Urlaub in Kaprun

[inspic=339,,,0]Urlaub schon gebucht? Ich hätte da einen Vorschlag:
Am Fuße des Kitzsteinhorns inmitten herrlicher Alpenlandschaft liegt Kaprun. Das 3000 Einwohner fassende Städtchen ist im österreichischen Bundesland Salzburg angesiedelt und eingebettet in den Bereich der Glocknergruppe.
Hier kann sich der FSV-Fan unter besten Bedingungen auf die neue Saison vorbereiten.

5000 Gästebetten der verschiedensten Kategorien stehen für den Bornheimer bereit, Zahlungsmittel in den zahlreichen Gaststätten der Region ist der Euro. Mentaler Energieverlust aufgrund des permanenten Umrechnens fällt also wegen der bekannten Währung weg.

Die auf diese Weise gesparten Kräfte kann der FSV-Fan somit auf den insgesamt 83 bestens ausgeschilderten Wanderrouten der Region ausleben. Ambitionierte Gipfelstürmer sollten auf einen so genannten „Guide“ nicht verzichten, aber auch die dringende Anweisung des Tourismusbüros befolgen, die da heißt: „Legen Sie eine Rast in den typisch österreichischen Hütten, Almen und Berggasthöfen ein.“ Was der FSV-Fan selbstverständlich, allein schon zur Pflege der deutsch-österreichischen Freundschaft, tun wird.

Wer dagegen die Wanderwege bevorzugt links liegen lässt und sich lieber Gipfelstürmern (deren Gipfel Klassenerhalt in der Zweiten Liga heißt und ein gefühlter 8000er ist) im Tal anschauen will, verweilt am Fuße der Berge. Dort kann man dann, in der Zeit vom 15. bis 26. Juli die neuformierte Mannschaft des FSV Frankfurt bei der Saisonvorbereitung beobachten. Die, so weit kennen wir Tomas Oral, sehr, sehr anstrengend werden wird.

Inmitten herrlicher Alpenlandschaft soll hier der Grundstein für eine erfolgreiche Zweitliga-Saison gelegt werden. Es dürfte vor dieser Kulisse besonders reizvoll für den FSV-Fan sein, seine Lieblinge schwitzen zu sehen, während er aus der mitgebrachten Kühltasche im bequemen Klappstuhl ein gut temperierte Getränk zu sich nimmt. Um dabei über Wohl und Wehe seines Clubs in der neuen Saison zu reflektieren.

Na….Lust auf Kaprun?

Ein Kommentar

  1. Fsv,ler sagt:

    man muss es nicht übertreiben ……
    Auch Fans brauchen Erholung vom Fussball, um
    beim Start einen klaren Blick zu haben.

Kommentarfunktion geschlossen.