Leckie kommt, Fillinger geht

Der FSV Frankfurt hat einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen: Mathew Leckie vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach.

Die Schwarz-Blauen leihen den Australier für ein Jahr aus. Leckie trägt beim FSV Frankfurt das Trikot mit der Rückennummer 20 und ist ebenso wie die weiteren Neuzugänge Edmond Kapllani (Rückennummer gewechselt, jetzt 9), Sören Pirson und Tim Heubach beim Trainingsauftakt am Mittwoch um 10 Uhr zum ersten Mal im Dress des FSV Frankfurt zu sehen.

Der 21-jährige Leckie kam zu Beginn der abgelaufenen Spielzeit aus „down under“ zu Borussia Mönchengladbach, wurde neun Mal in der Bundesliga, in zwei DFB-Pokalspielen und in zehn Regionalligapartien (drei Tore) eingesetzt. Auf internationaler Bühne sammelte Leckie mit der australischen U19-Nationalmannschaft Erfahrung und zählte bereits zum Aufgebot der A-Nationalmannschaft der „Socceroos“.

„Mathew Leckie ist ein in der Offensive vielseitig einsetzbarer Spieler, der die Position im Sturm sowie auf beiden Außenbahnen einnehmen kann. Er ist ein sprintstarker, geradliniger Stürmer, der den schnellen Torabschluss sucht. Wir freuen uns, dass sich Mathew für den FSV Frankfurt entschieden hat“, wird FSV-Geschäftsführer Sport Uwe Stöver in einer Pressemitteilung des Vereins zitiert.

„Mit dem FSV Frankfurt möchte ich den nächsten Schritt in meiner Entwicklung machen. Hier möchte ich Spielpraxis sammeln und mit dem Verein eine erfolgreiche Saison spielen. Die letzte Spielzeit hat gezeigt, dass der FSV Frankfurt für diesen Schritt der Ausleihe optimale Voraussetzungen bietet“, sagte Leckie.

Mittelfeldspieler Mario Fillinger wird beim FSV-Trainingsauftakt nicht dabei sein, er erhält keinen neuen Vertrag und setzt seine Karriere in Erfurt fort.

31 Kommentare für “Leckie kommt, Fillinger geht”

  1. OldJohn sagt:

    Na geht doch!
    Was lange währt wird endlich gut – Herzlich Willkommen Mathew Leckie!!

  2. Elwetritsche-Fritz sagt:

    Schade, dass Fillinger den FSV verlässt. Kann mich noch gut an den starken Auftritt zu Hause gegen Aue erinnern. Dort hätte er zwar mehr wie ein Tor schiessen müssen, aber in dem steckt meiner Meinung ein riesiges Potential. Naja wenigstens geht er zu keinem Ligakonkurrenten.

  3. Bernemer Karl sagt:

    Das hier liest sich doch auch gut.

    „Wir sind weiter von Mathew überzeugt, sind aber der Meinung, dass für ihn zum jetzigen Zeitpunkt Spielpraxis auf hohem Niveau sehr wichtig ist. Dies bietet ihm und uns FSV Frankfurt“, so Borussias Sportdirektor Max Eberl. Der FSV hat die abgelaufene Zweitligasaison auf dem 13. Platz beendet, Leckie wird bereits morgen beim Trainingsstart der Hessen mit dabei sein.

    Benno wird ihn schon weiterentwickeln.

  4. bornheim1974 sagt:

    Super, willkommen in Bornheim, Mathew Leckie !
    Hatte es in Mönchengladbach schwer- was aber angesichts der Konkurrenz kein Wunder ist. Talentiert scheint er zu sein. Hungrig ist er auch- der Junge wills in Deutschland packen. Klingt eigentlich ganz gut, ein sinnvoller Transfer!

    Daß Fillinger geht finde ich ein bißchen schade.
    Bei dem habe ich immer den Eindruck gehabt als würde er mit „angezogener Handbremse“ spielen- die Anlegen ein Guter zu sein hat er, aber aus welchen Gründen auch immer hat er halt nie den Durchbruch geschafft, ein Grund natürlich auch seine Vertletzungsanfälligkeit aber natürlich auch seine doch recht phlegmatische Art. Viel Glück in Erfurt, Mario Fillinger!

  5. Romario sagt:

    ich kann #2 nur Recht geben
    habe bis zum Schluss gehofft, dass Fillinger hierbleibt bzw einen neuen Vertrag bekommt. Ganz schade…

  6. Platz 15 sagt:

    endlich wird unser Kader übersichtlich

    konzentriertes Arbeiten wieder möglich

  7. Tartan Army sagt:

    somit sind chrisantus und micanski nominell ersetzt. fehlt noch der ersatz für die positionen von amri und cagara, denn görlitz und teixeira waren auch gut in der rückrunde. vielleicht kann bm ja da noch was rauskitzeln.
    hoffen wir, dass die sponsorenfrage endlich mal (zum Guten) geklärt wird, egal wie der Schriftzug dann auf em Trikot lautet. Dann ist vielleicht noch der ein oder andere größere Fisch drin.

  8. Tartan Army sagt:

    ach einen hab ich noch:
    heute einen family van gesehen, auf dem einer dieser unsäglichen binding batscher drauf war.
    aber, deutlich größer und höher angebracht: ein FSV – Aufkleber!!

    Wir spalten die Familien der Region……….

  9. OFFSV sagt:

    Verstehe ich nicht. Erst meckern alle und dann sin es gerade mal 8 (in Worten Acht) Einträge. Was ist denn los liebe Fangemeinde ?
    Fillinger Weggang finde ich schade, aber ein Knipser war er leider nicht. Ich hoffe 1-2 Kracher kommen noch.

  10. Tartan Army sagt:

    fillinger ist ein anderes thema. erst sollte/wollte er um einen neuen vertrag kämpfen/trainieren, jetzt geht er vorher in die dritte liga. logisch bedacht heisst das, entweder er sah keiner perspektive in diesem trial und hat eine andere sichere chance ergriffen oder der verein hat ihm bedeutet, dass der versuch eher zum scheitern verurteilt ist. beides spricht für eine alternative, die „besser“ zu sein scheint.
    schade, ich hätte ihm einen „durchbruch“ bei uns gewünscht, die anlagen hat er.

  11. Bernemer Karl sagt:

    Fillinger ist sehr verletzungsanfällig gewesen , außer dem Bogenlampentraumtor bleibt
    bei mir nix in Erinnerung . 42 Spiele und 4 Tore sagen viel.

    Die Tommys haben eine Masseltruppe , klares Tor.

  12. blocka sagt:

    Ich kann auch nicht sagen, dass Fillinger groß Eindruck hinterlassen hat. Er glänzte nicht gerade als Vorlagengeber und die Torgefährlichkeit hielt sich auch in Grenzen. Ich glaube, dass er letztlich in Liga 3 am besten aufgehoben sein wird. Ich tippe noch auf einen erfahrenen Stürmer und eine Aussenverteidiger. Dann sollten wir komplett sein.

  13. Tillet sagt:

    Am Samstag steht neben dem Spielchen in Bad Nauheim die Auslosung des DFB-Pokals an. Im Homepageforum diskutieren sie, gegen wen wir am liebsten spielen würden, und es kommen Angsthasenwünsche wie Schönberg oder Oberneuland.

    http://www.fsv-frankfurt.de/forum/viewtopic.php?f=3&t=4800

    Ich würde am liebsten beim OFC auf dem Rattenberg spielen, wo wir sonst schon kein Derby (außer Sandhausen-;() mehr haben. Ansonsten wäre Schlappeseppels Wunsch Wormatia Worms auch sehr schön…

  14. Tillet sagt:

    Unser früherer U 23-Mittelfeldspieler Welzmüller hat es nach zwei Jahren in der Fürther U 23 jetzt übrigens auch in die 3. Liga geschafft:

    http://www.kicker.de/news/fussball/3liga/startseite/570722/artikel_rohracker-welzmueller-und-odak-kommen.html

  15. micha sagt:

    Wunderlich: „Er meldete sich gestern per SMS an den Sportchef krank …“

    Per SMS, das hat Stil. 32 Tore, Meister, …. da ist er plötzlich krank und hat nicht mal den Mum anzurufen. Man könnte gerade meinen, der FSV hätte ihm was getan.

    Egal, ob Burn-Out oder nicht – falls es mal irgendeinem Spieler beim FSV wirklich nicht gut gehen sollte, dann wird der auf taube Ohren stossen, weil Stöver und Co. nun gebrannte Kinder sind. Danke Herr Wunderlich – ein Bärendienst, vielen Dank! Setz Dich hin und nimm Dir nen Keks …

  16. jobla sagt:

    Wunderlich:
    Ich hatte zu dem Thema vor einigen Tagen meine Meinung mitgeteilt. Diese wird mehr und mehr bestätigt. Es handelt sich aus meiner Sicht von Anfang an um eine ganz klare Taktik der Wunderlich’s aus dem Vertrag, ohne hohe Kosten herauszukommen. Ich befürchte die kommen damit durch.

    Fillinger:
    Leider ist der Mario ein verletzungsanfälliger Spieler. Das hat ihn leider während seiner gesamten Profilaufbahn mehr oder weniger begleitet. Wenn er fit war hat er aber immer vollen Einsatz für unseren FSV gezeigt. Alles Gute Mario!

  17. Bornheimer Rainer sagt:

    Herrn Mike Wunderlich würde ich per Einschreiben zu einem Vertrauensarzttermin zitieren. Ausserdem muß ein Beobachter nach Köln um zu prüfen, ob der junge Mann bei der Viktoria mittrainiert, dort ist ebenfalls heute Trainungsauftackt.

    Mit Leckie haben wir glaube ich eine sehr gute Verstärkung für die Spitze ausgeliehen und mit Anthony Jung einen hoffnungsfrohen Linksverteidiger zum Probetraining eingeladen – klingt alles sehr gut.

    Doch wir sollten uns vornehmen, schon während der Saison mit Stammspielern Verträge zu verlängern, weil wir sonst im Gegensatz zu Beginn dieser Saison wieder einen großen Umbruch hätte, das sollte wir vermeiden.

    Den Jungs wünsche ich einen guten Start in die neue Saison, bleibt gesund und erfüllt Euch das was ihr euch vorgenommen habt.

  18. MKK sagt:

    Krankmeldung per SMS ist schon sehr erbärmlich. Mehr Rückgrat hätte ich jetzt schon erwartet. Aber am Ende fügt sich doch alles passend aneinander. Ist halt scheinbar eine schwache Persönlichkeit mit nicht übertrieben viel Charakter. Schade, fussballerisch ist er nämlich großartig.
    Die Krankmeldung kam am Ende noch vom Mannschaftsarzt der Viktoria 😉

  19. jobla sagt:

    Ich denke die Art der Übersendung ist völlig egal, da die Papierform per Einschreiben unterwegs ist (lt. Zeitungsbericht). Es wird hier vielmehr versucht „legal“ um die Zahlung einer relativ hohen Ablöse herumzukommen. Die Wunderlich’s veranstalten hier eine riesengroße Sauerei und die Verbände schauen zu.

  20. micha sagt:

    Die Art und Weise weisst auf eine unverschämte Charakterlosigkeit hin. Und an Burn-Out glaub ich nicht mehr.

    Kommt es zu keiner Einigung, dann sollte MW notfalls für eine Saison gesperrt werden, da er seinen vertraglichen Verpflichtungen nicht nachkommt.

  21. jobla sagt:

    Bei allem Ärger ist es zur Zeit so, dass er auch in Köln nicht spielen darf! Es läuft daher meines Erachtens auf eine gerichtliche Entscheidung hin. So wie es heute bei den Gerichten läuft wird dort auf einen Vergleich hingearbeitet, damit Wunderlich seinem Beruf wieder nachgehen kann. Das bedeutet vermutlich etliches weniger wie die gehandelten 200.000 €. Zum Schluss wird vermutlich eine lächerliche fünfstellige Summe herauskommen und die Wunderlich’s lachen sich halb tot.

  22. wolfsangel sagt:

    Das was ich im vorherigen Thread auch schon geschrieben habe, ist eingetreten. Kann nur hoffen, dass unsere Leute jemanden in Köln zum Trainigsauftakt der Viktoria hinschicken. Jedenfalls sollten unsere Verantwortlichen hier hart bleiben. Auch ich glaube immer mehr, dass diese „Krankheit“ wohl mehr vorgeschoben war, auch wenn FASF, von dem man in dieser Sache nichts mehr hört, anderer Meinung ist. Wer, trotz „burn-out“ eine so stark Saison hinlegen kann wie Wunderlich, der kann nicht ernsthaft daran erkrankt sein. Jedenfalls sollte alles getan werden um diesen Wunderlichs das Handweerk zu legen. Notfalls muß er ein Jahr gesperrt werden.

  23. Mainzer Adler FSV sagt:

    Auf eine fünfstellige Summe kann ein Verein wie der FSV auch locker verzichten. Dann lieber aus Prinzip hart bleiben und MW für eine Saison auf die Tribünbe verbannen, ansonsten werden hier Tür und Tor für Nachahmer geöffnet.

  24. FASF sagt:

    @ #24: Gut beobachtet, Wolfsangel. Ich sage dazu tatsächlich nichts mehr. Das Thema ist ja nun wirklich mehr als erschöpfend erörtert worden.

  25. Fritz Freyeisen sagt:

    Auf eine fünfstellige Summe verzichten + 12 Gehälter für die Tribüne = ca. 180.000 mindestens!!!
    Das aber Gönnerhaft der der Mainzer Adler und Andere dafür haften.

  26. Bornheimer Rainer sagt:

    Verstehe ich nicht. Auf die Tribüne kann der Mann sich nur setzen wenn er krank ist, dann bezahlt nach 6 Wochen die Krankenkasse Krankengeld und nicht der Verein.
    Ich glaube nicht, dass ein Arbeitsgericht auf eine 5-stellige Ablöse entscheidet oder entscheiden kann, da zuerst die DFB-Gerichtsbarkeit zu entscheiden hat, bis das vorm Arbeitsgericht landet, gibt es bereits Messgrößen die heran gezogen werden müssen.

    Hier heißt es auf jeden Fall hart bleiben, weil die Angelegenheit vom ersten Tag an doch sehr seht „wunderlich“ war.

    Das Thema ist im übrigen für mich und wohl auch einige andere hier erst ausgestanden, wenn die Sachlage allumfassend geklärt ist. Wer den Eindruck hier erweckt, dass wäre Ligaalltag und meint zu den Frechheiten keine Meinung mehr haben zu müssen, der akzeptiert eine große Sauerei, die mit unserem Verein da betrieben wird.

  27. Tillet sagt:

    @ 25

    „Das Thema ist ja nun wirklich mehr als erschöpfend erörtert worden.“

    Yep. Ich kanns auch nicht mehr hören. Mich wundert nur, dass es offenbar Menschen gab, die geglaubt haben, er könnte heute tatsächlich zum Training erscheinen.

  28. tigerfisch sagt:

    Heute in Sport1 hat BM gesagt das er sich schon vorstellen könnte seinen Traum Bundesliga durchaus mit dem FSV Frankfurt nochmal vorstellen könnte. Immer unter der VORAUSSETZUNG wie bei Greuther Fürth die Konstellation gewesen sind.Er kam dabei sehr positiv mit dem “ TRAUM “ rüber und auch glaubhaft, natürlich nicht von heute auf morgen. Kritik übte er insbesondere an den sogenannten Investoren und der Entwicklung von Vereinen die nicht wirtschaftlich Arbeiten. Denn Vereine wie der FSV gäben nur das aus was möglich ist und werden dadurch noch bestraft. Gegenüber denen die sich von Investoren unterhalten lassen. Er meint das hier gegen was getan werden muß. Verlinken war bei mir nicht möglich sorry.

  29. Michael sagt:

    Ich glaube iich habe als erster meinen Zweifel an der “ burn-out“ erkrankung von M.Wunderlich angemeldet als sie bekannt wurde.
    Und es ist so wie Wolfangel sagt, „bei einer solchen Krankheit“ spielt man nicht eine ganze Saison auf diesem Niveau,
    Auch nicht in der NRW Liga !
    Was ich nicht für möglich gehalten habe,ist das sich M.Wunderlich so schäbig verhält gegenüber dem FSV.
    So und damit lass ich es gut sein,und freue mich auf die Neue Saison .

  30. FASF sagt:

    @ #27:
    „Wer den Eindruck hier erweckt, dass wäre Ligaalltag und meint zu den Frechheiten keine Meinung mehr haben zu müssen,…“
    Nur für den Fall, dass das auf mich gemünzt gewesen sein sollte: Ich hab natürlich schon noch eine Meinung zu der Sache. Ich behalt sie halt bloß für mich. Und die Erde dreht sich trotzdem weiter.

Kommentarfunktion geschlossen.