Gjasula im Fokus

Der Spielmacher spricht im FR-Interview über seine Zeit in Kaiserslautern, die Vergleiche mit Michael Ballack und weshal der Abstiegskampf genau das Richtige für ihn ist.

Der 24-Jährige, der in dieser Saison in 19 Spielen drei Tore machte und fünf Treffer vorbereitete, sieht im Übrigen in den beiden 0:5-Klatschen zu Beginn der Rückrunde auch den Grund für den Aufschwung. Auch wenn das paradox klingen mag. „Aber danach war uns allen klar, so kann es nicht weitergehen. Das hat auch was mit Stolz zu tun“. Nachzulesen: Am Donnerstag in der FR.

Unterdessen hat die DFL die Spieltage terminiert, es geht am Freitag, 26. März, zu Hause gegen Union Berlin. Und am folgenden Sonntag, 4. April, zu Arminia Bielelfeld.

51 Kommentare für “Gjasula im Fokus”

  1. Tillet sagt:

    Hier wird ja öfter gefordert, Talente aus den zweiten Mannschaften der Bundesligavereine zu scouten. Ich habe mir heute abend mal wieder die U 23 der SGE betrachtet und hätte da einen:

    http://www.eintracht-frankfurt.de/sportarten/fussball/u23/kader/ystark.html

    Er ist schnell, groß, technisch beschlagen, kopfball- und schussstark und kann Standards. Er strahlt Autorität auf dem Platz aus. Und dabei ist er erst 19 Jahre alt. Er spielt wohl von Haus aus defensives Mittelfeld, hat heute aber sehr souverän links hinten gespielt. Nach meinem Geschmack war er der beste in einer heute allerdings eher schwachen Mannschaft. Sein Vertrag läuft im Sommer aus. Ich vermute nicht, dass die SGE in der Bundesliga für ihn Verwendung hat. Das Potential für die zweite Liga könnte er allerdings haben. Das könnte auf Sicht ein Nachfolger für Mehic sein. Oder eine dynamische Alternative zu Voigt.

  2. Tillet sagt:

    Übrigens: Am Sonntag gibts ein spezielles Derby:

    http://www.bornheimerhang.de/forum2/showthread.php?id=1571

    Alle an den Hang!

  3. Tillet sagt:

    Das Interview mit unserem Ballack ist jetzt im Netz:

    http://www.fr-online.de/in_und_ausland/sport/aktuell/2380354_Juergen-Gjasula-im-Interview-Es-ist-eine-Ehre-mit-Michael-Ballack-verglichen-zu-werden.html

    Ich mag den ja. Ich finde, dass er sich in den letzten Spielen deutlich gesteigert hat, was auch wesentlich zur Stabilisierung der Mannschaft beigetragen hat. Er spielt schneller und direkter und ist zum Dirigenten unseres Spiels geworden. Und ich denke, dass es nicht mehr lange dauert, bis wir einen direkt verwandelten Gjasula-Freistoß sehen werden.

  4. Bernemer Karl sagt:

    Tillet schrieb “ Er ist schnell, groß, technisch beschlagen, kopfball- und schussstark und kann Standards. Er strahlt Autorität auf dem Platz aus. “ ( Stark )

    Das trifft auch auf Gjasula zu , seit dem er körperlich fit ist. Eine Steigerung ist da auch noch möglich.

    Der Vergleich mit Ballack hinkt natürlich gewaltig und außerdem werden junge Fuß-
    baller mit solchen oder ähnlichen Vergleichen verunsichert oder größenwahnsinnig.
    Beides ist der Entwicklung nicht dienlich.

    Es wundert mich dass keiner von Euch seine Meinung über den Grottenkick unserer
    National11 hier kundgetan hat.

    Übrigens bringt mir einen oder noch viel besser drei Punkte vom Betze mit.

    Muss jetzt packen, etwas noch , Gestern Südafrika – Namibia 1 – 1

  5. wacho_chorro sagt:

    @ bernemer karl: zum spiel unserer „nationalen“ 😉 http://borrachosbornheim.wordpress.com/

  6. Chris_Ffm sagt:

    @Tillet: „Hier wird ja öfter gefordert, Talente aus den zweiten Mannschaften der Bundesligavereine zu scouten.“

    ich denke weiterhin, das Juvhel Tsoumou für uns ein gewinn wäre. bei der eintracht scheint er ja keine realistische chance mehr zu haben…

  7. Tillet sagt:

    @ 4

    „Es wundert mich dass keiner von Euch seine Meinung über den Grottenkick unserer
    National11 hier kundgetan hat.“

    Karl, dazu müsste ma das Spiel gesehen haben. N-11 interessiert mich ziemlich wenig.

    @ 6

    Chris, bei Tsoumou bin ich ähnlich wie bei Heller skeptisch, ob der es überhaupt im Profifussball schafft. Beide sind bisher nicht einmal in der Regionalliga sonderlich aufgefallen.

  8. Bernemer Karl sagt:

    @ Wacho Chorro , danke für Deinen Bericht , habe ich mit Aufmerksamkeit gelesen.

    Ich muss jetzt hier ein für alle mal meine Meinung darstellen , mit dieser Mannschaft werden
    wir wie gehabt nur über 100 % tigen Einsatz etwas erreichen. ( Deutsche Tugenden-über Kampf zum Spiel – Einer für Alle, Alle für Einen usw. ) Leider nicht durch fussballer-
    risches Können und herrausragende Technik.

    Den einzelnen Spielern fehlt schlicht und ergreifend die individuelle Klasse. Wer spielt
    denn bei europäischen Spitzenmannschaften , wer, ein Einziger.
    Bei den Bayernspieler kann man Abstriche machen und selbst da sind einige nur zweite Wahl im Verein.

    Wie sah die argentinische Mannschaft aus , alle bis auf den Torwart und einen Feld-
    spieler in euröpäischen Topclubs.

    Nur zur Erinnerung die Mannschaft von 1990 , Brehme , Berthold , Matthäus , Klinsmann
    und unser Rudi alle kickten in Italien , damals die beste Liga der Welt.
    Vom Aufgebot gingen noch oder waren vorher 7 andere Spieler bei europäischen Spitzenclubs.

    Man braucht sich wirklich nicht zu wundern.

    So jetzt könnt Ihr mir die Rübe runtermachen , aber das ist nun mal meine Meinung.

    Es ist traurig aber wahr dass die Zuschauer für dieses Gekicke noch Strapazen auf
    sich nehmen und zusätzlich einen Haufen Geld ausgeben.

    Als Krönung wird dann nach dem Abpfiff die Musik so laut gedreht dass man das Pfeifkonzert nicht hört , sauber sag ich, sauber.

  9. Tillet sagt:

    Einer hat aber noch nach dem Spiel Einsatz gezeigt:

    http://www.fr-online.de/in_und_ausland/sport/aktuell/2381613_Konflikt-mit-TV-Mann-Bei-Podolski-liegen-die-Nerven-blank.html

    Ich wüsste auch ein paar TV-Kommentatoren, die Prügel verdienen würden.

  10. Tartan Army sagt:

    Ob es euch interessiert oder nicht. Schottland hat gestern gegen Tschechien 1:0 gewonnen und damit das erste Freundschaftsspiel zuhause seit 1996 mit enem Sieg beendet. Hoffentlich können wir das in der EM Quali wiederholen.
    Der Runrig Gig wurde übrigens auf den 11.05.10 verschoben.

  11. Tillet sagt:

    Munteanu, Mehic und Lagerblom fallen am Samstag dummerweise tatsählich aus. Immerhin ist aber Klitzpera zurück im Training:

    http://www.fsv-frankfurt.de/cms/index.php?id=9&backPID=9&tt_news=5473&cHash=88cb13b3fd

    Mit Munteanu wäre mir wohler.

  12. Bernemer Karl sagt:

    Obwohl mein Bomber gleich abgeht , diesen Mist will ich Euch doch nicht vorenthalten.
    Ja spinnen die jetzt im Römer ???

    http://www.fnp.de/fnp/region/lokales/rmn01.c.7375717.de.htm

  13. fsvler sagt:

    das ist ja mal wieder ungeheuerlich wie hier wieder mit zweierlei maß gemessen wird.

    welche aktuellen politiker sitzen eigentlich in off. funktionen bei unserem nachbarn der SGE. also mir fallen sofort mindestens 3 namen ein, die haben z.b. auch über die investition von 13 mio€ (oder 17mio ?) beim bau des leistungszentrums am riederwald für die SGE mit abgestimmt.
    lag hier nicht auch ein intressenkonflickt vor ?

    dann müssten zukünftig bitteschön auch alle entscheidungen die die SGE betreffen ohne diese politiker getroffen werde oder ?
    leider hat der FSV in dieser Stadt nicht genügend unterstützung von der politischen führung. ich hoffe wir werden uns nächstes jahr wenn die kommunalwahl in unserer stadt sein wird daran erinnern und die entsprechende abstimmung vornehmen.

    also diese negativ berichterstattung in den medien, insbesondere in der frankurter neuen presse, über unseren stadionausbau ist schon abenteuerlich.

    ob da noch etwas anderes dahinter steckt ?

  14. Tillet sagt:

    Rostock – Ahlen 0 : 1

    Oberhausen – Koblenz 2 : 0

    Das ist nicht sonderlich gut gelaufen für uns. Ahlen sitzt uns wieder im Nacken und Oberhausen ist wieder sechs Punkte weg. Andererseits: Mit einem Sieg morgen sind wir punktgleich mit Rostock. Hansa könnte diesmal die Rolle übernehmen, die Ingolstadt letztes Jahr spielte. Die sind richtig in eine Negativspirale geraten. Und bei Koblenz läuft trotz der vielen und zum Teil prominenten Neuverpflichtungen nach wie vor nichts.

    Es muss morgen gepunktet werden. Irgendwie.

  15. Heinz 59 sagt:

    @Tillet
    nicht nervös werden.
    Selbst wenn wir in Lautern verlieren (wovon man ausgehen kann) ist in der Abstiegsfrage noch nichts entschieden. Wichtiger sind die Heimspiele gg. Düsseldorf und Berlin. Es wird noch gg. RWO, Rostock, Koblenz und Ahlen gespielt. Solche Sachen müssen gewonnen werden. Pünktchen bei 60 wäre nicht schlecht. Aber: Irgendwann muss unsere kleine bescheidene Serie auch mal reißen und wir werden wieder einmal eine Niederlage einstecken. Es wird ein Kampf bis zum Schluss und wenn wir den Reliplatz halten, haben wir nach dem beschissenen Saisonauftakt und dem unsäglichen Rückrundenbeginn viel erreicht. Wobei mich Ahlen wirklich überrascht. Nachdem die 4-0 gegen Düdorf verloren haben dachte ich, dass dort das flattern losgeht, aber die Jungs sind im kommen.
    Trotz alledem: Wir haben es noch in der Hand – auch wenn der Kick morgen vielleicht verloren geht (was ich natürlich trotzdem nicht hoffe).

  16. Tillet sagt:

    Du hast recht, Heinz. Ich korrigiere also den letzten Satz in # 15:

    „Es sollte morgen gepunktet werden. Irgendwie.“

  17. Tillet sagt:

    Freunde, Ihr seid ja alle auf Tauchstation, weil es für den FSV nicht zu schlecht, aber auch nicht zu gut läuft, aber diesen Kommentar zu der schmierigen Affäre Amerell/Kempter muss ich Euch noch unterjubeln:

    http://www.blog-g.de/etwas-besser.html#comment-280360

    lollollol;

  18. BlacknBlue sagt:

    Ist momentan ja auch schwierig was zu schreiben, es gibt nix zu meckern (was ja schon immer das Lieblingshobby der Bernemer war), Spielertransfers stehen nicht an, die Stadionfrage ist inzwischen so undurchsichtig, dass einem schon lange nichts mehr dazu einfällt, die Gegner scheinen plötzlich allesamt schlagbar, Otto ist wohl beleidigt und Tillet muß aus lauter Verzweifelung schon zur SGE verlinken…

    Uns ging es schon mal schlechter.

  19. OldJohn54 sagt:

    @ 19

    Du bist ja fast schon Alleinunterhalter in diesem Thread – vielen Dank für die Infos!
    Gut, Karl und Gaga sind auf einem „Selbsterfahrungstrip“ in Afrika, aber was ist mit dem Rest der Gemeinde? Wo ist Otto.Schuhmann? Kann mir nicht vorstellen, daß er sich einfach“beleidigt“ zurückzieht … ein (weiser) Mann mit seiner Lebenserfahrung hat das nicht nötig!
    Sportlich ist die Situation nach den gestrigen Ergebnissen nicht mehr ganz so entspannt wie letzte und vorletzte, als uns fast alle Mitkonkurrenten im Abstiegskampf in die Karten gespielt haben. Unglaublich wie RWA wieder zurück ins Rennen gefunden hat. Das wird ein heißer Tanz am vorletzten Spieltag bei RWA, ähnlich wie in Rostock gegen Hansa. Bei denen muß doch jetzt eine Reaktion erfolgen!
    Die Verletzung von Klitzpera paßt leider für das heutige Spiel so garnicht ins Konzept!
    Auch Mehic, Lagerblom und Munteanu stehen noch nicht zur Verfügung, waren aber sicherlich auch die Garantenfür den neuen Aufschwung! Was ist mit Göbig?
    Ich selbst bin äußerst angespannt was die heutige Partie beim FCK angeht. Bin froh, wenn’s endlich soweit ist.
    Ansonsten bleibt nichts was wir tun können … außer Daumen, Daumen drücken und ein Stoßgebet gen Himmel schicken.

  20. OldJohn54 sagt:

    @ 21

    Sportlich ist die Situation nach den gestrigen Ergebnissen nicht mehr ganz so entspannt wie letzte und vorletzte WOCHE … sorry

  21. Chris_Ffm sagt:

    interessante aufstellung laut bundesliga.de

    hickl im linken mittelfeld und kujabi im defensiven mittelfeld neben ledgerwood. cidimar nur auf der bank.

  22. BlacknBlue sagt:

    Und wieder wird gegen uns gepfiffen, so kann man die Klasse nicht halten, wenn man innerhalb einer Saison ein gutes Dutzend Punkte deswegen verliert. Trotzdem bisher ein Super-Spiel gegen den Tabellenführer!

  23. Nobby sagt:

    Ich habe einen dicken Hals ,
    wenn das ein Elfer war, muß es in jedem Spiel
    10 Stück geben.

    Jetzt erst mal das 1:1 in die Pause retten.

  24. BlacknBlue sagt:

    Was mir heute sehr gut gefällt, ist das Selbstvertrauen und die Kampfkraft der Schwarzblauen. Wenn wir das konservieren können, steigen wir niemals ab!

  25. Nobby sagt:

    Ich kann mir nicht vorstellen,
    das wir bei dem Schiri was holen.

    Der Reporter von Sky geht mir auf den Wecker,
    ist etwas FCK lastig.

  26. OldJohn54 sagt:

    Hoffentlich wechselt Boysen den Kujabi aus! Wie immer ein Ritt auf der Rasierklinge, immer für einen Platzverweis gut. Vermisse sehr Alexander Klitzpera, Gledson kann ihm nicht das Wasser reichen, es fehlt einfach an Souveränität!

  27. BlacknBlue sagt:

    Kujabi ist wie immer völlig übermotiviert, vielleicht sollten sie dem mal ein Schnäpschen vor dem Spiel verabreichen. Doping kann das ja nich sein, oder?

    Aber sonst spielen die richtig gut, auch schon oft vor dem Lauterner Tor gewesen, ich denke auch der Schiri wird es dann aber schon richten für den FCK, zumal Landesvater Beck vor Ort ist, da kann man sich keine Schlappe gegen den Underdog leisten.

  28. Nobby sagt:

    Das 1 : 1 ist HOCHVERDIENT.

    Über Schiris brauchen wir nicht mehr reden,
    so eine Gurke, ich kann es nicht fassen.
    Sippel klammert gegen Cidimar, der nur ins leere Tor schießen muß.
    Ich hatte heute das Gefühl, das wir die besseren Chancen hatten.

    Wie gesagt HOCHVERDIENT…

  29. OldJohn54 sagt:

    1 Punkt nach einer starken Leistung vom Betzenberg mitgenommen … was will man mehr!
    Da war tatsächlich noch mehr möglich … unglücklicher Elfmeter, Klandt noch mit den Fingern dran! Wenn Gjasula das Ding reinmacht – kaum auszudenken!
    Aus meiner Sicht einzige Kritik: Oft fehlt die Passgenauigkeit beim Spiel aus der Abwehr,
    manchmal auch mangelnder Druck auf dem „Schläger“ im Zweikampfverhalten. Darüberhinaus scheint mir oft das Kurzpassspiel übertrieben zu werden, da mit der Anzahl der Ballkontakte natürlich auch die Fehlerquote steigt!
    Aber so kann’s weitergehen – Gratulation an die Mannschaft und an den Trainer!

  30. Hermann1947 sagt:

    @ Nobby,
    hätte der Schiri gepfiffen, hätte er Rot zeigen müssen und wir hätten den Freistoß doch wieder nicht verwertet.

    In der 1. Liga gibt es dafür keinen Elfer, Gledson war doch schon vorbeigerutscht als der Lauterer gestolpert ist.

    Nächste Woche müssen wir 3 Punkte holen, ohne wenn und aber, denn Ahlen hat zuhause Koblenz und so wie die momentan spielen gewinnen die das auch. Das wäre es dann auch für Koblenz gewesen.

  31. Frank1965 sagt:

    Schade das wir am Ende nicht sogar gewonnen haben.
    Der Elfer war zweifelhaft und wir hatten auch noch 2 schöne Chancen in der 2. Halbzeit.
    Teilweise hatten wir auch das Glück des tüchtigen.
    Insgesamter verdientes unentschieden

  32. Heinz 59 sagt:

    Ich frage mich was der geschniegelte Doofkopp da gesehen hat. Das war nie und nimmer ein Elfer. Bei Cidimar hätte er pfeifen müssen. Bin über diesen Punkt überglücklich und mach jetzt erst mal ein Fass auf.

  33. Tillet sagt:

    Ich fand den Elfmeter heute im Gegensatz zu dem im Spiel gegen Karlsruhe hart, aber vertretbar. Gledson rutscht in den Mann und bringt ihn zu Fall. Der Ball ist weit weg. Da muss man mit einem Elfer rechnen. So etwas sollte im Strafraum nicht passieren. Insgesamt haben wir aber seit sechs Spielen unabhängig von der Besetzung der einzelnen Positionen eine wirklich zweitligataugliche Abwehr. In sechs Spielen haben wir nur drei Tore gefangen, und davon waren zwei Elfmeter. Das ist klassischer Bernemer Beton. Ernsthaft wackelte die Abwehr eigentlich nur in der Schwächephase zu Beginn der zweiten Halbzeit. Und bei Voigts Aussetzer in der 70. Minute.

    Weniger gut sieht es in der Offensive aus. Mölders tut sich schon noch schwer in der 2. Liga und war halt auch sehr auf sich allein gestellt. Cidimar kann aus dieser Rolle derzeit etwas mehr machen. Aber gegen Düsseldorf brauchen wie wieder unbedingt zwei Spitzen.

    Gallego hat wieder ein Klassespiel gemacht. Er ist außer Munteanu der Einzige unserer Flügelspieler, der richtig gute Flanken schlagen kann. Am besten natürlich die vor dem 1 : 0. Die Entwicklung bei Kujabi ist dagegen schon traurig. Der Junge kann ja eigentlich auch sehr ordentlich kicken, ist aber derzeit übermotiviert und verunsichert. Er war der Schwachpunkt in der ersten Halbzeit. Mit Orahovac und zum Schluss Schneider wurde die Seite deutlich stabiler. Schneider scheint mir ebenso wie Gallego der Anforderungen der zweiten Liga gewachsen zu sein. Den kann man wieder bringen. Und wenn seine Flanke in der Schlussphase nicht auf die Latte gefallen wäre, sondern ein paar Zentimeter vorher heruntergekommen wäre…

    Insgesamt muss man mit dem Spiel sehr zufrieden sein. In der Vorrunde hätten wir in so einem Auswärtsspiel eine Klatsche bekommen. Jetzt hält die Mannschaft recht souverän mit dem Tabellenführer mit. Wenn die Form der letzten sechs Spiele konserviert wird, dauert es nicht mehr lange, bis wir den 15. Platz erreichen.

  34. Fritz sagt:

    Eine gute Mannschaftsleistung vom FSV. Die Mannschaft hat sich in den letzten Monaten
    erheblich gesteigert. Es sind nur noch 2 Punkte auf Rostock. Am Samstag muss die Mannschaft kämpfen als wäre es ein Pokalspiel. Ich hoffe der Schiedsrichter
    fehlt nicht auf den Meckerheini Meier herein.

  35. Hans 1938 sagt:

    Zunächst muss ich einmal Tillet Recht geben, was „Gallego“ und „Schneider“ betrifft! Dann zu Hickl und Ledgerwood, wie ich die Aufstellung gesehen habe, war ich zunächst einmal sehr skeptisch. Aber im nachhinein muss ich sagen, sie sie haben ihre Aufgabe gut erfüllt!Orahovac`s Schuss hätte das Tor des Monats sein können.Im Endeffekt muss aber mit dem Ergebnis zufrieden sein beim Tabellenführer. Natürlich war ein 2:1 Sieg drin, man kann aber so ein >Spiel auch jederzeit verlieren. Was sich gegenüber der Vorrunde toll entwickelt hat, die Mannschaft hat jetzt eine „sagenhafte“ Kondition. Trotz der 6 ungeschlagenen Partien, es muss jetzt unbedingt mal ein „Dreier“ her! Und Fritz muss ich Recht geben, der Meier ist kein angenehmer Zeitgenosse.

  36. OldJohn54 sagt:

    @ 38

    möchte da in jedem Punkt zustimmen!
    Der „Dreier“ nächste Woche gegen die Fortuna ist schon Pflicht und könnte wegweisend sein, nicht nur für den FSV. Bei einem Sieg von RWA gegen Koblenz könnte das schon bereits für die TUS der Anfang vom Ende sein, denn dann könnte der Abstand auf den Relegationsplatz, abhängig vom Ergebnis von Hansa in Paderborn, schon auf 8 Punkte anwachsen. Das bedeutet, für die TUS geht es nächstes Wochenende schon um alles oder nichts. Uns winkt, unseren „Dreier“ vorausgesetzt, bei einer gleichzeitigen Niederlage von Hansa bereits Platz 15!!

  37. BlacknBlue sagt:

    Was war das denn wieder für ein Bericht in der Sportschau?? Zwei Lattentreffer glatt übersehen, wir hatten nur eine Chance?? Wer geglaubt hatte, das DSF wäre der letzte Scheisssender, dem hat die Sportschau heute eines Besseren belehrt. Wirklich unglaublich, eigentlich hätten wir fast sogar einen Sieg verdient gehabt, nichts davon in der ARD – ohne Worte!

  38. Drucker sagt:

    #40

    BlacknBlue, da stimme ich Dir voll und ganz zu.

    Diese ganzen Berichterstattungen kotzen mich immer mehr an. Mittlerweile scheint es nahezu sämtlichen Sendern und Kommentatoren nur noch darum zu gehen, den vermeintlichen Favoriten präsentieren zu können bzw. irgendwelche Bekanntheitsgraden nachzugehen. Der Gegner? Och jo, der ist halt irgendwie auch vorhanden.

    Ich will erst gar nicht wissen, was der Depp gesagt hätte, hätte Gjasula den Ball in der 75. Minute versenkt. Womöglich so etwas hier: „Waaaahnsinn, das gibts doch nicht … das ganze Spiel auf den Kopf gestellt“.

  39. Tillet sagt:

    Über Sportberichterstattung rege ich mich schon seit Heribert Fassbenders Zeiten nicht mehr auf. Sportjournalist werden meist Leute, bei denen es weder zum Sportler noch zum richtigen Journalisten reicht (ups, hi Ingo, Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel!).

    Ich war vorhin aber auch verblüfft, wie der sich in der Sportschau darüber ausgelassen hat, wie defensiv wir gespielt haben (welche eine Überraschung bei einem Auswärtsspiel beim Tabellenführer!), und dann werden weder Orahovacs Kunstschuss noch Schneiders Lattentreffer gezeigt. Hatten die da gerade Stromausfall? Oder war das einfach tendenziös?

  40. BlacknBlue sagt:

    Tillet, natürlich tendenziös, es ist eine reine Werbeveranstaltung für den supertollen FCK samt dem im Stadion befindlichen Landesvater, der mittels seines Haussenders via ARD dieses Spiel dahin kommentiert, wohin er es eben haben will. Das ist die öffentlich-privat-rechtliche Fernsehlandschaft anno 2010.

    Im Grunde kann man gar nichts anderes von diesen „Meinungsmachern“ erwarten, wenn es für den FSV nicht höchst geschäftsschädigend wäre, andauernd als „Rentnerverein mit höchst limitierten Spielern auf Amateurniveau“ in der tristesten Abstiegszone gebrandmarkt zu werden. Da ist es denn kein Wunder wenn unsere Zuschauerzahlen stagnieren, denn wer will sich schon solch einen Verein gar live in einem Stadion anschauen? Das ist wohl der Preis, den sich der FSV, RW Ahlen, Ingolstadt, Oberhausen & Co. erkaufen, wenn sie es wagen in die Phalanx der sogenannten Etablierten, meist aus Steuergelden subventionierten Erst – und Zweitligisten der jeweiligen Landesregierungen einzubrechen. Wir werden uns dran gewöhnen müssen und jedes Jahr, dass wir überleben, einen Schlag in deren Fresse bedeutet!

  41. BlacknBlue sagt:

    Hier übrigens mal zu Nachlesen die Reaktionen der Lauterer-Fans, die sind in der Mehrzahl heilfroh, dass sie dieses Spiel noch mit einem Punkt gerettet haben, ganz im Gegensatz zur Staatssender Rhl-Pfalz Berichterstattung:

    http://roteteufel.de/showthread.php?t=27988

  42. BlacknBlue sagt:

    Oder auch hier, alle haben was anderes gesehen als dieser korrupte Versager der ARD-Sportschau:

    http://www.transfermarkt.de/de/forum/23/1-fc-kaiserslautern/thread/312324/anzeige.html

  43. wolfsangel sagt:

    Wie schon in den letzten Auswärtsspielen wieder eine sehr geschlossene und kämpferische Einstellung der Mannschaft. Gallego auf der rechten Seite wird immer besser. Auch Hickl hat sich gut eingefunden, dazu ein Schneider, den man immer bringen kann. Mölders…ich denke das wird schon noch. Der Sprung von Liga 4 in Liga 2 ist enorm. Da kann man keine Wunderdinge erwarten. Die Abwehr stand diesmal trotzallem nicht ganz so sicher wie mit Klitzi. Hoffe er ist nächste Woche wieder dabei. Ich bleibe dabei, Voigt hat große Fortschritte gemacht und ist derzeit nicht aus der Mannschaft wegzudenken, wenngleich ihm auch heute wieder einen seiner bekannten „Schnitzer“ unterlief. Man darf halt nicht vergessen, der FCK hat ständig gedrückt. Klandt, wie immer, Gjasula kurbelt im Mittelfeld. Schade, dass ihm das Tor zum 1:2 nicht glückte. Dies ist und bleibt unsere Hauptschwäche…die Verwertung von Torchancen. Zeitweise waren auch wieder bedenkliche Abspielfehler zusehen, die diesmal aber ungestraft blieben. Insgesamt enttäuschte der Tabellenführer. Andererseit ließ unser FSV auch nicht viel zu. Jetzt m u s s ein Dreier gegen die Fortuna her, bei gleichzeitiger Niederlage der TuS (oder Remis) und der „Hansakogge“ dann sind wir auf Platz 15. den gilt es dann mit „Kratzen, Beisen, Spucken und Treten“ bis zum Schluß zu verteidigen…

  44. BlacknBlue sagt:

    Tillet, das habe ich gelesen, umso bedenklicher, dass diese bedenkliche Geschichte keine acht Tage später abermals getoppt wird, diesmal vom steuerfinanzierten Zwangsfernsehen.

  45. BlacknBlue sagt:

    Auch die Lauterer scheinen „auf den Geschmack Gjasula“ zu kommen:

    „Beim FSV Frankfurt führte gestern einer Regie, der dem gestern oft planlosen FCK wohl gut getan hätte: Jurgen Gjasula. Einen „hervorragenden Ideengeber“ nannte Marco Kurz den Mann mit der Nummer 18 – einen klassischer Zehner, einen Spielmacher der alten Schule. Keiner, der viel läuft, keiner der fortlaufend ackert, aber einer der Fußball spielen kann, einer, der wunderbare Pässe spielt, der bei Standards Gefahr schafft. Ob Gjasula zum FCK 2010 passen würde? Eine hypothetische Frage. 2004/2005 stand der damals 18-Jährige beim 1. FC Kaiserslautern in der Bundesliga unter Vertrag. Man hat versäumt, den Rohdiamanten mit Geduld zu schleifen, Gjasula wurde an den FC St. Gallen verschenkt. „Ich will es noch einmal wissen, ich will noch einmal zurück, dahin, wo ich einmal war“, sagte Gjasula gestern, der in seiner Laufbahn auch schon manchen Irrweg ging. Er ist erst 24 …“

    http://www.rheinpfalz.de/cgi-bin/cms2/cms.pl?cmd=showMsg&tpl=rhpMsg_thickbox.html&path=/rhp/sport/fck&id=6126180

  46. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    Von dem einseitigen Kommentator in Liga-Total war ich so genervt, dass ich die ARD-Übertragung noch angenehm enpfand. Immerhin hat dieser Typ festgestellt, dass der Elfmeter eine glatte Fehlentscheidung war. Und da sieht man über unsere weiteren Chancen hinweg. Wenn aber in Liga-Total das ganze Spiel über für FC K gefiebert wird, z.B. „den Elfer kann man geben“ und nach dessen verwandlung sinngemäß jetzt ist die Welt wieder in Ordnung….

    Auch ohne meinen Vorposter wollte ich eben Gjasula ein großes Lob aussprechen. KLar hat die ganze Mannschaft und insbesondere Klitze zur Wende beigetragen, aber Gjasula ist der Kopf und es ist noch so: Spielt Gjasula gut, ist was drin. Ist ernicht so gut, wird es schwierig. Nach der Pause schien er platt zu sein und wir kamen in Schwierigkeiten. Gegen Ende fand er zu einer zweiten Luft und ging auch vorne mit rein – siehe seine Torchance.

    Voigt ist ja wie ausgewechselt. Stets anspielbar, gewinnt viele Zweikämpfe. Neben ihm und natürlich Klitze sind aber z.B. Gallego und Müller die Figuren der Wende. Und wenn Munthe nicht fit ist, sollte man Schneider auf seiner Stammposition wieder eine Chance geben.

    Die Spiele beginnen, wirklich Freude zu machen.

  47. Fritz sagt:

    # Schwarz-Blaues Blut Die Leistungssteigerung von Voigt ist leicht zu erklären.
    Der Junge hat ein schmales Gesicht bekommen. Ich vermute er bringt mittlerweile 5
    Kilo weniger auf die Waage.
    Wenn der Kommentator sagt man konnte
    den Elfmeter geben. Bedeutet das bei Liga Total es war kein Elfmeter.
    Die Berichterstattung erfolgt nach Einschaltquoten und verkauften Abos.
    Die Fehlentscheidung gehen mir langsam auf den Nerven.
    Mittlerweile gehe ich davon aus dass der Bonus durch falsche Schiedrichterentscheidung für die großen Vereine mindestens 6 Punkte beträgt.
    Ich bin gespannt welche Geschenke die Fortuna durch den Schiedsrichter erhält.

Kommentarfunktion geschlossen.