FSV verschenkt den Sieg

Die Bornheimer haben gegen Ingolstadt zwei Minuten vor dem Ende den 1:1-Ausgleich kassiert. Torwart Patric Klandt sah da nicht gut aus. Es war ein bitteres Ergebnis, der FSV hat zwei Punkte verschenkt.
FSV-Sportchef Uwe Stöver war maßlos enttäuscht: „Es ist sehr ärgerlich, wir haben zwei Punkte verschenkt.“ In der Tat sahen die Frankfurter bis kurz vor Schluss wie der Sieger aus, sie führten durch den starken Chadli Amri mit 1:0. Und sie hätten weitaus höher in Front liegen müssen, doch allein Stürmer Ilian Micanski vergab drei dicke Chancen. Die letzte eine Minute vor dem Ausgleichstreffer. Das sollte sich rächen.
Nach einem Ballverlust von Zafer Yelen, einem langem Ball in die Spitze verschätzte sich FSV-Torwart Klandt, kam aus dem Tor, blieb dann stehen – und so war Akaichi zur Stelle und und machte das 1:1. „Das Tor wäre vermeidbar gewesen“, sagte Stöver. „Wenn Patric im Fünfmeterraum bleibt, wird es für den Schützen immer schwerer. Da ist die Situation fehleingeschätzt worden.“ So sah es auch Benno Möhlmann: „Das war ein Fehlverhalten unseres Torwarts.“
Klandt selbst wollte „nicht von einem Torwartfehler“ sprechen, aber „ich sehe vielleicht unglücklich aus, weil ich erst rausgehe“. Und so warten die Bornheimer weiter auf einen Heimsieg seit April 2011.

169 Kommentare für “FSV verschenkt den Sieg”

  1. Schwarzblaue Seele sagt:

    …wenn Patrich Klandt nicht nur auf der Linie weltklasse wäre, spielte er nicht beim FSV! Ich bin aber weiterhin froh, dass er bei uns spielt. Und er wird auch wieder Punkte für uns festhalten. Vielleicht schon kommenden Samstag. Also: Hau rein, Patric, wenn Du das hier liest. Wir stehen zu Dir und brauchen einen selbstbewussten Patric Klandt!
    Weiter machen, immer weiter machen!!!

  2. Christian sagt:

    Nach vorne gucken. Gegen den KSC und Aue wieder alles geben, dann wird das schon.

  3. Bernemer Karl sagt:

    #1 Schwarzblaue Seele

    Einspruch , das rausgerenne war nicht erforderlich und ist auch nicht erklärbar , was
    solle jetzt irgendwelche nutzlose Beweihräucherung von Patrick.

    “ Klandt selbst wollte “nicht von einem Torwartfehler” sprechen, aber “ich sehe vielleicht unglücklich aus, weil ich erst rausgehe”.

    Seinen Fehler wird er sicher noch einsehen.

  4. Christian sagt:

    Und dann? Willst du Langer aufstellen?

  5. Fussballfreund sagt:

    @ chritian

    IN den Punkt redlich verdient und erkämpft??? Habe ich ganz anders gesehen. Ein Torschuß in Hz 2, ein Kopfball übers Tor, mehr war´s doch nicht. Die waren einfach schwach, aber wir kriegen´s halt nicht über die Zeit. Zu PK kann man von Duisburg zu heute nur feststellen: wie gewonnen, so zerronnen.

  6. Tartan Army sagt:

    Letzte Woche 3 Punkte gerettet, heute 2 versemmelt, so ist das Torhüterleben. 4 Punkte aus den zwei Spielen ist nicht schlecht, wenngleich es andersrum ( heute ein Sieg, in Duisburg ein Unentschieden) etwas besser gewesen wäre. Im Zweifel müssen wir die Klasse halt mit Auswärtssiegen halten.
    So viele Chancen ausgelassen zuhaben, ist ärgerlich, sie wenigstens erarbeitet zu haben, stimmt optimistisch. Vorne sind wir deutlich schneller und weniger ausrechenbar. Außerdem haben wir mehr Optionen.
    Überraschend ist eigentlich, dass wir trotz unserer Neuverpflichtungen mit den selben Leuten in der Defensive operieren, wie in der Hinrunde. Teixera und Huber spielen deutlich verbessert und Konrad musste sich als Gledson-Ersatz durchbeissen. War eigentlich nicht so schlecht, von ein paar Querschlägern abegesehen, und hätte auch fast geklappt…..
    Vorne haben wir halt nicht den spielentscheidenen Konter nicht zu Ende geführt, die Chancen waren da.
    Wenn das Glück/Pech-Ratio sich die restlichen Spiele so wie die letzen beiden Spiele entwickelt und wir unsere Leistung noch etwas steigern, schaffen wir es.
    Den Ball vor dem 1:1 hat meiner Ansicht nach Teixera vertändelt. Aber ich bin ein Rechthaber…..

  7. Christian sagt:

    Viele Chancen hatten sie nicht, das stimmt, aber sie haben uns ordentlich den Schneid abgekauft in der 2. Halbzeit. Wie viele Chancen hatten wir denn? Nur noch auf Ergebnis gespielt. Bezeichnend war doch daß Klandt den Balljungen schon nach 60 Minuten mehrfach angewiesen hat ein bissl langsamer zu machen.

  8. Fussballfreund sagt:

    Christian, soweit ich es von der Südtribüne gesehen habe, hatten wir schon vier – fünf gute Gelegenheiten in HZ 2. So ja auch der Tenor im Artikel von Ingo Durstewitz. Auch in der 1.HZ hatten wir zwei gute Chancen gleich zu Beginn und nach kurzer Schwächephase weitere Gelegenheiten. Und von „Schneid abkaufen“ habe ich auch nix mitgekriegt. Unsere haben sicher nicht wie das Kaninchen vor der Schlange gespielt. Wie auch immer, sollte nicht sein.

  9. OFFSV sagt:

    Hallo, wir sollten doch mal sehen, dass wirbele klar bessere Mannschaft waren!
    Mir hat es wieder Spaß ermächtig dem FSV zu zu sehen, und auch die Einwechslungen waren für mich nachvollziehbar.

    Ich sehe dass positiv, auch wenn wir heute viel Pech hatten, wir schaffen das!

  10. SK sagt:

    @ #4 Christian

    „Und dann? Willst du Langer aufstellen?“

    Ja!
    Wir hatten bereits in der letzten Saison eine ähnliche Situation, als Klandt diverse Leichtsinnsfehler unterliefen, die auch Punkte kosteten (zuletzt im Spiel bei Union Berlin).
    In diesem Spiel war die Aktion beim Gegentor auch nicht sein einziger Fehler. Bereits in der ersten Halbzeit hat er einmal völlig grundlos den Ball einem Gegenspieler in die Füße gespielt.
    Langer hat in der letzten Saison bewiesen, dass er ein ordentlicher Zweitliagatorwart ist. Er spielt nicht so spektakulär wie Klandt, aber solide. Ich denke, das könnte in unserer Situation die bessere Wahl sein. Zumindest könnte man es mal versuchen.

  11. Christian sagt:

    @8
    Kann man so sehen in meinen Augen hätten wir in der ersten Viertelstunde schon den Sack zumachen können, in Halbzeit 2 war´s für mich nur eine Frage der Zeit wann der Ausgleich fällt. Insgesamt lief von ein paar schönen Spielzügen und Einzelaktionen in der ersten Hälfte abgesehen nicht wirklich viel zusammen, von daher kann ich mit dem Unentschieden leben. Mund abputzen, beim Derby nicht allzu viele Buden kassieren und dann geht´s weiter.

  12. Fritz sagt:

    Es waren genügend Chancen vorhanden um 3 Punkte einzufahren.
    Auf jeden Fall war es ein gutes Spiel vom FSV.

    Leider hatte Klandt auch vorher schon einen Aussetzer wie er den Ball vertendelt hatte.
    Ich hoffe das Klandt am Samstag nicht über motiviert in das Derby geht.

  13. Bornheimer Rainer sagt:

    Jetzt Luft anhalten und leise nachsprechen „es ist ja doch nur Fußball“.
    Verdammte Sch……..
    Ich weiß nicht, jetzt muß aber eine Reaktion von der Mannschaft kommen, dass es nur so raucht.

  14. Schwarzblaue Seele sagt:

    @3 Bernemer Karl: Ja, ich denke, wir alle sollten zu Klandt stehen. Der wird seinen Fehler längst eingesehen haben und beißt sich sicher in den Allerwertesten – ganz von selbst. Es stimmt doch eines auch: Wer vorne die Dinger versemmelt, fängt meist ein blödes Tor. So ist es vergangene Woche Duisburg gegen uns ergangen und so erging es uns heute…

    Weiter geht’s! Gegen Aue und den KSC müssen die Punkte jetzt allerdings her. Und beide schätze ich kampfesfreudiger als die Ingolesen ein…

  15. SK sagt:

    @ #14 Schwarzblaue Seele
    „Ja, ich denke, wir alle sollten zu Klandt stehen. Der wird seinen Fehler längst eingesehen haben“

    Wieso glaubst Du das? Ingo schreibt oben: „Klandt selbst wollte “nicht von einem Torwartfehler” sprechen“ — und nach seinem Fehler in Berlin letzte Saison hieß es im FR-Bericht: „Klandt selbst gab die Schuld an dem Treffer nicht zu.“

    http://www.fr-online.de/fsv-frankfurt/fsv-gegen-union-mit-freundlicher-hilfe-aus-bornheim,1473448,8330374.html

    Selbstkritik ist nicht Klandts Stärke.

    Langer hat gezeigt, dass er ein guter Torwart ist. Warum ihm nicht ins Team nehmen?

  16. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    Nach der ersten Enttäuschung: Ich habe ein gutes Spiel unserer Mannschaft gesehen wie auch letzte Woche. Die Spieler entwickeln einen starken Drang nach vorne, sowohl rechts als auch links klappt das Zusammenspiel von Abwehr und Angriff wesentlich besser als zuletzt. Es wird schneller und mit System gespielt. Die Aufstellung/Auswechslungen sind nachvollziehbar.

    Unser Mittelstürmer war nicht so erfolgreich wie in Duisburg, 2 Großchancen versiebt. Hoffentlich ist Gledson bald wieder fit. Wir können auch froh sein, einen zweiten guten Tormann zu haben. Das ist doch beruhigend.

    Insgesamt fand ich uns viel besser als im Herbst und als der heutige Gegner, allein der erste Heimsieg ist immer noch nicht da und die Tabellensituation prekär.

  17. OFFSV sagt:

    Das ist doch alles Quatsch, letzte Woche hatte klandt mehrere 100% ige hncen sensationell gehalten.
    Dann dürft ihr micanski auch nicht stellen, der hatte vorher schon 2-3 Chancen versemmelt, eventuell macht es ja Benjamins besser ……..

  18. Ente sagt:

    Nachdem der erste Frust verarbeitet wurde:
    Wenn PK im Kasten geblieben wäre, wäre alles gut gewesen. Aber so ist Fussball nun mal…

    Ich sehe einen FSV, der klar besser nach vorne spielt, das Mittelfeld teilweise spielerisch beherrscht und sich dadurch sehr gute Chancen erarbeitet. Das hätte ich mich Ende 2011 nicht zu träumen gewagt. Insofern muss man positiv nach vorne schauen.

    Wir sind im Spielaufbau wesentlich besser als in der Hinrunde. Darauf gilt es aufzubauen.
    Mindestens einen Punkt im Stadtwald und danach der erste Heimsieg, das ist das Ziel.

    So steigen wir nicht ab. Das ist meine feste Überzeugung.

    Cinaz war übrigens heute brilliant nach meiner Meinung. Amri ist mit seiner Schnelligkeit ein Glücksgriff.

  19. SK sagt:

    @ #17 OFFSV
    „Das ist doch alles Quatsch, letzte Woche hatte klandt mehrere 100% ige hncen sensationell gehalten.“

    Richtig, aber das Duisburger Tor ging auf Klandts Kappe. Er ist im Moment leider keine „sichere Bank“.

  20. Bernemer Karl sagt:

    Es ist zum Verzweifeln , es kommt einfach keine Kontinuität rein , letzte Woche die Besten diese Woche die Verlierer , Klandt , Michanski und Yelen . Benno muss das irgendwie hinbekommen.

    http://www.fnp.de/fnp/sport/fussball/dicke-patzer-wieder-kein-heimsieg_rmn01.c.9589162.de.html

  21. FASF sagt:

    @ #18: Ente, hast im Prinzip völlig recht. Aber: So was wie gestern ist ein erstklassiger psychologischer Tiefschlag. Davon hatte die Mannschaft bereits in der Vorrunde zu viele und ist dann mental irgendwann komplett eingebrochen. Ich befürchte, dass der schöne neue Schwung ganz schnell wieder perdu sein könnte, wenn in den nächsten Spielen gegen direkte Konkurrenten (KSC, Aue) nicht gewonnen wird.

  22. Bornheimer Rainer sagt:

    Da es zu nichts Nutze ist, jetzt nach dem Spiel einzelne Spieler zu Verlieren und Versagern zu machen, sage ich nur eins, diese Mannschaft hat das Vermögen eine Reaktion zu zeigen und zwar im Derby. Nicht weil es gegen die SGE geht, sondern weil es das nächste Spiel ist.

    Ich möchte nicht noch einmal im Waldstation diesen Angsthasenfurßball wie in der Vorrunde sehen, sondern ein mutiges und selbstbewußtes Auftreten unser Mannschaft.

    Zu hoffen ist, das uns solche Geschenke wie gegen die Schanzer nicht in der Schlußabrechnung fehlen werden, es wäre fatal. Deshalb müssen wir versuchen die verlorenen zwei Punkte z.B. durch zwei unerwartete Remise aufzuholen.
    Die Mannschaft ist in der Pflicht. Stürmer und Tormann mögen sich gefälligst konzentrieren damit vorne die Dinger reingehen und hinten der Tormann es so macht wie in Duisburg z.B. gezeigt. Torabwürfe auf den Gegner zeigen ein hohes Maß an Unkonzentriertheit, Schüssse auf den Tormann statt ins Eck ebenfalls.

    Nach dem Hoch folgte ein Tief es wird Zeit das die Mannschaft etwas mehr Konstanz zeigt und das vorhandene Können in Selbstvertrauen und Zielstrebigkeit umsetzt. Fußball ist doch so einfach, vorne Tore schießen und hinten keine reinlassen.

  23. wolfsangel sagt:

    Jedenfalls steht fest, dass die Mannschaft einen ordentlichen Ball gespielt hat. Das läßt auch für die nächsten Spiele hoffen. Für mich bleibt die große Überraschung wie gut sich Gaus unter Möhlmann in die Mannschaft eingefügt hat. Für mich war er einer der Stöver´schen Fehleinkäufe und jetzt das. Weiter so, dann klappt es auch gegen die SGE (1 Punkt) und dann feiern wir alle den ersten Heimsieg gegen den KSC…

  24. Mucker sagt:

    #20: Nicht verzweifeln. jetzt erst recht! Besonders gegen die SGE! Wo war der ruhmreiche Fummel von Tartan Army?

  25. Gaga sagt:

    Mit der Entwicklung der Mannschaft bin ich-bis jetzt- zufrieden,mit dem gestrigen Ergebnis leider nicht.
    Ob PK seinen Fehler einsieht oder nicht, ist so egal wie „Klösbrühe“.Fakt ist das er passiert ist,fertig aus.
    Man hat auch gesehen warum Yun den Vorzug vor Yelen erhalten hat.Auch erwarte ich das Stark bald an Heitmeier „vorbei zieht“.
    Eine Anmerkung noch zum nächsten Spiel:Wenn der Verein,dessen Namen ich nicht ausspreche,am Montag gewinnt,wird er gegen uns verlieren.
    Wetten dassss!!!!!

  26. stefan1971 sagt:

    hallo,

    wir haben ein gutes Spiel gemacht, das sah mal wieder nach Fußball aus.

    Amri bärenstark und viele, die in der Hinrunde schwächelten, sahen auch gut aus.
    Micanski kanns auch.
    Nemec auf der Gegenseite ist immerhin ein gestandener Erstligaspieler, von dem hat man kaum was gesehen.

    Hat jemand schon ein Lob an unsere Greenkeeper gerichtet?
    Dann mache ich das Mal.
    Der Platz war wirklich in einem guten Zustand.

    Hackt nicht so auf Klandt rum, ich dachte auch, daß der Ball länger kommt, und meine Perspektive war ne ähnliche wie seine.

    Hätte mir noch ein paar Öltonnenfeuer auf der Tribüne gewünscht.
    War wirklich eklig kalt.

  27. Nobby sagt:

    Habe mir mal die Mühe gemacht :

    Fsv – Union 2 Pkt.
    Bochum – Fsv 1 Pkt.
    Audi – Fsv 2 Pkt.
    Fsv – Aue 2 Pkt.
    Fsv – Braunsw. 2 Pkt.
    Fsv – Cottbus 1 Pkt.
    Fsv – Rostock 2 Pkt.
    Fsv – Paderb. 2 Pkt
    Fsv – Audi 2 Pkt.

    macht 16 verschenkte Punkte.

  28. Nobby sagt:

    Union – Dynamo 4 : 0
    Braunsw. – KSC 0 : 0

    Brauschweig ist so was von schwach gewesen.
    Auch noch einen Elfer verschossen.

    Meine der KSC hat mehr Torchancen.

  29. Christian sagt:

    @28
    Meine auch daß der KSC hier eher 2 Punkte verschenkt hat als einen gewonnen. Besonders stark haben sie allerdings auch nicht gespielt. Sollte dem FSV als Gegner besser liegen als Ingolstadt, da sie wesentlich offensiver spielen und – leider immer noch – eine Wackelabwehr haben.

  30. Chris_Ffm sagt:

    das vermeintliche abseitstor von ingolstadt war übrigens kein abseits.

    wie auch immer, wir haben erfolgreich den 15. platz verteidigt, zumindest bis nächste woche.

    in 2 wochen gegen karlsruhe könnte es dann schon ein vorentscheidendes spiel geben.

  31. Michael sagt:

    „Es kommt keine Kontinuität rein“
    Also: Wo soll die denn bitteschön am zweiten Spieltag herkommen ?
    Es muß doch jedem klar sein „sowas braucht eine gewisse Zeit“
    Die Mannschaft hat in der fast gleichen Aufstellung „Konrad“ gespielt,und man sieht wie gut das schon geht !
    Es wird schon ! Da bin ich sicher !
    Natürlich darf so ein Patzer nicht passieren !
    Aber jetzt P.Klandt die Schuld daran zu geben,das wir keine 3 Punkte geholt haben ist blödsinn !
    Wir hatten einige sehr gut herausgespielte Chancen,da hätten wir die Tore MACHEN MÜßEN !
    Wir haben sie nicht gemacht und darum keine 3Punkte geholt !
    P.Klandt muß die Nummer Eins bleiben !
    Ohne wenn und aber !

  32. Nobby sagt:

    Wir haben gehofft aus den ersten zwei Spielen , 4 Pkt. zu holen .

    Haben wir auch geschafft , alles andere ist Kaffeesatzleserei.

  33. dirdybirdy sagt:

    Gestern Abend war es wirklich a****kalt.

    Auf der Südtribüne im NO-Wind gefror in der Anfangsphase des Spiels alles.

    In der 38.Minute und danach wurde es dann zunehmend erträglicher.
    Und dann während der 2.Halbzeit, je länger das Spiel dauerte, mit der steigenden Spannung, habe ich mich körpertemperaturlich immer wohler gefühlt.

    Bis zur 88.Minute.
    Dann auf der Stelle innerlich ein enormer Temperaturabsturz.
    Bei mir setzten Bibbern und Zähneklappern ein, dem nach Spielende selbst ein heißer Äppler nur überaus kurzfristig Linderung verschaffen konnte.

    Sehr misslich, das Ganze.

  34. Fritz Freyeisen sagt:

    Ich möchte, trotz der Enttäuschung in der 88 Minute vom Freitag, die beiden letzten Spiele als ein Lebenszeichen der Mannschaft betrachten. Der Aufwärtstrent und Benno Möhlmann ist deutlich zu erkennen.
    Die Mannschaft LEBT!!!!

  35. Tartan Army sagt:

    @Mucker: gegengerade ganz links, da wo halt keine werbung ist. die spieler habens gesehen. das reicht mir.

    aber mal ernsthaft:
    wir haben aus zwei spielen vier punkte geholt, das war so schlecht nicht.
    die audis haben ebenso wie wir aufgerüstet, aber bei uns war die verbesserung der qualität (war ja schon im sommer ein lieblingsausdruck unseres managements) deutlicher zu erkennen. bei karlsruhe scheint es ebenfalls besser zu laufen. hoffen wir mal, dass rostock ein bischen den anschluss verliert.
    wichtig ist aber doch auch, dass aue, braunschweig, heute dresden und vielleicht auch duisburg schwächeln. aachen hat eine klare aufwärtstendenz, aber die werden auch nicht alles gewinnen. das heißt, es wird unten viel enger und wer weiß, ob nicht irgendeiner so abkackt wie wir letztes jahr, d.h. eine richtig schwarze serie hinlegt.
    wir sind jetzt leicht im aufwind und jeder punkt zählt, wir müssen halt auch mal den einen oder anderen punkt gegen einen von ganz oben holen. so wie die audis letzte woche.

  36. Fussballfreund sagt:

    @ Gaga

    Fand Heitmeier einen der stärksten und Yun wieder extrem schwach (kann sein, dass ich ggü. den asiatischen Kickern negativ voreingenommen bin, gebe ich zu).

    @ Nobby

    Fsv – Union 2 Pkt. (stimmt)
    Bochum – Fsv 1 Pkt. (naja, VfL soll besser gewesen sein, Tor fiel halt nur spät…)
    Audi – Fsv 2 Pkt. (völlig ausgeglichenes Spiel)
    Fsv – Aue 2 Pkt. (stimmt)
    Fsv – Braunsw. 2 Pkt. (dass wir da überhaupt in Führung gingen, war ein Witz und das Spiegelbild zu unserem Aue-Spiel, kann man daher meines Erachtens nicht beide zählen)
    Fsv – Cottbus 1 Pkt. (stimmt nur dann, wenn man meint, mit so einer Scheißleistung wie gegen CB habe man evetuell doch Anspruch auf einen Punkt in Deutschlands 2. Liga)
    Fsv – Rostock 2 Pkt. (ähm, die letzten 2 Großchancen des Spiels hatte HRO)
    Fsv – Paderb. 2 Pkt (da haben wir ´ne halbe Stunde gut gespielt, aber sonst…?)
    Fsv – Audi 2 Pkt. (fraglich, wenn Audi ein regulärer Treffer aberkannt wurde, wie ich lese)

    Drehen und wenden wir, wie wir es wollen: wir stehen mit vollem Recht genau da, wo 1 wir mit unseren Leistungen bisher hingehören. HJB, der gleichzeitig mit seinem Latein, Altgriechisch und Mittelhochdeutsch irgendwann früh in 2011 komplett am Ende war, sei Dank.

  37. Sven_ sagt:

    Leider gelingt es nicht mehr, aus knappen Führungen einen homerun zu machen. In den Rückrunden 2009 und 2010 war es ein Markenzeichen des FSV, Heimspiele zu gewinnen, deren Spielverläufe eng waren. Seit der Rückrunde 2010 ist davon nichts mehr zu spüren. Bei jeder Heimspielführung (selten genug ist es ja) beschleicht mich das Gefühl, dass noch irgendein Malheur passieren wird.
    Ob es sich dabei um umständlich und harmlos zu Ende gespielte Angriffe oder Torwartfehler handelt, liegt im Auge des Betrachters: Zwei Seiten derselben Medaille.
    Scheint eine Kopfsache zu sein. Kein Wunder nach solch einer Serie.
    Wenigstens hat unser Stadionsprecher nicht – wie vor dem Cottbus-Spiel – wieder den ersten Saisonsieg beschworen. Dann hätten wir gestern wahrscheinlich noch verloren.

  38. Sven_ sagt:

    @27
    Nee, Fehlalarm Nobby. Ich sehe ähnlich wie #37 Fußballfreund auch „nur“ sechs verschenkte Punkte gegen Union, Aue und gestern gegen IN. Ist allerdings auch so schlimm genug. Viel können wir uns in der Hinsicht nicht mehr erlauben.

  39. Tillet sagt:

    Wenn es um verschenkte Punkte geht, sollten wir das Kuschelderby gegen das Imperium nicht vergessen. Wenn in der Anfangsphase Cinaz (der wars doch, oder?) etwas genauer getroffen hätte, wären wir in Führung gegangen. Wenn dann der Pass auf Stark rechtzeitig gekommen wäre, hätte der sein erstes Zweitligator gemacht. Wenn darauf die rechte Abwehrseite keinen Tiefschlaf eingelegt hätte, hätten wir nicht das erste Gegentor bekommen. Wenn Klandt sich dann den Ausflug an den Strafraumrand gespart und Gekas nicht zu seiner Flugeinlage eingeladen hätte, hätte es nicht den Elfmeter zum 0 : 2 gegeben. Wenn danach unsere Hühnen aus der Innenverteidigung die halbe Portion Köhler an seinem Spaziergang durch unseren Strafraum gehindert hätten, was locker möglich gewesen wäre, hätte es auch das dritte Gegentor nicht gegeben und wir wären mit einem 2 : 0 in die Halbzeit gegangen. Und dann wäre das Imperium doch arg ins Wanken gekommen.-;(

    Hätte hätte Fahrradkette. Unser Manko bleibt: Wir können an einem guten Tag einen schwächelnden Gegner auswärts besiegen. Heimspiele können wir dagegen nach wie vor nicht mehr dominant führen. Auch wenn wir größere Spielanteile und ein Chancenplus wie gestern haben, fehlt der Instinkt, einem wankenden Gegner den Fangschuss zu versetzen. Und wenn das nicht gelingt, fängt man sich eben am Ende ein dämliches Tor. Deshalb holen wir bei dem kommenden „18 km“ entfernten Auswärtspiel wohl eher einen Punkt, als dass wir den KSC schlagen. Aber in der 2. Liga die Klasse ohne Heimsieg zu halten, das ist doch eine echte Herausforderung. Wir sind dabei, Geschichte zu schreiben.

    @ 36

    Tartan, keep on keepin´ frankfurt/main tidy!!! *grins*

  40. Ente sagt:

    @Fussballfreund: „Yun wieder extrem schwach“
    Was genau war denn so schwach an ihm? Er war immer extrem beweglich, anspielbar, agil… Ich finde, es ist neuerdings eine Freude, ihn spielen zu sehen. Bild z.B. gibt ihm Note 2.

  41. Nobby sagt:

    @ 37

    Mir lag es daran , zu sehen was möglich gewesen wäre.

    Das schwache Spiele dabei waren OK.
    Aber es wurden Spiele , auch schwache erst kurz vor Ende endschieden.

    Das sollte die Liste zeigen, mehr nicht.

  42. Fritz sagt:

    # Fußballfreund welcher Treffer von Ingolstadt ? Der Schiedsrichter hatte schon gefühlte
    10 Sekunden abgepfiffen. Den Ball hätte ich in dieser Situation auch ins Tor geschoben.
    (bitte keine Angebote ich bin nicht „bezahlbar“)
    Hinsichtlich Yun kann ich nur anmerken das er sehr stark gespielt hat sein Manko ist er hat
    das Tore schießen auch nicht erfunden.
    Hinsichtlich der Heimschwäche ist anzumerken dass ohne Siege am Bornheimer Hang der Klassenerhalt kaum möglich ist. Ich werde natürlich am Samstag mir das gegen den FC Fraport anschauen. Aber es müsste schon viel passieren dass der FSV einen Sieg einfährt.
    Würde ein massives Erdbeben in Frankfurt bedeuten

  43. Christian sagt:

    Benno Möhlmann sagt ja im hr-Interview (danke für den Link #35) gleich zu Anfang, „wir hätten frühzeitig das zweite oder dritte Tor machen müssen.“ Das ist die richtige Einstellung und auch der Unterschied zur Vorrunde. Da haben wir grade zuhause viel zu oft, vor allem gg Rostock und Cottbus, wie das Kaninchen vor der Schlange agiert, nach dem Motto, bloß nicht in Rückstand geraten. Mit dieser Mentalität läßt sich im Abstiegskampf kein Selbstvertrauen aufbauen und genau da setzt BM den Hebel an.Mit Amri und Gaus wird endlich !!! auch mal über die Außenbahn ordentlich Dampf gemacht kann, in der Vorrunde ging alles mehr oder weniger zentral über Yelen und war dadurch ziemlich leicht ausrechenbar.

    Das alles garantiert noch keinen Klassenerhalt, denn die Konkurrenz wehrt sich auch mit Vehemenz gegen den Abstieg. Im Vergleich zumindest mit Karlsruhe und Ingolstadt hat der FSV meiner Meinung nach das planvollere Spiel und den besseren Trainer, und das wird sich vielleicht nicht in jedem Spiel, aber auf jedenfall unterm Strich auszahlen.

  44. Bornheimer Rainer sagt:

    #45 Karl da wär wohl besser gleich der Manager mitgegangen worden, denn der taugt wohl nur zum Geldverbrennen. Die sind ja noch schlimmer wie die Nachbarn.

  45. Bernemer Karl sagt:

    #46 Bornheimer Rainer
    Richtig , Preetz ist ein Oberversager . Aber die Geldverbrennerei ist normal für Berlin,
    in jeder Beziehung. Hertha bekommt dann , nach langem Brimborium , die Stadion-
    kosten gestundet und einen Senatkredit , Geld ist ja in Berlin vorhanden . Die Bundeshauptstadt bekommt ehe alles in den Arsch gesteckt und außerdem bezahlen Bayern , B.-W. und Hessen reichlich Länderfinanzausgleich .

    Zurück zu uns , das Stadtwaldspiel sowie das Ergebnis ist mir egal . Klar wäre ein
    Remis Superklasse , aber daran glaube ich nicht , egal wie die am Montag kicken.
    Ich sagte schon man MUSS die Spiele am Hang gewinnen . Wenn es keinen Sieg
    gegen den KSC gibt , sind wir verurteilt.

    Gestern schrieben hier einige , wir haben doch 4 Punkte aus den 2 Spielen , ja aber
    die Punkte hätten umgekehrt kommen sollen , dann hätten sie uns viel mehr genutzt.

  46. Christian sagt:

    #47 die Punkte hätten umgekehrt kommen sollen , dann hätten sie uns viel mehr genutzt

    Kein Wunschkonzert am Ponyhof!!2

  47. Christian sagt:

    Für das Berliner Olympiastadion hat man vor 10 Jahren rund 250 Millionen (!!!) Steuergelder springen lassen. Mit dem Pokalfinale, ein, zwei Länderspielen im Jahr und ab und zu nem Kirchentag oder Pop(e)konzert holt man das unmöglich wieder rein, das deckt allenfalls die laufenden Unterhaltskosten, wenn überhaupt. So gesehen „lohnt“ es sich schon, den Verein auch weiterhin mit ein paar Millionen/Jahr zu pampern. Aus eigener Kraft schafft es der Verein doch schon lange nicht mehr, eine Lizenz für die ersten 3 Ligen zu bekommen. Und wer soll dann das Stadion auslasten? Turbine Potsdam oder der SV Babelsberg etwa?
    Nicht daß ich sowas gut finde aber so ist die Denke „da oben“ nun mal…

  48. Sven_ sagt:

    @47 Karl
    Deine Bemerkung, dass Dir der Spielausgang am Samstag egal sei – kann ich die als karnevalistischen Humor verbuchen?
    Hoffnungstrainer Skibbe kann nun wieder an seiner Legende stricken: „Mit mir wäre (….) NICHT abgestiegen“. Diese nicht minder komödiante Wortmeldung hatten wir letzten Sommer ja schon mal.
    Zukunftsprognose: Neues, überraschendes Engagement in der Türkei, ab Spätherbst dann Blitzverpflichtung als Nachfolger von Norbert Meier in Düsseldorf, die Missdion lautet dann: „Mit mir steigt Fortuna nicht ab“
    Und Großmeister Preetz wechselt nach dem Hertha-Abstieg im Sommer als Manager nach Wolfsburg, dort entlastet er Felix Magath von dessen Dreifachtätigkeit als Trainer, Sportlicher Leiter und Stadionheftherausgeber und führt den VfL zum Klassenerhalt. Zur Belohnung werden dann weibliche brasilianische Schönheiten für alle vom VW-Vorstand eingeflogen.

  49. Chris_Ffm sagt:

    rostock – duisburg 2:1

  50. Nobby sagt:

    rostock – duisburg 2:2
    Pauli – Bochum 1 :1
    Greuth – Paderb. 3 :1

  51. Teilzeit-Torwart sagt:

    in Fürth inzwischen 4:1 – Paderborn wird regelrecht abgeschossen

  52. Christian sagt:

    Düsburg wirklich erschreckend schwach, ob nun mit oder ohne Gjasula. Wer hätte das vor der Saison gedacht, daß die sich aktiv um einen Abstiegsplatz bewerben.

  53. Nobby sagt:

    @ 53

    in Fürth inzwischen 5:1 – Paderborn wird regelrecht abgeschossen

  54. Christian sagt:

    Und?

  55. Fussballfreund sagt:

    @ Fritz

    Hatte von diesem ominösen Tor gehört und wollte es nicht unberücksichtigt lassen. Ist aber letztlich auch wurscht im Kontext, wie viele Punkte der FSV liegen gelassen hat, ob 4, 6 oder 16. Sicher ist nur, dass zuwenig geholt wurden.

    @ Ente

    Na, wenn sogar die Bild das sagt! Dann ist das natürlich wahr. (Erinnere mich an eine ganz interessante Übersicht in 11Freunde zu verschiedenen Noten einzelner Spieler, die zu ein und demselben Spiel komplett unterschiedlich ausfielen.)

    Harte Fakten: zwei Spiele mit Yun, drei Tore, keine Beteiligung von ihm. Ist kein vernichtendes Urteil, aber auch keine positive Tendenz. Und gegenüber Amri, Gauß oder Micanski in beiden Spielen in Summe für mich mit Abstand der schwächste Offensive. Glaube kaum, dass die metzgermäßigen Verteidiger des Imperiums wegen ihm schlaflose Nächte bekommen.

  56. Fussballfreund sagt:

    PS: Ente, wieso ist es „neuerdings“ eine Freude, Yun spielen zu sehen? Trainerwechsel bringen doch erwiesenermaßen eh nix.

  57. Christian sagt:

    Scheibenkleister, Hansa schießt Duisburg ab 🙁

  58. Nobby sagt:

    Lustiger “ Elfer “ für Hansa . Nicht zu fassen , solche Schiris .

  59. bornheim1974 sagt:

    wenn ich mir die ergebnisse so anschaue, dann tut mir der verlorenen sieg vom freitag richtig weh. rostock scheint gegen duisburg zu gewinnen, sehr schade, hatte eigentlich gehofft, daß die den anschluß verlieren würden…dafür rutscht duisburg wieder richtig unten rein…platz 12-18 sind die teams, die die absteiger unter sich ausmachen werden. da braucht man starke nerven, habe zweifel,ob unsere die wirklich haben. diese ständigen tore, die man kurz vor ende fängt sprechen da eine andere sprache.nächste woche bei den riederwäldern werden wir mit sicherheit nix holen. und dann kommt dem spiel gegen karlsruhe eine verdammt wichtige rolle zu…na ja, bin dem wochenende mal wieder in frankfurt und werde mir das spiel gegen den ksc mal wieder live vor ort antun.

  60. Nobby sagt:

    Endstände :

    rostock – duisburg 4 : 2
    Pauli – Bochum 2 : 1
    Greuth – Paderb. 5 : 1

  61. Christian sagt:

    Am nächsten Spieltag spielt Rostock in Aachen, danach zuhause gegen Audi. Der KSC zuhause gegen Cottbus und danach am Hang. Es wird verdammt eng.

  62. Fussballfreund sagt:

    Eines lässt sich schon jetzt sagen: das Schneckenrennen am Tabellenende gewinnt an Tempo. Holten die Teams vor der Pause weniger als 1 Punkt pro Spiel, haben jetzt IN 2, HRO 3, KSC und FSV 4 Punkte aus 2 Spielen geholt. Da nächsten Samstag außer einer Bratwurst nichts zu holen ist – ich glaube erst an einen Punkt, wenn wir in der 89.Min. mit zwei Toren Vorsprung führen – wird es in der Tat verdammt eng. Eine Niederlage gegen den KSC wäre nur schwer reparabel.

  63. Michael sagt:

    Also ich denke wir sollten nicht hier nicht so viel Panik machen !
    Alle hier wissen doch wie schwer es wird !
    Aber ist doch auch klar: Wir haben es selbst in der Hand !
    Natürlich wäre ein dreier am Freitag besser gewesen.
    Und die Sorgen wären ein wenig kleiner wenn so gekommen wäre.
    Positiv ist : Wir haben 4 Punkte geholt !! Das ist gut !
    Hat den hier jemand geglaubt die anderen Vereine würden jetzt aufgeben und alle Spiele verlieren ?
    ABSTIEGSKAMPF !
    Wie wollt ihr denn von der Mannschaft verlangen, das sie selbstbewust in die Spiele geht,wenn ihr selber schon jetzt Bammel habt ?
    Wiso soll den bei der Eintracht nichts zu holen sein ??
    Sollen wir besser gleich zuhause bleiben ?
    Wer von euch hat denn daran geglaubt das wir 3Punkte in Duisburg holen ??
    Und trotzdem haben wir sie gehohlt !!
    Ich glaube wir haben jetzt eine „Gute Mannschaft“ zusammen,die an ihre Chance
    hat,und sie nutzen wird !
    Und wir sollten die Mannschaft unterstützen !
    Und an sie Glauben !
    Der verbleib in der Liga ist zu schaffen !

  64. Christian sagt:

    @Michael also ich schieb keine Panik sondern stell nur nüchtern fest daß es trotz der beiden guten Spiele verdammt eng bleibt. Der MSV hat eine miserable, nein: eine erbärmliche Leistung in Rostock abgeliefert und dadurch Hansa wieder ins Rennen gebracht. Natürlich haben wir das Spiel beim Imperium noch nicht verloren, aber objektiv gesehen sind die Chancen für Samstag, auch nur einen Punkt zu holen, ziemlich überschaubar – und das würde ich auch sagen wenn wir nicht im Stadtwald sondern in Ddorf oder Fürth spielen würden. Wenns ganz dumm läuft steht der FSV vor dem nächsten Heimspiel auf Platz 17 oder 18. Das ist keine Panikmache sondern ein realistisches Szenario.

  65. Fritz sagt:

    Christian vom gesunden Menschenverstand gibt es am Samstag nicht zu holen.
    Nur Fußball hat mit dem gesunden Menschenverstand nichts zu tun.
    Vor 2 Jahren hat der FSV einen 1 Punkt beim späteren Aufsteiger FCK geholt.
    Drei Wochen später gewinnt der späterer Absteiger Rostock auf dem Betzenberg.
    Ein großer Vorteil hat der FSV am Samstag die Jungs spielen auswärts.
    Vielleicht sollten sie in einem Hotel außerhalb von Frankfurt übernachten.
    Mit einer Aussage hast du Recht es wird ein knallharter Abstiegskampf geben.

  66. micha sagt:

    Egal was am Samstag passiert – Hauptsache der FSV kann mit erhobenem Haupt vom Platz gehen und Selbstbewußtsein tanken für die kommenden Aufgaben.

    Mehr erwarte ich nicht.

  67. Teilzeit-Torwart sagt:

    @60

    den Rostockern wurde in der ersten Halbzeit ein klarer Elfer verweigert; ob der gegebene wohl eine Konzessionsentscheidung war?!?

  68. Schwarzblauer Dubbe sagt:

    @ Fussballfreund (# 64)
    …. und die Bratwurst gibt es nur mit Plastikkarte. Hartgeld wird die ARAMAG nicht nehmen. Ich zittere, und das nicht von der freitäglichen Kälte, sondern wegen der Ergebnisse dieses Wochenendes. Der FSV muss anfangen, die Spiele gegen die direkten Konkurrenten zu gewinnen. Mich ärgert die Szene aus der 88. Minute immer noch. Und gerade wegen des Kommentars von Klandt, es sei kein Torwartfehler gewesen, sondern er habe halt etwas unglücklich ausgesehen. Fakt ist, er ist auf der Linie exellent, er ist im 1 gegen 1 hervorragend und hilft dem Verein und seinen Mitspielern damit ungemein. Aber hohe Bälle in den Strafraum, sprich „Distanzen einschätzen“ gehören m.E. nicht zu seinen Stärken. Dies gilt auch für lange Bälle in die gegnerische Spitze wie am Freitag. Und wenn ich solche Defizite nicht wahrnehmen will oder kann, dann kommt es immer wieder zu solchen Szenen. Im Übrigen: 3.000 Zuschauer, ich würde gerne wissen, wie der FSV diese Zahl ermittelt haben will. Geschätzt waren das doch nur 1.500 bis 2.000. Wahrscheinlich waren da alle Tageskarten, Dauerkarteninhaber, egal ob anwesend oder nicht, die Spieler und Betreuer, die Herrschaften vom Fernsehen, die Polizei und der Caterer miteinbezogen.

  69. dirdybirdy sagt:

    Gerade Hansa-Zebras geguckt.
    Wir erleben ein siebtes Team im Abstiegskampf, den MSV Duisburg. Willkommen!

    Punkt 2: Hansa war überraschend stark und saugefährlich im Angriff, eine vergleichsweise solide Abwehr hatten die schon vorher.
    Mintal, findet zu alter Form, und Borg, das scheint zu passen.

    Der Schwede ist ein Stürmertyp, wie geschaffen zur Verwertung von hohen Bällen und die Anwendung der Brechstange, wenn andere Mittel versagt haben, robust, kopfballstark, und dennoch beweglich.
    Duisburg hat dafür Jula, Aachen den Auer, Aue den König, Ingolstadt jetzt den Nemec und der KSC den Lavric.
    Nur beim FSV: Fehlanzeige.

  70. Christian sagt:

    @70
    Klandt hat sehr wohl eingesehen daß er besser im Kasten geblieben wäre. Interview in #35 anhören.

  71. Fritz sagt:

    Schwarzblauer Dubbe ich war am letzten Freitag in Duisburg angeblich waren dort
    9.000 Zuschauer. Ich schätze etwa 5.000 Zuschauer.
    Ich halte die 3.000 Zuschauer schon für realistisch am Freitagabend.

  72. Michael sagt:

    dirdybirdy:
    Wiso ist bei uns Fehlanzeige ?
    Unsere neuen Stürmer haben in zwei Spielen drei mal getroffen.
    Warum muß man unsere Spieler so schlecht machen ?
    Gebt den Jungs doch erstmal eine Chance sich zu beweisen !

  73. Christian sagt:

    #74
    Michael ich denke dirdybirdy meinte, daß wir keinen sogenannten „Stoßstürmer“ haben, wie es Neudeutsch heißt, zu Zeiten eines Hrubesch, Schatzschneider oder D. Hoeneß hat man die noch „Kopfballungeheuer“ oder „Sturmtank“ genannt. Haben wir tatsächlich nicht, aber die gibt´s halt auch nicht von der Stange zu kaufen. Und die von dirdy genannten Spieler haben die Erwartungen auch bei weitem nicht erfüllt: Lavric 18 Spiele, 3 Tore, E. Jula 15/3, Auer die ersten 11 Spiele nicht getroffen und kommt erst jetzt langsam wieder in Schwung, Nemec in den ersten beiden Spielen praktisch unsichtbar. Eine Erfolgsgarantie gibt´s da offenbar auch nicht.

  74. Fritz sagt:

    Ich kann die ganze Diskussion nicht verstehen. Der FSV hat in 2 Spielen 4 Punkte geholt.
    Mir geht die negative Stimmung auf die Nerven. Da werden Spieler wie Lavric als Knipser dargestellt.
    18 Spiele 3 Tore.
    Möhlmann kann auch nicht hexen. Das die Angelegenheit eng wird muss doch jedem klar sein.

  75. Michael sagt:

    Zum Interview von C.Krüger.
    Den Etat um eine solche Summer zu erhöhen macht sicher Sinn !
    Obwohl es auch ein Risiko ist,wenn man an unsere Finanzielle Situation kennt.
    Es ist ja nicht sooo leicht für uns Geldgeber zu finden,und Einnahmen zu erziehlen,die der Verein nötig braucht.
    Zumal jetzt einer der Sponsoren nicht mehr so“ ganz sicher“ zu uns steht.
    Einen Sponsor der in dieser „größenortnung“ steht nicht einfach so,vor der Tür !
    Wenn Hyundai weiter macht „was ich sehr hoffe“ dann gibt es denke ich, weniger Geld.
    Abspecken nennt man das wohl.
    Und ob die Einnahmen durch den Verkauf von Logen uns so viel einbringt,muß sich erst noch zeigen,
    Die Sponsoren wollen auch da“Leistung“ sehen,auf dem Platz und von den Verantwortlichen.
    Eben,Positive Werbung für ihr Produkt/ Firma .
    Da kommt viel viel arbeit auf unsere „Bosse/Boss zu !
    Wir hatten einen der das Klinkenputzen sehr gut beherscht hat.
    Jetzt kann sich zeigen ob einer da ist der das auch kann,oder ob die Fußstapfen doch ein wenig zu groß sind.

  76. Christian sagt:

    +500k ist allerdings ne Hausnummer, aus der Portokasse kommt das nicht. Wenn´s reicht mit dem Klassenerhalt, ok, alles richtig gemacht, wenn nicht…

  77. Bernemer Karl sagt:

    Jetzt hört aber ja auf zu Jammern wegen der 500 Riesen , Krüger hat es begründet ,
    man muss mit der Worscht nach dem Schinken werfen . Es darf nix aber auch garnix
    unversucht bleiben um den Klassenerhalt zu sichern. Sonst kommt die Abwärtsspirale und Rot-Weiss Quetschenmembach ruft , aber ohne mich.

  78. Bernemer Karl sagt:

    OT – Köstliches fiktives Interview mit dem Nachbartrainer lilli – VEH

    http://www.sportsaal.de/2012/02/12/rosler-ist-schlimmer-als-de-camargo-interview-mit-prinz-lilliveh/

  79. Block A sagt:

    Dieses Patric-bashing, das hier teilweise stattfindet, kann ich noch nicht mal im Ansatz nachvollziehen! Als Patric gegen Takashi Inui (Bochum; in der Rückrunde vor Weihnachten) so ‚rausging und Inui nicht an ihm vorbeikam, war er allgemein der Held. Niemand moserte, „Oh, das war aber zu gefährlich, das klappt vielleicht einmal, aber normalerweise sollte er das nicht machen.“
    Leute, so macht ihr’s Euch zu einfach, Patric ist der Beste im Tor in der 2. Liga und besser als viele in der 1.!

  80. Chris_Ffm sagt:

    @Bernemer Karl: „Jetzt hört aber ja auf zu Jammern wegen der 500 Riesen “
    „Es darf nix aber auch garnix unversucht bleiben um den Klassenerhalt zu sichern. “

    es würde mich ja mal interessieren ob du immer noch der meinung wärst, wenn wir aus finanziellen gründen keine lizenz bekommen würden.

    hängt diese etaterhöhung eigentlich mit den einnahmen aus dem „heimspiel“ gegen die eintracht zusammen oder nicht?
    wenn nicht, dann leben wir diese saison mit ca. 1,5 millionen (1 million einnahmen eintrachtspiel & 500k etaterhöhung) deutlich über dem zu erwartenden etat in der nächsten saison.

  81. Christian sagt:

    @Chris
    Also so weit ich es im Kopp hab wurde der ursprüngliche Etat von 4,7 wg des Eintracht-Heimspiels auf 5,2 aufgestockt. Und jetzt eben noch mal ne Halbe drauf. Bin mir diesbezüglich aber nicht zu 100% sicher.

  82. Chris_Ffm sagt:

    @Block A: „Leute, so macht ihr’s Euch zu einfach, Patric ist der Beste im Tor in der 2. Liga und besser als viele in der 1.!“

    das mag vielleicht in der hinrunde der letzten saison so gewesen sein, aber Klandt hat seitdem doch ein bisschen nachgelassen. das er schwächen in der strafraumbeherrschung und im rausfausten von flanken hat, ist ja nun wirklich nichts neues.

  83. Jonathan sagt:

    #83
    Klandt ist ein guter Torwart. Der Beste in der 2.Liga bestimmt nicht und für die 1.Liga – das Thema hatten wir ja schon mal. Er sollte wieder zu seiner konstanten Form finden. Es paar schwere Bälle halten reicht leider nicht. Der Duisburg-Fehler (bei Gegentor), der Abschlag in die Füße von einen Ingolstadt-Spieler, Gegentor kurz vor Schluss…und und und…

    Sicherlich ist es zu früh von einem Torwart-Problem zu reden…dennoch ist Klandt schon lange nicht mehr unantastbar. Vielleicht laufen die Verhandlungen mit andern Vereinen schon. Reisig ist ja viel „on Tour“.

    Noch ein halbes Jahr – bis 6/2012 hat er Vertrag.

  84. Block A sagt:

    #86
    Genau, das ist nichts neues, und die Klasse von PK ist trotzdem so hoch einzuschätzen.

    #87
    Das einzige Torwart-Problem, das wir tatsächlich haben, ist dass PKs Vertrag dieses Jahr ausläuft. Statt ständig zweifelhafte Spieler auszuprobieren, sollte lieber darin investiert werden, hier Bewährte zu halten. Mit „zweifelhafte Spieler“ meine ich ein Großteil der Neuzugänge vom letzten Sommer, sicher nicht Micanski und Amri. Aber auch diese beiden sollte man eher versuchen zu halten als neue Spieler aus den hintersten Ecken der 2. Liga hier auszuprobieren.

  85. Mainzer Adler FSV sagt:

    Allein PK die Schuld am 1:1 zu geben, ist etwas sehr kurz gedacht. Wer das Spiel so wie der FSV so dominiert, muss mehr als 1:0 führen. Da war die ganze Mannschaft gefragt, nachzulegen. Die Chancen wurden leichtfertig versiebt und hinten kann immer mal ein krummes Ding rein gehen. Aber dafür ist nicht allein PK verantwortlich. Das fängt schon vorn mit dem unnötigen Ballverlust an…
    Dann diese unglaubliche Kritik an PK wg. des Duisburg-Spiels: Da hat PK 4-5 todsichere Chancen des MSV vereitelt. Es war eines der besten Spiele von PK überhaupt, ansonsten hätten wir dort 5:2 verloren.
    Mein Fazit: Der FSV hat stark verbessert gespielt, hat es leider versäumt, das 2:0 zu machen und war hinten für kurze Zeit nicht im Bilde…
    Aber mit der Leistung werden wir weiter Punkte holen. Es kann auch keiner ernsthaft erwarten, dass wir jeden Gegner jetzt aus dem Stadion schießen. Es bleibt Abstiegskampf bis zum letzten Spieltag – das ist die Realität!

  86. Platz 15 sagt:

    http://www.fsv-frankfurt.de/newselect/

    Neuer Look – ob`s hilft ……?

  87. Christian sagt:

    Mal was anneres, wem soll man denn im Hinblick auf das Samstagsspiel heut abend die Daumen drücken? Der Fortuna damit die Eintracht verunsichert ist, oder denen, damit die uns am Samstag noch mehr unterschätzen als eh schon?

  88. micha sagt:

    Wenn ich fies wäre, dann würde ich sagen Platzverweise von heute Abend wären für Samstag hilfreich. Schön wäre die Eintrach gewinnt in Unterzahl. Und ich hoffe, die sind am Samstag vormittag mit dem Gedanken schon beim Spiel gegen Paderborn.

    Egal was passiert, Hauptsache, unsere Elf kann sich gut aus der Affäre ziehen und kann Mut tanken gegen den KSC.

  89. Nobby sagt:

    Wir gewinnen 2 : 0 ,

    Tore 85 Min. und 88 Min. , wer egal ,

    es wird Zeit den Bock umzustossen und den Spieß umzudrehen.

  90. Nobby sagt:

    und wer heute abend gewinnt, ist mir sowas von egal.

    Ich will Tore sehen und davon jede Menge.

  91. Bornheimer Rainer sagt:

    #91 Christian ich bin für die Verunsicherung. Uns unterschätzen die sowieso, deshalb
    verunsicherte Überhebliche wären die richtigen Gegner für den nächsten Samstag.

    Unser Torwart Klandt ist ein sehr guter, aber nicht der Beste in der 2. Liga. Ihm fehlt es nach wie vor in der Spieleröffnung, nur selten kommen seine Abschläge gut in die Mitte bzw. zu FSVlern zu oft landet der Ball beim Gegner, auch mit einer schnellen Spieleröffnung hat er so seine Schwierigkeiten und manchesmal eben die fehlende Konzentration. Aber man darf einem Tormann für eine wohl mutige aber fehlgeschlagene Abwehraktion, nie die Schuld für einen Punktverlust geben, denn ein Tormannfehler ist eben meist ein Tor, und Tormannfehler sind dem Kahn genauso passiert wie jetzt dem Neuer. Ich hoffe, dass unser Patrik Klandt bald seinen Vertrag verlängert, denn ein Verlängerungsangebot soll ihm ja vorliegen.

    Was die Etaterhöhung angeht, wird uns wohl kaum die Lizenz kosten. Ich glaube da müßte schon einiges mehr kommten. Die Hansa hat ein negatives Eigenkapital von 10 Mio. und hat noch die Lizenz. Bitte nicht immer so maßlos übertreiben mit dem Pessimismus.

    Haltet den Kopf hoch all ihr Bernemer auch wenn der Hals dreckig ist. Für uns gilt nach wie vor „immer aus eigener Kraft“.

  92. Bernemer Karl sagt:

    Mir auch egal , obwohl solche S. Rösler Schwalben sind fast nicht zu kopieren.
    Wird sicher ein heißes Tänzchen.

  93. Christian sagt:

    Die Düdorfer haben ja schon die ersten Vehgesänge komponiert:

    Drafi Deutscher: „Weine nicht, wenn der Rösler fällt, Armin, Armin, und der Schiri nicht zu dir hält, Armin, Armin“

    :o)

  94. dirdybirdy sagt:

    Ablauf und Ausgang des Spiels heute Abend haben null,null Relevanz für das Derby am Samstag.

  95. Chris_Ffm sagt:

    @Bornheimer Rainer: „Was die Etaterhöhung angeht, wird uns wohl kaum die Lizenz kosten. Ich glaube da müßte schon einiges mehr kommten. Die Hansa hat ein negatives Eigenkapital von 10 Mio. und hat noch die Lizenz. Bitte nicht immer so maßlos übertreiben mit dem Pessimismus.“

    es ging mir nicht mal um die jetzige halbe million, sondern die furcht davor das sowas zur gewohnheit wird und dann jede saison der etat erhöht wird, um unbedingt die klasse zu halten. dann häufen sich die schulden ganz gewiss an …

    fragt mal Bernd Reisig was er zu dem thema zu sagen hat. unser verein hat in der hinsicht schon genug negative erfahrung gemacht.

  96. Bernemer Karl sagt:

    Langweiliger Kick , irgendwie wie Rasenschach. Nix genaues waas mer net.

  97. Christian sagt:

    Sieht nach einem deutlichen 0:0 aus. In der Kurve ist noch am meisten los, Pyro, Böller, Wurfobjekte, volles Programm.

  98. Nobby sagt:

    Grottenkick

  99. Teilzeit-Torwart sagt:

    Bei der Tabellenkonstellation wäre ein Unentschieden für beide Mannschaften in der Tat das optimale Ergebnis. Nicht ganz so extrem wie beim Nichtsangriffspakt von Gijón, gewiss, aber der Anreiz für ein solch defensiv geführtes Spiel ist heute Abend auch gegeben.

  100. Teilzeit-Torwart sagt:

    Doch noch ein Tor … fürs Imperium.

  101. Christian sagt:

    Vielleicht kommt jetzt ja doch noch sowas wie Spannung auf.

  102. Teilzeit-Torwart sagt:

    Also, der Sport1-Kommentator, der nicht Neururer heißt, findet das Spiel hochspannend. Was sagt uns das über die Qualität der dort hauptamtlichen Kommentatoren aus?

  103. Christian sagt:

    Na bitte, die letzten 5 Minuten entschädigen doch für den langweiligen Rest.

  104. Nobby sagt:

    Da meckert ihr über unsere , die sind genau so DOOF .

  105. SK sagt:

    @ #108 Nobby

    „Da meckert ihr über unsere , die sind genau so DOOF .

    Dass DIE doof sind, da sind wir uns doch hier alle einig!

  106. SK sagt:

    Weil es noch nicht erwähnt wurde: Die Kicker-Noten:

    Klandt (5)
    Huber (3,5)
    Schlicke (4)
    Konrad (3,5)
    Teixeira (3,5)
    Cinaz (2,5)
    Heitmeier (4)
    Amri (2,5)
    Gaus (3,5)
    Micanski (4)
    Yun (4)

    And by the way – in der Sky-Elf des Tages stehen Amri und (leider) der Ingolstädter Torwart.

  107. Christian sagt:

    War nicht sein bestes Spiel, aber die 5 hat sich Patric nun wirklich nicht vterdient.

    Was unseren nächsten Gegner betrifft, so deucht mir daß die in der Abwehr .wesentlich. besser stehen als in der Vorrunde. Nach vorne ging nicht allzuviel außer wenn Meier hin und mal einen lichten Moment hatte. Allerdings sind wir nicht Düsseldorf… Naja schau mer mal, dann seh mers ja.

  108. Tillet sagt:

    Das Wüten von Herrn Bruchhagen über einen letztlich zumindest vertretbaren Elfmeter, Norbert Meier und Sascha Rösler hat zumindest eines: Unterhaltungswert. Das geht jetzt schon eine Viertelstunde, und er kriegt sich immer noch nicht ein. Das Imperium ist offenbar richtig nervös.

  109. Ente sagt:

    Wenn man den Aussagen meiner Eintrachtfreunde glauben schenkt, war es ein berauschendes Spiel mit einer -wieder einmal- überragenden Eintracht, die ihr barceloneskes Spiel in Weltklassemanier mit einer Fülle an Torchancen abgespult hat, ohne dass der Gegner auch nur annähernd dieselbe Klasse erreicht hätte bis dann die Fehlentscheidung des Jahrhunderts getroffen wurde, was klar auf eine Verschwörung gegen die Eintracht hindeutet.

    Es ist immer wieder drollig, die Kommentare von Eintrachtfans über Spiele ihres Vereins zu hören. Da kann man nur mit dem Kopf schütteln… Fanbrille hin oder her… Im Übrigen sieht das Armin Veh wohl ähnlich wie oben beschrieben… Das ist schon Entertainment auf ganz hohem Niveau.

  110. Tillet sagt:

    @ 111

    Die 5 für Klandt ist völliger Käse. Er hat sich beim Gegentor verschätzt und in der ersten Halbzeit einmal den Gegner bedient. Ansonsten war er sicher wie immer. Gaus war auch besser als 3,5.

  111. Tillet sagt:

    @ 112

    Und Bruchhagen jault immer noch…

  112. micha sagt:

    Ja, ja die Muppetshow. Wer ist Kermit und wer ist Animal? ;)))))))))))

  113. Christian sagt:

    Naja nachvollziehen kann ich das mit dem Elfer schon, das war schon ziemlich grenzwertig und dann in so nem wichtigen Spiel kurz vor Schluß. Das Unentschieden war aber unterm Strich ok, da hätten wir am Freitag 3 Punkte zehmal mehr verdient gehabt als die Eintracht heute, die sollen sich mal net so haben.

  114. Ente sagt:

    Wir hatten es doch heute von Etat und Verbindlichkeiten. Schaut Euch mal an, was bei den Glasgow Rangers los ist: http://kurzlink.de/ZF4lCdoFI

  115. Tillet sagt:

    @ 117

    Im Hinspiel bekam Düsseldorf einen glasklaren Elfmeter nicht. Heute haben sie einen strittigen bekommen. Beide Spiele gingen 1 : 1 aus. Im Hinspiel hätte Düsseldorf den Sieg etwas mehr verdient gehabt und im Rückspiel das Imperium. So what. Ich habe auch nur überschaubare Sympathien für die Fortuna, aber was die Eintracht wegen diesem Spiel für einen Zirkus veranstaltet, bestätigt mal wieder alles, was man über diesen sympathischen Verein weiss. Was wäre das schön, wenn wir die am Samstag so richtig ärgern könnten…

  116. Christian sagt:

    Hehe danke für den Hinweis, werde ich im Lauf der Woche mal den aufgeregten Schwarz-Weiß-Roten entgegnen. Also nicht wundern wenn ich Samstag mit Veilchen und Würgemalen auflaufe 😉

  117. Drucker sagt:

    Zur Thematik Eintracht:

    Bei denen herrscht allenfalls Friede Freude Eierkuchen, würden sie mit sicherem Abstand zum Relegationsplatz mindestens auf Rang Zwei verweilen. Ist aber nun mal nicht der Fall.

    Diejenigen, mit denen ich im Alltag zu tun habe (also SGE-Anhänger) sind eindeutig mulmig zumute und eher pessimistisch ausgerichtet, was die Endabrechnung im Finale betrifft. Und die meisten (vernünftig und auch realistisch denkenden) unter ihnen sind sich auch im Klaren, daß sie mit dieser Truppe in der Relegation gegen jeden aus dem Oberhaus prinzipiell unterlegen wären. Bundesligaformat hat sie zwar, aus meiner Sicht jedoch höchstens auf der Lohnabrechnung.

    Das wird eine wahrhaft spannende Kiste dort oben in der Tabelle. Die Fortuna scheint ein wenig zu schwächeln, wie mir scheint. Fürth dagegen scheint die völlig unnötige Niederlage am vergangenen Wochenende gut verdaut zu haben. Paderborn würde ich auch noch nicht abschreiben, der Kick gegen die Eintracht nächste Woche könnte richtungsweisend für sie sein. Und wer weiß, was St. Pauli und gar die Sechziger noch reißen können (wobei ich mir bei den letztgenannten kaum vorstellen kann, daß sie noch entscheidend eingreifen würden. Allein aufgrund der ständigen Querelen zwischen Investor und Vereinsführung).

    Zu uns:

    Ich habe am Freitag kein schlechtes Spiel unserer Mannschaft gesehen. Ich denke durchaus, daß Benno Möhlmann schon das eine oder andere erreicht hat. Auch bin ich mir relativ sicher, daß wir uns nicht nochmals derart in die Hose kacken, wie es im Hinspiel nahezu deutlich zu riechen war. Wir haben keine schlechte Auswärtsbilanz bisher, deshalb glaube ich auch an einen Punkt am Samstag.

  118. Bernemer Karl sagt:

    Singt wie einst K. Epstein :

    “ Wunder gibt es immer wieder und schon am Samstag werdet ihr sie sehn „

  119. Ente sagt:

    Alleine die -natürlich stets sportsmännisch fairen- unterhaltsamen Reaktionen von Lili Veh und seinem Rumpelstilzchen wären Grund genug für einen Auswärtssieg des FSV! Oder heißen die Waldorf und Stadler? Oder gar Darth Vehder und Luke Bruchwalker?

  120. Bornheimer Rainer sagt:

    Unsere Aussen sind schneller und die Strurmmitte trifft besser. Der neue FSV wird ohne dass wir einen Elfer bekommen, den Supermännern im Stadion das Fürchten lernen. Wenn der Veh danach das Handtuch wirft, können die ja den Skibbe nehmen, der ist billig am Markt nachdem er in Berlin für 5 Spiele einen Batzen Geld abgestaubt hat.
    Bei uns können die auch im Vorfeld nicht über die Fallsucht reden, unsere Mannen fallen nur um wenn sie total kaputt sind und das sind sie leider meist nach 87 oder 88 Minuten. Wir verlangen einen Schiri der so etwas sieht und nicht 3 Min. drauflegt, sondern wegen guter Leistung drei bis vier Minuten vorher abpfeift. Der DFB soll sich da mal was einfallen lassen, immerhin sind wir seit 1899 dort schon Mitglied.

    Auf zum Derby auf ihr Bernemer.

  121. Ente sagt:

    @Bornheimer Rainer:
    ;-), allerdings wurde der DFB erst ein Jahr nach uns gegründet. Und der FSV war meines Wissens auch 1900 kein Gründungsmitglied, sondern die annern drei Schlappekickerclubs, aus denen die SGE entstand.

  122. Bornheimer Rainer sagt:

    #125 Ente wir Bernem warn ebe immmer schon Freigeister. Dafür gehörn mir zu denen die nach 1945 noch bevor es widder en DFB und en Süddeutsche Verband gab die Oberliga Süd ins Lebe gerufe habbe. Ich glaube die SGE hat sich da nur angeschlosse nachdem se mit uns erst fusioniere wollt. Eine sogenannte Spielgemeinschaft gabs damals zeitweilig.
    In frühere Jahre hatte unser Verein sogar ee Fassnachtsabteilung mit aner Sitzung und em Maskelball. Manchmal merkt mer des heut noch.
    Bernem Helau

  123. Christian sagt:

    #125
    Fast, aber nicht ganz, es gab 4 Frankfurter Gründungsmitglieder des DFB: Victoria und Kickers waren die beiden Eintracht-Vor(vor)gänger, dritter Frankfurter Verein war die heute noch bestehende Germania 94 und der vierte schließlich der 1. Bockenheimer FC, aus dem dann über einige Umwege später Rot-Weiß wurde.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%BCndungsversammlung_des_Deutschen_Fu%C3%9Fball-Bunds#Gr.C3.BCndungsvereine_des_Deutschen_Fu.C3.9Fball-Bunds

  124. Ente sagt:

    „Heribert Bruchhagen (Vorstandsvorsitzender der Eintracht Frankfurt Fußball AG) sagt im Hinblick auf das Derby, dass der FSV „eine ganz andere Mannschaft ist, als noch vor einem halben Jahr“.“

    Na das will ich aber ganz stark hoffen! Auf gehts, Ihr Bernemer Bube!

  125. Schwarzblauer Dubbe sagt:

    Zu # 112 und # 115

    Auch wenn es einer Majestätsbeleidigung gleichkommt einen der „Gralshütter“ und „Meinungsführer“ dieses Blogs zu widersprechen, aber ich kann die Kritik von Herrn Bruchhagen nachvollziehen. Im Heimspiel gegen Düsseldorf war ich ebenfalls verärgert über das ständige Reklamieren und Protestieren der Düsseldorfer. Sportlich war das alles andere als fair. Weshalb sich nun Teile der Eintracht-Gemeinde über Herrn Rössler aufregen, kann ich hingegen nicht nachvollziehen, weil vor einiger Zeit bei der Eintracht noch ein Spieler gefeiert wurde, der von der Sportlichkeit her gesehen „hart am Wind segelte“.

  126. Ente sagt:

    In der Tat… Damals hieß es zu MF „er braucht den Kick, um sich zu motivieren“ in der FR und ähnlichen Nonsense hat auch HB von sich gegeben. All das, was jetzt an SR kritisiert wurde… Schon witzig…

    http://kurzlink.de/sLST4PeKv

  127. Tartan Army sagt:

    Dass D’dorf nicht gerade für fair play steht, das habe ich am hang gesehen. rösler hatte schon nach 15 minuten eine gelbe karte wegen meckerns und bei jeder entscheidung gegen die fortuna haben immer 1-2 spieler eine diskussion mit dem schiri angefangen. unterstützend haben einige kollegen auch noch auf die linienrichter eingeredet. von röslers geste nach seinem elfmeter ganz zu schweigen. der trainer ist ja auch schon mal vor einigen jahren per kamera als schauspieler entlarvt worden (angeblicher kopfstoss von a. streit, wenn ich mich recht erinnere).

    dass jedoch die superstrategen der menstruations-pestfarbenen eine woche vor diesem wichtigen spiel dieses fass aufmachen, war echt eine klasse aktion. profimässig. selten so gelacht. also, vor dem spiel, meine ich. den besagten elfer habe ich nicht gesehen, erlaube mir also kein urteil darüber. scheint aber nicht unbedingt eine fehlentscheidung gewesen zu sein. absolut profimässig dann das geheule hinterher, wahrscheinlich ohne eine zeitlupe gesehen zu haben. wenns mit dem aufstieg nicht klappt, dann waren die d’dorfer schauspieler und der dfb schuld…..

    egal, was zählt ist der nächste samstag.

    bin skifahren.

  128. Teilzeit-Torwart sagt:

    @T.A.:

    Ich habe die Szene gesehen, mit und ohne Zeitlupe. Der Elferpfiff war hart, aber aus Sicht von Schiri und Assistent vertretbar; so wie sich das Trikot des Fortuna-Spielers bewegt hat, konnte der Assistent schon erkennen, dass Bamba Anderson daran gezogen haben muss, und das, so kurz vor Schluss gerade bei *diesem* Spiel, war nicht schlau.

    Interessant, wie hier im Kommentarthread „Andersdenkende“ angegangen werden: http://www.fr-online.de/eintracht/eintracht-gegen-fortuna-eklat-in-letzter-minute,1473446,11628734.html#commentsRoot

    Wenn die Höchsttemperaturen bis Samstag so bleiben wie heute, gehe ich doch noch mit Klein-Torwart zum Stadtwald.

  129. micha sagt:

    Einerseits graut mir vor Samstag: die werden mit einer Wut uns aus dem Stadion schießen wollen. Auf der anderen Seite scheinen die gerade mit sich sehr beschäftigt zu sein.

  130. Christian sagt:

    „Von den über 5.000 Karten aus dem Gäste-Kontingent wurden bisher nur 900 abgesetzt.“ (hr-online.de)

    Gutes Zeichen, .echtes. Auswärtsspiel-Feeling am Samstag 😉

  131. micha sagt:

    #134 wie war das beim Sommer-Derby? War es da voller? Ich konnte damals leider nicht dabei sein, da ich auf einem bretonischen Campingplatz verweilte.

  132. Bornheimer Rainer sagt:

    # 135 micha als wir im Stadion das Heimrecht hatten waren 50000 da und der FSV-Block war fast ausverkauft. Aber es gibt halt viele Bernemer, die sagen keine Mark für das Imperium.

    Wenn man so heute die Zeitungen aufschlägt, dann tun sie mir direkt leid die armen SGEler die sind ja so beschissen worden um zwei Punkte, da kommen einem ja die Tränen. Da sehen die mal wie es uns schon des öftern gegangen ist.

    Das merkwürdige bei dem allem ist aber, dass die die drei Punkte gegen uns nach ihren Aussagen bereits in der Tasche haben und die für uns keine Gnade kennen.
    Ich glaube da haben die sich ganz schön geschnitten, wir kommen nicht ins Stadion um die Punkte abzuliefern, sondern unsere Truppe wird denen einen heißen Kampf liefern.
    Davon bin ich überzeugt.

  133. BlacknBlue sagt:

    #136

    …wenn ich nur an das Duisburger „Tor“ denke, wo der Ball von der Latte wieder einen Meter zurück ins Feld sprang und trotzdem als Tor gepfiffen wurde. In der Zeit wurde sowieso so ziemlich jede Aktion gegen uns verpfiffen. Wenn wir uns da jedesmal so drüber uffgerescht hätte…

  134. BlacknBlue sagt:

    134 “Von den über 5.000 Karten aus dem Gäste-Kontingent wurden bisher nur 900 abgesetzt.”

    also ich kenne schon mindestens drei Bernemer, die sich „ganz normal“ ins Stadion setzen, warum auch nicht, dass Ding gehört uns genauso wie den Eintrachtlern.

  135. Bernemer Karl sagt:

    Ich habe für Samstag nur einen einzigen Wunsch , nicht wieder vor Beginn in die Hose
    Scheißen oder vor Ehrfurcht vergessen dass die auch nur mit Wasser kochen .

    Das müsste Benno hinbekommen , dann werden wir uns auch so teuer als möglich verkaufen können und könnten nach dem Kick vielleicht stolz auf unsere Mannschaft sein.

  136. Tillet sagt:

    @ 136, 137

    Und der Witz ist ja, dass der Düsseldorfer Elfmeter alles andere als eine klare Fehlentscheidung war, wie es # 132 völlig richtig schreibt. Er war hart, nicht jeder Schiedsrichter hätte ihn gegeben, aber allemal vertretbar. Beim Imperium ist man aber offenbar der Auffassung, dass streitige Entscheidungen gegen die Eintracht Majestätsbeleidigung sind. Was die auch noch lange nach dem Spiel für Stimmungsmache betreiben, hält locker mit der Show mit, die die Düsseldorfer gerne auf dem Platz bieten.

    http://www.hr-online.de/website/rubriken/sport/index.jsp?key=standard_document_44008143&jmpage=1&type=v&rubrik=7454&jm=2&mediakey=fs/allgemein/20120214_pressekonferenz_eintracht

    Ich hoffe nur, dass das am Samstag nicht zu unseren Lasten geht und dass auch da der Schiri in engen Situationen keine Angst vor dem Zorn der SGE-Götter hat.

  137. Christian sagt:

    Ich konnt den Rösler nie leiden, den Veh erst recht nicht, und das Spiel am Montag war, von den letzten zwei Minuten abgesehen, ein absoluter Langweiler. Mir geht das ganze Gequatsche und die tapetenlangen Artikel über dieses Sandkastengeplänkel inzwischen ziemlich auf den Sender. Aber vielleicht hat´s ja was Gutes, wenn sich in der Restwoche keiner mit dem FSV beschäftigt …

  138. Nobby sagt:

    Habt ihr schon vergessen , was der für eine Show, nach dem Elfer
    am Hang abgezogen hat.

    Trotz allem , es war ein Elfer und wenn die …..8 nicht aufsteigt ,
    bin ich mal gespannt wie es bei denen weitergeht.

    Am Samstag werde ich gemühtlich vorm TV sitzen , kein Geld für das Imperium.

    Meine Glaskugel spricht von einem knappen Sieg.

  139. Bornheimer Rainer sagt:

    # 140 klar war das ein Elfer den man geben konnte, da oben gezupft wurde.
    Das Gejaule der SGEler ist mit dem Hoheitsgegreisch der Bayern vergleichbar, selbst mal hinlangen wenn s Not tut, aber von den Anderen die absolute Fairness verlangen.
    Das haben sogenannte Spitzenteams (dazu gehört ja die Eintracht dank Abstieg in dieser Saison dazu) so an sich, dazu gehört auch das ständige reklamieren oder haben die SGEler nach der Elferentscheidung den Schiedsrichter nicht fast aus dem Anzug gehoben. Da gehört das Stirntippen genauso dazu wie das vom Betreuer festhaltenlassen und was für Spielchen da noch alle gemacht werden.
    Einen erwachsenen Mann auch wenn man den nicht leiden kann, darf man wohl auch nicht öffentlich als Rotzlöffel bezeichnen. Bin mal gespannt ob das bei der Strafe die Veh wegen seinem Bankverweis ja bekömmen müßte auch berücksichtigt wird.
    Ich sage Euch jetzt schon voraus, dass es bestimmt mindestens eine Situation am Samstag gibt, wo unser Anhang meint es müßte einen Elfer geben, der dann aber ausfällt weil die SGE das großere Maulen anfängt.
    Trotzdem wir haben nichts zu verschenken und werden nicht die gleiche schwache Vorstellung abliefern wie im Sommer 2011.
    Dies ist meine feste Überzeugung.

  140. Gaga sagt:

    ich bin nicht verdächtig das ich mit dem verein, dessen namen ich nicht ausspreche,
    irgend etwas am „hut“ habe.
    mit recht regt sich alles über rössler auf.diesen typ verfolge ich via sky schon die ganze saison.
    kurz gesagt:es ist eine zumutung was sich der so alles erlauben kann.
    denke auch das das ganze methode hat , denn ein großteil der mannschaft (incl.trainer) verhält sich auch nicht anderst.
    genau der gleiche typ war ja auch maike franz.ist mir da entgangen das sich bruchagen in irgend einer weise von seinem verhalten distanziert hätte??
    also heribert, den ball mal etwas flacher halten!

  141. Bernemer Karl sagt:

    Magath mag sein wie er will , am Samstag in der PK nach dem Spiel gegen Freiburg
    sagte er sinngemäß “ die kleinen Vereine werden öfters beschissen als die Großen “
    Also macht Euch da mal keine Gedanken , falls irgendetwas vorfallen sollte in der Art
    und Weise .

  142. Bernemer Karl sagt:

    In meiner 145 ging es natürlich um die Benachteiligung von Freiburg in Wolfsburg und die darauf folgende ( angedeutete ) Beschwerde des neuen Freiburger Trainers.

  143. Gaga sagt:

    guude karlsche,

    das mit den großen und kleinen wird am samstag nahtlos fortgesetzt.
    ich rechne mit zwei elfmeter und einen platzverweis gegen uns.
    wetten das ?

  144. Christian sagt:

    OT: Lettieri beim SV Wehen entlassen

  145. Tillet sagt:

    @ 148

    Schade. Ich fand Gino Ginelli richtig gut als Trainer dieses kleinen sympathischen Vereins.-;(

  146. Hermann1947 sagt:

    Spielern wie M.Franz und Rösler gehören, vom Schiri, nach dem 2. Foul bzw. Meckern die gelbe Karte gezeigt. Danach beruhigen sich solche Spieler ganz schnell.

  147. micha sagt:

    In der Zeitung mit den 4 Buchstaben. Doppelseite Rösler-Bashing. Gefühlter 5 Quadratmeter Eintracht-News über das große Unglück gegenüber 1 Qudratmillimeter FSV-Neuigkeiten.

  148. Christian sagt:

    Am Samstag Taschentücher mitnehmen für die vehleidigen Nachbarn 😉

  149. RalleRalunke sagt:

    @ 151

    Mit den FSV-Fans ist für die eben kein Geld zu verdienen. Wir können denken. 😉

  150. Brillo Helmstein sagt:

    #134
    “Von den über 5.000 Karten aus dem Gäste-Kontingent wurden bisher nur 900 abgesetzt.” (hr-online.de)

    Ist auch kein Wunder! Wenn man die Sitzplatzkarte beim FSV erwerben wollte, hieß es als Vorgabe der Nachbar AG sinngemäß: „Die schlechtesten Plätze müssen zuerst verkauft werden.“ Zuerst sollte der Oberrang hinter der Eckfahne mit Schwarz-Blauen gefüllt werden, bevor die zentraleren Blöcke verkauft wurden. Spätestens da sind einige Bernemer Sympathisanten in den „neutralen Vorverkauf“ ausgewichen……….

  151. Tillet sagt:

    So kann es am Samstag gehen:

    „Nach mehr als sechzig Jahren wieder ein Bornheimer Punkt im Derby! Sechs Minuten vor dem Abpfiff glaubten die Blauschwarzen noch nicht an dieses Glück. Und als dann Micansky aus dem Gedränge heraus ausglich, war das Remis noch lange nicht am Hang. Eine Minute vor dem Abpfiff gab es einen Elfmeter, den zweiten an diesem Nachmittag, für die Eintracht. In Meier, der in der 47. Minute den ersten Strafstoß mitten ins Tor schoß, weil Klandt nach links sprang, glaubte die Eintracht ihren neuen Elfmeterschützen gefunden zu haben. Aber Meier schoß wieder mitten auf das Ziel, und diesmal reagierte Klandt richtig. … An Chancen bot sich für die Eintracht vor dem FSV-Ausgleich soviel, daß der Riederwälder Sieg (bei 12:3 Ecken) eine ausgemachte Sache schien. Aber man schoß zu spät oder zu schlecht…“

    http://www.eintracht-archiv.de/1960/1960-09-18st.html

    Das war der letzte FSV-Punktgewinn beim Imperium vor einunsechzigeinhalb Jahren. War zufällig jemand dabei?-;(.

    Irgendwie habe ich ein irritierend gutes Gefühl, was das Derby betrifft. Ich weiss nicht so recht, was ich davon halten soll.

  152. Tillet sagt:

    Schreibts Euch hinter die Ohren:

    „Kommt es zum Abbrennen von Pyrotechnik, trägt dies zu einer Reduzierung der genehmigten Fanutensilien beim nächsten Aufeinandertreffen bei bzw. beschränkt sich möglicherweise dann auf das Tragen von Trikot und Schal. … Alkoholkontrollen können auf Sicht, d.h. bei auffallendem Verhalten bedingt durch Alkoholkonsum durchgeführt werden…“

    http://fsv-forum.de/forum/index.php?page=Thread&threadID=2908

    Also reisst Euch zusammen! Schön allerdings, dass das Imperium mit einem neuen Aufeinandertreffen rechnet…

  153. Bernemer Karl sagt:

    Der von Tillet genannte ( Michansky ) Schlagowski kam , glaube ich, damals aus Oberhausen.

    Eine Anekdote , aus dieser Zeit , zum Schmunzeln :

    Ende November reisten die Oberhausener Kleeblätter zur Essener Hafenstraße. Besonders die Zweikämpfe zwischen dem Essener ‚Boß‘ Helmut Rahn und dem Oberhausener Friedhelm Kobluhn faszinierten das Publikum immer wieder. Der Essener, der Deutschland in Bern vier Jahre zuvor zum Fußballweltmeister gemacht hatte, wurde von Kobluhn mit allen fairen und auch unfairen Mitteln gebremst. Kobluhn ließ den Essener so manches Mal über den Platz rutschen, einmal sogar bis auf die Aschenbahn. Die aufgebrachten Zuschauer forderten in dieser Szene lauthals einen Platzverweis für Kobluhn, der sich aber über den in der grauen Asche liegenden Weltmeister beugte und ihn anbrüllte: ‚Markier‘ mal nicht so. Du kannst ja gar nicht Fußball spielen, sondern nur saufen.‘ Doch Helmut Rahn blickte zum RWO-Verteidiger auf und entgegnete: ‚Und du kannst beides nicht!‘ Der Zweikampf endete Unentschieden, die Kleeblätter verloren in Essen allerdings äußerst unglücklich mit 0:1.

  154. Tillet sagt:

    @ 157

    Karl, wo hast Du das denn wieder her?-;(

    Wir sollten uns im Übrigen auch etwas um unsere Nachbarn außerhalb der Stadtgrenzen kümmern. In Taunusstein-OT wird ein neuer Trainer gesucht, und unser alter scheint einer der Favoriten zu sein.

    „Als wohl einer der wahrscheinlichsten Nachfolger haben wir Hans-Jürgen Boysen auf dem Zettel. Der 54-jährige trainierte zuletzt den FSV Frankfurt in der zweiten und Kickers Offenbach in der dritten Liga. Seine Blütezeit erlebte Boysen in der Saison 2009/2010, als er mit den Kickers eine Serie von sechs Siegen in zwölf Spielen hinlegte.“

    Sehr gut gesehen. In der Saison 2009/2010 hat Boysen beim OFC wirklich viel bewegt. Hier können wir den Filtern etwas bei der Entscheidung helfen:

    http://www.liga3-online.de/lettieri-nachfolger-baumann-oder-gerstner/

  155. Christian sagt:

    Donnerstag, noch 2 Tage. Mal sehn ob die Frankfurter Journaille überhaupt noch einen Artikel zum FSV und/oder dem Samstagspiel gebacken bekommt.

  156. Christian sagt:

    Wer etwas früher anreist, dem sei das hier empfohlen: http://www.eintracht.de/aktuell/37017/

  157. micha sagt:

    #158 wäre schön, wenn sie Boysen und Kleppinger nehmen würden – das entlastet unsere Kasse.

  158. Gaga sagt:

    #155 Tillet
    Das war der letzte FSV-Punktgewinn beim Imperium vor einunsechzigeinhalb Jahren. War zufällig jemand dabei?-;(.

    Ja,ich!!!
    Kann mich an den Ausgleich noch ganz gut erinnern.
    Wenn ich die Aufstellung von damals lese bekomme ich noch heute „Gänsehaut“.
    Schlagowski spielte nicht lange am Hang.Er war auch kein Berthold Buchenau (Fußballgott).

  159. Ente sagt:

    Benno in der Bild von heute: „Ich bin so ein schlechter Tipper, dass normalerweise immer das Gegenteil eintritt. Deshalb tippe ich mal 2:1 für die Eintracht“

  160. Bernemer Karl sagt:

    Ja Gaga da war ich 13 und Du 14 , ein Jahr später gings in die Lehre , Ewigkeiten her.
    ( 52 Jahre )
    Deshalb ist es an der Zeit denen mal wieder etwas abzuknöpfen.

  161. Christian sagt:

    #161
    Danke, Karl. In der Print-FR nur eine Dreiviertelseite über das Lauftraining von Pirmin Schwegler. Sehr interessant. Aber zumindest scheint der Elfmeterschock verdaut.

  162. Bernemer Karl sagt:

    Heute in der FAZ R-M Sport ein Artikel wie es weitergehen soll nach einem Abstieg .
    Natürlich kein Link , aber könnte ja noch online gestellt werden. Müsst Ihr halt mal
    selbst verfolgen , muss jetzt außer Haus.

  163. Christian sagt:

    „Amri kommt gestärkt zurück“ heißt´s bei den Gebührenverbrennern: http://www.hr-online.de/website/rubriken/sport/index.jsp?rubrik=36654&key=standard_document_44019171

  164. micha sagt:

    Über Schwegler, die Motivation aus DüDo und das kommende Stadtderby:

    http://www.fnp.de/fnp/sport/special-eintracht/der-kapit-n-ist-zurueck_rmn01.c.9603434.de.html

Kommentarfunktion geschlossen.