FSV verpatzt den Start

[inspic=922,,,0]1:2. Wieder einmal. Nach dem Aus im DFB-Pokal folgte nun auch die erste Niederlage in der Liga. Gegen den MSV Duisburg. Der FSV enttäuschte gerade im ersten Abschnitt erneut. Und Gledson, ja, der hatte einen ziemlich trüben Tag erwischt.
Der Innenverteidiger sah nicht wirklich gut aus, gerade beim ersten Treffer nicht. Auch danach wirkte er unsicher. Die abermals neu formierte Abwehr hatte ohnehin nicht den besten Tag erwischt. „Wir hatten Abstimmungsprobleme“, sagte Markus Husterer. Er fand das in der Defensive Gebotene zeitweise gar „eine Katastrophe“.
Kapitän Sead Mehic sprach denn auch von „zwei fatalen Fehlern“, die zu den beiden Gegentreffern führten. „Das war einfach zu einfach, wie die die Tore machen konnten.“ Kritik an Gledson will Mehic aber nicht aufkommen lassen: „Wir gewinnen und verlieren zusammen. Natürlich bauen wir ihn auf, aber es lag ja nicht nur an Gledson oder irgendeinem anderen.“

Im zweiten Abschnitt wurde es besser, da legte der FSV zu. „Da haben wir leidenschaftlich gespielt“, fand Geschäftsführer Bernd Reisig. „Es gibt keinen Grund, um Trübsal zu blasen.“ Trainer Tomas Oral ging gar so weit, seiner Mannschaft „ein Kompliment“ auszusprechen. Na ja.

Immerhin erzielte Matias Esteban Cenci nach Flanke von Junior Ross noch das 1:2. Bester FSV-Spieler war, meiner Meinung nach zumindest, eben dieser Junior Ross. Auch Patric Klandt hielt wieder fehlerfrei.

Ach ja: Christian Müller musste ja schon nach einer guten halben Stunden ausgetauscht werden. Er hat eine noch nicht näher benannte Knieverletzung. Am Montagmorgen stellt er sich beim Arzt vor. Meines Erachtens sieht das nicht so gut aus bei ihm. Aber warten wir es ab.

28 Kommentare für “FSV verpatzt den Start”

  1. Goralf sagt:

    Hallo an alle hier die noch kommen.
    Schade es hat nicht gereicht. In der ersten Halbzeit hat es wiklich an Herzblut gefehlt. Ich war an der BMG-Spiel erinnert. Aber in der Zweiten stand eine für mich ganz andere Mannschaft auf dem Feld. Da war auf einmal Kampf und auch zweikampfstärke.
    Was zum Support:
    Den fand ich streckenweise gar nicht mal so schlecht, aber bitte lasst doch die gesänge die keiner mitsingen kann. Ich saß auf der GT und bei den ganz einfachen sachen wie „FSV FSV“ oder „schwarz und blau FSV“ kam der Funke rüber. Auch von der GT kamen vereinzelte FSV rufe aber da sind nur wenige draufgesprungen. Was war eigentlich ab mitte 2. Halbzeit mit eurem Capo los der war ja gar nicht mehr zu sehen. Eine Bitte noch ich bin bestimmt nicht der einzige der dieser Meinung ist. Wir sind ein Frankfurter Verein; FSV Frankfurt, bringt das doch wenigstens manchmal rüber. Ob ihr es glaubt oder nicht es gibt Sympathisanten mit unserem FSV aus ganz Frankfurt und die werden wir brauchen. Also nicht Bornheim. Zun Schluss noch auf der Leistunf der zweiten Halbzeit kann man aufbauen.

  2. heinz sagt:

    Mein Kommentar zum Spiel: Durch zwei individuelle Fehler von Gledson gegen einen ueberragend spielenden Wagner wurde die Partie sehr frueh entschieden. Vor allem
    der fruehe Treffer steigerte die Selbstsicherheit der Duisburger. Man muss allerdings
    unserer Abwehr zugute halten, dass sie in dieser Formation zum erstenmal in
    einem ernstzunehmenden Spiel aufgelaufen ist. Es fehlte die Abstimmung, wobei
    allerdings sichtbar während des Spiels die Abwehr zuznehmende Stabilität gewann.
    Fuer mich Spieler des Tages: Junior Ross. Eine ueberdurchschnittliche Leistung
    zeigte auch Kujabi. Schwächster Spieler fuer mich war Mokthari. Er ist viel zu
    spaet ausgewechselt worden. Stimmt Ihr mir zu?

  3. Tillet sagt:

    Yep, nur früh entschieden war das Spiel nicht. Der Ausgleich war noch drin. Und nach den Fernsehbildern hätten wir nach dem Foul gegen Cenci einen Elfmeter bekommen müssen.

  4. Tartan Army sagt:

    wiederholung:

    also klar hats am schiedsrcihter gelegen. das zweite tor war abseits. fernesehbeweis gilt nicht. außerdem war das gras zu hoch und der ball war platt. entscheidend war allerdings, dass die balljungs zu langsam waren und uns aus dem rhytmus gebracht haben. und der neuburger oder wie der heißt (der war doch auch mal im tatort,oder?) hatte dieses scheiss hemd an, mit einem dermaßen scheiss binder, dass man blind werden konnte. die haben wahrscheinlich mit kontaktlinsen gespielt, um uns zu schwächen.

    gute güte, bei den einen fehlts an der spielpraxis, bei den anderen an der kondition und der rest, der aufläuft, ist angeschlagen. von den laufwegen mal abgesehen. bleiben nicht viele übrig, richtig gut nur Klandt und Ross.

  5. Michael sagt:

    @ heinz: S.Wagner hat ein super spiel gemacht .
    Hatte aber auch in Gledson einen schwachen Gegenspieler.
    Ross und Kujabi waren neben Klandt unsere stärksten Spieler.
    Mokhtari scheind noch nicht fit zu sein für die Liga,braucht wohl noch ein wenig um seine Form zu finden,aber dann hilft er uns weiter.
    In Führt ist was drinn für uns !

  6. wolfsangel sagt:

    Das Spiel in HZ 1 erinnert zunächst stark an das Pokalspiel. Von Gledson bin ich schon ein wenig enttäuscht. Wie der lediglich Wagner „eskortiert“ hatte beim ersten Tor, war schon bemerkenswert. Dass aus dem Mittelfeld, trotz eines Coulibaly immer noch „nichts“ kommt, wird sich hoffentlich noch ändern. Unsere Abschlußschwäche entwickelt sich langsam zu einem echten Ärgernis. Kujabi, Ross, Cenci hatten gute Gelegenheiten. Wenn sich da nicht bald etwas ändert, werden wir größere Probleme bekommen. Möglicherweise als jene in der letzten Saison. Hoffe aber mal, dass die Verantwortlichen da nochmals „nachlegen“. Für mich überragend Klandt und Ross wie hier schon erwähnt. Auch Cenci verteilte die Bälle recht ordentlich. Ist halt immer für ein Tor gut…leider zu selten ! Warum Klitzi und Ledesma nicht spielten, stattdessen Simac hereinkam, wird wohl nur der Trainer wissen.

  7. Jup sagt:

    Der Unterschied zu Duisburg war, dass die einen Knipser besitzen, den wir leider noch nicht haben.
    Zwei Fehler, zwei Tore. Das kann passieren, gerade bei einer neu formierten Abwehr.
    Das das auch besser geht haben wir in der zweiten Habzeit gesehen. Da war Gledson näher am Mann und hat seinen Gegenspieler nicht mehr weglaufen lassen, na ja, vielleicht konnte der auch nicht mehr. Würde dann eher für Gledson sprechen. Ich würde aber lieber Ledesma in der Abwehr sehen.
    Das Mittelfeld hat mir ganz gut gefallen, vor allem Kujabi. Nur Mokhtari ist da etwas abgefallen. Da habe ich wieder die schlampigen Fehlpässe aus der letzten Saison gesehen.
    Vorne ganz klar, Junior Ross ! Was der Junge auf der rechten Seite gebracht hat war schon sehenwert. Bereits in dieser Form wird es jeder Abwehrspieler schwer gegen ihn haben. Er ist halt kein Knipser.
    Cenci hat das gebracht was man von ihm erwartet, ein Tor. Hätten auch zwei sein können, wenn der Schiedrichter beim Foul gegen ihn hingesehen hätte.
    Schade das es am Ende nicht zu einem Unentschieden gereicht hat, wäre verdient gewesen.
    Ansonsten war ich eher von Duisburg enttäuscht. Für eine Mannschaft die Ambitionen für die 1. Liga hat hat das mich vom Hocker gerissen.

  8. Jupp sagt:

    Was ich noch vergessen habe : 4.775 Zuschauer !
    Das ist schon enttäuschend !
    Liegt das an der Urlaubszeit oder an den blöden Anfangszeiten.

  9. merkur55 sagt:

    Das sich Trainer und Geschäftsführer nach dem verlorenen Spiel erst mal vor die Mannschaft stellen ist verständlich. Aber von „Leidenschaft“ sah ich 60 Minuten nichts und ein Kompliment haben lediglich Ross und Klandt verdient. Der gleiche Spaß wie letztes Jahr fängt wieder an. Die Mannschaftsfindung findet anscheinend nicht während des Trainings statt sondern verzögert sich wieder bis zum Ende der Hinrunde. Das Risiko, einen nicht austrainierten Gledson, einen unmotivierten Mokhtari einen übergewichtigen Coulibaly aufzustellen liegt ganz allein beim Trainerteam. Aber schon jetzt frage ich mich, was die Trainer, Geschäftsführer und der sportliche Leiter da für Leute zusammengesucht haben. Wurde nicht anfangs gesagt, dass nur 6 bis 7 Spieler, aber alles „Spieler, die die Manschaft voranbringen“ geholt werden und der Kader verkleinert werden soll? Inzwischen sind schon wieder 16 neue Spieler an Bord. Und der Kader ist wieder aufgebläht wie B.R. Bauch. Zusätzlich kommen noch die Altlasten, die bei der U23 trainieren. Sollte nicht Klasse statt Masse ins Volksbankstadion einziehen? Aber was sagte schon der Kaiser: „Schaun wir mal!“

  10. Rainer sagt:

    Vllt. am Eintrittspreis? 30€…

  11. Chris_Ffm sagt:

    @merkur55: wir haben momentan einen kader von 25 spielern, das ist alles andere als aufgebläht, es gibt nur 3 vereine die weniger spieler haben. wenn müller tatsächlich einen kreuzbandriss haben sollte, müssen wir eventuell sogar auf der position noch jemanden holen/ausleihen.

  12. Jan sagt:

    was ist denn mit der FR-Online los, Montagmorgen und kein Artikel zum FSV-Spiel?

    hab mich mal im Duisburger Forum rumgetrieben, dort fanden viele das Spiel auch ziemlich eng, vor allem am Schluß, Stadion, Catering und Security werden auffallend oft lobend erwähnt und bisher bemängelte dort niemand den hier so kritisierten FSV-Support, ist also scheinbar nicht alles so schlecht, wie wir es selber sehen.

    ich war gestern mit zwei absolut „unbelasteten FSV-Neuanfängern“ im Stadion (der eine SGE, der andere Pauli-Fan), die fanden die Mannschaft und das Spiel der Schwarzblauen auch ganz passabel und meinten übereinstimmend, dass der FSV mit noch etwas mehr „Feintuning“ eine wesentlich bessere Rolle spielen wird als in der letzten Saison, hoffen wir das sie Recht behalten 🙂

  13. Hans 1938 sagt:

    für Otto Schumann und sonstige Fans der 2. Mannschaft : nachfolgend Aufstellung der Elf gegen Rot-Weiss: Alvarez- Gallego (82. Dabanli), Chr. Schneider,Pfeffer, Hillebrand -Göbig (84. Durur), Albayrak, Welzmüller, R. Schneider – Pintol(82.Alemdar), Hickl. Tor-schütze: Hickl(51.), Zuschauer: 15O Kommentar R.Berndroth:Die Hessenliga macht mehr Spass, als ich dachte. Die füng Gegner, die wir bis jetzt hatten, waren alle von guter Qualität. Auch seine Mannschaft habe trotz der dritten Niederlage, nicht rundum enttäuscht. Spielerisch sind wir zumindest keinen Deut schlechter, unserAufwand ist nur viel zu gross, wenn wir unsere Chanchen nicht nutzen. In diesem Sinne, frl. Grüsse Hans.

  14. Bernemer Karl sagt:

    Jan liest halt hier, http://www.fnp.de/fnp/sport/fussball/rmn01.c.6363427.de.htm
    und ein extra Artikel über unser Prunkstück, die Abwehr in der ersten Hälfte.

  15. Bernemer Karl sagt:

    Hatte gestern geschrieben eventl. sollen Heller und Toski kommen.
    Dem Spielbericht der FNP, von Eintracht 2, zu entnehmen wäre es besser wenn
    sie bleiben wo sie sind.

  16. otto schumann sagt:

    Hallo zusammen,

    wegen weiterer Neuzugänge sollten jetzt wirklich genau hingeschaut werden. Selbst wenn die Leute keine Ablöse bekommen, beziehen sie doch ein Gehalt. Wir diskutierten gestern darüber, was so ein Zweitligaspieler beim FSV verdient. 30.000,00 € im Jahr? . richtig oder weit gefehlt? Dazu kommen ja noch die Sozialabgaben! Dann sind wir schon fast bei 50.000. Wenn dann 10 Spieler geholt werden die nichts bringen ist das doch eine Belastung. Ich wiederhole mich: Drei Gute, die mehr verdienen wäre besser gewesen. In der ersten Liga sagt man, daß man für einen einigermaßen guten Spieler 1,5 Mio hinlegen muß. Wie wird in der zweiten Liga gerechnet? Die Duisburger haben ja auch nicht soviel Geld. Zusammen mit Meck-Pomm. ist die Gegend ganz unten in unserer Republik.

    Aber wir wollen ja nicht nörgeln, sondern positiv in die Zukunft schauen. Wir brauchen wirklich wieder Geduld. Erst einmal müssen alle Spieler körperlich im Schuß sein – da fehlt es bei vielen, die zuletzt bei ihren alten Vereinen kein Stammspieler waren. Andere, wie Huste, waren verletzt und werden auch Zeit brauchen um wieder so zu sein wie im letzten Jahr. Müller? Selbst wenn die Verletzung nicht so schlimm ist wie es erst aussah: der Mann ist körperlich so schwach, der muß erst einmal an die Kraftmaschinen. Derzeit fällt er vor Schwäche über die eigenen Beine. Vor der Verletzung stolperte er über einen Grashalm – Verletzung ohne Verschulden des Gegners ! Jetzt wird über Gledson geschimpft. ja was habt ihr denn erwartet? Die Nummer 28 war monatelang ohne ernsthaftes Training, ist erst jetzt von Rostock für den FSV freigegeben worden. Da ist derzeit nicht mehr zu erwarten. Diakite`? Der war nach seiner Einwechslung so schlecht nicht. Taylor hat mich gar nicht überzeigt. Es wird also noch dauern, bis sich eine Stammmannschaft finden wird. Wie lange dauert das Praktikum von T.Oral noch? Wann muß er wieder in Köln anwesend sein? Gerade jetzt, wo sich die mannschaft erst finden muß, wäre die ständige Anwesenheit des Trainers so wichtig.

    Wenn alle Spieler körperlich in Schuß sind, ist das immer noch keine Mannschaft. Wie in den letzten beiden Jahren wird es Wochen, wenn nicht Monate dauern, bis aus Einzelspielern eine Mannschaft wird. Eigentlich klar, wenn nur die Hälfte der Vorjahresmannschaft spielt, die andere Hälfte aus Neuen besteht, die a) körperlich nicht fit ist und b) erst mit den andren die Laufwege abstimmen muß. – Das ist keine schnöde Kritik, sondern eine einfache, nüchterne Bestandsaufnahme. Ich hoffe immer noch, daß wir in der Rückrunde – selbst wenn keine neuen Spieler hinzukommen, eine bessere Mannschaft sehen als derzeit.

    Gruß
    Otto Schumann
    PS: Danke für die Aufstellung der U23. Da sind also einige dabei, die der Verein nicht loswurde, obwohl sie in den Planungen der Ersten keine Rolle mehr spielen.

  17. dirdybirdy sagt:

    An Taylor werden wir noch Freude haben.
    Er ist schnell, einsatzfreudig, fit und wird niemals aufgeben.

    Keine schlechten Voraussetzungen für die 2Liga.

  18. fsvler sagt:

    hallo otto schumann,

    deine einschätzung was ein guter spieler bei uns verdient scheint mir aber doch etwas weit von der realität zu sein. glaubst du wirklich das ein spieler heute für 2.500 € im monat/30.000 € jahr noch die fussballschuhe anzieht ?

    also die mtl. vergütung wird schon deutlich höher liegen, natürlich gibt s in einem kader von 25 spieler auch ein großes gefälle. unsere ergänzungsspieler wie Hickel, Theodosiadis, Pintol oder Albayrak bekommen sicherlich ein anderes gehalt als Gledson oder Coulibaly. aber gerade die beiden letztgenannten werden weit über deinen schätzungen liegen.

    natürlich sind uns auch ein wenig die hände gebunden bei neuverpflichtungen bis zum 31.08. so ange noch ein spieler wie z.b. Bencik auf unserer gehaltsliste steht. wenn wir diesen noch bis ende august transferieren könnten hätten wir sicherlich auch einen anderen finanziellen spielraum. war bzw. ist mit sicherheit einer der bestbezahlten im derzeitigen kader.
    auch ein Galego oder Hillebrand belasten derzeit noch unser budget !

  19. Chris_Ffm sagt:

    @otto schumann:

    mit 30000 kommst du heutzutage nicht weit. wir wissen doch das unser personaletat 5,1 millionen beträgt für unsere 1. und 2. mannschaft & trainerstab.

    nehmen wir mal an ein spieler verdient im durchschnitt 80000 im jahr, das macht etwa 130000 inkl. sozialabgaben etc.
    da wir momentan 25 spieler in der 1. mannschaft haben, macht das insgesamt 3,5 millionen. dann noch schätzungsweise eine halbe million für die trainer, physiotherapeuten etc. und den rest für die 2. mannschaft und deren trainer.

  20. Chris_Ffm sagt:

    rechenfehler: ich meinte etwa 140000 inkl. sozialabgaben pro spieler

  21. Bernemer Karl sagt:

    @ Otto , Gehälter, fall nicht auf den Allerwertesten, von Kickern in BL 2 bewegen
    sich zwischen 3ooo – 4oooo pro Monat.

  22. docstephan sagt:

    Die Antworten auf Otto Schumanns sympathische Einschätzung treffen in etwa die Realität. Der FSV ist längst auch gehälter- und ausgabenmäßig im Profifußball angekommen. Die Coulibalys oder Gledsons kommen nicht für ein Facharbeitergehalt nach Bornheim. Und die Crème de la Crème der Liga ist recht nahe dran an unteren Erstligagehältern, manche Zweitligakicker liegen sicher auch deutlich über dem Salär der Ergänzungsspieler des VfL Bochums oder von Mainz 05. Und die allgemeine Wirtschafts- und Finanzlage in Duisburg ist solange für die Kaderzusammenstellung völlig unerheblich, wie die Sponsoren stehen. Erst wenn dort Einbrüche zu verzeichnen sind, wird abgespeckt. Da mit EVONIK gerade wieder ein Großkonzern beim MSV eingestiegen ist, bestehen dort m.E. keine akuten Sparzwänge.

  23. otto schumann sagt:

    Hallo Freunde,

    ja es ist nicht einfach, die heutigen Gehälter einzuschätzen. Wir rätselten gestern darüber, kamen aber zur keinem Ergebnis. Also dachten wir bei einem Normalkicker der 2. Liga in etwa an das Gehalt eines Facharbeiters.

    Gewerkschaften usw. kämpfen um einen Mindestlohn von 10,00 € die Stunde (ergibt etwa 2.000,00 im Monat) – und der wird in einigen Branchen weit unterschritten – z.B. Verkäuferinnen bei Schlecker usw. 10,00 € bekommt in Ffm eine Putzfrau – bar auf die Hand.

    Natürlich gibt es Riesenunterschiede; auch im Fußball. So wie zwischen dem Gehalt eines Sachbearbeiter bei der DB und Herrn Ackermann ein Riesenunterschied besteht. Daß ein Vorstandsvorsitzender 50 Mio Abfindung dafür bekommt, daß er seine Firma tief in die roten Zahlen geführt hat – dazu bekomme ich einen dicken Hals. Aber wir wollen es ja nicht anders – auch im September wird gelten: „Die allergrößen Kälber wählen ihre Metzger selber“.

    Aber das hat natürlich mit Fußball und der FSV-Mannschaft nur bedingt zu tun. Für die gilt als nahziel: In Fürth einen Punkt holen – und das dürfte machbar sein.

    Gruß
    Otto Schumann

  24. Hermann1947 sagt:

    Vordergründig muß sich zuerst die Mannschaft finden, die Erfolge kommen dann automatisch.
    Siehe dazu auch die letzte Rückrunde.
    Die Mannschaften gegen die wir bis jetzt gespielt haben, spielen auf einem höheren Level als wir (NOCH).
    Wir werden aber besser und daran glaube ich felsenfest, auch ihr solltet daran glauben.

  25. Alex sagt:

    Wieso stellt Oral immer die selben aufn Platz oder wieso wechselt er immer so Zäh aus?

    Ich versteh es nicht.

    Er muss einfach mehr rotieren..

  26. Bernemer Karl sagt:

    Falls es Jemand interessiert, Red Bull ist sehr beliebt im Osten.
    http://sport.t-online.de/c/19/64/86/36/19648636.html

  27. sven sagt:

    „Das als Auftaktmatch geplante Duell zwischen Erzgebirge Aue II und dem 1. FC Lok Leipzig konnte erst gar nicht stattfinden, weil unbekannte Täter den Rasen im Erzgebirgsstadion mit Chemikalien zerstört hatten“.

    Auch nicht schlecht. Immer wieder erschütternd, was man da so aus dem Osten hört. Was für Idioten…

  28. wolfsangel sagt:

    Zu „Red Bull“

    Natürlich ist die Randale gegen Spieler etc. von „Red Bull“ auf das schärfste zu verurteilen. Da gibt es glaube ich, keine zwei Meinungen.
    Andererseits muß man natürlich auch erkennen, das „Red Bull“, sollte das „Schule“ machen, der Totengräber des Fußball ist. Schon in Salzburg gab es zu recht einen Aufstand, als man dem SV Austria Salzburg seine komplette Identifikation/Tradition nahm. Weder der Vereinsname, noch die Vereinsfarben, noch das Gründungsdatum blieb erhalten. Es wurde also ein völlig neuer „Retortenverein“ auf der Lizenz der Austria gegründet. So etwas möchte ich im deutschen Fußball eigentlich nicht erleben. Ein Herr Schmieker mit seinem Firmenverein, einschließlich Wappen „LR Ahlen“, dass er dann wie ein Spielzeug wegwarf, sollte Warnung genug sein. Hoffe sehr, dass der DFB hier einen Riegel vorschiebt und es, im Gegegensatz zu den Wünschen des Herrn Kind (Hannover 96) bei der 50+1-Regelung zu Gunsten der Vereine beläßt. Es wäre mehr als traurig, sollte unser Fußball eines Tages baskettballähnliche Formen annehmen „Opel Skyliner“ jetzt „Deutsche Bank Skyliner“ morgen….?

Kommentarfunktion geschlossen.