Unruhe provozieren und punkten

Beim VfL Bochum ist derzeit Feuer unter dem Dach. Der Bundesliga-Absteiger hat die Erwartungen bislang alles andere als erfüllt, und die Fans des VfL haben das zuletzt auch lautstark kund getan. Für den FSV Frankfurt, der am Freitag (18 Uhr) bei den Westfalen zu Gast, ist die Unruhe in Bochum „ein Vorteil“, sagt Geschäftsführer Bernd Reisig. „Mannschaft und Fans wird nicht mehr viel Zeit eingeräumt“, ergänzt Reisig. „Man erwartet dort, dass der VfL gegen den FSV Frankfurt nach 15 Minuten mit 3:0 führt.“ Und just da wollen die Bornheimer ansetzen. „Wir müssen versuchen, durch ein offenes Spiel Unruhe zu provozieren“, sagt Trainer Hans-Jürgen Boysen. Der 53 Jahre alte Fußball-Lehrer setzt dabei auf die bisher gute Defensive, die mit neun Gegentoren „sehr ordentlich“ dasteht. Gleichwohl begegnet Boysen dem VfL mit Respekt, auch wenn Trainer Friedhelm Funkel auf seinen gesperrten Torjäger Chong Tese verzichten muss. Aber in Mahir Saglik und Giovanni Federico verfügten die Bochumer über weitere Spieler, die sehr torgefährlich seien. Wie die FSV-Startformation aussieht, lässt Boysen noch offen. Christian Müller hat seine Gelbsperre abgesessen und dürfte als rechter Verteidiger wohl zurückkehren. Auch Jürgen Gjasula, den Boysen beim 2:0 gegen den SC Paderborn aus taktischen Gründen zunächst auf der Bank gelassen hatte, könnte wieder zum Zug kommen. Ungewiss ist der Einsatz von Marc Heitmeier (Achillessehnenbeschwerden), während Marc Stein, Andreas Dahlén und auch Gledson zwar wieder im Training sind, aber für Freitag noch keine Option sind.

Die voraussichtliche Aufstellung: Klandt – C.Müller, Schlicke, Schulz, Konrad – Cinaz – S. Müller, Gjasula, Wunderlich, Fillinger – Mölders.

32 Kommentare für “Unruhe provozieren und punkten”

  1. Tillet sagt:

    Am Wochenende steht übrigens noch ein interessantes Match an. Am Samstag um 14 Uhr wird Matias Esteban Cenci sein aller Voraussicht nach letztes Spiel am Bornheimer Hang machen. Das wäre eine schöne Gelegenheit, uns nach seinem überstürtzten Abgang im Januar noch einmal anständig von ihm zu verabschieden. Verdient hätte er das.

  2. Bernemer Karl sagt:

    Tillet , alter – junger Nostalgiker , Cenci war , Bochum ist.

    Unser Bestes spielt und von diesen Herren erwarte ich mindestens einen Punkt ,
    mehr wäre mir auch recht , aber auf keinen Fall weniger.

  3. Tillet sagt:

    Karl, das eine schließt das andere ja nicht aus. Die Spiele sind an unterschiedlichen Tagen!

    Und bei der U 23 kann man auch ein wenig Zukunft sehen, wie zuletzt die Beispiele Konrad und Schulz gezeigt haben.

  4. Tillet sagt:

    Das sieht Klasse aus auf der Homepage des VfL. Unser Kapitän mit einem ziemlich aussagekraftigem Interview:

    „Einen großen Anteil an der guten Ausbeute trägt nach Meinung vieler Experten Trainer Hans-Jürgen Boysen. Was ist er für ein Typ?

    Ein sehr akribischer Arbeiter, der sich außergewöhnlich genau auf den kommenden Gegner vorbereitet. Dieses Wissen versucht er uns zu vermitteln. Das Wort „Matchplan“ ist oft gefallen bei uns im Umfeld, und es ist tatsächlich so, dass uns diese detaillierte und akribische Vorbereitung schon viele Punkte beschert hat.“

    Und er wird fuchsteufelswild, wenn der Matchplan nicht umgesetzt wird.

    http://www.vfl-bochum.de/site/_home/aktuelles/8651_schlickemitvielselbstvertrauennachbochump.htm

    Der Gegner ist etwas kleinlaut:

    „Der FSV Frankfurt ist mit 18 Punkten in zehn Spielen überraschend positiv gestartet. Wie schätzt du die Mannschaft von Chef-Trainer Hans-Jürgen Boysen ein?

    Der FSV hat sich vor der Saison enorm verstärkt und einen sehr guten Kader beisammen, der auch als Mannschaft sehr gut funktioniert. Eine solche Ausbeute kann kein Zufall sein. Uns erwartet ein ganz gefährlicher Gegner.“

    http://www.vfl-bochum.de/site/_home/aktuelles/8646_mavrajplaediertfuereichhoernchen-methodep.htm

    Aber auch ohne deren Topstürmer Tese sind die bei einem fast fünffachen Jahresetat an sich ein übermächtiger Gegner. Andererseits… Die verpflichten Faton Toski, wir Mike Wunderlich. Jeweils vor der Haustür des anderen. Die sportliche Kompetenz scheint auf unserer Seite zu sein.

    Das sagt der Fritze dazu:

    http://www.vfl-bochum.de/site/_home/aktuelles/8652_funkelerwartetgalligenvflp.htm

  5. Tillet sagt:

    Übrigens nebenbei: Es könnte mal wieder jemand hier im Blog die Uhr auf Winterzeit zurückstellen.

  6. Jonathan sagt:

    Zur Info!

    Ich habe vor einigen Tage eine Mail an unsere Fanbetreuung (fanbetreuung [at] fsv-frankfurt [dot] de) gesendet -bezüglich des Bochum-Spiels! Leider blieb bis dato mein Postfach leer! Eine ganz kurze Antwort hätte mir gereicht!

    Die müssen wohl die große Anzahl von FANBUS-Anfragen bearbeiten! Sorry für meinen Sarkasmus!

  7. Bernemer Karl sagt:

    #8 Jonathan , geh ihn doch tel. an.

    Jürgen Eimer

    Telefon: 0177 / 75 35 49 5

    Email: fanbetreuung(at)fsv-frankfurt.de

    Community-Nickname: Eimi

  8. Jonathan sagt:

    Danke Karl 😉

  9. Jonathan sagt:

    Nehme hiermit meine Kritik an dem Team der Fanbetreuung zurück!

    Hat alles noch rechtzeitig geklappt! Danke!

  10. Frank1965 sagt:

    Ich könnte mir schon vorstellen das wir einen Punkt aus Bochum mitbringen.
    Ist so ein Auswärtsspiel wo man locker hinfährt zum Favoriten, geschmeidig aufspielt, punktet
    und falls man verliert ist auch nichts passiert.
    Ich hoffe mal das wir zur abwechslung mal offensiv rangehen mit folgender

    Mögl. Aufstellung:

    ———————Mölders———————–
    –Fillinger——————————-N`Diaye–
    ————Gjasula———–Wunderlich——–
    ———————-Cinaz————————
    —Konrad—-Heitmeier—–Schlicke—C.Müller—
    ———————-Klandt————————

    Tipp 1 – 1 oder vielleicht sogar 1-2

  11. Tillet sagt:

    Ceterum censeo: Liebe FR, die Uhr hier ist immer noch auf Sommerzeit. Mit einer kleinen Umstellung sind wir wieder auf aktellem Stand.

  12. Romario sagt:

    @13
    Heitmeier ist wohl noch nicht dabei.
    Muß aber auch keine Schwächung sein, schließlich hat der Schulz nicht schlecht gespielt.

  13. Bernemer Karl sagt:

    laut Kicker :

    Aufstellung
    Luthe – Concha, Maltritz, Mavraj, Kopplin – Dabrowski, Maric, Toski, Federico, Freier – Saglik
    Trainer: Funkel

    Klandt – C. Müller, Schlicke, K.-F. Schulz, Konrad – Cinaz – Sv. Müller, Wunderlich, Gjasula, Fillinger – Mölders
    Trainer: Boysen

    Heitmeier hat wohl noch Fußweh.
    Aber Altmeister Schlicke wird den Jungspund Schulz schon richtig leiten.

  14. Tillet sagt:

    @ 17

    Karl, solche Prophezeiungen glaube ich erst, wenn die Aufstellung offiziell ist. Boysen hat eigentlich meistens eine Überraschung parat.

  15. snoerks sagt:

    @ 19

    Sorry, der Link will auf einmal nicht mehr – tut mir leid. Die gönnen einem auch gar nix…

  16. Bernemer Karl sagt:

    Sicher wird auch hier wieder von Sky geklaut.

    http://www.atdhe.net/index.html

  17. Bernemer Karl sagt:

    @ 18Tillet , wenn wir mitspielen wollen und das sagte er ja , wird er wohl so aufstellen.

    4 – 1 – 4 – 1 , denke ist für uns das bestmöglichste System .

  18. Bernemer Karl sagt:

    Bei den Wettheinis krasser Außenseiter :

    VfL Bochum 1.80 X 3.35 FSV Frankfurt 4.05

    Jetzt erst recht.

  19. Tillet sagt:

    @ 22

    „4 – 1 – 4 – 1 , denke ist für uns das bestmöglichste System .“

    Ja. Weil Gjasula und Wunderlich sich so perfekt ergänzen. Aber wer sonst noch aufgestellt wird, bleibt abzuwarten. Ich würde mich etwa nicht wundern, wenn Boysen mal wieder N´Diaye von Anfang an bringt. Wegen seiner Schnelligkeit kann der gerade bei einem Auswärtsspiel eine Waffe sein.

  20. Tillet sagt:

    Man kann die Uhr danach stellen. Der nächste Regionalligaverein ist pleite:

    http://www.kicker.de/news/fussball/regionalliga/startseite/544477/artikel_Land-unter-am-Weidener-Wasserwerk.html

    Aber ab 2012 wird in der fünfteiligen Regionalliga ja alles besser-;(

    Ich denke, unsere U 23 braucht keinen einzigen Punkt mehr für den Klassenerhalt. Zwei weitere Vereine, die sich aus wirtschaftlichen Gründen nicht in der Liga halten können, finden sich bis nächsten Sommer locker.

  21. Tillet sagt:

    Tja Karl, da staunst Du. Aufstellung laut Liveticker:

    1 Patric Klandt (TW)
    3 Björn Schlicke (C)
    4 Kai-Fabian Schulz
    5 Manuel Konrad
    7 Jaouhar Mnari
    8 Mike Wunderlich
    9 Sascha Mölders
    21 Marc Gallego
    22 Samil Cinaz
    23 Sven Müller
    30 Cidimar

    http://www.fsv-frankfurt.de/liveticker/liveticker.php

    Das ist wieder einmal verblüffend. Gallego find ich ja gut, aber ist Mnari statt Gjasula tatsächlich eine gute Idee?

  22. Bernemer Karl sagt:

    #26 Tillet
    ja da staun ich schon , Fillinger fand ich gut , er ist schnell , Mölders wieder verschenkt
    auf links , oder spielt er mit zwei Spitzen , Cidimar brauch ich nicht , höchsten in der
    Spitze für Mölders , was hat Gjasula , wird doch kein innerbetrieblicher Zores sein.
    Fragen über Fragen.
    Ich lass mich überraschen.

    Noch etwas Tillet, der Blog hier wird immer ruhiger , es ist so still wie auf dem Wiener
    Zentralfriedhof , eigentlich schade.

  23. Tillet sagt:

    Karl, Blödsinn, die hatten vorhin noch die Aufstellung vom Samstag im Ticker. Wir spielen doch wie vom Zentralorgan prophzeit.

    http://www.fsv-frankfurt.de/liveticker/liveticker.php

    Ich muss jetzt aber los in den Pub!

  24. Nobby sagt:

    Schlechte Spiele kann man nicht immer gewinnen.

    Mehr gibt es nicht zu schreiben.

  25. Tillet sagt:

    Doch. Man braucht sich nur zu Beginn nicht so überraschen zu lassen. Dann wird Bochum noch nervöser, als sie ohnehin schon wurden.

    Aber egal. Wer hätte schon mit 18 Punkten nach zehn Spielen gerechnet? Ich jedenfalls nicht.

  26. Tillet sagt:

    Unsere rechte Seite hat sich von dem Dedic allerdings auch ganz schön vorführen lassen. Erst nach dem Positionstausch zwischen Sven und Christian Müller in der zweiten Halbzeit wurde es da etwas besser. Und Schulz spielt wirklich nicht schlecht. Trotzdem vermisse ich Heitmeier, auch wegen der Spieleröffnung.

  27. Bernemer Karl sagt:

    Es ist ganz einfach in der Mitte fehlt die Dynamik ( Gjasula ) und vorne fehlt die
    Bedingunslosigkeit und die Durchschlagskraft . 18 Punkte sind Klasse , aber wir
    schießen zu wenig Tore.

Kommentarfunktion geschlossen.