Verpflichtung von Dum wird "wohl eher nichts"

Sascha Dum gilt als ein Kandidat, wenn es um neue Spieler für den FSV Frankfurt geht. Der 23 Jahre alte, ehemalige U-21-Nationalspieler würde das Anforderungsprofil des FSV an einen linken offensiven Mittelfeldmann durchaus erfüllen. Und sein Klub Bayer Leverkusen ließe ihn auch ziehen. Gegenüber der Frankfurter Rundschau bestätigte Dum Gespräche mit Manager Uwe Stöver und Trainer Tomas Oral. Aber er sagte auch: „Es wird wohl eher nichts.“ Dum will lieber zu einem Klub, „der realistische Aufstiegschancen hat“, wie er sagt.
Derweil steht Soumaila Coulibaly im Aufgebot der Nationalmannschaft seines Heimatlandes Mali für das WM-Qualifikationsspiel in Benin. Die Partie findet am 6. September statt, Coulibaly wird am kommenden Montag zum Nationalteam reisen.

135 Kommentare für “Verpflichtung von Dum wird "wohl eher nichts"”

  1. Hans 1938 sagt:

    Es wird schwierig, neben den finanziellen Gehaltsvorstellungen der meisten Spieler hält sie auch der schlechte Start unseres „FSV“ ab. Wären wir z.B. wie Union Berlin gestartet wäre wahrscheinlich alles bischen einfacher!

  2. wolfsangel sagt:

    „Hans 1938“ hat durchaus recht. Dennoch bin ich von Anfang an der Meinung gewesen, man hätte zwei, drei hochkarätige Spieler für „echte“ Knete verpflichten sollen, von denen man annehmen kann, dass sie uns weiter bringen, anstatt am „Wühltisch“ wieder „Masse“ statt „Klasse“ einzukaufen. Hätten wir die anderen weggelassen, die uns jetzt auf der „Tasche“ liegen und höchstwahrscheinlich sich als „Flops“ entpuppen, dann hätte man mit diesem Geld, wie gesagt gute Leute einkaufen können. Jetzt ist es natürlich schwer, noch igrendwo einen Euro mehr als vorhanden, locker zu machen. Hier haben unsere „Macher“ sich ganz einfach verzockt. Jedenfalls möchte ich eines nicht, dass sich unser FSV wieder verschuldet und dann wie anno ´96 kurz vor der Auflösung steht. Dann lieber wieder 3. oder 4.Liga !!

  3. Tillet sagt:

    Ist es sinnvoll, dass Coulibaly derzeit zu Länderspielen abgestellt wird? Ich kann mir schwer vorstellen, dass er in seiner aktuellen Form dort viel Spielpraxis erhält. Ein intensives Training in Bornheim wäre wohl eher angebracht.

  4. Karsten sagt:

    Ist es sinnvoll, dass Coulibaly derzeit zu Länderspielen abgestellt wird?

    Ob sinnvoll oder nicht – da gibt es UEFA und FIFA-Regularien. Ein Spieler muss abgestellt werden.

  5. Tillet sagt:

    Karsten, ist schon klar. Aber man kann mit dem den Spieler anfordernden Fussballverband erörtern, ob eine Abstellung gerade Sinn macht oder nicht.

  6. Jan sagt:

    vielleicht kann sich Couli dabei mental etwas stärken.

  7. Chris_Ffm sagt:

    @Tillet: ich finde es klasse für soumaila, das gibt ihm bestimmt wieder motivation und spornt ihn an noch mehr zu geben.

  8. Tillet sagt:

    Chris, hoffen wirs!

  9. Jan sagt:

    @wolfsangel

    auch mit sogenannten „Hochkarätern“ kannst du dich verspekulieren und dann ist noch mehr Geld rausgeschmissen, Fussball-Transfers sind doch oft wie ein Lotteriespiel, bei dem einen Verein schlägt jemand ein wie eine Bombe, beim anderen klappt dann nix.

    bei den sensiblen Fussballerseelchen unserer Zeit muß halt immer alles optimal passen, Geld, Umfeld, cooler Trainer, tolle Stadt, -da wird im Grunde jeder Transfer zu einem unkalkulierbaren Risiko. Und die Spieler, die wirklich IMMER gut sind, die kann sich ein kleinerer Verein inzwischen völlig abschminken.

  10. Fritz sagt:

    Ich finde es gut wenn er ein Länderspiel bestreiten kann.
    Er kann vielleicht neues Selbstvertrauen „tanken“
    Die Einkaufspolitik vom FSV kann ich nicht nachvollziehen wie es demnächst aussieht
    hat man wieder einen Kader mit 25-27 Spieler.
    Es stellt sich die Frage ob es nicht sinnvoll gewessen wäre 2 Spieler weniger
    zu verpflichten und einen Mann wie E.Noll zu halten.

  11. Hans 1938 sagt:

    Fritz, Du hast absolut Recht, gerade „Emil Noll“ musste unbedingt gehalten werden! Lieber 2-3 Neuverpflichtungen weniger und Emil , dass doppelte oder noch mehr bezahlen. Denn gute Linksverteidiger sind heute so selten, wie 6 er im Lotto. Was wir gerade auf dieser >Position erleben, ist der pure „Horror“! Gerade nach vorne mit entsprechenden Flanken von links bringen alle „Null 2 vON DER kOPFBALLSTÄRKE VOR DEM tOR GANZ ZU SCHWEIGEN! Aber es ist ja nun nicht mehr zu ändern. Ich war selten so gespannt, was die Woche nocn bringt. Ich hoffe, wir werden alle noch einigermassen zufrieden sein.

  12. Hans 1938 sagt:

    Zu Wolfsnagel (Nr. 2) und „Jan (Nr.9), ich finde, irgendwie habt ihr beide irgendwie recht.Aber meiner Ansicht nach waren 22 „Abgänge“ einfach zu viel und unnötig! Meiner Meinung nach waren 15-16 berechtigt. Thomas Oral hat in einem „Kicker“ Interview gesagt und das nehme ihm auch , dass es zuletzt in der Mannschaft nicht mehr gestimmt hat und das nehme ihm auch ab! (auffällig: das 1 : 1 gegen Ingolstadt im letzten Heimspiel. Aber alle waren bestimmt keine „Stinkstiefel“ (ich möchte hier z.B. Barletta unf Weissenfeldt nennen (stellvertrend für einige). Im Falle Y. Mokhtari glaube ich das schon eher, er hatte auch schon in Cottbus und Köln seine Schwierigkeiten. Einerseits glaube ich tatsächlich, das Yousouf wirklich am FSV hängt, anderseits ist mir bei den Spielen aufgefallen , dass er dominant ist, das heisst, er lies keinen anderen Spieler mir weder einen Eckball noch Freistoss schiessen! Das dieses nicht gut innerhalb einer Mannschaft ankommt , kann man sich doch denken. Fazit also: warum dieser grosse unnötige Austausch: man gedacht , wir kaufen jetzt noch grössere Namen ein und landen garantiert mindestens im Mittelfeld und vielleicht geht noch ein wenig mehr nach oben Richtung ! Barletta und Weissenfeldt sind ja nicht mehr steigerungsfähig!.Was ein bis zweimal mit dem Austausch ges gesamten „Kaders“ geklappt hat, gelingt selten noch einmal ein drittesmal (vor allen Dingen hintereinander Ich bitte kleine Fehler oder auch mal ein fehlendes Wort zu entschuldigen. In diesem Sinne die allerbesten FSV- Grüsse. Hans

  13. Jan sagt:

    ich hätte es auch lieber gesehen, wenn wir um die funktionierende Defensive ein neues Team um Moki Y. „gebaut“ hätten, was dann in den letzten Wochen der abgelaufenen Saison genau vorgefallen ist, werden wir nicht erfahren.

    das aber ist schon ein Punkt, den ich Oral und den sportlich Verantwortlichen vorwerfe, man hätte sich direkt nach dem Pauli-Spiel mit allen Beteiligten unbedingt an einen Tisch setzen müssen, um bestehende Probleme auszuräumen, stattdessen flüchtete man in den Urlaub. Ich fürchte, BR & TO haben da wohl gedacht, Spieler wie Moki sr., Noll, Miko, Weißenfeldt oder Barletta locker und leicht auswechseln zu können, leider aber war das aus heutiger Sicht eher eine Fehleinschätzung. Nun bleibt (mal wieder) nur die Hoffnung, dass sich doch noch eine neue Mannschaft erfolgreich zusammenfindet.

    kann funktionieren, muß aber nicht!

  14. Tillet sagt:

    @ 12

    Hans, die Zahl der Abgänge ist tatsächlich beachtlich. Die Zahl der Verluste ist allerdings viel geringer. Die Diskussion dreht sich eigentlich nur um ein paar Spieler. Schauen wir sie uns an:

    – Emil Noll. Der am meisten genannte. Er brachte Stabilität auf der linken Defensivposition und – in gelungenen Momenten – Impulse nach vorne. Dazu einige wichtige Vorlagen und Tore. Ich kann mich aber daran erinnern, dass auch er in der letzte Saison in diesem Forum mit kritischen Kommentaren bedacht wurde. „You don´t know what you´ve got ´til its gone.“ Er wurde nach derzeitigem Stand nicht adäquat ersetzt, wobei ich bei Kujabi noch einiges Entwicklungspotential sehe. Bei Voigt wachsen die Zweifel. Noll wollte einmal richtig Geld verdienen und spielt jetzt im Land der Schwarzgeldkonten. Niemand hier weiss, was er bei uns verdient hat und jetzt in Vaduz verdient. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es das Gehaltsgefüge gesprengt hätte, ihn zu halten. Ich vermisse ihn allerdings auch.

    – Youssef Mokhtari. Auch er fehlt an allen Ecken. Er wurde allerdings in der letzten Saison ebenfalls zum Teil heftig kritisiert. Er sei zu langsam, zu eigensinnig, spiele nur mit seinem Bruder, bringe auswärts nichts usw.. Dass er allemal ein überdurchschnittlicher Zweitligaspieler ist, ist jetzt in Fürth zu sehen. Da wird er zwar von Möhlmann gerne Mitte der zweiten Halbzeit ausgewechselt. Zu diesem Zeitpunkt haben die aber im Zweifel das Spiel schon im Sack, und zwar auch wegen der Vorlagen und der Tore von YM. Wir durften das schon erfahren. Man wollte ihn nicht halten wegen interner Vorfälle, die wir nicht kennen und beurteilen können. Das mag vereinspolitisch richtig gewesen sein oder nicht. Sportlich bleibt eine noch lange nicht geschlossene Lücke. Er war der (von mir aus – zum Leidwesen anderer Spieler – auch selbsternannte) Leader, der sich auch nach einem 0 : 4-Rückstand wie im Heimspiel gegen Mainz nicht einschüchtern ließ und den Karnevalisten zu einem Zeitpunkt zumindest noch ein Tor einschenkte, als alle anderen in Schockstarre verharrten. Zudem haben wir keinen, der Standards ausführt wie er. Und sein Bruder spielte mit ihm eine Klasse besser als jetzt ohne ihn.

    – Petkovic. Er sollte gehalten werden. Er wollte aber spielen. Nur zu verständlich bei seiner Klasse. Vielleicht tut er das nächste Saison wieder in der zweiten Liga mit Eintracht Braunschweig.

    – Und dann wirds schon eng: Barletta, Mikolajczak und Weissenfeldt. Verdiente Aufstiegshelden, die in der zweiten Liga an ihre Grenzen gestoßen sind. Die beiden ersten mit lichten Momenten und – was gerade besonders fehlt – mit ein paar wichtigen Toren. Man denke nur an das 2 : 1 gegen Nürnberg, mein Lieblingsspiel der letzten Saison. Erst Barletta, und dann dieses unglaubliche Tor von Miko. Beide aber auch mit regelmäßigen Aussetzern. Beide bringen diese Saison mittelmäßige Leistungen, der eine im Tabellenmittelfeld der dritten Liga, der andere beim Tabellenletzten der zweiten. Weissenfeldt empfand ich schon letzte Saison als Unsicherheitsfaktor. Der ist völlig weggetaucht. Von den drei vermisse ich am ehesten Barletta wegen seines Kampfgeistes und seiner Kopfballtore.

    – David Ulm. Der sympathische Franzose war schon in der Rückrunde weit weg von der ersten Elf. Er kickt jetzt in der Hessenliga.

    – Blizniuk. Er wollte weg. Zum Teil wird er vermisst. Ich habe das nie verstanden.

    – Markus Kreutz. Zweitschönstes Tor der Saison in Koblenz (nach dem von Miko gegen Nürnberg). Jetzt zweite (oder dritte?) Liga in Österreich. Glaubt wirklich jemand, dass er uns noch weiterhelfen könnte? Ich jedenfalls nicht.

    – Fikri El Haj Ali. Spielte bei uns praktisch überhaupt keine Rolle. Jetzt Stammspieler bei der Überraschungsmannschaft der dritten Liga. Allerdings als Stürmer fast ohne Tore.

    – Ja und der Rest? Der spielte schon in der letzten Rückrunde in der ersten Mannschaft keine ernsthafte Rolle mehr oder durfte sogar eine tragende Rolle beim Aufstieg der U 23 aus der Landesliga spielen. Hillebrand, Gallego und Bencik sind übrigens keine echten Abgänge, sondern noch da. Die würden sich alle freuen, wenn sie sich statt in der Hessenliga noch einmal in der zweiten Liga versuchen könnten. Vorher möchte ich allerdings sehen, wie sich Ralf Schneider in der zweiten Liga schlägt!

    Fazit: Der Umbruch war zu geschätzt 70 bis 80 % zwangsläufig. Eindeutige Verluste sind nur Emil Noll und Youssef Mokhtari.

  15. Hans 1938 sagt:

    Hallo, Tillet, Du hast toll analysiert, dem ist nicht `s hinzuzufügen. Ich möchte aber noch einmal Deine Frage vor einigen Wochen eingehen, warum ist „Rene Adler “ besser als Patrick Klandt? Meine damalige Antwort kenns`t Du ja und ich möchte sie jetzt nicht wiederholen. Nach längerem Nachdenken, sage ich ergänzend noch folgendes: Adler , hat eine sensationelle Saison ? , welches Jahr müsste ich nachsehen, gespielt und war zu dieser Zeit auch wirklich der beste Torhüter in Deutschland! Inzwischen halte ich ihn aber keinesfalls mehr besser wie “ Klandt“ (deshalb auch mein damaliger Kommentar). Er hat aber den „Bonus“ in der 1. Bundesliga zu spielen, deshalb wird er auch von allen Experten relativ hoch eingeschätzt. Es geht wieder auf Mitternacht zu und deshalb bis bald. Herzl. Grüsse Hans.

  16. Bono sagt:

    Und….auch Heller wird wohl nicht zum FSV kommen !

  17. Tillet sagt:

    Hans, Klandt ist allemal erstligatauglich. Als einziger der unsrigen. Unglaublich war die Szene Mitte der zweiten Halbzeit, in der er bis an die Grenze des Strafraums hechtete und einem der Paderborner Stürmer noch den Ball wegfischte. Ich dachte da schon, dass das ein sicheres Gegentor wäre. Rene Adler ist auch ein ganz Starker. Er ist wie Klandt noch sehr jung. Da sind Schwächephasen ganz normal.

    Aber was ist eigentlich beim Tabellenführer los:

    http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,644918,00.html

    Die sollten 10 Millionen Euro über fünf Jahre von einem Sponsor erhalten und kicken den wg. Stasivergangenheit raus? Das klingt doch ein wenig nach einer Märchengeschichte für die breite Öffentlichkeit. Die Erfolgsgeschichte aus Köpenick wirkt inzwischen etwas dubios.

  18. Jupp sagt:

    @12 Tillet
    Tolle Analyse ! Endlich mal auf den Punkt gebracht !
    Mir ging das ganze gejammere über die Spielerabgänge schon auf den Wecker.
    Hat wirklich jemand gedacht, dass man Spieler in einer Mannschaft ohne Probleme ersetzten kann ? Jedes neu formierte Team, auch bei wenigen Ergänzungen, braucht seine Zeit bis es eingespielt ist. Das sieht man jetzt in der 2. Liga bei anderen Manschaften auch (Aachen, 1860). Ich nehme nicht an, dass alle Neuzugänge die Erwartungen erfüllen die man in sie gesetzt hat. Sicherlich wird es da auch den einen oder anderen Ausfall geben. So ist das halt einmal, gerade wenn der finanzielle Rahmen sehr eng ist.
    Wer namhafte Verstärkungen fordert, der sollte auch sagen wie diese bezahlt werden sollen, ohne damit gleich das Gehaltsgefüge der Mannschaft zu sprengen, was gleichzeitig wieder zu Mißstimmungen führen würde (Der verdient viel mehr als ich und läuft viel weniger ..).
    Wir reden hier eigentlich nur über drei Spieler, so wie es Tillet trefflich analysiert hat. Davon waren aber nur zwei Stammspieler. Gerne hätte ich es gesehen wenn E. Noll geblieben wäre, aber ich kann ihn auch verstehen, das war wohl die letzte Möglichkeit für ihn noch einmal richtig Geld zu verdienen.
    Wir können nur hoffen, dass die Neuzugänge bis zum Ende der Vorrunde so weit integriert sind, dass wir mit den letzten 8-10 Teams der Liga mithalten können.
    Alles andere ist ein Wunschdenken für die nächsten Jahre. Also hoffen wir, dass vielleicht doch noch ein guter Transfer über die Bühne geht.

  19. Rainer Pflug sagt:

    Nun ja es klärt sich wohl alles bis zum 31. August und vielleicht hat dann wohl auch jeder begriffen wo wir stehen, leider. Denn Anspruch und Wirklichkeit halten sich bei uns nicht die Waage. Es war zweifellos ein sehr großer Schritt direkt in die 2. BL aufzusteigen, aber dies ist nun mal Tatsache und es wäre schön wenn wir nicht jetzt schon freiwillig die 3.Liga als unser Ziel definieren würden. Die, die viel richtig gemacht haben, müssen sich jetzt wohl auch ihre Fehler vorhalten lassen in der Hoffnung, das es noch Möglichkeiten gibt einiges zu korregieren. Profihaft ist alles nur wenn man sich dem stellt, der Umbruch war auf jeden Fall ein Spiel, welches man jetzt schon als verloren bezeichnen muß. Vieles von der Aufbruchstimmung ist leider nicht mehr vorhanden und daran ist weiß Gott nicht nur unsere Fangemeinde schuld. Denn wenn wir die vielen neuen und vor allem jungen Fans in der Stehplatzkurve sehen stehen wir am Anfang eines guten Weges, der nur gehalten werden kann wenn es jetzt nicht wieder alles nur ein geplatzter Luftballon wie mitte der Neunzig sein soll. Also liebe Verantwortliche versucht was ihr könnt bei der Verstärkung unserer Truppe und gebt bevor alles den Bach runter geht, den jungen Spielern eine Bewährungschance und stärkt nicht denen den Rücken, die nicht mehr kämpfen können oder wollen.

  20. Bernemer Karl sagt:

    Geht es auf und vorwärts ?

    Für den FSV wird es aber schon am Sonntag in Aachen ernst. Im Blickpunkt: Mittelfeldspieler Pekka Lagerblom (26).

    Der Finne spielte zuletzt zwei Jahre bei der Alemannia. Nach seinem Wechsel zum FSV war Pekka vom Pech verfolgt, verletzte sich am linken Knie (Meniskusanriss) schwer.

    Letzten Sonntag dann der erste Einsatz in der Oberliga-Truppe von Trainer Ramon Berndroth. Beim 5:0 gegen Eschborn durfte Lagerblom die letzten 30 Minuten ran.

    Berndroths Urteil: „Der Junge hat mir gut gefallen, kann dem FSV mit seiner Aggressivität weiterhelfen.“ Vielleicht schon in Aachen.

  21. Bernemer Karl sagt:

    Ob das , wie Hans es sich wünscht, noch etwas wird ?

    Quelle: Nürnberger Abendzeitung Einer dieser Wanderarbeiter im Profizirkus ist beispielsweise Mahir Saglik, 26-jähriger Stürmer türkischer Herkunft und beim VfL Wolfsburg außen vor. „Am Mittwoch soll der Wechsel zu einem Bundesligisten über die Bühne gehen“, sagt Sagliks Berater Resa Fazeli, in Nürnberg auch kein Unbekannter. Fazeli hat unter anderem Hamit Altintop als Klient, der 2003 beinahe beim Club gelandet wäre.

  22. Jan sagt:

    Marcel Heller hat gestern 5 Tore bei einem SGE-Spiel gegen eine Gießener Stadtauswahl gemacht…

  23. Bernemer Karl sagt:

    @Jan

    Ich bitte Dich, ich hätte 6 gemacht.

  24. Hans 1938 sagt:

    Zu den Gerüchten um Marcel „Heller“ , ergänzend zu Bono Nr. 16——Gestern Abendhat eine kombinierte Mannschaft der Eintracht in Gießen gegen eine Bezirksauswahl mit 13 : 1 gewonnen. Die besten Spieler auf dem Platz: Heller (5 Tore) und Korkmaz (4 Tore)Kommentar von Skibbe zu Heller.: so hat er grosse Chancen in dieser Verfassung sich wieder an die 1.Mannschaft heranzuspielen! Das sieht wirklich nicht nach einem Absprung von Heller aus. Toski wurde wegen seinem „Zivildienst nicht eingesetzt.

  25. Bono sagt:

    Absage von Heller bestätigt

  26. Bernemer Karl sagt:

    @ Bono, ich sage nur soviel, man kann nicht absagen wenn man nicht umworben wird.

  27. Jochen sagt:

    #25

    Und was ist mit den Afrikanern ?

  28. Bernemer Karl sagt:

    25 und 27, den Afrikanern geht es gut. Es lebe das Pseudonym.

  29. Jochen sagt:

    #25

    Wahrscheinlich auch zu Teuer, naja wäre auch zu schön gewesen.

  30. Jan sagt:

    also ich bin froh, dass dieser Chancentod Heller nicht zu uns kommt, der macht gestern 5 Tore und dann ein halbes Jahr keins mehr.

  31. otto schumann sagt:

    Hallo Freunde,

    praktisch ist alles gesagt. Nach dem gegenwärtigen Stand der Dinge konten in der Qualität die Abgänge nicht gleichwertig ersetzt werden! Da beißt keine Maus einen Faden ab! Ob das jetzt im Sommerschlußverkauf noch gelingt? Das wird schwer werden. Zur finanziellen Situation (ist überhaupt Geld für weitere Einkäufe da?), kommt hinzu, daß die nicht unerheblichen Kosten für die vorgschriebene Rasenheizung vom FSV getragen werden müssen? Das sind einfach noch Anlaufkosten für das Stadion, das wir uns alle gewünscht haben.

    Deshalb hänge ich keinen Wunschträumen nach sondern orientiere mich an den vorhandenen Leuten. Vielleicht war da Fürth ein Ausrutscher, der beim Heimspiel gegen Paderborn mindestens 2.000 Zuschauer gekostet hat. Aber …. fehlte gegen Duisburg nicht wirklich nur etwas Glück, um zu einem Unentschieden zu kommen? Als in der 2. Halbzeit endlich gekämpft wurde lag doch das 2:2 wirklich in der Luft und vielleicht wäre dann schon alles anders gelaufen. Ihr habt mich belehrt, daß das 2:0 für Duisburg kein Abseits war. Für uns sah es so aus, als wäre die FSV-Hintermannschaft stehen geblieben, weil Wagener als Empfänger der Vorlage zwei Meter im Abseits stand. Ein Denkfehler der Hintermannschaft, dem auch wir aufgesessen sind.

    Wir werden sehen, wie es in Aachen läuft. Ein Punkt und die Welt sieht schon besser aus. Bei eventuellen Neuzugängen gilt vielleicht auch ein alter Frankfurter Spruch als Erklärung: „vorne mords gedrommel und hinne kaa Soldate“. Was wurde uns von dem weißen Blitz vorgeschwärmt. Was blieb? Nach wenigen Kurzeinsätzen ist er sang- und klanglos wieder verschwunden – außer Spesen nichts gewesen! Deshalb nochmals: Im Moment nur mit den Spielern rechnen, die wirklich da sind und sich für die 2. Liga als tauglich erweisen.

    An der Diskussion, ob es sinnvoll ist, als FSV-Spieler zu einem Länderspiel von Mali zu reisen, will ich mich nur insofern beteiligen: Andere Wetterbedingungen (wenn der Spielort auf der südlichen Halbkugel liegt – habe ich nicht nachgesehen, dann ist dort jetzt Winter, andere Kost (ist im Leistungssport immer wichtiger) – ist das einem Spieler förderlich, der um seine Form kämpft? Die Antwort überlasse ich Euch. Natürlich gibt es Regeln des internationalen Verbandes die der FSV einhalten muß. Aber man kann doch mit dem Heimatverband des Spielers ein vernünftiges Gespräch führen. Für die muß sich doch auch die Frage stellen, ob es nicht im Eigeninteresse ist, den Spieler erst in der 2. B.L. Fuß fassen zu lassen. Wenn ihm das gelingt, dann ist er auch für Mali wertvoller!

    Aber ich sagte es schon einmal: Aus unserer Sicht wurden bei der Fluktuation im Spielerkader in den letzten Jahren Fehler begangen. Wir werden dann in unserer Ansicht widerlegt, wenn aus dem Kader eine schlagkräftige Mannschaft wird – ich lasse mich da gerne belehren.

    Gruß
    Otto Schumann

  32. docstephan sagt:

    @ otto schumann: Ich lese Deine Beiträge gerne und mir gefällt der freundliche, respektvolle Grundton. Ich habe aber das Gefühl, dass Du immer nur auf (mehr oder weniger) Bewährtes setzen möchtest und am liebsten so wenig wie möglich an Wandel und speziell an neuen Spielern beim FSV sehen möchtest. Das Profigeschäft – und genau da ist der FSV längst angekommen und muss, schon aus existenziellen Gründen, mit den Wölfen heulen – ist aber ein ungemein dynamisches Metier, voller Bewegung und Veränderung. Morgen ist nichts wie es heute war, Stillstand ist nicht selten die Vorstufe des Scheiterns. Die „11-Freunde-Ära“ ist lange vorüber, auch wenn man das noch so beklagen mag. Zwei Neue werden kommen und ich hoffe inständig, dass es richtig Gute sein werden – dann nämlich brächte es den FSV einen gewaltigen Schritt voran. Ich verstehe auch nicht, warum Du in Zweifel ziehst, dass noch Etatmittel zur Verfügung stehen. Wenn Reisig & Co. sagen, dass nochmals eingekauft wird, dürften sie sich dieses Geld wohl kaum vom Pfandleiher beschaffen. FSV-Fans scheinen zwar ein sehr sympathisches, mitunter aber auch arg skeptisches Völkchen zu sein. 😉

  33. wolfsangel sagt:

    Wie die Vergangenheit lehrt, nicht ganz grundlos….

  34. franky schwarz-blau sagt:

    Dum wechselt nach Cottbus

  35. Bernemer Karl sagt:

    @ franky s-b, ich verstehe nicht alles, ist jetzt politisch gemeint oder doch nicht,
    angeblich ist in den neuen Ländern kein Geld vorhanden. ( Es lebe der Solidarpakt )

    Cottbus (dpa) – Fußball-Zweitligist FC Energie Cottbus hat sich mit Sascha Dum verstärkt. Der 23-Jährige wechselt zunächst für ein Jahr auf Leihbasis von Bundesligist Bayer Leverkusen in die Lausitz.

    Darauf verständigten sich beide Vereine. «Wir bekommen mit Sascha Dum einen Spieler, der uns sofort verstärken wird. Er kann auf der linken Außenbahn sowohl in der Offensive als auch in der Defensive spielen und wird mit seiner Qualität dafür sorgen, dass unser Kader ausgeglichener aufgestellt ist», sagte Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz.

  36. Bernemer Karl sagt:

    Dieser Aussage ist nichts hinzuzufügen :

    Nach Gesprächen mit Manager Uwe Stöver und Trainer Tomas Oral, sagte Dum auch: “Es wird wohl eher nichts.” Dum will lieber zu einem Klub, “der realistische Aufstiegschancen hat”.

  37. Heinz sagt:

    @ wolfsangel
    Welche Vergangenheit ?
    Gerade Reisig wird doch nicht nur mit dem sportlichen Aufstieg in Verbindung gebracht, sondern insbesondere mit der wirtschaftlichen Konsolidierung unseres Vereins.
    Er hat 1996 einen Scherbenhaufen übernommen und mit solider Vereinsführung den Verein nicht nur sportlich nach oben gebracht, sondern auch entschuldet.
    Deshalb irritiert mich Dein Hinweis auf die Vergangenheit, insbesondere deshalb, weil er als direkte Reaktion von docstehpan steht, der eben gerade Reisig unterstellte, dass er wirtschaftlich solide arbeiten würde.

    Ich denke auch, dass man mal wieder auf ein normales Maß kommen sollte und sich der schwierigen Situation zwar bewusst wird, aber nicht immer diese Weltuntergangsstimmung verbreitet. Im übrigen beweist die jüngere Vergagenheit doch genau das Gegenteil. Solide und mit ruhiger Hand ist man Schritt für Schritt vorangekommen.

  38. otto schumann sagt:

    Zu Nr. 32, Docstephan,

    ich bin kein konservativer Typ. Im Gegenteil, ich war stand immer auf dem Standpunkt, daß man Dinge ändern muß, wenn sie sich verbessern sollen. Aber bitte keine Aktionen, die eigentlich nur Aktionismus bedeuten. Bis jetzt gilt doch für die Transferpolitik der letzten Wochen: „Der Berg kreißte und gebahr nicht einmal eine Maus“! Dafür mag es gute Gründe geben. Vielleicht wird es ja noch etwas in den nächsten fünf Tagen.

    Ich sehe die Dinge nur nicht durch die rosarote Brille, sondern rechne mit dem was ist (der Spatz in der Hand) und nicht mit dem was sein könnte (die Taube auf dem Dach). Das schließt doch nicht aus, daß wir alle uns freuen würden, wenn es doch noch gelingen würde, Verstärkungen an Land zu ziehen. Sonst müssen wir auf den Win terschlußverkauf warten und hoffen, daß bis zum Ende der Vorrunde nicht alles zu spät ist.

    Weitere Spekulationen sind also erst nach dem Spiel in Aachen und dem Schluß der Transferliste zielführend.

    Gruß
    Otto Schumann

  39. Bernemer Karl sagt:

    Leute wir brauchen keine Angst mehr zu haben, der freie Fall wird abgefedert.

    Nach dem Unfall eines Fans des FC St. Pauli erhöht Fußball-Zweitligist Alemannia Aachen die Sicherheit im neuen Tivoli. Vor dem Heimspiel gegen den FSV Frankfurt werden unterhalb der Brüstungen in zwei Ecken des Stadions Sicherheitsnetze angebracht.

  40. Rainer Pflug sagt:

    Das haut mich doch jetzt richtig um. Cottbus hat das Rennen bei Sascha Dum gemacht und da ging es wohl nicht ums Geld sondern weil dort eher die sportliche Sicht im Vordergrund stand. Wenn es die Meidericher gewesen wären, denn der MSV Duisburg war wohl auch im Rennen, dann hätte ich das verstanden. Aber so…. Das zieht mich aber jetzt richtig runter.

  41. Tillet sagt:

    @ 40

    Rainer, Du siehst den FSV näher an Duisburg als Cottbus? Ich bitte Dich, die Spreegurken haben innerhalb der letzten acht Jahre sechs Jahre in der Bundesliga gespielt, dreimal so viele Zuschauer wie wir und im Gegensatz zu uns eine Perspektive nach oben. Das dürfte für einen ambitionierten Spieler ein wenig reizvoller sein als Abstiegskampf beim FSV. Da können wir uns über die Westpolen lustig machen wie wir wollen.

    Abgesehen davon habe ich eh nicht verstanden, warum gerade Dum jetzt unser Heilsbringer hätte sein sollen. Wie schon gesagt, der Mann ist gelernter linker Außenverteidiger. Mit großartigen Offensivleistungen ist er mir jedenfalls noch nicht aufgefallen.

  42. bernemer sagt:

    ich hab gerade gelesen das dum zu cottbus gewechselt ist also wird es nichts mit dem transfer

  43. Hans 1938 sagt:

    Ich würde keine 1oo Euro einsetzen darauf, das Dum mit „Cottbus“ in diesem Jahr aufsteigt!

  44. Tillet sagt:

    Hans, sicher? Wo sie doch jetzt vom Weltklassetrainer trainiert werden! Und oben steht es ja, Herr Dum will zu einem Verein mit „realistischen Aufstiegschancen“.

    Ich würde aber auch eher darauf tippen, dass weder Cottbus noch Dum nächstes Jahr in der Bundesliga spielen, und dass Wollitz am Ende dieser Saison nicht mehr Trainer in Cottbus ist.

    Andererseits sind die Lausitzer zäh. Die haben aus ihren begrenzten Möglichkeiten in den letzten Jahren so ziemlich das Optimum herausgeholt. Das ist schon aller Ehren wert. Wer hätte etwa seinerzeit darauf gewettet, dass die damals mit Sander aufsteigen und in den nächsten beiden Jahren die Klasse halten würden? Also ich sicher nicht.

  45. Hans 1938 sagt:

    Hallo, Tillet, ich antworte Dir etwas verspätet, aber ich war mit meiner Frau im Biergarten.Zu „Wollitz“ ist für mich mich so etwas wie ein Schimpfwort, vielleicht sogar das Unwort des Jahres. Nochmals zu „Patrick Klandt, natürlich hast Du recht, dass er für die 1. Liga reif ist, sonst hätte ich vor Wochen ja auch nicht gesagt, für mich gehört er zu den besten 6-8 Torhütern in Deutschland! Aber solange er nicht in der 1.Liga spielt, werden ihn das „Zentralorgan “ und andere Experten nicht ganz so hoch einschätzen, wie Du und ich! Ein Abgang, wäre allerdings für unseren FSV momentan kaum verkraftbar.Gibt es sons`t etwas Neues, auf dem Transfermarkt, was ich ausser „Dum“ in den letzten Stunden verpasst habe? Herliche Grüsse H A N S

  46. Tillet sagt:

    Hans, neben der Dum-Ausleihe ist noch Sebastian Szikal von Darmstadt nach Weiden gewechselt:

    http://www.kicker.de/news/fussball/regionalliga/startseite/513659/artikel_Sebastian-Szikal-kommt-aus-Darmstadt.html

    Das war das einzige Highlight des Tages. Auch da hat unsere sportliche Leitung gepennt.:)

    Ansonsten tote Hose.

  47. Tillet sagt:

    Ansonsten liest der große Bruder inzwischen hier mit und bedenkt uns mit gönnerhaften Kommentaren:

    http://www.blog-g.de/archiv/1265#comment-211691

    Der Gang in den Biergarten war die richtige Entscheidung!

  48. wolfsangel sagt:

    @Heinz

    Sicher hast Du mit der jüngeren Vergangenheit unseres Verein durchaus recht ! Aber wenn Du die letzten 40-50 Jahre Dir anschaust, dann wirst Du mehr Pleiten, Pech und Pannen erlebt haben, als freudige Ereignisse. Deshalb sind die „Bernemer“ eher skeptisch eingestellt…und das ist auch verständlich !!!

  49. franky schwarz-blau sagt:

    Skela war am Hang…

  50. Bernemer Karl sagt:

    Skela bekommt immer schnell kalte Füße, er hat sicherlich die Rasenheizung
    überprüft.

  51. Enkheimer sagt:

    Vidosic, vom FCN, Linksfuss, linkes OM, ?

  52. igor sagt:

    #49

    Auch Bum Kun Cha 🙂

  53. Jan sagt:

    @Tillet

    die Eintrachtler würde uns am liebsten ihre ganze Resterampe anbieten, die sitzen da auf Millionentransfers wie Bellaid, Korkmaz, Mahdavikia usw. scheinbar wie auf Sauerbier. Wahnsinn, was der Nachbarverein da für ein Geld in den Sand gesetzt hat, davon könnten wir unseren ganzen Saisonkader finanzieren.

  54. Bernemer Karl sagt:

    Sehr witzig, Bum Kun Cha.

    Sein Mitbringsel , braucht unsere Truppe unbedingt.

    Ginsengpräparate sind als Tonikum und Geriatrikum im Handel. Ginseng wird angewendet als Stärkungs- und Kräftigungsmittel bei Müdigkeits- und Schwächegefühlen sowie bei nachlassender Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit .

  55. Blanca Garra sagt:

    werdet euch (BR) doch endlich einig mit Skela ….

  56. Bernemer Karl sagt:

    @ Blanca Garra

    Hallo alter Recke, wie schon mal besprochen Salchina Blanca und Ginseng , damit geht es dann richtig ab . Wir rollen das Feld von hinten auf.

  57. willi sagt:

    Skela will einfach zu viel Kohle…

  58. Bernemer Karl sagt:

    Ehre wem Ehre gebührt.

    Union-Fans loben Konsequenz mit Stasi-Sponsor Erst drohte das Match gegen den FC Bayern von der Stasi-Debatte um den Hauptsponsor in den Hintergrund gedrängt zu werden, doch dann wurde es doch noch das erhoffte Fußballfest. Die Konsequenz, wie der 1. FC Union Berlin mit dem pikanten Fall umging, nötigte den Fans an der Alten Försterei Riesen-Respekt ab. „Ehre ist mehr als Geld. Bleibt Eisern“, war auf einem Transparent zu lesen und auch in zahlreichen Radio-Umfragen stellten sich die Anhänger ganz klar auf die Seite ihres Vereins. Union ließ zwei Tage vor dem mit Spannung erwarteten Test gegen den Rekordmeister den angeblichen Millionen-Deal mit dem Hauptsponsor International Sport Promotion (ISP) wegen der früheren Stasi-Tätigkeit von dessen Aufsichtsratsvorsitzenden Jürgen Czilinsky platzen. Viele Anhänger hatten die drei Buchstaben des Ex-Sponsors daher auf ihren Trikots demonstrativ geschwärzt.

    ( Ist ja sonst nix los )

  59. Blanca Garra sagt:

    Ich will den jetzt ham … Liege wie ein Kleinkind vor der Supermarktkasse und trommel aufm Boden … Und Mama sagt als „es gibt kein Skela, nein Schatzi“ Grüssle an Karlche *g*

  60. Gast sagt:

    #59

    Noch ist ja nichts entschieden……

  61. otto schumann sagt:

    Hallo Freunde,

    entgegen meiner Absicht melde ich mich noch einmal vor dem Aachenspiel. Ich denke nicht, daß das Management des FSV in den letzten Tagen geschlafen hat. Wir nicht, aber die wissen, wieviel Geld noch zur Verfügung steht und all diejenigen, die noch gehandelt werden sind zu teuer. Das gilt vor allem für Skela. Der würde doch nur zum FSV wechseln, wenn er fürstlich belohnt würde. Das ist ein ganz kühler Rechner.

    Natürlich könnte man jetzt sagen, daß mehr Geld in der Kippe wäre, wenn man nicht 12 oder 13, sondern nur fünf Spieler neu verpflichtet hätte – wenn man vom Rathaus kommt, ist man bekanntlich klüger – das gilt auch für das FSV-Management.

    Daß das FSV-Management in den letzten Tagen immer wieder einmal einen Versuchsballon startete, war lediglich eine PR-Maßnahme. Der Verein soll halt irgendwelche Schlagzeilen produzieren, um im Geschäft zu bleiben. Daß die Verpflichtung eines wirklichen Hochkaräters für den FSV im Sommerschlußverkauf noch
    klappen würde wußten die Macher doch ganz genau – viel besser als wir, die wir manchmal Wunschträumen nachhängen.

    Unser Verhalten ist nicht schlimm. Ein Mensch, der keinen Träumen, keinen Wunschvorstellungen mehr nachhängen kann ist ein ganz armer Wicht!

    Gruß Otto Schumann

  62. Jan sagt:

    Skela hätte ich schon auch gerne, aber sollte der sich wirklich einen 2.Liga-Abstiegskandidaten antun und nix anderes sind wir höchstwahrscheinlich in dieser Saison?

    das Einzige was mich wundert, dass er bis jetzt noch keinen anderen Verein gefunden hat, vielleicht spielen wir bei der Lotterie doch noch mit, von „Kreisel-Ervin“ weiß man ja, dass er sehr gerne in Frankfurt weilt, warten wir es ab!

  63. otto schumann sagt:

    PS: muß natürlich „nicht mehr klappen würde“ heißen.

    Otto Schumann

  64. Bernemer Karl sagt:

    @ Otto, ich wohne nur einen Katzensprung vom Hang entfernt. Eben habe ich
    zwei Einschläge gehört , die Raketen sind unterwegs. Lassen wir uns überraschen.
    Denke bitte daran es suchen noch 36 Erstligaspieler einen Vertrag. Einige von denen
    würde ich mit Kusshand nehmen.

    Gruß Karl

  65. Oskar sagt:

    schneider und ? in Aachen auf der Ersatzbank

  66. Blanca Garra sagt:

    @ Karl …los laaf hin zum Hang und Augen auf ….

  67. Olli aus R (OLeiJo1) sagt:

    Weisst Du das sicher oder hoffst Du das? Wenn Du schreibst „…, die Raketen sind unterwegs“, dann gehe ich davon aus, daß Du tatsächlich etwas gesehen hast am Hang oder jemand der noch näher dran ist hat Dir was geflüstert, bittet aber um Diskretion bis die neuen Transfers tatsächlich publik gemacht werden.

  68. Gaga sagt:

    66@ Blanca Garra

    de Karl und laafe…………………………….!!!!!!Lach mich kaputt.

    Skela ist das der,der nicht in der 2.Liga spielen wollte und auf ein Angebot eines Erstligisten wartet????

    Warum hat er keinen Vertrag bei seinen alten Verein unterschrieben?

    Ehrlich gesagt bin ich froh wenn er dort hin geht, wo das Geld auf den Bäumen wächst. Ich hoffe das Schneider und Pintol in dieser Rund den Durchbruch schaffen.

  69. Hans 1938 sagt:

    Das Gerücht um Toski hat sich ebenfalls erledigt. Lt. „Kicker von heute: Zitat Gerster: Toski bleibt definitiv bei der Eintracht!

  70. Bernemer Karl sagt:

    Meine Lieben Euer Wunsch war mir ein Befehl, war am Hang.
    Aber nichts Neues, es ist alles so zugeknöpft wie bei den Nonnen.
    Also weiter warten.

  71. Blanca Garra sagt:

    ich glaub aber das heut was passiert …. Ich denk die brüte grad was aus … Es ist so wie die Ruhe vor dem Sturm …

  72. Blanca Garra sagt:

    @ Karl … Danke fürs gugge

  73. uli sagt:

    madhavikia soll zum fsv….

  74. franky schwarz-blau sagt:

    Am Sonntag soll er bereits spielen…

  75. franky schwarz-blau sagt:

    Am Sonntag soll er bereits spielen…(aber nicht Madhavikia)

  76. claudi sagt:

    mir hole de youssef zurück hole…

  77. claudi sagt:

    mir hole de youssef zurück !!!

  78. nutella sagt:

    danke , uwe

  79. JonathanRi sagt:

    Mist! Robben ist schon weg. Bayern waren schneller!!!

  80. Gaga sagt:

    Uli 74

    hast wohl zuviel von deinem „Äppelwoi“ genascht?

  81. otto schumann sagt:

    Lieber Bernemer Kall,

    ich glaube, Du bist da (leider) einer Ente aufgesessen. Um die Suppe köcheln zu lassen werden immer wieder neue Gerüchte gestreut. Ich gehe (leider) davon aus, daß all die, die jetzt noch ohne Verein sind entweder nichts taugen oder für den FSV unerschwinglich teuer sind. das gilt vor allem für Skela. Aber auch die vier oder fünf, die von der Eintracht gerne von der Gehaltsliste gestrichen werden sollen, werden unerschwinglich sein; es sei denn… die Eintracht will sie ja unbedingt loswerden. Sie soll für dieses Jahr mit 2 Mio Mießen kalkulieren! Vielleicht gehen sie auf ein Leihgeschäft ein, bei dem der FSV nur einen seinen Verhältnissen entsprechenden Teil des Gehalts zahlt. Der iranische Nationalspieler wird sich aber kaum auf sowas einlassen und unzuverlässige Innenverteitiger wie Bellaid braucht der Sportverein wirklich nicht.

    Die Eintracht hat auch noch mittelfristig einen anderen Linksverteidiger an der Backe, den sie im vergangenen Jahr auf mehrere Jahre verpflichtet hat. Alles im allen: Der FSV sollte nicht dazu beitragen, die Fehler der Herren Bruchhagen, Funkel und Hölzenbein korrigieren zu helfen. Es genügt, mit den eigenen Fehlern fertig zu werden. Da muß man sich die von der Eintracht nicht zusätzlich aufbürden.

    Ich wünsche es nicht. Aber gegenwärtig wäre ich gar nicht überrascht, wenn wir am Dienstag genau so schlau wie heute wären. Aber …. dann hätte der Sportverein zumindest keine zusätzlichen Fehler im Transfergeschäft getätigt – und das ist doch auch schon was – immer das Positive sehen!

    Gruß
    Otto

  82. Jan sagt:

    also ich sehe auch niemand von der Nachbar-AG, der uns wirklich weiterhelfen könnte, wir brauchen vor allem noch zwei, drei Verstärkungen für die Offensive und was hat die Eintracht da zu bieten, höchstens Liberopoulos, aber der steht bei denen nicht zur (Verkaufs)debatte. Ich sehe auch keinen Grund, warum wir denen jetzt die ganzen „faulen Eier“ abnehmen sollen, das Niveau der 2.Liga ist nicht soviel schlechter als bei den meisten Klubs der Ersten Liga, wer dort überhaupt nicht mehr zurecht kommt, wird auch einem Zweitligisten nicht sonderlich weiterhelfen können.

    nee, nee, nee – nix nehmen von der SGE!

  83. docstephan sagt:

    „nee, nee, nee – nix nehmen von der SGE!“ – Da will ich Jan nicht widersprechen. 😉

    Otto Schumann muss ich aber leider mal wieder insofern Contra geben, als dass ich es einfach nicht begreifen kann, wie man aus Angst, einen Fehlgriff zu tun, lieber gleich ganz auf zusätzliche Verpflichtungen verzichten möchte, obwohl sich doch schon gezeigt hat, dass dem bisherigen Kader der Denker und Lenker sowie einer mit Torinstinkt fehlt. Alleine schon die Aussicht, dass jemand dort draußen auf dem Markt „herumturnen“ könnte, der genau ins Profil passt und dann dem FSV verloren geht, weil dieser überängstlich agiert, lässt mich nahezu erschaudern. Das Leben ist Risiko und der Profifußball erst recht. Ich liebe diesen Prickel und hoffe immer noch auf den großen Glücksgriff!

  84. Bernemer Karl sagt:

    Werder führt bei Halbzeit durch 2x Pizzaro 2-0, vielleicht fällt ja da etwas für uns ab.
    Werder hat ja ein Überangebot an Stürmern.

  85. Jan sagt:

    @Bernemer Karl

    da hatte ich vor ein paar Wochen auch schon dran gedacht, bei unseren phantastischen Connections nach Bremen…

    die haben wirklich zu viele gute Stürmer, aber können wir einen von denen auch bezahlen?

  86. Blanca Garra sagt:

    Immer noch nix … Karl laaf nochmal zum Hang und gugg ma … Oder fahr nach Bremen und bring den Harnik mit …

  87. Nobby sagt:

    „nee, nee, nee – nix nehmen von der SGE!”

    Sehe ich genau so ,
    noch nicht mal ein Freundschaftsspiel gegen uns wollen sie spielen.
    Und jetzt wollen sie uns ihre faulen Eier unterjubeln.

    Was noch kommt oder auch nicht , liegtnicht in unserer Hand.
    Gehe schon mehr als 50 Jahre zum Fsv , da ist man Nackenschläge
    gewohnt.

    Hoffe trotzdem an ein gutes Ende.

  88. Tillet sagt:

    Der Kicker spekuliert auf folgende Aufstellungen am Sonntag:

    „Vorschau Aufstellung

    T. Stuckmann (1) – Casper (28), N. Herzig (2), Olajengbesi (19), Achenbach (32) – F. Müller (16), Burkhardt (10), Fiel (21), Milchraum (26) – Gueye (14), Auer (9)
    Trainer: Seeberger

    P. Klandt (1) – Simac (21), Gledson (28), Husterer (4), Voigt (13) – S. Coulibaly (10), Ledgerwood (7) – O. Mokhtari (26), Kujabi (23) – Cenci (9), Junior Ross (11)
    Trainer: Oral

    Reservebank – Alemannia Aachen Reservebank – FSV Frankfurt

    Unger (13) (Tor) Stahl (20) (Tor)

    Adlung (24) Hickl (17)

    Kratz (15) Klitzpera (3)

    Lasnik (30) Ledesma (5)

    Daun (11) Theodosiadis (22)

    Junglas (25) Albayrak (29)

    Oussalé (23) Lagerblom (25)

    Pintol (24)

    Bouhaddouz (27)

    Diakité (15)

    Taylor (16)

    Es fehlen – Alemannia Aachen Es fehlen – FSV Frankfurt

    Hohs (Nicht berücksichtigt) P. Alvarez (Nicht berücksichtigt)

    Polenz (Reha) Mehic (Sehnenentzündung im Knöchel)

    Stehle (Reha) C. Müller (Kreuzbandriss)

    Szukala (Darminfekt)

    Demai (Reha)

    Plaßhenrich (Reha)

    Nemeth (Innenbanddehnung)

    Özgen (Meniskus-OP)“

    Also ich fordere Lagerblom statt Ledgerwood. Wir brauchen mehr Stabilität im Mittelfeld!

    Und was ist mit Taylor? Ich dachte, der ist noch verletzt?

  89. Jan sagt:

    weitere Spekulation: Rhein-Main Net berichtete in der Sendung „Elfmeter“, dass unser Sportdirektor Stöver gestern in Mainz gesichtet wurde…

    wen hätten die denn abzugeben?

  90. Tillet sagt:

    Dragan Bogavac?

  91. Jan sagt:

    Bogavac? ein Tor in der letzten 2. Ligasaison ?

  92. Tillet sagt:

    Naja, insgesamt 24 Tore in 96 Zweitligaspielen:

    http://www.transfermarkt.de/de/spieler/19696/dragan-bogavac/default/2009/leistungsdaten.html

    Ich hätte ja auch lieber den Bance, schon wegen seiner Optik… das dürfte aber doch eher unwahrscheinlich sein! Wer sonst würde Dir einfallen?

  93. Jan sagt:

    Daniel Gunkel war mal in Wehen und ist bei Gerster unter Vertrag…

  94. Blanca Garra sagt:

    vom Geld her würde von den Bonbonschmeisser nur Schürrle oder Riske bei mir für gute Laune sorgen … Bitte nicht noch einen Chancentot mit Bogavac

  95. Jan sagt:

    Gunkel ist übrigens auch in Frankfurt geboren, vielleicht hat er Heimweh 😉

  96. Tillet sagt:

    Jan, ich würde mir da keine Hoffnungen machen. So stark ist der Mainzer Kader nicht, dass sie auf einen wie Gunkel verzichten können. Ob uns das passt oder nicht, Bogavac ist unsere Preisklasse. Finanziell und sportlich. Er absolvierte immerhin drei solide Jahre bei Zweitligisten von unserem Format und hatte letztes Jahr in Mainz gegen stärkere Stürmer keine Chance, deshalb nur zwei Spiele in der Startelf. In den vier Jahren traf er im Schnitt in jedem vierten Spiel. Hält er den Schnitt, würde das bedeuten, dass er für sieben Tore gut sein kann, wenn er für uns diese Saison 28 Spiele absolviert. Ich denke, mehr können wir nicht erwarten. Ich lasse mich aber gerne vom Gegenteil überraschen.

  97. Jan sagt:

    ist doch eh alles nur Spekulatius!

  98. Tillet sagt:

    Jan, klar. Und ich spekuliere weiter, macht gerade Spaß: Ihren A-Jugend-Meister Schürrle geben die Karnevalisten derzeit auch für zwei Millionen nicht her. Tuchel führt den gerade an ihre erste Mannschaft heran.

  99. fritz sagt:

    Wir müssen unbedingt noch zwei Stürmer verpflichten.
    Bei den knappen finanziellen Budget sind „Fehlgriffe“ nicht zu vermeiden.
    Selbst wenn die Eintracht Liberopouls abgeben wollte.
    Ich bezweifle das der FSV so einen Spieler finanzieren könnte.
    Bei der Verpflichtung von neuen Spielern muss der FSV immer ein
    Risiko eingehen.

  100. Jan sagt:

    @fritz

    Risiko geht jeder Verein bei einem Transfer ein, -nur die einen können sich das Risiko leisten und die anderen nicht. Ich denke da an einen benachbarten Verein, bei denen rund 5-6 Millionen auf der Abschußliste stehen…

  101. otto schumann sagt:

    Hallo Freunde,

    zu Docstephan – es ist ein Unterschied, ob jemand eine Münze in den Flipperautomat wirft und hofft, daß ein Gewinn herauskommt und den Machern des FSV, deren Beruf vielleicht davon abhängt. Immer vorausgesetzt, der Flipperspieler wirft sein eigenes Geld ein. Ansonsten haben wir doch bei der letzten Finanzkrise erlebt, daß Flipperspieler das Geld anderer eingeworfen haben. Sie gingen davon aus: Entweder es klappt, dann streiche ich eine hohe Boni ein oder es klappt nicht – dann springt der doove Steuerzahler ein. Der Flipperspieler selbst trägt null Risiko.

    Ich denke, daß die FSV-Macher gelernt haben und jetzt vorsichtiger geworden sind. Möglicherweise sind auch Banken zurückhaltend (soll so sein, mancher kleine Geschäftsmann klagt darüber). Vielleicht es so, daß die Kreditlinie ausgereizt ist und die Banken im Moment dem Hahn zumachen – alles möglich.

    Damit will ich sagen, daß wir alle leicht Geldausgaben zum Erwerb weiterer Spieler fordern können – es ist ja nicht unser Geld! Eine Firma – und der FSV ist in dieser Hinsicht eine Firma, muß erst einmal seine Bank davon überzeugen, daß die Investition Ertrag abwirft. Oder bist Du der Ansicht, der FSV müßte zum Erwerb von weiteren Spielern mal eben sein Festgeldkonto plündern?

    Soviel zu „Mut zum Risiko“. Von außen haben wir das leicht fordern. Bayern München sagte einmal: „Wenn die anderen Vereine zur Bank gehen, suchen sie den Weg zur Kreditabteilung – wenn wir zur Bank gehen, suchen wir die Anlageberatung“. Meine Lebens – und Berufserfahrung sagt mir, daß der FSV zum überwiegenden Teil der Vereine zählt, der die Hilfe von Banken braucht. Da zählen keine schönen Worte, sondern nur Fakten, Fakten, Fakten. Da müssen vierteljährlich Zwischenbilanzen und g+ V- Rechnungen vorgelegt werden. Ob die da bei vielen Fußballvereinen für das I. Halbjahr 2009 da besonders gut aussehen? Sponsoren sind hartleibig, der Dauerkartenverkauf könnte besser sein, wurden Logen an Firmen vermietet?, kann der veranschlagte Zuschauerschnitt erreicht werden – obwohl wir Zuschauer heute kaum noch finanziell ins Gewicht fallen. Entscheidend ist nur das Fernsehen (deshalb die manchmal schwer nachvollziehbaren Terminansetzungen) und Sponsorenverträge. Vielleicht ist auch die Höhe der Einnahmen aus Mitgliederbeiträgen eine wichtige Größe. Ein Vergleich gefällig?Die Eintracht hat über 14.000 zahlende Mitglieder und rechnet mit einem Zuschauerschnitt von 45.000 Menschen. Wieviel Mitglieder hat der FSV? Viel mehr als 1.000? Wie hoch ist der Zuschauerschnitt bis jetzt? Wie ist die Verteilung der Fernseheinnahmen? Das alles sollten wir – bei aller Libe zum FSV, bedenken, bevor wir von den Machern Dinge verlangen, die sie einfach derzeit noch nicht schaffen können.

    Die Banken haben heute ausgeklügelte Programme zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit ihrer Kunden. Da werden die Daten der Kunden eingegeben und Kollege Computer wirft unter seine Beurteilung aus. Bauchentscheidungen gibt es heute kaum noch.

    Also Wunschträume sind ja gut und schön – ich träume auch gerne. Oftmals scheitern sie aber an Realitäten. So habe auch ich den Wunschtraum, daß es dem FSV in den nächsten vier Tagen noch gelingt, zwei Spieler zu verpflichten, die wirklich weiterhelfen. Das ist die Hoffnung. Wie wird die Realität aussehen? Am Dienstag sehen wir weiter.

    Gruß
    Otto Schumann

  102. manni sagt:

    Wir wollen Dragan Bogavac als Neuzugang

  103. Olli aus R (OLeiJo1) sagt:

    Ich denke schon am Montag wird alls feststehen. Oder morgen schon, weildie potenziellen Neuzugänge wollen ja auch jedes Spiel mitnehmen. War Stöver wirklich in Mainz. Bogavac kann helfen, wichtiger erscheint mir aber die Position des 10ers. Glück auf!

  104. Bernemer Karl sagt:

    Wie schrieb docstephan gestern, wir brauchen einen mit Torinstinkt.
    Da muss ich mich doch ernsthaft fragen, was wollt Ihr mit Bogavac.

  105. Bernemer Karl sagt:

    Wie geht das ?

    Vor dem Zweitligaspiel heute in Koblenz (18 Uhr) ging’s bei Energie Cottbus Schlag auf Schlag. Donnerstag verpflichteten die Lausitzer in einer 1. Blitzaktion Sascha Dum (23) aus Leverkusen, gestern Abend einigte man sich mit dem nächsten Supertalent: Marc-André Kruska (22) kommt für drei Jahre!

    Trainer Claus-Dieter Wollitz: „Beide Spieler haben viel Talent und das auch schon in der Bundesliga bewiesen.“

    Nachdem Kruska gestern Abend noch im Kader des FC Brügge in der Europa League gegen Posen stand, soll der Deal heute perfekt gemacht und unterschrieben werden. Mündlich einigte man sich gestern Abend schon.

    Kruska war Kapitän der U21-Nationalmannschaft (16 Einsätze, 2 Tore), absolvierte in seinen jungen Jahren bis zum Wechsel nach Belgien 98 Erstligaspiele für Dortmund

  106. Bernemer Karl sagt:

    Zu 107, ich weiß es interessiert keine Sau , trotzdem Brügge – Posen 4 -3 im
    Elferschießen.

  107. Tartan Army sagt:

    Anrufen, geld auffen tisch und abholen…..

  108. Fritz sagt:

    Hallo Bernemer Karl deine Frage ist einfach zu beantworten. Cottbus hat mehr
    finanzielle Mittel.

  109. Bernemer Karl sagt:

    Tartan, da frage ich mich weshalb wir uns so schwer tun, oder ist hinter unseren
    Aspiranten halb Europa her ?

  110. otto schumann sagt:

    an Bernemer Kall,

    natürlich hast Du recht, wenn Du beklagst, daß es anderswo mit den Verpflichtungen klappt. Aber ….. können wir uns mit Cottbus vergleichen? Bei den Sorben ticken die Uhren anders – die stellen sogar einen Ministerpräsidenten. Das ist so, als wenn man in Schleswig-Holstein (up ewig ungedeelt) einen Dänen wählen würde. Die sind halt anders als in der Multi-Kulti-Stadt Frankfurt mit ihren Riesenmöglichkeiten seine Freizeit zu verbringen. Die Lausitzer sind sicherlich im Schnitt ärmer als die Frankfurter Bürger. Aber gerade deshalb geben sie das letzte Hemd für ihren Verein.

    Kleine „Völker“ sind da schon ehrgeizig. Ich sah unlängst eine Musiksendung aus Maastricht (von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt – längst Geschichte). Als die Niederländische Nationalhymne angestimmt wurde faßten sich die Zuschauer ans Herz und hatten Tränen in den Augen. Für die ist halt die 1648 erkämpfte Selbständigkeit eine Herzenssache. Für uns? Da schleicht sich manchmal beim Abspielen der Nationalhymne der Gedanke (mit der 3. Strophe habe ich halt immer noch Probleme, mir den Text zu merken) ein: „Vom Erhabenen (Geschaffen auf Helgoland im Zeichen der Romantik) zum Lächerlichen (die Nazis hängten noch „die Fahne hoch“ dran) ist es nur ein Schritt“. Die Amis, die selbst in jeder Werkshalle ihre Nationalflagge aufgemalt haben und in deren Büros überall die Flagge steht, haben uns das 1945 gründlich ausgetrieben. Soviel nur zu Cottbus. Aber auch mit dem Berliner Aufsteiger ist der FSV nicht vergleichbar. Obwohl dort die Arbeiter 1933 noch zu 50 % die KPD wählten hatten sie mit Mielke und Co nie etwas am Hut. Sie haben das Stadion an der Alten Försterei auf 2. Ligaformat gebracht und jetzt den Sponsor rausgeschmissen, weil der Repräsentant ein Stasi-Mann war.

    Übrigens klemmt es bei vielen Vereinen mit den Finanzen. In Schalke zum Beispiel hat man große Sorgen, die nur dann ausgeräumt werden können, wenn die Mannschaft in der B.L., im Pokal und international gut abschneidet. Insofern ist schon wirklich alles von der sportlichen Entwicklung abhängig. Trotz hervorragender Rahmenbedingungen rechnet die Eintracht in diesem jahr mit 2 Mio Verlust. Wie schwer hat es da vergleichsweise der kleine FSV? Natürlich gilt auch hier: Wenn die Mannschaft Erfolg hat, kommen Sponsoren und Zuschauer. Wenn nicht, beißt sich die Katze in den Schwanz. Ein Teufelskreis. Ich versuche deshalb, für die schwierige Lage der „Macher“ Verständnis aufzubringen. Alles wird einfacher, wenn am Sonntag in Aachen ein Teilerfolg gelingt!

    Die Hoffnung stirbt zuletzt!

    Gruß
    Otto Schumann

  111. Rainer Pflug sagt:

    Vielleicht tun sich andere z.B. Cottbus etwas leichter mit dem Schulden machen wie wir.
    Immerhin haben die Verantwortlichen bei uns Jahre gebraucht um diese „Leichtigkeit“ auszugleichen sprich zurück zu zahlen. Also so eine bisschen müssen wir doch innehalten und uns sagen Verantwortung für das lange Ende ist wohl auch ein Wert, den es zu halten gilt, auch wenn wir nicht so locker vom Hocker einkaufen gehen können.
    Hoffen wir dass der Faktor Geduld doch zum Schluß noch belohnt wird. Immerhin haben wir auch im Vorjahr den Emil Noll noch nach Transferschluß bei den Arbeitslosen gefunden.

  112. Tillet sagt:

    „Größte Baustelle ist das Mittelfeld, Epizentrum der Fehlpässe und Unzulänglichkeiten.“

    http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/513719/artikel_Reisig-setzt-auf-Gelassenheit.html

    Aber neu ist das alles nicht.

  113. Umfrage sagt:

    Was haltet ihr vom Mainzer Stürmer BOGAVAC ?

  114. Hans 1938 sagt:

    hallo, Karl Dein Eintrag vom 26.o8/Nr 21 Saglik ist anscheinend bisher doch noch nichtuntergekommen! Es sah ja dannach aus, als würde sich eine Verpflichtung beim 1.FC Nürnberg ergeben. Die buhlen im Moment aber eher Richtung Eddie Smolarek. Also ganz habe ich die Hoffnung betr. „Saglik“ noch nicht aufgegeben. Gruss Hans

  115. Bernemer Karl sagt:

    Freunde, Ihr habt ja Recht mit Euren Anmerkungen. Ich denke aber auch das
    in Ostdeutschland mit anderen politischen Beurteilungen und Absegnungen
    gehandelt werden darf und wird.
    Wie reagieren dort die Finanzämter ( Stundungen usw. ) wie die Banken ( Rückzahlungsmodalitäten), mir persönlich stellen sich schon einige Fragen.
    Aber was soll es , es ist wie es ist.
    Ich hoffe aber das wir trotz allem noch Verstärkungen finden und danach noch Freude
    am FSV haben werden.

  116. Zorro sagt:

    #115

    Auf alle ist Boga ne bessere Partie als Bencik 🙂

  117. Bernemer Karl sagt:

    @ Hans 1938, andauernd wird eine neue Sau durch das Dorf getrieben.

    http://www.transfermarkt.de/de/forum/154/geruechtekueche/thread/958572/anzeige.html

  118. Bernemer Karl sagt:

    @ 115 und 118, ein Brecher und so einen bräuchten wir ist er nicht, 169 cm 70 kg

  119. Hoppi sagt:

    # 118
    Das ist ja schliesslich nicht schwer!

  120. Zorro sagt:

    @120

    Du suchst wohl einen zweiten Coulibaly ??

  121. Fsv`69 sagt:

    Wenn Skela wirklich bei uns unterschreiben sollte (was ich mir in den kühnsten Träumen nicht vorstellen kann), steigen wir zu 100% nicht ab!.
    Sollte beides eintreffen, (Abstieg + Skela), gehe ich freiwillig im Ostparktümpel 5 Runden schwimmen….

  122. Bono sagt:

    #123

    soviel zu skela….er ist noch da !!

  123. Tartan Army sagt:

    uns fehlt das geld…..und wahrscheinlich sogar der tisch

  124. Bernemer Karl sagt:

    @ Zorro , nicht verkehrt verstehen, aber denke mal an die Verteidigungsreihen
    in Liga 2 alle ab 180 cm , er bekommt keinen Kopfball, einen schnellen Außen haben
    wir. Linkes Mittelfeld, ok vielleicht , aber es brennt vorne Mitte.

  125. Frankfurter Volksbank sagt:

    #125

    na,wenn man gledson,coulibaly,müller (ablöse),lagerblom und und holen kann…..

  126. Tartan Army sagt:

    wurde alles unter der hand gemacht……..

  127. Honsel Eck sagt:

    Wäre schon schön wenn das mit Skela klappen würde,dann hätten wir einen guten Spieler geholt dem es in Frankfurt immer gefallen hat.Mit Heller hätte ich ein Proplem.Mit Spielern aus Mainz sollte man vorsichtig sein denn wenn diese dort nicht gebraucht werden frage ich ,was sollen diese dann bei uns.Aber wir sollten froh sein wenn noch was da ist das zu uns möchte.

  128. Jan sagt:

    dieser Fussball „Transfermarkt“ hat schon irgendwie was von einem mittelalterlichen Sklavenhandel, Menschen (auch Sportler genannt) werden „wertgeschätzt“, zwischen Vereinen rumgeschoben, „ausgelöst“, in Trainingscamps zwischengelagert, bei Krankheit oder zunehmenden Alter dann abgeschoben, das alles zu horrenden Preisen. Alles schon ein bißchen pervers, auch wenn die Betroffenen ganz gut dabei verdienen.

    wäre froh, wenn wir dann mal bald unsere beiden „Heilsbringer“ an Bord der schwarzblauen Galeere haben und uns wieder auf den Fussball und die kommenden Gegner konzentrieren könnten, ist noch viel Arbeit aus dem losen Haufen eine Mannschaft zu formen.

  129. Bernemer Karl sagt:

    FSV Vorschau zum Spiel, klingt nicht gerade hoffnungsvoll.

    http://www.fsv-frankfurt.de/cms/index.php?&id=9&backPID=574&tt_news=4906&cHash=475266f6fe

  130. Herbert sagt:

    Was will man mit Oral in der 2.Liga ?

  131. Gerri sagt:

    #132

    Gespräche mir anderen Trainern laufen…

  132. Michel sagt:

    Jawohl der FSV hat was anderes verdient als diesen …

  133. Honsel Eck sagt:

    Zu 124 Michel
    ich glaube Du gehst hier wieder raus wenn Du solchen Mist schreibst.

Kommentarfunktion geschlossen.