmerkungen zu diesem Thema kann ich z.B. von Boysen nicht verstehen.
    Andere Vereine stellen 5-6 Spieler für Nationalmannschaften ab.

  50. BlacknBlue sagt:

    Fritz

    „Die Leistungen in den Letzen Monaten schön zu reden halte ich für einen großen Fehler.“

    Das hat hier keiner getan, der FSV muß das Beste aus seinen Möglichkeiten herausholen, für meine Begriffe tut er das überdurchschnittlich gut, aber es wird immer wieder Zeiträume geben, wo es eben nicht optimal läuft. Und dann sind wir Fans dafür da, den Verantwortlichen im Verein Rückendeckung zu geben und nicht in panische Ausfälle zu verfallen, wie letzte Woche nach dem vergeigten Derby.

  51. Fritz sagt:

    BlacknBlue sicherlich nicht von meiner Seite. Ich bin z.B. seit Wochen der Meinung das
    der FSV noch Verstärkung benötigt. Vor und nach dem Eintrachtspiel. (sollte das Geld da
    sein) Nach dem schwachen Rückrunde und dem schwachen Start in die neue Saison
    ist es logisch das vieles hinterfragt wird. Dazu gehört auch der Trainer, Transferpolitik, Taktik usw.

  52. schlappeseppel sagt:

    Wenn hier jemand kritik übt, die den „gloreichen Fünf“ nicht gefällt, dann wird hier gleich eine Hexenjagd vollführt. Eigentlich kanns mir ja egal sein, ich habe keinen Trainerwechsel gefordert. Aber wenn es Leute gibt, die das so sehen, ist das deren Meinung. Wenn es Leute gibt, die noch Offensive-Spieler haben möchten, ist das deren Meinung. Und wenn es Leute gibt, die vermeintliche Fehler vom Bornscoach ansprechen, dann ist das durchaus diskutabel.

    An die Besserwisser:
    – Natürlich weiss keiner von uns wie es intern aussieht, das ist kein Argument dafür, das man zu gewissen Themen nichts sagen darf.
    Denn anderes herum müsste es ja dann genauso gelten. Wenn einer den Trainer oder die Vereinspolitk nicht kritisieren darf, weil er die Internas nicht kennt, dürfte der ander diese nicht positiv bewerten, da er eben diese auch nicht kennt.
    – Ob Forum oder blog alle wissen was gemeint ist, aber es gibt halt immer welche die hier den Oberlehrer spielen müssen.
    – Einige haben sich hier schon des öffteren darüber aufgeregt, das manche Beiträge unter der Gürtellinie waren. Ich habe hier noch niemanden mit „Trottel“ tituliert.
    – Ausserdem ist es immer einfacher jemanden die Tür zu weisen, das ist ja eleganter und spart Beiträge.

  53. BlacknBlue sagt:

    Schlappeseppel, hast viel geschrieben, ich weiß aber immer noch nicht, was du damit sagen willst?
    Wer sind die „gloreichen Fünf”, wer spielt hier den „Oberlehrer“, wer veranstaltet eine „Hexenjagd“, wer weist anderen „die Tür“?

    Vielleicht solltest du einfach mal wieder etwas runterkochen.

  54. Schwarzblaue Seele sagt:

    Hallo Schlappeseppel, lass‘ Dich nicht beirren und bleib‘ einfach hier im Blog. Mir macht es Spaß, alle Beiträge – gleich von wem – hier zu lesen. Wir sind doch Bernemer Fans, tolerant, offen und eben nicht spießig. Jeder darf seine Meinung haben und soll sie auch vertreten. Ich persönlich mag bloß rechte und linke Faschisten nicht…

    Zum Spiel: Es ist nur ein Etappensieg. Und der zählt nur, wenn gegen Union nachgelegt wird. Ich habe Boysen auch kritisiert, habe ich aber auch tierisch gefreut, als er gestern nach dem Spiel verschmitzt lächelnd Interviews gegegeben hat. Klar, Boysen ist dünnhäutig geworden, klar, wir hatten eben im letzten halben Jahr kaum zählbare Erfolge. Ja, und so ist es im Fußball: Punkte müssen her, für Ansätze – und seien sie auch noch so gut – kann man sich nichts kaufen. Hoffen wir, dass das Spiel beim KSC die Wende ist. Mir persönlich wäre ein 0:1 lieber gewesen. Ein Tor von den vieren hätte ich gegen Union fallen lassen, eins gegen Duisburg und ein weiteres nach fünf Minuten gegen die Eintracht.

    …dann würden wir hier auch Dinge finden, die noch besser gehen. So sind Bernemer eben. Ich freue mich, wenn wir gewinnen, ja, ich freue mich auch, wenn wir es mit Boysen tun. Wir alle wollen doch keinen neuen Trainer, uns allen geht es doch nur um den FSV und darum, dass wir in der 2. Liga bleiben!

    Bis in zwei Wochen. Dann gilt: Nachlegen gegen Aue!!!

  55. schlappeseppel sagt:

    Ich kann es nicht leiden, wenn hier nur eine „Main-stream“ Meinung gelten darf. Ich findes es auch eine Frechheit, das Leute die Kritik üben, egal welche, immer in das Boysen-Kritiker-Lager reingeschubst werden. Da machen es sich hier einige ganz schön einfach. Und ausserdem tut ein gewisser Druck auf Trainer und Mannschaft auch ganz gut. Die Jungen müssen auch mal lernen, das es Druck gibt und sie müssen wissen, wie sie damit umgehen. Der Druck nach dem Derby war nach meiner Meinung gut, der hat bei dem Ein oder Anderen eine Leistungssteigerung herbei geführt. Die Mannschaft und der Trainerstab werden in noch ganz andere Situationen reinrutschen, in dieser Saison. In watte gepudert, kann man schwierige Situationen nicht oder nur bedingt erfolgreich bewältigen.

    Hier die fünf gloreichen Ritter der goldenen Wolfsangel:

    1.) Tartan Army – Hat ein Andreaskreuz vor dem Kopf!
    2.) Tillet – Ist ein verbaler Darmstadt-Hooligan!
    3.) BlacknBlue – Muss ich mir noch etwas überlegen!
    4.) dirtybirty – Trägt die FSV-Vereinsbrille auch nachts!
    5.) Chris_Ffm – Misst mit zweierlei Mass!

    Und ausserdem, „die bösen Kritiker“ freuen sich auch über Siege des FSV.

  56. Fussballfreund sagt:

    #46

    „Er probiert nach dem Prinzip trial and error ständig neue Formationen aus.“

    Wenn das so sein sollte, ist das ein seltsames Argument „Pro Boysen“. Die wenigsten von uns können nach diesem „Prinzip“ arbeiten, das vermutlich von einigen Hilflosen und Laien erfunden wurde, um ihre Ahnungslosigkeit mit einem schönen Anglizismus zu kaschieren.

    (Und nur noch einmal zur Verdeutlichung: ich bin kein fundamentaler „Contra-Boyen“, aber manche fachlichen Entscheidungen finde ich halt falsch. Ob die Vorwürfe gegen ihn als Person stimmen, die man aus OF z. B. hört, sei mal dahingestellt. Vielleicht haben sie beim OFC ja auch ein vitales Eigeninteresse daran, HJB schlecht nachzureden. Wenn er so ein Cliquenwirtschafter wäre wie behauptet, ist schon fraglich, wieso sie ihn drei Mal geholt haben.)

    Im Übrigen denke ich wie Schwarzblaue Seele, es geht hier ums Dikutieren als Wert an sich und um den FSV als Verein, unabhängig vom Recht behalten oder von Personen.

  57. BlacknBlue sagt:

    #56

    Für die Offenbacher gilt Boysen als der letzte Trainer, der bei denen eine richtig gute Arbeit abgeliefert hat. Unter anderm profitieren wir mit Spielern wie Teixeira, Huber, Heitmeier, C.Müller usw. auch grade davon, das sind alles Spieler, die bei ihm in Offenbach gefördert wurden und die nun auch den Sprung zu uns in die 2. Liga als Stammspieler geschafft haben. Boysen wurde bei den Kickers von Andi Möller demontiert, als er sich in HJBs Kompetenzen im sportlichen Bereich einmischte. Lies mal im OFC-Forum, da weinen viele Boysen heute noch eine dicke Träne nach.

  58. Chris_Ffm sagt:

    @schlappeseppel: ich verstehe immer noch nicht genau was du meinst. ich habe hier nie jemandem verboten irgendwas kritisches zu schreiben, ich kann mich auch nicht dran erinnern das die anderen „glorreichen vier“ so etwas getan hätten. wir schreiben hier alle unsere eigene meinung und gut ist.

    das ich nicht immer deiner meinung bin, hat damit jedenfalls nichts zu tun.

  59. Christian sagt:

    #57
    Apropos Nachweinen: Ich war gestern mehr oder weniger „gezwungenermaßen“ im KSC-Block auf der Gegengeraden gesessen und da kam so mancher Kommentar zu Chrisantus nach dem Motto „bei uns hat der nie einen Zweikampf gewonnen“ und bei seinem Tor haben viele fast gek… :o) Und was glaubt ihr, wie bei denen jetzt der Baum brennt nach der dritten Niederlage in Folge. Da lob ich mir doch die beschauliche FSV-Szene, wo sich das aufgeregte Gegacker nach ein paar sieglosen Spielen in überschaubaren Grenzen hält. Hilft nämlich auch nicht weiter, am wenigsten der Mannschaft.

  60. Bornheimer Rainer sagt:

    #16 Chris-Ffm und andere – wir sollten uns vielleicht mehr darauf konzentrieren über die Mannschaft, das Trainergespann und den Verein uns auszutauschen. Da gibt es doch genug zu schreiben. Da kann man schon sagen, das die Kritiker hier doch einiges richtig beurteilt haben, denn es ist einiges geschehen was gefordert wurde. Die persönlichen Angriffe oder die Oberlehrerberichtigungen von z.T. banalen Schreibfehlern die insbesondere immer dann kommen wenn die Argumente zur Sache ausgegangen sind zeugen nicht von einem hohen Niveau.
    Ich gebe da dem Schlappeseppel schon recht, das man manches mal darüber nachdenkt hier nicht mehr reinzuschauen.

  61. BlacknBlue sagt:

    Hier übrigens ein „Gute-Morgen-Schmankerl“ an die hier anwesende, heillos zerstrittene Bloggerschar:

    http://www.youtube.com/watch?v=7vlDDGVVI4o

    Hat das der Zafer nicht geil gemacht?

  62. Rotbart sagt:

    Man achte im Speziellen darauf, wie er Benyamina vor den Kasten schickt… Als wenn er gewusst hätte, dass das Ding vom Pfosten zurück kommt…

  63. SK sagt:

    zu #61 BlacknBlue

    Ja, ein feiner Freistoß und ein sauberes Abstaubertor. Wie sechs FSVler um den Ball herumstehen, erinnert noch an die vergangene Saison, wo wir mit dieser Taktik immer Aufsehen erregten, aber fast keinen vernünftigen Freistoß hinbekamen. Ist mir so lieber.
    Übrigens werden sich nicht nur die Karlsruher wegen Chrisantus ärgern, ich könnte mir vorstellen, dass auch in Berlin sich mancher fragt, ob man Benjamina wirklich hätte ziehen lassen müssen. Der Mann hat einen Riecher dafür, wo er stehen muss.

  64. BlacknBlue sagt:

    Ja, bislang hat Big Ben alle Ligatore für uns mit sehr schneller Reaktionsfähigkeit erzielt, das ist schon auffällig.

  65. Magic sagt:

    Ich kann Schlappeseppel nur beipflichten. Es sind tatsächlich immer die selben Leute,die hier in einer Art Nibelungentreue HJB und diverse zweitligauntaugliche Spieler verteidigen. Kritik wird nicht zugelassen,sondern gleich durch polemische und meist unsachliche Äußerungen vom Tisch gewischt. Also muss man sich doch nicht wundern,dass dieser Blog mittlerweile von einer verschworenen Oberlehrergemeinschaft dominiert wird,welche die mehr oder weniger interessanten Beiträge unter sich aufteilt. Ich begleite den FSV nunmehr seit 45 Jahren als treuer Fan, habe in dieser Zeit viele Höhen und Tiefen miterlebt und habe es gewiss nicht nötig mich nach berechtigter Kritik von solchen selbsternannten Spezialisten wie „Ente“ belehren zu lassen.Ein gutes Forum lebt von einer sachlichen Auseinandersetzung zu den Ereignissen rund um den Verein und nicht von sogenannten Fans,die nichts besseres zu tun haben als sich gegenseitig zu beschimpfen und teilweise zu beleidigen.

  66. Chris_Ffm sagt:

    @Magic: „Es sind tatsächlich immer die selben Leute,die hier in einer Art Nibelungentreue HJB und diverse zweitligauntaugliche Spieler verteidigen. Kritik wird nicht zugelassen,“

    moment mal, nach 5 saisonspielen sind also wir in diesem blog berechtigt, spieler als zweitligauntauglich abzustempeln? man kann echt froh sein das ihr keine entscheidungsträger beim verein seid, sonst wären wir vor lauter panikaktionen schon wieder in der oberliga.

  67. Tillet sagt:

    Das ist schon lustig. Die, die auf andere losknüppeln, heulen wie Mimöschen, wenn sie selbst mal kritisiert werden.

  68. Christian sagt:

    @Magic: “Es sind tatsächlich immer die selben Leute,die hier in einer Art Nibelungentreue HJB und diverse zweitligauntaugliche Spieler verteidigen. Kritik wird nicht zugelassen,”
    “… und habe es gewiss nicht nötig mich nach berechtigter Kritik von solchen selbsternannten Spezialisten wie “Ente” belehren zu lassen.”

    Hm, einerseits prangerst du oberlehrerhafte und persönlich beleidigende Postings an, andererseits bedienst du dich genau dieser Mittel. Irgendwie paßt da was nicht zusammen.

  69. BlacknBlue sagt:

    An dieser ins Absurde abgleitende „Diskussion“ beteilige ich mich nicht mehr.

  70. Ente sagt:

    @Magic: Danke für die Nominierung als Spezialisten. Nehme ich gerne an. Wer aber wie Du einen Spieler mit „Chancentod“ tituliert und ihn aus der Mannschaft verbannen will, obwohl dieser gestern eine absolut saubere Leistung abgeliefert hat (die meisten Zweikämpfe gewonnen, das erste Tor vorbereitet), der muss sich nicht wundern, dass sich andere über seine „berechtigte Kritik“ wundern. Und beschimpft oder beleidigt habe ich noch nie jemanden hier.

  71. Christian sagt:

    Die Karlsruher Zeitung Der Sonntag (nicht online verfügbar) sah übrigens in Zafer Yelen den „überragenden“ Spieler.

  72. Chris_Ffm sagt:

    @#71 Christian: ich finde es vor allem erstaunlich das Yelen nach so langer erfolgloser zeit in der türkei, bei uns alle spiele komplett durchgespielt hat.

  73. BlacknBlue sagt:

    Der ist halt einfach nur geil drauf, wieder Fußball zu spielen.Muß für so einen begabten Spieler die Hölle sein, auf der Ersatzbank zu versauern.

  74. Magic sagt:

    Die sofort erfolgten Reaktionen der Blog-Veteranen auf meinen Beitrag #65 zeigen zum Glück deutlich,dass sowohl Schlappeseppel als auch ich mit unserer Einschätzung richtig liegen.Wie immer wird sofort auf eine kritische Stimme ,die nicht zum Stamme der Oberlehrer gehört eingeprügelt,anstatt sich mal an die eigene Nase zu fassen und zu hinterfragen,warum man hier immer mehr zu einem kleinen Grüppchen der nicht kritikfähigen Schlaumeier wird.
    Und zu dem letzten Kommentar von Herrn Ente, in dem er wieder mal den Spieler Gueye vehement verteidigt, möchte ich anmerken,dass dieser Spieler den FSV durch seine extreme Harmlosigkeit vor dem Tor bereits zum jetzigen Zeitpunkt mehrere Punkte gekostet hat. Gueye ist bereits in den Vorbereitungsspielen gegen Köln und Kaiserlautern als ein Spieler aufgefallen,der offensichtlich überhaupt nicht weiß wo das Tor steht. Dies hat er dann auch sofort im ersten Spiel gegen Berlin eindrucksvoll bestätigt und konnte bis heute gegen Gegenbeweis liefern. Auch in seiner Zeit in Aachen hat er nachweislich nie Qualitäten eines echten Stürmers zeigen können und ist daher zu Recht von der Alemannia ausgemustert und ausgeliehen worden. Wenn das hier manche Leute anders sehen,dann muss ich mich schon wundern.
    Und jetzt freue ich mich gleich wieder auf die „sachlichen“ Kommentare der heimlichen Blogbetreiber zu meinem Beitrag.

  75. skugga sagt:

    So, ich schreib ja selten, aber irgendwann langts:

    Magic, wo genau liegt Dein Verständnisproblem betreffend den Unterschied zwischen Kritik und Rumgepöbel? Ich les ja nun hier nicht erst seit gestern mit, auffällig finde ich insofern, dass Du immer und immer wieder am Anfang einer Saison nach einer Handvoll Spiele hier auftauchst und den Weltuntergangspropheten gibst, alternativ dazu dann, wenn es mal eine Zeitlang nur grottige Kicks gab. Aber gut, dem Duktus Deiner Beiträge entnehme ich, dass Du a) hier von Nichtswissern und -könnern untergebuttert wirst, obwohl die ultimative Weisheit nur bei Dir zu finden ist und b) eh der bessere Trainer wärst. Ich würde nochmal drüber nachdenken, wer hier oberlehrerhaft rüberkommt und klingt wie ein „nicht kritikfähiger Schlaumeier“. Alle sind doof zu Dir? Ach Gottchen!

    Und mir kommt bei dieser operativen Hektik (vulgo Kopflosigkeit), die bis zum Erbrechen jedes verdammte Jahr seit Oberligazeiten ausbricht, wenn der FSV nicht gleich im oberen Drittel der Tabelle steht, langsam das Kotzen. Wohin so ein Wolkenkuckucksheim führt, hat nämlich die letzte Saison eindrucksvoll bewiesen, wegen mir hätte der FSV da anfangs echt nicht so nen Lauf gebraucht, das hätte der Erdung insgesamt wohl besser getan. Eins weiß ich allerdings: Für meine Nerven und den Grauanteil meines Haupthaares ist es definitiv besser, mich weiterhin daran zu halten, dass ich mich vorm 10. Spieltag lieber über rein gar nix uffreesch.

  76. BlacknBlue sagt:

    Von mir kommen keine.

  77. BlacknBlue sagt:

    …keine Kommentare #74

  78. bornheim1974 sagt:

    finde es generell gut, daß es hier im blog mittlerweile deutlich lebhafter als vor einiger zeit noch zugeht…die zahl der schreiber nimmt zu, die zahl der beitrage auch und damit ist auch eine gute grundlage für lebhafte diskussionen gelegt .wichtig ist nur, daß man sich gegenseitig respektiert, kommentare, die unter die gürtellinie gehen, die schreiber persönlich angreifen müssen tabu sein. ich habe keinen bock, daß wir hier auf blog-g niveau absacken.gegenseitiger respekt muß absolut im vordergrund stehen.

  79. Ente sagt:

    @ skugga: Sehr guter Beitrag.
    @ „Herrn“ Magic: Gueye war gestern -wie jeder FSVler- objektiv gut. Also wüsste ich nicht, warum ich ihn hier nicht öffentlich verteidigen dürfte gegen sinnlose Attacken von Deiner Seite. Und damit langt es jetzt aber auch. Ich habe generell keine Lust mehr, sinnloses und negativ-nostradamushaftes Gestänkere zu kommentieren. Es kommentiert sich ja im Wesentlichen auch selbst. Mit konstruktiver Kritik setze ich mich jedoch jederzeit mit Freuden auseinander. Schönen Sonntag!

  80. Bernemer Karl sagt:

    Ich hatte ja Befürchtungen dass etwas intern nicht stimmen könnte , das muss ich jedoch revidieren , schaut Euch mal die Ersatzbank und die gesammte Freude nach dem Abstauber an.

    Noch etwas zum “ Chancentod “ er muss über die Außenbahnen die Pille nach innen
    bringen , das ist seine Position und sollte sie auch bleiben , er ist kein Stürmer für
    die Mitte. Da haben wir einen wesentlich besseren auch wenn der ab und an mal
    zum Nationallehrgang muss.

    Zu den leichten Unstimmigkeiten hier sage ich nur eines “ Weiter so “ passt schon.

  81. Ente sagt:

    @Bernemer Karl: Absolut korrekt. Die linke Außenbahn ist Gueyes Ding. Da soll er sich mal durchfummeln. Für die Mitte haben wir andere. Und das mit dem Jubeln der gesamten Ersatzbank ist mir auch positiv aufgefallen. Ich freu mich auf die weitere Saison!
    P.S: Was ist eigentlich dran an den Gerüchten, dass der Verein sich bereits mit Thurk und Augsburg unterhalten hat. Bitte nicht!!!

  82. schlappeseppel sagt:

    Ach übrigens, der FSV hat 4:0 in Karlsruhe gewonnen und ich wollte nur mal testen, wir belastbar ihr seid.
    Nehmt es mir bitte nicht übel, aber der Spass musste mal sein!
    HI,HI,HI!
    Ihr könnt euch jetzt also alle wieder abregen.
    Falls es jetzt noch jemanden gibt, der sich von mir „veräppelt“ fühlt, bin ich natürlich bereit ein bis zwei Schlappeseppel auszugeben. Ich genisse jetzt den Sieg und freue mich aufs Aue-Spiel.

    Har,Har,Har! Euer Schlappeseppel!

  83. Frank1965 sagt:

    Hi , hier meine Sicht von KSC Spiel !
    Habe ich rauskopiert von unserer Fanclubseite :
    http://die-wahren-helden.de/mediawiki-1.14.0/index.php?title=Hauptseite

    Also, es geht doch.

    Boysen ist lernfähig. Im Sturm endlich wieder Benyamina und auf den aussen mit Fillinger und dem verbesserten Gueye 2 offensive Spieler, die aber auch nach hinten mitarbeiten. Die IV stand heute absolut super, das könnte eine Dauerlösung werden mit Heitmeier/Gledson. Yelen wird von Spiel zu Spiel stärker (Sahenfreistoss). Die 6er finden auch zusammen Cinaz/Stark ist schon eine gute Sache.

    Der KSC war aber auch schwach und deshalb sollte man den Sieg nicht überbewerten, jetzt muß nachgelegt werden gegn Aue.

    Wenn Chrisantus richtig fit ist könnte ich mir auch mal eine Aufstellung mit 2 Spitzen vorstellen, oder auch mal vorne mit

    Chrisantus, Big Ben, N`Diaye vor Yelen, das währe zwar riskant , aber bestimmt für Tore gut (vieleicht nicht nur beim Gegener 🙂 ).

    Verdienter Sieg , wenn auch zu Hoch, von den Toren hätte ich lieber eines gegen Union und eines gegen Ingolstadt/Bochum gesehen.

  84. Tartan Army sagt:

    @schlappeseppel: ich versteh deine wirren beiträge nicht und deine spässe auch nicht. aber es gibt soviele ………… (denk dir einfach eine bezeichnung aus), da nehme ich dich auch noch hin. und wenn wir wieder mal druck auf den trainer und die mannschaft brauchen, dann ist so ein supermann wie du wieder gefragt.
    @magic: wie schön, dass es leute wie dich und den oben genannten schlapp…… gibt, die sich ausschließlich auf der sachlichen Ebene bewegen. Dieses rationale Element, dass du so ausgiebigst pflegst, fehlt natürlich uns anderen, die wie wir rechthaber sind und oberlehrerhaft auftreten. wie schön. dass es leute wie dich gibt, die uns einfach gestrickten zeigen, wo es langgeht.

    Pienser

  85. SK sagt:

    zu #82 schlappeseppel

    Du bist mir ja einer. Dass Du gerne provozierst, haben wir ja schon im Eintracht-Forum gesehen. Aber uns hier so aufzumischen …
    Mach weiter so, ich lese Deine Beiträge gerne, und Dein Optimismus tut uns allen gut.

  86. Magic sagt:

    #75 Solange Du nicht in der Lage bist auch andere Meinungen zu akzeptieren ist es meines Erachtens auch besser so, dass Du nur selten hier schreibst. Bei mir ist weder die ultimative Weisheit zu finden,noch halte ich mich für den besseren Trainer. Ich erlaube mir lediglich in einem freien Land ein freie Meinungsäußerung. Wenn das hier manchen Leuten nicht passt, weil sie eine andere Meinung z.B. zu bestimmten Spieler haben,dann ist das zunächst mal in Ordnung. Aber Beiträge wie „irgendwann langts“ sind nicht nur niveaulos,sondern zeugen wiederum deutlich davon,dass hier andere als die anscheinend vorgefertigten Meinungen nicht akzeptiert werden. Ein Vereinsforum in dem man sich nicht kritisch äußern darf ohne gleich von allen Seiten angegriffen zu werden ist sicherlich nicht im Sinne der Betreiber dieses Blogs. Darüber sollten manche Personen hier mal nachdenken. Ich lasse mir jedenfalls nicht von Leuten wie Skugga den Mund verbieten und werde weiter meine Meinung äußern.

  87. Michael sagt:

    Der Sieg beim KSC ist die richtige und einzige Antwort die die Mannschaft auf die Niederlage im Derby geben konnte.
    Wir werden sehen ob sich die Mannschaft gefangen hat.
    Die Kritik die hier zu lesen war, hat ihren Grund.
    Nämlich die schlechten Leistungen in den vergangenen Monaten.
    So falsch können die Kritiker ja nicht gelegen haben,denn selbst die Spieler haben ja eingesehen das es nicht passt.
    Und auch der Trainer muß sich nach solchen Spielen fragen lassen wo sein Weg hinführen soll.
    Aber ihn gleich in Frage zu stellen ist sicher nicht richtig.
    Aber wenn sich jemand Gedanken um „seinen „FSV macht, dann soll und darf er sie hier auch einbringen.
    Dazu ist dieses Forum da !
    Natürlich in angemessener Form.
    Nur hält sich nicht jeder daran,leider.

  88. Ente sagt:

    Die tapferen Paderborner erkämpfen doch tatsächlich ein 0:0 beim selbsternannten Aufstiegsfavoriten SGE. Wenn die jetzt in Cottbus nicht gewinnen, brennt da doch wieder die Hütte…

  89. Bernemer Karl sagt:

    Wenn man Paderborn heute gesehen hat , muss man sich wirklich fragen warum
    mußten wir uns so abschlachten lassen . Nochmals im Nachhinein es tut mir weh.

  90. Magic sagt:

    #89 Auch auf die Gefahr hin,dass die rosaroten Brillenträger jetzt wieder auf mich losgehen, kann ich nur nochmals wiederholen,dass die Niederlage bei den Adlerträgern zumindest zu einem Großteil auf die Kappe von HJB geht. Fatale Fehler in der Aufstellung mit Leuten wie Gaus und Müller in der Startformation,dazu als einzige Spitze ausgerechnet der nicht gerade Torgefahr ausstrahlende Gueye, während Benyamina viel zu lange auf der Bank saß und erst dann kam als nichts mehr zu retten war.
    Man muss HJB jedoch zu Gute halten,dass er lernfähig ist und gegen den KSC eine ganz andere Formation aufs Feld brachte,die dann auch den verdienten Lohn eingefahren hat.

  91. Michael sagt:

    Eben !
    Nicht die Eintracht war soooo gut.
    Wir waren sooooo schlecht !
    Ich könnte Heulen.

  92. FASF sagt:

    Lieber Ingo,
    das ist ja fast schon ein bisschen bösartig, was Du über die schöne Vorarbeit von Gueye schreibst. Ich bin der Meinung, dass er durchaus hat flanken wollen und nicht aufs Tor schießen. Und das war gar nicht mal so einfach bei dem strammen Pass von Fillinger. Das hat er richtig gut gemacht, unser „Chancentod“. Honore honoris causa.

    Lieber Schlappeseppel,
    wenns Dich nicht gäbe, müsste man Dich erfinden. Du bist mir schon ne Marke. Echt naturtrüb.

  93. Tillet sagt:

    @ 89

    „Wenn man Paderborn heute gesehen hat , muss man sich wirklich fragen warum
    mußten wir uns so abschlachten lassen .“

    Ganz einfach, weil wir uns binnen einer halben Stunde drei dicke Böcke in der Abwehr geleistet haben, die unserer Abwehr sonst nicht unterlaufen. Beim ersten Tor blieb die linke SGE-Angriffseite völlig ungedeckt, der Elfmeter wurde durch einen ziemlichen Bock von Klandt verursacht und beim dritten Tor kann Köhler völlig unbedrängt durch unseren Strafraum schlendern, bis er die passende Lücke zum Tor findet. Bis zum ersten Tor haben wir ordentlich mitgespielt und uns Chancen erarbeitet. Nach dem ersten Tor war die Mannschaft angeknocked. Nach dem Elfmeter war sie am Boden. Und nach derm dritten Tor lief gar nichts mehr. Die Blamage beruhte nicht so sehr auf Unzulänglichkeiten im Angriff (die natürlich vorhanden waren, sie sind ja nun wirklich in aller Ausführlichkeit diskutiert worden), sondern darauf, dass wir als freundlicher Gastgeber die SGE dreimal zum Toreschießen eingeladen haben. Mit einer Abwehrleistung wie in Karlsruhe hätten wir gegen die Eintracht ein ähnliches Ergebnis erreichen können wie heute Paderborn.

  94. schlappeseppel sagt:

    so bin ich halt. Und ich fühle mich gut dabei. Ich weis auch das einige mit meinen beitraegen nicht zurecht kommen, aber das ist mir Jacke wie Hose.
    @ Tartan Army Ich kann mit manchen Beitraegen auch nichts anfangen. Trotzdem gehören sie dazu. Und ich suche mir jetzt mal eine Bezeichnung aus, wie waere es mit „Superstar“? Besser hoert sich doch “Der glorreiche Schlappeseppel“. Naja, zumindestens ist hier im blog wieder was los.

  95. Bernemer Karl sagt:

    Tillet , ist doch bekannt und richtig. Alle waren schuld , alle.

    Ich wollte doch nur noch mal meiner Hilflosigkeit und Traurigkeit freien Lauf lassen.

  96. Ente sagt:

    Abhaken! Es gibt ein Rückspiel. Da können und werden wir dann alles besser machen.

  97. Bernemer Karl sagt:

    Ente ich bin von SGEler umzingelt , ich muss den Spott aushalten und nicht Ihr,
    Ihr nicht aber ich , denn ich habe in meiner Euphorie vorher mein Schlappmaul
    aufgerissen.

    So ich bin fertig damit.

  98. Ente sagt:

    Nicht nur Du. Im Büro wurde ich mit Hohn und Spott überschüttet die ganze Woche…. „FSV 04“ wurde mir immer wieder hinterher gerufen… Aber da müssen wir durch. Dafür steigen die auch nicht auf und wir haben noch ein paar Derbies, wo wir die Scharte auswetzen können…

  99. Nobby sagt:

    Nur gut das ich in Rente bin, da mußte ich mir nicht die Blödmänner
    im Geschäft anhören.
    Muß mir schon seit Jahrzenten den Schrott anhören.

  100. bornheim1974 sagt:

    ich wohne seit ein paar monaten in hamburg, was ich hier oben in keinster weise vermisse sind die sge-fans…das derby habe ich mir im stadion angeguckt, die eintracht-fratzen, die ich da gesehen habe, haben mir erstmal wieder gereicht…andererseits- wen interessierts, was die so von sich geben? ich bin seit 12 jahren fsv-fan, was ich mir während der oberligajahre alles anhören mußte,mann, na und, bin dem fsv immer treu geblieben…habe auf dumme äußerungen immer kontra gegeben, da wars und ist es mir egal, ob ich alleine gegen einen oder zehn sge-fans stehe…

  101. BlacknBlue sagt:

    Eigentlich wollte ich zum Thema Derby erstmal nix mehr schreiben, aber darf ich euch Schwerenöter trotz allen Leidens mal darauf hinweisen, dass wir Stand heute noch ganze 5 Tabellenplätze von der Eintracht entfernt sind, vielleicht kann ja mal jemand nachrecherchieren, wann dies das letzte Mal der Fall war.

  102. FASF sagt:

    Ist gar nicht lange her: Nach dem ersten Spieltag 2011/12: SGE 4., FSV 9.

  103. BlacknBlue sagt:

    Für mich ist eher der Fakt bedeutend, dass wir vor fünf Jahren noch ungefähr 50 Plätze von denen entfernt waren, mindestens 😉

  104. BlacknBlue sagt:

    Will sagen, es gibt keinen Grund für uns, in Sack und Asche zu gehen, nur weil unsere Jungs halt letzte Woche einen genauso beschissenen Tag erwischt hatten, wie gestern die Karlsruher.

  105. Christian sagt:

    Die Liga ist wesentlich dichter beisammen als in den letzten drei Runden, oben wie unten, soviel kann man glaub ich jetzt schon sagen. Da ist Nervenstärke angesagt, im Team wie bei den Fans.

  106. Michael sagt:

    @BlacknBlue
    Hast ja Recht !
    Ab jetzt hoffen wir auf das Rückspiel !

  107. Tartan Army sagt:

    @94 das ist alles, superschlappel?

    ich klink mich erstmal aus, meine kinder sind in der schule, kindergarten hatte ich genug.

  108. BlacknBlue sagt:

    #106

    Das Rückspiel sollte uns momentan erstmal einen feuchten Furz interessieren. Es geht jetzt drum eine gute Hinrunde hinzulegen, und dann kommt das Selbstvertrauen schon von selbst, um auch in so einem „nervenaufreibenden“ Spiel zu bestehen. An den Nerven hat’s nämlich gelegen, ist ja im fünften Spiel einer doch ziemlich runderneuerten Mannschaft ohne größere Erfolgserlebnisse auch kein wirkliches Wunder.
    Ich glaube für uns hat die Saison gestern richtig angefangen!

  109. BlacknBlue sagt:

    #82 schlappeseppel

    Da schreibst du zwei fette Beiträge, an denen du mindestens eine Stunde gesessen haben dürftest (#28 & 52), um uns dann freudestrahlend mitzuteilen, dass du das alles -ätsch-bätsch- nur geschrieben hast, um uns hier mal zu „testen“?

    Hast du so ein langweiliges Leben?

  110. Fritz sagt:

    Das Ergebnis von Paderborn überrascht mich nicht. Die Eintracht kommt mit Mannschaften
    die defensive Spielen nicht zu recht.
    Wie bereits geschrieben hat der FSV viel zu offensive
    gespielt. Man hat sich ohne Not auf einen offenen Schlagabtausch eingelassen. (wurde auch
    von Boysen kritisiert) Dazu benötigt man aber (sehr) schnelle Verteidiger.
    Der FSV hat gestern sehr gut gespielt. Ich hoffe dass der Trend sich gegen Aue fortsetzt

  111. Christian sagt:

    Da hast du wohl recht, aber ich denke wenn wir Bornheimer Beton angerührt und dann trotzdem verloren hätten, wäre auch gejammert worden. Egal, die Derbypleite sollte so langsam mal abgehakt sein. Paderborn hat heut einen Punkt bei der Eintracht geholt, die sich noch immer zu gut (groß) für diese Liga hält, was man ja gerne glauben mag wenn man 8 Millionen auf der Bank schmoren hat (auf der Ersatzbank wohlgemerkt nicht auf dem Konto), und Braunschweig hat St. Pauli geschlagen. Das gibt noch eine spannende Saison. Irgendwie schade daß jetzt erst mal Länderspielpause ist denn ich glaub der Sieg könnte uns richtig Auftrieb geben

  112. schlappeseppel sagt:

    @ BlacknBlue
    Mein lieber BlacknBlue, manchmal brauche ich auch nur einige Sekunden bis Minuten, um einen Beitrag zu verfassen. Für Dich gebe ich mir aber besonders Mühe und zögere diese so lang wie möglich hinaus.

    Hier mal der Interval, meiner letzten 5 Beiträge:
    #28 schlappeseppel am 27. August 2011 um 19:49
    12:23 Std.
    #52 schlappeseppel am 28. August 2011 um 08:12
    00:53 Std.
    #55 schlappeseppel am 28. August 2011 um 09:05
    04:18 Std.
    #82 schlappeseppel am 28. August 2011 um 13:23
    03:21 Std.
    #94 schlappeseppel am 28. August 2011 um 16:58
    Zwischen 5 Beiträgen von mir liegen 20:15 Std., das macht im Schnitt pro Beitag 04:03 STd.

    Hier mal der Interval, Deiner letzten fünf Beiträge:
    #101 BlacknBlue am 28. August 2011 um 18:41
    00:13 Std.
    #103 BlacknBlue am 28. August 2011 um 18:54
    00:04 Std.
    #104 BlacknBlue am 28. August 2011 um 18:58
    00:54 Std.
    #108 BlacknBlue am 28. August 2011 um 19:52
    00:09 Std.
    #109 BlacknBlue am 28. August 2011 um 20:01
    Zwischen 5 Beiträgen von Dir liegen 00:80 Std., das macht im Schnitt pro Beitag 00:16 STd.

    Fakt ist:
    Im Schnitt bringe ich alle 4 Stunden und 3 Minuten einen Beitrag in den Blog.
    Du bringst alle 16 Minuten einen Beitrag in den Blog.
    Spekulation ist: Wie lange einer von uns brauch, einen Beitrag zu verfassen und ob bei einem Interval von 4 Stunden oder von 16 Minuten jemand von uns beiden lange Weile hat.

  113. skugga sagt:

    #86: Aha. Ich sollte also besser die Klappe halten, weil meine Meinung Dir nicht in den Kram passt, aber Du lässt Dir von mir nicht den Mund verbieten. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

  114. BlacknBlue sagt:

    Du scheinst dich wirklich zu langweilen.

  115. schlappeseppel sagt:

    Du aber auch!

  116. Christian sagt:

    Wer auch immer ein Problem mit irgendwem hat, der sollte das beim gemeinsamen Konsum eines der fast immer wohltemperierten Getränke unseres Proficaterers auf unserer leider fast immer nicht wohlgefüllten Südtribüne austragen. Danke schon mal.

  117. Fussballfreund sagt:

    Schließe mich dem Vorschlag von Christian #116 voll und ganz an. Hoffe, wir brüllen gegen Aue zur Abwechslung mal für 90 Minuten alle zusammen statt gegeneinander. Nur der FSV!

  118. Tillet sagt:

    @ 116

    Sehr raffiniert. Du willst sie erst mal zehn oder fünfzehn Minuten lang anstehen lassen, damit sich die Aggressionen gegen den Caterer wenden!

    Apropos Proficaterer. Die Firma Stolz wirkt am Böllenfalltor ja schon länger als am Bornheimer Hang. In der Lilienfanszene wurde gerade eine Umfrage über die Zufriedenheit mit dem Proficaterer durchgeführt. Das Ergebnis:

    „die Leistungen vom Stolz empfinde ich als …

    – gut 6 %

    – weniger gut 22 %

    – schlecht 36 %

    – miserabel 37 %“

    Es haben immerhin 171 User mitgestimmt. Ich war milde und habe für „schlecht“ gestimmt…

  119. Tillet sagt:

    „Fußball-Zweitligist FSV Frankfurt nutzt die Länderspielpause am ersten Septemberwochenende, um ein Testspiel zu absolvieren.
    Am Freitag, den 2. September 2011 stehen die Schwarz-Blauen dem Drittliga-Drittplatzierten 1. FC Saarbrücken gegenüber. Anpfiff auf dem Niddasportfeld in Bad Vilbel ist um 17:30 Uhr.“

    http://www.ballraum.de/index.php?option=com_k2&view=item&id=5574:fsv-frankfurt-testet-gegen-1-fc-saarbrücken&Itemid=525

    Das lohnt sich schon allein wegen Sven Sökler, wenn er denn spielt. Den hätte ich, wenn er schon nicht in Darmstadt geblieben wäre, gerne beim FSV gesehen.

  120. Gaga sagt:

    #112 schlappeseppel
    ………Für Dich gebe ich mir aber besonders Mühe und zögere diese so lang wie möglich hinaus. ………..

    hast du deine Frau damit gemeint????????

  121. Christian sagt:

    Interessanterweise ist neben Benyamina auch Heitmeier in der Kicker-Tageself. Ohne die Leistung von Heitmeier schmälern zu wollen: ich hätte eigentlich eher Yelen dort gesehen.

  122. Sven_ sagt:

    @93 Tillet
    Geradezu gespenstisch fand ich bei der Betrachtung des gestrigen Spiel in der Commerzarena, dass Gekas und seine Mitspieler wie seit Januar gewohnt über den Platz irrlichterten.
    In mir keimt ein Verdacht: Dieses Spiel am 21.08. hat nie stattgefunden, wir haben das nur geträumt.

  123. Christian sagt:

    #122
    Wo soll das überhaupt sein, dieses Alesia? Ich kenne kein Alesia.

  124. Mainzer Adler FSV sagt:

    Ist doch schön, wenn die SGE gg. uns schon ihr Pulver verschossen hat, dann spielen wir eben nächste Saison noch 2x gg. sie. Kein Problem.

    Ansonsten war`s ein sehr gelungener Auftritt des FSV beim KSC. Und zwar ausnahmslos…
    Für manche neue Spieler muss man die ideale Position am Anfang der Saison erst noch finden. So fand ich Gueye als Vorbereiter etwas weiter hinten eine gute Alternative. Und das ist auch die Zeit, die ein Trainer braucht, um jede Saison wieder eine neue Mannschaft zu formen. Gerade beim FSV, wo die Fluktuation so groß ist. Ich bin zuversichtlich, dass wir mit dem vorhandenen Personal gut auskommen werden. Aber jetzt gilt es, gg. Aue nachzulegen, damit der Sieg beim KSC auch seinen Wert behält.

  125. SK sagt:

    Gibt es denn jetzt noch eine Neuverpflichtung? Letzte Woche wurde noch händeringend nach einem rechten Mittelfeldspieler gesucht, jetzt redet keiner mehr davon (auch nicht hier im Forum). Reicht das Karlsruhe-Spiel als Grundlage, um zumindest bis zur Winterpause warten zu können?

  126. Bernemer Karl sagt:

    Sk falls noch etwas passiert müssen wir wohl bis 31.08. um 23 Uhr 59 warten.

    OT

    Falls sie nicht aufsteigen , gehen sie nächstes Jahr schon in die Miesen.
    So verstehe ich es zumindest.

    http://www.wiesbadener-kurier.de/sport/top-clubs/eintracht-frankfurt/11104663.htm

  127. schlappeseppel sagt:

    @ Bernemer Karl

    Bin jetzt mal auch Besserwisser! Das habe ich in einem früheren Beitrag vorausgesagt. Die …….. war schon angeschlagen als sie in Liga 1 spielte. Der Absteig wird ihr finanziell sehr hart zusetzen. Und wenn sie nicht sofort aufsteigt, wir das Ganze lebensbedrohlich. Hat mir ja keiner geglaubt, und bin dafür angegriffen worden. Habe auch gesagt, das die …….. nicht aufsteigt und uns trotzdem nicht erhalten bleibt. Ihr wisst was ich meine!! Schaun mer mal, wie es weitergeht. Bis jetzt haben alle meine Voraussagen gestimmt, bis auf das Ergebniss im Derby, da habe ich 2:1 für den FSV getippt.

    Manchmal glaubt man es sind wirre Beiträge, da sie scheinbar so abgrundtief abwägig sind. Schaut man unter die Oberfläche, tun sich Abgründe auf.

  128. Christian sagt:

    Kicker-Noten:

    Klandt (3)
    Huber (3)
    Gledson (2,5)
    Heitmeier (2)
    Teixeira (3,5)
    Y. Stark (2)
    Cinaz (3)
    Fillinger (3)
    Yelen (2,5)
    Gueye (3)
    Benyamina (1,5)

    Tore nochmal angucken: http://www.sky.de/web/cms/de/sport-mediathek.jsp?bcpid=586521887001&bclid=32548889001&autoStart=false

  129. bornheim1974 sagt:

    na ja, die riederwälder haben leider einen vorteil, den wir und die meisten anderen klubs nicht haben: wenns eng wird springt die öffentliche hand ein…dieser „mythos eintracht“ ist mir echt ein rätsel, habe keine ahnung, was an diesem verein so toll sein soll- was haben die in den letzten 20 jahren groß gewonnen?WIR waren in den letzten jahren erfolgreicher und hatten mehr zu feiern als diese kasper…hier in hamburg fragen mich öfter leute, warum ich kein eintracht-fan sei, wäre doch ein toller klub.mannomann.

  130. Ente sagt:

    Zum „Mythos Eintracht“:

    In den letzten 15 Jahren vier mal abgestiegen und seit 23 Jahren keinen Titel geholt. Und dabei -unterstützt von den Steuerzahlern- gefühlte 250 Mio Euro verbrannt.

    Aber, wenn man Fans fragt, sind sie von Erfolg zu Erfolg geeilt die letzten Jahre… Der Club mit der größten Realitätsferne Europas. DAS ist deren Titel!

  131. schlappeseppel sagt:

    Die …….. hat dieses mal keinen Steurzahlerbonus, den sie hängt am Tropf einer Vermarktungsfirma und hat die Stadionmiete am Hals. Und noch ein paar kleinere bis mittelgrosse Probleme. Der FSV muss nur in der Liga bleiben, dann richtet sich das meiste von alleine. Wir haben am 21.8.11 ein Alibi-Gefecht verloren, um unsere Kriegskasse zu füllen. Wie bei der Varus-Schlacht. Die Römer glaubten damals auch, mit ihrer Übermacht und Professionalität könnten sie die Germanen schlagen. Das Ende ist bekannt. Ich glaube, genau so ergeht es der ……..

    http://tinyurl.com/SGEMinus

    Und glaubt mir, das ist erst die Spitze des Eisberges.

  132. Tillet sagt:

    Ugur Albayrak spielt jetzt übrigens für die U 23 der Römer. Das wusste ich bisher nicht.

  133. BlacknBlue sagt:

    #132

    ach Schlappeseppel, des haste so schön geschrieben, ich glaub ich hab dich wieder lieb!

  134. Nordlicht sagt:

    @129

    Vielen Dank, ein Genuss

  135. schlappeseppel sagt:

    #134 BlacknBlue
    Und ich war Dir noch nie böse.

  136. Fussballfreund sagt:

    #134,136

    Jetz´ is´ aba ma genuch mit der Kuschelei, Kinners!

  137. schlappeseppel sagt:

    @ #120 Gaga

    Über solche Themen spricht man doch nicht im Blog! 😉

  138. BlacknBlue sagt:

    #137
    hast recht, es wird Zeit, dass wieder die geballte Bernemer Sorgenfaltenmentalität Einzug hält.

  139. Nobby sagt:

    Aue – Cottbus 0 : 0

    War nix tolles , das Spiel.

  140. GPAdler sagt:

    Die Erzgebirgler müssten zu packen sein, so stark waren die heut nicht.

  141. Tillet sagt:

    Mich wundert, warum das eigentlich recht spektakuläre Testspiel gegen den aktuellen Drittligadritten Saarbrücken in unserer Nachbarschaft in Vilbel von Vereinsseite völlig verschwiegen wird. Die Ballraum-Meldung habe ich unter # 119 verlinkt. Der FCS hat das Spiel auf seiner Homepage angekündigt, wenn auch nicht ganz präzise.

    http://www.fc-saarbruecken.de/node/325

    Der FV Bad Vilbel meldet es jedoch ganz konkret:

    „Fußball-Zweitligist FSV Frankfurt nutzt die Länderspielpause am ersten Septemberwochenende, um ein Testspiel zu absolvieren. Am Freitag, den 2. September 2011 stehen die Spieler von Trainer Hans-Jürgen Boysen dem Drittliga-Drittplatzierten 1. FC Saarbrücken gegenüber. Die Begegnung findet auf unserem heimsichen Sportgelände, dem Niddasportfeld in Bad Vilbel, statt. Anstoss zu diesem Freindschatsspiel ist um 17:30 Uhr. Der FSV Frankfurt und der FV Bad Vilbel freuen sich auf Ihr Kommen.“

    http://www.fv-bad-vilbel.de/cms/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=1831&mode=thread&order=0&thold=0&POSTNUKESID=fade26182e8e1f1856af6955d0c26c72

    Sind das alles nur Enten? Oder sind da nur Vilbeler eingeladen?

  142. Tillet sagt:

    Wobei… „unserem heimsichen Sportgelände“, „Freindschatsspiel“. Sonderlich vertrauenserweckend liest sich diese Meldung nicht. Jedenfalls sollte sich das hessische Kultusministerium mal Gedanken über die Vilbeler Schulen machen.-;(

  143. Tillet sagt:

    „Das war in den vergangenen Wochen nicht immer so, da geriet die Personalie Benyamina fast schon zum Politikum. Die wachsende Schar der Boysen-Kritiker konnte es nämlich so gar nicht nachvollziehen, weshalb der sture Trainer zweimal hintereinander, in Ingolstadt und gegen die Eintracht, seinen besten Stürmer auf der Bank schmoren ließ. Boysen musste sich erklären, auch öffentlich. So etwas passt ihm nicht. Auch nach dem Doppelpack im Wildpark rechtfertigte der Fußballlehrer die zweifache Nichtberücksichtigung des Deutsch-Algeriers: „Wenn er schlampig trainiert, dann geht es ihm so wie jedem anderen Spieler auch.“ In der Woche vor der Begegnung in Karlsruhe habe der von Union Berlin gekommene Angreifer im Training „Ansprüche angemeldet“, und dann gebe es auch „überhaupt keine Diskussion, wer unser Sturmführer ist“, wie Boysen betonte.“

    http://www.fr-online.de/sport/fsv-frankfurt/mit-einem-koffer-voller-tore-nach-algier/-/1473448/9684606/-/index.html

    Ich stelle zwei Dinge fest. Die FR registriert uns inzwischen. Und präsentiert uns als FSV-Öffentlichkeit. Was natürlich auch nur sehr bedingt richtig ist. Aber trotzdem nett… Und Boysen nimmt Benyamina ran wie Mölders. Wenn er sich nicht so reinhängt, wie Boysen sich das vorstellt, muss er sich hinten anstellen. Ansonsten ist er gesetzt. Mölders hat das stark gemacht. Big Ben könnte das nach seinem Karriereknick am Ende seiner Zeit bei Union vielleicht auch noch einmal voranbringen.

  144. Christian sagt:

    Genau daran hab ich auch schon gedacht, Tillet. Mölders letzte Saison erst mit dem Wechseltheater in der Sommerpause, dann das öffentliche Gequäke, als er in den ersten Spielen nicht immer in der Startelf stand und schließlich startete er durch. Wollen wir mal hoffen, daß es bei Benyamina genauso läuft.
    Nebenbei: Wann hatte der FSV eigentlich zuletzt einen aktuellen Nationalspieler, weiß das jemand?

    Was die Verpflichtung von Hleb anbelangt, so halte ich die für eher nebensächlich. Mir hat Fillinger auf rechts eigentlich ganz gut gefallen am Samstag. Und vielleicht kommt ja auch Gallego wieder zurück, wenn er denn bleibt. In der U23 scheint er ja eine ganz gute Figur zu machen. Aber wie es sich anhört, werden wir Hleb wohl am Freitag unter die Lupe nehmen können.

  145. Michael sagt:

    Der Termin in B.Vilbel stand schon in der letzten in allen Tageszeitungen.
    Könnte auch sein das es eine art“ Benefizspiel“ ist, und die Vilbeler die reinkommende Kohle behalten können.
    Dem FV B.Vilbel geht es ja auch nicht sooooo gut
    Ich denke nicht das sich H.J.Boysen für seine Entscheidungen und für seine Aufstellung rechtfertigen muß,und seinen Sturkopf soll er auch behalten.
    Aber alle denen der FSV am Herzen liegt, haben auch ein anrecht auf Information.
    Vorallem wenn die Situation von Spiel zu Spiel schlecher wurde.
    Jetzt nach dem Sieg beim KSC haben wir ein wenig Luft.
    Mal sehen wie es gegen Aue wird,aber sicher muß die Mannschaft so ins Spiel gehen wie am Samstag,da hat die Einstellung gestimmt.

  146. Bornheimer Rainer sagt:

    Auf der FSV-Homepage wurde das Testspiel gegen Saarbrücken am 26.8.11 unter News bekannt gegeben – nur als Hinweis für alle die es erst und ausschließlich aus anderen Blättern erfahren haben wollen. Samstag um 17,30 Uhr.

  147. FASF sagt:

    @ 145: Spontan würden mir die Nationalspieler Bencik, Coulibaly und Kujabi einfallen.

  148. Rotbart sagt:

    @ #142 Tillet
    http://tinyurl.com/FSVvsFCS

    @ #145 Christian
    Ich würde gerne mal den Hofmeier auf der rechten Seite sehen… Vielleicht mal ab der 60. Minute oder so…

  149. Bernemer Karl sagt:

    #149 Rotbart

    Hofmeier , würde ich auch gerne mal sehen , ich habe bis jetzt nur positives gehört
    und zu jung gibt es schon mal garnicht.

  150. Rotbart sagt:

    Hofmeier war für mich mit die Positiverscheinung der Vorbereitung… Schnell, Lauffreudig und Einsatzstark…

    In der U23 habe ich ihn zugegebenermaßen noch nicht gesehen, aber ungeachtet dessen ist das für mich ein Kandidat für „kaltes Wasser – und jetzt lauf!“… Der Mann hat Potential und sollte mal einen leichten Anschub bekommen…

    Und wenn’s zunächst erstmal nur 30 Minuten gegen Saarbrücken wären…

  151. Chris_Ffm sagt:

    @ Rotbart & Bernemer Karl: ich denke das Hofmeier erst noch ein paar U23 spiele machen sollte. vielleicht langt es in ein paar wochen zu kurzeinsätzen in der ersten.

    ich kann mir gut vorstellen, das er am freitag im testspiel gegen saarbrücken eingesetzt wird.

  152. Michael sagt:

    @Karl
    Ich habe gerade beim Training noch mal nach Tosunoglu gefragt.
    Die Antwort: Er wird noch einige Zeit brauchen.
    Was Hleb angeht wir er heute noch eine Vertrag unter schreiben.
    Das sagen die die es wissen müßen.

  153. Rotbart sagt:

    Er hat bereits… 😉

  154. Michael sagt:

    @Rotbart
    Ja Hofmeier ist ein sehr guter !
    Habe das hier vor ein paar Wochen schon geschrieben.
    Wenn einer eine Chance verdient hat, dann er.

  155. Michael sagt:

    @Rotbart
    Okay,vor einer 3/4 Stunde hatte er noch nicht.
    Und da wurde gesagt „Heute noch“
    Ist aber auch egal,wichtig ist er hat!

  156. Zwiebelfisch sagt:

    Hleb hat für ein Jahr unterschrieben. Zitat PM: „Fußball-Zweitligist FSV Frankfurt hat den weißrussischen Nationalspieler Viachaslau Hleb verpflichtet. Der Bruder des ehemaligen Stuttgarters Aleksandr Hleb (jetzt FC Barcelona) ist beim FSV Frankfurt als Offensivkraft für die rechte Außenbahn vorgesehen. Der 28-Jährige unterschrieb am Dienstag einen Vertrag über ein Jahr in Schwarz-Blau. Er trägt beim FSV Frankfurt die Rückennummer 8.“

    Denn man tau.

  157. Bernemer Karl sagt:

    OT – Magath ist an A. Hleb dran .

  158. Rotbart sagt:

    @ #156 Michael
    Die Info war ja auch erst ein paar Minuten alt… 😉

  159. Michael sagt:

    @Rotbart
    Bis ich als „Alter Sack“ vom Hang zuhause bin,vergeht eben einige Zeit.
    Man wird eben älter !
    frag mal denn Hoppi !
    lach

  160. Rotbart sagt:

    Der macht sich da garkeinen Stress mehr… 🙂

  161. bornheim1974 sagt:

    na, dann willkommen am bornheimer hang herr hleb! der bruder wäre mir zwar lieber gewesen :), aber eine faire chance hat er allemal verdient!paßt an sich von der vita her in unser beuteschema- talentierter mann, der aber einige zeit aus dem blickfeld der öffentlichkeit verschwunden war.den wirklichen durchbruch er wohl nirgends geschafft, außer in der weißrussischen nationalelf…also ist der fsv seine letzte chance es im profifußball zu packen, an motivation sollte es also nicht mangeln.mir ist gerade etwas aufgefallen, was hier niemand wirklich erwähnt hat, es sei denn ich habe es überlesen: was haltet ihr denn davon, daß der fsv seit kurzem mit dem sportvermarkter img zusammenarbeitet?chance oder risiko? was überwiegt vorteile oder nachteile?konnte noch keine wirkliche meinung zu dem thema bilden…

Kommentarfunktion geschlossen.