Hleb wird Bornheimer

Der FSV hat sich kurz vor dem Ende der Transferperiode mit dem weißrussischen Nationalspieler Wjatscheslaw Hleb verstärkt. Der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler, der 2004 zehn Bundesligaspiele für den Hamburger SV absolvierte und zuletzt vereinslos war, erhält bei den Hessen einen Vertrag bis zum Saisonende.

Der 44-malige Nationalspieler wird die rechte Offensivseite beleben. „Ich bin froh, dass ich beim FSV Frankfurt einen Neuanfang in Deutschland starten kann. Ich fühle mich hier seit dem ersten Tag im Probetraining sehr wohl und möchte richtig Gas geben“, wird Hleb in einer Pressemitteilung zitiert.

FSV-Trainer Hans-Jürgen Boysen setzt große Hoffnungen in den Bruder des ehemaligen Stuttgarters Alexander Hleb, der jetzt beim FC Barcelona kickt. „Wir sind sehr zuversichtlich, dass Wjatscheslaw der Spieler ist, der uns offensiv weiterhelfen wird. Er besticht durch seine Schnelligkeit, seine technische Fähigkeiten und Torgefahr“, sagte Boysen.

Bisherige Vereine:
1998 – 06/2000           Dinamo Minsk (Weißrussland)
07/2000 – 01/2004     VfB Stuttgart II
01/2004 – 02/2005     Hamburger SV
02/2005 – 06/2005     Grasshopper-Club Zürich (Schweiz)
07/2005 – 12/2008     MTZ-RIPO Minsk (Weißrussland)
01/2009 – 12/2009     Shanghai Shenhua (China)
01/2010 – 12/2010     Shenzhen Ruby FC (China)
01/2010 – 06/2011     Dinamo Minsk (Weißrussland)
ab 08/2011                FSV Frankfurt

60 Kommentare für “Hleb wird Bornheimer”

  1. Nordlicht sagt:

    Wenn er billig war (Ablöse) und nicht soviel verdient, dann freut es mich, dass er verpflichtet wurde. Als er vom HSV damals verpflichtet wurde, hatte ich auch große Hoffnung, dass er den Durchbruch schafft und die gleiche Qualität seines Bruders erreicht. Leider nur ein Traum. Vielleicht geht jetzt ein Teil des Traums in Erfüllung und Wjatscheslaw hilft dem FSV. Einen guten Start und eine erfolgreiche Saison wünsche ich dir, Wjatscheslaw

  2. Hellas sagt:

    Und wieder einer, der die Wolfsangel im Herzen trägt….aber Spaß beiseite: Ich bin mir nicht sicher, ob W. Hleb eine Verstärkung für unser Team wird – bei allem guten Willen seinerseits. Kein Zweifel.
    Sicher wird die kräftezehrende Saison ihre Opfer fordern; falls verletzungsbedingt Ausfälle eintreten und ein guter Spieler dann einspringen kann, wird Fussball-Bornheim aufatmen.
    So gesehen hat diese Aktion ihren Sinn.

  3. Headbanger sagt:

    HJB hat den Spieler Hleb eine Woche intensiv im Training getestet. Daher ist die Verpflichtung meiner Meinung nach kein „Schnellschuss“, sondern reiflich überlegt. Spieler, die längere Zeit in ihren alten Vereinen nicht mehr zum Zuge gekommen sind, brennen darauf wieder Fußball spielen zu können. Siehe vor 2 Jahren Gjasula, oder aktuell Yelen. Die Verpflichtung von Yelen ist meiner Meinung nach auch ein „Glücksgriff“, was die bisher gezeigten Leistungen von ihm untermauern. Da Hleb nur einen Vertrag bis Saisonende erhalten hat, ist der FSV auch kein größeres Risiko eingegangen.
    Herzlich Willkommen und viel Glück W. Hleb.

  4. Platz 15 sagt:

    N A S T R O V J E !!!!!!!!!!!!!!!

    http://tinyurl.com/3g45b6m

  5. Chris_Ffm sagt:

    @Hellas: „Ich bin mir nicht sicher, ob W. Hleb eine Verstärkung für unser Team wird“

    hast du ihn denn überhaupt schon mal spielen sehen, oder was veranlasst dich zu dieser annahme?

    ich warte erst mal 3-5 spiele ab, bevor ich etwas über ihn schreibe.

  6. Frank1965 sagt:

    Sinnvolle Verpflichtung, ich habe ihn schon spielen sehen, beim VfB 2 damals, ist schon ein weilchen her, war aber kein schlechter und spielt auf einer Position auf der wir nicht gerade mit viel Auswahl besetzt sind.

  7. Christian sagt:

    Er könnte ja am Freitag erstmals auflaufen, paßt doch. Wie schon gestern geschroben, ich seh das gelassen, ob er nun einschlägt oder nicht. Es gibt auch auf der rechten Seite ein paar Optionen – Ndiaye, Müller und seit neulich auch Fillinger – von denen wir wissen, daß sie zumindest schon mal gegen nen Ball getreten haben. Aber eine Option mehr schadet natürlich nie und wenn er denn ins Gehaltsgefüge paßt, warum nicht.

  8. dirdybirdy sagt:

    Wegen seines Alters bin ich skeptisch.
    Heute setzen alle Vereine auf die Jugend.
    Schnelligkeit und kürzere Erholungszeiten sprechen für junge Spieler
    Routine und Technik älterer Kicker können das kaum noch wettmachen.

    Stade de France, 03.09.2010
    Frankreich-Weißrussland 0:1
    Beide Hlebs standen auf dem Feld.
    Tor in der 86.Minute nach einem Pass von Hleb (A. oder W. ??)

  9. Hellas sagt:

    #5: Nein Chris, ich habe ihn noch nicht spielen sehen. Zwar habe ich einige durchwachsene Kritiken zu ihm durchgestöbert; meine Bedenken sind aber andere. Er stößt jetzt neu zum Team, ohne die so wichtige Vorbereitung, hat so auch schon mal´n Handicap. Da kannst Götze oder Özil das FSV-Dress überstülpen; die wären somit – und v.a. in dieser Spielklasse- auch keine Garanten für eine sofortige, automatische Qualitätssteigerung. Meine Bedenken sind somit allgemeiner Natur und stellen keine sportliche Abwertung dar. Und das mit der Wolfsangel war nur´n Joke.
    Warten wir´s mal ab…..

  10. Fritz sagt:

    Ich glaube der FSV hat einen Spieler verpflichtet der die Mannschaft verstärken
    kann. Er hat schon in Deutschland gespielt und kennt auch das Umfeld.
    dirdybirthy deine Einwände gegen das Alter von 28 Jahren kann ich nicht
    nachvollziehen. Die meisten Spieler befinden sich zwischen 26- 30 Jahren auf
    ihrem Leistungszenit.

  11. Fritz Freyeisen sagt:

    Freitag – 02.09.2011 – 17.30 Testspiel
    FSV Frankfurt : 1. FC Saarbrücken
    in Bad Vilbel – Nidda-Sportfeld – 61118 Bad Vilbel

  12. Christian sagt:

    #8 dirtybirdy:

    „… when substitute Kislyak struck the killer blow on 86 minutes. The FC Dinamo Minsk midfielder had been on for 11 minutes when he collected >>> Vyacheslav Hleb’s <<< cross and side-footed coolly into the top corner. “
    http://www.uefa.com/uefaeuro2012/matches/season=2012/round=15171/match=2002082/postmatch/report/index.html

  13. BlacknBlue sagt:

    Also ein aktueller, weißrussischer Nationalspieler wird dem FSV in der 2. Liga schon weiterhelfen können, davon gehe ich jetzt einfach mal aus. Ich hoffe nur, dass es nicht wieder viel Gezacker um die Abstellungen zur Nationalelf gibt. Ansonsten Wjatscheslaw Hleb Добро пожаловать!

  14. FSV-Fanclub Schwarz-Blau 1979 sagt:

    ++++++Auf nach Stuttgart: 2.Runde DfB-Pokal++++++

    Zum Spiel beim VfB Stuttgart veranstalten wir wieder eine unserer beliebten SB’79 Busreisen.

    Treffpunkt ist am Mittwoch 26.10.2011 um 15.45 Uhr am Bornheimer Hang. Die Fahrtkosten betragen 19 Euro.

    Abfahrt ist dann um 16.15 Uhr.

    Jeder Mitfahrer bekommt vor der Abfahrt einen Teller Nudeln mit Tomatensauce umsonst,

    wir servieren unsere traditionelle Fanclub-Kraftnahrung aus den 80ern!!!

    Fleisch konnten wir uns damals noch nicht leisten… 😉

    Also fahrt alle mit und fresst euch fit mit SB’79!

    Anmeldungen bitte bei Thomas V. oder Patrick V., bzw. an schwarzblau [at] arcor [dot] de oder vialkowitsch [at] t-online [dot] de

  15. Tillet sagt:

    Ein sehr gut recherchierter FAZ-Artikel zur neuen Darmstädter „Fan“-Szene.

    http://www.faz.net/artikel/C30906/randalefans-von-darmstadt-98-die-zeit-der-trittbrettfahrer-30494358.html

    Da war es seit vielen Jahren absolut friedlich. Seit dem Aufstieg und seitdem sich die Zuschauerzahlen verdrei- bis -vierfacht haben, laufen dort plötzlich einige Dutzend Typen rum, die ich auf den Mond oder zumindest zur SGE wünsche. Die muss man schleunigst in den Griff kriegen.

  16. Bernemer Karl sagt:

    Wird wohl seine letzte Chance sein wieder im Profizirkus Fuß zu fassen.

    http://www.fnp.de/fnp/sport/special-fsv/viachaslau-hleb-neustart-in-bornheim_rmn01.c.9170153.de.html

  17. Bornheimer Rainer sagt:

    Er kehrt heim nach Frankfurt am Main, wo er seine Deutschlandkarriere beim FSV begonnen hat = Idrissou heißt wohl der neue Stoßstürmer für Veh.

  18. Bernemer Karl sagt:

    18 Bornheimer Rainer , abwarten die müssen erst mal einen von der Gehaltsliste
    runterbekommen , entweder Gekas oder Fenin . Unter einer Million wird es Mo
    nicht machen. Immerhin haben die ja Auflagen.

  19. Christian sagt:

    Sehr schön, nur zwei mal Freitags ansonsten Sonntags. Kann ich gut mit leben.

    Fr. 30.09.2011 Alemannia Aachen- FSV Frankfurt
    So. 16.10.2011 FSV Frankfurt – Energie Cottbus
    So. 23.10.2011 FC St. Pauli- FSV Frankfurt
    So. 30.10.2011 FSV Frankfurt – Fortuna Düsseldorf
    So. 06.11.2011 FSV Frankfurt – Hansa Rostock
    So. 20.11.2011 SpVgg Greuther Fürth – FSV Frankfurt
    Fr. 25.11.2011 FSV Frankfurt – SC Paderborn

  20. Nobby sagt:

    In Aachen möchte ich diese Saison keine Niederlage sehen.

  21. Christian sagt:

    #22
    Zumal jetzt ein gewisser David Odonkor dort spielt 😉

  22. dirdybirdy sagt:

    Solange ein gewisser Benjamin Auer bei der Alemannia spielt, stehen die Chancen eher schlecht.

  23. Bernemer Karl sagt:

    18 Bornheimer Rainer , hattest Recht er ist da. Wieder ein Nagel mehr zum Sarg .
    Oder wo kommt die Knete her.

  24. Bernemer Karl sagt:

    HR Text

    Noch in diesem Jahr soll die Sanierung der Haupttribüne im Frankfurter Volks- bank Stadion beginnen. Sportdezernent Frank (CDU) berichtete in der „FAZ“ (Mittwoch) von „drei Konzepten mit richtig guter Qualität“, die der Stadt von Bauunternehmen vorliegen. Spätestens im Sommer 2012 sollen die Arbeiten im Stadion des FSV Frankfurt beendet sein. Nach der Sanierung steigt das Fassungsvermögen von derzeit knapp 11.000 auf 12.500 Zuschauer. Für die Tribüne geplant sind acht bis zehn Logen sowie 480 Business-Sitze. Die Arbeiten soll die Kostengrenze von 10,5 Mio Euro nicht überschreiten.

  25. Bornheimer Rainer sagt:

    # Karl – Wann es los geht und wer, wann und wie über eines der drei Konzepte entschieden wird weiß wohl noch keiner. Die Spiele am 30.10. gegen Fortuna und am 6.11. gegen die Ostgoten bringen immer guten Besuch mit, außerdem zählt die Hansa auch zu den Risikovereinen ich hoffe da sind wir noch keine große Baustelle.

  26. Michael sagt:

    Bei allem was wir in den letzten Jahren erlebt haben,glaube ich erst an unsere neue Haupttribüne wenn ich auf meinem Platz sitze.
    Der Frank hat so viel gelogen dem glaube ich kein Wort !
    Und ab 2013 geht der Zirkus richtig los.
    Dann läuft unser Pachtvertrag aus.
    Dann kommen die Ratten aus ihren Löchern und wollen das Stadion vermarkten,was sie über Jahre blockiert haben

  27. Christian sagt:

    Ein paar Sätze vom Neuen: http://www.youtube.com/watch?v=al7YiPdY1a8

  28. Nobby sagt:

    Da hat sich die Eintr8 ja zwei Blinde eingefangen.

    Ich erinnere, wir haben auch geglaubt mit gestanden 1.Liga Spielern
    weiter zu kommen und sind maßlos enttäuscht worden.

    Der Idi und der Rob sind über ihren Zenit hinaus , ob sie der Eintr8
    helfen können.

    Ist mir sowas von egal.

  29. Fritz sagt:

    Hinsichtlich der Tribüne ist anzumerken das erst der Stehplatzbereich erweitert werden
    soll und im neuen Jahr die Tribüne umgebaut wird. (so der Plan)
    Werden des Umbau darf der FSV am Bornheimer Hang spielen.
    Sollte es zum Umbau kommen sehe ich kein großes Problem für den FSV.

  30. Tillet sagt:

    Und ein Artikel über den Neuen.

    http://www.fr-online.de/sport/fsv-frankfurt/hauptsache-zurueck-nach-deutschland/-/1473448/9930284/-/view/asFirstTeaser/-/index.html

    Ich kann den überhaupt nicht einschätzen. Und wenn ichs müsste: Irgendwo zwischen Gjasula und Coulibaly…

    Der von uns gedemütigte KSC hat dafür Ngwat-Mahop geholt, der bei Boysen im Probetraining durchgefallen ist. In unserem Testspiel gegen Mainz spielte der für meine Begriffe richtig grottig.

  31. Chris_Ffm sagt:

    Marc Gallego und Ralf Schneider bleiben also wohl bei uns?

  32. schlappeseppel sagt:

    Also, ich finde den Galego garnicht so schlecht. Wenn der noch weiter an sich arbeitet, ist er eine option für die Erste.

  33. Chris_Ffm sagt:

    also für ein paar kurzeinsätze ist er in der tat wohl demnächst wieder in form. allerdings dürfte er es auf seiner position noch schwieriger haben, weil jetzt auch Hleb bei uns ist.

  34. Bernemer Karl sagt:

    Betr. Tribühnenbau

    http://www.fnp.de/fnp/region/lokales/frankfurt/fsvtribuene-vor-baustart_rmn01.c.9172223.de.html

    Betr. Gallego

    Hatten wir schon mal , er hat nicht die Klasse 2.te Liga zu spielen , meine Meinung , obwohl hier einige anderer Meinung sind .

  35. Chris_Ffm sagt:

    @#36: Markus Frank hat also mal wieder erfolgreich den baubeginn verzögert. was dort abläuft ist an lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten …

  36. Sven_ sagt:

    Zum FNP-Umbaubericht:
    So, da hat es also Verzögerungen bei der Präsentation des Ausschreibungsgewinners gegeben? Sachen gibts!
    Zweidrittelmehrheit im Parlament, um das Thema noch im September auf die Tagesordnung zu bringen? Na ja, vielleicht doch nicht – aber Bewegung gibts!
    Und der „Generalunternehmer“ gießt schon mal Betonteile – ohne Auftrag natürlich. Alles klar.

  37. Tillet sagt:

    @ 39

    Ich musste auch lachen, als ich den Artikel las. Der Umbau wird mit der aus den letzten Jahren gewohnten Professionalität weitergeführt. Die neue Tribüne ist mit Sicherheit zu Saisonbeginn fertig. Fragt sich nur, zu Beginn welcher Saison…

    Was Gallego betrifft, frage ich mich, warum er sich das antut. Er könnte sicherlich locker in der 3. Liga unterkommen und dort Stammspieler werden. Wenn Hickl das schafft, würde er das genauso schaffen. Für den FSV ist sein Verbleib aus meiner Sicht positiv. Einerseits ist er der Führungsspieler für die Jungs aus der U 23, andererseits ist er neben Yun der einzige potentielle Back-Up für Yelen, den wir haben. Er spielt schon seit letzter Saison in der U 23 eine Mischung aus Spielmacher und hängender Spitze und das meist nicht schlecht. Dass er zumindest in guten Phasen für eine Zeit lang ordentliches Zweitliganiveau anbieten kann, hat er in der Rückrnde 2009/2010 gezeigt, in der er Stammspieler war und einiges zum Klassenerhalt beigetragen hat.

  38. Chris_Ffm sagt:

    @Tillet: „Einerseits ist er der Führungsspieler für die Jungs aus der U 23“

    na hoffentlich gucken sich die jungen spieler von ihm nicht die „sterbender-schwan-mentalität“ und dauernde lamentiererei ab.

  39. bornheim1974 sagt:

    na ja, für gallego sehe ich beim besten willen keine rolle beim fsv…auf rechts hat er keine chance, da stehen hleb, fillinger, s.müller, n`diaye vor ihm und auch auf die für die rolle als yelen- back up wäre er höchstens 3. wahl, hinter yun und hleb, der diese postion auch bekleiden kann…gallego war eine zeitlang nicht schlecht, da habe ich gedacht, er könnte sich als stammspieler beim fsv etablieren, aber dann hat er irgendwie keine fortschritte mehr gemacht und ist folgerichtig in die u23 „abgestiegen“.der hätte in die 3. liga gehen sollen, da hätte er die perspektive stammspieler, aber bei uns- no chance…den bericht über img fand ich gut. wäre super und notwendig, wenn es gelänge mit einem professionellen partner neue einnahmen zu generieren. ansonsten bleiben wir auf jahre hinweg ein wackelkandidat in liga 2.

  40. Platz 15 sagt:

    aktuelles Thema am Hang

    interessant …………………………………

    http://tinyurl.com/3gxreh6

  41. BlacknBlue sagt:

    Na und?

  42. GPAdler sagt:

    Das gehört auch zur Öffentlichkeitsarbeit. Für die Warnehmung des FSV sehr wichtig,
    wenn er auch außerhalb des Platzes im TV kommt. Das steigert den Bekanntheitsgrad.

  43. Tillet sagt:

    @ 41

    „na hoffentlich gucken sich die jungen spieler von ihm nicht die “sterbender-schwan-mentalität” und dauernde lamentiererei ab.“

    Hm, ein bisschen was davon hat noch keinem Guten geschadet. Wenn er nicht übertreibt. Vetter wurde zum Beispiel von den Pfullendorfern mehrfach böse zusammengetreten, ohne dass das irgendeine Folge hatte. Mit etwas mehr dem Foul angemessener Reaktion erleichtert man es dem Schiedsrichter, die angemessene Sanktion zu verhängen. Klar hat Gallego zeitweilig übertrieben. Davon habe ich in den letzten Spielen, die ich verfolgen konnte, von ihm aber nichts mehr gesehen.

  44. Chris_Ffm sagt:

    @GPAdler: ich denke eher das der verein in so einer situation den spieler vor den medien schützen sollte. das wäre für die medien doch ein gefundenes fressen und der spieler würde seines lebens nicht mehr froh werden.

  45. Bernemer Karl sagt:

    Guten Morgen meine Herren , des Mädsche aus Fechenheim schreibt ja leider nicht
    mehr.

    http://www.fnp.de/fnp/sport/special-fsv/heitmeier-spielt-stark-aber-stellt-keine-forderungen_rmn01.c.9175671.de.html

    Noch etwas zum Outen , derjenige sollte das erst nach Karriereende machen
    sonst wird er seines Lebens nicht mehr froh , wie Chris schon schrieb.

    In England hat es einer in seiner aktiven Zeit gemacht , fragt mich nicht wer, wie , was und wo , nach dem Outen hat er Suizid begangen. Soviel dazu.

  46. Michael sagt:

    Es ist keinem Sportler/ Fußballer zu emfehlen sich zu Outen !
    Und das zeigt wir intolerant und engstiernig einige Menschen/ Fußballfans doch leider sind.
    Für unseren Sport den wir/ich so sehr liebe ist es völlig unerheblich welche Sexuelle ausrichtung ein Mensch hat.
    Und jeder Mensch sollte zu seinen „Leben“ stehen können,ohne dadurch Probleme zu bekommen !

  47. GPAdler sagt:

    @47 Chris

    Da bin ich ganz deiner Meinung, daß der Verein einen Spieler schützen soll.
    Hab mich vielleicht falsch ausgedrückt. Ich meinte halt es ist positiv, daß der
    FSV für diese Sendung ausgewählt worden ist und er dadurch auch im Gespräch ist.

  48. Gaga sagt:

    #49 Michael
    ……….Und jeder Mensch sollte zu seinen “Leben” stehen können,ohne dadurch Probleme zu bekommen !

    Eigentlich eine Selbstverständigkeit.Die Realität sieht aber so aus das „mei Karlsche“ recht hat.Leider!

  49. Sven_ sagt:

    Mal was anderes – aus aktuellem Anlass zum heutigen Länderspiel. Habe Tränen gelacht:

    http://www.youtube.com/watch?v=XnjdvCNJy-s&feature=results_main&playnext=1&list=PL85D4ED7263A7D097

  50. Christian sagt:

    Das Vorspiel der Bornheimer Nationalelf net vergessen. 17:30.

  51. Chris_Ffm sagt:

    Hleb gibt gleich gas: Hleb bekommt auf der rechten Seite den Ball und flankt diesen schön vor das Tor, dort steht N´Diaye am zweiten Pfosten goldrichtig und trifft locker zur Führung für den FSV.

  52. BlacknBlue sagt:

    Danke Chris!

    bin grade erst nach Hause gekommen und freue mich auf ein bißchen „live-Ticker“, machst du den oder finde ich irgendwo einen im Netz?

  53. Chris_Ffm sagt:

    @BlacknBlue: sorry, hab vergessen hier wieder reinzugucken. es gibt einen liveticker vom FSV: http://www.fsv-frankfurt.de/liveticker/liveticker.php

  54. BlacknBlue sagt:

    Ah ja, danke!

  55. Tillet sagt:

    Mann, da bin ich mal verhindert, und niemand kriegt einen vernünftigen Spielbericht hin.-;(

    Immerhin, die Highlights aus dem Ticker:

    „Hleb bekommt auf der rechten Seite den Ball und flankt diesen schön vor das Tor, dort steht N´Diaye am zweiten Pfosten goldrichtig und trifft locker zur Führung für den FSV.

    Nach dem Seitenwechsel sind die Saarbrücker wacher. Kruse prüft Langer mit einem Fernschuss, diesmal kann der Keeper aber den Ball festhalten. Doch das Tor fällt auf der Gegenseite. Momar N´Diaye trifft zur erneuten FSV-Führung.

    Gueye kommt nach einem flachen Freistoß ca. 13 Meter vor dem Tor an den Ball und leitet diesen unhaltbar an Torhüter Hubert vorbei.“

    Der Chancentod!

    „Babacar Gueye erneut mit einer guten Gelegenheit. Flanke von Teixiera, Gueye kommt in der Mitte an den Bal und zieht ab, Hubert ist aber zur Stelle und pariert.“

    Man wusste es doch!-;(

    „Jetzt aber: Babacar Gueye erhöht mit einem schönen Linksschuss aus 22 Metern auf 4:1.“

    Vielleicht doch kein Chancentod? Köstlich auch der hier:

    „Erste Gelegenheit für den FCS durch Sven Sökler, doch dessen Kopfball geht über das Tor von Michael Langer.“

    Also wenn die Kopfbälle von Söki, dem Kopfballungeheuer, brauchen, um zu Chancen zu kommen, kann unsere Abwehr nicht viel falsch gemacht haben. Insgesamt klingt ein 4 : 1 mit der 1 B-Mannschaft gegen eine gute Drittligatruppe nicht schlecht. Die Mannschaft scheint langsam in Schwung zu kommen.

  56. Tillet sagt:

    Wie war eigentlich das Spielsystem? Wenn ich die Aufstellung aus dem Ticker richtig interpretiere, müssten wir mit zwei Stürmern so gespielt haben:

    Langer – Konrad, Gledson, Heitmeier, Dahlén – Stark, Cinaz – Hleb, Fillinger – N´Diaye, Chrisantus.

    Oder spielte Hleb zentral und N´Diaye rechts?

  57. skugga sagt:

    @ 48 Bernemer Karl: Doch, doch, es Mädsche aus Feschenem schreibt noch, aber wie immer selten (lässt es sich aber definitiv nicht durch den Wadenbiss letzthin seitens eines Magic vermiesen) – Du darfst also außer den Herren auch gerne die Damen grüßen (öhem… ich… Dame? Mhnja… ;-)).

Kommentarfunktion geschlossen.