Gewappnet

Okay, die Überschrift ist nun wirklich ein Kalauer. Aber das ist auch nicht ganz so einfach. Fast so schwierig wie die Suche nach dem richtigen Wappen.
Wahrscheinlich gibt es kein Argument, das in den vergangenen Tagen noch nicht aufgetaucht ist. Also lassen wir es mit der Meinungsbildung. Die kommt sowieso noch früh genug. Im November, um genau zu sein. Clemens Krüger, der Geschäftsführer, hat es ja in dem Anzeigeninterview heute morgen schon angedeutet: Über die Änderung des Wappens soll auf der Mitgliederversammlung entschieden werden. Das bestätigte er auf Nachfrage der FR. „Wenn die Mitglieder sagen, dass sie ein neues Wappen nicht wollen, dann akzeptieren wir dieses basisdemokratische Signal.“ Diese Aussage ist eindeutig. Und wenn ihr mich fragt, gehört damit der Streit zu den Akten. Der Souverän entscheidet. Das Ergebnis wird akzeptiert. Egal, wie es ausfällt. Krüger sagte außerdem, dass er mit der Kampagne einen „Gedankenanstoß“ leisten wolle. Es solle „kein Alleingang“ sein. Für ihn sei eine Abstimmung schon immer ein Mittel gewesen, um die Mitglieder am Prozess zu beteiligen. „Wir haben das aber vielleicht nicht stringent geäußert“, so Krüger.
Und somit zum Sportlichen. Konrad muss gegen den KSC am Freitag ersetzt werden. Aber durch wen? Mein Favorit wäre ja Yelen hinter der einzigen Spitze Kapllani. Aber warten wir mal ab. Edi steigt in diesen Minuten gerade wieder ins Training ein.

89 Kommentare für “Gewappnet”

  1. kluchscheisser sagt:

    schluss mit der wappen-diskussion,
    her mit der schlappen-explosion:
    am freitag gilts – AUFM PLATZ.

  2. blocka sagt:

    Naja, also ich würde dann doch ganz gern noch mal die Wappendiskussion aufnehmen. Bin gerade im Urlaub weit weg und da gingen die Hintergründe an mit vorbei. Mittlerweile habe ich auch den Kern des Änderungswunsches begriffen. C. Krüger in der Welt
    „Unser Wappen ist bisher leider nicht so bekannt. Es ist in erster Linie ein Riesen-Adler darauf zu sehen. Die Farbe Rot dominiert. Wer es nicht kennt, denkt, es sei ein Logo der Eintracht“
    Ich denke schon, dass der Ansatz richtig ist. Die Unterscheidbarkeit zur Eintracht ist ziemlich wesentlich für die Markenbildung und der Claim „Aus eigener Kraft“ setzt auch einen guten Kontrapunkt.
    Dann hätte ich noch mal ne Frage zum Kollegen Eimer. An dem kam hier ja Kritik auf. Wo liegen denn die Defizite? Ich denke die Rolle des Fanverantwortlichen ist gerade in unserem Klub eine recht neuralgische Position. In der aktuellen Debatten hätten Eimer und der Neue sich zu Wort melden müssen. Wenn die Diskussion nur auf FB zwischen C. Krüger und „den Fans“ läuft, geht was gewaltig schief.

  3. Bornheimer Rainer sagt:

    Das Logo der Bundesliga ist auch nur rot und der Riesen-Adler bleibt ja und sieht jetzt aus wie der auf der Gegengeraden in der Commerzbank-Arena.

  4. Tartan Army sagt:

    3 zeilen fürs sportliche. das sagt ja alles. die konzentration liegt nicht da, wo sie sollte.
    aber jedes jahr neue trikots, das macht keinem was aus.

    wir brauchen 40 punkte und haben die ersten 3 verschenkt. ja, und es werden wieder viele blauweiße da sein und relativ wenige schwarz-blaue. wie immer. und die mannschaft muss kämpfen und ans limit gehen wie jedes spiel. sonst reichts halt nicht. wie immer. mal sehen, wo die legendären 38 stehen. vielleicht kommen ja auch die 11 bademäntel wieder mal zusammen.

    aus eigener kraft geht aber auch nur, wenn alle zusammenstehen. die ultras und der rest und alle fans mit dem verein. und dann muss halt die wappenfrage auf der hv entschieden werden und gut ist.

    da ist es schon irgendwo gut, dass unsere profis für geld auf dem platz stehen……..

  5. Tartan Army sagt:

    was kotzt mich so eine sinnlose diskussion an….

  6. Berger sagt:

    Erstmal zu den Akten gelegt ist dar gar nichts. Die Floskel, es solle “kein Alleingang” sein, ist Herrn Krüger erst eingefallen, nachdem er wahrgenommen hat, dass ihm hunderte von Geisterfahrern entgegenkommen. Dass er auf der richtigen Spur ist, daran glaubt er scheinbar immer noch.

  7. Berger sagt:

    Ich bin aber gespannt, ob er am Freitagabend immer noch dran glaubt. Er kann sich aber bei seinem obligatorischen Auftritt nach Schlusspfiff auf dem Spielfeld die Ohren zuhalten und „la-la-la-la-la“ singen. Gäbe ein passendes Bild zum Stand der Diskussion ab.

  8. BlacknBlue sagt:

    Ich muß ja auch sagen, dass mir um diese Wappendiskussion zu viel Wind gemacht wird. Krüger ist zurückgallopiert, es wird eine Abstimmung geben und damit sollte das Thema durch sein. Ich hab so das Gefühl das da einige noch gleich mal irgendwelche Rechnungen begleichen wollen. Mir wäre die Konzentration auf das Sportliche wesentlich lieber, ansonsten werden wir einen üblen Fehlstart erleben, das würde mich entscheidend mehr ärgern, als dieser relativ unwichtige Wappen-Kram!

  9. Bornheimer Rainer sagt:

    Mit einem so beschissenen Kick gegen einen Aufsteiger kann man nicht erwarten, dass in Frankfurt die Zuschauer zum FSV strömen. Da hilft auch nicht wenn Herr Krüger von 4ßßß bis 5000 Stammzuschauern mindestens die Hälfte durch eine mehr als überflüssige Wappendiskussion auf die Palme bringt.
    Nicht wir die Fans und Mitglieder haben diese unnützige und unseelige Diskussion eröffnet und heizen sie immer wieder aufs Neue an, sondern das ist der Krüger. Dieser Bessserwisser merkt garnicht, dass er sich zwischenzeitlich selbst zu Diskussion stellt.
    Die Art und Weise, wie hier agiert wird ist vereinsschädigend und nichts anders.
    Aus eigener Kraft mit unserem Wappen und wenn es sein muß auch gegen Herrn Krüger.

  10. Bernemer Karl sagt:

    Die scheißen alles zu mit ihrem Geld .

    RB Leipzig macht Ernst: Nach Marvin Compper haben die Sachsen am Sonntag einen weiteren Spieler des AC Florenz unter Vertrag genommen. Der kroatische Stürmer Ante Rebic wird für ein Jahr ausgeliehen. Zudem sichert sich Leipzig eine Kaufoption. Der 20-Jährige Angreifer war bei der WM in Brasilien in allen drei Vorrundenspielen der Kroaten eingesetzt worden. Am Sonntag trainierte er ebenso wie Compper erstmals mit der Mannschaft.

    Akquirieren wäre doch mal eine Aufgabe für die GV , etwas mehr Geld würde auch
    unserem FSV gut zu Gesicht stehen .

  11. jobla sagt:

    4
    Neue Trikotsätze haben wir schon vor über 30 Jahren in der B- und A-Klasse jährlich erhalten und ist kaum als Vergleich zu einem neuen Wappen anzuführen.

    9
    Beispielsweise St. Pauli kann noch so schlecht kicken da kommen 27.000 Leute. Die Leistung der Mannschaft allein ist also nicht für die Zuschauerzahl verantwortlich ansonsten hätten wir in der vorletzten Saison jedes mal ein ausverkauftes Haus haben müssen. Trotz hervorragender Mannschaftsleistungen hatten wir dürftige Zuschauerzahlen.

    Bei aller Kritik an dem neuen Wappen und der GF (verhält sich leider ungeschickt) sollte man anerkennen, dass sich die GF und der Vorstand des Vereins grundsätzlich Gedanken gemacht haben wie der Verein nach vorne gebracht werden kann (wenn auch in diesem Fall meines Erachtens auf dem falschen Weg). Sofort drauf zu kloppen ist einfach besser machen schwierig.

    Denn eines ist doch klar, den Fangruppen ist noch kein „Licht“ aufgegangen sonst würden sie mittlerweile trotz räumlicher Trennung zumindest einheitliche Sprechchöre anstimmen um die Mannschaft zu unterstützen.
    Nicht nur die Mannschaft braucht die Unterstützung auch der Verein. Denn ohne Stimmung im Stadion werden wir dauerhaft nicht mehr Zuschauer bekommen und auch keine honorigen Sponsoren hinzugewinnen können, denn auch die gehen nur da hin wo Stimmung ist. „Totentanz“ kann man im Schauspiel haben aber nicht im Fußballstadion.

    Es wäre sehr erfreulich wenn morgen Abend nicht nur gemeinsame Aktionen gegen das neue „Logo“ stattfinden, sondern der Verein auch gemeinsam lautstark unterstützt werden würde. Allein der Glaube daran fehlt mir allerdings.

  12. Bernemer Karl sagt:

    Was machen eigentlich die neben- und hauptamtlichen Fanbeauftragten ?
    Warum bekommt man die Macher bzw. Macker der einzelen Gruppen nicht an einen Tisch zwecks Aussprache und Klärung , ich bin kein Insider aber da müßte doch
    etwas gehen oder ?

  13. Bernemer Karl sagt:

    Ich mach mir die Welt , wie sie mir gefällt. Der Vergleich mit Pauli hinkt.

    St. Pauli hat 20000 Mitglieder , hat 19 Abteilungen , ist im Norden ein Sammelbecken aller Anti HSV -ler und hat Fans von Flensburg bis Berchtesgaden. Spielte 5 x ,unterschiedlich lang , in der 1. Liga und dass schon als wir noch gegen Dietesheim um Punkte spielten.

    So jetzt hole ich mir meine Dauerkarte trotz Rentner und Mitglied sind immer noch
    350 Euronen zu löhnen , aber wo soll ich auch sonst hin , ich will und wollte es nie anders.

    Einmal FSV , immer FSV , also dann bis morgen Abend.

  14. jobla sagt:

    13
    St. Pauli hatte auch schwere Nackenschläge wie Lizenzentzüge und Abstiege zu verkraften. 2003/04–2006/07 haben sie beispielsweise in der Regionalliga Nord gespielt. Die Zuschauer hielten dem Verein die Treue und man hat sich Verein stets weiterentwickelt. Man könnte allerdings auch noch andere Vereine anführen.

    Schön das Du Dir eine Dauerkarte kaufst. Denn bei uns hat ja noch nicht mal jedes Mitglied eine gekauft.

  15. Bernemer Karl sagt:

    Übrigens , #9 Bornheimer Rainer , Dein Cousin ist immer noch fix und fertig von dem
    Sonntagskick , ich hoffe dass Du ihn morgen etwas aufmuntern kannst.

  16. jobla sagt:

    Die Bornheimer sind schon ein merkwürdiges Völkchen lassen Ihren überregionalen und besten Werbeträger am langen Arm verhungern. Der Name des Ortsteils wurde wahrscheinlich in den letzten 6 Jahren noch nie so oft in den Medien genannt. Trotzdem kommen kaum Zuschauer aus Bornheim zu den Spielen! Was ist da foul?

  17. Brillo Helmstein sagt:

    #13
    Also im Block I auf der Gegengerade kostet die Dauerkarte für Mitglieder 280 Euro, das entspricht einem Preis von 16,47 EUR pro Spiel. Für 2. Bundesliga wirklich nicht überteuert…….

    #16
    Wir hatten im Rhein Main Gebiet seit Gründung der Bundesliga 2 Gegenpole: Die Rolle der „Guten und Erfolgreichen“ nahm unsere Nachbar AG ein. Dagegen waren die „Bösen Buben“ auf dem Bieberer Berg beheimatet. Derbys fanden teilweise auf Augenhöhe in der 1. Liga statt, während wir irgendwo in den Amateurklassen herumkrebsten. Die Frankfurter – egal aus welchem Stadtteil – gingen in den Stadtwald. Diese Konstellation hat mindestens 2 Generationen von Fußball-Fans im Rhein-Main-Gebiet geprägt. Für unseren FSV blieb da nicht viel Emotion übrig. Wir waren einfach in der Versenkung verschwunden.
    Wir brauchen in der Zuschauerfrage einen langen Atem. Die Fan-Gemeinde muss und wird nachwachsen.

  18. kluchscheisser sagt:

    #16. sic!

    isch kenn auch en „Bernemer“, der schaffts grad e maa bis zum DickunnDoof, abä am Hang warer in seim ganze leebe erst einmaa: beim Pampa-Power-openair vor gut dreißisch jahr … (dadefier komm isch morsche widder schwuppdiwupp 80 km einfach angereist – dank dauerkart unn RMV „nearly no problem“, denn viel verkehrsgünstiger kann ein stadion ja kaum liegen).

    des rumgehacke uff de GF geht mer e bissi uff die klicker, denn erst wurd geschimpft, merr brauche mehr reklame – unn dann werd gleich mit persönlische beleidischunge alles nieder gemacht. auch geschäftsführer sinn mensche unn mache fehler oddä schätze maa was falsch ein – na unn?

    nur wer nix mächt, mächt aach nix verkehrt.

    unn morje zeische mer hoffentlisch dene limopanscher, wie mer AUS EISCHENER KRAFT e heimspiel gewinnt!

  19. Platz 15 sagt:

    was für eine dröge Diskussion um ein Wappen ….

    die wenigen Möglichkeiten , nach aussen frisch und neu zu wirken werden von den

    Mitgliedern gleich „platt“ gemacht .

    In den Zeitungen werden wir nicht erwähnt – nichts zu lesen – zu sehen .

    Wie schon die Geschäftsführung erkannt hat , verschärft sich die Situation in den nächsten

    Jahren wenn der Bekanntheitsgrad auf einen Stadtteil begrenzt beleibt .

    Naja , die Mitglieder wollen es ja so haben ….

    Wenn es morgen schiefgeht , wird die Diskussion noch lauter , was anderes ist man ja

    von dem „Bornheimer“ nicht gewohnt . Gähnende Langeweile

  20. Bernemer Karl sagt:

    Herr Stöver noch 14 Tage abwarten , dann nach gefallenem Preis zugreifen , die Zeit ist reif . Einer der Görlitz ersetzen könnte.

    Real-Star zu teuer , di María-Transfer zu Paris St. Germain geplatzt .

    Der schon sicher geglaubte Transfer des Argentiniers Ángel di María von Real Madrid zu Paris St. Germain ist geplatzt. Das bestätigte PSG-Präsident Nasser Al Khelaifi am Donnerstag bei der Vorstellung des Neuzugangs David Luiz. „Wir haben mit Real-Präsident Florentino Perez gesprochen, aber di Maria ist sehr teuer. Wir haben daher die Gespräche abgebrochen.“

    Di María, dessen Marktwert in der TM-Datenbank auf 50 Millionen Euro beziffert wird, droht im Starensemble der Madrilenen die Bank. Der Rechtsaußen steht bei Real noch bis 2018 unter Vertrag.

  21. Bornheimer Rainer sagt:

    Nun mit diesem Wappen auf der Brust haben unsere Jungs nach 50 Jahren Abwesenheit vor 6 Jahren den direkten Aufstieg in die 2. Bundeslioga geschafft.
    Wir haben nach dem Spiel in Regensburg auf dem Römerberg unsere Mannschaft wie die Weltmeister gefeiert und mir bleibt ewig der Moment in Erinnerung als ein Mittvierziger zu mir trat auf die schwarz-blaue Fahne mit unserem Wappen deutete und sagte „ach Euch gibbs ja aach noch“
    Der hat uns wohl nicht mit der Sportgemeinde verwechselt, denn der wußte dass wir vom SPORTVEREIN komme. Dröge? find ich net

  22. Platz 15 sagt:

    @ 22

    wen interessiert Gestern ?

    und dann 6 Jahre zurück

    wir müssen „neue Wege“ beschreiten und nicht vom ewig Gestrigen erzählen.

    Das interessiert kein neuen Zuschauer

  23. Bornheimer Rainer sagt:

    # 23 sehr geehrter Herr Sie tun mir leid

  24. Platz 15 sagt:

    @ 24

    die ewig Gestrigen werden immer weiter abgehängt …!

  25. Bernemer Karl sagt:

    Mich interessiert gestern , schee wars , geheult hab ich und mir nach dem Spiel ,
    in der Brauerei neben dem Sportplatz , den Arsch vollgesoffen vor Glück und alles
    owohl uns die deppen Bullen und Ordner nicht zur Mannschaft ließen.

    Ich bin kein Ewiggestriger , aber ich werde mich auch auf der JHV wehren , weiß
    jemand wie die Wappen von der Konkurrenz aussehen , ich nicht und es ist mir
    auch egal . Mannschaften bzw. Vereine steigern ihren Bekanntheitsgrad durch die Art und Weise ihrer Spiele und durch Erfolge . Das ist der bessere Weg als jede zweifelhafte Imageaktion , so sieht es meines Erachtens nach aus.

  26. Platz 15 sagt:

    @ 26 wie soll das gehen “ durch Spiele und Erfolge “ ?

    so blauäugig kann man doch nicht sein , um zu sehen wie schwer wir uns tun ,überhaupt adäquates Personal zu bekommen und es langfristig zu halten .
    Erkennt man hier imer noch nicht das dringend Gebotene, neue Finanzquellen zu generieren , um weiterhin eine wettbewerbsfähige Truppe in der Liga zu haben .

    Bei manchen hab ich das Gefühl , die lesen die Artikeln unserer Geschäftsführer nicht
    wo ganz klar und deutlich drinnen stand , dass wir uns weiterhin hintenanstellen müssen
    um halbwegs gutes Personal zu bekommen .

  27. Bernemer Karl sagt:

    Herrgott ist doch meine Rede , lies mal meine #10 und den letzten Satz , Geld und
    Erfolge gehen Hand in Hand.

    Noch was , Fürth schlägt Nürnberg , St. Pauli den HSV , Vestenbergskreuth die
    großen Bayern. Das sind Sternstunden , sowas macht unsterblich , aber niemals ein Wappen . Unser Wappen hat Tradition und es gab nicht den geringsten Anlass es zu
    verschlimmbessern.

    So jetzt langt es mir. Ich geh zum Dünker auf einen Schoppen.

  28. Platz 15 sagt:

    @ 28 deine Antwort in 10 bezieht sich auf RB Leipzig – so weit sind wir noch garnicht

    und werden wir auch nicht kommen .

    die „Art und Weise “ bedarf einer grundsätzlichen Änderung . Auch das hat die

    Geschäftsführung erkannt , dass man mit dem Slogan „Born in Bornheim“

    keinen Sponsor locken kann . Der Verein muss sich öffnen uind „Neues“schaffen .

    Neugierde wecken – da muss man auch an seinem Image arbeiten und die „Frisur“

    ändern . Sonst glaube ich , wars das …

  29. claus sagt:

    #27 Wer ist denn für die Sponsoren- oder die Akquisition
    neuer Geldquellen verantwortlich? Doch nur die GF. Da passiert leider zu wenig. Ein neues Logo hilft da leider nicht. Was bringt die strategisch hochgejubelte Zusammenarbeit mit IMG?

  30. einfrankfurter sagt:

    Das einzige Argument für die Beibehaltung des alten Wappens ist „TRADITION“. Aus tradition spielen wir in der zweiten Liga, und wenn wir absteigen dann gleich in die Oberliga, denn in der dritten Liga haben wir keine Tradition. Deshalb halten wir uns auch von der 1. Bundesliga fern. Gehts noch? Was ist denn das für ein Argument gegen sachlich gut begründete wie diese:

    Die Konzentration auf das Wesentliche erhöht die Wiedererkennbarkeit. Wesentlich sind der Name FSV, die Vereinsfarben Schwarz-Blau und die Heimatstadt Frankfurt, die im neuen Design durch den Adler ausgedrückt wird. Durch die Erwähnung des Gründungsjahres 1899 wird Tradition ausgedrückt. Mehr braucht es nicht, damit ist schon alles gesagt. Darüberhinaus wirkt die Schildform des neuen Wappens markanter und aggressiver als die alte unten abgerundete Form. Natürlich kann man sich über geschmäcklerisches streiten, zB ob der Adler nicht prächtiger aussehen könnte oder ob Frankfurt auch in Schrift erwähnt werden soll. Oder ob das F kantig sein sollte, oder oder oder… Aber all das ist nebensächlich. Das wichtigste ist die eindeutige Wiedererkennbarkeit, auch in Abgrenzung zur Eintracht. Daher ist auch der Verzicht auf das Rot sinnvoll. Der Frankfurter FSV ist Schwarz-Blau, das IST Tradition!

    Sehen wir nach vorne und sind froh, dass wir eigene Leute haben, die sich Gedanken machen und zu professionellen Ergebnissen kommen, wo andere für teures Geld teure Werbeagenturen bezahlen. Denn das Wappen und der neue Slogan sind höchst professionell gemacht und eindeutig nach vorne gerichtet. Die Leute, die gerade hochemotional dagegen anstänkern, scheinen gerne ein Stadtteilverein mit 4500 Anhängern bleiben zu wollen, nach dem Motto „Born in Borniertheit“. Das bringt uns aber, wie die letzten Jahre gezeigt haben, kein Stück weiter. Besinnt euch und halten wir gemeinsam zu unserem alten FSV im neuen Gewand!

  31. Platz 15 sagt:

    @31

    endlich mal einer , der erkennt , zu was Änderung gut sein könnte

    Mein Respekt !

  32. Bornheimer Rainer sagt:

    # 31 der „neue Slogan“ stammt aus 1911, dort wurde er auf unser Banner gestickt und da hatte er die Bedeutung, dass ist ein Verein wir müssen uns sind ständig mit anderen zusammentun um zu bestehen.
    Ich frage hier, was soll ein neues Wappen signalisieren, wenn wir gleichzeitig einen Slogan hochhalten, der aussagt „dein Geld nehmen wir, aber zu sagen hast du bei uns nichts“.
    Wir stehen meiner Meinung nach an einem Scheideweg für unseren Verein, da gibt es den der auf der Tradition aufbaut und dazu passt der Slogan „Aus eigener Kraft“ oder wir öffnen uns und dann sind wir künftig bereit so wie die Münchner Löwen dem Kapital uns zu öffnen und das signalisieren wir mit neuen Symbolen und neuen zielbestimmenden Sprüchen wie „Aufbruch zu neuen Zielen“ oder „die Zukunft beginnt jetzt“ udgl. – alles andere ist wischiwaschi.
    Entweder wir sind für den kontinuierlichen Aufbau, der Zeit bedingt, denn das Rennen mit der SGE um die Gunst der Region haben wir schon vor 55 oder 60 Jahren verloren. Wir sind kein schlafender Riese wie die Darmstädter, sondern wir müssen uns alles auf unserer Tradition gründend neu aufbauen. O d e r wir holen uns die Geldgeber und brechen mit aus eigener Kraft.

  33. Chris_Ffm sagt:

    Das neue Logo funktioniert doch nur auf den roten oder weißen Auswärtstrikots. Wie soll denn bitteschön ein schwarzblaues Logo auf einem schwarzblauen Trikot auffallen? Da fehlt doch jeglicher farblicher Kontrast.

  34. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    Ist das Vereinswappen wirklich so wichtig, dass man sich jetzt monatelang streiten will?

    Wichtiger scheint mir die Diskussion um das Thema „Aus eigener Kraft“. Wenn ich jetzt ironisch bin, kann ich sagen, aus eigener Kraft haben wir in der Vergangenheit einen guten Sponsor an Land gezogen, der uns in die 2. Liga gebracht hat.

    Der ist mittlerweile in die Champions League aufgestiegen. Aber müsste man nicht so etwas wiederholen können oder war es wirklich ein einmaliger Glücksfall? Die Marketing-Unternehmen wie IMG scheinen da wenig zu helfen (außer dem Beibringen der ominösen Airline). Die GF ist da wohl direkt gefordert oder überfordert.

  35. Born in Bornheim sagt:

    #31: Soooooo sieht’s aus. Tradition heißt nämlich nicht Stillstand. Das Rot muss aus dem Wappen unbedingt weg. Ist von der SGE besetzt. Und alle Nicht-FSVler verwechseln das jetzige Wappen mit dem der Riederwälder. SchwarzBlau will ich sehen, sonst nix. Die anderen Feinheiten im Neuentwurf sind Geschmacksache, da kann man ja auch noch nacharbeiten.

  36. Bernemer Karl sagt:

    Siehe Homepage FSV .

    Informationen zur Mitgliederversammlung 2014

  37. BlacknBlue sagt:

    Toll, morgen haben wir ein wichtiges Heimspiel, in dem es schon drum geht den Start nicht ziemlich zu vermasseln und wir zerhacken uns hier wegen diesem dämlichen Wappen. Wir sind ein Profifußballklub, der sich halt in diesem Business auch mal von Zeit zu Zeit etwas modernisieren muß und kein Karnevalsverein, meine Güte!

  38. Born in Bornheim sagt:

    FSV FRANKFURT – Karlsruher SC 2:0

  39. ck 38 sagt:

    @k(ein)frankfurter/platz 15
    was habt ihr denn vom verein für diesen müll bekommen?

  40. einfrankfurter sagt:

    @33 Sponsoren zu finden ist doch kein Widerspruch zu „Aus Eigener Kraft“. Aus eigener Kraft müssen wir Spiele gewinnen und neue Fans dazu gewinnen, das nimmt uns keiner ab. Geld, das heißt Sponsoren, helfen da nur.
    Eigentlich geht es bei dem Spruch um eine Gemeinschaft. Diese unsere Gemeinschaft nach außen attraktiv darzustellen und damit neue Anhänger zu werben ist der Sinn hinter dem ganzen, nichte mehr und nichts weniger.

  41. Berger sagt:

    #41
    Gratulation zum frisch gebackenen Account. Kai Pfister war gestern.

  42. Fritz sagt:

    #einfrankfurter grundsätzlich befindet sich der FSV in einem schwierigen Umfeld.
    Ich glaube man kann nur neue Fans mit harter Kernerarbeit gewinnen. Das wird nur gelingen in der Zusammenarbeit Mitglieder/Fans und Vereinsführung. Wer in der jetzigen Situation zum FSV geht braucht einen sozialen Anlaufpunkt, wenn dieser nicht
    vorhanden ist wird er in der Regel nicht zum FSV gehen. (außer bei einem Top Spiel)
    Ich persönlich bin der Überzeugung die Diskussion über das Wappen wird zu hoch gehangen.

  43. Born in Bornheim sagt:

    Berger, lass bitte Deinen sinnfreien Kommentare. Du ziehst das Niveau unnötig runter im Forum.

  44. Berger sagt:

    Noch tiefer als heute geht eh nicht, Clemens.

  45. Born in Bornheim sagt:

    Dir ist echt nicht zu helfen mit Deinen Wahnvorstellungen.

  46. Tillet sagt:

    Langsam wirds echt gruselig hier. Ich komm mir bald vor wie auf der ferngesteuerten Homepage von Red Bull Leipzig. Die gesamte Fanszene lehnt das billige, unsäglich hässliche neue Dreckslogo ab, und mit einem mal kriechen hier plötzlich ein paar Abwinker auf, die bisher hier noch nie irgendwas geschrieben haben. How bizarre.

  47. Born in Bornheim sagt:

    Tillet, geht es nicht in Euren Kopf, dass man als Fan das neue Wappen auch gut finden kann? Was soll dieses dämliche Verschwörungsgefasel? Bei der JHV wird abgestimmt und ich wage die Prognose, dass dort eine Mehrheit für das neue Logo sein wird. Das können sich die „wahren und echten Fans“ wie Du, Berger, usw natürlich nicht vorstellen. So etwas kann und darf nicht sein. Ihr duldet in dieser Frage keine andere Meinung. DAS ist echt armselig.

  48. Bernemer Karl sagt:

    Matchday !
    Erwarte heute eine Trotzreaktion der Mannschaft und einen Dreier , egal ob dreckig
    oder glorios. Es muss gepunktet werden.

  49. C. Krueger sagt:

    Bitte unterstützt die Mannschaft heute! Das ist das Wichtigste: der sportliche Erfolg des FSV Frankfurt! DANKE!

    An Berger: weder auf Facebook noch bei Twitter oder in Foren schreibe ich unter einem anderen Namen als meinem Namen. Das habe ich noch NIE gemacht und werde ich auch nie machen. Ich würde mich, und da wiederhole ich mich gerne, sehr stark freuen, wenn es endlich eine Pflicht geben würde, dass JEDER User in sozialen Netzwerken und in Foren unter seinem wahren Namen schreiben müsste. Ich glaube, dass würde den Diskussionen eher gut tun. Auf Kai Pfister kann ich auch verzichten, denn Offensichtlicher geht es kaum. Da sind wir beide ausnahmsweise mal einer Meinung. 😉

    So, und jetzt bitte nachher alle ins Frankfurter Volksbank Stadion kommen und Euren/ unseren FSV anfeuern! Das Spiel ist heute sehr wichtig.

    DANKE!

    Viele Grüße
    Clemens Krüger

  50. kluchscheisser sagt:

    moin, allerseits.

    vorschlag 1:
    wie wärs, wenn heute jeder noch einen kumpel (oder eine kumpeline) mit an den Hang bringt, der er zum „schnuppern“ das ticket sponsort?! (so könnte sich jeder mal als hauptsponsor (= ein kopf mehr im stadion) und die hütte wäre gut gefüllt …

    zum leidigen logo-disput von mir eine kompromiss-idee:
    auf den trikots bleibt alles beim bewährten alten WAPPEN –
    und in der außendarstellung (plakate, briefkopf, stadionfassade etc.) wird mit dem modernisierten LOGO geworben – von mir aus auch mit dem ziel, sich vom riederwälder pleitegeier besser abzuheben.

    denkt mal drüber nach! (… fänd ich jedenfalls besser, als sich hier „aus eigener kraft“ wochenlang verbal die köppe einzuschlagen – von „aergers“ wahnvorstellungen mal völlig abgesehen.)

  51. kluchscheisser sagt:

    ein „fühlen+)“ fehlt

  52. kluchscheisser sagt:

    lese grad, dass heut am Hang Felix Zwayer pfeift –
    die standardausrede „wir kriegen immer die schlechtesten schiris“ dürfte also schon mal wegfallen.

  53. BlacknBlue sagt:

    #50
    so ein netter, völlig ungeplanter 5:0 Sieg gegen Karlsruhe heute würde die Gemüter schnell wieder beruhigen 😉

    #51
    Das wird schwer heute mit den Zuschauern, ich weiß schon von mehreren Stammbesuchern, dass sie grade mit ihren Kids im Urlaub sind

  54. endlich die wahrheit sagt:

    wenn es offensichtlicher nicht geht Clemens, warum hast du dann den beitrag geliked und kommentiert? du machst dich immer unglaubwürdiger, in jeder Zeitung wird dieses wappen hochgelobt, über die große Ablehnung in der Fanszene wird kein wort verloren. ihr seid in fsv-gruppen in Facebook, wo eine frage unter wirklichen fans mit 118:6 stimmen gegen das neue wappen ausfiel. das alles ignoriert ihr! die Beleidigung der 38 auswärtsfans ist auch noch nicht vom tisch, ich (wir) fordern hier eine öffentliche Entschuldigung! mehr möchte ich jetzt nicht dazu sagen, aus dem wind der dir anfangs ins gesicht geweht ist, wird immer mehr ein unaufhaltsamer orkan.

  55. BlacknBlue sagt:

    #55
    Des ist net dein Ernst, Karl?‘ Der war mein Lieblingsstürmer in den 70s, weiß einer was aus ihm geworden ist?

  56. C. Krueger sagt:

    1. Geliked und kommentiert habe ich den Beitrag, weil der Inhalt aus meiner Sicht durchaus richtig und gut wiedergegeben ist. Sorry, aber ich prüfe nicht jeden Account, wann der angemeldet wurde oder ob es diesen Menschen gibt!!!!!

    2. Natürlich wird über die Ablehnung in der Fanszene berichtet, auch von uns!

    3. Und natürlich haben wir die Abstimmung verfolgt und – hoffentlich wird es von (fast) Allen so gesehen – die richtigen Schlüsse gezogen und die gestrige Meldung veröffentlicht, dass es einen reinen Mehrheitsbescheid auf der JHV geben soll. Was hat das mit Ignoranz zu tun????

    4. Ich habe mich für die eine Aussage entschuldigt und werde es heute auch noch mal im Stadionheft machen.

    C. Krüger

  57. Born in Bornheim sagt:

    #56: alberner gehts ja kaum noch. Bist Du das, Berger? Es gibt also „wirkliche Fans“ und daneben so Dummköpfe wie mich, die ein Leben lang Mitglied sind und trotzdem die Dummheit/Dreistigkeit/Ahnungslosigkeit/Beschränktheit besitzen, das neue Logo gut zu finden. Schande über mich. Skandal!

    Im Übrigen hat sich bisher jeder „wirkliche Fan“, mit dem ich persönlich gesprochen habe, für das neue Logo ausgesprochen. Das nennt man wohl Selbsttäuschung durch Realitätsverschiebung. Komisch… Naja auf der JHV werden ja die „wirklichen Fans“ abstimmen.

    FSV – Karlsruhe 2:0

  58. Bernemer Karl sagt:

    B&B , Michael Klein , Hubert Genz ?

  59. endlich die wahrheit sagt:

    1. der beitrag war so dermaßen positiv geschrieben, das es jeder hätte merken können, das er gefaked ist. aber egal, den spott habt ihr auf eurer seite.

    2. in der presse steht immer nur von einigen wappengegnern, in Wahrheit ist es die überwiegende Mehrheit der fans. ob das Ergebnis der jhv das wiedergibt, wird sich zeigen. ich denke ihr werdet die Mitglieder ordentlich anbiedern, das sie für das wappen stimmen.

    3. beugt euch der eindeutigen Meinung der fans, und verabschiedet euch sofort von diesem Wahnsinn. dann kehrt auch wieder ruhe ein, und jeder kann sich auf das wesentliche konzentrieren!

    4. eine Entschuldigung im stadionheft ist für mich unakzeptabel! du hast die leute auf der offiziellen fsv facebookseite gedemütigt, und solltest dich auch hier in einem eigenen beitrag dafür entschuldigen!

    Andreas frank (onkel andi)

  60. BlacknBlue sagt:

    #60
    http://www.fussballdaten.de/spieler/kleinhubert/1976/

    Der hat doch massig Tore für uns gemacht.

  61. BlacknBlue sagt:

    #61 u.a.

    Geht’s raus und spuilt Fußball!

  62. Born in Bornheim sagt:

    #61 Mach Dich doch bitte mal wieder geschmeidig, man könnte meinen, es gab Verletzte damals… Ich kann diesen Kommentar von CK richtig einordnen, es war nachvollziehbar, wenn auch überzogen. Von mir aus eine Provokation, aber niemals eine „Demütigung“. Meine Güte…

    Und jetzt zurück zum Sport!

  63. Bernemer Karl sagt:

    #62 BlacknBlue , mea culpa , wenn man es nicht mehr im Kopp hat sollte man doch mal googeln. Danke und Gruß

  64. C. Krueger sagt:

    #61 Andreas: erstens habe ich mich auf Facebook bereits entschuldigt und zweitens bleibt es mir überlassen, ob ich das auf Facebook, per Anzeige, mündlich/ persönlich oder als Vorwort in unserem Stadionmagazin – was sich hoffentlich jeder Fan kauft, um den FSV Frankfurt zu unterstützen – mache. SORRY, bei allem Respekt!!!!

  65. einfrankfurter sagt:

    Ich habe jetzt auch mal den Beitrag von Kai Pfister, wer immer das auch ist, gelesen und finde ihn gut. Die Verdächtigungen, Unterstellungen und Verschwörungstheorien derer, die sich selbst als einzig wirkliche FSV-Fans empfinden sind unter jedem Niveau. Wenn ich nicht schon als kleiner Bub ein Schwarz-Blaues FSV Trikot gehabt hätte – ich würde heute bestimmt kein Anhänger eines Vereins mit solchen Fans werden. So wirbt man nicht für seinen Verein, so vergrault man Menschen! Nichts gegen sachliche Argumente, die ja von einigen wenigen auch vorgetragen werden, und nichts gegen konstruktive Kritik an der Vorgehensweise der Geschäftsführung. Aber bitte respektiert, wenn jemand anders denkt. Respekt sollte jedem Fan des Vereins zustehen. Wer nicht einmal diese einfache Verhaltensgrundregel befolgt, gehört in keinen Verein.

  66. Born in Bornheim sagt:

    @TartanArmy, Du hast ein Glück:

    „Der 45-malige schottische Fußball-Meister Celtic Glasgow rückt nachträglich in die Play-off-Runde zur Champions League auf.
    (sid) – Das teilte die Disziplinarkommission der Europäischen Fußball Union (UEFA) kurz vor der Auslosung in Nyon am Freitag mit und gab damit einem zuvor eingelegten Protest von Celtic gegen den polnischen Gegner Legia Warschau statt.

    Die Schotten, die in der dritten Qualifikationsrunde eigentlich gegen Legia ausgeschieden waren (1:4/0:2), profitierten von einem Wechselfehler der Polen, die kurz vor Ende des Rückspiels in Bartosz Bereszynski einen nicht spielberechtigten Akteur eingesetzt hatten. Die UEFA wertete die Partie nun mit 3:0 für Celtic, das damit aufgrund der Auswärtstorregel die Oberhand behält.“

  67. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    Aufstellung: Anscheinend Roshi für Konrad, sonst gleich, also offensiver.

  68. Buedinger FSVler sagt:

    Liebe Leute, ich verfolge diesen Block seit langer Zeit und muss zugeben, dass ich mich immer öfter wundere! Das neue Wappen und die liebe Tradition – das passt beim FSV eben nicht wie die berühmte Faust aufs Auge. Ich gehöre auch zu den Traditionellen, habe mein Herz schon immer an den FSV verschenkt. Mir gefällt auch das alte Wappen, das ich nie mit den Menstruationsfarbenen in Verbindung gebracht hätte. Der Adler auf rotem Grund symbolisiert nämlich Frankfurt als Herkunftsort unseres Vereins.
    Aber: Geben wir es doch einfach zu, wir sind gefangen zwischen Riederwald und Bieber und die Tradition hilft bei der Gewinnung neuer Fans auch nicht weiter. Unsere Erfolge sind lange her. Deshalb bin ich als Traditionalist dennoch dafür, neue Wege zu gehen. Mir gefällt es gar nicht, wie Clemens Krüger hier zum Teil abgekanzelt wurde. Ich muss nicht immer alles teilen, was er macht. Und dennoch schätze ich seine Arbeit sehr! Es ist gut, dass er über den Tellerrand hinausdenkt und über neue Wege in der Gewinnung neuer Fans und Mitglieder sinniert. Born in Bernem ist ein schöner Slogan. Auch ich als Büdinger mag diesen Spruch. Denn Bernemer heißt für mich im übertragenen Sinne ein Kämpfer zu sein, der nie aufgibt und weiß, dass nach Tälern auch wieder Höhen kommen. Dieser Spruch ist unsere Identität. Und „aus eigener Kraft“ steht uns auch gut. Doch der FSV ist nicht begrenzt auf Bornheim! Das macht kleine Kinder nicht an! Ich werde immer mal wieder gefragt, warum Bornheim? Es ist doch der FSV Frankfurt. Und ja, wir sind auch Frankfurt, wir sind Hessen!!! Dieser Felder überlassen wir den anderen, wenn wir nur Bornheim, die Berger Straße und Tradition wollen. Wir müssen die Wurzeln bewahren. Unsere Fans sollen auch weiterhin skuril sein, aber sie sollen bitte auch weltoffen und kritikempfänglich bleiben. Bernem steht auch für Toleranz! Mein Verein, der FSV!, stand immer auch für diese Begrifflichkeiten. Eben gegen Ausgrenzung, gegen Intoleranz, gegen geistige Beschränktheit. Der FSV ist aber immer auch Familie und Heimat gewesen. Ein neues Wappen ändert daran nichts! Ich bin stolz darauf, dass meine Schwarzblauen seit sieben Jahren 2. Liga spielen. Doch um endlich mit größerer Gewissheit stets in dieser Liga zu bestehen, bedarf es eines Wachstums bei den Fans. Nur dann bleiben Spieler auch länger bei uns. Spieler wie Michi Görlitz zeigen ihre Künste eben lieben vor 20.000 Zuschauern als vor 3.000 eigenen Fans, die sich zudem leider noch nicht mal einig sind!
    Tradition ist gut, darf aber kein Hindernis sein. Lieber Clemens Krüger, bauen Sie weiter an unserem Verein! Sie haben schon sehr viel erreicht. Ich mag das alte Wappen. Ich mag aber meinen FSV auch weiterhin – auch mit dem neuen Wappen!
    Wichtiger als die Wappenaktion wäre die Einheit der Fans. Daran sollten wir alle zusammen arbeiten. Am besten schon heute Abend gegen den KSC.
    Allez, allez – nur der FSV!!!

  69. Chris_Ffm sagt:

    @#69 Schwarz-Blaues Blut: Quelle? Normalerweise wird die Aufstellung immer erst 1 Stunde vor Spielbeginn veröffentlicht.

  70. kluchscheisser sagt:

    wer heut abend nach dem match noch’n bisschen flagge rep. trikot zeigen möchte:
    um 21 h spielt auf der Bernemer Kerb die FrankfurtCityBluesBand auf (unn das auch noch für umme!) – sicher ne gute gelegenheit zum chilligen cool-down, was einige hier im block wohl auch unabhängig vom spielausgang und den außentemperaturen dringend nötig haben …

  71. GPAdler sagt:

    #Buedinger FSVler

    Bravo, dem ist nichts hinzuzufügen.!!!

  72. Hartmut sagt:

    Buedinger, Klasse !!! Das ist der ideale Schlußpunkt zur Versachlichung der unseligen Debatte ! Wenn wir schon nicht so viele Fans sind, so müssen wir doch unsere Kräfte nur, aber auch nur für unsere Mannschaft bündeln. Wer unzufrieden ist , hat heute Abend Gelegenheit, seinen vermeintlichen Frust herauszubrüllen ! Zittersieg !

  73. blocka sagt:

    Im übrigen bin ich kein geborener Hessen sondern vor 15 Jahren aus Mecklenburg zugezogen. Wahrscheinlich kann ich somit nach der Definition einiger hier kein „Fan“ sein. Mittlerweile bin ich auch Vereinsmitglied und somit stimmberechtigt. Das ich die Gründe für das neue Wappen für nachvollziehbar habe ich schon klar gemacht und demzufolge werde ich auch dafür stimmen. Auf FB hat jemand ein Banner gepostet, welches in Bornheim aufgehängt wurde. Da steht „Love Ultra, Hate Marketing“. Falls hier jemand mitliest der das gut findet wäre ich froh mal über den Sinn eines solchen Spruches aufgeklärt zu werden. wer so tickt braucht sich keinen Profifussball anschauen sondern kann sich 300 Meter weder den FC Olympia im Ostpark anschauen.

  74. Platz 15 sagt:

    Null Chance in der 1. Halbzeit

    ich spür schon was hier morgen im Forum los sein wird …….

  75. Born in Bornheim sagt:

    Super Südtribüne. Ein Sinnfreies Plakat nach dem nächsten hochhalten, aber in vier verschiedenen Blöcken keine Stimmung hinbekommen. Da muss man CK wirklich Recht geben…

  76. SK sagt:

    @ #76 Platz 15
    „ich spür schon was hier morgen im Forum los sein wird …….“

    Diskussion über das Wappen????

  77. Platz 15 sagt:

    Die Stimmung im schwülwarmen Frankfurter Volksbank Stadion ist ordentlich. Jedoch sind viele freie Plätze zu erkennen. Lediglich 7000 Zuschauer haben den Weg in das über 12.000-Personen fassende Stadion gefunden. Kommentar von Sportal.de

    Das heisst ::::

    ohne mehr Zuschauer , keine neuen Sponsoren, deswegen keine besseren Spieler

    wegen mangelnden Geldes – somit auf Dauer auf der Verliererstrasse

    also muss das Profil geschärft werden – eine Massnahme ….

  78. Bornheimer Rainer sagt:

    Platz 15 mit dem neunen Wappen müssen wir bestimmt in die Arena umziehen.

  79. Tartan Army sagt:

    #68: bin zwar katholisch, aber kein Celtic Fan.

    #79: knapp 7.000 Zuschauer bei vielleicht 2.000 Ksclern ist in den Schulferien am freitag abend nach einer auswärtsniederlage ohne irgendwelche sonderaktionen eine gute zahl. leider hat die mannschaft nicht die erforderliche leistung gezeigt.

    #80: bin ich. zum wappen: sehe ich nach wie vor pragmatisch, wie einige meiner vorredner. unsere wenigen und ebenso kleine fangruppen sind seit letzter saison gespalten und haben uns einigen spott eingebracht. nun geht die selbstzerfleischung wegen des neuen wappens weiter, nur jetzt zwischen fans und geschäftsführung. verstehe ich nicht. vielleicht wars schlecht kommuniziert, das passiert auch mal Bernanke und der FED wie letztes Jahr im Mai, vielleicht war auch die Reaktion von CK etwas überzogen, was er richtiggestellt hat, aber jetzt kriegt euch mal wieder ein. hier wird seit jahren über zuschauerinteresse, medienwirksame aufmerksamkeit etc. etc diskutiert. es kommt immer dasselbe heraus, wir sind halt nur eine kleine nummer und können nur ganz langsam eine große werden. wer hätte gedacht, dass wir uns solange in der 2.BL halten? Also, cool down und wartet einfach die HV ab.

    #81: bin auch wieder ich, wenn zwischendurch keiner gepostet hat….

  80. Platz 15 sagt:

    @80

    kein Interesse an Veränderung ?

    Abstieg so gut wie sicher

  81. Platz 15 sagt:

    sry @ 81

  82. jobla sagt:

    Das war auf dem Platz ein spielerischer Offenbarungseid! Danke nach Karlsruhe, dass ihr es gnädig gemacht habt.

  83. Tartan Army sagt:

    #bin also 82.
    naja, jetzt mal zum wesentlichen, das was mich persönlich mehr interessiert als diese wappendiskussion. wir hatte heute auch ein spiel, das wir knapp verloren haben. das ist sie eine gute nachricht. die andere ist, dass wir soagr zwei tore erzielen konnten. und die dritte, dass es nicht geregnet hat.
    nun zu den schlechten: wenn jemand am bierstand hilfe braucht um bei einer rechnungssumme von 15, 20 Eur und überreichten 16 Eur auf das Rückgeld von 80 cent zu kommen, ist das noch schlimmer als mehr leute zum kassieren als zum zapfen zu haben. ich überlege, meine biere in einer kühltasche 2 tage vor dem spieltag unter meinen sitz zu kleben.
    und jetzt zu den ganz schlechten: unsere abwehr, eine katastophe. unser mittelfeld, harmlos und überfordert. kapplani im plan, roshie mit ansätzen nach seiner verletzung und ein totalausfall mit der nummer 10. den hätte man nach 30 minuten rausnehmen müssen. grifo ebenso nicht im spiel.
    epstein hätte fast noch was zählbares gerissen, hoffentlich kommt der ganz schnell in form. yelen hat man den willen angesehen, aber es funktioniert halt nicht jedes mal und engels mit guten ansätzen.

  84. Bernemer Karl sagt:

    HALLO !!!! Es gibt einen neuen Eingangsbeitrag.

  85. Tartan Army sagt:

    was meinste jetzt damit?

  86. Tartan Army sagt:

    interessiert mich eine feuchten kericht.
    ich poste hier solange rum wie ich will.
    notfalls alleine.
    aber mal schauen, was ihr da drüben so treibt….

  87. Chris_Ffm sagt:

    @#88:

    lol 😉

Kommentarfunktion geschlossen.