Leckie unterschreibt für drei Jahre

Jetzt ist es auch offziell: Mathew Leckie bleibt dem FSV Frankfurt erhalten. Der in der abgelaufenen Saison von Borussia Mönchengladbach ausgeliehene Australier wechselt nun fest an den Main und hat bei den Schwarz-Blauen einen Dreijahresvertrag bis zum 30.6.2016 unterschrieben.

In der Rekord-Saison des FSV sorgte der 22-Jährige vor allem in der Hinrunde für Furore und erzielte insgesamt vier Tore in 28 Spielen im schwarz-blauen Trikot. Zudem absolvierte der „Socceroo“ während der vergangenen Spielzeit seine zweite Partie für die australische A-Nationalmannschaft.

„Mathew hat in der vergangenen Saison gezeigt, dass er für uns eine große Bereicherung sein kann. Daher freut es uns, dass er sich entschieden hat, den Weg mit dem FSV weiter zu gehen“, so FSV-Geschäftsführer Sport Uwe Stöver.

„Wir haben mit dem FSV eine herausragende Saison gespielt. Auch für meine persönliche Entwicklung sehe ich es als richtigen Schritt an, hier weiter mit der Mannschaft und dem Trainerteam zu arbeiten, um an diesen Erfolg anzuknüpfen“, erklärte Leckie.

264 Kommentare für “Leckie unterschreibt für drei Jahre”

  1. Hellas sagt:

    Gute Nachricht

  2. Chris_Ffm sagt:

    geil, gleich 3 jahre!!!

  3. BlacknBlue sagt:

    Super, mir gefällt wie Mathew spielt, noch ein bißchen Toreschießen üben, dann paßt’s!

  4. Michael sagt:

    Der FSV geht „seinen“ Weg weiter.
    Es zählen nicht „Große Namen“ sondern ob einer Leistung bringen will,und ins Team passt.
    Bei Lecki ist das der Fall.
    Jetzt wird der Bornheimer Hang sein ganz persönlicher Ayers Rock.

  5. jobla sagt:

    Sehr gute Nachricht vom Hang! Den Schock von Paderborn wird er hoffentlich in der neuen Saison verdaut haben. Dann wird er für uns ein ganz wichtiger Spieler, der Aussiekämpfer.

  6. BlacknBlue sagt:

    Ich gehe jetzt recht optimistisch in die neue Saison, alleine dadurch das wir eine ziemlich eingespielte Mannschaft behalten gehe ich für die Hinrunde zumindest schon von einem „Wettbewerbsvorteil“ aus und ich glaube wir könnten es geschafft haben, die wenigen einschneidenden Abgänge zu kompensieren.

    Ich hätte nur noch gerne neben Kapplani so nen richtigen Sturmknaller im Kader, der die Vorlagen unserer schnellen Außenstürmer reinballern kann, hat man sich mal um Ilian Micanski bemüht, der wird doch in Lautern eh nix mehr? Oder vertraut man doch alleine auf unsere Nachwuchshoffnungen Ziereis/Pagenburg? Sieht fast so aus.

  7. Born in Bornheim sagt:

    OFC bekommt endgültig keine Lizenz!

  8. BlacknBlue sagt:

    #7

    Ich glaube die können aber noch mal in eine Berufung gehen, oder?

  9. Bernemer Karl sagt:

    #7 Born in Bornheim , Abwarten bis alle Instanzen durch sind.

    Mo , 03.06.
    15:59 Uhr

    Auf Fragen zu einer möglichen Insolvenz geht Fischer nicht näher ein. Man wolle weiter um die Lizenz kämpfen.

    Mo, 03.06.
    15:58 Uhr

    Die Kickers-Verantwortlichen wirken sehr mitgenommen und angeschlagen.

    Mo, 03.06.
    15:56 Uhr

    Fischer weiter: Wir haben die Liquiditätslücke geschlossen und gehen jetzt zum Schiedsgericht des DFB. Dort werden wir weiter kämpfen.

    Mo, 03.06.
    15:56 Uhr

    Geschäftsführer Fischer kündigt an: Wir gehen in die nächste Instanz.

    Mo, 03.06.
    15:55 Uhr

    Ruhl macht noch einmal Hoffnung: Das bedeutet nicht das Ende für den OFC und auch nicht das Ende des Verfahrens.

    Mo, 03.06.
    15:54 Uhr

    Ruhl weiter: Es war ein schweres Erbe für uns.

  10. Born in Bornheim sagt:

    Schiedsgerichtsverfahren. Das bringt aber m.E. nichts, da die zum Zeitpunkt des Fristablaufs vorliegende Liquiditätslücke ein Fakt war und nicht mehr geheilt werden kann. Schließlich gelten die Fristen für alle und es kann nicht sein, dass man durch so eine Taktik einen zeitlichen Vorsprung ggü anderen Vereinen hat. Aber schaun wir mal. Selbst schuld sind sie allemal…

  11. BlacknBlue sagt:

    Das wäre dann für den OFC der dritte (!) Lizenzentzug, damit dürften sie deutscher Rekordhalter sein. Ist doch auch was…

  12. Bernemer Karl sagt:

    Allerdings muss man auch mal sehen wer den Karren an die Wand fuhr , das waren
    die Herren Müller , Möller und Kalt. So sieht es mal aus. Die waschen jetzt die Hände
    in Unschuld , schon sehr komisch . Wo blieb da die Kontrolle ?

    Aber es geht uns ja eigentlich nix an.

  13. BlacknBlue sagt:

    #12

    Ich glaube diese Liste wäre endlos beim OFC, die sind all die Jahre nie so wirklich über den Amateurstatus rausgekommen, die Rechnung bekommen sie jetzt -zurecht- präsentiert.
    Für die Fans tut es mir leid, aber die können sich ja ein paar Kilometer umorientieren, wenn sie richtigen Fußball sehen wollen 😉

  14. Bernemer Karl sagt:

    Nur mal zur Info. , ist natürlich aus der Suchmaschine .

    “ Mangelnde Liquidität ist neben einer zu geringen Eigenkapitalquote bzw. Überschuldung die häufigste Insolvenzursache bei Unternehmungen. Liquiditätsmangel tritt häufig überraschend ein, vor allem wenn in der Unternehmung eine unzureichende Liquiditätsplanung durchgeführt wird. Gelegentlich wird die mangelnde Liquidität von der Leitung der Unternehmung noch eine Weile verschwiegen, um die Unternehmung „zu retten“. So werden dann nur noch die wichtigsten Verpflichtungen beglichen, Skontomöglichkeiten nicht ausgenutzt, Kreditlinien überzogen, keine Umsatzsteuer abgeführt, Vermögensgegenstände (unter Wert) veräußert und die Mitarbeiter erhalten ihren Lohn nicht mehr pünktlich. Diese Politik führt jedoch durch höhere Kosten zu einer immer schlechteren Bonität, die ihrerseits die Liquidität in der Zukunft weiter gefährdet und letztlich zur Illiquidität (Zahlungsunfähigkeit) führen kann “

    “ Vertrauen ist gut , Kontrolle ist besser “ ( Uraltes Kommunistensprichwort )

  15. Born in Bornheim sagt:

    So wie sich das in den Medien darstellt, denke ich, dass hier nur eine Insolvenz helfen kann. Dazu ein Neuanfang in der Kreisklasse und sieben Jahre lang aufsteigen. Dann treffen wir die Kickers 2021 in der 2.Liga wieder. Häme ist in jedem Fall nicht angebracht. Aber Mitleid eben auch nicht. Lebbe geht auch in Offenbach weider…

  16. Mainzer Adler FSV sagt:

    Die 3. Liga ist wirtschaftlich der totale Super-Gau…immense Kosten stehen sehr geringen Einnahmemöglichkeiten gegenüber…da werden noch einige Vereine Federn lassen in dieser Untergangsliga…
    VfL Osnabrück und Hansa Rostock sind die nächsten Kandidaten…
    da muss dann schon der Brause-Club Leipzig von Herrn Mateschitz her…dem ist der wirtschaftliche Faktor der Liga 3 egal und pumpt mal eben nach dem gestrigen Aufstieg 100 Mio. € für das Ziel 1. Bundesliag in den Verein…so geht Fußball heute…Tradition am Abgrund….

  17. BlacknBlue sagt:

    #15

    Dann müssen die das mitmachen, was wir alten FSVler auch 15 Jahre mitmachen mußten. Das ist zwar scheiße, aber letzten Endes hat ordentliches wirtschaften uns dann ja auch wieder nach oben gebracht. Allerdings dürften die Grundvoraussetzungen heutzutage wesentlich schwieriger sein, weil die finanziellen Abstände zwischen den Ligen doch noch wesentlich signifikanter sind als noch vor ein paar Jahren. Da kommt man nicht mehr „locker“ wieder hoch, wobei das bei uns ja auch nicht „locker“ war.

  18. SK sagt:

    Ein Blick nach Duisburg, wo die Fans der Blues packt

    http://www.derwesten.de/nrz/sport/fussball/msv/das-recht-auf-wut-der-fans-des-msv-duisburg-aimp-id8021964.html

    und man sich sportlich auch sehr weit nach unten orientiert

    http://www.derwesten.de/nrz/sport/fussball/msv/so-koennte-es-beim-msv-duisburg-ohne-profifussball-weitergehen-id8014907.html

    Allerdings scheint mir angesichts der Duisburger Perspektiven die „Kreisklasse“ nicht mehr als ein Schreckgespenst für den OFC zu sein. Da geht sicher einige Ligen höher was.

  19. BlacknBlue sagt:

    #16 „Tradition am Abgrund….“

    Aber Tradition darf halt auch nicht von Vernunft befreien, das war beim OFC viele Jahre der Fall, die dachten nach der Bundesliga in den Siebzigern, dass sie für alle Zeiten dem erlauchten Kreis zugehören und haben danach eigentlich immer zu hohe Ansprüche gehabt, die sie weder auf dem Platz, noch beim Personal oder bei ihren Fans einlösen konnten.

  20. Tartan Army sagt:

    Tradition kann doch kein Argument sein, dass man nicht seriös arbeitet und dafür noch belohnt wird. Wenn man Tradition nicht pflegt, wird halt Geschichte draus…..

  21. dirdybirdy sagt:

    War früher selbst gelegentlich auf dem Bieberer Berg, um die Kickers zu unterstützen als diese noch in der Bundesliga kickten.
    Deswegen empfinde ich keine Häme und Schadenfreude.

    Aber nach zahllosen Jahren des Missmanagements beim OFC ist die Entscheidung des DFB nur konsequent und richtig. Hoffentlich bleibt es auch dabei, wenn sich die Politiker einmal mehr einmischen, wie zu erwarten ist.

    Und es gibt auch einen Gewinner des Verfahrens, dem ich es wirklich gönne, Darmstadt 98. Seriöse Vereinsführung ist gegeben und weit bekannte Unternehmen sind als Sponsoren auch dabei.
    Ohne die Wettbewerbsverzerrung durch die Schuldenvereine wie den OFC, OS und andere wären die 98er wahrscheinlich auch sportlich nicht abgestiegen.
    Glückwunsch Darmstadt 98!

  22. jobla sagt:

    Wie viele hier schreiben ist die 3. Liga eine Pleiteliga. Deshalb hätten die Offenbacher Verantwortlichen weniger hohe Gehälter zahlen sollen. Ich denke immer noch an Mehic und Husterer, die die 3. Liga vorgezogen haben und unser Vertragsangebot ausgeschlagen haben.
    Großmannssucht!
    Jetzt steht ja noch eine Ründe vor dem Schiedsgericht an. Da hat die Eintracht die Lizenz damals erhalten, warum auch immer. Wenn wir damals schon so weit gewesen wären wie heute, wer weiß wie das ausgegangen wäre.
    Die Politiker wollten damals das die Arena (damals noch in Planung) genutzt wird.

    Allerdings muss der DFB auch die anderen Kandidaten entsprechend prüfen. Rostock lebt ja mindestens genau so lang wie Offenbach von Zuschüssen der öffentlichen Hand.

    Es muss was gegen die hohen Gehälter der Spieler unternommen werden und danach ist Verteilung der Fernsehgelder zu reformieren. Mit diesen Riesen Abständen wie bisher ist das ungerecht.

    Aber ich muss ganz ehrlich sein, es tut mir weder der Verein noch die Fans dieses Vereins leid.ich kann mich nicht erinnern, dass die uns 94/95/96 ein Freundschaftsspiel oder sonst was angeboten haben. Offenbach war immer Konkurrenz oder besser wie wir. Die Waage hat sich endlich in die andere Richtung bewegt. Überwiegend aus eigener Kraft.

  23. BlacknBlue sagt:

    Also Mitleid habe ich da auch nicht sonderlich, die OFC-Fans haben noch bis vor sehr kurzer Zeit nur ein spöttisches Lächeln für den kleinen unbedeutenden FSV übrig gehabt, während sie allen Ernstes und wider besseren Wissens davon ausgingen, sehr bald schon wieder an die Tür der Bundesliga klopfen zu dürfen. Ansonsten wurde grade in Offenbach die Schuld an den eigenen Miseren grundsätzlich immer bei allen anderen gesucht – nur nicht bei sich selbst.

    Das alles wird jetzt gerechterweise zum Verhängnis und auch Bernd Reisig sollte diese Vorgeschichte des OFC nicht ganz vergessen, bevor er sich da allzu sehr als „helping hand“ reinhängt. Die kommen jetzt genau da hin, wo sie eigentlich schon seit Jahren hingehören.

  24. Michael sagt:

    Es wäre/ist ein Verlust für den Fußball wenn ein Verein wie die Kickers über viele Jahre von der Blidfläche verschwinden würde.
    Aber es ist wohl die gerechte Strafe dafür,das man über viele Jahre den Anspruch hatte,aus der Tradition heraus über seine Verhältnisse zu leben.
    „Wir gehören ja eigentlich in die Zweite Liga“
    Schade das die vielen treuen Fans und Freunde des Vereins jetzt dafür bestraft werden.
    Was die Verantwortlichen angerichtet haben.
    Aber,das kennen wir ja auch,aus unsere Vergangenheit.

    Warum man jetzt Darmstadt 98 Gratulieren soll ist mir nicht verständlich.
    Die waren vor kurzem genauso Pleite wie die Kickers,und manch anderer Verein.
    Eben auch darum weil sie Geld ausgegeben hatten das nicht vorhanden war.
    Auch Darmstadt hat nur die Kurve gekriegt mit „Öffentlichen Geldern, Sponsoren,und Geld aus der Privaten Kasse vieler Freunde des Vereins.
    Und wir sollten nicht vergessen.
    Bei uns war das nicht anders !
    Was nicht bedeutet, das jetzt nicht seriös gearbeitet wird.

  25. Tillet sagt:

    Offizielle Begründung der DFB-Entscheidung:

    „Dr. Rainer Koch, DFB-Vizepräsident und Vorsitzender des Zulassungsbeschwerdeausschusses, erklärt: „Insbesondere wurde eine geforderte Liquiditätsreserve in Höhe von zwei Millionen Euro weder als Guthaben auf einem Bankkonto des DFB eingezahlt noch eine unwiderrufliche Zahlungsgarantie unter Ausschluss jeglicher Einwendungen und Einreden durch eine Bank zu Gunsten des DFB vorgelegt. Der stattdessen vorgelegte Darlehensvertrag zwischen Kickers Offenbach und einer Bank gewährt dem DFB nicht in vergleichbarer Weise die eingeforderten Sicherungsrechte.“

    Auf der Grundlage dieser verbandsintern unanfechtbaren Entscheidung des Zulassungsbeschwerdeausschusses zur wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit wird der DFB-Spielausschuss zeitnah abschließend über die Zulassung von Kickers Offenbach zur 3. Liga entscheiden.“

    http://www.dfb.de/news/de/d-3-liga/3-liga-offenbach-erfuellt-kriterien-fuer-zulassung-nicht/43923.html

    Anlass der Lizenzverweigerung war danach offenbar der mit der 2-Millionen-Landesbürgschaft abgesicherte Kredit der DZ-Bank, der wohl nicht unwiderruflich gewährt wurde. Mit der heutigen Entscheidung wurde nicht die jahrelange Misswirtschaft auf der falschen Mainseite bestraft, sondern der Fehler, dass in dem Kreditvertrag nicht ausdrücklich klar gestellt wurde, dass die – durch die Landesbürgschaft ohnehin abgesicherte – Bank den Kredit nicht wiederrufen kann. Wenn man sich den Aufwand betrachtet, den Dr. Ruhl und seine Crew zur Kickersrettung betrieben hat, ist das ein geradezu lächerlicher Fehler, der denen aber wohl den Hals bricht. Interessant auch die letzte Passage, dass die Feststellung der fehlenden wirtschaftlichen Leistungsunfähigkeit verbandsintern nicht mehr angefochten werden kann und den Spielsausschuss – und damit wohl auch das Schiedsgericht – bindet.

    Ach ja: Sehr gute Entscheidung zu Leckie! Ich bin mir sicher, dass der uns in den nächsten drei Jahren noch viel Freude macht!

  26. jobla sagt:

    Michael
    Wir sind seit ich fußballerisch Denken kann dem großen Fussball hinterhergerannt oder haben uns dort nur mit Müh und Not gehalten, da die Mittel knapp waren. Schon in den 70iger Jahren mussten wir um die Lizenz zu erhalten die besten Spieler verkaufen.
    94/95/96 waren wir praktisch Pleite, da einige unserer damaligen Würdeträger nicht mit dem plötzlichen Ableben von Walter Mandausch (1993) gerechnet haben. Durch die Gelder von Walter Mandausch sind wir in die Lage versetzt worden um den Aufstieg mitzuspielen. In der 2. Liga haben wir dann aufgrund fehlender Gelder mit einer verstärkten Nachwuchsmannschaft außer Konkurrenz gespielt. Das Ergebnis ist bekannt. Keiner hatte damals Mitleid oder so was ähnliches. Wir wurden der Lächerlichkeit Preis gegeben.

    Offenbach kommt ohne großen Fussball gut aus. Berlin übrigens über Jahre hinaus auch. Ich bin gestern auf meiner Heimreise von Berlin mit dem Zug durch Offenbach gefahren und siehe da, alle Häuser stehen noch.

  27. BlacknBlue sagt:

    Offenbach sollte man als Stadtteil sowieso nach Frankfurt eingemeinden, die kriegens doch einfach gar nicht gebacken, was schief gehen kann, geht da auch schief. Und die Verwaltung/Stadtparlament usw. kostet auch alles ein Schweine(steuer)geld.
    Das meine ich übrigens allen Ernstes!

  28. 111jahre sagt:

    also mit unserem Nachbar von der anderen Mainseite Mitleid zu haben kann ich für mich nicht nachvollziehen. Diese Misswirtschaft der vergangenen Jahre darf hier nicht ungestraft bleiben, so ist die Entscheidung keine 3. Liga Lizenz zu erteilen eigentlich nur logisch. Dass andere Vereine der 2. und 3. Liga hier genauso bestraft werden müssten ist eine andere Sache, kann man auch als Aussenstehender nicht ganz nachvollziehen.
    Aber wieviele Vereine würden dann eigentlich noch übrig bleiben im Profifussball ?

    Ob nun in Offenbach die Chance genutzt wird einen Neuanfang zu schaffen bleibt zu hoffen. Dauert halt ein paar Jahre aber mit dem Potenziel des OFC ist dies sicherlich möglich.

    Warum sich Bernd Reisig hier so für den OFC einsetzt kann ich ebenfalls nicht nachvollziehen, hat doch in der Vergangenheit ganz anders über diesen Verein gesprochen. Na ja wird schon seine Gründe haben, evtl. braucht er auch wieder einmal das Rampenlicht das er derzeit beim FSV so nicht mehr bekommt.

    Die ganze Situation die wir derzeit mitbekommen bei der Lizenzerteilung im Profifussball
    insbesondere 2. und 3. Liga zeigt doch wieder deutlich wie glücklich wir beim FSV sein können über unsere Vereinsführung. Finanziell (könnte sicherlich besser sein) und besonders sportlich einfach super, ich bin so stolz ein Teil/Mitglied dieses Vereins zu sein. Da können sich andere eine Scheibe abschneiden oder ?
    Auch vor der Zukunft ist es mir nicht bange, macht weiter so Jungs.

  29. Tillet sagt:

    @ 24

    Tut jetzt eigentlich nicht viel zur Sache, einfach fürs Protokoll: Darmstadt hatte sicher seine Größenwahnzeiten, das war aber eher in den achziger Jahren, als man unbedingt in die Bundesliga zurück wollte. 2008 waren die Zahlen trotz Oberligaabstieg eigentlich ok. Ins Straucheln geriet der Verein damals deshalb, weil in den Jahren vorher die Führung Grimm/Wiesinger in großer Zahl Anstellungsverträge verwandt hat, die dem Einsparen von Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträgen dienen sollten, um es mal zurückhaltend auszudrücken…-;( Das flog dann Anfang 2008 auf, und auf den Verein kamen Nachzahlungsforderungen der Sozialversicherungsträger und des Finanzamts von, soweit ich mich erinnere, etwa 1,2 Millionen Euro zu, die mit dem Oberligaetat in keiner Weise zu bedienen waren. Deshalb war der Insolvenzantrag unvermeidlich. Die Eröffnung wurde durch eine ziemlich einzigartige Unterstützung aus dem Umgeld vermieden, und natürlich durch die Benefizspiele insbesondere der Bayern, aber auch von Leverkusen und durch das Sommerturnier mit dem FSV, Wehen und den Kickers. Von der öffentlichen Hand kam nicht viel, schon gar nicht vom Land, und das ist auch gut so. Grimm und Wiesinger wurden zivil- und strafrechtlich zur Verantwortung gezogen, und im Verein ist viel wirtschaftliche Vernunft eingekehrt. Was hoffentlich auch so bleibt. Ich wäre auch dieses Jahr lieber in die Regionalliga gegangen, als irgendwelche wirtschaftlichen Harakiriaktionen mitzuerleben.

  30. 111jahre sagt:

    Jobla Du hast absolut recht,
    auch in Offenbach „geht Lebbe ohne großen Fussball weider“.

    Aber vielleicht bekommt B. Reisig jetzt dort eine Chance etwas neues aufzubauen.

  31. jobla sagt:

    111jahre
    Ich hoffe nicht das er das macht!

    Ja, wer würde übrig bleiben? Deshalb glaube ich das unbedingt etwas an den Spielergehältern reformiert werden muss und danach an der ungerechten Verteilung der Fernsehgelder. Die Spielergehälter sind zu hoch. Die Spieler und vor allem ihre Berater haben zu viel Macht. Hier muss angesetzt werden. Was muss Gjusula in Duisburg lt. Vertrag verdient haben, wenn er jetzt das reduzierte Angebot (wahrscheinlich immer noch höher wie das Gehalt beim FSV) ablehnt. Aalener Spieler suchen das Weite. Warum? Vermutlich viel geringere Zahlungen in der Zukunft, da der Verein kein Geld mehr hat.

    Die Fernsehgelder werden hauptsächlich an die Großen, die sowieso einen haufen Geld haben ausgeschüttet. Auch das wir die gute Saison erst in der übernächsten Saison gut geschrieben bekommen ist merkwürdig. Aber die Drittligisten müssten auch besser wegkommen. Manche Vereine wie wir würden im Falle eines Abstiegs automatisch in ein tiefes Loch fallen. KSC und Bielefeld haben bestimmt keine Schulden abgebaut und nur mit privater Hilfe den Aufstieg geschafft. Eine weitere Saison dritte Liga wäre dort vermutlich sehr schwer gefallen.

  32. BlacknBlue sagt:

    Grade bei Bielefeld reibe ich mir auch schon wieder sehr verwundert sämtlich vorhandene Augen, wie die eigentlich so schnell schon wieder aufstiegsfähig sein konnten, wird da die nächste Blase aufgepumpt? Leider kenne ich keine Fakten dazu.

  33. bornheim1974 sagt:

    Vielleicht finden ja nächste Saison ein paar heimatlose Offenbacher den Weg zu uns, zur eintracht gehen die bestimmt nicht. Unserem Zuschauerschnitt würde das gut tun. Denke der FSV profitiert in jedem Fall davon, dass der OFC abstürzt. Ein Konkurrent weniger im Kampf um die so rar gesäten Sponsoren. Dennoch tut es mir leid für den Verein und die treuen Fans. War öfters mal am Bieberer Berg und mir hats dort immer gefallen.

  34. jobla sagt:

    Der harte Kern der Fans von denen geht zur Not auch mit in die Kreisklasse. Aber so schlimm wird es nicht kommen. Ganz unten fangen die ja nicht an. Ob deshalb ein paar mehr den Weg zu uns finden? Hoffentlich und hoffentlich bleiben die dann auch bei uns.

    Wir brauchen für unseren eigenen Weg noch einige Sponsoren. Das wäre ganz wichtig, damit das Gerüst auf eine noch breitere Basis gestellt werden kann.

  35. Michael sagt:

    @Jobla: Ich kenne unsere Vereinsgeschichte auch recht gut.
    W.Mandausch ist zu dieser Zeit unser „Hopp“ gewesen.
    Darum verstehe ich auch nicht warum hier immer gemosert wird.
    Unsere „Pleite“ später hat dann auch etwas gutes gehabt.
    Wir sind dadurch wie der Phönix aus der Asche gestiegen,und haben bis zum heutigen Tag,auf dem Boden geblieben.
    Trotz der Erfolge .
    Mitleid habe ich mit den Kickers nicht,aber die Vereine die jetzt insolvent sind haben eine große Geschichte im deutschen Fußball.
    Ob MSV,Aachen,Kickers oder wer noch dazu kommt.
    Ich finde es traurig,das solche Vereine den Bach runter gehen,weil die Verantwortlichen gewissenlose Gauner sind.
    Was glaubst du welche Summen noch nötig sein werden in den nächsten Jahren um allein das Super Stadion der Kickers zu erhalten.
    Und womit ? Steuergelder natürlich.

  36. BlacknBlue sagt:

    #33

    Kenne auch einige OFCler, die finden den FSV zumindest erträglicher als die Eintracht, also bevor die überhaupt keinen Fußball mehr sehen würden, könnte ich mir die schon beim FSV vorstellen. Aber ist heute abend schon ein bißchen Leichenfledderei…

  37. Tartan Army sagt:

    wer weiß, ob es überhaupt bei den Lizenzentzügen bleibt. Wenn ja, dann hat der/die DFB/DFL mal Konsequenz gezeigt. Irgendwie zweifle ich da noch.
    Noch ist ja auch scheinbar bei anderen Kandidaten nicht alles in trockenen Tüchern.

    Wenn ja, dann ist das ein kleiner Sieg der wirtschaftlich gesunden Vereine (jedenfalls einigermaßen gesunden Vereine) und ein Schlag ins Gesicht der größenwahnsinnigen Kommunen, die ihren örtlichen Konkursverein für unverzichtbar für ihre Einwohner und den deutschen Fussball halten. Oder, wenn man Offenbach als Beispiel sieht: Kürzung von öffentlichen Mitteln auf allen Ebenen, Sparprogramme überall, aber die Kickers und Hartz 4 sichern: Das entspricht doch ziemlich genau dem „Brot und Spiele“ – Motto
    des dann untergegangenen römischen Reiches .

    Egal, wir sollten uns auf jeden Fall darauf konzentrieren, noch mehr Sponsoren an uns zu binden, um dann nächstes und übernächstes Jahr von unseren höheren Fernsehgeldern zu profitieren. Natürlich zwischenzeitlich so früh und so weit oben in der Tabelle wie möglich unsere Ligazugehörigkeit sichern (ersteres für mein Nervenkostüm, zweiteres für die Fernsehgelder der folgenden Jahre).

    Unsere Zuschauerzahlen werden mit und ohne die Kickers im Schnitt nur langsam steigen. Der Grad der Steigerung wird eher von den sportlichen Erfolgen, der Attraktivität unseres Spiels und ein bischen vom Wetter abhängen.

    BRs Tätigkeiten bezüglich der Kickers sind aller Ehren wert, schließlich war er in seiner FSV Zeit auch Mitglied der Unaussprechlichen, aber wenn ihm 2 Vereine nicht mehr reichen und wenn Frankfurt/M für ihn zu klein geworden ist, was soll’s. Auch im Fussball gibts kaum noch „Ehen“, die ein ganzes Leben lang halten.

  38. Tillet sagt:

    @ 37

    „wer weiß, ob es überhaupt bei den Lizenzentzügen bleibt. Wenn ja, dann hat der/die DFB/DFL mal Konsequenz gezeigt. Irgendwie zweifle ich da noch.“

    Schau Dir mal Herrn Dr. Kochs Selbstgewissheit an:

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=OeaE3uxBdE8

    Der kennt seine Pappenheimer vom DFB…

  39. Fussballfreund sagt:

    Habe mangels Zeit mich einzulesen keine Ahnung, ob der Lizenzentzug des OFC berechtigt / selbstverschuldet / überfällig ist. Ich hätte ihnen gewünscht, dass sie diesen nicht erleiden, denn Offenbach ist sicherlich eine stimmungsvolle Fußballhochburg mit Leib-und-Seele-Fans – leider aber auch (wieder) einiger asozialer Arschgesichter, die keiner braucht. Was nicht zuletzt daran liegt, dass die Klientel im Stadion ein Abbild der Offenbacher Gesellschaft ist und ich einige Leute kenne, die Offenbach am liebsten ganz, jedenfalls aber bei einbrechender Dunkelheit meiden.
    Tja, was bleibt? Hoppenheim, Rinderbrühe Leipzig, Wolfsburg und graue Mäuse wie Paderborn, Sandhaufen oder QuAalen. Na sauber. Das mag alles objektiv richtig sein. Begeistern tut´s mich trotzdem nicht.
    Übrigens, hohe Beträge wette ich nicht darauf, dass nun irgendwelche frustrierten OFCler uns die Hütte füllen (vielleicht so 50 Cent?). Finde es auch seltsam, dass hier einige Leute plötzlich auf die ach so beliebten „Oxxen“ spekulieren. Mir reichen schon die Knalltüten mit ihren Eintracht-Klamotten auf der Süd.

  40. Tillet sagt:

    @ 40

    „Habe mangels Zeit mich einzulesen keine Ahnung, ob der Lizenzentzug des OFC berechtigt / selbstverschuldet / überfällig ist.“

    Schau Dir mal das unter # 38 verlinkte Video von der Pressekonferenz heute nachmittag an, da werden die Gründe sehr plastisch. Danach spielte für die Lizenzverweigerung die Frage der Überfälligkeit in keiner Weise eine Rolle, dafür war sie wohl so berechtigt wie selbst verschuldet. Wer die Auflage bekommt und rechtskräftig werden lässt, eine Liquiditätsreserve von 2 Millionen in bar oder per Bürgschaft zugunsten des DFB zu leisten, und stattdessen einen noch nicht einmal unwiderruflichen Kreditvertrag zugunsten des OFC vorlegt, hat irgendetwas nicht richtig verstanden.

    Ich seh das auch mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Schön, dass das zu 98 % der Klassenerhalt für Darmstadt ist. Ich hätte trotzdem lieber weiter mit den rot-weissen Knallköppen 3. Liga gespielt, die Derbies werden allemal fehlen…

  41. jobla sagt:

    Wenn wir keine Fehler machen und auf dem Teppich bleiben sind wir auf lange Sicht die Nummer 2 in Hessen. Das einzige Derby was mir fehlt ist das gegen die Eintracht.

    Das die Offenbacher wieder auf die Beine kommen ist für mich nur eine Frage der Zeit, da müssen wir einen ordentlichen Vorsprung haben.

    Wir leben in einem kapitalistischen System und genau das was zur Zeit im Fussball passiert sind die schlimmsten Auswirkungen davon. Jeder ist raffgierig und bereichert sich auf diese oder auf andere Weise. Tradition, Menschlichkeit, Ehrlichkeit spielt dabei keine Rolle. Früher hätten die Kickers Spieler bei einem solchen Vorgang geweint und hätten vermutlich weiter dort gekickt. Heute sind die schneller weg wie sie da waren. Zum nächsten Geldtopf.

    Unsere hochdotierten Politiker in den Gemeinden und Ländern die die Beschlüsse fassen sind mitschuldig an diesem Dilemma. Der Offenbacher OB gehört eigentlich vor Gericht gestellt und aus seinem Amt entlassen. Es sind ja weit mehr als 25 Mio. in den Sand gesetzt worden.

    Den Vorschlag Offenbach einzugemeinden finde ich übrigens gut. Drei Bundesligisten braucht keine Stadt.

  42. BlacknBlue sagt:

    Ich wüßte wenige Argumente, warum der OFC schnell wieder auf die Fuße kommen könnte, dazu ist die Stadt zu pleite, Sponsoren der Offenbacher waren meist mit der klammen Stadt verbandelt (EVO), größere private Sponsoren in Offenbach sehe ich auch nicht, schon gar nicht weil der Ruf des Vereins eigentlich völlig versaut ist, da hilft auch keine Tradition mehr. Das einzige was sie noch haben ist ein nagelneues Stadion, was der Verein nicht aus eigener Tasche bezahlen kann. Keine Ahnung wie das weitergehen soll bei denen.

  43. SK sagt:

    In Duisburg werden keine Gehälter mehr gezahlt und gleichzeitig ein Star-Anwalt engagiert:

    Auch die Spieler bekommen beim MSV Duisburg ihr Gehalt nicht

    „Am Freitag hatte Geschäftsführer Roland Kentsch die Mitarbeiter im Rahmen einer Betriebsversammlung informiert, dass sie vorerst ihr Mai-Gehalt nicht erhalten. Auch den Spielern zahlte der MSV das Geld für den vergangenen Monat nicht aus. Auf diesem Weg will der MSV vermeiden, sich der Insolvenzverschleppung schuldig zu machen.
    Die schriftliche Begründung der DFL erwartet der MSV am Mittwoch, dann will der Klub nach interner Beratung das Ständige Schiedsgericht des DFB anrufen. Dafür hat der MSV den Frankfurter Staranwalt Horst Kletke, der vor einem Jahr Fortuna Düsseldorf nach den Ausschreitungen im Relegationsspiel gegen Hertha BSC Berlin erfolgreich vertrat, verpflichtet.“

    http://www.derwesten.de/nrz/sport/lokalsport/duisburg/auch-die-spieler-bekommen-beim-msv-duisburg-ihr-gehalt-nicht-id8025202.html?ciuac=true

  44. wolfsangel sagt:

    Selbst wenn der OFC wie 1998 der KSV Hessen Kassel in der Kreisklasse A anfangen sollte, werden die Spiele sicherlich vor großer Kulisse ( ca. 3000 waren es in Kassel zu den „Auswärtsspielen“ innerhalb Kassels zum Beispiel beim „Vorspiel“ gegen die 2. Mannschaft von Olympia 1914 um 12.15 Uhr. Als um 15.00 Uhr die Erste von 1914 in der Gruppenliga antrat, waren es die üblichen 50-60 Zuschauer) So wird es auch in Offenbach sein !

    Wie weiter oben ein User richtig geschrieben hat, Offenbach kann auch ohne höherklassigen Fußball „leben“. Beispielsweise Ludwigshafen (etwa so groß wie Offenbach) ,mit ihrem großen „Südwest-Stadion“ lebt seit mehr als 40 Jahren ohne „großen“ Fußball (wenn man mal von dem einen Jahr FSV Oggersheim in der RL absieht). Ein Blick auf die andere Rheinseite zeigt, dass es in Mannheim auch „ohne“ geht, trotz zweier Traditionsvereine wie SV Waldhof (4.Liga), VfR Mannheim (Oberliga)
    …und selbst Wiesbaden hat ebenfalls seit mehr als 40 Jahren keinen eigenen Verein mehr in einer höheren Klasse gehabt (die „Eingeplackten“ Wehener zählen ja nicht). Erst jetzt ist der SV Wiesbaden wieder in die Hessenliga aufgestiegen…und niemand hat weder In LU/MA/WI Schaden an Leib und Seele ohne „großen“ Fußball genommen.

  45. kluchscheisser sagt:

    frage in die runde :
    was würde ein „zwangsabstieg“ der kick-as eigentlich für die „offiziellen“ hessischen absteiger in die hessenliga bedeuten (hat da unsre u-23 da eventuell was von?)
    … dies wäre ja dann ein doppelter grund zu freude.
    andy möller und den anderen geldabsaugern sei in diesem fall posthum gedankt ;-D

  46. kluchscheisser sagt:

    ein da zu viel

  47. MKK sagt:

    #42
    Früher haben die Spieler Meineide geschworen und Spiele verkauft. Was soll da besser gewesen sein?

  48. jobla sagt:

    48
    Das waren beim Bundesligaskandal bei weitem nicht alle Spieler. Aber Offenbach war auch maßgeblich dran beteiligt bis in die Vorstandsetagen. Größtenteils war es damals aber noch kein „Wanderzirkus“ wie heute.
    Heute halten die Spieler trotz enormer Gehälter trotzdem teilweise auch unerlaubter Weise die Hand auf (siehe Wettskandal).
    Ich meine es ist schon ein enormer Unterschied zwischen damals und heute.

  49. Bernemer Karl sagt:

    Ich denke mal am Unrechtsbewustsein hat sich nix geändert , hingelangt wird und
    wurde zu allen Zeiten . Motto : Mich erwischt eh keiner , ich falle sowieso nicht auf,
    außerdem machen es eh alle.

    Vieles hatte ich schon vergessen !

    http://www.op-online.de/sport/kickers-offenbach/essen-dreimal-erwischt-2938345.html

    http://www.op-online.de/sport/kickers-offenbach/dann-halt-nach-elversberg-2938343.html

  50. Michael sagt:

    @Karl: Da hast du völlig Recht.
    Am Unrechtsbewustsein hat sich nichts geändert.
    Aber,der Bundesligaskandal von damals lässt sich mit den Gaunern von heute nicht vergleichen.
    Die unter dem Deckmäntelchen der Tradition,und, ich tue alles für meinen Verein,
    lügen und betrügen.
    Und das meistens ungestraft.
    Die Beteiligten des Bundesligaskandals wurden wenigsten zur Rechenschaft gezogen.

  51. jobla sagt:

    Michael
    Das sehe ich ähnlich. Die Spieler von damals sind für ihre begangenen Straftaten schwer bestraft worden und lange gesperrt worden. Nationalspieler Fischer hat das in einem späteren Interview mal geschildert. Der hat das sehr bereut und ich denke andere auch.
    Ob Geschäftemacher Canellas das bereut hat, glaube ich eher nicht. Ich sehe ihn heute noch vor mir, wie er das Tonband genüsslich ablaufen ließ.

    Offenbach
    Die Stadt hat schon bekundet das die Offenbacher mindestens in der Regionalliga wieder spielen werden und das dafür alles getan wird. Die Spielen weiter im großen Stadion und wie ich es einschätze mit ähnlich vielen Zuschauern wie bisher.

  52. BlacknBlue sagt:

    #53
    Fragt sich nur wie die Stadt Offenbach das finanziell bewerkstelligen will, die dürfen ohne Einwilligung des Regierungspräsidenten keinen Cent mehr ungeprüft ausgeben. Und der Verein bleibt ja ohne Insolvenz auch auf seinen kompletten 9 Mios Schulden sitzen. Ich sehe für die Kickers als Entschuldungsmöglichkeit nur die Insolvenz und die bedeutet dann höchstens Oberliga und OFC werden die dann auch nicht mehr heißen, vielleicht OFC II oder sowat.

  53. jobla sagt:

    54
    Ich habe das gerade noch mal nachgelesen. Sollte Offenbach die Lizenz endgültig versagt bleiben, werden sie vermutlich Insolvenz (GmbH) beantragen. Alle geschlossen Verträge sind hinfällig und müssen neu ausgehandelt werden. Der Verein, also der EV (schuldenfrei) wird gleichzeitig eine Lizenz für die Regionalliga beantragen und diese wohl auch erhalten. Das heißt, der Name bleibt unverändert.
    Nur wenn die Pleite auch auf den EV übergreift wäre eine Neugründung erforderlich (Hessen Kassel). Dann müssten die Offenbacher aber in der Kreisliga neu anfangen.

  54. Born in Bornheim sagt:

    Da in Offenbach in den letzten Jahren so viele exzellente Profis am Werk waren, würde mich überhaupt nicht wundern, wenn der Verein selbst und damit dessen Mitglieder direkt für Schulden der GmbH haften müssten. Zumindest wird der Verein da nicht ohne einen Haufen Schulden aus der Nummer raus kommen. Da wird sicher noch einiges an die Oberfläche gewirbelt…

  55. Born in Bornheim sagt:

    Von der FSV-Homepage: „FSV-Nachwuchsleistungszentrum weiter unter Michaty-Leitung –
    auch Horneff und Jovanovic bleiben, Komljenovic geht“

  56. Bornheimer Rainer sagt:

    #56 nicht mehr daraus machen, wie es überhaupt schon ist. Das Geheimnis einer GmbH ist, das die Haftung der Gesellschafter auf ihr Stammkapital beschränkt ist, also können der Verein „e.V.“ darüber hinaus nicht in Haftung genommen werden. GmbH steht für
    „Gesellschaft mit beschränkter Haftung“.
    Eine GmbH, kann über eine Insolvenz aufgelöst bzw. saniert werden. Der e.V.-Verein hat allerdings wohl kein eigenes Vermögen und müßten dann wohl in die Hessenliga zurück.

    Das da allerdings noch einiges hoch kommen kann, was z.B. zu Nachzahlungen bei der Steuer und bei den Sozialkassen führen kann, müßte aber durch entsprechende Prüfungen festgestellt werden. Was man wohl nicht ausschließen kann.

  57. Chris_Ffm sagt:

    @#57 Born in Bornheim: wieso Komljenovic’s vertrag nicht verlängert wird, verstehe wer will. es sei denn das er selbst nicht bleiben wollte. ich hätte ihn mir eigentlich auch gut als trainer unserer U23 vorstellen können.

    Michaty macht auf mich oft einen ziemlich emotionslosen eindruck an der seitenlinie und bisher hat sich die U23 unter seiner leitung ja nicht wirklich weiter entwickelt.

  58. jobla sagt:

    Es ist zu vermuten, dass der Vertrag mit Komljenovic aufgrund der Vorgänge rund um den Abstieg der U19 nicht verlängert wurde. Konkretes weiß ich nicht aber es müssen einige Dinge vorgefallen sein. Für den Abstieg der U 19 war er definitiv verantwortlich. Da ist sicherlich nicht alles superfriedlich abgegangen, zumal der Abstieg in diesem Fall wirklich absolut unnötig war.

    Michaty hatte es bisher sehr schwer. In diesem Jahr mit dem neuen Kader hatte er kaum eine reelle Chance. Nachdem dann die Verstärkungen dazu gekommen sind wurden dann noch etliche Punkte eingeheimst. Allerdings hat sich vorher schon das brutal schlechte Torverhältnis herauskristallisiert und war nicht mehr wegzumachen. Ein paar Tore besser und wir wären noch in der Regionalliga, so spielen wir Hessenliga, dass ist kein Beinbruch aber ein Rückschlag. Ärgerlich, zumal die Eintracht das jetzt schafft und in der Regionalliga bleibt.
    Menschlich passt Michaty mit Sicherheit zu uns und zu unserem Umfeld. Er verkörpert mit seiner Sachlichkeit und Freundlichkeit mit auch den neuen FSV.

  59. Chris_Ffm sagt:

    @#60 jobla: „Menschlich passt Michaty mit Sicherheit zu uns und zu unserem Umfeld. Er verkörpert mit seiner Sachlichkeit und Freundlichkeit mit auch den neuen FSV.“

    das mag absolut stimmen, nur ich vermisse bei ihm oft so das gewisse feuer an der seitenlinie. er muss ja nicht wie Möhlmann und Oral alle 2 minuten rumzetern, aber ab und zu wäre das doch nicht schlecht, um den spielern auch ein signal zu geben bzw. sie „wachzurütteln“.

  60. Born in Bornheim sagt:

    @58: Das ist mir schon klar, hilft aber alles nix, wenn der Verein für Verbindlichkeiten der GmbH gebürgt oder anders Sicherheiten geleistet bzw andere Einlagen in das GmbH-Vermögen eingebracht hat. Genauso läuft das nämlich immer, um die Insolvenz hinauszuzögern. Zumindest die Grundeinlage des Vereins wird bei einer Insolvenz zum großen Teil vernichtet. Und das Stammkapital Offenbacher Fußballclub Kickers 1901 GmbH von 25.000 wurde in den letzten Jahren auf 2.5 Mio Euro erhöht. Das kann noch ganz bitter werden für den OFC eV.

  61. Bornheimer Rainer sagt:

    Ja das stimmt Born in Bornheim, wenn der eV-Verein Schulden gemacht hat um das Stammkapital von 2,4 Mio. zu leisten, dann sieht es ganz ganz schlimm aus. Aber die Mitglieder können auch dann nicht zur Kasse gebeten werden, es sei denn da haben einige gebürgt, dann sind die dran.

  62. SK sagt:

    Hat jemand eine Ahnung wie dieses Tohuwabohu jetzt zeitlich weitergeht?

    A) MSV Duisburg: Haben die inzwischen ihren Lizenzentzug schriftlich und können nun das Schiedsgericht anrufen? Bis wann wäre hier eine verbindliche Entscheidung zu erwarten? (Immerhin betrifft uns als Ligenkonkurrent das direkt.)

    B) OFC: Wann bekommen die ihren schriftlichen Bescheid und bis wann können die Einspruch einlegen? Handelt es sich um dasselbe Schiedsgericht wie bei den Meiderichern? Bis wann ist auch hier mit einer verbindlichen Entscheidung zu rechnen?

    Solange diese Entscheidungen nicht rechtsverbindlich sind, hängen alle Planungen in der Luft (z. B. auch unser Zugang von Sandhausen).

  63. Chris_Ffm sagt:

    @#64 SK: stand der wechsel von Kandziora zu uns nicht schon vor diesem ganzen lizenz-zirkus fest? wieso sollte es dann in der hinsicht noch probleme geben?

    mich würde außerdem viel mehr interessieren, ob unsere U23 noch irgendeine theoretische chance auf den klassenerhalt hat, wenn Duisburg und/oder Offenbach keine lizenz bekommen bzw. insolvent sind. oder stehen sie schon unabhängig davon als absteiger fest, weil Hessen Kassel den aufstieg nicht geschafft hat?

  64. bornheim1974 sagt:

    #65 Kandziora hatte in Sandhausen Vertrag bis 2014. Durch den Abstieg war er vertragslos. Wenn Sandhausen dank Duisburg in der 2. Liga bleibt, müsste das im Kehrschluß bedeuten, dass der Vertrag zwischen ihm und Sandhausen nie erloschen ist, d.h. bis 2014 fortläuft. Folglich müssten wir Ablöse zahlen, um ihn zu verpflichten.
    Oder???

  65. 111jahre sagt:

    bornheim1974,
    Kanziora hatte in Sandhausen nur Vertrag bis 30.06.2013 ist also ab diesem Datum frei und kann ablösefrei wechseln. Spielt also keine Rolle wo Sandhausen in der nächsten Saison spielt.

    Nach meiner Info muss unsere U23 auf jeden in der Hessenliga spielen, zwei Absteiger standen fest, durch die nicht Qualli von Hessen Kassel sind es auf jeden Fall 3 Absteiger.
    Heute könnte noch Elversberg „nicht“ aufsteigen dann sind es also 4 Absteiger aus der Regionalliga. Wenn jetzt noch Darmstadt oder der OFC runter kommen sollten würde es noch eine 5 Mannschaft treffen, das ist derzeit die U23 der SGE.
    Sollte aber Darmstadt durch den Lizenzentzug vom OFC in der 3. Liga bleiben und der OFC in die Hessenliga gehen müssen würde nur die U23 der SGE profitieren und nicht absteigen. Wir würden dann mit unserer U23 gegen den OFC in der Hessenliga spielen, auch nicht schlecht oder ?

  66. Block A sagt:

    Ich schlage vor, das OFC-Stadion zu kaufen, abzubauen und am Bornheimer Hang wieder aufzustellen. Die brauchen es nicht mehr und sparen in Zukunft die Miete. Wir hätten es gerne, aus ganz vielen Gründen … . Der Transport lässt sich aus der gesparten Miete für unser jetziges Stadion bezahlen.
    Im bisherigen Stadion können dann irgendwelche zweite Mannschaften aus dem Riederwald weiter machen und ein Herr Frank spazieren gehen, gerne auch im Dauerregen.

  67. Bernemer Karl sagt:

    Auch mit Tradition behaftet .
    http://www.sport1.de/de/fussball/newspage_729605.html

  68. jobla sagt:

    69
    Pröpper einer der besten Torjäger seiner Zeit spielt dort. Legendäres Stadion mit Radrennbahn, Schwebebahn nicht weit weg. Ehemaliger Bundesligist.

  69. jobla sagt:

    Die Pleiten greifen um sich! Deshalb werden Reformen benötigt. Auch der DFB muss sich Hinterfragen ob er die Vereine mit seinen Auflagen (Stadien z. B.) nicht in die Enge treibt.
    Allerdings sehe ich die Hauptproblematik in den viel zu hohen Spielergehältern. Hier ist in erster Linie anzusetzen. Ansonsten werden wir irgendwann amerikanische Verhältnisse haben. Dann wäre der Fussball kaputt, die Leute rennen trotzdem hin. Wo sollen sie sonst hin?

  70. BlacknBlue sagt:

    Jürgen Roth schreibt weiter über Frankys Fuß:

    http://www.taz.de/Die-Wahrheit/!117289/

  71. MKK sagt:

    #71: Verhältnisse wie bei den meisten US Profi Ligen wären doch zumindest hinsichtlich der Spielergehälter in Deinem Sinne. Dort sind schließlich die Team-Budgets für die Spielergehälter gedeckelt.

  72. Fritz sagt:

    Bornheim 1974 Sollte der Vertrag wirklich bis 2014 laufen kann deine Frage nur
    ein Jurist beantworten .

  73. bornheim1974 sagt:

    Ich nehme alles zurück, habe das bei Transfermarkt gecheckt :der Vertrag von Kandziora lief wirklich nur bis 30.06.2013 :http://www.transfermarkt.de/de/marcel-kandziora/profil/spieler_35204.html
    Also, alles in Butter 🙂
    Die Rechtslage in solchen Fällen würde mich dennoch interessieren…

  74. bornheim1974 sagt:

    #71 Ich sehe die Situation des Fußballs auch nicht so rosig. Die Leistungsunterschiede zwischen der Spitze und dem Rest gehen in allen Ligen immer weiter auseinander. Wer Champions League spielt oder einen Investor hat und auf Dauer sportlichen Erfolg hat, der zieht natürlich auch mehr Sponsorengelder und Fernsehgelder als die „graue Masse“.Wodurch die Schere noch weiter auseinander geht… Auf Dauer geht das nicht gut, denn Fußball braucht Konkurrenzkampf, ansonsten wird der Sport langweilig und der Zuschauer wendet sich ab. Eine Salary Cap wie in den USA könnte da Abhilfe schaffen. Eine „gerechtere “ Verteilung der Fernsehgelder eine andere.

  75. jobla sagt:

    Ich muss zugeben das der Hinweis auf amerikanische Verhältnisse in Bezug auf die Gehälter, war als Beispiel ein klassischer Fehlgriff von mir war.
    Dieser sogenannte Salary Cap beschert den Jungs trotzdem noch Millionengehälter! Einige verdienen weniger aber immer noch zu gut.

    Zu unseren Verhältnissen
    Thurk soll in Augsburg zu 2.Liga Zeiten circa 40000 TSD pro Monat erhalten haben.
    Oliver Occean, da musste ich wirklich schmunzeln als ich das kürzlich gelesen habe, dass selbst St. Pauli noch nicht mal die Hälfte seines jetzigen Gehaltes zahlen kann. Für einen Reservist eines Bundesligisten. Er hat noch nicht mal annähernd den Nachweis erbracht das er ein Leistungsträger in der BL werden kann. Er verdient also unmäßig viel mit seinen 31 Jahren.

    Für meine Begriffe besteht akute Gefahr das die 50:1 Regelung bald kippt. Siehe Äußerungen Bierhoff. Das Ganze muss ja von jemanden bezahlt werden.

    Auch die Gehälter beim FSV steigen, da sollte man sich nichts vormachen. Auch wenn eine ganze Menge Spieler aus dem 2. Glied (Regionalliga) sehr wenig verdient haben.

    Die Umverteilung der Fernsehgelder ist das nächste Übel. Bayern, Dortmund etc. sahnen ab. Der Rest wird abgespeist. So kann es nicht weitergehen.

    Es ist insgesamt ein teuflischer Kreislauf. Daran muss zu Gunsten des Fußballs etwas geändert werden.

  76. Tillet sagt:

    @ 65

    „mich würde außerdem viel mehr interessieren, ob unsere U23 noch irgendeine theoretische chance auf den klassenerhalt hat, wenn Duisburg und/oder Offenbach keine lizenz bekommen bzw. insolvent sind. oder stehen sie schon unabhängig davon als absteiger fest, weil Hessen Kassel den aufstieg nicht geschafft hat?“

    So ist es, die Rippchen haben sich an uns gerächt.-;(

    Elversberg stieg mit Gallego und Kronholm übrigens durch ein spätes Tor gerade auf,

    http://www.sve-ticker.de/index.php?option=com_liveticker&task=viewticker&tid=74&Itemid=26

    was bedeutet, dass die U 23 des Imperiums weiter Regionalliga spielt. Da das Fiasko des OFC wahrscheinlich in der Regionalliga endet, steigt die U 23 mit Alzenau, Idar-Oberstein und Eschborn ab. Landet der OFC noch tiefer, hielte Eschborn die Klasse, und die U 23 wäre der erste Absteiger, aber das wäre einfach zu viel Fussball-Ironie…

  77. BlacknBlue sagt:

    #78
    In dieser extrem schwachen Oberliga Hessen dürfte es allerdings auch nicht sonderlich schwer für uns sein, mit etwas erhöhtem Aufwand postwendend wieder aufzusteigen, selbst wenn der runderneuerte OFC da zukünftig mitmischen sollte.

    Wichtiger wäre es aber mal zu definieren, zu was wir genau die U23 in der Regionalliga brauchen, ich habe -als zugegebener Nicht-Kenner- nicht das Gefühl, dass da viel an Talenten hochgespült wird und als reine Fithaltungsmaschine für ein paar angeschlagene Profis ist der Spaß für uns ein bißchen teuer, oder? Bitte klärt mich auf!

  78. jobla sagt:

    Der Abstieg der U 23 hat nach dem letzten Punktspiel eigentlich festgestanden. Die Mannschaft hat da auch nicht mehr so recht an sich geglaubt. Alzenau hätte man durchaus mit 12 Toren Unterschied schlagen können. Ich weiß hört sich irrsinnig an. Aber die Chancen waren durchaus da.

    Mal sehen was die besten Spieler der U 23 machen? Wölk würde ich gerne weiter am Hang sehen.

    Das Hauptfeld dürfte besser sein! Die U23 spielt wieder hinten auf dem Auseichplatz.

  79. Tillet sagt:

    Geile Zusammenfassung des Topspiels Löwen-U 23 – Plastikberg alias Ziereis – Gallego von Christian:

    http://fsv-forum.de/forum/index.php?page=Thread&postID=36806#post36806

    @ 79

    Du erwartest doch hier keine Kosten-Nutzen-Rechnung, oder? Nach meinem Eindruck hat es Gaus und Yelen nach ihren Verletzungen und Leckie und Heitmeier in der Zeit, als sie nicht in der Stammelf standen, ziemlich genutzt, in der U 23 gegen vernünftige Gegner auf Augenhöhe spielen zu können. Auch Jung behielt Spielpraxis für seine spärlichen Einsätze in der ersten Mannschaft. Ich denke, all das waren einige Mosaiksteine für das überragende Abschneiden der ersten Mannschaft. Ob das den Aufwand lohnte? Da bin ich überfragt…

  80. BlacknBlue sagt:

    Danke OldJohn, werde ich mir mal reinziehen!

  81. BlacknBlue sagt:

    #82
    Ja, es war wirklich auch nur als Frage gemeint, ich habe von unserem „Unterbau“ nicht sonderlich viel Plan.

  82. Bernemer Karl sagt:

    Was noch erwähnendswert ist 1860 II – Elversberg fand vor 14000 Zuschauern statt.

  83. Chris_Ffm sagt:

    @#80 jobla: „Mal sehen was die besten Spieler der U 23 machen? Wölk würde ich gerne weiter am Hang sehen.“

    ich glaube kaum das Wölk dazu bereit wäre in der Hessenliga zu spielen, ich würde vor allem Oesterhelweg gerne weiter bei uns sehen, wahrscheinlich hat der aber auch schon angebote von anderen vereinen.
    ich hoffe das die jungen spieler wie z.B. Ballmert, Brill, Baku, Florian Pieper etc. bleiben und die Eintracht nicht zu sehr bei uns wildert. außerdem bin ich gespannt welche spieler unserer U19 in die U23 aufsteigen.

  84. jobla sagt:

    86
    Ich meinte auch nicht im Hessenliga-Team, sondern im 2. Liga Team!

    Für unsere U 19 Spieler halte ich die Hessenliga für nicht die schlechteste Liga um Seniorenerfahrung zu sammeln. Das Ziel soll ja dem Vernehmen nach der Wiederaufstieg sein. Da können sich die jungen Spieler durchbeißen. Das wird nicht so leicht werden.

  85. blocka sagt:

    Noch mal für einen Blöden wie mich zum langsamen erklären. Brauchen wir jetzt noch einen IV als Gledsonersatz und noch einen Bambaraersatz? Oder wird eine der beiden Stellen nicht ersetzt, da wir ja zwei Stürmer für den Weggang von Verhoek geholt haben? Ansonsten bin ich verhalten optimistisch, dass uns in der kommenden Saison der große Absturz erspart wird. Paderborn ist ja da ein Beispiel. Die haben vorletzte Saison den 5 Platz geholt und danach mehr als die halbe Mannschaft getauscht. Letzte Saison musste die dann zittern. Wir haben nur drei Leistungsträger verloren. Da wird es sicher einfacher die Neuzugänge zu integrieren.

  86. OldJohn sagt:

    @88

    Da ist die Graphik von Rotbart außerordentlich hilfreich und anschaulich:

    http://schwarzblauesbornheim.files.wordpress.com/2013/06/aufstellung-kader-13-14_850_jpg_b.jpg

  87. Bernemer Karl sagt:

    Diese Beiden sollen auch weiter verliehen werden , Stöver wird schon noch einige Verpflichtungen tätigen.
    http://www.transfermarkt.de/de/julian-wiessmeier/profil/spieler_93559.html
    http://www.transfermarkt.de/de/philipp-klement/transfers/spieler_60394.html

  88. Chris_Ffm sagt:

    @#90 Bernemer Karl: die transferperiode ist noch lang, man sollte vielleicht erstmal abwarten was mit den Duisburger und Offenbacher Spielern passiert. zudem brauchen wir doch eigentlich keinen mehr für’s mittelfeld? wichtig wäre noch ein innenverteidiger.

  89. Bernemer Karl sagt:

    Chris , sollte nur als Beispiel dienen. Aber hast recht einen IV brauchen wir noch und
    unser Kapitän wird auch nicht jünger.

  90. bornheim1974 sagt:

    Ich denke schon, dass wir noch zwei Spieler brauchen: einen Gledson- Ersatz und einen Bambara- Ersatz…Momentan finde ich den Kader in der IV und im defensiven Mittelfeld noch zu dünn besetzt!

  91. blocka sagt:

    Könnte ja sein, dass Kaffenberger der Bambaraersatz wird. Nefiz hat neulich eine Juniorenländerspiel gemacht. Bei dem wäre es auch gut, wenn irgendwie eingebunden würde. Da unsere U23 abgestiegen ist, kann man ja auch mal darüber nachdenken Talente an benachbarte 3. oder 4. Ligisten zu verleihen. Ich denke auch, dass eine IV noch kommen müsste.

  92. Bernemer Karl sagt:

    Des habbder devon Ihr brave Bube ! ( Homepage – FSV )

    Die DFL Deutsche Fußball Liga GmbH hat Fußball-Zweitligist FSV Frankfurt als Meister der Fairplay-Wertung der 2. Fußball-Bundesliga ausgezeichnet. Das Preisgeld von 25.000 Euro wird der FSV Frankfurt für sein Nachwuchsleistungszentrum verwenden.

  93. OldJohn sagt:

    Tolle Sache die Auszeichnung der DFL für unseren Verein in der 2. Buli.

    Geradezu konträr die Bewertung unserer U19 in der vergangenen Saison:
    Absteiger, letzter Platz in der Fairnesstabelle, letzter Platz in der Rückrundentabelle, 2. letzter Platz in der Heimtabelle mit mehr als 3 Gegentoren … nur der weit abgeschlagene Absteiger Stutt. Kickers war noch erfolgloser. Dazu noch eine unterirdische Tordifferenz mit genau 3 Gegentoren pro Spiel. Aber schaut selbst: http://tinyurl.com/ln5lxfb

    Jetzt (unausgesprochen) alles Slobodan Komljenovic anzulasten würde der Sache nicht gerecht. Schließlich war er Michaty und Stöver gegenüber berichtspflichtig und das „Unglück kam ja nicht über Nacht! Jetzt in der Sommerpause haben die beiden Mitverantwortlichen ja genügend Zeit, die Dinge intern aufzuarbeiten, wenn man schon nach außen hin alles totschweigt!

  94. jobla sagt:

    96
    Man hätte sicherlich auf der Hompage des Verein über den Abstieg berichten müssen. Man hat den Abstieg gar nicht richtig wahrgenommen.
    Was intern passiert ist sollte nicht an die Öffentlichkeit kommen, das geht keinen was an. Die Verantwortlichen werden wissen woran es gehangen hat. Komljenovic hat augenscheinlich bis zum vergangenen Winter gute Arbeit geleistet.
    Als Zuschauer einiger Spiele auch unter anderem gegen die Eintracht muss ich sagen, dass die Torleute und die Innenverteidigung (ein Teil der IV) äußerst schwach agierten. Allein gegen die Eintracht musste der Torwart 4 Tore verhindern. Das waren eklatante Fehler beim Herauslaufen, in der Strafraumbeherrschung usw.
    Die Leistungsträger haben bis auf Kaffenberger auch nicht mehr überzeugt. Es ist sehr schade wenn man sieht wieviel Tore geschossen wurden. Da muss man normal die Liga halten.

  95. Chris_Ffm sagt:

    vielleicht hat sich Komljenovic darüber beschwert, dass er in der winterpause keine wirklichen verstärkungen bekommen hat, oft werden solche unbequemen leute einfach ‚abgeschoben‘. man kann halt nur spekulieren. tatsache ist das er die bisher so erfolgreiche mannschaft nicht erst seit dieser saison geleitet hat!

  96. Bernemer Karl sagt:

    Vielleicht hat er ja zu oft auf seinen Schwiegervater gehört , vorbei ist vorbei .
    Hoffen wir auf einen guten Nachfolger .

  97. Bernemer Karl sagt:

    Jetzt kommt eine schöne 100 .

    NÄCHSTE SAISON SPIELT UNSERE ERSTE WIEDER VORNE MIT .

  98. Chris_Ffm sagt:

    @#99 Bernemer Karl: Lebbe geht weider 😉

  99. Tartan Army sagt:

    wichtig zur Fair Play Auszeichnung: die hat der verein auch wegen seiner fairen Fans bekommen, also können wir uns auch ein bischen auf die Schulter klopfen.

  100. blocka sagt:

    Am Montag abend gab es im WDR eine sehr interessante 90 minütige Dokumentation über Fussballtrainer. Im Mittelpunkt standen Frank Schmidt (Heidenheim) Andre Schubert und Stephan Schmidt (Ex-Pauli und Ex-Paderborn) War wirklich sehr interessant.
    Den Beitrag kann man sich in der WDR Mediathek als Stream anschauen.
    http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/videotrainer100.html

  101. SK sagt:

    Drei sind noch einmal davongekommen:

    Osnabrück, Erfurt und Rostock erhalten die Lizenz

    http://www.kicker.de/news/fussball/3liga/startseite/587394/artikel_osnabrueck-und-erfurt-erhalten-die-lizenz.html

    und einer versucht, weiterzumachen wie bisher:

    MSV Duisburg bereitet Einspruch vor – Inhalte bleiben geheim

    http://www.derwesten.de/nrz/sport/fussball/msv/msv-duisburg-bereitet-einspruch-vor-inhalte-bleiben-geheim-id8034082.html

    Für eine Dritt-Liga-Lizenz sollen u.a. wieder Stadt und Land einspringen.

    Ich würde sagen: Man steht am Abgrund und statt einen Schritt zurück zu gehen, geht man einen nach vorne in der Hoffnung, nicht in die Tiefe zu stürzen, sondern auf einem Felsvorsprung zu landen. Den nächsten Schritt kann man sich dann ja überlegen …

  102. Tillet sagt:

    Burghausen ist nach einer weiteren Zitterpartie auch durch. Dafür machens die Oxxen unnötig spannend:

    „Die Führung der Offenbacher Kickers hat noch keine Entscheidung über einen Einspruch gegen die verweigerte Drittliga-Lizenz getroffen. Das erklärte OFC-Präsident Frank Ruhl nach einer mehr als vierstündigen Sitzung mit den Kickers-Gremien am Mittwochabend, während der auch das schriftliche Urteil des DFB-Beschwerdeausschusses eingetroffen war. Man werde das weitere Vorgehen am Donnerstag mit Anwälten besprechen. Unter den Rechtsvertretern ist auch der renommierte Jurist Christoph Schickhardt, der schon zahlreiche Clubs vor DFB-Gerichten vertreten hat. „Wir vertrauen auf seine Fachkompetenz“, erklärte Vize-Präsidentin Barbara Klein. „Die Anwälte müssen schauen, wo sie attackieren können“, sagte Finanz-Geschäftsführer David Fischer, dem während der Sitzung das Vertrauen ausgesprochen wurde.“

    http://www.hr-online.de/website/rubriken/sport/index.jsp?rubrik=38120&key=standard_document_45120352

  103. jobla sagt:

    Ich sehe schon kommen, dass alle auch Duisburg und Offenbach noch die Lizenz erhalten! Da ist das Jammern jetzt groß. Die Schuld wird dort nicht gesehen. Der DFB und die DFL werden als kleinlich hingestellt.
    Bei einer endgültigen Entscheidung gegen Offenbach siehts auch für den Verein düster aus. Wie ich heute lesen konnte und hier auch schon darüber spekuliert wurde, hat der Verein für die GmbH für Darlehen mit circa 2 Mio. € gebürgt. Eine Insolvenz des Vereins soll aber auf jeden Fall vermieden werden.

    Rostock
    Der ehemalige Bundesligist plant für die nächste Saison mit einem Etat von rund zehn Millionen Euro, darunter etwa drei Millionen für den Lizenzspielerbereich. Ganz schön üppig für ein Unternehmen das auf Staatskosten lebt und in der 3. Liga spielt und total verschuldet ist. Ich kann da nur den Kopf schütteln.

    Fairnisauszeichnung
    Klasse und verdient! Jetzt müssten nur noch 3 Punkte für die neue Saison gut geschrieben werden.

  104. Bernemer Karl sagt:

    FAZ R-M von heute “ Wir sind nicht die Blöden “ ( Ich gaube doch , bei der Anhäufung
    von fehlern und Ungereimtheiten )

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/sport/kickers-offenbach/offenbacher-kickers-wir-sind-nicht-die-bloeden-12211391.html

  105. SK sagt:

    @ #106 jobla

    „Ich sehe schon kommen, dass alle auch Duisburg und Offenbach noch die Lizenz erhalten!“

    Das glaube ich eher nicht. Die Schiedsgerichte prüfen ja nur die Rechtmäßigkeit des Urteils. Natürlich kann in der schriftlichen Begründung ein Formfehler versteckt sein, dann wären die Vereine fein raus. Aber wenn der DFB bzw. die DFL sauber gearbeitet hat, wird es schwer. Die Faktenlage scheint ja mehrfach gegen beide Klubs zu sprechen. Zu Duisburg heißt es heute:

    „Der bereits in den Medien mehrfach erwähnte Hellmich-Kredit könnte dem MSV im Lizenzierungsverfahren tatsächlich das Genick brechen. Das aber nicht nur wegen der von Hellmich geforderten zwei Aufsichtsratsposten in der KGaA. Wie die Redaktion erfuhr, hat Hellmich an seinen Kredit, den er in der Winterpause dem damaligen Rettungspaket beisteuerte, die Bedingung geknüpft, dass der MSV ohne seine Zustimmung nicht den Geschäftsführer abberufen oder einen neuen bestellen darf. Sollte der MSV gegen diese Bedingung verstoßen, müsste er den Kredit sofort inklusive Zinsen zurückzahlen. […] Hinzu kommen die ebenfalls bereits erwähnten Rechenfehler bei Krediten der Wirtschaftsbetriebe und der Stadtwerke in Höhe von 364.000 Euro.“

    http://www.derwesten.de/nrz/sport/fussball/msv/hellmich-kredit-koennte-dem-msv-duisburg-das-genick-brechen-id8034110.html

    Und die sich hinziehende Entscheidung bei den Kickers:

    „„Nach Prüfung und Rücksprache mit Herrn Schickhardt werden wir in den nächsten zwei Tagen entscheiden, ob wir vor das Schiedsgericht gehen“, erklärte OFC-Präsident Ruhl gestern Abend gegen 22 Uhr, nach Ende der Sitzungen von Aufsichts- und Verwaltungsrat.“

    http://www.op-online.de/sport/kickers-offenbach/ofc-prueft-lizenz-planung-regionalliga-2942133.html

    deutet ja auch darauf hin, dass die Sachlage eher ungünstig für den Verein steht. Von dem reflexartigen „Wir gehen vor das Schiedsgericht“-Gerede vom Montag ist jedenfalls nicht mehr viel übrig geblieben.

  106. Born in Bornheim sagt:

    FAZ:“Welche Folgen hätte die Zahlungsunfähigkeit der Kickers-Profi-GmbH, deren Verbindlichkeiten rund neun Millionen Euro betragen?

    Diese würde auch den eingetragenen Verein treffen. Schließlich müsste der Verein für einen Teil der Darlehensverträge haften. Ruhl ginge dabei von einer „Größenordnung von zwei Millionen Euro“ aus. Mit Gläubigern ist bereits gesprochen worden. Sie sollen ihre Bereitschaft signalisiert haben, dem Verein entgegenzukommen. Eine Insolvenz des Vereins will Ruhl „unter allen Umständen verhindern“.“

    Uiuiui… Was habbich gesagt… Den Verein erwischt das auch noch…

  107. jobla sagt:

    Es kommt aber auch darauf an wer das Geld in die Hand bekommt!

    Siehe Duisburg, die waren von 2 Jahren noch im Pokalfinale. Der diesjährige Finalist Stuttgart hat eine Einnahme in Höhe von 9 Mio. € generieren können. Duisburg wird nicht so viel weniger erhalten haben. Wo ist das Geld geblieben? Wahrscheinlich Abfindungen für Trainer und Einkäufe etlicher Spieler die dann nichts gebracht haben.

    Ich muss allerdings auch sagen, dass mir dieses Engagement von RB dort auch nicht gefällt.

    Allerdings ist die Marktstrategie im Hinblick auf die Zuschauer ähnlich ausgerichtet wie bei uns. Familienfreundlicher und friedlicher Verein soll Zuschauer bringen. Das geht ja anscheinend auch auf. Beim Aufstiegsspiel waren 30.000 Zuschauer im Stadion.

    Vielleicht brauchen wir FSV Fans dort keinen Polizeischutz wenn wir da irgendwann spielen sollten. Das letzte Mal 94/95 waren wir 9 Fans und mussten 10 Minuten vor Schluss auf Wunsch der Polizei unseren Platz verlassen, weil eine Horde von Schlägern (so circa 200) uns an den Kragen wollten.

  108. Bernemer Karl sagt:

    Denke mal dass die schon durchgewunken wurden !
    http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga2/newspage_730363.html

  109. jobla sagt:

    Patrick Klandt lt. Kicker-Rangliste der beste Torwart der 2. Liga (2013)! Super Patrick!
    Schlicke im Blickfeld vermeldet die Web-Seite des FSV.

    U23 wird nach heutigen Berichten komplett erneuert. Praktisch der gesamte Kader verläßt den Verein!

  110. OldJohn sagt:

    @113

    „U23 wird nach heutigen Berichten komplett erneuert. Praktisch der gesamte Kader verläßt den Verein!“

    Quelle bitte nennen!

  111. Frank1965 sagt:

    wo steht das mit der U23 ?

  112. wolfsangel sagt:

    FNP von heute

  113. OldJohn sagt:

    Bereits vor der letzten Saison gab’s so etwas wie eine Runderneuerung unserer U23. Kontinuierliche Nachwuchsarbeit sieht in meinen Augen anders aus. Dazu der Abstieg der U19 … na dann mal Mahlzeit!

  114. Born in Bornheim sagt:

    Dem OFC traue ich zu, denselben Fehler auch bei den Lizenzierungsunterlagen für die dritte Liga gemacht haben. Oder können die da jetzt erst einen Antrag stellen? Das kann doch nicht sein.

  115. Born in Bornheim sagt:

    Ich meinte natürlich Regionalliga. Oder braucht man dafür keine
    Lizenzierung? Was ist da die Voraussetzung?

  116. 111jahre sagt:

    so jetzt haben wir uns lange genug mit dem OFC beschäftigt, die haben sich die Suppe eingebrockt und werden diese jetzt auch wieder auslöffeln.

    Wichtiger für mich ist dass unser Patrick zum besten Torhüter der 2. Liga in dieser Saison gewählt wurde. Meine Güte was für eine tolle Auszeichnung, wenn er jetzt noch hin und wieder einen Elfer hält und seine Abschläge besser ankommen was dann ……… ?

    Stolz bin ich auch auf unsere Auszeichnung zur fairsten Mannschaft/Verein der 2. Liga.
    Die Mannschaft – die Verantwortlichen – die Fans, wir alle haben es uns verdient und können uns berechtigt darüber freuen. Die 25 T€ für unseren Nachwuchs (hoffentlich nicht in andere Kanäle) sind ebenfalls sehr hilfreich.

    Meine Güte was können wir stolz sein auf unseren Verein wenn man so die Probleme der anderen Clubs so hört/liest.

    Jetzt noch eine geile Truppe in der neuen Saison und es geht weiter aufwärts.
    Benno/Sven/Uwe bitte übernehmen Sie !!!!!!!

  117. jobla sagt:

    111 Jahre
    Mir fehlen in der Abwehr noch 2 Spieler oder zumindest ein Abwehr Allrounder. Der Bruder vom Ziereis spielt jetzt in St. Pauli, das ist ein Allrounder.
    Ich würde immer noch gerne Verhoek bei uns weiter sehen.

  118. BlacknBlue sagt:

    Das sehe ich genauso, herzlichen Glückwusch Patric, für uns Fans bist du ja sowieso schon seit Jahren der Größte, nun hast du es auch „offiziell“!
    Das wir FSV-Fans die fairsten der Liga sind, manifestiert sich ja hier im Blog am besten. Darauf sollten wir schon ein bißchen stolz sein und ich hoffe, dass das auch noch lange so weiter geht.
    Wie sacht mer: Lebe und lebe lasse, lieber in Bernem nen Schoppe mit nem Gegner trinke, als auf ihn zu schimpfe!

  119. jobla sagt:

    Am Rande
    Lt. Armin Kraaz zahlt die Eintracht Für die Nutzung des Hangs 100000 € jährlich.

    Fans
    Ja, wir sind gude Jungs und Mädels. Deshalb hatte ich ja vor einiger Zeit gesagt das wir ein Fanfest verdient haben. Jetzt haben wir es von anderer Seite schwarz auf weiß. Ein Dach haben wir auch noch verdient bei Gelegenheit.

  120. Tillet sagt:

    @ 120

    In der Regio gibt es keine mit den ersten drei Ligen vergleichbare Lizensierung. Die Kickers müssen nur einen fünfstelligen Betrag hinterlegen. Aber vor allem müssen sie schauen, dass sie die GmbH noch diesen Monat in die Insolvenz führen und gleichzeitig den eV da raus halten. Ich denke schon, dass sie die zwei Millionen Euro Schulden, die am eV hängen, erlassen oder gestundet bekommen, und rechne ziemlich sicher damit, dass sie nächste Saison Regionalliga spielen. Eigentlich ist das eine Riesenchance für die. Sie werden auf einen Schlag ihren Schuldenberg los und können unbelastet neu aufbauen, anstatt weiterzumurksen wie in den letzten Jahren. Wenn man bei denen nur nicht sicher sein könnte, dass sie sich (fast) immer wieder selbst ein Bein stellen…

  121. Michael sagt:

    So und jetzt bohren wir Löcher in den Holländer Käse !
    Wer ist schon Offenbach ?

  122. BlacknBlue sagt:

    #126
    Offenbach hatte früher mal einen respektierlichen Fußballverein, früher…

  123. Michael sagt:

    BlacknBlue: Ist schon klar !
    Wollte damit nur sagen: Es gibt wichtigers.
    Aber es sieht so aus als würden wir die Hütte voll kriegen.
    2:O Holland

  124. Tillet sagt:

    „Wollte damit nur sagen: Es gibt wichtigers.“

    Dann schreib doch drüber.

  125. Michael sagt:

    mach ich doch ! Nur noch 2:1 !
    Zweite Halbzeit sieht viel besser aus !

  126. Michael sagt:

    Super ! Spiel gedreht ! 2:2

  127. Bernemer Karl sagt:

    Klassekick und endlich mal ein Reporter der sprachlich mit geht !

  128. Bernemer Karl sagt:

    Tormannfehler , aber was soll es und Holtby ist ein Klassekicker.

  129. Michael sagt:

    Schei…….e 3:2 Holland

  130. Bernemer Karl sagt:

    Ja Michael , Volland und Holtby bei uns am Hang und übernächste Saison kicken wir 1. BL .
    Aber leider habe ich keinen reichen Onkel in Übersee und kein Lottoglück.

  131. Tillet sagt:

    Ich les hier jetzt immer was von Holland. In welcher Liga kicken die eigentlich? Höher als der OFC nächste Saison? *grins*

  132. Michael sagt:

    Karl: Ich hatte auch nur eine arme Tante im Westerwald.
    Also bleiben wir in Liga Zwei.
    Die Holländer sind auf Augenhöhen mit den Kickers.
    Nur einen Vorteil haben sie „Keine Geldsorgen“ dank Käse und Tulpen.

  133. OldJohn sagt:

    Dem ein oder anderen scheint die plötzliche Hitze ganz und garnicht zu bekommen! *grins*

    Ich wünsch‘ Euch was!

  134. Tillet sagt:

    „Dem ein oder anderen scheint die plötzliche Hitze ganz und garnicht zu bekommen! *grins*“

    … oder der vierte Derbysieg der Saison gegen den OFC am 39. Spieltag!

    *Nee, ich grins jetzt gar nicht mehr weiter, und bin wieder völlig sachlich*

  135. OldJohn sagt:

    Nach der FNP jetzt auch die FAZ in ihrer Printausgabe:

    „Abstieg im Doppelpack – U 23 und U 19 des FSV Frankfurt verfehlen ihre Ziele“

    Man sollte ja immer vorsichtig in der Bewertung solcher Interviews sein, aber die Argumentation von Stöver überzeugt mich in keinster Weise.
    Beide Abstiege hätten, davon bin ich überzeugt, durchaus vermieden werden können. Den Vertrag von Komljenovic nicht zu verlängern kann man durchaus verstehen, allerdings waren die Probleme bei der U19 bereits in der laufenden Saison überdeutlich. Ähnliches gilt auch für die U23. Ich wage mal zu behaupten, effektives Krisenmanagement gehört nicht zu den Stärken des GF Sport. „„Es ist schade und ärgerlich, aber es ist kein Weltuntergang“, sagt Stöver.“ Schade und ärgerlich? Es ist eine mittlere Katastrophe für die kontinuierliche Nachwuchsarbeit des Vereins.
    Übrigens … „Den sofortigen Wiederaufstieg setzen sich die U 23 und die U 19 nicht zum Ziel, das erlauben die Möglichkeiten nicht.“

  136. jobla sagt:

    140
    Offenbach plant aber nach dem Bericht im Falle der Regionalligazugehörigkeit schon wieder generös mit 2,5 Mio. €. Im Vergleich Hessen Kassel 2 Mio.€ und Baunatal mit satten 400.000 €.

  137. Bernemer Karl sagt:

    Ich habe den Artikel eben auch gelesen , 300000€ ist natürlich auch nicht die Welt , für
    die U 23 , da gibt es halt nur Allerweltskicker . Vielleicht steigt ja die U 17 auf .

    Ansonsten muss man halt das ganze Konzept hinterfragen . Allerdings ist es schon
    richtig die Disziplinlosigkeiten der U 19 , massenhaft Gelb und Rot , dem Trainer mit
    anzukreiden. Nur stellt sich mir die Frage , hätte man dieses nicht schon früher merken müssen ?

  138. Bernemer Karl sagt:

    Betr. FSV U17 – Aufstieg in Sichtweite , siehe Homepage !

  139. jobla sagt:

    U 19
    Die Disziplinlosigkeiten waren letztendlich nicht für den Abstieg allein verantwortlich, sondern die fehlende Qualität der Mannschaft in einzelnen Mannschaftsteilen. Dazu kommt die taktische Ausrichtung der Mannschaft und die Fehleinschätzung der anderen Verantwortlichen.
    Es gab ja viele „unterirdische“ Ergebnisse. Viele Tore geschossen, noch mehr Tore gefangen. Das spricht schon für sich. Das war auch in der Vorrunde schon so, da meist allerdings zu unseren Gunsten.
    Leider hat das zu einer Fehleinschätzung bei den Verantwortlichen geführt. Man ist meines Erachtens davon ausgegangen, dass nach der guten Vorrunde kein Handlungsbedarf besteht. Man hat verkannt, dass man erhebliche Schwächen im Abewehrbereich hat.
    Ich bleibe dabei in der Winterpause hätte man sich verstärken müssen. 2 Leute (Torwart und IV) in der Abwehr hätten gereicht um da Stabilität hineinzubringen. Da wäre man mit Sicherheit um einen Abstieg herumgekommen.

    U 23
    Der Umbruch in der U 23 war einfach zu groß. Dies konnte nicht aufgefangen werden. Die Heimschwäche hat weiteres zu einem Abstieg beigetragen.
    Ob man Chancen hat in der Hessenliga um den Aufstieg mitzuspielen wird man sehen. Zunächst muss ja wohl ein komplett neuer Kader eingearbeitet werden. Dazu kommt das man sich in dieser Klasse auch erst wieder aklimatisieren muss. Wenn ich sehe das Baunatal die Regionalliga mit 400.000 € angeht, dann sind 300.000 € für die Oberliga nicht gerade wenig. Da kann man einiges erwarten.

  140. Fritz Freyeisen sagt:

    Das Thema OFC kann für mindestens 1 Jahr auf dieser Seite verschwinden! OFC hat Insolvenz angemeldet.

  141. OldJohn sagt:

    Ich kann nur #148 voll zustimmen. Wir sollten uns nur noch mit unserem Verein befassen. Noch ist der Kader der ersten Mannschaft nicht komplett zusammen, wir haben auch genügend eigene Baustellen, z.B. das Leistungszentrum und die Nachwuchsarbeit generell und wir haben als kleines Trostpflaster noch unsere U17, die am Wochenende das erste Spiel gegen Saarbrücken um den Aufstieg in die B-Junioren Buli Südwest vor der Brust hat.

  142. Bernemer Karl sagt:

    Wie soll ich mich mit einem Phantom befassen ? Keine Info weder auf der Homepage noch durch die Medien . Also bleibt doch alles nur Spekulation oder weiß irgendjemand
    irgendetwas, na also. Sommerpause = Tote Hose , ist so.

  143. Bernemer Karl sagt:

    Ich fahr mal kurz weg und werde Mister X mitbringen , wenn ich ihn denn finde , weil dass kann es ja nicht gewesen sein , sonst wäre ich schon etwas enttäuscht.

  144. blocka sagt:

    wo ist das Problem, dass die Nachbarschaft diskutiert wird. ist halt Sommerpause und in unserem Verein sind keine Skandale zu diskutieren. Der Abstieg der U

  145. blocka sagt:

    Der Abstieg der U19 wiegt für mich schwerer als die U23. Jetzt werden sich die Tatente in Rhein-Main wieder zwischen Mainz und der Eintracht entscheiden. Der FSV bleibt da nur dritte Wahl. Das die U23 schwer in der Liga zu halten war ist klar. Die haben sich ja noch ganz gut gehalten. Gewonnen haben sie aber in der Regel nur wenn von oben ein paar Profis ausgeholfen haben. Den Sprung nach oben hat nie einer geschafft.
    Ich denke schon, dass uns die Insolvenz der Kickers zumindest nicht schaden wird. Ein paar Zuschauern mit Lust auf Profifussball wird es schon in unser Stadion treiben.

  146. Bernemer Karl sagt:

    Fakt : Am Samstag, den 15. Juni wird die erste Pokalhauptrunde ausgelost. Ex-Nationalspielerin Nia Künzer, Schützin des Golden Goals im WM-Finale 2003, übernimmt die Rolle der „Losfee“.
    Wen wünscht Ihr Euch ?

  147. Michael sagt:

    Finale gegen die Bayern !
    Alles andere nehme ich wie es kommt !

  148. Bernemer Karl sagt:

    Bescheidenheit ist eine Zier , doch weiter kommt man ohne ihr.

  149. Bornheimer Rainer sagt:

    Werner Niebel wurde am 4.6. 85 Jahre alt. Er war ein Linksverteidiger, wie wir ihn heute gebrauchen könnten. 294 Spiele in der Oberliga Süd = oberste deutsche Spielklasse.
    Seine Schuhmacherwerkstatt war in der Berger Str. 250 in Bernem. Siehe auch Homepage des FSV.
    Mensch was waren das noch Zeiten, an die wir gerade jetzt uns anschicken wieder den Anschluss zu finden.

  150. Chris_Ffm sagt:

    auch wenn die idee hier vielleicht nicht sehr populär ist, aber könnte man nicht Markus Husterer zurückholen? als ersatzspieler wäre er allemal gut genug.

    @#145 jobla:

    „U 19
    Man hat verkannt, dass man erhebliche Schwächen im Abewehrbereich hat.“

    tja, und in der U23 hat man verkannt, dass man erhebliche schwächen im angriff hat. der einzigste einigermaßen brauchbare stürmer war Lamidi, auch wenn er mal 8 spiele hintereinander nicht getroffen hatte. es war einfach kein zweiter stürmer vorhanden, der gut genug ist.

  151. Bernemer Karl sagt:

    #158 Bornheimer Rainer , Solzer , Schrotthändler Lucke ( was hab ich den beschisse oder war es umgekehrt ) , Tankstelle und dann kam Schuster Niebel . Gaga kann da mehr erzählen , er wohnte im Haus von Metzger Kröck . NOSTALGIE

  152. Bernemer Karl sagt:

    Ach so vergessen , Niebel war ein Guter.

  153. Bornheimer Rainer sagt:

    Ja Bernemer Karl und mitten drin der Bernemer Brunne.

    Jetzt mal zu Mister X – ist es wirklich der Finne? oder kommt da noch ein Kracher. Was ist mit Verheok, der soll auf jeden Fall in Deutschland spielen, wirklich bei den Geißböcken.
    Dann sehen wir ja nächste Saison gleich drei ehemalige Leistungsträger wieder am Hang.

  154. wolfsangel sagt:

    Bornheimer Rainer

    wenn ich mich recht erinnere, war Werner Niebel damals linker Läufer (mit der Nummer 6).
    In der Verteidigung spielten Leute wie Philipp Nold, Friedel Scheerer. In der Abwehr insgesamt Schwarz, Lurz, Werner Mayer (rechter Läufer). Später dann auch Krone, Schäfer.

  155. OldJohn sagt:

    Werner Niebel und viele andere … wäre schön, wenn man ihnen in unserem Schmuckstück „neue Haupttribüne“ eine kleine Hall of Fame einrichten würde. Vielleicht gibt’s ja so etwas bereits an anderer Stelle. Muss zu meiner Schande gestehen, dass ich die neue Tribüne von innen noch nicht kenne.

  156. Hochrheinfan sagt:

    @wolfsangel

    Genau, wie wars doch so oft:

    Leichum – Wagner Krone- Lurz Niebel – …

    Kaum zu glauben, dass wir wieder so nah dran sind.
    Tradition bedeutet, das Feuer zu pflegen und nicht die Asche zu vergöttern.

    Auf eine erfolgreiche Saison 2013 / 14!

  157. Michael sagt:

    OldJohn:
    Unser Präsident Julius Rosentahl hat auf der letzten Mitgliederversammlung gesagt,er werde dafür Sorgen das es ein „kleines Museum“ geben wird,in der Haupttribüne.
    Man kann ihn ja bei gelegenheit mal fragen,wann es soweit ist.

  158. Bornheimer Rainer sagt:

    Wolfsangel und Hochrheinfan ja das waren so die Helden. Es stimmt schon das Niebel in der zweiten Hälfte seiner Laufbahn die Sechs trug und linker Läufer spielte. Überigens Schäfer, ein junger Student und gelernter Bankkaufmann war später ein hohes Tier bei der Bundesbank und am Ende seiner beruflichen Laufbahn Sprecher des Vorstandes der Helaba. Seine FSV-Vergangenheit war selten ein Thema in der Presse, das ging soweit, das Bilder von ihm im FSV-Trikot ihn entweder mit anderen Namen oder garnicht benannten. Allerdings war er dann der Mann der heftigen Widerstand gegen die mit Landesbürgschaft unterlegte Darlehensgewährung an Eschborn machte, was dann ein „persönliches“ Machtwort des damaligen Ministerpräsidenten Koch bedurfte. Gott sei Dank, hat das langfristig nichts gebracht.

    Wir sind der Verein, der in Hessen so oder so über uns nur die Unaussprechlichen sehen und das soll und wird so bleiben. An alle Freunde des FSV hier noch einmal unser Wahlspruch „AUS EIGENER KRAFT“

  159. Gaga sagt:

    Werner Niebel war auch B-Nationalspieler und seine Werkstatt war immer von den Anhängern des Sportverein gut besucht.
    Rado-
    Nold,Lurz, –
    W.Meyer,Schwarz,Niebel,-
    Kunkel,O.Meyer,Buchenau(Fußballgott),Herrmann,Kraus.

    das war unsere Mannschaft um 1955/56.

  160. tigerfisch sagt:

    Tor
    Willi Baier
    Norbert Brehm
    Dietmar Grutsch
    Edgar Otschik
    ______________
    Karlheinz Hammann

  161. tigerfisch sagt:

    Emanuell Linkert
    Hartmut Schneider
    Christoph Walter
    _______________
    Reinhold Desch
    Gerhard Höpp
    Ewald Schöngen
    Helmut Stundenrorth
    _______________
    Trainer
    Hannes Hoffmann

    sorry ok

  162. tigerfisch sagt:

    Das ist die Mannschaft von 1965 oben !!

  163. Bernemer Karl sagt:

    tigerfisch , falls mich nicht alles täuscht ist die von dir genannte Mannschaft von
    anfangs der 60ziger Jahre. Desch war aus Fechenheim und Linkert war Lehrer an
    der Kirchner – Schule. Studenroth kam von Bischofsheim oder kickte dann später
    dort , so genau weiß ich das nicht mehr. War aber vor den Zeiten von H. Trimhold.

  164. tigerfisch sagt:

    #173 Bernemer Karl
    Studenroth ist dann zum Oberligisten FSV Bischhofsheim gewechselt ja stimmt. Wobei Hammann auch ein sehr guter Spieler war. Nun auch die anderen waren wohl nicht übel so meine ich. Ja vor Trimhold und Peter Koch auch da hast du recht.

  165. tigerfisch sagt:

    übrigens Verhoek John ist in Köln ist so sicher wie Offenbach ADE gesagt hat. Ist eigentlich schade Köln kaufte ihn frei.

  166. Bernemer Karl sagt:

    Besser als der lange österreichische Dabbes ist er allemal.

  167. BlacknBlue sagt:

    #175
    Ja, schade mit John Verhoek, aber wir sind halt kein Verein, der es sich leisten kann, trotz 30Mio Schulden noch höhere Ablösesummen für Spieler und Trainer bezahlen zu können. Dafür gibt es uns aber in zehn Jahren noch.

  168. tigerfisch sagt:

    #176 Bernemer Karl
    recht hast Du der Dabbes war eine FLASCHE leer.

    #177BlacknBlue
    ich will hoffen noch länger als die zehn JAHRE ok.

  169. tigerfisch sagt:

    hallo, auf http://www.Weltfusssball.de gibt es einiges was man nachsehen kann.

  170. Bernemer Karl sagt:

    Zu 180 , er verkörperte den Waldhof .
    http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCnter_Sebert

  171. Bernemer Karl sagt:

    Drückt ab 15 Uhr die Aufstiegs-Daumen für unsere U 17 in Saarbrücken.

    Vor der abgelaufenen Saison gab es gegen die schon mal folgendes Testspiel :

    U17 – Rabenschwarzer Sonntag im Saarland am o5.o8.12

    1.FC Saarbrücken – FSV Frankfurt 7:0 (2:0)

    Tore: 1:0 (25.), 2:0 (42.), 3:0 (48.), 4:0 (50.), 5:0 (52.), 6:0 (58.), 7:0 (88.)

    Hoffentlich war das nur eine schlechte Generalprobe.

  172. Bernemer Karl sagt:

    FCS – FSV beim Stand von 1 – 3 kurz vor Schluss Abbruch vom Schiedsrichter weil
    zwei Zuschauer auf Spielfeld wollten. Also Wertung eh für unsere Buben.

  173. OldJohn sagt:

    Das ist ja mal wirklich eine erfreuliche Nachricht. Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und das Trainerteam.

  174. Brillo Helmstein sagt:

    #177
    Echt schade, ich hatte unseren kantigen Stürmer Jon Verhoek gerne gesehen und hatte immer noch die leise Hoffnung, dass ein zweites Leihgeschäft zu Stande kommt. Aber ich kann die Verantwortlichen verstehen: Was wir uns finanziell nicht leisten können, darauf müssen wir einfach verzichten! Wohin es führt, wenn die Ansprüche größer sind als der Geldbeutel, das haben wir gerade wieder beim Bergvolk von der anderen Mainseite gesehen.

  175. OldJohn sagt:

    @183

    Ergebniskorrektur des 1. Relegationsspieles unserer U17: http://tinyurl.com/mc5a294

    Keine Ahnung wieso! Auf der Homepage des FSV wie üblich das Schweigen im Walde. Den Job von Gast als „Pressesprecher“ … ach, ich lasse liebe die Kritik!

  176. OldJohn sagt:

    @186

    ein „r“ ging leider verloren!

  177. Bernemer Karl sagt:

    #186 OldJohn , H. Drobisch hat mich während des Spiels angerufen , war so ausgemacht , wird so sein dass der Schiri nach einigem Hickhack nochmal an-
    gepfiffen hat . Aber egal bei dem Ausgang , es müßte mit dem Teufel zugehen
    wenn es im Rückspiel nicht langen sollte.

  178. Bernemer Karl sagt:

    Echte Kerle !

    Sei doch kein Frosch ! http://www.youtube.com/watch?v=EqekSuj5HCo

  179. dirdybirdy sagt:

    @ 186
    Lass lieber die Kritik!
    Wäre eine wirklich gute Wahl.

    Auf der Homepage des Vereins wird regelmäßig und in aller Ausführlichkeit über die Jugend berichtet.
    Warte einfach gelassen ab, auch über das Spiel in Saarbrücken wird sicherlich ein umfangreicher Spielbericht erscheinen.

    Aber wenn der FSV irgendwann einmal in der Bundesliga antritt, wird bestimmt eine riesige Presseabteilung aufgebaut.

    Bis dahin gilt: Selber hinfahren, selber Infos einholen, selber handeln, einfach nach dem Motto des FSV ‚Aus eigener Kraft‘.

  180. OldJohn sagt:

    Bernemer Karl, vielen Dank für den Link. Hatte da auch gestern in der Hoffnung nachgesehen, dass vielleicht ein Live Ticker zur Verfügung steht. War leider nichts. Nicht jeder hat Deine exzellenten Kontakte und wird exklusiv angerufen.
    Auch wenn’s dem „dd“ nicht gefällt: Wenigstens das Ergebnis hätte der Verein kurzfristig auf seiner Homepge einstellen können. Keiner verlangt sofort einen ausführlichen Spielbericht. Es gibt ja schließlich auch fb und twitter!
    Übrigens der Nachbar vom Berg hatte mit seiner U19 am Betze beim ersten Aufstigesspiel zur A-Junioren-Buli weniger Glück. Es gabe eine 1:6 Pleite gegen die Teufel!

  181. OldJohn sagt:

    @193

    Dicke Finger auf schmaler Tastatur: „db“ und Homepage

  182. Bernemer Karl sagt:

    Heute Abend glotzt die Mama Tatort und der Papa den U21 EM Knaller Deutschland –
    Spanien , um 20 Uhr 30. Verlieren ist verboten.

  183. Bernemer Karl sagt:

    Kochen kann er nicht , kicken kann er nicht , ok dann soll er halt Musik machen das
    kann er.
    http://www.fnp.de/sport/fussball/Italien-im-Halbfinale-der-U-21-EM-England-gescheitert;art148,549121

  184. Fritz Freyeisen sagt:

    Ich finde es eigenartig, dass hier offensichtlich den Mitarbeitern des Vereins die kurze Sommerpause nicht gegönnt wird. Diese Mitarbeiter haben im Laufe der Saison nicht auf die Uhr und den Wochentag bei ihrem vorbildlichem Einsatz für den Verein (e.V. und GmbH) geschaut. Wer nicht bis Montag auf das Ergebnis der Relegationsspiels einer Jugendmannschaft warten kann, dem ist es möglich auf Fussball.de nach zu sehen.

  185. BlacknBlue sagt:

    #197
    Der Bernemer an sisch muß immer was zum meckern habe, sonst isser unzufrieden. Je mehr rumgemecker, umso zufrieden isser, der Bernemer.

  186. OldJohn sagt:

    Das „Wort zum Sonntag“! Ist angekommen … *grins*

  187. Bernemer Karl sagt:

    Old John , jetzt aber , siehe Homepage.

  188. OldJohn sagt:

    Bernemer Karl, ja, vielen Dank!

  189. OldJohn sagt:

    Bernemer Karl, jetzt fällt nach Peniel Mlapa auch noch Christoph Moritz wegen einer fiebrigen Magen-Darm-Erkrankung aus.
    Dein Tipp für heute Abend?
    Hoffentlich ist Lewis Holtby als Denker, Lenker und als Torschütze nicht überfordert!

  190. Tartan Army sagt:

    Die Prawda hat Parick Klandt zum besten 2.Ligatorhüter gewählt.

  191. Tartan Army sagt:

    Patrick natürlich

  192. Bernemer Karl sagt:

    Tartan , die Bewertung unseres Goalmann stand schon am 6.6. auf der FSV Homepage .

    Old John , unsere Jungmänner müssen heute Abend , es zählt eigentlich nur ein Sieg.

    Ob die kommende Woche personelle Neuigkeiten kommen, müßte eigentlich so sein.

  193. MKK sagt:

    #203 Die Nachricht hat schon einen Bart. Stand bereits am Donnerstag im Kicker und wurde auch schon hier im Forum mehrfach erwähnt. Irgenwie gehen uns die Themen aus. Mal wieder Zeit für einen Neuzugang.

  194. Zwiebelfisch sagt:

    @204: um ganz genau zu sein: Patric.

  195. Tartan Army sagt:

    sorry, war 3 Tage mit meinen Namensgebern unterwegs…..

  196. Michael sagt:

    Wir haben nur eine Chance wenn die U 21 von beginn an die Leistung der zweiten Halbzeit aus dem Holland Spiel bringt.
    Können sie das nicht,dann ist die EM schon fast vorbei.
    Nur ein Sieg zählt,und das wird nicht leicht gegen Spanien.

  197. Bernemer Karl sagt:

    Angeblich wird Marco Kurz neuer Trainer in Ingolstadt. Quelle : Taxifahrer sein Onkel ,
    die Fraa.

  198. Michael sagt:

    Bin mal gespannt wann und wo T.Oral wider auftaucht.
    In der Zweiten Liga wird es sicher schwer für ihn werden,einen Job zu finden.

  199. Bernemer Karl sagt:

    Kleppinger bleibt Co – Trainer in Sandhausen , von der SV Homepage .
    Oral ist z.Zt. etwas verbrannt , aber abwarten irgendwann kommen sie
    wieder die Abstiegskandidaten.

  200. Bernemer Karl sagt:

    Kollektives Versagen gegenüber dominierenden Spaniern . Entttäuscht bin ich.

  201. Michael sagt:

    Ich bin der Meinung: Da wurde der Mund zu voll genommen !
    Wer so laut vom Tlitel schreit,der muß dann auch die entsprechende Leistung bringen.
    Mit nur einer guten Halbzeit kann man keine EM gewinnen.
    Schade

  202. dirdybirdy sagt:

    U21 mit beängstigender Unterlegenheit gegen Spanien.

    Wenn diese Jungs die Zukunft des deutschen Fußballs sind, dann wird es auch in den nächsten 10 Jahren keinen Erfolg einer Nationalmannschaft in einem Pflichtspiel gegen Spanien oder Italien geben.

    Diese technischen und spielerischen Unbeholfenheiten lassen sich nicht mehr erfolgreich abstellen. Nicht mal physisch und läuferisch sind die deutschen Spieler gleichwertig. Obwohl im Durchschnitt 10-15 Zentimeter größer, gewinnen sie offensiv kaum Kopfballduelle, weil das Timing einfach nur selten stimmt. Der Ball ist mehr Gegner als Freund.

    Erneut eine kostenfreie Lehrstunde erteilt bekommen.

    Zum Glück dürfen sie jetzt nach Hause fahren.

  203. Fritz Freyeisen sagt:

    In dieser U21 sind zu viele Spieler die maßlos überschätz werden. Und dann auch noch von sich selbst zu überzeugt sind. Wenn bei ihnen ein namhafter Verein anklopft sind sie sofort die Größten. Das Ergebnis hat man in den Spielen gegen Holland und Spanien gesehen.

  204. Bernemer Karl sagt:

    Solang die Spätzle das Sagen haben holen wir keinen Titel . Schwaben – Mafia

  205. Mainzer Adler FSV sagt:

    Erschreckend schwacher Auftritt der U21. So eine schwache Deutsche Mannschaft habe ich schon seit langem nicht mehr gesehen. Das 0:1 ist echt ein Witz…über ein 0:4 hätte man sich heute auch nicht beschweren dürfen…Da gibt es nur eines: Trainerwechsel…
    Adrion hat so ziemlich alles falsch gemacht, was man falsch machen konnte…
    Und zum Schluss mit der Einwechselung von Rüdiger die Niederlage noch eingeleitet…
    Das war ein echter Klassenunterschied und lässt für die Zukunft schlimmes erahnen…

  206. Stefan1966 sagt:

    neue Entwicklung in Sachen John Verhoek, Köln wird lt. Kicker eher nix, stattdessen Lautern

    Quelle: Kicker Print 10.06.2013
    Im Gespräch als Neuzugang ist noch eine weitere Offensivkraft, die neben Gaus (neun Tore) im Vorjahr beim Ligakonkurrenten FSV Frankfurt für Furore sorgte: John Verhoek (24). Der Stürmer, der als Leihgabe in 32 Spielen zehn Tore erzielte, steht noch bis 2015 bei Stade Rennes unter Vertrag. Kuntz bestätigt Gedankenspiele: „Wir sehen uns schon noch nach einem Stürmer um.“

  207. Gaga sagt:

    #218 Bernemer Karl
    hast absolut RECHT!!!!

    Genau wie Löw ist Adrion ein Trainer der noch nie etwas gewonnen hat.
    Wir hatten noch nie so gute Fußballer in unseren Reihen aber auch nie Trainer die so
    „ängstlich“ sind.

  208. MKK sagt:

    #219

    Schon eine sehr harte Beurteilung, oder? Handelt sich schließlich nur um einen Jahrgang und selbst der war durch Abstellungen an die Nationalmannschaft ausgedünnt. Diese Vorgehensweise entspricht aber auch absolut der Zielsetzung des DFB. Da geht es weniger um Titel für die U-Auswahlmannschaften. Im Fokus steht die Heranführung von Nachwuchsspielern an die Nationalmannschaft.
    Wobei man sicherlich über diese Ausrichtung streiten kann.

  209. Gaga sagt:

    #222 MKK

    …..Im Fokus steht die Heranführung von Nachwuchsspielern an die Nationalmannschaft.

    Das sind alles andere als Nachwuchsspieler.Jeder spielt am Wochenende in der Bundesliga.(meistens auch überzeugend)
    Fakt ist, das weder Adrion noch Löw Trainer sind die jemals einen Titel gewinnen werden.
    Einfach keine Siegertypen.

  210. Bernemer Karl sagt:

    HALLO BLOG-WATZE , DER SOMMER KOMMT MIT MACHT LASST DOCH BITTE MAL
    VON DER IT – ABTEILUNG DIE UHRZEIT ÄNDERN . DANKE

  211. Bernemer Karl sagt:

    Wo bleibt Mister X und kommt noch eine Mittelfeldgranate ? Die Vorbereitung geht bald los.
    Stöver antworten Sie , das Fußvolk will Bescheid wissen , dass kann doch nicht so
    schwer sein.

  212. MKK sagt:

    #223: Die Aussage ist mir etwas zu pauschal. Aber egal.

    #225: Wie immer ist auch in dieser Sommerpause Geduld gefragt. Die richtig guten Ausleihspieler der 1. Liga gibt es wie jedes Jahr erst während der Vorbereitung. Da müssen halt auch erst die Planungen stehen.

  213. Bernemer Karl sagt:

    OT : Hauptsponsor von Hoppenheim ist ab sofort SAP , gut dass Dietmar keine Beziehungen hat. Siehe deren Homepage . Wird so ähnlich sein wie bei uns , so ca. 500.ooo € per Anno .

    Ich bin e ganz , ganz klaa bissje neidisch.

  214. Bernemer Karl sagt:

    Die Traditionalisten freuen sich schon , die nächsten sind im Anmarsch.
    http://www.handelsblatt.com/fussball-3-liga-rangnick-kuendigt-verstaerkungen-fuer-rb-leipzig-an/8325004.html

  215. Bornheimer Rainer sagt:

    Während wir am Hang jeden Cent umdrehen bevor wir in ausgeben, schmeißen die Nachbarn ihren zum 15. Juni neu eingestellten Mediendirektor schon wieder raus.
    Oliver Forster hat wohl das Missfallen von Herrn Veh erregt, wegen eines Kommentars anl. des Frankfurter Hallenturniers bei dem ja Veh nicht anwesend war.
    Ei, ei, ei was habe die Sorsche die Riederwälder, da wärt ja reagiert wenn der Armin einer quer sitze hat.
    Un mir Bernemer jache immer noch de Mister X – is des nix?

  216. Platz 15 sagt:

    KAUKO IST EINGETROFFEN !!!!

  217. Bernemer Karl sagt:

    Kauko , siehe Homepage .

    Jetzt fehlt noch die zweite Hälfte von meiner Anfrage von #225.

  218. Bornheimer Rainer sagt:

    Iss es jetzt dee Mister X ?

  219. Bernemer Karl sagt:

    Nix Genaues waas mer nedd , ich denk emal unsern Sponser werd noch aaner beibringe.

  220. Tillet sagt:

    @ 232

    „Iss es jetzt dee Mister X ?“

    Und wird jetzt eine Ablöse gezahlt? Ggf. wie viel? Und warum ist nicht mal das der FR einen neuen Thread wert?

    Fragen über Fragen im Sommerloch. Bei Liga 2 spekuliert man über eine Ablöse „allenfalls im niedrigen sechsstelligen Bereich“.

    http://liga-zwei.de/fsv-frankfurt-joni-kauko-unterschreibt-zweijahresvertrag-stillschweigen-uber-ablose/22682

  221. BlacknBlue sagt:

    Mister X wird es, wenn überhaupt, erst deutlich nach dem Saisonstart geben, wenn die Preise fallen und eine erste Tabellen-Tendenz erkennbar wird, die Transferphase ist ja auch ewig lang in der kommenden Saison.
    Macht für mich auch Sinn, erstmal abzuwarten, anstatt unnötig Geld für irgendeinen „Starspieler“ auszugeben.

  222. Platz 15 sagt:

    Das gefällt mir ……

    Ein Trainer mit Selbstbewusstsein , einem Ziel !!!

    Ich Leg mich mal fest ….. Nie hatten wir einen Besseren

    Das wird unsere Saison – Bestätigung unseres Aufwärtstrends

    Aus hr -online

    +++ Möhlmann hat hohe Ziele +++

    Trainer Benno Möhlmann will mit dem FSV Frankfurt in der kommenden Zweitliga-Saison erneut für Furore sorgen. Eine Wiederholung von Rang vier sei „keine Selbstverständlichkeit“, sagte der 58-Jährige dem „kicker“ (Montag). „Aber sie sollte möglich sein.“ Viel hänge auch davon ab, inwieweit sich die Konkurrenz verstärkt und wie der FSV die Abgänge seiner Leistungsträger Yannick Stark, Marcel Gaus und John Verhoek kompensieren kann. „Es geht nicht darum, sie eins zu eins zu ersetzen. Das geht auch gar nicht. Die Typen wachsen nicht identisch nach.“

  223. BlacknBlue sagt:

    Ich habe Möhlmann’s Worte auch mit viel Gefallen gelesen, ich gehöre ja auch zu den Optimisten hier und denke, dass unsere schwarzblauen Jungs, wenn alles gut läuft, vielleicht das „Eintracht Braunschweig“ der abgelaufenen Saison sein könnten, eine eingespielte Truppe, jung und geil auf mehr! Mal sehen, was da so geht…

    Bernemer Pessimisten, jetzt dürft ihr wieder!

  224. Tillet sagt:

    … mir steische ab! Wenn wir ned aus den ersten 15 Spielen 30 Punkte holen. Mindestens! Und wenn wir ein Testspiel gegen einen unterklassigen Verein verlieren, steische mer eh ab. Dann geht gar nix mehr! *grins*

  225. BlacknBlue sagt:

    #238
    Mir steische sicher ab! Geht gar net anners!

  226. OFFSV sagt:

    Bild.de: Moses Lamidi wechselt zum KFC Uerdingen in die 4. Liga!!!
    Wer hätte das gedacht ….. Habe ihn nur 2-3 mal gesehen, so schlecht fand ich Ihn gar nicht.

  227. BlacknBlue sagt:

    #240
    Ob es aber bei Lamidi konstant für Liga 2 gereicht hätte, wage ich dann doch zu bezweifeln.

  228. Tillet sagt:

    @ 240

    Wieso, er hat damit doch im Gegensatz zur U 23 die Klasse gehalten. Mehr war da schwerlich drin. Für mich bleibt er Mister Pleiten, Pech und Pannen. Mit einer Ausnahme. Sein Auftritt als Speedy Gonzales nach seiner Einwechslung im Heimspiel gegen Dünömoj einschließlich der umgehenden Torvorlage für Gaus bleibt legendär.

  229. OldJohn sagt:

    Bis jetzt 245 Kommentare zu diesem Thread. Ist das nicht langsam rekordverdächtig?

  230. bornheim1974 sagt:

    so langsam könte die FR ja mal einen neuen Thread eröffnen…

    Ich bin gespannt, was jetzt in punkto Neuverpflichtungen passiert.
    Bedarf sehe ich- wie mehrfach schon erwähnt- in der IV, im Defensiven Mittelfeld (Stichwort: Bambara-Ersatz) oder auch im Sturm (verletzungsanfällige Spieler, Ziereis, Pagenburg mit wenig oder gar keiner Zweitligaerfahrung). Ich finde, man sollte versuchen Micanski an den Hang zu lotsen. Nach seiner schwachen Halbrunde in Ingolstadt wäre er definitiv einfacher zu bekommen als im Winter, Lautern will ihn eh von der Gehaltsliste haben. Und bei Iljan weiß man, was man hat…

    Finde es übrigens gut, dass wir diese Saison noch keinen „Leihspieler“ geholt haben!

  231. Bernemer Karl sagt:

    Zur U21 nochmals , lest mal was Adrion nach dem unterirdischen Kick sagte .
    Völlig realitätsfern , ist der noch klar in der Birne ? Quelle : FR von heute.

    http://www.fr-online.de/sport/em-aus-der-u21-eine-lehrstunde-der-spanier,1472784,23218284.html

  232. Bernemer Karl sagt:

    Im Großen und Ganzen hat sich wechselmäßig nicht allzuviel getan , oder ?

    http://www.bundesliga.de/de/liga2/transfers/index.php

  233. OldJohn sagt:

    @248

    Der nächste Punch für Adrion vom Münchener Alphatier Sammer wird sicherlich nicht lange auf sich warten lassen.

  234. Bornheimer Rainer sagt:

    # 245 ja hätten die doch den Scholdt genommen, vielleicht hätte sich was beim HR geändert – hin zur Neutralität meine ich.

  235. Gaga sagt:

    #251 Bornheimer Rainer
    ach du lieber Gott,von was träumst du eigentlich nachts?

  236. MKK sagt:

    #247 Wieso? Fand die Leihspieler Verhoek und Leckie in der letzten Saison ganz gut. Gegen zwei Leihspieler auf vergleichbaren Niveau und auf der richtigen Position hätte ich nichts einzuwenden.

  237. bornheim1974 sagt:

    #255 klar sind Leihspieler im Prinzip nicht verkehrt,, weil man dadurch Qualitätsspieler für einen absehbaren Zeitraum bekommt, an die man im Normalfall eben nicht käme. Letzes Jahr waren es für meinen Geschmack zu viel: Leckie, Roshi, Verhoek, Jönsson. Das kann auch nach hinten losgehen. Gegen zwei gute Leihspieler nächstes Jahr hätte ich auch nichts…

  238. Platz 15 sagt:

    immerhin haben wir 3 fest angestellte aktuelle Nationalspieler

    das hätte ich mir vor hurzer Zeit noch gar nicht vorstellen können …..

  239. Bernemer Karl sagt:

    Jetzt brennts , Heubach fällt lange aus .
    http://www.bundesliga.de/de/liga2/news/2012/0000257129.php

  240. Gaga sagt:

    Mein Tipp Saison 2013/14

    1.Kaiserslautern
    2.Köln
    3.1860
    4.Düsseldorf
    5.FSV-Frankfurt
    .
    .Ingolstadt
    .Fürth
    .St.Pauli

  241. micha sagt:

    #258 so optimistisch würde ich das nicht sehen. Falls es dann doch so sein sollte, dann würde ich das gerne unterschreiben. Aber da jetzt wieder ein Leistungsträger verletzt ist und Stöver nicht vor der Vorbereitung nachlegen möchte, würde ich die Dinge einfach mal etwas tiefer stappeln.

  242. Chris_Ffm sagt:

    Joan Oumari verteidigt zukünftig beim FSV Frankfurt

    http://url9.de/EPr

  243. BlacknBlue sagt:

    Das ist natürlich bitter für Tim, aber auch für uns. Da muß jetzt, nachdem auch Gledson weg ist, noch ein Innenverteidiger her, was ist mit dem in Dresden geschassten Florian Jungwirth?
    Bei Dynamo versteht niemand, warum der aussortiert wurde, war einer der (wenigen) richtigen Leistungsträger dort. Hat wohl was mit seinem Berater zu tun, vielleicht war der zu gierig?

  244. BlacknBlue sagt:

    #260/262
    Wozu schreibt man hier überhaupt was, wenn man drei Minuten später schon wieder eines besseren belehrt wird? 😉

  245. Bernemer Karl sagt:

    Hut ab !!!
    Wenn es so ist wie ich denke war die unumgängliche OP von Heubach schon bekannt
    und man hielt mit der Bekanntgabe hinter dem Berg bis die Oumari Verpflichtung in
    trockenen Tüchern war , sehr gut.

Kommentarfunktion geschlossen.