Perfekt: FSV leiht Kai-Fabian Schulz vom HSV aus

Es hatte sich schon angedeutet. Seit Donnerstag ist es klar: der FSV Frankfurt kann in der kommenden Saison auf Innenverteidiger Kai-Fabian Schulz bauen.

Wie der Klub mitteilte, wechselt der 20-Jährige auf Leihbasis vom Bundesligisten Hamburger SV zum FSV. Der U20-Nationalspieler wurde bei den Norddeutschen in den letzten zwei Spielzeiten überwiegend in der Regionalliga eingesetzt. Schulz ist der elfte Neuzugang.

153 Kommentare für “Perfekt: FSV leiht Kai-Fabian Schulz vom HSV aus”

  1. OLeiJo1 sagt:

    Großartig! Wir haben bis jetzt fast nur günstige, überwiegend junge und talentierte Spieler an Land gezogen. Keine „großen“ Namen wie Gledson oder Couilibaly letztes Jahr. Auch wenn die meisten wieder eine schwierige Saison erwarten, da nach dem erneut erzwungen Umbruch sich erst wieder eine Mannschaft einspielen muss, bin ich mir sicher daß die Hinrunde nicht so schlecht verlaufen wird. Wir brauchen noch einen vierten Mann für die Innenverteidigung, hinten links wahrscheinlich auch, da Ralf Schneider den Dahlén nur bedingt vertreten kann. Aber ansonsten steht der Kader oder sind immer noch Vertragsverlängerungen zu erwarten?

  2. Bernemer Karl sagt:

    Willkommen Kai – Fabian.

    Ich lasse mich überraschen und ich hoffe dass ich positiv überrascht werde.

  3. Hans 1938 sagt:

    Mal etwas anderes: was ich ganz schwach finde ist, dass auf der FSV homepage, weder Abgänge noch Zugänge der U 23 vermeldet werden! Es ist ja immerhin die 4.Liga, wobei man über Kassel oder auch die Eintracht U 23 immer wieder „Neues erfährt. Was meint ihr dazu?

  4. BlacknBlue sagt:

    Pascal Groß, noch ein U-Nationalspieler, wäre ja wirklich zu schön, wenn das klappt. Da bin ich wirklich gespannt, wie Boysens Talentschuppen demnächst in die Liga startet…

  5. Bernemer Karl sagt:

    an # 5 B&B , könnte klappen Vater Groß und HJB sind befreundet.
    Der Vater von Pascal war ein Guter.

  6. Hans 1938 sagt:

    Nach den Aussagen von Stöver kann ich mir eine Verpflichtung von Pascal Groß eigentlich nicht vorstellen! Es werden höchstens noch 2 Mann gesucht, ein Innenverteidiger und ein Linksfuss und dann ist der gewünschte Kader von 25 Spieler erreicht. Groß ist zentraler Mittelfeldspieler und Rechtsfuss. Na manchmal ändern sich auch Meinungen.

  7. Heinz 59 sagt:

    @ Hans 1938
    Also ich komme erst auf 18 Feldspieler plus 3 Torleute. Davon ausgehend, dass HJB immer von 22 Feldspielern gesprochen hat, sehe ich da durchaus noch Möglichkeiten.
    Die Frage stellt sich (hat hier schon einer mal gestellt): was wird aus Göbig, Pintol, Albayrak und Taylor (hat noch Vertrag bis 2011)?

  8. Bernemer Karl sagt:

    @ heinz 59 , was wird aus Göbig, Pintol, Albayrak und Taylor ?
    Langt nur bei realistischer Einschätzung für die 2.

  9. BlacknBlue sagt:

    Ist schade, dass man von unserer Regionalligatruppe noch so wenig hört, ist denn da der Saisonauftakt erst so spät?
    Bei der Konkurrenz von der SGE U23 wird fast jeden Tag von Abgängen berichtet, die scheinen die neue Spielzeit nur noch mit Sparflamme bekochen zu wollen, da bin ich mal auf unsere Ausrichtung gespannt.

  10. Hans 1938 sagt:

    Hallo Heinz, hallo Karl, ich hatte bei meiner Rechnung Göbig und Schneider mitgezählt kam also auf 2O Feldspieler, wobei ich inzwischen glaube, gass Göbig nur noch für die RL. eingeplant ist. Dann könnte Eure Rechnung aufgehen! Pintol, Albayrak etc. kommen sowieso nur noch für 4. Liga in Frage.

  11. Fritz sagt:

    Black Blue die FAZ ist der CDU nahestehende Zeitung. Das Grundproblem wird
    weder von der FNP noch von der FAZ angesprochen. Die Stadt Ffm. ist mit
    solchen Projekten überfordert. Die Kosten laufen aus dem Ruder!!!
    Mittlerweile glaube ich das ein Mann wie Frank mit einer solchen Aufgabe überfordert ist.

  12. Bornheimer Rainer sagt:

    Hallo , wenn man so liest das die SEG noch Hoffnung hat sich mit Altintop auf ein Jahresgehalt von 1,5 Mio. Euro zu einigen, dann bleibt mir immer noch die Luft weg, das Herr Frank der SEG U23 nur 85.000 Euro Stadtionmiete zuzumuten glaubt dem FSV aber 325.000. Da sind so die Blickwinkel verschoben dass einem doch laufend die Tränen kommen müssen. Dazu kommt ein Trainingscentrum im Riederwald für 13 Mio. welches nur der SEG zur Verfügung steht, die in der 300 Mio. teueren Arena spielt. Unglaublich der Zirkus den man hier um 20 Mio. + 10 für den Bornheimer Hang macht, der nicht mal mehr nr dem FSV als Spielstätte dienen wird.
    Da gibt es hier noch sonst erst zu nehmende Schreiber, die meinen wenn B. Reisig den Standpunkt unseres Vereins vertritt, das wäre für unseren Verein schädlich und in der Öffentlichkeit abträglich. Ich glaube nicht, wenn wir auch zwischenzeitlich ein Kleiner sind, wir sind da und noch dazu in der 2. BL und wir sind wer und sollten uns nicht kleinr machen oder machen lassen als wir sind.
    FSV FSV kämpfen und siegen heißt die Marschroute und nichts anders…..

  13. Bernemer Karl sagt:

    Oral übernimmt Red Bull Leipzig !
    In drei Jahren am Hang , in vier Jahren im Commerzpalast ?

  14. BlacknBlue sagt:

    #15
    Ich glaube gelesen zu haben, dass die Eintracht E.V für das Leistungszentrum selbst zahlt, zumindest das meiste. Das dürfte auch der Grund dafür sein, dass die U23 der SGE momentan wirklich komplett geschrumpft wird, da scheint kaum Geld mehr für vorhanden.

    Für unser A-Team will ich mal ein bißchen Optimismus verbreiten, ich finde die starke Verjüngung der Mannschaft plus Unterstützung guter Leute wie Klandt, Mölders, Gallego, Gledson, Cidimar usw. trotz finanzieller Abstriche einen vielversprechenden Weg in die nächste Saison. Wenn man sich die Neuzugänge anschaut, kommt man nicht umhin festzustellen, dass sich der FSV doch viele, sehr interessante Spieler aus der 3. und 4. Liga geholt hat, die dort jeweils zu den Besten gehörten, die Verantwortung gesucht haben und oft die entscheidenden Leistungsträger waren. Zudem sind sie fast alle durch die Bank noch richtig jung und haben noch was zu erreichen in ihrer Fussball-Laufbahn.

    Für einen relativ kleinen Verein, wie es der FSV nunmal ist, kann man es eigentlich auch nicht anders machen, ich verspreche mir schon etwas für die nächste Saison, deswegen habe ich heute voller Vorfreude meine Dauerkarte bestellt, nur mal so 🙂

  15. wolfsangel sagt:

    Ich sehe es genauso wie „BlacknBlue“ !
    Nur talentierte junge Leute können uns in Zukunft weiterhelfen, wobei natürlich darauf geachtet werden muß, dass die „Mischung“ stimmt. Ich hoffe, dass wir da kein „Missverhältnis“ haben. Deshalb hätte ich gar zu gerne Klitzpera in der Abwehr gesehen, der die jungen Leute geführt hätte…. Schade, dass es anders gekommen ist !

  16. BlacknBlue sagt:

    Ja Wolfsangel, jetzt gebe ich dir recht. Klitzpera ist der einzige Abgang, dem ich wirklich eine große Träne nachweine, er wäre als neuer Kapitän genau der Richtige für die Integration der vielen Jungspunde gewesen. Hier hat der Verein einen Fehler gemacht, vielleicht läßt sich da noch was nachverhandeln, bisher ist Klitze ja meines Wissens noch nirgendwo gelandet. Der wäre sehr, sehr wichtig für die neue Saison!

    Also Bernd und Uwe, laßt euch EINMAL! von uns Fans reinquatschen und holt Klitze wieder an Bord!

  17. wolfsangel sagt:

    Da wäre ich sehr dafür !!!
    Hoffe auch, dass da noch nicht das letzte Wort gesprochen ist.
    Letzte Saison wurde ja auch noch Mokhti II, obwohl schon draußen, nachverpflichtet. Bei Klitzi würde in jedem Falle, im Gegensatz zu Mokhti, das Ergebnis stimmen.

  18. Hans 1938 sagt:

    Ich muss allen meinen Vorpostern Recht geben, mit Klitzpera sollte man noch einmal ein Gespräch suchen! Es ist der einzige ganz schwere „Verlust“dieser Saison! Ähnliches gab es letzte Saison nur mit Emil Noll! Lieber 1-2 Neuverpflichtungen weniger und Klitze bleibt am Hang.

  19. Christian sagt:

    #19
    Wo kann man diesen Aufruf unterschreiben?

  20. Tillet sagt:

    Ich komme gerade aus Berlin zurück. Klares Ergebnis: Herr Rösler ist schlimmer als Herr Frank. Rösler habe ich gestern Mittag im Reichstag gehört, wie er die Gesundheitsminireform rechtfertigte. Wir sollten das am Donnerstag erschienene FAZ-Interview unseres Sportdezernenten

    http://www.faz.net/s/Rub80909BDA2B1F49209036E609CF8A0870/Doc~EE5378D419B3E48FBB14F180BB1A13BBE~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    zum Vergleich noch einmal betrachten:

    „Der CDU-Stadtverordnete Martin Gerhardt hat sich wegen der Querelen aus dem Aufsichtsrat des FSV zurückgezogen. Empfinden Sie es als illoyal, dass Magistratskollegen wie Kämmerer Uwe Becker und Verkehrsdezernent Lutz Sikorski dem Gremium weiter angehören?
    Zunächst muss ich mal festhalten, dass Martin Gerhardt ein großartiger Stadtverordneter ist, der sich viele Verdienste im Sport für die Stadt Frankfurt erworben hat, auch als sportpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion. Er kennt jede Sportanlage. Und eigentlich wünscht man sich ja viele Sensoren in den Vereinen, um die Sorgen und Nöte der Ehrenamtlichen mitzubekommen – so wie eben Martin Gerhardt, der sich über zwanzig Jahre im FSV-Aufsichtsrat für den Verein eingesetzt und einiges erreicht hat. Mit Verkehrsdezernent Sikorski und Kämmerer Becker arbeite ich vertrauensvoll zusammen. Beide können sehr wohl zwischen den Interessen des FSV und Interessen der Stadt unterscheiden.“

    Das heisst, FSV-Aufsichtsratsmitglieder sind im Magistrat nach wie vor nicht unerwünscht. Sie sollten nur die erwarteten Formen wahren. Gerhardt hats ein offenbar ein wenig übertrieben.

    „Der FSV verfolgt seine Interessen. Welche Rolle spielen DFB und DFL, wenn es um die Ausstattung der Stadien geht?
    Wir müssen noch deutlicher sagen, dass es die Fußballfamilie ist, die die Auflagen bei der Stadionnutzung bestimmt. Und es ist auch unbestritten, dass gerade in so schwierigen finanziellen Zeiten wie aktuell es nahezu allen Kommunen große Schwierigkeiten bereitet, diese hohen und der Realität nicht immer angemessenen Anforderungen zu erfüllen. Es gibt kaum Regionalligamannschaften, die regelmäßig 5000 Zuschauer haben. Trotzdem müssen die Stadien bis heute diese Kapazität bieten, wenn ein Team in dieser Liga spielen möchte. Die Wirklichkeit in der Regionalliga sind nur 200 bis 300 Besucher. Hier ist dringender Handlungsbedarf.“

    Naja, das ist die Wirklichkeit bei den U 23-Mannschaften, die in absehbarer Zeit die Mehrheit in der Regionalliga haben. Bei Vereinen wie Darmstadt und Kassel liegt die Realität bei 1.500 bis 3.500 Zuschauern. Auch das liegt noch deutlich unter 5.000.

    „Der FSV hat am Montag mitgeteilt, er habe sich mit dem DFB über die Dreifachnutzung des Stadions am Bornheimer Hang geeinigt. Wie kam es zu diesem Schwenk des DFB?
    Schon am 22. März hatte ich zu einem Runden Tisch eingeladen, als der Aufstieg der zweiten Mannschaft des FSV in die Regionalliga anstand. Auch die Eintracht, Rot-Weiss, der 1. FFC, die Polizei und der Deutsche Fußball-Bund waren beteiligt. Mein Ziel war es, eine einvernehmliche Lösung hinzubekommen, wer wo spielt. Danach folgten zahlreiche Einzelgespräche, und ich bin auch für die Unterstützung der Oberbürgermeisterin in dieser Frage sehr dankbar. Zuletzt bei meinem Termin am 3. Mai in der Otto-Fleck-Schneise beim DFB entstand der Plan einer temporären Dreifachnutzung des Stadions. Zunächst kam es zu keiner Einigung. Um neuen Druck auf die gesamte Fußballfamilie aufzubauen, habe ich mich vergangenen Donnerstag noch einmal schriftlich an den DFB gewandt. Ich freue mich, dass innerhalb weniger Tage Bewegung in die Sache kam – zumindest für die Hinrunde.“

    Ja, und jetzt klopp Dich darum, ob das Dein Brief oder der vom Bernd war…

    „Dies ist auch eine Chance, die wir in Frankfurt nutzen sollten, indem wir den Verantwortlichen in den Verbänden zeigen, dass es möglich ist, mit drei Teams auf einem Sportplatz zu spielen.

    Das bedeutet, Sie zielen auf eine dauerhafte Verlängerung der Dreifachnutzung ab?
    Der Fußball muss seine Regularien so organisieren, dass die auch erfüllbar sind. Es kann nicht das Ziel sein, dass Städte und Kommunen kaum noch in der Lage sind, die strengen, nicht zeitgemäßen Auflagen zu erfüllen. Dafür werde ich mich bei den Verbänden auch weiterhin einsetzen.“

    Damit richtig anzufangen, wäre schon gut.

    „Müssten sich die Städte oder ihre Stadionbetreibergesellschaften nicht zusammenschließen, um gemeinsam Druck auf die Verbände auszuüben, ihre Mindestforderungen zu reduzieren?
    Wir sind im Augenblick dabei, zu recherchieren, wo es in Deutschland ähnliche Probleme gibt, um Betroffene zu sammeln. Dann können wir gemeinsam beim DFB eine Initiative starten. Uns sind ja schon Erfolge gelungen, zum Beispiel die Deutsche Fußball Liga davon zu überzeugen, dass wir am Bornheimer Hang nicht gleich 15 .000 Besuchern Plätze für den Zweitligabetrieb vorhalten müssen, wie es eigentlich vorgeschrieben ist. Tatsächlich gibt es viele Klubs in der zweiten Bundesliga, die sich freuen würden, wenn sie regelmäßig 5000 bis 6000 Zuschauer hätten.“

    Kinners, fast alle Mannschaften unterhalb der dritten Liga ächzen unter den bizarren Anforderungen des DFB. Das kann auch Herr Frank hier nachlesen:

    http://www.pro-regionalliga-reform-2012.de/index.php

    Wie wäre es, wenn sich die Stadt Frankfurt als erste Kommune an der Initiative pro-regionalliga-reform beteiligen würde? Dem FSV würde das auch nicht schlecht stehen.

  21. Bernemer Karl sagt:

    @ Nr. 14 Hallo Fritz , vermutlich hat jemand Deine Zuschrift gelesen.

    http://www.fnp.de/fnp/region/lokales/sag-mir-wo-die-millionen-sind_rmn01.c.7848276.de.html

  22. Tillet sagt:

    @ 24

    Karl, da haben wir doch die Lösung für den Tribünenneubau: Ein ÖPP unter Beteiligung des FSV, und es wird keine erheblichen Kostensteigerungen geben.

  23. Bernemer Karl sagt:

    Irgendwie ist es schade , da sowieso nix los ist , dass wir keinen WM Artikel hier
    haben.

    Das folgende wäre schon allein eine Diskussion wert .

    http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_wm2010/newspage_251520.html

  24. Tartan Army sagt:

    Die WM ist doch totlangweilig.

  25. Hans 1938 sagt:

    Ja Tartan Army, ich muss Dir Recht geben, das ist bisher die schlechteste WM aller Zeiten! Und ich weiss, wovon ich spreche. Meine 16. WM , die ich hautnah miterlebe.

  26. Tillet sagt:

    Also ich mag ja die Chilenen. Viel mehr würde es mich aber interessieren, wie es mit der U 23 weitergeht. Bei der der Eintracht werden die Zu- und Abgänge ständig aktualisiert:

    http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/4/11173321/#f11696779

    Von unserer hört man außer von den beiden schon vor Wochen bekannt gewordenen Neuzugängen aus Karben und dem Abgang von Dabanli nichts. Überhaupt nichts. Nicht einmal das ebenfalls Wochen alte Hübner-Gerücht wird bestätigt oder dementiert.

  27. Hans 1938 sagt:

    Ja, Hallo Tillet, wie Du weisst, habe ich in den letzten Tagen, auf die „Nichtinformation“ der u 23 bereits hingewiesen! Mir ist unverständlich, warum die FSV Homepage hier so versagt!

  28. Bernemer Karl sagt:

    Nur zur Info.

    http://www.rb-fans.de/oral.php

  29. Fritz sagt:

    Liebe Freunde wann wird die Mannschaft vorgestellt. Anfang Juli?

  30. U-MAN sagt:

    jetzt fängt der OFC auch schon an über den FSV zu meckern.

    http://www.bild.de/BILD/sport/fussball/bundesliga/vereine/frankfurt/2010/06/19/offenbach-praesident-dieter-mueller/bedankt-sich-bei-eintracht-frankfurt-fuer-hilfe.html

    BILD: Ist das ein Startschuss für gegenseitige Hilfe?

    Müller: „Bei aller Rivalität. Die Zeiten von früher sind vorbei. Durch Bruchhagen ist eine gegenseitige Wertschätzung entstanden, die beiden Vereinen nur helfen kann. So finde ich die derzeitigen Unstimmigkeiten mit dem FSV schade. Vereine aus der Region sollten sich unterstützen.“

    mag ja sein, aber unter den SGE fans sieht das anders aus ;-P

    und wie ist das jetzt mit dem brief an den oder vom DFB? hat der Frank die sondergenehmigung laut FAZ jetzt organisiert, oder hr. Reisig laut FSV-homepage ?

    wenn es hr. Reisig war, sollte man darauf bestehen und die dinge klarstellen lassen von der FAZ. sonst wäre das ja desinformation und sich mit fremden lorbeeren schmücken.

    naja die FAZ, informiert sich eh nicht sonderlich viel: http://www.faz.net/s/Rub80909BDA2B1F49209036E609CF8A0870/Doc~E08C5FA46460E464080EC166537EA44EE~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    man beachte die überschrift des artikels… ;=)

  31. Fritz sagt:

    U-Man eine Mann wie Dieter Müller kann man nicht für ernst nehmen.

    Die Kickers werden bei der Eintracht nicht mehr als Konkurenz angesehen.
    „bei welcher Rivalität“ die Kickers spielen im Mittelfeld der 3 Liga !
    Und nach meiner Einschätzung setzen die Kickers zurzeit alles auf eine Karte.
    Mal schauen ob das gut geht.

  32. fechenheimer sagt:

    Dieter Müller konnte Fußballspielen, und das nicht schlecht – mehr hat ihm der Liebe Gott leider nicht mitgegeben. Er wird nicht mal in Offenbach ernst genommen und hat den FSV keine Ratschläge zu erteilen.

  33. BlacknBlue sagt:

    Müller und Möller, gute Fussballer früher. Aber ich bin heilfroh, dass die nicht beim FSV das Sagen haben, wenn die den Mund aufmachen kommt in den seltensten Fällen was brauchbares raus.

    Ich glaube ebenfalls die Offenbacher wollen mit aller Macht den Aufstieg erzwingen, aber ich prophezeie sie werden vor allem wieder an den eigenen überzogenen Ansprüchen scheitern. Laßt die mal drei Spiele am Stück verlieren, dann vernichtet der OFC-Anhang den Trainer samt Mannschaft und Figuren wie M&M sind viel zu schwach den Druck der eigenen Fans aufzufangen. Das war schon in der vergangenen Saison so und das wird auch in der kommenden wieder so sein.

    Für uns natürlich schade, denn ein bißchen regionale Konkurrenz könnte nicht schaden und die Derbys wären sicher schon ziemliche Knüller mit viel Brisanz und Zuschauern.

  34. fechenheimer sagt:

    # 36 BlacknBlue: Das mit Müller und Möller stimmt, in Offenbach heißt der Alleinherrscher aber Thomas Kalt und der hat die Gabe, alles abzufedern und im Nachhinein schönzureden. An Kalt, der im Misserfolgsfall dem Publikum immer einen geeigneten Blitzableiter präsentiert, wird letztlich auch Wolfgang Wolf als Trainer scheitern. Erst hat man diesen in meiner Sicht guten Trainer mit Versprechungen über den tollen Kader, den er sich zusammenstellen könne, zum Bleiben bewegt, jetzt wird von Tag zu Tag offensichtlicher, dass er die Spieler, die er eigentlich bräuchte, um in dieser starken 3. Liga tatsächlich Aufstiegschancen zu haben (Rostock, Braunschweig und Sandhausen werden richtig gut sein), aus finanziellen Gründen doch nicht bekommen kann.

  35. Tillet sagt:

    Nach inoffiziellen Informationen steht die Einteilung der Regionalligen für die kommende Saison:

    http://www.fc-memmingen.de/index.php?option=com_content&task=view&id=2213&Itemid=1

    Danach wechselt nur Worms die Staffeln und spielt in der RL Süd. Eigentlich schön für uns, Worms könnte ein netter Ausflug werden. Auch Herr Rose vom KSV wird sich freuen: RB Leipzig muss in der RL Nord und nicht in der RL Süd aufsteigen. Für uns wird es damit vorerst kein Wiedersehen mit Thomas Oral geben.

  36. dirdybirdy sagt:

    Das Meckern über die mangelnden Infos zur U23 fällt natürlich leicht.

    Aber Leute, überlegt Euch doch mal, dass der FSV vielleicht nur eine dünne Personaldecke hat, er sich keine weiteren Mitarbeiter leisten kann, einige möglicherweise auch mal in den Urlaub fahren, sich niemand bereit erklärt hat, das ehrenamtlich zu erledigen, OK wird nicht jeder eine homepage aktualisieren können, etc pp.

    Also Kritik mit klaren Ideen und Verbesserungsvorschlägen wäre besser.

  37. Hans 1938 sagt:

    Also, Dirdybirdy, bei aller Liebe, das kann ich so nicht stehen lassen! Der sehr rührige Preessesprecher M. Gast schreibt ja über vieles und nicht nur über die Profis, sondern über fast alle andere Aktionen des Vereins. Natürlich kann man nicht erwarten, dass über jeden Zu- bzw. Abgang berichtet wird, wie bei der 1.Mannschaft üblich. Aber einen Zwischenstand alle 8-1O Tagen über den bisher dahin vorhandenen Kader finde ich absolut für angemessen!

  38. Tillet sagt:

    @ 40

    Hans, dass sehe ich auch so. Wenn man sieht, dass der FC Memmingen auf seiner Homepage Informationen über die Ligazusammensetzung geben kann, auf die die Anhänger aller Regionalligisten aufgrund der trägen Informationspolitik des DFB warten müssen, sollte auch der FSV in der Lage sein, die ein oder andere Information über die zweite Mannschaft mitzuteilen. Für derartige Meldungen reicht es ja auch:

    http://www.fsv-frankfurt.de/cms/index.php?&id=9&backPID=574&tt_news=5806&cHash=162cd3adca

  39. U-MAN sagt:

    ganz genau…;-) her mit den infos.

    gehört zwar nicht unbedingt hier rein: http://www.dfb.de/index.php?id=500014&tx_dfbnews_pi1%5BshowUid%5D=23698&tx_dfbnews_pi4%5Bcat%5D=86

    Das Endspiel findet am kommenden Samstag, den 26. Juni gegen Leverkusen im Frankfurter Volksbank Stadion statt. Anpfiff ist um 14.00 Uhr.

    weiss vielleicht jemand was das kostet? will da unbedingt hin. das hat es ja seit 19 jahren nicht mehr gegeben, falls die gewinnen sollten.

  40. Tillet sagt:

    @ 42

    Der junge Freund meint mit seinem etwas wirren Kommentar das U 17-Finale um die deutsche Meisterschaft:

    http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/4/11174429/

    Das könnte tatsächlich ein atraktives Kontrastprogramm zur WM sein. Die Stars von morgen am Bornheimer Hang im Endspiel. Ist dieser Sonny Kittel wirklich so gut?

    Zitat: „weiss vielleicht jemand was das kostet?“ Naja, etwa so viel wie ein Spiel unserer Amateure. Weniger, als Du für drei Bier ausgibst.

  41. Bernemer Karl sagt:

    Es ändert sich nichts . Verschuldet bis zur Unterlippe Oberkante und dann solche
    Einkäufe.

    http://www.fussball24.de/fussball/2/14/59/93961-gladbach-mit-hertha-ueber-friend-wechsel-einig

  42. Bernemer Karl sagt:

    Hätte da mal ne kleine Frage , sind eigentlich die Leute für die linke Seite schon da
    oder wartet man noch das Endspiel in Südafrika ab.

  43. Tillet sagt:

    @ 45

    Karl, ich denke, dass da nicht mehr viel kommt. Für die linke Seite dürften primär die Ex-Rostocker Dahlén und Fillinger eingeplant sein. Als Back-Up für die offensive Position haben wir Schneider. Für die Defensivposition kommt wohl auch Konrad in Betracht, der recht variabel zu sein scheint:

    http://www.transfermarkt.de/de/manuel-konrad/profil/spieler_38425.html

    Dasselbe scheint in der Offensive für N´Diaye zuzutreffen:

    http://www.transfermarkt.de/de/momar-ndiaye/profil/spieler_26798.html

    Voraussetzung dafür ist natürlich, dass er nach seiner Verletzung wieder fit wird. Angesichts des reduzierten Budgets vermute ich, dass wir in die Saison im wesentlichen mit dem vorhandenen Kader gehen und dass eventuell vorhandene Reserven erst ausgegeben werden, wenn deutlich wird, dass auf einer Position dringend nachgebessert werden muss. Am ehesten rechne ich noch mit einem Leihgeschäft. Vielleicht kommt ja doch noch einer der früheren Hoffenheimer U 17-Meister.

  44. U-MAN sagt:

    #43 Tillet: ja er soll wirklich so gut sein. er gilt als einer der besten nachwuchstalente Deutschlands. ich hoffe die SGE ist diesmal schlauer und verpflichtet so jemanden auf lebenszeit ;-P , haben ja unter Funkel, Marko Marin gehen lassen und wo der heute ist, muss man ja nicht sagen.

    ich sehe das genauso, super-alternative, zur eher schlechten und lauten, als guten WM.

    3 bier oder eher äppler, sind auch drin ;-P

  45. Bernemer Karl sagt:

    Hallo Tillet “ Karl, ich denke, dass da nicht mehr viel kommt “

    Ich hoffe dass da noch etwas kommt. Ich schaue ab und zu mal auf die offizielle FSV Seite aber dort läuft A. Harry immer noch 10,00 Sek.

  46. SK sagt:

    Rot-Weiss Ahlen hätte es beinahe auch erwischt, obwohl die eigentlich nicht über ihre Verhältnisse gelebt haben.

    http://www.kicker.de/news/fussball/3liga/startseite/526665/artikel_Insolvenz-gerade-noch-abgewendet.html

  47. Tillet sagt:

    „Eine Stadt – zwei Vereine – zwei Farben – ein Derby“

    http://www.stuttgarter-kickers.de/staticsite/staticsite.php?menuid=436&topmenu=111

    Warum geht so etwas eigentlich in Stuttgart, aber nicht in Frankfurt?

  48. Tillet sagt:

    @ 49

    Ein kleiner Einblick in das Geschäft mit den hoch begabten Talenten:

    http://www.faz.net/s/Rub822C6F5CE40E4AC589F55AB974E92897/Doc~E8FBC425D2C6F4D909EB1D53A063C25EE~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Für Insider ist das Endspiel am Samstag ein Pflichttermin.

  49. Hermann1947 sagt:

    @Tillet53

    Du solltest mal bei uns sein, wenn meine Frau (VFB) und mein Sohn (Kickers)sich streiten, da geht die Post ab und ich verdrück mich.

    Keine Feigheit, aber ich möchte nicht wählen zwischen: keinem Essen und keiner Hilfe am Computer.

  50. Hans 1938 sagt:

    HAllo Freunde, plötzlich geht es doch betr, U23. Heute Zwischenbericht von M. Gast auf FSV Homepage!

  51. Tillet sagt:

    @ 57

    Da steht gar nichts über Pintol und Göbig:

    http://www.fsv-frankfurt.de/cms/index.php?id=9&backPID=9&tt_news=5815&cHash=641d2f602b

    Werden die zum Kader der ersten Mannschaft gezählt oder gehen die?

  52. Tillet sagt:

    Und was ist eigentlich mit Welzmüller und Skrypzak? Sind die alle weg? Vor allem Welzmüller habe ich mir eigentlich als wichtigen Teil der Regionalligamannschaft vorgestellt.

  53. Bernemer Karl sagt:

    Tillet , 16 Namen sind genannt , noch 3 aus der U 19 , sind 19 noch 3-4 bleiben,
    wer weiß ich nicht, wird wohl der Kader sein. Nach dem Motto , Geld haben wir
    keines und bekommen es auch nicht.

  54. Hans 1938 sagt:

    Also, Karl und Tillet, ich kann mir nicht vorstellen, das dass der endgültige Kader der U 23 sein soll!. Neben den bereits erwähnten Welzmüller, Skrypzak stehen auch noch andere Personalien offen, z.B. Theosiadis. Sollte es nur annähernd bei dem genannten Kader bleiben, dann ist der letzte Platz vorprogrammiert. Die taltentierten Vetter und Kraus (von Karben) waren in der Hessenliga nur Ergänzungsspieler und konnten auch dort keine ganz grossen Akzente setzen! Mit dem jetzigen genannten Kader wäre selbst in der Heesenliga nur ein Mitteldplatz drin!. Warten wir also noch ein bißchen ab.

  55. Hans 1938 sagt:

    Ergänzung von mir: ich kann mir natürlich auch vorstellen, dass man mit vielen Spielern auch zweiklasig fahren will, z.B. Bouhaddouz, Göbig , R. Schneider, Wunderlich, Gallego und evtl. auch Taylor (von seinem Abgang ist ja bisher nicht`s bekannt! Dann sähe die Sache betr, 4. Liga-Elf wiederum nicht so schlecht aus, wie von mir unter Nr. 61 vorhergesagt. Abert ich muss Tillet Recht geben, Welzmüller ist ein evtl. schwerer Verlust.

  56. Tillet sagt:

    Die Klügeren haben nachgegeben:

    http://www.fnp.de/fnp/sport/special-fsv/husterer-und-mehic-kaufen-sich-frei_rmn01.c.7858854.de.html

    Wir sparen wirklich, wo es nur geht-;(

    @ 62

    Hans, das könnte hinkommen. Nur bei Gallego glaube ich nicht, dass der noch einmal zurück in die U 23 geht. Dafür hat er in der Rückrunde zu stark gespielt. Und für Taylor sollte eigentlich auch ein anderer Verein gefunden werden. Der hat einen Zweitliga-Vertrag und ist für das limitierte Budget der U 23 zu teuer. Dagegen könnte ich mir vorstellen, dass auch Schulz einige Einsätze in der Regionalliga machen wird, falls er nicht sofort Stammspieler in der ersten Mannschaft wird. Er hat ja bisher beim HSV auch Regionalliga gespielt. Dabei wird deutlich, dass eine höherklassig spielende zweite Mannschaft ausgesprochen wichtig sein kann, um an solche Talente zu kommen, die Spielpraxis brauchen.

    Trotzdem bleibt die U 23 ein ziemliches Überraschungsei.

  57. Jupp sagt:

    @64
    Da weint sich einer wieder mal aus.
    Ich kann das langsam nicht mehr hören. Warum werden eingentlich Verträge geschlossen? Wusste Mehic (und auch Husterer) beim Vertragsabschluß nicht, dass der Vertrag bis zum 30.6. gilt?
    Der FSV soll also auf das Geld verzichten, Mehic will das nicht.
    Bei allem was er für den Verein geleistet hat – hierfür ist ja auch bezahlt worden -, kann ich solche Einstellungen nicht verstehen. Es geht hier nicht um ein oder zwei Tage, das dürfte auch beim FSV kein Problem gewesen sein, hier geht es ummehr als einen halben Monat.
    Naja, jetzt ist er ja in guter Gesellschaft und sie können sich jetzt gemeinsm ausweinen.

  58. fechenheimer sagt:

    #66 Jupp: Sorry aber Du verkennst (offenbar bewusst), dass die in Deutschland gängige Praxis eine andere ist. Mit „Ausweinen“ hat das in meiner Sicht eher wenig zu tun, mehr mit Enttäuschung. Ich kann Mehic da – bei aller Liebe zum FSV – schon verstehen.

  59. BlacknBlue sagt:

    Ich finde das Verhalten des FSV zu seinen Ex-Spielern generell auch „etwas“ fragwürdig und sicherlich künftigen Vertragsverhandlungen mit potentiellen Neuzugängen eher abträglich, aber in der Presse nachtreten ist schlechter Stil von Mehic.
    Und tatsächlich hätte es ihm jetzt auch nicht sonderlich geschadet, dann eben zwei Wochen auf sein Gehalt zu verzichten, angesichts der Tatsache wieviele Arbeitnehmer in Deutschland das „freiwillig“ tun müssen, um ihre Betriebe überleben zu lassen, geschweige denn derer, die nie wieder einen vernünfigen Job finden. Mein Mitleid mit hochbezahlten Leuten wie Mehic hält sich deswegen auch in Grenzen.

  60. Hermann1947 sagt:

    @BlacknBlue

    Ich stimme mit Dir voll überein.

    @fechenheimer

    Frag doch mal in Rüsselsheim (Opel) bei den Leuten nach, wie die darüber denken.

  61. wolfsangel sagt:

    Na ja, feststehen dürfte, dass das kein „Ruhmesblatt“ für unseren FSV war. Ich habe in den letzten Jahren nirgendwo gelesen, dass so verfahren wurde, wie wir es jetzt an den Tag legen (ob der FCA im Falle Müller wirklich so verfahren hat, soll ja gerichtlich geklärt werden).

  62. fechenheimer sagt:

    #69 Hermann1947: Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Es handelt sich um Profisport, da laufen die finanziellen Mechanismen ein wenig anders. Zudem muss ein Profikicker in einer recht kurzen Zeitspanne schauen, dass er seine Zukunft sichert – und mittlere Zweit- bis Drittligakicker verdienen schon ganz ordentlich, werden aber nicht mit Kohle zugeschüttet. Für potenziell überbezahlt – gemessen an der Leistung – halte ich da eher einen Großteil derjenigen, die gegenwärtig gerade in Südafrika ihrem Job nachgehen. Bestes Beispiel ist da gerade die fanzösische Millionärstruppe, die sich wohl gerade auf dem Heimflug nach Paris befindet. Aber das führt vom eigentlichen Thema weg. Ich finde es – wie oft bekundet – gut, dass Reisig nicht pflegeleicht ist und nicht Everybody’s Darling sein will, von der gängigen Praxis und ungeschriebenen Gesetzen im Profifußball mit einem Schlag und im Alleingang Abstand zu nehmen, scheint mir jedoch sinnlos und überzogen.

  63. Tillet sagt:

    Es wurden weitere Testspiele vereinbart:

    http://www.fsv-frankfurt.de/cms/index.php?id=9&backPID=9&tt_news=5819&cHash=e452df3e34

    Ich warte nur immer noch auf das diesjährige Testspiel bei der SG Höchst. Das im letzten Sommer war Kult. Ich möchte wieder so ein Spiel!

  64. Sailor Ripley sagt:

    @ Fechenheimer

    Ich stimme Dir in allen Punkten zu! Dass von einigen dann immer gleich der Umkehrschluss auf Otto Normalverbraucher gezogen wird, ist völlig absurd. Hier geht’s um das Unterhaltungsbusiness. Spieler schließen Zeitverträge, der Otto Normalverbaucher erhält in der Regel nach der Probezeit einen unbefristeten Vertrag. Wer das alles nicht verstehen kann und will und für ok befindet, soll dem Profisport eben fern bleiben oder sich mit den Gepfolgenheiten arrangieren. Und das was der FSV da gemacht hat, war entgegen der Gepflogenheiten und das sehen in diesen Tagen viele so!!! Und dass Mehic dazu ein paar Worte verliert, wenn er gefragt wird, ist sein gutes Recht. Machen ja andere auch ganz gerne, wenn es ihnen in den Kram passt!

  65. Fritz sagt:

    Fechenheimer und Sailor Ripley in welcher Welt lebst ihr. Wer bezahlt bestimmt. Der FSV bezahlt das Gehalt von Mehic bis zum 30.06.10 ! Wenn er früher bei einen anderen Arbeitgeber arbeiten will kann er eine Aufhebungsvereinbarung unterschreiben !
    Das Otto Normalverbraucher einen unbefristen Vertrag erhält ist Unfug mittlerweile
    sind über 30% aller neuen Verträge befristete Verträge !!
    Und die meisten Leute wären froh, wenn sie ein Gehalt von Mehic erhalten würden.
    Natürlich hat Mehic das Recht seinen Senf abzugeben. Vielleicht sollte er sich über
    das deutsche Arbeitsrecht vorher informieren

    Das Problem ist das die Kickers ein halbes Monatsgehalt sparen wollen !!!
    Wenn die Kickers kein Geld haben dürfen sie halt keine Spieler verpflichten.
    Ich finde die Entscheidung vom FSV vollkommen richtig!

  66. Hermann1947 sagt:

    @Fritz, erstmal danke.

    Aber was fechenheimer und Sailor Ripley von sich geben ist so weltfremd wie irgendetwas. Was schreibt ihr da? Ein Fußballprofi muß in der kurzen Zeit seiner Laufbahn soviel Geld verdienen, dass er mit 35 Jahren, wie Otto Normalverbrauer nach 45 Arbeitsjahren in Rente gehen kann???
    Das kann doch nicht wahr sein? Auch ein Fußballspieler hat noch ein Arbeitsleben, bis 65-67 Jahren, vor sich, oder seit ihr anderer Meinung?
    Ich beziehe mich nicht auf Topspieler, sondern auf die anderen Profis.

  67. fechenheimer sagt:

    #75 Hermann1947: Nicht jeder Fußballer (und Mehic oder Husterer vielleicht schon gar nicht) kann nach der aktiven Karriere irgendwo als Trainer, Manager, Spielerberater oder gar TV-Kommentator anheuern. Die meisten sind auf dem freien Arbeitsmarkt – eben auch der frühen Karriere geschuldet – leider nur beschränkt konkurrenzfähig. Hast Du dich zudem mal damit beschäftigt, wieviele arbeitslose Fußballprofis es derzeit in unserer Republik gibt? Der Kampf um die Pfünde ist groß und nicht alle bestreiten ihn erfolgreich, was besonders für die Kategorie mittlere bis untere 2. Liga abwärts gilt. Vergleiche mit der „realen“ Arbeitswelt passen nur bedingt, was generell für den gesamten Profisport und seine Protagonisten gilt. Ich denke, dass ich diese Mechanismen schon einigermaßen durchschaue, zumindest habe ich damit – beruflich bedingt – täglich zu tun, was natürlich nicht zwingend bedeutet, das ich immer alles verstehe. „Otto Normalverbraucher“ will jedenfalls durch Profisportler etwas außergewöhnliches geboten bekommen, etwas das ihn aus seinem normalen, durch Arbeitstrott, Familienleben und Finanzsorgen geprägten Alltag zumindest stundenweise herausbringt und ihn in eine emotionale Welt befördert, die sehr viel mit Entertainment zu tun hat. Die Sportler, die in diesem System ihren Part erfüllen, kann man demgemäß gerade nicht mit den Kriterien der Arbeitswelt des „Otto Normalverbrauchers“ bewerten. Es geht hier schon eher um – nennen wir es – Event-Business und das ist, wie das Showgeschäft, eben eigenen Regeln und Gesetzen unterworfen. Sehr kritisch sehe ich das nur dann, wenn finanzielle Dimensionen erreicht werden, die – angesichts der materiellen Nöte auf diesem Globus – unanständige Ausmaße erreichen. Schon das, was ein Löw oder Bierhoff aushandeln oder gerade auszuhandeln versuchen, ist eigentlich nicht mehr als der Leistung angemessen zu bezeichnen, auch wenn es marktgerecht sein mag. Die Unsummen, mit denen manche italienischen, französischen oder englischen Klubs um sich schmeißen, sind in meiner Sicht erst recht unmoralisch. Kein Fußballspieler kann 50 Millionen wert sein, und wenn er Tore am Fließband schießt. Aber das ist meine ganz persönliche Meinung und betrifft eben andere als die Husterers oder Mehics. Was mir nicht gefällt ist, dass der FSV hier im Alleingang die über Jahrzehnte gewachsenen Regeln und ungeschriebenen Gesetze einer Branche aushebeln will. Um das Rad neu zu erfinden, musste nicht der FSV wieder die Bühne des nationalen Topsports betreten, so sehr ich mich über dessen Anwesenheit unter den 36 besten deutschen Klubs auch freue. Manchmal macht es eben auch Sinn, sich nicht nur Gegner zu schaffen.

  68. Jonathan sagt:

    Von der Presse wird der FSV schon gerne mal schlecht dargestellt. Aber auch Mehic und Husterer waren keine Kinder von Traurigkeit. Das Profi-Geschäft ist hart. Der FSV hat absoult richtig gehandelt. Übrigens ist das in der „normalen“ Arbeitswelt genauso. Vertrag ist Vertrag!

    Das Thema ist ja jetzt auch durch. Wir sind in der 2.Liga und die Jungs in der Dritten. Alle sind zufrieden. Der FSV hat sich nichts…aber auch garnichts vorzuwerfen. Denkt ihr wirklich der Möller würde uns was schenken????

    Auch wenn es manchmal harte Entscheidungen gibt…nur so überlebt man im Profifussball.

  69. Tillet sagt:

    Eben. Keine Kompromisse! Mit niemand! Und überhaupt gilt die Vereinssatzung:

    § 1

    Bernd Reisig hat immer recht.

    § 2

    Hat er einmal nicht recht, gilt § 1 entsprechend.

    Was anderes: Hertha investiert weiter in teure Bundesligaspieler:

    http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/526759/artikel_Hertha_Alles-klar-mit-Lell.html

    Die scheinen in dieser Saison alles-oder-nichts zu spielen. Klappt es mit dem Wiederaufstieg nicht gleich, könnte es lustig werden in Berlin.

  70. Jupp sagt:

    @76 Fechenheimer
    Ich muss da noch mal nachhaken.
    Grundsätzlich stimme ich ja Deinen Aussagen@76 zu. Aber wenn ich in dem Interview von Mehic in der FNP auf die
    Frage „Warum haben Sie nicht auf die Hälfe Ihres Monatsgehaltes verzichtet?,
    die Antwort lese, „Warum hat das der FSV Frankfurt nicht getan?Ich habe meine Leistung gebracht. Soll ich den FSV dann auch noch einen Gefallen tun und auf Geld, das mir zusteht, verzichten?, dann Frage ich mich doch, was das für Einstellungen sind.
    Er will nicht auf Geld verzichten, das ihm zusteht. Dieses Recht leitet er aus seinem Vertrag bis zum 30.6.2010 ab!
    Die Kohle ja, aber keine Leistung, zumindest nicht für den Vertragspartner.
    Also damit habe ich schon ein Problem.
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, zumindest ist mit zurzeit kein Fall bekannt, dass ein Bundesligaverein (1. oder 2.Liag) so mal ein paar 10.000 € noch für einen Spieler bezahlt, der schon bei einem anderen Verein spielt. Falls doch, lasse ich mich gerne belehren.
    Hier sollten sich die Proficlubs mal schnell zusammensetzen und eine neue Regelung schaffen. Was soll der fixe Termin 30.6. jede Jahres? Warum werden die Verträge nicht so gestaltet, dass mit dem Ende der Saison auch der Vertrag beendet ist?
    Verträge sind halt mal dafür gemacht, dass sich alle Parteien daran halten. Das gilt für Verträge die „Otto-Normalverbraucher“ betreffen geauso wie für Verträge im Sport- bzw. Unterhaltungsbereich.

  71. fechenheimer sagt:

    #77 Jonathan: Hier geht es doch aber nicht um den dussligen Möller, mir jedenfalls nicht, sondern ums Prinzip. Wenn ich diese Linie einmal fahre, muss ich sie immer weiter und gegen den Rest der Welt aufrechterhalten. Manches muss aber in der Branche auch als „Gentlemen’s Agreement“ funktionieren, sonst jagt künftig ein Arbeitsgerichtsprozess den nächsten. Freunde oder Sympathien, die man irgendwann vielleicht doch einmal benötigt, schafft man sich zudem so nicht.

  72. Tillet sagt:

    So. Schland und Ghana sind verdient weitergekommen. In der nächsten Runde gibt es einen Sieg im Elfmeterschießen.

  73. Fritz sagt:

    # Fechenheimer ich halte das ganze für Sommertheater. Husterer hat z.B den FSV
    im Winter verklagt. Zu diesem Sacherverhalt wurde H. Heidel von den 05 gefragt.
    Er hat erklärt das er mit so einem Spieler eine Zusammenarbeit schlecht vorstellen
    könnte.
    So ein schlechter Arbeitgeber ist der FSV sicherlich nicht. Und so dusslige ist Möller auch
    nicht er will einen Spieler auf Kosten des FSV beschäftigen.
    Ich würde das ganze als „Bauernschlau“ einordnen.
    Würde die FNP einen Mitarbeiter freistellen der schon bei der Rundschau arbeitet
    und die FNP zahlt das Gehalt ????
    Mir geht das Gejammere von gut bezahlten Profis auf die Nerven.

  74. Brillo Helmstein sagt:

    Zeitverträge sind mittlerweile sogar bei „Vater Staat“ Usus. So erhalten z.B. Lehrer einen bis zum Beginn der Sommerferien befristeten Vertrag, sind dann quasi 6 Wochen arbeitslos und werden zu Schuljahresbeginn wieder eingestellt.
    Man mag zu dieser Regelung stehen wie man will, aber für den Profisport wäre dies aus meiner Sicht der richtige Weg: Verträge bis zum letzten Saisonspieltag!
    Und da könnt Ihr mich meinetwegen als Speichellecker von B.R. bezeichnen: Ich kann die harte Haltung des FSV in diesem Fall durchaus verstehen, denn es geht hier zusammen genommen um ein Monatsgehalt also einige 1000 EURO. Offizielles Vertragsende ist der 30.06.2010 und nicht der 14.06.2010. Warum soll ein Vertragspartner alle Lasten alleine tragen?
    In einer weniger vergifteten Atmosphäre zwischen beiden Vereinen hätte ich mir allerdings einen 3-Drittel-Kompromiss vorstellen könne: 1 Drittel der Spieler, 1 Drittel das Bergvolk von der anderen Mainseite, 1 Drittel der FSV.

  75. Hermann1947 sagt:

    Hallo, ihr „alten“ Nörgler und Meckerer, keiner lobt hier unseren Verein, dass er die günstigsten Dauerkarten in Deutschland anbietet.

  76. BlacknBlue sagt:

    Jetzt wissen wir auch warum wir überall sonst sparen müssen, z.B. beim Kader (oder bei Spielern mit auslaufenden Verträgen)…

  77. Hans 1938 sagt:

    Also ich habe gerade gelesen, dass Metzelder (Vertrag bis 3O.6. bei Real Madrid) im Moment ebenfall`s bei Schalke noch nicht mittrainieren darf. Und es gibt sicherlich noch andere Beispiele. Der FSV ist sicherlich nicht der einzige und erste Verein, der das so gehandhabt hat.

  78. Bornheimer Rainer sagt:

    Hallo liebe FSV – Familie, unser Verein wurde in der letztem Saison im Falle des Spielers Müller mit dem gleichen Problem konfrontiert. Dies scheint bis heute noch nicht endgültig vom Tisch denn es läuft da noch ein Arbeitsprozeß der wohl Klärung bringen wird und den man ruhig führen kann denn die 1. Instanz am Arbeitsgericht kostet nichts.
    Um in dieser Saison dem allem aus dem Weg zu gehen wurde wohl unser Trainingsbeginn auf den 30.6. gelegt und in allen Fällen wo Spieler ein Freigabe von uns verlangen müssen der gleiche Maßstab angelegt wie im letzten Jahr bei Augsburg. Dies betrifft also nicht nur den OFC auch wenn man dort laut am jammern ist und die Neigung macher Presseheinis über uns schlecht zu berichten gnadenlos ausnutzt.
    Normal ist wer bezahlt der bestimmt, das ist in jedem Arbeitsverhältnis so und Fußballprofis sind nun auch mal nichts anderes als normale Arbeitnehmer.
    Wie hier schon an gleicher Stelle gesagt halte ich alle die, die meinen auf B. Reisig rumhacken zu müssen insbesondere wegen der angeblich schlechten Aussendarstellung schlicht weg für Meckerer und Nestbeschmutzer.

  79. Gaga sagt:

    Was wäre gewesen wenn sich Herr Mehic in Offenbach verletzt hätte (Sportinvalide) und hätte bei uns noch unter Vertrag gestanden ?????

  80. BlacknBlue sagt:

    Gaga, das zahlt aber doch nicht der Verein sondern irgendeine Versicherung.

  81. Bornheimer Rainer sagt:

    Dann hätte der FSV die Unfallmeldung an die Berufsgenossenschaft (Pflichtversicherung) machen müssen und hätte die Arbeit und den Ärger mit der ganzen Sache gehabt (weil Arbeitgeber bis 30.6. – die Freigabe wirkt wie eine Leiharbeitsüberlassung). Der OFC hätte in einem solchen Fall aufgrund einer üblichen Vertragsklausel den bereits abgeschlossenen Vertrag mit dem Spieler beendet.

  82. Gaga sagt:

    Beiträge an die Berufsgenossenschaft zahlt doch der Arbeitgeber?

  83. fechenheimer sagt:

    @87: Bornheimer Reiner

    „Wie hier schon an gleicher Stelle gesagt halte ich alle die, die meinen auf B. Reisig rumhacken zu müssen insbesondere wegen der angeblich schlechten Aussendarstellung schlicht weg für Meckerer und Nestbeschmutzer.“

    Das mit den „Nestbeschmutzern“ halte ich schon für zu starken Tobak. Man ist sicher nicht deswegen ein schlechtere FSV-Fan, wenn man nicht alles was vom FSV kommt nur deswegen begeistert aufnimmt, weil es eben vom FSV kommt. Für mich gehört Kritik – natürlich keine bösartige, vernichtende – dazu, gerade wenn mir etwas wichtig ist. Und das ist mir der FSV, dessen erstes Spiel ich 1967 am Hang gesehen habe. An den FSV-Fans habe ich – in Gegensatz zu den fanatischen Eintrachtlern und Offenbachern – immer die Fähigkeit geschätzt, sich selbst nicht so furchtbar ernst, ja sogar bisweilen mal auf die Schippe zu nehmen. Es wäre schade, wenn diese sympathische Eigenschaft, die ich übrigens auch bei den „Meenzern“ schätze, inzwischen auf der Strecke geblieben wäre.

  84. wolfsangel sagt:

    Man sollte hier „Bornheimer Reiner“ nicht allzu ernst nehmen.
    Für unseren FSV arbeiten Menschen und die machen eben nicht für alle ersichtlich, „alles“ richtig. Demzufolge ist Kritik immer angebracht.
    Natürlich gibt es Leute wie „Reiner“ die „gottgewollt/gottgläubig“ alles akzeptieren nur weil es von „ihrem“ Verein kommt. Aber solche „Ja-Sager“ brauch natürlich auch jeder Verein !!! Dass sind die Leute, sollten wir irgendwann wieder Hessenliga spielen „alles“ schön reden, selbst ein solcher Abstieg !!

  85. U-MAN sagt:

    nestbeschmutzer…. hahaha und das weil man dieser meinung ist „wegen der angeblich schlechten Aussendarstellung“. die ist nicht ANGEBLICH schlecht, sondern sie ist es tatsächlich. sicherlich habt ihr alle recht, was die verträge angeht, aber in der presse steht jetzt nun mal was schlechtes. liest ja leider keiner unsere beiträge hier. ich habe es schon mal gesagt, medientechnisch vermarktet sich der FSV oder besser hr. Reisig halt nicht sehr dolle. ob die entscheidungen richtig sind, spielt dabei kaum eine rolle. warum sollte man nicht ein wenig kritisch sein? ich kenne keinen FSV ähnlichen verein, auf dem so viel rumgehackt wird und zwar von allen seiten, das muss ja einen grund haben. es wird zeit sich mal ein paar richtige freunde/partner zu suchen und vor allem jemand der den FSV medienwirksam vertritt.

  86. dirdybirdy sagt:

    Warum wird der FSV wohl gern aufs Korn genommen?

    Weil er es als relativ kleiner Verein geschafft hat, sich in der 2.Liga festzubeißen und so für die Traditionalisten im Fußball die fest gefügt geglaubte Ordnung gefährdet.

    In Hessen gibt es mehr OFC, Eintracht, SV98, Wehen und Kassel-Fans.

    So greifen die Medien als Überträger leicht jeden Vorwurf gegen den FSV von Seiten der Konkurrenz auf und blasen ihn auf, weil sie billig Punkte am Stammtisch und Quote machen können.

  87. Hermann1947 sagt:

    @88Gaga

    Der Verein zahlt die ersten 6 Wochen das krankengeld, danach die Unfallversicherung und im Folgejahr werden die Beiträge erhöht.
    Vllt hätte der Spieler den Verein noch verklagt, weil er nicht darüber aufgeklärt wurde, dass er nicht!!! bei einem anderen Verein (in der Zeit) tätig sein darf.

  88. Gaga sagt:

    #96 Hermann1947 (alter Recke)
    haben unsere Verantwortlichen doch RICHTIG gehandelt!!!Oder???

  89. U-MAN sagt:

    #95 dirdybirdy: das ist doch alles verschwörung und vermutung. warum hacken die dann z.b. nicht auf dem st.pauli rum?

    >“In Hessen gibt es mehr OFC, Eintracht, SV98, Wehen und Kassel-Fans.“<

    bei SGE & OFC trifft das noch zu, aber beim rest? nee, glaub ich nicht. es ist halt einfach zu sagen, nur die anderen sind dran schuld und keiner mag mich. kommt einfach mal runter von diesem trip, in jedem und allem das BÖSE zu sehen.

  90. Jonathan sagt:

    So unwichtig kann Fussball sein!

    Jörg Berger ist tot. Der sympathischen Ex-Trainer starb im Alter von 65 Jahren.

    Das tut mir wirklich leid!

  91. bernemerjung sagt:

    Ja, das ist eine bittere Nachricht …..

  92. Jupp sagt:

    Da stimme ich Dir zu.
    Schade, ich hatte nach den letzten Auftritten gedacht, dass es ihm wieder besser geht.
    Scheiß Krankheit !

    Da tritt auch diese Meldung in den Hintergrund:

    http://www.eintracht.de/aktuell/31141/

  93. bernemerjung sagt:

    … und noch was ganz anderes …… Neuzugang Christoph Metzelder fehlt weiter bei den Übungseinheiten und ist zunächst nicht mit ins Trainingslager nach Borkum (bis 2. Juli) mitgereist. Der frühere Nationalspieler steht noch bis 30. Juni bei Real Madrid unter Vertrag und hat vom spanischen Club keine Freigabe für das Training erhalten.

    Wird das mit Metzelder jetzt auch in der Presse breit getreten? Mit Sicherheit nicht 😉

  94. Tillet sagt:

    Der Tod von Berger ist wirklich traurig. Ich erinnere mich noch, wie er in der Saison 1979/1980 im Westen neu angefangen hat. Was es da für Spiele gab:

    http://www.fussballdaten.de/zweiteliga/sued/1980/19/fsvfrankf-darmstadt/

    Er hatte damals ein ähnliches Problem wie Oral in der letzten Saison. Da sein DDR-Trainerschein vom DFB nicht anerkannt wurde, musste er unter der Woche immer nach Köln, um die Trainerlizenz zu erwerben, und war deshalb nicht bei der Mannschaft. Das hat seinerzeit ebenso nicht geklappt, wie es auch heute meistens scheitert. Das hat ihm aber letztlich nicht geschadet. Als er den Schein hatte, startete er über den SC Freiburg eine beeindruckende Trainerkarriere.

    Herzliches Beileid an die Hinterbliebenen.

  95. Tillet sagt:

    @ 103

    In dem Zusammenhang noch ein schöner Beitrag aus der „Lilienfanszene“:

    „Zur Erinnerung darf ich mal aus dem Buch 100 Jahre SV98 etwas erzählen:

    Als Jörg Berger beim SV98 im Sommer 1979 kurz nach seiner dramtischen Flucht aus der DDR anfing, war der Verein gerade aus der Bundesliga abgestiegen, hatte fast alle Führungsspieler verloren. Im Buch heisst es u.a.: „Der organische Aufbau einer Mannschaft, wie in den 70er Jahren mit grossem Erfolg praktiziert, war in einer schnellebigen Zeit kaum mehr möglich. Die Geduld war nicht mehr vorhanden und der Erwartungsdruck von außen einfach zu groß“ „Mit Jörg Berger wurde ein Trainer verpflichtet, der gerade aus der DDR geflüchtet war und zuletzt die dortige B-Auswahl betreut hatte. Der DFB reagierte selbstherrlich und lehnte es ab, seine Fussballlehrerausbildung an der Deutschen Sporthochschule in Leipzig anzuerkennen. Da auch Assistent Klaus Schlappner für seine Trainerlizenz an der Sporthochschule Köln die Schulbank drückte, musste Berger die Doppelbelastung Trainerberuf und -ausbildung auf sich nehmen.“

    Dazu kam in der gleichen Saison die einzige „Europapokal“-Teilnahme des SV98 (frühere Intertotorunde) Zusammen mit dem eingeschränkten Training und den Querelen des Vorstandes war Berger dann das „Bauernopfer“. Nachfolger wurde Werner Olk, der dann die 98er später wieder in die Bundesliga führte. Aber das, liebe Leser, ist eine ganz andere Geschichte.

    Für mich ganz persönlich war der „Fall Berger“ eine ganz typische Geschichte die bei mir das Missverhältnis des SV98 zum DFB (später auch HFV) manifestiert hat. Warum ich da nur gleich den HR assoziiere, weiss ich auch nicht. Aber der Zusammenhang Jörg Berger und Kampf gegen Funktionäre und Medien waren für mich zum festen Bestandteil Fan und SV98 geworden.“

    Ich kenne da noch einen kleinen feinen Verein, bei dem die ständige Auseinandersetzung mit Medien und (Verbands- und Polit-)Funktionären integraler Bestandteil des Fanseins ist…

  96. Tillet sagt:

    Boah. Italien – Slowakei 0 : 2.

    Vittek versenkt den Weltmeister. Das hätte ich nicht gedacht.

  97. BlacknBlue sagt:

    Bin auch sehr betroffen, war ein Klasse-Kerl, der Jörg Berger!

    War er eigentlich auch irgendwann mal mit einer seiner Mannschaften am Bornheimer Hang? Mein Gedächtnis ist leider zu schlecht für sowas…

  98. Tillet sagt:

    @ 106

    BlacknBlue, Berger war in seiner ersten Trainersaison im Westen mit dem SV 98 am Hang. Deshalb mein Link unter # 103. Du musst nur bis unten lesen:

    „FSV Frankfurt – SV Darmstadt 98

    4:4 (2:3)
    Sa 08.12.1979, 15:00 Uhr
    2. Bundesliga Süd 1979/1980, 19. Spieltag
    4.000 Zuschauer – Schiedsrichter: Klaus Clajus (Karlsruhe)

    Tore:
    1:0 Wolfgang Sandhowe 22.
    1:1 Rudolf Collet 24.
    1:2 Horst Neumann 42.
    1:3 Walter Bechtold 44.
    2:3 Werner Hofmann 45.

    2:4 Alfred Seiler 77.
    3:4 Jürgen Kalb 79. (Eigentor)
    4:4 Wolfgang Sandhowe 81. (Foulelfmeter)

    Aufstellung FSV Frankfurt: Karlheinz Volz
    Oliver Posniak
    Josef Sarroca
    Gerd Schneider
    Reinhard Kroner
    Peter Rübenach
    Julio Alvarez
    Roland Höfling
    Werner Hofmann
    Wolfgang Sandhowe
    Peter Swiatek

    Aufstellung SV Darmstadt 98:

    Dieter Rudolf
    Walter Bechtold
    Rudolf Collet
    Jürgen Kalb
    Andreas Karow
    Gerhard Kleppinger
    Horst Neumann
    Willi Wagner
    Heinz-Rudolf Weiler
    Edwin Westenberger
    Rainer Korlatzki

    Wechsel FSV Frankfurt:
    Walter Drefahl
    für Peter Swiatek (46.)
    Dieter Pfaff
    für Josef Sarroca (63.)

    Wechsel SV Darmstadt 98:

    Günter Menges
    für Gerhard Kleppinger (62.)
    Alfred Seiler
    für Rudolf Collet (68.)

    Trainer: Gerhard Happ

    Trainer: Jörg Berger“

    4 : 4! Das muss ein spektakuläres Spiel gewesen sein. Es war aber wohl auch einer der Gründe, warum Berger im Januar 1980 in Darmstadt entlassen wurde. Der Verein stand damals als Bundesligaabsteiger nur im Mittelfeld der 2. Liga Süd. Das war weit weniger, als man sich vorgestellt hatte. Waren das Zeiten.

  99. BlacknBlue sagt:

    Danke Tillet, da war ich zu faul weiter zu gucken.

    Kann mich, glaube ich sogar noch an dieses Spiel erinnern, vor allem aber an den Wolfgang Sandhowe, das war einer mit sehr wenig Haaren, aber ein guter Stürmer!

  100. Tillet sagt:

    @ 107

    Berger war danach jedenfalls noch zweimal am Bornheimer Hang. Bereits in der Saison 1979/1980 kam er mit dem SSV Ulm erneut:

    http://www.fussballdaten.de/zweiteliga/sued/1980/38/fsvfrankf-ulm/

    Auch das Spiel endete nicht glücklich für ihn. Genau wie das in der Saison 1980/1981:

    http://www.fussballdaten.de/zweiteliga/sued/1981/9/fsvfrankf-ulm/

  101. U-MAN sagt:

    einmal Pizza Arrivederci mit doppelt-käse bitte…

    Bella Ciao, Bella Ciao, Bella Italia, Ciao, Ciao, Ciaoooo

    http://www.youtube.com/watch?v=pNRC386s … re=related

  102. Tillet sagt:

    „Second raters“ – die schottische Analyse der bisherigen Leistung unseres nächsten WM-Gegners:

    http://www.thescottishsun.co.uk/scotsol/homepage/sport/3027511/Second-raters.html

    Köstlich. „Glen Johnson. Ashley Cole. Frank Lampard. Emile Heskey. Wayne Rooney. About half a million a week in wages between them and worth about one per cent of it on their current form.“

    Und weiter: „Of course, the English would hardly be the first big-name country to go far in the World Cup after starting like arthritic tortoises. France drew their first two games in 2006 and made the final, as did Argentina after losing to Cameroon in the 1990 opening game. Italy triumphed in 1982 after drawing all three group matches. If Steven Gerrard and his mates follow in any of their studmarks, though, I’ll eat David Beckham’s grey suit.“

    Und schließlich: „Truth is, without Rooney in peak shape and on top form, England are bang ordinary. One well-taken Gerrard goal against the Yanks. One half-decent Lampard effort against the Algerians. A goal off Defoe’s shin that Handanovic should have saved. And that’s been their World Cup so far.

    Entertainment value? Nil.

    Star quality? Nil.

    Fantasy football? Nil.

    We’re Not Going ‚Ome, their legions sang as the final whistle finally blew.

    But if they had, would anyone have missed them?“

    Die Frage ist nur, was die zu unserer Truppe schreiben würden. Hinten ein Torwartnovize, der noch lange nicht die Autorität hat, die Lehmann und Kahn vor vier Jahren ausstrahlten. Mertesacker ein ständiger Unsicherheitsfaktor. Die linke Seite eine Baustelle wie die linke Seite des FSV in der letzten Saison. Kein Spielmacher, der die Mannschaft führen kann. Vorne ein alleingelassener Stürmer, der einem leid tut wie bei uns in der letzten Hinrunde Cenci. Positiv immerhin das Auftreten von Friedrich, Lahm, Schweinsteiger, Özil und Müller.
    Für England wird das wohl noch reichen, und sei es über das Elfmeterschießen. Danach wird die Luft aber sehr dünn.

  103. Fritz sagt:

    U Mann die Sache wird viel zu große Beachtung geschenkt. Der FSV hat richtig gehandelt
    auch hinsichtlich der Berufsgenossenschaft. Wenn die interessiert die Story außerhalb
    von Bieber ?
    Ich glaube der Artikel von Mehic war ein Eigentor. Ich habe ein paar Leute darauf
    angesprochen (keine FSV Anhänger). Die Antwort war immer gleich der hat doch
    einen Vertrag bis zum 30.06. was ist eigentlich sein Problem??
    So eine Provinzposse interessiert vielleicht ein paar eingefleischt Kickers oder FSV Fans.
    U-Mann solche Provinzpossen gibt es auch in anderen Städten. Die kannst aber
    nur in lokalen Käseblättchen lesen. Wenn interessiert schon
    ein Streit zwischen Unterhaching und den Löwen in Frankfurt.

  104. Drucker sagt:

    Eine wunderscheene gute Abend, bittä erlauben sie mir, daß ich mich ein wänig vorstelle. Bittä nur ein wänig …

    Meine Name ist Luigi unne ich binne von de „Pizzeria Cattivo Formaggi“. Bittä erlauben sie mir, ich musse ein wänig Werbung machen. Weil, wissen sie, wir haben ein wänig Probläme. Deshalb möchte ich ihnen unserä neuäste Pizza-Kräation vorstellen: unsere Pizza Arrivederci. Hate Tomaten mit viel Käse. Hate fünfach Käse.

    Bittä bestellen sie unsere Pizza Arrivederci. Weil wir haben sehr viel Käse. Käse der wäg muß. Wenn sie möchten bestellen unsere Pizza Arrivederci, geben sie immer die Nummär an, welche aufe Speisekarte steht. Wenn sie die Pizza Arrivederci bestellen wollen, de hat die Nummer 0.

    Ich dankä ihnen für ihre Aufmärksamkeit und bitte bestellen sie. De Käse muß wäg.

  105. Rotbart sagt:

    „Wer spielt die beste Fußball von de ganze Welt… Deutschelaaand… Deutschelaaand…“

    😉

  106. Bernemer Karl sagt:

    Hochinteressant . Auch ich habe einen neuen Metzger meines Vertrauen gefunden.
    Wir brauchen noch Leute für links.

    http://www.fsv-frankfurt.de/cms/index.php?&id=9&backPID=574&tt_news=5794&cHash=ac084848a3

  107. Sailor Ripley sagt:

    @ Tillet (Beiitrag 107)

    Ja, das war ein Hammerkick – und ich war als kleiner Steppke zugegen! Und siehe da und wenn das für hier einige gar unbegreiflich zu sein scheint: Da wusste noch niemand was von einem Herrn Reisig am Hang! Aber es ist ein jeder ein „Nestbeschmutzer“, der sich wagt ,den großen Meister zu kritisieren. Sorry, aber einige Leute hier haben echt einen schönen Schatten weg!

    Ich bin nur froh, dass inzwischen neue Leute zum FSV gekommen sind, Leute, die sich ihre eigene Meinung bilden und nicht so eingefahren sind, wie die damaligen 300 Hansels die in der OL die Spiele verfolgten. Mit Demokratie und Meinungsfreiheit hat ein Großteil dieser 300 Leutchen nämlich noch immer so seine Probleme!!!

    Und noch was: Nein ich möchte nicht über Verdienste/Nicht-Verdienste von Herrn reisig sprechen. Es führt zu nix! Ich für meinen Teil bin froh, wenn die Saison wieder beginnt und wir in erster Linie über den Fußball reden können!

  108. Brillo Helmstein sagt:

    #118
    Jetzt fängst Du auch an einzelne Fan-Gruppen zu beschimpfen. Genau das, was Du anderen vorwirfst!

    Ich war übrigens einer der 300 Hansel in der Oberliga.

  109. Sailor Ripley sagt:

    @ Brillo

    Sorry, aber ich kann dieses „Nestbeschmutzer“-Ding nicht mehr hören. das ist so eine Sache, die seit Reisig am Hang gehegt und gepfegt wird. So, als ob man keine andere Meinung haben dürfe…Sorry, aber geht mir echt auf den Keks!Ich war übrigens auch einer von den 300 Hanseln und deshalb finde ich es gerade gut, dass da mit neuen Leuten auch mal andere Sichtweisen reinkommen.

  110. Jupp sagt:

    @117
    Kommt der ablösefrei und hat schon eine Freigabe?

  111. wolfsangel sagt:

    Ich, der man mir ständig vorwirft, „Oberkritiker“ zu sein, gehört ebenfalls zu den 300 „Hansels“ der OL. habe mir dennoch eine eigene, nicht immer kompatible, Meinung über unseren FSV und dessen Führungspersonal, erhalten.
    …und werde dabei auch bleiben…

  112. Hermann1947 sagt:

    Ich bin auch schon ewig FSV-ler und habe nicht immer eine einfache Meinung, aber ich würde einem Anderen seine Meinung nicht mit :“echt einen schönen Schatten weg!“ abtun.
    Ich würde ihm meine Meinung und Sicht der Dinge, mit höflichen Worten mitteilen, ohne beleidigend zu werden.

  113. Sailor Ripley sagt:

    OK, ok, das war nicht nett! Ich habe es aber schon erklärt um was es mir geht/ging!

  114. Bernemer Karl sagt:

    @ Jupp, ich glaube er ist nur zu uns gekommen weil wir ihm den schönsten und
    schnellsten Rasenmäher der 2.ten Liga zur Verfügung stellen.

  115. Tillet sagt:

    Die 60er wählen bei der Neubesetzung des Trainerpostens die defensive Variante. Für Koller hat es nicht gereicht:

    http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/526869/artikel_Maurer-wird-Lienen-Nachfolger.html

    Ich könnte mir vorstellen, dass die uns in der nächsten Saison entgegenkommen.

  116. Fritz sagt:

    Liebe Freunde ein guter Innverteidiger wäre mir lieber gewesen

  117. Tillet sagt:

    In Sachen Lions hat unser Freund Frank ziemlich gute Presse:

    http://www.faz.net/s/RubB816F3ED53414D328861C62A759DDA19/Doc~ED372EE68BC2A4881804F895AA31ED87F~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Mit den Verantwortlichen der Lions ist er offenbar ähnlich umgesprungen wie mit denen des FSV. Ich denke, wir sollte ihn nicht als notorischen FSV-Feind wahrnehmen, sondern als politisches Alphatierchen, das Machtpolitik betreibt. Von seiner Persönlichkeitsstruktur her ist er Bernd Reisig möglicherweise ähnlicher, als man es auf den ersten Blick vermuten würde. Einer wie Frank bekommt positive Schlagzeilen, wenn er sportliche Projekte öffentlichkeitswirksam fördert, gleichzeitig aber auch die bei großen Teilen der nicht sportinteressierten Öffentlichkeit nicht besonders beliebten Vereinshansel an die kurze Leine nimmt. Er lebt davon, als durchsetzungsfähiger Macher zu erscheinen. Es ist sicher nicht falsch, ihm deutlich zu machen, dass man sich von ihm nichts gefallen lässt. Aber letztlich geht es darum, ihm Lösungen zu präsentieren, die er in der Öffentlichkeit als Erfolge verkaufen kann. Siehe Lions.

  118. Christian sagt:

    #126 Wäre schön wenn sich der ein oder andere Verein in unsere Richtung bewegen würde. Die Liga scheint mir deutlich stärker zu sein als letzte Runde und die Bemühungen sowohl das Durchschnittsalter als auch die Gehälter der Ligamannschaft deutlich zu reduzieren scheinen dann doch auf eine gute mittelfristige Perspektive in Liga 3 abzuzielen. Sofern es die dann zur Saison 11/12 noch gibt.

  119. Tillet sagt:

    @ 130

    Danaben versuchen sie sich mit dem 2 : 1 aus dem Jahr 2008 zu beruhigen:

    http://www.guardian.co.uk/football/2010/jun/25/england-germany-david-james-world-cup

    Das nennt man „whistling in the dark“. Wir sind seit 1970 bei jeder WM weiter gekommen als die Engländer.

  120. Bernemer Karl sagt:

    hallo Tillet, ich habe etwas schöneres.

    http://www.youtube.com/watch?v=e_gtWM5Gf0s&feature=related

  121. Hermann1947 sagt:

    Jungs bleibt auf dem Teppich, so stark sind wir noch nicht. Wir benötigen diesmal viel Glück um weiterzukommen.

  122. Tillet sagt:

    Frankfurt hat mal wieder einen deutschen Meister im Fussball. Glückwunsch an die U 17 der Eintracht, die in einem sehr intensiven, engen und stimmungsvollen Spiel bei herrlichem Wetter am Bornheimer Hang die U 17 von Bayer Leverkusen 1 : 0 nach Verlängerung geschlagen hat.

    Pssst U-Man… irgendwie schade für Lombo, oder?-;(

  123. GPAdler sagt:

    Glückwunsch an die U17 der SGE und an Schui.
    Wer oder was ist “ Lombo “ ??

  124. Tillet sagt:

    Ein weiterer Glückwunsch an Ghana. Dass die weitergekommen sind, freut mich wirklich. Jetzt muss Chile noch die Brasilianer raushauen…

    @ 135

    „Wer oder was ist ” Lombo ” ??“

    Lombo ist seit heute Kult. Es handelt sich um Niklas Lomb, den Torwächter der U 23 von Bayer Leverkusen.

    http://www.transfermarkt.de/de/niklas-lomb/profil/spieler_85543.html

    Der Junge hatte das Pech, dass sein Name hinten auf seinem Trikot stand. Sonst hätte ihn kein Mensch gekannt und niemand Sprechchöre über ihn anstimmen können. So wurde er – gerade in den etwas faderen Teilen des U 17-Endspiels – zum Objekt der Häme des Eintracht-Mobs, und er wurde zu Lombo. Er hat das souverän gemeistert und einige Klasse-Paraden gezeigt. Zudem reagierte er zu Beginn der Nachspielzeit so souverän auf den Spott wie Stuckmann auf die „Stuckmann ist ne Frau“-Parolen der FSV-Fans im Heimspiel gegen Aachen. Er hat sich ordentlich Respekt verdient, was im SGE-Forum auch zum Teil anklingt:

    http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/4/11174547/?page=14#f11697207

    Ich hätte dem die U 17-Meisterschaft gegönnt. Auf Eintracht-Seite glänzte weniger der angeblich kommende Superstar Sonny Kittel als der Verteidiger mit der Nr. 5. Souveräner kann man als Abwehrspieler kaum agieren.

  125. Tillet sagt:

    @ 136

    „Es handelt sich um Niklas Lomb, den Torwächter der U 23 von Bayer Leverkusen.“

    Wir ändern das noch in „den Torwächter der U 17 von Bayer Leverkusen“, dann stimmt es auch. Oder auu, wie Jogi sagen würde.

  126. Tillet sagt:

    Na super. Sandhausen schlägt VFB Stuttgart II 3 : 2.

    http://www.vfb-stuttgart.de/de/aktuell/news/2010/37106.php

    Mit einem Ulm-Tor. Und wir fangen erst am Mittwoch mit dem Training an.

    Da erwarte ich einen Kanter-Sieg gegen Sandhausen nächstes Wochenende-;(

  127. U-MAN sagt:

    #134, #136 @Tillet: war ein schöner tag heute. die jungs haben verdient gewonnen. ich fand den Torwart Özil und die #11 heute am besten ;-P die leverkusener konnten einem schon leid tun. „alle auf die #6“ und „Lombo ist nervös“ waren noch so die harmlosen dinge. mit frankfurtern ist nicht zu spassen ;-)) ein rundum gelungener tag. und das unser stehblock kein dach hat, ist ne schande. hast ja fast ein hitzeschlag da gekriegt und die akkustik ist wirklich schlecht. in der zweiten halbzeit haben wir uns zwischen block M & N gestellt, da hatte man schatten und die akkustik, war richtig gut, da konnte man schöne stimmung machen.

  128. fsv300 sagt:

    passt zwar net ganz, ich wünsch trotzdem, um 16 uhr viel spass! 🙂

  129. Bernemer Karl sagt:

    @ FSV 300 , passt immer. Ich will noch einen Mann für die linke Seite und will dass wir
    die Inselaffen putzen.
    Dann freue ich mich auf Argentina , da sind wir die Underdogs und das ist gut so.

  130. Hans 1938 sagt:

    Hallo, Karl, auf der Homepage des FSV ist der Kader (25 Mann) mit den neuen Rückennummern für Saison 1O/11 aufgeführt! Göbig ist nicht mehr dabei, dafür aber Pintol und Theodosiados und zu meiner Überraschung mit der Nr. 31 Tayebi Behnan. Meines Wissens hat dieser 25jährige nur ein Spiel in der Hessenliga gemacht. Wie ist das zu erklären? Karl, ich glaube Tillet hatte Recht, als er vor einigen Tagen, es wird sich nicht`s mehr mit Kader tun.

  131. Hermann1947 sagt:

    Es bleiben noch 6 Rückennummern frei ( 2,3,12-15), vllt kommen die dazu passenden Spieler noch.

  132. Tillet sagt:

    @ 141

    Karl, das ist für Dich:

    http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/sport/football/worldcup2010/3031538/Steven-Gerrard-warns-Germany-of-Wayne-Rooney-threat.html

    Was allerdings auffällt, dass in der englischen Presse im Gegensatz zu früheren Weltmeisterschaften immer noch nicht von deutschen Panzern oder ähnlichem die Rede ist. Dafür sind einige der Leserkommentare lustiger, etwa der hier:

    „History shows that the English have had more Victories in Africa than Germany and that Will Be Repeated Today!!! Germany will be left clinging to The Skeleton Coast as per previous experiences when confronting the English in Africa!“

    Das ist der old british spirit. So klang es bei denen immer, bevor sie ausgeschieden sind.

  133. BlacknBlue sagt:

    Meine Güte, wenn ich diese lange Liste mit den vielen unbekannten Namen sehe…

    Will gar nicht wissen wie lang mein altersschwacher Kopp da wieder braucht, wahrscheinlich die komplette Hinrunde. Aber macht ja nichts, wir sind ja Godfather uff Rückrunde und bis dahin habe ich selbst ich das dann geschafft.

  134. Bernemer Karl sagt:

    @ Hans 1938 , Tayebi Behan kenne ich ich nicht , hört sich so iranisch an .

    Bei eventuellen Zugängen abwarten , hatte ich schon vor Wochen geschrieben ,
    Ende des Monats stehen noch so viele auf der “ Straße “ herum , da sind einige froh wenn sie noch unterkommen.
    Dann gibt es noch Schnäppchen und nicht nur vom Wühltisch , auch Gute.

  135. Bernemer Karl sagt:

    @ Tillet , Danke für den Link.
    Aber warum soll Rooney jetzt explodieren , er explodiert genau so wenig wie
    der “ Kölner Prinz Lukas Josef Podolski „. Andere werden es richten müssen,
    hoffentlich zu unserer Zufriedenheit. Ist halt Schade um Kießling , aber er hat
    sicher keinen Stand bei Löw.

  136. Tillet sagt:

    Theodosiadis und Tayebi überraschen wirklich, ebenso das Fehlen von Göbig. Wird der nur für die Regionalliga eingeplant? Aber auch dort wurde er ja im neuen Aufgebot nicht genannt. Das scheint auf einen Abgang hinauszulaufen. Genau wie bei Welzmüller. Beides sind eigentlich Spieler, denen ich eine Perspektive beim FSV zugetraut hätte.

    Und Theodosiadis wurde doch noch im Winter nahegelegt, sich einen neuen Verein zu suchen. Er ist in der Zwischenzeit doch nicht so viel besser geworden. Oder ist das Angebot für Linksverteidiger auf dem Markt so dünn, dass man seine Qualitäten plötzlich anders einschätzt?

  137. Tillet sagt:

    @ 147

    „Ist halt Schade um Kießling , aber er hat
    sicher keinen Stand bei Löw.“

    Genau. Wenn ich mir vorstelle, dass wir nachher wieder Klose bewundern dürfen…

  138. Heinz 59 sagt:

    @Karl #146
    Karl, das sind genau 22 Feldspieler und 3 Torleute. Genau die Anzahl welche von HJB immer favorisiert wurden. Du wirst sehen, da kommt nichts mehr ! Allenfalls wird dann personell nachgelegt werden (müssen), wenn die ersten Spiele vergeigt werden (was ich aber nicht hoffe).

  139. Fritz sagt:

    Heinz59
    ich gehe davon aus das noch einer 1 oder 2 Spieler zum Kader hinzukommen. Es stehen
    noch viele Profis auf der Straße. Hinsichtlich des Kaders ist anzumerken dass es Auflagen
    von der DFL gibt. (soviel Spieler unter 23 Spieler und ein 1 Spieler aus dem eignen Nachwuchs usw.)

  140. Heinz 59 sagt:

    Hallo Fritz,
    die Auflagen der DFL waren mir so nicht bewusst. Dann könnte es tatsächlich sein, dass nochmals nachgelegt wird. Danke für die Info.

  141. Stellenangebote in Deutschland. Stellenangebote in alle Postleitzahlen ….

    Freie Stellen in Unternehmen in Deutschland…

Kommentarfunktion geschlossen.