Schampus!

Die Schampusflaschen werde man für die Fürther nicht mit aufs Spielfeld nehmen, sagte Benno Möhlmann vor dem Heimspiel am Freitag (18 Uhr) gegen den bereits fest stehenden Aufsteiger. Dass der Spielvereinigung die Partynächte zu Kopf gestiegen sind, glaubt der Trainer nicht.

Zwei, drei Tage, so vermutet Möhlmann, „werden sie sich riesig gefreut und gefeiert haben“, aber gegen den FSV „werfend die Fürther wieder alles in die Waagschale“. Dass es für Möhlmann ein ganz besonderes Spiel sein wird, weil er über acht Jahre bei den Franken arbeitete, den Verein von der Fusion an begleitete und in die Spitzengruppe der zweiten Liga führte, wollte er nicht raushängen lassen. „Ich werde aufrichtig gratulieren.“ Mit den Anfängen 1997 sei die Lage in Fürth zwar nicht mit der in Bornheim zu vergleichen, sehr wohl aber später.
Im Training ließ Möhlmann auch nach dem grandiosen 5:0-Sieg in Rostock nicht locker. Zwei Stunden durften sich seine Jungs heute austoben und vorrangig Flanken üben. Yun schoss dabei derart weit über das Tor, dass er sich sogleich einen Tadel einfing: „Du sollst den Ball in die Kiste und nicht nach Korea schießen“, rümpfte Möhlmann die Nase. Nicht mit dabei waren Gledson (Muskelfaserriss im Hüftbereich) und Zafer Yelen (Knöchelprobleme), Samil Cinaz (Bluterguss im Mittelfuß) machte lediglich Krafttraining. Ob die drei rechtzeitig zum Heimspiel (8 000 Zuschauer werden erwartet), fit sind, zeigt das Training morgen. „Aber auch die zweite Reihe ist momentan sehr dicht dran“, macht sich Möhlmann keine Sorgen. „Wir wollen zeigen, dass wir uns gesteigert haben und auch gegen Spitzenmannschaften bestehen können.“ Wenn das gelingt, ist die theoretische Besiegelung des Klassenerhalts nur noch eine Frage der Zeit. Dann können sie doch die Schampusflaschen aufs Feld holen.

Update: Yelen, Gledson und Cinaz haben ohne Schmerzen am Abschlusstraining teilgenommen.

42 Kommentare für “Schampus!”

  1. Tartan Army sagt:

    Schampus gibts erst, wenn wir durch sind.

  2. OldJohn sagt:

    „Dann können sie doch die Schampusflaschen aufs Feld holen.“
    Natürlich, wenn wir am Freitag 3 Punkte einfahren. Ich kann nur hoffen, die Verantwortlichen und die Fans sind auf alles vorbereitet!

  3. Christian sagt:

    Schampus? Gefeiert wird mit Frankfurter Haschisch und Äppelwoi wie sich des gehört :o)

  4. BlacknBlue sagt:

    Schampus ist in Bernem en Fremdwordd

  5. Christian sagt:

    #4
    Des kann der Hanau Jörg ja net wissend 😉

  6. Tillet sagt:

    Aber der Praktikant doch eigentlich schon. Oder geht es der FR schon wieder so gut, dass auch die Praktikanten Schampus kriegen?

  7. Christian sagt:

    Ups. Kaum hat man sich mal an einen gewöhnt schreibt ein annerer…
    Die FNP spricht auch von „Sekt oder Champagner“ http://www.fnp.de/fnp/sport/special-fsv/kein-sekt-fuer-fuerth_rmn01.c.9770570.de.html
    Ich persönlich rechne mir für Freitag net viel aus, es muß schon arg gut laufen gegen einen von „da oben“. So einen Tag wie St. Pauli erwischt man halt net immer. Schau mer mal.

  8. jobla sagt:

    Ich halte es mit den Aussagen von Herrn Stöver (noch ist nichts erreicht). Es besteht zwar durch den fulminanten Auswärtssieg ein bequemes Punktepolster. Doch die Mannschaft muss nun diese Leistung im heimischen Stadion umsetzen und gegen Fürth wenigstens einen Punkt holen. Ich hoffe auf einen Dreier. Denn die Mannschaft wird dafür alles geben, davon bin ich überzeugt.
    Das Stadion wird fast voll sein und auch wir sollten bereit sein stimmungsmäßig alles zu geben. Dann könnten wir mit etwas Glück den Klassenerhalt feiern. Vielleicht bleiben dann mal alle im Stadion um mit den Spielern zu feiern. Verdient hätten sie es.

  9. BlacknBlue sagt:

    Artikel über Marc Heitmeier in der Offenbach-Post:

    http://www.op-online.de/sport/fsv-frankfurt/drei-jahren-oberliga-2liga-2282958.html

  10. SK sagt:

    @ #8 Christian

    Dann spielt er also jetzt mit Mike Wunderlich zusammen. Schön für ihn. Im Gegensatz zu vielen anderen, habe ich ihn bei uns immer ganz gerne gesehen. Vor allem zum Ende der Saison hatte er sich ganz ordentlich gemacht und stand seinen Nachfolgern auf dem Linksverteidiger-Posten keinesfalls nach.

  11. Bernemer Karl sagt:

    Kicker von heute ,

    Micanski , erlebt beim FSV einen Höhenflug . Lt Kuntz ist das der Sinn einer Ausleihe :
    “ Er erhält woanders Wettkampfpraxis , bietet sich an und kommt jetzt mit verbesserten
    Karten zurück “ Alles klar !!!

    Jedrisek ( 25 ) kommt nach Schalke auch in Freiburg nicht zurecht , er hat in der FCK
    Aufstiegssaison 15 Goale gemacht , Stöver , nach unserem nächsten geholten Punkt , übernehmen sie bitte.

  12. Mainzer Adler FSV sagt:

    Es gibt auch keinen Grund, warum der FCK ihn nicht zurück holen sollte. Die sind chronisch klamm und können sich keine Neuverpflichtungen leisten. Da ist es naheliegend, Spielern, die noch Vertrag haben und gute Leistungen bringen, im Kader zu halten. Da wissen sie zumindest, was sie haben und gehen kein Risiko ein. Ich denke, M. wird nächste Saison beim FCK auflaufen.

  13. Bornheimer Rainer sagt:

    # 11 übrigens Mike Wunderlich. Auch der dürfte für uns in der nächsten Saison wieder in Thema für uns sein. Denn es besteht wohl noch eine Option für die Saison 2012/13.
    Wenn er sich gesund fühlt und die Ergebnisse vom Dez./Jan. bzgl. seines Wohnsitzes noch gelten, kann ich mir vorstellen, das wir hier noch was hören.

  14. Chris_Ffm sagt:

    @#8: bei viktoria köln scheint man jedenfalls als spieler nicht arm zu werden …

  15. OldJohn sagt:

    @12 Bernemer Karl

    „Micanski , erlebt beim FSV einen Höhenflug.“
    Das spricht natürlich zunächst einmal für ihn, aber auch für die gute Arbeit von Mgmt. und Trainer. Auch das Umfeld beim FSV, der Charakter der Mannschaft und der einzelnen Akteure haben da ihren Anteil daran – leider zu unserem Leidwesen. Weitere Beispiele da wären: Gjasula, Mölders und trotz der aktuellen Entwicklung auch Mike Wunderlich!

  16. OldJohn sagt:

    @17

    … und natürlich nicht zu vergessen: Chadli Amri

  17. Mainzer Adler FSV sagt:

    Das sagt Stöver zu Micanski im Interview:

    Frage: „Ilian Micanski ist einer der Leistungsträger, aber nur vom 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen. Werden Sie sich darum bemühen, ihn in Bornheim zu halten?“

    Uwe Stöver: „Sicherlich würden wir ihn ganz gerne halten. Aber mit acht Treffern in zwölf Spielen macht er sich wieder für den Verein interessant, der ihn ausgeliehen hat, aber auch für andere Wettbewerber. Wir werden sicher alles tun, wenn wir eine Möglichkeit sehen ihn zu verpflichten, aber das ist sehr, sehr schwer und die Voraussetzungen sind nicht so gut für einen Weitertransfer. Wir stehen ja auch immer im Gespräch mit dem Spieler. Ilian fühlt sich hier sehr wohl, aber er hat natürlich auch den Wunsch in der 1. Liga zu spielen. Wir müssen jetzt abwarten, wie sich die Dinge hier entwickeln. Nochmal: Wir werden von unserer Seite aus alles tun, aber es ist ein sehr schwieriges Unterfangen.“

  18. Das heutige Training ist soeben zu Ende gegangen, hier ein kurzes Update von eurem „Schampus-Praktikanten“ 😉
    Sowohl Gledson, als auch Samil Cinaz und Zafer Yelen haben die Einheit komplett absolviert und keine größeren Schmerzen verspürt. Laut Physio müsse zwar erst noch abgewartet werden, wie die drei auf die Belastung reagieren, tendenziell steht aber einem Einsatz morgen nichts im Wege.

  19. Christian sagt:

    Jetzt laßt den armen Kerl doch einfach noch 2, 3 Buden machen, und dann gibt´s ein paar Blümchen und feuchten Händedruck und tschüß. Der ist schließlich net nach Deutschland gekommen, um in der 2. Liga gegen den Abstieg zu spielen.

  20. Mainzer Adler FSV sagt:

    @21 …leider wird es wohl so kommen. Ersatz????? Gute Stürmer sind rar.

  21. FASF sagt:

    Ich mache mir ehrlich gesagt immer noch mehr Sorgen darüber, dass wir die Klasse halten, als darüber, wer nächste Saison bei uns im Sturm spielt. Noch sind wir nicht endgültig auf der sicheren Seite, daher gilt: Volle Konzentration, bis wirs auch wirklich geschafft haben.

  22. Teilzeit-Torwart sagt:

    @23

    Ich nicht, weil ich gerade diesem Trainergespann zutraue, in der Mannschaft nicht das Gefühl entstehen zu lassen, die hätten’s geschafft.

    Dabei hilft uns sogar das schwere Restprogramm, denn unsere Jungs werden die Gegner sicherlich nicht unterschätzen.

    KSC, Aachen und Rostock müssen ihre Spiele auch erst einmal gewinnen – gegen Mannschaften, für die die BuLi noch ein ernstzunehmendes Thema ist.

    Seit BM Trainer ist, haben wir auch nie mehr 2x hintereinander verloren, geschweige denn 3x.

  23. Fritz sagt:

    FASF deine Einstellung ist richtig. Es muss erst der Klassenerhalt gesichert werden.
    Das Rest Programm ist knüppelhart für den FSV und die Fürther werden morgen Vollgas geben.

  24. Christian sagt:

    Mal wieder eine schöne Sendung in Rheinmain-TV heute mit Marcel Gaus, inklusive längeres Interview mit Micanski und nur das allernötigste zum Imperium. Da könnten sich die Gebührenvernichter mal ne Scheibe von abschneiden.

  25. Bernemer Karl sagt:

    Aufstehen Ihr faulen Säcke , heute ist MATCHDAY , ab 18 Uhr wird das Abstiegsgespenst
    vom Hang gejagt.

    FR – Artikel vom Schampus – Praktikant
    http://www.fr-online.de/fsv-frankfurt/fsv-vor-klassenerhalt-vorbild-fuerth,1473448,14957804,view,asFirstTeaser.html

  26. dirdybirdy sagt:

    Zweite Liga & FSV, hier bleiben wir.

  27. Sven_ sagt:

    Letzter Sieg gegen die SpVgg. Fürth:

    http://www.fussballdaten.de/zweiteliga/1983/18/fsvfrankf-fuerth/

    Bilanz seit dem Wiederaufstieg:
    0-3-4 bei 1:15 Toren.
    Seit 6 Spielen plus 60 Minuten haben wir gegen die kein Tor mehr geschossen.
    Ich würde sagen, da ist Luft nach oben!

  28. Bernemer Karl sagt:

    Was ist denn hier los , alles im Schockkoma , habt Ihr die Hosen voll oder ist Eure
    Tastatur kaputt ?

  29. Christian sagt:

    Spiel ist doch noch gar net vorbei 😉

  30. OldJohn sagt:

    Hier sind wieder mal die Zahlenkünstler am Werke. Auszug aus dem aktuellen Artikel „Die Spieltagssplitter zur Partie FSV – Greuther Fürth“:

    Bei einem Sieg des FSV und gleichzeitigen Punktverlust des KSC am Sonntag ist Frankfurt gerettet. Ein Punktgewinn würde bei einer Niederlage der Karlsruher sowie einem Punktverlust von Hansa Rostock reichen.

    Wie war das nochmal: Theoretisch (rechnerisch) vs. praktisch!
    Mann bin ich froh, wenn diese Zahlenspielchen ein Ende haben!

  31. OldJohn sagt:

    Heutiger Artikel im Rhein-Main-Sport der FAZ (nicht online): „Micanski und Chrisantus: FSV baut Sturm um“

    Auszug: „…Wegen dieser beiden Personalien (Micanski, Chrisantus) ist der FSV dabei, mindestens einen „Qualitätsspieler“ für den Sturm zu suchen. Und offenbar ist er seinem Ziel nahe gekommen. „Wir sind mit dem Stand der Dinge schon recht zufrieden, was die Kaderplanung angeht“, sagt Stöver“

    Na also, was soll da noch schiefgehen!

  32. OldJohn sagt:

    Es sieht ganz danach aus, dass bezüglich eines Qualitätsspielers für den Sturm Stöver vllt. auf den hier vom Bernemer Karl „gewünschten“ Torjäger
    besonnen hat.;)

  33. Christian sagt:

    Dresdenspiel findet jetzt definitiv am Hang statt, war scheintz bis heut morgen noch offen.

  34. Bernemer Karl sagt:

    Jetzt verstehe ich Old John.

    Bayern dementiert: Pizarro nicht zum FCB .

    Hallo Claudio , wir hätten noch ein Plätzchen frei.

  35. micha sagt:

    Wie wärs mit Raul, der wäre auch ablösefrei? Und Geld braucht er ja eigentlich gar nicht.

  36. Christian sagt:

    Alles falsch. Kajo kommt. Endlich.

  37. Bernemer Karl sagt:

    Doppelspitze Raul und Pizarro , ok nehme ich auch.

  38. Tillet sagt:

    @ 39

    Ich dachte wir suchen einen Qualitätsspieler und keinen Freizeitsportler!

  39. Hermann1947 sagt:

    Olic geht nicht zu VW, dem gefallen die Hundays besser!!!!!!!!

Kommentarfunktion geschlossen.