FSV unter Zugzwang

Am Samstag gilt es gegen den VfL Bochum, vielleicht schafft der FSV ja endlich, endlich den ersten Heimsieg in dieser Saison und den fünften Erfolg in diesem Jahr. Danach könnte man einen Haken an 2011 machen, ein Jahr, das sicherlich als verdammtes in die Annalen des Fußballsportvereins eingehen wird.

Mit einem Dreier könnten die Bornheimer erst einmal durchatmen, ein Sieg wäre auch wichtig, um endlich wieder Ruhe zu schaffen im Verein und auch im Umfeld, zu dem ja wir alle gehören. Auch für den angeschlagenen Trainer wäre ein Sieg eminent wichtig. Im neuen Jahr könnte der FSV dann mit neuen Leuten und neuem Schwung wieder angreifen. Auf jeden Fall steht der FSV unter Druck, er ist im Zugzwang, muss gegen die erstarkten Bochumer was reißen. Sonst wäre weiter Feuer unterm Dach am Hang.

Und nun noch ein paar Worte zur personellen Situation: Momar N’Diaye hat Sprunggelenkprobleme und absolvierte am Mittwoch nur Lauftraining.
Yannick Stark ist bis Ende Woche krankgeschrieben (Hämatom am Oberschenkel), er ist am Samstag aber ohnehin gesperrt.
Und Macauley Chrisantus war bis gestern grippekrank, heute absolvierte er Lauftraining, morgen soll er wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

34 Kommentare für “FSV unter Zugzwang”

  1. @Bernemer Karl: Wir beobachten das Blog schon sehr genau, aber manchmal, wenn so eine richtige Diskussion abgeht, wollen wir diese mit einem neuen Thread nicht unterbinden. Aber wir bemühen uns, es allen recht zu machen. Liebe Grüße, Ingo

  2. Bernemer Karl sagt:

    #1 Ingo Durstewitz

    Versuche zu verstehen , obwohl wir leider nicht alle sind . Liebe Grüße Karl

    Eure Video Ergüsse auf Eurem SGE Blog
    sind Extraklasse ( Eierkick )

  3. Danke. Mit allen meinte ich Euch, die FSV-Gemeinde, die dieses Blog hier, wie ich finde, schon zu etwas sehr, sehr Nettem gemacht hat.

  4. Fussballfreund sagt:

    Ich finde uns auch alle sehr nett :-). Mal zum Samstag:

    Also Spiele im Vorfeld schon abschenken habe ich grundsätzlich nicht auf der Agenda.

    Nach den letzten Leistungen der Bochumer zum einen, des FSV zum anderen, müssen allerdings doch schon ein paar Berge in die Meere stürzen, wenn das am Samstag etwas werden soll. Nicht aussichtslos, aber seeehr schwierig!

    Und natürlich hinken Quervergleiche immer sehr, aber: FSV-Aue 1:1, Bochum-Aue 6:0. FSV-Düdo 2:5, Bochum-Düdo 1:1.

    Also auf geht´s Bornheim! Nach meinem subjektiven Empfinden ist nicht mehr viel Luft nach unten, es kann also eigentlich nur bergauf gehen. Sollte aber eine Pleite kommen, die das Trainerfaß zum Überlaufen bringen würde, könnte ich ihr wenigstens etwas Gutes abgewinnen. Ein Sieg wäre mir dennoch deutlich lieber.

  5. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    „Baggerbiss im Volksbankstadion“ (hr-online). Petra Roth hat heute erste Hand an unsere Haupttribüne gelegt. War das nicht schon früher geplant? Und warum gibt es da nichts auf der Homepage des FSV?

    Ansonsten steht für mich Grundsätzliches auf dem Spiel. Da kann ich mich noch nicht auf Bochum konzentrieren.

    „Wir befinden uns in der Rückrunde und müssen ab Samstag mindestens jedes 2. Spiel gewinnen. Noch 16 Spiele = 24 Punkte.
    Ob das mit dieser Defensiv-/Hasard-Mentalität zu schaffen ist? US und HJB waren als Spieler Verteidiger? US – der Zerstörer?
    Wir brauchen eine begeisternde Führung, die die Zielsetzung ausgibt, jede Woche 90 Minuten ein begeisterndes Spiel abzuliefern. Wenn schon vor der Saison als EINZIGE Zielsetzung der Klassenerhalt genannt wird….“

    Diese Aussage habe ich im letzten Thread getan. Was ich dabei überhaupt nicht geäußert habe, ist der Zusammenhang Spielerposition und spätere Trainer-Qualität, wenn schon dann mit Fragezeichen spätere Trainer-Mentalität.

    Was mir aber wichtig war, ist am Beispiel dies: Die Saison beginnt, der Kader steht und der Mann von der Zeitung oder Rundfunk fragt den Verantwortlichen, wie ist die Zielsetzung. Antwort: Na ja, wir wollen wieder nur den Klassenerhalt schaffen“. Wie bitte. Wir sind im 4. Jahr in dieser Liga, der Magistrat und damit die Steuerzahler der Stadt geben wieder mal 10 Mio aus und wir wollen gerade so mal die Klasse erhalten.

    Mit dieser Einstellung werden wir die Klasse nicht erhalten. Daraus folgt nämlich diese Defensiv-/Hasard-Mentalität: Wir machen erst mal alles dicht und wenn der Gegner führt , werfen wir das ganze Spielsystem um und machen alles auf. Ich vermute, das ist die Ursache unserer Depression nach einem Gegentor, die Spieler ahnen, sie können es doch nicht mehr drehen.

    Unser normales Spiel mit einer Spitze ist so beschaffen, dass sonst niemand – schon gar nicht überraschend – in den gegnerischen Strafraum eindringt. Wenn mal ein Flügelspiel gelingt, ist lange niemand in der Mitte da. Beim Standard drängen sich alle vorne rum und stehen sich gegenseitig im Weg. Wenn ein Gledson vorne mehr Platz zum Anlauf hätte, hätte er sicher schon getroffen. Das Freisperren, das z.B. mit Klitzpera und anderen so schöne Erfolge mit Kopfballtoren zeitigte, funktioniert auch nicht.

    Ich frage mich, ob Ente im Stadion mit Kopf unter Wasser schwimmt, dass das alles nicht gesehen wird.

    Positive Beispiele der Vereinsführung: Paderborn, Union, wir unter Reisig,…

  6. Fritz sagt:

    #Schwarz-Blaues Blut
    ich hoffe man benötigt weniger als 38 Punkte für den Klassenerhalt. 24 Punkte
    aus den nächsten 16 Spielen übersteigt meine Vorstellungskraft.
    Der FSV müßte dann auch gegen Mannschaften aus dem oberen Drittel punkten Fortuna, Pauli, Eintracht Fürth,Paderborn,1860. (in der Vorrunde 1 Punkt)
    Und auf ein Wunder wie in der Saison 2009/10 zu hoffen ist sehr gewagt.

  7. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    @6 Fritz

    War ein letzter Versuch aufzurütteln. Ingolstadt hat Geld und wir wissen, was der Trainer dort in Extremsituationen erreichen kann. Beispiel Sieg gegen St.Pauli durch 4 Minuten vor Schluss eingewechselten Spieler. Selbst wenn karlsruhe und Rostock auf der Strecke bleiben droht uns die Reli. Wer will das?

    Wenn wir Beton anrühren und JEDES Spiel unentschieden halten, haben wir am Ende 30 Punkte.

  8. Tillet sagt:

    Aus dem Lilienforum von einer gewöhnlich ordentlich unterrichteten Quelle:

    „Re: Gerüchteküche 2011/2012
    von Hondumen62 am Mi 14. Dez 2011, 18:01

    Die Quelle kommt von intern. Auf alle Fälle wird sich was tun………….
    sowohl im Ab als auch im Zugangsbereich!
    Amri ist bzw. war schon lange Kandidat. Aber nun hängt der FSV Ffm. mit drin als Zweitligist – das kann natürlich den Ausschlag geben.“

    Amri war schon im Sommer in Darmstadt ein Thema. Soweit ich das beurteilen kann, scheint das FSV-Interesse an ihm recht ernsthaft zu sein.

  9. Fritz sagt:

    #7 mit Ingolstadt sehe ich genauso. Audi hat schon abgekündigt das TO zum großen
    Weihnachtseinkauf geschickt wird.

  10. Mainzer Adler FSV sagt:

    Ingolstadt wird ordentlich Geld in die Hand nehmen. Die haben langfristig das Ziel BUNDESLIGA. Die werden eine gute Rückrunde spielen
    Ich denke, neben Rostock und Karlsruhe werden auch noch Dynamo und Aue in den erlauchten Kreis der Abstiegsanwärter aufgenommen. Aber die müssen wir erst einmal punktemäßig einholen. Duisburg und Aachen kommen sicher da unten raus. Von daher sollte der FSV bald anfangen, zu punkten.
    Auf ein Wunder durch Wunderlich zu hoffen, wäre fatal. Das wäre sicher ganz falsch, ihm in seiner jetzigen Lage so eine Verantwortung aufzubürden. Der muss sich erst mal mit der Mannschaft finden. Es bedarf mindestens zwei weiterer Verstärkungen. Und in der Winterpause muss sich HJB endlich auch mal über eine Stammformation Gedanken machen, die sich einspielen kann. Die Mannschaft ist durch die ganzen Wechselspielchen und Systemwechsel völlig verunsichert….

  11. Mainzer Adler FSV sagt:

    @Tillet:
    Amri in Darmstadt? Kann ich mir nicht vorstellen. Der hat sicher kein Interesse an der 3. Liga. Da dürfte der FSV die besseren Karten haben. Das wäre übrigens eine gute Verstärkung. Ein echter Wirbelwind außen oder hinten den Spitzen- sauschnell!

  12. Christian sagt:

    Endlich mal ein Lokalpolitiker mit Vernunft und Weitblick: OB-Kandidat Oliver Maria Schmitt will den FSV sofort in die Bundesliga versetzen und die Eintracht auflösen :o)
    http://www.fr-online.de/frankfurt/ob-wahl-oliver-maria-schmitt-will-oberbuergermeister-werden,1472798,11307408.html

  13. Hellas sagt:

    #3: Danke Ingo, ich seh´s genauso. Auch schön, dass dies so von Euch wahrgenommen wird. Unser Standing ist das Ergebnis unserer Foristen und deren Beiträge. Hier gibt die Qualität den Ausschlag. So haben wir Maßstäbe gesetzt für andere Blogs. ‚Maßstäbe setzen für andere‘, das ist der GRÖSSTE LUXUS. Ein paar weibliche Blogger mehr könnten wir noch gebrauchen; schön wäre auch, wenn Sepp sich wieder beteiligen würde. Auch unsere Ente gehört einfach dazu. Wären hier alle stets und immer einer Meinung, dann wär´s langweilig. Diskussionen gehören zu einem Blog einfach dazu.
    Ihr müßtet mal den OP-Blog sehen. Bei Siegen liegen sie ihrer Truppe zu Füßen, bei Schlappen wird das Team regelrecht zerrissen. Einfach extrem. Da heben wir uns wohltuend ab. So fragt sich sicher mancher, ob der FSV überhaupt noch ein Prolethenverein ist…. nur mal so gefragt.

  14. Chris_Ffm sagt:

    @Bernemer Karl: leider hat unsere U23 in den letzten 7 spielen nur 3 punkte geholt. die passen sich momentan leistungsmäßig unserer ersten mannschaft an.

  15. Bernemer Karl sagt:

    #16 Chris_Ffm

    Wo Du recht hast hast Du Recht , als Billiglösung allerdings nicht auszuschließen.
    Ein Sieg wäre mir allerdings lieber.

  16. Bernemer Karl sagt:

    Wir sind zum Abstieg verurteilt , denn er bekommt es sowieso hin.

    http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/562089/artikel_wolf_ich-kriege-das-hin.html

  17. Bernemer Karl sagt:

    Wenn Amri kommt , wovon ich ausgehe ,spielen wir zumindest mal Frisurentechnisch
    1.Liga.

    http://www.rheinpfalz.de/cgi-bin/cms2/cms.pl?cmd=showMsg&tpl=rhpMsg_thickbox.html&path=/rhp/sport/fck&id=8459853

  18. Christian sagt:

    #17 Wo Du recht hast hast Du Recht , als Billiglösung allerdings nicht auszuschließen.

    Es dürfte sich um die einzige realisierbare Lösung handeln, wenn man gleichzeitig noch Spieler holen will. Soviel zum Thema „Billiglösung“.
    Wobei eine solche Lösung nicht die Schlechteste sein muß, in Karlsruhe hat die schon zwei Mal so gut funktioniert, daß man am liebsten „Kauze“ Kauczinski behalten hätte; was aber schon daran gescheitert ist daß er (noch) nicht den Fußballlehrerschein hat.

  19. Fritz Freyeisen sagt:

    Amri hat 2011/12 in 2 Spielen der Regionalliga auf einen Einsatz von 18 Minuten gebracht (Quelle: TransferMarkt).
    Somit würde er sehr geringe Spielpraxis mitbringen – ob dies uns weiter hilft?

  20. Bornheimer Rainer sagt:

    Amri soeben als Neuzugang gemeldet für ein 1/2 Jahr ausgeliehen – siehe FSV Homepage.

  21. Bernemer Karl sagt:

    #21 Fritz Freyeisen

    Das ist halt unser Dilemma , er muss sofot einschlagen.

    Lt. meiner Schwester , lebt in KL , ist er schnell wie ein Blitz , ich hoffe er kann besser
    kicken als Heller. Na ja überraschen lassen und abwarten , obwohl wir kein bisschen Zeit mehr haben.

  22. Christian sagt:

    Kann der auch Flügelflitzer?

  23. Bernemer Karl sagt:

    Kann der auch Flügelflitzer?

    Wie es scheint ist der Lothringer Bub eigentlich Rechtsaußen.

  24. Gaga sagt:

    Was ist eigentlich mit unserem Vorstand los?
    Haben die immer noch nicht ausgeschlafen?

    In keiner Frankfurter Zeitung hat sich irgend jemand einmal zu Wort gemeldet.Keine Aktionen um mehr Zuschauer in das Stadion zu bekommen.
    Kein Aufruf zur Unterstützung bei diesem richtungsweisenden Spiel am Samstag.

    Jeder hier bangt mehr um unseren Verein als diese Herren.Traurig ist nur das fast alle schon 50-55 Jahre mit dem FSV verbunden ist.

  25. Bornheimer Rainer sagt:

    # 26 Gaga – Stimmt so nicht, in der Tageszeitung FN ist heute wie übrigens bisher immer bei den letzten Heimspielen eine ganze vom FSV bezahlte Sonderseite zum Spiel am Samstag drin. Auch auf der Homepage wird für Karten zum Abschlussspiel des Jahres geworben.
    In Bornheim / Nordend gibt es auch Plakate.

  26. Stefan1966 sagt:

    Dann will ich als gebürtiger Lauterer auch mal meinen Senf zum Thema Amri beitragen.
    Grundsätzlich ist es so, dass er von Anfang kritisch durch die FCK-Fans beäugt wurde, alleine schon deshalb weil er vom Erzfeind aus MZ kam.
    Die Vorbereitung im Sommer 2010 lief eigentlich extrem gut und jeder hatte den Eindruck, dass er die Probleme auf Rechtsaußen lösen könnte.
    Dann kam allerdings der 3. Spieltag und das Spiel in MZ, wo er mit einem katastrophalen Querpass die FCK-Niederlage einleitete.
    Seit diesem Zeitpunkt war er endgültig unten durch und bekam kein Bein mehr auf die Erde.
    Meine Büro-Kollegen, die mit MZ sympathisieren, sind natürlich happy, dass Chadli in der Rückrunde wieder für einen gescheiten Verein spielt.
    Mal sehen, was er noch bringt, da er seit über einem Jahr nur noch mit der FCK-U23 trainiert hat. Die Einsätze in der Regio West waren eher dünn gesät.

  27. OldJohn sagt:

    @26 Gaga

    „Keine Aktionen um mehr Zuschauer in das Stadion zu bekommen.“

    Was ist eigentlich mit dem Vermarkter IMG: „Born in Bornem“ – war’s das schon?

  28. OldJohn sagt:

    Natürlich „Born in Bernem“!

  29. Bernemer Karl sagt:

    Nur zur Info. ZDF Text 226

    http://module.zdf.de/teletext/master.html

  30. Mainzer Adler FSV sagt:

    @28
    Amri ist pfeilschnell und wenn er den nötigen Rückhalt hat, kann er in der 2. Liga sicher auch etwas reißen. Bei Mainz hat er viele gute Spiele gemacht. Ich mache mir nur Sorgen darum, dass er immer mal wieder verletzt war. Er ist ein wenig anfällig. Ich hoffe, er kann in der Winterpause gut trainieren und sich mit der Mannschaft zusammen mit Wunderlich einspielen. Dann haben wir evtl. viel Freude an Amri.
    Wann kommt eigentlich Tosunoglu wieder???

  31. Christian sagt:

    Damit dürfte das Gastspiel von Hleb auch schon wieder beendet sein, oder?
    Naja, egal, lassen wir erst mal das obligatorische 0:1 vs. Bochum über uns ergehen und sehen dann weiter.

  32. Mucker sagt:

    2x Klartext:

    1. @Herr Erpel und @ Ente: Ist doch glasklar, daß Herr Erpel besser zu den Herren der Eintracht paßt und Ente besser zu unserem Bernemer Malocherklub.

    2. Was soll das ganze Gelaber?
    Die Hunde bellen (aber nur im Internet, auf der Jahresversammlung hat keiner die Schnauze aufgemacht), die Karawane zieht weiter.
    Wenn sie die Oase erreicht (Klassenerhalt) ist alles gut. Wenn die Oase nicht erreicht wird, gibt es einen neuen Karawanenpräsident (der hatte den Klassenerhalt versprochen), neue Kameltreiber und neue Kamele. Und die Hunde bellen wieder und laufen alle nebenher – bis zur nächsten Oase.

Kommentarfunktion geschlossen.