Huber kommt vom OFC, Guéye aus Aachen

Der FSV hat zwei weitere Spieler verpflichtet. Von Kickers Offenbach kommt Alexander Huber. Der 26-Jährige, der in der Abwehr und im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden kann, erhält einen Vertrag bis 2013. Darüber hinaus haben die Bornheimer den Senegalesen Babacar Guéye von Alemannia Aachen für ein Jahr (plus Kaufoption) ausgeliehen. Der 25-Jährige kann im Angriff und im linken offensiven Mittelfeld spielen.

138 Kommentare für “Huber kommt vom OFC, Guéye aus Aachen”

  1. GPAdler sagt:

    Alex Huber sehe ich als gute Wahl an. Galt in seiner SGE-zeit als großes Talent (U20-
    Nationalspieler). Hat es leider nach oben nicht ganz gepackt, warum auch immer. Unvergessen ist sein Kopfballtor zum Ausgleich im UEFA-Cup gegen Celta Vigo im Jahr 2006. Damals hat er die Eintracht vor dem frühzeitigen Aus bewahrt.
    Willkommen beim FSV.

  2. 111jahre sagt:

    Hallo – Super, ganz aktuelle Meldung !!!!!!!!!!

    Zeigt mal wieder wie wichtig man uns bei der FR derzeit einschätzt bzw. behandelt.

    Lehmann Transfer bei der SGE stand schon kurz nach Bekanntgabe auf der FR – Hompage, so viel wie ich weis spielen wir doch aktuell in der gleichen Liga wie die SGE oder ?

    Wir sollten mal genau beobachten wie die FR zukünftig über diese beiden Vereine berichtet, neutral oder wie bisher die SGE als Premium Partner und uns so nebenbei als ein 2. Ligist mit wenig Potenzial.

  3. wolfsangel sagt:

    Letzteres wird wohl der Fall sein. Bei der FNP ist man wenigstens so ehrlich und bezeichnet sich eindeutig als „Premiumpartner“ der SGE. Von diesem Blatt kann ich also nichts für unseren FSV erwarten, wenngleich sie sich auch mehr bemüht, uns ab und zu zu erwähnen, als die FR.
    Aber auch dort, sowohl wie bei der FR, wird man im Laufe der Saison im Hinblick auf die SGE-Ziele auch noch kleinere Brötchen backen. Klar, will jeder BL-Absteiger sofort wieder aufsteigen. In den letzten Jahren gelang das aber nur Hertha. Die anderen, die diese Parole ebenfalls ausgegeben haben wie 1860. MSV, KSC, Energie, VfL Bochum, Arminia Bielefeld wo sind sie denn: Nach wie vor in Liga 2. Lediglich die DSC Arminia hat ihr „Versprechen“ eingelöst und spielt nach2 Jahren nicht mehr in Liga 2. Dafür aber jetzt in Liga 3….!!!!!

  4. 111jahre sagt:

    Nur sollte die FR so ehrlich sein und dieses Forum einstellen wenn man der Meinung ist uns weiterhin auf Sparflamme zu halten.

    Wenn die interne Organisation ein solches Forum nicht mehr mag oder nicht mehr pflegen möchte, ist doch auch o.k. Wir FSV Fans werden schon eine andere Plattform finden wo wir uns permanent austauschen können.

    Also FR habt endlich einen Arsch in der Hose und schließt dieses Forum wenn es für Euch nur eine Belastung ist. Wenn es anders sein sollte dann bitte aktuelle Infos und keine die von uns schon längst diskutiert sind.

  5. Stefan1966 sagt:

    Anderes Thema, da wir im anderen Thread Thomas Ernst thematisiert hatten:
    Gustl wird beim VfL durch Jens Todt ersetzt….

  6. Fritz sagt:

    #Wolfsangel ich gehe davon aus das der FC Fraport mit einem Spielerbudget von knapp 20.000.000 EUR den Aufstieg schafft. Auch glaube nicht das Bruchhagen den Aufstieg verhindern kann.
    Wie sich teile der Presse und der HR gegenüber dem FSV verhält ist schon grob unsportlich.

  7. Tillet sagt:

    @ 8

    „Wie sich teile der Presse und der HR gegenüber dem FSV verhält ist schon grob unsportlich.“

    Was regt Ihr Euch Woche um Woche darüber auf. Die versuchen die Themen zu verhökern, von denen sie denken, dass sie Auflage bzw. Quote bringen. Lasst uns unsere Nischenposition weiter ausbauen. Und dann einfach schauen, was passiert. Die Saison hat noch lange nicht begonnen. Sie wird wieder eine Wundertüte, wie jede andere davor auch. So weit ich weiss, ist die SGE noch nicht aufgestiegen. Die haben bisher nicht mal eine Mannschaft. Und wenn sie aufsteigen, dann haben sie auch dazu meinen Segen.

  8. Sven_ sagt:

    111jahre,
    so ganz kann ich auch nicht folgen. Du forderst, ein Forum zu schließen, dass Du selber gerade nutzt? Normalerweise wird umgekehrt ein Schuh draus: Mangels Interesse erübrigt sich ein Forum.
    Wenn man sich nun die Frequentierung der anderen Foren ansieht wird klar, dass dieses hier bei aller Kritik das meist genutzte ist. Es steht jedem frei, hier nicht mehr vorbei zu sehen.
    Alle FSV-Foren zusammen genommen, ist die Nutzung sicher bei keinem Erst- und Zweitligisten so schwach wie bei uns. Und hier liegt die Ursache für manch stiefmütterliche Behandlung seitens der FR.

  9. Bernemer Karl sagt:

    Sven , korrekt und richtig , 100 % d `accord .

  10. Chris_Ffm sagt:

    also wenn Gueye, Benyamina und N’Diaye gleichzeitig spielen, haben wir eine komplette afrikanische offensive. 😀

  11. bornheim1974 sagt:

    bin eigentlich recht zuversichtlich für nächste saison: ich denke, in der offensive werden wir wirklich unbrechenbarer sein! hoffe nur, boysen macht auch etwas aus seinen vorhandenen offensivoptionen!auch die verpflichtungen für die defensive finde ich okay, huber habe ich mehrfach beim ofc gesehen, der gefällt mir vom einsatzwillen und kampfgeist her sehr gut, teixeira ist auch ein guter…außerdem kann es beim fsv angesichts der katastrophalen rückrunde nur besser werden…

  12. Christian sagt:

    #2

    Wenn ich mir anschaue wie die Lokalsportteile tagtäglich mit Eintracht-Infos gefüttert werden müssen, obwohl sich dort kadertechnisch in den letzten 3 Wochen so gut wie gar nichts getan hat, kann ich schon verstehen, daß das in den Redaktionen viele Kapazitäten bindet. Das meine ich ganz ohne Ironie. Der durchschnittliche Frankfurter Fußballfan interessiert sich nun mal herzlich wenig für den FSV und danach müssen die sich richten. Das war die letzten Jahre so und das wird sich auf absehbare Zeit auch net ändern.

    Zu den jetztigen Neuzugängen gibt´s eh nicht viel mehr zu schreiben, was über die Pressemitteilungen hinausgeht bzw. was man sich selbst zusammensuchen kann. Interessant wirds erst wenn die Trainings- und Testspielphase beginnt und sich die voraussichtliche Stammelf langsam abzeichnet. Bis dahin ist das meiste eh nur heiße Luft und Spekulatius, das brauch ich net jeden Tag in immer neuen Variationen in der Zeitung lesen.

  13. Bernemer Karl sagt:

    Heute in der FAZ :

    Lt. Stöver kommt noch ein Stürmer und ein Mittelfeldspieler.

  14. Bernemer Karl sagt:

    Steht im FAZ Rhein-Main-Sport , geht nicht zu verlinken.

  15. Platz 15 sagt:

    so schreibt das Zentralorgan Deutschlands über uns ::::::

    auszugsweise……………..

    So ist sicher, dass der Verein die Sommerpause abermals nicht ohne einen Umbruch überstehen wird. Dieses Mal hat es vor allem die Offensive getroffen. Sowohl das Sturmzentrum als auch die Position des Spielmachers werden mit neuen Köpfen besetzt. Möglicherweise hat das auch Auswirkungen auf das Spielsystem. Findet man keinen geeigneten Nachfolger für Taktgeber Jürgen Gjasula, sollen die Außenbahnen noch einmal gestärkt werden und zwei defensiver ausgerichtete Spieler in der Zentrale absichern. Dabei hätten die Verantwortlichen viel lieber Gjasula (zum MSV Duisburg) und Sascha Mölders (FC Augsburg) gehalten……………..

    Jammern gibt´s nicht – Klassenerhalt das Ziel

  16. Bernemer Karl sagt:

    OT , ABSERVIERT ! Da ist was los.

    http://www.iron-maik.de/Aktuelles.53+M5aaee9cda93.0.html

  17. Christian sagt:

    #19

    Hehe, das hab ich mir gedacht daß Veh und Franz net miteinander können. Ich sag nur Derby KSC-VfB 2008 und eine weinende Maria Gomez… Magath hingegen hat sich öffentlich immer hinter Franz gestellt, wohl am naheliegendsten daß sich der Kreis schließt…

  18. BlacknBlue sagt:

    #15 „Der durchschnittliche Frankfurter Fußballfan interessiert sich nun mal herzlich wenig für den FSV und danach müssen die sich richten. “

    Naja andersrum wird auch ein Schuh draus, wenn der „durchschnittliche Frankfurter Fußballfan“ halt auch nichts anderes vorgesetzt bekommt, kann in ihm auch kein weitergehendes Interesse für was anderes entstehen.
    Ich denke da hilft aber auch keine ständige Jammerei, ich hab mich schon längst dran gewöhnt, dass sämtliche Medien samt Politik ins „Eintracht-Horn“ blasen, das scheint eben landespolitisch motiviert zu sein, das sind mächtige Seilschaften die dafür sorgen, dass der Großclub eben unangefochten die Nummer 1 in Hessen bleiben soll, was können wir dagegen ausrichten?

    Der FSV muß wie fast immer in seiner Vereinsgeschichte „aus eigener Kraft“ dafür sorgen, dass er mit gutem, ansehnlichen und erfolgreichen Fussball die Aufmerksamkeit bekommt, spätestens wenn wir zumindest mal zeitweise tabellarisch vor der SGE stehen, wird es schwierig uns weiter total zu ignorieren, dann werden wir auch unsern kleinen Teil vom Kuchen abbekommen.

  19. BlacknBlue sagt:

    Im übrigen labert ihr hier auch ständig über den Großclub, oder?

  20. Christian sagt:

    @BlacknBlue: War das jetzt ne Frage, eine Feststellung oder ein Vorwurf? Seit die Eintracht in Abstiegsnähe gerückt, ist sie natürlich auch für uns interessanter geworden, logisch. Mich persönlich hat der Verein bisher nur mäßig interessiert, und ich kann mich auch nicht erinnern, daß er im hiesigen Blog großartig im Mittelpunkt gestanden hat.

  21. Bernemer Karl sagt:

    B&B , wie Du schon schreibst , labern ohne Tiefgang sinnentleertes , dummes Zeug
    reden bzw. schreiben ist doch ok. Mehr ist es auch nicht wert oder ?

  22. BlacknBlue sagt:

    Christian, guck dir die Beiträge in den letzten 2,3 Wochen hier an, da muß ich ständig über die SGE lesen. Schlappeseppel hält uns ja auch gerne auf dem Laufenden, was er wieder in irgendein SGE-Blog gepostet hat. Naja, wen es interessiert…

  23. Platz 15 sagt:

    hier reden immer nur die selben Gestalten

    kein Neuer dabei

    keine Initiative , die Malaise zu ändern

    keine Aktion

    keine Ideen

    und immer dieselben Themen (wie es früher war und die ungeliebte Eintracht und die

    Medien , die uns links liegen lassen)

    Da kann nur schwer eine Perspektive entstehen

    Demoskopisch sind die Ampeln weiter auf Rot

  24. BlacknBlue sagt:

    Platz 15, deine Beiträge sehen optisch doch immer wieder bemerkenswert aus, gratuliere!

  25. Bernemer Karl sagt:

    Das ist doch ein grundlegendes Problem dieses Blogs . Wer nicht passte wurde ver-
    grault , von irgendwelchen Idioten die sich dann selbst verpissten und neue Schreiber kommen keine . Ein Spiegelbild unserer Zuschauermisere.
    Aber dieser Blog ist wesentlich besser , meiner Meinung nach , als FSV – Forum oder
    gar Community. Ich sehe so viele junge Leute auf der Süd , weshalb schreiben die
    hier nicht , zumal die alle mit elektronischen Medien groß geworden sind ?

  26. BlacknBlue sagt:

    Bernemer Karl, dass eher „ältere Leute“ in Foren und Blogs schreiben hast du doch in fast allen Fussballforen, junge Leute haben weder Zeit noch Lust sich tagfüllend in Foren über den Fussball auszulassen, die haben noch tausend andere Vorlieben daneben, die sie in ihre Freizeit füllen müssen. Und manchmal glaube ich, ist das auch besser so…

  27. Tartan Army sagt:

    jetzt jriegt doch mal keine sinnkrise.
    wir müssen die realität respektieren, wie sie ist.
    hoffen wir auf noch einen guten offensiver mittelfeldspieler und einen knipser in der mitte vorne. dann wären wir auf jeder position doppelt und mit einiger qualität besetzt.
    wenn stöver dann seinen job gemacht hat, ist hjb mit der teambildung dran.

  28. schlappeseppel sagt:

    Ich lasse mir nicht verbieten und mich auch nicht vergraulen über die SGE zu schreiben. Das halte ich aus. Außerdem können ja anderen über ein anderes Thema schreiben. So wie „Tillet“ über Darmstadt.

    @ 26 „Platz 15“ und an alle
    Jetzt mache ich mal einen Vorschlag für mehr Inovativität.

    Am Sa. den 18.6.11, ab 10.00 Uhr ist Fototermin und Schautraining am Hang. Da treffe ich mich mit „Bernemer Karl“ um die Wette fix zu machen. Ich lade hiermit alle Foren-Schwätzer ein mal vorbei zu schauen. Ich spende auch eine Kiste Schlappeseppel. Da können sich mal die ganzen Foren-Stars kennen lernen.

    Außerdem finde ich es gut, das die Eintracht die nächste Saison im Rampenlicht steht. Da kann der FSV in Ruhe arbeiten. Und wie hier schon angesprochen, das interesse am FSV wird dann beginnen wenn die Eintracht hinter uns steht und gegen uns spielt. Da wird die überregionale Presse schon für sorgen. Ich sage nur Monntagabend auf Sky. Da werden einige Hunderttausend Fussball-Fans zuschauen. Besser geht es nicht. Und die Lokalpresse wird dumm aus der Wäsche schauen, wenn sie auf das falsche Pferd gesetzt haben.

    Und was schimpft ihr eigentlich über die „FR“. Die haben doch in der letzten Rund zum Schluß kein gute Haar an der SGE gelassen. Besser die als wir. Und die „FR“ hat ja den „Schwarzen Abt“ erlegt. Lieber kein Bericht, als so auseinander genommen zu werden.

  29. Frank1965 sagt:

    Ich z. bsp. lese hier meistens nur ( mind. einmal am Tag), weil selten was zu diskutieren gibt schreibe ich nur selten was, meiner Meinung nach wird eigentlich oft nur sachen wiederholt, die auch schon woanders standen.Über die SGE wird natürlich diskutiert und über neue Spieler eigentlich am sinnvollsten bei Transfermarkt.de
    Ich schreibe viel im Forum von Transfermarkt.de und geleg. im FSV – Forum oder
    in der Community.

  30. Christian sagt:

    Wieso hat eigentlich noch niemand einen Link auf Rotbarts schöne Kader-Übersicht gesetzt? http://schwarzblauesbornheim.wordpress.com/2011/06/01/kader-20112012/

  31. schlappeseppel sagt:

    Sehr gut gemacht! Da sieht man mal, wie weit der FSV schon ist, mit siener Planung.
    Da soll nochmal einer sagen, die FSV-Foren sind gehaltslos und langweilig. Es gibt da ein gewisses Forum von „dribbe“ da wird viel gesendet aber wenig Substanz dabei. Naja, die Berichte zu den Gegner der zweiten Liga mal ausgenommen.

  32. wolfsangel sagt:

    wir sollten die unglückselige Diskussion, die sich durch Tillet´s überproportionallem „Einsatz“ für seine „Lilien“ hier im Forum nun nicht weiter führen. Wenn es o.k. ist, dass Tillet über seine „98iger“ hier schreiben kann, es keinen stört, dann kann „schlappeseppel“ auch über die Eintracht schreiben. Ich werde dann meine „Traditionvereine“ ausgraben und ebenfalls über diese hier sehr ausführlich berichten. Am besten ich fange mal gleich mit dem VfR Mannheim an….!!!???

  33. Christian sagt:

    Pffft seit Bumbes Schmidt haben die doch nix mehr gerissen.

  34. Fritz sagt:

    wolfsangel Darf ich auch über den SC Goldstein schreiben ?
    Christian ich bin über deine historischen Kenntnisse beeindruckt.

  35. BlacknBlue sagt:

    Ihr alle mit euren Zweitvereinen, ich bin da völlig eindimensional, FSV!

  36. Tillet sagt:

    Mann, wie seid Ihr denn heute drauf? Die Fussballwelt ist groß und bunt, warum soll man sie nicht genießen! Also ich würde gerne über den VfR Mannheim und den SC Goldstein hören. Und wenn die Saison dann richtig losgeht, steht ohnehin zwangsläufig der FSV wieder komplett im Mittelpunkt. Ich habe übrigens auch noch was exotisches beizustern:

    Der – tätärätä – SV Meppen is back!

    http://1912.svmeppen.de/topnews/einfach-nur-weltklasse-stimmen-zum-aufstieg.html

    Einfach nur Weltklasse! Die halten in der ewigen Zweitligatabelle mit 511 Punkten aus elf Jahren immerhin Platz 29. Der FSV hat in ebenfalls elf Jahren 2. Liga mit aktuell 452 Punkten nur Platz 33 geschafft.

    http://www.fussballdaten.de/zweiteliga/ewigetabelle/

    Dafür noch eine schlechte Nachricht für die neuen Fans, die Oliver Heil hier gewonnen hat: Nach gewöhnlich gut unterrichteter Quelle verlängert er demnächst seinen Vertrag in Darmstadt. Nach meinem Geschmack passt er auch eher in die 3. als in die 2. Liga. Jedenfalls derzeit noch.

  37. Bernemer Karl sagt:

    Ich habe viele Kumpels die eine Frau und eine Geliebte haben .

    Weshalb soll es beim Fussball anders sein .

    Meine Frau ist der FSV , meine jahrzehntelange Geliebte ist Liverpool .

    So und jetzt fegen wir hoffentlich die Schluchtenscheißer weg.

  38. skugga sagt:

    Karl, wir Frauen sind auch nicht anders; seit ich laufen kann, halt ichs mit „support your local team“, und das ist in meinem Fall (auch wenn ich da seit ein paar Jahren nicht mehr wohne) die Spvgg Fechenheim 03. Und immerhin hatten wir auch schon mal die Ehre des Tors des Monats:

    http://www.sportschau.de/sp/tor_des_monats/html/popup.php5?show=details&id=114&cb=suche&spieler=Lukas+Podolski&seite=

  39. schlappeseppel sagt:

    @ Wolfsangel

    Du brauchst gar nicht einen Verein ausgraben. Das passt ja nicht zu Dir. bleib so wie Du bist, hier im Forum brauchen wir auch einen von deiner Sorte. 🙂

    Bevor ich mir jetzt das Spiel anschaue, wer ist den am 18.6.11 am Hang? Oder habt ihr Angst vor eurer Enttarnung?

  40. Tillet sagt:

    @ 42

    „wer ist den am 18.6.11 am Hang?“

    Kann ich noch nicht abschließend sagen, aber wahrscheinlich wirds nichts.

    @ 41

    Wir haben eine Frau hier in dieser Runde nörgelnder älterer und alter Männer? Das freut mich aber!

  41. BlacknBlue sagt:

    #42 Da bin ich wahrscheinlich im Urlaub.

    Wenn ich überhaupt einen Verein „mitunterstütze“ ist es West Ham United, da war ich mal in den Achtzigern und es hat mir saugut gefallen, alte englische Holztribünen, der gute alte, ehrliche englische Fussball, Londoner „Multikulti“, das war was für mich.
    Auch so ein „Underdog“, keine Ahnung warum ich mich bei diesen Vereinen immer am besten aufgehoben fühle…

    Scheiss auf die Großvereine a la SGE & Co.

  42. Bernemer Karl sagt:

    B&B , hoffentlich kein schlechtes Omen , West Ham ist sang und klanglos abgestiegen.

  43. Tillet sagt:

    Wow. Bayern-Dusel bei der N-11.

  44. skugga sagt:

    @ #43: Tillet, jepp, habt Ihr – sogar schon seit Zeiten, als man sich noch nicht einloggen musste. Und keine Angst, ich bin ausgesprochen rustikal ins Leben gebaut und falle eher in die Kategorie „hessischer Knodderkopp“. 😉

  45. Tillet sagt:

    @ 47

    „Und keine Angst, ich bin ausgesprochen rustikal ins Leben gebaut und falle eher in die Kategorie “hessischer Knodderkopp”. ;-)“

    Dann passts doch!

  46. BlacknBlue sagt:

    #45

    Ja leider, aber die kommen wieder hoch: „I’m forever blowing bubbles at Upton Park“, hoch & runter gehört halt dazu bei „meinen“ Underdogs. Hoffentlich nicht auch wieder beim FSV…

  47. Rotbart sagt:

    [Zitat: #16 + #17 Bernemer Karl] Heute in der FAZ :

    Lt. Stöver kommt noch ein Stürmer und ein Mittelfeldspieler.
    #17 Bernemer Karlam 3. Juni 2011 um 10:11

    Steht im FAZ Rhein-Main-Sport , geht nicht zu verlinken. [/Zitat]

    [Zitat] Ioannis Masmanidis (Anmerkung: Mittelfeld/Spielmacher), in der Winterpause zum Drittligisten SV Wehen Wiesbaden gewechselt, verlässt den Verein nach nur einem halben Jahr wieder. Der Grieche, mittlerweile wieder topfit, sucht in der 2.Bundesliga eine neue Herausforderung. [/Zitat]
    Quelle: http://www.transfermarkt.de/de/svww-masmanidis-geht/news/anzeigen_64625.html

    Die Sache stinkt…

  48. BlacknBlue sagt:

    Oh je, was sollten wir denn mit Masmanidis? Höchstens noch Drittliganiveau…

  49. Tillet sagt:

    „Oh je, was sollten wir denn mit Masmanidis? Höchstens noch Drittliganiveau…“

    Wie wäre es auch noch mit einem Comeback von Diakité? Wir haben inzwischen einfach viel zu wenige Ex-Wehener im Kader.

  50. Bernemer Karl sagt:

    @ 50 -52 Ihr habt Recht , Stöver soll ja die Finger von Masmanidis lassen . Wir brauchen
    noch 2 x Klasse , Masse haben wir schon genug.

    Es muss doch noch eine Leihe von einem zukunftsträchtigen Stürmer und einem 6er-10er möglich sein.

    So ein Alabaschen wie von München nach Hopp , da würde mein Herz höher schlagen.

  51. Hermann1947 sagt:

    Karl, der geht zur SGE, die haben doch eine Griechenfraktion.

  52. Bernemer Karl sagt:

    #54 Hermann1947

    Diese Fraktion dürfte wohl ausgedient haben.

  53. wolfsangel sagt:

    Na ja, das mit dem VfR Mannheim war von mir nun nicht ganz ernst gemeint. Sollte mehr symbolisieren, was man hier alles noch über dieses und jenes schreiben kann. Dennoch zwei Sätze zum ruhmreichen VfR, seiner zeichens Deutscher Meister 1949, der im übrigen alle 18 Oberliga-Jahre mitgemacht hat. Heute spielen die „Rasenspieler“ in der 6. Liga (Verbandsliga Nordbaden) und werden wohl den direkten Aufsteig in die Oberliga Baden-Württemberg verpassen, nachdem der zweite, der SV Spielberg bei der II. vom SV Waldhof gewann und im letzten Spiel zuhause gegen den FC Heidelsheim antreten muß (nein, das ist nicht der FC Heidenheim). Aber immerhin haben sie die Relegationsspiele zur Oberliga erreicht. Vielleicht klappt es ja noch ! Jedenfalls erinnere ich mich noch gut an die zahlreichen Begegnung am Hang gegen den VfR. Waren immer tolle Spiele. Spieler wie Löttke, Keuerleber, De la Vigne, Langlotz sind mir auf VfR-Seite noch heute ein Begriff (denke „nobby“ wird es genauso gehen). Das letzte Aufeinandertreffen war ja ein ganz wichtiges Spiel für uns, denn ein Sieg bedeutete den Klassenerhalt in der RL. Damals konnten wir die „Rasenspieler“ (mit Dzihic in ihren Reihen) 5:0 geschlagen nach hause schicken. Danach verschwand der VfR…

  54. Hellas sagt:

    #28 Bernemer Karl…
    Da pflichte ich Dir ausdrücklich bei. Das „Schreiben“ ist bei der jüngeren Generation einfach nicht mehr opportun. Ich habe viel Kontakt zu jungen Leuten. Die denken und ticken ganz anders als wir. „Geld“, „Status“ und „Besitz“ haben nicht mehr den gleichen Stellenwert, wie bei uns Älteren. „Kult“, „Erleben“, „sich abheben“, „Lifestyle“ stehen nunmehr im Vordergrund. Ich finde die Welt dieser jungen Leute spannend, weil sie so ganz anders ist. Auch wenn ich das Genöhle immer hör‘, von „Gewalt“, „Exzessen“, usw. das ist ganz und gar nicht durchgehend deren Ding. Sie wirken auf uns oft emotionsarm, in sich gekehrt, schweigsam oder frustriert. Wen wundert´s? Kaputte, in Streit verwickelte Elternhäuser, marode Schulen, kaum noch Didaktik oder Vermittlung von Kenntnissen, keine Wärme, null Zuwendung, Kein Zu- oder Hinhören mehr. Da würde ich auch frustriert
    Ja, wir werden´s schwerhaben neue Poster zu gewinnen, von den Etablierten ist eigentlich alles schon gesagt worden. Sehr freundlich oder willkommen geheißen sind neue Blogger von uns allen eigentlich auch nicht immer, das muss man ehrlich sagen. Dabei sind die Neu-Poster hier eigentlich das Salz in der Suppe. Aber….die Hoffnung stirbt zuletzt….Leut‘; traut Euch! Haut was in die Tasten!

  55. OLeiJo1 sagt:

    Ich stimme Dir zu Hellas, auch wenn wir damit ein wenig vom Thema abweichen. Mit 29 Jahren zähle ich mich selbst auch noch eher zu den jüngerne Leuten, aber dennoch erkenne ich bereits einen Unterschied zwischen meinen Altersgenossen und denen die gerade mal 9-10 Jahre jünger sind und streng genommen noch nicht zur nächsten Generation gehören.
    Ich möchte nichts verallgemeinern, aber ich denke es ist v.a. die abnehmende Halbwertszeit der klassischen Kernfamilie, sowie die zunehmende Arbeitsbelastung, die dazu führte daß sich die Heranwachsenden mehr und mehr mit sich selbst beschäftigen müssen und der Verlust der Wertevermittlung vorprogrammiert ist. Ich würde mich eher nicht als konservativ bezeichnen, aber die seit ca. 40 Jahren aufoktroyierte z.T. „falsche“ Toleranz führt in der anderen Richtung auch zu einer Art Gleichgültigkeit so nach dem Motto „lass das Kind doch mal machen“, so daß keine Orientierung im Leben mehr vorgelebt und auch durchgesetzt wird. Ein bekannter Politiker schreibt in Seinem Buch auch passend den Satz dazu, die „Disziplin ist das Stiefkind der Pädagogik“ Mehr oder weniger ungeliebt, ist sie dennoch unverzichtbar. Oder so ähnlich. Und das ist nur eine der sogenannten Tugenden, die der nachrückenden Generation abhanden kommt und sich alles nur noch auf kurzfristiges Glück, wie Konsum und Unterhaltung, konzentriert.

  56. Hellas sagt:

    Na, OLeiJo1. da verstehen wir uns ja! Und ich bin mir auch durchaus bewußt (haste recht!), dass der Kommi ein wenig abwich. Dennoch: Es musste mal gesagt werden. So können wir uns nun fortan mit dem beschäftigen, was uns allen so am Herzen liegt: Nämlich mit unseren wunderbaren, kleinen Verein, der sich tapfer „wie ein kleines gallisches Dorf“- wie der Dicke einst treffend analysierte- im Konzert der Großen schon beachtlich lange hält.
    Um das Randthema hiermit endlich abzuschließen: Es muss sich einiges ändern. So wie bisher können wir mit unseren jungen Leuten nicht umgehen. Sie sind unsere Zukunft. Warst Du schon mal in einer griechischen Taverna?! Wie nett und herzlich die Leut‘ da sind?!
    Ich sag‘ Dir: Kein Zufall! Wir pflegen traditionell einen sehr liebevollen, herzlichen und emotionalen Umgang mit unserem Nachwuchs; und auch die ‚Disziplin‘ hat bei uns durchaus noch einen Stellenwert. Und wenn die Eltern sich stolz ihre Kinder betrachten, schauen sie in einen Spiegel! In Deutschland müssen wir einfach mehr in unseren Nachwuchs investieren. Und dies ist nicht nur eine Geldfrage!
    So, das war´s jetzt! Let´s go Bornheim!

  57. Stefan1966 sagt:

    Tillet, wie ich gerade lese, wechselt Sven Sökler von den Lilien in den Saarbrücker Ludwigspark. Das tut mir echt leid, denn ich sehe den Namen Sökler sehr eng mit dem Aufstieg in die 3. Liga verbunden.

  58. OLeiJo1 sagt:

    Hehe, da bist Du jetzt an den Richtigen geraten: In meiner Heimatstadt Gütersloh gibt es in dem Viertel in dem ich aufwuchs, bis heute daß in der ganzen Stadt beliebte griechische Restaurant „Dinos Taverne“, wo ich die von Dir beschriebene Atmosphäre regelmäßig genoss und auch heute noch gerne vorbeischaue wenn ich daheim bin.
    Im übrigen lebe ich seit einem halben Jahr in Serbien, also ebenfalls in einem christlich-orthodoxen Land, wo bei allen wirtschaftlichen Problemen und den damit verbundenen niedrigen Löhnen, trotzdem Kinder einen hohen Stellenwert geniessen und sich niemand hinter der Ausrede versteckt „Kinder können wir uns nicht leisten“. Griechen wie Serben sind dieser Tage vielen Vorurteilen ausgesetzt, aber in Puncto Familienstabilität haben sie uns Deutschen doch noch einiges voraus.
    Für mich ist das Kinder kriegen eine Selbstverständlichkeit und ich hoffe daß die Leute möglichst bald wieder erkennen wie das wahre Glück auf unserem Planeten aussieht, so sehr natürlich die Siege unseres FSV als Glücksgefühl kaum überbieten werden können 😉

  59. schlappeseppel sagt:

    @ 56 Wolfsangel
    Na also, es geht doch. Kein Genörgel, und sogar etwas zur FSV-Historie gegen den VFR.

    mfg schlappeseppel

  60. Hellas sagt:

    #61 ! ! !
    Hey…opa! Filos! Kalosilthate sto „Herzlichkeit“. Hab‘ geahnt, dass wir irgendwie seelenverwandt sein müssen! Gleiches Feeling, gleiche Wellenlänge!
    Kann bis auf weiteres nichts mehr posten, verreise Richtung Südosten!
    #62: Seh´s genauso…..“kein Genörgel….“ usw. Ist es das, was die OP immer „Nettikette“ nennt?!
    Alles Gute für Euch alle! Bis zur Rückkehr! OPA …FSV, …..gelle OLeiJo1, Du weisst was das heisst?!

  61. Hanauer sagt:

    #61
    Bei aller Begeisterung für den Balkan und d. dortigen Lebensgefühl ist die Bedeutung von Kindern auch dort nicht mehr besonders ausgeprägt. Die Statistik spricht eine eindeutige Sprache. Leider!

    Geburtenrate 2009 pro Frau:

    Griechenland: 1,5
    Deutschland: 1,4
    Serbien: 1,4

  62. Hellas sagt:

    #64….Gut recherchiert Hanauer! Hab‘ die genauen Zahlen jetzt nicht parat, aber es wird schon stimmen! Grundsätzlich wird bei uns Griechen der Schwerpunkt auf Fürsorge gelegt. Wenn wir Anzeichen oder Indizien dafür haben, ab einer bestimmten Familiengröße nicht mehr unseren Prizipien nachkommen zu können, passen wir unsere Familienplanung den Gegebenheiten an. Damit stehen die griechisch-orthodoxen oder christlich-orthodoxen, bzw. Balkan-Völker mehr der abendländisch, bzw. habsburgisch geprägten Tradition näher, was allerdings diskutabel ist. Ganz anders dagegen das Dafürhalten unserer ‚lieben‘ Nachbarn auf der östlichen Ägäis-Seite. Von Familienplanung oder-größe haben die noch nix gehört.
    Das war aber jetz‘ nicht böse oder despektierlich gemeint, gelle?!
    So, jetzt bin ich aber endgültig auf Achse! Macht´s gut! Euer Hellas!
    Und Tillet,…..hat mich gefreut mit den 98-ern! Super!

  63. Tillet sagt:

    @ 60

    Sökler hat eine Bombenrückrunde gespielt. Ich hätte den nächste Saison gerne beim FSV wirbeln sehen.

  64. wolfsangel sagt:

    …ich auch zusammen mit Oli Heil……!!!

  65. Frank1965 sagt:

    das wären aber wahrscheinlich nur Ergänzungsspieler gewesen !
    Das klappt nicht jedesmal so wie mit Wunderlich und Mölders, sonst würden alle 2.Ligisten das so machen und die 4.Liga leer kaufen.

  66. Wikinger sagt:

    Ich persönlich bin sehr froh das Heil nicht zu uns kommt. Mit den Lilien aufzusteigen

    langt vollkommen für ihn.

  67. Christian sagt:

    Da es aktuell nichts neues gibt, hier ein kleiner Exkurs in die Vergangenheit. Habe heute in dem recht interessanten Buch „Frankfurt am Ball. Eintracht und FSV – 100 Jahre Fußballgeschichte“ geschmökert und bin auf einen Gehaltszettel von Richard Herrmann aus dem Jahr 1952 gestoßen. Er hat damals 340 Mark rausbekommen! Habe es mal eingescannt:

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/d/db/Gehaltszettel_Vertragsspieler_1952.png

  68. Tartan Army sagt:

    erstens fehlt die unterschrift und schon damals gabs en solidaritätsbeitrag, hieß halt Notopfer Berlin. Die Lohnsteuerklasse hätte ich auch gerne.

  69. Tartan Army sagt:

    Ah, ich hätte noch einen vorschlag für den mittlestürmerposten: unser derbygegner will amanitidis (schreibt der sich so? ihr wisst, wen ich meine) nicht mehr und will ihm den ausstieg aus dem gültigen vertrag mit einer abfindung versüssen. da sollte unser kleines grundgehalt doch reichen. wenn er die fitnesstest bestehen, könnte er den offensiven leader abgeben und wäre hochmotiviert fürs derby. zumal franz nicht dabei ist. und umziehen müsste er auch nicht.

    vielleicht könnte ihn hjb auch mal zu ner rasur überreden….

  70. Hermann1947 sagt:

    Uli, im Block-G wird darüber spekuliert ob er nicht ein Sportinvalide ist. Wobei, bei genauer Lektüre von so manchem Beitrag frage ich mich schon, was das für Leute sind, die so einen Schwachsinn von sich geben.

  71. wolfsangel sagt:

    So jemanden wie den sollte man tunlichst nicht verpflichten. Wir brauchen alles nur keinen der Unruhe in die Mannschaft bringt

  72. Bernemer Karl sagt:

    Moin ,

    #74 klandt NO. 1

    Als der Dicke noch in Amt und Würden war , war der Taxifahrer schon einmal
    Thema , man nahm jedoch Abstand weil Koksen unter das Dopinggesetz fällt.
    D.h. dass im Falle eines erneuten Vergehens , Punkteabzug nicht auszuschließen
    sei. Deshalb wurde die Sache nicht weiter verfolgt.

  73. Fritz sagt:

    Tartan Army du machst aber kostenintensive Vorschläge. Ich vermutete sein kleines
    Grundgehalt wird noch immer bei 600.000 EUR liegen.
    noch etwas zum lachen. Heute Morgen haben sich 3 Fraport Anhänger über die schwierige
    finanzielle Situation diskutiert. Sie haben mit entsetzten festgestellt das sich der FC Fraport
    keine Spieler leisten kann die über 1.000.000,00 EUR Grundgehalt verdienen

  74. Tillet sagt:

    Die letzte Saison ist übrigens immer noch nicht komplett vorbei. In der Oberliga Baden-Württemberg hat gestern Waldhof Mannheim am vorletzten Spieltag die Tabellenführung übernommen und kann bei aktuell zwei Punkten Vorsprung und einem marginal schlechteren Torverhältnis nächste Woche im letzten Heimspiel aufsteigen.

    http://www.kicker.de/news/fussball/amateure/oberliga-baden-wuerttemberg/2010-11/37/0/spieltag.html

    Das würde der Regionalliga gut tun. Auch wenn ich die nicht besonders mag, aber ein Spiel der U 23 gegen den Waldhof hätte was!

  75. Christian sagt:

    Der Waldhöfer Anhang ist nun wahrlich nicht gerade der allersympathischste, aber lieber einen zugkräftigen Verein wie den SV Waldhof in der RL als einen weiteren dieser gepamperten Dorfvereine (Nöttingen) aus BaWü und Bayern, von denen es in der 3. und 4. Liga nun schon wirklich mehr als genug gibt (Sandhausen, Pfullingen, Memmingen, Ponyhof usw) und die keiner sehen will.

  76. wolfsangel sagt:

    Na ja, „Tillet“ ich respektiere Deine Meinung zum SV Waldhof. Finde aber, dass er nicht nur ein großer Traditionverein ist, der mit uns zumindest die gleichen Vereinfarben hat (wenn auch Blau-Schwarz, im übrigen, wie wir, auch ein „Arbeiterverein“), sondern wir auch jahrzehntelang gegen die „Waldhof-Buben“ in der alten Oberliga Süd bis hin zur 2. BL spielten. Jedenfalls waren es immer interessante Begnungen am Hang oder bei SVW in derem alten Stadion am „Alsheimer Weg“. Dass Dir der Waldhof-Anhang, mit dem wir nie irgendwelche Probleme hatten, nicht sympathisch ist, verstehe ich, denn die Lilien-Fans und jene des OFC sind sich mit den Waldhof-Fans noch nie „grün“ gewesen. Jedenfalls ist der SV Waldhof ohne Zweifel eine Bereicherung der RL Süd. Hätte nicht gedacht, dass sich der FC Nöttingen hier noch „die Butter vom Brot“ nehmen ließ.

  77. Christian sagt:

    Wolfsangel nichts für ungut, aber bitte hör doch einfach mal auf, bei jeder sich bietenden Gelegenheit auf Tillets Nähe zu den Lilien anzuspielen. Ich denke das ist dem hiesigen Diskussionsklima nicht gerade zuträglich. Es ging bei #78 um den SV Waldhof und sonst gar nichts, völlig überflüssig da was reinzuinterpretieren. Wäre echt nett von dir!

  78. Tillet sagt:

    @ 80

    Keine Angst, Wolfsangel, ich respektiere den Waldhof. Allein schon wegen der Derbies aus den 80er Jahren mit dem Höhepunkt der Relegation 1988. Ich freue mich für die, wenn sie so schnell wieder hochkommen. Nichts anderes habe ich in # 78 zum Ausdruck gebracht. Und so haben wir wieder über die Lilien gesprochen. In letzter Zeit sprichst Du die hier öfter an als ich.

    @ 79

    „…aber lieber einen zugkräftigen Verein wie den SV Waldhof in der RL als einen weiteren dieser gepamperten Dorfvereine (Nöttingen) aus BaWü und Bayern, von denen es in der 3. und 4. Liga nun schon wirklich mehr als genug gibt (Sandhausen, Pfullingen, Memmingen, Ponyhof usw) und die keiner sehen will.“

    Christian, ganz so stimmt das nicht. Sandhausen und der Ponyhof sind tatsächlich eher künstliche Retortenprodukte, aber bei Pfullendorf und Memmingen sehe ich das anders. Das sind (meist) seriös arbeitende Kleinstadtvereine, die mit geringen Mitteln gute Arbeit abliefern. Insbesondere was die Pfullendorfer in den letzten zehn, fünfzehn Jahren erreicht haben, ist aller Ehren wert. Klar bringen die keine Zuschauermassen, aber das tut in der Regionalliga eh kaum jemand. Für diese Art von Vereinen passt die neue Regionalliga ab 2012 wohl recht gut, ebenso wie zum Beispiel für Alzenau oder Baunatal. Als größerer Verein musst Du dagegen höllisch aufpassen, da nicht hereinzugeraten.

  79. Christian sagt:

    Naja ok die Beispiele waren jetzt wahllos aneinandergereiht, Pfullendorf muß man da sicherlich nicht in eine Reihe stellen. Jedenfalls gibt es sowohl in BaWü als auch in Bayern Vereine, die ich 10x lieber in der RL sehen würde. Die Häufung von „erfolgreichen“ Dorfvereinen in den letzten 10 Jahren nervt wirklich. Wobei andererseits die größeren Traditionsvereine wie Waldhof, Ulm usw. teilweise selbst dran schuld hatten/haben, wenn sie sich nicht mal mehr auf der 3. oder 4. Ebene dauerhaft behaupten können. Kaum kehren sie mal zurück, bricht gleich der Größenwahn aus. Man kann den Waldhöfern nur wünschen daß sie diesmal auf dem Teppich bleiben. Ein schickes Stadion haben sie ja und eine immer noch große Anhängerschaft.

  80. Tillet sagt:

    Christian, Deine Oberräder werden wohl ihr Derby gegen Aschaffenburg behalten. Die haben heute das zweite Relegationsspiel zur Hessenliga gegen die Kasseler U 23 verloren. Damit dürfte ein Kasseler Aufstieg nur noch Formsache sein.

  81. wolfsangel sagt:

    @Christian

    warum bist Du so „dünnhäutig“ ???? Was soll das ???
    Schließlich weiß auch Tillet, dass sich die beiden Fanlager nicht mögen. Was ist daran so schlimm, dies zu erwähnen. Da wurde nichts, aber auch rein gar nichts „hineininterpretiert“. Wenn Du diese Zusammenhänge nicht kennst, ok. Das verstehe ich, schließlich haben beide Vereine in den letzten Jahren nicht mehr gegeneinander gespielt. Im übrigen hätte ich das bei jedem anderen, der diesen Beitrag verfasst hättet, auch erwähnt. Hat also mit Tillet und seiner „zweiten“ Liebe überhaupt nichts zu tun.

  82. wolfsangel sagt:

    @Tillet
    Was ist bei Dir ein „Retortenverein ? Wie definiert der sich deiner Meinung nach ? Beispielsweise wurde der SV Sandhausen 1916 gegründet. Was ist an diesem „alten“ Club „Retorte“ ? Kann es sein, dass Du Schwierigkeiten mit „Geldgebern“ wie Hopp hast ?? Im Umkehrschluß aber nichts dagegen hast, dass unser FSV – dem Himmel sei Dank – von einem Autokonzern gesponsert wird ? Der einzige „Retortenverein“ der es derzeit im deutschen Fußball gibt ist der „Rassenball“ (besser „Red Bull“) leipzig, der edinzig und alleine aus markentingtechnischen Gründen gegründet wurde. Ohne jeden Hintergrund und Bezug zu Leizig und seinen Fußballfans. Ich mache keinen Hehl daraus, dass ich froh wäre, wir hätten in unseren Reihen einen ehemaligen Jugendspieler, der zu Wohlstand gekommen ist und es nun seinem Verein ein wenig zurückzahlt, wie dies der viel geschmähte Hopp mit seinem „Dorfverein“ tut. Schade, er war halt nicht beim VfR Mannheim in der Jugend. Trotzdem hat er dem SV Waldhof mehr als einmal ausgeholfen und auch erst jetzt wieder dem SVW ein Darlehen erlassen, was den Waldhöfern den Sprung in die 4. Liga etwas erleichtert. Wenn ich so in den Foren lese, dann stellt man fest, dass gerade bei Hopp eine gehörige Portion „Neid“ dabei ist. Wenn es um den „eigenen“ Verein gehen würde, dann wäre das natürlich etwas ganz anderes…!!!

  83. Christian sagt:

    Naja es gibt immer noch einen Unterschied zwischen „Mäzen“ und „Sponsor“. Einen Sponsor hat jeder, bei einem Mäzen von der Größenordnung Hopps oder dieses 1860-Scheichs, die Vereine nur so lange pushen wie sie grade Lust haben, sieht die Sache schon anders aus. Man erinnere sich an Eintagsfliegen wie den „Gummi-Meier Landau“, „OLI Bürstadt“ und wie sie alle heißen.

    Ich persönlich verteufle das nicht grundsätzlich, bspw. wäre der 1. FC Köln ohne die jahrelange Unterstützung des Kaufhofs (diese Connection hat er dem legendären Franz Kremer zu verdanken) sowie eines Metzgermeisters namens Jupp Schlömer, dessen Würste die Spieler in den kargen Nachkriegsjahren beim Verein hielten, trotz eines H. Weisweiler in den 1950ern wahrscheinlich nie zur späteren Größe herangewachsen. Auch vielgescholtene „Werksvereine“ wie Bayer Leverkusen zähle ich durchaus zu den gewachsenen Traditionsvereinen.

    Aber daß man heute durchaus zwischen „Traditions“ und „Retorten“vereinen unterscheiden kann steht wohl außer Frage. Da zählen VW Wolfsburg ebenso dazu wie Hoffenheim, RoteBeete Leipzig und so weiter.

  84. Tillet sagt:

    @ Karl

    Der „spielende Sechser“, für den Du Dich in den letzten Tagen interessiert hast, scheint nach wie vor auf dem Markt zu sein. Es interessieren sich mehrere auch höherklassige Vereine für ihn. Ich glaube aber eigentlich nicht, dass auch der SV dabei ist.

  85. Tillet sagt:

    @ 86

    Also für mich gibt es einen riesenweiten Unterschied zwischen normalem Sponsoring und der Steuerung eines künstlischen Gebildes unter offensichtlicher Umgehung der 50 + 1-Regelung wie bei Herrn Hopp und in Leipzig. In diesem Zusammenhang umso mehr Respekt an die Waldhöfer, die sich von Hopp zwar ab und zu mal aus dessen Portokasse helfen lassen, ihm ihren Verein aber nicht in den Rachen geschmissen haben, sondern stattdessen lieber in Amateurklassen rumgurken.

  86. schlappeseppel sagt:

    Retortenverein hin oder her, die Kommerzialisierung des deutschen Fußballs schreitet voran. Der Hopp wollte zuerst bei Waldhof und danach bei Heidelberg einsteigen. Beide Verein sagten ab, weil sie zu viel Einfluss fürchteten. Dann muss eben Waldhof besser arbeiten um hoch zu kommen oder weiter unten spielen.

    Es gibt auch in Frankfurt ein Beispiel dafür. Die SG 01 Höchst, bei der ich in der Jugend spielte, sollte von der Hoechst AG massiv gesponsort werden, mit dem Ziel Bundesliga. Die damaligen Präsidenten mussten nur den Namen von Höchst auf Hoechst ändern. Das war ihnen zu viel. Das Ende der Geschichte mit der SG 01 Höchst ist ja allen bekannt.

    Ich finde, wenn ein Traditionsverein schlecht witschaftet hat er es nicht verdient, ständig von der Öffentlichkeit und dem Steuerzahler über Wasser gehalten zu werden. Dann lieber einen Verein wie RB Leipzig. Dort bezahlt der Sonsor so ziemlich alles. Er hat auch ein Trainings- und Jugendzentrum für 30 Millionen in Leipzig gebaut, zu dem auch andere Vereine in der Umgebung Zutritt haben. Ausserdem hatte der Sponsor Red Bull verschiedene Auflagen der Stadt Leipzig erfüllen müssen, die auch nicht billig waren. Und dazu hat er noch die Stadionrechte bis 2040 gekauft, also damit den Betrieb des Stadions bis 2040 gesichert. Welcher Verein kann das bieten, noch nicht mal der FCB. Ich finde es gut, das in Leipzig etwas passiert. Das Stadion würde als WM-Stadion doch sonnst nur rum stehen, da die anderen Verein zu unfähig sind. Sachsen Leipzig ist insolvent und Lok ist sportlich nicht überzeugen.

    Ich kann nur lachen, über das ganze Geschwätz von Tradition. In den meisten Lebensläufen vieler sogenannter Traditionsklubs tun sich wahre Äbgründe auf. Windige Sponsoren, beinahe Pleiten, Misswirtschaft, Zusammenschlüsse mit finanzstärkeren Klubs u.s.w.

    Das meiste ist doch alles gelogen oder geschummelt. Die Eintrach behauptet 1889 geründet worden zu sein. In Wirklichkeit müssten sie Kickers oder Viktoria heisen, oder Germania Frankfurt, aus diesem Verein sind nämlich die meisten Frankfurter Fussballvereine entstanden.

    mfg

  87. Christian sagt:

    #90 „Das meiste ist doch alles gelogen oder geschummelt. Die Eintrach behauptet 1889 geründet worden zu sein. In Wirklichkeit müssten sie Kickers oder Viktoria heisen, oder Germania Frankfurt, aus diesem Verein sind nämlich die meisten Frankfurter Fussballvereine entstanden.“

    Fast kein Verein in den höheren Spielklassen hat keine Fusion hinter sich. Der FSV ist eines der wenigen Beispiele, der 1. FC Nürnberg der FC Bayern fallen mir spontan noch ein. So einfach gestrickt ist die Fußballgeschichte nun auch wieder nicht 😉

    Bezüglich Leipzig und anderen Retortenvereinen ist anzumerken, daß diese von einer Unternehmensstrategie abhängen. Sollte sich bspw. VW oder RedBull entschließen, den Verein nicht mehr zu pampern, oder nach dem Tod von Hopp der Mäzen wegfallen, verschwinden solche Vereine so schnell wieder von der Bildfläche wie sie aufgetaucht sind. Beispiele wie Bürstadt, Landau habe ich schon genannt, Alsenborn ist dir vielleicht auch ein Begriff oder aus jüngerer Vergangenheit: Ahlen. Ab 1996 von Spikker gepampert, seit 2006 nicht mehr und jetzt 2011 sind sie pleite. Kann man natürlich ganz toll finden, sicher…

  88. Fritz sagt:

    Ich halte die Diskussion über RB Leipzig scheinheilig. Was ist mit den Clubs wie Wolfsburg oder Leverkusen?
    Wenn der VW Konzern das Geld rauszieht spielen sie in einigen Jahren in der Oberliga.
    Die wichtigen Entscheidungen treffen die Manager von VW. Wo liegt der Unterschied zu
    RB Leipzig ?
    Herr Hopp hat sein Geld redlich verdient! Auf jeden Fall sind mir Sponsoren hundertmal lieber als, wenn Sparkassen Steuergelder bei Fußballvereinen verbrennen. ( siehe) Vergleich TSV 1860 München) oder Landesbanken als Sponsoren bei Fußballvereinen auftreten.
    Jeder Sponsor nimmt Einfluss auf die Vereinspolitik. (siehe Bender AR FC Fraport )
    Am scheinheiligsten sind die Dortmunder bringen den Verein an die Börse und regen sich über andere auf. Börsennotierter Fußballclub Kommerz 100%

    Wie würde man hier diskutieren, wenn ein Milliardär vor 40 Jahren beim FSV in der 2 Mannschaften gekickt hätte und dem FSV heute ein schönes Stadion bauen würde?

  89. wolfsangel sagt:

    Na ja „Christian“ zwischen Mäzenatentum und Sponsoring sehe ich zunächst mal keinen allzu großen Unterschied. Beide wollen etwas für einen Verein tun, wobei die die sponsoren dafür sogar noch ein Gegenleistung in Form von Werbung (Trikot etc.) erwarten. Und wenn Du Bürstadt und Landau anführst, die ihre Namensrechte kurzzeitig mit jenem des Sponsors verbanden (übrigens der SV Waldhof nannte sich in diesem Zusammenhang auch mal SV „Chio“Waldhof) so ist da zunächst auch nichts verwerfliches zu sehen. Damals hatte sogar Eintrcaht Braunschweig ihr Vereinswappen zugunsten ihres „Mäzens“ oder war er „Sponsor“ (??) Mast verändert indem sie das Logo von „Jägermeister“ mit den Buchstaben E.B. als neues Vereinwappen ausgaben , um den DFB zu „beruhigen“. Hinsichtlich dem „Werksverein“ aus Wolfsburg liegst Du natürlich völlig falsch. Der VfL Wolfsburg wurde 1945 gegründet, spielte jahrelang in der alten Oberliga Nord und verschwand bei Gründung der Bundeliga im Niemandsland der Amateurligen. VW hatte sich um diesen Verein ebenso wenig gekümmert wie Bayer. Erst nachdem der VfL Wolfsburg überraschend in die BL aufstieg, übrigens „aus eigener Kraft“ hat sich das VW-Werk erst in den letzten 4-5 Jahren „herabgelassen“ diesen Verein nunmehr zu unterstützen. Dies allerdings jetzt sehr massiv. Hier von „Retorte“ zu sprechen, scheint mir an den Tatsachen bei weitem vorbeizugehen. Was sich in Ahlen mit Herrn Spieker ereignete war in der Tat „Retorte hoch 3“. Erst die zwei Ahlener Clubs zusammenzuführen, um sie als LR Ahlen zu firmieren mit dem Logo des Spieker-Werkes und dem Namen seiner Produkte, wobei er clever das „LR“ als „Leichtathletik und Rasensport“ ähnlich wie Red Bull in Leipzig auf „Rasen-Ball“ kam, verkaufte, um den Verein dann, nach dem er die Lust an seinem „Spielzeug“ verloren hatte, kurzerhand aufgab, war schon mehr als fragwürdig. Dass der „neue“ Club, der sich RW Ahlen dann nannte, nicht mehr auf die Beine kam, war fast abzusehen. Um so erstaunlicher, dass sie noch den Aufstieg in die 2. BL schafften und dort zwei Jahre aushielten.
    Der 1. FC Nürnberg ist zwar am 4.5.1900 als solcher gegründet worden. 1911 kurzzeitig mit dem FC Franken Nürnberg verbunden. Auch der FC Bayern hat ein bewegte Geschichte hintersich. Zwar am 27.2.1900 gegründet, wechselte er am 1.1.1906 zum Münchner SC. 1919 Austritt aus dem Münchner SC und sofortige Fusion mit dem TV Jahn München. Erst am 3.10.1923 nannte er sich wieder FC Bayern München, wobei 1939 noch kurzzeitig eine Spielgemeinschaft mit dem FC Alte Heide München statt fand. Zu den wenigen Vereinen, die seit ihrer Gründung im grunde so heißen, wie sie damals gegründet wurden gehört neben unserem FSV, auch die Stuttgarter Kickers und der SV Wehen (auch wenn er sich heute „Wehen-Wiesbaden nennt). Der SV Waldhof und die Offenbacher Kickers wurden ebenfalls so gegründet wie sie noch heute heißen. Allerdings waren da auch kurzzeitig Fusionen im Spiel, ehe eine Rückbennung vorgenommen wurde. Es sind in der Tat nicht viele bekannte Vereine, die auf eine solch reine Vereinsgründung ohne jegliche Fusion zurück blicken könne wie unser FSV. Darauf kann man schon mit recht stolz sein. Andererseits kann man die Vereine, welche aus Fusionen entstanden sind, natürlich auch nicht „verdammen“ und sie, wie gelegentlich zu lesen ist, als „Retortenverein“ bezeichnen. Wenn man das meint tun zu müssen, dürften 90 % der „Traditionsvereine“ „Retortenvereine“ sein. Ich betone dies gerade im Hinblick auf die Ausgliederung der beiden Fußballabteilungen des MTV 1881 und ESV 1919 Ingolstadt (beide Vereine bestehen nachwievor) zum FC Ingolstadt 04.
    Ich kann „schlappeseppel“ in fast allen Punkten recht geben. Es ist eine müsige Diskussion über solche „igitt“ Vereine zu sprechen. Die meisten sind aus Fusionen, zumeist um die Kräfte zu bündeln, auch die finanziellen, hervorgegangen. Dies jetzt beispielsweise im Falle Ingolstadt zu kritisieren, ist mehr als verlogen. Noch ein Wort zur SG 01 Höchst. „schlappelseppel“ da irrst Du. Die SG 01 Höchst gab ihre Namensrechte zugunsten der Farbwerke Hoechst in der Tat auf und nennt sich noch heute als einziger Höchste Fußball Klub „SG 01 Hoechst“

  90. Tillet sagt:

    Herr Hopp scheint inzwischen bei vielen doch richtig sympathisch rüberzukommen. Nur in Hoffenheim selbst scheint die Stimmung nicht immer so gut zu sein. Trotz der knapp 300 Millionen Euro, die Mr. Hopp für dieses sinnlose Plastikprodukt rausgehauen hat. Aber das ist heute eigentlich nicht mein Thema. Ich hab mich heute für den Waldhof gefreut und Aschebersch bedauert. Und auch die vom Bersch sind etwas zurückhaltender als in der letzten Saison:

    http://www.fr-online.de/sport/kickers-offenbach/marathon-auf-biebers-hoehen/-/1473450/8525752/-/view/asFirstTeaser/-/index.html

    Mit Hickl als dem Topneuzugang wäre ich das auch.

  91. wolfsangel sagt:

    Schön, „Tillet“, dass Du auch zu den „Ehrlichen“ zählst, genau wie ich. Jedenfalls finde ich Deine Meinung zu Hopp in Ordnung. Du hättest eine „Hilfe“ einer dieser „Unpersonen“ für Deine „Lilien“ im Gegensatz zu den meisten Lilien-Fans kategorisch abgelehnt. Lieber sollten die 98iger pleite gehen , als von so jemandem Geld (oder einer ähnlichen Person als SV 98-Mitglied) zu nehmen.
    Wie gesagt, das ehrt Dich ! Ich, für meinen Teil, bleibe dabei, dass ich froh wäre, einer unserer FSV-Mitglieder hätte soviel „drauf“ wie Hopp und würde es unserem Verein zur Verfügung stellen.

  92. Christian sagt:

    #93 „zwischen Mäzenatentum und Sponsoring sehe ich zunächst mal keinen allzu großen Unterschied. Beide wollen etwas für einen Verein tun, wobei die die sponsoren dafür sogar noch ein Gegenleistung in Form von Werbung (Trikot etc.) erwarten. “

    Ähm ja genau darin besteht der Unterschied zwischen „Mäzen“ und „Sponsor“, in der erwarteten bzw. nicht erwarteten Gegenleistung. Und darauf wollte ich hinaus. Ein reiner Sponsor wie Hyundai gibt zwar Geld, kriegt dafür aber Trikotwerbung und hat ansonsten nichts zu melden. Ist dementsprechend beliebig austauschbar. Wenn ein Sponsor geht, schaut man sich eben nach dem Nächsten um.

    Ein Mäzen erwartet in der Regel kein Sponsoring (ok OLI, Gummi-Mayer waren da Ausnahmen) will aber ein gewichtiges Wörtchen mitreden. Die meisten Mäzene wurden auch Vorstand oder Aufsichtsraut, und als sie keinen Bock mehr hatten und/oder die Kohle alle war, lassen sie in der Regel einen Scherbenhaufen zurückgelassen.

    Aber gut brechen wir die Diskussion besser ab, ich glaube nicht daß hier rüberbringen kann was ich sagen will. Nicht weiter schlimm.

  93. Bernemer Karl sagt:

    Was`n hier los , nix los . Na ja dann leg ich mich wieder hin und wart halt.

  94. wolfsangel sagt:

    @Christian

    Na ja, dass Du in manchen Dingen nicht richtig informiert bist, ist nicht weiter schlimm. Nur so viel. Sponsoren sitzen in aller Regel im AR der Vereine. Siehe SGE und das nicht erst seit AR-Vorsitzender Bender !!!! Was ja auch Sinn macht. Schließlich will ein Sponsor sehr wohl wissen, was aus seinem Geld wird. Im übrigen sitzt auch jemand von Hyundai im AR unseres FSV.

  95. wolfsangel sagt:

    Um es Dir noch ein wenig klarer zu machen, fällt mir gerade wieder die Geschichte beim KSC ein, die sich vor einigen Jahren zugetragen hatte. Der Sponsor „EnBW“ war damals strikte gegen die Verpflichtung des Trainer Fanz. Dieser wurde zwar trotzdem zunächst verpflichtet, mußte aber nach kurzer Zeit auf Geheiß des Herrn Klaasen (Vorstandschef von EnBW) wieder gehen….
    Soviel zur „Macht“ der Sponsoren !

  96. Christian sagt:

    Falls du deine Stänkereien jetzt in meine Richtung lostreten willst, bist du definitiv an der falschen Adresse, mein Lieber. Reiß dich mal am Riemen.

  97. Bernemer Karl sagt:

    Kein Nationalspieler für den FSV.

    Dann leg ich mich wieder .

  98. Christian sagt:

    Klose ist seit heute zu haben. Ablösefrei. Müßtest nur sein Gehalt zahlen, Karl.

  99. Michael sagt:

    Es kann doch in Bezug auf Sponsoren oder Mäzene wohl keine zwei Meinungen geben !
    Oder glaubt jemand ein Sponsor steckt sein Geld in einen Verein,ohne Gegenleistung und Mitbestimmung ?
    Der Sponsor macht das doch nicht aus „Spass an der Freude“ !Er gibt seinen Namen und hofft auf Positive Werbung. Er will „Geld“ verdienen!
    In unserem geliebten Sport geht es schon lange nicht mehr um den Verein,
    Der ist austauschbar !
    Genauso wie der Spieler der nach einem Tor das Vereinswappen küsst.
    Der der sein Geld gibt, will auch „ein Stück weit“ das sagen haben.
    Passt dem Sponsor nicht mehr was der Verein leistet.
    Hat er keinen Erfolg mehr,dann zieht sich der Sponsor ganz schnell zurück.
    Wir haben seid Jahren Großes Glück einen Sponsor zu haben um den uns viele Vereine beneiden.
    Aber der FSV hat auch dazu beigetragen das Hyundai weiter zu uns steht.
    Der FSV hat in den letzten Jahren eine Super Arbeit abgeliefert.

  100. schlappeseppel sagt:

    @ 100
    Ich erwarte dich am 18.6.11 am Hang, da kann ich dich mal direkt erleben, wie du am Spielfeldrand die Spieler beim Schautraining kritisierst. Das wird bestimmt lustig.

  101. wolfsangel sagt:

    @Christian

    Sag mal, geht es bei Dir noch ???? Bis Du noch ganz auf „dem Teppich“ ??? Warum soll ich gegen Dich jetzt „stänkern“. Hättest lieber mal meine Frage beantwortet. Aber jetzt bist Du anscheinend zu feige, einzugestehen, dass Du hier mehr oder weniger „Unsinn“ erzählt hast. „Michael“ hat es ja nochmals auf den Punkt gebracht.
    Also unterlasse bitte diese dumm-dreiste „Anmache“ !!

  102. Nobby sagt:

    @ all

    Ist schon schlimm , im Moment kein Fsv Fußball , über den man diskutieren könnte.
    Also werden neue “ Kriegsschauplätze “ eröffnet.

    Leute bleibt doch ganz locker , es sind nur noch ein paar Tage ,
    dann können wir uns wieder dem eigentlichen Thema zuwenden.

    Fußball und Fsv.

  103. Christian sagt:

    Wolfsangel ich hab kein Problem damit einzugestehen, wenn ich was Falsches gesagt habe.

    Aber ich laß mir nicht irgendwelche Aussagen unterschieben (in #99/100) die ich nie gemacht habe, um dann als ahnungsloser Depp hingestellt zu werden. Beim ersten Mal (#93 mehrfach) hab ich ja noch nix gesagt aber jetzt ist langsam gut damit.

  104. schlappeseppel sagt:

    Und ich habe gedacht es herrscht hier im Blog Konsens, das wir alle ahnungslose Deppen sind. Immer wollen einige etwas besonderes sein! Leute die Ahnung und fußballerischen Sachverstand haben sind echt langweilig.

    Der Wolfsange und Christian heben ja den Durchschnitt, wie schrecklich: teer und federt sie und jagt sie durch den Riederwald!!!

  105. wolfsangel sagt:

    @ Christian

    Keiner will Dich hier als „ahnungsloser Depp“ hinstellen. Ich schon mal ganz und gar nicht, zumal ich auch nicht immer recht habe. Nun hast Du aber in # 96 selbst geschrieben, dass Mäzene in aller regel im Verein „mitregieren“ wollen, während Sponsoren außer Werbung eigentlich vom Verein „nichts wollen“. Dass das so nicht stimmt und das Beispiel mit dem KSC zeigt das ja, mußte Du schon gegen Dich gelten lassen. Da hast Du einfach nicht recht mit dieser, Deiner Aussage !
    Und mehr habe ich auch nicht versucht richtig zu stellen. „Michael“ hat es Dir ja auch nochmals aufgrzeigt, dass Sponsoren sehr wohl „mitregieren“. Also noch einmal, von „stänkern“ gegen Dich kann keine Rede sein. Ich habe lediglich – ohne Dich zu beleidigen – etwas versucht richtig zu stellen. Ich denke dabei sollte wir es zumindest vorerst belassen. Ich weiß aus vielen Foren, dass dieses Thema immer so ausgelegt wird, wie es der gemeine „Fan“ für seinen Verein braucht. Mal für Hopp mal gegen Hopp, mal für modernen Fußball, mal dagegen.

    PS: Nobby hat recht ! Es sollte bald wieder los gehen…..!!!

  106. Stefan1966 sagt:

    @ Christian
    Jetzt wird es doch nichts, mit dem Oberräder Tim Kister in der Bundesliga…..
    Er wechselt von Dynamo auf die Ostalb zum VfR Aalen.

  107. BlacknBlue sagt:

    Vielleicht sollten hier einige mal ihren verdienten „Blog-Urlaub“ nehmen, bis die heiße Saisonvorbereitung wieder losgeht. Gibt keinen Grund sich hier gegenseitig anzublöken!

  108. Tillet sagt:

    @ 113

    „Gibt keinen Grund sich hier gegenseitig anzublöken!“

    Na doch, BlacknBlue, ich kann Christian als einer, der von Wolfsangel in schöner Regelmäßigkeit angekackt wird, schon gut verstehen. Ich versuchs mal im Guten:

    Lieber Wolfsangel, ich finde, dass der Tonfall, mit dem Du in der letzter Zeit auf Poster eindrischt, die Meinungen äußern, die nicht vollumfänglich Deinen Vorstellungen entsprechen, immer unerfreulicher wird. Dabei geht es mir in keiner Weise um Deine Ansichten und Deine Argumente. Die sind oft gut und jedenfalls interessant. Sondern wie gesagt, es geht allein um die Form. Ich meine diese ständigen Anwürfe wie „Tillet, als Darmstädter kannst Du ja nicht wissen…“, „Christian …, dass Du in manchen Dingen nicht richtig informiert bist, ist nicht weiter schlimm“ usw.. Versuch Deine Postings noch einmal unbefangen zu lesen. Vielleicht verstehst Du dann, dass solche Formulierungen herablassend und überheblich rüberkommen. Hinzu kommt, dass Du in der Tat dazu neigst, Aussagen zu verdehen und Dich über Dinge aufregst, die niemand geäußert hat. Mit allen anderen kann man hier entspannt diskutieren. Mit Dir wird das zunehmend schwieriger. Beschränke Dich doch einfach auf deine Argumente, und wir verstehen uns alle gut.

    Ach ja, und noch eins: Ich würde mir wünschen, dass Du mit Ausrufe- und Fragezeichen etwas sparsamer umgehen würdest. Sonst gehen die uns hier irgendwann aus.-;(

  109. Tartan Army sagt:

    also ich finde, wenn man nichts mehr wesentliches sagen kann, einfach mal die schnauze halten.
    dann entweicht der überdruck von alleine.

  110. kinzighase sagt:

    Hallo das ist mein erster beitrag.Ich reagiere auf die Meldung vom 26.5von Gaga dass Fläschle Werner Hofmann verstorben sei, aber er erfreut sich bester Gesundheit. Jch teilte dies demFSV jetzt zum 2.male mit und ich hoffe das es eine berichtigung gibt

  111. wolfsangel sagt:

    @Tillet

    …das mag durchaus sein. Aber hast Du Dich auch mal gefragt, wie Du rüber kommst mit Deiner „Lilien-Manie“ ? Auch da wäre weniger oder gar nichts wesentlich besser.
    O.K. werde mich auf jeden Fall „bessern“ und hoffe, das gleiche von Dir auch.

  112. Chris_Ffm sagt:

    leute, lasst doch den wolfsangel in ruhe. er ist der einzig wahre fsv fan und hat mehr ahnung vom geschäft als Reisig, Boysen und Rosenthal zusammen.

    gute n8

  113. schlappeseppel sagt:

    „Vielleicht verstehst Du dann, dass solche Formulierungen herablassend und überheblich rüberkommen. Hinzu kommt, dass Du in der Tat dazu neigst, Aussagen zu verdehen und Dich über Dinge aufregst, die niemand geäußert hat.“

    Vieleicht ist der Wolfsangel ein heimlicher SGE-Fan und verträgt es nicht, das die Kaderpanung vom FSV schon weiter ist wie bei der Eintracht. 🙂

    Wie steht es eigentlich mit der Kaderplanung von Rot-Weiss Frankfurt? Hat da jemand Infos?

  114. wolfsangel sagt:

    @Chris

    …genau so ist es. Du hast mich durchschaut. Danke !!!!

    schlappeseppel

    …kann Dir ebenfalls nur recht geben, als „alter“ SGE-Fan habe ich es schon immer gehasst, wenn ein Emporkömmling große Töne spuckt….!!!!!

  115. schlappeseppel sagt:

    Im heutigen Artikel im Blog-g ist jeder zweite Beitrag über unseren FSV, ist das nicht herrlich?

    http://www.blog-g.de/eisernes-schweigen.html

  116. BlacknBlue sagt:

    Wann ist eigentlich endlich mal Trainingsauftakt bei uns. Damit diese ganzen Nebenkriegsschauplätze mal aufhören.

  117. schlappeseppel sagt:

    am 18.6.11 ab 10 uhr ist erste Schautraining mit anschliessendem Fototermin am Hang. Bernemer Karl und ich treffen uns dort, auf eine Flasche Schlappeseppel. Du bist herzlichst eingeladen

  118. BlacknBlue sagt:

    Bin zwar net so der Trainingskiebitz aber ich überlege es mir. Warum aber erst in 11 Tagen, bei anderen Zweitligisten wird schon jetzt trainiert?

  119. schlappeseppel sagt:

    Das hat Bernemer Karl so vorgeschlagen, wir wollen da auch unsere Wette besigeln. Ich bin zwar auch nicht so ein Trainingskibitz, aber einmal kann man es machen. Außerdem lerne ich da einige Foren-Athleten

  120. schlappeseppel sagt:

    kennen. natürlich!

  121. BlacknBlue sagt:

    Der Bernemer Karl ist für den Trainingsbeginn beim FSV zuständig? 😉

  122. Nobby sagt:

    10 Uhr morgens , da werde ich erst langsam wach.

    Die Rentner brauchen ihren Schlaf.

    Aber abwarten , vielleicht klappt es ja.

  123. Christian sagt:

    #111 ohne das nochmal aufwärmen zu wollen (die anderen können ja weglesen), ich hab gestern sicher überreagiert, sorry dafür aber es ging wie Tillet #114 schrob darum, wie du so manches ´rüberbringst. Und dabei manchmal auch Tatsachen verdrehst: Daß der FCN mit dem FC Franken fusioniert hat wie du #93 behauptest und mich damit widerlegen wolltest, ist z.B. schlichtweg falsch, (1911: FC Franken + FC Noris + FC Vorwärts => VfB Nürnberg), zum FCN sind lediglich ein paar Spieler gewechselt. Bezüglich des Einflusses der Sponsoren kann man durchaus unterschiedlicher Meinung sein, es gelt da auch ein paar Gesetze und Verträge, aber seis drum. Man kann unterschiedlicher Meinung sein aber andre als „Nicht informiert“ hinstellen bloß weil man eine andre Meinung vertritt geht in meinen Augen gar net.

    #119 Wie steht es eigentlich mit der Kaderplanung von Rot-Weiss Frankfurt?

    DIe haben doch erst vorletztes Wochenende ihr letztes Spiel gehabt, die machen erst mal Urlaub. Hab grade die Tage mit einem RW-Mitglied gesprochen die können immer noch net glauben daß es mit der Fusion net geklappt hat, aber RW ist das auch mehr oder weniger egal, es wär halt ein wesenlich größerer Verein entstanden mit mehr Chancen „nach oben“, aber RW wird sich auch alleine in der Oberliga halten können, schließlich sind die im Gegensatz zu Eschborn schuldenfrei. Große Sprünge können die sich auch net erlauben, viel mehr Zuschauer als bei nem Kreisoberligisten kommen da auch kaum mal.

  124. Stefan1966 sagt:

    @ BnB # 124
    Trainingsauftakt ist am Dienstag, 14.06.11 mit Laktattest usw.
    Der Termin am 18.06.11 ist dann der Termin für die Öffentlichkeit mit Fototermin und Showtraining.

  125. schlappeseppel sagt:

    Ne, ich habe hier im Blog eine Wette angeboten: die Eintracht steigt nicht auf in der kommenden Saison! Und der Karl hält dagegen. Wetteinsatz eine Kiste Schlappeseppel Pils oder Export. Um das Ganze zu beprechen, hat er den Termin vorgeschlagen. Ich nehme da mal eine Kiste zu probieren mit und dann schauen wir uns die Neuzugänge an.

  126. Christian sagt:

    Und ach ja wie findet ihr die Überschrift „Klandt bleibt, Sandro Schwarz kommt?“ Hätt mich grad fast aus den Socken gehauen :o)

    http://www.fnp.de/hk/sport/regional/main-taunus/klandt-bleibt-sandro-schwarz-wird-neuer-trainer_rmn01.c.8959534.de.html

  127. schlappeseppel sagt:

    Die Roten sollen froh sein, diesen Pleiteverein von der Backe zu haben. Außerdem, wer hat sich den diesen Blödsinn ausgedacht: FC Rot Weiss Eschborn-Frankfurt Rhein-Main. Ich muss schon sagen, es gibt überrall ein paar Komiker.

  128. BlacknBlue sagt:

    Kann mir auch nicht vorstellen, dass auch nur ein Bockenhaamer eine Träne darüber vergießt, dass es mit diesem Rolle-Koch-Gedächtnisverein keine Fusion geben wird.

  129. Christian sagt:

    Holla schon der zweite Test gegen einen BL-Verein, net schlecht. Und mindestens einer davon am Hang. Das diesjährige Testspielprogramm ist wesentlich spannender als das von letztem Sommer.

Kommentarfunktion geschlossen.