Rekord im "Drecksspiel"

Uwe Stöver packte den müden Kick gegen Fortuna Düsseldorf in eine simple Formel: „Schlechtes Spiel, null Tore.“ Über den einen Punkt beim 0:0 freute sich der Geschäftsführer Sport des FSV Frankfurt aber dennoch.
„In dieser Phase zum Ende der Saison muss man punkten – und das haben wir getan“, zog Stöver das Positive aus einer Partie, die sicher keinen der 7700 Zuschauer am Hang vom Hocker riss. Aber das musste sie auch gar nicht. Der FSV hat sich stabilisiert, es ist kein Zufall, dass Patric Klandt mit seinem dritten Spiel ohne Gegentor einen 37 Jahre alten Vereinsrekord eingestellt hat. „Wir wollten nicht unbedingt hinten aufmachen und mit Risiko ins offenen Messer laufen“, erklärte Denis Epstein. Schließlich hat man sich im Abstiegskampf der zweiten Liga eine komfortable Situation erarbeitet, in der man sich auch mal mit einem Punkt gegen einen Tabellennachbarn zufrieden geben kann.
In der ersten Halbzeit hatte der FSV zwei richtige gute Chancen, dem Spiel ein anderes Gesicht zu geben. Allerdings hatte einmal der Düsseldorfer Keeper Giefer bei einem Versuch von Leckie aufgepasst (15.), ein anderes Mal trudelte ein Schuss von Kapllani am langen Pfosten vorbei (37.). Zuvor hatten die Schwarzblauen Glück gehabt, dass ein Foul von Schlicke an Hoffer nicht mit der Roten Karte geahndet wurde. Oumari war zwar nicht weit weg, aber er hätte wohl kaum mehr eingreifen können. Hoffer beschwerte sich nach dem Spiel, Schlicke fand, dass alles in Ordnung war. Gelbe Karte statt Platzverweis. Wie auch immer.
Mehr als den einen Punkt hatte die Fortuna, deren Fans sich in der ersten Halbzeit untereinander prügelten, ohnehin nicht verdient. Vielleicht fasst das Gesehene am Besten Denis Epstein zusammen: „Das war ein Drecksspiel!“ Einen wichtigen Punkt gab’s trotzdem

63 Kommentare für “Rekord im "Drecksspiel"”

  1. kluchscheisser sagt:

    besser e drecksspiel mit eim punkt als e super spiel wie in fürth – unn nur die annern freue sich!

  2. Teilzeit-Torwart sagt:

    Was ansonsten bei uns im Stadion während des Gebolzes unten auf dem Platz los war:

    http://www.rp-online.de/sport/fussball/fortuna/wueste-schlaegerei-im-fortuna-block-aid-1.4123380

    Kann übrigens mit dem Punkt gut leben (kluchscheisser hat Recht: die auf dem Ronhof liegengelassenen Punkte tun mehr weh) und bin fürs Spiel gegen Aue optimistisch. In der Rückrunde haben wir bisher jeden Gegner, den wir im Hinspiel geschlagen haben, auch im Rückspiel geschlagen.

  3. Tartan Army sagt:

    Doofdorf: Schwaches Team, die konnten ja echt kaum was. Außer taktische Fouls, viel Tieffliegen und auf den Schiri losgehen. Schlicke war bei seinem Foul auf gleicher Höhe mit Oumari, eine rote Karte gibt es m.A. doch nur bei einem Foul als letzter Mann. Dass der Hoffer mit seinem dicken Hintern noch 5 Meter abhebt und Richtung 16er fliegt ist physikalisch verwunderlich, aber kann letztendlich nicht gelten. Wie bei seinem 2. Versuch in der 2. Halbzeit. Scheiss Fans, arrogant und dämlich wie immer, aber dass man sich untereinander dermassen prügelt, dass die Polizei eingreifen muss…… Die würden gut zu den Unaussprechlichen passen.
    Wir: Naja, wenigstens in HZ 1 hatten wir einen besseren Zug zum Tor, 2 sehr gute Chancen, aber das reicht halt nicht in jedem Spiel. In HZ 2 ging kaum noch was, das hing zum einen daran, dass Doofdorf halt nicht aufgemacht hat (oder wollte, geschweige denn musste) und wir wenig Risiko gingen. Dafür haben wir einige Anfängerfehler aus der 1 HZ nicht mehr gemacht.
    Ein schwaches Spiel, in dem eigentlich mehr drin war. Alerdings kann man an solchen Tagen gegen ein durchschnittlichen Gegner auch verlieren, siehe Bielefeld. Also, schade, dass wir uns nicht entscheidend absetzten konnten, aber wenigstens ein Pünkten geholt, dass uns im Abstiegskampf weiterhilft.

  4. Tartan Army sagt:

    ach ja, was ist mit Leckie?
    scheiss wind übrigens und scheiss platz auch.

  5. Teilzeit-Torwart sagt:

    Ich dachte, Leckie wurde einfach wegen Wirkungslosigkeit ausgewechselt.

    Solange die Abwehr so stabil bleibt wie die letzten Spiele, sehe ich uns bis spätestens Mitte April schon bei der 40-Punkte-Marke.

    Übrigens: ein St. Pauli-Freund von mir (ex-Studienkollege) hat mir grad ge-sms’t, dass die Audis dort wohl den Sieg verdient gehabt hätten.

  6. OFFSV sagt:

    Leckie wurde verletzt ausgewechselt, hatte etwas am Fuß oder Sprunggelenk.
    Rukavitziya (oder so ähnlich) fand ich schwach und Heitmeier macht zu viele Fehlpässe, hat der immer noch Schwindel? Was war denn mit Heubach, der Stand ja nicht mal im Kader und Konrad? Ich denke man kann mi dem Punkt zufrieden sein, einen 3er in Aue und alles ist gut.

  7. blocka sagt:

    was für ein Grottenkick. Die erste Hälfte ging ja noch mit 15 minütiger Druckphase der unserigen. Die zweite Hälfte war gar nichts. Dabei waren die Fortunen wirklich sehr schwach. Die hatten nicht einen Torschuss. Schade. Noch enttäuschender war der Zuschauerzuspruch. Das waren vielleicht 3500 FSVler und die Stimmung war auf den Nullpunkt. Aber wat solls. Heute haben mir bei uns nur Schlicke und Oumari gefallen. Epstein, Görlitz und Leckie ganz schwach. Heitmeier mit Riesenschwankungen. Nach den ersten Fehlpässen wurde mir Angst und bange, dann hatte er aber wieder gute Momente und hat gezeigt, dass er der einzige ist, der aus der Zentrale gute Pässe in die Spitze spielen kann. Da brauchen wir dringend Yelen. Geht mir nicht in der Kopf was Kauko so weit vorne soll. der War ja zeitweise zweite Spitze. Für mich ne Fehlbesetzung. Keine Ahnung was BM an dem hat. Görlitz ist richtig schlecht drauf derzeit, vielleicht die Chance, dass andere Klubs nicht interessiert sind, er verlängert und wieder seine Form findet.

  8. Platz 15 sagt:

    Früher hätten wir solche Spiele verloren

  9. Brillo Helmstein sagt:

    Es war ein Scheiß-Spiel!
    Aber wir haben einen Punkt geholt.
    Es war in unserer Ecke des Stadions ein echtes Auswärts-Spiel!
    Vor der Fertigstellung der neuen Haupttribüne hatten wir zumindest noch in 17 Spielen als „Trainerberater“ direkt hinter unserer Bank fungieren können. Mittlerweile ist die Trainerbank auf der anderen Stadionseite.
    OK, manche „Gäste“ sind wirklich störend!
    Macht Altbier eigentlich blöd?
    Oder wie habt Ihr die Attacke in der 90. Minute gegen Patric gesehen?
    Der Stürmer ist doch klar mit gestrecktem Bein in unseren Torwart reingerutscht.
    Übrigens: Heitmeier hat für mich wieder ein ganz starkes Spiel gemacht. Einer muss den Risikopass spielen. Da geht auch immer mal wieder ein Ball daneben. „Heiti“ hat es gemacht!
    Ansonsten heißt es für mich nur: Weiterarbeiten!
    Es merkt halt kaum einer, dass wir ein nicht jammernder, nicht konzern- oder steuerzahlerfinanzierter Verein sind. Wir wursteln uns mit guter Arbeit seit 6 Jahren durch!
    Mein Lieblings-Sprechchor wäre: „Alles ist „Worscht“ außer Klassenerhalt“!

  10. Teilzeit-Torwart sagt:

    „Oder wie habt Ihr die Attacke in der 90. Minute gegen Patric gesehen?
    Der Stürmer ist doch klar mit gestrecktem Bein in unseren Torwart reingerutscht.“

    Ist uns in Block M auch nicht entgangen. Man kann ja auch Rot dafür verhängen, denn er Halloran hatte null Chance, an den Ball zu kommen.

    Ich denke, das war eher (allerdings höchst unprofessionelle) Frust, da F95 den eigenen Ansprüchen um einiges hinterherhinkt und auch sogar froh sein konnte, nicht als Verlierer vom Platz zu gehen. Selbst wenn Schlicke rot gesehen hätte, hätten wir mit 10 Mann die 0 noch verteidigt. Ingolstadt und auch St. Pauli waren wesentlich gefährlicher.

  11. Teilzeit-Torwart sagt:

    Wer ein überflüssiges „er“ im vorherigen Post findet, darf es behalten.

  12. Chris_Ffm sagt:

    @#6 OFFSV: „Was war denn mit Heubach, der Stand ja nicht mal im Kader“

    Heubach und Kandziora haben gestern mit unserer U23 in Lehnerz gespielt. das Spiel ging 1:1 aus, dort waren übrigens Kaffenberger, Nefiz und Azaouagh nicht mal im Kader.

    http://bit.ly/1jhTpNJ

    Ich frage mich aber eher wieso Toski keine Einsatzzeit bekommt? Der hätte gestern vielleicht noch ein paar Impulse bringen können.

  13. Fritz sagt:

    Liebe Leute die Ansprüche sind hier schon ins unendliche gestiegen. Die Düsseldorfer
    haben eine schwache Offensive stehen aber der Abwehr stabil. Die haben nach der
    Winterpause nur 1 Spiel verloren. Man konnte sehen an der Mannschaftsaufstellung
    das BM seine Mannschaft nicht ins offene Messer rennen lassen wollte.
    Auch der FC Köln musste sich gestern mit einem unentschieden zufrieden geben.
    Man sollte nicht vergessen der FSV befindet sich mit Clubs wie Düsseldorf oder 1860 sportlich auf Augenhöhe. Ein Blick auf die Budgets der beiden Vereine verdeutlicht die
    Leistung des FSV Frankfurt.

  14. #4 „ach ja, was ist mit Leckie?“

    Sein Knöchel ist über Nacht angeschwollen, er wird gerade untersucht.

  15. Chris_Ffm sagt:

    @#14 Sebastian Rieth: Da drücke ich ihm aber ganz fest die Daumen. Es wäre extremst bitter für ihn, wenn er sich vor der WM ernsthaft verletzt.

  16. jobla sagt:

    Das Spiel war für die Zuschauer aufgrund der vielen schnellen Ballverluste durch Abspielfehler auf beiden Seiten nicht gut.
    Die Düsseldorfer haben allerdings wie bereits 13 Schreibt die Räume gut eng gemacht. Leckie der gestern leider insgesamt auch keinen guten Tag erwischt. Er hätte es durch ein Tor ändern können.
    Leider hat ihm der Innenverteidiger einmal in der zweiten HZ den Fuß drüber gehalten. Der Schiri hätte da pfeifen müssen. Danach hat er nur noch gehumpelt und musste ausgewechselt werden. Gute Besserung.

    Mit dem Punkt kann ich gut leben. Die Null steht und wir sind vor allem daheim weiter ungeschlagen. Das sollte bis zum Saisonende unser obersten Ziel sein. Dann haben wir mit dem Abstieg absolut nichts mehr zu tun.

    Das Spiel war grausig aber das Verhalten der Zuschauer war auf beiden Seiten noch grausiger. Die Düsseldorfer Schlagen sich untereinander. Bei uns ist absolut tote Hose. Einfach nur traurig vor allem wenn man die Ansprüche an die Mannschaft ließt.

    Wirkliche Fans raufen sich zum Wohl des Vereins zusammen und feuern gemeinsam an. So sind wir die Fan-Lachnummer der 2.Liga.

  17. jobla sagt:

    In meiner inoffiziellen FAN-Tabelle stehen wir in der Regionalliga auf Platz 15.

  18. Chris_Ffm sagt:

    @jobla:
    „Bei uns ist absolut tote Hose.“
    „Wirkliche Fans raufen sich zum Wohl des Vereins zusammen und feuern gemeinsam an. So sind wir die Fan-Lachnummer der 2.Liga.“
    „In meiner inoffiziellen FAN-Tabelle stehen wir in der Regionalliga auf Platz 15.“

    sorry aber das thema ist nun wirklich nicht neu und es nervt langsam, weil es doch nicht wirklich was bringt, es hier immer wieder zu erwähnen. ich glaube kaum das z.B. die Pugnatores, Senseless Crew etc. hier immer mitlesen …

  19. OldJohn sagt:

    @#18 Chris_Ffm

    Danke, auf den Punkt gebracht!

  20. OldJohn sagt:

    @#6 OFFSV

    „Was war denn mit Heubach, der Stand ja nicht mal im Kader und Konrad?
    Wir wissen jetzt, dass Heubach offensichtlich noch Spielpraxis benötigt! Warum Konrad nicht spielte, erschließt sich mir ebenfalls nicht!

    @#12 Chris_Ffm,
    “ .. dort waren übrigens Kaffenberger, Nefiz und Azaouagh nicht mal im Kader“
    Laut FSV-News: „Für das Spiel gegen Fortuna Düsseldorf muss der FSV Frankfurt auf Marcel Kaffenberger (Beckenkammprellung), Emre Nefiz (Innenbandzerrung), Zafer Yelen (Innenmeniskuseinriss) und Chhunly Pagenburg (Rückenbeschwerden) verzichten.“
    Ich denke, dass erklärt, warum die beiden erstgenannten auch nicht in der U23 zur Verfügung standen.

  21. OldJohn sagt:

    Warum B. Möhlmann aus „Sicherheit“ mit Kauko, Kruska und Heitmeier spielte, obwohl er sich laut PK mit Düsseldorf auf Augenhöhe wähnte, verstehe wer will. So ziemlich mit allen begegnen wir uns auf Augenhöhe!
    Für mich war das einfach „Angsthasenfußball“!
    Für mich ist auch schleierhaft, dass Möhlmann sich nicht traut, Schlicke in den Konkurrenzkampf auf seiner Position zu stellen. Laut hr „trauerte Schlicke den vergebenen Chancen aus Halbzeit eins nach: Wenn wir davon eine rein machen muss Düsseldorf aufmachen.“
    Welche eine Erkenntnis. Hätte er nicht in der Vergangenheit mehrere Böcke geschossen, die zu Toren führten, hätten wir heute bereits 34+ Punkte. Von gestern und seinem fatalen Foul wollen wir gar nicht sprechen. Nicht auszudenken, wenn den Freistoß aus sehr aussichtsreicher Distanz einer von DüDo reingemacht hätte. Aus meiner persönlichen Sicht benötigen wir nicht noch einen Pressesprecher der Mannschaft. Eigentlich sollte er aufgrund seiner Erfahrung in der Lage sein, sich mit seinem Kollegen Oumari besser abzustimmen.
    Egal, ich habe ja sowieso keine Ahnung vom Fußball 😉

  22. jobla sagt:

    18
    Das war von mir eine Feststellung! Tristesse pur! Ob es gefällt oder nicht ist mir egal. So lockt man keine neuen Zuschauer zum Hang und so lange das so ist wird es auch Thema bleiben.

  23. micha sagt:

    #22 für die Eintracht ist es nachvollziehbar – mit dem dicken Portmonai einkaufen gehen – da kann man die Nachwuchsarbeit getrost einstellen. Der Schuß wird irgendwann nach hinten gehen. Die Attraktivität für Jugendliche bei Eintracht anzufangen wird sinken, da auch schon strukturell keine Durchlässigkeit mehr gewährleistet ist.

  24. Fritz sagt:

    #jobla sorry die Leistung der Mannschaft mit Zuschauer Zuspruch in Verbindung zu setzen ist grober Unfug.
    Wie soll man mit gut 5,0 Mill. Budget eine bessere Mannschaft auf den Platz bekommen ?
    Schau dir mal den Zuschauerschnitt in Düsseldorf an. 34.000 Zuschauer weil die so
    einen tollen Fußball spielen ?
    Die Ursachen liegen sicherlich nicht der Leistung der Mannschaft

  25. jobla sagt:

    25
    Fritz da hast zu meine Stellungnahmen 16,23 völlig missverstanden! Ich habe klar und deutlich das passive Verhalten der Zuschauer kritisiert. Gerade bei so einem Spiel wie gestern hätte die Mannschaft Unterstützung benötigt.

  26. Fritz sagt:

    Hinsichtlich der Stimmung hast du Recht.

  27. BlacknBlue sagt:

    Das war wirklich ein grauenhafter Kick gestern, (selten was schlimmeres in unserer jüngeren Zweitligageschichte gesehen), aber ein Punkt gegen DüDo ist unter dem Strich und beim Betrachten der sonstigen Ergebnisse völlig ok!

    Der Hauptgrund für das Raufklettern in der Tabelle ist meines Erachtens die wesentlich bessere Abwehrleistung in der Rückrunde, vor allem hat es Denis Epstein endlich geschafft unsere Achillesferse links hinten dicht zu machen, seitdem geht es deutlich aufwärts. Bei Björn Schlicke bin ich bei euch, wir haben gestern ein schweinemäßiges Glück gehabt, dass sein Schnitzer nicht wieder hart bestraft wurde, für seine Position wünsche ich mir nächste Saison einen klaren Konkurrenzkampf mit Tim Heubach oder einem neuen IV, auch wenn die Kapitänsrolle neu verteilt werden muß.

    Die Stimmungsdiskussion werden wir hier im Blog eh nicht weiter beeinflußen, ich finde es aber grundsätzlich gut, dass niemand bei uns auf den Tribünen zu irgendwas gezwungen wird. Wenn viele halt keinen Bock auf Daueranfeuerung haben, ist das zu akzeptieren. Vielleicht ändert sich das mit der Zeit, aber das soll jeder halten, wie er Bock drauf hat, auch wenn es schade um unsere gute Mannschaft ist, aber so ist es eben!

  28. blocka sagt:

    unabhängig von der Anfeuerung finde ich die Entwicklung der Zuschauerzahl bedenklich. Der Plan der GF war es meiner Meinung nach jedes Jahr den Stamm um 500 zu erhöhen. Gestern waren gegen einen attraktiven Gegner und nach zwei Siegen in Folge nach meiner Schätzung nicht mal 4000 FSVler im Stadion. Auch dafür werden wir hier im Blog keine Lösung finden. Trotzdem es es sehr traurig. Wir sind nach 1860 München mittlerweile der Ligadino wenn ich nicht irre.

  29. BlacknBlue sagt:

    #29
    Tja, ich habe gestern wiedermal die -leider- übliche Erfahrung machen müssen; Mitte der Woche hatte ich drei Erwachsene und drei Kinder überzeugt, mich zum FSV Spiel zu begleiten. Gestern vormittag dann die Absage, das Wetter sieht nicht gut aus und sie haben keine Lust mit nörgelnden Kindern im Regen zu stehen. Soviel dazu.

    Das war diese Saison das dritte Mal bei mir, dass mir potentielle Begleiter wetterbedingt abgesprungen sind, vielleicht mal als kleinen Fingerzeig für unsere Verantwortlichen (auch wenn ich weiß, dass da wohl wenig zu machen ist…)

  30. Fritz sagt:

    #29 blocka der FSV hat im Gegensatz zur letzten Saison im Schnitt 500 Zuschauer mehr. Zur Saison 2010/11 hat der FSV einen Schnitt von 4.000 Zuschauer mittlerweile
    liegt man über 6.000 Zuschauer. Die Saison 11/12 habe ich wegen dem Derby als Vergleich nicht herangezogen.

    Um die Zuschauerzahlen massiv zu steigern müssten die Verantwortlichen verstärkt
    das Umfeld in Aktionen einbinden.
    Ein großes Hindernis ist auch ein Stadion in dem 70 % der Plätze nicht überdacht sind.

  31. BlacknBlue sagt:

    #31
    Ja Fritz, das ist ja auch so. Die Südtribüne auf der ich immer stehe, sieht ja inzwischen meist ganz gut gefüllt aus. Wundern tue ich mich immer nur, dass jedesmal andere Leute um mich rum stehen, was aber auch zeigt, dass durchaus ein Potential dem FSV „geneigter“, aber noch nicht Stammpublikum-verdächtigter Leute existiert.

  32. Fritz sagt:

    #BlacknBlue ich habe Bekannte die gehen ca. 4 mal im Jahr zum FSV. Solche Zuschauer gibt es auch bei anderen Clubs.

  33. Berger sagt:

    Zuschauerschnitt 2010/11: 5.083
    Zuschauerschnitt 2010/11: 4.142
    Zuschauerschnitt 2011/12: 5.285 (ohne Eintracht-Spiel)
    Zuschauerschnitt 2012/13: 5.512
    Zuschauerschnitt 2013/14: 6.033

    Aktuell ein Plus von knapp 10% gegenüber der viel erfolgreicheren Vorsaison.

    Problem = was? Das fehlende Dach? Kriegen wir so schnell nicht, das ist auch schon reichlich ausdiskutiert. Das Thema nervt wirklich.

  34. Berger sagt:

    Die erste Zahl bezieht sich natürlich auf 2009/10. Entschuldigung.

  35. BlacknBlue sagt:

    #34
    Das mag dich nerven, aber siehe mein posting #30. Das nervt mich! Und das hat mit diesem schei** fehlendem Dach zu tun.

  36. Berger sagt:

    Ich habe #30 nicht überlesen und bin trotzdem der Ansicht, dass ein Dach über dem Stehplatzbereich den Zuschauerschnitt nicht erheblich erhöhen würde.

  37. Tillet sagt:

    Ich bin auch noch ein wenig am Verdauen des grausigen Auftritts von gestern. Am nächsten liegt mir diese Analyse von Old John:

    „Warum B. Möhlmann aus “Sicherheit” mit Kauko, Kruska und Heitmeier spielte, obwohl er sich laut PK mit Düsseldorf auf Augenhöhe wähnte, verstehe wer will. So ziemlich mit allen begegnen wir uns auf Augenhöhe!
    Für mich war das einfach “Angsthasenfußball”!“

    Und zwar von beiden Seiten. Nach der ersten Viertelstunde war das wie Deutschland – Österreich in Cordoba 1982. Kauko/Kruska/Heitmeier kann man historisch gesehen nur noch toppen mit Dremmler/Bernd Förster/Dürnberger. Der absolute Defensivhorror. Und die Farce dabei ist, dass Kruska als noch offensivstärkster von den Dreien ganz hinten spielt und die beiden offensiv völlig Blinden Kauko und Heitmeier die offensiven Parts übernehmen müssen. Realsatire.

    Weiter Old John:

    „Für mich ist auch schleierhaft, dass Möhlmann sich nicht traut, Schlicke in den Konkurrenzkampf auf seiner Position zu stellen. Laut hr “trauerte Schlicke den vergebenen Chancen aus Halbzeit eins nach: Wenn wir davon eine rein machen muss Düsseldorf aufmachen.”
    Welche eine Erkenntnis. Hätte er nicht in der Vergangenheit mehrere Böcke geschossen, die zu Toren führten, hätten wir heute bereits 34+ Punkte. Von gestern und seinem fatalen Foul wollen wir gar nicht sprechen. Nicht auszudenken, wenn den Freistoß aus sehr aussichtsreicher Distanz einer von DüDo reingemacht hätte. Aus meiner persönlichen Sicht benötigen wir nicht noch einen Pressesprecher der Mannschaft. Eigentlich sollte er aufgrund seiner Erfahrung in der Lage sein, sich mit seinem Kollegen Oumari besser abzustimmen.“

    Schlicke ist dieses Jahr so auf der Endspur wie Klitzpera 2010. Zum letzten Mal Old John:

    „Egal, ich habe ja sowieso keine Ahnung vom Fußball ;-)“

    Wie wir alle. Zum Glück für uns alle robben (das ist jetzt nicht buchstäblich gemeint *grins*) wir uns auch diese Saison wieder mal irgendwie zum Klassenerhalt…

  38. Fritz sagt:

    #Berger sicherlich wird der FSV mit einem Dach nicht den Zuschauerschnitt verdoppeln.
    Ein Stadion im Profifußball das nicht überdacht ist nicht zeitgemäß. Wer will schon
    2 Stunden im Regen stehen oder im Sommer zwei Stunden in der Hitze braten ?

    Auch entsteht in einem überdachten Stadion eine andere Stimmung.

  39. blocka sagt:

    Zunächst einmal bezweifele ich, dass 70% der Plätze nicht überdacht sind. Wenn man den Gästeblock weg nimmt und nur die Süd nimmt sollten es um die 30% sein. Ein Dach über der Süd wäre mal ein Projekt. Vielleicht spielt Leckie ja ne Riesen-WM und wir kriegen 1,5 MIo wie in es sich die GF laut eines Artikels in der FAZ von letzter Woche insgeheim ausrechnet. Dann hätten wir die 600 Riesen für das Dach. Ich finde, dass vom Trio Kauko/heitmeier/Kruska heitmeier schon der ist, welcher noch einen guten Pass spielen kann. Kauko dagegen im Vorwärtsgang völlig ungeeignet. War Texeira neben Heubach am Samstag nicht mal auf der Bank?
    Im übrigen hat die FAZ am Samstag auch noch mal die Idrissoustory beleuchtet und ist wie ich zu dem Schluss gekommen, dass sich Kapllani dadurch vermutlich in gekränkt fühlt. Nuja, wie auch immer. Auch ohne Kapllani würde das Leben weitergehen.

  40. Fritz sagt:

    #Blocka 12.500 Zuschauer ca. 4.000 Sitzplätze

  41. jobla sagt:

    Bei Fertigstellung des Stadions waren die offiziellen Angaben für die Haupttribüne 1.800 Zuschauer und für die Gegentribüne ebenfalls 1.800 Zuschauer. Die Gegentribüne wurde durch Zusatzplätze etwas aufgestockt. Die Sitzplätze dürften demnach wie bereits 41 schreibt bei 4.000 Zuschauer liegen. 8.500 Stehplätze sind demnach nicht überdacht!

    In dieser Saison standen die Zuschauer 4 x bei strömenden Regen im Stadion gegen Berlin 4.436-4.842 (letzte Saison), Fürth 4.853, 1860 München 5.814-5.188 und Kaiserslautern 10.102-10.470 (angeblich ausverkauft). Wenn man sich die Zahlen betrachtet gehe zumindest ich davon aus, daß uns das Wetter bzw. das fehlende Dach Zuschauer gekostet hat allerdings nicht in dem Maße wie man das annimmt.

    Das fehlende Dach ist bei einem modernen Stadion trotzdem nicht mehr zeitgemäß, da die Zuschauer komfortorientierter sind. Das Zuschaueraufkommen hat sich auch in der Zusammensetzung geändert. Es gehen viel mehr Frauen und Kinder zum Fußball. Meine Frau geht bei strömenden Regen und nasskalt wie beispielsweise gegen Kaiserslautern verständlicher Weise erst gar nicht mit.

    Die Stadt zahlt kein Dach, der Verein hat kein Geld. Sponsoren die dafür im Gespräch waren (Mainova) sind abgesprungen und werfen das Geld lieber unserem Nachbarn in den Rachen.

    In Berlin haben die Fans die neue Haupttribüne mitfinanziert. 2,5 Mio. € haben die dort an Anteilen erworben. Mir ist bewusst das bei uns die Verhältnisse anders sind. Wenn wir jedoch ein Dach haben wollen werden wir kaum darum herumkommen einen Beitrag zu leisten. Ein erster Schritt wäre die Erhöhung der Eintrittspreise (der jetzige Preis + Dachobolus).
    Darüber hinaus könnte man ein Spendenkonto für das Dach einrichten. Ich gehe davon aus das Mitglieder und Freunde des Verein dazu bereit sind über einen überschaubaren Zeitraum eine regelmäßige Spende abzuführen.
    Ich hatte bereits vorgeschlagen für die sogenannte Treffpunkttreppe, Plaketten mit den Lieblingsspielern von gestern und heute zu verkaufen, sodass man diese dort verewigt. Dann würde diese unsägliche Treppe wenigstens einen Sinn machen. Auch hier könnte man aus dem Verkauf einen Betrag x für das Tribünendach abzweigen. Dies wäre vielleicht auch ein Zeichen möglicher Sponsoren Handlungsbedarf zu sehen.
    Sicherlich gibt es noch bessere Vorschläge. Aber bisher kommt nichts, so gehen die Jahre dahin.

    So lange sich die Fangruppen nicht einig sind wird die Stimmung durch ein Dach allerdings auch nicht besser.

  42. jobla sagt:

    Auch ohne Dach gehe ich davon aus, dass wir in dieser Saison die 100.000 er Marke (mein Tip 104.000 ) überschreiten und einen Schnitt von knapp über 6.000 erreichen werden.

  43. #22

    Auch beim FSV prüft man den weiteren Unterhalt der U23. Allerdings, das hat Münker betont, werde man keinen „Alleingang“ machen. Die Verantwortlichen befürworten die Pläne, die U23 aufzulösen und durch ein anderes Format zu ersetzen. Beispielsweise eine eigene Reserverunde für zweite Mannschaften in der Altersklasse bis 20, 21. Dem würde sich der FSV anschließen.

    Und: Dass die U23 in diesem wieder in die Regionalliga aufsteigt, wird immer wahrscheinlicher. Platz vier reicht, die Teams davor haben kein Interesse bekundet.

  44. OldJohn sagt:

    @#40 blocka

    „War Texeira neben Heubach am Samstag nicht mal auf der Bank?“

    Heubach hat am Wochenende in der U23 gespielt!

  45. OldJohn sagt:

    #38 Tillet

    Vielleicht „macht“ ja Kruska auch den Andrea Pirlo 😉

  46. Chris_Ffm sagt:

    @#42 jobla: „Ein erster Schritt wäre die Erhöhung der Eintrittspreise (der jetzige Preis + Dachobolus).“

    die eintrittspreise sind gerade diese saison erhöht worden, ich denke das käme nicht ganz so gut an.

    „Mir ist bewusst das bei uns die Verhältnisse anders sind. Wenn wir jedoch ein Dach haben wollen werden wir kaum darum herumkommen einen Beitrag zu leisten“

    ich glaube kaum das bei unseren zuschauern die bereitschaft zu zahlen so hoch ist. es wäre schon ein riesiger erfolg wenn 500 leute geld dazu geben, da braucht es dann wahrscheinlich 10 jahre bis genug geld zusammen kommt.

  47. jobla sagt:

    47
    Mit dieser Argumentation kann man alles „erschlagen“. Die Eintrittspreise bei den Stehplatzbesuchern liegen bei 10 € für Normalzahler! 8 € ermäßigt, 7 € Mitglieder 5 € Kinder.
    In Fürth beispielsweise hat man als Normalzahler 13 € verlangt. Ich denke wir liegen da am unteren Ende der 2. Liga.

    Wenn 500 Leute zusammenkommen wäre das fantastisch! Es soll ja nur ein Beitrag/Zeichen sein. Der Großteil des Geldes muss durch Sponsoring kommen, dessen bin ich mir bewusst und habe das auch oben geschrieben.

  48. blocka sagt:

    Ein 6000er Schnitt wäre auf dem Papier schon mal ein Fortschritt, täucht aber wohl darüber hinweg, dass dieses Wachstum von den Gästefans abhängt. Wenn Lautern und Köln hochgehen dürfte der Schnitt wieder sinken. Aber ok. Es ist so wie es ist und wir haben uns hier in den letzten Jahren schon genug die Finger zu dem Thema wund getippt. Gegen Aue setze ich als Pessimist mal auf einen knappe Niederlage. Drei Spiele ohne Niederlage wären dann doch sehr verwunderlich. Lass mich aber gerne überraschen.

  49. jobla sagt:

    49
    Wir haben bereits 3 Spiele hintereinander nicht verloren und zu 0 gespielt!

    Der Aufwärtstrend bei den Zuschauern wird in dieser Saison weiter fortgesetzt. Es ist sicherlich richtig das die Zuschauerhöhe mit der Anzahl der Auswärtsfans der Gastmannschaften zusammenhängt. Allerdings dürfte es unbestritten sein, dass das eigene Zuschaueraufkommen ebenfalls erhöht ist. Sonst hätten wir beispielsweise gegen St. Pauli keine 11.200 Zuschauer im Stadion gehabt. Aus St. Pauli kamen knapp 5000 Zuschauer.
    Die Zuschauer werden auch vom Verlauf der Saison beeinflusst. Die Leistung der Mannschaft hat sich unter Benno Möhlmann stabilisiert und zeigt bis auf wenige Ausnahmen ordentlichen Fußball. Das wird in kleinen Schritten honoriert. Außer gegen Köln wo der Laden vermutlich restlos ausverkauft sein wird, könnte es auch gegen Cottbus nochmal in der Kasse klingeln. Die Cottbusser kommen am 32. Spieltag und wenn es bei denen weiter so gut läuft könnte es für die noch um den Klassenerhalt gehen. Da kommen auch einige Tausend aus der Lausitz nach FFM.

    Die Themen die manchen hier Nerven wie Dach, Anfeuerung, Zuschauerzahlen werden solange immer wieder hochkochen und diskutiert bis sich etwas zum positiven geändert hat. Sonst bräuchte man hier gar nichts mehr zu schreiben oder nur noch die Ligaspiele ausdiskutieren. Vielleicht im Sommer und im Winter noch die Transfers kommentieren und ab und zu mal einen neuen Sponsor schlecht reden.

  50. SK sagt:

    Nicht zu vergessen, über die Kicker-Noten kann man manchmal auch diskutieren. Hier die vom Wochenende:

    Aufstellung:
    Klandt (3)
    Huber (3)
    Schlicke (4)
    Oumari (3,5)
    Epstein (3)
    Kruska (4)
    M. Görlitz (5)
    Kauko (4,5)
    Heitmeier (5)
    Leckie (5)
    Kapllani (5)

    Einwechslungen:
    59. Rukavytsya (5) für M. Görlitz

    Das macht, wenn ich mich nicht verrechnet habe, einen Schnitt von 4,17. Die D’dorfer kommen übrigens auf 4,04. Also ein gerechtes Unentschieden.

  51. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    Kruska iat am Mittwoch gelbgesperrt.

    Was die Null betrifft: Wir haben mit Epstein einen Stabilisator für die Abwehr gewonnen, wir spielen aber auch seit geraumer Zeit mit nur einer Spitze!

    Zu den 3 KKH im Mittelfeld (dazu kommt noch ein K Konrad): Wir haben vor der Saison hier doch immer wieder einen Ersatz für Yelen gefordert. Ich wüßte nicht, wen Benno aufstellen sollte. Ruka und Roshi müssen geschickt werden, bleiben noch Kaffenberger, Toski und der Ballvirtuose Texeira (den hat man, glaube ich schon kurz mal probiert). Immerhin hat Heitmeier manchmal schnelles Direktspiel und wenige gute Pässe aufblitzen lassen. Der Pass auf Kapllani bei unserer 2. Torchance kam (im Gegensatz zur Aussage der FNP) von Heitmeier. Für so ein Dreckspiel war zumindest die Zweikampfquote von KKH in Ordnung.

    Wenn ich mir vorstelle wie ein Gjasula in Form unsere ganzen „Reißer“ in Stellung bringen könnte…

    Vor dem Spiel hatte ich noch von dem Zusammentreffen Levels (bekannt langsam) gegen Leckie geträumt. Aber nichts war. Der Gegner stand soweit hinten (und gut), es kam gar nicht zum Duell. Allerdings humpelte Leckie zuerst schon nach dem ersten Zusammenprall mit dem Tormann (und nicht erst nach seinem Sprung nach Ärger über einen Fehlpass wie in der FNP berichtet).

    Beide Mannschaften spielten bis zum Schluss nur mit einem Stürmer.

    Ich lasse mir ja noch die Bezeichnung Drecksspiel gefallen, aber die Einschätzungen Katastrophe, grottenschlecht, furchtbar lasse ich nicht gelten. Wer hat denn hier immer gefordert Beton anrühren u.Ä.

    Auf nach Aue.

  52. OldJohn sagt:

    FSV wahrscheinlich ohne Leckie nach Aue. Hört sich nicht gut an. Hoffe aber dennoch, dass Möhlmann dazu eine gute Alternative einfällt. Vllt. doch mal Epstein auf links vorne.

  53. OldJohn sagt:

    @Gaga

    Gibt es neue Nachrichten über den Bernemer Karl? Wenn ja, bitte lass mal hören 🙂

  54. jobla sagt:

    Kauko hat das Training verletzt abgebrochen. Hat was am Fuß (so hat es zumindest ausgesehen). Leckie spielt in Aue definitiv nicht (Webseite FSV).

  55. Fritz sagt:

    Schwarzes-Blaues-Blut das habe ich gefordert. In der Regel gewinnt man ein Spiel ,wenn die Null steht.

  56. kluchscheisser sagt:

    #53 gooooood OldJohn, beware!

    bitte nicht epstein hinten raus reißen – bin froh, dass wir diese offene wunde los sind!
    was meinst du, warum die null seit fast dreihundert minuten steht? bestimmt nicht, weil bei den unsrigen jeder linker verteidiger kann – und „ausflüge“ nach vorne sind nicht verboten, der eppes ist ja noch jung (und auch schnell wieder zurück …).

    Benno im heimspiel wurde garnicht so schlecht in szene gesetzt – ein bisschen schalk, ein bischen elder statesman, eine prise irrwisch an der außenlinie – und dann noch als gerührter spielerinnen-daddy: herz, was willst du mehr? (antwort: wiedwer sieben punkte aus den nächsten drei spielen!)

    gut’s nächtle.

  57. Chris_Ffm sagt:

    @#53 OldJohn: Toski, Rukavytsya, Wooten und Roshi können auch auf Linksaußen spielen.

  58. Gaga sagt:

    #54 OldJohn
    den Umständen entsprechend ganz gut.Er bereitet sich auf die Reha vor.
    Danke der Nachfrage,werde deine Grüße natürlich ausrichten.

  59. Romario sagt:

    Ich kann mich dem nur anschließen, bitte Epstein nicht aus der Abwehr reißen. Der ist echt die größte Überraschung bei uns.
    Ich tippe leider drauf, dass er nicht mehr lange bei uns spielt.
    Noch was zum Levels; wer hat den langsam genannt?
    Nicht, dass ich lache, aber für die 2. Liga reicht es allemal. Bester Mann bei Düsseldorf.

  60. Chris_Ffm sagt:

    „Ich tippe leider drauf, dass er nicht mehr lange bei uns spielt.“

    wenigstens hat er einen vertrag bis 2016, das heißt das wir zumindest ordentlich kohle für ihn verlangen können. ich würde natürlich auch lieber ihn noch nächste saison bei uns spielen sehen.

  61. Tartan Army sagt:

    natürlich bleibt epstein. er hat ja extra einen weniger gut dotierten vertrag bei uns unterschrieben, weil ihm der Wohnort Frankfurt/Main wichtig war. natürlich allerdings nur in der zweiten Liga.

  62. OldJohn sagt:

    #57 kluchscheisser, #60 Romario

    Epstein hat bereits 4 gelbe Karten auf seinem Konto. Bei einem zu erwartenden Kampfspiel in Aue droht eine fünfte und damit eine Sperre gegen Paddelborn. Irgendwann müssen wir mal ohne ihn auskommen ;-(

Kommentarfunktion geschlossen.