Heimfluch besiegt

Es geht doch. Im neunten Anlauf gelingt dem FSV der erste Dreier im eigenen Haus. Gegen den 1. FC Heidenheim siegte der FSV 2:0. Und das völlig verdient.

Höhepunkt des Abends war unzweifelhaft der Treffer zum 2:0 von Mario Engels. Aus spitzem Winkel hob der Youngster den Ball unter die Latte. Ein Tor zum Zunge schnalzen, das alle begeisterte. „Da sieht man, dass Mario Engels durchaus große technische Qualitäten hat und auch im richtigen Moment abgezockt sein kann. Er bringt das zwar immer noch nicht so konstant, aber er ist auf einem sehr guten Weg und ich hoffe, dass der auch weiter nach vorne führt“, lobte beispielsweise Trainer Benno Möhlmann den 20-Jährigen.

47 Kommentare für “Heimfluch besiegt”

  1. kluchscheisser sagt:

    glückwunsch ans gesamte team.
    als Benno-kritiker muss ich heute neidlos und noch immer freudig erregt festhalten, das ein- und aufstellung absolut o.k. waren (einzig etwas unter ihren möglichkeiten: Griffo+Oumari auf ungewohnter position).
    im kicker kein wort über ein abseits vor dem zaubertor unseres „bescherungs-Engels“:

    http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/spieltag/2-bundesliga/2014-15/18/2407692/spielbericht_fsv-frankfurt-1295_1-fc-heidenheim-11306.html

    gut’s nächtle!

  2. kluchscheisser sagt:

    #Tartan Army:

    dann kaufe mer den Sascha M. halt für unsre „Reha-Abteilung“ – da ist ja nach der heutigen Einwechslung vom dutttragenden Amine wieder ein platz frei 😉

  3. kluchscheisser sagt:

    bis freitagabend mein lieblings-hör-video:

    https://www.youtube.com/watch?v=tD2t_J91lDU&feature=youtu.be

  4. kluchscheisser sagt:

    versprochen: mein letzter link vorm schlafengehn:

    http://www.hr-online.de/website/rubriken/sport/index.jsp?rubrik=55633&key=standard_document_53872101

    … positiver artikel – jetzt mag uns sogar der hässliche rundfunk! (oder hat der erfolg einfach wie üblich „viele väter“?!)

  5. kluchscheisser sagt:

    moinsen,
    unser Super-Mario-Weihnachts-Engel(s) hat die ganze nacht durch traumtore gelupft –
    kaum erwacht, les ich vom unmittelbar bevorstehenden
    dammbruch in der dfl:

    http://www.t-online.de/sport/fussball/bundesliga/id_72199320/1899-hoffenheim-dfl-erlaubt-dietmar-hopp-angeblich-uebernahme-.html

  6. Bernemer Karl sagt:

    Da wir ja keine U23 mehr haben , Luftballon oder doch etwas ernstes ?

    http://www.transfermarkt.de/rilind-neziri-im-probetraining-bei-fsv-frankfurt/thread/forum/154/thread_id/1008116

  7. dirdybirdy sagt:

    Wir können nicht mit allerletzter Sicherheit ausschließen, dass nicht doch irgendwo im Universum der Teufel sitzt und den fußballgottesfürchtigen FSV mit einem gemeinen Heimfluch belegt hat.
    Seit gestern kennen wir allerdings den Exorzisten Nummer 1 unter den FSV-Kickern:
    Mario Engels.
    Heimfluch verscheucht, den Teufel besiegt und dem Guten zum Sieg verholfen.
    Danke!
    Bitte!

  8. Bernemer Karl sagt:

    Wird Zeit dass mal wieder auswärts gewonnen wird.

  9. Merkur sagt:

    # Tartan: Hier schreibt der Euphorisierte. Kann nicht gegen Nürnberg kommen. Erst gegen Kaiserslautern. Selbstständlich leihe ich dir mein Kissen bis dahin aus. Werfe es aber nicht (weder aus Zorn noch aus Freude) auf den Platz, weil sonst die Frisur eines Gästespielers (trotz 3-Wetter Ta…) zerstört wird und der Arme dann ausgewechselt werden muss. Und die Bornheimer kriegen von der DFL/DFB eine Geldstrafe. Außerdem kann ich mir als armer Rentner ein neues Kissen nicht leisten. Gruss auch an Fritz :-).

  10. Tartan Army sagt:

    #Merkur: Habe ich je etwas geworfen? Ich bin besser in Rassismus als im Werfen. Mach ich halt regelmäßiger…..Außerdem wird der FSV schon des öfteren vom DFB bestraft, allerdings immer nur mit schlechten Referees. Ich pass auf Dein Sitzkissen auf und hoffentlich vergesse ich es nicht…….

  11. Michael sagt:

    Und wieder haben wir nach diesem Spieltag die große Chance,uns in der Tabelle abzusetzten.
    Ich hoffe und wünsche mir sehr,dass die Mannschaft diese Chance sieht,und nutzt.
    Man kann beim KSC gewinnen !
    Wenn man ans Limit geht,und eine geschlossen Mannschaftsleistung zeigt.

  12. kluchscheisser sagt:

    ich hatte heut nacht nen albtraum:
    die riederwälder haben in der winterpause Balitsch und „Bügeleisen“ weggekauft, um ihre kathastrophen-abwehr zu stärken …
    (vier gegentore nach standards – das löste bei uns doch mal ne sensationelle auswärts-trotzreaktion aus – gell, Tillet?!)

  13. Bernemer Karl sagt:

    Wir haben beim KSC seit Ewigkeiten ( 2009 ) nicht mehr verloren , dass sollten wir fortführen.

  14. Fritz sagt:

    #Bernemer Karl ich fahre am Freitag nach Karlsruhe in Hoffnung das der FSV vielleicht
    einen Punkt mitnehmen kann. Dem SVS ist dies vor Wochen auch gelungen.
    Man sollte aber nicht vergessen dass der KSC mittlerweile eine Mannschaft ist mit berechtigten Aufstiegsambitionen. Egal wie das Spiel am Freitag ausgeht man benötigt
    in der Winterpause Verstärkungen.

  15. Bernemer Karl sagt:

    Fritz bin Deiner Meinung , aber wie gezeigt , kann jeder jeden schlagen .

    Zu Verstärkungen : http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/sport/fsv-frankfurt-gegen-heidenheim-heilsames-erfolgserlebnis-13328114.html

    Auf den Außenbahnen brauchten wir eine Verstärkung , wichtig wäre auch ein offensiver für die Mitte , Grifo ist viel zu schwankend in seinen Leistungen , aber Benno muß ihn aufstellen weil sonst niemand da ist und ob und wann Yelen wiederkommt steht in den Sternen.

  16. BDR05 sagt:

    Das Wichtigste in Karlsruh ist Kompaktheit und Wille, denn die sind zwar qualitativ besser als HDH aber auch nicht Bayern München, sprich haben durchaus Schwachstellen. Man muss ihnen das Spiel schwer machen, denn die Erwartungshaltung dort ist natürlich, dass man das Ding recht locker gewinnt und ganz oben stehend in die Winterpause geht. Und wir haben ja auch was gutzumachen gegen die, denn das Hinspiel war sehr, sehr grausam…Egal wie man sich in die Winterpause verabschiedet, wäre es sehr sinnvoll das Mittelfeld qualitativ hochwertig offensiv zu verstärken, denn das war und ist der größte Schwachpunkt und würde dem Gesamtgefüge extrem helfen.

  17. kluchscheisser sagt:

    die noten vom kicker:

    Aufstellung:
    Klandt (3) –
    Huber (3,5) ,
    Beugelsdijk (3) ,
    Balitsch (3) ,
    Bittroff (5) –
    Konrad (2,5) –
    Kruska (4) ,
    Oumari (4) –
    M. Engels (2) ,
    Grifo (3,5) –
    Dedic (2,5)

    Einwechslungen:
    73. Toski für Grifo
    81. Kaffenberger für Kruska
    87. Aoudia für Dedic

    – Bittroff fand ich nicht sooo schlecht – immerhin ein assist, das normalerweise keins geworden wäre …

  18. kluchscheisser sagt:

    ps: und Konrad war ne glatte 2, da hatte alles hand und fuß!

  19. kluchscheisser sagt:

    #22/4:
    you don’t like my links …

    + hr-auflinie legt nach:

    +++ FSV will in Karlsruhe bestehen +++
    Mehr zum Thema

    FSV mit Rückenwind zum KSC
    Zweitligist FSV Frankfurt reist mit dem Rückenwind des ersten Heimsiegs der Saison zum Karlsruher SC. „Es ist eine Mannschaft, die sicherlich am Ende der Saison unter den ersten Sechs landen wird“, sagte Trainer Benno Möhlmann vor der Partie des Tabellen-13. am Freitag (18.30 Uhr) beim Dritten. Der KSC sei klarer Favorit. „Aber wir sind soweit, dass wir auch gegen Favoriten bestehen können und eine Chance haben zu punkten.“ Die Chancen auf einen Einsatz von Hanno Balitsch, der nach dem 2:0 gegen Heidenheim angeschlagen war, stünden gut, so Möhlmann.

    … ei, was denn sonst?!

    Matchday!

    Auf geht’s, Bernem, k+s!

  20. kluchscheisser sagt:

    schon gelesen? – sind echte FSV-fans doch sowieso:

    http://fsv-frankfurt.de/cms/index.php?id=15&tx_ttnews%5Btt_news%5D=8131&cHash=8e809dd17f0eb48c48b56d50289209dd

    gut’s nächtle!

  21. kluchscheisser sagt:

    … den artikel mein ich, verlinkt nochmal!

    » Aktuell
    FSV Frankfurt geht „unter Strom“ ins neue Jahr
    Fußball-Zweitligist bietet ab Februar 2015 eigenen Strom an

  22. Bernemer Karl sagt:

    Matchday , auf ihr Bernemer Bube machtse nass , die Gelbfüßler.

    OT Hoffentlich dreht er nicht durch der Hainer.
    http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/spieltag/2-bundesliga/2014-15/18/elf-des-tages-am-spieltag.html

  23. Bernemer Karl sagt:

    Nicht nur ich , sondern auch Benno ist zuversichtlich.

    http://www.fnp.de/sport/fsv/Strom-und-Gas-beim-FSV;art786,1182622

  24. Tartan Army sagt:

    oh gott, viel zu viel optimismus.

  25. Bernemer Karl sagt:

    #28 Tartan Army , halt Dich doch einfach an Deinem Schmusekissen fest , dann wirds auch was.

  26. Berger sagt:

    #25
    FSV Frankfurt geht „unter Strom“ ins neue Jahr
    Fußball-Zweitligist bietet ab Februar 2015 eigenen Strom an

    Klasse, da freue ich mich doch schon auf die „FSV Altenpflege“, die „FSV Baumschule“ und den „FSV Saunaclub“. Peinlicher geht immer 🙂

  27. Brillo Helmstein sagt:

    #30
    Ein neuer Industriekonzern ist geboren. RWE, EON, FSV……. so heißen bald die großen Stromkonzerne. Wenn uns kein Brausekonzern, keine Softwareschmiede, kein Chemieriese und kein Autobauer unterstützen will, dann bauen wir uns eben unseren Konzern selbst. :D)

    Heute in Karlsruhe nachlegen. Offenes Stadion, Dreckswetter angesagt, da passen 1 bis 3 dreckige Punkte dazu………….

  28. Berger sagt:

    #31 Ein neuer Industriekonzern ist geboren. RWE, EON, FSV……. so heißen bald die großen Stromkonzerne.

    Du vergisst den BVB 😉 http://www.lichtblick.de/microsites/bvb/#/start

    Überzeugender, als nur bloßer Reseller eines Anbieters zu sein, wäre das: http://www.scfreiburg.com/verein/nachhaltigkeit/energiewende

  29. kluchscheisser sagt:

    #30-32:
    können wir als „Gallisches Dorf Bernem“ uns derzeit über zu viele zusätzliche sponsoren und gewschäftspartner beschweren?
    entweder heißt’s hier bei den ober-mecker-är….. und kritikastern: „keiner in der gf kümmert sich …“ – oder die geschäftspartner sind uns nicht edel genug … (was ist eigentlich so schlimm an „öko-strom?).
    aber vielleicht sollte man bezüglich einiger Bernemer aborigines auch eher vom „Galligen Dorf“ sprechen?

    so, jetzt auf nach Karlsruhe – besser hinströmen und gas geben, als in dermeckerecke versauern!

  30. Bernemer Karl sagt:

    Eben mal 10 Euronen auf die Buben gesetzt , morgen hole ich 60 ab .

  31. Fritz sagt:

    #Berger bitte suche für den FSV die guten Sponsoren und Partner. Sicherlich kann man
    noch eine Provision mit der GF aushandeln. Eine sogenannte win win Situation (auf deutsch alle Beteiligen haben ihren Spass und die Fans dürfen bald nach Madrid fahren)

  32. micha sagt:

    Keine 20 Minuten und die Messe ist gelesen.

  33. Bernemer Karl sagt:

    Ein Bock nach dem anderen , zack steht es 2-o , dann fängt man an und kickt ein bisschen mit , schrecklich . Das Mittelfeld , falls vorhanden , ist eine Zumutung ,
    Dedic wurde überhaupt nicht angespielt , Kruska und Konrad wieder wie so oft.
    Meine Augen schmerzen .

  34. OFFSV sagt:

    Und noch ein Bock!
    Klangt erste Halbzeit top und jetzt so was.
    Man sollte eventuell in Zukunft nach einem Sieg nicht immer den Mund zu voll nehmen.
    Wir brauchen dringend jemand der den Sturm auch in Szene setzt.

  35. OFFSV sagt:

    Und noch ein Bock.
    Was ist das nur für eine Aufzugmannschaft.
    Auch das Tor tröstet nicht, eine leider ganz schwache Partie.

    Gut das jetzt erst einmal Pause ist ……..

  36. OFFSV sagt:

    Liebe FSV Mannschaft, vielen dank, das Wochenende ist versaut.
    Eine ganz schwache Leistung.

  37. Heinz59 sagt:

    Desaströs. Der Auftritt war eine Unverschämtheit !

  38. OldJohn sagt:

    Den Spielern wirft man hier sehr häufig vor, sie wären zu unbedarft, würden glauben, dass ihre „Klasse“ allemal für den Klassenerhalt reichen werde. Diesen zunehmenden Realitätsverlust bemerkt man hier leider auch bei einigen Schreiberlingen!

  39. micha sagt:

    Das ist eine ähnliche Situation wie in Dresden oder Cottbus. Schöngeredet, verloren, Schöngeredet, nicht genügend Punkte gesammelt und am Ende abgestiegen. Das ist in der Tat eine ganz gefährliche Situation. Gut, das jetzt Winterpause ist. Vielleicht geht einem in der Winterpause ein Licht auf.

  40. HoladiWaldFee sagt:

    Der Unterschied zur letzten Saison ist, daß ab Platz 8. alle Mannschaften schwankend in Ihrer Leistung (wie auch der FSV) sind und deswegen Prognosen schwierig sind. Da war bei Dresden und Cottbus schon früher die Tendenz Richtung Abstieg sichtbar. Aber umso gefährlicher, jetzt nicht aufzupassen. Uns kann es genauso Richtung 3. Liga werfen wie auch Nürnberg. Bin ja mal gespannt, wie wir und die anderen die Winterpause für Verstärkungen etc. nutzen. Es bleibt spannend.

  41. Brillo Helmstein sagt:

    Wasserballbundesliga in Karlsruhe: Die Leistung unserer Mannschaft war indiskutabel!
    Kompliment an die Stehplatzfans, dass sie so ein Spiel so lange im Dauerregen ausgehalten haben.
    Unsere Mannschaft hatte wahrscheinlich wieder 65% Ballbesitz! Der Ball lief tatsächlich wie beim Handball immer um den Kreis herum. Der Kreis war allerdings nicht 6m, sondern rund 35m vom Tor entfernt. Torgefahr wurde keine entwickelt. Beim Handball hätte man Zeitspiel abgepfiffen. Blöder statistischer Wert!
    Es bleibt eine Erkenntnis: Gegen Mannschaften mit Aufstiegsambitionen aus der oberen Tabellenhälfte haben wir in Normalform nichts zu melden!
    Also bleibt für die Rückrunde nur die Igelstrategie: Stacheln ausfahren und zusehen, dass wir nicht aufs Kreuz gelegt werden.
    An gezielten Verstärkungen (Klasse statt Masse) kommen wir in dieser gefährlichen Liga jedenfalls nicht vorbei.
    Aber noch ist Bernem nicht verloren, denn erst einmal überwintern wir über dem Strich.

  42. kluchscheisser sagt:

    die spreu trennt sich vom weizen!

    frohe weihnachten.

Kommentarfunktion geschlossen.