Läuft da was mit Neururer?

Die Trainersuche läuft auch Hochtouren. Im Gespräch mit der FR gibt sich Peter Neururer ungewohnt einsilbig: „Wenn es mehr als Gerüchte wären, könnte ich sie nicht kommentieren“, sagt Peter Neururer auf Anfrage der FR. „Mehr habe ich dazu nicht zu sagen.“

Gerüchte schwirren um den Bornheimer Hang. Immer häufiger fällt der Name Neururer. Der 56 Jahre alte Fußballlehrer gilt als der Prototyp des Feuerwehrmanns. Zwischen 1987 und 2009 arbeitete er für nicht weniger als 13 Profiklubs. Ein Mann mit Zweitligaerfahrung, abstiegskampferprobt. Damit würde er ein Kriterium des Anforderungsprofils erfüllen. Stöver kommentiert den Namen Neururer am Montag nicht, sagt aber: „Im Idealfall kennt sich der neue Trainer im Abstiegskampf der 2. Liga aus.“

Kaffeesatzleserei…

Es gibt aber auch noch andere Kriterien: „Man kann durchaus ein Gefühl und eine Überzeugung für jemanden haben, der noch keinen Abstiegskampf bestritten hat“, sagt Stöver. „Vorausgesetzt, man hat das Gefühl, dass der Trainer die Mannschaft mit seiner Ansprache erreicht.“ Das wiederum könnte für Peter Hyballa sprechen.

Kaffeesatzleserei…

Die Bild wirft heute Morgen Benno Möhlmann als aussichtreichen Kandidaten ins Rennen. Möhlmann sagt: „Vereine aus der 1. und 2. Bundesliga interessieren mich grundsätzlich. Und dazu gehört gehört auch der FSV Frankfurt. Mehr möchte ich dazu im Moment nicht sagen.“

Kaffeesatzleserei…

Viele Spekulationen, aber eben keine Gewissheit. Sicher ist nur: Erste Gespräche mit etwaigen Kandidaten wurden geführt. Stöver: „Der Prozess ist eingeleitet. Jetzt muss man mal schauen, wie sich die Dinge entwickeln.“

32 Kommentare für “Läuft da was mit Neururer?”

  1. FASF sagt:

    Im Gegensatz zu einigen anderen fände ich Neururer eine gute Wahl für den FSV. Ich denke, er hat die nötige Fachkompetenz und darüber hinaus ist er medial sehr gewandt. Das Kontrastprogramm zum eher spröden HJB.

  2. Ente sagt:

    Ein extrovertierter Typ erscheint mir für unsere Kuscheltruppe allemal besser geeignet als so ein dröger Typus wie Möhlmann.

  3. Hellas sagt:

    Nichts gegen PN, schließe mich FASF an. Aber ist der Mann für unseren Verein überhaupt finanzierbar? Hier in OF wurde schon deutlich , dass er beim Salär gewisse Vorstellungen hat.
    Ente, heute mal mit Dir d´accord…..BM kann da nicht mithalten.

  4. FASF sagt:

    Ente, das sehe ich auch so. Da muss Leben rein in die Truppe. Neururer kann das.
    Das Wichtigste ist natürlich aufm Platz, aber Neururer könnte den FSV auch nach außen hin in Szene setzen. Mehr Aufmerksamkeit zu bekommen, wäre sicher nicht verkehrt.

  5. Gaga sagt:

    Neururer wäre aus den genannten Gründen schon OK.

  6. Hellas sagt:

    Na, da wär´n wir uns hier im Thread ja mal alle einig. Kommt auch nicht so häufig vor….
    Mal seh´n, was die anderen so sagen.

  7. Mainzer Adler FSV sagt:

    Neururer wäre mir vom Typ her lieber als Möhlmann…
    Ich denke auch, dass N. den FSV als letzte Chance ansehen und sich voll reinhängen würde. So ganz viele Angebote wird er nämlich nicht mehr bekommen in seinem Leben.
    M. dagegen ist derzeit noch ein wenig etablierter, bekommt immer mal wieder Angebote. Ob er deswegen mit Leib und Seele ausgerechnet beim FSV voll einschlägt…

  8. Schwarzblaue Seele sagt:

    Also ich sage mal ein rhetorisches Ja, aber er ist auch schon lange aus dem Geschäft und seine Art Fußball ist wohl inzwischen auch antiquiert. Ich hoffe noch auf eine andere Lösung und mag eigentlich eher Typen wie Möhlmann. Allerdings gebe ich Euch in einem Punkt ganz besonders Recht: Mit Neururer würden wir mehr Öffentlichkeit gewinnen und einen gewissen „Kult“-Anstrich bekommen. Das wäre gut, allerdings am wichtigsten ist un bleibt: Wir brauchen einen Coach, der den Abstieg verhindert! Alles andere ist zweitrangig und kommt später!

  9. BlacknBlue sagt:

    Wäre dann zumindest ein unterhaltsamer Abstieg 😉

  10. Christian sagt:

    Wer es auch immer wird, viel Zeit zum Einarbeiten bleibt dem Neuen nicht, gleich nach Trainingsbeginn wird erst mal ein Wochenende mit diesem dämlichen Hallenturnier verplempert, danach sind es grade mal 4 Wochen bis zum ersten Spiel. Von daher sicher von Vorteil daß der Betreffende die aktuelle 2. Liga einigermaßen kennt. Die Fähigkeit, Spieler zu motivieren, gehört eigentlich zum Berufsbild, das sollte man eigentlich bei allen Kandidaten voraussetzen können. Ob es nun ein Promi ist oder ein Greenhorn ist mir wurscht. Auch vergleichsweise unebschriebene Blätter können einiges bewegen, siehe aktuell R. Schmidt in Paderborn; von daher warum nicht Michaty, der ist eh do.

  11. BlacknBlue sagt:

    Für mich ist es wichtiger, dass wir zu den höchstens 3,4 zweitligatauglichen Kickern in unserer Mannschaft noch mindestens zwei bis drei dazu bekommen, ansonsten dürfte es wirklich ziemlich egal sein wer Trainer wird.

  12. Ente sagt:

    Meine Rede. Wer neuer Trainer wird, ist auf diesem Niveau eher unentscheidend. Wichtig sind a) Verstärkungen und b) ein Neu-booten des Mannschafts-Systems. Das kann im Zweifel auch durch Karl Napp geschehen…

  13. Bernemer Karl sagt:

    Mir wäre Karl Napp der Erfinder der fettlosen Bratkartoffeln sowie der krustenlosen
    Brotsuppe lieber als der Dampfschwätzer Neururer.

  14. Tartan Army sagt:

    Neururer ist seit 2 Jahren aus dem Geschäft, da wäre mit Möhlmann lieber, der letztes Jahr auch die Audis gerettet…

  15. Romario sagt:

    @ #14

    mit deiner Meinung geh ich konform; sollte PN kommen, geb‘ ich meine DK ab.

  16. Mainzer Adler FSV sagt:

    @14
    ich nehme Dir die DK dann gerne ab…

  17. Ente sagt:

    Bei Spiegelonline ist gerade ein „ZweitligarückblicK“ über alle Mannschaften zu lesen:
    „Platz 16, FSV Frankfurt: Wenn HSV-Leihgabe Macauley Chrisantus nicht sieben Tore für den FSV Frankfurt erzielt hätte – der Club stünde noch schlechter da. Nach dem 0:2 gegen Bochum, der neunten Saisonpleite, musste Trainer Hans-Jürgen Boysen gehen. Doch mit Abstiegskampf kennt man sich beim FSV aus, der Klassenerhalt sollte erneut drin sein.“

  18. Ente sagt:

    @MainzerAdlerFSV: Grossartige Antwort!

  19. Christian sagt:

    Nu wartet halt mal ab, die Bombe wird schon platzen.

  20. FASF sagt:

    @ 13: Karl Napps wohnen laut Telefonbuch in Henstedt-Ulzburg bzw. in Berghaupten. Für einen von beiden müsste man sich entscheiden.

    @ 16: Lieber nicht. Mit der Dauerkarte kann man an Spieltagen kostenlos RMV fahren. Hab ich letzten Samstag nach 22. Minute auch gemacht.

  21. Bernemer Karl sagt:

    Ich muss nochmal nachfragen . Welcher Übungsleiter kann aus diesem aktuell
    perspektivlosen Trümmerhaufen eine Mannschaft formen die in jedem Punktspiel
    an ihre Leistungsgrenze gehen muss um ihren Arsch zu retten.

    Dazu fällt mir momentan niemand ein.

  22. SK sagt:

    @ #22 Bernemer Karl

    Karl, Du hast doch seit Wochen am lautesten Boysens Kopf gefordert. Und jetzt sagst Du, dass es niemanden gibt, der es besser machen kann? Dann hätte der Verein sich viel Geld sparen und mit Boysen auch weitermachen können.

  23. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    Der Gute muss auch noch frei sein und Bock auf uns haben. Das Dreigestirn wird ihm umgehend erklären, dass der Bock …

  24. Ente sagt:

    Egal, wie die sportliche Führung nun entscheiden wird, ist doch bereits jetzt klar, dass diese Entscheidung wieder bei Einigen hier im Forum überhaupt bis gar keinen Gefallen finden wird. Die Schreierei wird so oder so gross sein. Ich finde, man sollte den kommenden Trainer -ob es die Bernemer Variante Karl Napp oder die portugiesische Variante Jose Mourinho sein mag- respektvoll begrüssen und ihn seine Arbeit machen lassen. Dauerkarten zurückgeben ist keine Lösung.

  25. Bernemer Karl sagt:

    SK , stimmt mit der Forderung nach der Ablösung von HJB , weil es keine andere Möglichkeit gab. 30 Mann kannste schlecht rausschmeißen , sonst hätten wir aus dem Blog ja noch mitkicken müssen . HJB hatte die Truppe schon seit vielen Wochen nicht im
    Griff. Ich meine von den zur Zeit freien die diskutiert werden und für uns in Frage kommen erkenne ich keinen Messias.

  26. Schwarzblaue Seele sagt:

    …wetten, dass wir den Holländer aus Offenbach holen?

  27. Bornheimer Rainer sagt:

    Nun alle bisher genannten Namen haben Plus- und Minuszeichnen, ja es sind eben Menschen wie du und ich.
    Einer dieser Jungs wirds wohl sein und da auch eine deftige Nichtabstiegsprämie ausgehandelt wird, wird der Neue mit maximalem Fleiß und Einsatz an die Sache rangehen. Gott sei Dank rufe ich hier einigen Mitblogern zu, haben wir diese Entscheidung nicht zu treffen. Behaltet eure Dauerkarten und lehnt euch jetzt mal einfach zurück und entspannt euch. Es ist wie es ist. Der Trainer der mal gut war und zum Schluss nichts mehr zusetzen konnte, ist weg und wird woanderst den Messias geben, das ist im Fußball schon immer so gewesen so lange ich denken kann.
    Die einzelnen Personen brachen selbstverständlich ihrer Story angepaßte Verträge, aber da sind wir mit GF Münker erstklassig aufgestellt.
    Wenn jetzt auch noch vielleicht zwei Spieler ihren Weg zu uns finden und wir und GF Stöver das Glück haben, dass die passen um so besser.
    GF Krüger wird wie seit Jahren schon darauf achten, das die Kassenlage überschaubar bleibt.
    Also kommts nur noch auf uns an, Kopf hoch wenn der Hals auch dreckig ist und etwas mehr Abstimmung im Fanblock, dann wirds schon klappen.
    Vielleicht spricht man ja in ein paar Jahr wenn man uns meint, von den Unabsteigbaren.
    Schön wärs.
    Machst gut schöne Weihnachten und einen guten Rutsch – ja Frau ich hör schon auf jetzt kommt das Leben auch mal ohne den FSV.

  28. Zwiebelfisch sagt:

    Morgen wird der neue Trainer vorgestellt: Pressekonferenz um 12 Uhr.

  29. MKK sagt:

    Bereits morgen?! Das ging jetzt aber tatsächlich flott. Bin mal gespannt.

    #25 Natürlich wird die morgige Trainer-Entscheidung im Forum kontrovers diskutiert werden. Das hat aber nichts mit „Schreierei“ zu tun. Das ist normal und im Grunde ja auch mit eine Funktion dieses Blogs.

    Meinunsgvielfalt als „Schreierei“ zu bezeichnen ist eh seltsam. Ist vielleicht eine Frage der Generation.

  30. Christian sagt:

    Hat Lodda schon dementiert?

  31. micha sagt:

    Über alle Namen, die im Raum schwirren bin ich nicht ganz glücklich.

    Wie schon meine Vorredner anmerkten, war Möhlmann nur in Fürth gut.
    Neururer entpuppte sich entweder als Wundertüte oder als Rohrkrepierer.
    Hyballa konnte bisher in der zweithöchsten Spielklasse keinen überzeugenden Arbeitsnachweis liefern.
    Sasic ist wie Boysen – ein Sturkopf.
    Bei Frontzeck würde ich gleich für die 3. Liga planen.

    ..
    .

    Egal, wer es wird, es wird schwer.

Kommentarfunktion geschlossen.