Selbstbewusst zu den Löwen

Bernd Reisig lässt keinen Zweifel aufkommen. Ein Gastspiel in der Münchner Arena, sagt der Geschäftsführer des FSV Frankfurt, sei immer „etwas Besonderes“. Wenn der FSV am Sonntag bei 1860 München antreten muss, dürfen in der 69 000 Besucher fassenden Arena in Fröttmaning aufgrund der Vorkommnisse beim Heimspiel der „Löwen“ am 8. Februar gegen Rot-Weiss Ahlen nur höchstens 13 000 Zuschauer ins Stadion. Dennoch erachtet Reisig den Auftritt dort für die jungen FSV-Akteure als großes Erlebnis. Idealerweise würde der momentane Tabellendrittletzte, der seit sieben Punktspielen ungeschlagen ist, das Erlebnis mit drei Punkten optimieren, zumindest aber mit einem. Reisig ist sehr zuversichtlich, weil „die Mannschaft an sich glaubt. Das sieht man auch an der Körpersprache“.
Trainer Hans-Jürgen Boysen ist ebenso optimistisch wie sein Vorgesetzter, auch der Coach glaubt daran, dass der FSV Zählbares mitnehmen kann. Auch Boysen lobt das neue Selbstvertrauen, zudem hat er – wie Reisig auch – nicht das Gefühl, dass sein Team Gefahr laufe, Selbstvertrauen mit Überheblichkeit zu verwechseln. Die Münchner „Löwen“ wiederum bezeichnet der 52 Jahre alte Fußball-Lehrer als starken Gegner und hat vor allem vor der Heimstärke (vier der fünf letzten Heimspiele gewonnen) Respekt. Gleichzeitig hat Boysen aber auch festgestellt, „dass 1860 Probleme hat, wenn sie das Spiel machen müssen“.
Wie er den Münchner personell begegnen wird, darüber ist sich der FSV-Trainer noch nicht ganz klar. Die Frage: Spielt er mit einem 4-4-2- oder einem 4-2-3-1-System? Bei letzterem stünde wohl die Rückkehr von Kapitän Sead Mehic an. Fehlen werden nach wie vor Pekka Lagerblom (Rückenprobleme), der in der nächsten Woche wieder ins Training einsteigen will, und Sanibal Orahovac. Der am Oberschenkel verletzte Montenegriner erlitt einen Rückschlag.

Die voraussichtliche Aufstellung: Klandt – Müller, Klitzpera, Gledson, Voigt – Ledgerwood, Mehic (Mölders) – Gallego, Gjasula, Munteanu – Cidimar.

47 Kommentare für “Selbstbewusst zu den Löwen”

  1. real_bornheim sagt:

    Korrektur lesen wäre schon mal angebracht gewesen … Tut ja richtig weh, das zu lesen. Bei Kommentaren okay, aber bei ’ner Zeitung, na ja, erwarte ich eigentlich mehr. Sorry.

  2. Hermann1947 sagt:

    Wir sind momentan in einer wichtigen Phase und die Beurteiler derselbigen strafen uns durch Abwesenheit.
    Also ich vermisse Otto Schumann, Jan, Schwarzblauen Büdinger, Gaga und Karl sind ja hoffentlich bald wieder aus dem Busch zurück.

  3. dirdybirdy sagt:

    @reale welt.
    Dies ist ein Blog, die Schnellen fressen die Pedanten und überhaupt, sind diese kleinen Schreibfehler denn soooo bedeutend.

    Einen Hexenkessel wird der FSV in München nicht zu erwarten haben.
    Die Löwen, eine junge, gute Mannschaft, ein guter Trainer und Druck haben sie auch keinen mehr.

    Da erkannt wurde, dass die 60er Probleme im Spielaufbau haben, dürfte eine Aufstellung mit Mehic und Ledgerwood sinnvoll sein.

    60% Ballbesitz für 1860 und Endstand 0:0!

  4. Hermann1947 sagt:

    @dirdybirdy
    Damit könnte ich gut leben.
    Hatten wir nicht schon so mal einen Pedanten und ich hatte gehofft die würden sich nur zu Sachthemen melden oder das M… halten.

  5. Chris_Ffm sagt:

    rostock – duisburg 1:0
    koblenz – greuther fürth 1:0

    fängt ja gut an …

  6. Chris_Ffm sagt:

    jetzt auch noch jeweils 2:0!

    eigentor von greuther fürth

  7. Fritz sagt:

    Der Klassenerhalt wird verdammt schwer. Sollte es Boysen schaffen können wir ihm ein
    Denkmal setzten. Ich denke das die Mannschaft sich in den letzten Monaten
    erheblich gesteigert hat. Aber die ersten 8 Spiele sind ein große „Erblast“
    Hoffen wir auf ein Pünktchen am Sonntag in München.

  8. Tillet sagt:

    Die Regionalliga frisst mal wieder einen Traditionsverein:

    http://www.ssv-news.de/cms/ssv-i/aktuelles/presse/Presse-Ansicht_57.html?news_id=6293

    Wir können echt froh sein, dass wir aus diesen Tiefen heraus sind.

  9. OldJohn54 sagt:

    @7

    Ich denke, daß man mit einem Pünktchen mehr als zufrieden sein könnte. Ich tippe deshalb auch auf die „Doppel-6“ (Ledgerwood, Mehic) und Mölders in der Startformation. Hickl und Husterer gebe ich da im Moment wenige Chancen auf einen Platz in der Startelf, auch wenn Hickl geradezu ein anatomischer Exote zu sein scheint, bei dem Muskel an den Zähnen ansetzen. Einmal hatte er (nach Boysen) eine Extraktion eines vereiterten Zahnes hinter sich zu bringen, andere Quellen sprechen von einem auskurierten Muskelfaserriss.
    Wie dem auch sei … hoffen wir innigst, daß die Serie hält!

  10. Tillet sagt:

    @ 9

    Ich habe auch schon auf die Doppel-6 getippt:

    http://www.bornheimer-hang.de/?p=499#comment-14993

    Ich denke aber, dass Boysen um Cidimar nicht herumkommt und Mölders zunächst auf die Bank kommt. Cidimar ist einfach torgefährlicher. Und eigentlich braucht es nach den heutigen Ergebnissen nicht nur einen, sondern drei Punkte. Dann könnten wir an Oberhausen vorbeiziehen und endlich einen Nichtabstiegsplatz erreichen.

  11. bernemerjung sagt:

    @8

    glaube kaum, dass die Regionalliga Reutlingen kaputt gemacht hat. 4 Mio Schulden kommen wohl nur durch Misswirtschaft zusammen, oder anders gesagt … 10 Euro einnehmen – 100 investieren

  12. Brillo Helmstein sagt:

    #4
    Pedanten sind Leute, die eine klare Linie vertreten! Warum nicht hier?

    #5
    Gute Ergebnisse für uns! Denn sie sollten unseren Jungs klar machen, dass auch der Rest des Tabellenkellers lebt. Es gibt also keinen Grund, übermütig zu werden!!!!

    Am Sonntag ein erarbeiteter Punkt wäre gut! Ein dreckiger 3er wäre besser! Und auch in den darauffolgenden Spielen wird unser Verein unter Druck stehen! Schauen wir mal, wer am Ende der Saison in die 3. Liga geht.

    Wir haben in den letzten Wochen unsere Ausgangsposition deutlich verbessert, aber noch lange nichts erreicht!!!

    @An die elektronischen Medien
    Uns ungeliebte „Nicht-Quotenbringer“ werden DSF, Sky, hr,….jedenfalls auch in dieser Saison nicht los.

    @An die Printmedien
    (Jörg Hanau, Ingo Durstewitz von der FR, Michael Helms von der FNP)
    Es wird Zeit, dass auf Eurer Seite mal was passiert: Bestecht oder (besser)verdrängt Google-News! Dann liest der Rest der Welt unter der Woche vielleicht auch mal etwas über unseren FSV).

    Ihr werdet uns nicht los!

  13. Tillet sagt:

    @12

    „Gute Ergebnisse für uns!“ Brillo, ehrlich… Niederlagen für Koblenz und Rostock wären mir doch etwas lieber gewesen-;( Aber natürlich, so wissen unsere, dass noch lange nichts erreicht ist.

    Und noch eine verdiente Würdigung:

    http://www.fr-online.de/in_und_ausland/sport/fsv_frankfurt/2444315_Christian-Mueller-Eckpfeiler-mit-schweren-Beinen.html

    Die Rückkehr von Müller war einer der wesentlichsten Gründe für unseren Aufschwung. Er hat erheblich zu der Stabilisierung der Mannschaft beigetragen. Und er hat einen wunderbaren Grund, um sich zu motivieren: Keine Relegation gegen den OFC! Das sehe ich genauso.

  14. Brillo Helmstein sagt:

    #13
    der Müller war am Anfang der Saison schon richtig gut! Danach lag er im Spiel auf dem Rasen und alle in meiner Ecke (alles Ex-Fußballer) hatten den Schmerz im Knie gespürt……….

    Er spielt seit Wochen stark und er ist ein echter Zugewinn und vor ihm steht ein Marc Gallego!

    Ich bin immer noch ein Fan von Thomas Oral (Wolfsangel ich erwarte Deinen Widerspruch!) Aber Ramon Berndroth und Hans-Jürgen Boysen entwickeln zurzeit etwas weiter ………..

  15. Tillet sagt:

    „Ich bin immer noch ein Fan von Thomas Oral“

    Ich auch (Hi Wolfsangel-;)). Er wird auch anderswo geschätzt.

    http://www.lilienfanszene.de/forum/viewtopic.php?f=9&t=292&start=760

  16. Hermann1947 sagt:

    @Tillet
    Dann sehen wir TO in 3 Jahre wieder, wenn er mit seinen Darmstädter gegen uns spielt?

  17. BlacknBlue sagt:

    Tillet, was sagen denn die Darmstädter Blümchen zu unserm ex-Trainer, anmelden will ich da nämlich net im Forum?

    Ansonsten muß man mittlerweile schon anerkennen, dass Tommy Oral soo schlecht nicht mit seiner Personalauswahl gelegen hat, er hat sie nur anfangs einfach nicht in den Griff bekommen, warum auch immer.
    Aber Schnee von gestern, morgen wieder ein sehr wichtiges Spiel, ich finde die Ergebnisse übrigens tatsächlich auch nicht so schlecht für uns, jetzt ist auch Cottbus voll mit dabei – allerdings immer unter der Voraussetzung wir holen da morgen was zählbares, ich glaube aber auch, dass uns dieser Druck durchaus gelegen kommt, da bleibt keinerlei Zeit für Überheblichkeiten oder sonstiges.

  18. Tillet sagt:

    Black&Blue + Hermann, im Moment wackelt Juskic ja ganz mächtig in Da. Es werden eine Menge Ersatzkandidaten gehandelt. Aktuell werden im Forum favorisiert Horst Ehrmanntraut (das kann nicht ernst gemeint sein!), Paul Linz und eben unser Tommy. Seine Aufstiegsserie mit dem FSV weckt Begehrlichkeiten. Aber bei der dortigen Misere wird es in absehbarer Zeit schwerlich um den Aufstieg auch nur in die dritte Liga gehen können. Allenfalls könnten wir TO künftig in den Spielen unserer U 23 in der Regionalliga sehen!

  19. Fritz sagt:

    # Black Blue
    Man sollte nichts schön reden. Mittlerweile wurden 6 Profi in die zweite Mannschaft ausortiert.
    Im laufe der Saison wurde ständig mit Neuverpflichtungen nachgelegt.
    Der Mannschaft ist nach 60 Minuten die Luft ausgegangen.
    Mit einer vernünftigen Vorrunde könnte der FSV im Mittelfeld stehen.
    Trotz aller guten Ergebnisse in den letzten Wochen wird es für den FSV verdammt
    schwer die Klasse zu halten.

  20. Chris_Ffm sagt:

    @Tillet: Tomas Oral macht doch noch seinen trainerschein oder? ich denke er könnte erst im sommer darmstadt helfen. oder wollen sie einen trainer der die hälfte der woche nicht da ist?

  21. Tillet sagt:

    Chris, im Forum hieß es, dass er den Trainerschein schon hat (Beitrag Nr. 4):

    http://www.bornheimerhang.de/forum2/showthread.php?id=1586

    Soweit ich mich erinnere, sollte die Ausbildung von dieser Saison an ja verkürzt werden. Da könnte das hinkommen. Konkretes weiss ich aber auch nicht.

  22. Chris_Ffm sagt:

    Bitte den Tsoumou ausleihen!

  23. BlacknBlue sagt:

    Ärgerlich, dass der OFC so langsam den Aufstieg abhaken kann (obwohl unser Trainer HJB heute da zu Besuch war), wenn wir die Klasse halten und es ganz blöd kommt, sind wir nächste Saison unsere „Zuschauermagneten“ Kaiserslautern als auch St.Pauli los, der FCN und Mainz bleiben in der BL, dafür dann evtl. Neuzugänge wie Heidenheim, Hannover 96, Hertha, alle nicht wirkliche Kassenschlager im Rhein-Main Gebiet.
    Aber bis dahin fließt noch etwas Wasser den Main nunner 😉

    @Fritz

    Immerhin holte T. Oral momentane Stammspieler wie Klitzpera, C.Müller, Voigt, Gledson, Ledgerwood, Gjasula, Kujabi, Lagerblom, Cidimar und Ross.
    Keine Ahnung, ob er auch für die Verpflichtungen Klandt, Husterer, Ledesma, die Mohkaris, Noll oder auch für U23 Nachwuchsleute wie Göbig, Schneider und Bouhaddouz verantwortlich war, ich denke aber schon.
    So schlecht scheint mir die „Einkaufsbilanz“ unseres ex-Trainers nicht zu sein?

  24. Teilzeit-Torwart sagt:

    @#23:

    Tommy war für Klandt auf jeden Fall verantwortlich, der ist nämlich zu Beginn der Rückrunde 2007/08 aus Rostock gekommen (im direkten Tausch gegen Kenneth Kronholm).

  25. Fritz sagt:

    BlacknBlue
    Ich könnte jetzt auf die Verpflichtungen eingehen. Möchte aber keine Abhandlungen
    schreiben. Ich persönlich war sehr traurig wie TO gehen mußte.
    Aber Tatsache war doch das die Mannschaft nicht fit war und nach 60 Minuten waren die
    meisten Spieler stehend ko. Die Bilanz nach 8 Spielen war unterirdisch 2 Punkte !
    Der FSV war auf dem Weg zur Witznummer in der 2 Liga zu werden.
    Seit Boysen Trainer ist hat die Mannschaft sich erheblich gesteigert.
    Warum spielt Voigt mittlerweile stärker ? Die Antwort ist relative einfach der Junge
    hat ein paar Kilo abgespeckt. Auch war das Betriebsklima innerhalb der Mannschaft gestört.

  26. BlacknBlue sagt:

    @Fritz

    Ich denke da nicht anders als du, aber man muß Tommy zu Gute halten, dass er selbst eingesehen hat, dass es so nicht weitergeht und dann den Hut genommen hat. Ich fand trotz des Katastrophenstarts auch den Zeitpunkt damals (noch) ok. Früher aufgeben hätte er nicht können, zumal er ja von der Leistungsfähigkeit „seiner “ neu zusammengestellten Truppe völlig überzeugt war und Reisigs Rückendeckung hatte. Das es am Saisonanfang so in die Hose ging, wundert mich selbst bis heute.

    Ich sehe nicht, rückwirkend da jemandem Vorwürfe zu machen. Mit dem erfahreneren HJB haben wir dann einfach den nächsten, notwendigen Schritt in der 2.Liga gemacht, hoffentlich von Erfolg gekrönt.

  27. wolfsangel sagt:

    @Brillo Helmstein
    @Tillet

    Warum Widerspruch ???
    Tomy Oral hat für den Verein schon einiges geleistet. Die II. von der B-Klasse in die damalige Bezirksoberliga (heute Gruppenliga) geführt. Dann die „erste“ sozusagen kampflos zum Aufstieg in die RL Süd, aber, und das muss man ihm hoch anrechnen, obwohl nicht nötig, zur „Hessenmeisterschaft“ geführt. Sein „eigentliche“ Leistung bestand darin die Mannschaft überraschend für viele in die 2. BL zu führen. Dort war er allerdings ein wenig überfordert. Im ersten Jahr überzeugten nur Noll und Klitzi (die Moktis haben sich selbst angeboten) und in dieser Saison war es zunächst keiner der Neueinkäufen. Wer das Interview/Gespräch von Alex Voigt in der FNP (Tillet hat es ja gelesen) gelesen hat, wird den versteckten Vorwurf von ihm an das völlig falsche Training/Vorbereitung zu Beginn dieser Saison, die sich ja auch im Punktekonto und Spielweise in den ersten Spielen zeigte, kaum überhört haben. Wie schon ein Vorposter schrieb, wenn unsere „Neueinkäufe“ Voigt, Gledson, Ledgerwood ,die anderen kamen später und wurden wohl von Stöver zumindest „mitausgesucht“ (einschl. „Wunschspieler“ Diakte) gleich so gespielt hätten, wie sie sich heute, Dank Boysen, präsentieren, würden wir in der Tat im Mittelfeld stehen. Ist aber nicht so.
    Ist aber auch jetzt völlig egal. Was war, sollten wir abhaken und hoffen, dass der verkorkste Saisonanfang uns nicht in Liga 3 führt…die „Hypothek“ wiegt schwer…!!

  28. Tillet sagt:

    Ich weiß nicht, ob es schon bekannt ist, aber es gab heute einen Kantersieg am Hang.

    FSV U 23 – Bad Hersfeld 8 : 1 (3 : 0)

    Unsere Aufstellung:

    Alvarez – Tilger – Simac – Pfeffer – Dabanli – Durur – Galm – Welzmüller – R. Schneider – Pintol – Taylor

    Auswechslungen:

    Skrypzak für Durur, Alemdar für Simac und Ucar für Welzmüller

    Tore (soweit ich mich erinnere):

    1 : 0 Simac (Kopfball nach Standard)

    2 : 0 Tilger

    3 : 0 Taylor

    4 : 0 Taylor (Elfmeter nach Foul an Schneider)

    5 : 1 Welzmüller (platzierter Weitschuss)

    6 : 1 Taylor (nach überragendem Solo von Skrypzak)

    7 : 1 Schneider

    8 : 1 Alemdar

    Am schönsten war das Tor zum 5 : 1 und wegen des Skrypzak-Solos das zum 6 : 1. Der Gegner war auf bemitleidenswerte Weise unterlegen. Göbig und Bouhaddouz stehen im Kader für 1860, Schneider leider nicht. Steigt die erste Mannschaft nicht ab, kommt nächste Saison die Regionalliga, falls unsere U 23 nicht noch stolpern sollte. Dann muss sich die U 23 der Eintracht eine neue Spielstätte suchen, weil sich ein Stadion nur zwei Lizenzspielermannschaften teilen dürfen.

  29. Brillo Helmstein sagt:

    @wolfsangel
    da sind wir uns ja irgendwie grundsätzlich einig: Thommy Oral hat viel für den Verein geleistet!

    Heute wurde übrigens in der Sportschau während des Stuttgarter Spiels in Bezug auf Markus Babbel gesagt, dass am Montag die Prüfungen losgehen. Ich sage dazu nur: Viel Erfolg Thommy Oral!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Und ansonsten? T.O. hatte den Grundstein gelegt, aber Hans Jürgen Boysen und Ramon Berndroth entwickeln zurzeit eine Mannschaft weiter. Und das ist der Verdienst unserer heutigen Trainer, den man ebenfalls nicht klein reden sollte, wie den Erfolg von T.O.

    Bleiben wir einfach drin in der 2. Bundesliga!

    Denn nur dann hat der 8:1 Erfolg unserer 2. Mannschaft einen echten Wert. Innerhalb von nur 3 Jahren würde dann nämlich unsere 2. Mannschaft in der 4. Liga spielen, wo bis vor 3 Jahren unsere 1. Mannschaft immerhin 7 Jahre gespielt hatte. Es lebe der Zahlensalat!

    Einen oder 3 Punkte aus München mitnehmen und dann weiterarbeiten. Es wird eine harter Weg bis zum Klassenerhalt!

    Ceterum censeo: Ihr werdet uns nicht los!

  30. Tillet sagt:

    Berndroth ist echt klasse. Er hat sich heute beim einzigen Gegentor bei einer 4 : 0 – Führung wie ein Rohrspatz aufgeregt, weil Alvarez etwas zu weit vor dem Tor stand und sich überlisten ließ. Berndroth achtet auf jede Kleinigkeit. Ich fand es verblüffend, wie weit ganz junge Spieler wie Durur, Dabanli und Skrypzak sind. Klar war der Gegner kein Maßstab, aber auch mit Gallego, Bouhaddouz und Göbig war die U 23 nicht dominanter als heute.

    In Darmstadt ist Juskic heute ebenso „überraschend“ zurückgetreten wie letztes Jahr Funkel bei der Eintracht und Oral bei uns. Trotz des überraschenden Rücktritts ist das Präsidium vorbereitet und will bis spätestens Dienstag den Nachfolger präsentieren. Im Fan-Forum ist Oral inzwischen der von fast allen herbeigesehnte Heilsbringer. Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll.

  31. Heinz-der Echte sagt:

    schon witzig, wie jetzt Boysen hochgelobt wird.
    in dem forum hier gab es auch andere Zeiten 🙂
    Es lebe die Alzheimer – Krankheit: hoch, hoch, hoch !!!

    sch…. egal. Oral hat gut gearbeitet ! Boysen arbeitet sehr gut und der Dicke hat mal wieder in gutes Näschen gehabt, weil er ihn ja geholt hat.

    Oral hat viel Schrott gekauft, der Dicke hat zugeguckt und nicht nein gesagt (soll und kann ein Geschäftsführer das ??). aber warum darüber noch diskutieren. wir müssen die klasse halten, das zählt. rest sch…. egal.

    1 oder noch besser 3 points in munich and i´m very happy.

  32. OldJohn54 sagt:

    Wenn auch der „Trainerrücktritt“ beim SV 98 Darmstadt den Namen T.O. wieder auf’s neue „belebt“, habe ich für mich persönlich, ohne wenn und aber, das Kapitel T.O. und FSV endgültig abgeschlossen. Es macht auch wenig Sinn, jetzt noch über die Gründe des Scheiterns von T.O. nachzudenken, viel zu sehr steht die aktuelle sportliche Situation bzw. die Zukunft des Vereins auf dem Spiel.
    Mit seinem nur konsequenten Rücktritt nach dem Spiel gegen den FCK konnte T.O. zwar nicht den Weg für einen „Neuanfang“ freimachen, dazu waren die Altlasten aus meiner Sicht zu groß, aber H.J.B. hat es mit der ihm eigenen Philosophie des Fußballs, mit Hilfe von einigen organisatorischen Änderungen und einem veränderten Trainingskonzept geschafft, einzelne Spieler aus ihrem „Leistungstief“ herauszuholen und das Mannschaftskollektiv entscheidend zu stärken. Die folgerichtige Verkleinerung des Kaders, das Heranführen von jungen Talenten der U23 an die 1. Mannschaft hat das ihrige dazu beigetragen. Ich denke, vor allem die psychologische Unterstützung des Trainers hat der umformierten Mannschaft die nötige Sicherheit und das neue Selbstbewußtsein vermittelt. In diese „Erfolgsgeschichte“ scheinen allerdings die Pleiten (5:0, 0:5) in den beiden ersten Spielen der Rückrunde so garnicht zu passen. Aber auch das ist Vergangenheit und eine kritische Nachbetrachtung hilft heute keinem.
    Die aktuelle Tabelle und das Restprogramm des FSV nähren aber immer noch die Hoffnung auf ein glückliches Ende der Saison – das Erreichen des Relegations- bzw. eines Nichtabstiegsplatzes. Fast wöchentlich muß man sich allerdings auf wechselnde Tabellensituationen im Kampf um den Klasenerhalt einstellen und hoffen, daß der damit verbundene Streß und der ernorme Erfolgsdruck den „Lauf“ der Mannschaft nicht lähmt.
    Insofern wird auch mal die Serie des FSV reißen – es muß ja nicht gerade heute sein.
    In jedem Falle heißt es, die Daumen zu drücken, dem Trainer ein in jeder Hinsicht glückliches Händchen zu wünschen und der Mannschaft durch zahlreichen Besuch der restlichen Spiele die nötige moralische und stimmgewaltige Unterstützung zu gewähren.
    In diesem Sinne …

  33. Chris_Ffm sagt:

    „Insofern wird auch mal die Serie des FSV reißen – es muß ja nicht gerade heute sein.“

    müssen nicht, aber lieber heute als gegen oberhausen, rostock, ahlen oder koblenz.

    ein punkt heute wäre schon gold wert, gegen 3 hab ich natürlich auch nichts einzuwenden.

  34. Fritz sagt:

    Was mich überrascht bei der Vergangenheitsbetrachtung. Ist doch die
    Tatsache das der Aufschwung des FSV eng mit dem Namen Hyundai und Voba
    Frankfurt verbunden ist.
    Es war eine Leistung einen Weltkonzern wie Hyundai als Sponsoren zu gewinnen.
    Ohne diese Unterstützung würde der FSV vermutlich in der RL spielen.

  35. Chris_Ffm sagt:

    Startaufstellung:

    Klandt – Voigt, Klitzpera, Gledson, Müller – Mehic, Ledgerwood – Munteanu, Gjasula, Gallego – Cidimar

  36. Bernemer Karl sagt:

    Hallo meine Lieben.

    Bin wieder da , mein Wunsch mit dem Punkt in KL wurde ja erfüllt , daß wir die
    Heimspiele gewinnen müssen ist uns allen sowieso klar , deshalb war der 3er
    gegen die Fortuna von mir eh schon eingeplant.

    Ich bin auch Heute gegen 1860 guten Mutes , wie schon so oft von mir erwähnt
    uns hilft keiner und deshalb erledigen wir den Klassenerhalt aus eigener Kraft.

    Eure Zuschriften der letzten zwei Wochen habe ich alle gelesen , ich freue mich
    das der Drucker wieder mitschreibt. Otto fehlt sehr, hoffentlich ist er nicht ernsthaft
    erkrankt.

    Noch etwas, ich finde wir sollten das Thema T.O. abhaken. Ebenso die unsägliche
    Einkaufspolitik.

    Ich gehe jetzt ins “ Bernemer Schöppchen “ in der Bergerstr. 315 und werde mir
    anschauen wie unsere Buben mindestens ein Pünktchen entführen werden.

    Bis später , Gruß Karl
    P.S. einen Bomber wie D. Drogba habe ich leider nicht mitbringen können.

  37. Chris_Ffm sagt:

    Junior Ross fällt mit Magenverstimmung aus.

  38. Tillet sagt:

    Und Lauth spielt doch. Hoffentlich knüpft er an seine Leistung aus dem Hinspiel an.-;(

    Willkommen zurück, Karl! War Euer Scouting in Afrika erfolgreich?

  39. OldJohn54 sagt:

    Konnte nur die 1. Hz und die Schlußviertelstunde sehen – alles in allem aus meiner Sicht
    eines der schwächeren Spiele des FSV. Unser Prunkstück, das Mittelfeld, heute eher zweikampfschwach und ohne zündenden Ideen. Die Defensive bis auf wenige aber entscheidende Momente recht konzentriert. Mann der Stunde: S. Rößler, den so keiner wirklich stören konnte.
    Nach unserem Ergebnis, dem von Koblenz am Freitag und dem von RWO heute geht leider wieder die Angst bei uns um. Dazu noch die unnötigen 5. Gelben Karten für Gjasula und Klandt!
    Aber wie gesagt … konnte nur Teile des Spieles sehen. Bin deshalb sehr gespannt auf die Bewertung in diesem Blog.

  40. Nobby sagt:

    Verdienter Sieg der Löwen.
    Der Fsv machte zu wenig nach vorne.
    Obwohl Mölders nur um Milimeter am Ausgleich vorbeigeschlittert ist.

  41. Hanauer sagt:

    …..und wieder einmal der Sascha Mölders….! Schade, aber ich bin mir sicher, dass der in dieser Saison auch noch wichtige Treffer erzielen wird. Ansonsten ist eine Niederlage bei 1860 kein Beinbruch. Leider haben die Mit-Abstiegskandidaten dieses Wochenende nicht für uns gespielt. Das sah ja letztes Wochenende deutlich positiver aus. Aber die können ja auch nicht ständig verlieren.
    Sehe ich das jetzt richtig, dass Klandt und Gjasula gegen Union gesperrt sind? Das ist schon ärgerlich! Wobei man sich schon fragen muss, ob für einen Torhüter 5 Gelbe Karten unbedingt notwendig sind. Sei’s drum, ein 3er gegen Union ist auf alle Fälle Pflicht!

  42. Tillet sagt:

    Das war ein bitterer, aber verdienter Rückschlag, der die Befürchtung auslöst, dass die Mannschaft in den letzten Spielen am obersten Limit war und das nicht dauerhaft durchhalten kann. Hauptschwachpunkt war die Offensive, von der abgesehen von der Schlussphase fast keine Torgefahr ausging. Unser Kreativtrio Munteanu/Gjasula/Gallego brachte fast nichts zustande. Dazu zeigten einige Spieler aus der Hinrunde bekannte Schwächen, Unsicherheiten und Ballverluste bei Ledgerwood, unpräzise Pässe bei Voigt, gelegentliche Aussetzer bei Gledson. So reicht es allenfals für die Relegation. Am besten erschienen mir Müller, Klitzpera und Mehic. Und Mölders scheint langsam in der Liga anzukommen. Sein erste Scorerpunkt und fast sein erstes Tor in der 2. Liga machen Hoffnung.

    Äußerst dämlich war es, dass sich Klandt und Gjasula ausgerechnet vor dem ungeheuer wichtigen Spiel gege Union die fünfte Gelbe abholten. Für die Torwartposition habe ich allerdings wenig Bedenken. Ischdonat wird das schon hinkriegen. Aber wie Boysen eine ausreichend offensivstarke Mannschaft ohne Gjasula basteln will, ist mir nicht klar. Haben wir noch einen, der zentral offensiv spielen kann? Die Variante mit zwei Sechsern, zwei Mittelfeldspielern auf den Flügeln und zwei Stürmern hat heute in der zweiten Halbzeit jedenfalls nicht sonderlich gut funktioniert.

  43. Hans 1938 sagt:

    Ja, die Hauptursache an der heutigen Niederlage, lag in erster Linie an dem schwachen Mittelfeld. Nicht umsonst und zu Recht wurden alle 3 Gallego/GGjasula/Munteanu von „Boysen“ zu Recht ausgewechselt! Wobei Munteanu seinbisher schlechtetes Spiel für den FSV ablieferte. Auch Ledgerwood, weit schwächer, als zuletzt! Das zuverlässigte war meiner Ansicht war noch die „Viererkette“, die aber aufgrund des schwachen Mittelfeldes unter Dauerdruck stand.(natürlich sind auch hier einige Fehler passiert, aber nicht so gravierend wie in anderen Mannschaftsteilen.) Ansonsten „Bernemer Karl“ und „Gaga“ wieder willkommen zu Hause! Viele im Bog haben an Euch gedacht.

  44. Bernemer Karl sagt:

    Ihr habt alles gesagt , ich hoffe nur daß dieser Rückfall in längst vergessene Zeiten
    ein einmaliger Ausrutscher war.
    Wenn wir so spielen wie die letzten 15 Minuten, wird es gegen Union schon wieder
    werden.
    Schade für unser Punktekonto, aber Angst haben gilt nicht. Jetzt erst recht.

  45. OldJohn54 sagt:

    @44 Bernemer Karl

    Man merkt doch gleich, wie ein Urlaub dazu angetan ist, die Dinge sehr entspannt und positiv sehen zu können. Ist auch für die nächsten Spiele unbedingt angesagt.

  46. Hermann1947 sagt:

    Hallo Karl, hallo Gaga,
    seid ihr Beiden wieder komplett zurück, kein Löwe an euch geknappert.
    Hoffentlich gut erholt und gestärkt für die restlichen Spiele.
    Gruß Hermann

  47. BlacknBlue sagt:

    Wir waren halt mal wieder dran ein Spiel zu verlieren, allemal lieber gegen die Sechzger als gg unsere Tabellennachbarn. Bis Platz 12/13 hängen alle noch im Abstiegskampf, gegen Union werden wir uns wieder neues Selbstvertrauen holen, die Berliner sind ja auch nur noch ein Schatten der Hinrunde. Jetzt kann auch unser zweiten Tormann mal zeigen, dass er es draufhat, wovon ich absolut überzeugt bin.
    Also abhaken und weiter gehts!

Kommentarfunktion geschlossen.