Mannschaft der Stunde

Der FSV bleibt im neuen Jahr weiter ungeschlagen und übernimmt nach dem 2:0-Sieg gegen den 1.FC Kaiserslautern Platz eins in der Rückrunden-Tabelle.

Es ist beeindruckend, mit welch breiter Brust die Bornheimer aus der Winterpause ins neue Jahr gestartet sind. Drei Spiele, drei Siege – und das „gegen den Bundesliga-Absteiger (Nürnberg), gegen den Verein mit dem meisten Geld (Leipzig) und gegen die beste Mannschaft der Liga (Kaiserslautern)“, sagte Sportgeschäftsführer Uwe Stöver und war „mächtig Stolz auf das Geleistete“.

Es war eine Klasseleistung, die der FSV am Sonntag ablieferte. Die beste Saisonleistung! Gäste-Trainer Kosta Runjaic: „Der FSV hat eindrucksvoll bewiesen, weshalb er die beste Mannschaft der Rückrunde ist. Wir hingegen hatten heute zu viele Ausfälle auf den Schlüsselpositionen.“ Von der ersten Minute an „haben wir unser Spiel durchgezogen“, lobte FSV-Coach Benno Möhlmann, „das war uns bislang in dieser Form über 90 Minuten noch nicht gelungen.“

46 Kommentare für “Mannschaft der Stunde”

  1. Born in Bornheim sagt:

    Super! Mal sehen, was der HR und der Rest da wieder mal draus machen. „Glücklicher Sieg ohne Chancen“ vielleicht?

  2. Born in Bornheim sagt:

    Ach, ich hab noch was vergessen: GF RAUS!
    Hahahaha!!!!

  3. Platz 15 sagt:

    Für mich hat das Trainerteam einen ganz grossen Anteil am Erfolg. Ohne „King Benno“ und Kollegen wären wir nicht auf Platz 8!

    Mein Wunsch : In Bochum ordentlich spielen – nicht verlieren !!!

    Und dann bei voller Hütte gegen Darmstadt !!!!

  4. Jobla sagt:

    Tolle Mannschaftsleistung! Ich bin sehr glücklich!

    • OFFSV sagt:

      Überschrift der FR ist ok, der Text allerdings ist für meine Sicht absoluter Quatsch, hier mal ein kurzer Ausschnitt aus einem sehr sehr kürzen Bericht: „Mit wenig ansehnlichem Ballgeschiebe langweilten beide Mannschaften die 10 153 Zuschauer über weite Strecken. Dem FCK fehlten im Mittelfeld zündende Ideen und im Angriff Durchschlagskraft. Frankfurt spielte in der von der Taktik geprägten Partie gefälliger, gewann mehr Zweikämpfe ………“.
      Der Bericht in Sport1 war dafür heute ganz ordentlich.

      • Tartan Army sagt:

        Der Bericht in Sport1 war wie immer hauptsächlich über unseren gegner und seine ach so vielen Fans. Da zeigt man lieber biertrinkenkende (Platzhalter für ein mittelmässig beleidigendes Schimpfwort) als gute Angriffe des FSV. Und dass die armen Großkotze, die irgendwann mal Bundesliga spielten, nun bei uns antreten müssen und lieber in Flughafennähe spielen würden, ist auch schon dermassen ausgelutscht. Trotzdem müssen sie jedes Jahr wieder antreten und es gibt ein paar, die würden viel dafür geben, wieder mal am Hang spielen zu dürfen und nicht in der 3. oder 4. Liga.

        • kluchscheisser sagt:

          und dann kann der sky-lallbacken beim freistoß Grifo und Roshi nicht auseinander halten; gut, dass ich für diesen ignoranz-kanal höchstens mal in weizen-währung zahle, ein abo würd mich nach jedem FSV-spielbericht zum receiver-weitwurf-meister machen!

      • Fritz sagt:

        Es gibt den Spruch: Man spielt nur so gut, wie es der Gegner zulässt. Der FSV hat eine bessere Leistung des FCK heute nicht zugelassen.
        Die so schwachen Nürnberger habe heute in Düsseldorf gewonnen und letzte Woche gegen Union Berlin !

      • Jörg Hanau sagt:

        ????????????????

        1. Diese Zeilen sind nicht von mir.
        2. Mein Text hat mehr als 160 Zeilen.
        3. ein großes Fragezeichen!!!!

        • kluchscheisser sagt:

          tja, euer neuer blog ist immer wieder für überraschungen gut (nicht nur lieblos, sonderm auch sehr störanfällig – warum habt ihr die alte form eigentlich in die tonne gekloppt, ohne was besseres zu haben???
          nun, vlt. schreibt die nsa ja jetzt selber, wenn’s den schnüfflern langweilig ist?!

          • Jörg Hanau sagt:

            Über den technischen Relaunch der Seite kann ich inhaltlich nichts sagen. Nicht, weil ich etwa nicht wollte. Ich habe da überhaupt keine Infos. Das läuft alles über die Online-Redaktion. Dort sitzen die Ansprechpartner. Dass Euch das neue Layout missfällt, empfinde ich persönlich sehr schade.

  5. Frank 1965 sagt:

    Mit der richtigen Einstellung sind in dieser Liga alle schlagbar!
    Wenn wir in der Hinrunde bei dem ein oder anderen Heimspiel so aufgetreten wären hätten wir den Klassenerhalt fast schon sicher

  6. Zwicker sagt:

    Ist das die gleiche Mannschaft,, die in der Vorrunde meistens über den Platz
    gestolpert ist und mit haarsträubenden Fehlern die Gegner stark gemacht
    hat?
    Das war heute die beste Saisonleistung und das nicht weil der Gegner schwach
    war, wir waren zu stark für den erklärten Aufstiegsaspiranten.

    Das macht Lust auf mehr …

  7. Bornheimer Rainer sagt:

    Beifall für die Mannschaft. Eine gute Leistung der gesamten Tuppe – Selbstvertrauen und Wille hat euch ausgezeichnet. Ihr verbreitet tiefe Zufriedenheit bei Euren Fans und das ist gut so. Haltet alles hoch nichts aber auch garnichts kann Euch zur Zeit stören, macht weiter so vielleicht haben wir dann auch mal mehr Bornheimer am Hang wie Fans das Gegners.

  8. OFFSV sagt:

    Noch ein Beweis dafür, dass der FSV ein etwas anderer Verein ist.
    Die GF hat immer zum Trainer gehalten, auch in den schlechten Zeiten und jetzt zahlt der Trainer, das Trainerteam und die Mannschaft zurück.

  9. kluchscheisser sagt:

    hr-SChLeimspiel: eine einzige provokation
    diese themenzusammenstellung 24 h nach dem FSV-galaauftritt gegen den ambitionierten 1.FC Kartoffelbauern schlägt ja wohl dem fass die krone ins gesicht:

    http://www.hr-online.de/website/rubriken…cument_49995393

    vom dauerkopfschütteln über die armseligen hr-hanseln hab ich schon fast ein schleudertrauma …

  10. SK sagt:

    Der FSV ist – selten genug – der FAZ einen Onlinie-Artikel wert:
    Der Höhenflug des FSV
    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/fsv-frankfurt-der-hoehenflug-des-fsv-13445762.html

  11. Jobla sagt:

    Aouidia lt. Liga Zwei erlitt einen Innenband Teilriss – 3-6 Wochen Pause!

  12. Fritz sagt:

    Zwei positive Artikel über den FSV von der FR und der FAZ. Trotzdem bleibt die Tatsache dass der
    FSV in der Vorrunde auswärts 15 Punkte eingefahren hat und zuhause 3 Punkte.

    Zu empfehlen ist eine knallharte Bodenhaftung in den nächsten Wochen den die nächsten Aufgaben gegen Bochum und Darmstadt werden sicherlich nicht leichter.

  13. Bornheimer Rainer sagt:

    Der Geheim-Test gegen die Eintracht wurde mit 2 : 1 gewonnen, Tor Kappes 2 x und einmal Kittel.
    Die Mannschaftsaufstellung der Eintracht ist ebenfalls bekannt und in HR-online veröffentlicht, die Männer vom Bornheimer Hang kennt man offensichtlich nicht.

    • GPAdler sagt:

      Darüber habe ich mich auch geärgert und deswegen nachgehakt. Antwort: sie hätten die Aufstellung von der FR erhalten, vom FSV wäre keine bekannt gewesen.

      • SK sagt:

        Jau, siehe hier:
        http://www.fr-online.de/eintracht-frankfurt/eintracht-frankfurt-frankfurter-geheimniskraemerei,1473446,29964442.html

        Da steht nur die Eintracht-Aufstellung, die vom FSV fehlt. Offenbar macht die FR mehr auf Geheimniskrämerei in Bezug auf den Sportverein als auf die Eintracht.

      • Bernemer Karl sagt:

        Nix Neues , der HR kupfert für online nur bei Zeitungen und/oder Nachrichtenagenturen ab.
        Es langt ja auch wenn sie mit großem Aufwand , selbstverständlich kostengünstig , aus der Formel 1 vom Arsch der Welt berichten.

        • SK sagt:

          Naja, Karl, mal ehrlich. Der Recherche-Mangel geht auf die FR zurück. Man muss nicht Höchstbegabgt sein, um zu merken, dass zwei Aufstellungen zu nennen sind, wenn zwei Frankfurter (Profi)-Mannschaften gegeneinander spielen. Journalismus geht anders.

          • Bbcoach sagt:

            Mal ehrlich, als regelmäßiger Mitleser finde ich die andauernde Kritik an der Rundchau, du immerhin diesen Blog betreibt, gelinde gesagt äußerst unverständlich. Wenn ihr heute die Fnp gelesenhaettet wüsstet ihr, dass auch dort keine Aufstellung des Fsv zum gestrigen Spiel zu finden war.

          • Taschentuchverkäufer sagt:

            Beim Solzer ist gestern abend ein Bembel umgefallen.

          • FASF sagt:

            Das war bestimmt kein Eintracht-Bembel, sonst wüsste man jetzt garantiert schon mehr.

      • Bornheimer Rainer sagt:

        Ich sags ja, der unbekannte Verein rechts von der Autobahn, die mit den schwarz-blauen Stutzen, die die nicht verlieren können. Wie heissen die denn?

        • JOBLA sagt:

          Die Berichterstattung über den FSV sollte man nicht an einzelne Medien festhalten. Grundsätzlich wird solide Arbeit in unserem Land nicht sehr wertstellig herausgestellt eher als bieder wiedergegeben. Wer möchte sich gerne bieder sehen? Unsere hessische Mediengesellschaft sonnt sich daher gerne mit der Eintracht und dem Emporkömmling Darmstadt. Dort sind tausende von Fans erreichbar. Darüber hinaus besteht mittlerweile auch ein Abhängigkeitsverhältnis der FNP und des HR zur Eintracht.. Da fließen ja anscheinend Werbemittel. Uns sieht man aufgrund des niedrigen Zuschauerschnitts als nicht so wichtig an. Hier gilt es anzusetzen. Die Problematik ist erkannt aber eine Lösung nicht in Sicht. Meine nicht sehr wesentliche Meinung ist, dass nur ein nachhaltiger Erfolg dafür sorgen könnte uns aus dieser misslichen Zuschauerlage zu befreien.

  14. Bernemer Karl sagt:

    Seht Ihr , dass meinte ich letztens . (22.02.16Uhr39)
    “Wir wissen, dass wir etwas gutzumachen haben. Das war das schlechteste Spiel in dieser Saison. Sogar das schlechteste Spiel, seitdem ich in Lautern Trainer bin”, so der FCK-Coach, der indes auch das Positive aus dieser ersten Pleite im neuen Jahr zog: “Vielleicht war es ein Warnschuss zum richtigen Zeitpunkt. Jetzt müssen wir von der ersten Sekunde an wieder Lauf- und Kampfbereitschaft sowie das Miteinander im Kollektiv auf den Platz bringen. Dann finden wir sicherlich auch wieder zu unserem Spiel zurück.”

    • Bernemer Karl sagt:

      Ich hoffe nur dass morgen der VFL sein schlechtestes Spiel der letzten Jahrzehnte macht.

Kommentarfunktion geschlossen.