Gaus trifft, Gaus tritt

Der FSV Frankfurt kam gegen den MSV Duisburg trotz zahlreicher guter Chancen nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Im Mittelpunkt stand der Unparteiische Marcel Unger, der den Bornheimern einen klaren Elfmeter verweigerte.

Daniel Brosinki brachte den MSV mit dem 1000. Tor der Duisburger Zweitliga-Historie in Führung (13.). Aus Frankfurter Sicht kam danach trotz aller Bemühungen nicht mehr als der Ausgleich durch Marcel Gaus (23.) nach einem herrlichen Solo heraus. Ein weiterer Treffer von John Verhoek (48.) wurde wegen eines vorangegangenen Fouls von Mathew Leckie nicht gegeben.

Vor 5429 Zuschauern war der FSV vor allem in der zweiten Halbzeit überlegen. Mathew Leckie (49.), Yannick Stark (62.) und Marc Heitmeier (80.) ließen aber beste Gelegenheiten ungenutzt. Dazu hätte Frankfurt nach einem klaren Foul an Gaus einen Elfmeter bekommen müssen (60.). Stattdessen sah der auffälligste Spieler der Partie in der 86. Minute wegen groben Foulspiels die Rote Karte.

83 Kommentare für “Gaus trifft, Gaus tritt”

  1. M-Schwarzblau sagt:

    Dem ist nicht viel hinzuzufügen. Der FSV ist mittlerweile eine richtg gute Zweitligamannschaftt. In der zweiten Halbzeit haben wir gegen einen starken Gegner richtig guten Fußball gespielt. Danke Benno!

  2. Fritz Freyeisen sagt:

    Der sehr, sehr schlechte Schiedsrichter – den wir hoffentlich nie mehr beim FSV sehen – hat sich auch noch von der unsportlichsten Mannschaft der 2. BL beeinflussen lassen.
    Es hätte z.B. für Brandy in der 1. HZ bereits eine Gelbe Karte aber bestimmt in der 2.HZ eine Rote Karte geben müssen.
    Was macht der DFB mit solchen Schiri-Kanonen? Der blinde Beobachter wird nach dem Motto „Eine Krähe hackt der Anderen kein Auge aus“ verfahren.

  3. Tartan Army sagt:

    der nicht gegebene treffer fiel in der ersten hz, nicht in der 48. min.
    die rote karte gab es angeblich wegen groben foulspiels – wenn das grobes foulspiel war, dann hätte duisburg nie und nimmer die partie mit 11 mann beenden dürfen.
    das 1:1 war zwar eine energieleistung, aber wahrlich nicht so gewollt.
    passt ihr euch dem niveau des schiris an?

    sorry, ich bin angepisst, aber nicht blind.

  4. jobla sagt:

    Die geklauten (betrogenen) Punkte erhalten wie leider nicht zurück! Trotzdem haben wir den Rückstand auf Platz 3 und 4 erstmal um einen Punkt reduziert. Von hinten kann uns an diesem Spieltag keiner einholen! Wir bleiben also erstmal 5. Bei allem Ärger und der ist bei mir groß ist das trotzdem noch positiv zu sehen.

  5. BlacknBlue sagt:

    #2
    Fritz, den Unger werden wir genauso wiedersehen wie den Herrn Steuer letzte Woche, der uns gegen Dresden beschissen hat. Und der nächste Katastrophen-Schiri wartet schon…

    Der FSV war unter dem Strich schon die bessere, zwingendere Mannschaft, aber auch die Zebras hatten ganz gute Chancen, bei denen Patric heute nicht immer so gut aussah. Vor allem die vielen Löcher in unserer Defensive in den ersten 20-25 Minuten waren ziemlich bedenklich. Danach kamen wir aber zunehmend besser ins Spiel, leider aber war die Chancenverwertung heute nicht so effektiv wie ansonsten gewohnt.
    Und so müssen wir mit dem Punkt heute leben, wobei ich mich da dem ersten Beitrag oben voll anschließe: es macht schon Spaß zu sehen, auf welchen Niveau wir inzwischen Fußball spielen und wir auch nominell besser besetzten Teams Paroli bieten können. Der fünfte Platz ist einfach nur verdient!

  6. BlacknBlue sagt:

    #4
    Ich denke die Lauterer müssen auch erstmal in Aue gewinnen, das wird alles andere als ein Spaziergang bei den unangenehmen Erzgebirglern. Und Duisburg könnte uns nächste Woche gegen Köln ja auch mal einen „kleinen“ Gefallen tun.
    Vielleicht geht ja doch noch was…

  7. Fritz Freyeisen sagt:

    #5 BlacknBlue

    Es geht nicht um die Frage, 2 Punkte mehr oder weniger, auch nicht um Platz 5 der 7. Es geht um die offensichtliche Unfähigkeit von Schiris und die Folgen für diese. Es kann eigentlich niemand entgehen, das Steuer und Unger die Mannschaften sehr unterschiedlich besichtigen und behandeln. Das hat mit Neutralität dann nichts mehr zu tuen.
    Wenn Spielen mit Karten und Platzverweisen bestraft werden gibt es auch eine sogenannte Sportgerichtsbarkeit. Auch gibt es offensichtlich auch nicht unbedingt die Gleichheit für alle (meine Meinung).
    Sollten nicht die Rechtssprecher auf dem Platz (Schiris) auch sollen Untersuchungen unterworfen werden. Auch hier könnte der Fernsehbeweis zu Hilfe gezogen werde.
    Dies sollte natürlich nicht für jede Entscheidung genutzt werden aber es währe für das weitere Verhältnis Schiris und Spieler meiner Ansicht dienlich.

  8. BlacknBlue sagt:

    Ich widerspreche dir grundsätzlich ja auch gar nicht, nur das Klagelied wirst du in der einen oder anderen Form wahrscheinlich von allen Teams der Liga hören. Für mich haben die Schiris einfach sehr an Qualität verloren, sie sehen vieles falsch, haben null Fingerspitzengefühl für brisante Situationen, scheinbar überhaupt keinen Anlaß zur Selbstkritik usw. usw.
    Unter dem Strich sind sie oft einfach nicht in der Lage das Spiel zu „leiten“, mit allem was eben dazugehört. Ich fände es auch ganz gut, wenn der DfB am grünen Tisch flexibler mit unberechtigten Karten und darauf folgenden Sperren aller Art umgehen würden, ich fürchte wir werden das aber nicht erleben, weil sie damit ihrer schwarzen Gilde einen weiteren Autoritätsverlust beibringen würden. Da verfahren die lieber nach der Devise: Augen zu und durch!
    Ich glaube wir werden da zukünftig noch viel schlimmeres erleben und man kann nur hoffen, dass sich das am Ende der Saison alles irgendwie wieder ausgleicht, bislang habe ich ja dieses Gefühl (noch).

  9. Tillet sagt:

    Aus dem Zebra-Forum:

    „So ungern man das eigentlich macht aber…der Schiri war dann schon eher, also von der Gesamtbetrachtung her, auf unserer Seite.“

    http://www.msvportal.de/forum/showthread.php?t=35621

    (Ich verlink mal den ganzen Thread, der auch ganz interessant ist, ansonsten sieht man da nur den Einzelbeitrag.)

    Aber über Leistungen wie die von Steuer und Unger kann ich mich nicht mehr wirklich aufregen. Andere Schiedsrichter zeigen fahrlässig falsche rote Karten, korrigieren sich nicht, wenn sie auf ihren Fehler aufmerksam gemacht werden, und erfinden dann angebliche Beleidigungen gegen sie, um die Karte zu rechtfertigen. Und halten dann selbst im Sportgerichtsverfahren an ihrer Lüge fest…

    Zu heute: Ich habe absolut nicht verstanden, warum das Tor von Verhoek nicht gegeben wurde. Aber wenn es vorher ein Foul von Leckie gegeben haben sollte, okay. Die nächste Entscheidung, die mich verblüffte, wurde bisher nirgendwo angesprochen: Als Klandt sich unmittelbar vor der Halbzeit kurz vor dem Tor ausspielen ließ, von hinten nach dem Ball griff und der Duisburger zu Boden ging, dachte ich spontan, wenn das mal keinen Elfer gegen uns gibt… Dass er dann auch den völlig eindeutigen Elfer gegen Gaus nicht gab, könnte auch ein wenig eine Konzessionsentscheidung gewesen sein. Die krasseste Fehlentscheidung heute war für mich eigentlich, dass er Mitte der 2. Halbzeit nach dem überaus rüden Foul gegen Gaus vor der Gegentribüne noch nicht einmal gelb gab, obwohl es für derartige Tretereien auch schon rot gab. Dass Gaus dann die Schnauze voll hatte, ist verständlich, aber das rot gegen ihn war schon ok. So kann er nicht von hinten in den Mann gehen. Ich denke mal, das wird zwei Spiele Sperre geben.

    Zum Sportlichen: Wir haben gegen einen richtig starken Gegner gespielt, der uns am Anfang einige Probleme gemacht hat. Wir wurden trotz Rückstand immer stärker, hatten ein deutliches Chancenplus und hätten mit einer ordentlichen Schiedsrichterleistung und/oder einer besseren Chancenverwertung das Ding gewonnen. Bester Spieler war eindeutig Gaus. Das haben die Duisburger dann auch gemerkt und ihn einer speziellen Behandlung unterzogen, gegen die der Schiri leider nicht eingeschritten ist. Was solls, das war heute wieder ein Bonuspunkt mehr. Bei den Kätzchen aus Giesing könnten es dann wieder mal drei sein, Fussball ist antizyklisch.-;(

  10. dirdybirdy sagt:

    Grundsätzlich bin ich nicht unzufrieden mit dem Auftritt des FSV.
    Die Mannschaft machte gegen einen starken Gegner ein gutes Spiel, versuchte immer offensiv Akzente zu setzen und arbeitete sich einige Torchancen heraus, leider ohne Glück beim Abschluss.

    Die Story „Kampf um den Relegationsplatz“ ist freilich nicht erfolgreich weitergeschrieben worden. Dazu wäre ein Sieg nötig gewesen.

    Der Referee traf einige merkwürdige Entscheidungen.
    Gaus als auffälligster Mann auf dem Platz hätte einen Elfer bekommen müssen.
    In Führung liegend hätte der FSV mit seinen schnellen Kontern den MSV in große Schwierigkeiten gebracht.

    Auch danach wollte Gaus Schlagzeilen liefern und foulte einen Duisburger von hinten.
    Vollkommen überflüssig, da keine unmittelbare Gefahr drohte.
    Die Hinausstellung verschafft ihm nun eine Pause von 2/3 Spielen. Das ist ebenfalls ein empfindlicher Schlag gegen die Ambitionen des Teams auf Platz 3.

    Hoffentlich steht das Glück dem FSV bei den Löwen bei.
    Ein Sieg dort und der sprunghafte Jordanier hätte einen Grund mehr, den 60er den Rücken zu kehren.

  11. Fritz sagt:

    Liebe Leute die Schiedsrichterleistung war nicht schlecht sondern der Schiedsrichter hat
    gegen den FSV gepfiffen.
    Letzendlich war die Schiedsrichterleistung die Fortsetzung
    von F. Steuer in Regensburg. Sorry aber das ganze hat einen Beigeschmack

  12. Tillet sagt:

    Bei der U 23 ist auch der Linksaußen vom Platz geflogen.

    http://www.wormser-zeitung.de/sport/top-clubs/wormatia-worms/13000568.htm

    Und der Platzverweis könnte mehr weh tun als der von Gaus.

  13. jobla sagt:

    Tillet
    Wir konnten die Szene mit Klandt sehr gut sehen
    Patrick Klandt ist wie ein Panther getaucht und hat den Ball eindeutig zur Ecke gelenkt. Er hat kein Foul gemacht und es war dementsprechend kein Elfer! Er war einfach Blitzschnell.

    Ansonsten zum wiederholten Male großer Beschiss. Komischer Weise dürfen diese Pfeifen immer wieder Pfeifen. Steuer hat bisher 2012/13 so um die 5 Spiele gepfiffen, davon uns zweimal und hat bei diesen Spielen die Noten 5,5 /5,0 erhalten. Der heute wird wahrscheinlich auch die 5,5 erhalten und dann pfeipft er ungestraft weiter. Das Spiel hätten wir bei richtiger Regelauslegung gewonnen und beide Mannschaften hätten mit 10Spielern den Platz verlassen.Allerdings bezweifele ich das es bei einem Spielstand von 2 oder 3:1 zu einem solchen Foul von Gaus gekommen wäre.

    Die anderen Mannschaften haben ihre Spiele noch nicht gewonnen! Mal sehen wie diese ausgehen? Zum Schluss haben wir vielleicht noch was aufgeholt.

    Kaiserslautern Karten
    Die Meldung hier das es keine Karten mehr geben soll, entbehren jeder Grundlage. Beim Ticketing liegen circa 250 Karten (1.Kontingent) zum Kauf bereit.

  14. Tartan Army sagt:

    eigentlich sollte ich mich ja beruhigt haben, abgesehen von dem idioten, der mir auf dem heimweg auf der ketteler die vorfahrt nehemen wollte und dem idioten, der später im getränkekemarkt „das ist aber das falsche trikot“ losließ (ich hoffe, er hat nachgeschlagen, was mentruationsfarben bedeutet ), seitdem ist ja einige Zeit verstrichen.

    aber

    was der 7er der zebras gegenüber gaus veranstaltete, war nicht nur ein nicht gegebener Elfmeter, sondern auch zwei, drei derbe Attacken von hinten, die vergleichbar waren mit dem Foul für das Gaus die rote Karte bekam.

    Egal wer, aber der nicht gegebene Elfmeter steht außer Frage.

    Das nicht gegebene Tor wurde in der Sportschau weder erwähnt, noch gezeigt. Als Block L Beobachter kann ich nicht alles sehen, doch auch Augenzeugen, die deutlich näher dranwaren, haben kein Foul beobachtet.

    Die Klandt Aktion war in der Tat äußerst risikoreich. Er hat allerdings (Block L!!!) dn Ball ganz klar mit der Hand ins Aus befördert. gelingt ihm das nicht, gibts einen Elfer gegen uns und vielleicht eine rote Karte.

    Bis die erste gelbe Karte gegen Duisburg gezückt wurde, gab es 3-4 taktische Fouls, die ebenfalls gelbwürdig waren. Da war die Ossi Pfeife aber großzügig. Und der lebt von meinem Soli-Beitrag, dieser Pisser.

    Wir hätten natürlich bei konsequenter Chancenausnutzung auch trotz und alledem gewinnen können. Was sich nach den ersten 20-30 Minuten nicht unbedingt abzeichnete. Aber die Art und Weise, wie wir uns Chancen erarbeiteten und gleichzeitig weniger des Gegners zuließen, war schon Klasse.

    Und wer glaubte, wir machen jetzt Jagd auf den Relegationsplatz, yepp, der hatte recht. Verdammte Scheiße, nach dem 1:1 waren die Jungs heiß. Vielleicht schwächeln die K-towns doch noch, wir semmeln die die Wüstenlöwen nächste Woche ab und es wird heiß und schmutzig.

    Und wenn nicht. Fuckin hell, dann haben wir 44 Punkte plus x und werden 6. oder 7.
    Gebt mir eine Garantie, dass wir das nächste Saison wieder so haben, dann ich kaufe eine Dauerkarte (Block L) und bleibe zuhause……

  15. Zwiebelfisch sagt:

    Diesen Kommentar im Duisburg-Forum sollten sich die Herren Journalisten der Frankfurter Weltpresse mal zu Gemüte führen:
    http://tinyurl.com/cdzp3fp

  16. Tillet sagt:

    @ 13

    „Wir konnten die Szene mit Klandt sehr gut sehen
    Patrick Klandt ist wie ein Panther getaucht und hat den Ball eindeutig zur Ecke gelenkt. Er hat kein Foul gemacht und es war dementsprechend kein Elfer! Er war einfach Blitzschnell.“

    Das kann gut sein. Aber es war wirklich denkbar knapp. Und meine Theorie der Konzessionsentscheidung bei dem nicht gegebenen klaren Elfmeter nach dem Foul gegen Gaus würde dadurch eher bestätigt. Ein Schiri ist auch nur ein Mensch.;)

    @ 14

    „aber was der 7er der zebras gegenüber gaus veranstaltete, war nicht nur ein nicht gegebener Elfmeter, sondern auch zwei, drei derbe Attacken von hinten, die vergleichbar waren mit dem Foul für das Gaus die rote Karte bekam.“

    Der Siebener war der Ex-Wehener Brosinski, der auch das 1 : 0 gemacht hat, das Foul im Strafraum beging dagegen Bajic. Aber Zebras sind sie trotzdem alle. *grins*

    Cool fand ich Kostas Schlusssatz in der PK. „Wir haben bewiesen, dass man über Zebrastreifen nicht einfach so hinüberfahren kann, sondern auch da vorsichtig sein muss.“

    Der alte Pedant kümmert sich sogar um die Spieltagsplakate seiner Gegner. Dreggsagg. Wenn er sich letzten Sommer ein wenig mehr zusammen gerissen hätte, wäre in dieser Saison einiges anders gelaufen.

  17. jobla sagt:

    Tillet
    Diesen Schlusssatz hätte er sich bestimmt erspart wenn er die Szenen vorher schon gesehen hätte. Wahrscheinlich hätte er ansonsten gesagt, Gott segne den Schiedsrichter oder so ähnlich. Ohne diese Kappe wären wir einfach so drüber weg gefahren über den Zebrastreifen.

  18. kluchscheisser sagt:

    selten eine so parteiische schirileistung erlebt. viele auf der süd fragten sich, wer alles die kontonummer des schiris besitzt oder ihm in anderer form gutes tut – ich will ja nicht gleich an ein von der wettmafia bestelltes ergebnis glauben … – aber bei einem funken objektivität seitens der schiribeobachter dürfte herr unger künftig nicht mal mehr spiele mit ner bimmel im ball pfeifen!

  19. Fritz sagt:

    # Kluchscheisser wer noch hat Zufall glaubt nach dem Spiel in Regensburg und Duisburg
    glaubt ist naive. Der Schiedsrichter war nicht schwach das sollte man festhalten
    Sondern er hat gegen den FSV gepfiffen. Natürlich kann man bei strenger Regelauslegung
    Gauss eine rote Karte geben. Nur hat bei den üblen Fouls gegen Gauss und Jelen in der ersten
    Halbzeit hat er nicht einmal eine gelbe Karte gezogen.
    Was sich der Metzger Brandy erlaubt hat unter dem Schutz des Schiedsrichters gegen Gauss
    war schon übel. Oder ein Duisburger liegt am Boden die Duisburger spielen locker weiter
    dann entsteht aus dieser Situation eine Torgefahr für den FSV sofort greift der Schiedsrichter
    zur Pfeife.
    Auch Steuer war nicht schwach sondern er hat dem FSV einen klaren Elfmeter verweigert
    und einen unberechtigten Elfmeter gegen den FSV gepfiffen.

  20. Bernemer Karl sagt:

    Ich habe das Spiel abgehakt.

    Natürlich hat die Geschichte der uns zugeteilten Schiris einen faden Beigeschmack ,
    aber eine Verschwörung schließe ich persönlich aus .
    Diese Pfeifen sind charakterschwache Selbstdarsteller die mit Drucksituationen nicht fertig werden , die gab es schon immer und die wird es weiterhin geben.

    Für mich ist wichtig aus den beiden nächsten Spielen 4 Punkte zu holen , dass ist
    machbar , und somit könnten wir den fünften Platz halten.

  21. Bornheimer Rainer sagt:

    Das man uns dort wo wir den dritten Platz noch angreifen konnten wohl nur mit gemischten Gefühlen gesehen hat, darf man ungeprüft im Raum stehen lassen. Ob System in der Schiriansetzung besteht wohl auch.
    Aber ich meine auch wie der Bernemer Karl schreibt, dass entspricht wohl nur unterschwelligen Meinungen und Gefühlen.
    Auf alle Fälle sind die letzten beiden Spiele von der Schirileistung her zu beurteilen eher so gewesen, dass man da die Wettquoten überprüfen müßte, ob es da Auffälligkeiten gibt.
    Dies ist keine Unterstellung, aber wie sagt man so schön, der Anfangsverdacht ist gegeben.

    Ja wir hätte auch dieses Spiel gegen 12 Mann gewinnen können, wenn wir nicht so unkonzentriert gewesen wären und unsere Chancen so genutzt hätten wie in Regensburg, aber das kann man wohl nicht in jedem Spiel so hinbekommen.

    Wir sind jetzt meiner Meinung nach nicht mehr im Rennen um den dritten Platz, dass machen wohl die beiden FC ´s aus Köln und der Pfalz unter sich aus. Aber wir müssen trotzdem weitermachen, denn auch ein einrangiger z.B. ein fünfter Rang wäre doch für uns ein lohnendes Saisonziel.
    Also nicht die Köpfe hängen lassen und weiter so, wir sind doch tatsächlich in dieser Saison eine Sptzenmannschaft der 3. Bundesliga, das ihr Leut nimmt uns keiner mehr, schon garnicht solche Pfeifen wie die Letzten ja die Allerletzten.

    Es gilt nach wie vor – alles aus eigener Kraft, denn gerade unserem Verein wurde bisher noch nie etwas geschenkt.

  22. Bornheimer Rainer sagt:

    zu # 21 , da hab ich wohl etwas falsch getippt, ich meine 2. Bundesliga denn nee 3. gibt es ja garnicht nur nee 3. Liga in der Regie des DFB und nicht der DFL.
    Schuldigung

  23. kluchscheisser sagt:

    HALLO, BLOG-WART:
    hab mich (als morgenmuffel) schon gewundert, wie viele extreme frühaufsteher hier schreiben – vielleicht liegts ja nur an der fehlenden sommerzeit-umstellung …

  24. OldJohn sagt:

    Was für ein Sch….wochenende für unseren Verein:

    – die Erste „verschenkt“ zwei wichtige Punkte, Gaus mit roter Karte und auch noch „Wiederholungstäter“. Laut FAZ hat er sich nichts vorzuwerfen!
    – die U23 verliert 0:2 in Worms und spielt 80 Minuten in Unterzahl!
    – die U19 holt sich die nächste Heimklatsche mit 1:4 gegen den 1.FCN

    Zu allem Überdruss gelingt dem FC Kölle in der 90. Min. auch noch der Siegtreffer gegen Aalen!
    Die nächste Woche kann eigentlich nur besser werden, hoffe ich mal!

  25. Chris_Ffm sagt:

    Tomas Oral hat sich heute das spiel unserer U19 angesehen. ansonsten gibt’s nicht viel neues, unsere U19 trudelt aufgrund katastrophaler abwehrfehler immer mehr dem abstieg entgegen.

    http://ergebnisdienst.fussball.de/fsv-frankfurt-u19-1-fc-nuernberg/begegnungen/staffel-sued-suedwest/deutschland-mit-regionen/a-junioren-bundesligen/a-junioren/spieljahr1213/deutscher-fussball-bund/M89S1213W890027B01DUESIV10000000VV0AG812VS2KTNCU

  26. jobla sagt:

    Für uns hat sich bisher nach vorne nichts verändert 5 Punkte Rückstand. Nach hinten haben wir insgesamt Boden gut gemacht und morgen verliert Läutern in Aue. Also es geht weiter.
    U23
    Brown-Forbes konnte wegen einer Sperre nur verspätet bei uns zum Einsatz kommen. Er wird mit Sicherheit länger fehlen und hat sich damit schon aussortiert.

    U19
    Nürnberg ist in der Rückrunde warum auch immer sehr stark. Gibt es da mittlerweile auch Winterzugänge ? Die Abwehr insbesondere die Torleute sind bei uns der Schwachpunkt!

    Ihr Wüstenlöwen wir kommen und holen uns die Punkte. Wir gewinnen in der Arena und greifen erneut an!

  27. blocka sagt:

    Zum Spiel und Schieri ist schon alles gesagt, wobei ich Verschwörungstheorien absurd finde. Es war nur so, dass der Herr Unger Null Gefühl für Progression hatte 70 Minuten übersieht er jedes Foul und dann fängt er mit dem Verteilen der Karten an. Gaus wurde rotwürdig gefoult und es gab nicht mal ne Ermahnung. Das foul von Gaus war aus meiner Sicht rot, auch nicht nur bei strenger Regelauslegung. Hoffen wir jedenfalls, dass der Herr Unger sich noch ein paar Jahre in niedrigeren Ligen aufhalten muss. Trotz allem bleibt für mich der schönste Nachmittag meiner FSV Karriere. Es war ein tolles Spiel mit vielen Chancen gegen einen verdammt starken Gegner. Bei den Böcken von Klandt und Heitmeier habe ich nur gehofft nicht zur Pause 3:0 hinten zu liegen. Mit dem tollen Tor von Gaus waren wir gleichwertig, in Hälfte Zwei überlegen. Kein Vergleich zu früheren Jahren oder auch dem Spiel in dieser Saison gegen Paderborn zu Hause. Man kann echt stolz sein auf diesen Klub der im Schatten so gut gedeiht. Die rote gegen Gaus hat vielleicht auch sein gutes. So kann er sich nicht noch mehr in den Blickpunkt spielen und wir können ihn halten. Wenn Nürnberg Stark auf dem Zettel hat, dann müsste bei Gaus der BVB seine Scouts schicken.

  28. blocka sagt:

    übrigens war ich auch von der Kulisse postiv überrascht. Ich schätze es waren mehr als 4000 FSVler im Stadion. Ich hab sogar einen Arbeitskollegen getroffen der in Niederrad wohnt und Eintracht-Dauerkartengänger ist. Die Toresflut der letzten Spiele hat ihn aufmerksam gemacht. Er war zum ersten Mal am Hang. Ich schätze der entwickelt sich zum Zweitseher.

  29. jobla sagt:

    Marcel Rummenigge (Gaus) muss unbedingt gehalten werden!
    1. HZ Chancen für Verhoek und Stark. Tor nicht gegeben, Torwartbehinderung ist das belegt, bisher konnte ich dazu keine Szene sehen.

    Stolz können wir auf unseren Verein und die Mannschaft in dieser Saison so oder so sein. Das ist ein tolles Team.

    Am Hang habe ich ein halbes Leben lang keine gemeinsamen Schieber Rufe mehr gehört! Da ist so langsam aber Sicher leben drin!

  30. Bernemer Karl sagt:

    29 jobla

    “ Tor nicht gegeben, Torwartbehinderung ist das belegt, bisher konnte ich dazu keine Szene sehen. “

    Ich habe , glaube ich , gelesen Leckie habe einen umgesäbelt , ich kann Dir nicht sagen wo das stand.

  31. OldJohn sagt:

    @25

    „… unsere U19 trudelt aufgrund katastrophaler abwehrfehler immer mehr dem abstieg entgegen.“

    Bin kein Insider, aber sind es womöglich auch spieltaktische Fehler? Spielt die Mannschaft zu offensiv und vernachlässigt die Defensive?
    So oder so … die Mannschaft hat die meisten Gegentore (57 in 21 Spielen) in der Liga, das sind 2,7 Tore pro Spiel!
    Die Abwehr scheint mir auch ein Problem der U23 zu sein, obwohl mit Pirson, Schick, Jung und Heitmeier Spieler aus dem Kader der Ersten (ab und an) zum Einsatz kommen. Allerdings haben wir hier auch ein massives Offensivproblem in der Mannschaft, ganz im Gegensatz zur U19.

  32. jobla sagt:

    In den Zusammenschnitten wurden viele Szenen einfach weggelassen obwohl diese großen Einfluss auf das Spiel hatten.
    Leckie entwickelt sich allerdings zu einem Unglücksraben. Es war in der 2. HZ sehr schwer den Ball nicht im Tor unterzubringen, stattdessen liegt er selbst im Tor. Er war allerdings zu seiner Entschuldigung in vollem Lauf und von daher nicht so einfach wie es aussah.

  33. OldJohn sagt:

    @30

    “ Ich habe , glaube ich , gelesen Leckie habe einen umgesäbelt , ich kann Dir nicht sagen wo das stand.“

    Leckie hat den Torwart bei der Flanke beim Herauslaufen abgeblockt. Damit kam Verhoeck erst zu seiner Kopfballchance. Im Eishockey nennt man das Bodycheck!

  34. jobla sagt:

    Hoffentlich trifft der Sascha nachher!

  35. Fritz sagt:

    # blocka hätte er richtig gepfiffen hätten Duisburger nach 30 Minuten mit 10 Mann gespielt.
    Sorry wer diesen Elfmeter nicht sieht darf nicht in der Kreisklasse pfeifen zusätlich war es
    die nächste rote Karte.
    In Regensburg lief die selbe Nummer von H. Steuer. Er hat in Dresden und in Regensburg
    das Foul immer nach dem selben Muster in den Strafraum verlegt.

  36. Bernemer Karl sagt:

    Ende 1. HZ.
    Der FCA stellt sich sowas von doof an , es müßte schon 3-0 stehe´n und der Schiri
    pfeift dem FCA noch ein reguläres Tor ab .

  37. OldJohn sagt:

    Erinnert mich irgendwie an die Ereignisse gestern am Hang.;-)

  38. OldJohn sagt:

    Wär der Mölders jetzt noch bei uns … hätten wir jetzt 2 Chancentode!

  39. micha sagt:

    Hat jemand schon erwähnt, dass wenn es in Augsburg bei dem Stand bleibt, wir mehr Punkte haben als der Nachbar aus dem Wald ;)?

  40. Born in Bornheim sagt:

    Jetzt bin ich ja mal gespannt, wie der HR die Leistung der Weltklasseeintracht heute schön redet… Gott war das schlecht. 6:0 hätte Augsburg gewinnen müssen.

  41. Fritz Freyeisen sagt:

    Schon bemerkt!
    Wir sind auch rechnerisch durch!!! 16 Punkte vor Rel.-Platz bei noch 15 möglichen Punkten.

  42. 111jahre sagt:

    eine Woche lang über den nicht gegebenen Elfmeter der SGE gegen die Bayern in unserer Medienlandschaft zu lesen, bin mal gespannt ob unserer 1000% tiger Elfer der gestern nicht gegeben wurde auch so erwähnt wird.
    Warum schafft es Benno nicht die linke Abwehrseite dicht zu machen. Was der Teixerra da spielt ist z.T. unterirdisch. Da haben wir als erstes Handlungsbedarf.

    Natürlich sind wir traurig über die zwei verlorenen Punkte, aber man was für eine Saison. 44 Punkte bei noch 5 ausstehenden Spiele. Wir können immer noch die 50 Punkte Marke knacken, unglaublich. Danke an Benno und die Mannschaft für diese super Saison.

    Jetzt noch die Verlängerung von Gaus (bitte Marcel blaib bei uns) und Janick überlege Dir einen Wechsel genau. Auf der einen oder anderen Position noch eine Verstärkung und wir haben nächste Saison wieder eine geile Mannschaft.

    Jetzt lasst uns noch die letzten 5 Spiele rocken, jetzt nach München und mal sehen was dort geht.

  43. OldJohn sagt:

    @ 43

    „Warum schafft es Benno nicht die linke Abwehrseite dicht zu machen. Was der Teixerra da spielt ist z.T. unterirdisch. Da haben wir als erstes Handlungsbedarf.“

    Man sucht ja einen LV und Teixeira wird sich dann mit Huber den RV teilen müssen!

  44. Bornheimer Rainer sagt:

    #30 Karl – ich habe mir die Strafraumszene als unser zweites Tor gefallen ist mit meinem Sohn zusammen in Sky nochmals angesehen, Leckie hat im gleichen Augenblick als Verhoek einköpfte den Tormann leicht mit der Schulter berührt, dass war weder eine Behinderung noch ein Foulspiel außerdem wäre der Ball für den Tormann nur zu erreichen gewesen, wenn er mindesten 3 Meterarme gehabt hätte. Also sehr fraglich. Eine viel größere Sauerei war aber die Spielunterbrechung als Kappllani alleine aufs Tor zu lief.

    Wir sollten das Spiel auf keinen Fall gewinnen, das ist der Eindruck der entsteht wenn man sich die ganze Chose nochmals anschaut. Laßt es besser sein, man bekommt graue Haare.

  45. jobla sagt:

    45
    Wenn ich es richtig gesehen habe wird die Wiederholung Nachts um 1Uhr gezeigt. Das die Torszene von Sky rausgeschnitten wurde spricht für sich. Die Sportschau übernimmt offensichtlich den Zuschnitt.

    Der Benno hat sich deutlich geäußert und wie nicht anders zu erwarten auch richtig. Irgendwann werden vielleicht auch wir so ernstgenommen, dass man sich so eine Verpfeiferei bei und nicht mehr erlauben kann. Man stelle sich vor der pfeift so gegen die Bayern. Der Hoeneß würde ihn glatt zur Wurst verarbeiten.

  46. micha sagt:

    #43 na bitte, das kommt der Realitätssinn beim HR zurück: „Pleite für Frankfurter „Schülermannschaft““ 😉

  47. micha sagt:

    Naja, das war O-Ton Hübner – so konnte der HR das nicht verklären. Tja, (Lili)-Veh wird am Montag über die fehlenden Alternativen klagen. Ich bin mittlerweile der Überzeugung, dass die Eintracht kein Ticket nach Europa löst – da war zuviel Hype drin und ist zuwenig Substanz da. Der Adler ist gelandet.

    Aber zu wichtigerem: es war trotz der unterirdischen Schirileistung ein schöner Samstag. Die Mannschaft hat in der 2. Halbzeit gezeigt, dass sie dem Spiel den Stempel aufdrücken können. Der Tabellen-Stand ist absolut gerechtfertigt und sehr hoch einzuschätzen. Da hat das Trainerteam ganze Arbeit geleistet. Die Verletztenmisere wurde ohne großes Lamentieren zur Kenntnis genommen. Es wurde gearbeitet und dadurch ist eine gute Mannschaft entstanden, die nur selten wirklich schlechte Spiele (Aalen-Hinspiel, Pauli-Rückspiel) gezeigt haben. In den anderen Spielen haben sie gezeigt, dass sie Charakter haben und sich ordentlich reinhängen.

    Es macht zur Zeit verdammt Spaß an den Hang zu gehen.

  48. Tillet sagt:

    Man kann übrigens auch durch die Zebrabrille eine vernichtende Schiedsrichterkritik schreiben:

    „Die gelbe Karte gegen Ibertsberger war ein Witz. Dazu hätten wir ebenfalls zwei Elfmeter bekommen können. Ein klares Handspiel, der Spieler fällt und geht aktiv mit der Hand zum Ball und verändert die Richtung, dazu die Situation wo Brandy und Dum beiden gehalten werden und zu Boden gehen. Die erste Situation war sehr schwer zu sehen, das Foulspiel gegen Brandy und Dum dafür aber um so klarer. Dazu eine völlig unterschiedliche Auslegung der Regeln, alle Spieler wußten zum Schluß gar nicht mehr was los war. Eine einheitliche Linie hat das gesamte Gespann nie gefunden. Dazu die Krönung, dass Abseits gepfiffen wird, wenn der Ball von Gegner kommt. Nein, die Leistung des Schiedsrichtergespanns war heute nicht mal Kreisligareif!“

    http://www.msvportal.de/forum/showpost.php?p=1066133&postcount=42

    Ich meine auch, es gibt wenig Anlass für Verschwörungstheorien. Unger hatte einfach einen ganz schwachen Tag. Und hat sich dadurch seinen Job selber schwer gemacht und für unnötige Hektik gesorgt.

    @ 48

    „Es macht zur Zeit verdammt Spaß an den Hang zu gehen.“

    So isses. Und so sollte es nächste Saison auch weitergehen!

  49. Fritz sagt:

    Tillet ich halte es da lieber mit der Meinung von BM und den Spielern vom FSV

    Der FSV Frankfurt war nach dem Remis gegen Duisburg (1:1) nicht gut auf Schiedsrichter Marcel Unger zu sprechen. Grund war der nicht gegebene Elfmeter von Torschütze und Rot-Sünder Marcel Gaus in der 60. Minute. „Das war ein ganz klarer Elfer. Es gab einige Situationen, in denen der Schiedsrichter mit zweierlei Maß gemessen hat“, schimpfte Kapitän Björn Schlicke. Auch Sportvorstand Uwe Stöver kritisierte den Referee: „Es ist nicht einfach sich zu belohnen, wenn fragwürdige Entscheidungen gegen uns getroffen werden.“ Sauer war auch Trainer Benno Möhlmann: „Ein klarer Elfmeter ist uns versagt worden, das muss man so sagen.“

    Was sagst du eigentlich zur Leistung von Schiedsrichter Steuer in Regensburg ?

  50. Bornheimer Rainer sagt:

    # 46 jobla – man muß sich in Sky nochmals das ganze Spiel ansehen, da ist noch alles drin und es wurde nichts herausgeschnitten und da kann man deutlich sehen das da rein garnichts war, was es rechtfertigt, das das Tor nicht gegeben wurde.
    Im Übrigen übernimmt die ARD keine Bilder von Sky, sondern die Ausschnitte wurden vom HR zur Verfügung gestellt, deren Übertragungswagen ja wohl auch am Hang war.

  51. jobla sagt:

    Bornheimer Rainer
    Ich konnte keinen Unterschied zwischen dem Zusammenschnitt von der Sportschau und Sky ausfindig machen. Danke für den Hinweis mit dem ganzen Spiel – aber das wird diese Woche um 1 Uhr Nachts übertragen! Da ich keinen HD Festplattenrecorder habe kann ich das nicht aufnehmen. Wenn ich mir es trotzdem Anschauen würde könnte ich vor Wut vermutlich nicht mehr schlafen.

    Ich sehe jetzt bereits nach München wo wir die Wüstenlöwen bezwingen werden und den 5. Platz behaupten werden. Aue kann uns heute nach wie vor im Spiel lassen. Die werden gegen Lautern heute gewinnen. Irgendwie gibt es immer eine ausgleichende Gerechtigkeit.

    Zu Verhoek gab es in der FR und FAZ unterschiedliche Berichte und Stellungnahmen des Vereins. In der FR wird es so dargestellt als wenn der FSV davon ausgeht, dass mit Vertragsende das Engagement von Verhoek endet. In der FAZ steht, dass noch nichts geklärt ist. Verhoek wäre ein weitere wichtiger Spieler. Da keine Ablöse gezahlt werden soll/kann, müsste allerdings eine Vertragsauflösung erfolgen. Mal sehen wie es da weitergeht.

  52. blocka sagt:

    Im verlinkten Artikel steht, dass Stark mit Düsseldorf und Augsburg in Verbindung steht. Also nicht mehr Nürnberg.

  53. Bernemer Karl sagt:

    Mir wäre es wichtig wenn unser kleiner Jähzorn Gaus verlängern würde . Gaus wäre ein
    echter Verlust.

  54. micha sagt:

    Bei Düsseldorf und Augsburg, da versteh ich den Stark nicht. Düsseldorf schwächelt und kann in der 2. Liga landen, wenn sie nicht aufpassen. Augsburg hat zwar aufwärtstrend, aber ich habe auch schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen.

    Dann kann er ja gleich bei uns bleiben.

  55. Bornheimer Rainer sagt:

    #53 jobla – hoffe da heute natürlich mit Dir, dass Aue den Kampf um Platz drei offen hält.
    Ich bleibe trotzdem dabei, dass es eine Riesensache wäre wenn wir Platz 5 verteidigen würden.

    Zu Sky, dort kann man im Archiv ich glaube über Sky-Go sich am PC jederzeit ältere Spiele in voller Länge ansehen, anhalten, rückspulen usw.

    Unser nächstes Spiel in München wird interessant, da bei den Löwen so langsam die Luft rausgeht und auch die Mannschaft langsam den Streit mit dem Scheich als Belastung empfindet. Da heißt es konzentriert unsere Chance suchen.

  56. wolfsangel sagt:

    # 52 Bornheimer Rainer

    Entschuldige, wenn ich Dich berichtigen darf.
    Die Bilder, sowohl für die ARD/ZDF wie auch für Sky und Liga total werden von der DFL-Tochter „Sport Cast“ exclusiv produziert. Das Wasserzeichen der „Bundesliga“ im rechten unteren Bildrand weist das auch aus. Im übrigen kann man auch genau sehen, dass eben nur Kameras von „Sport Cast“ im Stadion zu sehen sind.
    Der Ü-Wagen des hr dient lediglich der Hörfunkübertragung auf hr-info und für eigene TV-Bilder (Interviews etc.).

  57. 111jahre sagt:

    ich habe mir mal die Arbeit gemacht und einige Schiri-Beurteilungen unserer Spiele in dieser Saison im Kicker angesehen:

    FSV gegen MSV / Schiri Unger: Note 6 – „ein ganz schwacher Auftritt, unruhige Spielleitung, keine klare Linie bei der Vergabe von Gelben Karten, ein entscheidener Fehler, beim Foul an Gaus hätte es zwingend einen Elfmeter für den FSV geben müssen.“

    Cottbus gegen den FSV / Schiri Wingenbach: Note 5 – „verweigerte dem FSV einen klaren Elfmeter, auch Hünemeiers einsteigen gegen Bambara war an der Grenze“

    FSV gegen Kaiserslautern / Schiri Leicher: Note 5 – lag aber entscheidentd falsch als er das klare Handspiel von Idrissou im Strafraum einen Elfmeter für den FSV verweigerte.

    Dresden gegen FSV / Schiri Steuer: Note 6 – vor dem Elfmeter für Dresden wurde Trojan vor dem Strafraum gefoult. Gelb Rote Karte für Stark war kein Foul an Kirsten, nach Foul von Bregere an Heubach hätte zwingend ein Elfmeter für den FSV gepfiffen werden müssen.

    Regensburg gegen FSV / Schiri Steuer: Note 5 – übersah Handspiel von Sembolo im Strafraum, es hätte zwingend einen Elfer für den FSV geben müssen, das Foul an Amachaibou war vor dem Strafraum und daher kein Elfmeter für den Jahn.

    Paderborn gegen FSV / Schiri Wingenbach: Note 4 – schwächen bei der Zweikampfbeurteilung, nahm dem FSV 2x einen vielversprechenden Angriff einen Vorteil

    Köln gegen FSV / Schiri Zwayer: Note 5 – übersah Strobels Abseitsposition vor dem 1 zu 0 für den 1. FC Köln.

    Das ist nur ein Auszug die ich auf die schnelle gefunden habe, bei einer tieferen Analyse würde ich bestimmt noch weiteres negative Beurteilungen finden.

    Wieviele Punkte haben uns diese Entscheidungen letzlich gekostet, was meint Ihr zu diesen Schiri-Benotungen ?

  58. MKK sagt:

    #56 Was gibt es da nicht zu verstehen? Mal abgesehen von der besseren sportlichen Perspektive ist dort mit Sicherheit auch deutlich mehr Geld im Spiel. Selbst im Falle eines Abstiegs. Von Luft und Liebe kann auch Y.Stark nicht leben.

  59. FASF sagt:

    #56: Vielleicht bleibt Stark ja doch noch bei uns, wenn sich der Klassenerhalt bzw. Aufsttieg seines Wunschvereines nicht realisiert. Ich vermute sehr, dass deshalb hinsichtlich eines Wechsels auch noch nichts offiziell feststeht.

  60. Fritz sagt:

    #56 in Düsseldorf und Augsburg wird er auf jeden Fall mehr verdienen man und im Profifußball
    gehts hauptsächlich ums Geld verdienen.

  61. micha sagt:

    Es geht nicht allein um das Geld. Ich denke, die Perspektiven sind notwendig. Sonst verdient man sich zwar ne goldene Nase auf der Bank, kann sich aber nicht für weitere oder sogar höhere Aufgaben präsentieren.

    Obwohl haste recht!

  62. Bornheimer Rainer sagt:

    # 58 wolfsangel – vielen Dank für die Aufklärung, hätte ich nicht für möglich gehalten.
    # 59 111jahre – ja deshalb wurde wohl auch von Vereinsseite her verlautet, dass es Zeit wird uns nicht immer die Auszubildenden zu schicken, oder so.

    Mal sehen wen die DFB – Herren uns demnächst bescheren, vielleicht nochmals den Unger oder den Steuer, die müssten ja auf irgend eine Weise belobigt werden, weil sie das mit uns so gut hinbekommen haben.

  63. Fritz sagt:

    sorry Geld verdient

  64. Tartan Army sagt:

    w/Stark: Um Perspektiven geht es, wenn man jung ist, irgendwann will man auch mal richtiges Geld verdienen. Ich kenne keinen 30-jährigen Perspektivspieler…..

  65. Tartan Army sagt:

    w/Schiris: wer viel Zeit hat, kann ja mal den Schnitt unserer Schiri-Beurteilungen errechnen und mit dem Schnitt aller 2.Ligabewertungen vergleichen. Am besten noch die Standardabweichung unserer Schiri-Beurteilungen mit der der Grundgesamtheit vergleichen, vielleicht haben wir ja auch viele excellente Schiris gehabt, dann ist der Durchschnitt akzeptabel.

  66. Fussballfreund sagt:

    Ihr Leut´, was bringt´s, jetzt eine Schiri-Diskussion anzuzetteln?

    – Wir (=FSV) haben 11 mal verloren, das reicht eben kaum für den Aufstieg über Platz 3.
    – Wir haben uns ein Spiel wie gegen Ingolstadt geleistet und drei Punkte aufgrund konfuser Leistung verschenkt.
    – Wir haben das 1:0 gegen Köln nicht 10 Minuten halten können.
    – Wir haben gegen Paderborn zuhause einen sehr fraglichen Handelfer in der Schlussminute bekommen.
    – Und wir haben (# 111jahre) in Cottbus trotz Tor zum 2:1 in der vorletzten Minute nicht gewonnen.

    Wir haben eine tolle Saison erlebt, egal, was noch kommt. Wir hätten sicher auch mehr Punkte verdient, aber es ist jetzt eben nicht so und dergleichen gehört dazu. Der FSV ist auf einem guten Weg. Das zählt bei allem Ärger, der mich auch am Samstag packte, über den Tag hinaus und fühlt sich gut an.

  67. 111jahre sagt:

    Eure Beiträge sind sicherlich alle o.k., vorbei ist vorbei und die Punkte sind weg.

    Aber dies ändert für mich aber nichts an der Tatsache dass die Schiri Leistungen in dieser Saison z.T. unterirdisch waren und wir unter dem Strich sehr oft benachteiligt wurden.

    Und kommt jetzt nicht mit dem Satz „das gleicht sich in einer Saison irgenwie aus“, bei uns eben nicht.
    Das wollte ich damit sagen, mir fällt auf das wir halt öfters benachteiligt wurden als das die Schiris für uns gepfiffen haben. Glück durch Schiri Endscheidungen fallen mir nur zwei Spiele ein, dem stehen aber mindestens 7 Spiele mit großen benachteiligungen für uns.

    Und Fussballfreund #68, ich behaupte wenn wir durch den nicht gegebenen Elfer mit 3:1 geführt hätten dann wäre mir auch das 2. Tor von Cottbus in der Nachspielzeit egal gewesen.

    Mein Fazit: Wir haben diese Saison bisher z.T. unterirdische Schiri Leistungen gegen uns gesehen.

  68. micha sagt:

    Uiiii, Uiii, Uiii – Aue macht die Aufstiegsrelegation spannend. Köln und Lautern sind nun punktgleich.

  69. jobla sagt:

    Zur Schiri-Leistung ist alles gesagt und durch die Noten belegt. Es ist und bleibt ein Skandal!

    Aber noch ist die Sache nicht abgehakt wie ich schon schrieb müssen die Anderen auch erst mal ihre Punkte machen.
    Der Rückstand ist nach wie vor 5 Punkte und nach hinten sieht’s auch gut aus. Das Restprogramm der Kölner ist von der Papierform her nicht leichter wie unseres. In Lautern spielen wir selber noch.
    Da tut der Platzverweis von Gaus weh. Also am Samstag ab nach München in die Arena und siegen, dann ist nach wie vor alles drin.

  70. jobla sagt:

    111 Jahre
    Wir wurden ja auch schon früher total verpfiffen. Denke an „Bandidski“ in Osnabrück. Das war ein echtes Trauma, so was live erleben zu müssen.
    Dieses Saison in Berlin gegen Hertha das 1:1 war ja auch keine Glanztat des SR. Usw. Usw.
    Also, die Benachteiligung ist offensichtlich!

    Trotzdem fahren wir nach München und gewinnen. Jetzt erst recht!

  71. Tillet sagt:

    @ 72

    „Wir wurden ja auch schon früher total verpfiffen.“

    In dieser Saison häufts sich allerdings, das ist schon richtig. Glücklicherweise können wir uns das diesmal leisten. Am Ende hätten wir mit ordentlichen Schiedsrichterleistungen tatsächlich Platz 3 erreicht und uns unglücklich gemacht wie Fürth…

    Und nach dem, was sich Herr Cortus im Spiel Heidenheim – Darmstadt geleistet hat, ist das Herumdilletieren von Pfeiffen wie Steuer und Unger gar nix.

    @ 50

    „Tillet … Was sagst du eigentlich zur Leistung von Schiedsrichter Steuer in Regensburg ?“

    Lieste hier nicht mit?-;(

    http://www.bornheimer-hang.de/?p=887#comment-42499

  72. Bornheimer Rainer sagt:

    Ja ihr liebe Leut wir sollten in München die richtige Antwort geben -wer pfeift eigentlich dort? – und siegen. Das bingt Luft nach hinten.
    Dann kommt eine sehr schwierige Partie gegen Dresden, was wohl genau so schwer wird wie das letzte Heimspiel gegen die Bochumer.
    Trotzdem glaube ich daran, dass wir aus den nächsten drei Spielen 6 bis 7 Punkte holen.
    Auf unser Spiel gegen Lautern bin ich gespannt, so wie ich die am Montag in den letzten 20 Minuten beobachten konnte, sind die am Rand. Die haben ein 1 : 0 gegen 10 Auer mit Zeitspiel gehalten, dann kam noch ne gelb/rote Karte gegen Aue dazu, die dann noch mit acht gegen zehn Feldspielern den Ausgleich schafften, da ist wohl kräftig die Luft raus.
    Mein neuer Wunsch deshalb, hinter Köln noch den Vierten schaffen, das wär ´s.

  73. Bornheimer Rainer sagt:

    Ein lesenswerter Artikel in HR.online über ein Gespräch mit GF Clemens Krüger „Wir brauchen keine Rampensau“.

  74. Bernemer Karl sagt:

    Jawoll immer optimistisch , ausheulen können wir uns noch nach der Saison.
    Durch wohldosiertes Training ist die Truppe noch fit und willig , deshalb erwarte ich
    auch noch einige Punkte . Wenn wir mit 50 + abschließen wäre das doch absolute
    Klasse.
    Volle Konzentration und nicht mehr die ersten 20 Minuten so verschlafen agieren , hatten wir leider schon häufiger . Danke , Bitte

  75. jobla sagt:

    73 Tillet
    Da muss ich Dir wiedersprechen. Der 3. Platz würde uns nicht unglücklich machen!
    1. Ist mit dem 3. Platz eine Rieseneinnahme verbunden.
    2. Ist mit dem 3. Platz und den damit verbundenen Relegationsspielen eine enorme Werbewirksamkeit für den Verein verbunden. Immerhin werden beide Spiele im Fernsehen übertragen und in der Presse entsprechend publiziert. Es sehen Millionen von Leuten unseren Verein kicken.
    3. Wenn man aufsteigen sollte, was Du offensichtlich mit dem 3. Platz automatisch verbindest (ich nicht) würden wir uns in der Bundesliga nicht so dilletantisch anstellen wie die Fürther. Die haben sich von vornherein fahrlässig (naiv) in die Bundesliga begeben und haben diese Fahrlässigkeit bis zum vergangenen Spieltag auch nicht beseitigen können. Die haben ihren besten Stürmer verkauft und nichts taugliches dazu geholt. Bereits vor der Saison als die Fürther gegen Offenbach aus dem Pokal geflogen sind, als Bundesligist fast ohne eigene Torchance blieben, wurde nicht gehandelt. Vielleicht lag es ja auch mit daran das der langjährige Manager und Szenekenner die Fürther verlassen hat. Vielleicht hatte man nach den eigenen Pokalerfolgen auch gedacht, dass sich das auf die Bundesliga übertragen lässt?

    Der 3. Platz ist bei 5 Punkten Rückstand und der 3 Punkte Regelung immer noch in Reichweite. Das Ziel muss es sein den bestmöglichen Platz zu erreichen. Das ist das Ziel jeden Sportlers und ich denke die Mannschaft sieht das genauso.

  76. jobla sagt:

    Köln – Restprogramm Kaiserslautern
    A – Duisburg H – Paderborn
    H – Wüstenlöwen A – Cottbus
    A – Bochum H- FSV FRANKFURT
    H – Hertha BSC A – Regensburg
    A – Ingolstadt H – St. Pauli

    Es gibt in der 2. Liga keine leichten Spiel und wie man sieht hat es das Kölner Restprogramm von der Papierform her auch in sich. Kaiserslautern hat das vermeintlich leichteste Restprogramm muss uns allerdings empfangen und da haben wir es vielleicht in der eigenen Hand was außergewöhnliches zu schaffen.

  77. Bernemer Karl sagt:

    Neuer Stürmer siehe Homepage FSV.

  78. jobla sagt:

    Man könnte meinen, dass die Veröffentlichung der Verpflichtung vor dem Wüstlöwenspiel kein Zufall ist.
    Großes Wüstenlöwen-Stürmer-Talent! Herzlich willkommen!

    Leider deutet nun doch einiges auf einen Abgang von John Verhoek hin, sehr schade! Der wird uns mit seiner Kopfballstärke fehlen.

  79. jobla sagt:

    Gledson und Leckie spielen heute in der U23

  80. jobla sagt:

    Leckie spielt nun doch nicht!

Kommentarfunktion geschlossen.