Tag Archives: Saison 2008/2009

Die Zuschauerfrage

10.000 wollte er, 8200 sind gekommen. Bernd Reisig hat zwar seine ambitionierte Zielmarke beim Heimdebüt gegen Koblenz nicht erreicht, dennoch ist die Zahl 8200 als Erfolg zu werten. Auch Reisig wertete den Zuspruch positiv: “Das ist für uns ein tolles Ergebnis. Wir kommen Stück für Stück heran. Und das Spiel hat dazu beigetragen, dass die Leute wieder hier her kommen.” Zum Vergleich die anderen Freitagsspiele: Fürth gegen Pauli sahen 9000 Zuschauer, Osnabrück – Freiburg knapp 15.000. Verlängerung »

FSV – TuS Koblenz 0:0

[inspic=470,,,0]Der FSV hat den ersten Sieg in der zweiten Liga verpasst: Gegen die TuS Koblenz mussten sich die Bornheimer trotz einer überlegen geführten ersten Halbzeit mit einem torlosen Remis begnügen. Vor allem die mangelnde Chancenverwertung in den ersten 45 Minuten führte dazu, dass der FSV nur einen Punkt holte.

 
Verlängerung »

Der nächste Gegner: VfL Osnabrück

Eine Standortbestimmung ist das Pokalspiel des FSV am Freitag gegen den VfL Osnabrück. „Das ist für uns ein Spiel auf Augenhöhe“, glaubt etwa der Osnabrücker Abwehrspieler Thomas Cichon. Und genau so dürfte man es auch beim FSV sehen. Deshalb wird der erste Vergleich mit einem Konkurrenten der Liga dann auch sehr aufschlussreich sein – für beide Seiten. Verlängerung »

Die Neuzugänge. Heute: Henrich Bencik

Die Stimmung beim heutigen Training des FSV war gelöst. Konzentriert, aber unverkrampft gingen die Profis, für die am Freitag mit dem Erstrundenspiel im DFB-Pokal gegen den VfL Osnabrück das erste Pflichtspiel der Saison ansteht, ihrer Arbeit nach. Zum Abschluss der Einheit gab es für den einen Teil der Mannschaft eine Partie Fußball-Tennis, der Rest musste Standards üben. Einen Eckball nach dem anderen schossen Markus Kreuz, Amir Shapourzadeh und Christian Mikolajczak vors Tor. Dabei war das liebevolle Gefrotzel zwischen dem neuen Kapitän der Bornheimer, Angelo Barletta, der vor dem Tor auf Bälle wartete und Mikolajczak, genau so unterhaltsam, wie die verschiedenen taktischen Varianten. Verlängerung »

Premieren-Erfahrungen in der Commerzbank-Arena

[inspic=442,,,0]Sieht man mal davon ab, dass ein paar Deppen aus Halle die Premiere als Bühne nutzten, um sich auf bescheuerte Art und Weise zu profilieren, hat das erste Spiel des FSV in der Arena viel Aufschlussreiches gebracht. Brillo hat es ja im vorherigen Beitrag schon ausführlich beschrieben.

Aus Vereinssicht war man beim FSV jedenfalls zufrieden. „Das war genau das, was wir wollten“, sagte Manager Bernd Reisig.
Verlängerung »

Bencik wird Bornheimer

Da isser, der neue Stürmer: Henrich Bencik kommt vom SC Freiburg, ist 29 Jahre alt und hat beim FSV einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben. Er ist Slowake, 1.88 Meter groß und kostet als erster Neuzugang beim FSV Ablöse. Die natürlich nicht verraten wird. Bencik hat 124 Zweitliga-Spiele absolviert, erzielte 33 Tore, kam aber in Freiburg nie über die Jokerrolle hinaus. In der Saison 2007/2008 hatte er 23 Einsätze und erzielte fünf Tore. In Freiburg hatte er noch Vertrag bis 2009.
Er gilt als Strafraumstürmer und soll nicht der Schnellste sein. Schon morgen kann man den Angreifer beim Spiel in der Arena gegen Halle beobachten.